Issuu on Google+

„Dem Herzen zuliebe“ DMP-Gesundheitsprogramm bei Koronarer Herzkrankheit


Inhalt „Dem Herzen zuliebe“ – ein Gesundheitsprogramm, viele Vorteile

4

Optimal behandelt im Rahmen des Gesundheitsprogramms

6

Medizinisch gut versorgt

7

Wann Sie teilnehmen sollten

8

Gut geschult – Ihrem Herzen zuliebe

9

Nur noch einschreiben und los geht’s

10

Was Sie wissen sollten

11

Sämtliche medizinischen Informationen und Empfehlungen sind neutral und basieren auf den Leitlinien der medizinisch wissenschaftlichen Fachgesellschaften oder der anerkannten Lehrmeinung. Unsere Broschüre wurde für Sie von einem Team aus Ärzten, Krankenschwestern, Apothekern und Ernährungswissenschaftlern verfasst. Um unsere Broschüren schneller und einfacher lesbar zu machen, unterscheiden wir nicht zwischen „weiblicher“ und „männlicher“ Schreibweise.

2


Unser Gesundheitsprogramm „Dem Herzen zuliebe“ Liebe Leser, auch mit einer Koronaren Herzkrankheit (KHK) können Sie aktiv bleiben und ein ausgefülltes Leben führen. Wichtig dafür ist, dass Sie sich im Alltag auf die besonderen Bedürfnisse Ihres Herzens einstellen und die für diese Erkrankung guten Behandlungsmöglichkeiten voll und ganz ausschöpfen. Die beste medizinische Versorgung erhalten Sie als Teilnehmer unseres Gesundheitsprogramms „Dem Herzen zuliebe“, das speziell auf Ihre Erkrankung zugeschnitten worden ist. Sie werden hier nicht nur nach dem aktuellsten Stand der Wissenschaft behandelt, die Sie betreuenden Fachärzte tauschen sich auch aus und arbeiten so Hand in Hand. Sie werden also bestens versorgt, nicht unnötig doppelt untersucht oder widersprüchlich behandelt. Nutzen Sie die Chance, daran teilzunehmen, das Programm bietet Ihnen nur Vorteile! Welche genau und wie die Teilnahme an unserem Gesundheitsprogramm funktioniert, erfahren Sie auf den nächsten Seiten. Wir wünschen Ihnen eine interessante Lektüre! Ihre KKH Gesundheitsberatung

3


„Dem Herzen zuliebe“ – ein Gesundheitsprogramm, viele Vorteile Die medizinische Versorgung in Deutschland gehört zu den besten der Welt. Damit chronisch Herzkranke optimal davon profitieren können, wurde ein speziell auf die KHK zugeschnittenes Gesundheitsprogramm entwickelt.

Die Grundlage dafür haben Herzspezialisten geschaffen, indem sie sogenannte medizinische Leitlinien aufgestellt haben, die Behandlungsmethoden und Arzneimittel empfehlen, deren Nutzen und Sicherheit in Langzeituntersuchungen nachgewiesen worden sind. Durch qualitätssichernde Maßnahmen, zu denen sich die am Gesundheitsprogramm teilnehmenden Ärzte verpflichtet haben, wird die Einhaltung des hohen Leistungsstandards abgesichert. Damit Sie während Ihrer Behandlung von den neuesten Erkenntnissen der Wissenschaft profitieren können, werden dem Programm stets die aktuellsten Leitlinien zugrunde gelegt.

Sie sind in guten Händen Ihr wichtigster Ansprechpartner ist Ihr Hausarzt. Mit Ihrer KHK sind Sie bei ihm in guten Händen. Er kümmert sich um Ihre Behandlung und sorgt dafür, dass Sie im Bedarfsfall von Spezialisten oder auch in einer geeigneten Klinik versorgt werden. Sollten Sie an mehreren Gesundheitsprogrammen teilnehmen, koordiniert Ihr Hausarzt auch sämtliche Behandlungsabläufe für Sie. Mit Ihrer Teilnahme am Gesundheitsprogramm „Dem Herzen zuliebe“ sind Sie auf dem besten Weg, Ihre Lebensqualität zu erhalten bzw. zu verbessern und Begleiterkrankungen sowie AnginaPectoris-Beschwerden und ggf. sogar einen Herzinfarkt zu verhindern.

