Page 1

FRÜHJAHR 2017


William Kaczynski floh1939 als Kind mit seiner Familie aus Deutschland nach England, wo er 10 Monate lang als „feindlicher Ausländer“ im Rushen Camp auf der Isle of Man interniert war. Charmian Brinson ist Professorin für German Studies am Imperial College London und Gründungsmitglied des Research Centre for German and Austrian Exile Studies (EXILE). Sie hat bereits zahlreiche Artikel und Bücher zum Thema verfasst.

Eine Geschichte von Flucht, Exil und Internierung 1933 löste die Machtübernahme der Nationalsozialisten eine der größten Flucht- und Migrationsbewegungen überhaupt aus. Zahllose Familien wurden auseinandergerissen und in alle Regionen der Welt zerstreut, sodass Briefe und Postkarten oft die letzten Verbindungslinien zwischen Familienmitgliedern und Freunden darstellten. Über 25 Jahre trug William Kaczynski - der als Kind selbst aus Deutschland fliehen musste - eine einmalige Sammlung an Briefen, Postkarten und Dokumenten zusammen. Diese ermöglichen dem Leser einen unmittelbaren Einblick in die Dramatik und die Auswirkungen von Flucht auf menschlicher Ebene und beleuchten detailliert die Kommunikationswege, über die die Geflohenen versuchten, den Kontakt zu Ihren Familien und Freunden aufrechtzuerhalten. Mit erstmals veröffentlichtem Bild- und Textmaterial. Rund 150 qualitätsvolle, durchgängig farbige Abbildungen erschließen die Sammlung eindrucksvoll.


|1

• Einmalige Briefesammlung zur Geschichte von Flucht und Exil ab 1933 • Ermöglicht Einblicke in die oft dramatische Realität der Geflüchteten • Mit bisher unveröffentlichtem Material

William Kaczynski, Charmian Brinson Fleeing from the Führer Exil und Internierung in Briefen 1933-1945 Aus dem Engl. von Caterina Andreae 2017. 224 S. mit etwa 150 farb. Abb., Bibliogr. und Reg., 17 x 24 cm, geb. mit SU April 2017 •

»Das weltweite Ausmaß der Tragödie dieser Epoche ist erdrückend… von der Isle of Man bis nach Shanghai… Der Text ist faszinierend und gut geschrieben« The American Philatelist

»Zusammen mit Charmian Brinsons Rahmenerzählung ermöglichen die ausgewählten Abbildungen einen ungewöhnlichen Einblick in die Erfahrungen der vor den Nazis Geflüchteten.« Anthony Grenville, The Association of Jewish Refugees


2|

Wie entstanden die antiken Mythen? • Zwei europäische Koriphäen analysieren antike Mythen vollkommen neu • Wurde mit dem Émile Girardeau-Preis 2015 ausgezeichent

Viele kennen den alten Mythos von der Schildkröte und der Lyra: Die stumme Schildkröte konnte nicht singen. Aber sie vererbte der Lyra ihren Panzer und wurde so zum Klangkörper des antiken Instruments. Kann es sein, dass diese Geschichte erst lange nach der Erfindung entstand? Kann es sein, dass auch viele andere Mythen des Altertums, wie die Gründung von Athen, um den Ort und die Gegenstände herum erfunden wurden? Wie aktuell sind heute – nach diesem ›material Turn‹ in der Forschung – dann noch die alten Theorien und Theoretiker, wie Claude Lévi-Strauss und sein Strukturalismus? John Scheid und Jesper Svenbro, zwei absolute Koriphäen der heutigen europäischen Wissenschaft, zeigen den neuen Weg in der Erforschung der Mythen – sprachlich und historisch. Ein akademischer wie literarischer Funkenschlag!

Die Autoren John Scheid, Jesper Svenbro Schildkröte und Lyra Das Objekt im antiken Mythos Aus dem Französischen von Birgit Lamerz-Beckschaefer. 2017. 224 S., 1 s/w Abb., 13 x 21,5 cm, geb. mit SU € 39,95 März 2017

John Scheid ist Inhaber des Lehrstuhls für Religion, institutions et société de la Rome antique am Collège de France, Paris. Von 1983 bis 2001 war er Directeur d´études an der Ecole pratique des hautes études. Jesper Svenbro, ein schwedischer Lyriker und klassischer Philologe, ist seit 2006 Mitglied der Schwedischen Akademie der Wissenschaften.

»Ein Fest der Worte, ohne Einschränkung zu genießen.« Le Monde des Livres


|3

Die Welt der römischen Gärten • Mit einer Übersicht über die wichtigsten Pflanzen der römischen Antike • Mit zahlreiche Anregungen, die antike Gartentradition selbst auszuprobieren

Der Garten des Epikur oder die Gärten von Pompeji sind vielen ein Begriff. Aber können wir uns die römischen Gärten vorstellen? Welche Pflanzen wuchsen dort und wie wurden sie verwendet? Wie wurde dort gegärtnert? Oder welche Gewächse schmückten die Villa des Horaz? Anhand zahlreicher archäologischer und literarischer Zeugnisse beschreibt Stephanie Hauschild Anlage und Ausstattung von Zier- und Nutzgärten, ihre Entwicklungsstränge sowie den Gartenalltag. Die Idealbilder römischer Gärten, die die Maler des 19. Jahrhunderts festhielten, betrachtet die Autorin dabei ebenso, wie heutige Rekonstruktionen antiker Gartenanlagen. Eine Übersicht über die wichtigsten Pflanzen der römischen Antike und viele Anregungen, die antike Gartentradition auf dem eigenen Balkon auszuprobieren, runden das Buch ab.

