Page 1

2011/12

Lieger盲der 路 Velomobile 路 Zubeh枚r

www.bike-revolution.at


Inhalt

Vollgefederte Trikes MAD MAX SPORT / MUNGO SPORT / EXPLORER SPORT . . . . . 4- 9 Heckgefederte Trikes NOMAD SPORT . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 10 - 11 Ungefederte Trikes

ALIEN / ROADSHARK . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 12 - 13

Liege-Zweiräder

SPEEDY / SPEEDSTER / SPEEDSTER FS . . . . . . . . . . . . 14 - 15

Tandemtrike

MAGNUM . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 16

Sonderanfertigungen QUAD MIT HUNDEGESCHIRR . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 17 Velomobile

INTERCEPTOR / THUNDERSTORM / LEITRA Avancee . . . . 18 - 23

Vierrad

QUAD . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 24

E-Hilfsmotor

BionX / eZee . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 25

Farben und Zubehör . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 26 Übersichtstabelle

2

www.bike-revolution.at

Auf einen Blick . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 27


Im Jahr 2004 begann die Partnerschaft von Bike Revolution und Steintrikes. Bis dahin baute Steintrikes nur eine handvoll Rahmen. Um die Qualität und die Technik zu verbessern, übernahmen Thomas Seide von Bike Revolution und Viktor Horvatski die Führung der gesamten Steintrikes-Produktion.

sprechverhalten, ein extrem großer Federweg und ein einzigartiger Lenkeinschlag realisiert werden. In Verbindung mit der aufwendigen Gitterrohrbauweise der Vorderachse schufen wir die Referenz unter den vollgefederten Trikes.

Ab diesem Zeitpunkt entwickelt Thomas Seide die Prototypen bis hin zum serienreifen Produkt. Unser Ziel war es, die Modelle modular zu gestalten, so dass der Kunde z.B aus einem Zweirad, mit einem neuen Rahmenmittelteil, ein Dreirad bauen kann. Zuerst haben wir das Nomad, Magnum Tandem, Roadshark und Alien redesigned und unsere Liegezweiräder ent­ wickelt. Der Speedster und Speedster fs sind Tieflieger und sowohl für Touren als auch für Rennradeinsätze geeignet. Danach konstruierte Thomas Seide sein erstes vollge­ federtes Liegedreirad, den Mad Max. Wir entschieden uns für das beste Federungssystem aus dem Motorsport: Doppelte Querlenker. Nur mit dieser Konstruktion kann eine 100%ige Kontrolle des Radsturzes, ein sensibles An-

Derzeit bieten wir drei verschiedene vollgefederte Dreiräder an: den Mad Max, den Mungo und den Explorer. Bereits ein Jahr später entwickelten wir das Velomobil Thunderstorm auf Basis des Mad Max. Mit der Vollfederung und der schmalen Spurweite ist der TS eines der wendigsten und komfortabelsten Velomobile auf dem Markt. Zudem

erhielten wir die Lizenz die Leitra zu bauen. Mit unserem Redesign entstand die Leitra Avancee, der Nachfolger der Leitra Sport. Wir sind der einzige Liegeradhersteller, der seine Produkte ausschließlich in Europa fertigt: Unsere Produktionstiefe ist einzigartig: sie reicht von der Konstruktion, Design, Schweißen, Drehen der Umlenkrollen und Gleitlager, der eigenen Pulverbeschichtungsanlage bis hin zur Endmontage und den Verkauf der Liegeräder. Zudem verfügen wir über eine hochwertige GFK Lamination. Dadurch zählen unsere Velomobil-Verkleidungen zu den leichtesten auf dem Markt, z.B. Leitra Avancee mit einem Gewicht von nur 9 kg. Unser Team besteht aus 12 Mitarbeitern in der Produktion, 2 Mitarbeitern in der GFK Produktion und 3 Mitarbeitern, die zuständig sind für die Endmontage und den Verkauf.

Thomas Seide Viktor Horvatski

www.bike-revolution.at

3


MAD MAX

Das vollgefederte Touren- und Allroundtrike der schnelleren Art.

