Page 1

easySoft. GmbH – Zentrale Kreuzbühlweg 16 72813 St. Johann Deutschland

Tel. + 49 7122 8274-0 Fax + 49 7122 8274-50 info@easysoft.info www.easysoft.info

Software für das Bildungsmanagement

Aussichtsreich


02

Unternehmen

unternehmen

Willkommen bei easySoft Seit über 18 Jahren entwickelt easySoft leistungsstarke Softwarelösungen für die Schulverwaltung, Seminarverwaltung und Personalentwicklung. Mit großem Engagement unterstützen wir zahlreiche Unternehmen sowie Bildungseinrichtungen aus dem Gesundheitsund Sozialwesen in den Bereichen Organisation, Personal und IT. Viel hat sich in dieser Zeit bewegt. Zahlreiche Kontakte und Begegnungen im Bildungsbereich sind entstanden, Vertrauen ist gewachsen. Wir danken allen, die ihren Weg mit uns gegangen sind und freuen uns auf Neues. Unsere ganze Schaffenskraft und Erfahrung setzen wir gezielt in den Bereichen Bildungsmanagement und Personalentwicklung ein. easySoft steht für beständige, erfolgreiche Beziehungen zu über 850 Kunden – sowohl in Deutschland als auch in Österreich und in

der Schweiz. Die deutliche Mehrheit der Anwender betreuen wir schon seit vielen Jahren. Gerne geben wir auch Ihnen unsere Erfahrungen weiter und helfen, Ziele mit Leichtigkeit zu erreichen. Viele unserer Entwicklungen und Aktivitäten waren wegweisend – und auch zukünftig wollen wir als Marktführer für Sie Vorreiter in der Branche bleiben. Spannend werden auch die nächsten Jahre. Denn Menschen entwickeln sich einfach – und Veränderungen stellen uns vor immer neue Herausforderungen. Lassen Sie uns gemeinsam neue Wege sehen und gehen, Ihre Ziele erreichen und Bildung zu einem neuen Erlebnis werden. easySoft – Erfahrung weitergeben, Bildung erleben

Auf einigen Fotos in dieser Broschüre sehen Sie easySoft Mitarbeiter auch bei der Ausübung ihrer Hobbys. Dieser wertvolle Ausgleich im täglichen Leben dient der Gesunderhaltung, fördert die Kreativität und bringt so auch Spitzenleistungen bei der Arbeit auf den Weg.

Die easySoft Geschäftsführung von links nach rechts – Wilfried Hahn, Friedhelm Seiler, Andreas Nau

03


04

Gründung

Gründung

Motivation

Wegweisende Lösungen – aus der Praxis, für die Praxis Die Wurzeln unseres Unternehmens bildeten sich in einem Schulleiterbüro im Schwabenland: Andreas Nau war Lehrer für Pflegeberufe, das Seminarprogramm war umfangreich, die Schulverwaltung aufwendig – ständig wechselnde Stundenpläne kosteten wertvolle Kraft bei den Planungen. 1994 schrieb er ein Programm, das den hohen Aufwand auf ein Minimum reduzierte. Die Kollegen waren begeistert, die Nachricht verbreitete sich wie ein Lauffeuer. Der Erfolg spornte an: Gemeinsam mit seinem Partner Wilfried Hahn gründete Andreas Nau easySoft. Sie entwickelten ihr Programm zur Marktreife – die Bedienung sollte extrem einfach sein, daher auch Andreas Nau – strategische Geschäftsführung und Hobbyläufer: »Ziele kann man dann erreichen, wenn man weiß, wohin man will.«

der Name: easySoft. Ziel der ehrgeizigen Gründer war es, alle Bildungseinrichtungen im deutschsprachigen Raum zu bedienen. 1999 stieg Friedhelm Seiler als Partner ein, die Firma wuchs von Jahr zu Jahr. Mit steigender Nachfrage wurden Leistungsumfang und Service ständig erweitert. Etliche erfolgreiche Neuentwicklungen ließen das Unternehmen weiter vorankommen. Ein eingespieltes Team von Ingenieuren und Berufspädagogen sorgt permanent dafür, dass neue Ideen und Anforderungen im Bildungsmanagement praxisnah in den easySoft Programmen umgesetzt werden.

05


06

Tätigkeitsfeld

Tätigkeitsfeld

Bildungsmanagement – es kann so easy sein Sie profitieren bei easySoft von praxiserprobter Software und Dienstleistungen für administrative, planerische sowie betriebswirtschaftliche Aufgaben in Bildungseinrichtungen. Eine Menge Holz, will man meinen. Doch Sie werden sehen: mit dem professionellen Schul- und Seminar-Management-System (SMS) managen Sie ganz easy Ihre Daten und verknüpfen gespeicherte Informationen sinnvoll.

