Issuu on Google+

08.6.–01.7. Postbahnhof Berlin

Konzerte Talk Kabarett Ausstellungen Das Kulturprogramm zum Public Viewing www.11freunde.de/em-quartier GefĂśrdert durch

In Zusammenarbeit mit


Grußwort

In Zusammenarbeit mit

BERND NEUMANN MDB STAATSMINISTER BEI DER BUNDESKANZLERIN

DR. THEO ZWANZIGER VORSITZENDER DFB-KULTURSTIFTUNG THEO ZWANZIGER

GRUSSWORT

Gefördert durch

Vom 8. Juni bis 1. Juli sind Polen (Warschau / Warszawa, Breslau / Wrocław, Danzig / Gdańsk und Posen / Poznań) und die Ukraine (Kiev, Donezk, Charkiv und Lviv / Lemberg) Gastgeber der Fußball-Europameisterschaft UEFA EURO 2012. Mit dem Festival »Kultur im Quartier« wollen wir den Fußballfreunden in Berlin die Geschichte und Kultur der Gastgeberländer und der Austragungsstädte nahebringen. Künstler aus beiden Ländern vermitteln Eindrücke einer vitalen zeitgenössischen Kulturszene und sprechen gleichzeitig auch polnische und ukrainische Bürger in der deutschen Hauptstadt an. »Kultur im Quartier« findet im Rahmen des traditionellen Public Viewing der fußballkulturellen Monatszeitschrift 11 FREUNDE auf dem Gelände des »Alten Postbahnhofs« statt. Im Sinne eines Brückenschlags zwischen Fußball und Kultur wurde eine abwechslungsreiche Mischung aus Livekonzerten mit Bands aus Berlin und den Gastgeberländern, Filmpräsentationen, Lesungen, Ausstellungen und Kunstprojekten zusammengestellt. Unser Dank gilt der Zeitschrift 11 FREUNDE für die gute Zusammenarbeit und dem Fußballfilmfestival 11mm, dem Archiv der Jugendkulturen, der Robert Bosch Stiftung sowie der Botschaft der Republik Polen und der Botschaft der Ukraine für die Unterstützung bei der Programmgestaltung. Wir wünschen allen fußballbegeisterten Besucherinnen und Besuchern viel Freude mit dem Kulturprogramm.

3


Leidenschaft

Henryk Reyman

INSTALLATION

VIDEO

Eastern Allstars

Lichtinstallation von Sylwester Luczak

Now! Video Art from Poland

Leidenschaft und Emotionen, Jubelposen und traurige Momente, Alltägliches und Kurioses – 11 FREUNDE schreibt seit zwölf Jahren über alles, was den wahren Fußballfan bewegt. Aber auch die Bildredaktion hat ganze Arbeit geleistet! Immer an der Grasnarbe lauernd, haben Bildredakteure, Grafiker und Illustratoren versucht, die Arbeit der Autoren optisch zu veredeln. Dabei stehen das Geschehen auf dem Rasen, aber auch das Fundament des Fußballs – die Fans – im Vordergrund. Grund genug, mal ein Fazit zu ziehen und die schönsten Bilder aus zwölf Jahren 11 FREUNDE zusammenzutragen und auszustellen. Die Meisterwerke werden während der gesamten Europameisterschaft im Rahmen unseres EM-Quartiers am Postbahnhof zu begutachten sein. Vielleicht findet sich der ein oder andere Stadiongänger ja wieder.

Sammelkarten zur Fußball-EM gibt es zuhauf. Das Institut für angewandte Geschichte aber präsentiert ganz besondere Sammelkarten – zwölf Fußballlegenden aus Polen und der Ukraine als Comic-Version. Wir stellen die gelungenen Exemplare während des EM-Quartiers im Großformat aus. Von ganz alten Haudegen bis zu den Größen der siebziger und achtziger Jahre – die Crème de la Crème des letzten polnischukrainischen Fußball-Jahrhunderts gibt sich die Ehre. Zu sehen sind dabei Stars wie Walerij Lobanowski, aber auch in Deutschland unbekanntere Größen wie der deutsch-polnische Nationalspieler Ernst Willimowski. Zusätzlich zu den Zeichnungen der Stars aus Lemberg, Kiew und Posen gibt es ausführliche Biografien und Background-Infos. Dabei werden neben sporthistorischen auch politische, wirtschaftliche und kulturelle Entwicklungen der jeweiligen Epoche betrachtet.

