Page 93

Passiva A. Kommanditkapital

B. Verbindlichkeiten

Das Kommanditkapital entspricht für das Jahr 2007 der Summe der Kapitaleinlagen abzüglich der einmaligen Kosten. Für die Folgejahre erhöht sich das Kommanditkapital um den jeweiligen Jahresüberschuss abzüglich der jeweiligen Ausschüttungen.

Planmäßig bestehen zu den jeweiligen Bilanzstichtagen keine bilanzierungspflichtigen Verbindlichkeiten.

Voraussichtliche Ertragslage (Prognose) Gewinn- und Verlustrechnung der Beteiligungsgesellschaft (in Mio. EUR) 2007

1.

Erträge aus Ausleihungen des Finanzanlagevermögens / Veräußerungserlös Genussrecht

2008

2009

2010

2011

2012

2013

2014

2015

2016

2017

2018

8,35

8,90

8,90

8,90

10,00

11,10

11,10

11,10

11,10

11,10

180,00

2. Sonstige betriebliche Aufwendungen

5,60

0,20

0,50

0,51

0,53

0,54

0,55

0,57

0,58

0,59

0,61

104,76

3. Sonstige Zinsen und ähnliche Erträge

0,00

0,00

0,00

0,00

0,00

0,00

0,00

0,00

0,00

0,00

0,00

0,00

-5,60

8,15

8,40

8,39

8,37

9,46

10,55

10,53

10,52

10,51

10,49

75,24

-5,60

8,15

8,40

8,39

8,37

9,46

10,55

10,53

10,52

10,51

10,49

75,24

4.

Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit

5. Jahresüberschuss / Jahresfehl­betrag

Erläuterungen zu der Gewinn- und Verlustrechnung 1. Erträge aus Ausleihungen des Finanzanlagevermögens / Veräußerungserlös Genussrecht

3. Sonstige Zinsen und Erträge Diese Position entspricht dem Zinsertrag aus der Anlage der Liquiditätsreserve.

Die Erträge aus den Ausleihungen des Finanzanlagevermögens entsprechen den Ausschüttungen auf das Genussrecht und dem Veräußerungserlös aus dem Verkauf des Genussrechts im Jahr 2018.

4. Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit 5. Jahresüberschuss/Jahresfehlbetrag Der im Jahr 2007 ausgewiesene handelsrechtliche Jahresfehlbetrag entsteht auf Grund der üblichen Initialkosten (einmalige Gebühren für die Macquarie Bank für Beratung im Zusammenhang mit der Konzeption und Strukturierung, die Einrichtung einer Anlegerdatenbank, Marketing und Prospekterstellung sowie für die Eigenkapitalvermittlung).

2. Sonstige betriebliche Aufwendungen Diese Position ergibt sich aus den einmaligen Kosten in Höhe von 5,25 %, bezogen auf die Summe der von den Anlegern zu leistenden Kapitaleinlagen ohne Agio, und den in den Erläuterungen zu den Planzahlen unter Position 3 dargestellten laufenden Kosten.

89

07

Macquarie-4-Investment-Portfolio-Prospectus.pdf  
Advertisement