Page 1

Für den Havariefall Helfer in höchster Not Sanitär und Gas Firma Rolf Menzel Albertstraße 14, 02763 Zittau Tel. (0 35 83) 51 06 81 Funk (01 72) 9 90 77 50 Firma Peter Kreidel Komturstraße 1, 02763 Zittau Tel. (0 35 83) 70 11 77 Funk (01 72) 3 74 27 61 BHT-Service GmbH Martin-Wehnert-Platz 3 02763 Zittau Tel. (0 35 83) 77 45 17

Elektro Firma Jürgen Matthausch Friedensstraße 12 02763 Zittau Tel. (0 35 83) 70 04 52 Funk (01 73) 3 26 93 80 Firma Joachim Heidig Hauptstraße 25, 02763 Zittau Tel. (0 35 83) 70 67 03 Tel. (0 35 83) 51 11 52 (privat) Funk (01 71) 1 48 14 29

Fernwärme / Heizung Telefon rund um die Uhr: Stadtwerke Zittau GmbH Friedensstraße 17 02763 Zittau Tel. (0 35 83) 68 10 00

Aktuelle Vermietungsbörse 2-Raum-WE saniert

8

3-Raum-WE 58 m² 58 m² 69 m² 63 m² 58 m² 64 m² 63 m²

Balkon Balkon Balkon Balkon Balkon Balkon Balkon

97 m² 58 m² 58 m² 64 m²

Balkon Balkon Balkon

Stellflächen

4-Raum-WE

Amalienstraße Komturstraße

Äußere Weberstraße 24b 108 m² A.-Schweitzer-Straße 68 m²

Balkon

Leipziger Straße Zeichenstraße

Bogatyniaer Straße Breite Straße 10 Theodor-Körner-Allee 13

Dr.-Sommer-Straße 10 Hainstraße 2 Heydenreichstraße 24 Heydenreichstraße 28 Innere Weberstraße 26 Leipziger Straße 18e Reichenberger Straße 50 Reichenberger Straße 56 Schliebenstraße 31 Schrammstraße Südstraße 10 Verl. Eisenbahnstraße 83 Zeichenstraße 3

48 m² 51 m² 65 m² 56 m² 60 m² 47 m² 55 m² 64 m² 54 m² 45 m² 48 m² 51 m² 61 m²

Balkon Balkon

Balkon

Albert-Schweitzer-Straße Am Dreiländereck Breite Straße 10 Dr.-Sommer-Straße Stauffenbergstraße Südstraße 12 Uferweg

3-Raum-WE saniert Balkon Balkon

Böhmische Straße 41 Dr.-Allende-Straße Roseggerstraße Ziegelstraße 19a

68 m² 90 m² 98 m²

Balkon Balkon

Für Anfragen zu den Wohnungsangeboten stehen Ihnen Frau Hanspach (Tel. 750 101, ihansbach@wbg-zittau.de) und Frau Heidrich (Tel. 750 109, sheidrich@wbg-zittau.de) gern zur Verfügung.

Sehr geehrte Mieterinnen, sehr geehrte Mieter,

Unser Partyraum

kennen Sie auch das Gefühl, dass Ihnen die Zeit förmlich verrinnt? Ich denke, das liegt in der Fülle der anstehenden Aufgaben die alltäglich zu bewältigen sind. Entscheidend jedoch ist immer, ob bei aller Arbeit das positive Lebensgefühl überwiegt. Für unser Unternehmen war es rückblickend ein gutes und arbeitsreiches Jahr. Die Modernisierung des Objektes Dr.-Allende-Straße 11-14 nach der Vorgabe der EnEV 2007 haben wir weitestgehend abgeschlossen. Mit einer kleinen Dankesfeier für alle Mieter und die am Bau beteiligten Handwerksfirmen fand sie ihren krönenden Abschluss. Die neu hergerichteten Wohnungen sind Schmuckstücke und erinnern in ihrer Ausstattung in keiner Weise mehr an einen gewöhnlichen Großblockbau. Hier können Sie Wohnträume erleben. Für das studentische Wohnen haben wir im Objekt v.-Ossietzky-Straße 9 das Dachgeschoss ausgebaut. Somit finden mittlerweile 18 Studenten dort ihr Zuhause. Dabei haben sie die Möglichkeit gemeinsam in einer der praktischen Gemeinschaftsküchen oder aber allein, in ihren abschließbaren Einzelzimmern, mit ansprechendem Wohnkomfort ihre Studienzeit erfolgreich zu absolvieren. Neben den vielen Investitionen in die Kernbestände blieb der WBG der Rückbau von nicht mehr benötigtem Wohnraum nicht erspart.

Steht Ihre nächste Party ins Haus und die Gästeliste wird immer länger? Suchen Sie eine geeignete Räumlichkeit für Ihren Verein? Feiern Sie doch bei preiswerter Selbstversorgung bei uns! In der Bogatyniaer Straße 5 steht Ihnen ein komplett eingerichteter Partyraum für max. 35 Personen zur Verfügung.

G & K Gebäudetechnik GmbH Zittau Brückenstraße 10 02763 Zittau Tel. (0 35 83) 57 57 57 Funk (01 70) 3 32 94 02 Funk (01 70) 3 32 94 04

Havariedienste sind nicht für tropfende Wasserhähne da! Wir weisen Sie darauf hin, dass eine ungerechtfertigte Inanspruchnahme des Havariedienstes dem Verursacher in Rechnung gestellt wird.

Mieter-INFO 2 2009

Ein runder Geburtstag, Hochzeit oder ein anderer Anlass zum Feiern? Sie haben Besuch, aber keine Übernachtungsmöglichkeit? Wir stellen Ihnen eine komplett ausgestattete Gästewohnung in Zittau zur Verfügung. Die Wohnung befindet sich in der Schliebenstraße und ist modern und zweckmäßig eingerichtet. Sie bietet maximal sechs Schlafmöglichkeiten. Für Reservierungen und Buchungen steht Ihnen unser Mieterservice gern zur Verfügung. Impressum: Herausgeber, Redaktion: Wohnbaugesellschaft Zittau mbH - verantwortlich für den Inhalt: Dipl.-Ing. oec. Uta-Sylke Standke Satz und Layout: KL Format GmbH - Titelfoto: Rene Pech - Druck: Graphische Werkstätten Zittau GmbH - Auflage: 2.150

Mieter-INFO 2 2009

Die unverändert anhaltende rückläufige Bevölkerungsentwicklung zwingt uns zu dieser Marktbereinigung. Auch die Effizienz und Modifizierung unserer unternehmensinternen Handlungsabläufe stand in diesem Jahr besonders im Fokus unserer Arbeit. Mit der Einführung des Handwerkerprogramms Mareon wurde dieser Aufgabe bereits Rechnung getragen. Die WBG ist nunmehr mit Ihren Handwerkern digital vernetzt. Aufträge und Rechnungen werden via Internet datengeschützt ausgetauscht. Der Vorteil für Sie liebe Mieterinnen und Mieter liegt in den nun verkürzten Bearbeitungszeiten bei von Ihnen gemeldeten Schadensfällen. Ich würde mich freuen, wenn Sie uns Ihre Erfahrungen dazu mitteilen könnten. Mit Stolz können wir berichten, dass auch in diesem Jahr zwei junge Leute die Berufsausbildung zur Immobilienkauffrau bzw. -mann bei uns begonnen haben und unser Team seit September tatkräftig unterstützen. Im Namen aller Mitarbeiter, der Geschäftsleitung und des Aufsichtsrates der Wohnbaugesellschaft Zittau mbH wünsche ich Ihnen, sehr geehrten Mieterinnen und Mietern, eine schöne Adventszeit, ein friedliches und besinnliches Weihnachtsfest sowie einen guten Rutsch in das Jahr 2010. Mit den besten Wünschen Ihre Uta-Sylke Standke, Geschäftsführerin

Öffnungszeiten Unsere Mitarbeiter stehen Ihnen Montag 9.00 - 18.00 Uhr Dienstag 9.00 - 18.00 Uhr Mittwoch 9.00 - 18.00 Uhr Donnerstag 9.00 - 18.00 Uhr Freitag 9.00 - 13.00 Uhr gern zur Verfügung

Sie erreichen uns: Geschäftssitz: Johannisplatz 2, 02763 Zittau Postanschrift: Postfach 1554, 02755 Zittau Telefon (0 35 83) 7 50-0 Internet: www.wbg-zittau.de e-mail: woba@wbg-zittau.de


Neu! Aktion des Monats Seit diesem Sommer haben wir eine tolle Aktion ins Leben gerufen:

Modernisierung Dr.-Allende-Straße 11-14 in Zittau

AKTION des MONATS

Jeweils zu Beginn des Monats wird im Internet eine AktionsWohnung zu vergünstigten Konditionen angeboten, die Kaltmiete wird für die ersten 3 Monate um 50% reduziert. Für die neuen Mieter bedeutet dies, dass das meist knappe Budget in den Umzugsmonaten etwas entlastet wird.