Sie greifen in allen Bereichen auf fertig eingerichtete Standards zu. Oder Sie »schnitzen« sich eigene Konfigurationen. Ihr Programm erledigt für Sie bequem Tag für Tag lästige Routinearbeiten – Computerlaien lieben dabei das leichte und logische Handling, erfahrene Anwender die fast unbegrenzten Möglichkeiten der eigenen Gestaltung. Lassen Sie easySoft als Spezialist mit langjähriger Erfahrung mit anpacken. Die Axt im Haus erspart den Zimmermann – das richtige Programm spart Zeit und Geld. Holen Sie sich mit easySoft die passgenaue Lösung ins Haus. Wählen Sie nach Bedarf die Schul- und Seminar-

Management-Systemreihe (SMS) als light-, standard- oder professional-Edition. Das Schöne: Sie können immer ganz einfach zur nächsten Edition wechseln – inklusive Transfer all Ihrer Daten. Ihre ideale Ergänzung: das Schul- und Seminar-Informations-System (SIS). Stellen Sie Ihre SMS-Informationen für verschiedene Zielgruppen rund um die Uhr im Intra- oder Internet bereit. Das spart für Sie wertvolle Zeit. Entscheiden Sie sich für easySoft, so gehen Sie sicher: Ihr Programm funktioniert. Verblüffend unkompliziert – nach dem Motto: einfach leichter arbeiten.

Friedhelm Seiler – operative Geschäftsführung und Naturliebhaber: »Anpacken heißt weiterkommen.«

07


08

Ansprechpartner

Ansprechpartner

Teamgeist

Lebendige Kommunikation Für Sie geben wir alles. Aus der Praxis – für die Praxis. Seit 1994 sind wir im Bildungsmanagement aktiv. Vorwiegend aktiv innovativ. Unser Lieblingsfach: professionelle Schul- und Seminar-Management-Systeme. Darauf konzentrieren wir unsere ganze Kraft. Hier wissen wir am meisten. Hier dürfen Sie von uns extrem viel erwarten. Denn kaum einer kennt die vielfältigen Aufgaben bei der Schulorganisation besser als easySoft. Rechnen Sie also von vornherein mit weit mehr als

nur Software. Seit Jahren ist unser Unternehmen mit Abstand Marktführer im deutschsprachigen Raum. Um für Sie weiter erfolgreich zu bleiben, strebt ein Team mit Ingenieuren und Berufspädagogen danach, Umfang und Service unserer Software-Leistungen permanent zu verbessern und hoch zu halten. Im lebendigen Austausch mit den Menschen, die die Programme anwenden. Kundennähe ist bei uns kein Zufall. Sondern Absicht.

Für Ihren Erfolg in allen Fachbereichen bestens aufgestellt: 01 wilfried hahn // dipl. ing. (fh) // entwicklungstechnische geschäftsführung 02 andreas nau // lehrer für pflegeberufe // strategische geschäftsführung 03 friedhelm seiler // dipl.-wirt. ing. (fh) // operative geschäftsführung 04 tanja höhn // wirtschaftsfachwirtin (ihk) // assistentin der geschäftsführung 05 klaus josenhans // medizintechniker // assistent der geschäftsführung 06 daniel stanszus // bankkaufmann // assistent der operativen geschäftsführung 07 andreas rumpelsberger // dipl.-berufspädagoge (fh) // leitung der easysoft-akademie und beratung 08 michael jürgens // lehrer für pflegeberufe // beratung und vertrieb 09 martin bankart // bachelor of arts // beratung und vertrieb 10 frank kaiser // lehrer für pflegeberufe, betriebswirt (vwa) // beratung und vertrieb 11 sven schüttpelz // dipl. betriebswirt (fh) // beratung und vertrieb 12 max schiefele // bildungsreferent // technische dokumentation 13 jochen kuhla // lehrer für pflegeberufe // beratung, support, qualitätsmanagement 14 rené vogel // it-systemtechniker // beratung und support 15 sebastian fasold-schmid // fachinformatiker systemintegration // beratung und support 16 andreas lauffer // dipl. ing. (fh) // entwicklung 17 wolfgang maier // dipl. mathematiker // entwicklung 18 guido baumhoff // wirtschaftsinformatiker (vwa) // entwicklung 19 michael alisch // informatikkaufmann // entwicklung 20 christian gallant // dipl. ing. (fh) softwaretechnik // entwicklung 21 razvan prodana // dipl. mathematiker // entwicklung 22 gabi olpp // mediendesignerin // softwaretest 23 dimitrios sinanidis // informatiker und softwareentwickler // konzeption und web-entwicklung 24 nikolai von kiparski // dipl. betriebswirt (fh) // kommunikation, pr, lektorat 25 anja pason // kauffrau für bürokommunikation // assistentin operatives team 26 martina lucas // fachkraft für finanzbuchhaltung // vertriebsinnendienst und buchhaltung 27 daria pientka // kauffrau für bürokommunikation // auszubildende 28 daniel wanner // fachinformatiker // auszubildender 29 johannes stelzner // wirtschaftsinformatiker // student