Haben Sie Fragen? Dann rufen Sie doch einfach unsere Gesundheits­hotline an. Hier helfen Ihnen Ärzte und medizinische Fachkräfte rund um die Uhr bei allen Fragen zu geeigneten Kranken­häu­sern, speziellen Be­handlungs- bzw. Therapiemöglichkeiten und Versorgungsverträgen. Unsere Gesundheitshotline: 089 950084-188.

4


5


Optimal behandelt im Rahmen des Gesundheitsprogramms Sie profitieren von einer hohen Behandlungsqualität und einem genau auf Ihre Erkrankung zugeschnittenen Untersuchungsplan. Eine optimale Behandlung Ihrer KHK ist ganz entscheidend dafür, dass es Ihnen lange gut geht. Sie dämmt das Fortschreiten von Ablagerungen in Ihren Herzkranzgefäßen bestmöglich ein, kann Angina-Pectoris-Beschwerden („Brustenge“) vorbeugen und – ganz besonders wichtig – einen Herzinfarkt verhindern. Ihr behandelnder Arzt bespricht mit Ihnen, was für Sie wichtig ist. Dazu gehört als erstes, dass Sie eventuell vor­handene Risikofaktoren wie Rauchen, ungesunde Ernährung, Stress und Übergewicht so

gut wie möglich in den Griff bekommen. Sollten die dadurch erzielten Effekte nicht ausreichen, unterstützt er Sie mit einer genau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittenen medizinischen The­rapie. Nachdem Sie ausführliche Informationen über mögliche Alternativen sowie Nutzen und Risiken er­hal­ten haben, entscheiden Sie gemeinsam, welche Maßnahmen Sie als nächstes angehen wollen. Um Ihre Behandlung regelmäßig an Ihre aktuelle gesund­heitliche Situation anzupassen und Folgeerkrankungen, wie eine Herzmuskelschwäche, frühzeitig ein­dämmen zu können, lädt Ihr behandelnder Arzt Sie alle drei bzw. sechs Monate zur Untersuchung ein. Diese Vorstellungstermine sind aus Qualitätsgründen fest im Gesundheitsprogramm vorgeschrieben. Es ist also sehr wichtig, dass Sie diese Termine wahrnehmen. Im Rahmen von „Dem Herzen zuliebe“ kümmert sich Ihr behandelnder Arzt auch um typische Begleiterkrankungen wie Bluthochdruck, Zucker oder erhöhte Blutfette. Das Gesundheitsprogramm sieht hier – wie auch für Folgeerkrankungen – eine enge Zusammenarbeit zwischen allen beteiligten Spezialisten vor. Wenn nötig, werden Sie von Spezialisten oder in einer besonders qualifizierten Kli­nik oder Rehabilitations­einrichtung behandelt. Und sollten Sie seelische Unterstützung brauchen, wird sich ein Psychotherapeut um Sie kümmern. Übrigens unterstützt „Dem Herzen zuliebe“ den Informationsaustausch zwischen Ihnen und Ihrem Arzt. Der koordinierende Arzt dokumentiert zudem alle Daten zu Ihrem Krankheits- und Behandlungsverlauf.

6


Medizinisch gut versorgt Viele an KHK Erkrankte erreichen ihr individuelles Therapieziel, nachdem sie ihre Ernährung umgestellt haben und sich mehr bewegen. Genügt dies nicht, kommen Medikamente zum Einsatz. Durch Ihre Teilnahme am Gesundheitsprogramm ist si­cher­gestellt, dass Sie medizinisch bestmöglich versorgt werden. Jeder Behandlungsschritt beruht auf gesicherten wissenschaftlichen Erkenntnissen und ist optimal auf Ihre persönliche Situation abgestimmt.

