Page 1

Unsere Verantwortung


Die Natur ist die große Ruhe gegenüber unserer Beweglichkeit. Darum wird sie der Mensch immer mehr lieben, je feiner und beweglicher er werden wird. Christian Morgenstern, Stufen, Natur, 1906

Konzeption und Gestaltung: cantaloop GmbH, Duisburg Text: textwerkstatt Antje Felscher, Düsseldorf Fotos: Seite 1 © Helder Almeida – veer.com | Seite 3 © andreusK – istochphoto.com | Seite 4 © troyek – istockphoto.com, Michael Neuhaus | Seite 6 © joooo – photocase.com, Michael Neuhaus | Seite 11 © cantaloop­.de­ | Seite 15 © Smit – veer.com, Michael Neuhaus | Seite 16 © CrackerClips – veer.com, Michael Neuhaus | Seite 19 © Ocean ­Photography – veer.com Stand: 02/2012 Papier: heaven 42, softmatt


Inhalt 04

Wir bewegen uns

15

Die Weiterentwicklung der Marke „Schaffrath“ 06

Unsere Umweltleitlinien

Neueste Maschinen optimieren den schonenden Ressourcenumgang 16

Die Verantwortung als Produktionsbetrieb gegenüber Natur und Umwelt 08

10

Waldbewirtschaftung mit Nachhaltigkeit Zertifizierung nach FSC- und PEFC-Standard

14

Verantwortungsbewusster Umgang mit Reststoffen Durchdachte Wiederverwertung und Entsorgung von Papierresten

Maßnahmen für die Umwelt Bewusstes Handeln in allen Unternehmensbereichen

Ressourcen optimal eingesetzt

17

Sauber und leise Unsere Schutzmaßnahmen gegen Schadstoff- und Lärmemissionen

18

Gemeinsam für die Zukunft Ökologie, Ökonomie und soziale Gerechtigkeit als Säulen der Nachhaltigkeit

Globaler Klimaschutz Alkoholfreies Drucken als Investition in die Umwelt 3


4


Wir bewegen uns

Für uns ist jedes erreichte Ziel der Anfang auf dem Weg zu einem neu gesteckten Ziel. Und so sind die beiden Schaffrath-Geschäftsbereiche „DruckMedien“ und „DigitalMedien“ unter das gemeinsame Markendach „schaffrath medien“ gerückt. Mit diesem gebündelten Markenauftritt greifen wir den aktuellen Fortschritt in der Kommunikationstechnologie und die zunehmende Verzahnung von Print- und digitalen Medien auf. schaffrath medien bietet eine Verknüpfung aus Bewährtem und einem innovativen Leistungsportfolio in den Bereichen der Medienberatung, -produktion, -entwicklung und der Medienservices. Um mit diesem Konzept auch in Zukunft erfolgreich sein zu können, werden wir weiter die Balance zwischen Wirtschaftlichkeit, Schutz der Umwelt und gesellschaftlicher Verantwortung halten – und eine solche Balance braucht Leitlinien.

schaffrath medien verbindet Tradition und Fortschritt in der Medienproduktion nun schon seit mehr als 250 Jahren zu einem erfolgreichen Leistungsangebot. Dabei haben wir viele technische Entwicklungsschritte vollzogen, auch den von der zuverlässigen Produktion professioneller Printmedien hin zur digitalen Kommunikation. Rund 300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter setzen sich heute dafür ein, qualitativ hochwertige Print- und Digitalmedien für unsere Kunden herzustellen. Eine medienübergreifende Beratung, modernste Maschinen, ein zuverlässiger Service und eine kontinuierliche Prozessoptimierung bilden die Grundlage für unser Tagesgeschäft. Die Basis für eine umweltschonende Medienproduktion ist unsere Unternehmensverantwortung: Umwelt- und Gesundheitsschutz, Energieeffizienz und Nachhaltigkeit sind feste Bestandteile unseres Handelns.

schaffrath medien war dieses Prinzip von jeher selbstverständlich. Ein durchdachtes Qualitäts- und Umweltschutzmanagement sorgt deshalb mit entsprechenden Überwachungssystemen und der Weiterentwicklung qualitätssichernder und umweltschützender Maßnahmen dafür, dass dieses Grundprinzip auch in Zukunft nicht nur erhalten, sondern weiter ausgebaut wird.

