Page 1

No: 1981 www.bnp.de

US daily Die kompakte Analyse für Trader vom 14.09.2012 Bonitätsrating S&P AA- · Moody‘s A2

US-Börsen werden fester erwartet

Der DAX verzeichnet am Freitag kräftige Kursgewinne, nachdem die US-Notenbank Federal Reserve am Vortag den zeitlich unbegrenzten Ankauf von Hypothekenpapieren angekündigt hat. Aktuell notiert der deutsche Leitindex mit einem Plus von 1,49 Prozent bei 7.419,50 Punkten. Für die Wall Street signalisieren die US-Futures ebenfalls einen festeren Handelsauftakt. Der Dow Jones Future notiert gegen 14:39 Uhr MESZ mit einem Plus von 0,3 Prozent bei 13.564,00 Zählern. Der S&P Future tendiert unverändert bei 1.455,15 Punkten.

Konjunktur

Der Anstieg der Verbraucherpreise in der Eurozone hat sich wieder deutlich beschleunigt. Die jährliche Inflationsrate erhöhte sich von 2,4 Prozent im Juli auf 2,6 Prozent im August 2012. Damit hat sich der Preisauftrieb in der Eurozone weiter vom Zielwert der Europäischen Zentralbank (EZB) entfernt, die eine Rate von knapp unter zwei Prozent anstrebt. Besonders kräftig legten im August die Energiepreise zu. Der US-Einzelhandelsumsatz ist im August stärker gestiegen als erwartet. Im Vergleich zum Vormonat wurde ein Plus von 0,9 Prozent verzeichnet, während die Volkswirte im Schnitt nur mit einem Anstieg um 0,7 Prozent gerechnet hatten. Im Vormonat war der Einzelhandelsumsatz um revidiert 0,6 Prozent (ursprünglich 0,8 Prozent) gestiegen. Die Verbraucherpreise in den Vereinigten Staaten sind im August kräftig gestiegen. Im Vergleich zum Vormonat erhöhte sich das Preisniveau um 0,6 Prozent, während die Volkswirte mit einem Plus von 0,5 Prozent gerechnet hatten. Im Juli waren die Verbraucherpreise stagniert. Die Kernrate lag im August bei 0,1 Prozent. Auf Jahressicht lag die Inflationsrate bei 1,7 Prozent nach 1,4 Prozent im Vormonat.

Unternehmen

Der US-Medizingerätehersteller Analogic hat in seinem vierten Geschäftsquartal (per 31. Juli 2012) die Gewinn- und Umsatzprognosen der Analysten übertroffen. Die Erlöse stiegen im Vergleich zum Vorjahresquartal um 12 Prozent auf 151 Millionen Dollar. Im vierten Quartal des Geschäftsjahres 2011 war nur ein Umsatz von 135,3 Millionen Dollar ausgewiesen worden. Der Nettogewinn erhöhte sich von 5,6 auf 12,1 Millionen Dollar. Der bereinigte Gewinn je Aktie erhöhte sich auf 1,32 Dollar nach 0,83 Dollar im vierten Quartal des Geschäftsjahres 2011. Analysten hatten im Vorfeld der Zahlen nur mit einem bereinigten Gewinn je Aktie von 0,82 Dollar und einem Umsatz von 140,6 Millionen Dollar gerechnet. Der US-Automobilzulieferer Delphi Automotive hat ein neues Aktienrückkaufprogramm im Volumen von 750 Millionen Dollar angekündigt. Der Aktienrückkauf soll je nach Marktlage, Aktienkurs und anderen Faktoren erfolgen sowohl am freien Markt als auch durch private Transaktionen stattfinden.

Hot Stocks

Facebook Inc. Analogic Corporation Randgold Resources Limited Werner Enterprises Inc. Francesca‘s Holdings Corporation

+1,53% auf $21,03 +12,80% auf $78,05. +4,40% auf $119,38. -13,35% auf $20,51. -1,40% auf $31,05.

+++ rund 300.000 Aktien vorbörslich gehandelt.

US-Termine/Quartalszahlen des Tages Termin Industrieproduktion August Kapazitätsauslastung August Konsumklima Uni Michigan September Lagerbestände August Commitment of Traders

Uhrzeit (DE) 15:15 15:15 15:55 16:00 21:30

Ausgewählte Quartalszahlen: WPCS International Inc, Ambow Education Holding Ltd - Prognose: 0.48, Ditech Networks Inc

Bedeutung Mittel Mittel Hoch Mittel Niedrig


Dow Jones:

TENDENZ: AUFWÄRTS / SEITWÄRTS Rückblick: Der Dow Jones Index konnte gestern nach den Ankündigungen der FED steil nach oben schießen, nach der Rally vom vergangenen Donnerstag hat er gestern eine zweite „Fahnenstange“ in den Chart gesetzt. Das Chartbild ist mit den neuen Jahreshochs sehr bullisch zu werten. Charttechnischer Ausblick: Der Dow Jones sollte die steile Rally in Kürze korrigieren, idealerweise auch hier auf hohem Niveau seitwärts bzw. moderat abwärts. Anschließend werden weiter steigende Kurse möglich, bei 13.630 - 13.650 und 13.720 Punkten liegen weitere Zwischenziele. Tiefer als 13.400 sollte der Index aber nicht mehr kippen, dann werden Rücksetzer an das Ausbruchslevel bei 13.300 - 13.339 oder ggf. 13.216 - 13.240 Punkte möglich. Intraday Widerstände: 13.630 / 13.650 + 13.720 Intraday Unterstützungen: 13.490 + 13.400 + 13.339 + 13.290 + 13.216 / 13.240 + 13.150

