Page 1

Das offizielle amtliche Mitteilungsblatt für die Samtgemeinde Wathlingen

Jahrgang 42

Samstag, 7. Juli 2012

Bereitschaftsdienste S. 2 Impressum S. 2 Amtl. Bekanntmachungen S. 3 + 4 Veranstaltungskalender S. 6 KESS informiert S. 7

Nummer 28

HOFFEST auf dem Kudammhof 08.07.2012 10.00 – 17.00 Uhr, Kurfürstendamm 46, Großmoor Lesen Sie mehr auf S.16

Unser Lachendorf S. 10 Geburtstage

S. 11

Wir sind der W-I-R S. 12+13 Kirchliche Nachrichten S. 14

Wir machen Ihr Auto fit für den Urlaub S. 15

l 16. Musikfestiva in Wathlingen Uhr 8.30 7. Juli 2se0ne152Euroaunbd fü1r Jugendliche 3 Euro.

Eintritt für Erwach ohl ist gesorgt! Für das leibliche W nfo : www.wathlingen.i Weitere Infos unter

Viktoria und Raleigh

Kleinanzeigen S. 16 Vereine + Verbände ab S. 18 Sport ab S. 21

Elektrofahrräder

Sommerferien Tel. 0 51 44 / 49 59 880

1 Stunde probefahren und das mit Rückenwind

Rasenmäher

Di. – Fr. 13 – 19 Uhr Sa. u. So. 10.30 – 19 Uhr

Verkauf und Reparatur Mo. – Sa. 8.30 – 12 Uhr · Di. – Fr. 14 – 18 Uhr

Infos unter 05141 2080835 oder www.10-elfenland.de

Hauptstraße 55 · 29356 Bröckel Tel. 0 5144-9 2815

Blumen-Eggers

Samtgemeinde Wathlingen

Himmlisch gut & teuflisch günstig

Angebote gültig von Do. 05.07. bis Mi. 11.07.2012

Phalaenopsis im 12 cm Topf www.samtgemeinde-wathlingen.de www.wathlinger-bote.de

mit 1 Blütentrieb mit 2 Blütentrieben mit 3 Blütentrieben mit 4 Blütentrieben mit 5 Blütentrieben

3,99 € 4,99 € 6,99 € 7,99 € 8,99 €

Über 500 Orchideen für Sie zur Auswahl!

winterhart

Mühlenbeckia im 12 cm Topf Sedum im 12 cm Topf Campanula im 12 cm Topf Coreopsis/Mädchenauge Lavendel im 12 cm Topf im 12 cm Topf Penstemon im 12 cm Topf Freiland-Margeriten Bartnelken im 12 cm Topf im 12 cm Topf

Nelken im 11 cm Topf Felicia im 12 cm Topf Sanvitalien im 12 cm Topf Catharanthus im 12 cm Topf

Cleome im 12 cm Topf Garanien stehend, im 11 cm Topf Surfinia versch. Sorten, im 12 cm Topf Angelonia im 12 cm Topf

Mo. – Fr. 9.00 – 18.00 Uhr Samstag 8.00 – 13.00 Uhr Gewerbering 13A 29352 Adelheidsdorf Tel. 0 51 41/88 90 69-0 Fax 0 51 41/88 90 69-9 www.blumen-eggers.de

ent-

Unsere 99-C eiter! Aktion geht w

99 €

0,

je Topf

Sie Über 10.000 Pflanzen für te zur Auswahl, alle Angebo ht. solange der Vorrat reic


Wathlinger Bote

–2–

7. Juli 2012/28

BEREITSCHAFTSDIENSTE ÄRZTLICHER NOTFALLDIENST Bitte erfragen Sie unter der kostenlosen

Rufnummer 116

117

den ärztlichen Bereitschaftsdienst in der Nacht, am Wochenende und an Feiertagen. APOTHEKENDIENST Samstag, 7.7.2012 Sonnen-Apotheke Kaiserstraße 12, Uetze, Tel. 0 51 73/ 62 58