Die Autorin Stephanie Hauschild Akanthus und Zitronen Die Welt der römischen Gärten 2017. Etwa 160 S. mit etwa 30 farb. Abb., 14,5 x 21,7 cm, geb. € 24,95 März 2017

Die Archäologin und Kunsthistorikerin Stephanie Hauschild ist Spezialistin für Gartengeschichte. Sie hat zahlreiche Bücher zum Thema veröffentlicht und ist Trägerin des Deutschen Gartenbuchpreises.


4| Modell eines Bootes mit Segel Holz, Mittleres Königreich King’s Museum, University of Aberdeen, ABDUA:21817, Foto: Andreas Jacob

Relief mit Getreide-Ernte Kalkstein, Altes Königreich King’s Museum, University of Aberdeen, ABDUA:21630, Foto: Andreas Jacob

Tauchen Sie ein in das Leben im Alten Ägypten! Im Niltal entstand vor 5000 Jahren eine der ältesten Hochkulturen der Welt: Ägypten. Der Band zeichnet ein anschauliches Bild von Leben und Kultur im alten Ägypten. Wie sahen die privaten und öffentlichen Räume aus, die Häuser und Paläste, Gärten und Tempel, Siedlungen und Städte? Welche Rolle spielten die Pyramiden für diese Hochkultur, die vor allem ein Ziel hatte: Vorsorge für die Ewigkeit. Maßstabsgetreue Architekturmodelle vermitteln einen Eindruck von Bauten königlicher Macht und gewaltigen Grabanlagen wie der Pyramidenanlage des Djoser in Sakkara oder der Roten Pyramide des Snofru in Dahschur.

Scheintür des Anch Kalkstein, Altes Königreich Roemer- und Pelizaeus-Museum Hildesheim, PM 3086, Foto: Shahrokh Shalchi

Zahlreiche Rekonstruktionen zeigen die Stadt Amarna im Neuen Reich, und hier nicht nur die großen Paläste und Tempel, sondern auch die Wohn- und Arbeitsquartiere des Bildhauers Thutmoses, aus dessen Werkstatt die berühmte Büste der Nofretete stammt.


|5

• Zeigt eindrucksvoll die Lebenswelt der Pharaonen, aber auch der Mittelschicht • Mit über 300 originalen Artefakten und zahlreichen Rekonstruktionen und Modellen

Pharao Leben im Alten Ägypten Hrsg. von Christian Tietze. 2017. Etwa 272 S. mit zahlr. farb. Abb., 25 x 29 cm, geb. mit SU € 32,00 März 2017 •

Große Ausstellung im Lokschuppen Rosenheim vom 24. März bis 3. Dezember 2017


6|

Stephen A. Smith ist Professor für Geschichte am All Souls College der Universität Oxford und einer der renommiertesten Russland-Historiker der Welt. Seine Forschungsschwerpunkte sind u.a. die Sozialgeschichte Russlands und der Russischen Revolution.

»Revolution in Russland«, das neue, große Buch des britischen Historikers Stephen A. Smith, sticht hervor durch zahlreiche neue, vor allem russische Quellen sowie durch seine ungewöhnliche Chronologie: 1890-1928. Diese große zeitliche Bandbreite – vom späten Zarenreich bis zu den ersten Zwangskollektivierungen Ende der 1920er Jahre – erlaubt es Smith, in bisher nicht dagewesenem Umfang die sozialen und kulturellen Grundlagen und Auswirkungen der Russischen Revolution zu berücksichtigen. Ebenso fesselnd wie informativ erzählt Smith, wie der Krieg zum Sturz Nikolaus II. während der Februarrevolution 1917 führte, warum die demokratische Regierung in diesem Jahr scheiterte, wie die Bolschewiki den Bürgerkrieg gewinnen konnten, und wie Stalin an die Macht kam. Er liefert somit eine umfassende Synthese der wichtigsten Ursachen, Entwicklungen und Auswirkungen der Russischen Revolution und präsentiert dem Leser immer wieder neue, ungewöhnliche Perspektiven.

