Page 1

11.11.2013

Aktuell anstehende Wirtschaftsdaten USA / EU-Wirtschaftsraum Datum 12.11.2013 12.11.2013 14.11.2013 14.11.2013 14.11.2013 14.11.2013 14.11.2013 15.11.2013 15.11.2013 15.11.2013

Zeit 8.00 8.00 8.00 8.00 14.30 14.30 14.30 14.30 15.15 15.15

Land DE DE DE DE USA USA USA USA USA USA

Daten VPI – EU harmonisiert M/M VPI – EU harmonisiert J/J BIP Q/Q, sb BIP J/J nsb Erstanträge Arbeitslosenhilfe Lohnstückkosten Handelsbilanz Importpreisindex J/J Industrieproduktion M/M Kapazitätsauslastung

vom Okt Okt 3. Q P 3. Q P Nov 3. Q P Sep Okt Okt Okt

Prognose - 0,2 % 1,3 % 0,3 % 1,0 % 330.000 0,4 % - $39,0 Mrd. $ - 1,6 % 0,2 % 78,3 %

Vorperiode - 0,2 % 1,3 % 0,7 % 0,9 % 336.000 0,0 % -$38,8 Mrd. - 1,0 % 0,6 % 78,3 %

Der Markt In der vergangenen Handelswoche beobachteten wir bei einem recht volatilen Handelsverlauf einen moderaten Renditeanstieg am deutschen Rentenmarkt. Der Bund Future gab auf Wochenbasis um 83 Basispunkte nach; die Renditen 10jähriger Bundesanleihen stiegen von 1,69 auf 1,75 Prozent. Die Europäische Zentralbank überraschte uns am vergangenen Donnerstag mit einer Senkung ihres Leitzinses auf das Rekordniveau von 0,25 Prozent. Die Notenbanker begründeten die Maßnahme mit einer „absehbar langen Phase niedriger Inflation“. Die wirtschaftliche Erholung wird als schwach und fragil betrachtet. Gleichwohl fiel der Entscheid nicht einstimmig und sorgte am Markt für beträchtliche Irritationen. Insbesondere deutsche Ökonomen sparten nicht mit Kritik, während das europäische Ausland die Maßnahme tendenziell begrüßte. Kurzfristig dürfen die Peripherieländer als Profiteure der Entscheidung betrachtet werden. Auf der Suche nach Rendite führt insbesondere an Italien und Spanien kein Weg vorbei. Die Rating Agentur S&P übte scharfe Kritik an der aktuellen französischen Wirtschaftspolitik. Die eingeleiteten Maßnahmen seien nicht geeignet, um mittelfristig für deutlich mehr Wachstum in der zweitgrößten Volkswirtschaft der Eurozone zu sorgen. Insbesondere die hohe Arbeitslosenquote von 11 Prozent schwäche den Reformwillen. S&P senkte die Bonitätsnote des Landes um eine Stufe auf AA mit stabilem Ausblick. Zum Wochenausklang sorgten die US Daten für eine Belebung des Handelsgeschehens. Im Oktober wurden im Privatsektor 204.000 neue Stellen geschaffen – die Erwartungen lagen bei 122.000 neuen Jobs. Die Renditen 10jähriger US Treasuries stiegen daraufhin um 15 Basispunkte auf 2,75 Prozent. Die Angst vor einer möglichen Veränderung der US Zinspolitik ist deutlich spürbar. Aktuell deutet sich eine Fortsetzung der leichten Abwärtsbewegung im Bund Future an. Die Unterstützungsmarken sehen wir bei 139,09 und 138,78 Prozent.

Bitte beachten Sie ergänzend die wichtigen Hinweise sowie das Impressum am Ende dieses Informationsschreibens.

1/3


11.11.2013

Aktuelle Pfandbriefrenditen per 11.11.2013 1 0,10

2 0,33

3 0,53

4 0,80

5 1,08

6 1,32

7 1,58

Bitte beachten Sie erg채nzend die wichtigen Hinweise sowie das Impressum am Ende dieses Informationsschreibens.