4


Der Mad Max und der Mad Max Sport sind unsere schnellsten, wendigsten und mit einem Federweg von 65 mm eines der komfortabelsten Trikes auf dem Markt. Mit einer Spurweite von 69,5 cm und einem sensationellen, einmaligen Wendekreis von 2,95 m ist das Trike ideal für Stadtfahrten. Egal ob Sie Pflastersteine befahren oder mal eine Bordsteinkante herunterfahren, die optimal auf Sie abgestimmte Federung läßt Sie diese Hindernisse kaum spüren. Auch Waldwege sind Dank der Bodenfreiheit von 15 cm kein Problem mehr. Ein weiterer Vorteil der schmalen Spur in Verbindung mit der niedrigen Sitzhöhe von 27 cm und der hohen Tretlagerposi-

tion ist die sehr kleine Stirnfläche. Dadurch können Sie eine hohe Endgeschwindigkeit erreichen, Sie fahren schneller und bequemer als mit einem normalen Dreirad. Mit dem einklappbaren Tretlagermast ist es möglich in kürzester Zeit das Trike in einen Kleinwagen zu verstauen. Bei einem Transport mit dem Flugzeug ziehen Sie noch den Hinterbau aus dem Hauptrahmen und das gesamte Trike läßt sich in einen Radkarton für Zweiräder verstauen. Den Mad Max gibt es zwei Varianten:

Mad Max Sport: Vorderräder 18“, Hinterrad 26“ Mad Max: Vorderräder 18“, Hinterrad 20“

Sie können den Mad Max mit einem Gepäckträger, Lichtanlage und Schutzblechen ausstatten.

Mad Max Sport Rahmen Spurweite Laufräder Gesamtbreite Sitzhöhe Tretlagerhöhe Lehnenneigung Federweg Wendekreis Gewicht

Mad Max Laufräder

Technische Daten

ST 52 69,5 cm vorne 18“ (355 mm), hinten 26“ (559 mm) 73,5 cm 24-25 cm 45 cm – 54 cm 35°- 45° vorn 65 mm, hinten 85 mm 2,95 m außen-außen ab 18,75 kg

vorne 18“ (355 mm), hinten 20“ (406 mm)

www.bike-revolution.at

5


MUNGO SPORT Mehr Komfort, mehr Freiheit, mehr Spaß…




Ganz neu! Ganz schnell! Ganz leicht! Der Mungo Sport ist unser komfortabelstes, vollgefedertes Trike. Baugleich mit dem Mad Max, aber im Vergleich hierzu mit einer Erhöhung der Spurweite um 10 mm, bietet er einen enormen Federweg von 75 mm. Ganz egal welche Beschaffenheit Ihr Weg auch aufweist, der Mungo Sport lässt keine Widrigkeiten zu Ihnen durch. Das einmalig gut

gefederte Fahrwerk reagiert extrem sensibel auf jegliche Art von Hindernissen: Gullikanten, Schotter, Wurzeln oder schlecht abgesenkte Bordsteinkanten. Die Double Wishbone Vorderachse schluckt einfach alles weg. Selbst wenn Sie z.B. im Wald eine große Bodenwelle mit hohem Tempo überfahren und das Trike dabei abhebt, steckt die progressiv ausgelegte Vorderachsfede­ rung die Landung weg, ohne dass dabei das Fahrwerk durchschlägt. Kein anderes Trike bietet mehr Federungs­ komfort.

Mit dem sehr kleinen Wendekreis von nur 3,0 m ist der Mungo Sport ein sehr guter Begleiter für jede Situation. Den Mungo gibt es zwei Varianten:

Mungo Sport: Vorderräder 18“, Hinterrad 20“ Mungo: Vorderräder 20“, Hinterrad 20“

Ausgestattet mit einer Lichtanlage, Spezialgepäckträger und Schutzblechen ist der Mungo Sport ein Allround Trike für jedermann.

Mungo Sport

Rahmen Spurweite Laufräder Sitzhöhe Tretlagerhöhe Lehnenneigung Federweg Wendekreis Gewicht

Mungo

Laufräder

Technische Daten ST 52 75 cm 18“ (355 mm) vorne 20“ (406 mm) hinten 24-25 cm 47 cm 35°- 45° vorn 75 mm, hinten 75 mm 3,00 m ab 18,90 kg 20“ (406 mm)

www.bike-revolution.at

7


EXPLORER SPORT 


Diese wunderschöne Fahrmaschine hat auf allen drei Lauf­ rädern 75 mm Federweg und bietet in Zusammenhang mit der niedrigen Sitzhöhe von 28 cm - 32 cm (je nach Laufradgröße), der schmalen Spur von 75 cm und der effizienten Tretlager­ überhöhung von 20 bis 24 cm eine kleine Stirnfläche und extrem guten Leichtlauf, welcher jedes ungefederte Trike toppt. So können selbst mit schmalen Rennreifen nicht ganz abgesenkte Bordsteinkanten mit hohem Tempo überfahren werden.

Den Explorer gibt es in verschiedenen Ausführungen:

Explorer Sport: Vorderräder 18 Zoll, Hinterrad 26 Zoll Explorer: Vorderräder 20 Zoll, Hinterrad 26 Zoll

Damit die Geometrie des Hauptrahmens bei allen Varianten unverändert bleibt, kann der hintere Dämpfer in verschiedenen Positionen montiert werden.