Bild: wiki commons

Das Zarenreich in der Krise


|7

• Die ganze Revolution: Russland 1890-1928 • Großartige Darstellung, beeindruckende Weite der Themen • Bietet neue Perspektiven, nutzt russisches Quellenmaterial

100. Jahrestag der russischen Revolution

Stephen A. Smith Revolution in Russland Das Zarenreich in der Krise 1890-1928 Aus dem Englischen von Michael Haupt. 2017. Etwa 496 S., Reg., 15,5 x 23 cm, geb. mit SU € 39,95 Mai 2017 •

»Smith versteht es, die Geschichte der russischen Revolution noch einmal neu zu erzählen. Er führt die Leser von Moskau an die Peripherie, von der Stadt ins Dorf, vom Zentrum der Macht an ihre Ränder. Eine Geschichte, die die russische Revolution an ihren kulturellen und sozialen Ort versetzt. Glänzend erzählt und brillant erklärt. Mehr kann man von Historikern nicht erwarten.« Prof. Jörg Baberowski, Humboldt Universität Berlin


8|

200 bewegte Jahre deutscher Geschichte • Präsentiert mehr als 60 Dokumente und erzählt die spannenden Geschichten dahinter • Mit bedeutenden Persönlichkeiten von Alexander von Humboldt bis Willy Brandt

Viele bedeutende Persönlichkeiten aus dem 19. und 20. Jahrhundert haben in den Beständen des Historischen Archivs Krupp ihre Spuren hinterlassen: Politiker und Wissenschaftler, Künstler, Sportler und Industrielle, darunter Alexander von Humboldt, Otto von Bismarck, Kaiser Wilhelm II., Max Liebermann, Max Planck, Robert Bosch, Thomas Alva Edison, Albert Schweitzer, Leni Riefenstahl und Willy Brandt. Sie spiegeln die erstaunliche Bandbreite an Kontakten, die die Essener Industriellenfamilie Familie Krupp pflegte. Die über 60 Briefe und Autographe dieses Bandes dokumentieren deutsche und internationale Geschichte, berichten von Handel und Innovationen, von Krieg und Völkerverständigung, von Kunst und Freizeit. Der überwiegende Teil der Dokumente wird hier erstmals veröffentlicht, ergänzt um einleitende Überblicksbeiträge und kurze Texte, die die spannende Geschichte hinter den jeweiligen Schriftstücken beleuchten.

Humboldt dankt, Adenauer dementiert Briefe aus dem Historischen Archiv Krupp hrsg. von der Alfried Krupp von Bohlen und Halbach Stiftung 2017. 248 S. mit ca. 100 durchgehend farbigen Abb., 21 x 27 cm, geb. mit SU € 24,95 April 2017 •

Ausstellung in der Villa Hügel in Essen von März bis Juli 2017


|9

Das neue Standardwerk! • Umfassende Wirtschafts- und Sozialgeschichte Deutschlands im Mittelalter • Liefert eine systematische Verbindung von Wirtschafts- & Umweltgeschichte

Bernd Fuhrmanns umfassende Darstellung verbindet systematisch die Wirtschafts- und Sozialgeschichte mit der Umweltgeschichte, die heute mehr denn je im Fokus steht. Ihre Auswirkungen auf Wirtschaft und gesellschaftliche Entwicklung sind von großer Bedeutung. Schon der Einfluss des Klimas etwa auf die Getreideernte und die Weinlese beeinflusste die Ernährungslage weiter Teile der Bevölkerung. Entsprechenden Niederschlag fand der Rückgang der siedlungsnahen Wälder. Auch die Belastungen durch den Bergbau waren spätestens im 15. Jahrhundert bekannt. Die Entwicklungen von Agrarsektor, Handel, Handwerk, Städtewesen und sozialen Strukturen sind in den (chronologisch aufgebauten) Hauptkapiteln thematisiert und werden so für Früh-, Hoch- und Spätmittelalter vergleichbar. Der zeitliche Rahmen reicht vom 7./8. bis ins 17. Jahrhundert, wobei der Schwerpunkt auf dem Spätmittelalter liegt.

Der Autor

Bild: wiki commons

Bernd Fuhrmann Deutschland im Mittelalter Wirtschaft - Gesellschaft - Umwelt 2017. Etwa 512 S., 2 Karten, Reg., 16,5 x 24 cm, geb. mit SU € 79,95 April 2017

Prof. Dr. Bernd Fuhrmann lehrt mittelalterliche und frühneuzeitliche Geschichte an der Universität Siegen.


10 |

Die Lebensreform in Deutschland • Eindrucksvolles Panorama der Aufbruchsbewegung am Beginn des 20. Jahrhunderts • Umfassend: Behandelt die unterschiedlichen Ausprägungen der Refombewegung

Ökologischer Landbau, Naturheilverfahren, Nachhaltigkeit – diese Konzepte sind alles andere als neu: Bereits um 1900 machte sich als Reaktion auf die Industrialisierung ein gesellschaftliches Unbehagen breit, das zu einer ersten ›Zurück zur Natur‹-Bewegung führte. Die Lebensreformbewegung ist ein umfassender Aufbruch. Zu ihr gehören die Jugendbewegung und der ›Wandervogel‹ ebenso wie Reformpädagogik, Landkommunen, Vegetarismus, Freikörperkultur oder Anthroposophie. Bernd Wedemeyer-Kolwe entwirft ein eindrucksvolles Panorama all dieser Bestrebungen, denen eins gemeinsam ist: Sie verspürten die gesellschaftlichen Bedingungen der Kaiserzeit als unerträgliches Korsett und suchten neue Wege des Zusammenlebens. Der Autor verdeutlicht die entscheidende gesellschaftliche Zäsur, die die Lebensreform einleitete, und zeigt, wie sich ihre prägenden Strömungen über die 68er bis zu den heute aktuellen Gegenkulturen auswirkten.