Neugierig? Bitte besuchen Sie unsere Internetseite www.wbg-zittau.de

(Foto WBG) Die umfangreichen Modernisierungsarbeiten der Objekte Dr.-Allende-Str. 11-14, welche im Zeitraum Mai bis September 2009 durchgeführt wurden, sind nun abgeschlossen. Neben Maßnahmen zur Verbesserung des Wohnkomforts, stand die nachhaltige Senkung des Energieverbrauches entsprechend der Gesetzlichkeiten zur Energieeinsparverordnung im Fokus der Arbeiten. Der gesamte Sanitärbereich in den Bädern wurde erneuert, die Heißwasserbereitung von den bisher vorhandenen Gasdurchlauferhitzern auf eine zentrale Warmwasserbereitung umgestellt. Die Küchen erhielten einen Fliesenspiegel und die Bäder wurden im gesamten Bereich der Nassstrecke einschließlich Fußboden gefliest. Auch die Elektrik in den Küchen und Bädern wurde erneuert, ein E-Herd-Anschluss geschaffen und insgesamt den heutigen Anforderungen an die gestiegenen Anschlussmöglichkeiten für Elektrogeräte angepasst.

Betriebsruhe U n s e re G e s c h äf ts rä u m e bleiben aufgrund der Betriebsruhe vom 24.12.2009 bis 31.12.2009 geschlossen. Wir bitten Sie, dies zu beachten! Die Ihnen bekannten Havariefirmen stehen im Notfall natürlich für Sie zur Verfügung. Eine Übersicht erhalten Sie auf der letzten Seite der Mieterinfo.

2

Zur Verbesserung der Stellmöglichkeit und zur Vergrößerung der Küchen wurde der nicht mehr benötigte Abgasschornstein abgebrochen. Um Energie einzusparen und die Energiebilanz des gesamten Gebäudes zu verbessern wurde eine neue Heizungsanlage eingebaut, die Kellerdecken sowie die Fußböden im Dachraum gedämmt und die Fassade erhielt einen Vollwärmeschutz. All diese Maßnahmen dienen vorbehaltlich eines üblichen Verbrauchswertes der Einsparung von Energie und tragen somit zur Senkung der Betriebskosten für jeden einzelnen Mieter bei. Zum A bschluss der Modernisierung bedankte sich die Wohnbaugesellschaft mit einer kleinen Feier bei den Mietern für die gute Zusammenarbeit und das Verständnis während dieser Baumaßnahme, welche unter bewohnten und damit für die Mieter sehr anstrengenden Bedingungen durchgeführt wurde.

(Foto WBG) Ein ebenfalls großes Dankeschön ging auch an die am Bau beteiligten Handwerksfirmen für die geleistete Arbeit.

Abschied nach 32 Jahren Am 30.09.2009 beendete unser langjähriger Mitarbeiter Herr Siegel seine Tätigkeit in unserem Unternehmen, wo er viele Jahre als Kundenbetreuer und Ansprechpartner für unsere Mieter zur Verfügung stand.

(Foto WBG)

Mieter-INFO 2 2009

In den vergangenen Monaten wurden Ihnen, gewohnt zuverlässig und allen Gesetzlichkeiten genügend die Nebenkostenabrechnungen für das Jahr 2008 zugestellt. In diesem Zusammenhang möchten wir noch einmal daran erinnern, dass bei Möglichkeit der Kostenübernahme durch den Fachdienst die Betriebskostenabrechnungen vom Mieter rechtzeitig beim Fachdienst für Arbeit und Beschäftigung eingereicht werden müssen. Nur so ist eine reibungslose Übernahme der Kosten bzw. der neuen Miete möglich. Sollten Sie Fragen und Probleme mit Ihren Anträgen haben, stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Bequeme Mietzahlung Fast alle Mieter der Wohnbaugesellschaft Zittau mbH nutzen die Möglichkeit der bequemen Mietzahlung mittels Lastschriftverfahren. Dieses Zahlungsverfahren hat Vorteile für den Zahlenden aber auch den Empfänger der Zahlung. Es wird vor allem für regelmäßig wiederkehrende Zahlungen angewandt, bei denen sich wie z. B. durch Betriebskostenabrechnungen, der Zahlbetrag ändern kann. Solche Änderungen sind in der monatlichen Mietzahlung zwar nicht der Fall, aber es können Nachzahlungen oder Guthaben aus der Betriebskostenabrechnung auf diese Weise unkompliziert und zügig ausgeglichen werden.

Das Lastschriftverfahren setzt voraus, dass vom Mieter eine entsprechende Einzugsermächtigung zur Abbuchung der monatlichen Miete erteilt worden ist. Daraufhin wird durch die Mietenbuchhaltung der Wohnbaugesellschaft der

(Foto Mario Heinke)

Wir wünschen ihm für den neuen Lebensabschnitt alles Gute und sagen nochmals aufrichtig Danke für die geleistete Arbeit und für sein Engagement bei der Bewältigung seiner Arbeitsaufgaben. Herr Siegel bat uns, Ihnen lieben Mieterinnen und Mietern in seinem Namen ebenfalls noch einmal recht herzlich für die jahrelange vertrauensvolle Zusammenarbeit zu danken, was wir hiermit sehr gern übermitteln.

... individuelles Wohnen gefällig? Bei der Sanierung wurden die leerstehenden 3 -Raum-Wohnungen umfassend instandgeset z t. Neben den obligatorischen malermäßigen Arbeiten wurden Küche und Bad neu gefliest, die Innentüren wurden erneuert und die Fußböden in den Wohnräumen sind mit schickem Laminat ausgestattet. (Fortsetzung Seite 3)

Mit seiner ruhigen Art konnte Herr Siegel so manchen Mieterstreit schlichten und wurde zum vertrauensvollen Ansprechpartner für viele unserer Mieter.

Anträge auf Kostenübernahme bitte rechtzeitig übermitteln.

Mieter-INFO 2 2009

e n ts p re c h e n d e B et ra g j e w e ils zu m 5. des Monats vom Konto des Mieters abgebucht. Die Vorteile für die Mieter liegen vor allem darin, dass die Zahlungstermine nicht mehr über wacht werden müssen. Zusät zlich anfallende Kosten durch eventuell verpasste Zahlungen werden dadurch vermieden. Das Ausfüllen von Belegen und der Weg zur Bank entfallen und auch die Kosten, die bei einem Dauerauftrag oder bei einer Selbsteinzahlung fällig würden. Voraussetzung für eine ordnungsgemäße Abwicklung der Mietabbuchung ist natürlich, dass das Konto des Mieters gedeckt ist, da sonst eine Rückbuchung durch die Bank erfolgt, die mit zusätzlichen Kosten verbunden ist. Sollten Sie als Mieter mit der Abbuchung der Miete von Ihrem Konto einmal Schwierigkeiten haben - beispielsweise im Falle einer höheren Betriebskostennachzahlung - dann setzen Sie sich bitte rechtzeitig mit uns in Verbindung, damit eine gemeinsame Lösung, z. B. eine Ratenzahlungsvereinbarung gefunden werden kann.

