Issuu on Google+

GARDENA Planungsbrosch端re 2012 GARDENA Sprinklersystem

Interesse an kompetentem Planungs- und Einbauservice? Rufen Sie uns an (0731-490-246) oder schauen Sie ins Internet (www.gardena.de/service)

Online Planen? ygarden www.gardena.de/m


Systemplanung

In einfachen Schritten vorgehen

Leichter als man denkt

Was Sie tun müssen

Was Sie brauchen

Mit dieser Planungsunterlage können Sie die Planung für Ihre eigene Bewässerungsanlage selber Schritt für Schritt durchführen. Anhand eines Beispielgartens zeigen wir Ihnen, wie Sie dabei vorgehen sollen.

Zeichnen Sie zunächst Ihren Garten-Grundriss. Unseren Anweisungen folgend werden Sie Ihren Plan um alle SystemBausteine, die Sie benötigen, ergänzen können. Die dann ermittelten Produkte können Sie schließlich in Ihre, auf Seite 12 befindliche, Einkaufsliste eintragen.

Nicht viel! Legen Sie sich ein paar Farbstifte, Bleistift und einen Zirkel zurecht. Und los geht’s.

1. Welche FlächeSteuerung soll beregnet werden? und automatische

Zeichnen Sie – idealerweise auf einem mm-Papier – einen Plan von Ihrem Grundstück im Maßstab 1:100 (1 cm = 1 m) oder Maßstab 1:200 (1 cm = 2 m). Kennzeichnen Sie zu bewässernde und nicht zu bewässernde Flächen. Tragen Sie den Ort des Wasseranschlusses ein Ventil(Wasserhahn, Brunnen, Direktprogrammierung Zisterne). Zur vollautomatischen, kabellosen Steuerung beliebig vieler Bewässerungsstränge. Bis zu 6 Bewässerungen pro Tag und Strang programmierbar. Programmiereinheit zur Programmierung des Steuerteils. Steuerteil zum Aufstecken auf die Bewässerungsventile 9 V. Anschlussoption für Bodenfeuchtesensor und Regensensor.

Bewässerungssteuerung per Kabel Ventilbox V1 und V3 Für den unterirdischen Einbau von 1 oder bis zu 3 Bewässerungsventilen. Teleskop-Verschraubung für einfache Montage/ Demontage der Ventile. Mit 1" Außengewinde. Rohranschluss über Verbinder 1", Art.-Nr. 2762. Bewässerungsventil 9 V Zur Steuerung per Direktprogrammierung. Batteriebetrieb. Energiesparende ElektromagnetventilTechnik.

Haus

Bewässerungsventil 9 V Art.-Nr. 1251

Programmiereinheit Art.-Nr. 1242

Vollautomatische Steuerung von bis zu 12 Bewässerungsventilen/strängen. Kabelverbindung zu den Ventilen. Auch zum automatischen Betrieb einer Pumpe z.B. zur kostengünstigen Nutzung von Regenwasser einsetzbar. Bewässerungssteuerung 4040 modular Anschluss für bis zu 4 Bewässerungsventile 24 V. Einsatz im Innen- und Außenbereich. 4 Programme pro Ventil möglich. Ausbaubar mit Erweiterungsmodul 2040 für bis zu 12 Bewässerungsventile. Erweiterungsmodul 2040 Steckverbindung zur Bewässerungssteuerung

4040 modular. Anschluss bis zu 2 Bewässerungsventile 24 V. Bewässerungssteuerung 4030 und 6030 Werden im Innenbereich oder an regengeschützten Orten eingesetzt und steuern bis zu 4 bzw. 6 Bewässerungsventile 24 V. Bewässerungsventil 24 V Manuelles Öffnen/ Schließen möglich. Selbstreinigender Feinfilter für störungsfreie Steuerungstechnik. Verbindungskabel Länge 15 m. Anschluss bis zu 6 Bewässerungsventile 24 V.