Dienstag, 10.7.2012 Oliven Apotheke

Montag, 9.7.2012 Vital Apotheke

Herzogin-Agnes-Platz. 7, Nienhagen, Tel. 0 51 44 / 49 53 53

An der Hasenbahn 3, Celle, Tel. 0 51 41 / 90 90 99 - 0

Mittwoch, 11.7.2012 Apotheke Schnaith

Dienstag, 10.7.2012 Heide-Apotheke

Marktstraße 41, Burgdorf, Tel. 0 51 36 / 21 22

Fuhrberger Landstr. 27, Celle-Wietzenbruch, Tel. 0 51 41 / 454 55

Donnerstag, 12.7.2012 Löwen-Apotheke Spittaplatz 7, Burgdorf, Tel. 0 51 36 / 22 35

Mittwoch, 11.7.2012 Linden-Apotheke

Freitag, 13.7.2012 Neustadt-Apotheke

Pestalozziallee 28, Celle-Altencelle Tel. 0 51 41 / 817 27

Hannoversche Neustadt 49, Burgdorf, Tel. 0 51 36 / 52 78

Sonntag, 8.7.2012 Storchen-Apotheke

CELLER APOTHEKEN

Donnerstag, 12.7.2012 Sonnen-Apotheke

Hauptstraße 87, Bröckel, Tel. 0 51 44 / 38 88

Samstag, 7.7.2012 Neuenhäuser-Apotheke

Vorwerker Platz 30, Celle-Vorwerk Tel. 0 51 41 / 361 81

Montag, 9.7.2012 Händel-Apotheke

Windmühlenstr. 46, Celle, Tel. 0 51 41 / 99 28 880

Freitag, 13.7.2012 antares-Apotheke

Ramlinger Straße 66, Ehlershausen, Tel. 0 50 85 / 215

Sonntag, 8.7.2012 Apotheke Garßen

Öffnungszeiten und Telefonnummern der Verwaltung der Samtgemeinde Wathlingen Samtgemeindebürgermeister Wolfgang Grube, Verwaltungsleiter .................................................................. 491-11 Wolfgang Grube (mobil) ................................................................... 0179 - 219 51 93 Vorzimmer: Marina Ostermann .......................................................................... 491-11 Fax: ................................................................................................................... 491-27 E-Mail: Samtgemeinde-Wathlingen@wathlingen.de ....................................................... Allgemeiner Vertreter, Planen und Bauen, Hergen Korte ...................................... 491-12 Gleichstellungsbeauftragte Evelyn Günther ......................................................... 491-75 Interner Service, Finanzen, Ordnung und Soziales, Stefan Hausknecht ................ 491-50 Klärwerk (bei Störungen) ................................................................................. 9704-12 Telefonvermittlung: Ottokar Franke ..................... Tel. 05144/491-0, Fax: 05144/491-27

Wir sind für Sie da! Öffnungszeiten Bürgerbüro/-information der Samtgemeinde Wathlingen Montag: ............................................................................................ 08.00 – 14.00 Uhr Dienstag: ......................................................... 08.00 – 12.00 Uhr u. 14.00 – 16.00 Uhr Mittwoch: ......................................................................................... 08.00 – 12.00 Uhr Donnerstag: ..................................................... 08.00 – 12.00 Uhr u. 14.00 – 19.00 Uhr Freitag: ............................................................................................. 08.00 – 12.00 Uhr Rathaus Wathlingen: Frau Schultze .................................................................................................. 491-68 Frau Krebs ...................................................................................................... 491-67 Öffnungszeiten Bürgerbüro/-information der Samtgemeinde Wathlingen im Samtgemeinderathaus Nienhagen und der übrigen Verwaltung der Samtgemeinde in Wathlingen und in Nienhagen Montag: ............................................................................................ 08.00 – 12.00 Uhr Dienstag: ......................................................... 08.00 – 12.00 Uhr u. 14.00 - 16.00 Uhr Mittwoch: ......................................................................................... 08.00 – 12.00 Uhr Donnerstag: ..................................................... 08.00 – 12.00 Uhr u. 14.00 - 17.30 Uhr Freitag: ............................................................................................. 08.00 – 12.00 Uhr Rathaus Nienhagen: Frau Pohl ........................................................................................................ 491-52 Herr van der Linden ....................................................................................... 491-57

