Page 1

FRÜHJAHR 2013

EU N T Z JET A B F U BEI A

»Es ist besser zu leben, ohne zu träumen, als zu träumen, ohne zu leben.« RONALDO

WROBEL

Hannahs

Briefe

U


2

BereiTs erschienen AuFBAu

»Eine editorische Großtat.« liter aturen

»Twain im XXL-Format – poetisch, politisch, polemisch.« profil

J a n ua r

GeschenkBand AuFBAu

»Man wird den Band nicht mehr aus der Hand legen, so reich, so erstaunlich sind diese Erinnerungen.« F.A.Z.

Twain macht süchtig

Danke

Jetzt neu! Die schönsten Bonmots von Mark Twain: boshaft, geistreich, witzig wie nie zuvor.

für Ihre Begeisterung Bestseller Ihre Partie 12/10 Bestellnr. 641/80333

M a r k T wa i n

Meine geheime Autobiographie 2 Bände im Schmuckschuber 1129 Seiten. 68 Abbildungen Leinen / Broschur / Lesebändchen Einführungspreis bis 31. 12. 2012 € [D] 49,90 / € [A] 51,30 / SFR 66,90 Preis ab 1. Januar 2013

€ [D] 59,90 / € [A] 61,60 / SFR 79,00 ISBN 978-3-351-03513-6 Bereits erschienen Auch als E-Book erhältlich

Der Twain für jede Gelegenheit Das Geschenkbuch in bibliophiler Ausstattung Mit einem Nachwort von Rolf Vollmann Kleine und große Kostbarkeiten zum Lachen, Nachdenken und Weitererzählen

M a r k T wa i n

Lautstärke beweist gar nichts Respektlose Wahrheiten Aus dem Amerikanischen übersetzt Etwa 208 Seiten Halbleinen € [D] 14,00 / € [A] 14,40 / SFR 20,90 ISBN 978-3-351-03532-7 Warengruppe: 1119 Auslieferung am 17. Januar Auch als E-Book erhältlich

3


4

MM on är aT z

BelleTrisTik AuFBAu

»Wrobels Roman weist der zeitgenössischen brasilianischen Literatur einen neuen Weg. Ein Meisterwerk, klug und bewegend. Ein wunderbares Lesevergnügen!« peregrina cultural

Foto: Alberto Guglielmi/plainpicture/Glasshouse

»Kein Zweifel, dass ›Hannahs Briefe‹ zu den Büchern des Jahres gehören wird.«

Eine unmögliche Liebe in Rio

bandnews

Das Lieblingsbuch der Vertreter: Fordern Sie Ihr persönliches Leseexemplar an.

»Niemand lernt dich zufällig kennen, Hannah. Und wer dich kennenlernt, vergisst dich nie.«

»Wenn man diesen hervorragenden Roman von Ronaldo Wrobel gelesen hat, fragt man sich, warum es in Brasilien nicht mehr bekannte jüdische Autoren wie etwa Saul Bellow oder Philip Roth gibt.« todo prosa

5


BelleTrisTik AuFBAu

ISBN 978-3-351- 03533-4

6

März

Eine Leseprobe des Romans finden Sie hier

»Du bist jetzt volljährig und darfst wirklich Böses tun, die allergemeinsten Teufeleien.« »Was für welche?« »Hilf den Menschen, ihre Träume zu verwirklichen.«

Eine Liebe, in der sich Weltgeschichte spiegelt

Buchmesseschwerpunkt 2013 Brasilien

Foto: Reno Engel

Foto: Genevieve Naylor/Corbis

Im Rio de Janeiro der 1930er Jahre wird der Schuhmacher Max Kutner gezwungen, die Korrespondenz seiner jüdischen Exilgenossen zu übersetzen. Unsterblich verliebt er sich in eine geheimnisvolle Briefschreiberin.

a u T o r Ronaldo Wrobel, geb.

i n h a lT Nach der gescheiterten Revolte von 1935 wird in

1968 in Rio de Janeiro, lebt und arbeitet dort als Schriftsteller, Journalist und Rechtsanwalt. Er ist Autor mehrerer Kurzgeschichtenbände und Kolumnist des jüdischen Magazins »Menorah«. Ü B e r s e T z e r Nicolai von Schweder-Schreiner, übersetzte u. a. José Saramago, Leonard Cohen. Förderpreis für literarische Übersetzungen.

Rio de Janeiro eine Hexenjagd auf Kommunisten eröffnet. Der Schuhmacher Max Kutner, ein jüngst aus Europa eingewanderter Jude, muss für die Geheimpolizei Briefe aus dem Jiddischen übersetzen. Dabei stößt er auf die Korrespondenz einer gewissen Hannah. Hals über Kopf verliebt er sich in die Unbekannte, beginnt sie zu suchen – bis sie eines Tages in seinem Laden steht. Doch Hannah ist anders als die Traumfrau aus den Briefen: Sie arbeitet als Edelprostituierte – und als Spionin. Mit »Hannahs Briefen« wird ein unbekanntes Stück jüdisch-brasilianischer Geschichte lebendig. Sympathische Hauptfiguren, hintergründiger Humor, Fabulierlust: Dieser Roman ist ein besonderes Lesevergnügen.

ronaldo wroBel

Hannahs Briefe Roman (Traduzindo Hannah, Ed. Record, Rio de Janeiro 2010) Aus dem brasilianischen Portugiesisch von Nicolai von Schweder-Schreiner Etwa 288 Seiten Gebunden mit Schutzumschlag € [D] 19,99 / € [A] 20,60 / SFR 28,90 Warengruppe: 1112 ISBN 978-3-351-03524-2 Auslieferung am 4. März Auch als E-Book erhältlich

Eine europäisch-brasilianische Liebesgeschichte Nominiert für den São Paulo Literary Award Medienthema Brasilien (Buchmesseschwerpunkt 2013, Fußball-WM 2014, Olympische Spiele 2016) Fordern Sie Ihr persönliches Leseexemplar an Lizenzen in zahlreiche Länder verkauft Autor kommt nach Deutschland: Lesereise Wir werben in: u. a.

7


ISBN 978-3-351- 03533-4

BelleTrisTik AuFBAu

F e B r ua r

Eine Leseprobe des Romans finden Sie hier

9

»Präzise, unsentimental und mit zauberischer Sicherheit bewegt sich Jennifer duBois zwischen Kontinenten, Geschichten und Schicksalen.« the new yorker

2012: Jennifer duBois wurde von der National Book Award Foundation als eine der fünf besten Nachwuchsautorinnen des Jahres geehrt.

Fordern Sie Ihr persönliches Leseexemplar an

»Ein Triumph der Vorstellungskraft, urkomisch und herzzerreißend.«

Mit Bonusmaterial für Lesekreise Eine emotionale und philosophische Meisterpartie über das Leben, das Schachspiel und eine ungewöhnliche Freundschaft

gary shteyngart

Trailer unter www.jennifer-dubois.com

Jennifer duBois In ihrem gefeierten und beglückenden Roman erzählt duBois von zwei Fremden, die zu Seelenverwandten werden. Denn Freundschaft kann nicht nur die Einsamkeit besiegen, sondern womöglich auch die größte Niederlage abwenden: den Tod.

Buchpremiere, Lesereise und i n h a lT Russland, frühe 80er Jahre: Das Schachwunder-

Foto: Ilana Panich-Linsman

8

kind Alexander gibt seine Ideale für den Luxus auf, den die Kommunisten ihm bieten. USA, 2006: Bei der Dozentin Irina wird Chorea Huntington diagnostiziert – eine Krankheit, die schon ihrem Vater den Verstand raubte. Vor seinem Tod hatte er Alexander die Frage gestellt: Wie kann man weitermachen, wenn die Niederlage unausweichlich ist? Um die Antwort zu erhalten, reist Irina zu Alexander. Der hat sich ebenfalls einer aussichtslosen Sache verschrieben: Er tritt bei den Wahlen gegen den russischen Präsidenten an. Irina unterstützt ihn und sucht mit ihm die lebenswichtige Antwort auf die Frage: Wie weiterleben, wenn es keinen Ausweg gibt?

JenniFer duBois

Das Leben ist groß Roman (A Partial History of Lost Causes, Dial Press, New York 2012) Aus dem Amerikanischen von Gesine Schröder Etwa 448 Seiten Gebunden mit Schutzumschlag € [D] 22,99 / € [A] 23,70 / SFR 32,90 ISBN 978-3-351-03519-8 Warengruppe: 1112 Auslieferung am 15. Februar Auch als E-Book erhältlich

a u T o r i n Jennifer duBois, geb. 1983 in Northampton, Massachusetts, hat Politik und Philosophie studiert und den Iowa Writers’ Workshop absolviert. Die Stanford university, wo sie heute unterrichtet, hat sie mit dem Stegner Fellowship ausgezeichnet. »Das Leben ist groß« ist ihr erster Roman. Ü B e r s e T z e r i n Gesine Schröder übertrug u. a. Kim Edwards ins Deutsche.


