Issuu on Google+

HypoVereinsbank onemarkets

Werbemitteilung

Im Fokus: Puma AG

22. Mai 2013

z Kurzprofil: Puma zählt zu den weltweit größten Sportartikelherstellern. Das Gros des Umsatzes wird in Europa und den USA erwirtschaftet. Schwerpunkt bilden dabei Sportschuhe und Sportbekleidung. Dabei ist Puma zu 82 Prozent im Besitz des Luxuskonzerns PPR. z Daten & Fakten: Die Zahlen für das erste Quartal 2013 waren wenig berauschend. Der Umsatz sank gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 2,3 Prozent. Die Rohertragsmarge sank von 51,2 auf 49,1 Prozent und der Gewinn nach Steuern gar um 32 Prozent. z Perspektiven: Das Duell zwischen Bayern München und Dortmund am kommenden Wochenende ist auch ein Duell der beiden Nachbarn aus Herzogenaurach - Adidas und Puma. Während allerdings Adidas auch ohne die Bayern auf Erfolgskurs ist, dürfte Puma für jede positive Meldung dankbar sein. Mit der Veröffentlichung der Zahlen zum ersten Quartal 2013 wurde das Umsatzziel für das Gesamtjahr gesenkt. Dabei ist nur das Geschäft in Europa rückläufig. Vor allem asiatische Käufer stehen aktuell nicht mehr so stark auf Puma. Vorstandschef Björn Gulden leitete bereits Kostensenkungsmaßnahmen ein. Allerdings hat er mit stetig steigenden Löhnen in den Produktionsländern in Asien zu kämpfen. z Bewertung: Das KGV für 2013 liegt nach Angaben von Bloomberg bei 18,1 und die Dividendenrendite bei 0,22 Prozent. Laut Bloomberg wird die Aktie von 8 Analysten mit "kaufen" und von 17 mit "halten" eingestuft. "Verkaufen"-Einschätzungen gibt es 7. z Chance: Gewinnt Dortmund den Henkelpott, dürfte der Verkauf von Shirts und Accessoires den Umsatz von Puma stützen. Zudem besteht durchaus die Chance, dass Konzernchef Gulden die Kosten schneller in den Griff bekommt als zunächst erwartet. Beides wäre eine Steilvorlage für einen Anstieg des Aktienkurses. Technische Analyse: Kurzfristig abwärts

Chart Puma AG; Quelle: www.tradesignal.com Dargestellter Zeitraum vom 23.5.2008 bis 22.5.2013. Historische Betrachtungen stellen keinen verlässlichen Indikator für zukünftige Entwicklungen dar.

z Seit nunmehr über drei Jahren bewegt sich die Aktie des bayerischen Sportartikelherstellers in einer Bandbreite zwischen EUR 210 und EUR 255. Trotz der Rekordjagd der deutschen Aktienbarometer DAX® und MDAX® bildet die Aktie seit Frühjahr 2012 einen Abwärtstrend (rechter Chart). z Auch kurzfristig zeigt die Aktie aktuell Schwächen. So endete die jüngste Erholung weit vor der oberen Begrenzung des langfristigen Seitwärtstrends. In den vergangenen Tagen fiel die Aktie wieder unter den Abwärtstrend und damit in das abwärtsgerichtete Dreieck mit Unterstützung bei EUR 225 (linker Chart). Hält diese Marke, besteht die Chance auf eine Gegenbewegung. Wird sie allerdings unterschritten, droht die Aktie in Richtung der unteren Begrenzung des langfristigen Seitwärtststrends zu fallen.


2

Produkt für spekulative Anleger z HVB Turbo Open End Bear (HV910H) z Briefkurs des Turbo Open End Bear: EUR 2,46 z Kurs des Basiswerts: EUR 228,25 z Aktueller Basispreis: EUR 248,297876 z Aktuelle Knock-out-Barriere: EUR 248,297876 z Bezugsverhältnis: 0,1 z Hebel: 9,04 z Laufzeit: Open End Quelle: HypoVereinsbank onemarkets Stand: 22.5.2013; 13:05 Uhr