7


Kundenkarte 2010 Liebe Mieterinnen, liebe Mieter,

an dieser Stelle möchten wir Sie daran erinnern, dass Sie auch für das Jahr 2010 vor der weiteren Nutzung Ihrer Kundenkarte einen Stempel benötigen. Diesen erhalten Sie bei unseren freundlichen Mitarbeiterinnen bzw. Mitarbeitern im Mieterservice.

Regeltausch Warmwasser- und Kaltwasseruhren 2009 Seit Mai diesen Jahres werden in vielen Objekten der Wohnbaugesellschaft Zittau mbH die Wasseruhren von Analog auf Funk getauscht. Der Wechsel wurde und wird auch noch von einer beauftragten Firma unseres Geschäftspartners, der Techem Energy Services GmbH, durchgeführt. Da der Wechsel weitestgehend vollzogen ist, möchten wir Ihnen noch einmal erläutern welche Vorteile dieser Tausch für Sie als Mieter bewirkt. Die Funkzähler/-uhren haben im Gegensatz zu den analogen Zählern und Uhren viele Vorteile, z. B.: kann das ablesende und datenverarbeitende Unternehmen ihren Haushaltsverbrauch für das laufende Jahr bequem per Funkübertragung abrufen.

Des Weiteren ist es in der Lage, defekte oder fehlerhafte Geräte durch tägliche Computeranalyse zu lokalisieren und zeitnah durch ein neues Gerät zu ersetzen.

Wir hoffen, dass die o. g. Ausführungen Ihnen den Umgang mit den neuen Geräten und das Verständnis erleichtern. Sollten sie Fragen haben, wenden sie sich bitte an unseren Mieterservice - Tel. 03583 750-0.

deutet die Senkung eine Einsparung im Bereich Ihrer kalten Betriebskosten. Grund für den Rückgang des Beitrags ist die niedrige Schadensquote im vergangenen Jahr im Instandhaltungsbereich, welche uns eine gute Verhandlungsposition ermöglichte.

Informationen zur Abgeltungssteuer Seit dem 01.01.2009 werden Kapitalerträge aufgrund der Neuregelung zur Abgeltungssteuer pauschal mit 25% versteuert. Die A bgeltungssteuer wird über die Bank selbständig an das Finanzamt ab geführt. Ihre Mietkaution wurde durch uns auf einem Sparkon-

6

Auch im Jahr 2010 möchten wir in unserem Unternehmen einem jungen Menschen die Möglichkeit geben, den spannenden und schönen Beruf der/des Immobilienkauffrau bzw. -mann zu erlernen.

Der größte Vorteil für Sie als Mieter ist jedoch folgender: das Ableseunternehmen ist im Zuge der Ablesung nicht mehr auf ihre Anwesenheit angewiesen.

Änderung der Versicherungsbeiträge ab dem Jahr 2010 Wir freuen uns Ihnen mitteilen zu können, dass sich die Beiträge zur Wohngebäude und Glasbruchversicherung ab dem 01.01.2010 um rund 10 EUR auf 35 EUR (inkl. Versicherungssteuer) verringern werden. Da die Position Versicherung im Rahmen der Betriebskostenabrechnung direkt an Sie weiterberechnet wird, be-

Neuer Azubi ab September 2010 gesucht!

Buchefarbenes bzw. braunmeliertes Laminat, mit passenden Innentüren, diese wiederum mit Glasausschnitten, gehören nunmehr genauso zum Standard der Wohnungen wie auch die gefliesten Fußböden von Flur, Küche und Bad.

to der Aareal Bank angelegt. Diese Anlage wird verzinst und die Erträge dieser Verzinsung fallen in den Geltungsbereich der Abgeltungssteuer. Zu Jahresbeginn erhalten alle Mieter eine Kontoinformation zu ihrem Mietkautionskonto. Dieser Information können Sie künftig auch die pauschal abgeführten Beträge entnehmen, um diese in Ihrer Einkommenssteuererklärung geltend zu machen.

Mieter-INFO 2 2009

(Fotos Mario Heinke)

Kurzum: keine Spur mehr vom oft angesprochenen Einheitsbau … Sind Sie neugierig geworden? Dann schreiben Sie uns (woba@wbg-zittau.de) oder rufen Sie uns an (03583 750-0). Wir beraten Sie gern!

Unsere neuen Azubis stellen sich vor: Mein Name ist Kathrin Schöne, ich bin 18 Jahre alt und seit dem 01.09.2009 im Team der Wohnbaugesellschaft Zittau mbH. Durch ein Betriebspraktikum, in welchem ich das Aufgabenfeld eines Kundenbetreuers kennenlernte, habe ich mich nach Abschluss der Fachoberschule entschieden, den Beruf der Immobilienkauffrau zu erlernen. Das umfangreiche Tätigkeitsfeld und die Zusammenarbeit mit anderen Menschen hat mich begeistert und zu dem Entschluss geführt, mich bei der Wohnbaugesellschaft Zittau mbH zu bewerben. In der 3jährigen Ausbildung werde ich in allen Bereichen praktische Kenntnisse und Erfahrungen sammeln und im Berufsschulzentrum in Freiberg die Theorie erlernen. Ich bin ein 22jähriger angehender Immobilienkaufmann, heiße Martin Stenzel und begann am 01.09.2009 mit meiner Ausbildung bei der Wohnbaugesellschaft Zittau mbH. Nachdem ich 2007 mein Abitur abgeschlossen hatte, ging ich für 2 Jahre zur Bundeswehr. Während dieser Zeit habe ich mehrere Bewerbungen für kaufmännische Berufe geschrieben. Unter anderem auch an die WBG Zittau mbH, da sie eines der wenigen Unternehmen in der Nähe meines Wohnortes Neugersdorf ist, welches die Ausbildung zum Immobilienkaufmann anbietet. Mieter-INFO 2 2009

Ich hatte schon immer den Wunsch, einen abwechslungsreichen Beruf zu erlernen. Einen der mich in vielerlei Hinsicht fordert, bei dem ich die Garantie habe, nicht jeden Tag am Schreibtisch zu sitzen und bei dem sich die Möglichkeit ergibt, persönlich mit dem Kunden zu arbeiten. Wichtig war mir vor allem, einen Beruf zu erlernen, der zukunftssicher ist. Deshalb fiel meine Wahl auf den Beruf des Immobilienkaufmanns und ich bin froh, diesen in der WBG Zittau mbH erlernen zu dürfen.

Ausbildungsbeginn für die 3jährige Lehr zeit ist der 1. September 2010. Bewerberinnen oder Bewerber sollten aufgeschlossen, kontaktfreudig und belastbar sein. Ein sehr guter Realschulabschluss oder das Abitur sind Voraussetzung für das Erlernen des Berufes. Nähere Informationen zum Berufsbild der Immobilienkaufleute finden Sie unter www.immokaufleute.de. Die Bewerbungsunterlagen richten Sie bit te bis zum 31.03.2010 an: Wohnbaugesellschaft Zittau mbH Personalabteilung Johannisplatz 2 02763 Zittau

(Foto WBG)

3


Wir sagen Dankeschön!

Ausstellung „Spaziergänge“ Ab Januar 2010 sind in unseren Geschäftsräumen Fotografien des Zittauer Fotografen Peter Hennig zu sehen. Peter Hennig ist gebürtiger Zittauer und betreibt dort seit 5 Jahren die Firma PIXELWERKSTATT mit verschiedenen Dienstleistungsangeboten zur Bildbearbeitung. Die Ausstellung „Spaziergänge” lädt ein, Motive in unserer unmittelbaren Umgebung aus neuen Blickwinkeln zu sehen. Gezeigt werden sowohl schöne bzw. geheimnisvoll anmutende Landschaftsaufnahmen, die meisten davon in HDR-Technik (high dynamic range), sowie szenisch klare Momentaufnahmen in s/w. Die Besichtigung der Ausstellung ist während unserer Öffnungszeiten jederzeit möglich und wir freuen uns über Ihr Interesse.

