Page 1

stadtlandschaften Entdecken, erleben und einkaufen in Niedersachsen

www.reiseland-niedersachsen.de


2

Lebendiges Großstadtflair

Historisches Ambiente

Landeshauptstadt Hannover · Oldenburg Osnabrück · Göttingen · Wolfsburg Braunschweig

Lüneburg · Celle · Gifhorn Hildesheim · Hann. Münden Hameln · Goslar und Hahnenklee Wolfenbüttel · Emsland

ab

Seite 6

ab

Seite 13


3

Was Niedersachsens Städte so einzigartig macht? Alles! Von der Nordsee über die Heide bis zum Harz gibt es zahlreiche Städte zu entdecken, die unterschiedlicher nicht sein könnten und doch eines gemeinsam haben: Jede von ihnen ist etwas ganz Besonderes. Lassen Sie sich verzaubern vom romantischen Charme der historischen Altstädte, erleben Sie das bunte Treiben in Niedersachsens Großstädten und tauchen Sie ein in die blaue Vielfalt der maritimen Hafenstädte. Sie werden überrascht sein, was es alles zu entdecken gibt: UNESCO-Weltkulturerbestätten inmitten lebhafter Orte, Produkte, die weltweit bekannt sind, von denen aber die wenigsten wissen, dass sie „Made in Niedersachsen“ sind und faszinierende Architektur an Orten, an denen Sie sie nicht erwarten würden – an denen Sie dann aber gerne verweilen oder sogar mehrere Tage verbringen möchten. Neugierig? Dann sehen Sie selbst ...

Maritimer Charme Wilhelmshaven · Leer Worpswede · Bremerhaven Stade · Buxtehude

ab

Seite 23


4

Anreise Ob mit dem eigenen Pkw, öffentlichen Verkehrsmitteln, dem Schiff oder dem Flugzeug – nach Niedersachsen führen viele Wege.

Kiel

245 km

Mit dem Flugzeug:

375 km

280 km

Hannover

Amsterdam

Berlin

295 km

Mit dem Auto oder der Fähre:

Köln

630 km

München

ServiceQualität Deutschland – was steckt dahinter?

Hinter dem Qualitätsmanagementsystem ServiceQualität Deutschland in Niedersachsen stehen über 330 qualitätsbewusste Dienstleister aus den unterschiedlichsten Branchen. Sie alle haben sich einem gemeinsamen Ziel verschrieben: die Dienstleistungsqualität im Reiseland Niedersachsen flächendeckend zu sichern und auszubauen, um Ihnen als Gast die allerbeste Servicequalität zu bieten. Als Gast oder Kunde haben Sie heute die Möglichkeit, aus einer Vielzahl von Angeboten zu wählen und zwischen ihnen zu vergleichen. Das Qualitätssiegel macht es Ihnen leicht, hier den Überblick zu behalten. Es bietet Ihnen eine verlässliche Orientierung bei der Suche nach dem richtigen Dienstleister.

Zentrale Drehscheibe für die Anreise mit dem Flugzeug ist der Hannover Airport (HAJ) in der Landeshauptstadt Niedersachsens. Weitere vier internationale Flughäfen finden sich in naher Umgebung: · Hamburg Airport (HAM) · Paderborn Airport (PAD) · Airport Münster / Osnabrück (FMO) · Airport Bremen (BRE)

Sie möchten mit dem eigenen PKW nach Niedersachsen reisen und dabei die Fährverbindungen nach Deutschland, den Niederlanden oder Frankreich nutzen? Dann werden Sie Niedersachsen nach der Fährüberfahrt in wenigen Stunden erreichen können. Das Bundesland verfügt über eine gute Infrastruktur. Insbesondere die Autobahnen A 7 (Verlauf Nord– Süd) und A2 (Verlauf Ost–West) sorgen für eine schnelle Anbindung.

Entfernungen in der Übersicht: Amsterdam–Hannover: 3 Stunden 45 Min. Calais–Hannover: 6 Stunden Flensburg–Hannover: 3 Stunden Hamburg–Hannover: 1 Stunde 15 Min. Kiel–Hannover: 2 Stunden 30 Min. Rotterdam/Hoek van Holland–Hannover: 4 Stunden 25 Min.

Mit dem Zug: Entscheiden Sie sich während Ihres Aufenthaltes in Niedersachsen für einen Betrieb, der mit dem „Q“ ausgezeichnet wurde, so können Sie sicher sein, dass Ihnen hier ein besonderes Maß an Aufmerksamkeit und gutem Service entgegengebracht wird. Lassen Sie sich ein Lächeln ins Gesicht zaubern! Achten Sie bei Ihrer Buchung auf die Unternehmen, die mit dem „Q“ ausgezeichnet wurden. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.servicequalität-niedersachsen.de.

Reisen Sie mit den öffentlichen Verkehrsmitteln nach Niedersachsen. Die Mehrheit der Städte in Niedersachsen ist an das ICE-Netz der Deutschen Bahn angeschlossen.

Weitere Informationen finden Sie auch auf unserer Internetseite:

www.reiseland-niedersachsen.de in der Rubrik „Service“.


5

Inhalt Hannover – EXPO-, Messe- und Landeshauptstadt........................................................................ Seite 7 Oldenburg – Überraschend sympathisch.................................................................................... Seite 8 Osnabrück – Die Friedensstadt mitten im Naturpark.......................................................................... Seite 9 Göttingen – Universitätsstadt mit Tradition und Lebensqualität............................................................. Seite 10 Wolfsburg – fasziniert.................................................................................................................... Seite 11 Braunschweig – Welfen, Hanse, helle Köpfe..................................................................................... Seite 11 ZeitOrte – Expeditionen ins Zeitreiseland.......................................................................................... Seite 12

Lüneburg und Celle – Romantische Heidestädte................................................................................ Seite 14 Celle – Residenz- und Fachwerkstadt.......................................................................................... Seite 15 Gifhorn – beflügelt......................................................................................................................... Seite 16 Römer- und Pelizaeus-Museum Hildesheim – Götter, Gräber und Geschichte(n).................................. Seite 16 Hildesheim – reich an Geschichte und Kultur..................................................................................... Seite 17 Hann. Münden – Fachwerk und Dreiflüssestadt................................................................................. Seite 18 Hameln – Rattenfängerstadt Hameln................................................................................................ Seite 19 Goslar und Hahnenklee – 1.000-jährige Geschichte aus dem Harz................................................... Seite 20 Wolfenbüttel – Welfenresidenz und Stadt des Jägermeister................................................................ Seite 21 Emsland – Von Kornbrennern, Nachtwächtern und Kivelingen............................................................ Seite 22

Wilhelmshaven – Marine und Hafenstadt................................................................................... Seite 24 Leer – Das Tor Ostfrieslands..................................................................................................... Seite 25 Worpswede – Kunst und Kultur entdecken........................................................................................ Seite 25 Bremerhaven – Meer erleben.......................................................................................................... Seite 26 Stade und Buxtehude – Zwei maritime Hansestädte.......................................................................... Seite 27

Wann ist Ihr Leibgericht? ........................................................................................................ Seite 28 Design und Architektur von Weltrang .................................................................................. ab Seite 30 Veranstaltungshighlights in den Städten Niedersachsens ............................................................... Seite 36 Niedersachsen auf einen Blick – Übersichtskarte ........................................................................... Seite 38 Weihnachtsmärkte ....................................................................................................................... Seite 39 Weitere Broschüren für Ihren Urlaub in Niedersachsen . ................................................................ Seite 40 Kontaktdaten – so erreichen Sie Ihre Gastgeber ............................................................................ Seite 41


6

lebendig

Großstadtflair Wenn einer eine Großstadtreise tut, dann kann er was erleben – jedenfalls in Niedersachsen. Denn ganz gleich ob Expo-, Messe- und Hauptstadt, Übermorgenstadt, Universitätsstadt, Friedensstadt oder Löwenstadt: Alle bieten einen bunten Mix aus historischen Sehenswürdigkeiten, zeitgenössischer Architektur, lebendiger Kulturszene, Park- und Naturlandschaften, Museen, Schlössern, Shoppingmeilen, Seen, Lifestyle und idyllischen Altstädten – und jede Stadt für sich noch ganz besondere Highlights. Besuchen Sie Eisbär, Elefant und Mullewapp in einem der schönsten Zoos Deutschlands in der Landeshauptstadt Hannover, bestaunen Sie das beeindruckende Bauwerk eines internationalen Stararchitekten inmitten eines Naturparks, stillen Sie Ihren Wissensdurst in der Stadt der Wissenschaft und bereisen Sie fünf „Traditionsinseln“ mitten in einer City. Hat Sie schon das Großstadtfieber gepackt? Dann haben wir noch etwas ganz Besonderes für Sie: eine Expedition ins Zeitreiseland. Sie sehen, in Niedersachsens Großstädten gibt es eigentlich nichts, was es nicht gibt. Wobei … eines werden Sie hier doch nicht finden: Großstadt-Hektik.


lebendig

Strahlendes Juwel der Stadt sind die Herrenhäuser Gärten. Der barocke Große Garten wird im Sommer zur traumhaften Kulisse für Feuerwerke, Theater, Kleinkunst und Konzerte. Beeindruckend ist die Auffahrt mit dem einzigartigen Bogenaufzug auf die Rathauskuppel. Von dort aus bietet sich ein phantastischer Ausblick über die Stadt.

Hannover Mit seinen artgerechten Lebensräumen für die Tiere in sieben faszinierenden Themenwelten ist der Erlebnis-Zoo Hannover Deutschlands spektakulärster Tierpark. Yukon Bay, die neue kanadische Welt, ist die Heimat von Eisbären, Karibus, Pinguinen, Timberwölfen, Bisons und Seebären. 22.000 m2 misst diese Landschaft mit Meeresbucht, faszinierender Unterwasserwelt und Erlebnis-Gastronomie. Die lebendige City Hannovers lädt mit ihrer großen Fußgängerzone, der neuen Ernst-August-Galerie und edlen Einkaufspassagen zum Shoppen ein. In der Altstadt spazieren Sie durch mittelalterliche Gassen, entspannen am Leineufer oder in einem der zahlreichen Cafés. Theater, Oper, Konzerte und Kunst auf höchstem Niveau sowie zahlreiche Museen und Baudenkmäler faszinieren Kulturliebhaber aus aller Welt.

Gartenkunst in Vollendung erleben Sie in den Herrenhäuser Gärten. Hier erwartet Sie ein Spaziergang durch eine der schönsten Parkanlagen Europas. Der Große Garten lädt als unverändertes Beispiels eines barocken Gartens mit bezaubernden Ornamenten, sprudelnden Kaskaden und prächtigen Fontänen zum Lustwandeln ein. www.herrenhaeuser-gaerten.de 

Kunst outdoor und indoor 170 Straßenkunstobjekte prägen das Stadtbild Hannovers. Am Leineufer thronen die berühmten Nanas von Niki des Saint Phalle. Einst umstritten, sind sie längst eines der begehrtesten Fotomotive der Stadt. Indoor zählt das Sprengel Museum zu den international bedeutendsten Adressen für Kunst des 20. und 21. Jahrhunderts. www.hannover.de 

1

Hannover Marketing & Tourismus GmbH www.hannover.de 

Internationales Flair bietet Hannover als Messe-, Event- und Sportstadt. Hochkarätige Stars geben sich die Ehre und rocken in Hannover. Zu den jährlichen Besuchermagneten zählen das Maschseefest, das größte Schützenfest der Welt oder der Internationale Feuerwerkswettbewerb. Kaum eine Großstadt bietet so abwechslungsreiche und attraktive Freizeitmöglichkeiten wie die Landeshauptstadt Hannover: Flanieren Sie durch die Herrenhäuser Gärten oder genießen Sie das Grün im Stadtwald Eilenriede. Der Maschsee verwöhnt mit mediterranem Flair. Die Leineauen locken Wanderer und Radfahrer in ihre Weiten.

7


8

lebendig

Übermorgenstadt Oldenburg – Überraschend sympathisch Herzlich, sympathisch und weltoffen. Ehrlich, authentisch und traditionsbewusst: Mit über 160.000 Einwohnern, einem kraftvollen Wirtschaftsleben, einzigartigen Kulturstätten ist die Übermorgenstadt Oldenburg ein echter Geheimtipp. Augenfällig ist die Vielfalt und Pracht der Architektur. Die Silhouette aus noblen Villenvierteln und klassizistischen Bauten, der kleine Stadthafen und natürlich das imposante Schloss zeichnen das Bild der Stadt. Zusätzlich prägt eine vielfältige Theaterszene mit dem imposanten Staatstheater die Oldenburger Kulturlandschaft. Genießen Sie ebenso Shoppingerlebnisse mit Charme, Esprit, buntes Marktleben und gastronomische Vielfalt. Denn neben den großen Einkaufswelten und exklusiven Modeboutiquen

sind es vor allem die romantischen Gassen mit bezaubernden Läden, die Olden­burg zu einem ausgezeichneten Einkaufsziel machen.

3 für 2: Die Übermorgenstadt schenkt Ihnen die dritte Übernachtung Oldenburg sehen, spüren und erleben in nur zwei Tagen? Unmöglich! Deshalb verbringen Sie die dritte Nacht in Ihrem Hotel als Gäste und auf Kosten der Übermorgenstadt. DZ ab 99 € pro Person, EZ ab 148 € pro Person (3 ÜN mit Frühstück im 3-Sterne Hotel), Anreise täglich, ganzjährig buchbar

Landesmuseum für Natur und Mensch Die Vielfalt des Nordwestens unter einem Dach: Ausgehend von den drei prägenden Landschaften Moor, Geest, Küste und Marsch zeigt das Museum Moorleichen, seltene Fundobjekte und Tiere der Region. Prämiert für innovative Gestaltung ist vor allem die künstlerische Präsentation, die das Museum so einzigartig macht.

Horst-Janssen-Museum Im Jahr 2000 ehrte die Stadt Oldenburg seinen im wahrsten Sinne aufsehenerregendsten Künstler mit einem eigenen Museum. Denn so exzentrisch Horst Janssen (1929–1995) auch war, seine Zeichnungen und Radierungen erlangten Weltruhm und machten ihn zu einem der größten Zeichner und Grafiker des 20. Jahrhunderts.