Während der Europameisterschaft flimmern bei uns jeden Spieltag magische Momente über die LED-Leinwand. Um dem Ganzen die Krone aufzusetzen, haben wir den polnischen Lichtkünstler Sylwester Luczak verpflichtet. Er kreiert technisch und visuell anspruchsvolle Lichtinstallationen für jeden Anlass. Durch seine individuelle und einzigartige Technologie wird er dem EMQuartier an zwei Abenden einen visuell spektakulären Rahmen zu verleihen. Luczak hat schon zahlreiche Gebäude Berlins, unter anderem die Alte Nationalgalerie, zum Strahlen gebracht. Seine individuelle und einzigartige Technologie ermöglicht es dem Künstler, jegliches Thema zu verarbeiten. Mit Standbildern und Animationen verbindet der Erleuchtende deshalb auch bei uns zweidimensionale Muster mit Videostreams und Trailern – immer beeinflusst von den Entwicklungen der aktuellen Europameisterschaft.

Eine Auswahl zeitgenössischer polnischer Videokünstlerinnen und -künstler: Karolina Bregula, Joanna Pawlik und Maurycy Gomulicki haben Videos produziert, in denen persönliche Geschichten und zwischenmenschliche Beziehungen aufgegriffen und mit einem Augenzwinkern dargestellt werden. Alle drei Künstler nutzen des Medium Video unterschiedlich und erzeugen so durch ihre persönliche Beziehung zum Thema und zur Kunst an sich individuelle Kunstwerke. Durch die Vorführung begleitet die Kunsthistorikerin Paulina Olszweska.

4

AB FREITAG, 08.06.12, DURCHGÄNGIG

AB FREITAG, 08.06.12, DURCHGÄNGIG

DIENSTAG, 19.06.12, 22:30 DONNERSTAG, 21.06.12, 22:30 FREITAG, 22.06.12, 22:30

KUNST

AUSSTELLUNG

KUNST

AUSSTELLUNG

DIENSTAG, 12.06.12, 19:45

5


GRAFFITI

Über Graffiti und Street Art kommunizieren Künstlerinnen und Künstler weltweit miteinander und mit ihrer Umgebung. In Kooperation mit »Kultur im Quartier« freut sich das Archiv der Jugendkulturen e.V. auf das Live-Graffiti-Event der Künstler Kislow (Ukraine), Inwazja (Polen) und Marcel Mendler (Deutschland). Über das Fairplay im Fußball hinaus setzt sich das Archiv der Jugendkulturen mit Seminaren und Workshops für einen Fußball frei von jeglicher Diskriminierung ein. ARCHIV DER JUGENDKULTUREN E.V.

Das Archiv der Jugendkulturen ist die einzige Einrichtung seiner Art in Europa. Seit 15 Jahren wird zu Jugendkulturen wie Punk, HipHop, Techno, Graffiti, Street Art oder Fußballfans gesammelt, geforscht und vermittelt. Die Bücher, Fanzines, Tonträger und andere Raritäten zu Jugendkulturen stehen Interessierten kostenfrei zur Verfügung. Kommt vorbei: Montag – Freitag, 10 – 18 Uhr, Fidicinstr. 3, 10965 Berlin. Mehr Infos unter www.jugendkulturen.de und www.culture-on-the-road.de ANMELDUNG

Anmeldung für die Veranstaltungen unter: veranstaltungen@jugendkulturen.de Infos zu den Veranstaltungen: www.jugendkulturen.de/ veranstaltungskalender

KUNST

Einige Seminare sind gefördert von der Bundeszentrale für politische Bildung.

6

TALK

TALK

Deutsche EM-Titel

Fußballgeschichte Deutschland - Niederlande

1972 in Belgien, 1980 in Italien und 1996 in England – dreimal konnte die deutsche Elf den Henkelpott für Europas beste Mannschaft bisher in den Abendhimmel recken. Wir blicken zusammen mit einem Stargast zurück auf die großen deutschen Europameisterschaftstriumphe. Neben den Meinungen unserer Experten sollen natürlich auch Spielausschnitte von den drei erfolgreichen Turnieren für Erheiterung sorgen. Gleichzeitig werden die Perspektiven für das diesjährige Turnier besprochen und die Chancen für das Unternehmen »Deutschland Europameister 2012« thematisiert. Eine perfekte Einstimmung für den abendlichen Auftakt gegen Cristiano Ronaldo und seine Portugiesen. Let the games begin!