Mitgliedsgemeinden der Samtgemeinde Wathlingen

I M P R E S S U M

Gemeinde Adelheidsdorf Bürgermeisterin Susanne Führer ............................................... Tel. 491-0, Fax: 491-27 Gemeinde Nienhagen Bürgermeister Jörg Makel ....................................................... Tel. 491-93, Fax: 491-90 Vorzimmer, Frau Wisch, Frau Hemme-Homann ............................................. Tel. 491-91 Gemeinde Wathlingen Bürgermeister Torsten Harms .................................................. Tel. 491-71, Fax: 491-77

Svenja Rebmann Großmoorer Verlag Gartenstraße 11 29352 Großmoor  0 50 85/74 27 oder 7429 Fax 0 50 85/74 99 info@moorverlag.de www.moorverlag.de

Westercellertorstr. 10, Celle, Tel. 0 51 41 / 9 04 10

Wittenbergstr. 2, Celle-Garßen,Tel. 050 86 /29 04 67

Das Amtliche Mitteilungsblatt »Wathlinger Bote« erscheint wöchentlich samstags mit einer Auflage von 6650 Exemplaren. Verantwortlich für den amtlichen Teil des Wathlinger Boten ist der Samtgemeindebürgermeister. Verantwortlich für den außeramtlichen Teil: Svenja Rebmann und Ingeborg Varchmin. Redaktionelle Mitarbeiter: Pascal Mühlstein, Nina Ganz und Reinhilde Fusch. Druck: Cellesche Zeitung, Schweiger & Pick Verlag, Pfingsten GmbH & Co. KG. Zur Zeit gilt die Anzeigenpreisliste Nr. 3 vom 1. Januar 2002 Die vom Moor Verlag gestalteten und gesetzten Texte und Anzeigen dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung des Verlages für andere Presseerzeugnisse verwendet werden. Der Auftraggeber übernimmt die Verantwortung für den Nachdruck fertiger Anzeigenvorlagen in bezug auf eventuelle Urheberrechte. Der Moor Verlag behält sich vor Berichte unad Leserbriefe zu kürzen. Für unaufgeforderte Manuskripte und Fotos übernimmt der »Moor Verlag« keine Gewähr. Für Rücksendungen bitte einen frankierten Briefumschlag mitsenden.

Bürozeiten: Mo. – Do. 9.00 – 17.00 Uhr, Fr. 9.00 – 15.00 Uhr

Polizeistation Wathlingen .......................................................... (0 51 44) 98 66-0 Notruf für Feuerwehr und Rettungsdienst......................................112 ASB Kranken- und Behindertentransport Celle .......................... (0 51 41) 23 00 1 ASB Tagespflege für Senioren .................................................. (0 51 41) 23 00 1 ASB Tagespflegeeinrichtung ................................................. (0 51 41) 977 18 94 Qualifizierter Krankentransport, Landkreis Celle, Feuerwehr- und Rettungsleitstelle sowie Augenärztlicher Notdienst ................................................ (05141) 911911 Krankentransport (Tag u. Nacht), Tragestuhltransporte, Dialysefahrten (liegend), über die Leitstelle des Landkreises Celle ..................................... (05141) 911911 Johanniter-Unfall-Hilfe Celle Kranken- und Behindertenfahrdienst(0 51 41) 1 92 14 Malteser Hilfsdienst (Behinderten und Krankenfahrten) .............. (0 51 41) 905 40 Med. Klinik des St. Krankenh., Salzdahlumer Str. 90, Braunsch (05 31) 5 95 13 25 Gift Informationszentrum Nord der Universität Göttingen ................ (05 51) 19240 Der Paritätische, Haus der Familie „Hilfe für Schwangere“ ........... (05141) 214444 Frauen- und Kinderschutzhaus (Tag u. Nacht erreichbar) ............... (0 51 41) 66 33 SVO Störungsmeldungen für Strom, Gas, Wasser, SVO Energie GmbH(0 8 00) 786-4357 Allgemeiner Sozialdienst des Kreisjugendamtes Celle: Allgemeiner Sozialdienst: Wathlingen u. Adelheidsdorf .......... (0 51 41) 916-43 42 Allgemeiner Sozialdienst: Nienhagen .................................... (0 50 51) 916-43 59 Erziehungsberatungsstelle des LK Celle für Kinder, Jugdl. und Erw. . (0 51 41) 916-44 00 Pflege Notaufnahme „Senorenresidenz Herzogin Agnes“ Tag u. Nacht (0171) 209 81 39

