Page 1

region südbrandenburg forschung

500 000 Euro für Cottbuser Videokonferenzlösung

FOTO: PITTASCH

Das Videokonferenzsystem für jeden PC-Nutzer kommt aus Cottbus. Mit einer Lösung, die das Potenzial hat, Videokonferenzen zu einer Standardanwendung zu machen, konnte das Cottbuser Unternehmen BRAVIS den High-Tech-Gründerfonds überzeugen. Der Fonds unterstützt aus Einlagen des Bundes, der KfW und deutscher Unternehmen junge, chancenreiche Unternehmen mit Risikokapital.

André Röhrig, Geschäftsführer der BRAVIS GmbH

ie BRAVIS GmbH, eine Ausgründung der BTU Cottbus, wird Forschungsergebnisse des Lehrstuhls Rechnernetze in die Praxis überführen. Seit 1998 forschen Professor König und seine Wissenschaftler auf diesem Gebiet. Im Ergebnis wurde es möglich, auf die bisher bei Videokonferenzsystemen erforderliche Spezialhardware zu verzichten und zusätzliche Funktionen zu ermöglichen. Im Gespräch mit dem Geschäftsführer der BRAVIS GmbH, André Röhrig, erfuhr FORUM Details zur Beteiligung des Gründerfonds und zur BRAVIS GmbH.

D

Herr Röhrig, Ihr Unternehmen konnte hochqualifizierte Auswahlgremien überzeugen, Sie mit 500 000 Euro Risikopakital zu unterstützen. Was machen Sie mit

34

diesen Mitteln, wie sieht die Perspektive aus? Es gibt nicht einfach nur Geld, sondern ein Unterstützungspaket und knallharte Forderungen mit entsprechender Erfolgskontrolle. Die Mittel dienen der Produktentwicklung und Vermarktung. Bereits jetzt haben wir sieben neue Arbeitsplätze in Cottbus geschaffen, 15 sollen es werden. Das „BRA“ in BRAVIS steht für Brandenburg. Wir wollen hier bleiben und hier erfolgreich sein. Bei Videokonferenz denken die einen an große und teure Technik und die anderen an eine kleine Webcamera am PC. Was ist richtig und was bietet BRAVIS? Eine Konferenz ist zunächst mal kein Gespräch zwischen nur zwei Personen. Webcams stehen meist in Verbindung mit Messenger-Lö-

sungen. Man kann über das Internet mit jeweils einem Partner Nachrichten austauschen und sieht ihn auch. Richtige Konferenzen realisiert man bisher mit Systemen, die auf spezieller Hardware und Software beruhen. Jeder Teilnehmer erhält zusätzliche Geräte und meist sind teure Server erforderlich. Das BRAVIS Videokonferenzsystem basiert auf Software und ist auf jedem aktuellen PC lauffähig. Der Nutzer braucht lediglich einen PC mit Kamera, Mikrofon und Lautsprecher sowie einen Internetzugang mit DSL Geschwindigkeit. Unabhängig vom Büro ist das System mobil über UMTS oder WLAN einsetzbar. Ihre Basis-Version wird je Windows-Anwender nur 19.95 Euro kosten. Wer weiß, das die Kosten

FORUM – DAS BRANDENBURGER WIRTSCHAFTSMAGAZIN – 09/2006

für bisherige VideokonferenzSysteme meist vier- bis sechsstellig sind, wird sich fragen, wie sie das schaffen konnten. Dies ist der Forschungsarbeit des Lehrstuhls Rechnernetze an der Brandenburgischen Technischen Universität zu verdanken. Der Umfang dieser Leistungen drückt sich unter anderem in 15 themenbezogenen Diplomarbeiten und 3 Promotionen aus. Es wurden neue Verfahren entwickelt, durch die sich Wege beschreiten lassen, die die Kosten senken und zugleich neue Funktionen möglich werden. Für wichtige Lösungen liegen Patente vor. Damit dies nicht Forschung bleibt, sondern Praxis wird, wurde BRAVIS gegründet. Welche Einsatzgebiete sehen Sie für BRAVIS, vor allem auch im Vergleich zu anderen Lösungen? Wir gehen davon aus, dass wir einen ganz neuen Markt vor uns haben. Es ist jetzt erstmals wirklich für jeden PC-Nutzer möglich, richtige Videokonferenzen zu halten. Nehmen Sie Arbeitsgemeinschaften von Unternehmern oder Firmen mit Außendienst oder deren Filialen, einfach jedes Unternehmen, das an mehreren Standorten arbeitet oder mit räumlich verteilten Partnern. Ein Bauleiter kann mitten im Objekt sein Notebook aufklappen und Probleme zwischen ausführenden Betrieben, Lieferanten und Bauherren sofort von Angesicht zu Angesicht lösen. Oder ein Vertriebsleiter ruft seinen Außendienst zum Wochenmeeting, ohne das dabei für jeden ein kompletter Reisetag verloren geht. (Das Gespräch führte Jens Pittasch)

Kontakt BRAVIS GmbH Videokonferenzen G.-Hauptmann-Str. 15/Süd 9 03044 Cottbus Tel. 0355 289182-0 Fax 0355 289182-29 E-Mail info@bravis-gmbh.de Internet www.bravis-gmbh.de

500 000 Euro für Cottbuser Videokonferenzlösung  
Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you