ISBN 978-3-351- 03533-4

10 B e l l e T r i s T i k A u F B A u

a P r i l 11

Eine Leseprobe des Romans finden Sie hier

»Er umarmte mich zum Abschied. Ich küsste das Kind, das er einmal war, den mordenden Emir, der er geworden war, und einen verletzten Menschen, der Gerechtigkeit wollte.«

Foto: Privat

»Einer der kühnsten zeitgenössischen arabischen Autoren.« syria today

a u T o r Fawwaz Haddad,

geboren 1947 in Damaskus, studierte Rechtswissenschaft und arbeitete als Apotheker und Kaufmann, ehe er sich ganz dem Schreiben widmete. Von seinen bisher zehn Romanen wurden zwei für den arabischen Booker Preis nominiert. Haddad lebt und schreibt in Damaskus.

Ein Vater will verstehen, warum sein Sohn zum Krieger wird: Fawwaz Haddad gelingt es, die Menschen in den blutigen Konflikten des Nahen Ostens so nah an uns heranzuholen, dass wir erkennen, wie wenig sie sich von uns unterscheiden und dass die Linie zwischen Tätern und Opfern quer durch alle Lager verläuft.

Ü B e r s e T z e r Günther Orth, geboren 1963, studierte Islamwissenschaft, Geografie und Soziologie. Nach weiteren Studien und teils langjährigen Aufenthalten in Kairo, Damaskus und dem Jemen promovierte er zur modernen Literatur des Jemen. Orth lebt als Dozent, Dolmetscher und Übersetzer für Arabisch in Berlin.

i n h a lT Als Samers Vater – Pazifist und Atheist mit linker

politischer Vergangenheit – erfährt, dass sich sein Sohn dem Dschihad angeschlossen hat, ist er fassungslos. Doch dann lässt er sich, allen Warnungen zum Trotz, von amerikanischen Truppen aus Syrien in den Irak einschleusen. Er ist sich sicher: Wenn es ihm nur gelingt, mit seinem Sohn zu sprechen, wird er ihn umstimmen können. Als er jedoch nach mehrwöchiger Reise durch die Hölle halbtot das Camp der Aufständischen erreicht, muss er feststellen, dass Samer nicht nur die verblendete Spielfigur in den Händen eines Emirs, sondern selbst ein gefürchteter Anführer ist.

Faw wa z h a d d a d

Gottes blutiger Himmel Roman (Djunud Allah, Riad El-Rayyes Books, Beirut 2010) Aus dem Arabischen von Günther Orth Etwa 352 Seiten Gebunden mit Schutzumschlag € [D] 22,99 / € [A] 23,70 / SFR 32,90 ISBN 978-3-351-03522-8 Warengruppe: 1112 Auslieferung am 10. April Auch als E-Book erhältlich

Der erste arabische Roman über das Verhängnis des Nahen Ostens in deutscher Übersetzung Die menschliche Seite eines großen politischen Dramas Auf der Shortlist für den Arabian Booker Price Günther Orth ist einer der profiliertesten Kenner der arabischen Literatur und Kultur Presseschwerpunkt Lesereise des Autors


M ä r z 13

12 B e l l e T r i s T i k A u F B A u

»Ein Roman über die Ängste zweier zu früh vom Leben Verletzter – heftig, unmittelbar und seltsam tröstlich zugleich.« la repubblica

»D as Glück ist eine silberne Revolver kugel.«

»Ein moderner Bildungsroman, der die Widrigkeiten des Heranwachsens mit der verborgenen Glut einer großen Liebe verbindet. Nicht verpassen!« elle

»Alessandras Geschichte ist die ihres Schmerzes, der sie umbringen könnte, und ihrer Stärke, die sie am Leben hält.«

Foto: getty-images / PSusanneBoeger60

vanity fair


M ä r z 15

14 B e l l e T r i s T i k A u F B A u

»Manchmal glaube ich, vom Glück lernt man nichts.«

Die Buchhändlerin Paola Predicatori legt ihren ersten Roman vor.

Foto: Marina Alessi

Was ist im Leben wirklich wichtig?

Fordern Sie Ihr persönliches Leseexemplar an

Unmittelbar, wahrhaftig, berührend und dabei ohne jedes Pathos erzählt Paola Predicatori mit der Stimme ihrer jungen Heldin die Geschichte eines unerträglichen Verlustes und einer zarten, vorsichtigen Liebe.

a u T o r i n Paola Predicatori, geboren in Senigallia (Marken), ist Buchhändlerin und lebt in Mailand. »Der Regen in deinem Zimmer« ist ihr erster Roman.

Ü B e r s e T z e r i n Verena von Koskull, geboren 1970, Studium der Italianistik und Anglistik in Berlin und Bologna. Sie übertrug u. a. Curtis Sittenfeld, Tom McNab, Carlo Levi, Simona Vinci sowie Salman Rushdies Autobiographie ins Deutsche.

i n h a lT »Zerolandia«, so tauft Alessandra ihren neuen Platz

in der letzten Bank neben dem schweigsamen Klassen-Loser Gabriel, genannt Zero. Zerolandia, wie eine endlose, stille, schneebedeckte Weite. Der ideale Ort, um sich die Welt vom Leib zu halten und ungestört den zärtlich-schmerzhaften Erinnerungen an ihre Mutter nachzuhängen, während ihr Tischnachbar sie ebenso ignoriert wie den Unterricht und vormittagelang nur in seinen Allzweckblock zeichnet. Doch dann, ganz allmählich, bricht das Eis in diesem aus Raum und Zeit gefallenen Niemandsland, und zwischen den beiden selbst ernannten Außenseitern entsteht eine ebenso behutsame wie unmögliche Liebe.

Pa o l a P r e d i c aT o r i

Der Regen in deinem Zimmer Roman (Il mio inverno a Zerolandia, Rizzoli, Mailand 2011) Aus dem Italienischen von Verena von Koskull Etwa 240 Seiten Gebunden mit Schutzumschlag € [D] 16,99 / € [A] 17,50 / SFR 24,50 ISBN 978-3-351-03520-4 Warengruppe: 1112 Auslieferung am 4. März Auch als E-Book erhältlich

Für die Leserinnen von »Die Einsamkeit der Primzahlen« und »Zwei an einem Tag« Ein Roman von Wahrhaftigkeit und Intensität, wie man ihn selten findet Filmrechte optioniert Online-Marketing


BelleTrisTik AuFBAu

ISBN 978-3-351- 03533-4

16

J a n ua r 17

Eine Leseprobe des Romans finden Sie hier

»Hinter dem unbändigen Gelächter lauert stets das Bewusstsein des Grauens.« süddeutsche zeitung

»Yoram Kaniuk zeigt ein bewundernswertes Gespür für die emotionale Gratwanderung seiner Hauptfiguren.« brigitte

»Viele halten ihn für den besten Schriftsteller Israels.« ta z

a u T o r Yoram Kaniuk, geb.

1930 in Tel Aviv, verkörpert zionistische und israelische Geschichte. Er wurde 1948 verwundet, zog nach New York, kehrte 1961 nach Israel zurück. Für seine Romane, Geschichten und Kinderbücher erhielt er zahlreiche Preise, zuletzt den renommierten Sapir-Preis für »1948«. Die universität Tel Aviv verlieh ihm 2011 die Ehrendoktorwürde. Sein Roman

Foto: Isolde Ohlbaum

»Für die Enkelgeneration ist der legendäre Außenseiter der israelischen Literatur inzwischen ein Kultautor.« jüdische allgemeine

Ein Roman von autobiographischer Eindringlichkeit und kollektiver Bedeutung. Kaniuks Vermächtnis bringt das ganze Dilemma Israels zum Vorschein und erteilt jedem Krieg eine Absage.

