Issuu on Google+

DATENBLATT

SANsymphony™-V Storage Hypervisor Funktionsübersicht Eine Einführung in die Technologie der hochentwickelten StorageVirtualisierungssoftware von DataCore Software.

Highlights der Lösung • Ermöglicht eine praktikable betriebliche Ausfallsicherheit (Business Continuity) und Disaster Recovery für virtuelle Server, virtuelle Arbeitsplatzrechner und die generelle IT-Konsolidierung • Beseitigt durch Speichermedien verursachte Unterbrechungen aufgrund von unvermeidlichen Wartungsarbeiten, Neukonfiguration, Aktualisierung, Erweiterung und Ausfälle • Erhöht die Geschwindigkeit von Anwendungen durch Beseitigung von Engpässen bei der Festplatten-Ein/Ausgabe • Maximiert die Nutzung vorhandener Laufwerks- kapazitäten • Zentralisiert und automatisiert die Verwaltung von Speicher- medien auch bei unterschiedlichen Geräten

Die SANsymphony-V-Software ist die Lösung für viele der schwierigen Herausforderungen im Storage-Bereich, die heute durch Server- und Desktop-Virtualisierung in Rechenzentren und Cloud-Umgebungen entstehen. Die Software bildet einen aktiven, transparenten Virtualisierungs-Layer über verschiedene Speichergeräte hinweg, wodurch die Verfügbarkeit, Performanz und Nutzbarkeit von Festplatten-Ressourcen in kleinen wie großen IT-Organisationen maximiert wird. Das integrierte, zentral verwaltete Set von Funktionen für Hochverfügbarkeit, Caching, Replikation und Migration von Daten bietet eine einheitliche Funktionalität über verschiedene Varianten und Marken von Speichermedien, wobei aktuelle und zukünftige Technologien nahtlos miteinander verbunden werden. SANsymphony-V bietet einen kosteneffektiven, unterbrechungsfreien Datenzugang, beschleunigte Anwendungen und erhöhte Lebensdauer für Ihre Storage-Investitionen – das schafft Sicherheit.


Kompatibilität (Die aktuellsten Kompatibilitätslisten fi nden Sie unter www.datacore.com)

Unterstützte Speicherhersteller

Host-Betriebssysteme

Festplatten-Systeme

speichern werden unterstützt. Dazu gehören:

• Microsoft Windows Server 2008 R2, 2003 und 2000

• Interne Festplatten

• Dell

• Microsoft Windows 7 und XP

Alle gängigen Hersteller von Festplatten-

• Externe JBODs • Externe Speichersysteme

• Apple MacOS X

• EMC

Festplatten-Schnittstellen

• UnixHP-UX

• Fujitsu

• IBM AIX

• Fusion-IO

• Direct Attached und SAN-

• Sun Solaris

• Hitachi Data Systems (HDS)

basierende Verbindungen

• RedHat Linux

• SAS

• HP

• SUSE Linux

• IBM

Server-Hypervisoren

• SATA • iSCSI

• LSI • NetApp • Oracle (Sun)

• VMware ESX, vSphere

• Fibre Channel

• Microsoft Hyper-V auf Windows

• Fibre Channel over Ethernet

Server 2008 R2

• Promise

(FCoE) via CNA-Switches

• Citrix XenServer

• SCSI

Systemverwaltung

• IDE

• Violin Memory

• Microsoft System Center

Unterstützte Medien

• X-IO

• VMware vCenter

• Seagate • Texas Memory Systems

• Flash

• Hitachi IT Operations Analyzer

• Magnetische Standardfestplatten (HDDs) • Solid State Disk- (SSD-) und Flash-Karten

Building 1

Building 2

Cluster

Active

DR Site Active

Caching

Caching

Synchronous Mirroring Asynchronous Replication

0812

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.datacore.com oder senden Sie uns eine E-Mail an: infoGermany@datacore.com © 2012 DataCore Software Corporation. Alle Rechte vorbehalten. DataCore, das DataCore-Logo und SANsymphony sind Warenzeichen oder eingetragene Warenzeichen der DataCore Software Corporation. Alle anderen hier erwähnten Produkte, Dienstleistungen und Firmennamen sind unter Umständen Warenzeichen der jeweiligen Eigentümer.


SANsymphony