Der Autor Bernd Wedemeyer-Kolwe ist Volkskundler und Sporthistoriker sowie Wissenschaftlicher Leiter und Geschäftsführer des Niedersächsischen Instituts für Sportgeschichte e.V. (NISH) in Hannover und apl. Professor an der Georg-August-Universität in Göttingen.

Bild: wiki commons

Bernd Wedemeyer-Kolwe Aufbruch Die Lebensreform in Deutschland 2017. Etwa 208 S. mit 20 s/w Abb., Reg., 14,5 x 21,7 cm, geb. € 29,95 März 2017 •


| 11

Eine Entdeckungsreise von Sibirien nach Hawaii • Mit bisher ungesehenem Material aus der Region • Zeigt die Verflechtungen von Handel und Politik im ehemaligen Russisch-Amerika

Lippenpflöcke aus Walrosselfenbein, mit Vogelschnäbeln besetzte Rasseln oder Holzhüte in Form von Robbenköpfen: 44 speziell ausgewählte Objekte erzählen die Geschichte der Nordpazifikregion. Eindrucksvoll geben die Objekte Einblick in das Leben der Bevölkerung vor dem Kontakt mit Europäern und machen deren Alltag direkt erfahrbar. Anschaulich zeigen sie, wie sich das Leben nach der ›Entdeckung‹ veränderte und welche Folgen die Verflechtung von Politik und Wirtschaft für die Region hatte. Die Stücke gelangten nach Deutschland, bevor man, als man begann, systematisch für Museen zu sammeln. Sie stammen etwa von der dritten Entdeckungsreise James Cooks oder der von Katharina der Großen in Auftrag gegebenen Expedition in den nordöstlichen Teil von Russland (1785–1793). Der geographische Bogen reicht von Sibirien über Kamtschatka nach Alaska und bis Hawaii.

Die Autorin Gudrun Bucher Die Entdeckung des Nordpazifiks Eine Geschichte in 44 Objekten Hrsg. von Brigitta Hauser-Schäublin. 2017. Etwa 240 S., 60 farb. Abb., 16,5 x 24 cm, geb. mit SU € 39,95 April 2017 •

Dr. Gudrun Bucher studierte Ethnologie, Vor- und Frühgeschichte und Geologie. Sie promovierte über den Geographen und Forschungsreisenden Gerhard Friedrich Müller, einen Teilnehmer an Berings zweiter Kamtschatka-Expedition (1733–1743). Sie begleitet Expeditionskreuzfahrten in die Arktis, Antarktis und Südsee.


12 |

Die Geschichte einer der ältesten Städte Deutschlands

Eine hethitische KĂśnigsstadt

Frank Unruh Trier Biographie einer rÜmischen Stadt. Von Augusta Treverorum zu Treveris 2017. 112 S., 100 farb. Abb., 21 x 29,7 cm, geb. ₏ 24,95 April 2017 •

Andreas Mßller-Karpe Sarissa Die Wiederentdeckung einer hethitischen KÜnigsstadt Reihe: Zaberns Bildbände zur Archäologie 2016. Etwa 168 S., 120 farb. Abb., 24 x 30 cm, geb. mit SU ₏ 39,95 Juni 2017 •

    

    

Frank Unruh beschreibt die bewegte Geschichte Triers von der GrĂźndung unter Augustus bis ins frĂźhe Mittelalter und bindet sie in die rĂśmische Geschichte ein. Anhand neuester Forschungsergebnisse und zahlreicher Bilder stellt er die auĂ&#x;ergewĂśhnliche Baugeschichte der Stadt vor, so dass ein umfassendes Bild der Entwicklung einer rĂśmischen Metropole entsteht.

Die Entdeckung und Erforschung der gut erhaltenen hethitischen Stadtanlage von Sarissa kann als archäologischer Glßcksfall gelten. Sie ermÜglicht einen einmaligen Einblick in das Leben in einer KÜnigsstadt der Hethiter. Andreas MßllerKarpe, Leiter der Ausgrabungen in Sarissa, erzählt hier die Geschichte dieser einzigartigen Wiederentdeckung und stellt die Rekonstruktion der Stadt in all ihren Facetten und anhand zahlreicher Abbildungen dar.

Der Autor Der Althistoriker Dr. Frank Unruh arbeitet und forscht seit vielen Jahren am Rheinischen Landesmuseum Trier und hat zahlreiche Fachpublikationen zum rĂśmischen Trier verfasst.

