Page 1

BDE

Integrierte MES-Lösung TH LOOX

MDE

– Anzeige –

)OH[LEOHU HIÀ]LHQWHUSURGX]LHUHQ

MES mit SAP

KPI

www.t-h.de

Newsletter Ausgabe 08/2012 | 15. August 2012 abonnieren

abbestellen

• SAP-Umsatz über der Milliardenmarke • Management-Buy-Out bei Transcat • Neues Compliance Center bei Fujitsu • IFM Electronic erweitert Produktpalette • Eplan erwirbt KabelbaumSoftware

SAP-Softwareumsatz überschreitet Milliardenmarke

Bild: SAP

Die SAP AG verzeichnete im zweiten Quartal 2012 einen Umsatz von mehr als einer Milliarde Euro durch Software. Einer aktuellen Meldung des Konzerns zufolge wiesen alle Regionen ein zweistelliges Wachstum bei den Softwareerlösen aus. Dabei setzte sich auch die Nachfrage nach Cloud-Lösungen für Success Factors mit einem Anstieg der durch Neu- und Erweiterungsgeschäft generierten 12-Monats-Abrechnungsvolumina um 112 Prozent im Vorjahresvergleich fort. Mit SAP Hana erreichte das Unternehmen 85 Millionen Euro Umsatz, insgesamt sollen im Jahr 2012 mindestens 320 Millionen Euro erwirtschaftet werden. „Mit dieser Entwicklung sind wir auf dem richtigen Weg, unsere Gesamtjahresziele 2012 zu erreiweiterlesen chen“, sagt Werner Brandt, Finanzvorstand der SAP.

Seite 2 • Studie: Mitarbeiter weg, Daten auch • Proxia erweitert Vorstand • Virtual Reality in Fertigungsverfahren • Sicherheitschips gegen Hardwarefälschungen • Elektro-Industrie im Juni • Fraunhofer IOSB Mitglied in MES D.A.CH • Mesa und WBF kooperieren

Seite 3 • Veranstaltungen • Vorschau/Impressum

Seite 4 • Whitepapers

Management-Buy-Out bei Transcat Das Management-Team der Karlsruher Transcat PLM GmbH hat vom französischen Unternehmen Dassault Systèmes im Rahmen eines Management-Buy-Outs die gesamte Geschäftstätigkeit der GmbH übernommen. Das Karlsruher Unternehmen will auch in Zukunft einer der führenden Value Added Reseller (VAR) für PLM-Lösungen von Dassault bleiben, gleichzeitig aber auch eigene Service- und Software-Angebote vorantreiben. Die drei Geschäftsführer Etienne Droit, Günther Öhlschläger und Gerhard Keller führen die im Jahre 1987 gegründete Transcat PLM GmbH mit ihren rund 200 Mitarbeitern in sieben Niederlassungen damit als eigenständige GmbH in Deutschland. Das Unternehmen ist seit 25 Jahren im CAX/PLM-Geschäft tätig, weiterlesen der Umsatz lag im Jahr 2011 bei rund 36 Millionen Euro.

– Anzeige –

Neues Product Compliance Center von Fujitsu

Bild: Transcat

Seite 1

Bild: Fujitsu

Die beiden Standorte der Testlabore von Fujitsu Technology Solutions in Paderborn und Augsburg sind näher zusammengerückt. Gemeinsam bilden die bisher unterschiedlichen Organisationseinheiten zugeordneten Labore nun das Product Compliance Center. Die Testlabore stellen ihr Know-how als akkreditierte Testzentren seit mehr als 15 Jahren auch Betrieben verschiedener Industriezweige aus dem IT- und Elektroniksektor zur Verfügung. An zwei Standorten in Paderborn und Augsburg bieten insgesamt 50 Mitarbeiter Compliance-Tests von der Entwicklung bis zur Marktreife an. Darüber hinaus erhalten Auftraggeber Unterstützung in Fragen rund um die Zertifizierung von IT- und Elektronikprodukten für den nationalen und internationalen Markt. Unter dem Stichwort 'Compliance Talk' bietet das Center auch Seminare und Beratung an. weiterlesen

IFM Electronic erweitert Produktpalette

Eplan erwirbt Kabelbaum-Software

Als neue Tochtergesellschaft der IFM Electronic firmiert das 'Linerecorder'-Software-Business der Firma Handke Industrie Software nun als IFM Datalink GmbH. Das neu gegründete Unternehmen bietet mit seinem Manufacturing ExecutionSystem (MES) ein breites Funktionsspektrum für die Steuerung und Überwachung von Produktionsprozessen vom Wareneingang bis zum Warenausgang an. Dabei steht auch die Kopplung intelligenter Sensoren mit der Software im Fokus, um Prozesse der Fertigungsoptimierung von der Automationsebene bis hin zum Enterprise Resource Planning-System zu integrieren. weiterlesen

