Page 21

62.05.02 (PKS) Kriminalitätsentwicklung in NRW 2012 Tabelle 11 Ausgewählte Straftatbestände und Anteil der nichtdeutschen Tatverdächtigen TV insgesamt

Delikt Mord und Totschlag Vergewaltigung/bes. schwere sexuelle Nötigung Raubdelikte Gefährliche und schwere Körperverletzung Freiheitsberaubung Wohnungseinbruchdiebstahl Taschendiebstahl Diebstahl von Kraftwagen Diebstahl an/aus Kraftfahrzeugen Betrügerisches Erlangen von Kraftfahrzeugen Kontoeröffnungs- und Überweisungsbetrug Erpressung Glücksspiel Rauschgiftdelikte Gewaltdelikte (Summenschlüssel)

352 1 816 8 605 35 656 1 363 5 236 2 072 1 910 4 899 319 1 183 1 375 169 46 523 44 842

davon Nichtdeutsche 134 542 2 936 8 984 381 1 851 1 518 681 1 463 145 603 457 99 10 377 12 076

Prozentanteil 2011 2012 31,6 29,7 31,6 25,0 31,5 31,6 77,3 30,7 29,4 49,4 46,2 32,9 55,2 22,0 26,3

38,1 29,8 34,1 25,2 28,0 35,4 73,3 35,7 29,9 45,5 51,0 33,2 58,6 22,3 26,9

4 Entwicklung in einzelnen Deliktsbereichen 4.1 Gewaltkriminalität und andere Rohheitsdelikte 6

Für 2012 wurden 49 159 Gewaltdelikte erfasst. Verglichen mit 2011 (50 009 Fälle) stellt das eine Rückgang um 850 Fälle oder 1,7 % dar. Der Anteil der Gewaltdelikte an allen Straftaten betrug 3,2 % (2011: 3,3 %). Seit dem Höchststand 2007 gehen die Fallzahlen der Gewaltkriminalität zurück. Abbildung 8 Gewaltkriminalität (Fälle und AQ)

Von 49 159 Gewaltdelikten konnten 34 380 (69,9 %) aufgeklärt werden (2011: 36 059 bzw. 72,1 %).

6

Mord, Totschlag, Vergewaltigung, bes. schwere Fälle der sexuellen Nötigung, Raub, räuberische Erpressung, Körperverletzung mit Todesfolge, gefährliche/schwere Körperverletzung, erpresserischer Menschenraub, Geiselnahme, Angriff auf den Luft-/Seeverkehr

21

Polizeiliche Kriminalstatistik  
Polizeiliche Kriminalstatistik  
Advertisement