2

Oldenburg Tourismus und Marketing GmbH www.oldenburg-tourist.de 


lebendig

Osnabrück – Die Friedensstadt mitten im Naturpark Gemeinsam mit Münster war Osnabrück einst Verhandlungsort des Westfälischen Friedens, der hier 1648 von der Rathaustreppe verkündet wurde. Der Friedensschluss ist das herausragende Ereignis der Stadtgeschichte und diese Tradition wird bis heute gelebt: Im Oktober reiten hier rund 1.200 Viertklässler mit ihren selbst gebastelten Steckenpferden über die Rathaustreppe und erinnern an die Verkündung des Westfälischen Friedens. Auf historischen Bänken starten im Friedenssaal die Stadtführungen und die beliebten Nachtwächtertouren. Das bunte Flair von heute verdankt die Stadt dem Nebeneinander von modernen Gebäuden wie dem Felix-Nussbaum-Haus oder der Kamp-Promenade und schmucken Altstadtgassen im Heger-Tor-Viertel. Die teilweise erhaltenen mittelalterlichen Lagerhäuser, sogenannte Steinwerke, beherbergen heute Galerien, Cafés und Bistros.

„Himmlische Frauen“ – Der Tag für beste Freundinnen. Einen Cappuccino in der Morgensonne, einen Cocktail im Abendlicht und einen ganzen Tag Zeit zum Klönen, Schauen und Shoppen. Der Städtetrip „Himmlische Frauen“ in Osnabrück verspricht Genuss und Erlebnis an einem Tag oder einem Wochenende. Infos und Buchung unter: www.osnabrueck.de/angebote

„Herz der Stadt“ ist der Marktplatz: Ort für Hochzeiten, Festivals, Wein- und Weihnachtsmärkte. Vor den rotgelben Giebelhäusern stellen die Cafés und Restaurants ihre Korbstühle nach draußen und mit Blick auf Rathaus und Marienkirche genießt man hier vorzügliche Torten oder Herzhaftes. Wenige Schritte weiter beeindruckt der Dom St. Petrus aus dem 13. Jahrhundert mit seinen unterschiedlichen Türmen, seinem stillen Kreuzgang und dem begehbaren Tresor im Diözesanmuseum. Als einzige Großstadt liegt Osnabrück mitten in einem Naturpark, dem Geopark TERRA.vita. So kann der AusZoo-Arrangement flug ins Grüne schon in Der deutschlandweit einzigartige „UNTERIRDISCHE ZOO“ eröffneder Stadt auf ausgezeichte 2009 im Osnabrücker Zoo und erwartet seine Besucher in einem neten Rad- und WanderStollenlabyrinth. Überirdisch ist 2010 „Takamanda“, die afrikanische Erlebniswelt, dazugekommen. Das Zoo-Arrangement des „advena wegen starten. hotel hohenzollern“ ist vor allem für Familien attraktiv. www.advenahotels.de/osnabrueck/specials

3

Tourist Information Osnabrück www.osnabrueck.de/tourismus 

9


10

lebendig

Göttingens Gastronomielandschaft bezaubert durch vielfältiges Flair: von der urigen Kneipe über das Hinterhof-Café im 70er-Jahre-Stil, von Bismarcks gutbürgerlichem Stammtisch zu exquisiten Edel-Restaurants mit Sterne-Niveau. Wenn es um das Genießen geht, gilt auch in einer Universitätsstadt: Probieren geht über Studieren.

Göttingen – Universitätsstadt mit Tradition und Lebensqualität Göttingen – die Stadt, die Wissen schafft, die Universitätsstadt, die Studentenstadt, die Stadt Gauß‘ und Lichtenbergs. Weit über die Grenzen hinaus ist Göttingen aber auch bekannt als Festivalstadt, in der Theater, Literatur und Musik einen besonderen Stellenwert haben. Die Internationalen Händelfestspiele prägen den jährlichen Veranstaltungskalender ebenso wie das Jazzfestival oder der Literaturherbst. Die historische Innenstadt, geprägt von mittelalterlichen Kirchen und dem prächtigen Alten Rathaus, beheimatet die weitläufige Fußgängerzone. Hier laden besondere Geschäfte in den attraktiven Seitenstraßen zum Bummeln und die vielfältige Gastronomie lädt zum Verweilen ein. Im Sommer verbreiten Straßencafés südländisches Flair, im Winter bieten

4

viele Restaurants in gemütlicher Atmosphäre Speisen aus aller Herren Länder und für jeden Geldbeutel. Unübertroffen ist die verkehrsgünstige Lage der Stadt: Egal wie Sie es sehen – Göttingen liegt immer mitten in Deutschland. Durch die optimale Anbindung an Straße und Schiene erreichen Sie die City in kürzester Zeit aus allen Himmelsrichtungen, z. B. mit Bus und Pkw bequem über die wichtigste Nord-Süd-Tangente, die A 7, und die neue Ost-West-Verbindung, die A 38. Täglich ermöglichen über 100 ICE-Verbindungen eine komfortable Anreise mit der Bahn. Göttingen: lebensund liebenswert, leicht zu erreichen, mit vielen Facetten, die zu entdecken sich lohnt.     Göttingen Tourismus e. V. www.goettingen-tourismus.de 

Geschäfte, die den Lifestyle leben, findet man in den vielen Seitenstraßen der Altstadt. Trend-Boutiquen, Läden für Wohn­ ambiente, Schmuckdesign und vieles mehr lassen keine Wünsche offen. Ungewöhnliche Angebote, individuelle Beratung und hervorragender Service machen die Einkaufstour im historischen Ambiente zum außergewöhnlichen Shoppingvergnügen.


lebendig

Faszination Wolfsburg

Erleben Sie die Themen Auto und Mobilität auf neuartige Weise. Ob Frühlingserwachen oder Winterreise – hier werden Ihnen das ganze Jahr außergewöhnliche Events und einzigartige Inszenierungen geboten. Unser Angebot: ab 72 € pro Person · 1 Übernachtung im DZ inkl. Frühstück · Tagesticket Autostadt · Verzehrgutschein 10 € Autostadt · Begrüßungsgetränk im Hotel www.wolfsburg-reisen.de

5

Wolfsburg Marketing GmbH www.wolfsburg-reisen.de 

Braunschweig

Die junge und gastfreundliche Stadt am Mittellandkanal steht für Tradition und Moderne und macht Lust an Ent­ deckungen. Sie interessieren sich für Kunst und Kultur, Erlebnis und Freizeit sowie Spaß und Erholung? Dann lassen Sie sich überraschen von den facettenreichen Angeboten, die Wolfsburg zu bieten hat. Mitten in der Stadt liegt die Erlebniswelt der Mobilität, die Autostadt von Volkswagen. Eingebettet in eine 25 ha große Park- und Lagunenlandschaft bietet Ihnen dieser einzigartige Themenpark ein außergewöhnliches Ziel für einen Kurzurlaub oder für Gruppenreisen. Im phæno – Die Experimentierlandschaft, haben Gäste vielfältige Möglichkeiten, die faszinierenden Phänomene dieser Welt an 300 interaktiven Experimentierstationen zu entdecken. Und auch sportlich überrascht Wolfsburg: erstklassiger Bundesliga-Fußball in einem der schönsten Stadien Deutschlands, Bundesliga-Eishockey in der Eis Arena, Freizeitvergnügen in Norddeutschlands größtem Erlebnisbad, dem BadeLand, und Spaß im Naturhochseilgarten.

6

Braunschweig Stadtmarketing GmbH www.braunschweig.de

– Welfen, Hanse, helle Köpfe Braunschweig ist mit rund 250.000 Einwohnern die größte Stadt zwischen Hannover und Berlin. Der Welfenherzog Heinrich der Löwe machte Braunschweig im 12. Jahrhundert zu seiner Residenzstadt und baute sie zu einem mächtigen Handelszentrum aus. Als ebenso traditionsreiche wie moderne Großstadt hat die Löwenstadt vieles zu bieten: historische Sehenswürdigkeiten und authentische Stadtviertel, zeitgenössische Architektur, eine lebendige Kulturszene, ein breites Sport- und Freizeitangebot sowie großzügige Park- und Naturlandschaften. An die über tausendjährige Geschichte erinnern kunstund kulturhistorische Museen sowie die eindrucksvollen geschichtsträchtigen Bauwerke, die das Stadtbild prägen. Zu den zahlreichen Sehenswürdigkeiten gesellt sich auch das Braunschweiger Residenzschloss. Seit 2008 thront darauf die größte Quadriga Europas. Ihre Besucherplattform erlaubt einen einmaligen Blick über die Braunschweiger Innenstadt, die mit dem Boot auf der Oker nahezu umrundet werden kann.

Die Mumme ist das i-Tüpfelchen der Braunschweiger Küche. Kommen Sie auf ihren Geschmack und unternehmen Sie einen Streifzug durch die kulinarische Geschichte der Löwenstadt. Leistungen: eine oder zwei Übernachtungen/Frühstück, Braunschweiger Mumme-Mahl, Stadtführung „Mumme-Bummel“ mit Mumme-Verkostung im Mumme-Store und ein Mumme-Kochbuch. Infos und Buchung unter www.braunschweig.de/reiseangebote

11


12

lebendig

Heide | BraunschweigerLAND | Harz www.ZeitOrte.de 

7

ZeitOrte

– Expeditionen ins Zeitreiseland Heide | BraunschweigerLAND | Harz

Willkommen im Zeitreiseland! Die reiche Geschichte dieser Region offenbart sich in Schätzen der Vergangenheit, Schrittmachern der Gegenwart und Laboren der Zukunft. ZeitOrte sind historische Schauplätze wie ausgegrabene geologisch einmalige Phänomene, archäologische Ausgrabungen, Bauwerke oder Ensembles des Mittelalters, Bibliotheken der Aufklärung, alte Fabrikgelände, moderne Stätten von Kunst und Architektur, Museen der Zukunft und Produktionsstätten von Weltruf. Gehen Sie in unseren Städten auf anregende Expeditionen durch die Zeit: … Wandeln Sie auf den Spuren der Welfen im mittelalterlichen Braunschweig … im Geiste des Barock und der Aufklärung in der Lessingstadt Wolfenbüttel … Erleben Sie die Wiege der Industrialisierung auf dem Gelände der Ilseder Hütte im Landkreis Peine und die Geschichte der Stahlproduktion in Salzgitter … Bestaunen Sie die ältesten Kraftmaschinen der Welt im Mühlen-Freilichtmuseum in Gifhorn … Gehen Sie dem innerdeutschen Verkehr in Vergangenheit und Zukunft mit dem Helmstedter Projekt „Grenzenlos – Wege zum Nachbarn“ auf die Spur … Experimentieren Sie im futuristisch anmutenden Science Center „phæno“ in Wolfsburg … in den Themenwelten rund um die Mobilität in der Autostadt in Wolfsburg

Tipp

Am Puls der Zeit sind die attraktiven Einkaufsmöglichkeiten in den Innenstädten der Region und Shopping- und Outlet-Centern. Sportfans kommen bei den Spielen des Basketball-Bundesligisten New Yorker Phantoms Braunschweig, dem Eishockey-Club Grizzly Adams Wolfsburg oder bei erstklassigem Bundesligafußball des VfL Wolfsburg auf ihre Kosten.

ZeitOrte entdecken: von der Urzeit bis zur Jetztzeit aufregende und ganz unterschiedliche Erlebnisse garantiert. Nehmen Sie sich die Zeit, die Sie brauchen!

Auf Stadtexpedition: Erkunden Sie die ZeitOrte bei einer thematischen Stadtführung. Mittel­ alterliches Treiben, barocke Lebenslust, Geschichte der Industrialisierung und zukunftsweisende Architektur werden von unseren Gästeführern mit Anekdoten und Wissenswertem greifbar gemacht. Angebote und weitere Stadterlebnisse unter www.ZeitOrte.de


historisch

Historisches Ambiente „Es war einmal …“ märchenhaft, romantisch, königlich und spannend sind die Geschichten, die Niedersachsens historische Städte erzählen. Sie laden ein zu einer Reise in die Vergangenheit. Vorbei an UNESCOWeltkulturerbestätten, mittelalterlichen Stadtmauern mancher Hansestadt, prunkvollen Bauten und altem Fachwerk geht es durch verwinkelte Gassen und über blumengeschmückte Klappbrücken. Wir machen Bekanntschaft mit Dr. Eisenbart, Casanova und einem weltberühmten Rattenfänger, bevor wir uns in „filmreifer“ Kulisse eines idyllischen Innenhofes bei Kaffee und Kuchen erholen. Lust auf eine kleine Shoppingtour? In historischer Atmosphäre bummeln wir durch moderne Geschäfte – direkt in die Gegenwart voller Leben und Abwechslung: Hier ziehen imposante Kreuzfahrtschiffe an uns vorbei, dort zeigen stolze Rösser ihr Können und bei der Führung in einer Kornbrennerei wird uns einiges klar: „Zum Wohl!“. Über die wunderschöne Uferpromenade flanieren wir zum Schiffsanleger und schippern auf einem Ausflugsdampfer noch einmal vorbei an der romantischen Kulisse, die langsam im Rot der Abendsonne versinkt ... unser Entschluss steht fest: Im Advent kommen wir wieder, wenn sich die historischen Plätze der charmanten Städte in märchenhafte Weihnachtsmärkte verwandeln.

13


14

historisch

Lüneburg & Celle – Romantische Heidestädte Es ist deren besondere Atmosphäre, die jeden Gast zum Flanieren, Verweilen und Genießen in unsere Heidestädte für einen Kurzurlaub oder als Tagesausflug einlädt. Die über 1.000-jährige Salz- und Hansestadt Lüneburg mit ihren gotischen Backsteinfassaden ist nicht nur Schauplatz der ARD-Telenovela „Rote Rosen“, sondern die zahlreichen kulturhistorischen Denkmäler und Museen schaffen die besondere Symbiose zwischen Alt und Neu. Hinter den mittelalterlichen Fassaden erscheinen trendige Lokale, gemütliche Res­tau­rants und moderne Läden, die zum Shoppen und Flanieren einladen.

Das Lüneburger Rathaus gehört mit seinem Ensemble aus verschiedenen Epochen zu den schönsten Rathäusern Deutschlands. Auf den Spuren des „Weißen Goldes“ können Sie im Deutschen Salzmuseum erfahren, wie Lüneburg durch das Salz zum Reichtum kam. Am Stintmarkt laden gemütliche Restaurants und Kneipen an der Ilmenau zum Genießen ein.