Lowrider Gep äckträger für 2 Packtas chen

Zur Gepäckmitnahme kann ein leichter Lowridergepäckträger für 2 große Packtaschen (max. ca. 60 L Stauvolumen) montiert werden. Das Gepäck hängt, wie bei den „Steinis“ üblich, weit vorne, damit das Trike auch mit voller Zuladung eine hohe Kurvengeschwindigkeit erreichen kann.

Explorer Sport Rahmen Spurweite Laufräder Sitzhöhe Tretlagerhöhe Lehnenneigung Federweg Wendekreis Gewicht

Explorer

Laufräder

Technische Daten ST 52 75 cm 18“ (355 mm) vorne 26“ (559 mm) hinten 26-28 cm 48-53 cm (Speedline 47 cm) 35°- 45° vorn 75 mm, hinten 75 mm 3,35 m ab 18,90 kg 20“ (406 mm) vorn 26“ (559 mm) hinten

www.bike-revolution.at

9


NOMAD SPORT Das flotte Trekking -Trike.

10


Super Lowrider Koffer mit 85 l Stauraum

Die Hinterradfederung mit 75 mm Federweg sorgt für ein komfortables Vorankommen und erhöht die Traktion. Durch den Anbau unseres großen Tourenträgers können 5 Packtaschen mitgeführt werden.

Wir bieten zwei Rahmengrößen an Normal bis 1,75 m Körpergröße Large ab 1,70 m Körpergröße

Um ihre kostbare Kraft verlustfrei auf das Hinterrad bringen zu können, haben wir das No Waste Design entwickelt. So sitzt die 100 mm große Umlenkrolle genau auf dem Schwingendrehpunkt und sorgt für eine nahezu hundertprozentige Entkopplung des Antriebsstrangs vom Federungssystem. Beim Nomad Sport kommen unsere aerodynamischen 16 Zoll (349 mm) Laufräder mit unseren extraschmalen Vorderradnaben (55 mm) zum Einsatz.

Den Nomad gibt es in verschiedenen Ausführungen: Nomad Sport: Vorderräder 16 Zoll, Hinterrad 20 Zoll Nomad: Vorderräder 20 Zoll, Hinterrad 20 Zoll So hat das Nomad Sport eine noch kleinere Stirnfläche aufgrund der schmalen Spur von 65,5 mm und der geringen Bauhöhe. Durch die Absenkung des Schwerpunktes lässt sich dieses Trike noch sportlicher bewegen und erreicht eine höhere Endgeschwindigkeit. Das Nomad Sport ist unsere Nr. 1 unter den schnellen Touren- und Allroundtrikes. Optional erhältlich Tretlagerausgleich Verstellbereich von 25 cm ohne Werkzeug möglich Extragroßer Tourenträger ausgelegt für 4 große Packtaschen (Volumen 120 l)

Nomad Sport Rahmen Laufräder Lehnenneigung Spurweite Gesamtbreite Sitzhöhe Tretlagerhöhe Federweg Wendekreis Gewicht

Nomad

Laufräder

Technische Daten ST 52 16“ (349 mm) vorn 20“ (406 mm) hinten 35°- 45° 65,5 cm 69,5 cm 24-25 cm 37cm - 45 cm 75 mm 3,90 m ab 17,8 kg vorne und hinten 20“ (406 mm)

www.bike-revolution.at

11


ROADSHARK Leichter, tiefer, schneller‌

12

Alien


Das Alien und der Roadshark sind unsere ungefederten Dreiräder. Sie sind schnell, leicht und haben einen tiefen Schwerpunkt und in Verbindung mit der schmalen Spur von nur 65,5 cm erreichen Sie Topgeschwindigkeiten auf der Straße. Trotz dieser schmalen Spur besitzen auch diese Steintrikes einen sehr kleinen Wendekreis von nur 3,90 m. Serienmäßig ausgestattet mit AVID BB7 Scheibenbremsen, Glasfasersitz und Shi 105 Rennschaltwerk, lässt es keine Wünsche offen. Sie können diese Trikes als Sportgerät und als Trainingsgerät nutzen oder auch für Touren. Hierfür wird das Alien oder Road­ shark mit einem Gepäckträger, Lichtanlage und Schutzblechen ausgestattet. Der wesentliche Unterschiede dieser beiden Trikes ist die Größe der Laufräder. Beim Alien sind die Vorder­ räder 16“ Zoll und das Hinterrad 20“, beim Roadshark sind die Vorderräder 20“ und das Hinterrad 26“. Zudem bieten wir zwei Rahmengrößen an. Für Interessenten ab einem Innenschritt von 80 cm gibt es den large Rahmen. Dadurch wird eine bessere Ergonomie für den Fahrer erreicht.

