Page 9

62.05.02 (PKS) Kriminalitätsentwicklung in NRW 2012

Tatverdächtige 2012 konnten 481 260 Tatverdächtige (TV), demnach 12 753 oder 2,6 % weniger als im Jahr 2011 (494 013) ermittelt werden. 360 520 der Tatverdächtigen waren männlich (74,9 %). Ihre Zahl ging gegenüber dem Vorjahr um 8 807 oder 2,4 % zurück. Die Zahl der weiblichen Tatverdächtigen sank ebenfalls und zwar auf 120 740 (25,1 %). Ihre Zahl ging um 3 946 oder 3,2 % unter den Höchststand seit ihrer Erfassung in der PKS, der mit 124 686 in 2011 erreicht worden war, zurück. 359 453 Tatverdächtige hatten die deutsche Staatsangehörigkeit (2011: 373 933), das sind 14 480 oder 3,9 % weniger als im Vorjahr. 121 807 Tatverdächtige waren Nichtdeutsche. Ihre Anzahl nahm im Vergleich zu 2011 (120 080 TV) um 1 727 oder 1,4 % zu. Damit ist der Anteil der Nichtdeutschen an der Gesamtzahl der Tatverdächtigen erneut seit 2008, nunmehr auf 25,3 %, gestiegen. Ihr Bevölkerungsanteil betrug 10,7 % (2011: 10,5 %). Die Anzahl der unter 21-jährigen Tatverdächtigen nahm gegenüber 2011 um 9 954 oder 8,0 % und die der über 21-Jährigen um 2 799 oder 0,8 % ab. Ihr Anteil an allen Tatverdächtigen betrug 23,9 % (2011: 25,3 %). Damit setzte sich die rückläufige Entwicklung des Anteils junger Tatverdächtiger seit 2001 fort. Mit 23,9 % von allen ermittelten Tatverdächtigen war er insgesamt auf dem niedrigsten Stand seit über 40 Jahren.

9

Polizeiliche Kriminalstatistik  
Advertisement