Eplan hat die Entwicklungs- und Vertriebsrechte von Harness Expert, einer 3D/2D-Software zum Kabelbaumengineering, übernommen. Wie das Unternehmen Ende Juli 2012 während einer Pressekonferenz in Köln mitteilte, sei der Vertrag mit dem Softwarehersteller Linius Technologies am 28. Juni 2012 besiegelt worden. Die Software soll die CAE-Lösung Eplan Electric P8 des Unternehmens ergänzen, die bislang das Engineering von Einzeldrähten und Mantelkabeln im Schaltschrank beziehungsweise deren Feldkomponenten unterstützt. weiterlesen


– Anzeige –

WERTVOLLES WISSEN WIEDERVERWENDEN Erfahrungsmanagement – Schneller Zugriff auf Ihr gesamtes weltweit existierendes Erfahrungswissen aus Projekten, zu Produkten, Konzepten uvm. Lesen Sie das Empolis-Whitepaper „Erfahrungsmanagement“.

Jeder dritte Angestellte hat einer aktuellen Iron Mountain-Studie zufolge schon vertrauliche Informationen weitergeleitet oder aus dem Unternehmen entfernt. Dabei sind sensible Informationen vor allem dann in Gefahr, wenn Mitarbeiter die Arbeitsstelle wechseln. Die Untersu-

chung des Unternehmens, das sich auf Informationsmanagement und den Schutz geistigen Eigentums spezialisiert hat, zeigt den nachlässigen Umgang mit sensiblen Geschäftsdaten auf. Demnach machen sich viele Mitarbeiter überhaupt keine Gedanken darüber, dass sie vertrauliche Daten aus dem Unternehmen entfernen – es fehlt zumeist das Unrechtsbewusstsein. Nur gut die Hälfte der europäischen Befragten gab an, dass ihnen immer klar war, dass es sich bei den entfernten Daten um vertrauliche Informationen handelte. weiterlesen

Proxia erweitert Vorstand

Virtual Reality in Fertigungsverfahren

Die international tätige Proxia Software AG hat ihre Geschäftsführung verstärkt: Zum 1. Juli 2012 trat Julia Klingspor (Bild rechts) in den Unternehmensvorstand ein. Als CFO trägt sie die Verantwortung für die Bereiche Finanzen, Technik, und Entwicklung des Unternehmens, das sich auf Entwicklung und Implementierung von Manufacturing Execution-Software spezialisiert hat. Der zuvor alleinige Vorstand Michael Platzner (Bild rechts) wird zukünftig als Vorstandsvorsitzender (CEO) den internatioweiterlesen nalen Ausbau des Unternehmens vorantreiben.

Im Engineering haben sich inzwischen etliche 'Virtual Reality'-Anwendungen etabliert, die Fertigungsverfahren behandeln und vielfach auf einer Weiterverarbeitung von Simulationsdaten beruhen. Ein Whitepaper des Virtual DiBild:VDC mension Center (VDC) Fellbach beleuchtet dazu VR-Anwendungen für Fertigungsverfahren. Beteiligt an der Erstellung waren die ESI Group, Fraunhofer IPA, Visenso GmbH und das Virtual Reality Center Aachen. weiterlesen

Sicherheitschips gegen Hardwarefälschungen

Elektro-Industrie: Impulse aus dem Ausland

Das von der EU geförderte Forschungsprojekt 'Unique' endete im Mai 2012 erfolgreich. Das Projektkonsortium entwickelte unter dem Leitgedanken 'Foundations for Forgery-Resistant Security Hardware' Sicherheitschips, die Angriffe auf Hardwarekomponenten signifikant erschweren sollen. An Hand von 'Physically Unclonable Functions' (PUF) gelang es dem Projektteam nach eigenen Angaben nun, ICs zu generieren welche zwar messbar, jedoch nicht klonbar sind. Jeder einzelne Mikrochip hat dazu eine eigene, nicht modellierbare Grundstruktur - vergleichbar mit der DNA eines Menschen. Die Lösung wurde bereits erfolgreich in anwendungsspezifische Schaltungen integriert. weiterlesen

Fraunhofer IOSB nun Mitglied im MES D.A.CH Verband

Das Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB entwickelt produktionsnahe Softwarelösungen für Produktionsleitsysteme, Fertigungssteuerung und digitalen Fabrikbetrieb. Die Organisation tritt dem MES D.A.CH Verband bei um Forschungsergebnisse in die Praxis zu transferieren. Innerhalb der Fraunhofer Gesellschaft trägt das Institut den Schwerpunkt 'Anwendung informationstechnischer Lösungen in der Führung, Optiweiterlesen mierung und Überwachung industrieller Prozesse'.