SOZIALSTATION WATHLINGEN / FLOTWEDEL - staatlich anerkannt seit 1981 Wir informieren und beraten Sie gern und sind Tag und Nacht erreichbar – auch an Sonn- und Feiertagen Wir sind Kooperationspartner des Allgemeinen Krankenhaus Celle für ambulante Versorgung bei Ihnen zu Hause

Wir bieten Ihnen an: Häusliche Krankenpflege / Schwerstpflege, Altenpflege, Dorfhilfe, Verleih von Krankenpflegehilfsmitteln

Leitende Pflegefachkraft/Pflegedienstleitung Michaela Schnoor ................................................................ Tel. (0 50 86)

82 38

Wenden Sie sich an Ihre Gemeindeschwester: Gemeinde Nienhagen, Adelheidsdorf Hanna Wedekind-Nünemann ............................................................................................ Tel.: (0 50 85) 98 12 89 Gemeinde Wathlingen .................... Ingrid Baden ........... Tel.: (0 51 44) 667 33 41 Gemeinde Bröckel ........................... über Büro Nienhagen Tel.: (0 51 44) 33 00 Gemeinde Langlingen ..................... Daniela Feilbach ...... Tel.: (0 53 75) 98 26 43 Gemeinde Wienhausen, Eicklingen .. über Büro Nienhagen Tel.: (0 51 44) 33 00

Vertretungen der Gemeindeschwestern: ........................................ Manuela Drüsedau ......................... Tel.: (05144) 490960 ........................................ Heidrun Blazek ................................. Tel.: (05141) 9776804 ........................................ Anja von Hörsten ............................. Tel.: (05144) 9729723 ........................................ Heike Salwey .................................... Tel.: (05082)914438 In der Anlauf- und Vermittlungsstelle im Rathaus Nienhagen, Dorfstraße 41, sind wir montags – freitags 8.00 bis 12.00 Uhr, Telefon (05144) 3300, für Sie da. www.sozialstation-wathlingen-flotwedel.de


Wathlinger Bote

–3–

Nachrichten von der Naturkontaktstation

Am Sonntagnachmittag, 8. Juli ist die Naturkontaktstation geöffnet

7. Juli 2012/28

Ihr Samtgemeindebürgermeister Wolfgang Grube informiert:

Liebe Mitbürgerinnen 20.08. ist ein touristisches Begleitpround Mitbürger, gramm geplant. Der Fördervertengarten, Hochteich eigenes ist wieder einmal Ein Tagesausflug nach Wieliczka mit Beein der Naturständig zu Besichtigen und zu soweit – der Förder- sichtigung der Salzgrube (eingetragen auf kontaktstation Erkunden. Genießen Sie die kreis der Freundschaft der 1. Liste des Weltkultur- und Natureröffnet wieder Ruhe und natürliche UmgeLimanowa – Samtge- bes der UNESCO unter den ersten 12 Obam 2. Sonntagbung mit all ihren Facetten. meinde Wathlingen jekten aus der ganzen Welt), der Besuch nachmittag im Der Förderverein Naturkontaktsplant in der Zeit vom der Stadt Krakau mit einer Vielzahl an Monat die Tür tation freut sich auf Ihren Be16. August bis 21. Au- Bauwerken aus Gotik, Renaissance, des für alle Besusuch. Der Eintritt ist frei, Hunde cher. Sie sind müssen leider draußen bleiben. gust 2012 eine Bahnfahrt in unsere Part- Barocks und späterer Epochen sowie eine nerstadt Limanowa in Südpolen. Rundfahrt durch die wunderschöne Landherzlich eingeladen, die verschiedenen Pro- Naturkontaktstation am Hasklintweg in Limanowa, eine reizvolle Kleinstadt in schaft des Landkreises Limanowa sind jektbereiche wie z.B. Blumenwiese, Insek- Wathlingen, 14.30 bis 17.00 Uhr den Beskiden, einem Vorgebirge der Ho- Bestandteile dieses Programms. Der nächste Treffpunkt Natur ist Mittwoch 11. Juli hen Tantra, veranstaltet vom 18. bis 19. Sind Sie, liebe Bürgerinnen und Bürger, August 2012 die „Limanowa Tage“. Zu neugierig geworden und habe ich Ihr InGemeinsam entdecken wir Pflanzen und Tiere im Kleinen diesen touristisch wertvollen Festtagen teresse geweckt? wie im Großen. Wir werfen einen Blick in die verschiedesind wir eingeladen. Dann freue ich mich, wenn Sie sich der nen Lebensräume und erkunden das Netzwerk des Lebens. Das Motto in diesem Jahr lautet „Lima- Reise anschließen und gemeinsam mit Das Thema am 11. Juli wird voraussichtlich das Wasser sein nowa in Europa“. Zum bunten Rahmen- dem Förderkreis einen Beitrag zur Vertieoder durch die Witterung vorgegeben. programm gehören u. a. ein Kunsthand- fung unserer Partnerschaft leisten. Bitte anmelden! Mindestalter 8 Jahre, Materialkosten 1,00 werkermarkt und eine Gewerbeausstel- Verbindliche Anmeldungen richten Sie €. Die Leitung hat Frau Gehrke. Beginn 16.15 Uhr, Dauer lung. bitte bis 13. Juli 2012 an die Samtgemeinca. 1Std. Wir werden Samstag und Sonntag in Li- de Wathlingen, Stefanie Kozik, Am „Kreativ und Aktiv“ in der Lederwerkstatt manowa bleiben, uns mit Freunden und Be- Schmiedeberg 1, 29339 Wathlingen. Leder ist die gegerbte Haut von Tieren. Das Sandlingen zeigt uns, wie wir selbst ei- kannten treffen und diese Tage genießen. Selbstverständlich steht Ihnen Frau Kozik Wer noch mehr Kultur möchte – es be- auch für weitere Fragen zur Reise unter Gerben und Verarbeiten von Leder wurde nen Gürtel fertigen können. früher in aufwendiger Handarbeit erledigt. Teilnehmerzahl begrenzt, bitte anmelden! steht die Möglichkeit, das Museum zu be- der Rufnummer 491-44 gerne zur Verfüsuchen, die Basilika zu besichtigen, an ei- gung. Nach dem Gerben ist Leder elastisch, stra- Bitte einen Hammer, eine Spax-Schraunem Gottesdienst teilzunehmen oder die Ich freue mich auf eine gemeinsame Zeit pazierfähig und vielfältig einsetzbar. Die- be und einen langen Nagel mitbringen. Bibliothek mit ihrer Kunstausstellung zu mit Ihnen ses echte Naturmaterial ist dann als Ar- Materialkosten 5,00 €. besuchen. Ihr Samtgemeindebürgermeister beitsmaterial, für Möbel, für Taschen/Kof- Naturkontaktstation am Hasklintweg, Für Freitag, den 17.08. und Montag, den Wolfgang Grube fer wie auch für Kleidungsstück/Schuhe Wathlingen, Samstag 21. Juli, Beginn verwendbar. 14.00 Uhr, Dauer ca. 2 Std. Verbindliche Anmeldung bitte Der Sattlermeister, Herr Oberste-Lehn aus