09


10

Ansprechpartner

Ansprechpartner

01

02

22

17

25

04

10

14

03

07

13

11

29

26

23

12

24

18

06

16

09

27

20

21

15

08

19

28

05

11


12

beratung und Service

beratung und Service

Begeisterung Beratung – wir stimmen uns auf Sie ein Über 850 Bildungseinrichtungen und Unternehmen treten mit unseren Programmen erfolgreich auf. An speziellen Beratertagen stimmen wir uns auf Sie und Ihre Anforderungen ein, analysieren Strukturen und zeigen, wie sie gezielt neu aufgebaut und Prozesse verbessert werden können. Das findet großen Anklang – und bringt auch unsere Spezialisten weiter. Wir hören Ihnen genau zu, sammeln neue Erkenntnisse, die einfließen, wenn wir für Sie Software und Services optimieren. Vielgestaltige Projekte und Themen brachten wir erfolgreich über die Bühne: > Effiziente IT-Einsätze in Bildungseinrichtungen und Unternehmen > Analyse von Abläufen und Engpässen, Zielplanung und Optimierung > Zusammenlegung mehrerer Bildungseinrichtungen zu einem Bildungszentrum (Fusionen) > Analyse von Ressourcen bei Umzug in neue Gebäude > Planen und Optimieren von Schnittstellen > IT-Organisation von Bildungsanbietern mit mehreren Standorten SCHULUNG – IHR GUTER START

Ist Ihr Programm installiert, schulen wir Sie und Ihre Mitarbeiter gezielt und gründlich bei der Einführung. Sie selbst komponieren da-

bei Ihren Bedarf an Schulung, der von erfahrenen easySoft Beratern auf Wunsch ergänzt werden kann. Sie lernen vor Ort Schritt für Schritt mit der neuen Software umzugehen, so dass Sie direkt damit arbeiten können. Tauchen später noch Fragen auf, helfen Ihnen ein leicht verständliches Handbuch und Ihr telefonischer Support. SUPPORT – BEI FRAGEN SIND SIE NICHT ALLEIN

Sie werden fachkundig beraten und erhalten schnelle Hilfe bei Ihrem Telefon-Support – ganztags, von Montag bis Freitag. Bequem nutzen Sie neben dem technischen Service auch den Online-Support: Hier lösen wir Probleme gemeinsam simultan am Monitor. SOFTWAREPFLEGE – IMMER UP TO DATE

Profitieren Sie mit einem Software-Pflegevertrag immer als Erste von neuen Service-Leistungen. Denn für Sie entwickeln wir ja die Programme ständig weiter. > Sie nutzen bequem den telefonischen Support > Sie profitieren von unserer Fernwartung – effizient und schnell > Ihre Software wird regelmäßig aktualisiert; Sie erhalten Updates > Sie greifen auf das easySoft PREMIUM-Anwenderforum zu > Sie bekommen aktuelle Infos über Entwicklungen bei easySoft

Max Schiefele – technische Dokumentation und Musiker: »Durch Kreativität zu neuen Ideen.«

13


14

beratung und Service

easySoft-Akademie

Weiterbildung – Erfolg ist steuerbar Bieten Sie Mitarbeitern die Chance, easySoft. SMS in Seminaren noch näher kennenzulernen. Denn wer die Vielfalt des Programms besser beherrscht, weiß die Möglichkeiten auch besser zu nutzen. Das steigert sowohl die Arbeitsfreude als auch die Arbeitseffizienz. Besuchen Sie praxisnahe Basis- und Intensivseminare an der Berliner easySoft-Akademie – freuen Sie sich auf spannende Kurse in der pulsierenden Metropole.

Wilfried Hahn – entwicklungstechnische Geschäftsführung und Familienvater: »Lernen ist Wachsen.«

PREMIUM-ANWENDERFORUM – 24 STUNDEN AM TAG ONLINE

Informieren Sie sich als Anwender im geschlossenen Internetforum über aktuelle Programme. Sie laden hier absolut einfach u. a. Updates, Service-Releases, neue Berichte und verschiedene Tools herunter. Ihnen steht auch ein moderiertes Forum offen, um sich mit anderen Usern auszutauschen. ANWENDERKONFERENZEN – IMMER IM DIALOG

Haben wir für Sie Programmbereiche oder Module neu entwickelt, tauschen wir uns gern direkt mit Ihnen aus. Besuchen Sie doch einmal eine der beliebten easySoft Konferenzen. Erweitern Sie bei Vorträgen mit hochkarätigen Referenten Ihr Wissen. Diskutieren

Sie sehen: easySoft bietet mehr als nur Software.

easySoft Managementsysteme bieten vielfältige Module für die Planung und Auswertung rund um die Aus-, Fort- und Weiterbildung. Sie unterstützen Bildungseinrichtungen unter anderem bei der Kursplanung, beim Bewerberverfahren, bei der Teilnehmerverwaltung, der Stunden- und Einsatzplanung, der Zeugniserstellung und in vielen weiteren ausbildungstypischen Anwendungen.