8 1,76

9 1,96

10 2,12

2/3


11.11.2013

WICHTIGE HINWEISE Dieses Informationsschreiben ist erstellt worden von der Bremer Landesbank („Bank“). Die Bremer Landesbank untersteht der Aufsicht der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht. Eine Überprüfung oder Billigung dieses Informationsschreibens oder der hierin beschriebenen Produkte oder Dienstleistungen durch die zuständige Aufsichtsbehörde ist grundsätzlich nicht erfolgt. Dieses Informationsschreiben richtet sich ausschließlich an in der Bundesrepublik Deutschland ansässige Kunden der Bank und der Sparkassen des Finanzverbundes. Zudem dient dieses Informationsschreiben allein Informationszwecken und stellt insbesondere kein Angebot zum Kauf, Verkauf oder zur Zeichnung irgendeines Anlagetitels dar. Alle hierin enthaltenen tatsächlichen Angaben, Informationen und getroffenen Aussagen basieren auf Quellen, die von uns für zuverlässig erachtet wurden. Da insoweit allerdings keine neutrale Überprüfung dieser Quellen vorgenommen wird, können wir keine Gewähr oder Verantwortung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der hierin enthaltenen Informationen übernehmen. Die aufgrund dieser Quellen in dem vorstehenden Informationsschreiben geäußerten Meinungen und Prognosen stellen unverbindliche Werturteile unseres Hauses dar, für deren Richtigkeit und Vollständigkeit keinerlei Gewähr übernommen werden kann. Die vorstehenden Angaben beziehen sich ausschließlich auf den Zeitpunkt der Erstellung dieses Informationsschreibens. Eine Garantie für die Aktualität und fortgeltende Richtigkeit kann daher nicht gegeben werden. Dementsprechend ist eine Änderung unserer Meinung jederzeit möglich, ohne dass diese notwendig publiziert werden wird. Die Bewertung einzelner Finanzinstrumente aufgrund historischer Entwicklung lässt sich nicht zwingend auf die zukünftige Entwicklung übertragen. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind daher kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. Vielmehr können etwa Fremdwährungskurse oder ähnliche Faktoren negative Auswirkungen auf den Wert von Wertpapieren oder anderen Finanzinstrumenten haben. Soweit im Rahmen dieses Informationsschreibens Preis-, Kurs- oder Renditeangaben oder ähnliche Informationen in einer anderen Währung als Euro angegeben sind, weisen wir hiermit ausdrücklich darauf hin, dass die Rendite einzelner Finanzinstrumente aufgrund von Währungskursschwankungen steigen oder fallen kann. Da wir nicht überprüfen können, ob einzelne Aussagen sich mit Ihren persönlichen Anlagestrategien und -zielen decken, haben unsere Empfehlungen nur einen unverbindlichen Charakter und stellen insbesondere keine Anlageberatung oder Rechts- oder Steuerberatung dar. Ferner stellt dieses Informationsschreiben keine Finanzanalyse dar, sondern eine lediglich Ihrer allgemeinen Information dienende Werbemitteilung im Sinne des § 31 Abs. 2 des Wertpapierhandelsgesetzes in seiner aktuell geltenden Fassung. Aus diesem Grund ist diese Auswertung nicht unter Berücksichtigung aller besonderen gesetzlichen Anforderungen an die Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen erstellt worden. Ebenso wenig unterliegt diese Auswertung dem Verbot des Handels vor der Veröffentlichung, wie dies für Finanzanalysen gilt. Soweit Sie weitergehende Informationen oder eine anleger- und objektgerechte Beratung wünschen, empfehlen wir Ihnen, eine/n unserer Anlage-berater/ -innen aufzusuchen. Weder die BREMER LANDESBANK noch ihre Angestellten übernehmen eine Haftung für unmittelbare oder mittelbare Verluste aufgrund einer Nutzung der in diesem Informationsschreiben enthaltenen Aussagen oder Inhalte. Die Weitergabe dieses Informationsschreibens an Dritte sowie die Erstellung von Kopien, ein Nachdruck oder sonstige Reproduktion des Inhalts oder von Teilen dieses Informationsschreibens ist nur mit unserer vorherigen, schriftlichen Genehmigung zulässig.

Impressum Bremen: Domshof 26, 28195 Bremen, Anschrift für Briefe: 28189 Bremen, Tel 0421 332-0, Fax 0421 332-2322 Oldenburg: Markt, 26122 Oldenburg, Anschrift für Briefe: Postfach 2665, 26016 Oldenburg, Tel 0441 237-01, Fax 0441 237-1333 Sitz: Bremen, Amtsgericht Bremen HRA 22159, Steuernummer: 460/102/07507, UStID: DE 114397404 Bankverbindung: BLZ 290 500 00, SWIFT Adresse: BRLADE22XXX kontakt@bremerlandesbank.de • www.bremerlandesbank.de

3/3

Bond-Report  
Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you