Der Autor Andreas Mßller-Karpe ist Prähistoriker und Vorderasiatischer Archäologe. Seit 1996 hat er eine Professur fßr Vor- und Frßhgeschichtliche Archäologie an der Philipps-Universität Marburg inne.


| 13

2000 Jahre Triumph über Germanien • Erster deutschsprachiger Überblick seit den 1980er Jahren • Reich bebildert zeigt der Band Organisation und Bedeutung eines Triumphzugs

Im Jahr 17 n. Chr. gewährte Kaiser Tiberius dem Feldherrn Germanicus einen aufwendigen Triumph als Anerkennung für seine Erfolge in Germanien, verbunden mit dem Befehl alle weiteren Feldzüge in diesen Gebieten einzustellen. Anlässlich des 2000. Jahrestages widmet sich der Begleitband zur Ausstellung im LWL-Römermuseum in Haltern am See dem Thema ›Römischer Triumph‹ und den zentralen Fragen wer, wann und aus welchem Anlass im antiken Rom einen Triumphzug abhalten durfte. Dabei wird nicht nur die Kaiserzeit in den Blick genommen, sondern auch die Zeit der römischen Republik und die Vorgeschichte der Triumphfeiern mit ihrem Ursprung in einer an den Gott Jupiter gerichteten religiösen Feier angesprochen. Auf dem neuesten Forschungsstand und anhand zahlreicher Abbildungen macht diese Darstellung Organisation und Bedeutung eines Triumphzuges deutlich.

 

Rudolf     Aßkamp / Kai Jansen (Hrsg.) Triumph ohne Sieg? Reihe: Zaberns Bildbände zur Archäologie 2017. Etwa 168 S., 120 überw. farb. Abb., 24 x 30 cm, geb. mit SU € 39,95 Mai 2017

Die Herausgeber Rudolf Aßkamp ist promovierter Archäologe und Museumsleiter des LWL-Römermuseum Haltern. Kai Jansen ist Archäologe und arbeitet dort als Wissenschaftlicher Referent und ist Projektleiter der Sonderausstellung ›Triumph ohne Sieg?‹.

Große Sonderausstellung im LWL-Römermuseum in Haltern am See von Mai bis November 2017


14 |

Eine historische Biographie

Das Standardwerk in neuer Auflage!

Klaus Rosen Augustinus Genie und Heiliger 2., korrigierte Auflage 2017. 256 S. mit 18 s/w Abb. u. 2 Karten, Reg., 14,5 x 22 cm, geb. mit SU € 29,95 Januar 2017 •

Sabine Poeschel Handbuch der Ikonographie Sakrale und profane Themen der bildenden Kunst 6., durchgesehene Aufl. 2016. 432 S. mit 189 farb. Abb, Glossar, Index der Attribute, Reg., 17 x 24 cm, geb. € 59,95 Bereits erschienen

 

    

»In dieser Biografie stellt Klaus Rosen Augustinus jedoch erstmals als historische und nicht als theologische oder philosophische Persönlichkeit in den Vordergrund. Er stellt anschaulich dar, welche historischen Begebenheiten das Handeln und Denken des Augustinus prägten.« Nürtinger Zeitung

»Poeschels Nachschlagewerk erfüllt die Kriterien eines Handbuchs; es überzeugt durch seine Vielfältigkeit der dargestellten Themen sowie profundes Hintergrundwissen und ist daher durchaus nicht nur kunstgeschichtlichen Anfängern empfohlen, sondern sollte auch auf dem Schreibtisch so mancher Profis nicht fehlen.« Antiquitätenzeitung

»Rosen ist ein Meister, der exakte Quellennachweise mit lebensnahen und bildhaften Darstellungen verbindet.« Pädagogische Rundschau

»Die Suche nach ikonographischen Typen funktioniert reibungslos, die Information ist reichlich und wohldosiert aufbereitet.« www.portalkunstgeschichte.de

Der Autor Klaus Rosen, geb. 1937, war bis zu seiner Emeritierung Professor für Alte Geschichte an der Universität Bonn.

Die Autorin Sabine Poeschel ist apl. Professorin für Kunstgeschichte an der Universität Stuttgart.


| 15

Die große Luther-Biographie! • Leben und Werk des größten Reformators in einem exzellenten Überblick • Lässt den Menschen Luther sichtbar werden

Martin Luther – kaum eine Gestalt der deutschen Geschichte ist so bekannt. Volker Leppin nähert sich dem Reformator aus einem ganz anderen Blickwinkel. Er zeigt den suchenden Luther, der sich erst langsam von seiner mittelalterlichen Prägung befreit. Diese neue Sicht lässt uns hinter dem historischen Denkmal einen menschlicheren Luther erkennen. »Wer eine moderne, erfrischend streitlustige Biographie über Luther lesen will, sollte zu Volker Leppins Buch greifen.« Bayern 2 Radio, Kulturwelt »Leppin ist eine spannende, mitunter auch spannungsvolle und provozierende Biografie gelungen.« Thüringer Allgemeine

Der Autor

Bild: wiki commons

Volker Leppin Martin Luther 3., bibliogr. aktual. Aufl. 2017. 427 S., 22 s/w Abb., 14,5 x 22 cm, geb. mit SU € 39,95 Februar 2017 •

Volker Leppin ist evangelischer Theologe und lehrt Kirchengeschichte an der Eberhard Karls Universität Tübingen.


16 |

Die schönsten Seiten der Archäologie! • Der Klassiker unter den archäologischen Kalendern • 28 hochwertige Abbildungen mit ausführlichen Bildbeschreibungen renommierter Autoren

Der ›Archäologische Kalender‹ ist legendär: Ausgewiesene Kenner wählen die schönsten Motive der antiken Kulturgeschichte aus und erzählen ihre Geschichte. Stilvoll, facettenreich und spannend. Statuen, Vasen, Schmuckstücke oder Gemälde: Jedes einzelne dieser antiken Kunstwerke wird in dem zweiwöchigen Kalender zu einem Fest für die Augen und – mit seiner genauen kunstgeschichtlichen Erklärung auf den Rückseiten – zu einer beeindruckenden Reise in die größten Hochkulturen des Altertums.