Profitieren Sie von unserer enormen Erfahrung und erleichtern Sie sich das tägliche Arbeiten. Schildern Sie uns einfach Ihr Anliegen und wir sprechen alles in Ruhe durch. Sie erhalten einen Vorschlag für ein sinnvolles Vorgehen und ein erstes Angebot. Lassen Sie uns auch für Ihre Bildungseinrichtung die ideale Lösung entwickeln.

Um die vielfältigen Möglichkeiten der Software optimal ausschöpfen zu können, bieten wir Ihnen an der easySoft-Akademie das ganze Jahr über Seminare mit interessanten Schwerpunkten an, die Sie einzeln, im vergünstigten Paket oder frei kombiniert buchen können. Ob für Einsteiger, neue Mitarbeiter oder fortgeschrittene Anwender

Sie Entwicklungen in der Bildungslandschaft. Oder schnuppern Sie in einen der Workshops hinein. Sie werden ein Forum erleben, das speziell für Bildungsstätten kreiert wurde, und tauschen üppig Erfahrungen aus.

in Ihrer Bildungsstätte. Seien Sie sicher: Wer sich zu einem der achtstündigen Basis- oder Intensivseminare in Berlin einschreibt, wird mit frischen Impulsen und effektiven Hilfen wieder an seinen Schreibtisch zurückkehren. Nichts gegen das Studium der Handbücher – aber ein Seminar von Mensch zu Mensch ist einfach etwas anderes. Die Seminar-Startadresse ist direkt im »Haus der Gesundheitsberufe«: Alt-Moabit 91 in 10559 Berlin. Idealer und zentraler geht es kaum: mit günstigen Möglichkeiten für Übernachtungen und bester Verkehrsanbindung. Das aktuelle Seminarprogramm finden Sie im Internet unter www.easysoft-akademie.de. Willkommen in der Hauptstadt.

15


16

Projektbericht

Projektbericht

Charité Gesundheitsakademie in Berlin, Deutschland Die Gesundheitsakademie wurde 2005 als Zusammenschluss mehrerer Bildungsgänge gegründet und übernimmt heute die Aus-, Fortund Weiterbildung für die Charité und andere Partner des Gesundheitswesens. Der Bereich Ausbildung umfasst sieben Ausbildungsgänge: Gesundheits- und Kranken-/Kinderkrankenpflege, Physiotherapie, Hebammen, Logopädie, Diätassistenz, Medizinische Sektionsund Präparationsassistenz. Den größten Teil der zurzeit 557 Ausbildungsplätze stellt der Bereich der Gesundheits- und Kranken-/ Kinderkrankenpflege. In der Fort- und Weiterbildung werden 15 verschiedene Lehrgänge zur Weiterbildung sowie ein- bis mehrtägige Fortbildungsveranstaltungen für ca. 3000 TeilnehmerInnen pro Jahr angeboten. An der Gesundheitsakademie sind 60 hauptamtliche MitarbeiterInnen beschäftigt.

ZIELSETZUNG

EDV-gestütztes Datenmanagement mit Erleichterung der Administration; Vereinheitlichung der Arbeitsabläufe; Transparenz der Ablauforganisation; Verwaltung, Organisation und Evaluation von Aus-, Fortund Weiterbildung; Prozessdokumentation; Kommunikationsmedium für die Fort- und Weiterbildung (SIS).

Nachdem 2008/2009 die Zusammenlegung aller Bereiche in das gemeinsame Gebäude in der Oudenarder Straße erfolgte, wurden zunächst alle Voraussetzungen zur easySoft Nutzung geschaffen: Beschaffung geeigneter Hardware (PC-Arbeitsplätze); Anbindung an einen leistungsfähigen Server; Klärung der Zuständigkeiten mit der IT-Abteilung der Charité; Bildung eines EDV-Teams an der Gesundheitsakademie aus »easySofterfahrenen« MitarbeiterInnen.

PROJEKTBERICHT

Im Ausbildungsbereich Pflege und in der Weiterbildung gab es bereits vor der Gründung der Gesundheitsakademie positive Erfahrungen mit dem Schulverwaltungsprogramm von easySoft. Das veranlasste uns zur weiteren Nutzung des Programms in allen Bildungsbereichen.