Die Residenzstadt Celle mit ihrem Welfen-Schloss und ihren über 450 liebevoll restaurierten Fachwerkhäusern aus dem 16., 17. und 18. Jahrhundert verleihen der Stadt einen ganz besonderen Charme. Zwischen verwinkelten Gassen und kulturhistorischen Fachwerkhäusern befinden sich das alte Rathaus sowie das Celler Schloss mitten in der Stadt. Celle ist nicht nur berühmt durch die Geschichte, sondern auch durch das weltbekannte Niedersächsische Landgestüt mit den jähr­ lichen Celler Hengstparaden. Besuchen Sie doch einmal den Celler Weihnachtsmarkt oder wandern Sie auf den Spuren des Sülfmeisters während der Sülfmeistertage in Lüneburg. Weitere Informationen zu Sehenswürdigkeiten, Veranstaltungen und Übernachtungsmöglichkeiten finden Sie auf www.lueneburger-heide.de

Das Welfen-Schloss mit dem ältesten bespielten barocken Schlosstheater ist das Highlight der Stadt. Angrenzend zum Französischen Garten befindet sich das Schloss mit dem Residenzmuseum. Weitere Highlights sind das Bomann-Museum mit der Sammlung zur Völkerkunde des östlichen Niedersachsens sowie das Niedersächsische Landgestüt Celle.

8

Lüneburger Heide GmbH www.lueneburger-heide.de


historisch

Celler Kultur-Sternstunden 2 Übernachtungen mit Frühstück im 3 bis 5-Sterne-Hotel inkl. Kostümführung im Celler Schloss, Besichtigung des Ersten 24-Stunden-Kunstmuseums der Welt mit Kunstsammlung Robert Simon und Bomann-Museum. 2 x 3-Gänge-Gourmet Menü im Palio Taverna&Trattoria und Weinkeller Postmeister von Hinüber, Süße Pause Café ab 175 € pro Person www.kultur-sternstunden.de

Celle

– Residenz- und Fachwerkstadt Celle bietet jahrhundertealte Fachwerkbauten und unvergleichliche Sehenswürdigkeiten aus höfischer Zeit als königliche Residenz. 700 Jahre Stadtgeschichte sind in Celle lebendig. Der geschlossene Altstadtkern umfasst über 500 Fachwerkhäuser überwiegend aus dem 16., 17. und 18. Jahrhundert. Lausch­ige Innenhöfe, großzügig gestaltete Plätze und Fassaden zeugen vom Lauf der Jahrhunderte und faszinieren bis heute.

Celle ist kunterbunt in Kunst und Kultur Premieren im Schlosstheater und Vernissagen spannen kunstvoll den Bogen zwischen den Epochen. Die Museen leben im Wandel wechselvoller Geschichte: Tradition wie Moderne. Herausragend u. a. das Residenzmuseum im Celler Schloss, das Bomann-Museum – drittgrößtes Museum in Niedersachsen – und das 24-Stunden-Kunstmuseum mit der Sammlung Robert Simon. Celle lädt ein zum Verweilen. Im wohnlichen Hotel, im gemütlichen Café, im urigen Weinkeller, in der Kneipe um die Ecke, im gepflegten Restaurant. Das Einkaufen macht Spaß in der Residenzstadt Celle – in Boutiquen und exquisiten Geschäften.

9

Tourismus Region Celle GmbH www.celle-tourismus.de

Celler Genuss-Sternstunden 2 Übernachtungen mit Frühstück im 3 bis 5-Sterne-Hotel inkl. Themenführung „Barocke Tafelfreuden“ im Celler Schloss, ein 3-Gänge-GourmetMenü, ein 5-Gänge-Gourmet-Menü, Genussbummel mit Kaffeeberatung inkl. 250g edler Celler Röstung, Verkostung des Sanddornlikörs „Herzog Georg Wilhelm“ inkl. einem 100-ml-Glasflakon ab 205 € pro Person www.genuss-sternstunden.de

15


16

Gifhorn beflügelt

historisch

Gifhorn, bekannt als die Mühlenstadt, liegt in der südlichen Lüneburger Heide. Das Mühlen-Freilichtmuseum mit seinen 16 Mühlen aus den Ländern dieser Erde ist einmalig in Europa. Die historische Altstadt bietet moderne Einkaufsmöglichkeiten hinter schönen Fachwerkfassaden und blickt zurück auf eine über 800-jährige Geschichte. Im Renaissanceschloss der Welfenherzöge präsentiert sich über drei Etagen die Kulturgeschichte der Südheide. Ein beliebtes Ausflugsziel ist die Gifhorner Heide, das Badeparadies am Tankumsee und das Otter-Zentrum in Hankensbüttel. 10

Südheide Gifhorn GmbH · www.suedheide-gifhorn.de

Götter, Gräber und Geschichte(n) im Roemer- und Pelizaeus-Museum Hildesheim Das Roemer- und Pelizaeus-Museum ist eines der bedeutendsten Museen Norddeutschlands und vor allem bekannt durch seine weltberühmten Schätze altägyptischer Kunst. Im Zentrum stehen dabei die über 4.000 Jahre alten Funde vom Plateau der Pyramiden von Giza – darunter auch die einzigartige, lebensgroße Statue des Hemiunu, der den Bau der Cheops-Pyramide leitete.

11

Roemer- und Pelizaeus-Museum Hildesheim www.rpmuseum.de · www.giza-ausstellung.de

2011 steht ganz im Zeichen des 100. Geburtstags dieser großen Sammlung: Am 26. Februar 2011 öffnet der letzte Teil der neu konzipierten Dauerausstellung ÄGYPTEN seine Pforten. Der Tod in der Wüste widmet sich den Jenseitsvorstellungen der alten Ägypter, zu denen die Hildesheimer Sammlung einen großen Schatz einzigartiger Stücke bietet. Vom 16. April bis 21. August 2011 folgt unter dem Titel GIZA – Am Fuß der großen Pyramiden eine weltweit einmalige Sonderausstellung zu den berühmten Grabungen von Giza. In Zusammenarbeit mit internationalen Partnern vereint sie in Hildes­heim erstmals wieder Objekte, die seit den Ausgrabungen vor mehr als 100 Jahren durch Fundteilung getrennt waren.


historisch

Hildesheim

– reich an Geschichte und Kultur Hildesheim, 30 Kilometer südlich von Hannover gelegen, hat touristisch viel zu bieten: Besonders berühmt ist Hildesheim für seine Kirchen, von denen der Mariendom und die 1.000-jährige St. Michaeliskirche 1985 als außergewöhnliches Zeugnis der religiösen Kunst der Romanik als UNESCO-Welterbestätte anerkannt wurden. Beeindruckend ist die große Zahl historischer Ausstattungsstücke der Kirchen. Für Aufmerksamkeit sorgt außerdem der sagenumwobene 1.000-jährige Rosenstock, der an der Apsis des Domes rankt.

„Hildesheim zum Kennenlernen“ Unter diesem Motto führt ein zweistündiger Stadtrundgang vom historischen Marktplatz zu den UNESCO-Welterbekirchen St. Michaelis und Dom. Die Stadtführung ist ideal dafür geeignet, einen ersten Überblick über die Stadtgeschichte und die wichtigsten Sehenswürdigkeiten zu bekommen. Infos und Buchung unter www.hildesheim.de/tourismus

Die Hildesheimer Museen beherbergen kunstgeschichtliche Kostbarkeiten von Weltrang. Das Roe­mer- und Pelizaeus-Museum ist bekannt für seine 100 Jahre alte Altägypten-Sammlung, die zu den bedeutendsten in Europa gehört, und veranstaltet regelmäßig hochkarätige Sonderausstellungen zu verschiedenen Themen. Im berühmten Knochenhauer-Amtshaus befindet sich das Stadtmuseum mit Präsentationen zur Geschichte Hildesheims und der Region. Es befindet sich direkt am historischen Marktplatz, dem touristischen Mittelpunkt Hildesheims. Mit seinen imposanten Fachwerkhäusern versetzt der Marktplatz Besucher zurück in vergangene Jahrhunderte. In der Theaterszene macht sich Hildesheim einen Namen mit dem Theater für Niedersachsen (TfN), das von hier aus das ganze Bundesland bespielt. Aber auch die freie Theater- und Kulturszene sowie mehr als 7.500 Studierende und ein buntes Veranstaltungsprogramm machen Hildesheim zu einer Großstadt voller Leben und Kreativität.

Museumstage

12

tourist information Hildesheim www.hildesheim.de/tourismus 

Entdecken Sie Hildesheims Schätze, zum Beispiel im Rahmen der „Museumstage“: zwei Übernachtungen inkl. Frühstücksbuffet im 4-Sterne-Hotel, Begrüßungscocktail, 4-Gang-Menü, Museumseintritt entweder für das Stadtmuseum oder das Roemer- und PelizaeusMuseum Hildesheim für 136,50 € pro Person im Doppelzimmer.

17


18

historisch

Hann. Münden

– Fachwerk- und Dreiflüssestadt

Schöner shoppen in Hann. Münden Zauberhaft einkaufen lässt es sich in der Altstadt Hann. Mündens. Viele kleine Fachgeschäfte mit individuellem Angebot, urige Antiquitätenläden mit ihren Raritäten und kulinarische Spezialitäten gibt es zu entdecken. Und das für die ganze Familie auch an jedem 1. Sonntag im Monat von 14.00 bis 18.00 Uhr.

Wie kaum eine andere Stadt ist Hann. Münden durch seine Lage an den drei Flüssen und seine über 700 Fachwerkhäuser aus 6 Jahrhunderten geprägt. Prächtige Fachwerkbauten aus allen Stilepochen, Wehrtürme, Befestigungsanlagen, Welfenschloss, Steinbrücke und das Weserrenaissance-Rathaus sind Spiegelbild einer reichen Vergangenheit. Dank intensiver Sanierungsbemühungen gilt Hann. Münden heute als Fachwerkstadt von europäischem Rang. Interaktive Wasserspiele zieren zentrale Innenstadtplätze und sind Anziehungspunkt für Groß und Klein. Entdecken Sie prachtvolle Fachwerkbauten mit ihren Inschriften, Erkern, historischen Türen und Portalen. Kehren Sie ein in urige Lokale oder folgen Sie einem der geführten Stadtrundgänge. Geschichte wird in Hann. Münden erlebbar. Die Altstadt mit ihren idyllischen Gassen und Straßen lädt auch sonntags bei verkaufsoffenen Geschäften und Cafés zum Bummeln und Verweilen ein. Vielleicht begegnen Sie dann auch dem legendären Barockarzt Doktor Eisenbart, der hier von Mai bis Oktober samstags um 13.30 Uhr im Rathaus Besucher auf skurrile und humorvolle Weise von ihren Zahnschmerzen befreit.

13

Touristik Naturpark Münden e. V. www.hann.muenden-tourismus.de

„Wo Werra sich und Fulda küssen, sie ihren Namen büßen müssen, und hier entsteht durch diesen Kuss, Deutsch bis zum Meer der Weserfluss“ Direkt am poetischen Weserstein, der 1899 am Zusammenfluss von Werra und Fulda zur Weser aufgestellt wurde, starten die Schiffe zu regelmäßigen Rundfahrten und genießen Wohnmobilisten idyllische Stellplätze. www.hann.muenden-tourismus.de/hann -muenden-fuer/camper-und-wohnmobilisten.html

Hann. Münden ist ein beliebtes Städtereiseziel mit viel Flair. Von individuellen Fachwerkhotels bis hin zu Wohnmobilstellplätzen finden Sie online buchbare Unterkünfte für jeden Geldbeutel. Die Tourist-Information bietet umfassende Informationen zu allen Angeboten und Themen in Ihrer Landessprache auf den Internetseiten www.hann.muenden-tourismus.de

Tipp


historisch

Wer im Sommer nach Hameln kommt, kann den Pfeifer sogar live erleben. Das Rattenfänger-Freilichtspiel lockt von Mitte Mai bis Mitte September jeden Sonntag um 12 Uhr Tausende von Besuchern in die Altstadt. Das humorvolle Rattenfänger-Musical „RATS“ ist jeden Mittwoch um 16.30 Uhr zu erleben. Beide Attraktionen werden für die Besucher kostenfrei angeboten.

Rattenfängerstadt Hameln Hameln, Perle des Weserberglandes und Heimat der geheimnisvollen Rattenfängersage, liegt ca. 45 km südwestlich der Landeshauptstadt. Die 60.000-Einwohner-Stadt besticht auf den ersten Blick mit einer faszinierenden Architektur, geheimnisvoller Historie und landschaftlichen Reizen. Bereits ein Spaziergang durch die Innenstadt ist eine Attraktion. Noch besser: Man setzt sich in eines der Straßencafés und bestaunt den ungewöhnlichen Baustil bei einer Tasse Kaffee. Architekturfreunde bezeichnen die Hamelner Altstadt als Juwel der Weserrenaissance, die steinernen Zeitzeugen erzählen jedoch vor allem über die Geschichte der Rattenfängerstadt, wie z. B. das Rattenfängerhaus von 1602 mit der Inschrift vom Kinderauszug – das wohl bekannteste historische Ereignis in Hameln. 1284 sollen 130 Kinder aus Hameln auf rätselhafte Weise verschwunden sein. Hieraus nährt sich die Sage vom wunderlichen Rattenfänger, der aus Rache die Kinder aus der Stadt geführt ha-

ben soll. Überall – nicht nur im sehenswerten Museum – begegnet man in Hameln diesem ungewöhnlichen Gesellen – denn die Sage vom Rattenfänger ist bis heute allgegenwärtig.

Hier muss sich der Besucher nicht zwischen Sightseeing und Shopping entscheiden. Die liebevoll restaurierten Häuser im Weserrenaissance-Stil mit ihren holzgeschnitzten Fratzen und Neidköpfen, den goldenen Inschriften auf Giebelbalken und den farbenprächtigen Fassaden beherbergen jede Menge Geschäfte, in denen es sich hervorragend stöbern lässt.

Bei einem Rundgang durch die Stadt empfiehlt sich ein Besuch in der Glasbläserei im historischen Pulverturm. Auch an der Weser kommt der Besucher nicht vorbei. Die Uferpromenade lädt zu herrlichen Spaziergängen ein oder ist Startpunkt für eine Fahrradtour durch das Weserbergland. Gemütlich erkundet man die Umgebung von Hameln auf einem der Weserschiffe.