Dies sind selbstverständlich nur Empfehlungen und Ihr Arzt wird abwägen, welche Kombination für Sie richtig ist. Schließlich zählt vor allem, dass die Medikamente gut bei Ihnen wirken und Sie sie gut vertragen.

Bei der medikamentösen Therapie erhalten Sie im Rah­men des Programms zum Beispiel die folgenden Medikamente zur Blutdrucksenkung, Behandlung erhöhter Blutfettwerte und Blutverdünnung vorrangig: óó

óó

óó óó

Betablocker gegebenenfalls in Kombination mit Nitraten und/oder Kalzium-Antagonisten ACE-Hemmer (Blutdrucksenker) Bei Unverträglichkeit können Sie bei Bluthochdruck und Diabetes mellitus 2 auch AT1-Rezeptorantagonisten erhalten. Statine (Blutfettsenker) Thrombozytenaggregationshemmer (Blutgerinnungshemmer) 7


Wann Sie teilnehmen sollten Haben Sie den Wunsch, sich aktiv an Ihrer Behandlung zu beteiligen und am Erreichen der Therapieziele mitzuwirken? Möchten Sie ausführlich beraten werden, verständliche Informationsmaterialien erhalten und an speziellen Patientenschulungen teilnehmen? Dann sollten Sie am Gesundheitsprogramm „Dem Her­zen zuliebe“ teilnehmen. Und zwar unabhängig davon, ob Sie einen Herzinfarkt erlitten haben, erstmalig bzw. häufiger unter schwereren Anginapectoris-Beschwerden leiden oder aufgrund einer erfolgreichen Behandlung weitgehend beschwerdefrei sind. Das Programm bietet Ihnen viele Vorteile, die Sie in jedem Fall nutzen sollten. Voraussetzung ist, dass Sie an einer KHK erkrankt sind oder diese sehr wahrscheinlich bei Ihnen vorliegt. Ihr Arzt kann das für Sie anhand genau festgelegter Kriterien wie z. B. anhand Ihres Alters, Ihres Geschlechts, der Art Ihrer Symptome, möglicher Begleiterkrankungen und der Ergebnisse eines Belastungs-EKGs ermitteln. Vielleicht wurde die Diagnose KHK aber auch schon aufgrund einer Katheteruntersuchung Ihrer Herzkranzgefäße gestellt. Da der Verlauf Ihrer KHK ganz entscheidend von Ihrer Lebensweise abhängt, müssen aber auch Sie selbst in Ihre Gesundheit investieren. Mit der richtigen Ernährung, genügend Bewegung und Nikotinverzicht können Sie das Voranschreiten Ihrer KHK wie auch mögliche Folgekrankheiten aufhalten. Das Gesundheitsprogramm unterstützt Sie dabei.

Sind Sie an einer chronischen Herzinsuffizienz erkrankt? Dann können Sie als Teilnehmer des DMP-Behandlungsprogramms KHK auch die Vorteile des Zusatzmoduls Herzinsuffizienz nutzen. Sprechen Sie darüber mit Ihrem Arzt, er wird Ihnen die Einzelheiten erläutern.

8


Gut geschult – Ihrem Herzen zuliebe Damit Sie an Ihrer Behandlung aktiv mitwirken können, ist es wichtig, dass Sie das Wichtigste über die Koronare Herzkrankheit, den Krankheitsverlauf und die Therapie wissen.

Das Gesundheitsprogramm sieht dafür ausgewählte Patientenschulungen vor, die hohe Qualitätsstandards erfüllen. Ob eine Schulung für Sie sinnvoll ist, hängt selbstverständlich von Ihren persönlichen Bedürfnissen, Ihrer Krankheitssituation und Ihrem Vorwissen ab.

Sprechen Sie deshalb einfach einmal mit Ihrem Arzt darüber. Er weiß, was für Sie sinnvoll ist, und kann Ihnen im Be­darfs­fall zum Beispiel auch speziell auf Bluthochdruck oder Diabetes mellitus (Zuckerkrankheit) zugeschnittene Veranstaltungen heraussuchen.

