Page 37

62.05.02 (PKS) Kriminalitätsentwicklung in NRW 2012

7 241 oder 35,7 % der Tatverdächtigen waren zur Tatzeit alkoholisiert (2011: 7 675 oder 34,1 %), darunter waren 886 oder 12,2 % Jugendliche und 1 819 Heranwachsende (25,1 %). Sofern es sich um Taten im öffentlichen Raum handelte, betrug der Anteil der unter Alkoholeinfluss stehenden Jugendlichen 21,7 %, der der Heranwachsenden 48,2 %. 17 576 der insgesamt 21 759 Opfer waren männlich (80,8 %) und 4 183 weiblich (19,2 %). 1 226 der Opfer waren Kinder (5,6 %), 2 960 Jugendliche (13,6 %), 3 653 Heranwachsende (16,8 %) und 13 920 Erwachsene (64,0 %). Abbildung 29 Opfer (Gefährliche und schwere Körperverletzung auf Straßen, Wegen oder Plätzen)

4.1.3 Vorsätzliche leichte Körperverletzung Die Anzahl vorsätzlicher leichter Körperverletzungen nahm in den zurückliegenden Jahren mit Ausnahme des Jahres 2008 zu. Mit 86 769 Fällen ergab sich im Jahr 2012 ein erneuter Anstieg um 1 538 Fälle oder 1,8 %. Dies ist der bisher höchste Stand seit 2003 (66 127 Fälle) und stellt eine Steigerung um 31,2 % dar.

37

Polizeiliche Kriminalstatistik  
Advertisement