Steuerteil BewässerungsIn Kombination steuerung 4030 Terrasse Art.-Nr. 1283 mit Programmiereinheit Art.-Nr. 1250 Wasseranschluss ErweiterungsBewässerungssteuerung modul 2040 4040 modular Art.-Nr. 1277 Art.-Nr. 1276

Kabelklemme Anschluss des Verbindungskabels an die Ventilbox V1. Ventilbox V1 und V3 Für den unterirdischen Einbau von 1 bzw. bis zu 3 Bewässerungsventilen. Teleskop-Verschraubung für einfache Montage/ Demontage der Ventile. Ventilbox V3 mit wassergeschützter Kabelanschlussbox für einfache, übersichtliche 24 V-Kabelverbindung. Mit 1" Außengewinde. Rohranschluss über Verbinder 1", Art.-Nr. 2762. Pumpensteuerung 24 V Mit 10 m Kabel. Für Pumpen bis 2000 W.

Bewässerungssteuerung 6030 Art.-Nr. 1284 Bewässerungsventil 24 V Art.-Nr. 1278

Verbindungskabel Art.-Nr. 1280

Pool

epf

db

Ventilbox V1 (ohne Ventil) Art-Nr. 12541:200 (1 cm = 2 m) Maßstab

2

Ventilbox V3 (ohne Ventile) Art.-Nr. 1255

g

un

Kabelklemme (Inhalt: 6 Klemmen) Art.-Nr. 1282

Ventilbox V1 (ohne Ventil) Art.-Nr. 1254

Ventilbox V3 (ohne Ventil) Art.-Nr. 1255

n Ra

z lan

Pumpensteuerung 24 V Art.-Nr. 1273

113


Systemplanung individuelle (gerundete) Flächen

2. Welche / wie viele Regner werden benötigt?

- Eckbereiche mit 90° oder 270° belegen. - Randbereiche mit 180° oder anderen Teil-Sektoren planen. - Restflächen in der Mitte mit 360° abdecken.

Bei häufigen Windeinflüssen sollten die Regnerabstände verringert werden, um Windverwehungen vorzubeugen.

Erforderliche Regneranzahl zunächst in die Übersicht auf Seite 5 sowie in Ihre Einkaufsliste auf Seite 12 eintragen.

Passende Regner rechts auswählen und in Ihren Plan zeichnen. Regnerbezeichnung + Regnergewinde dazuschreiben!

sonstige Flächen ab 150 m2

Die passenden Regner von Seite 5 auswählen. Dabei empfehlen wir folgende Vorgehensweise: Quadratische und rechteckige Flächen mit Versenk-Viereckregnern belegen. Individuelle (gerundete) Flächen mit VielflächenVersenkregner AquaContour automatic bewässern. Alle anderen Flächen mit Kreisregnern belegen. Kreisregner mit Zirkel einzeichnen. Hierbei gehen Sie wie folgt vor:

rechteckige Flächen

Tipp:

AquaContour 3/4” IG

AquaContour automatic Anschluss: 3/4" Innengewinde

Planungsreichweite 2,5 - 9 m

Sektor 25 - 360°

Art.-Nr. 1559

Anzahl

Versenk-Viereckregner R 140 Anschluss: 3/4" Innengewinde

Wurfweite 3,5 - 16,5 m

Sprengbreite 3,5 - 8,5 m

Art.-Nr. 1537

Anzahl

Turbinenversenkregner T 100 Anschluss: 1/2" Innengewinde

Planungsreichweite Radius: 4 - 5,5 m

Regnerabstand ca. 5 - 8 m

Sektor 70 - 360°

Art.-Nr. 8201

Anzahl

Turbinenversenkregner T 200 Anschluss: 1/2" Innengewinde

Planungsreichweite Radius: 5 - 7,5 m

Regnerabstand ca. 7,5 - 10 m

Sektor 25 - 360°

Art.-Nr. 8203

Anzahl

Turbinenversenkregner T 380 Anschluss: 3/4" Innengewinde

Planungsreichweite Radius: 6 - 10,5 m

Regnerabstand ca. 9 - 15 m

Sektor 25 - 360°

Art.-Nr. 8205

Anzahl

Versenkregner S 80 Ausfahrhöhe: 100 mm Anschluss: 1/2" Innengewinde

Planungsreichweite Radius: 2,5 - 4,5 m

Regnerabstand ca. 4 - 7 m

Sektor 5 - 360°

Art.-Nr. 1569

Anzahl

Versenkregner S 80/300 Ausfahrhöhe: 300 mm Anschluss: 3/4" Außengewinde

Planungsreichweite Radius: 2,5 - 4,5 m

Regnerabstand ca. 4 - 7 m

Sektor 5 - 360°

Art.-Nr. 1566

Anzahl

Regneranzahl in Einkaufsliste eintragen

Haus

T 100 1/2” IG sonstige Flächen bis 150 m2

T 100 1/2” IG Terrasse Wasseranschluss

Pool T 200 1/2” IG

Maßstab 1:200 (1 cm = 2 m) 4

T 200 1/2” IG

T 200 1/2” IG

ng

zu

e

db

n Ra

an pfl

für höhere Pflanzen

R 140 3/4” IG

T 200 1/2” IG

IG = Innengewinde, AG = Außengewinde 5


Systemplanung

3. Ermittlung der Versorgungsleitungen Anschlusskapazität des Wasserhahns Damit Sie wissen, wie viele Regner Sie pro Versorgungsleitung anschließen können, müssen Sie den Anschlusswert Ihres Wasserhahns ermitteln. Drehen Sie den Wasserhahn, an den das System angeschlossen werden soll, voll auf und füllen einen 10-Liter-Eimer. Messen Sie die Zeit in Sekunden, bis der Eimer gefüllt ist.

Versorgungsleitungen Für die Ermittlung der Anzahl der Leitungen, kennzeichnen Sie zunächst die einzelnen Regner in Ihrer Planungsskizze mit den auf Seite 7 aufgeführten Regner-Verbrauchswerten. Schließen Sie maximal so viele Regner an eine Leitung an, damit Ihr unter Punkt 3. gemessener Anschlusswert nicht über-

Wenn Sie Ihre Anlage mit einer Pumpe betreiben wollen, schließen Sie mit Hilfe des GARDENA Profi-System Anschlusssatzes (Art.-Nr. 1505) ein ca. 1m langes Stück 19 mm (3/4")Schlauch zur Messung der Füllzeit an Ihre Pumpe an. Entfernungszuschlag Messen Sie die Entfernung zwischen Wasserhahn/Pumpe und dem am weitesten entfernten

schritten wird. Addieren Sie dazu die einzelnen Regnerverbrauchswerte. Tragen Sie anschließend die Summe der Regnerverbrauchswerte pro Strang inkl. der Rohrlänge in die Tabelle „Summe Regnerverbrauchswerte pro Strang“ (S. 7) ein. Zeichnen Sie gleichzeitig die Rohrleitungen ausgehend von der Wasserversorgung (z.B. Wasserhahn, Pumpe)

Regner. Pro 25 m Entfernung wird der Füllzeit eine Sekunde hinzuaddiert. Bei einer Füllzeit kleiner 14 Sekunden und Verwendung eines Bewässerungscomputers, eines Wasserverteilers automatic oder eines 2- oder 4-Wege-Verteilers (s. S. 10) sind der Füllzeit zusätzlich 3 Sekunden zu addieren. Lesen Sie aus der Tabelle Ihren Anschlusswert ab und tragen Sie ihn in das weiße Feld ein. Beispiel: (ohne Bewässerungscomputer)

in Ihren Plan ein und übertragen Sie die ermittelten Rohrlängen in die Tabelle „Rohrlänge“ auf S. 7. Hinweis: Beim AquaContour automatic darf max. 1 Regner pro Versorgungsleitung angeschlossen werden. Grund: Eine zielgenaue Programmierung von mehreren AquaContour automatic an einer Versorgungsleitung ist aufgrund

Füllzeit in Sekunden = 10 Entfernung 20 m = 1 Gesamtwert = 11 11 Sekunden entsprechen einem Anschlusswert von 80 Sekunden Anschlusswert bis 9 10-13 14-19 20-24 25-30

Verbrauchswerte der Regner unten addieren

100 80 60 40 20

Ergebnis Anschlusswert =

80

der sich bei Wurfweiteneinstellung ändernden Druckverhältnisse nicht möglich. Wichtig: Für Versenkregner (S-Modelle) und TurbinenVersenkregner (T-Modelle)/ Versenk-Viereckregner (R-Modelle) aufgrund unterschiedlicher Niederschlagsmengen immer getrennte Leitungen einplanen.

25-90°

91-180°

181-270°

271-360°

T 380

= 15

= 20

= 25

= 30

T 200

=9

= 13

= 17

= 20

T 100

=7

= 10

= 14

= 17

S 80/300

= 13

= 21

= 29

= 35

S 80

=9

= 17

= 25

= 32

R 140

= 20

AquaContour automatic

= 17

Regnerverbrauchswerte von Seite 7 dazuschreiben und Versorgungsleitung einzeichnen.