14

Hameln Marketing und Tourismus GmbH www.hameln.de 

19


20

historisch

Raumerlebnis Huldigungssaal: Der frühere Ratssitzungssaal im historischen Goslarer Rathaus ist ein wertvolles Kleinod spätgotischer Raumkunst und mit eindrucksvollen Kunstwerken rundum ausgemalt. In einer originalgetreuen Replik wird mit einer Multimedia-Präsentation die Geschichte des Raumes anschaulich erklärt. www.goslar.de

Goslar

– lebendige 1.000jährige Geschichte

Die tausendjährige Stadt Goslar ist ein erlebnisreiches Städtereiseziel und liegt zudem in herrlicher Natur direkt am Harz. Ihr besonderes traditionsreiches Flair und kulturelle Schätze wie der historische Altstadtkern, Kirchen und Museen sind ein besonderes Erlebnis (nicht nur) für Kulturbegeisterte, aber auch wer im Urlaub einfach nur ausspannen möchte,

ist in Goslar richtig. Die Atmosphäre in den schmalen Gassen oder auf dem belebten Marktplatz mit seinen Cafés und Restaurants lädt zum Bummeln und Genießen ein. Das Erzbergwerk Rammelsberg und die Altstadt von Goslar wurden 1992 zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt, das 2010 um die „Oberharzer Wasserwirt-

15

Tourist-Information der GOSLAR marketing gmbh www.goslar.de 

schaft“ erweitert wurde. Eine eindrucksvolle Auszeichnung, die die Zeugnisse des Bergbaus und der Stadtgeschichte Goslars zu einem der wertvollsten Kulturdenkmäler Deutschlands macht. Weitere Attraktionen der Stadt sind die monumentale Kaiserpfalz und das Mönchehaus Museum mit seinen herausragenden Ausstellungen moderner Kunst.

Hahnenklee

– reizvoll zu jeder Jahreszeit Der etwa 16 km südlich von Goslar gelegene heilklimatische Kurort Hahnenklee-Bockswiese liegt auf einem sonnigen Hochplateau und ist der ideale Ferienort für Groß und Klein. Egal, ob Sie lieber einen gemütlichen Spaziergang entlang der Kranicher Teiche im Kurpark machen möchten, auf dem Liebesbankweg mit liebevoll gestalteten Bänken und sagenhaften Ausblicken über das Harzer Vorland verweilen oder das weitverzweigte Wanderwegenetz in und um Hahnenklee-Bockswiese erkun16

den wollen – die vielen Möglichkeiten der Freizeitgestaltung sorgen sowohl für Ruhe und Entspannung, als auch Abwechslung und Unterhaltung. Ausführliche Informationen erhalten Sie beispielsweise bei einem Ortsrundgang unter sachkundiger Leitung. Auf gut ausgebauten Wanderwegen rund um die Oberharzer Wasserwirtschaft führen Sie auch unsere Wanderführer durch die reizvolle Landschaft.

HAHNENKLEE tourismus marketing gmbh www.hahnenklee.de 

Entdecken Sie die Schönheiten und Sehenswürdigkeiten von Hahnenklee-Bockswiese, wie zum Beispiel die einzigartige Stabkirche. Die Stabkirche, das Wahrzeichen Hahnenklees, ist eine einmalige, nach norwegischem Vorbild erbaute Kirche aus Holz. Sie beeindruckt u. a. durch ein modernes, vier Oktaven umfassendes Carillon. Schauen und hören Sie selbst! www.stabkirche.de 


historisch

Wolfenbüttel

– Welfenresidenz und Stadt des Jägermeister

Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel Ein Muss für jeden Besucher ist die weltberühmte Bibliothek, Hort der prächtigsten und wertvollsten Handschriften des Mittelalters wie dem Evangeliar Heinrichs des Löwen. Berühmtester Bibliothekar war Lessing, dem zu Ehren neben der Bibliothek im Lessinghaus ein Literaturmuseum eingerichtet wurde.

Mit Casanova auf Schloss Wolfenbüttel festlich dinieren, Herrn Lessing zur Kaffeetafel ins Hotel bitten, unseren weltbekannten „Jägermeister“ kosten oder die berühmte Herzog August Bibliothek, Heimat des Evangeliars Heinrichs des Löwen, bestaunen … wo sonst außer in Wolfenbüttel, der lebendigen Fachwerkstadt zwischen Harz und Heide, kann man diese außergewöhnlichen Dinge erleben! Beginnen Sie Ihren Besuch in unserer Stadt mit einer Entdeckertour durch die Altstadt und lernen Sie „Klein Venedig“, die fürstliche Freiheit, die imposanten Kirchenbauten und das Schlossviertel kennen. Ihr kompetenter Stadtführer begleitet Sie anschließend in eines unserer Altstadtrestaurants, in denen Sie sich für weitere Unternehmungen stärken können. Eine Erlebnisführung mit dem Tanzmeister durch die herzoglichen Staatsappartements im Schloss und eine abschließende Kaffeetafel runden einen unvergesslichen Tag in Wolfenbüttel ab.

Jägermeister + Kultur + Genuss = Wolfenbüttel Erleben Sie eine interessante Führung durch das Werk der berühmten Firma Jägermeister, die den leckeren Kräuterlikör produziert, addieren Sie dazu einen Bummel durch die historische Altstadt und fügen Sie ein leckeres Mahl in einem Altstadtlokal hinzu – dann kann das Ergebnis nur Wolfenbüttel sein! Infos und Buchung unter www.wolfenbuettel-tourismus.de

Am besten entdecken Sie unsere Stadt und die herrliche Umgebung jedoch, wenn Sie ein paar Tage bei uns bleiben. Unser Angebot „Drei wundervolle Tage in Wolfenbüttel“ lässt neben Besichtigungen und Führungen Zeit für genussvolle Abendmenüs und Besuche von kulturellen Veranstaltungen. Und Zeit für einen Ausflug in die interessante Umgebung, wie den Harz, die Welterbestädte Goslar, Quedlinburg oder Hildesheim, zum Mühlenmuseum in Gifhorn oder in die Autostadt Wolfsburg: Alle Ziele sind nicht weiter als 50 km von Wolfenbüttel entfernt. Klingt das nicht gut?

17

Stadtmarketing Wolfenbüttel GmbH & Co.KG www.wolfenbuettel-tourismus.de 

21


22

historisch

Emsland

– Von Kornbrennern, Nachtwächtern und Kivelingen Tipp Alle drei Städte liegen im Grünen und am Wasser und sind ideale Startpunkte für Rad- und Kanutouren. Das Kanu- und Klettercamp in Lingen bietet Abenteuer für alle Altersklassen und Meppen kombiniert die Touren zu einem Zwei-Flüsse-Erlebnis. Haselünne liegt an der HaseEms-Tour mit schönen Bauernhofcafés – auch hier ist der Wechsel zum Kanu möglich.

Lingen ist die größte Stadt im Emsland. Das lebendige Zentrum lädt zu Shoppingtouren ein, auch Museum und Kunsthalle sind nicht weit. Die Cafés auf dem historischen Marktplatz sind ideal für eine genussvolle Pause. Die Kivelinge, junge Bürgersöhne der Stadt in mittelalterlicher Tracht, führen die Gruppen mit Trommelschlag. Meppen ist die Stadt am Wasser. Ems und Hase treffen sich hier. In der Altstadt sehenswert: die barocke Gymnasialkirche, das Stadtmuseum und das alte Rathaus. Musiktheater im Sommer bietet die Freilichtbühne. Besucher genießen den kulinarischen Stadtrundgang oder folgen dem Nachtwächter. Haselünne, älteste Stadt im Emsland, ist bekannt für ihre Kornbrennereien. Der Berentzen-Hof und die Kornbrennerei Heydt bieten Führungen an, die Brennerei Rosche eine „Korn-Academie“. Natürlich darf probiert werden. Gruppen absolvieren das „WacholderAbitur“ und genießen den Haselünner See mit seinen Wassersportmöglichkeiten. 18

Emsland Touristik GmbH www.emsland.com 

Emsland

– Von Traumschiffen, Sportbooten und Pünten

18

Emsland Touristik GmbH www.emsland.com 

Papenburg – der Name steht für traumhafte Kreuzfahrtschiffe, die in der bekannten Meyer Werft gebaut und vor Tausenden von Zuschauern über die Ems in die Nordsee überführt werden. Der Blick in das Baudock der Meyer Werft ist spektakulär! Die zumeist blumengeschmückten Klapp- und Drehbrücken und die historischen Schiffe in den langen Kanälen machen das Stadtbild besonders sehenswert. Gut Altenkamp, Meyers Mühle und die VonVelen-Museumsanlage liegen auf den vielen Radrouten, die sich in Papenburg vor dem Alten Rathaus und der Brigg Friederike kreuzen. Haren (Ems), die Schifferstadt: 300 Seeschiffe und 50 Binnenschiffe sind für die Harener Reeder unterwegs. Nicht weit vom idyllisch gelegenen Schifffahrtsmuseum mit der Spitzpünte Helene legt das Fahrgastschiff Amisia zu Rundfahrten auf der Ems ab. Sport- und Freizeitkapitäne befahren den Haren-Rütenbrock-Kanal bis in die Niederlande. Für Haren-Besucher ein Muss: der Emsland-Dom, das Mühlenmuseum und das Ferienzentrum Schloss Dankern.

Die Geschichte Papenburgs wird im „Zeitspeicher“ an der Alten Werft erlebnisreich und interaktiv aufbereitet und bietet viele Mitmachmöglichkeiten. In Haren liegt mit Schloss Dankern ein Ferienzentrum, das keine Wünsche offenlässt. Das 5.000 m2 große überdachte Spieleland lässt auch bei Regenwetter keine Langeweile aufkommen. www.emsland.com


maritim

Maritimer Charme Ahoi! Begleiten Sie uns auf große Fahrt durch die schönsten maritimen Städte Niedersachsens. Ankern Sie mit uns an emsigen Häfen und idyllischen Fischerdörfern. Erfahren Sie Wissenswertes über das UNESCO-Weltnaturerbe Wattenmeer und seine Bewohner – und lauschen Sie dem herrlichen Seemannsgarn der Fischer. Kapern Sie Museumsschiffe und gehen Sie mit uns auf Tauchstation in die wunderschöne Unterwasserwelt. Gestärkt wird sich mit frisch gefischtem Fisch aus Neptuns Reich in einem der gemütlichen Hafenrestaurants – oder mit Krabben direkt vom Kutter am Hafenbecken. Gehen Sie auf Spurensuche im Auswandererhaus oder blicken Sie in die Zukunft am JadeWeserPort. Sie möchten selbst die Segel setzen? Kein Problem – hier finden Sie garantiert immer eine handbreit Wasser unterm Kiel. Schippern Sie über Flüsse und Kanäle durch das Binnenland, vorbei an Leuchttürmen, Ozeanriesen, malerischen Dörfern und Moorlandschaften – immer begleitet von einer frischen Brise. Alle Mann an Bord? Dann kann die Reise ja beginnen: „Leinen los und volle Kraft voraus!“

23


24

maritim

Wilhelmshaven – Marine- und Hafenstadt

Maritime Eleganz

Hafen-Feeling pur, City-Life und maritime Attraktionen – die Nordseestadt Wilhelmshaven am südlichen Jadebusen bietet mehr als See und Sonne. Zahlreiche kulturelle Einrichtungen laden zu Theater, Kunst, Musik und Comedy ein. Auf der „Maritimen Meile Wilhelmshaven“ reihen sich sechs Erlebniswelten aneinander, die das Thema „Meer“ näher bringen: das Küstenmuseum, das Aquarium, das Deutsche Marinemuseum, das Wattenmeerhaus, die Nordsee-Welten und die Hafenrundfahrten mit MS Harle Kurier. Markantes Wahrzeichen der Stadt ist die über 100 Jahre alte Kaiser-WilhelmBrücke. Das eiserne Bauwerk thront über dem Großen Hafen. Hier ankern jedes Jahr zahlreiche Traditionssegler aus ganz Europa, besonders zum weit über die Grenzen der Stadt bekannten „Wochenende an der Jade“ und dem „JadeWeserPort-CUP“. Ein buntes Rahmenprogramm aus Musik, Entertainment, Spiel und Spaß lockt dann Tausende Besucher in die Jadestadt.

19

Wilhelmshaven Touristik & Freizeit GmbH www.wilhelmshaven-touristik.de

Im COLUMBIA Hotel Wilhelmshaven übernachten Sie mit Panoramablick über den Großen Hafen. Hier erwarten Sie ein Frühstücksbuffet, ein 3-Gang-Dinner im Restaurant „Harbour View“, eine 30-minütige Rückenmassage, das COLUMBIAWohlfühlpaket mit vielen Extras sowie ein Besuch im Küstenmuseum. Ab 210 € pro Person im DZ.

Von der Südstrandpromenade aus können Sie Ihren Blick über das UNESCO-Weltnaturerbe Wattenmeer schweifen lassen. Während der Saison starten Schiffe zu Hafenrundfahrten und zur Hochseeinsel Helgoland.

Hafen-Zukunft hautnah erleben Sie auf der Wasserbaustelle des JadeWeserPorts. Der einzige Tiefwasserhafen Deutschlands wird ab 2012 die größten Containerschiffe der Welt empfangen. Segeln, surfen, rudern oder Kanu fahren – Wassersportler finden hier ideale Voraussetzungen. Auch Landratten kommen hier garantiert auf ihre Kosten, wie zum Beispiel beim Golfen oder Radfahren.

Von Schutzmännern, Mördern und Halunken Begeben Sie sich mit dem Rad auf eine Reise durch die Wilhelmshavener Polizei- und Justizgeschichte, die Sie zu Schauplätzen unterschiedlicher Verbrechen und abschließend in den Museumsbunker der Justizvollzugsanstalt führt. www.wilhelmshaven-touristik.de


maritim

Leer

– das Tor Ostfrieslands

Die malerisch schöne Leeraner Altstadt mit dem historischen Rathaus, ihren zahlreich liebevoll restaurierten Gebäuden, den sehenswerten Geschäftshäusern, Kirchen und kleinen Gassen ist das Herzstück von Leer. Die Leeraner Altstadt ist direkt mit der attraktiven Fußgängerzone und dem sehenswerten Museums- und Freizeithafen verbunden.