In den letzten Jahren haben wir nicht nur in technische Innovationen und den Ausbau unseres starken Leistungsspektrums investiert, sondern uns darüber hinaus offensiv für eine umweltschutz­ orientierte Produktion eingesetzt. Ökonomie und Ökologie gehen bei schaffrath medien eine Symbiose ein, von der alle Beteiligten und vor allen Dingen unsere Umwelt profitieren. 5


Unsere Umweltleitlinien

Der Mensch ist mehr und mehr aufgefordert, sich Gedanken über den Schutz der Natur und der Umwelt zu machen. Als Produktionsbetrieb trägt schaffrath medien auch in Zukunft diesbezüglich eine ganz besondere Verantwortung. Wir bieten unseren Kunden die Produktion qualitativ hochwertiger Print- und Digitalmedien, die bei ihrer Herstellung die Umwelt so wenig wie möglich belasten. Was wir aus diesem Anspruch für unseren Betrieb ableiten, haben wir in entsprechenden Leitlinien festgehalten: Verantwortung. Verantwortung übernehmen heißt, den Blickwinkel zu erweitern und sich nicht nur auf das eigene Geschäft zu fokussieren. Als Traditionsunternehmen haben wir einen fundierten Erfahrungsschatz und nehmen deshalb aus Überzeugung das Thema Umweltschutz entsprechend ernst. Wir richten unseren Standard an den neuesten, technischen Entwicklungen aus und integrieren diese in unser tägliches Handeln. Die kontinuierliche Reduzierung des CO2-Ausstoßes gehört mit zu unseren die Produktion begleitenden Maßnahmen. 6


Sicherheit. Der Schutz der Umwelt liegt uns am Herzen. Nicht weniger von Bedeutung ist für uns die Sicherheit unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Ohne ihren täglichen Einsatz und ihre Fachkompetenz wären wir nicht das wettbewerbsfähige Unternehmen, das wir heute sind. Wir wissen: Nur gemeinsam sind wir für die Herausforderungen der Zukunft gerüstet. Vorsorge. Regeln und Leitlinien sind verbindlich und haben eine wichtige Funktion – sie helfen uns, auch über einen längeren Zeitraum immer wieder konsequent den roten Faden zu finden und mit Weitblick in die Zukunft zu schauen, um rechtzeitig zu reagieren und mit entsprechenden Maßnahmen Gefahren und Risiken vorzubeugen. Kontrolle. Eine reibungslose Produktion ist die Voraussetzung für qualitativ einwandfreie Produkte, absolute Termintreue und einen wirksamen Umweltschutz. Durch regelmäßige Kontrollen und Stichproben sind wir in der Lage, eventuelle Störfaktoren zeitnah festzustellen, um sie umgehend zu beheben. Transparenz und Kommunikation. Je durchschaubarer eine Unternehmensstruktur für Außenstehende ist, desto leichter fällt es, diesem Unternehmen Vertrauen zu schenken. Ein guter Grund für uns, die Zusammenarbeit mit unseren Kunden ebenso wie mit Lieferanten, Dienstleistern und Behörden offen zu gestalten. Unsere Unternehmensphilosophie ist geprägt von einem lebendigen internen und externen Dialog, denn nur durch Kommunikation können verbindliche Absprachen getroffen und gemeinsame Ziele formuliert werden. Unser äußeres Erscheinungsbild gibt dieser Philosophie Ausdruck und setzt klar definierte Zeichen für die Zukunft, die bereits in der ersten Begegnung kommuniziert werden. Zuverlässigkeit. Zuverlässigkeit ist für schaffrath medien eine der wichtigsten Säulen für eine vertrauensvolle Partnerschaft mit unseren Kunden und für den wirtschaftlichen Erfolg beider Seiten. In das schaffrath medien-Umweltschutzprogramm sind alle unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter einbezogen. Regelmäßige Schulungen und Informationen zu umweltbewusstem Handeln tragen im Produktionsalltag dazu bei, diese Leitlinien in die Praxis umzusetzen. Wir liefern nicht nur Produkte auf höchstem Niveau, sondern stehen unseren Kunden ebenso beratend mit unserer langjährigen Erfahrung zur Seite. Wir stellen uns dem Thema Umwelt aus einem Grund: Wir freuen uns auf die Zukunft! 7