Die technische Datenbankzusammenlegung wurde mit Herrn Kuhla von easySoft gut bewältigt. An der inhaltlichen Zusammenführung der Datensätze arbeiten wir aufgrund des großen Datenumfangs noch heute. Parallel dazu binden wir alle neuen Bildungsbereiche ins Programm ein. Angestrebt ist die Nutzung folgender Funktionen:

Gesundheitsakademie der Charité, Berlin: http://akademie.charite.de

zentrale Verwaltung der Adressen/Kontakte, Bewerbermanagement; Unterstützung der Sekretariatsaufgaben; Kursplanung für alle Bereiche; Stundenplanung mit hinterlegten Curricula; Erfassung der Lernerfolgskontrollen und Prüfungen; Dozentenabrechnung; Evaluation.

easySoft bietet zahlreiche Möglichkeiten, das Programm an die speziellen Bedürfnisse der unterschiedlichen Bildungsbereiche anzupassen. Gleichzeitig erweist sich das Programm als strukturgebende Hilfe. Wir konnten wichtige Prozesse für unsere Arbeitsabläufe identifizieren und berücksichtigen.

In der Fort- und Weiterbildung arbeiten wir zusätzlich mit dem SchulInformationssystem (SIS). So wird den MitarbeiterInnen der Charité eine Online-Anmeldung als Service angeboten. Künftig wollen wir die easySoft Nutzung ausbauen. Angedacht sind u. a. die Koordination der Einsatzplanung, möglichst eine Schnittstelle mit der zentralen Personaleinsatzplanung der Charité sowie die Optimierung nutzerdefinierter Berichte.

Unsere Zusammenarbeit mit easySoft stellte sich als sehr positiv heraus. Über die Hotline gibt es immer kompetente Ansprechpartner, die individuelle Anfragen zügig bearbeiten; Probleme und Wünsche werden als Anregungen für die Programm-Weiterentwicklung aufgenommen und besuchte Schulungen und Anwendertreffen waren in jeder Hinsicht interessant, professionell gestaltet und hilfreich für unsere Arbeit.

17


18

Projektbericht

Projektbericht

Bildungszentrum Gesundheit und Soziales (BGS) in Chur, Schweiz Das BGS ist im Jahr 2003 aus dem Zusammenschluss von vier verschiedenen Schulen aus dem Gesundheits- und Sozialbereich entstanden. Bis Anfang 2008 hatte das BGS insgesamt neun verschiedene Standorte. Im Frühjahr 2008 wurde am Bahnhof Chur ein neues Schulhaus mit moderner Infrastruktur und einer öffentlichen Fachbibliothek bezogen. Momentan zählt es rund 500 Studierende sowie ca. 300 Kursbesucherinnen und -besucher jährlich, die an den mehr als ein Dutzend Aus- und Weiterbildungen teilnehmen.

ZIELSETZUNG

Zusammenführen und vereinheitlichen der Ablauforganisation. Voraussetzungen schaffen für den Einsatz einer serviceorientierten und effizienten Schulverwaltung im neuen Gebäude. PROJEKTBERICHT

Der Anforderungskatalog an die neue Schulverwaltungs-Software schien auch unserem Projektteam endlos lang. Gibt es überhaupt

Bildungszentrum Gesundheit und Soziales, Chur, Graubünden: www.bgs-chur.ch

ein Produkt, das nur annähernd derart viele Bedürfnisse abdeckt? Und das vor allem vor dem Hintergrund der Schulfusion. Jede Schule, die integriert werden musste, hatte bisher mit einer eigenen Software gearbeitet. Die Zusammenführung von Verwaltung, Informationsstelle, Finanzbuchhaltung und Bibliotheken stellte ein zusätzliches Problem dar. Im Hinblick auf den Einzug in das neue große Schulhaus waren eine zentrale Stundenplanung und eine detaillierte Raumplanung ebenfalls zu realisieren.

Schon in der Einführungsphase wurde das Programm laufend den speziellen Bedürfnissen unserer Schule angepasst. Vorschläge aus den verschiedenen Teams wurden aufgenommen und umgesetzt. Die Bedenken unserer Mitarbeitenden, sie seien durch die Komplexität des Produkts überfordert, lösten sich spätestens während der fundierten Einschulungen in Luft auf. Durch die persönlichen Beratungen und die personell sehr gut besetzte Hotline konnten Fragen laufend beantwortet werden. Und anfängliche Bedenken, die räumliche Distanz zwischen Deutschland und der Schweiz könnte ein Problem sein, zerstreuten sich. Heute verarbeiten wir mit dem SMS.professional die gesamte Kurs-, Stunden- und Raumplanung. Dozentenabrechnungen, Stundenbestätigungen, Einsatzplanungen und Zeugnisse werden mit dem SMS

