Page 42

62.05.02 (PKS) Kriminalitätsentwicklung in NRW 2012

4.2.2 Sonstige sexuelle Nötigung Die Anzahl der erfassten sonstigen sexuellen Nötigungen gemäß § 177 Abs. 1 und 5 StGB ging um 717 oder 46,4 % auf 827 Fällen (2011: 1 544) zurück. Die der sonstigen Straftaten gemäß § 177 Abs. 2 Nr. 1, Abs. 3 und 4 StGB nahm im gleichen Zeitraum hingegen um 557 Fälle oder 47,9 % zu. Abbildung 37 Sonstige sexuelle Nötigung (Fälle und AQ)

Insgesamt konnten 643 Tatverdächtige ermittelt werden. 205 von ihnen waren unter 21-Jährige (31,9 %) und 438 Erwachsene (68,1 %). 2011 waren von den insgesamt 1 279 Tatverdächtigen 393 jünger als 21 Jahre (30,7 %) und 886 erwachsen (69,3 %). 23,5 % (2011: 24,6 %) der Tatverdächtigen standen zur Tatzeit unter Alkoholeinfluss. Von 863 Opfern waren 63 männlich (7,3 %) und 800 weiblich (92,7 %). 444 waren jünger als 21 Jahre (51,4 %) und 419 erwachsen (48,6 %). Der Anteil der Verwandtschafts- bzw. Bekanntschaftsbeziehungen betrug 50,6 % (2011: 47,0 %). 37,8 % der Opfer hatten keine Vorbeziehung zu den Tatverdächtigen bzw. blieb diese ungeklärt (2011: 37,7).

4.2.3 Sexueller Missbrauch von Kindern Von 2003 bis 2009 war die Anzahl der Fälle sexuellen Missbrauchs von Kindern gesunken, 2010 und 2011 stieg sie wieder. Im Jahr 2012 ging sie von 2 754 auf 2 688 Fälle zurück (- 66 Fälle oder - 2,4 %). 2012 konnte mit 79,8 % die zweithöchste Aufklärungsquote im Zehnjahresvergleich erreicht werden.

42

Polizeiliche Kriminalstatistik  
Polizeiliche Kriminalstatistik  
Advertisement