Der Mensch ist ein Teil der Natur und nicht etwas, das zu ihr im Widerspruch steht. Bertrand Russell (1872 – 1970), britischer Philosoph und Mathematiker, 1950 Nobelpreis fßr Literatur

8


Maßnahmen für die Umwelt Sich für die Umwelt einsetzen heißt nicht allein, sich über die Komplexität und die Dringlichkeit des Themas bewusst zu sein, sondern vor allen Dingen, daraus sein Handeln abzuleiten. Unser Umweltmanagement geht deshalb über theoretische Ansätze hinaus und trägt durch konkrete Maßnahmen Verantwortung für die Umwelt. Diese Maßnahmen sind in allen Unternehmensbereichen zu finden und beginnen

bei der Auswahl und dem Einkauf unserer Maschinen und reichen bis hin zu präzisen Kontrollmechanismen im täglichen Betriebsablauf. Im Mittelpunkt unseres Engagements stehen hierbei die Optimierung der Energieeffizienz in den Produktionsabläufen, eine Emissionsreduktion und der sensible Umgang mit Ressourcen. Wir denken nicht nur über Umweltschutz nach, sondern stellen die Ökobilanz unseres Unternehmens regelmäßig auf den Prüfstand.

9


Waldbewirtschaftung mit Nachhaltigkeit

Die weltweite Nachfrage nach Papier wächst stetig. Aus diesem Grund haben insbesondere Papierhersteller und papierverarbeitende Unternehmen die Aufgabe, sich für den Erhalt unserer Wälder zu engagieren. Die Produktion und Verwendung von Papieren, deren Rohstoff aus einer verantwortungsbewussten und nachhaltigen Waldbewirtschaftung stammt, bieten die Möglichkeit, einen aktiven Beitrag zum Umweltschutz zu leisten. Durch unsere Zertifizierung nach FSC- und PEFCStandard, den beiden führenden Waldzertifizierungssystemen, setzen wir uns für eine umwelt- und sozialverträgliche Forstwirtschaft ein. FSC- und PEFC-Standard. Ziel des 1993 gegründeten Forest Stewardship Council (FSC) ist es, die 1992 in Rio de Janeiro im Rahmen des UN-Weltklimagipfels verabschiedeten Forderungen an eine nachhaltige Entwicklung für Wälder umzusetzen. Strenge Kriterien in Bezug auf die Waldbewirtschaftung sollen eine unkontrollierte Abholzung, die Verletzung von Menschenrechten sowie eine unnötige Belastung der Umwelt vermeiden. Der FSC ist eine internationale, gemeinnützige Organisation mit nationalen Arbeitsgruppen. Er wird von Umweltorganisationen, Sozialverbänden sowie zahlreichen Unternehmen unterstützt. Das Holz aus FSC-zertifizierten Wäldern wird mit dem FSC-Siegel