Wenn der Winter kommt Der nächste Winter kommt bestimmt. Dieses schon geflügelte Wort kann viele unserer Mieter nicht schrecken. Sie wissen, wie man die eigenen vier Wände richtig beheizt, ohne zu frieren. Denn falsches Heizverhalten macht sich vor allem in der Heizkostenabrechnung bemerkbar. Dann wird der abgelesene Heizungsverbrauch in Kosten umgerechnet und schnell kann eine enorme Nachzahlung für den Mieter entstehen. Ein verbreiteter Irrtum ist es z. B., die gesamte Wohnung nur über einen Raum (z. B. Wohnzimmer) zu beheizen und die Türen zu allen anderen Räumen offen stehen zu lassen. Damit wird nicht nur Heizenergie vergeudet, sondern auch der Geldbeutel unnötig strapaziert.

4. Thermostatventil: bei Bedarf dran drehen Richtig eingestellte Thermostatventile liefern automatisch die gewünschte Temperatur. Ändern Sie die Einstellung bei Bedarf, z. B. nachts, wenn Sie den Raum nicht nutzen, wenn Sie lüften, oder wenn es Ihnen einfach zu warm ist. Und: Sorgen Sie dafür, dass das Ventil richtig arbeiten kann - auf Kaltluft oder fehlende Luftzirkulation reagiert es falsch. Beachten Sie: Ein lockeres Thermostatventil kann zu einem erhöhten Heizungsverbrauch führen. Überprüfen Sie deshalb vor Beginn der Heizperiode, ob die Ventile voll funktionsfähig sind.

Das muss aber nicht sein, wenn man die nachfolgenden Tipps beachtet: 1. Energiesparen beginnt bereits beim richtigen Lüften. Lüften: kurz und kräftig Machen Sie Durchzug: 2 bis 3mal täglich Fenster weit, aber nur kurz (5 - 10 Minuten) öffnen. So bleibt die Wärme in Möbeln und Wänden gespeichert und kann die Frischluft erwärmen. Und nicht vergessen: Thermostatventile schließen. 2. Raumtemperatur: bedarfsgerecht regeln Temperaturen nachts, bei Abwesenheit und in nicht genutzten Räumen absenken. Aber: Lassen Sie die Räume nicht total auskühlen - das Wiederaufheizen kostet Energie. 3. Heizkörper: lieben Freiheit über alles Behindern Sie die Wärmeabgabe des Heizkörpers nicht. Dichte Gardinen und Möbel vor dem Heizkörper wirken isolierend. Auch als Wäschetrockner ist er ungeeignet. Und wenn er gluckert: Luft raus lassen.

5. Fenster: je dichter je besser Dichten Sie Spalten und Fugen ab. Kippfenster sind ideal - wenn sie geschlossen bleiben. 6. Türen: geschlossen halten Verhindern Sie den Übergang von warmer, feuchter Luft aus beheizten an niedrig beheizte Räume. Halten Sie die Türen geschlossen. Damit vermeiden Sie auch Schimmelpilzbildung. 7. Luftfeuchtigkeit: die richtige Höhe entscheidet Feuchte Luft wird wärmer empfunden und reduziert das Aufwirbeln lästiger Staubpartikel. Pflanzen und Luftbefeuchter heben das Wohlgefühl. Aber: Bad- und Küchendämpfe sollten Sie schleunigst aus der Wohnung abführen, also nach dem Kochen, Baden oder Duschen kurz und kräftig lüften.

Informationen zum Thema Glühbirne Liebe Mieterinnen und Mieter, im Sinne des Umweltschutzes wurde vom Gesetzgeber entschieden, dass bis zum Jahr 2016 sämtliche Glühbirnen durch Energiesparlampen ersetzt werden müssen. Immer wieder erreichen uns Anfragen, ob sich damit Auswirkungen auf die bestehenden Stromleitungen ergeben,

4

z.B. hinsichtlich der vorhandenen Leistungsstärke. Wir möchten Sie darüber informieren, dass die Lichtversorgung auch unter Nutzung der Energiesparlampe nach wie vor gewährleistet ist und Sie keinerlei Beeinträchtigungen bemerken werden. Mieter-INFO 2 2009

Kein Platz für Ihre Gäste in den eigenen vier Wänden? Wir stellen Ihnen eine Gästewohnung in Zittau, Schliebenstraße 17c, zur Verfügung. Die Wohnung ist modern und zweckmäßig eingerichtet. Sie bietet maximal 6 Schlafmöglichkeiten (ein Schlafzimmer mit Doppelbett, ein Schlafzimmer mit 2 Einzelbetten, Wohnzimmer mit Schlafcouch). Die Küche ist mit Mikrowelle, Kaffeemaschine, Toaster, Kühlschrank und Geschirrspüler ausgestattet und für eine Selbstverpflegung bestens geeignet. Mit moderner Ausstattung versehen und komplett eingerichtet stellt diese Wohnung eine kostengünstige Alternative zu den herkömmlichen Hotel- und Pensionszimmern dar.

Die Gästewohnung ist zentral und zentrumsnah gelegen. Sie ist idealer Ausgangspunkt für Ausflüge im Dreiländereck. In kürzester Zeit können Sie den Olbersdorfer See, das Zittauer Gebirge, Tschechien oder Polen erreichen. Die historische Schmalspurbahn kann aus unmittelbarer Nähe beobachtet werden. In dem modern und gemütlich eingerichteten Wohnzimmer stehen Ihnen ein Fernseher, Radio sowie DVD- und CD-Player zur Verfügung. Die Gästewohnung bietet somit gute Voraussetzungen für einen Kurzurlaub. Für Reser vierungen bzw. Buchungen stehen Ihnen unsere Mitarbeiter im Mieterservice gern zur Verfügung.

(Foto WBG)

Eine Hausgemeinschaft feiert Am 26. Juni 2009 feierten die Mieter der A.-Schweitzer-Straße 22 im Freizeitcenter „Alle Neune” ein Hausfest anlässlich des 30. Jahrestages der Hausgemeinschaft, zu der die Wohnbaugesellschaft Zittau, als ihr Partner in Sachen Wohnen, recht herzlich eingeladen war. Frau Schöne und Frau Ostermann, als Vertreter der Wohnbaugesellschaft, sowie der ehemalige Geschäftsführer, Herr Hergovits, nahmen diese Einladung dankend an. Mit einem weinenden und einem lachenden Auge erzählten die Mieter, wie alles vor 30 Jahren begann. Sie sind damals unter Umständen eingezogen, die sich heute niemand mehr vorstellen kann. So waren z. B. die Treppenstufen im Hausflur noch mit Zement verschmutzt, die Außenanlagen wurden duch die Mieter selbst in Ordnung gebracht, Bäume gepflanzt, auch das Treppenhaus wurde von den Mietern gestrichen sowie Kellerdurchbrüche geschlossen. Frau Schöne und Frau Ostermann, langjährige Mitarbeiterinnen der Wohnbaugesellschaft, denen viele Dinge noch bekannt waren, aber auch die erst in den letzten Jahren eingezogen Mieter hörten gespannt zu. Mieter-INFO 2 2009

Bei einer Tasse Kaffee wurde angeregt miteinander geplaudert und so manche Anekdote erzählt. Danach ging es zu einer lustigen Runde Kegeln. Gemeinsam wurde ein gemütlicher Abend verbracht. Zur Erinnerung an diesen gemeinsame Zeit übersandte uns die Hausgemeinschaft dieses Foto.

Verbot für Himmelslaternen

Wir sagen Dankeschön!

Seit dem 01.10.2009 dürfen die beliebten Himmelslaternen in Sachsen nicht mehr fliegen. Die aus Papier bestehenden Ballons haben in der Vergangenheit bereits mehrere Brände verursacht, da ein kontrollierter Niedergang der Flugobjekte nicht gewährleistet ist und somit bei Landung an ungünstigen Stellen eine hohe Brandgefahr entsteht.

(Foto Privat)

Bei unerlaubtem Start der Laternen drohen jetzt empfindliche Geldbußen.

5


Wir sagen Dankeschön!