Die Fußgängerzone mit ihrer gelungenen Mischung aus modernem Einkaufserlebnis verbunden mit den Traditionsgeschäften und ergänzt durch gemütliche Restaurants, Cafés und Teestuben macht die Stadt Leer zu der Einkaufsstadt in Ostfriesland. Der Leeraner Hafen verbindet Geschichte und Moderne auf eindrucksvolle Weise. Dem historischen Museumshafen steht die moderne

Worpswede

– Kunst und Kultur entdecken

Worpswede ist eine künstlerische „Metropole“ inmitten ländlicher Ruhe und Natur. Vor den Toren Bremens im Teufelsmoor gelegen, lassen sich im bedeutendsten deutschen Künstlerdorf Museums- und Atelierbesuch, Kunst und Architektur, Künstlergärten und Moorlandschaft zu einem unvergesslichen Urlaubserlebnis verknüpfen. Zurzeit werden die großen Museen sukzessive modernisiert. 2012 präsentieren die Worpsweder Museen eine umfangreiche Retrospektive zum vielseitigen Werk des Künstlers Heinrich Vogeler. 21

Kulturland Teufelsmoor, Worpswede www.worpswede.de · www.teufelsmoor.de

Nesse-Halbinsel gegenüber. Die NesseHalbinsel ist durch die architektonisch einmalige Fußgängerbrücke mit der Altstadt und Fußgängerzone verbunden. Nehmen Sie an einer Hafenrundfahrt teil und genießen Sie im Anschluss bei einer Tasse Tee das Flair der Hafenstadt.

Lassen Sie sich bei einer Führung von der Evenburg und dem wunderschönen Schlosspark verzaubern.

20

Stadt Leer (Ostfriesland) www.leer.de

25


26

maritim

Bremerhaven

– Meer erleben

Seefischkochstudio im Schaufenster Fischereihafen Bei seiner Kochshow mit Leckereien aus „Neptuns Reich” verrät Küchenmeister Michael Gorich Tipps und Tricks. Fischgerichte von klassisch bis modern. Im Anschluss gibt es ein kalt-warmes Fisch-Buffet.

22

BIS Bremerhaven Touristik www.bremerhaven-tourism.de www.bremerhaven.de

Wo die Weser in die Nordsee mündet, liegt die größte Stadt an der deutschen Nordseeküste, Bremerhaven. Mit emotionalen Inszenierungen und spannender Wissensvermittlung faszinieren die Havenwelten Bremerhaven: im Deutschen Auswandererhaus® ist die Auswandererzeit noch lebendig, im Klimahaus® Bremerhaven 8° Ost geht die Reise durch die Klimazonen der Erde. Im Deutschen Schiffahrtsmuseum liegt die älteste Kogge der Welt und im Zoo am Meer tummeln sich Eisbären, Pinguine und Co. Ozeanriesen nehmen Kurs auf die Seestadt, Museumsschiffe präsentieren sich im Hafen und die HafenBus-Tour ermöglicht Einblicke in den Auto- und Containerumschlag in den Überseehäfen. Das Historische Museum Bremerhaven führt in vergangene Arbeits- und Lebenswelten unserer Küste und im Schaufenster Fischereihafen kann man Fisch live erleben: im Atlanticum mit Meerwasseraquarium, auf dem Trawler „Gera“, im Seefischkochstudio oder im Restaurant. Ein erlebnisreicher Mix aus maritimer Tradition und Moderne erwartet Sie.

Die Übernachtungen auf dem Leuchtturm Roter Sand sind äußerst beliebt. Die Termine für das Folgejahr stehen ab Mitte November fest. Wer also auf dem denkmalgeschützten Turm (der übrigens sagenumwoben ist, denn der Rote Sand der Sandbank stammt der Sage nach vom Riesen Rik) sollte sich frühzeitig einen Platz sichern. Die Fahrten finden ab Mai statt. Infos und Buchung unter www.bremerhaven-tourism.de


Zwei maritime Hansestädte

maritim

in der Urlaubsregion Altes Land am Elbstrom

Die 1.000-jährigen Schwestern Buxtehude und Stade Der größte Obstgarten Deutschlands ist das Alte Land mit seinen über 16 Millionen Obstbäumen. Auf fast 100 Kilometern begleitet die fruchtig-maritime Urlaubsregion „Altes Land am Elbstrom“ die Elbe auf ihrem Weg zur Mündung in die Nordsee. Umgeben von einem Blütenmeer inmitten einer einzigartigen Landschaft liegen zwei charmante Hansestädte: Buxtehude und Stade.

Zwei charmante mittelalterliche Hansestädte Buxtehude – Schlau, wer schon da ist. Es gibt ihn wirklich, den Heimatort von Has´ und Igel, deren Wettlauf weltbekannt ist. Hier mutet ein Bummel durch die Altstadt an wie eine Reise durch die gute alte Zeit; vorige Jahrhunderte werden lebendig. Tauchen Sie ein in die engen kopfsteingepflasterten Gassen; lassen Sie sich verzaubern von den sorgfältig restaurierten Kaufmannshäusern mit ihren kunstvoll verzierten Fachwerkgiebeln.

Stade – Frischer Wind im Norden. Wo vor langer Zeit Hanseschiffe entladen wurden, findet man heute kleine Fachgeschäfte, gemütliche Kneipen und Cafés mit einladenden Sommerterrassen direkt am Wasser. Der Hansehafen inmitten der sehenswerten Altstadt mit Museumsschiff, Ausflugsschiffen und Sportskippern im belebten Stadthafen nebenan zeigt, dass die traditionelle Verbundenheit Stades mit Wasser und Schifffahrt fortgelebt wird.

Has-und-Igel-Tour

Auf den Spuren der Hanse

Geschichte und Geschichten aus Buxtehude erzählen Ihnen Has´ und Igel bei einer amüsanten Stadtführung durch die Altstadt. Gehen Sie mit ihnen auf Entdeckungsreise und lauschen Sie den Erzählungen vom Wettlauf und der Jungmühle. Dauer 90 Minuten.

Wandern Sie bei einem geführten Stadtrundgang durch 350 Jahre Hansegeschichte. Dabei erzählen acht unterschiedliche Figuren im historischen Gewand unterhaltsame Geschichten des Alltags aus der Zeit der Hanse. Dauer 90 Minuten.

23

Tourismusverband Landkreis Stade/Elbe e. V. www.urlaubsregion-altesland.de

27


28

Wann ist Ihr Leibgericht?

Kulinarische Zeitreisen durch Niedersachsens Städte

Gutes Essen gehört für Sie zu einer Städtereise dazu? Sie speisen gerne im exklusiven Ambiente oder probieren Gerichte, die nach historischen Rezepten zubereitet werden? Dann begeben Sie sich auf kulinarische Zeitreisen durch Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft der Städte Niedersachsens! Bei Ihrer kulturellen Zeitreise genießen Sie die dazu passenden kulinarischen Besonderheiten der entsprechenden Epoche und schlemmen von der traditionellen niedersächsischen Küche bis zur futuristischen Sternecuisine.

leckere Süßspeisenspezialität, den Buchweizenpfannkuchen. Unbedingt ausprobieren!

Starten Sie Ihre Zeitreise in der Vergangenheit und lernen Sie die Braunschweiger Mumme kennen, eine Spezialität aus dem Mittelalter. Fürstlich Speisen lässt es sich im barocken Ambiente des Celler Schlosses und in Hameln treffen Sie den berühmten Sohn der Stadt, dem die „flambierten Rattenschwänze“ gewidmet sind.

Sie möchten einmal wieder Student sein? Eine Reise zurück in Ihre eigene Studentenzeit unternehmen Sie in Göttingen, wo man herrlich in urigen Kneipen sitzen kann, aber auch eine echte Fernsehköchin trifft! Auch in Oldenburg kann man Studentenflair genießen. In der Heimat der ersten Grünkohlakademie Europas machen Sie Ihren Bachelor im Fach „Grünkohl“. Lassen Sie sich überraschen, welch leckere Gerichte man aus dem Trendgemüse Grünkohl zaubern kann.

Erfrischend maritim geht es an der Küste Niedersachsens in Wilhelmshaven und Bremerhaven weiter. Bei einem Kochkurs lernen Sie verschiedene Zubereitungsmöglichkeiten von Fischspezialitäten kennen oder Sie probieren Köstlichkeiten aus dem UNESCOWeltnaturerbe Wattenmeer. Noch mehr maritimes Flair gewünscht? In Papenburg treffen Sie neben Ozeanriesen auf eine

Erstklassige Sterneküche genießt man in Wolfsburg. Hoch über den Dächern in einem Museum oder im außergewöhnlichen Ambiente der Autostadt finden Sie in den Speisekarten von Sterneköchen die leckersten Gerichte. Und diese sind auch noch ökologisch zubereitet!

In Niedersachsens Städten gibt es viel zu entdecken und zu erschmecken! Aktuelle kulinarische Städtearrangements finden Sie auf www.staedtereisen-niedersachsen.de


Willkommen in klangvollen Kulturstädten: Die PartiTouren

Beschreibungen zu den PartiTouren-Angeboten finden Sie

Niedersachsen bieten Ihnen außergewöhnliche Konzert-

im Internet sowie in der PartiTouren-Broschüre. Hellhörig

Erlebnisse mit exklusivem Rahmenprogramm und indivi-

geworden? Dann ordern Sie Ihr kostenloses Exemplar:

dueller Note in Niedersachsens schönsten Städten.

Tel. 0511/27048877; bestellung@partitouren-niedersachsen.de

Extra für Sie komponiert!

www.partitouren-niedersachsen.de

Ihr kleiner Urlaub mit Musik.

www.fassmer-marketing.de

Sounds and the City

PartiTouren NIEDERSACHSEN

Niedersachsen entdecken

– schnell, preiswert und umweltfreundlich mit der Bahn

Sparpreise Mit den Sparpreisen der Bahn können Sie die schönsten Städte Niedersachsens schon ab € 29,– in der 2. Klasse bzw. ab € 49,– in der 1. Klasse aus ganz Deutschland erreichen, einfache Fahrt auch im ICE. Zu zweit fahren Sie in der 2. Klasse schon ab € 49,–, bis zu 3 weitere Personen zahlen jeweils ab € 20,–. BahnCard 25-Inhaber erhalten auf alle Sparpreise zusätzlich 25 Prozent Rabatt. Familienkinder unter 15 Jahren, die auf der Fahrkarte eines Eltern-/Großeltern-

teils eingetragen sind, reisen kostenlos mit. Es besteht Zugbindung und 3 Tage Vorkaufsfrist, solange der Vorrat reicht. Gruppe&Spar Gemeinsam macht das Reisen noch mehr Spaß! Mit unseren Gruppe&Spar-Angeboten ab 6 Personen können Sie im Fernverkehr die Fahrtkosten um bis zu 70 Prozent gegenüber dem Normalpreis senken. Verreisen Sie bequem sowie stress- und staufrei mit dem Verein, Freunden, Bekannten oder Kollegen. Sie schonen nicht nur Ihren Geldbeutel, sondern leisten gleichzeitig einen aktiven Beitrag zum Klimaschutz.

Niedersachsen-Ticket: Ob als Single, zu zweit oder mit Freunden, mit dem Niedersachsen-Ticket sind Sie immer günstig unterwegs. Einen Tag lang können Sie in der 2. Klasse der Nahverkehrszüge der Deutschen Bahn und aller teilnehmenden Eisenbahnen sowie in den Verkehrsmitteln der Verkehrsverbünde kreuz und quer durch Niedersachsen, Bremen und Hamburg reisen. Montags bis freitags gilt das Ticket von 9 Uhr bis 3 Uhr des Folgetages, am Wochenende und an gesetzlichen Feiertagen sogar ganztägig. Stand: Januar 2011


30

modern

Design und Architektur von Weltrang

Über 1.000 Jahre Architekturgeschichte und Designerprodukte aus mehreren Jahrhunderten warten in Niedersachsen darauf, entdeckt zu werden. Begeben Sie sich auf die Suche nach Designklassikern und aktuellen Kollektionen, nach Baudenkmälern und avantgardistischer Architektur, nach traditioneller Handwerkskunst und zeitgemäßem Design. Der zum UNESCO-Welterbe gehörende Hildesheimer Mariendom, 100-jährige Denkmäler der Industriekultur und aktuelle Gebäude von weltberühmten Architekten wie Frank Gehry oder Zaha Hadid bilden dabei nur die „großen“ Highlights in Sachen Architektur. In allen Regionen Niedersachsens finden sich Museen, Hotels, Erlebnisparks und Fabrikationsstätten, die im wahr­s­ ten Sinne des Wortes sehenswerte Beispiele für Architektur und

Interior-Design darstellen – angefangen bei Hannovers Designer-Bushaltestellen bis hin zum Kunstmuseum in der Stadt Celle. Und was für die Baukunst gilt, gilt erst recht für niedersächsisches Design. Finden Sie bei Führungen durch Produktionsstätten heraus, wo Niedersachsens Exportschlager entstehen, decken Sie sich in Fabrikverkäufen mit den neuesten Kreationen „made in Niedersachsen“ ein oder machen Sie in Museen und Ausstellungen einen Abstecher in die lange Geschichte von Kunsthandwerk und Design. Auf den folgenden Seiten möchten wir Ihnen einen kleinen Vorgeschmack auf das geben, was Niedersachsen Ihnen zu den Themen Design und Architektur zu bieten hat.


modern

Design & Architektur Ob Taschen von Bree, Fürstenberger Porzellan, Wilkhahn-Stühle oder der weltberühmte Jägermeister-Likör – diese Niedersachsen schätzt man in aller Welt. Und wo könnte man sie besser kennen lernen als in ihrer Heimat? Zum Beispiel in der Porzellanmanufaktur FÜRSTENBERG im Weserbergland. In der Besucherwerkstatt des Schlosses erleben Sie, wie einzigartige Porzellan-Kreationen entstehen. Ihr Markenzeichen: ein unterglasurblaues „F“, das für konstante Verarbeitungsqualität auf höchstem Niveau steht. Oder versuchen Sie, dem Geheimnis des Jägermeister-Likörs auf die Spur zu kom-

men – in der Lessingstadt Wolfenbüttel mit ihrer Herzog August Bibliothek, die im 17. Jahrhundert als achtes Weltwunder galt. Gehen Sie anschließend auf „Architek-Tour“, zum Beispiel in der Stadt Wolfsburg. Hier begeistert das Wissenschaftsmuseum phæno der Architektin Zaha Hadid mit seiner avantgardistischen Formgebung Jahr für Jahr Hunderttausende Besucher. Weitere architektonische Leckerbissen finden Sie mit dem Klimahaus® Bremerhaven 8° Ost, dem Hundertwasser-Bahnhof in Uelzen, den hannoverschen BUSSTOPS oder auch tief im Berg: mit dem HöhlenErlebnisZentrum Iberger Tropfsteinhöhle bei Osterode im Harz.