Deutschland gegen die Niederlande – Spannung, Traumtore, Spuckattacken: Ein Duell mit Geschichte! Während die Niederländer um Marco van Basten und Ruud Gullit im EM-Halbfinale 1988 mit 2:1 gewannen und am Ende den Titel holten, hatte die deutsche Mannschaft 1990 die Nase vorn. Der 2:1-Sieg im Achtelfinale der Weltmeisterschaft legte den moralischen Grundstein zum Titelgewinn in Italien. Wir zeigen im Vorfeld des diesjährigen Vorrundenkrachers Zusammenschnitte der beiden Aufeinandertreffen. Bilder aus der Blütezeit eines Lothar Matthäus! Hitzige Duelle – unter anderem: Kohler gegen Van Basten und Völler gegen Rijkaard. Aus einer Zeit, in der neben den Ergebnissen auch die Hosen knapp waren. Im Anschluss an das Spiel Dänemark gegen Portugal blicken der Staatsminister für Kultur und Medien Bernd Neumann, Schriftsteller und Autorennationalmannschaftsspieler Moritz Rinke, der ehemalige Nationalspieler Uli Borowka sowie 11 FREUNDE gemeinsam auf die Duelle der zwei ewigen Kontrahenten zurück. Eine perfekte Einstimmung für DEN Schlagabtausch der Vorrunde.

SAMSTAG, 09.06.12, 19:45

MITTWOCH, 13.06.12, 16:30

GRAFFITI VON KISLOW

ACHTUNG: ANMELDUNG ERFORDERLICH! GRAFFITI-/STREET ART-TOUR KREUZBERG KULTURZELT DES 11 FREUNDE EM-QUARTIERS, 10 € / PERS. INKL. BEGLEITBUCH SAMSTAG, 09.06.12, 13 – 17 UHR GRAFFITI-WORKSHOP MIT DUSTY KULTURZELT DES 11 FREUNDE EM-QUARTIERS 10 € / PERS. INKL. MATERIALIEN SAMSTAG, 16.06.12, 16 – 19 UHR GRAFFITI-WORKSHOP MIT MESYO KULTURZELT DES 11 FREUNDE EM-QUARTIERS 10 € / PERS. INKL. MATERIALIEN SONNTAG, 17.06.12, 14 – 17 UHR »FUSSBALL UND FUSSBALLKULTUREN« – SEMINAR MIT ALMUT SÜLZLE UND JONAS GABLER KULTURZELT DES 11 FREUNDE EM-QUARTIERS KOSTENFREI DIENSTAG, 19.06.12, 16 – 18 UHR LIVE-GRAFFITI-AKTIONEN MIT KISLOW, INWAZJA UND MARCEL MENDLER KULTURZELT DES 11 FREUNDE EM-QUARTIERS WWW.STREETFILES.ORG/KISLOW WWW.INWAZJA.ORG WWW.THEGOODHAND.NET 19.06., 14 – 18 UHR, 21. + 22.06., 16 – 18 UHR GRAFFITI-/STREET-ART-TOUR KREUZBERG ARCHIV DER JUGENDKULTUREN, FIDICINSTR. 3, 10965 BERLIN, 10 €/PERS. INKL. BEGLEITBUCH SONNTAG, 01.07.12, 15 – 19 UHR

TALK

Fußball, Jugendkulturen und mehr

7


je tzt am KiosK

E M - S o n d E r h E f t & PL a n E r

oliver bierHoff »Die Situation ist gefährlich« Hans van breukelen über den Erzfeind: »Ich liebe euch Deutsche« 19 Tage Euro 2012: spielplan als poster

8

TALK

SERHIJ ZHADAN UND DAVID LORTHOLARY

DIE METROPOLINNEN

OLAF SUNDERMEYER

Er war der gefragteste ukrainische Autor im Vorfeld der EM 2012. Serhij Zhadan, geboren 1974, gehört seit 1991 zu den prägenden Figuren der Jugendszene in Charkiv und machte im Vorfeld der EM vor allem durch die fußballliterarischen Werke »Totalniy Futbol« und »Wodka für den Torwart« auf sich aufmerksam. Im EM-Quartier liest er aus einem seiner Bücher und diskutiert mit dem französischen Journalisten und Autor David Lortholary über das Thema »Fußball und Identität«– und die anschließende Begegnung Ukraine gegen Frankreich. Moderiert wird das Gespräch von Alexander Kratochvil / translit e.V.

In ihrer Küche, dem wichtigsten Raum ihrer Wohnung, braten Aska und Renka, zwei Polinnen in Berlin, polnische Bouletten und: diskutieren! Was haben zum Beispiel polnische Frauen und Fußball gemeinsam?

Für einen, der in Dortmund aufgewachsen ist, gehört Fußball immer dazu: Als Grenzlandreporter des rbb hat Olaf Sundermeyer später auch über Fußball in Polen berichtet. Von dort aus ging er als freier Korrespondent nach Warschau und berichtete u.a. für die Sportschau und die »FAZ« aus der wilden Fußballwelt zwischen Posen, Donezk und Moskau. Vor der EM 2012 hat er ein Buch darüber geschrieben: »Tor zum Osten« versammelt Geschichten über Begegnungen mit Hooligans, Oligarchen, Fans und käuflichen Kickern zu einer unterhaltend aufklärerischen Reise in den Fußballkosmos Ost.