Ausstellung „Spaziergänge“ Ab Januar 2010 sind in unseren Geschäftsräumen Fotografien des Zittauer Fotografen Peter Hennig zu sehen. Peter Hennig ist gebürtiger Zittauer und betreibt dort seit 5 Jahren die Firma PIXELWERKSTATT mit verschiedenen Dienstleistungsangeboten zur Bildbearbeitung. Die Ausstellung „Spaziergänge” lädt ein, Motive in unserer unmittelbaren Umgebung aus neuen Blickwinkeln zu sehen. Gezeigt werden sowohl schöne bzw. geheimnisvoll anmutende Landschaftsaufnahmen, die meisten davon in HDR-Technik (high dynamic range), sowie szenisch klare Momentaufnahmen in s/w. Die Besichtigung der Ausstellung ist während unserer Öffnungszeiten jederzeit möglich und wir freuen uns über Ihr Interesse.

Wenn der Winter kommt Der nächste Winter kommt bestimmt. Dieses schon geflügelte Wort kann viele unserer Mieter nicht schrecken. Sie wissen, wie man die eigenen vier Wände richtig beheizt, ohne zu frieren. Denn falsches Heizverhalten macht sich vor allem in der Heizkostenabrechnung bemerkbar. Dann wird der abgelesene Heizungsverbrauch in Kosten umgerechnet und schnell kann eine enorme Nachzahlung für den Mieter entstehen. Ein verbreiteter Irrtum ist es z. B., die gesamte Wohnung nur über einen Raum (z. B. Wohnzimmer) zu beheizen und die Türen zu allen anderen Räumen offen stehen zu lassen. Damit wird nicht nur Heizenergie vergeudet, sondern auch der Geldbeutel unnötig strapaziert.

4. Thermostatventil: bei Bedarf dran drehen Richtig eingestellte Thermostatventile liefern automatisch die gewünschte Temperatur. Ändern Sie die Einstellung bei Bedarf, z. B. nachts, wenn Sie den Raum nicht nutzen, wenn Sie lüften, oder wenn es Ihnen einfach zu warm ist. Und: Sorgen Sie dafür, dass das Ventil richtig arbeiten kann - auf Kaltluft oder fehlende Luftzirkulation reagiert es falsch. Beachten Sie: Ein lockeres Thermostatventil kann zu einem erhöhten Heizungsverbrauch führen. Überprüfen Sie deshalb vor Beginn der Heizperiode, ob die Ventile voll funktionsfähig sind.

Das muss aber nicht sein, wenn man die nachfolgenden Tipps beachtet: 1. Energiesparen beginnt bereits beim richtigen Lüften. Lüften: kurz und kräftig Machen Sie Durchzug: 2 bis 3mal täglich Fenster weit, aber nur kurz (5 - 10 Minuten) öffnen. So bleibt die Wärme in Möbeln und Wänden gespeichert und kann die Frischluft erwärmen. Und nicht vergessen: Thermostatventile schließen. 2. Raumtemperatur: bedarfsgerecht regeln Temperaturen nachts, bei Abwesenheit und in nicht genutzten Räumen absenken. Aber: Lassen Sie die Räume nicht total auskühlen - das Wiederaufheizen kostet Energie. 3. Heizkörper: lieben Freiheit über alles Behindern Sie die Wärmeabgabe des Heizkörpers nicht. Dichte Gardinen und Möbel vor dem Heizkörper wirken isolierend. Auch als Wäschetrockner ist er ungeeignet. Und wenn er gluckert: Luft raus lassen.

5. Fenster: je dichter je besser Dichten Sie Spalten und Fugen ab. Kippfenster sind ideal - wenn sie geschlossen bleiben. 6. Türen: geschlossen halten Verhindern Sie den Übergang von warmer, feuchter Luft aus beheizten an niedrig beheizte Räume. Halten Sie die Türen geschlossen. Damit vermeiden Sie auch Schimmelpilzbildung. 7. Luftfeuchtigkeit: die richtige Höhe entscheidet Feuchte Luft wird wärmer empfunden und reduziert das Aufwirbeln lästiger Staubpartikel. Pflanzen und Luftbefeuchter heben das Wohlgefühl. Aber: Bad- und Küchendämpfe sollten Sie schleunigst aus der Wohnung abführen, also nach dem Kochen, Baden oder Duschen kurz und kräftig lüften.

Informationen zum Thema Glühbirne Liebe Mieterinnen und Mieter, im Sinne des Umweltschutzes wurde vom Gesetzgeber entschieden, dass bis zum Jahr 2016 sämtliche Glühbirnen durch Energiesparlampen ersetzt werden müssen. Immer wieder erreichen uns Anfragen, ob sich damit Auswirkungen auf die bestehenden Stromleitungen ergeben,

4

z.B. hinsichtlich der vorhandenen Leistungsstärke. Wir möchten Sie darüber informieren, dass die Lichtversorgung auch unter Nutzung der Energiesparlampe nach wie vor gewährleistet ist und Sie keinerlei Beeinträchtigungen bemerken werden. Mieter-INFO 2 2009

Kein Platz für Ihre Gäste in den eigenen vier Wänden? Wir stellen Ihnen eine Gästewohnung in Zittau, Schliebenstraße 17c, zur Verfügung. Die Wohnung ist modern und zweckmäßig eingerichtet. Sie bietet maximal 6 Schlafmöglichkeiten (ein Schlafzimmer mit Doppelbett, ein Schlafzimmer mit 2 Einzelbetten, Wohnzimmer mit Schlafcouch). Die Küche ist mit Mikrowelle, Kaffeemaschine, Toaster, Kühlschrank und Geschirrspüler ausgestattet und für eine Selbstverpflegung bestens geeignet. Mit moderner Ausstattung versehen und komplett eingerichtet stellt diese Wohnung eine kostengünstige Alternative zu den herkömmlichen Hotel- und Pensionszimmern dar.

Die Gästewohnung ist zentral und zentrumsnah gelegen. Sie ist idealer Ausgangspunkt für Ausflüge im Dreiländereck. In kürzester Zeit können Sie den Olbersdorfer See, das Zittauer Gebirge, Tschechien oder Polen erreichen. Die historische Schmalspurbahn kann aus unmittelbarer Nähe beobachtet werden. In dem modern und gemütlich eingerichteten Wohnzimmer stehen Ihnen ein Fernseher, Radio sowie DVD- und CD-Player zur Verfügung. Die Gästewohnung bietet somit gute Voraussetzungen für einen Kurzurlaub. Für Reser vierungen bzw. Buchungen stehen Ihnen unsere Mitarbeiter im Mieterservice gern zur Verfügung.

(Foto WBG)

Eine Hausgemeinschaft feiert Am 26. Juni 2009 feierten die Mieter der A.-Schweitzer-Straße 22 im Freizeitcenter „Alle Neune” ein Hausfest anlässlich des 30. Jahrestages der Hausgemeinschaft, zu der die Wohnbaugesellschaft Zittau, als ihr Partner in Sachen Wohnen, recht herzlich eingeladen war. Frau Schöne und Frau Ostermann, als Vertreter der Wohnbaugesellschaft, sowie der ehemalige Geschäftsführer, Herr Hergovits, nahmen diese Einladung dankend an. Mit einem weinenden und einem lachenden Auge erzählten die Mieter, wie alles vor 30 Jahren begann. Sie sind damals unter Umständen eingezogen, die sich heute niemand mehr vorstellen kann. So waren z. B. die Treppenstufen im Hausflur noch mit Zement verschmutzt, die Außenanlagen wurden duch die Mieter selbst in Ordnung gebracht, Bäume gepflanzt, auch das Treppenhaus wurde von den Mietern gestrichen sowie Kellerdurchbrüche geschlossen. Frau Schöne und Frau Ostermann, langjährige Mitarbeiterinnen der Wohnbaugesellschaft, denen viele Dinge noch bekannt waren, aber auch die erst in den letzten Jahren eingezogen Mieter hörten gespannt zu. Mieter-INFO 2 2009

Bei einer Tasse Kaffee wurde angeregt miteinander geplaudert und so manche Anekdote erzählt. Danach ging es zu einer lustigen Runde Kegeln. Gemeinsam wurde ein gemütlicher Abend verbracht. Zur Erinnerung an diesen gemeinsame Zeit übersandte uns die Hausgemeinschaft dieses Foto.