Und nachmittags stell’ ich gleich…. Guten Tag ! Heute möchte ich Ihnen berichten, was Ihre Gleichstellungsbeauftragte so bewegt und beschäftigt. Da ich Vollzeit berufstätig bin, aber aufgrund meiner flexiblen Arbeitszeiten an „Gleichstellungstagen“ durchaus schon nachmittags zur Verfügung stehe, biete ich jeden Dienstag in der Zeit von 14.00 Uhr bis 16.00Uhr eine Sprechstunde an. In dieser Zeit erledige ich auch Korrespondenz, informiere mich über bevorstehende Sitzungen oder Termine, bereite Veranstaltungen vor, spreche mit Kolleginnen und Kollegen oder schreibe Presseartikel wie diesen hier. Was ich in dieser Zeit nicht schaffe, das erledige ich auch gelegentlich an freien Wochenenden oder am Abend….das „entzerrt“ die Woche und baut Zeitdruck abund ja, es bleibt noch genug Zeit für Familie und Freunde. Da ich alle meine Tätigkeiten entsprechend dokumentiere, habe ich einfach einmal „durchgezählt“ und aufgelistet. So habe ich seit meiner Ernennung am 10.03.2010 19 Presseartikel geschrieben an 9 Treffen des Arbeitskreises für Gleichstellungsbeauftragte des LK Celle teilgenommen, 26 Sitzungen oder Ausschüssen der Samtgemeinde begleitet, an 6 Auswahlverfahren für Arbeitsplätze in der Samtgemeindeverwaltung teilgenommen, 9 Veranstaltungen anderer Organisation wie z.B. der Familienbildungsstätte besucht, 2 Fortbildungen für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Samtgemeinde organisiert und durchgeführt, 2 Veranstaltungen für Frauen der Samtgemeinde angeboten, 3 eigene Fortbildungen absol-

viert, 27 Beratungsgespräche geführt. So ganz nebenbei habe ich viele Menschen der Samtgemeinde näher oder überhaupt kennengelernt, durfte auf Einladung im Bundestag und im Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend an Informationsveranstaltungen und Führungen teilnehmen und verschiedenste Informationsveranstaltungen besuchen. Ich konnte und kann leider nicht jeden Termin wahrnehmen, aber ich hoffe, dass ich eine gewisse Ausgewogenheit finde. Bisher hat mir diese Tätigkeit durchweg Spaß gemacht, mich an manchen Stellen wachsen lassen, an einigen Tagen hinsichtlich meines Zeitmanagements durchaus herausgefordert, aber viele positive Erlebnisse und spannende Begegnungen haben diese kleinen Unwegbarkeiten geglättet. Das mir seitens der Verwaltung wirklich Jede/Jeder hilfreich zur Seite stand und steht und ich die für diese Aufgabe notwendigen Arbeitsmittel und Ausrüstung erhalte, macht es noch ein stückweit einfacher und angenehmer. Wer mich kennt, der weiß, dass ich notfalls auch um Sinnvolles kämpfen würde, aber das dies bisher nicht notwendig war, erfreut mich umso mehr und zeigt, dass auch die Organe und Menschen vor Ort die Wichtigkeit des Themas Gleichstellung erkannt und haben und unterstützen. Für den wertschätzenden Umgang auf Augenhöhe sage ich an dieser Stelle einfach einmal DANKE ! So mache ich denn heiter weiter, hoffentlich in Ihrem Sinne und mit Ihren Themen „auf dem Zettel“ – und bin für Anregungen, Kritik und Stimmen auch weiterhin sehr aufgeschlossen und dankbar. Herzlichst Evelyn Günther, Gleichstellungsbeauftragte der Samtgemeinde und Gemeinde Wathlingen

bis spätestens 13. Juli 2012 – Besuch der Samtgemeinde Wathlingen in der Partnerstadt Limanowa im Jahr 2012

Für die Fahrt der Samtgemeinde Wathlingen zu den Limanowatagen vom 16. bis 21. August 2012 melde ich mich verbindlich an und wünsche die Unterbringung: in einem Einzelzimmer in einem Doppelzimmer Den Fahrpreis für die geplante Fahrt in Höhe von ca. 302,50,– € (Unterbringung im Doppelzimmer), ca. 332,50,– € (Unterbringung im Einzelzimmer) ca. 200,– € (Unterbringung bei Gastgebern) werde ich nach gesonderter Aufforderung auf das Konto der Samtgemeinde Wathlingen entrichten. Der Preis ist von der Teilnehmerzahl abhängig. Absender:_________________________________________________________ __________________________________________________________________ bitte vollständigen Namen, Adresse und Telefonnummer in Druckbuchstaben) _______________________ Datum

WIR

___________________________ Unterschrift

MACHEN

URLAUB!