Archäologischer Kalender 2018 28 S. mit 28 farb. Abb., 22 x 33 cm, Spiralbindung € 19,95 April 2017 •

Oktober | November

September | Oktober

Dezember | Januar

August | September

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag

Samstag

Sonntag

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag

Samstag

Sonntag

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag

Samstag

Sonntag

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag

Samstag

Sonntag

30 6

31 7

1 8

2 9

3 10

4 11

5 12

18 25

19 26

20 27

21 28

22 29

23 30

24 1

25 1

26 2

27 3

28 4

29 5

30 6

31 7

21 28

22 29

23 30

24 31

25 1

26 2

27 3

Arch_Kal_2017_Kalendarium.indd 23

29.03.16 13:20

Arch_Kal_2017_Kalendarium.indd 20

29.03.16 13:20

Arch_Kal_2017_Kalendarium.indd 27

29.03.16 13:20

Arch_Kal_2017_Kalendarium.indd 18

29.03.16 13:20


| 17

Der Prachtband als günstige Sonderausgabe! • Zeigt einmalige Funde aus deutschen Museen

Nur

• Führt in die rätselhafte und faszinierende Kultur ein

€ 24,95 statt früher € 49,95

Die Etrusker sind eines der faszinierendsten und geheimnisvollsten Völker der Antike. Lange vor den Römern auf der Apenninenhalbinsel beheimatet, unterhielten sie schon früh intensive Handelskontakte zu den verschiedensten Völkern, unter anderen zu den Griechen. So wurden die meisten griechischen Vasen nicht in Griechenland gefunden, sondern in Italien. Die Etrusker-Spezialistin Friederike Bubenheimer-Erhart stellt die Geschichte und Kultur dieses Volkes chronologisch und mit zahlreichen faszinierenden Abbildungen vor. Aufgelockert ist der Band durch Sonderseiten zu Gesellschaft, Siedlungen und Städten, Tempeln und Heiligtümern, Sprache, Schrift, Gewerbe, Religion u.v.m. Berühmte und interessante Persönlichkeiten wie der Bildhauer Vulca, der Flottenkommandant Velthur Spurinna oder der Kunstförderer Maecenas werden in Steckbriefen gesondert präsentiert.

Die Autorin



     Friederike Bubenheimer-Erhart, Die Etrusker Sonderausgabe 2017. 191 S. mit 134 farb. Abb. und 5 Karten , Bibliogr., 24 x 32 cm, Fadenh., geb. € 24,95 März 2017 •

Friederike Bubenheimer-Erhart ist Klassische Archäologin und wirkt an zahlreichen Forschungsprojekten im In- und Ausland mit. Ein Schwerpunkt ihrer wissenschaftlichen Tätigkeit liegt auf der Erforschung der Etrusker.

»Dieser großartige Bildband begibt sich auf die Spuren der Etrusker, die lieber Geschäfte machten als Krieg zu führen.« Spektrum.de »Opulenter Bildband beleuchtet das teilweise noch rätselhafte, reiche Kulturvolk.« Stuttgarter Zeitung


18 |

AUS UNSEREM PROGRAMM

Nero Inszenierung der Macht von Holger Sonnabend 247 S., 13 Abb., 14,5 x 22 cm, geb. mit SU € 29,95 [D] ISBN 978-3-8053-4953-6

Zurück nach Ithaka Auf Odysseus‘ Spuren durch das Mittelmeer von John Freely 392 S., 16 Abb., 8 Karten, 14,5 x 22 cm, geb. mit SU € 29,95 [D] ISBN 978-3-8053-4987-1

Athanasius der Große Der unbeugsame Heilige von Manfred Clauss 256 S., 20 Abb. u. Karten, 14,5 x 22 cm, geb. mit SU € 29,95 [D] ISBN 978-3-8053-4957-4

Tore zur Welt Häfen in der Antike von Christina Wawrzinek 224 S., 55 Abb. u. Karten, 15 x 23 cm, geb. mit SU € 29,95 [D] ISBN 978-3-8053-4925-3

Sagenhaftes Äthiopien Archäologie, Geschichte, Religion von Klaus Dornisch 192 S., 125 Abb., 3 Karten, 24 x 30 cm, geb. mit SU € 69,95 [D] ISBN 978-3-8053-4867-6

Paulus Der letzte Apostel von Fik Meijer 340 S., 29 Abb., 5 Karten, 14,5 x 22 cm, geb. € 29,95 [D] ISBN 978-3-8053-4920-8

Das Lachen im alten Rom Eine Kulturgeschichte von Mary Beard 384 S., 6 Abb., 14,5 x 22 cm, geb. mit SU € 49,95 [D] ISBN 978-3-8053-4979-6

