Page 34

4.2 Die portfolioBeteiligungen

Marktumfeld

4.2.1 Moto Hospitality Limited

Der Markt für Motorway Service Areas (MSAs – Autobahnraststätten) unterliegt in Großbritannien der Aufsicht durch das Verkehrsministerium (Department for Transport). Diese Aufsicht erfolgt im Wege der Begrenzung der Anzahl von Raststätten auf den jeweiligen Autobahnen und der Festlegung eines Mindestabstands zwischen zwei MSAs, der in der Regel 30 Meilen (ca. 50 Kilometer) pro Fahrtrichtung beträgt. Geringere Abstände zwischen zwei MSAs können nur zugelassen werden, sofern sich ein entsprechend höherer Bedarf nachweisen lässt.

NAME

Moto Hospitality Limited („Moto“) HAUPTSITZ Toddington, UK UMSATZ GBP 138,6 Mio.2, 3 EBITDA GBP 27,6 Mio.2, 3 FREMDFINANZIERUNG 68 %4 ANGESTELLTE ca. 4.460

04

ANTEIL AM UNTERNEHMEN KALKULATORISCHER KAUFPREIS

10 %5 Die insoweit bestehenden Eintrittsbarrieren für neue Marktteilnehmer und die für die jeweilige MSA bestehende Monopol­ stellung auf dem entsprechenden Autobahnabschnitt begründen für den Anbieter ein geschütztes Wettbewerbsumfeld.

GBP 22,7 Mio.6

Überblick Moto ist der größte Autobahnraststättenbetreiber in Großbritannien und hat mit 32 Standorten einen Marktanteil von 40 %. Das Unternehmen versorgt pro Jahr etwa 120 Millionen Kunden. Es wurde im Juni 2006 aus Compass, dem weltweit größten Catering-Unternehmen, herausgelöst und operiert seitdem selbstständig. Ein Großteil der betriebenen Autobahnraststätten befindet sich im Eigentum von Moto oder ist langfristig (mit einer Restlaufzeit von mehr als 20 Jahren) gepachtet.

Übersicht über die von Moto betriebenen Standorte:

Mehr als die Hälfte seines Rohertrags generiert Moto in den Bereichen Catering und Einzelhandel. Darüber hinaus erzielt das Unternehmen Einkünfte aus einem vielfältigen Produktund Dienstleistungsangebot in den Bereichen Unterhaltung, Werbung und Bereitstellung von Geldausgabeautomaten.

M90 M9 M73 M8 M74

Geschichte 1965 Die Granada Group, ein britischer Medien- und Freizeitkonzern, steigt in den Markt für Motorway Service Areas ein 2000 Granada und Compass schließen sich zusammen 2001 Compass führt die Marke „Moto“ ein 2006 Übernahme von 100 % an Moto durch ein von Macquarie geführtes Konsortium im Juni

A1(M)

M6

M62

M65 M6 M60 M53

M18

M180

M56 M6

M54

A1(M) M42

M50

 Soweit nichts Abweichendes vermerkt ist, beziehen sich alle in diesem Abschnitt genannten Finanzzahlen auf das Wirtschaftsjahr 2006. 2 Basierend auf Zahlen der internen Kostenrechnung für die ersten 7 Monate ab Übernahme des Unternehmens durch das Macquarie-Konsortium. 3 Enthält eine Ausgleichszahlung im Zusammenhang mit der Entflechtung in Höhe von GBP 1,8 Millionen. 4 In % des Gesamtkapitals. 5 Zugrunde gelegter Anteil des Unternehmens beim Abschluss des Total Return Swaps. 6 In Zusammenhang mit dem Abschluss des Total Return Swaps zugrunde gelegter anteiliger Preis.

M4

M45 M1

M4 M5

M3 M25 M27

30

M11

M40

M48

M23

M2 M20

Macquarie-4-Investment-Portfolio-Prospectus.pdf  
Advertisement