DER CLUB DER POLNISCHEN VERSAGER Der »Club der polnischen Versager«, bestehend aus Adam Gusowski und Piotr Mordel, bietet eine satirische Late-NightShow mit polnischem Humor. Immer mit Bezug zu aktuellen oder vergessenen, globalen oder banalen Themen suchen die beiden Gastgeber nach der nackten Wahrheit.

Gefördert durch:

Ab 22:30 Uhr legen DJ AdamG und DJ Podinski noch auf.

FREITAG, 15.06.12, 16:00

SAMSTAG, 16.06.12, 19:00

m A g A z I N F ü r F u S S B A L L k u Lt u r

DAS SCHÖNSTE MANNSCHAF TSFOTO DES JAHRE S.

MacHt’s no c H einMal, j u ng s !

A: 6,00 € | CH: 9,50 CHF | BeNeLux: 6,20 € | E + I: 7,00 €

KABARETT

em 2012 Alle spiele spieler und stAdien  #  127 | Juni 2012 | 5,50 €

TALK

# 127 EURO 2012

TALK & KABARETT

CLUB DER POLNISCHEN VERSAGER

So fair war Sport noch nie. Die MATCH Sondermodelle.

DIENSTAG, 19.06.12, 18:30


SAMSTAG 09.06.

SONNTAG 10.06.

MONTAG 11.06.

DIENSTAG 12.06.

MITTWOCH 13.06.

Ausstellung: Leidenschaft Ausstellung: Eastern Allstars 17:30 Eröffnung Kulturprogramm 22:30 Konzert: L.Stadt

Ausstellung: Leidenschaft Ausstellung: Leidenschaft 13:00 Graffiti- & Street Art-Tour 17:00 Film: King of Kharkow (engl. OV) 19:45 Rückblick auf dt. EM-Titel

Ausstellung: Leidenschaft Ausstellung: Leidenschaft

Ausstellung: Leidenschaft Ausstellung: Leidenschaft 16:30 Kurzfilme: Mudarski.Arabesky 19:45 Kurzfilme der Gruppe Totem aus Khersson

Ausstellung: Leidenschaft Ausstellung: Leidenschaft 19:45 Now! Video Art from Poland 22:30 Party mit Eastblok Music DJ Team: DJ AK und DJ Pixie

Ausstellung: Leidenschaft Ausstellung: Leidenschaft 16:30 Fußballgeschichte Deutschland Niederlande 19:45 Talk & Interviews

18:00 Polen – Griechenland 20:45 Russland – Tschechien

18:00 Niederlande – Dänemark 20:45 Deutschland – Portugal

18:00 Spanien – Italien 20:45 Irland – Kroatien

18:00 Frankreich – England 20:45 Ukraine – Schweden

18:00 Griechenland – Tschechien 20:45 Polen – Russland

18:00 Dänemark – Portugal 20:45 Niederlande – Deutschland

DONNERSTAG 14.06.

FREITAG 15.06.

SAMSTAG 16.06.

SONNTAG 17.06.

MONTAG 18.06.

DIENSTAG 19.06.

Ausstellung: Leidenschaft Ausstellung: Eastern Allstars

Ausstellung: Leidenschaft Ausstellung: Leidenschaft

Ausstellung: Leidenschaft Ausstellung: Leidenschaft 14:00 Graffiti Workshop

Ausstellung: Leidenschaft Ausstellung: Leidenschaft

Ausstellung: Leidenschaft Ausstellung: Leidenschaft 14:00 Seminar Fußballkulturen 14:00 Live-Graffiti-Aktionen 18:30 Film: Dynamo Kiew & Talk 22:30 Lichtinstallation Tag 1

18:00 Italien – Kroatien 20:45 Spanien – Irland

18:00 Ukraine – Frankreich 20:45 Schweden – England

20:45 Tschechien – Polen 20:45 Griechenland – Russland

20:45 Portugal – Niederlande 20:45 Dänemark – Deutschland

20:45 Kroatien – Spanien 20:45 Italien – Irland

20:45 England – Ukraine 20:45 Schweden – Frankreich

MITTWOCH 20.06.

DONNERSTAG 21.06.

FREITAG 22.06.

SAMSTAG 23.06.

SONNTAG 24.06.

MONTAG 25.06.