Beispiel: Maßstab 1: 200 (1cm = 2 m)

AquaContour 3/4” IG = 17

Summe der Regnerverbrauchswerte pro Strang Leitungsstrang

Haus

1 2

T 100 1/2” IG 90° = 7 Terrasse Wasseranschluss

R 140 3/4” IG = 20

6 Maßstab 1:200 (1 cm = 2 m)

3

T 100 1/2” IG 90° = 7

T 200 1/2” IG 270° = 17 T 200 1/2” IG 140° = 13

Pool

T 200 1/2” IG 90° = 9

T 200 1/2” IG 180° = 13

zu

an

fl bep

ng

usw...

Ergebnis Anschlusswert* =

20 + 9 + 13 + 13 17 + 7 + 7 17

= = =

80 55 31 17

Rohrlänge 1 2 3

42 32 22

m m m

=

m

=

m

=

m

=

m

=

m usw...

* Dieser Wert darf von den addierten Regnerverbrauchswerten eines Leitungsstranges nicht überschritten werden!

Ermittelte Rohre in die Einkaufsliste übertragen

nd

Ra

7


Systemplanung

4. Verbinden der Leitungen

5. Regner anschließen

Mögliche Rohrverbindungen:

Verbinder 25 mm Art. 2775

Mögliche Regneranschlüsse im Rohrverlauf:

L-Stück 25 mm Art. 2773

T-Stück 25 mm Art. 2771

Regneranschluss im Eckbereich:

Mögliche Regneranschlüsse am Rohrende:

Endstück 25 mm Art. 2778

Mit T-Stück 25 mm mit 1/2" Außengewinde Art. 2786 oder 3/4" Außengewinde Art. 2787 Bestimmen Sie jetzt die Verbindungsteile für die Rohrverbindungen und übertragen Sie die ermittelten Stückzahlen in Ihre Einkaufsliste.

Anschluss Versenkregner S 80/300: Mit T-Stück 25 mm mit 3/4" Innengewinde Art. 2790

Mit Winkelstück 25 mm mit 1/2" Außengewinde Art. 2782 mit 3/4" Außengewinde Art. 2783

Mit L-Stück 25 mm mit 1/2" Außengewinde Art. 2780 mit 3/4" Außengewinde Art. 2781

Anschluss Versenkregner S 80/300: Mit Verbinder 25 mm mit 3/4" Innengewinde Art. 2761

Achtung: Beachten Sie bei der Auswahl der Regneranschlussteile, dass deren Gewindegrößen zu Ihren im Plan aufgeschriebenen Regnergewinden passen. In diesem Beispiel wäre es also ein L-Stück 25 mm, Art. 2781 mit 3/4" Außengewinde

Bestimmen Sie jetzt die Verbindungsteile für die Regneranschlüsse und übertragen Sie diesen in Ihre Einkaufsliste.

AquaContour 3/4” IG = 17

Haus

AquaContour 3/4” IG = 17

Haus

T 100 1/2” IG 90° = 7

T 100 1/2” IG 90° = 7

T 100 1/2” IG 90° = 7

Terrasse

Terrasse Wasseranschluss

T 200 1/2” IG 270° = 17

Wasseranschluss T 200 1/2” IG 140° = 13

Pool R 140 3/4” IG = 20

T 200 1/2” IG 180° = 13

T 200 1/2” IG 90° = 9

Maßstab 1:200 (1 cm = 2 m) Symbole für Rohrverbindungen:

ng

zu

T 200 1/2” IG 140° = 13

Pool

R 140 3/4” IG = 20

T 200 1/2” IG 180° = 13

T 200 1/2” IG 90° = 9

e

db

n Ra

an pfl

T 200 1/2” IG 270° = 17

Maßstab 1:200 (1 cm = 2 m) T-Stück

T 100 1/2” IG 90° = 7

Verbinder

L-Stück

Symbole für Regneranschlüsse:

T-Stück mit Gewinde

ng

zu

e

db

n Ra

an pfl

Ermittelte Systemteile in beiliegende Einkaufsliste eintragen

L-Stück mit Gewinde

6. Frostschutz / Entwässerungsventil Im Rohrverlauf:

8

Am Rohrende: T-Stück 25 mm 3/4" Innengewinde Art. 2790 mit Entwässerungsventil Art. 2760

Verbinder 25 mm 3/4" Innengewinde Art. 2761 mit Entwässerungsventil Art. 2760

Hinweis: Zum Schutz der Anlage vor Frostschäden, an den tiefsten Stellen der einzelnen Rohrleitungen Entwässerungsventile vorsehen. Einbauhinweise auf Seite 13 beachten.