10

gekennzeichnet. Produkte mit FSC-Siegel durchlaufen vom Wald bis zum Endverbraucher eine lückenlos zertifizierte Verarbeitungs- und Handelskette, die sogenannte Chain of Custody. Das Programme for the Endorsement of Forest Certification Schemes (PEFC) wurde 1999 von der europäischen Forst- und Holzwirtschaft initiiert und basiert inhaltlich auf internationalen Beschlüssen der Nachfolgekonferenzen des Umweltgipfels von Rio. PEFC bildet den internationalen Rahmen zur Anerkennung nationaler Forstzertifizierungssysteme. Das PEFC Council (PEFCC), als Dachorganisation, definiert die Mindestanforderungen, die auf nationaler Ebene erfüllt sein müssen, um vom PEFC anerkannt zu werden. Auch das PEFC-Zertifizierungssystem basiert auf der Nachprüfbarkeit der Einhaltung des Standards über alle Stufen der Holzverarbeitungsund Handelskette (Chain of Custody). Analog zu FSC erfolgt die Zertifizierung der mit Holz oder Holzprodukten arbeitenden Unternehmen über unabhängige Dienstleister und wird im Rahmen von regelmäßig stattfindenden Audits überprüft. Als zertifizierter Dienstleister ist schaffrath medien berechtigt, das jeweilige Gütesiegel auf Printprodukte aus FSC- oder PEFC-zertifizierten Papieren zu drucken. So können unsere Kunden dokumentieren, dass auch sie einen wertvollen Beitrag zum Schutz unserer Wälder leisten.


11


12


Nachhaltige Forstwirtschaft ist „die Behandlung und Nutzung von Wäldern auf eine Weise und in einem Ausmaß, das deren biologische Vielfalt, Produktivität, Verjüngungsfähigkeit, Vitalität sowie deren Fähigkeit, die relevanten ökologischen, wirtschaftlichen und sozialen Funktionen gegenwärtig und in der Zukunft auf lokaler, nationaler und globaler Ebene zu erfüllen, gewährleistet, ohne anderen Ökosystemen Schaden zuzufügen.“ Europäische Ministerkonferenz zum Schutz der Wälder in Europa

13


Globaler Klimaschutz

Die globale Erwärmung zieht gravierende Veränderungen des Weltklimas und damit der Lebensbedingungen auf der Erde nach sich. Der Mensch, der sich diese Welt zu eigen gemacht hat und dementsprechend Mitverantwortung für diesen Erwärmungsprozess trägt, kann durch gezieltes Handeln das Fortschreiten der Erwärmung aufhalten, wenn nicht gar stoppen. Der Klimakiller Nr. 1 heißt CO2. Um ihm entgegenzuwirken, verbessern wir stetig unsere Energieeffizienz. Alkoholfreies Drucken. Investitionen in umweltschonende Technik gehören bei schaffrath medien zu den unverzichtbaren Voraussetzungen für ein konstruktives Umweltmanagement. So kommen in Geldern Druckmaschinen zum Einsatz, die nicht nur den technisch neuesten Standards entsprechen, sondern auch umweltpolitisch überzeugende Arbeit leisten. Während Schaffrath bereits in der Vergangenheit deutlich alkoholreduziert produziert hat, bieten neueste Rollen- und Bogenoffsetmaschinen nun die Möglichkeit, komplett alkoholfrei zu drucken. Mit dem Verzicht von Isopropanol, das zur Herabsetzung der Oberflächenspannung des Feuchtwassers eingesetzt wird und aus dem während der Produktion atmosphärisches Ozon entsteht, wird ein entscheidender Beitrag zum Thema Klimaschutz geleistet.

14


Ressourcen optimal eingesetzt

Neueste Rollen- und Bogenoffsetmaschinen optimieren nicht allein den bestehenden Printproduktionsworkflow unseres Unternehmens, sondern sie entsprechen vor allen Dingen der Schaffrath-Philosophie, die großen Wert auf einen schonenden Ressourceneinsatz legt. Mit ihren geringen Anlaufmakulaturen erfüllen unsere Druckmaschinen eine wichtige Voraussetzung für den Umweltschutz. Die bei der Drucklufterzeugung entstehende Energie wandeln wir in Wärme um und nutzen sie zur Wasserversorgung der Schaffrath-Verwaltungsgebäude. Durch Wasseraufbereitungssysteme