Ausstellung: Leidenschaft Ausstellung: Eastern Allstars

Ausstellung: Leidenschaft Ausstellung: Leidenschaft 16:00 Live-Graffiti-Aktionen 19:00 Kurzfilm Double-Feature 22:30 Lichtinstallation Tag 2

Ausstellung: Leidenschaft Ausstellung: Leidenschaft 16:00 Live-Graffiti-Aktionen 22:30 Konzert: Jahcoozi (Bpitch Control/Berlin) & Gebrüder Teichmann LIVE 22:30 Lichtinstallation Tag 3

Ausstellung: Leidenschaft Ausstellung: Leidenschaft

Ausstellung: Leidenschaft Ausstellung: Leidenschaft

Ausstellung: Leidenschaft Ausstellung: Leidenschaft

Spielfrei

20:45 Sieger A – Zweiter B

20:45 Sieger B – Zweiter A

20:45 Sieger C – Zweiter D

20:45 Sieger D – Zweiter C

Spielfrei

DIENSTAG 26.06.

MITTWOCH 27.06.

DONNERSTAG 28.06.

FREITAG 29.06.

SAMSTAG 30.06.

SONNTAG 01.07.

Ausstellung: Leidenschaft Ausstellung: Eastern Allstars

Ausstellung: Leidenschaft Ausstellung: Leidenschaft 18:00 Film: The Other Chelsea & Talk mit Regisseur Jakob Preuss 22:30 Konzert: Foa Hoka

Ausstellung: Leidenschaft Ausstellung: Leidenschaft 19:00 Konzert: Julia Marcell

Ausstellung: Leidenschaft Ausstellung: Leidenschaft

Ausstellung: Leidenschaft Ausstellung: Leidenschaft

Ausstellung: Leidenschaft Ausstellung: Leidenschaft 15:00 Graffiti- & Street Art-Tour (Start im Archiv der Jugendkulturen)

Spielfrei

20:45 Sieger Warschau - Donezk

20:45 Sieger Danzig - Kiew

Spielfrei

Spielfrei

20:45 Finale

TERMINE

FREITAG 08.06.

10

Ausstellung: Leidenschaft Ausstellung: Leidenschaft UKRAINISCH-FRANZÖSISCHER TAG 16:00 Graffiti Workshop DER 19:00 Kabarett: Metropolinnen 16:00 Talk mit Serhij Zhadan & Club der polnischen und David Lortholary Versager 19:45 Ukr.- & Frz. Kurzfilme 22:30 Party: Polska Dub und 22:30 Konzert Sobaky v kosmosi & Ostblok Beats Jalé et Le Borderless Orchestra

TERMINE

Termine

11


KURZFILME

Ukrainische und französische Kurzfilme HARAM

KURZFILME

DOKUMENTARFILM

DOKUMENTARFILM

KING OF KHARKOV (ENGL. OV)

MUDAKY. ARABESKY & TOTEM

DYNAMO KIEW – LEGENDE EINER FUSSBALLMANNSCHAFT

The Other Chelsea A story from Donetsk

Im Jahr 1975 war Dynamo Kiew der erfolgreichste Fußballverein der Welt, sein legendärer Stürmer Oleg Blochin wurde damals zum Weltfußballer gewählt. Der kluge Dokumentarfilm spürt dem Mythos dieser Mannschaft nach und lässt die Spieler der »Traumelf des Ostens« zu Wort kommen. Man erahnt, wie der Sport im Sozialismus als staatstragende Säule diente und spürt die Wehmut der Spieler, die vom Fußball im Westen träumten und sich mit den systembedingten Beschränkungen arrangieren mussten.

Donezk ist die Hauptstadt des Kohlereviers Donbass tief im Osten der Ukraine. Die meisten Menschen arbeiten hier für wenig Lohn in heruntergekommenen Schächten, während einige wenige das große Geld verdienen. Beide Seiten aber eint die Liebe zum lokalen Fußballklub Schachtar Donezk. Auch Milliardär Achmetow investiert großzügig in den Verein – doch der erkaufte Erfolg lässt die politische und soziale Stagnation im Land nur noch deutlicher werden. Jakob Preuss wird seinen Film persönlich präsentieren. Der 1975 in Berlin geborene Regisseur arbeitete 2007/08 für »Reporter ohne Grenzen« und seit 2008 für die Berlinale in der Reihe »Panorama-Dokumente«. »The Other Chelsea« ist sein Langfilm-Debüt und wurde mit zahlreichen Preisen (u.a. Max-Ophüls-Preis 2011, First Steps Award und Grimme-Preis 2012) ausgezeichnet.