Alien

Rahmen Laufräder Lehnenneigung Spurweite Gesamtlänge Sitzhöhe Radstand Tretlagerhöhe Gewicht

Roadshark Laufräder Sitzhöhe

Technische Daten

ST 52 16“ (349 mm) vorne 20“ (406mm) hinten ab 26°- 39° 69,5 cm normal 1,95 m - 2,15 m groß 2,00 m - 2,20 m 24-25 cm normal 1,15 m - 1,18 m groß 1,19 m - 1,23 m 36 cm - 45 cm ab 16,3 kg 20“ (406 mm) vorne 26“ (559 mm) hinten 26 cm

www.bike-revolution.at

13


SPEEDSTER FS

14


Speedster fs Diese Bauweise stellt das schnellste Konzept in der Liege­ radszene dar. Dank kleiner Stirnfläche und sehr steifem Rahmen können sie konventionelle Rennradfahrer locker abhängen. Schnelle Kurven können im Gegensatz zum „Rennrad“ voll durchgetreten werden, da man mit der Ferse nicht aufsetzen kann. Die Federgabel ist eine gezogene Schwinge (Vespa). Diese Konstruktion weist ein geringes Losbrechmoment auf, so dass alle Widrigkeiten der Fahrbahn von ihnen ferngehalten werden. Mit einem Federweg von 60mm bügelt sie wirklich jede Straße glatt. Speedster Der Speedster ist unser schnellstes Liegezweirad. Mit einem Gewicht von nur 12,8 kg und der kleinen Stirnfläche sind Sie so schnell wie ein Rennrad unterwegs. Falls Sie mit diesem Leichtgewicht doch einmal eine Tour fahren möchten, montieren Sie einfach unseren Gepäckträger für zwei Packtaschen.

Speedy Der Speedy ist ein Liegezweirad mit einer höheren Sitzposition. Mit einer Sitzhöhe von 54 cm haben Sie einen sehr guten Überblick im Straßenverkehr.

Alle unsere Liegezweiräder können Sie zerlegen und im Auto transportieren. Zudem können alle drei Varianten straßen­ verkehrstauglich ausgestattet werden (Beleuchtung, Schutzbleche, Gepäckträger). Weitere Ausstattungsmöglichkeiten entnehmen Sie der Preisliste. Ein weiterer Vorteil unserer modularen Bauweise ist, dass Sie zwischen den verschiedenen Heckvarianten, mit oder ohne Federung, wählen können oder später auch zu einem Dreirad umrüsten können.

„SPEEDSTER FS“:

Technische Daten

Rahmen: ST 52 Sitzhöhe: 31 cm Tretlagerhöhe: 58 cm - 62 cm Lehnenneigung: 26°- 36° Laufräder: vorne 16“ (349 mm), hinten 20“ (406 mm) Radabstand: 1,18 cm Gesamtlänge: 190 cm - 215 cm Bremsen: Avid BB7 Schaltung: Shi 105 triple, 18 Gg mit Sram Drehgriffen Gewicht: 17,9 kg

„SPEEDSTER“:

Radabstand: 1,08 cm Gesamtlänge: 180 cm - 205 cm Gewicht: 12,8 kg

„SPEEDY“:

Sitzhöhe: Tretlagerhöhe: Radabstand: Gesamtlänge:

54 cm 63 cm - 70 cm 1,12 cm 185 cm - 205 cm

www.bike-revolution.at

15


MAGNUM

… entdecken Sie die Welt zu zweit!

Schneller und sicherer waren Sie bis jetzt mit noch keinem Tandem unterwegs. Dank teilbarem Hauptrahmen lässt es sich auch in einem normalen PKW oder der Bahn transportieren (3-fach teilbarer Hauptrahmen, längstes Teilstück 1,55 m, schnell zerlegbar). Darüber hinaus haben wir das Magnum serienmäßig mit einem Doppelfreilaufsystem, einem Kettenausgleich mit Spannrolle und verstellbaren Sitzen ausgestattet. Das Tretlager des Stokers kann über die gesamte Rohrlänge verschoben werden. So kommen auch Kinder in den Genuß einer entspannten Tandemtour.

Rahmen Laufräder Lehnenneigung Spurweite Gesamtbreite Gesamtlänge Sitzhöhe Tretlagerhöhe Radstand Wendekreis Bremsanlage Schaltwerk Kurbelgarnitur Gewicht

16

Technische Daten

ST 52 vorne 16“ (349 mm), hinten 20“ (406 mm) 30°- 45° 83,5 cm 90 cm 3,30 m - 3,50 m 27 cm - 29 cm 36 cm - 46 cm 2,52 m 7,00 m (außen -außen) AVID BB7 (x3) 24 - 81 Gg Doppelfreilaufsystem ab 32 kg


Wir können in unserer Produktion auch Spezialanfertigungen durchführen.