»Adam Hundesohn« wurde in 20 Sprachen übersetzt und 2008 verfilmt. Ü B e r s e T z e r i n Ruth

Achlama, geb. 1945, lebt seit 1974 in Israel und übersetzt seit fast dreißig Jahren aus dem Hebräischen ins Deutsche, darunter Werke von Amos Oz, Abraham B. Jehoschua und Meir Shalev.

i n h a lT »Wir waren wie Kinder, unverschämt jung. Ein-

faltspinsel waren wir, Partisanen.« Sechzig Jahre nach dem Unabhängigkeitskrieg erinnert sich Yoram Kaniuk an seine Zeit als 17-jähriger Soldat. Es ist die Geschichte eines jungen Mannes, der voller Heldenmut die Schule verlässt und dem Tod über den Weg läuft. Der im Mut die Sinnlosigkeit erkennen muss, die historische Schuld bei allem Recht, die Naivität im Heroismus. In unwiderstehlich schönen Bildern und schockierenden Momentaufnahmen beschreibt er den Kampf, der zur Entstehung des Staates Israel führte. »Kaniuk hat sich nie gescheut, bis an die Grenze des Sagbaren zu gehen und darüber hinaus«, so die F.A.Z. Das gilt erst recht für seinen jüngsten Roman.

yo r a M k a n i u k

1948 Roman (Taschach, Yedioth Ahronoth Books and Chemed Books, Tel Aviv 2010) Aus dem Hebräischen von Ruth Achlama 248 Seiten Gebunden mit Schutzumschlag € [D] 19,99 / € [A] 20,60 / SFR 28,90 ISBN 978-3-351-03523-5 Warengruppe: 1116 Auslieferung am 17. Januar Auch als E-Book erhältlich

Ein Schlüsselroman über Israels Vergangenheit und Gegenwart »Ein verführerischer Geschichtenerzähler.« DIE ZEIT Historische Zeittafel und Porträt des Autors im Anhang des Buches Joachim Król liest in Anwesenheit des Autors am 16. März 2013 auf der


F e B r ua r 19

BelleTrisTik AuFBAu

»Mit psychologischem Geschick nimmt Weber ihre Leser an die Hand und führt sie in die Tiefen der oberflächlichen Dorfidylle.« süddeutsche zeitung

Foto: Quirin Leppert

18

Krimiautorin Tanja Weber schuf den ermittelnden Postboten Stifter – und ist eine Meisterin der falschen Fährte.

Stifters neuer Fall: Die Rache der Rentner

Postbote Stifter hat sich in eine oberbayerische Kreisstadt mit gutsituierten Pensionären versetzen lassen. Doch Gemütlichkeit und Wohlstand sind bloß Fassade. Ein Dämon hat sich eingeschlichen. Er heißt Mammon, und er fordert Blutzoll.

a u T o r i n Tanja Weber, geb. 1966, war im ersten Beruf Theaterdramaturgin. Im zweiten Beruf, nach der Geburt zweier Kinder, arbeitete sie als Drehbuchautorin fürs Fernsehen. Ihr erster Krimi »Sommersaat« war für den Glauser-Preis nominiert. Tanja Weber ist mit dem Schauspieler und Autor Gregor Weber verheiratet und lebt bei München.

i n h a lT Das Essen, die Natur, die zufriedenen Menschen –

Postbote Johannes Stifter fühlt sich wohl in seiner neuen Heimat. Doch allmählich schwant ihm, dass hier etwas nicht stimmt. Die Bewohner meiden ihn, allen voran Gudrun von Rechlin. Würde man es einer Dame von Welt zutrauen, eine Geisel in ihrem Keller gefangen zu halten? Würde man von einem Zahnarzt erwarten, dass er einen betrügerischen Finanzberater kidnappt? Würde man denken, dass der Tod mit scharfer Sense durchs Oberland geht? Ein packender Krimi über rüstige Rentner, die Opfer der Finanzkrise und einer beschleunigten Welt werden – bis sie zurückschlagen. Und ein Fall, den Stifter nur mit Hilfe des Mordermittlers Thalmeier lösen kann.

Ta nJ a w e B e r

Oberland Postbote Stifter ermittelt Kriminalroman Etwa 304 Seiten Klappenbroschur € [D] 16,99 / € [A] 17,50 / SFR 24,50 ISBN 978-3-351-03521-1 Warengruppe: 1121 Auslieferung am 15. Februar Auch als E-Book erhältlich

Bestellen Sie Ihr persönliches Leseexemplar Onlinewerbung Die Autorin steht für Lesungen zur Verfügung »Tanja Weber versteht etwas vom Krimi-Handwerk.« Heilbronner Stimme

Tanja Weber

Postbote Stifter ermittelt

Sommer Saat

zeitgleich bei atb: »sommersaat«, nominiert für den Glauser-Preis

kriminalroman

atb 978-3-7466-2913-1 € [D] 9,99 / € [A] 10,30 / SFR 14,90


M ä r z 21

20 B e l l e T r i s T i k A u F B A u

Wir werben u. a. in:

ÂťWenn alle das Gleiche sagen, bekommt man Lust dagegenzuhalten:

Foto: ullsteinbild

Buchpremiere mit Harald Martenstein im Maxim Gorki Theater, Berlin

Lesereise: Harald Martenstein tourt durch Deutschland

Hey,

da stimmt doch was nicht.ÂŤ

Klug und eigenwillig:

Ein genialer Chronist

Harald Martenstein Foto: Heike Ollertz / Agentur Focus

Meisterwerke des Journalismus

Ihr Leseplakat


ISBN 978-3-351- 03533-4

22 B e l l e T r i s T i k A u F B A u

M ä r z 23

Eine Leseprobe des Romans finden Sie hier

Einer der erfolgreichsten Autoren der letzten Jahre: »Pointiert und intelligent – Martenstein ist eine Klasse für sich.« dpa

»Alle lieben Martenstein und seine Welt!« ha mburger abendbl att

»Harald Martenstein ist Kult.« (Berliner Zeitung) In seinen erstmals versammelten meisterhaften Reportagen und Betrachtungen ist er ein aufmerksamer, geistreicher und manchmal auch zorniger Chronist unseres komischen Landes.

a u T o r Harald Martenstein,

geb. 1953 in Mainz, ist Autor der Kolumne »Martenstein« im »ZEITmagazin«, Redakteur beim Berliner »Tagesspiegel« und Dozent an mehreren Journalistenschulen. Auszeichnungen: Egon-Erwin-Kisch-Preis (2004), Corine (2007), HenriNannen-Preis (2008), CurtGoetz-Ring (2010), TheodorWolff-Preis (2012). Er lebt in Berlin und in der uckermark.

Zuletzt erschienen: »Gefühlte Nähe« (Roman, 2010) und »Ansichten eines Hausschweins« (Kolumnen, 2011).

i n h a lT Einer landesweiten Lesergemeinde gilt Martenstein

als der witzigste Kolumnist. Seine 34 Texte aus zwanzig Jahren zeigen ebenso einen klugen Frager oder gar Moralisten, der die Ideale und Spleens seiner Mitmenschen verstehen will. So sucht er im Kibbuz nach den Überbleibseln des Sozialismus, am Nürburgring nach der Bremse und im Suhrkamp Verlag nach dem Geist der Literatur. Ihn interessiert, warum das Glück in Osnabrück wohnt und wieso der »Kleine Prinz« bei Diktatoren beliebt ist. Anschaulich schreibt Harald Martenstein die Biographie eines Landes, das sich so radikal und komisch gewandelt hat wie seine eigene Generation: von Heinz Erhardt zu Attac, von der Kneippkur zur Schwarmintelligenz.

har ald MarTensTein

Romantische Nächte im Zoo Betrachtungen und Geschichten aus einem komischen Land Etwa 272 Seiten Gebunden mit Schutzumschlag € [D] 18,99 / € [A] 19,60 / SFR 27,50 ISBN 978-3-351-03518-1 Warengruppe: 1118 Auslieferung am 4. März Auch als E-Book erhältlich

Der neue Bestseller des Kultautors Erstmals in einem Band: Geschichten und Reportagen für die große Martenstein-Fangemeinde Wir werben u. a. in Lesereise im März und Oktober 2013 Buchpremiere im Maxim Gorki Theater, Berlin Vielfach preisgekrönt: u. a. Theodor-Wolff-Preis 2012


März

BelleTrisTik AuFBAu

»Man spürt Wahrhaftigkeit wie Lebendigkeit in Gefühl und Sprache.« junge welt

a P r i l 25

BelleTrisTik AuFBAu

ISBN 978-3-351- 03533-4

24

Eine Leseprobe des Romans finden Sie hier

»Ein dicht gewebter Text, beeindruckend und bildhaft.« jury des wernerbr äunig-preises

Eduard Kotschergin wurde mit vielen Preisen geehrt: u. a. National Bestseller Award 2010

Ausgezeichnet mit dem Werner-Bräunig-Preis 2011 Die Autorin steht für Lesungen zur Verfügung

»Direkt und sprachgewaltig.« Eulenspiegel »Ein glänzender Schriftsteller.« Radio Bremen

Von der schmerzhaften Sehnsucht nach Veränderung

Grenzen überschreiten

Ein Junge sucht sechs Jahre nach seiner Mutter. »Wahrscheinlich die beste Prosa der letzten Jahre.« echo von mosk au