Der Milliardär Alexander Jaroslawskij, genannt »Der König von Charkiw«, ist einer der reichsten Menschen in Osteuropa. Der Oligarch steuert Dutzende von Unternehmen, hat Anteile an vielen Banken und einen Fußballklub: Metalist Charkiw. Als Hauptsponsor ist er auch für die EURO 2012 mitverantwortlich und kennt natürlich die führenden Politiker der Ukraine bestens. Das polnische Filmteam empfängt er in seiner 25 Hektar großen Privatresidenz. Eine große Ausnahme, denn er weiß: »Geld mag Stille.«

FILM

In Zusammenarbeit mit 11mm – Internationales Fußballfilmfestival.

12

»Mudaky. Arabesky« (dt.: »Deppen. Arabesken«) ist eine Reihe von 19 Kurzfilmen. Jeder erzählt von einem Helden der ukrainischen Gegenwart. Er geht stets den falschen Weg und setzt seine Kräfte hartnäckig, aber leider erfolglos gegen die alltägliche Eitelkeit ein. Das Kinoprojekt wurde in der Ukraine als cineastischer Durchbruch gefeiert. »Totem« ist eine Jugendinitiative der Stadt Kherson, die u.a. in den Bereichen Film, Performances und Festivals aktiv ist. »Totem« vereint und unterstützt unabhängige Filmemacher, die nach neuen, experimentellen, visuellen Formen der Selbstdarstellung suchen.

In Zusammenarbeit mit 11mm – Internationales Fußballfilmfestival.

In Zusammenarbeit mit 11mm – Internationales Fußballfilmfestival.

REGIE: BENOIT MARTIN, FRANKREICH 2011, 11 MIN., OMENGLU COACH

Ein ehemaliger Fußballtrainer hat die Lust am Leben verloren. Doch findet ein allzu aufdringlicher Ball den Weg in sein Wohnzimmer und bearbeitet ihn, bis er einen Weg aus seiner Einsamkeit findet. REGIE: NIKITA RATNIKOV, UKRAINE 2009, 8 MIN. REFAIT

»Refait« ist ein Remake des Fußball-WM-Spiels Frankreich gegen Deutschland (Sevilla, 1982). Jedes Detail der letzten 15 Minuten des Spiels wird sorgfältig nachgestellt: Spieler, Positionen, Gesten, die Tragik etc. Die traditionelle Spielumgebung wird dabei in ein städtisches Umfeld übertragen. Ein Mix von Originalkommentaren und Interviews, die während des Drehs aufgenommen wurden. REGIE: PIED L A BICHE, FRANKREICH, 15 MIN.

In Zusammenarbeit mit 11mm – Internationales Fußballfilmfestival.

Gefördert durch: KRÓL CHARKOWA, POLEN 2011, REGIE: BARBARA WLODARCZYK, 25 MIN., ENGL. OV SAMSTAG, 09.06.12, 17:00

MONTAG, 11.06.12, 16:30 (MUDAKI. ARABESKY) UND 19:45 (TOTEM)

DEUTSCHL AND 2000, REGIE: ALEXANDRA GRAMATKE, BARBARA METZL AFF, 60 MIN. DIENSTAG, 19.06.12, 18:30

DEUTSCHL AND 2010, REGIE: JAKOB PREUSS, 87 MIN. MITTWOCH, 27.06.12, 18:00

FREITAG, 15.06.12, 19:45

FILM

DOKUMENTARKURZFILM

Mathieu will zum Islam konvertieren, um seine Freundin Leila heiraten zu können. Hierfür muss er die wesentlichen Grundzüge der Religion lernen, was ihm Schwierigkeiten bereitet. Bis zu dem Moment, in dem sein Lehrer beginnt, ein Fußballfeld auf die Tafel zu zeichnen!

13


FILM

Kurzfilm Double Feature

Polen gegen Deutschland – noch nie in den 80 Jahren gemeinsamer Fußballgeschichte haben die weißen Adler gegen die schwarzen gewonnen. »Das polnische Trauma« ist eine der Geschichten, die der Film erzählt. Ob es um die polnischstämmigen deutschen Nationalspieler Podolski und Klose oder die einst bei Schalke spielenden »Ruhrpolen« Ernst Kuzorra und Fritz Szepan geht, im Fußball findet sich auch die Geschichte zweier Nationen und ihrer Menschen, von denen viele auch unfreiwillig in die Fremde zogen. DEUTSCHL AND 2011, REGIE: MICHAEL RENZ, L AURENS FORM, 30 MIN. WAS GESCHAH IN FRANKFURT AM 3. JULI ’74?

WM 1974 in Deutschland, Frankfurter Waldstadion, ein überschwemmter Rasen: Die Filmemacher Kornel Miglus & Elwira Niewiera machten sich auf die Suche nach den Akteuren der legendären Wasserschlacht zwischen Deutschland und Polen (1:0) und konfrontierten Grzegorz Lato, Sepp Maier, Jan Tomaszewski, Hans- Georg »Katsche« Schwarzenbeck und viele mehr noch einmal mit den Bildern des Spiels. Eine Geschichte vom schmalen Grad zwischen Triumph und Niederlage.