Die Praxis Dres. Mannewitz bleibt vom 11.07. – 25.07.2012 geschlossen! Vertretung: Praxis Dres. Datan/Hinneburg, Tel. 05144 - 92077 (Bitte vereinbaren Sie dort einen Termin!)

Redaktionsschluss! Dienstag, der 10. Juli 2012 bis 16.00 Uhr im Rathaus Wathlingen, im Bürgerbüro, Am Schmiedeberg 1, 29339 Wathlingen,

oder bis Mittwoch, 11. Juli bis 12.00 Uhr direkt beim Großmoorer Verlag, 29352 Großmoor, Gartenstraße 11, Tel. 05085/7427-29 · Fax 7499 · E-Mail: Moorverlag@t-online.de


Wathlinger Bote

–4–

7. Juli 2012/28

Gemeinde Nienhagen

1. Nachtragshaushaltsatzung der Gemeinde Nienhagen für das Haushaltsjahr 2012 Aufgrund des § 115 des Niedersächsischen Kommunalverfassungsgesetzes hat der Rat der Gemeinde Nienhagen in der Sitzung am 19.06.2012 folgende 1. Nachtragshaushaltssatzung beschlossen: § 1 Mit dem Nachtragshaushaltsplan werden

§ 2 Kredite für Investitionen und Investitionsförderungsmaßnahmen werden nicht veranschlagt. § 3 Verpflichtungsermächtigungen werden nicht veranschlagt. § 4 Der bisherige Höchstbetrag, bis zu dem Liquiditätskredite beansprucht werden dürfen, wird nicht verändert. § 5 Die Steuersätze (Hebesätze) werden wie folgt geändert: Steuerart erhöht um vermindert um gegenüber bisher auf nunmehr v.H. 1 2 3 4 5 1. Grundsteuer A 40 0 340 380 2. Grundsteuer B 40 0 340 380 3. Gewerbesteuer 30 0 350 380 Nienhagen, den 19.06.2012 gez. Jörg Makel, Bürgermeister

Bekanntmachung der 1. Nachtragshaushaltssatzung Die vorstehende 1. Nachtragshaushaltssatzung für das Haushaltsjahr 2012 wird hiermit öffentlich bekannt gemacht. Die nach § 122 Abs. 2 NKomVG erforderliche Genehmigung ist durch den Landkreis Celle am 25.06.2012 unter dem Aktenzeichen 09-082-63 erteilt worden. Der Nachtragshaushaltsplan liegt nach § 114 Abs. 2 NKomVG vom Tage der Bekanntmachung zwei Wochen während der allgemeinen Öffnungszeiten am Montag von 08.00 bis 12.00 Uhr Dienstag von 08.00 bis 12.00 Uhr und von 14.00 bis 16.00 Uhr Mittwoch von 08.00 bis 12.00 Uhr Donnerstag von 08.00 bis 12.00 Uhr und von 14.00 bis 17.30 Uhr Freitag von 08.00 bis 12.00 Uhr im Rathauses Wathlingen, Zimmer 13, Am Schmiedeberg 1, 29339 Wathlingen, zur Einsichtnahme öffentlich aus. Nienhagen, den 25.06.2012 gez. Jörg Makel, Bürgermeister

Öffentliche Bekanntmachung der Ersten Eröffnungsbilanz der Gemeinde Nienhagen zum Stichtag 01.01.2008 Der Rat der Gemeinde Nienhagen hat in seiner Sitzung am 19.06.2012 die Erste Eröffnungsbilanz der Gemeinde Nienhagen zum Stichtag 01.01.2008 beschlossen. Gleichzeitig wurde der Bericht über die Prüfung der Ersten Eröffnungsbilanz der Gemeinde Nienhagen zum Stichtag 01.01.2008 seitens des Rechnungsprüfungsamtes des Landkreises Celle zur Kenntnis genommen. Die Erste Eröffnungsbilanz sowie der Prüfbericht des Rechnungsprüfungsamtes liegen gemäß § 155 Abs. 1i.V mit § 156 Abs. 4 NKomVG vom Tage der Bekannt-