SONDER ANFERTIGUNGEN

Diese Sonderanfertigungen werden vorab mit unserem Kunden besprochen und nach dessen Bedürfnisse entwickelt, konstruiert und gebaut. Darunter gehört das Quad mit Hundezuggeschirr, verlängerter Lenker für gehandicapte Kunden, die Schaltungseinheit oder Bremseinheit auf nur eine Seite verlegen oder Spezialkurbeln montieren.

www.bike-revolution.at

17


INTERCEPTOR … gut verpackt durch den Tag!

18


Diese komplette Neuentwicklung ist im Velomobil­ bereich einzigartig, sie vereint hohe Geschwindigkeit und Komfort. Die aerodynamische Verkleidung ist eng um den Fahrer herumgezogen und hat eine optimierte kleine Stirnfläche. Der Fahrer nimmt die gleiche Liegeposition ein wie auf dem „nackten“ Mungo Sport. So kann die gewohnte Tretposition beibehalten werden. Die komplett geschlossene Bauform schützt den Radfahrer vor jeder Witterung zu 100%, egal ob Wind, Regen, Hagel oder Schnee. Die Scheibe bietet, ohne störende Streben, eine perfekte Rundumsicht. Damit bei hoher Feuchtigkeit die Scheibe nicht beschlägt, besitzt das Fahrzeug eine effektive Belüftung mittels eines speziell gestalteten Luftkanals. Der Einlass befindet sich vorne zwischen den Ausstülpungen des Fuß-Trittkreises. Am hinteren Ende ist der Luftkanal u-förmig, somit wird die ganze Scheibe beschlagfrei gehalten. Bei wärmeren Temperaturen strömt hier ausreichend kühle Frischluft ein und sorgt für ein angenehmes Raumklima. Der aerodynamisch integrierte Dachrückspiegel rundet die perfekte Rund-um-Sicht ab. Ebenso bietet auch unter den schwierigsten Situationen eine sichere Einschätzung des hinteren Verkehrs­geschehens, wie z.B. nachts, bei Regen, bleibt der Spiegel trocken und blendfrei.

www.bike-revolution.at

19


INTERCEPTOR

… schnittig schnell ans Ziel!

20


Um auch genügend Gepäck mitführen zu können, haben wir jeden Raum der schlanken Vollverkleidung genutzt. Das gesamte Heck bis unter den Fahrersitz haben wir als in sich ge­schlossenen Kofferraum gestaltet. Dieses ist sogar einzeln erhältlich und nutzbar. Er bietet ca. 100l Stauraum.

Dieses High-Tech-Fahrwerk stammt aus dem Motorsport. Die Heckfederung mit einem Hub von 75 mm kombiniert mit unserer speziellen Antriebs-Rollen-Anordnung, genannt NoWasteDesign, verhindert Antriebseinflüsse auf die Federung. Der Komfort und die Effizienz dieses NoWasteDesign lässt keine Wünsche offen.

Desweiteren bietet die Vollverkleidung noch weitere Features. Bei längeren Anstiegen sinkt die Geschwindigkeit unter 20 km/h. Ein geschlossenes Fahrzeug erhitzt sich bei langsamer Fahrt und erhöhter Leistungsabgabe schnell auf. Dies führt zu starken Leistungseinbrüchen durch Überhitzung und De­hy­ dration. Der IC löst dies durch sein geniales Einstiegskonzept. Der gesamte obere Teil der Vollverkleidung öffnet sich über ein ALU Parallelogramm-Gestänge in einem sanften Bogen nach vorne. In geöffneter Position kann die Fronthaube fixiert werden und so kann man komplett offen die Berge erklimmen und sich den frischen Wind um die Nase wehen lassen. Ein weiterer Vorteil ist der einfache, bequeme Einstieg und die gute Erreichbarkeit des Antriebes, zwecks Anpassungs- und Wartungsgründen. Zur Beinlängenanpassung, in wenigen Sekunden, muss man nur das Tretlagerrohr ein oder ausziehen. Über Spezialrollen wird die Kettenlänge automatisch angepasst. So nimmt der Fahrer auf dem Pilotensitz Platz, umgreift entspannt die seitlichen Lenkerenden, stellt die Füße auf die Magnetpedale, zieht die Fronthaube zurück und los geht‘s.

