Page 1

No: 1979 www.bnp.de

US daily Die kompakte Analyse für Trader vom 12.09.2012 Bonitätsrating S&P AA- · Moody‘s A2

US Markt nach ESM-Entscheidung freundlich erwartet

Die US Indexfutures zeigen sich kurz vor dem Handelsbeginn an den amerikanischen Börsen moderat freundlich. Der Dow Jones wird in der Vorbörse aktuell mit +0,11 Prozent bei 13.338 Zählern taxiert.

Konjunktur

Die Importe der USA sind im August um +0,7 Prozent angestiegen. Analysten hatten mit einem Wert von +1,4 Prozent gerechnet, nach einem Minus von 0,6 Prozent im Vormonat. Das Bundesverfassungsgericht hat seine mit Spannung erwartete Entscheidung über den permanenten Euro-Rettungsschirm verkündet. Dabei genehmigten die Richter die Mitwirkung Deutschlands beim Euro-Rettungsschirm, allerdings unter Vorbehalt. Es müsse sichergestellt werden, dass die Haftung Deutschlands auf die vereinbarten 190 Milliarden Euro beschränkt bleibe, erklärte Gerichtspräsident Andreas Voßkuhle am Mittwoch in Karlsruhe. Die Eilanträge gegen den ESM-Beitritt wurden zurückgewiesen. Mit dem Arbeitsmarktbericht vom August hat sich die Beschäftigungsbilanz in den USA unter der Führung von Barack Obama leicht verbessert. Insgesamt sind seit seiner Amtseinführung im privaten und öffentlichen Sektor jedoch 1,079 Millionen Arbeitsplätze verloren gegangen, wie Bloomberg ermittelt hat.

Unternehmen

Die Facebook-Aktie hat sich am Mittwoch im vorbörslichen Handel deutlich verteuert, nachdem sich der Unternehmensgründer Mark Zuckerberg am Dienstagabend auf einer Technologiekonferenz zur weiteren Entwicklung des Konzerns zuversichtlich gezeigt hat. Der Energieriese Royal Dutch Shell wird vom US-Konkurrenten Chesapeake Energy ein Schiefergasvorkommen in Texas für 1,94 Milliarden US-Dollar erwerben. Die Transaktion wird laut einer Pressemitteilung der beiden Konzerne voraussichtlich innerhalb von 30 Tagen abgeschlossen werden. Mit der Akquisition kauft Shell ein Gelände von 618.000 Acres in West Texas. Der US-Stahlkonzern Steel Dynamics ist für das dritte Quartal weniger optimistisch gestimmt. In einer Pressemitteilung wurde eine Gewinnwarnung ausgesprochen. Für das dritte Quartal wird nun ein Gewinn je Aktie von 0,01 bis 0,05 US-Dollar erwartet. Ohne die Berücksichtigung von Einmaleffekten soll der Gewinn 0,09 bis 0,14 US-Dollar erreichen. Im letzten Jahr war noch ein Gewinn von 0,19 US-Dollar je Aktie erzielt worden. Das US-Finanzministerium hat sich von weiteren Anteilen an dem US-Versicherungskonzern American International Group (AIG) getrennt. Wie die Behörde mitteilte, ist bisher ein Gewinn von 15 Milliarden US-Dollar eingefahren worden. Der Aktienexperte von Trimtabs, Charles Biderman, hält die jüngste Rally bei den US-Aktien für bald beendet. Seiner Auffassung nach steht eine Korrektur vor der Tür, wie er in seinem Internet-Blog mitteilte. Seiner Meinung nach wird der Markt lediglich durch die US-Notenbank Fed künstlich aufgepäppelt.