in unserem Druckzentrum erreichen wir bei Einsatz konstanter Prozessmittel eine gleichbleibend hohe Produktqualität. Die Farbversorgung unserer Bogenoffsetmaschinen erfolgt über ein sogenanntes Inkline-System: Die Druckfarbe befindet sich in Kunststoffkartuschen. Diese sorgen für einen optimalen Farb­ einsatz und entleeren sich nahezu vollständig. Die entleerten Farbkartuschen werden schließlich dem Recycling zugeführt. Unsere Rollenoffsetmaschinen werden über ein ökonomisches, zentrales Mehrweg-Farbcontainersystem versorgt.

15


Verantwortungsbewusster Umgang mit Reststoffen

Den größten Anteil an anfallenden Reststoffen hat, trotz bereits erzielter Verringerungen, nach wie vor das bedruckte Papier, unterteilt in Makulatur, Beschnitt- und Stanzabfälle. Hier setzen wir auf ein ganz besonders hochwertiges Recycling. Bedruckte Papierabfälle werden zunächst über ein Rohrsystem unserer Papierentsorgungsanlage zugeführt, zu transportgerechten Ballen verarbeitet und anschließend in den Wertstoffkreislauf „Altpapier“ eingebracht. Grafisches Altpapier, dazu zählen Zeitungen, Zeitschriften, Kataloge und diverse andere Printmedien, ist neben Glas der meistverwertete Altstoff. Es entstehen aber auch unbedruckte Papierreste, da die Papierrollen in den Rollenoffsetmaschinen aus technischen Gründen nicht vollständig abgewickelt

16

werden können. Diese Reste wickeln wir in einer speziellen Einrichtung ab und führen sie, ebenso wie die Hülsenkerne der Papierrollen, getrennt der Wiederverwertung zu. Auch bei allen anderen Reststoffen bemühen wir uns um Reduzierung von Abfall oder gar Abfallvermeidung. Wiederverwertbare Stoffe aus unserer Printmedienproduktion ebenso wie beispielsweise am Ende ihrer Nutzungsdauer angelangte PC, Mobiltelefone und andere Hardware werden vorsortiert und dem fachgerechten Recycling zugeführt. Nicht wieder verwertbare Stoffe werden ordnungsgemäß entsorgt. So flocken wir beispielsweise Restleime aus unserer Weiterverarbeitung mit Wasser auf und entsorgen diese anschließend entsprechend.


Sauber und leise

In der Printmedienproduktion wird ein dünner Farbfilm von der Druckplatte über einen Gummituchzylinder auf den Bedruckstoff übertragen. Deshalb müssen sowohl die Farbwerke als auch alle Gummitücher regelmäßig gereinigt werden. Hierzu sind unsere Druckmaschinen mit automatischen Waschanlagen ausgestattet, die im Vergleich zur manuellen Reinigung erheblich weniger Lösemittel und Wasser verbrauchen. Als Reinigungsmittel verwenden wir ausschließlich emissionsarme und somit umweltverträgliche Waschmittel der Gefahrenklasse A III. Dabei halten wir den Reinigungsmittelverbrauch so gering wie möglich. Zusätzlich nutzen wir für Feuchtwasserzusätze und Waschmittel ausschließlich Mehrwegverpackungen. Eine Feuchtwasserfiltration, installiert im Bogen- und Rollenoffsetdruck, erlaubt es uns, die Reinigungsintervalle unserer Maschinen deutlich zu verlängern. Auf diese

Weise werden die während des Druckprozesses entstehenden Abwässer spürbar minimiert. Im Bereich des Rollenoffsetdruckes setzen wir modernste thermische Nachverbrennungsanlagen ein. Hierdurch wird die Abluft gefiltert, so dass sie abschließend gründlich gereinigt an die Umwelt abgegeben werden kann, ohne eine Belastung darzustellen. Lärmschutz hat betriebsintern wie -extern für uns einen besonders hohen Stellenwert. Umfassende Schallschutzmaßnahmen an unseren Rotationsmaschinen, im Bereich Bogenoffsetdruck und in unserer Weiterverarbeitung gewährleisten, dass die Lärmbelästigung so gering wie möglich bleibt. Obwohl wir die gesetzlichen Grenzwerte deutlich unterschreiten und keine Gehörschutz-Tragepflicht besteht, bieten wir unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zusätzlich entsprechende SchutzUtensilien an.