Im Spannungsfeld zwischen einer Sicherheit, die einengt, und einer Freiheit, die überfordert

a u T o r Eduard Kotschergin,

geb. 1937, floh als Neunjähriger aus einem sibirischen Kinderheim. Er war Bühnenbildner und Hochschullehrer, gilt als Künstler von internationalem Rang. 2009 erschien sein Buch »Die Engelspuppe« (dt.). Ü B e r s e T z e r Th. Reschke übersetzte u. a. Bulgakow, Pasternak; R. Reschke u. a. Petruschewskaja, Solschenizyn; G.-M. Braungardt u. a. ulizkaja, Akunin.

e d u a r d ko T s c h e r G i n

Sechs Jahre sind die Ewigkeit Roman (Kreschtschjonnyje krestami, Vita Nova, Petersburg 2009) Aus dem Russischen von Renate und Thomas Reschke und Ganna-Maria Braungardt Etwa 240 Seiten Gebunden mit Schutzumschlag € [D] 19,99/ € [A] 20,60 / SFR 28,90 ISBN 978-3-351-03526-6 Warengruppe: 1116 Auslieferung am 4. März Auch als E-Book erhältlich

i n h a lT Geboren im Jahr des großen Terrors 1937, verliert

i n h a lT Nach langer Zeit kehrt Edith an den Ort ihrer

ein dreijähriger Junge seine Eltern – der Vater wird erschossen, die Mutter, eine Polin, »als Spionin« für zehn Jahre ins Lager gesperrt. Der Junge wird in ein Waisenhaus im sibirischen Omsk verschleppt. Als der Krieg zu Ende ist, flieht er aus dem Kinderheim, um in Leningrad seine Mutter wiederzufinden. Die Flucht über Tausende Kilometer, eine ununterbrochene Kette von Gefahren für Leben und Seele eines Kindes, dauert sechs Jahre. Kotschergin zeichnet ein bestürzendes Bild vom zerstörten Land der Sieger des Zweiten Weltkriegs und zeigt menschliche und behördliche Niedertracht, aber auch immer wieder Momente von großer Herzensgüte.

Kindheit zurück. Es ist immer noch ein besonderer Ort, der mehr als andere in das Leben ihrer Familie eingegriffen hat. Man wohnte auf dem Gelände der psychiatrischen Klinik, an der Ediths Vater Christian Chefarzt war. Die Kinder waren auf seltsame Weise an den Alltag neben und mit den Patienten gewöhnt. Christian aber fühlte sich gefangen im starren Kliniksystem, er wollte Reformen durchsetzen. Da widerfuhr ihm etwas, was er sich weder erlauben noch verzeihen konnte – er verliebte sich in eine Patientin. Mit »Die Halbruhigen« legt Simone Regina Adams die Geschichte einer Familie vor, der alles zu entgleiten droht: Sicherheit, Zusammenhalt, Liebe.

siMone reGina adaMs Die Halbruhigen Roman Etwa 300 Seiten Gebunden mit Schutzumschlag € [D] 19,99 / € [A] 20,60 / SFR 28,90 ISBN 978-3-351-03525-9 Warengruppe: 1112 Auslieferung am 12. April Auch als E-Book erhältlich

Foto: Bodo Kaiser

Die Odyssee eines Kindes

a u T o r i n Simone Regina Adams, geb. 1967, arbeitete als Lehrbeauftragte und Psychotherapeutin. Inzwischen studiert sie Kulturwissenschaften.


26

J a n ua r

BelleTrisTik AuFBAu

M ä r z 27

BelleTrisTik AuFBAu

Unveröffentlichte Texte von Joseph Roth, Heinrich Mann, Klaus Mann, Fritz Kortner, Vicki Baum u. v. a.

In Kooperation mit

Reich illustriert Thüringer Lesetage 2013 Zauberhafte Geschichten von Lew Tolstoi, Hermann Hesse, Hans Fallada, Ehm Welk, Erwin Strittmatter u. v. a.

Sorgfältig ediert und kommentiert

Geschichten für Hollywood – erstmals veröffentlicht

Es liegt was in der Luft: Ab ins Grüne!

Ein literarischer Sensationsfund – Texte von weltbekannten Schriftstellern über Verrat, Schuld und Sühne, die Suche nach Liebe, Flucht und Rettung

Lassen Sie Lärm, Stress und Hektik hinter sich und genießen Sie die herzerfrischenden Geschichten über die Freuden des Landlebens.

he r ausGe Be r

Wolfgang Jacobsen, geb. 1953, forscht und publiziert in der Deutschen Kinemathek. Bei Aufbau erschienen (mit Rolf Aurich): »Konrad Wolf. Der Sonnensucher«, »Theo Lingen. Das Spiel mit der Maske« (atb 7079-9). Heike Klapdor, geb.1952, Literaturwissenschaftlerin. »Ich bin ein unheilbarer Europäer. Briefe aus dem Exil« (Hrsg.).

in der Ferne das GlÜck

Geschichten für Hollywood Von Vicki Baum, Ralph Benatzky, Fritz Kortner, Joseph Roth sowie Heinrich Mann und Klaus Mann u. a. Herausgegeben von Wolfgang Jacobsen und Heike Klapdor Etwa 500 Seiten Gebunden mit Schutzumschlag € [D] 26,99 / € [A] 27,80 / SFR 36,90 ISBN 978-3-351-03527-3 Warengruppe: 1115 Auslieferung am 17. Januar Auch als E-Book erhältlich

i n h a lT Wer vor den Nazis floh, stand im Exil zumeist

vor dem Nichts. Vor allem für Schriftsteller war der Verlust ihrer Sprache ein Desaster. Viele von ihnen schlugen sich mit Auftragsarbeiten für die Hollywood-Studios durch. Der berühmte Agent Paul Kohner half ihnen dabei. Aus seinem Nachlass stammen die hier erstmals publizierten Filmerzählungen. Sie verknüpfen individuelle Konflikte und zeitgeschichtliche Katastrophen mit klassischen Genremotiven: Träume von Liebe und Glück, der Kampf ums Überleben werden in tragische, optimistische, satirische, anrührende, mitunter auch triviale Geschichten gefasst.

i n h a lT Leiden wir nicht oft unter der Stadt, auch wenn wir

die vielen Bequemlichkeiten und Möglichkeiten dort lieben? Wünschen wir uns dann nicht hinaus in die Natur? Hinaus in die Wälder und Dörfer, an die See, in die Berge, wo es ruhiger und stressfreier ist? Viele große Schriftsteller aus alter und neuer Zeit teilen unsere Sehnsucht nach der Einfachheit und Ruhe außerhalb der Städte, zum Beispiel Theodor Storm, Adalbert Stifter, Lew Tolstoi, Hermann Hesse, Hans Fallada, Ehm Welk und Erwin Strittmatter. Wunderbare Geschichten über die Freuden des Landlebens, die auch auf uns warten. Und wenn es nur am Wochenende oder im Urlaub ist.

l andluF T

Geschichten vom besseren Leben Hrsg. von Gabriele Drews und Marlies Juhnke Mit ca. 25 Illustrationen von Pierre-Joseph Redouté Etwa 320 Seiten Halbleinen € [D] 22,99 / € [A] 23,70 / SFR 32,90 ISBN 978-3-351-03531-0 Warengruppe: 1115 Auslieferung am 4. März

he r ausGe Be rinne n

Gabriele Drews studierte Germanistik, war Verlagslektorin, Journalistin, Pressereferentin. Marlies Juhnke studierte Anglistik und Slawistik und arbeitet als Verlagslektorin.


F e B r ua r 29

28 B e l l e T r i s T i k A u F B A u

»Henry James widmet sich mit wonnevoller Durchtriebenheit dem seltsamen Paarverhalten der Viktorianer. Ein bissiger, kluger Autor.« F.A.Z.

Welch ein Fund: ein neuer Henry James

Erstmals auf Deutsch

Ein literarisches Juwel erstmals auf Deutsch: In dieser neu entdeckten Novelle von Henry James erzählt der große Romancier und Menschenkenner unterhaltsam wie treffend ein Frauenschicksal und entwirft wie nebenbei ein Sittenbild der viktorianischen Zeit.

a u T o r Henry James

Ü B e r s e T z e r Alexander

i n h a lT Eine vierköpfige Gesellschaft besteigt in Boston die

(1843–1916), Sohn einer großbürgerlichen New Yorker Familie, als Weltbürger erzogen, pendelte viele Jahre zwischen den uSA und Europa hin und her, bis er sich 1876 endgültig in England niederließ. Er gilt als einer der wichtigsten Neuerer der Erzählkunst im Übergang zum 20. Jahrhundert.