Verbot für Himmelslaternen

Wir sagen Dankeschön!

Seit dem 01.10.2009 dürfen die beliebten Himmelslaternen in Sachsen nicht mehr fliegen. Die aus Papier bestehenden Ballons haben in der Vergangenheit bereits mehrere Brände verursacht, da ein kontrollierter Niedergang der Flugobjekte nicht gewährleistet ist und somit bei Landung an ungünstigen Stellen eine hohe Brandgefahr entsteht.

(Foto Privat)

Bei unerlaubtem Start der Laternen drohen jetzt empfindliche Geldbußen.

5


Kundenkarte 2010 Liebe Mieterinnen, liebe Mieter,

an dieser Stelle möchten wir Sie daran erinnern, dass Sie auch für das Jahr 2010 vor der weiteren Nutzung Ihrer Kundenkarte einen Stempel benötigen. Diesen erhalten Sie bei unseren freundlichen Mitarbeiterinnen bzw. Mitarbeitern im Mieterservice.

Regeltausch Warmwasser- und Kaltwasseruhren 2009 Seit Mai diesen Jahres werden in vielen Objekten der Wohnbaugesellschaft Zittau mbH die Wasseruhren von Analog auf Funk getauscht. Der Wechsel wurde und wird auch noch von einer beauftragten Firma unseres Geschäftspartners, der Techem Energy Services GmbH, durchgeführt. Da der Wechsel weitestgehend vollzogen ist, möchten wir Ihnen noch einmal erläutern welche Vorteile dieser Tausch für Sie als Mieter bewirkt. Die Funkzähler/-uhren haben im Gegensatz zu den analogen Zählern und Uhren viele Vorteile, z. B.: kann das ablesende und datenverarbeitende Unternehmen ihren Haushaltsverbrauch für das laufende Jahr bequem per Funkübertragung abrufen.

Des Weiteren ist es in der Lage, defekte oder fehlerhafte Geräte durch tägliche Computeranalyse zu lokalisieren und zeitnah durch ein neues Gerät zu ersetzen.

Wir hoffen, dass die o. g. Ausführungen Ihnen den Umgang mit den neuen Geräten und das Verständnis erleichtern. Sollten sie Fragen haben, wenden sie sich bitte an unseren Mieterservice - Tel. 03583 750-0.

deutet die Senkung eine Einsparung im Bereich Ihrer kalten Betriebskosten. Grund für den Rückgang des Beitrags ist die niedrige Schadensquote im vergangenen Jahr im Instandhaltungsbereich, welche uns eine gute Verhandlungsposition ermöglichte.

Informationen zur Abgeltungssteuer Seit dem 01.01.2009 werden Kapitalerträge aufgrund der Neuregelung zur Abgeltungssteuer pauschal mit 25% versteuert. Die A bgeltungssteuer wird über die Bank selbständig an das Finanzamt ab geführt. Ihre Mietkaution wurde durch uns auf einem Sparkon-

6

Auch im Jahr 2010 möchten wir in unserem Unternehmen einem jungen Menschen die Möglichkeit geben, den spannenden und schönen Beruf der/des Immobilienkauffrau bzw. -mann zu erlernen.

Der größte Vorteil für Sie als Mieter ist jedoch folgender: das Ableseunternehmen ist im Zuge der Ablesung nicht mehr auf ihre Anwesenheit angewiesen.

Änderung der Versicherungsbeiträge ab dem Jahr 2010 Wir freuen uns Ihnen mitteilen zu können, dass sich die Beiträge zur Wohngebäude und Glasbruchversicherung ab dem 01.01.2010 um rund 10 EUR auf 35 EUR (inkl. Versicherungssteuer) verringern werden. Da die Position Versicherung im Rahmen der Betriebskostenabrechnung direkt an Sie weiterberechnet wird, be-

Neuer Azubi ab September 2010 gesucht!

Buchefarbenes bzw. braunmeliertes Laminat, mit passenden Innentüren, diese wiederum mit Glasausschnitten, gehören nunmehr genauso zum Standard der Wohnungen wie auch die gefliesten Fußböden von Flur, Küche und Bad.

to der Aareal Bank angelegt. Diese Anlage wird verzinst und die Erträge dieser Verzinsung fallen in den Geltungsbereich der Abgeltungssteuer. Zu Jahresbeginn erhalten alle Mieter eine Kontoinformation zu ihrem Mietkautionskonto. Dieser Information können Sie künftig auch die pauschal abgeführten Beträge entnehmen, um diese in Ihrer Einkommenssteuererklärung geltend zu machen.

Mieter-INFO 2 2009

(Fotos Mario Heinke)

Kurzum: keine Spur mehr vom oft angesprochenen Einheitsbau … Sind Sie neugierig geworden? Dann schreiben Sie uns (woba@wbg-zittau.de) oder rufen Sie uns an (03583 750-0). Wir beraten Sie gern!

Unsere neuen Azubis stellen sich vor: Mein Name ist Kathrin Schöne, ich bin 18 Jahre alt und seit dem 01.09.2009 im Team der Wohnbaugesellschaft Zittau mbH. Durch ein Betriebspraktikum, in welchem ich das Aufgabenfeld eines Kundenbetreuers kennenlernte, habe ich mich nach Abschluss der Fachoberschule entschieden, den Beruf der Immobilienkauffrau zu erlernen. Das umfangreiche Tätigkeitsfeld und die Zusammenarbeit mit anderen Menschen hat mich begeistert und zu dem Entschluss geführt, mich bei der Wohnbaugesellschaft Zittau mbH zu bewerben. In der 3jährigen Ausbildung werde ich in allen Bereichen praktische Kenntnisse und Erfahrungen sammeln und im Berufsschulzentrum in Freiberg die Theorie erlernen. Ich bin ein 22jähriger angehender Immobilienkaufmann, heiße Martin Stenzel und begann am 01.09.2009 mit meiner Ausbildung bei der Wohnbaugesellschaft Zittau mbH. Nachdem ich 2007 mein Abitur abgeschlossen hatte, ging ich für 2 Jahre zur Bundeswehr. Während dieser Zeit habe ich mehrere Bewerbungen für kaufmännische Berufe geschrieben. Unter anderem auch an die WBG Zittau mbH, da sie eines der wenigen Unternehmen in der Nähe meines Wohnortes Neugersdorf ist, welches die Ausbildung zum Immobilienkaufmann anbietet. Mieter-INFO 2 2009

Ich hatte schon immer den Wunsch, einen abwechslungsreichen Beruf zu erlernen. Einen der mich in vielerlei Hinsicht fordert, bei dem ich die Garantie habe, nicht jeden Tag am Schreibtisch zu sitzen und bei dem sich die Möglichkeit ergibt, persönlich mit dem Kunden zu arbeiten. Wichtig war mir vor allem, einen Beruf zu erlernen, der zukunftssicher ist. Deshalb fiel meine Wahl auf den Beruf des Immobilienkaufmanns und ich bin froh, diesen in der WBG Zittau mbH erlernen zu dürfen.

Ausbildungsbeginn für die 3jährige Lehr zeit ist der 1. September 2010. Bewerberinnen oder Bewerber sollten aufgeschlossen, kontaktfreudig und belastbar sein. Ein sehr guter Realschulabschluss oder das Abitur sind Voraussetzung für das Erlernen des Berufes. Nähere Informationen zum Berufsbild der Immobilienkaufleute finden Sie unter www.immokaufleute.de. Die Bewerbungsunterlagen richten Sie bit te bis zum 31.03.2010 an: Wohnbaugesellschaft Zittau mbH Personalabteilung Johannisplatz 2 02763 Zittau

(Foto WBG)

3


Neu! Aktion des Monats Seit diesem Sommer haben wir eine tolle Aktion ins Leben gerufen:

Modernisierung Dr.-Allende-Straße 11-14 in Zittau

AKTION des MONATS

Jeweils zu Beginn des Monats wird im Internet eine AktionsWohnung zu vergünstigten Konditionen angeboten, die Kaltmiete wird für die ersten 3 Monate um 50% reduziert. Für die neuen Mieter bedeutet dies, dass das meist knappe Budget in den Umzugsmonaten etwas entlastet wird.