phæno Wolfsburg Die britische Tageszeitung „The Guardian“ bewertet das phæno als „eines der zwölf bedeutendsten modernen Bauwerke der Welt“. Der imposante Bau beeindruckt nicht nur durch seine avantgardistische Formensprache, sondern bietet auch flexible Nutzungsmöglichkeiten. Und ist damit genau richtig für das „Experimentiermuseum“ mit mehr als 350 interaktiven Exponaten aus Natur und Technik. Entworfen hat dieses einzigartige Architekturerlebnis die britisch-irakische Star-Architektin Zaha Hadid. Das im November 2005 eröffnete Gebäude bricht mit vielen Konventionen und setzte auch bautechnisch neue Maßstäbe. www.phaeno.de

HöhlenErlebnisZentrum Iberger Tropfsteinhöhle Unterirdisch ist hier nur die Ausstellung! Das erst im Juli 2008 eröffnete HöhlenErlebnisZentrum Iberger Tropfsteinhöhle macht die Erdgeschichte lebendig und ist ein herausragendes Beispiel für Ausstellungsarchitektur mit Erlebnischarakter. Dank des innovativen Konzepts gehört die Einrichtung zu den Preisträgern des nationalen Wettbewerbs „Deutschland – Land der Ideen“. www.hoehlen-erlebnis-zentrum.de

Porzellanmanufaktur FÜRSTENBERG Herzog Carl I. von Braunschweig war es, der den Anstoß zur Gründung der Porzellanmanufaktur FÜRSTENBERG gab. Dass das über 200 Jahre her ist, verraten die idyllische Schlossanlage und die zahlreichen Exponate im Porzellanmuseum – nicht aber das edle Porzellan im Werksverkauf. Hier finden Sie Geschirrserien von klassisch bis modern, ausgefallene Geschenkartikel und außergewöhnliche Designobjekte. www.fuerstenberg-porzellan.com

31


32

modern

„Kunstmuseum Celle mit Sammlung Robert Simon“ Kunst rund um die Uhr – in Celle fasziniert das weltweit erste 24-Stunden-Kunstmuseum tagsüber mit spannenden Ausstellungen und Werken verschiedenster Künstler. Nachts wird es selbst zur Lichtinstallation: Dann erstrahlt der gläserne, von innen farbig beleuchtete Glaskubus des Gebäudes. Eine internationale Fachjury setzte das Kunstmuseum Celle 2007 auf Platz fünf der zwölf besten Beispiele zeitgenössischer Architektur in Deutschland. Ebenfalls ausgezeichnet: das innovative Museumskonzept, das 2007 von der Initiative „Deutschland – Land der Ideen“ prämiert wurde. www.kunst.celle.de

Klimahaus® Bremerhaven 8° Ost Nicht nur die einzigartige Wissens- und Erlebniswelt rund um das Thema Klima ist einen Besuch wert, sondern allein schon die herausragende Architektur. Das Klimahaus® Bremerhaven 8° Ost besteht aus zwei eigentlich voneinander getrennten Teilen. Der Innenraum aus Beton wird von einer Glashülle umgeben, wobei das Gebäude nur mithilfe modernster Computertechniken realisiert werden konnte. Denn keine der Glasscheiben der 10.000 m2 großen Fläche gleicht der anderen. www.klimahaus-bremerhaven.de

„Hundertwasser-Bahnhof Uelzen“ Eine spannende Synthese aus wilhelminischer Bahnhofsarchitektur und Kunst mitten in der Lüneburger Heide: Die organische Farben- und Formensprache des Künstlers Friedensreich Hundertwasser macht aus dem 1887 gebauten Bahnhof der Stadt Uelzen ein Pflichtziel – nicht nur für Architektur- und Kunstinteressierte. www.uelzen.de

BUSSTOPS der üstra in Hannover So schön kann es sein, auf den Bus zu warten: International renommierte Architekten und Designer konzipierten insgesamt neun über die ganze Stadt verteilte Haltestellen – die BUSSTOPS. Im Rahmen des ambitionierten Projekts entstanden so in den Neunzigerjahren echte Designobjekte, die „Kunst im öffentlichen Raum“ einer konkreten Verwendung zuführen. www.uestra.de Suchwort „BUSSTOPS“ www.hannover.de


modern

Industriekultur & Architektur Sie denken bei Fabriken an graue Zweckbauten mit rauchenden Schloten? Dann wird es Zeit, dass Sie Niedersachsens Industriekultur kennen lernen. Zum Beispiel in der Stadt Nordhorn im Westen des Landes. Tauchen Sie im 1906 erbauten Povelturm in die industrielle Vergangenheit einer Stadt ein, die lange Zeit zu den bedeutendsten Zentren der Textilindus­ trie Deutschlands gehörte. Ein weiteres Highlight sind die von Carl Benscheidt und dem Architekt und BauhausGründer Walter Gropius erbaute Faguswerke in Alfeld bei Hannover, die als Schlüsselbau der Epoche gelten. Dass auch moderne Produktionsstätten Besuchern einiges zu bieten haben, beweisen zwei weitere Beispiele: Während Sie in der Meyer Werft in Papenburg erleben, wie die weltweit schönsten und größten Kreuzfahrtschiffe entstehen, entdecken Sie in der Autostadt Wolfsburg die faszinierende Welt der Automobilität – und sind spätestens danach ein echter Fan der niedersächsischen Industriekultur!

Autostadt und VW-Werk Wolfsburg Mit der Autostadt in Wolfsburg hat die Volkswagen AG ein bislang einzigartiges Erlebnis rund um Technik, Design und Geschichte des Automobils entworfen. Der Erlebnispark direkt neben dem Volkswagenwerk lockt nicht nur mit modernem Infotainment und Werkstouren – der Besuch des 25 Hektar großen Geländes ist auch ein Rundgang durch die zeitgenössische Architektur und Landschaftsarchitektur. Unübersehbar ragen die beiden gläsernen, jeweils 48 Meter hohen AutoTürme in die Höhe und bilden ein charakteristisches Wahrzeichen der Autostadt. www.autostadt.de

MEYER WERFT in Papenburg Wo Ozeanriesen und Kreuzfahrtschiffe vom Stapel laufen, gewinnen Sie neue Einblicke in eine alte Branche. Im Besucherzentrum der Meyer Werft in Papenburg erleben die Besucher die neusten Luxusliner aus nächster Nähe und tauchen ein in die beeindruckende Welt des Schiffbaus. Das Highlight: Die Ausdockung und Überführung der Luxusliner ist ein spektakuläres Ereignis und zieht jedes Jahr Tausende Menschen an. Besucher der Meyer Werft lernen von Schiffsmodellen und einer Musterkabine den modernen Schiffsbau kennen. www.meyerwerft.com

33


34

modern

Povelturm und Alte Weberei Nordhorn In Nordhorn hat die Textilgeschichte in Design und Architektur markante Spuren hinterlassen. Das Stadtmuseum nutzt zwei denkmalgeschützte Industriebauten der einstigen Textilfabrik Povel für seine Dauer- und Sonderausstellungen. Der Povelturm wurde 1906 als Staub- und Wasserturm errichtet und 1993/94 aufwendig restauriert. In ihm wird nicht nur die Industriekultur lebendig, sondern auch das Mode- und Werbedesign der Nordhorner Textilprodukte. Und in der nahe gelegenen Alten Weberei zeigen ehemalige Facharbeiter an funktionierenden Maschinen den Produktionsgang einer Textilfabrik. Auch die alten Villen der Fabrikanten zeugen von Nordhorns Vergangenheit als Textilstadt. www.nordhorn.de

Das Fagus-Werk Gropius Die 1911 von Carl Benscheidt und dem Architekt und BauhausGründer Walter Gropius erbaute Schuhleisten-Fabrik gilt als Schlüsselbau der Moderne – und das, obwohl es sich um das Erstlingswerk des später weltberühmten Architekten Walter Gropius handelt! In den als Weltkulturerbe nominierten Fagus-Werken wird heute noch produziert. Neben Schuhleisten entstehen hier Technologien für die Massivholzverarbeitung. Im ehemaligen Lagerhaus der Fabrik ist auf 3.000 m2 und auf elf Etagen die Fagus-Gropius-Ausstellung rund um den Rohstoff Holz, die Holzverarbeitung und zu 100 Jahren Schuhmode zu sehen. www.fagus-gropius.com


modern

Ausgezeichnet untergebracht In Niedersachsen sind Design und Architektur nicht nur zum Anschauen da. Im ganzen Land erwarten Sie ausgezeichnete Übernachtungs-Erlebnisse. Genießen Sie höchsten Komfort und modernes InteriorDesign in historischen Mauern. Verbringen Sie ein paar Tage in den 70ern. Oder ziehen Sie sich zurück in die Waldeinsamkeit – natürlich müssen Sie auch dort nicht auf ein designorientiertes Ambiente verzichten. Niedersachsens „Preisträger“ machen es möglich: In allen Landesteilen finden sich prämierte Hotels, ausgezeichnete Gebäude und preisgekrönte touristische Ziele.

Retro Design Hotel, Langeoog Machen Sie Urlaub in den 70ern. Mit Eiersesseln, Kugelleuchten, Sitzsäcken, Lavalampen und bunten Mustertapeten lässt das Retro Design Hotel auf der Nordseeinsel Langeoog eine wilde Epoche wieder aufleben – und die Herzen von Designliebhabern höher schlagen. Offensichtlich auch die von Fachleuten. Denn das Hotel wurde für die konsequente Umsetzung des Themas von der Initiative n.design im Architektur- und Designwettbewerb 2010 ausgezeichnet. www.retro-design-hotel.de

Hotel Seesteg auf Norderney Vormals als Lagerhalle für den Norderneyer Seesteg gebaut, beherbergt das 1893 errichtete Gebäude heute das luxuriöse Designhotel Seesteg. Das direkt am Norderneyer Nordseestrand gelegene Hotel begeistert mit einem aufregenden Mix aus Naturmaterialien und Design. Und verwöhnt Sie mit kompromisslosem Komfort. www.seesteg-norderney.de

Hotel Freigeist Design im Einklang mit der Natur, das erwartet Sie im Lifestyle-Hotel Freigeist. Mitten in einem idyllischen Waldgebiet im südniedersächsischen Northeim gelegen, bietet das Hotel eine Oase der Ruhe und der Inspiration. Mit der gelungenen Verbindung aus klassischen Elementen wie geölten Eichenböden und modernem Interieur gewann das Hotel im Jahr 2009 beim renommiertesten deutschen Preis für interdisziplinäre Gestaltung einen Award. www.hotel-freigeist.de

35


36

Veranstaltungshighlights in den Städten Niedersachsens.

Braunschweig

Goslar

Hannover

„Schoduvel“ – Braunschweiger Karneval, jährlich zum Rosenmontag Braunschweig ist die Karnevalshochburg des Nordens. Am Rosenmontag verwandelt der „Schoduvel“, einer der größten Karnevalszüge Deutschlands, die Stadt in eine bunte und närrische Familie. www.braunschweig.de/karneval

Walpurgis, jährlich am 30. April Eine Attraktion für die ganze Familie ist die harztypische Walpurgisnacht, die in Goslar auf dem historischen Marktplatz mit schaurig-schöner Dekoration und Livemusik zum Mitfeiern einlädt. www.goslar.de

Internationaler Feuerwerkswettbewerb, jährlich von Mai bis September An fünf Terminen von Mai bis September verzaubern die weltbesten Pyrotechniker den Abendhimmel über der beeindruckenden Kulisse der Herrenhäuser Gärten. www.hannover.de/feuerwerk 

Mumme-Meile, jährlich im November Ein Wochenende lang dreht sich in Braunschweig alles rund um das historische Getränk aus Malz und Wasser: die Mumme. Mit Live-Musik, buntem Programm, Mumme-Spezialitäten, Showkochen und verkaufsoffenem Sonntag. www.braunschweig.de

Bremerhaven Bremerhavener Festwoche, jährlich im Juli In keiner Stadt gibt es so viele Häfen und Werften wie in Bremerhaven. Daher wird dies in den Havenwelten Bremerhaven mit einem großen Fest für die ganze Familie gefeiert. www.bremerhaven.de

Celle Jazz-Streetparade Celle, jährlich im Mai Marchingbands, Jazz, Rhythm & Blues, WorldMusic vor der Kulisse der zauberhaften Celler Altstadt. Da muss man einfach dabei sein! www.streetparade-celle.de

Kunsthandwerkermarkt, jährlich im August Am ersten Augustwochenende verzaubert der Markt in den malerischen Gassen der Goslarer Altstadt mit ca. 150 Ausstellern Tausende Besucher mit einem hochwertigen Angebot. www.goslar.de

Göttingen Internationale Händelfestspiele, jährlich zu Pfingsten Liebhaber klassischer Musik treffen sich jedes Frühjahr bei den Internationalen Händelfestspielen, die vor allem durch ihre Opernaufführungen mit international renommierten Künstlern begeistern. www.haendel-festspiele.de Göttinger Literaturherbst, jährlich im Oktober Der Göttinger Literaturherbst, Norddeutschlands größtes Literaturfestival, präsentiert in einer Serie von Veranstaltungen und Medienprojekten eine jährliche Momentaufnahme der Gegenwartsliteratur. www.literaturherbst.de

Hameln

Celler Weinmarkt, jährlich im Juli Inmitten der Celler Altstadt Weine aus aller Welt probieren. Darüber hinaus werden ein vielseitiges Musikprogramm und kulinarische Köstlichkeiten geboten. www.celle.de