Herodes König von Judäa von Jürgen Zangenberg 112 S., 120 meist farb. Abb., 21 x 29 cm, geb. € 24,95 [D] ISBN 978-3-8053-4950-5

Inka Könige der Anden von I. de Castro und D. Kurella 348 S., 500 farb. Abb., Glossar, 21 x 27 cm, geb. € 29,90 [D] ISBN 978-3-8053-4920-8


| 19

AUS UNSEREM PROGRAMM

Das Höcker-Album Auschwitz durch die Linse der SS von C. Busch, S. Hördler, R. van Pelt 340 S., 150 Abb., 23 x 23 cm, geb. mit SU € 49,95 [D] ISBN 978-3-8053-4958-1

Geschichte ohne Epochen? Ein Essay von Jacques Le Goff 340 S., 150 Abb., 23 x 23 cm, geb. mit SU € 24,95 [D] ISBN 978-3-8053-5036-5

Franz von Papen Hitlers ewiger Vasall von Reiner Möckelmann 480 S., 16 Abb., 16,5 x 24 cm, geb. mit SU € 39,95 [D] ISBN 978-3-8053-5026-6

Das Dritte Reich Geschichte und Erinnerung im 21. Jahrhundert von Richard J. Evans 472 S., 14,5 x 22 cm, geb. mit SU € 49,95 [D] ISBN 978-3-8053-5035-8

Heiliger Krieg Gewalt im Namen des Christentums von Philippe Buc 432 S., 14,5 x 22 cm, geb. mit SU € 39,95 [D] ISBN 978-3-8053-4927-7

Der deutsche Wald Eine Ideengeschichte von Johannes Zechner 447 S., 10 Abb., 14,5 x 22 cm, geb. € 69,95 [D] ISBN 978-3-8053-4980-2

Das Gesetz des Blutes Von der NS-Weltanschauung zum Vernichtungskrieg von Johann Chapoutot 476 S., 1 Abb., 16,5 x 24 cm, geb. mit SU € 49,95 [D] ISBN 978-3-8053-4990-1

Archäologie des Krieges Die Schlachtfelder der deutschen Geschichte von Thomas Brock 240 S., 110 farb. Abb., 11 Karten, 21 x 27 cm, geb. mit SU € 49,95 [D] ISBN 978-3-8053-4875-1

Die Zeit in Karten Eine Bilderreise durch die Geschichte von D. Rosenberg u. A. Grafton 304 S., 308 farb. Abb., 24 x 28 cm, geb. mit SU € 79,95 [D] ISBN 978-3-8053-4936-9


20 |

AUS UNSEREM PROGRAMM

Die Kreuzzüge von Jonathan Riley-Smith 484 S., 7 Abb., 11 Karten, 16,5 x 24 cm, geb. mit SU € 49,95 [D] ISBN 978-3-8053-4959-8

Der Kampf ums Paradies Eine islamische Geschichte der Kreuzzüge von Paul M. Cobb 428 S., 13 Abb., 9 Karten, 15 x 23 cm, geb. mit SU € 39,95 [D] ISBN 978-3-8053-4884-3

Biblische Archäologie Von Genezareth bis Qumran von Eric H. Cline 224 S., 40 meist farb. Abb., 14,5 x 22 cm, geb. mit SU € 24,95 [D] ISBN 978-3-8053-4978-9

Klassische Archäologie Grundwissen von Tonio Hölscher 368 S., 178 Abb., 2 Karten, 17 x 24 cm, geb. € 49,95 [D] ISBN 978-3-8053-4876-8

Das gemalte Ich Die Geschichte des Selbstporträts von James Hall 288 S., 120 farb. Abb., 15 x 23 cm, geb. mit SU € 29,95 [D] ISBN 978-3-8053-4952-9

Der Globus 400 Jahre Geschichte, Macht, Entdeckungen von Sylvia Sumira 224 S., 160 farb. Abb., 22 x 28 cm, geb. mit SU € 49,95 [D] ISBN 978-3-8053-5020-4

Martin von Tours Der barmherzige Heilige von Judith Rosen 280 S., 12 Abb., 2 Karten, 14,5 x 22 cm, geb. mit SU € 29,95 [D] ISBN 978-3-8053-5024-2

Die Entdeckung des Mittelalters Geschichte einer Illusion von Peter Raedts 431 S., 14,5 x 22 cm, geb. mit SU € 49,95 [D] ISBN 978-3-8053-4976-5

Schwarz Geschichte einer Farbe von Michel Pastoureau 208 S., 100 meist farb. Abb., 24 x 24 cm, geb. mit SU € 39,95 [D] ISBN 978-3-8053-5013-6


| 21

AUS UNSEREM PROGRAMM

Die mittelalterlichen Stadtbefestigungen Ein Handbuch von Thomas Biller 340 S., 150 Abb., 23 x 23 cm, geb. mit SU € 99,95 [D] (ab 1.2.17: € 129,00) ISBN 978-3-8053-4975-8

Götter, Gaben, Heiligtümer Römische Religion in Köln von Alfred Schäfer 128 S., 99 farb. Abb., 16,5 x 24 cm, geb. € 29,95 [D] ISBN 978-3-8053-4949-9

