Issuu on Google+

2. Software Asset Management Strategies 2013 21. - 22. Februar 2013 / MARITIM proArte Hotel Berlin / Deutschland

http://sams2013.we-conect.com/de Für nahezu alle Unternehmen ist ein funktionierendes SAM oder SLM von großer Bedeutung, da ein entschiedenes und transparentes Konzept hilft, eine Unterlizensierung und deren rechtlichen Folgen zu verhindern und die Kosten für eine Überlizensierung zu verringern. In der Praxis stehen der Erreichung dieses Transparenz-Zieles jedoch häufig eine Reihe von Faktoren im Wege: Prozesse und Rollen zwischen den involvierten Fachbereichen sind nicht klar geregelt, strukturelle Änderungen im Unternehmen führen zu erneuten Informationsdefiziten und Software-Anbieter offerieren kontinuierlich neue Lizenzmodelle. Zudem offenbaren die technologischen Entwicklungen im IT-Bereich (Serviceorientierte Architekturen, Virtualisierung, Cloud Computing oder mobile Endgeräte) nicht nur große Einsparpotenziale, sondern bergen auch potenzielle Risiken, die es zu berücksichtigen gilt. Gerade dann, wenn es kein eindeutiges Managementmodell gibt, das auf die individuellen Bedürfnisse des Unternehmens zugeschnitten ist. we.CONECT bietet mit der 2. Jahreskonferenz Software Asset Management Strategies 2013 ein optimales Forum um an 2 Tagen in mehr als 15 Case Studies, 8 World Cafés, 5 Challenge your Peers Sessions, 4 Icebreaker Round Tables und den Networking-Pausen aktuelle Probleme und Entwicklungen vorzustellen und zu diskutieren. Hören Sie unter anderem folgende Keynotes und aktuelle Erfahrungsberichte:  Kjell Oppermann (Head of Software Asset Management, Siemens AG) wird das Projekt „SAM @ Siemens“ vorstellen, das Gewinnerprojekt des SAM Award, der während der SAM Europe im September 2012 verliehen wurde. Vorgestellt wird neben der weltweiten SAM Implementierung in Rekordzeit auch die Vereinfachung der Geschäftsprozesse.  Felix Schäfer (Manager Projekt SAMBAL, Daimler AG) stellt „Strategien und Systeme für die Nutzung des internationalen Handels mit Gebrauchtsoftware“ vor und wird auch auf das DaimlerProjekt „SAMBAL“ (SAM Balanced), das größte SAM Projekt im Deutschsprachigen Raum eingehen. Den Fokus legt Herr Schäfer auf aktuelle Überlegungen und Strategien sowie auf den internationalen Einkauf und Verrechnung von Softwarelizenzen unter Ausnutzung von HubStrategien.  Peter Semmel (Global Licence Manager, Boehringer Ingelheim Pharma GmbH & Co. KG) präsentiert das Thema „Vermeidung von Überlizenzierung durch ein katalogbasiertes SLM bei Boehringer Ingelheim“ und wird über den Aufbau des globalen Software Lifecyclemanagement seines Unternehmens sprechen. Profitieren Sie von einem breiten Spektrum an Informationsvermittlung und Wissensaustausch. Kommen Sie am Vorabend der Konferenz in ersten Gesprächen in unserer Icebreaker Sessions zusammen. Nehmen Sie teil am we.CONECT World Café und nutzen Sie die Möglichkeiten kollektiver Intelligenz, um substanzielle Impulse für Ihre tägliche Arbeit zu erhalten. Treffen Sie unsere Business Partner, diskutieren Sie Prozesse, Lösungen und Produkte vor Ort. Diskutieren Sie weitere Themen und Problemstellungen an den Challenge your Peers Roundtables.

Weitere Informationen zur Teilnahme oder zu Möglichkeiten der Beteiligung finden Sie hier. Kontakt: Daniel Wolter (daniel.wolter@we-conect.com / +49 (0)30 52 10 70 3 - 24)


2. Software Asset Management Strategies 2013