Page 23

62.05.02 (PKS) Kriminalitätsentwicklung in NRW 2012 Abbildung 9 Anteil der unter 21-Jährigen an der Gewaltkriminalität

Altersgruppen der Tatverdächtigen (Gewaltkriminalität) Die Anzahl der Kinder, die Gewalttaten begingen, ist seit 2009 (2 730 TV) rückläufig. 2012 sind 2 012 Kinder als Tatverdächtige erfasst (- 463 oder - 18,7 %). Das ist die niedrigste Anzahl seit 1996 (1 648 Tatverdächtige). Die Zahl Jugendlicher als Tatverdächtige bei Gewaltdelikten stieg von 8 662 (2000) bis auf 11 300 im Jahr 2007. Ab 2008 sank ihre Anzahl bis auf 7 402 Tatverdächtige im Jahr 2012 auf den niedrigsten Stand seit 1996. Die Abnahme gegenüber 2011 war mit 1 198 Tatverdächtigen oder 13,9 % deutlich. 2012 sank die Anzahl der Heranwachsenden, die Gewalttaten begingen, gegenüber 2011 um 353 oder 4,8 % auf 6 999 Tatverdächtige. In dieser Altersgruppe sinken die Tatverdächtigenzahlen erst seit 2010. Die Anzahl stieg vorher von 5 943 im Jahr 2000 bis auf 8 022 im Jahr 2010 um 35,0 %. Die Zahl der erwachsenen Tatverdächtigen änderte sich 2012 ggü. 2011 wie folgt: Von 44 842 Tatverdächtigen insgesamt (2011: 46 802) waren 28 429 oder 63,4 % Erwachsene (2011: 28 375 oder 60,6 %). Abbildung 10 Anzahl der unter 21-jährigen Tatverdächtigen (Gewaltkriminalität)

23

Polizeiliche Kriminalstatistik  
Polizeiliche Kriminalstatistik  
Advertisement