Pechmann ist freier Autor, Übersetzer und Herausgeber. »Sommerwogen. Eine Liebe in Briefen«, seine von der Kritik gefeierte deutsche Erstübersetzung der Twain’schen Liebesbriefe, erschien 2009. Weitere Übertragung u. a. Robert Louis Stevensons Debüt »Das Licht der Flüsse« (ISBN 978-3-35103348-4).

»Patagonia«: Mrs. Nettlepoint, ihr Sohn Jasper, der Erzähler und Grace Mavis, die nach 10-jähriger Verlobungszeit in Liverpool von ihrem zukünftigen Mann erwartet wird, einem mittellosen Künstler. Doch die »Patagonia« ist ein langsames Schiff – und lässt ausreichend Zeit für Intrigen, Gerüchte und Liebesirrtümer. Hat Grace an Bord tatsächlich den Avancen eines der Herren aus guter Gesellschaft nachgegeben? Und was wird geschehen, wenn Mr. Porterfield seine Verlobte in Empfang nehmen möchte? Die Geschichte basiert auf wahren Begebenheiten und entstand als Antwort auf eine Erzählung von Anthony Trollope: James hielt sich enger an die Fakten und gab ihr damit eine ganz andere Wendung.

henry JaMes

Überfahrt mit Dame Eine Salonerzählung (Patagonia, 1888) Aus dem Englischen und Nachwort von Alexander Pechmann Mit etwa 5 Abbildungen Etwa 176 Seiten Leinen mit Banderole € [D] 16,99 / € [A] 17,50 / SFR 24,50 ISBN 978-3-351-03529-7 Warengruppe: 1111 Auslieferung am 15. Februar Auch als E-Book erhältlich

Eine literarische Neuentdeckung in deutscher Erstübersetzung Nach einer wahren Geschichte Im Anhang: Anthony Trollopes Erzählung »Die Reise nach Panama«

»das schönste und lustigste, was der Mann je geschrieben hat.« Brigitte

Mit Anmerkungen, Nachwort und einer Chronik zu Henry James Bibliophile Ausstattung: Leinen, Banderole, Lesebändchen, bedrucktes Vor- und Nachsatzpapier

ISBN 978-3-351-03303-3 € [D] 16,95 / € [A] 17,50 / SFR 24,50


30

aPril

BelleTrisTik AuFBAu

J a n ua r 31

ly r i k A u F B A u

Lieferbar (Auswahl) Der erste Frost kommt unverlangt Hundert Wintergedichte (03371-2) In den sonnigen Beeten Hundert Gedichte für Gartenfreunde (03307-1) Sei mir gegrüßt, mein Sauerkraut Hundert kulinarische Gedichte (03396-5) So hält mich die Sehnsucht Hundert Gedichte von Frauen (03282-1) So knallvergnügt Hundert Gedichte über das Glück (03346- 0)

»Aymé ist zeitlos.«

Und in der Nacht ein Licht Hundert Trost- Gedichte (03318-7)

the guardia n, 2012

100 Gedichte – die erfolgreichste deutsche Lyrik-Edition

»Aymé hat die besten Novellen der französischen Literatur seit Maupassant geschrieben.« L’Express

Ein frischer Blick auf das älteste Thema der Welt Exklusive Ausstattung: Leinen, Leseband Fragen Sie Ihren Vertreter nach der umfangreichen Backlist

Er lieferte die Vorlage für den Film »Der Mann, der durch die Wand gehen konnte«.

Eine echte Trouvaille – erstmals auf Deutsch

100 Gedichte für Verliebte

Mit Scharfsinn und Humor seziert Marcel Aymé das Gebaren einer Scheinelite, die alle Werte über Bord wirft.

Ein Lesefest für Liebende – für frisch oder heimlich Verliebte, bei Liebeskummer oder dem großen Liebesglück

a u T o r Marcel Aymé (1902–1967), französischer Schriftsteller, stets politisch unkorrekt, bekannt für seinen bissigen Humor, die kraftvolle Sprache und die Novellensammlung »Der Mann, der durch die Wand gehen konnte«. Ü B e r s e T z e r Nathalie Mälzer, Deutsch-Französin, lebt in Berlin. Karin uttendörfer studierte Germanistik und Romanistik in Berlin und Paris.

M a r c e l ay M É Der wunderbare Friseur

Roman (Travelingue, Gallimard, Paris 1941) Aus dem Französischen von Nathalie Mälzer und Karin uttendörfer Etwa 304 Seiten Gebunden mit Schutzumschlag € [D] 22,99 / € [A] 23,70 / SFR 32,90 ISBN 978-3-351-03528-0 Warengruppe: 1111 Auslieferung am 12. April

Auch als E-Book erhältlich

i n h a lT Die Leiden der großbürgerlichen Familie Lasquin

i n h a lT Die Liebe ist nicht nur erster Anlass zum Verse-

nach dem Tod des Familienvaters: Die Witwe genießt das Beantworten der Kondolenzschreiben. Die Tochter beginnt eine Affäre mit einem Pariser Snob. Der Schwiegersohn widmet sich der Leichtathletik statt der Leitung der Fabrik. Die Lage des Landes im Jahr 1936 wird indes immer bedrohlicher: Streiks, Demonstrationen, politische Unruhen bestimmen den Alltag. Doch die Großbürger und Bohemiens haben keine anderen Sorgen, als sich frisieren zu lassen und ihren Affären nachzugehen. Keiner demaskiert so pointiert die Kehrseite der französischen grandeur: Snobismus statt Esprit, Phrasen statt Poesie, Selbstverklärung statt intellektuellen Gewichts.

machen, sondern auch zum Verselesen: Oft suchen wir in den Gedichten das, was uns selbst in Worte zu fassen unmöglich erscheint. In dieser Blütenlese lassen sich die unterschiedlichsten Ansichten über die Liebe finden – von Heinrich von Kleist, Friedrich Schlegel, Johann Wolfgang Goethe, Annette von Droste-Hülshoff, Heinrich Heine, Joseph von Eichendorff, Friedrich Rückert, Franz Grillparzer, Friederike Kempner, Christian Morgenstern, Frank Wedekind, Hugo Ball, Franz Hessel, Else Lasker-Schüler, H. C. Artmann, Oskar Pastior, Friederike Mayröcker u. v. m.

lass uns MiT deM Feuer sPielen Die hundert schönsten Liebesgedichte

Herausgegeben und mit einem Nachwort von Tobias Lehmkuhl Etwa 192 Seiten Leinen mit Banderole, Leseband € [D] 12,99 / € [A] 13,40 / SFR 19,50 ISBN 978-3-351-03530-3 Warengruppe: 1150 Auslieferung am 17. Januar

der Brüller: »kängt ein Guruh« hundert komische Gedichte

ISBN 978-3-351-03255-5 € [D] 12,95 / € [A] 13,40 / SFR 18,90


M a i 33

32 s a c h B u c h A u F B A u

John F. Kennedy als junger Reisender in Deutschland

Foto: Cronicle, San Francisco

Weltpremiere: Erstmals veröffentlicht

Kennedys DeutschlandTagebücher

Erstmals veröffentlicht: Die Tagebücher und Briefe von John F. Kennedys Reisen durch Deutschland in der Nazizeit und unmittelbar nach Ende des Zweiten Weltkrieges zeigen den späteren Staatsmann von einer kaum bekannten Seite.

h e r a u s G e B e r Oliver

Ü B e r s e T z e r i n Carina

i n h a lT John F. Kennedy, geboren 1917, unternahm bereits

Lubrich, geboren 1970 in Berlin, ist Professor für Neuere deutsche Literatur und Komparatistik an der universität Bern. (Mit-)Herausgeber u. a. der Werke Alexander von Humboldts. In seinem aktuellen Forschungsprojekt dokumentiert er die Berichte internationaler Autoren über das nationalsozialistische Deutschland.

Tessari, geb. 1978, studierte Übersetzen an der Humboldtuniversität zu Berlin und ist seit 2007 diplomierte Übersetzerin für Englisch und Französisch. Sie übersetzt Romane und Sachbücher ins Deutsche, u. a. von Andrea Busfield und Alan Philps. Sie lebt in Berlin.

als junger Mann mehrere Reisen nach Deutschland: im Sommer 1937 als Student; im August 1939, unmittelbar vor Kriegsbeginn, als sein Vater Botschafter in Großbritannien war; sowie im Juli und August 1945, wenige Wochen nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges, als Korrespondent. Von diesen drei Reisen hinterließ Kennedy historisch wie persönlich faszinierende Zeugnisse, die hier erstmals veröffentlicht werden und die zeigen, welche Eindrücke der spätere Präsident der USA von Deutschland gewann. Seine Deutschland- und Europapolitik und auch seine Berliner Rede aus dem Jahr 1963 sind vor diesem Hintergrund zu verstehen.