erstellt. Hervorzuheben ist die gut strukturierte zentrale Adressverwaltung, welche viele administrative Abläufe erleichtert. Dank des Schul-Informationssystems SIS haben Dozenten, Studierende und Lernende jederzeit Zugriff auf die Stundenpläne. Außerdem können Mitarbeitende und Lernende Informationen in das SIS eingeben, so dass weitere administrative Abläufe erleichtert werden. Noch sind längst nicht alle Möglichkeiten des SMS und des SIS voll ausgeschöpft. Unsere Mitarbeitenden werden sich auch in Zukunft – natürlich mit der tatkräftigen Unterstützung der Fachleute von der Firma easySoft – weiter in die spannenden Programme einarbeiten und an ihrer Weiterentwicklung partizipieren.

19


20

Projektbericht

Projektbericht

ZIELSETZUNG

Einführung einer Schulverwaltungssoftware für das komplette Ausbildungszentrum. PROJEKTBERICHT Ausbildungszentrum Klagenfurt und Schule für Gesundheits- und Krankenpflege, Villach, Kärnten: www.verwaltung.ktn.gv.at/3075_DE

Ausbildungszentrum Klagenfurt und Schule für Gesundheits- und Krankenpflege in Villach, Österreich Im Ausbildungszentrum Kärnten in Klagenfurt unterrichten die Schule für die allgemeine Gesundheits- und Krankenpflege, die Hebammenakademie, die Akademien für den logopädisch-phoniatrisch-audiologischen Dienst, den physiotherapeutischen und den ergotherapeutischen Dienst und die medizinisch-technischen Akademien, sowohl für den Laboratoriumsdienst als auch für den radiologischtechnischen Dienst. In Villach wird die allgemeine Gesundheits- und Krankenpflege gelehrt. Auch mit Ausbildungen in der Pflegehilfe und Sonderausbildungen: in der psychiatrischen Gesundheits- und Krankenpflege und in der Kinder- und Jugendlichenpflege. Zurzeit besuchen ca. 1.000 Schüler, Studenten und weitere Teilnehmer das Ausbildungszentrum in Kärnten (Klagenfurt und Villach).

Bis zum Jahr 2003 verwendeten wir keine spezielle Software, die den gesamten Ausbildungsbetrieb dokumentierte. Uns war klar, dass jede einzelne Schule und Akademie ganz eigene Anforderungen an ein Programm stellt. Gezielt informierten wir uns über verschiedene Softwarepakete. Zuletzt wählten wir das Schulverwaltungsprogramm SMS.professional von easySoft, da dessen Produktvielfalt und Entwicklungsmöglichkeiten offensichtlich waren. 2003 installierten wir das Programm im gesamten Ausbildungszentrum. In der Phase der Einführung nahmen wir an einer Schulung der Firma easySoft teil. Sie lehrte, das System von Grund auf zu verstehen. Zuerst gaben wir die relevanten Daten (Unterrichtsfächer, Praktikumsstellen, Dozenten, Schüler u. ä.) ein. Doch die ganze Dimension und die Möglichkeiten von SMS.professional waren zu der Zeit noch nicht vorstellbar. Schrittweise integrierten wir dann aber die einzelnen Funktionen der Software in den Schulbetrieb. Zwar waren manche in dieser Phase noch unsicher und skeptisch. Schließlich mussten einige Funktionen des Programms speziell angepasst werden – nach Bedarf des jeweiligen Ausbildungsbetriebes.

Gemeinsam mit easySoft erarbeiteten wir also einige Weiterentwick­ lungen, Änderungen und individuelle Verbesserungen. Unterstützt von easySoft konnten wir schrittweise weitere Funktionen nutzen. Heute bewältigen wir alle Aufgaben mit SMS.professional: Unterrichts- und Praktikumsplanung, Dokumentieren der Fehlzeiten und der Praxisanleitung, Adressverwaltung der Dozenten und Kursteilnehmer, Kursplanung, Dokumentation der Leistungsnachweise und das damit verbundene Erstellen der Zeugnisse. Selbst die Bibliothek verwalten wir mit SMS. Wir haben erkannt, dass wir uns mit dem Programm weiterentwickeln. Aber auch das Programm entwickelt sich mit uns weiter. Ständig verbessern wir Arbeitsabläufe und integrieren weitere Funktionen des SMS.professional. In jährlichen Schulungen durch easySoft diskutieren wir vor Ort detaillierte Weiterentwicklungen und führen sie gemeinsam durch. Eine aktuelle technische Verbesserung: unsere neue Terminal-Serverlösung. Sie optimiert künftig die Geschwindigkeit des Programms – und Probleme können jetzt von easySoft noch rascher behoben werden.