Testen Sie das schnellste Allround Velomobil und Sie werden soviel Radlfahren wie nie zuvor in Ihrem Leben. Mit ein paar kraftvollen Tritten beschleunigt man den IC zügig auf über 40 km/h. Die Verkleidung schneidet durch den Wind, wie das heiße Messer durch die Butter. In Verbindung mit unserem bekannten Mungo-Sport-Fahrwerk und einer vernünftigen Bodenfreiheit der Vollverkleidung lassen sich auch die größeren Widrigkeiten schnell und sicher überfahren; wie z.B. Radwegekanten, Frostbrüche, Schlag­löcher, Temposchwellen … Die gefederte Double Wishbone Vorderachse reagiert äußert sensibel auf jede Belagsänderung und bietet einen enormen Federweg von 75 mm sowie eine Sturzkontrolle des einfedernden Laufrades.

Technische Daten Rahmen Laufräder Gesamtbreite Gesamtlänge Gesamthöhe Bremsanlage Federweg Schaltwerk Gewicht

ST 52 (Mungo Sport) Tretlagermast und Lenker aus Alu vorne 18“ (355 mm), hinten 20“ (406 mm) 82 cm (Verkleidung 60cm) 2,62 m 107cm (ohne Dach 102 cm) Scheibenbremse AVID BB7 vorne und hinten vorne und hinten 80 mm Shimano Deore 81 Gang mit Dura Ace Lenkerendschalthebel ab 32 kg

www.bike-revolution.at

21


THUNDERSTORM

Das „two in one“ Velomobil!

Basis des TS ist das vollgefederte Mad Max evo Trike. Der Vorteil: Die aerodynamische Vollverkleidung inkl. der Halter lässt sich in kürzester Zeit abbauen. So kann man im Sommer auch ohne Verkleidung fahren. Sie haben also zwei Fahrzeuge in einem. Zum bequemen Ein- und Aussteigen kann die gesamte Fronthaube senkrecht aufgeklappt werden. Die Scheibenfläche wurde mit Absicht klein gehalten, um die Aufheizung durch die Sonne so gering wie nur möglich zu halten. Die gesamte Scheibenfläche wird über einen Luftkanal (Eintritt vorne auf der Nase) ab ca. 10 km/h effektiv belüftet. So wird das Beschlagen verhindert und im Sommer strömt genug Frischluft in den Kopfbereich. Der TS besitzt drei Kofferräume mit insgesamt 120 l Stauraum, genügend Platz also für den Einkauf oder für die Urlaubsfahrt. Durch den einmalig kleinen Wendekreis von 3,90 m (außen/außen) ist der Thunderstorm uneingeschränkt innenstadttauglich. Oben auf dem Dach ist der Zentralrückspiegel angebracht. In Verbindung mit der rundumgehenden Scheibenfläche hat man im Thunderstorm keinen toten Winkel.

Ausstattung:

Technische Daten

- SRAM Dual Drive 72 Gängen - 3. Scheibenbremse hinten als Parkbremse - Aeroschutzbleche - Rückspiegel Gewicht: ab 35 kg

Optionen

22

- 3 verschiedene Sitze: GFK Sitz, Buchenholzsitz (für kleinere Personen) oder einen luftigen Spannsitz - High End Elektropaket für unser Velomobil: 12 V LED Lichtanlage mit integriertem Bremslicht, 4 Carbon-LED-Blinker mit integrierter Warnblinkanlage, Carboncockpit mit Richtungsanzeige und Zünd-schloss, Akkuladegerät und Alarmanlage mit Funkfernbedienung - BionX Elektromotor: PL 250 HT

Die aerodynamische Vollverkleidung bietet 100%-igen Wetterschutz und ermöglicht auf der Geraden ein hohes Dauertempo. Auch der Thunderstorm nutzt den „Segeleffekt“. Bei Seitenwind - selbst schräg von vorn - entsteht durch die perfekte Tropfenform mit dem langen spitzen Heck ein Vortrieb, der das Fahren deutlich erleichtert.


LEITR A Avancee

Das Velomobil!

Leitra = Leichter individueller Transport

Das Velomobil besteht aus einem leichten, hochfesten Stahl-Gitterrohrrahmen in Verbindung mit leichten Carbon-Blattfedern vorne. Hinten kommt eine stabile Gitterrohrschwinge in Verbindung mit einem ölgedämpften Federbein (75 mm Federweg) zum Einsatz. Der Rahmen ist schützend um den Fahrer herumgezogen und trägt gleichzeitig die Verkleidung. Durch einen um 25 cm verstellbaren Tretlagermast können verschieden große Leute fahren. Das unverkleidete Dreirad wiegt nur 19,5 kg. Mit Verkleidung erhält man ein 29 kg (nicht geschöntes Realgewicht) leichtes Ganzjahresfahrrad. Die Verkleidung kann in ca. 2 min an- oder abgebaut werden. Zum bequemen Einund Aussteigen klappt die gesamte Fronthaube nach vorne … es ist keine „Turnübung“ notwendig. Die Leitra Avancee ist das Allround-Velomobil für den Einkauf, für den Weg zur Arbeit, für die Tour und für den Urlaub.