Turbo Open End Bull Funktionsweise: Turbo Open End Bull Zertifikate zählen zu den Hebelprodukten und bieten somit hohe Gewinnchancen aber auch entsprechende Risiken. Bezugsgröße ist meist eine Aktie oder Aktienindex. Zu ihren wichtigsten Merkmalen zählen der Basispreis und die Knock Out Barriere. Beide Kursmarken werden zwar bei Emission festgelegt aber regelmäßig angepasst. Das Besondere an diesen Wertpapieren: Wird die Knock Out Barriere des Turbo Open End Bull berührt oder unterschritten, wird das Wertpapier automatisch ausgeübt und verfällt wertlos. Mit Turbo Open End Bull Zertifikaten können Anleger auf einen Kursanstieg des Basiswerts spekulieren. Das bedeutet: Der Wert des Turbo Open End Bull Zertifikats steigt, wenn die Aktie oder der Index steigt. Chance: Hebelprodukte wie Turbo Open End Bull Zertifikate notieren meist nur bei wenigen Euro oder Euro-Cents. Eine kleine Bewegung nach oben reicht meist, um zweistellige Gewinne zu erzielen. Risiko: Fällt der Basiswert, drohen hohe Verluste. Wird gar die Knock Out Barriere berührt oder unterschritten, wird das Produkt automatisch ausgeübt. Dabei kommt es zum Totalverlust. Turbo Open End Bull Zertifikate sind Inhaberschuldverschreibungen. Bei Insolvenz der Emittentin UniCredit Bank droht ein Verlust bis hin zum Totalverlust. Die UniCredit Bank AG hat bei Open-End-Produkten ein Kündigungsrecht.

"onemarkets" – Wissen, was wichtig ist. onemarkets steht für die europaweite Kompetenz der UniCredit bei Anlage- und Hebelprodukten. Anleger finden ein breites Angebot an linearen Zertifikaten, strukturierten Anlage- und Hebelprodukten sowie strukturierten Fonds für unterschiedliche Chance- und Risikoerwartungen, Marktmeinungen und Anlagehorizonte. Die Basiswerte umfassen alle Anlageklassen: Aktien, Rohstoffe, Zinsen, Währungen, Bonität, Fonds, Mischformen (Hybrids) und alternative Investments. Zahlreiche Awards unterstreichen die kundenorientierte Produktstrategie. Vertriebsaktivitäten erfolgen in Deutschland unter "HypoVereinsbank onemarkets" sowie in Österreich unter "UniCredit onemarkets". Als Teil der UniCredit gehört die HypoVereinsbank (UniCredit Bank AG) zu den TOP 5 Emittenten in Deutschland mit einem Marktanteil von rund 10 Prozent (DDV Statistik vom 31.12.2012). Die Bonitätseinschätzung der UniCredit Bank AG durch führende Rating-Agenturen ist jeweils aktuell auf www.onemarkets.de/bonitaet zu finden. Die harte Kernkapitalquote (Core Tier 1 Ratio) beträgt 18,0 Prozent (Erstes Quartal bis 31.3.2013). Wichtige Hinweise und Haftungsausschluss Zertifikate sind Inhaberschuldverschreibungen. Bei einer Insolvenz der Emittentin UniCredit Bank AG drohen Verluste bis hin zum Totalverlust. Details sowie Chancen und Risiken aller genannten Produkte sind den jeweiligen Produktunterlagen zu entnehmen. Allein maßgeblich sind der Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen, die bei der UniCredit Bank AG kostenlos erhältlich sind. Alle Produktunterlagen und Informationen unter: www.onemarkets.de Die Informationen in dieser Werbemitteilung erfüllen nicht alle gesetzlichen Anforderungen zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen und sie unterliegen nicht einem Verbot des Handels vor der Veröffentlichung von Finanzanalysen. Die Angaben in dieser Publikation basieren auf sorgfältig ausgewählten Quellen, die wir als zuverlässig erachten. Wir geben jedoch keine Gewähr über die Richtigkeit, Aktualität und Vollständigkeit der Angaben. Diese Informationen stellen keine Anlageberatung und kein Angebot zum Kauf oder Verkauf dar. Die hierin bereitgestellten Berichte dienen nur allgemeinen Informationszwecken und sind kein Ersatz für eine auf die individuellen Verhältnisse und Kenntnisse des Anlegers bezogene Finanzberatung. Private Investoren sollten den Rat ihrer Bank oder ihres Bankberaters zu den betreffenden Investitionen einholen, bevor sie diese tätigen. Diese Information richtet sich nicht an natürliche oder juristische Personen, die aufgrund ihres Wohn- bzw. Geschäftssitzes einer ausländischen Rechtsordnung unterliegen, die für die Verbreitung derartiger Informationen Beschränkungen vorsieht. Insbesondere enthält diese Information weder ein Angebot, noch eine Aufforderung zum Kauf von Wertpapieren an Staatsbürger der USA, Großbritanniens oder der Länder im Europäischen Wirtschaftsraum, in denen die Voraussetzungen für ein derartiges Angebot nicht erfüllt sind.


Im Fokus: Puma AG