Das Juni-Konjunkturbarometer des ZVEI zeigt: Der Auftragseingang liegt etwa auf Vorjahresniveau. Während die Inlandsnachfrage zurück ging, wiesen Bestellungen aus dem Ausland deutliche Zuwachsraten auf. Gegenüber dem Vormonat hat sich die Ordertätigkeit leicht verbessert. weiterlesen

Klicken Sie hier, um zur Leserumfrage der IT&Production zu gelangen.

Ihre Meinung ist uns wichtig!

Mesa International und WBF bündeln Kompetenzen Die Interessenverbände Mesa International und das World Batch Forum (WBF) haben einen Zusammenschluss vereinbart. Wie die Organisationen mitteilten, wollen die Verbände damit ihre Kompetenzen im Bereich Anlagenbetrieb bündeln. Während Mesa ein breites Inhaltsangebot sowie Schulungen und Zertifizierungen im Bereich Manufacturing Execution-Systeme (MES) und Manufacturing Operations Management (MOM) anbietet, liegt der Schwerpunkt des WBF auf BestPractice-Unterstützung für ISA-Standards. Die Organisation fokussiert unter an-

derem die Bereiche Batch, MES und Security. Bislang lag dabei der Fokus auf Anwendungen in der Prozessindustrie, während die Mesa stärker den Bereich diskrete Fertigung adressierte. Zusammen wollen die Organisationen nun die ganze Breite industrieller Anwendungsszenarien abdecken und den Austausch von BestPratice-Lösungen über Industriegrenzen hinweg vorantreiben. Dabei sollen sowohl das Mesa-Modell für den MES-Einsatz als auch die von der WBF unterstützten Standards Batch ML sowie B2MML vorangetrieben werden. weiterlesen

– In eigener Sache –

Bild: Proxia

Bild: Fotolia

Studie: Mitarbeiter weg – Daten auch


– Anzeige –

digital home news GEBÄUDEDIGITAL Newsletter Alle 14 Tage neu. Jetzt kostenlos abonnieren unter www.gebaeudedigital.de/newsletter

Veranstaltungen

Seite 3

Am 26. September 2012 richtet die MPDV Mikrolab GmbH zum fünften Mal das ‘Forum Effektive Fabrik – Produktivität am Standort Deutschland’ in der Stadthalle Hockenheim aus. Referenten aus Industrie und Wissenschaft zeigen Wege, um durch den Einsatz von Manufacturing Execution-Systemen (MES) Prozesspotenziale in der Fertigung zu entdecken und nutzbar zu machen. Als Hauptredner tritt der Börsen- und Finanzexperte Dirk Müller auf. Die Veranstaltung richtet sich an Geschäftsführer und Führungskräfte aus produzierenden Unternehmen. Im Fokus des Forums steht die Vermittlung von praktisch umsetzbaren Handlungsimpulsen für mehr Wirtschaftlichkeit und Wettbewerbsfähigkeit am Standort Deutschland.

Das Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung (IOSB) lädt zum ‘Karlsruher Leittechnischen Kolloquium’ ein. Vom 19. bis 20. September 2012 findet auf dem Institutsgelände in Karlsruhe zum vierten Mal der Branchentreff für Produktion und Automatisierung statt. Dabei steht das Zusammenspiel der Disziplinen genauso im Mittelpunkt wie Trends bei produktionsnaher Software. An vier Halbtagen erörtern Referenten aus der Praxis Entwicklungen heutiger Leitund Manufacturing Execution-Systeme (MES). Zu den vorgestellten Themen zählen ‘Industrie 4.0’, ‘Leittechnik und MES’, ‘Neue Lösungsansätze in der Leittechnik’ sowie ‘Leittechnik und IT im Maschinenbau der Zukunft’. Die Eröffnungsrede hält Professor Manfred Broy von der Technischen Universität München.

www.klk2012.de

www.effektive-fabrik.de

www.esigmbh.de/eaf

www.marcusevans.com

Bild: Deutsche Messe

Vom 10. bis 11. Dezember 2012 veranstaltet die ESI GmbH in Fulda ihr deutschsprachiges Anwenderforum. Erstmals werden dabei die Bereiche Virtual Manufacturing, Virtual Performance und Virtual Reality thematisiert. Neben Informationen über technische Neuerungen und Weiterentwicklungen berichten Hersteller und Zulieferer in Fachvorträgen über Erfahrungen, Best Practices, Erfolge und Herausforderungen. Anwendern aus Industrie und Forschung bietet sich darüber hinaus die Gelegenheit zum Gedanken- und Erfahrungsaustausch.