Nasdaq 100:

TENDENZ: AUFWÄRTS / SEITWÄRTS Rückblick: Der Nasdaq 100 Index schoss gestern dynamisch auf neue Jahreshochs hinaus und hat damit die träge Stabilisierung der letzten Tage beendet. Die Käufer bleiben zweifelsfrei federführend, das Chartbild ist wieder vollständig bullisch. Charttechnischer Ausblick: Der Nasdaq 100 Index hat sich mit dem gestrigen Ausbruch weiteres Rallypotenzial bis zunächst 2.850 - 2.860 und 2.880 - 2.885 Punkten eröffnet. Rücksetzer und Korrekturen sollten idealerweise auf hohem Niveau verlaufen, um den leicht überkauften Zustand kurzfristig abzubauen. Erst ein signifikantes Abtauchen unter 2.815 Punkte würde hier tiefe Rücksetzer bis 2.800 - 2.803 und darunter ggf. zum Unterstützungsbereich der letzten Tage um 2.780 Punkte ermöglichen. Intraday Widerstände: 2.850 / 2.860 + 2.880 / 2.885 + 2.910 Intraday Unterstützungen: 2.830 + 2.817 + 2.803 + 2.780

Google- Kürzel: GOOG

TENDENZ: SEITWÄRTS Rückblick: Nachdem die Aktie zum Wochenstart ein neues Hoch etablieren konnte, sind die Kurse im Verlauf der Handelswoche etwas zurückgekommen. Der Mittwoch brachte eine sog. „Hammerkerze“ zum Vorschein, gestern folgte dann eine lange weiße Bullenkerze. Charttechnischer Ausblick: Unter diesen Voraussetzungen stehen die Ampeln bei der Google Aktie weiter auf grün, der Wert sollte weiter nach oben blicken und den Weg in Haupttrendrichtung direkt fortsetzen. Ziele einer Kaufbewegung könnten die Widerstände bei rund 724,80 $ und 747,24 $ sein. Nahe Unterstützung findet der Index an zwei Trendlinien (rot und grün). Absichern könnte man Long-Positionen am Tief bei 680,88 $, oder, mit etwas mehr Spielraum, bei 659,24 $. Widerstände: 724,80 + 747,24 Unterstützungen: 663,00 / 668,00 + 659,24 + 637,00 / 642,00

Den US daily noch nicht abonniert? JETZT hier kostenfrei anmelden und nichts mehr verpassen. Haftungshinweis Die in diesen Dokument enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die wir für zuverlässig halten und wurden von uns nach bestem Wissen zusammengestellt. Sie stellen keine konkreten Kaufs- oder Verkaufsempfehlungen dar, werden außerhalb einer etwaigen Vertragsbeziehung mitgeteilt und begründen kein vertragliches Beratungs- oder Auskunftsverhältnis. BNP Paribas weist die Leser darauf hin, dass die Produkte, die in diesem Dokument präsentiert werden, hohen Kursschwankungen unterliegen können. Unter bestimmten Umständen kann ein Investment in solche Derivate zu einem Totalverlust führen. Dementsprechend sind die hier präsentierten Produkte möglicherweise nicht für jeden Nutzer und jede Anlagestrategie geeignet. Für diese Wertpapiere ist ausserdem das Vorliegen der Termingeschäftsfähigkeit Voraussetzung für den Handel. Wir empfehlen unbedingt, vor dem Kauf unserer Finanzinstrumente unabhängigen Rat von Anlage- und Steuerberatern einzuholen. Wir übernehmen keine Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit oder Aktualität der Angaben und keine Verpflichtung zur Richtigstellung etwaiger unzutreffender, unvollständiger oder überholter Angaben. Sollte aufgrund besonderer Umstände eine vertragliche oder gesetzliche Haftung entstehen, haften wir ausschließlich nach Maßgabe der Regelungen in unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Die allein maßgeblichen vollständigen Zertifikats- und Optionsbedingungen und weitere Einzelheiten der Produkte sind dem unvollständigen Verkaufsprospekt und den dazugehörigen Nachträgen zu entnehmen, die bei der BNP Paribas Niederlassung Frankfurt am Main, Europa Allee 12, 60327 Frankfurt am Main oder per E-Mail (wts.info@bnpparibas.com) angefordert werden können. Die Marke DAX® ist eingetragene Marke der Deutsche Börse AG. Die vorliegende Analyse (beide Charts und der Text oberhalb der Produktauswahl) wurde von R. Gräfe, technischer Analyst bei BörseGo GmbH, Tumblingerstr. 23, 80337 München erstellt und wurde von BNP Paribas nur unwesentlich verändert durch das Hinzufügen aller anderen Bestandteile. * Quelle: Bloomberg. Die implizite Volatilität wird als gewichteter Mittelwert der Volatilitäten dreier Call Optionen mit einer Restaufzeit von mindestens 1 Monat und maximal 2 Monaten berechnet und die am Nächsten zum at-the-money Strike liegen.

BNP Paribas Hotline: 0800 0 267 267 (kostenfrei) Fax: 0 69 / 71 93 34 99 derivate@bnpparibas.com Reuters: BNPWTS BNP Paribas S.A. Europa Allee 12 60327 Frankfurt am Main

www.derivate.bnpparibas.de

BNP Paribas: US daily 14.09.2012 | Dow Jones, Nasdaq 100 & Co.  
Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you