Neugierig? Bitte besuchen Sie unsere Internetseite www.wbg-zittau.de

(Foto WBG) Die umfangreichen Modernisierungsarbeiten der Objekte Dr.-Allende-Str. 11-14, welche im Zeitraum Mai bis September 2009 durchgeführt wurden, sind nun abgeschlossen. Neben Maßnahmen zur Verbesserung des Wohnkomforts, stand die nachhaltige Senkung des Energieverbrauches entsprechend der Gesetzlichkeiten zur Energieeinsparverordnung im Fokus der Arbeiten. Der gesamte Sanitärbereich in den Bädern wurde erneuert, die Heißwasserbereitung von den bisher vorhandenen Gasdurchlauferhitzern auf eine zentrale Warmwasserbereitung umgestellt. Die Küchen erhielten einen Fliesenspiegel und die Bäder wurden im gesamten Bereich der Nassstrecke einschließlich Fußboden gefliest. Auch die Elektrik in den Küchen und Bädern wurde erneuert, ein E-Herd-Anschluss geschaffen und insgesamt den heutigen Anforderungen an die gestiegenen Anschlussmöglichkeiten für Elektrogeräte angepasst.

Betriebsruhe U n s e re G e s c h äf ts rä u m e bleiben aufgrund der Betriebsruhe vom 24.12.2009 bis 31.12.2009 geschlossen. Wir bitten Sie, dies zu beachten! Die Ihnen bekannten Havariefirmen stehen im Notfall natürlich für Sie zur Verfügung. Eine Übersicht erhalten Sie auf der letzten Seite der Mieterinfo.

2

Zur Verbesserung der Stellmöglichkeit und zur Vergrößerung der Küchen wurde der nicht mehr benötigte Abgasschornstein abgebrochen. Um Energie einzusparen und die Energiebilanz des gesamten Gebäudes zu verbessern wurde eine neue Heizungsanlage eingebaut, die Kellerdecken sowie die Fußböden im Dachraum gedämmt und die Fassade erhielt einen Vollwärmeschutz. All diese Maßnahmen dienen vorbehaltlich eines üblichen Verbrauchswertes der Einsparung von Energie und tragen somit zur Senkung der Betriebskosten für jeden einzelnen Mieter bei. Zum A bschluss der Modernisierung bedankte sich die Wohnbaugesellschaft mit einer kleinen Feier bei den Mietern für die gute Zusammenarbeit und das Verständnis während dieser Baumaßnahme, welche unter bewohnten und damit für die Mieter sehr anstrengenden Bedingungen durchgeführt wurde.

(Foto WBG) Ein ebenfalls großes Dankeschön ging auch an die am Bau beteiligten Handwerksfirmen für die geleistete Arbeit.

Abschied nach 32 Jahren Am 30.09.2009 beendete unser langjähriger Mitarbeiter Herr Siegel seine Tätigkeit in unserem Unternehmen, wo er viele Jahre als Kundenbetreuer und Ansprechpartner für unsere Mieter zur Verfügung stand.

(Foto WBG)

Mieter-INFO 2 2009

In den vergangenen Monaten wurden Ihnen, gewohnt zuverlässig und allen Gesetzlichkeiten genügend die Nebenkostenabrechnungen für das Jahr 2008 zugestellt. In diesem Zusammenhang möchten wir noch einmal daran erinnern, dass bei Möglichkeit der Kostenübernahme durch den Fachdienst die Betriebskostenabrechnungen vom Mieter rechtzeitig beim Fachdienst für Arbeit und Beschäftigung eingereicht werden müssen. Nur so ist eine reibungslose Übernahme der Kosten bzw. der neuen Miete möglich. Sollten Sie Fragen und Probleme mit Ihren Anträgen haben, stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Bequeme Mietzahlung Fast alle Mieter der Wohnbaugesellschaft Zittau mbH nutzen die Möglichkeit der bequemen Mietzahlung mittels Lastschriftverfahren. Dieses Zahlungsverfahren hat Vorteile für den Zahlenden aber auch den Empfänger der Zahlung. Es wird vor allem für regelmäßig wiederkehrende Zahlungen angewandt, bei denen sich wie z. B. durch Betriebskostenabrechnungen, der Zahlbetrag ändern kann. Solche Änderungen sind in der monatlichen Mietzahlung zwar nicht der Fall, aber es können Nachzahlungen oder Guthaben aus der Betriebskostenabrechnung auf diese Weise unkompliziert und zügig ausgeglichen werden.

Das Lastschriftverfahren setzt voraus, dass vom Mieter eine entsprechende Einzugsermächtigung zur Abbuchung der monatlichen Miete erteilt worden ist. Daraufhin wird durch die Mietenbuchhaltung der Wohnbaugesellschaft der

(Foto Mario Heinke)

Wir wünschen ihm für den neuen Lebensabschnitt alles Gute und sagen nochmals aufrichtig Danke für die geleistete Arbeit und für sein Engagement bei der Bewältigung seiner Arbeitsaufgaben. Herr Siegel bat uns, Ihnen lieben Mieterinnen und Mietern in seinem Namen ebenfalls noch einmal recht herzlich für die jahrelange vertrauensvolle Zusammenarbeit zu danken, was wir hiermit sehr gern übermitteln.

... individuelles Wohnen gefällig? Bei der Sanierung wurden die leerstehenden 3 -Raum-Wohnungen umfassend instandgeset z t. Neben den obligatorischen malermäßigen Arbeiten wurden Küche und Bad neu gefliest, die Innentüren wurden erneuert und die Fußböden in den Wohnräumen sind mit schickem Laminat ausgestattet. (Fortsetzung Seite 3)

Mit seiner ruhigen Art konnte Herr Siegel so manchen Mieterstreit schlichten und wurde zum vertrauensvollen Ansprechpartner für viele unserer Mieter.

Anträge auf Kostenübernahme bitte rechtzeitig übermitteln.

Mieter-INFO 2 2009

e n ts p re c h e n d e B et ra g j e w e ils zu m 5. des Monats vom Konto des Mieters abgebucht. Die Vorteile für die Mieter liegen vor allem darin, dass die Zahlungstermine nicht mehr über wacht werden müssen. Zusät zlich anfallende Kosten durch eventuell verpasste Zahlungen werden dadurch vermieden. Das Ausfüllen von Belegen und der Weg zur Bank entfallen und auch die Kosten, die bei einem Dauerauftrag oder bei einer Selbsteinzahlung fällig würden. Voraussetzung für eine ordnungsgemäße Abwicklung der Mietabbuchung ist natürlich, dass das Konto des Mieters gedeckt ist, da sonst eine Rückbuchung durch die Bank erfolgt, die mit zusätzlichen Kosten verbunden ist. Sollten Sie als Mieter mit der Abbuchung der Miete von Ihrem Konto einmal Schwierigkeiten haben - beispielsweise im Falle einer höheren Betriebskostennachzahlung - dann setzen Sie sich bitte rechtzeitig mit uns in Verbindung, damit eine gemeinsame Lösung, z. B. eine Ratenzahlungsvereinbarung gefunden werden kann.