Am 13. und 14. September lädt der Unternehmensberater Marcus Evans zu einer Konferenz zum Thema 'Sales and Operations Planning' (S&OP) im Renaissance Düsseldorf Hotel ein. Im Fokus der Veranstaltung steht die Frage, wie Unternehmen sich durch einen entwickelten Absatz- und Produktionsplanungsprozess Wettbewerbsvorteile sichern können. Richtig genutzt lassen sich so Strategie und Vorgehen besser auf die Unbeständigkeit der Märkte abstimmen. Dabei geht die Veranstaltung auch auf das Thema ein, wie Mittelständler den S&OP-Prozess zu einem Integrated Business Planning (IBP) weiterentwickeln können. Die Konferenz richtet sich an Entscheider und Geschäftsführer aus der produzierenden Industrie.

Unter dem Motto 'Intelligence in Production' findet vom 16. bis 21. September 2013 die Metallbearbeitungsmesse EMO Hannover 2013 statt. Aussteller aus aller Welt zeigen Lösungen für die Herausforderungen einer international ausgerichteten Industrie im 21. Jahrhundert. "Unsere Kunden stehen weltweit vor

großen Herausforderungen", sagt Wilfried Schäfer, Geschäftsführer beim Verein Deutscher Werkzeugmaschinenfabriken (VDW) in Frankfurt am Main, dem

Organisator der Messe. In einer globalisierten Wirtschaft biete dazu der Ansatz einer 'intelligenten' Produktion die Möglichkeit, Kundenanforderungen an unterschiedlichen Produktionsstandorten zu realisieren. Dazu fokussiert die Messe neben etwa Werkzeugmaschinen und Industrieelektronik auch Themen wie die Rolle von Prozessoptimierung und Software-Einsatz für die Produktion, Produktionstechnik im globalen Markt sowie steigende Anforderungen an Maschinenbediener und Anwender.

www.emo-hannover.de

VORSCHAU

IMPRESSUM

Im September in der IT&Production Spitzenleistungen sind in den meisten Branchen ohne leistungsfähige Datenverarbeitung nicht mehr möglich. Nur wenn alle benötigten Informationen den Mitarbeitern und Entscheidern problemlos, jederzeit und überall zur Verfügung stehen, kann eine Produkt- und Servicequalität erbracht werden, die sich im globalen Wettbewerb behauptet. Das gilt auch für die Kunststoffindustrie: die September-Ausgabe der IT&Production beleuchtet die Herausforderungen, vor denen Unternehmen der Branche stehen - und zeigt Ansätze, um Potenzial in Produktion und Betrieb zu erschließen.

Bild: MPDV

Verlag

TeDo-Verlag GmbH Postfach 2140 - D-35009 Marburg Tel.: +49 6421 3086-0 – Fax: -18 www.it-production.com

Verleger

Dipl.-Statist. B. Al-Scheikly (V.i.S.d.P.)

Redaktion

M. Eckl, B. Blassl, M. Scheufler

Anzeigen

C. Kirschenmann (-36) M. Zimmer (-31) Es gilt die Preisliste Nr. 1/2012. V. Vornam

Grafik

Bild: Daimler

Bild: MPDV

Weitere Veranstaltungen finden Sie unter www.it-production.com


– Anzeige –

Jetzt Mini-Abo bestellen und 30% sparen! Whitepapers

Seite 4

Weitere Whitepaper finden Sie unter www.it-production.com

Neue MES-Generation Ein Manufacturing Execution Systemen (MES) der neuen Generation verschafft Produktionsunternehmen noch mehr Möglichkeiten als bisher, mit Hilfe einer Vielzahl an Funktionen Transparenz zu schaffen und damit wirtschaftlicher zu werden. Diese Transparenz ist notwendiger denn je, weil Unternehmen in immer kürzeren Abständen auf Veränderungen – am Markt und damit auch im Produktionsalltag - reagieren müssen. ... mehr

