Page 32

62.05.02 (PKS) Kriminalitätsentwicklung in NRW 2012 Abbildung 21 Gefährliche und schwere Körperverletzung (Fälle und AQ)

35 656 (2011: 37 674) Tatverdächtige konnten 2012 ermittelt werden (- 2 018 oder - 5,4 %), von ihnen waren wie schon 2010 und 2011 84,9 % männlich und 15,1 % weiblich. Unter den Tatverdächtigen waren 1 677 Kinder, 5 511 Jugendliche, 5 373 Heranwachsende und 23 095 Erwachsene. Bei den Kindern bedeutet dies gegenüber 2011 einen deutlichen Rückgang um 19,4 %, bei den Jugendlichen um 17,7, bei den Heranwachsenden um 7,0 % und bei den Erwachsenen war ein leichter Rückgang von 0,1 % zu verzeichnen. Im Vergleich zu 2003 sind die Anzahl der tatverdächtigen Kinder von 2 054 um 18,4 % auf 1 677 im Jahr 2012 und die der jugendlichen Tatverdächtigen von 7 052 um 21,9 % auf 5 511 erheblich gesunken. Die Anzahl der Heranwachsenden stieg in dieser Zeit von 5 001 um 7,4 % auf 5 373, die der erwachsenen Tatverdächtigen von 20 618 um 12,0 % auf 23 095. Abbildung 22 Tatverdächtige (Gefährliche und schwere Körperverletzung)

32

Polizeiliche Kriminalstatistik  
Advertisement