9


Systemplanung

In einfachen Schritten vorgehen 7. Anschlussmöglichkeiten

Leichter als man denkt

Was Sie tun müssen

Was Sie brauchen

Mit dieser Planungsunterlage können Sie die Planung für Ihre eigene Bewässerungsanlage selber Schritt für Schritt durchführen. Anhand eines Beispielgartens zeigen wir Ihnen, wie Sie dabei vorgehen sollen.

Zeichnen Sie zunächst Ihren Garten-Grundriss. Unseren Anweisungen folgend werden Sie Ihren Plan um alle SystemBausteine, die Sie benötigen, ergänzen können. Die dann ermittelten Produkte können Sie schließlich in Ihre, auf Seite 12 befindliche, Einkaufsliste eintragen. Mehrfach-Anschluss

Nicht viel! Legen Sie sich ein paar Farbstifte, Bleistift und einen Zirkel zurecht. Und los geht’s.

Manuelle Steuerung Der Anschluss an den Wasserhahn erfolgt über eine Anschlussdose (Art.-Nr. 2722) mit Verbinder 25 mm x 3/4" Innengewinde (Art.-Nr. 2761), einem ProfiAnschlusssatz (Art.-Nr. 1505) mit 19 mm (3/4")-Gartenschlauch oder einer Anschlussgarnitur (Art.-Nr. 2713).

Mehrere Versorgungsleitungen werden mit dem 2-Wege-Verteiler (Art.-Nr. 8193) oder 4-WegeVerteiler (Art.-Nr. 8194) angeschlossen. Alternativ zu den Verteilern können die einzelnen Versorgungsleitungen über Regulier- und Absperrdosen abwechselnd manuell in Betrieb gesetzt werden.

Automatische Steuerung

Mehrfach-Steuerung

Bewässerungscomputer C 1060 plus, C 1060 solar plus Bis zu 6 Bewässerungen pro Tag programmierbar. Zur Steuerung eines Bewässerungsstranges können alternativ die Bewässerungsuhren T 1030/T 1030 plus oder der Bewässerungscomputer C 1030 plus verwendet werden.

Bewässerungscomputer C 2030 duo plus Steuerung von zwei Bewässerungssträngen Wasserverteiler automtic Steuerung von bis zu 6 Bewässerungssträngen in Verbindung mit dem Bewässerungscomputer C 1060 plus oder C 1060 solar plus.

Hinweis: Zum Direktanschluss ans Hauswassernetz (Installationsvorschriften beachten) gibt es Verbinder mit unterschiedlichen Gewindegrößen (s. Einkaufsliste).

Anschlussdose Zur Wassereinspeisung ins unterirdisch verlegte System. Art.-Nr. 2722 SystemAnschlusssatz Profi-Systemteile Art.-Nr. 1505 (ohne Schlauch) Anschlussgarnitur 2 m Gartenschlauch 19 mm (3/4") mit Profi-Systemteilen Art.-Nr. 2713

10 2

Verbinder Art.-Nr. 2761/ 2762/2763

2-Wege-Verteiler Zum Anschluss von zwei Versorgungsleitungen. Art.-Nr. 8193

4-Wege-Verteiler Bis zu 4 Versorgungsleitungen möglich. Art.-Nr. 8194

Regulier- und Absperrdose Art.-Nr. 2724

Bewässerungscomputer C 1060 plus, C 1060 solar plus Automatische Bewässerungssteuerung Art.-Nr. 1864/1866

Bewässerungscomputer C 2030 duo plus Zwei Gartenbereiche automatisch bewässern Art.-Nr. 1874

und automatische Steuerung

VentilDirektprogrammierung Zur vollautomatischen, kabellosen Steuerung beliebig vieler Bewässerungsstränge. Bis zu 6 Bewässerungen pro Tag und Strang programmierbar. Programmiereinheit zur Programmierung des Steuerteils. Steuerteil zum Aufstecken auf die Bewässerungsventile 9 V. Anschlussoption für Bodenfeuchtesensor und Regensensor.