17


Gemeinsam für die Zukunft

Der Erhalt der natürlichen Lebensgrundlagen ist Voraussetzung für ein gut funktionierendes Wirtschaftssystem und soziale Gerechtigkeit. Es gilt also, die drei „Säulen“ der Nachhaltigkeit – Ökologie, Ökonomie, soziale Gerechtigkeit – in allen Lebensbereichen in Einklang zu bringen, national wie international. Um diesem Anspruch gerecht zu werden, haben wir ein ganzheitliches Umweltschutzkonzept entwickelt, in dem Nachhaltigkeit zu einem festen Bestandteil unserer Firmenkultur geworden ist. Wir haben uns damit in unseren Unternehmenswerten verpflichtet, gesellschaftlich verantwortlich zu wirtschaften. Das heißt für uns: Wir erfüllen als Unternehmen und Arbeitgeber die Bedürfnisse der Menschen von heute, ohne dabei die Entwicklungsmöglichkeiten künftiger Generationen zu gefährden. Dieser Anspruch betrifft alle Aktivitäten unseres Unternehmens – entlang der gesamten Wertschöpfungskette. Vorsorge für die Nachwelt. schaffrath medien packt das Thema Umweltschutz aktiv an und entsprechend haben wir auch unser aktuelles Logo gewählt: Mit einem kräftigen, frischen Grün treffen wir eine bewusste Aussage, die unsere Unternehmensphilosophie unterstreicht und für unsere Umweltfreundlichkeit steht. Unsere Leitlinien sind keine theoretischen Floskeln. Sie sind vielmehr die Ausformulierung unserer Verantwortung der Umwelt und Gesellschaft gegenüber, wie sie täglich in unserem Produktions-

18

betrieb von allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern gelebt wird. Wir sind der Meinung, dass die Qualität eines Unternehmens auch darin besteht, die Belange der Menschen, des Umfeldes und insbesondere nachfolgender Generationen zu berücksichtigen. Umweltschutz braucht verbindliche Regeln als Basis, darüber hinaus aber auch innovatives Denken und den Willen, entsprechende Maßnahmen zeitnah und effizient umzusetzen. Eines unserer wichtigsten Ziele ist die permanente Optimierung der Medienproduktion im Sinne unserer Kunden. Wir möchten die Dinge vorantreiben, gleichzeitig jedoch auch produktionsbegleitende Themen berücksichtigen. Dazu gehört für uns ganz besonders das Thema Umweltschutz. Wir haben eine klar definierte Vorstellung vom Schutz der Umwelt als Antwort auf den messbaren Klimawandel entwickelt. Wir sind der Überzeugung, dass es sich häufig lohnt, Gesetze nicht nur einzuhalten, sondern vorgegebene Grenzwerte zu unterschreiten, indem man ein Stückchen mehr Verantwortung übernimmt als es andere von einem erwarten. Heute wissen wir, dass wir auf dem richtigen Weg sind und dass unser Engagement einen Teil zur Zukunftssicherung beiträgt. Darauf wollen wir uns jedoch nicht ausruhen, sondern kontinuierlich an der Verbesserung unserer Umweltperformance arbeiten – unseren Kunden, Lieferanten, Familien, der Umwelt zuliebe.


L.N. Schaffrath GmbH & Co. KG DruckMedien L.N. Schaffrath DigitalMedien GmbH Marktweg 42–50 D-47608 Geldern T +49 (0)2831 396-0 F +49 (0)2831 396-110 info@schaffrath.de www.schaffrath.de

Brochure