Musical RATS, jährlich von Mai bis September Immer mittwochs um 16.30 Uhr trifft der HamelnBesucher auf das humorvolle Musical RATS. Spritzige Dialoge und tolle Lieder machen es so beliebt. www.musical-rats.de

Celler Hengstparade, jährlich im September und Oktober Die berühmten Celler Hengstparaden finden vor der Kulisse der historischen Gebäude des Celler Landgestütes an 5 Samstagen im Sept./Okt. ab 13.00 Uhr statt. Sitzplätze ab 30,80 € pro Person www.landgestuetcelle.de

Hann. Münden Rosenfest, jährlich im Juni Zweitägiges Altadtfest mit vielen Blumenständen, Kunstgewerbe, Musikprogramm auf mehreren Bühnen, Wahl der Rosenfee und kulinarischen Angeboten der Mündener Gastronomie. www.hann.muenden-tourismus.de/ veranstaltungen

Maschseefest, jährlich im August Konzerte, Kleinkunst und kulinarische Spezialitäten. Jedes Jahr von Ende Juli bis Mitte August feiern mehr als zwei Millionen Besucher eine Riesenparty mit mediterranem Flair. www.hannover.de/maschseefest Schützenfest, jährlich im Juli Zehn Tage und Nächte dauert das größte Schützenfest der Welt. Volkstümlicher Trubel und eine Riesenkirmes sorgen für beste Laune. Traditonsreicher Höhepunkt ist der Umzug mit 12.000 Teilnehmern. www.hannover.de/schuetzenfest

Hildesheim Automeile und Buspulling, jährlich im Mai Die neuesten Fahrzeugmodelle, ein buntes Unterhaltungsprogramm und die niedersächsische Meisterschaft im Buspulling sorgen im Mai für Aufmerksamkeit in Hildesheims Innenstadt. www.hildesheim.de/veranstaltungen Weinfest, jährlich um Christi Himmelfahrt Jährlich um Christi Himmelfahrt laden Winzer, Weinhändler und Wirte fünf Tage lang zum traditionellen Hildesheimer Weinfest ein. www.hildesheim.de/veranstaltungen Jazztime, jährlich zu Pfingsten Freunde von Jazz, Blues und Country kommen bei der Jazztime zu Pfingsten voll auf ihre Kosten. Das Festival hat sich mittlerweile in der Szene bundesweit zu einer festen Größe etabliert. www.jazztime-hildesheim.de

Leer Treffen der Traditionsschiffe vom 29. – 31. Juli 2011 (findet alle 2 Jahre statt) Alle zwei Jahre treffen sich im Sommer zahlreiche Liebhaber von Traditionsschiffen mit ihren Booten rund um den Leeraner Museumshafen. www.leer.de


37

Gallimarkt mit Galliviehmarkt, jährlich im Oktober Der Gallimarkt lockt seit 1508 alljährlich rund 500.000 Besucher in die Leeraner Altstadt. www.leer.de

Lingen

Papenburg

Wolfsburg

Meyer Werft, ganzjährig verschiedene Termine Öffentliche Werftführung durch den Heimatort vieler Ozeanriesen. Aktuelle Termine für Ausschiffung/Überführung von Kreuzfahrtschiffen finden Sie unter www.papenburg-tourismus.de

Movimentos in der Autostadt, jährlich im April und Mai Das Programm umfasst Klassik-, Jazz- und Popkonzerte sowie Lesungen und Gespräche, Diskussionen und szenische Abende sowie etablierte Tanzkompagnien von namenhaften Choreographen. www.autostadt.de

Kivelingsfest, 11.–13. Juni 2011 (findet alle 3 Jahre statt) Großes mittelalterliches Volksfest zu Ehren der Kivelinge, der Gilde der jungen, unverheirateten Bürgersöhne, die die Stadt einst vor der Besatzung retteten. www.lingen.de

Stade

Lüneburg

Wilhelmshaven

Lüneburger Sülfmeistertage, jährlich im Oktober Das mittelalterliche Spektakel rund um das Salz, die Lüneburger Sülfmeistertage, findet Anfang Oktober statt und bietet einen mittelalterlichen Markt, einen historischen Festumzug, Musik und Theater. www.lueneburger-heide.de

Wochenende an der Jade – Stadt- und Hafenfest, jährlich Ende Juni/Anfang Juli Am ersten Juli-Wochenende feiert Wilhelmshaven ein maritimes Fest mit zahlreichen Traditionsseglern, etwa 80 Musikgruppen und einem bunten Kajenmarkt. www.wochenendeanderjade.de

Worpswede

Oldenburg

JadeWeserPort-CUP, jährlich im Oktober Am ersten Oktober-Wochenende heißt es in Wilhelmshaven „Leinen los!“, wenn wieder zahlreiche Traditionssegler auf der Jade die spannende Regatta um den JadeWeserPort-CUP austragen. www.jadeweserport-cup.de

Ganzjährig finden im deutschen Künstlerdorf Worpswede Veranstaltungen verschiedener Genres statt. Ob Theater-, Kunst oder Musikaufführungen – für jeden Geschmack ist das Passende dabei. www.worpswede.de

Internationale Keramiktage, jährlich im August Die Internationalen Keramiktage genießen hohe Anerkennung weit über Deutschland hinaus. Im Zentrum steht der zweitägige Keramikmarkt mit über 100 führenden internationalen Keramikkünstlern. www.keramiktage.com Internationales Filmfest, jährlich im September Internationales Filmfest Oldenburg: Als „non competitive film festival“ widmet es sich dem internationalen Filmschaffen. Es zählt zu den wichtigsten Festivals für unabhängiges Kino in Europa. www.filmfest-oldenburg.de

Osnabrück Maiwoche, jährlich im Mai Beliebtes Musikfestival mit Comedy und Show auf über 10 Bühnen in der Innenstadt – kostenlos und draußen. www.osnabrueck.de/maiwoche

Holk-Fest, jährlich im August Unterschiedliche musikalische Genres und ungewöhnliche Spielorte machen dieses einzigartige hochkarätige Event zu einem kulturellen „Leckerbissen“. www.stadeum.de/holk-fest

Internationale Sommerbühne, jahrlich im Juni Wolfsburgs traditionelles Open-Air-Festival lädt internationale Künstler aus verschiedenen Kultursparten an 4 aufeinander folgenden Wochenenden ins Schloss Wolfsburg ein. www.wolfsburg.de Altstadtfest in Fallersleben, jährlich im August Das Altstadtfest im historischen Stadtteil Fallersleben gehört zu den ältesten Stadtfesten Niedersachsens und lockt jedes Jahr unzählige Besucher an. www.fallersleben.de

Wolfenbüttel Wolfenbütteler Kultursommer, jährlich von Juni bis August Der Schlossinnenhof in Wolfenbüttel verwandelt sich in eine große Open-Air-Bühne mit Theater, Kabarett, Komödie, ernster und Unterhaltungsmusik, Kindertheater, Musik, Tanz und Gesang. www.wolfenbuettel-tourismus.de Ein Abend mit Casanova, jährlich an verschiedenen Terminen Casanova persönlich gibt sich an diesem Abend die Ehre und lädt zu einem stilvollen Abend mit 3-gängigem Menü und korrespondierenden Getränken. Termine unter www.wolfenbuettel-tourismus.de

Weitere Veranstaltungen in Niedersachsen finden Sie online in unserer Veranstaltungsdatenbank unter www.reiseland-niedersachsen.de


38

2h

in 30 m

min

1h

30 min

45 min min

30

Schilling Harlesiel Neuharlingersiel Horumersiel Neßmersiel Dornumersiel Bensersiel Werdum Hooksiel in m

15

45

1h

Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer

1h

45 min

Norderney

Nordseeküste

Borkum

3h

30

4h 30

Das Land zwischen

Butjadingen

min

2h

SchleswigHolstein

nd ola min 10

3h

Helg

nd ola

nd gola Hel

lg He

min

Elbe und Weser 31

Ostfriesland

27 29

250

28 1

MecklenburgVorpommern

Sittensen

7

Brandenb

Lüneburger Heide

Bispingen

28

Emsland

NIEDERLANDE

27 31

Oldenburger Münsterland

Mittelweser

Hodenhagen

Sachsen-Anhalt 7

1

Grafschaft Bentheim

Hannover Region

31

Osnabrücker Land

Steinhude

39

Braunschweiger

2

30

Bad Eilsen

Land

2

30 39 33

Weserbergland

NordrheinWestfalen

395 7

Harz Nationalpark Harz

Hessen 38

Thüringen

7

Städtischer Ballungsraum überStädtischer 100 000 Einwohner Ballungsraum Einwohner Überüber 50 100 000 000 Einwohner

Impressum

30

Städtischer Ballungsraum über 100 000 Einwohner

Autobahn Bundesstraße Sonstige Straßen (in Auswahl)

Über 50 000 Einwohner

Flüsse

Über 30 000 Einwohner

Gewässer

Eisenbahn mit Kanäle Herausgeber Personenverkehr Fähre TourismusMarketing Niedersachsen GmbH Katamaran Essener Straße 1 · 30173 Hannover t +49 (0) 511 2704880 · f +49 (0) 511 27048888 info@tourismusniedersachsen.de · www.reiseland-niedersachsen.de Wald

Design B:SiGN Werbeagentur GmbH Ellernstraße 36 30175 Hannover Druck BWH GmbH Beckstraße 10 30457 Hannover

Über 15 000 Einwohner

50 000 Einwohner ÜberÜber 30 000 Einwohner

Legende ICE-Bahnhof Über

30 000 Einwohner Über 15 000 Einwohner Städtischer Ballungsraum über 100 000 Einwohner

Flughafen Über

15 000 Einwohner Unter 15 000 Einwohner

Nationalpark Unter 15

30

Autobahn

000 Einwohner

Über 50 000 Einwohner

Kultur-Tipps

Autobahn

Über 30 000 Einwohner

Bundesstraße Sonstige Straßen

Über 15 000 Einwohner

Bundesstraße Erlebnis-Tipps

Unter 15 000 Einwohner

30

Unter 15 000 Einwohner

Sonstige Eisenbahn mitStraßen Personenverkehr Eisenbahn mit Personenverkehr Städtischer Ballungsraum Fähre über Katamaran Fähre100 000 Einwohner

30

Kreisfreie Stadt / Stadt mit Sitz einer Kreisverwaltung Stadt / Stadtteil

BREMEN

Über 100 000 Einwoh Sonstige Straßen Eisenbahn mit Personenverkehr Über 50 000 Einwoh

Flüsse30 000 Einwohner Über Gewässer

LÜNEBURG

Über 15 000 Einwohner Gewässer Kanäle

LAATZEN Gemeinde / Gemeindeteil Unter Kanäle15 000 Einwohner In Niedersachsen sind alle Städte und Gemeinden verzeichnet. DAMME ICE-Bahnhof Bei Samtgemeinden ist die Gemeinde mit dem Sitz der Samtgemeindeverwaltung verzeichnet. HORNBURG 30 Autobahn ICE-Bahnhof Flughafen Außerhalb Niedersachsens sind alle Städte verzeichnet. Bei Gemeinden, Verwaltungsgemeinschaften und Ämtern sind die Orte mit dem Sitz der Verwaltung nur in Auswahl verzeichnet. Städte Bundesstraße Flughafen

Nationalpark

Seevetal

FALLERSLEBEN

Friedeburg Flüsse

Stadtteile

Gemeinden Gewässer

Lebenstedt

Über 15 000 Einwoh

Neuhaus

Unter 15 000 Einwoh

Gemeindeteile

Kanäle

Kultur-Tipps Eisenbahn mit Personenverkehr Erlebnis-Tipps

ICE-Bahnhof

Erlebnis-Tipps Fähre Katamaran

Flughafen Nationalpark

Flüsse 10 20 Gewässer

Über 30 000 Einwoh

Fähre Vechelde Katamaran

HARBURG

Nationalpark Sonstige Straßen Kultur-Tipps

0

Autobahn Bundesstraße

Katamaran Über 50 000 Einwohner Flüsse

Kultur-Tipps

30 km

0 101.800.000 20 Maßstab 1: Kanäle LGN 2008 Maßstab 1: 1.800.000 LGN 2008 ICE-Bahnhof

Erlebnis-Tipps

30 km

Flughafen Nationalpark Kultur-Tipps

0

10

20

Maßstab 1: 1.800.000 LGN 2008

30 km


39

Weihnachtsmärkte Hannover

Oldenburg

Goslar

In Hannover gibt es gleich drei Weihnachtsmärkte in der Innenstadt: um die Marktkirche, auf der Lister Meile und als besonderes Weihnachtsgeschenk den finnischen Weihnachtsmarkt in der Altstadt. Weihnachtlich geht es auch im Winter-Zoo zu: mit Rodelpiste, Eislaufbahn und Weihnachtsmarkt rund um Meyers Hof bietet der Tierpark pures Wintervergnügen.

Jedes Jahr zieht der Lambertimarkt in Oldenburg als einer der schönsten Weihnachtsmärkte in Norddeutschland über vier Wochen Hunderttausende aus Nah und Fern in seinen Bann.