Technische Daten

Die Vorteile der Leitra Avancee Kleine Scheibenfläche – geringe Aufheizung Gute Sicht – keine Streben und konvexer Dach-Rückspiegel Kein Beschlagen – ausgeklügeltes Lüftungssystem Viel Stauraum – 100 l Gesamtvolumen Schnell – hervorragende Aerodynamik Stadttauglich – nur 4,80 m Wendkreis

Länge 230 cm Spurweite 90 cm Radstand 90 cm Laufräder 20“ (406 mm) Sitzhöhe 33 cm Lehnenneigung 55° Höhe 120 cm - 130 cm Gewicht ohne Verkleidung 19,5 kg fahrfertig Federweg vorne 35 mm Zuladung 120 kg

www.bike-revolution.at

23


3+1=

QUAD

Viel Platz! Viel Komfort! Mehr Spaß! Einzigartig: Das vollgefederte Vierrad von Bike Revolution! „Quad“ steht für:   • sicheren Transport von Kindern und Lasten   • hohen Komfort auch bei großer Zuladung   • möglichst geringes Eigengewicht bei hoher Stabilität

ad

Vierr llgefederte Das erste vo von: t er ti n se der Welt prä

24 13

Der Einsatz eines Zwischengetriebes ist vorgesehen und kann optional geordert werden. Als Zwischengetriebe kann nahezu jede Nabe eingebaut werden, z.B. Dual Drive oder Rohloff. Ebenfalls ist die Ausrüstung mit einem BionX Motor möglich. Durch den Einbau als Mittelmotor mit starker Untersetzung, können wir die Sperre für Europa aufheben und der Motor läuft bis zur legalen Grenze von 25 km/h mit deutlich höherem Drehmoment. Da wird selbst der Transport von schweren Lasten zum reinen Vergnügen! Die Ladefläche kann individuell auf Ihren Bedarf angepasst werden.


Die „intelligenten“ Hilfsmotoren! Fast jedes unserer Trikes und Velomobile kann mit einem Hilfmotor ausgestattet werden. Wir bieten Ihnen zwei Motoren an: Das System BionX PL 250HT besteht aus einem der stärksten wartungsfreien Radnabenmotoren, einem leichten LithiumMangan Akku für große Reichweiten, der Steuerungskonsole mit integriertem Fahrradcomputer sowie dem elektronisch gesteuerten Ladegerät. Der Motor unterstützt den Fahrer bis zu 25 km/h (in Europa). Mit dem Pedelec-System von eZee sind Sie uneingeschränkt mobil. Ausgestattet mit einem Gasgriff unterstützt dieses System das Anfahren mit dem Trike, z. B. wenn man schwere Lasten befördert. In jedem Fall erlaubt es ein schnelleres und kontrollierteres Anfahren aus dem Stand, z.B. wenn die Ampel auf „Grün“ umschaltet. Unser Kunde: „Ich habe ein Handicap und kann mit keinem normalen Fahrrad fahren. Seitdem ich das Mungo Sport mit dem eZee Motor und der Anfahrhilfe besitze, genieße ich wieder meine Freiheit und Unabhängigkeit. Es ist so, als ob ich ein neues Leben geschenkt bekommen habe.“

Technische Daten BionX Motorart Leistung Gewicht

wartungsfreier Drehstrommotor mit Rekuperation 250 W (nom.) 600 W (peak) 4,15 kg

Batterie

Art Lithium-Mangan Spannung/Kapazität 36 V//10Ah Gewicht 2,8 kg

Steuerung

Leistungstufen Anzeige

4 (35% / 75% / 150% / 300%) km/h, Ø km/h, Tages-/Gesamt-km, Ladezustand, Zeit, Wegfahrsperre

ca. 30 - 100 km

(je nach Leistungsstufe)

Reichweite

eZee Motorart Controller Steuerung Gewicht

Batterie

Art Gewicht

Reichweite

ca. 40 - 80 km

Bürstenloser 250W Nabenmotor mit Planetengetriebe PWM Mikroprozessor und LED Selbstdiagnose System, Überlastungsschutz 20 A, Tiefenladungsschutz des Akkus bei 31.5 Volt Gasdrehgriff oder elektrische Steuerung mit Einstelldrehrad 5 kg