21


22

Projektbericht

Projektbericht

Bildungsinstitut für Berufe im Gesundheitswesen der St. Elisabeth-Stiftung in Bochum, Deutschland Das Bildungsinstitut für Berufe im Gesundheitswesen der St. Elisabeth-Stiftung, kurz BIGEST genannt, ist für die Aus-, Fort- und Weiterbildung innerhalb des Katholischen Klinikums Bochum zuständig. Dazu gehören die St. Josef- und St. Elisabeth-Hospital gGmbH, die Kliniken der Ruhr-Universität Bochum und die Klinik Blankenstein mit insgesamt 1200 Betten. Das BIGEST wurde im Jahr 1999 als organisatorische Einheit für alle Schulen der Krankenhäuser, für die Gesundheits- und Krankenpflegeschule, die Gesundheits- und Kinderkrankenpflegeschule, die Hebammenschule und die Physiotherapieschule gegründet. Insgesamt werden 320 Schüler in den Gesundheitsfachberufen ausgebildet. Im Katholischen Klinikum ist das BIGEST auch für die interprofessionelle Fort- und Weiterbildung verantwortlich.

ZIELSETZUNG

Einführung eines zeitgemäßen, einheitlichen Schulmanagementprogramms, das alle Schulen organisatorisch vereint und den Schulbetrieb erleichtert und transparenter macht. PROJEKTBERICHT

Die Schulzusammenführung im Jahr 1999 stellte die Verantwortlichen vor einige neue Herausforderungen in der Bewältigung der Schuladministration. Was vorher in Excel-Tabellen, Klassenbüchern, Karteikarten und in vielen anderen Unterlagen geplant, dokumentiert und abgeheftet wurde, sollte künftig per EDV mit einem modernen, einheitlichen Schulprogramm effizienter und professioneller werden. Wir suchten vor allem ein Programm, das die curricularen Vorgaben mit der Stundenplanung, dem Dozenteneinsatz und der

Nach zehn Jahren Erfahrung mit easySoft können wir heute sagen: Von der Einführung an bis hin zu den Installationen wurden wir immer kompetent beraten und betreut. Die Schulungen wurden umfangreich und ausführlich gestaltet, so dass jeder Mitarbeiter das Programm versteht und anwenden kann. Über den Hotlinevertrag erhalten wir aktuelle Updates. Der Support bei easySoft ist immer fundiert und kundenorientiert. Wir wissen, dass die Verantwortlichen

der Firma easySoft reichlich Erfahrung im Ausbildungssystem für Gesundheitsberufe haben. Bei eventuell auftretenden inhaltlichen oder technischen Herausforderungen werden gemeinsam Lösungen, die uns weiterhelfen, gesucht und gefunden. Der gegenseitige Austausch führt zur Weiterentwicklung auf beiden Seiten. Die Meinungen unserer Schulteams sind einstimmig: Was würden wir wohl ohne easySoft machen? Das System überzeugt!

Dozentenabrechnung zusammenfügt. Auf »Tastendruck« wünschten wir uns zum Beispiel einen Ausdruck von Schülerzahlen, Noten, Fehlzeiten, praktischen Ausbildungseinsätzen und anderen statistischen Daten. Wir wollten die EDV-Arbeitsplätze für jeden Mitarbeiter mit einem einheitlichen System ausstatten und vernetzen. Der Informationsfluss und die Transparenz sollten für alle Lehrer gewährleistet sein. Die Firma easySoft bot ein Schulmanagement-System an, das alle unsere Erwartungen erfüllte. Das Programm SMS, welches im Jahr 2000 zunächst für die Pflegeschulen eingeführt wurde, haben wir im Jahr 2009 aus Überzeugung auch für die Hebammenschule und die Physiotherapieschule angeschafft. Nun ist jeder Schularbeitsplatz mit einer easySoft Lösung ausgestattet. Bildungsinstitut für Berufe im Gesundheitswesen der St. Elisabeth-Stiftung in Bochum: http://www.klinikum-bochum.de/bildung/bigest.html

23


24

Projektbericht

Projektbericht

ZIELSETZUNG

Gesucht wurde eine Veranstaltungsmanagement-Software, mit der ein wachsendes Volumen von jährlich ca. 140 Seminaren mit rund 1.400 Teilnehmern im Hause geplant, durchgeführt und dokumentiert werden kann. R. STAHL Aktiengesellschaft in Waldenburg: http://www.stahl.de

R. STAHL Aktiengesellschaft in Waldenburg, Deutschland Von der Bohrinsel bis zur Chemieanlage, vom Getreidesilo bis zur umwelttechnischen Anlage – in vielen Industriezweigen gibt es explosionsgefährdete Bereiche. Instrumente und technische Anlagen, die hier eingesetzt werden, müssen höchste Anforderungen erfüllen. Darauf ist R. STAHL seit mehr als 100 Jahren spezialisiert. Mit einer breiten Produktpalette gewährleistet der Marktführer die Sicherheit von Menschen und Anlagen und gilt als unbestrittener Technologie- und Innovationsführer im Explosionsschutz. R. STAHL beschäftigt weltweit rund 1.500 Mitarbeiter in über 60 Ländern.