Visionen der Endzeit Die Apokalypse in der mittelalterlichen Buchkunst von David und Ulrike Ganz 160 S., 104 farb. Abb., 22 x 29 cm, geb. mit SU € 49,95 [D] ISBN 978-3-8053-4995-6

Essen und Trinken im Mittelalter von Ernst Schubert 443 S., 28 Abb., 16,5 x 24 cm, geb. mit SU € 39,95 [D] ISBN 978-3-8053-4974-1

Carnuntum Wiedergeborene Stadt der Kaiser von Franz Humer 168 S., 190 farb. Abb., 24 x 30 cm, geb. mit SU € 29,95 [D] ISBN 978-3-8053-4718-1

Patara Lykiens Tor zur römischen Welt von Christof Schuler u.a. 144 S., 123 farb. Abb., 24 x 30 cm, geb. mit SU € 29,95 [D] ISBN 978-3-8053-5034-1

Fachwerkhäuser in Deutschland von Heinrich Stiewe 160 S., 120 farb. Abb., 21 x 27 cm, geb. € 19,95 [D] ISBN 978-3-8053-4916-1

Götter am Nil Ägyptische Mythologie für Einsteiger von Garry J. Shaw 248 S., 95 Abb., 13,5 x 21,5 cm, geb. € 24,95 [D] ISBN 978-3-8053-4885-0

Anfang und Ende Vormoderne Szenarien von Weltentstehung und Weltuntergang von M. Gindhardt u. T. Pommerening 144 S., 100 farb. Abb., 24 x 30 cm, geb. mit SU € 29,95 [D] ISBN 978-3-8053-5032-7


| 22

VERLAG Verlag Philipp von Zabern GmbH Riedeselstraße 57 D-64283 Darmstadt buchhandel@wbg-verlage.de Telefon 06151 / 3308-127 Telefax 06151 / 3308-208 Vertriebs- und Werbeleitung Wolfgang Hornstein hornstein@wbg-verlage.de Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Christina Herborg herborg@wbg-verlage.de Telefon 06151 / 3308-161 Vertrieb Beate Gemünden gemuenden@wbg-verlage.de Esther Herzhauser herzhauser@wbg-verlage.de Werbung Gabriele Sauer sauer@wbg-verlage.de

AUSLIEFERUNGEN Deutschland Koch, Neff & Oetinger Verlagsauslieferung GmbH Schockenriedstraße 39 D-70565 Stuttgart Telefon 0711 / 7899 - 2116 Telefax 0711 / 7899-1010 zabern@kno-va.de Österreich Dr. Franz Hain Verlagsauslieferungen GmbH Dr. Otto-Neurath-Gasse 5 A-1220 Wien Telefon 01 / 282-656577 Telefax 01 / 282-5282 bestell@hain.at

Schweiz AVA Verlagsauslieferung AG Centralweg 16 CH-8910 Affoltern a.-A. Telefon 044 / 76242-50 Telefax 044 / 76242-10 verlagsservice@ava.ch Niederlande, Belgien Pegasus Susan van Oostveen P.O. Box 11470 NL-1001 GL Amsterdam Tel: +31/20/62 31 11 38 Fax: +31/20/62 31 11 78 import@pegasusboek.nl

VERTRETER Deutschland forum independent GmbH Lindenstraße 14 D-50674 Köln Telefon 0221 / 92 428 230 Telefax 0221 / 92 428 232 Geschäftsführung Silvia Maul Telefon 0221 / 92 428 231 maul@forum-independent.de

Außendienst Nord Walter Vogel Telefon 02734 / 1642 Telefax 02734 / 1642 vogel@forum-independent.de Österreich Wien, Niederösterreich, Oberösterreich, Burgenland, Südtirol Alfred Trux Weyerstraße 15 A-4810 Gmunden Telefon 0699 / 11 652 089 Telefax 0732 / 210 02 26 636 trux@kabeltvgmunden.at Steiermark, Salzburg, Kärnten, Tirol, Vorarlberg Ing. Christian Hirtzy Steinbergstr. 1 A-8076 Vasoldsberg Telefon 0664 / 4245905 Telefax 03133 / 31656 christian.hirtzy@aon.at Schweiz Markus Vonarburg AVA Verlagsvertretungen Centralweg 16 8910 Affoltern am Albis Telefon 044 / 762 42 09 Telefax 044 / 762 42 10 m.vonarburg@ava.ch

Innendienst Melanie Steinbach Telefon 0221 / 92 428 230 steinbach@forum-independent.de Außendienst Süd Silke Trost Telefon 0177 / 290 66 59 Telefax 0221 / 92 42 82 32 trost@forum-independent.de Außendienst Baden-Württemberg Michael Jacob Telefon 07482 / 9 11 56 Telefax 07482 / 9 11 57 jacob@forum-independent.de

Preise Stand November 2016. Preisänderung und Irrtum vorbehalten. Bestell-Nr. 969 116

www.zabern.de

Der Verlag Philipp von Zabern ist Mitglied der Vertriebskooperation forum independent. • Für Titel mit diesem Zeichen erhalten Sie als forum-Kunde Sachbuch-Konditionen.

Philipp von Zabern Verlag Frühjahr 2017  
Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you