Bion X eZee

37V 10Ah Lithium Ion PolymerAkku 2,8 kg (je nach Pedalunterstützung)

www.bike-revolution.at

25 14 19


Zubehor

Um Ihren individuellen Anforderungen und Wünschen gerecht zu werden, bieten wir selbstverständlich eine breite Palette von Zubehör- und Anbauteilen an. Schaltung

3 x 8: 24 Gänge 3 x 9: 27 Gänge mit Drehgriffen oder mit Lenkerendschalthebel 3x8x3: 72 Gänge mit der Sram Dual Drive im Hinterrad integriert 3x9x3: 81 Gänge mit der Sram Dual Drive und Lenkerendschalthebel Rohloff-Schaltung

Gepäckträger

Spezialgepäckträger für 4 Packtaschen Lowrider Gepäckträger für 2 Packtaschen

Schutzbleche

vorne und hinten SKS Aeroschutzbleche

Lichtanlage

Dynamolichtanlage mit Standlichtfunktion SON-Nabendynamo

Rückspiegel Kopfstütze SPD-Pedale Magnetpedale BionX Elektroantrieb Laufradverkleidungen Kettenausgleich Kettenschutz

26 13

Sonderfarben

Unsere Liegeräder werden vor Ort in den Standardfarben gelb, orange, rot, blau, elfenbeinweiß und schwarz pulverbeschichtet. Zusätzlich haben Sie die Möglichkeit gegen Aufpreis Ihre Wunschlackierung aus 300 verschiedenen RAL-Farbtönen und Metalleffektfarben auszuwählen.


Auf einen Blick...

Modelle

Laufräder

Spurweite

Sitzhöhe

mittlere Tretlagerhöhe

Gewicht

Federung

Wendekreis außen

Mad Max

V 18 Zoll  H 20 Zoll

69,5 cm

24-25 cm

44 cm

ab 18,9 kg

V 65 mm  H 75 mm

2,95 m

Mad Max Sport

V 18 Zoll  H 20 Zoll

69,5 cm

24-25 cm

45-54 cm

ab 18,75 kg

V 65 mm  H 75 mm

2,95 m

Mungo

V 20 Zoll  H 20 Zoll

75 cm

24-25 cm

48 cm

ab 18,9 kg

V 85 mm  H 75 mm

2,95 m

Mungo Sport

V 18 Zoll  H 20 Zoll

75 cm

24-25 cm

46 cm

ab 18,9 kg

V 75 mm  H 75 mm

3,00 m

Explorer

V 20 Zoll  H 26 Zoll

75 cm

26-28 cm

48-53 cm

ab 18,9 kg

V 75 mm  H 75 mm

3,35 m

Explorer Sport

V 18 Zoll  H 26 Zoll

75 cm

26-28 cm

48-53 cm

ab 18,9 kg

V 75 mm  H 75 mm

3,35 m

Nomad

V 20 Zoll  H 20 Zoll

69 cm

24-25 cm

42 cm

ab 18,2 kg

--           H 75 mm

3,90 m

Nomad Sport

V 16 Zoll  H 20 Zoll

65,5 cm

24-25 cm

38 cm

ab 17,8 kg

--           H 75 mm

3,90 m

Roadshark

V 20 Zoll  H 26 Zoll

65,5 cm

26 cm

42 cm

ab 16,8 kg

--           --

3,90 m

Alien

V 16 Zoll  H 20 Zoll

65,5 cm

24-25 cm

38 cm

ab 16,3 kg

--           --

3,90 m

V 20 Zoll  H 20 Zoll

75 cm

30 cm

49 cm

ab 30 kg

V 75 mm  H 75 mm

4,00 m

Speedy

V 16 Zoll  H 20 Zoll

--           

54 cm

66,5 cm

ab 17,8 kg

V 60 mm  H 75 mm

--           

Speedster

V 16 Zoll  H 20 Zoll

--           

31 cm

60 cm

ab 12,8 kg

--           

--           

Speedster FS

V 16 Zoll  H 20 Zoll

--           

31 cm

60 cm

ab 17,9 kg

V 60 mm  H 75 mm

--           

V = vorn  H = hinten

V = vorn  H = hinten

Dreiräder

Vierrad Quad Zweiräder

www.bike-revolution.at

27


Konzeption, Logo, Layout & Druck: TANDEM Werbeagentur GmbH, Lippstadt, Germany · www.tandem-lippstadt.de   Technische Änderungen, Druckfehler und Irrtümer vorbehalten.

Bike Revolution Inh. Thomas Seide Sandgrubenweg 13 A-2230 Gänserndorf

Tel. +43 (0) 2282 70444 Fax +43 (0) 2282 70170 www.bike-revolution.at bikerevolution@gmx.at

www.bike-revolution.at

Bike Revolution 2011/2012  
Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you