7


Für den Havariefall Helfer in höchster Not Sanitär und Gas Firma Rolf Menzel Albertstraße 14, 02763 Zittau Tel. (0 35 83) 51 06 81 Funk (01 72) 9 90 77 50 Firma Peter Kreidel Komturstraße 1, 02763 Zittau Tel. (0 35 83) 70 11 77 Funk (01 72) 3 74 27 61 BHT-Service GmbH Martin-Wehnert-Platz 3 02763 Zittau Tel. (0 35 83) 77 45 17

Elektro Firma Jürgen Matthausch Friedensstraße 12 02763 Zittau Tel. (0 35 83) 70 04 52 Funk (01 73) 3 26 93 80 Firma Joachim Heidig Hauptstraße 25, 02763 Zittau Tel. (0 35 83) 70 67 03 Tel. (0 35 83) 51 11 52 (privat) Funk (01 71) 1 48 14 29

Fernwärme / Heizung Telefon rund um die Uhr: Stadtwerke Zittau GmbH Friedensstraße 17 02763 Zittau Tel. (0 35 83) 68 10 00

Aktuelle Vermietungsbörse 2-Raum-WE saniert

8

3-Raum-WE 58 m² 58 m² 69 m² 63 m² 58 m² 64 m² 63 m²

Balkon Balkon Balkon Balkon Balkon Balkon Balkon

97 m² 58 m² 58 m² 64 m²

Balkon Balkon Balkon

Stellflächen

4-Raum-WE

Amalienstraße Komturstraße

Äußere Weberstraße 24b 108 m² A.-Schweitzer-Straße 68 m²

Balkon

Leipziger Straße Zeichenstraße

Bogatyniaer Straße Breite Straße 10 Theodor-Körner-Allee 13

Dr.-Sommer-Straße 10 Hainstraße 2 Heydenreichstraße 24 Heydenreichstraße 28 Innere Weberstraße 26 Leipziger Straße 18e Reichenberger Straße 50 Reichenberger Straße 56 Schliebenstraße 31 Schrammstraße Südstraße 10 Verl. Eisenbahnstraße 83 Zeichenstraße 3

48 m² 51 m² 65 m² 56 m² 60 m² 47 m² 55 m² 64 m² 54 m² 45 m² 48 m² 51 m² 61 m²

Balkon Balkon

Balkon

Albert-Schweitzer-Straße Am Dreiländereck Breite Straße 10 Dr.-Sommer-Straße Stauffenbergstraße Südstraße 12 Uferweg

3-Raum-WE saniert Balkon Balkon

Böhmische Straße 41 Dr.-Allende-Straße Roseggerstraße Ziegelstraße 19a

68 m² 90 m² 98 m²

Balkon Balkon

Für Anfragen zu den Wohnungsangeboten stehen Ihnen Frau Hanspach (Tel. 750 101, ihansbach@wbg-zittau.de) und Frau Heidrich (Tel. 750 109, sheidrich@wbg-zittau.de) gern zur Verfügung.

Sehr geehrte Mieterinnen, sehr geehrte Mieter,

Unser Partyraum

kennen Sie auch das Gefühl, dass Ihnen die Zeit förmlich verrinnt? Ich denke, das liegt in der Fülle der anstehenden Aufgaben die alltäglich zu bewältigen sind. Entscheidend jedoch ist immer, ob bei aller Arbeit das positive Lebensgefühl überwiegt. Für unser Unternehmen war es rückblickend ein gutes und arbeitsreiches Jahr. Die Modernisierung des Objektes Dr.-Allende-Straße 11-14 nach der Vorgabe der EnEV 2007 haben wir weitestgehend abgeschlossen. Mit einer kleinen Dankesfeier für alle Mieter und die am Bau beteiligten Handwerksfirmen fand sie ihren krönenden Abschluss. Die neu hergerichteten Wohnungen sind Schmuckstücke und erinnern in ihrer Ausstattung in keiner Weise mehr an einen gewöhnlichen Großblockbau. Hier können Sie Wohnträume erleben. Für das studentische Wohnen haben wir im Objekt v.-Ossietzky-Straße 9 das Dachgeschoss ausgebaut. Somit finden mittlerweile 18 Studenten dort ihr Zuhause. Dabei haben sie die Möglichkeit gemeinsam in einer der praktischen Gemeinschaftsküchen oder aber allein, in ihren abschließbaren Einzelzimmern, mit ansprechendem Wohnkomfort ihre Studienzeit erfolgreich zu absolvieren. Neben den vielen Investitionen in die Kernbestände blieb der WBG der Rückbau von nicht mehr benötigtem Wohnraum nicht erspart.

Steht Ihre nächste Party ins Haus und die Gästeliste wird immer länger? Suchen Sie eine geeignete Räumlichkeit für Ihren Verein? Feiern Sie doch bei preiswerter Selbstversorgung bei uns! In der Bogatyniaer Straße 5 steht Ihnen ein komplett eingerichteter Partyraum für max. 35 Personen zur Verfügung.

G & K Gebäudetechnik GmbH Zittau Brückenstraße 10 02763 Zittau Tel. (0 35 83) 57 57 57 Funk (01 70) 3 32 94 02 Funk (01 70) 3 32 94 04

Havariedienste sind nicht für tropfende Wasserhähne da! Wir weisen Sie darauf hin, dass eine ungerechtfertigte Inanspruchnahme des Havariedienstes dem Verursacher in Rechnung gestellt wird.

Mieter-INFO 2 2009

Ein runder Geburtstag, Hochzeit oder ein anderer Anlass zum Feiern? Sie haben Besuch, aber keine Übernachtungsmöglichkeit? Wir stellen Ihnen eine komplett ausgestattete Gästewohnung in Zittau zur Verfügung. Die Wohnung befindet sich in der Schliebenstraße und ist modern und zweckmäßig eingerichtet. Sie bietet maximal sechs Schlafmöglichkeiten. Für Reservierungen und Buchungen steht Ihnen unser Mieterservice gern zur Verfügung. Impressum: Herausgeber, Redaktion: Wohnbaugesellschaft Zittau mbH - verantwortlich für den Inhalt: Dipl.-Ing. oec. Uta-Sylke Standke Satz und Layout: KL Format GmbH - Titelfoto: Rene Pech - Druck: Graphische Werkstätten Zittau GmbH - Auflage: 2.150

Mieter-INFO 2 2009

Die unverändert anhaltende rückläufige Bevölkerungsentwicklung zwingt uns zu dieser Marktbereinigung. Auch die Effizienz und Modifizierung unserer unternehmensinternen Handlungsabläufe stand in diesem Jahr besonders im Fokus unserer Arbeit. Mit der Einführung des Handwerkerprogramms Mareon wurde dieser Aufgabe bereits Rechnung getragen. Die WBG ist nunmehr mit Ihren Handwerkern digital vernetzt. Aufträge und Rechnungen werden via Internet datengeschützt ausgetauscht. Der Vorteil für Sie liebe Mieterinnen und Mieter liegt in den nun verkürzten Bearbeitungszeiten bei von Ihnen gemeldeten Schadensfällen. Ich würde mich freuen, wenn Sie uns Ihre Erfahrungen dazu mitteilen könnten. Mit Stolz können wir berichten, dass auch in diesem Jahr zwei junge Leute die Berufsausbildung zur Immobilienkauffrau bzw. -mann bei uns begonnen haben und unser Team seit September tatkräftig unterstützen. Im Namen aller Mitarbeiter, der Geschäftsleitung und des Aufsichtsrates der Wohnbaugesellschaft Zittau mbH wünsche ich Ihnen, sehr geehrten Mieterinnen und Mietern, eine schöne Adventszeit, ein friedliches und besinnliches Weihnachtsfest sowie einen guten Rutsch in das Jahr 2010. Mit den besten Wünschen Ihre Uta-Sylke Standke, Geschäftsführerin

Öffnungszeiten Unsere Mitarbeiter stehen Ihnen Montag 9.00 - 18.00 Uhr Dienstag 9.00 - 18.00 Uhr Mittwoch 9.00 - 18.00 Uhr Donnerstag 9.00 - 18.00 Uhr Freitag 9.00 - 13.00 Uhr gern zur Verfügung

Sie erreichen uns: Geschäftssitz: Johannisplatz 2, 02763 Zittau Postanschrift: Postfach 1554, 02755 Zittau Telefon (0 35 83) 7 50-0 Internet: www.wbg-zittau.de e-mail: woba@wbg-zittau.de

Mieterjournal 2/2009  

Mieterjournal 2/2009

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you