Erfahrungsmanagement Wer schneller mehr über Märkte, Produkte, Patente, Studien und Wettbewerber weiß, trifft Entscheidungen fundierter und erarbeitet sich damit einen Vorteil. Wer zudem sein gesamtes weltweit existierendes Erfahrungswissen im Geschäftsprozess vollständig einsetzen kann, ist dem Wettbewerb einen entscheidenden Schritt voraus. Ein schneller Zugriff auf aktuelle und vollständige Daten sowie die Bereitstellung neuer Inhalte aus strukturiertem und unstrukturiertem Erfahrungswissen ist unabdingbar. ... mehr

Transparenz im Tagesgeschäft - Welchen Nutzen ein geeignetes ERP-System dem Mittelstand bringt Das Wissen muss dort verfügbar gemacht werden, wo es gebraucht wird. Der Unterschied zwischen der bloßen Ansammlung und der erfolgreichen Anwendung dieses Wissens liegt in der Organisation und Struktur des Unternehmens. Gerade mittelständische Unternehmen sind über Jahre gewachsen, haben sich verändert – und mit ihnen die Art und Weise, Wissen zu speichern. Dadurch entwickeln sich in diesen Unternehmen und Netzwerken v ... mehr

Business Process Management (BPM) for Manufacturing This white paper emphasizes the importance of Business Process Management (BPM) for the manufacturing world. It describes the need for process institutionalization, as well as the business drivers for implementing BPM in manufacturing. This white paper also introduces you to Wonderware® ArchestrA® Workflow Software, the BPM solution for Manufacturing. ... mehr

Keine Zeit mehr bis zur Gegenwart Die Welt dreht sich immer schneller: Kundenanfragen müssen beantwortet werden, Produkte am Markt platziert und Entscheidungen getroffen werden. Die richtige Technologie kann Ihnen helfen Ihre Geschäftsprozesse zu beschleunigen und dabei flexibel zu bleiben. Wie? Lesen Sie den Executive Brief „Keine Zeit mehr bis zur Gegenwart“. ... mehr

Wenn sich MES- und ERP-Kennzahlen treffen Enterprise Ressource Planning (ERP) und Manufacturing Execution Systeme (MES) arbeiten entlang der Wertschöpfungskette Hand in Hand. Dabei fragen sich viele Anwender: Wo fängt das eine System an und wo hört das andere auf? Diese Abgrenzungsschwierigkeiten betreffen nicht nur das Einsatzgebiet, sondern auch die Kennzahlen, die zur Unternehmenssteuerung aus den jeweiligen Applikationen herangezogen werden. ... mehr

OPC – was ist das eigentlich? Das OPC-Handbuch für Jedermann Das „OPC-Handbuch für Jedermann“ ist ein leicht lesbarer Überblick über den am weitesten verbreiteten industriellen offenen Verbindungsstandard – OPC. Dieses Whitepaper führt zuerst den OPC zugrunde liegenden Hauptgedanken ein, zeigt, warum sich OPC von herkömmlichen (häufig proprietären) Kommunikationsprotokollen unterscheidet und erklärt, wie OPC dabei hilft, die Beschränkungen solcher nativer Protokolle zu überwinden. ... mehr

Semikron optimiert Geschäftsprozesse durch ganzheitliches Mess- und Prozessdatenmanagement Archivierung aller Qualitätskennzahlen zu den verkauften Produkten während der vorgeschriebenen Aufbewahrungsfristen Online-Verfügbarkeit aller Archivdaten mit Recherchefunktion Bereitstellung der Materialbewegungs- und Lieferinformationen zur Rückverfolgbarkeit der Produktionskette. ... mehr

Neue Synergie durch Verknüpfung von Prozessen Jeder Ingenieur kennt das Problem: oft sind für den nächsten wichtigen Arbeitsschritt Informationen aus benachbarten Bereichen notwendig - taucht man jedoch in diese Bereiche ein, wird die Datenflut extrem unübersichtlich. Gerade in der Projektierung, aber auch bei Instandhaltung oder Umbauplanung von Maschinen und Anlagen wird es immer wichtiger, Daten unterschiedlicher Disziplinen oder Gesichtspunkte einzubeziehen. Das Engineering des 21. Jahrhunderts braucht daher eine gemeinsame Datenbasis. ... mehr

Architekturmuster für Embedded Systems Mit dem Anstieg der Leistungsfähigkeit der Hardware von eingebetteten Systemen verbreitet sich auch ihr Einsatzgebiet. Um die steigende Funktionsvielfalt und Komplexität dieser Systeme weiterhin beherrschen zu können, ist neben dem Einsatz von objektorientierten Programmiersprachen die Anwendung von modernen Programmierkonzepten wie Architekturmustern notwendig. ... mehr

IT&Production Newsletter August 2012  
Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you