9


Nur noch einschreiben und los geht’s Wenn Sie am Gesundheitsprogramm „Dem Herzen zuliebe“ teilnehmen möchten, wird Ihr Arzt Ihre Diagnose in die Teilnahmeerklärung eintragen und sie an die Datenannahmestelle schicken. Im Anschluss dokumentiert er Ihre wichtigsten Krankheitsdaten. Selbstverständlich erhalten Sie ein entsprechendes Exemplar dieses Dokumentes. Sobald uns alle notwendigen Unterlagen bzw. Daten vorliegen, erhalten Sie von uns eine Teilnahmebestätigung. Sie profitieren nun von allen Vorteilen, sind im Gegenzug aber auch gehalten, aktiv an Ihrer Behandlung mitzuarbeiten und Ihre Arzt- und Schulungstermine wahrzunehmen. Sollte Ihr Hausarzt nicht am Gesundheitsprogramm teilnehmen, stellen wir Ihnen gern eine Liste mit eingeschriebenen Ärzten in Ihrer Nähe zur Verfügung.

10

Wenn Sie oder Ihr Arzt noch Fragen haben, rufen Sie uns bitte einfach an. Gern unterstützen wir Sie und stehen Ihnen mit Rat und Tat zur Seite.


Was Sie wissen sollten Warum wird dokumentiert? Dass das Gesundheitsprogramm Ihnen die vorgeschriebene hohe Betreuungsqualität bietet und gute Behandlungserfolge sichert, wird kontinuierlich überprüft. Ihr Arzt beurteilt dafür in regelmäßigen Abständen Ihren Krankheitsverlauf und hält die Ergebnisse der Behandlung in einem elektronischen Dokument fest. Sie erhalten davon selbstverständlich einen Ausdruck für Ihre Unterlagen. Welche Daten über das elektronische Dokument ausgewertet werden dürfen, ist in Deutschland äußerst streng geregelt. Nur Ihr Arzt und andere Personen, die Sie speziell betreuen bzw. die Qualitätssicherung durchführen, erhalten Kenntnis davon. Um das Gesundheitsprogramm weiter zu verbessern, werden Ihre Daten zusätzlich wissenschaftlich ausgewertet. Dies erfolgt in verschlüsselter Form, eine Zuordnung der Daten zu Ihrer Person ist nicht möglich. Wie werden Ihre Daten geschützt? Mit den Einschreibeunterlagen erhalten Sie ein Informationsblatt zum Datenschutz, das Ihnen die Nutzung der Daten noch einmal im Einzelnen erläutert.

Das Gesundheitsprogramm beenden Sie können dieses Gesundheitsprogramm kostenlos nutzen und Ihre Teilnahme natürlich auch ohne Angabe von Gründen jederzeit beenden. Eine kurze schriftliche Mitteilung an uns genügt. Wünschen würden wir uns aber natürlich schon, dass Sie uns verraten, ob und warum Sie nicht zufrieden waren. Nur so geben Sie uns die Chance, auf Ihre Bedürfnisse zukünftig besser eingehen zu können. Manchmal müssen aber auch wir die Teilnahme am Gesundheitsprogramm beenden, weil dies in besonderen Fällen so vom Gesetzgeber vorgeschrieben ist. óó

óó

Wenn zwei aufeinander folgende Dokumentationen fehlen oder wenn Sie innerhalb von zwölf Monaten zweimal eine von Ihrem Arzt empfohlene Schulung ohne plausible Gründe nicht wahrgenommen haben, müssen wir Sie leider aus dem Gesundheitsprogramm ausschließen.

Nutzen Sie die Chance und schreiben Sie sich in unser Gesundheitsprogramm ein! Ihre Teilnahme ist kostenlos und freiwillig und Sie können sie jederzeit beenden. Haben Sie Fragen? Dann rufen Sie uns einfach an. Wir sind gern für Sie da. Ihre KKH

11


F 7426 – 01/13

KKH Kaufmännische Krankenkasse Hauptverwaltung Karl-Wiechert-Allee 61 30625 Hannover service@kkh.de www.kkh.de


KKH-Allianz Brochure1