PROJEKTBERICHT

Ausgangslage und Implementierung: Bis zur Einführung des easySoft Managementsystems Anfang 2012 verwendeten wir keine spezielle Software, um unsere gesamten internen und externen Schulungen zu organisieren. Alle Anmeldungen, die von unseren Mitarbeitern per E-Mail oder Telefon eingegangen sind, wurden aufwändig von Hand in Excel-Dateien erfasst. Dies führte zu zeitintensiven Prozessen, bei denen Fehler nicht zu vermeiden waren. Zudem war die notwendige Auswertung zur Kostenkontrolle und zu den Teilnehmerhistorien ziemlich ineffizient und fehlerbehaftet. Dies musste unbedingt verbessert werden. Deswegen und um die Qualität der Personalentwicklung insgesamt zu steigern haben wir uns für das Lösungspaket LP.Kompetenz von easySoft entschieden.

Seit März dieses Jahres können sich unsere Mitarbeiter selbst über das Intranet für die Fortbildungskurse anmelden. Bei der Implementierung der Seminarmanagement- und Personalentwicklungssoftware nutzten wir das Coaching, das von easySoft angeboten wurde, und bei weiteren Fragen konnte uns die easySoft Hotline, sowie unser persönlicher easySoft Berater immer weiterhelfen. So ist es uns mit der tatkräftigen Unterstützung von easySoft gelungen, das Programm und die neuen Prozesse in nur zwei Monaten einzuführen und einzusetzen. Bisher nutzen wir die Softwarelösungen von easySoft, um unsere interne und externe Mitarbeiterfortbildung effektiv zu planen, zu dokumentieren und Auswertungen sowie Teilnehmerzertifikate zu erstellen. Die nächsten Schritte werden dann sein, in spezifischen Bereichen unseres Unternehmens auch on-the-job vermittelte Qualifikationen zu erfassen. Wir sind sehr zufrieden mit der Software und der Bedienung und werden noch andere »Features« des Programms nutzen, um unsere Prozesse immer weiter zu optimieren.

25


26

kundenstimmen

kundenstimmen

»Unsere Wünsche werden fein säuberlich analysiert, abstrahiert – dadurch werden wir ganz EASY an die Lösung herangeführt.« Birgit Contreras-Molinero

Feedback aus der Praxis

»Schon beim Erstkontakt war klar, hier haben wir das gefunden, was uns bis dahin fehlte.« DGKP Wolfgang Seeger

Fünf Beispiele positiver Resonanz – jede Notiz: ein kleines, persönliches Aufbau-Programm. Das freut und motiviert aufs Neue.

»Eine Schulverwaltung ohne solche Programme wäre für uns heute nicht mehr vorstellbar.« Peter Fuchs

Schulleitung, Bildungszentrum für Pflegeberufe, ORTENAU KLINIKUM Lahr-Ettenheim

»Wir erleben easySoft als einen angenehmen, innovativen, entgegenkommenden und geduldigen Partner.« Björn Heinrich

Bereichspersonalleiterin Bildung, Kantonsspital, St.Gallen (Schweiz)

Assistent des Regionalvorstandes, Johanniter-Unfall-Hilfe e.V., Würzburg

Administrator, Schule für Gesundheits- und Krankenpflege, Feldkirch (Österreich)

»Besonders die kompetente, schnelle und freundliche Unterstützung durch den Support der Firma easySoft ist erwähnenswert.« VOLKER MARTSCHEI

Schule für Gesundheitsberufe, Christophorus Trägergesellschaft, Coesfeld

Danke für die Aufnahmen – Bildnachweis:

Titel © Copyright Manfred Grohe, Kirchentellinsfurt Seite 17 © Copyright Charité-Universitätsmedizin Berlin Seite 18-19 © Copyright Stefan Feiner, Chur Seite 20 © Copyright karlheinzfessl.com, Klagenfurt Seite 23 © Copyright Bildungsinstitut für Berufe im Gesundheitswesen der St. Elisabeth-Stiftung in Bochum

Seite 24 © Copyright R. STAHL Aktiengesellschaft in Waldenburg, Deutschland Alle anderen Fotografien © Copyright Klaus Mellenthin, Stuttgart/ London

27

Aussichtsreich