Bewässerungssteuerung per Kabel Ventilbox V1 und V3 Für den unterirdischen Einbau von 1 oder bis zu 3 Bewässerungsventilen. Teleskop-Verschraubung für einfache Montage/ Demontage der Ventile. Mit 1" Außengewinde. Rohranschluss über Verbinder 1", Art.-Nr. 2762. Bewässerungsventil 9 V Zur Steuerung per Direktprogrammierung. Batteriebetrieb. Energiesparende ElektromagnetventilTechnik.

Steuerteil In Kombination mit Programmiereinheit Art.-Nr. 1250

Bewässerungsventil 9 V Art.-Nr. 1251

Programmiereinheit Art.-Nr. 1242

Wasserverteiler automatic In Kombination mit Bewässerungscomputer C 1060 plus, C 1060 solar plus Art.-Nr. 1197

Ventilbox V1 (ohne Ventil) Art-Nr. 1254

Ventilbox V3 (ohne Ventile) Art.-Nr. 1255

Vollautomatische Steuerung von bis zu 12 Bewässerungsventilen/strängen. Kabelverbindung zu den Ventilen. Auch zum automatischen Betrieb einer Pumpe z.B. zur kostengünstigen Nutzung von Regenwasser einsetzbar. Bewässerungssteuerung 4040 modular Anschluss für bis zu 4 Bewässerungsventile 24 V. Einsatz im Innen- und Außenbereich. 4 Programme pro Ventil möglich. Ausbaubar mit Erweiterungsmodul 2040 für bis zu 12 Bewässerungsventile. Erweiterungsmodul 2040 Steckverbindung zur Bewässerungssteuerung

4040 modular. Anschluss bis zu 2 Bewässerungsventile 24 V. Bewässerungssteuerung 4030 und 6030 Werden im Innenbereich oder an regengeschützten Orten eingesetzt und steuern bis zu 4 bzw. 6 Bewässerungsventile 24 V. Bewässerungsventil 24 V Manuelles Öffnen/ Schließen möglich. Selbstreinigender Feinfilter für störungsfreie Steuerungstechnik. Verbindungskabel Länge 15 m. Anschluss bis zu 6 Bewässerungsventile 24 V.

Kabelklemme Anschluss des Verbindungskabels an die Ventilbox V1. Ventilbox V1 und V3 Für den unterirdischen Einbau von 1 bzw. bis zu 3 Bewässerungsventilen. Teleskop-Verschraubung für einfache Montage/ Demontage der Ventile. Ventilbox V3 mit wassergeschützter Kabelanschlussbox für einfache, übersichtliche 24 V-Kabelverbindung. Mit 1" Außengewinde. Rohranschluss über Verbinder 1", Art.-Nr. 2762. Pumpensteuerung 24 V Mit 10 m Kabel. Für Pumpen bis 2000 W.

Bewässerungssteuerung 6030 Art.-Nr. 1284

Bewässerungssteuerung 4030 Art.-Nr. 1283 Bewässerungssteuerung 4040 modular Art.-Nr. 1276

Erweiterungsmodul 2040 Art.-Nr. 1277

Bewässerungsventil 24 V Art.-Nr. 1278

Verbindungskabel Art.-Nr. 1280

Kabelklemme (Inhalt: 6 Klemmen) Art.-Nr. 1282

Ventilbox V1 (ohne Ventil) Art.-Nr. 1254

Ventilbox V3 (ohne Ventil) Art.-Nr. 1255

Pumpensteuerung 24 V Art.-Nr. 1273

11


Einkaufsliste

Art.-Nr.

1569 1566 8201 8203 8205 1537 1559 2780 2781 2782 2783 2786 2787 2718 2700 2701 Hinweis: Für dauerhaft druckstabile Verbindung zwischen Wasserhahn und Anschlussdose bei nachgeschaltetem Bewässerungsventil zur Schlauchsicherung AdapterStück, Art.-Nr. 1513, verwenden.

Anschluss- und Steuermaterial in die weißen Felder eintragen und in die Einkaufsliste übertragen.