J o h n F. k e n n e dy

Unter Deutschen Reisetagebücher und Briefe 1937–1945 Herausgegeben von Oliver Lubrich Aus dem Amerikanischen von Carina Tessari Etwa 160 Seiten Mit zahlreichen Fotos Gebunden mit Schutzumschlag € [D] 22,99 / € [A] 23,70 / SFR 32,90 ISBN 978-3-351-02761-2 Warengruppe: 1941 Auslieferung am 16. Mai Auch als E-Book erhältlich

50. Jahrestag der Berliner Rede am 26. Juni 2013 50. Todestag Kennedys am 22. November 2013 Mit einem Geleitwort von Egon Bahr Erstveröffentlichung Zahlreiche historische Fotos und Faksimiles der Originaldokumente Die Schauplätze: München, Nürnberg, Innsbruck, Köln, Berchtesgaden, Berlin, Bremen, Frankfurt, Potsdam u. a. Buchpremiere in Kooperation mit der US-Boschaft in Berlin


34 s a c h B u c h A u F B A u

Willkommen zum Gipfeltreffen des deutschen Humors On Tour

»Je schwächer das Gedächtnis, desto schöner die Erinnerungen.« »Okay, wenn ihr wollt, erzähl ich eben ein anderes Leben: als Kulturattaché in Nicaragua oder als Säufer in Oberschlesien.«

Buchpremiere im Wintergarten in Berlin am 5. 3. 2013

peter ensikat

am 16. 3. 2013

dieter hildebrandt

On Air Radiowerbung Als Hörbuch (Random House Audio)

Printwerbung

Plakat im Format A1 Bestellnr. 641/89178

Online Trailer zum Buch DVD bei ZEITZEUGEN TV Videos der Gespräche unter www.zeitzeugen-tv.com

Foto: Milena Schlösser

Anzeigenkampagne

u.a.

M ä r z 35


M ä r z 37

36 s a c h B u c h A u F B A u

»Wenn einer dich etwas Wichtiges fragt, sage ihm nie die ganze Wahrheit – sie könnte auf dich zurückfallen.« dieter hildebr a ndt

Ansichten zweier Clowns: Wer zu spät lacht ... Ein ganz und gar unernster Streifzug zweier Bühnen- und Lebensprofis durch mehr als ein halbes Jahrhundert Lach- und Sachgeschichte in Deutschland.

a u T o r e n Dieter Hildebrandt,

geb. 1927 in Bunzlau, Niederschlesien, wurde als Mitbegründer der Münchner Lachund Schießgesellschaft sowie durch die Sendung »Scheibenwischer« bekannt. Er gilt als einer der einflussreichsten Kabarettisten in der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland. Zahlreiche Buchveröffentlichungen.

Peter Ensikat, geb. 1941 in Finsterwalde, Schauspielstudium, schrieb erste Texte für das Studentenkabarett »Rat der Spötter«, das 1961 verboten wurde, und gehörte bald zum Autorenkreis der Berliner »Distel«. In den 70er und 80er Jahren war er der meistgespielte Kabarettautor der DDR, 1966 bis 2006 Künstlerischer Leiter der »Distel«. Zahlreiche Buchveröffentlichungen.

i n h a lT Als Begründer der Lach- und Schießgesellschaft und

jahrzehntelanger Kopf der Sendung »Scheibenwischer« hat Dieter Hildebrandt Zensur und politische Einflussnahme ebenso erlebt wie Peter Ensikat als der meistgespielte Kabarettautor der DDR. Auf ihren Reisen in den jeweils anderen Teil Deutschlands konnten beide erfahren, wie das Publikum auf Witze, made in West bzw. East Germany, reagierte – und die Frage, ob Franz Josef Strauß besser zu karikieren war als Walter Ulbricht, ist auch noch ungeklärt. Deshalb haben sich Ensikat und Hildebrandt zu diesem Gipfeltreffen des deutschen Kabaretts zusammengefunden, um einander von ihren Lebens- und Bühnenerfahrungen zu erzählen und die ultimativen Ossi- bzw. Wessiwitze auszutauschen.

dieTer hildeBr andT P e T e r e n s i k aT

Wie haben wir gelacht Ansichten zweier Clowns Etwa 240 Seiten Gebunden mit Schutzumschlag € [D] 19,99 / € [A] 20,60 / SFR 28,90 ISBN 978-3-351-02760-5 Warengruppe: 1951 Auslieferung am 4. März Auch als E-Book erhältlich

Große Medienpräsenz

der erfolgstitel 2012: »eine Menge kluger Gedanken.« dlr kultur

Wir werben in Plakat im Format DIN A1, Bestellnr. 89178

ISBN 978-3-351-02745-2 € [D] 16,99 / € [A] 17,50 / SFR 24,50


F e B r ua r 39

38 B i o G r a P h i e A u F B A u

Horst Buchholz mit seiner Frau Myriam Bru und Sohn Christopher

Foto: laif

Die erste Biographie – mit exklusivem Material

Er eroberte Hollywood und faszinierte Generationen: »Horst Buchholz gehört zu den Stars, die niemals untergehen.« udo lindenberg

Er war der »Halbstarke«, brillierte in Billy Wilders »Eins, Zwei, Drei« und an der Seite von Romy Schneider. Diese erste Biographie des »deutschen James Dean« entstand auf der Grundlage von bislang unveröffentlichtem Material sowie von Gesprächen mit Zeitzeugen und Familienmitgliedern.

a u T o r Werner Sudendorf

i n h a lT Es war seine zornige, rebellische Aura, für die Horst

ist Leiter der Sammlungen sowie der Marlene Dietrich Collection in der Deutschen Kinemathek, Berlin. Zahlreiche Publikationen zur Filmgeschichte, u. a. über Marlene Dietrich, Romy Schneider und Fritz Lang.

Buchholz bekannt wurde: Nach seinem Durchbruch mit dem Film »Die Halbstarken« schien ihm die Figur des widerspenstigen Rebellen geradezu auf den Leib geschneidert. Es folgten Hollywood-Erfolge: der legendäre Western »Die glorreichen Sieben« und Billy Wilders weltbekannte Komödie über den Kalten Krieg »Eins, Zwei, Drei«. Seine letzte große Kinorolle hatte er 1997 in Roberto Benignis Oscar-prämiertem Film »Das Leben ist schön«. Werner Sudendorf wertete erstmals den Buchholz-Nachlass aus, führte Gespräche mit Familienmitgliedern, Weggefährten und Freunden und zeichnet das Lebensbild eines Mannes, der für eine ganze Generation zum Idol wurde.

werner sudendorF

Verführer und Rebell. Horst Buchholz Die Biographie Etwa 304 Seiten Mit ca. 32 Abbildungen Gebunden mit Schutzumschlag € [D] 22,99 / € [A] 23,70 / SFR 32,90 ISBN 978-3-351-02763-6 Warengruppe: 1961 Auslieferung am 15. Februar Auch als E-Book erhältlich

10. Todestag am 3. März 2013 80. Geburtstag am 4. Dezember 2013 Mit unveröffentlichten Fotos und exklusivem Archivmaterial Recherchiert und geschrieben von einem profunden Kenner der Filmgeschichte Buchpremiere


Foto: Dirk Reinartz / VISUM

40 B i o g r a p h i e a u fba u

M a i 41

Kritisch, profund, facettenreich: Die erste umfassende Biographie über eine Ikone der modernen Kunst

Joseph Beuys Weltverbesserer, Künstler, Scharlatan? Diese erste umfassende und kritische Biographie nimmt eine vollständige Neubewertung eines der herausragenden Künstler des 20. Jahrhunderts vor. Anhand von bislang unerschlossenen Archivmate rialien sowie Gesprächen mit Marina Abramovic, Dieter Koepplin, Klaus Staeck u. a.

Großes Medienecho Wie Beuys zum Welt- und Popstar der Kunst wurde Vollständige Neubewertung eines der umstrittensten Künstler des 20. Jahrhunderts

i n h a lt Joseph Beuys, der hervorragende Lehrer und Welt-

verbesserer, gilt als bekanntester deutscher Künstler neben Albrecht Dürer. Doch nicht wenige namhafte Kunstexperten betrachten ihn als Scharlatan. War er tatsächlich der Heils­ bringer der modernen Kunst, als der er immer wieder beschrieben wird? HP Riegel legt erstmals eine ausführliche, minutiös recherchierte Darstellung des Lebens und Wirkens von Joseph Beuys vor, die zu einer grundsätzlichen Neubewertung Anlass gibt. So geht es um seine Nähe zu ­völkischem Gedankengut, seine kriegsbedingte Trauma­ti­sie­r ung, die Hintergründe seiner Entlassung aus der Düsseldorfer Akademie und sein Engagement bei den Grünen.