FILM & PARTY

POLEN 2006, REGIE: KORNEL MIGLUS, ELWIRA NIEWIERA, 11 MIN.

14

DONNERSTAG, 21.06.12, 19:00

PARTY

KONZERT

KONZERT

KONZERT

Aftershowparty mit Eastblok Music

L.STADT

SOBAKY V KOSMOSI

JÀLÉ ET LE BORDERLESS ORCHESTRA

Als »Eastblok Music« sorgen DJ AK und DJ Pixie seit vielen Jahren für Alarm auf den Berliner Dancefloors – aber auch über die Stadt- und Landesgrenzen hinaus. Als Haus-DJs im legendären Kaffee Burger und im Rosis sind die beiden in der Hauptstadt erste Anlaufstelle für osteuropäische Partymusik. Einflüsse vom Balkan, aus Russland, der Ukraine oder Ungarn sowie eine Achterbahnfahrt durch Gypsy, Ska, Rock, Beats und Elektro, sorgen für die perfekte OstblockSause!

Dank der für eine Rockband recht ungewöhnlichen Zusammensetzung der Instrumente – Gitarre, Bass und zwei Schlagzeuger werden ergänzt durch solide Vocals – versprüht L.Stadt auf der Bühne kräftig Energie. Ihr frischer und etwas anderer Blick auf die Musik packt die Zuhörer einer der bekanntesten jungen Bands in Polen vom ersten Gitarrenriff an. Perfekt für den ersten Abend, an dem endlich der Ball rollt. Im Anschluss an die Spiele Polen gegen Griechenland und Russland gegen Tschechien präsentieren wir surfigen RockSound aus Polen.

»Sobaky v kosmosi« (dt.: Hunde im Weltall), die im Jahr 2000 gegründete Ska-Band aus Charkiw, singt in ukrainischer, russischer und englischer Sprache. Sie definieren ihren Stil als »erotischen Ska« oder auch als Ska mit Elementen des Jazz, Disco, Rock und Drum & Bass. Der Name ist Programm: Die »Sobaky« experimentieren mit ihren Worten und Klängen zum Thema Kosmos. Seit 2008 arbeiten sie mit dem Autor Serhij Zhadan zusammen, ein neues Album ist in Arbeit.

Jàlé, 26, rappt seit zehn Jahren und hat 2005 sein erstes Album rausgebracht. Anschließend experimentierte er mit elektronischer Musik. Seit zwei Jahren ist er in Berlin und bereitet nun sein zweites Album vor. Bei Live-Auftritten begleitet ihn das »Borderless Orchestra« – bestehend aus Saxophon, Geige und Cello - was seine Beats und Samples mit einem Gypsy-JazzSound verbindet. Jàlé - irgendwo zwischen urbanen Sounds, jazzigen Grooves, Techno-Equipment im grünen Feld und langen Reisen durch Europa. Jàlé, spielt direkt im Anschluss an Sobaki v kosmosi.

Gefördert durch:

Gefördert durch:

FREITAG, 15.06.12, 22:30

FREITAG, 15.06.12, 22:30

DIENSTAG, 12.06.12, 22:30

DJ AdamG und DJ Podinski Nach der Satire-Show um 19 Uhr wird das DJTeam des »Clubs der polnischen Versager«, bestehend aus DJ AdamG und DJ Podinski, den Fußballabend mit Polska Dub und Ostblock Beats ausklingen lassen.

SAMSTAG 16.06.12, 22:30

FREITAG, 08.06.12, 22:30

MUSIK

POLDI, KLOSE UND DER SCHALKER KREISEL

15


ABO. . T L L E T S E G F U A U E N Die 11 FREUNDE Dauerkarte

GEBRÜDER TEICHMANN

47€

Deine Vorteile: 12 x 11 FREUNDE zum Vorzugspreis von 47 Euro, personalisierte Dauerkarte, Einladungen zu 11 FREUNDE-Events, zusätzliche redaktionelle Angebote, exklusive Verlosungen, Vergünstigungen im 11 FREUNDE-Shop und vieles mehr.