2771 2773 2775 2778 2761 2762 2763 2790 2760 8250 1513 1505 2713 2722 8193 8194 2724 1510 1197/1198 1866 1864 1874 1862 1860 1825 1835 1189 1188 1186 1242 1250 1254 1255 1251 1283 1284 1276 1277 1278 1280 1282 1273

Bezeichnung

Versenkregner: Versenkregner S 80 Versenkregner S 80/300 Turbinen-Versenkregner T 100 Turbinen-Versenkregner T 200 Turbinen-Versenkregner T 380 Versenk-Viereckregner R 140 Vielflächen-Versenkregner AquaContour automatic Regneranschluss: L-Stück 25 mm x 1/2"-Außengewinde L-Stück 25 mm x 3/4"-Außengewinde Winkelstück 25 mm x 1/2" Außengewinde Winkelstück 25 mm x 3/4" Außengewinde T-Stück 25 mm x 1/2"-Außengewinde T-Stück 25 mm x 3/4"-Außengewinde Versorgungsleitung: Verlegerohr 25 mm, 10 m Verlegerohr 25 mm, 25 m Verlegerohr 25 mm, 50 m Verbindungsstücke: T-Stück 25 mm L-Stück 25 mm Verbinder 25 mm Endstück 25 mm Verbinder 25 mm x 3/4" Innengewinde Verbinder 25 mm x 1" Innengewinde Verbinder 25 mm x 1" Außengewinde T-Stück 25 mm x 3/4" Innengewinde Entwässerungsventil Wassersteckdose Anschluss der Anlage: Adapter-Stück 26,5 mm (G3/4") / 33,3 mm (G1") Profi-System-Anschlusssatz Profi-System-Anschlussgarnitur Anschlussdose 2-Wege-Verteiler 4-Wege-Verteiler Regulier- und Absperrdose Zentralfilter Anlagensteuerung: Wasserverteiler automatic Bewässerungscomputer C 1060 solar plus Bewässerungscomputer C 1060 plus Bewässerungscomputer C 2030 duo plus Bewässerungscomputer C 1030 plus Bewässerungsuhr T 1030 plus Bewässerungsuhr T 1030 D Bewässerungsautomat A 1020 Sensor Regensensor electronic Bodenfeuchtesensor Verlängerungskabel für Regen- und Bodenfeuchtesensor, 10 m Programmiereinheit Steuerteil Ventilbox V1 Ventilbox V3 Bewässerungsventil 9 V Bewässerungssteuerung 4030 Bewässerungssteuerung 6030 Bewässerungssteuerung 4040 modular Erweiterungsmodul 2040 Bewässerungsventil 24 V Verbindungskabel, 15 m Kabelklemme (Inhalt 6 Stück) Pumpensteuerung 24 V

Stück

unverb. Preisempfehlung

2 7,79 2 21,79 2 15,99 2 25,99 2 29,99 2 47,99 2 227,99 2 2 2 2 2 2

3,69 3,69 5,39 5,39 4,89 4,89

2 20,49 2 45,79 2 91,49 2 5,79 2 4,19 2 3,99 2 2,99 2 2,99 2 2,99 2 2,99 2 4,89 2 10,99 2 26,99 2 2 2 2 2 2 2 2

4,49 16,99 21,49 18,99 19,99 31,49 24,49 16,99

2 74,99 2 149,99 2 132,99 2 119,99 2 96,99 2 69,99 2 52,29 2 118,99 2 53,99 2 53,99 2 15,79 2 74,99 2 35,49 2 33,79 2 67,99 2 57,49 2 72,99 2 82,99 2 128,99 2 31,99 2 38,29 2 42,99 2 12,99 2 53,99

12


Verlegetipps

Legen Sie alle Teile nach Plan aus. Beginnen Sie mit Ihrer Verlegearbeit am Anfang Ihrer Bewässerungsanlage.

Schneiden Sie die Rohre entsprechend zu und verbinden Sie die Bausteine miteinander. Achten Sie darauf, dass keine Erde in die Rohrleitung gerät. Rohre beim Zusammenbau über O-Ring im Verbindungsteil schieben (Rohr ca. 6 cm in Verbindungsteil schieben). Nur so ist eine wasserdichte Verbindung gegeben. Rohr bei Bedarf vorher entgraten.

Stellen Sie die Sprührichtung, die Sektoren und die Reichweite am Regner ein. Führen Sie, bevor Sie die Anlage unterirdisch verlegen, einen Probelauf durch.

Stechen Sie mit einem Spaten Ihren Rasen V-förmig ca. 20 25 cm tief an. Nehmen Sie vorsichtig die Grassode ab und heben den Graben aus. Entfernen Sie Steine aus dem Graben. Vorheriges Rasenmähen und Wässern erleichtert die Handhabung.