HP Riegel

Beuys Die Biographie Etwa 608 Seiten Mit ca. 32 Abbildungen Gebunden € [D] 28,00 / € [A] 28,80 / SFR 38,50 ISBN 978-3-351-02764-3 Warengruppe: 1951 Auslieferung am 16. Mai Auch als E-Book erhältlich

A u t o r HP Riegel, geboren 1959

in Düsseldorf, studierte visuelle Kommunikation, Fotografie und Philosophie. Nach Studienabschluss und längeren Auslandsaufenthalten Arbeit in verschiedenen Bereichen der Kommunikation und Kulturvermittlung. Er lebt in Zürich. 2010 erschien von ihm bei Aufbau »Immendorff. Die Biographie« (978-3-351-02723-0).


F e B r ua r 43

42 a u T o B i o G r a P h i e A u F B A u

Das beeindruckende Leben des Udo Reiter, der mit 23 Jahren einen Schicksalsschlag erlitt, an dem viele andere zerbrochen wären. Trotz seiner Querschnittlähmung gelang ihm mit Chuzpe, Fleiß und Hartnäckigkeit eine glanzvolle Medienkarriere.

»So etwas Schönes, Starkes und mühelos Genaues habe ich selten gelesen.« m artin walser

Fotos: Privat

Begegnungen: Udo Reiter mit Larry Hagman, Thomas Gottschalk (Foto li.), Angela Merkel (Foto re.), Papst Johannes Paul II. und Kardinal Ratzinger (unten)

Ein ziemlich tolles Leben

a u T o r udo Reiter, geboren

i n h a lT Als Student verunglückt Udo Reiter und ist vom

1944 in Lindau am Bodensee. Studium der Germanistik, Geschichte und Politischen Wissenschaften in München und Berlin, Dr. phil. Seit 1970 beim Bayerischen Rundfunk, seit 1986 als Hörfunkdirektor. Von 1991 bis 2011 Intendant des Mitteldeutschen Rundfunks. Er lebt in Leipzig und Berlin.

fünften Brustwirbel abwärts gelähmt. Hier erzählt er, wie er mit dem Schicksalsschlag fertig wurde: von Selbstmordgedanken bis hin zu seiner erstaunlichen Rückkehr ins Leben, das ihn an die Spitze der deutschen Medienlandschaft führte, als Hörfunkdirektor des Bayerischen Rundfunks, später als Intendant des Mitteldeutschen Rundfunks. Reiter erzählt mit Esprit, Witz und entwaffnender Offenheit. Sein Leben als Rollstuhlfahrer ist anstrengend und aufregend – und bringt ihn mitunter in komische Situationen, etwa wenn er in der Wüste Gobi Motorrad fahren soll oder von Bodyguards beinahe dem Papst auf den Schoß gekippt wird. All dem begegnet er mit heiterer, manchmal bissiger Selbstironie.

udo reiTer Gestatten, dass ich sitzen bleibe

Mein Leben Etwa 288 Seiten Mit ca. 16 Abbildungen Gebunden mit Schutzumschlag € [D] 19,99 / € [A] 20,60 / SFR 28,90 ISBN 978-3-351-02762-9 Warengruppe: 1971 Auslieferung am 15. Februar

Die Autobiographie des langjährigen Intendanten des MDR Begegnungen mit Golo Mann, Carl Friedrich von Weizsäcker, Leonard Bernstein, Helmut Schmidt, Franz Josef Strauß, Joachim Gauck, Papst Benedikt XVI. u. v. a. Ein Blick hinter die Kulissen der deutschen Medienlandschaft Der Autor steht für Lesungen zur Verfügung

Auch als E-Book erhältlich

Buchpremiere


J a n ua r

44 s a c h B u c h A u F B A u

J u l i 45

k alender AuFBAu

auFBau l i T e r aT u r k a l e n d e r 2 014

47. Jahrgang Herausgegeben von Catrin Polojachtof und Amelie Thoma 56 Blatt. Spiralbindung € [D] 19,99* ISBN 978-3-351-03398-3 Warengruppe: 7140 Auslieferung am 19. Juli

Mit Gewinnspiel

»Heinz Drossel wollte nicht als Held gesehen werden. Er war ein außergewöhnlicher Mann.« wolfr a m wette

Mit Anna Achmatowa J. D. Salinger Frank Wedekind Alfred Andersch Ulrich Plenzdorf Hannah Green Haruki Murakami Yasmina Reza Martha Gellhorn Arno Schmidt u. v. a.

Bewegende Schicksale Spannend und einfühlsam erzählt Mit Fotos und Dokumenten Die Autorin steht für Lesungen zur Verfügung

Ein Retter in Uniform Der Widerstand eines Wehrmachtsoffiziers und das Leben mit seiner jüdischen Frau als Außenseiter in der Bundesrepublik

Foto: Manfred Witt

Heinz Drossel. Ein stiller Held 1916–2008 256 Seiten Mit 37 Abbildungen Gebunden mit Schutzumschlag € [D] 19,99/ € [A] 20,60/ SFR 28,90 ISBN 978-3-351-02759-9 Warengruppe: 1941 a u T o r i n Katharina

Stegelmann, geb. 1968 in Dortmund, ist seit 1999 Redakteurin beim »Spiegel«. Sie lebt in Hamburg.

Auslieferung am 17. Januar

Auch als E-Book erhältlich

i n h a lT Heinz Drossel rettete während des Zweiten Welt-

krieges sowjetische Kriegsgefangene und mehrere Juden, darunter Marianne Hirschfeld. Fast alle ihre Angehörigen wurden von den Nazis ermordet, sie überlebte im Untergrund – und traf Heinz nach dem Krieg zufällig wieder. Sie heirateten 1946. Der Neubeginn war schwer. Drossel erlebte im Justizdienst, wie Nazis weiterhin Karriere machten. Sein Vater kam in der Sowjetischen Besatzungszone als politischer Häftling ins Zuchthaus. Das Ehepaar fühlte sich als Außenseiter, ihre Emigrationspläne scheiterten. Über seine mutigen Taten sprach Drossel erst nach seiner Ehrung in Yad Vashem als Gerechter unter den Völkern im Jahr 2000.

* unverb. Preisempf.

k aT h a r i n a s T e G e l M a n n Bleib immer ein Mensch

»Ein Standardwerk seiner Zunft.« f.a.z.


Juli

46 J a h r B u c h A u F B A u

»Der neueste Stand der wissenschaftlichen Erforschung des Kommunismus.«

Der zweckmäßige Taschenkalender

a u F B a u l i T e r aT u r Ta s c h e n k a l e n d e r 2 014

2. Jahrgang Herausgegeben von Amelie Thoma und Catrin Polojachtof 208 Seiten, Flexocover, 12,0 x 16,5 cm Wochenkalender mit 12 Autorenporträts und literarischem Serviceteil Mit 13 Abbildungen und Lesebändchen € [D] 9,99 / € [A] 10,30 / SFR 14,90 ISBN 978-3-7466-2872-1 Warengruppe: 2140 Auslieferung am 19. Juli

der spiegel

Täglich drei Schriftstellerdaten

Ausklappbare Jahresübersicht 2014

Von der Untersuchung des radikalen Milieus im vorrevolutionären Russland, über Studien zur Vertreibung der Deutschen und die Sowjetisierung der Tschechoslowakei, zu Kekkonens Initiative für ein neutrales Skandinavien sowie über den Linksradikalismus im Frankreich der Siebzigerjahre wird die Bandbreite des Historischen Kommunismus widergespiegelt. Weiterhin bietet Hermann Weber Aufschluss über die Zeitschrift »Der dritte Weg«, die sich als antistalinistisches Sprachrohr für die DDR-Opposition verstand.

Übersichtlicher Wochenplan

Bereits im 1. Jahrgang preisgekrönt! Serviceteil zu literarischen Orten u. v. m. Mit 12 Autorenporträts

Monatlich ein Autorenporträt mit Biographie und Text des Autors

Im Anhang ausführlicher Serviceteil

Mit Gewinnspiel

Ausklappbare Jahresübersicht 2015

Verkaufseinheit 10 Expl. Bestellnr. 656/80338

Der übersichtliche Wochenplaner

8. Jahrgang Herausgegeben von Catrin Polojachtof und Amelie Thoma 60 Blatt /122 Seiten. Spiralbindung € [D] 9,99* ISBN 978-3-351-03399-6 Warengruppe: 7140 Auslieferung am 19. Juli

Der erste literarische Wochenplaner auf dem deutschen Buchmarkt Jetzt auch mit den wichtigsten Feiertagen für Österreich und die Schweiz

* unverb. Preisempf.