Deutschlands einziger Weihnachtswald auf dem historischen Marktplatz in Goslar bietet in wunderschöner Fachwerkkulisse zauberhaftes Weihnachtsvergnügen. www.weihnachtswald.de

www.hannover.de/tourismus

Osnabrück Der Lichterglanz vor historischer Kulisse von Rathaus, Marienkirche, Dom und Johanniskirche macht den Osnabrücker Weihnachtsmarkt seit Jahren zu einem der schönsten im Norden. www.osnabrueck.de/weihnachtsmarkt

Göttingen Rund um das mittelalterliche Alte Rathaus und die Kirche St. Johannis verbreitet der Göttinger Weihnachtsmarkt mit Kunsthandwerk und kulinarischen Genüssen festliche Stimmung in der Altstadt.

www.goettinger-weihnachtsmarkt.de

Wolfsburg Wintermarkt in der Autostadt In der Adventszeit lädt die Autostadt ihre Gäste zu einer winterlichen Weltreise in ferne Länder und Kulturen ein. Ein besonderes Highlight der Inszenierung ist die Eisshow. www.autostadt.de

Braunschweig In mittelalterlicher Kulisse rund um den Dom Heinrichs des Löwen befindet sich der Weihnachtsmarkt in Braunschweig. Winterleckereien und Braunschweiger Spezialitäten machen den Bummel über den Weihnachtsmarkt auch zu einem kulinarischen Erlebnis. www.braunschweig.de/weihnachtsmarkt

Bremerhaven Die prachtvoll geschmückte Bremerhavener Innenstadt lädt ein zur Weihnachtswelt am Meer. www.bremerhaven.de

www.oldenburg.de/lambertimarkt

Lüneburg Die Giebel der historischen Häuser erstrahlen jedes Jahr zur Weihnachtszeit im Lichterglanz der Stadt. Tipp: in einem Lüneburger Innenhof findet der kleinste romantische Weihnachtsmarkt Deutschlands statt!

www.lueneburg.de

Celle Celler Weihnachtsmarkt – ab Donnerstag vor dem 1. Advent für ca. 4 Wochen. Mit mehr als 100 Ständen in den gemütlichen Altstadtgassen, Eislaufbahn und weiteren Attraktionen.

www.weihnachtsmarkt-celle.de

Gifhorn In der Fußgängerzone der Innenstadt öffnet in jedem Jahr der Gifhorner Weihnachtsmarkt seine Pforten. Unterhaltung bietet neben den 40 Buden auch das abwechslungsreiche Bühnenprogramm. www.suedheide-gifhorn.de

Hann. Münden Kleiner romantischer Weihnachtsmarkt zwischen Marktplatz, Rathaus und Kirche mit Kunsthandwerk, Gastronomie und touristischen Angeboten.

www.hann.muenden-tourismus.de

Hildesheim Weihnachtsmarkt Hildesheim: Alle Jahre wieder lockt der Hildesheimer Weihnachtsmarkt zahlreiche Besucher zum Bummeln und Genießen in die beeindruckende Kulisse des historischen Marktplatzes.

www.hildesheim-weihnachtsmarkt.de

Hameln 70 festlich geschmückte Holzhäuschen laden zum Bummeln rund um das Hochzeitshaus, die Marktkirche und die 11 Meter hohe Weihnachtspyramide ein.

www.weihnachtsmarkt-hameln.de

Wolfenbüttel Tausende Lichter in der Weihnachtsstadt auf dem historischen Stadtmarkt, ein romantischer „Weihnachtswald“, Märchenrundgänge und -lesungen ... so zauberhaft ist der Wolfenbütteler Weihnachtsmarkt!

www.weihnachtsmarkt-wolfenbuettel.de

Emsland Anfang Dezember: Haselünner Weihnachtsmarkt vor dem historischen „Westerholtschen Burgmannshof“. Vor Weihnachten vier Wochen lang: Meppener und Lingener Weihnachtsmarkt, beide mit Eisbahn!

www.emsland.com

Wilhelmshaven Weihnachten am Meer mit EisArena Traditionell Ende November öffnet der stimmungsvolle Weihnachtsmarkt mit EisArena und Tannen-Märchenwald auf dem Valoisplatz in Wilhelmshaven seine Pforten.

www.weihnachten-am-meer.de

Worpswede Weihnachtsmarkt in der Music Hall (Dezember) – der etwas andere Weihnachtsmarkt in Worpswede.

www.musichall-worpswede.de

Stade und Buxtehude Weihnachtsmarkt im Christkinddorf Himmelpforten Dieser Christkindmarkt vor der Villa von Issendorf hat einen ganz besonderen Charme. Kinder können ihre Wunschzettel an den Weihnachtsmann abgeben.

www.christkindmarkt-himmelpforten.de

Leer Inmitten der weihnachtlich geschmückten Leeraner Fußgängerzone werden Besucher von der größten Weihnachtspyramide des Nordens empfangen.

www.stadt-leer.de


40

Genießen Sie sich.

In Niedersachsen. Reiseland für Ihre schönsten Seiten.

natur-aktiv-erleben

golf guide

Wandern, Radeln und Meer in Niedersachsen en! entdeck sen .de rsach sie-sich Jetzt Niede esseni www.gen

Lust auf Komfort- und Vitalurlaub? Entdecken Sie exklusive Wohlfühl-Angebote, bestellen Sie Ihr kostenloses Reisemagazin und gewinnen Sie einen Genießer-Aufenthalt in Niedersachsen: www.geniessen-sie-sich.de www.reiseland-niedersachsen.de www.reiseland-niedersachsen.de

www.geniessen-sie-sich.de Sie einen Genießer-Aufenthalt in Niedersachsen: bestellen Sie Ihr kostenloses Reisemagazin und gewinnen Entdecken Sie exklusive Wohlfühl-Angebote,

Lust auf Komfort- und Vitalurlaub?

Niedersachsen inspiriert.

Aktuelle Broschüren und Prospekte aus dem Reiseland Niedersachsen können Sie kostenfrei online über www.reiseland-niedersachsen.de oder telefonisch unter 01805/180 700 (0,14 €/Min. aus dem Wandern, Radeln und Meer in Niedersachsen Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min.) bestellen. natur-aktiv-erleben www.gen i Jetzt Niede essenrsach sie-sich .de sen entdeck en!

www.reiseland-niedersachsen.de

www.reiseland-niedersachsen.de

golf guide

Genießen Sie sich.

In Niedersachsen. Reiseland für Ihre schönsten Seiten.

Ausflugstipps, Veranstaltungshighlights und Routenvorschläge für Ihren Urlaub in Niedersachsen finden Sie unter www.reiseland-niedersachsen.de. Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie regelmäßig noch mehr Inspiration für Ihren Urlaub im Reiseland Niedersachsen!

inspiriert. Niedersachsen

www.facebook.com/LowerSaxony

Bildrechte Die Urheber- und/oder Nutzungsrechte an den Bildern liegen bei den folgenden Personen / Einrichtungen: TourismusMarketing Niedersachsen GmbH, Foto: Björn Bönsch; Hannover Marketing und Tourismus GmbH; Oldenburg Marketing und Tourismus GmbH, Foto: Verena Brandt; Osnabrück-Marketing und Tourismus GmbH, Foto: Detlef Heese/Roger Witte; Göttingen Tourismus e. V.; Wolfsburg Marketing GmbH, Foto: Klemens Ortmeyer; Braunschweig Stadtmarketing GmbH / Daniel Müller; Braunschweig Stadtmarketing GmbH / Sascha Gramann; Braunschweig Stadtmarketing GmbH / okerland-archiv; Stadtmarketinggesellschaft Wolfenbüttel mbH & Co.KG; Wirtschafts- und Tourismusfördergesellschaft Landkreis Peine mbH (wito GmbH); Südheide Gifhorn GmbH; Lüneburger Heide GmbH; Tourismus Region Celle GmbH; Roemer- und Pelizaeus-Museum Hildesheim; Hildesheim Marketing; Hildesheim Marketing, Foto: Leif Obornik; Touristik Naturpark Münden e. V., Photo Burkhard; Hameln Marketing und Tourismus GmbH; Stefan Schiefer, GOSLAR marketing gmbh; Mast-Jägermeister AG; Papenburg Tourismus GmbH; Tourist Info Haren; Lingen Wirtschaft und Tourismus; Tourist Info Meppen; Stadt Haselünne; Wilhelmshaven Touristik & Freizeit GmbH; Stadt Leer; Worpswede, Foto: Andreas Wilhelm; BIS Bremerhaven Touristik; Stadtmarketing Buxtehude; Tourismusverband Landkreis Stade / Elbe e. V.; Stade Tourismus GmbH; Deutsche Bahn AG; Archiv der TourismusMarketing Niedersachsen GmbH; TMN/ Peter Hamel; phæno gGmbH/ Foto: Jan Grothklags; HöhlenErlebnisZentrum Iberger Tropfsteinhöhle/ Foto: Günter Jentsch; Porzellanmanufaktur FÜRSTENBERG GmbH; Kunstmuseum Celle/ Foto: Tourismus Region Celle GmbH; BIS Bremerhaven Touristik; Stadt Uelzen; Hannover Marketing und Tourismus GmbH; Autostadt GmbH; Papenburg Tourismus GmbH / Foto: Michael Wessels; Grafschaft Bentheim Tourismus e. V.; Fagus-GreCon; Hotel Freigeist/ Gräflicher Landsitz Hardenberg Hardenberg-Wilthen AG; Retro Design Hotel Langeoog; Hotel Seesteg OHG Sofern hier nicht aufgeführt, liegen die Urheber- und/oder Nutzungsrechte bei den jeweiligen Absendern der redaktionellen Beiträge.


Adressen 1

2

3

4

5

6

7

8

Hannover Marketing und Tourismus GmbH, Touristinformation Ernst-August-Platz 8 30159 Hannover t +49 (0) 511 12345 111 f +49 (0) 511 12345 112 info@hannover-tourismus.de www.hannover.de Oldenburg Tourismus und Marketing GmbH Tourist-Information Kleine Kirchenstraße 10 26122 Oldenburg t +49 (0) 441 361 613 66 f +49 (0) 441 361 613 50 info@oldenburg-tourist.de www.oldenburg-tourist.de Tourist Information Osnabrück/ Osnabrücker Land Bierstraße 22–23 49074 Osnabrück t +49 (0) 541 323-2202 f +49 (0) 541 323-2709 tourist-information@osnabrueck.de www.osnabrueck.de/tourismus Göttingen Tourismus e. V. Altes Rathaus, Markt 9 37073 Göttingen t +49 (0) 551 4 99 80-0 f +49 (0) 551 4 99 80-10  tourismus@goettingen.de www.goettingen-tourismus.de Wolfsburg Marketing GmbH Porschestraße 2 38440 Wolfsburg t +49 (0) 5361 8999 444 f +49 (0) 5361 8999 459 service@wolfsburg-marketing.de www.wolfsburg-reisen.de Braunschweig Stadtmarketing GmbH Schild 4 38100 Braunschweig t +49 (0) 531 470 20 48 f +49 (0) 531 470 44 45 reiseangebote@braunschweig.de www.braunschweig.de ZeitOrte – TourismusRegion BraunschweigerLAND e. V. Willy-Brandt-Platz 3 38440 Wolfsburg t +49 (0) 5361 89993-33  f +49 (0) 5361 89993-39  info@ZeitOrte.de www.ZeitOrte.de Lüneburger Heide GmbH Wallstraße 4 21335 Lüneburg t +49 (0) 700 20 99 30 99   f +49 (0) 4131 30 98 10      info@lueneburger-heide.de www.lueneburger-heide.de

41

9

Tourismus Region Celle GmbH Markt 14–16 29221 Celle t +49 (0) 5141 1212  f +49 (0) 5141 12459 info@celle-tourismus.de www.celle-tourismus.de

18

Emsland Touristik GmbH Ordeniederung 1 49716 Meppen t +49 (0) 5931 442266 f +49 (0) 5931 443644 info@emsland.com www.emsland.com

10

Südheide GIFHORN GmbH Marktplatz 1 38518 Gifhorn t +49 (0) 5371 88175 f +49 (0) 5371 88311 info@suedheide-gifhorn.de www.suedheide-gifhorn.de

19

Wilhelmshaven Touristik & Freizeit GmbH Bahnhofsplatz 1 26382 Wilhelmshaven t +49 (0) 4421 91 3000 f +49 (0) 4421 91 300-10 tourist-info@wilhelmshaven-touristik.de www.wilhelmshaven-touristik.de

11

Roemer- und Pelizaeus-Museum Hildesheim GmbH Am Steine 1-2 31134 Hildesheim t +49 (0) 5121 93690 f +49 (0) 5121 35283 info@rpmuseum.de www.rpmuseum.de

20

Stadt Leer (Ostfriesland) Rathausstraße 1 26789 Leer t +49 (0) 491 97 82 -0   f +49 (0) 491 97 82 -399  info@leer.de www.leer.de

12

tourist-information Hildesheim Rathausstraße 20 31134 Hildesheim t +49 (0) 5121 1798-0   f +49 (0) 5121 1798-88       tourist-info@hildesheim-marketing.de www.hildesheim.de/tourismus

21

Kulturland Teufelsmoor, Worpswede Bergstraße 13 27726 Worpswede t +49 (0) 47 92 93 58 20 f +49 (0) 47 92 93 58 23  info@worpswede.de www.worpswede.de www.teufelsmoor.de

13

Touristik Naturpark Münden e. V. Rathaus, Lotzestraße 2 34346 Hann. Münden t +49 (0) 5541 75 -313 und -343   f +49 (0) 5541 75 404    info@hann.muenden-tourismus.de www.hann.muenden-tourismus.de

22

14

Hameln Marketing und Tourismus GmbH Deisterallee 1 31785 Hameln t +49 (0) 5151 957823 f +49 (0) 5151 957840  touristinfo@hameln.de www.hameln.de

BIS Bremerhaven Touristik H.-H.-Meier-Str. 6 27568 Bremerhaven t +49 (0) 471 41 41 41  f +49 (0) 471 9 46 46 190  touristik@bis-bremerhaven.de www.bremerhaven-tourism.de www.bremerhaven.de

23

15

Tourist-Information der GOSLAR marketing gmbh Markt 7 38640 Goslar t +49 (0) 5321 78060 t +49 (0) 5321 780644  tourist-information@goslar.de www.goslar.de

Tourismusverband Landkreis Stade/Elbe e. V. Kirchenstieg 30 21720 Grünendeich t +49 (0) 4142 813838 f +49 (0) 4142 813840  info@tourismusverband-stade.de www.urlaubsregion-altesland.de

16

HAHNENKLEE tourismus marketing gmbh Kurhausweg 7 38644 Goslar-Hahnenklee t +49 (0) 5325 5104-0 f +49 (0) 5325 5104-17 info@hahnenklee.de www.hahnenklee.de

17

Stadtmarketing Wolfenbüttel GmbH & Co.KG Stadtmarkt 7 38300 Wolfenbüttel t +49 (0) 5331 86280  f +49 (0) 5331 867708      touristinfo@wolfenbuettel.com www.wolfenbuettel-tourismus.de

STADE Tourismus-GmbH Hansestraße 16 21682 Stade t +49 (0) 4141 409170 f +49 (0) 4141 409150 info@stade-tourismus.de www.stade-tourismus.de Stadtinformation Buxtehude Viverstraße 1 21614 Buxtehude t +49 (0) 4161 501-2345 f +49 (0) 4161 501-52345 stadtinfo@stadt.buxtehude.de www.buxtehude.de


stadtlandschaften Entdecken, erleben und einkaufen in Niedersachsen  
Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you