Die Entwässerungsventile sind an den tiefsten Stellen der Anlage zu installieren. An Hanglagen darf der Höhenunterschied zwischen den einzelnen Entwässerungsventilen 2 m nicht überschreiten. Bei Bedarf mehrere Entwässerungsventile am Hang einbauen. Zur Verbesserung der Drainage sowie zum Schutz des Entwässerungsventils ist dieses in eine Sickerpackung aus gewaschenem Grobkies (ca. 20 x 20 x 20 cm) einzubauen.

Rohrleitungsnetz mit den Regnern und den anderen Anschlussteilen im Graben platzieren. Um Beschädigungen, z.B. beim Rasenmähen zu vermeiden, müssen alle unterirdisch verlegten Regner und Dosen bündig zur Erdoberfläche verlegt werden.

Graben wieder zuschütten, Grassoden einsetzen und festtreten. Vorheriges Wässern von Graben und Rasendecke beschleunigt die Anwachsphase.

Übergang vom bisherigen auf das neue System Zum Übergang vom Verlegerohr 19 mm auf das Verlegerohr 25 mm wird das Adapterstück Art.Nr. 1513 in Kombination mit dem Verbinder 25 mm Art.-Nr. 2763 verwendet.

Vor Einbruch der Frostperiode Anschluss der Anlage von der Versorgungsleitung lösen. Beachten Sie zusätzlich die Frosthinweise bei den einzelnen Produkten.

Bei Versorgung der Bewässerungsanlage über eine Pumpe kann es vorkommen, dass Sand ins Rohrleitungssystem gelangt und zu einer Funktionsbeeinträchtigung der Regner führt. Aus diesem Grund ist die Pumpe immer in Kombination mit einem Vorfilter zu benutzen.

Regner und Rohre sind für einen Betriebsdruck von bis zu 6 bar zugelassen. Bei höheren Wasserdrücken ist eine entsprechende Druckreduktion vorzusehen. Bei Fragen zum ordnungsgemäßen Anschluss ans Hauswassernetz wenden Sie sich ggf. an Ihren Sanitärfachbetrieb.

Hinweis: Falls Sie die Verschraubung der Rohrverbinder komplett lösen wollen, können Sie den Anschlag (Position “open”) der Verschraubung überdrehen, gegebenfalls z.B. mit einer Rohrzange. Die spätere Funktion wird dadurch nicht beeinträchtigt.

13


Alles, was Sie über Bewässerungssysteme wissen müssen Sie wollen ein individuelles Bewässerungssystem in Ihrem Garten und wissen nicht genau, was Sie dazu benötigen? GARDENA bietet Ihnen neben dieser Planungsbroschüre zahlreiche Möglichkeiten: - Auf der GARDENA Website finden Sie Bewässerungsplaner, mit denen Sie Ihr maßgeschneidertes Sprinklersystem konfigurieren oder gleich die Einkaufsliste für Ihr Micro-Drip-System online erstellen können. - Wenden Sie sich an den GARDENA Kundenservice, der Sie umfassend über Bewässerungssysteme informieren wird. - Planungs- und Einbautipps sowie Live-Videos der Produkte können Sie der DVD Bewässerungssysteme entnehmen. Diese ist zum Preis von 4,99 € (inkl. MwSt und Versand) über unseren Ersatzteilservice unter (0731) 490-123 erhältlich (Art.-Nr. 47200-00).

Da wir die Installation nicht selbst vornehmen, bitten wir Sie um Verständnis, dass wir keine Haftung und keine Gewähr für Kosten und Schäden übernehmen, die bei der Umsetzung der Planung möglicherweise entstehen. Sollten Sie Interesse an einem Planungs- und/oder Verlegeservice haben, wenden Sie sich bitte direkt an uns oder fragen Sie Ihren Händler.

GARDENA Deutschland GmbH 89070 Ulm Telefon (0731) 490-246 Telefax (0731) 490-389 E-Mail: service@gardena.com www.gardena.de

Die angegebenen Preise sind unverbindliche Preisempfehlungen von GARDENA bis zum 30.09.2012. Änderungen, auch Produktänd erungen, bleiben vorbehalten.

Art.-Nr. 47200-42a/2011


Planungshilfe