KONZERT

Jahcoozi Bpitch Control/Berlin & Gebrüder Teichmann live

Foa Hoka

Beats von Robot Koch aus Berlin, Gesang von Sasha Perera aus London und Basslines von Oren Gerlitz aus Tel Aviv – die verschiedenen kulturellen Hintergründe von Jahcoozi verbinden sich zu interdisziplinären Sounds, bestehend aus Grime, Punkrock, HipHop und elektronischen Elementen. 2010 veröffentlichten Jahcoozi ihr Album »Barefoot Wanderer«, ein weiterer Beweis der Vielfältigkeit der Grenzüberschreiter. Die Einflüsse auf diesem etwas anderen Album haben ihre Ursprünge auch in Kenia und New York. Musik unberechenbar wie der Fußball! Andi und Hannes Teichmann reisen als Livemusiker und DJs seit Jahren um den Erdball. Auf ihren Reisen nach Asien und Afrika gaben die beiden Musikworkshops im Auftrag des Goethe-Instituts und sammelten neue Einflüsse, die sich stets in ihren Projekten widerspiegeln. Zuletzt kam ihr Album »They made us do it« auf den Markt.

Die legendäre ukrainische Band, seit 1991 fest in der Szene der experimentellen und Avantgarde-Musik verankert, baut ihre Kompositionen aus analogen Synthesizern, Live-Instrumenten, psychedelischen Geräuschen und computergenerierten Klängen zusammen. Das Ergebnis ist eine Verschmelzung von urzeitlicher Elektronik mit der Energie einer Rockband – eine Mischung aus Easy-Listening-Remmidemmi und SurfMusik. Tiefe Bassklänge führen in kosmische und psychedelische Rockmusik ein. Mit einem bunten Programm und exzentrischen Bildern hat sich Foa Hoka einen besonderen Platz im Bereich der ukrainischen Indie-Musikszene verdient. Wir bringen sie für euch auf die Bühne – ein würdiger Ausklang für einen heißen EM-Halbfinalabend!

FREITAG, 22.06.12, 22:30

MITTWOCH, 27.06.12, 22:30

Foa Hoka live performance Twist of Luck Video support by Sampled Pictures/ Kyiv www.foahoka.com

MUSIK

12 Hefte und viele Vorteile für nur

KONZERT

Alle Infos unter

www.11freunde.de/dauerkarte

17


IMPRESSUM HERAUSGEBER:

MitOst e. V. - Verein für Sprach- und Kulturaustausch in Mittel-, Ost- und Südosteuropa Alt-Moabit 90 10559 Berlin Telefon: +49 (0)30 31 51 74 70 Telefax: +49 (0)30 31 51 74 71 geschaeftsstelle@mitost.org REDAKTION: KONZERT

Anja Kretzer, Katarzyna Lorenc (MitOst e.V.) Katharina Dahme, Jan Welle (11 FREUNDE)

Julia Marcell

GESTALTUNG:

Jürgen Frost

Den klassischen Zwängen des Musikbusiness aus dem Weg gehend, stellte Julia Marcell ihre Musik zunächst im Internet zur Verfügung – mit Erfolg. Mit ihrer mitreißenden Stimme und ihren Fähigkeiten am Klavier überzeugte die junge Polin Fans und Plattenfirma. Mittlerweile nach Berlin übergesiedelt, ist sie inzwischen auch hierzulande ein gefragter Act. Julia Marcell präsentiert eine unvergleichliche Mischung aus Komposition, Arrangement, Instrumentierung und Gesang. Ihre unbändige Kreativität und ihre mitreißende Energie schaffen ein rhythmisches Spannungsfeld, von dem eine magnetische Anziehung ausgeht und dessen elektronische Ausprägung eine tiefgreifende, emotionale Wirkung zeitigt. Wir nehmen das heutige Halbfinalspiel in Warschau zum Anlass, auch unser Publikum an den großartigen Fähigkeiten von Julia Marcell teilhaben zu lassen.

Seite 4 Links: Leidenschaft © David von Becker Rechts © Institut für angewandte Geschichte c/o Europa-Universität Viadrina/Thomas Gronle Seite 5 Rechts: Now! Video Art From Poland © Joanna Pawlik Seite 7 Bilder © Imago Seite 8 Links: Serhij Zhadan © Aleksandr Boldyriev Mitte: Club der polnischen Versager © Dariusz Gontarski Rechts: Talk mit Olaf Sundermeyer © Olaf Sundermeyer Seite 15 Oben: L.Stadt © Rafal Maslow Seite 17 Rechts: Jàlé Borderless Orchestra © Sabine Borgwart Alle anderen Bilder: Pressematerial oder aus privater Sammlung

MUSIK 18

BILDNACHWEISE:

DONNERSTAG, 28.06.12, 19:00


08.6.–01.7. Postbahnhof Berlin

Alle Spiele live! www.11freunde.de/em-quartier Präsentiert von

Unterstützt von ECHTER GESCHMACK. ZERO ZUCKER.


Postbahnhof Berlin