Hot Stocks

Facebook +3,45% auf $20,10 Digital Generation +3,18% auf $11,35 Cell Therapeutics +5,34% auf $3,75 Red Lion Hotels -6,86% auf $7,20 Paccar -3,98% auf $40,05

+++Bereits über 600.000 Aktien umgesetzt. +++Am Vortag legte die Aktie um 38,52% zu. +++Das Unternehmen hat keine Übernahme- oder Fusionsangebote er halten. +++Wells Fargo stuft das Unternehmen von market perform auf under perform.

US-Termine/Quartalszahlen des Tages Termin Lagerbestände Großhandel Juli Öllagerbestände EIA Aufstockung von 10-jährigen Anleihen

Ausgewählte Quartalszahlen: Pall Corp, Saba Software, Sinocoking Coal & Coke

Uhrzeit (DE) 16:00 16:30 19:00

Bedeutung Mittel Niedrig Niedrig


Dow Jones:

TENDENZ: SEITWÄRTS / AUFWÄRTS Rückblick: Der Dow Jones Index konnte gestern leicht über das Jahreshoch bei 13.339 Punkten ausbrechen, kippte letztlich aber wieder darunter zurück. Anschlusskäufe blieben aus, von einem Ausbruch kann also noch keine Rede sein. Das Chartbild bleibt tendenziell bullisch zu werten. Charttechnischer Ausblick: Der Dow Jones könnte heute einen neuen Ausbruchsversuch unternehmen, sofern nicht sofort starker Verkaufsdruck zu Beginn aufkommt. Gelingt ein nachhaltiger Ausbruch über 13.355 Punkte per Stundenund Tagesschluss, wird eine Rally bis 13.560 und 13.700 Punkte möglich. Unterhalb von 13.285 können Zwischenkorrekturen bis 13.250 oder 13.216 - 13.230 Punkte folgen. Unterhalb davon wird es kritischer, dann drohen Abgaben bis 13.150 oder ggf. sogar 13.070 - 13.080 Punkte. Intraday Widerstände: 13.339 + 13.560 + 13.700 Intraday Unterstützungen: 13.210 / 13.225 + 13.150 + 13.100 + 12.990 / 12.960

Nasdaq 100:

TENDENZ: AUFWÄRTS / SEITWÄRTS Rückblick:

Der Nasdaq 100 Index zeigte sich gestern schwach, eine Erholung in der ersten Hälfte wurde am Ende komplett abverkauft. Der Index beendete seinen Handelstag leicht im Minus. Immerhin wurde das Unterstützungsniveau bei 2.780 Punkten gehalten. Das sehr kurzfristige Chartbild isth neutral zu werten. Charttechnischer Ausblick: Der Nasdaq 100 Index sieht deutlich kritischer aus als der Dow Jones, hier ging der letzte Rücksetzer zu weit und zu lange. Das bedeutet, die Bullen geraten langsam unter Zugzwang, sie müssen den Index ab jetzt wieder nach oben bewegen. Eine nachhaltige Rückkehr über 2.811 Punkte könnte jetzt wieder zu steigenden Kursen zum neuen Jahreshoch bei 2.830 und darüber hinaus zur Trendkanaloberkante bei 2.860 einleiten. Rutscht der Index allerdings signifikant unter 2.768 zurück, kann eine weitere Abwärtsbewegung bis 2.743 - 2.752 oder ggf. 2.727 Punkte gestartet werden. Intraday Widerstände: 2.794 + 2.803 / 2.810 + 2.830 + 2.857 + 2.875 + 2.910 Intraday Unterstützungen: 2.780 + 2.768 / 2.770 + 2.743 / 2.752

Oracle - Kürzel: ORCL:

TENDENZ: AUFWÄRTS / SEITWÄRTS Rückblick: Die Oracle Aktie pendelte im August seitwärts oberhalb der 31,15 $-Marke und brach Anfang September schließlich aus dieser Seitwärtsrange nach oben hin aus. Oberhalb des letzten Hochs bei 32,30 $ stabilisiert sich die Aktie jetzt. Das Chartbild ist bullisch zu werten, der Aufwärtstrend ist intakt. Charttechnischer Ausblick: Vom aktuellen Preisniveau aus könnte die Oracle Aktie einen neuen Rallyschub starten. Bei einem Anstieg über 32,80 $ wäre der Weg frei bis 33,81 - 34,00 und darüber zum Hoch bei 36,50 $. Bei einem Rückfall per Tagesschluss unter 31,70 $ hingegen kann ein erneuter Rücksetzer bis 31,00 - 31,15 $ folgen. Erst unterhalb von 30,85 $ wird es kurzfristig kritischer, dann droht eine Abwärtskorrektur bis 29,70 und ggf. zum zentralen Unterstützungsbereich bei 27,80 - 27,90 $. Widerstände: 32,79 + 33,81 / 34,00 + 36,50 Unterstützungen: 32,30 + 31,72 + 31,15 + 29,70

Den US daily noch nicht abonniert? JETZT hier kostenfrei anmelden und nichts mehr verpassen. Haftungshinweis Die in diesen Dokument enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die wir für zuverlässig halten und wurden von uns nach bestem Wissen zusammengestellt. Sie stellen keine konkreten Kaufs- oder Verkaufsempfehlungen dar, werden außerhalb einer etwaigen Vertragsbeziehung mitgeteilt und begründen kein vertragliches Beratungs- oder Auskunftsverhältnis. BNP Paribas weist die Leser darauf hin, dass die Produkte, die in diesem Dokument präsentiert werden, hohen Kursschwankungen unterliegen können. Unter bestimmten Umständen kann ein Investment in solche Derivate zu einem Totalverlust führen. Dementsprechend sind die hier präsentierten Produkte möglicherweise nicht für jeden Nutzer und jede Anlagestrategie geeignet. Für diese Wertpapiere ist ausserdem das Vorliegen der Termingeschäftsfähigkeit Voraussetzung für den Handel. Wir empfehlen unbedingt, vor dem Kauf unserer Finanzinstrumente unabhängigen Rat von Anlage- und Steuerberatern einzuholen. Wir übernehmen keine Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit oder Aktualität der Angaben und keine Verpflichtung zur Richtigstellung etwaiger unzutreffender, unvollständiger oder überholter Angaben. Sollte aufgrund besonderer Umstände eine vertragliche oder gesetzliche Haftung entstehen, haften wir ausschließlich nach Maßgabe der Regelungen in unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Die allein maßgeblichen vollständigen Zertifikats- und Optionsbedingungen und weitere Einzelheiten der Produkte sind dem unvollständigen Verkaufsprospekt und den dazugehörigen Nachträgen zu entnehmen, die bei der BNP Paribas Niederlassung Frankfurt am Main, Europa Allee 12, 60327 Frankfurt am Main oder per E-Mail (wts.info@bnpparibas.com) angefordert werden können. Die Marke DAX® ist eingetragene Marke der Deutsche Börse AG. Die vorliegende Analyse (beide Charts und der Text oberhalb der Produktauswahl) wurde von R. Gräfe, technischer Analyst bei BörseGo GmbH, Tumblingerstr. 23, 80337 München erstellt und wurde von BNP Paribas nur unwesentlich verändert durch das Hinzufügen aller anderen Bestandteile. * Quelle: Bloomberg. Die implizite Volatilität wird als gewichteter Mittelwert der Volatilitäten dreier Call Optionen mit einer Restaufzeit von mindestens 1 Monat und maximal 2 Monaten berechnet und die am Nächsten zum at-the-money Strike liegen.

BNP Paribas Hotline: 0800 0 267 267 (kostenfrei) Fax: 0 69 / 71 93 34 99 derivate@bnpparibas.com Reuters: BNPWTS BNP Paribas S.A. Europa Allee 12 60327 Frankfurt am Main

www.derivate.bnpparibas.de

BNP Paribas: US daily 12.09.2012 | Dow Jones, Nasdaq 100 & Co.  
Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you