Enthält/including: The International Newsletter of Communist Studies XIX (2013), no 26 Herausgegeben von ulrich Mählert u. a. im Auftrag der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur Etwa 480 Seiten Mit ca. 50 Abbildungen Gebunden ISBN 978-3-351-02765-0 € [D] 38,00 / € [A] 39,10 / SFR 50,90 Warengruppe: 1915 Auslieferung am 12. April

Wochenbegleitendes Zitat

a u F B a u l i T e r aT u r w o c h e n P l a n e r 2 014

JahrBuch FÜr hisTorische ko M M u n i s M u s F o r s c h u n G 2 013

J a h r B u c h A u F B A u 47

M o n aT

Mit Gewinnspiel

U. a. mit dabei: Gustave Flaubert, Milan Kundera, David Foster Wallace, Jonathan Franzen, Truman Capote, Oriana Fallaci


i nhalT

s e iT e

Adams, Simone Regina Die Halbruhigen

25

Aufbau Literatur Kalender 2014

45

Aufbau Literatur Taschenkalender 2014

46

Aufbau Literatur Wochenplaner 2014

46

i h r e an s P r e c h Par Tn er iM verlaG

Aymé, Marcel Der wunderbare Friseur

30

Marketinggeschäftsführer Tom Erben

duBois, Jennifer Das Leben ist groß

8

Haddad, Fawwaz Gottes blutiger Himmel

10

Hildebrandt, Dieter; Ensikat, Peter Wie haben wir gelacht 34 ff. In der Ferne das Glück

26

Jahrbuch für Historische Kommunismusforschung 2013

46

James, Henry Überfahrt mit Dame

28

Kaniuk, Yoram 1948

16

Kennedy, John F. unter Deutschen

32

Kotschergin, Eduard Sechs Jahre sind die Ewigkeit

24

Landluft

27

Lass uns mit dem Feuer spielen

31

Martenstein, Harald Romantische Nächte im Zoo

20 ff.

Predicatori, Paola Der Regen in deinem Zimmer

12 ff.

Reiter, Udo Gestatten, dass ich sitzen bleibe

42

Riegel, HP Beuys

40

Stegelmann, Katharina Bleib immer ein Mensch

44

Sudendorf, Werner 38 Verführer und Rebell. Horst Buchholz Twain, Mark Lautstärke beweist gar nichts Weber, Tanja Oberland Wrobel, Ronaldo Hannahs Briefe

3 18 4 ff.

Gedruckt auf chlorfrei gebleichtem Papier. Preis- und Programmänderungen vorbehalten. Stand: November 2012 Gesamtgestaltung: hißmann, heilmann, hamburg Litho: Die Lithografen Annette Voigt uG, Hamburg Druck: Königsdruck, Berlin Titelbild: Alberto Guglielmi/ plainpicture/Glasshouse Die angegebenen Buchpreise sind die in Deutschland geltenden Europreise. Für Österreich gelten die vom Importeur gebundenen Preise. Die Schweizer Preise sind unverbindliche Verkaufspreise.

Aufbau Verlag GmbH & Co. KG Prinzenstraße 85, 10969 Berlin Tel. 030-28 39 4 -0 Fax 030-28 39 4 -100 info@aufbau-verlag.de www.aufbau-verlag.de

ver T r i eB d u rc h: VBMV – Vereinigte Berliner Medien Vertriebsgesellschaft mbh & Co. KG Prinzenstraße 85 D, 10969 Berlin Tel. 030-63 96 62-620 Fax 030-63 96 62-699 www.vbmv.de

-188

Werbeleitung Susanne Malling werbung@aufbau-verlag.de

-195

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Andrea Doberenz Silke Ohlenforst (Leitung) presse@aufbau-verlag.de

-233 -231

Für Lesungen und Veranstaltungen wenden Sie sich bitte an: Vanessa Remy (Leitung) -288 remy@aufbau-verlag.de Rechte und Lizenzen Inka Ihmels (Ausland) Dr. Stefan Krumow (Film, Hörbuch) Martin Lorentz (Leitung; Inland) Kirstin Ritter (Kleinlizenzen) Fax rights@aufbau-verlag.de

-123 -122 -120 -125 -100

au s l i e F e r u n G e n Deutschland VVA – Vereinigte Verlagsauslieferung Betreuung Aufbau-Verlag An der Autobahn 100, 33333 Gütersloh Fax 05241-80 66 959 VVA-D6F3.Bestellungen@bertelsmann.de Bestellhotline: 05241- 80 88 077 Für Postleitzahlengebiete 0, 1: Annett Brückner, Tel. 05241-80 40 39 6 Für Postleitzahlengebiete 2, 3: Christel Linnemann, Tel. 05241-80 40 39 5 Für Postleitzahlengebiete 4, 5: Agnes Ottensmann, Tel. 05241-80 88 53 0 Für Postleitzahlengebiete 6, 7: Karin Wittenborg, Tel. 05241-80 14 58 Für Postleitzahlengebiete 8, 9: Annette Reineke, Tel. 05241-80 89 09 7 Österreich MOHR MORAWA Buchvertrieb Gesellschaft mbH Postfach 260, A-1101 Wien Tel. 01-68 01 4-0, Fax 01-68 87 13 0 bestellung@mohrmorawa.at Schweiz Buchzentrum AG Industriestrasse Ost 10 CH-4614 Hägendorf Tel. 062-209 26 26 Fax 062-209 26 27 kundendienst@buchzentrum.ch

Geschäftsführung: Sabine Kahl kahl@vbmv.de

030-63 96 62-621

Vertriebsleitung: Andreas Krauß krauss@vbmv.de

030-63 96 62-622

Key Account: Stephan Mehner mehner@vbmv.de

030-63 96 62-625

Key Account: Johann Larcher larcher@vbmv.de

030-63 96 62-627

Verkaufsleitung: Sabine Maier maier@vbmv.de

030-63 96 62-666

Kundenbetreuung: Bettina Senf senf@vbmv.de

030-63 96 62-641

ver T r eT er /v er Tr eTer i n n en Neuaufteilung Hessen / Rheinland Pfalz siehe www.aufbau-verlag.de Schleswig-Holstein/Hamburg/ Bremen/ Niedersachsen PLZ 34, PLZ 37 Andrea Ribbers Weidenallee 51 20357 Hamburg Tel. 040-57 05 02 7 Fax 040-57 19 39 58 ribbers@vbmv.de Berlin/Brandenburg (Nord)/ Sachsen-Anhalt (Nord)/ Mecklenburg-Vorpommern Gerd Püschel Verlagsvertretung Christburger Straße 1 10405 Berlin Tel. und Fax 030-44 15 77 0 pueschel.verlagsbureau@gmx.de Brandenburg (Süd)/Sachsen/ Sachsen-Anhalt (Süd)/Thüringen PLZ Teil 35, 60, 61 Teil 63 und Offenbach, Teil 65 Lothar Bader Schandauer Straße 25 01277 Dresden Tel. 0351-31 79 05 0 Fax 0351-31 79 04 8 bader@vbmv.de

Nordrhein-Westfalen/Luxemburg PLZ 54, 56 Markus Köchner Weiermühle 1 54597 Duppach Tel. 06558-93 61 00 Fax 06558-93 61 00 koechner@vbmv.de Bayern PLZ Teil 63, Teil 56, Teil 65, Mainz Christoph Löblein Beethovenstraße 2 91413 Neustadt/Aisch Tel. 09161-87 46 85 Fax 09161-87 46 86 loeblein@vbmv.de Baden-Württemberg/Saarland PLZ 55, 64, 67 Brigitte Huber Am Mühlenende 12 31275 Lehrte Tel. 05132-94 46 4 Fax 05132-94 46 5 huber@vbmv.de Österreich (Gebiet Ost) Johann Czap Kainachgasse 19/3/1 A-1210 Wien Tel. und Fax 01-29 03 66 0 johann.czap@mohrmorawa.at Österreich (Gebiet West) Michael Hipp Mahrhöflweg 20/5/5 A-9500 Villach Tel. 0664-39 12 83 7 Fax 066477-39 12 83 7 michael.hipp@mohrmorawa.at Schweiz Ruedi Amrhein c/o Verlagsvertretung Scheidegger & Co. AG Obere Bahnhofstrasse 10 A CH-8910 Affoltern am Albis Tel. 044-762 42 45 Fax 044-762 42 49 r.amrhein@scheidegger-buecher.ch

FRÜHJAHR 2013  
Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you