Page 86

7.3.3 Ausschüttungen und Rendite bei abweichender steuerlicher Einordnung Sollte die Finanzverwaltung entgegen der hier vertretenen Auffassung zu dem Ergebnis kommen, bei der vorliegenden Beteiligung handle es sich um ein ausländisches Investment­ vermögen und würde sie deswegen das Investmentsteuergesetz anwenden, ergäben sich für natürliche Personen, die ihre Beteiligung im Privatvermögen halten – abweichend von den Darstellungen in Abschnitt 7.3.1 unter „Geplantes Steuerrecht“ – unter der Annahme, dass (a) die MIF Four S. à r. l. in der Lage ist, die Besteuerungsgrundlagen offen zu legen und damit die Anforderungen als so genannter „Weißer Fonds“ zu erfüllen, (b) ab dem Jahr 2009 die Zinseinnahmen aus der SAFE Schuldverschreibung sowie die Netto-Einkünfte aus dem Total Return Swap (d.h. nach Abzug der Zahlungen in Höhe der als Gegenleistung unter dem Total Return Swap geschuldeten Zinsen) der Abgeltungssteuer in Höhe von 26,375 % (einschließlich Solidaritätszuschlag) unterliegen,

07

(c) für die Jahre 2007 und 2008 die Einkünfte aus der SAFE Schuldverschreibung in Höhe von 6,5 % p.a. der vollen Besteuerung mit 44,31 % unterfallen und (d) der Aufgabegewinn steuerfrei bleibt, (e) der Anleger mit weniger als 1 % und länger als ein Jahr beteiligt ist. folgende Ausschüttungen und Rendite: Für das Jahr 2007 würde eine Steuerzahlung in Höhe von 0,77 % der Kapitaleinlage fällig, die aus den geplanten Ausschüttungen für das Jahr 2008 gezahlt werden könnte. Für das Jahr 2008 würde sich die geplante Ausschüttung nach Steuern um 0,94 % reduzieren. Ab dem Jahr 2009 ergeben sich keine Abweichungen hinsichtlich der Ausschüttungen. Die Rendite (IRR) nach Steuern beträgt in dieser Fallkonstella­ tion 9,61 % p.a.

 Sollte entgegen der hier aus Vorsichtsgründen unterstellten Annahme die bisher im Entwurf zum Unternehmenssteuerreformgesetz vorgesehene Übergangsregelung greifen und auch in Zukunft die Einkünfte aus dem Total Return Swap steuerfrei bleiben, würde sich bei einer Anwendbarkeit des Investmentsteuergesetzes die Rendite im Vergleich zum Ausgangsszenario (siehe dazu Abschnitt 7.3) nicht unerheblich verbessern.  In Bezug auf das Nachsteuerergebnis in Abschnitt 7.3.1 a) (1).

82

Macquarie-4-Investment-Portfolio-Prospectus.pdf  
Advertisement