Zweites Bürgerfrühstück in Nienhagen am Sonntag 15. Juli 2012 – 09:00 Uhr – denn „Gemeinsam können wir etwas bewegen“

machung an sieben Tage während der allgemeinen Öffnungszeiten am Montag von 8.00 bis 12.00 Uhr Dienstag von 8.00 bis 12.00 Uhr und von 14.00 bis 16.00 Uhr Mittwoch von 8.00 bis 12.00 Uhr Donnerstag von 8.00 bis 12.00 Uhr und von 14.00 bis 17.30 Uhr Freitag von 8.00 bis 12.00 Uhr im Rathaus Wathlingen, Zimmer 13, Am Schmiedeberg 1, 29339 Wathlingen, zur Einsichtnahme öffentlich aus. Nienhagen, den 21.06.2012 gez. Jörg Makel, Bürgermeister

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger Nach dem Erfolg aus dem letzten Jahr richten auch in diesem Jahr wieder der CDU Ortsverband und der SPD Ortsverband das Bürgerfrühstück für uns aus. Beiden Ortsverbänden sage ich schon jetzt herzlichen Dank für all ihre Mühe und Zeit, die die Vorbereitung eines solchen Events kostet. Ich möchte Sie alle herzlich einladen zur Teilnahme an diesem gemeinsamen Erlebnis, das mit großer Symbolik deutlich machen soll, dass wir zusammen gute Dinge bewegen können. Wo kann dies nicht besser deutlich wer-

Bildernachlese – Nienhagener Weinfest 2012 mmel - weln in den blauen Hi 200 Ballone steige sten und beschert seinem Starite cher fliegt am we ei Personen in unsere Partnerzw ter eine Reise für tersdor f/Österreich? Zis schaftsgemeinde

Und Zistersdorf war auch da – Bürgermeister Jörg Makel und seine Stellvertreterin Rosi Mikolaiczak begrüßen gemeinsam mit Dr. Klekow zwei Besu- Bürgermeister Makel übergibt den Reinerlös aus eicher aus Zistersdorf. nem Luftballonwettbewerb in Höhe von 200,- an Dr. Klekow zur Unterstützung der Kinder- und Jugendhospizarbeit Celle. Die angebotenen Börek mundeten den Weinfestbesuchern. Voll besetzte Tische – gemütlicher Plausch beim Schoppen.

den, als an einem gut gedeckten Tisch an dem junge Menschen und die älteren Platz finden und wir zusammenkommen und echte Dorfgemeinschaft leben. Ich kann Sie alle , Bürgerinnen und Bürger, Vereine und Verbände, Kirchen, Gewerbetreibende und natürlich alle politischen Parteien bzw. Fraktionen herzlich bitten – reserviert einen Tisch und reiht Euch ein in ein buntes Bild der “Bürgerfrühstücker” und unterstützt mit Eurer “Tischmiete” von 10,- die Arbeit der Celler Tafel – Ausgabestelle Nienhagen –. Ich würde mich freuen, gerade SIE und DICH bei Sonnenstrahlen in unserem Rathauspark begrüßen zu können. Jörg Makel, Bürgermeister

Weitere Praxis für Ergotherapie in Nienhagen – Ulrike Budde-Gilly eröffnet das „Wiesenhaus“

Ulrike Buddde-Gilly eröffnet als langjährige Ergotherapeutin wieder eine Praxis in Nienhagen und wird dabei unterstützt von ihrem Mann Rene Gilly. Bürgermeister Jörg Makel und Ratsfrau Christin Benedict (Bündnis 90 Grüne) gratulieren zum Praxisstart. Jörg Makel, Bürgermeister der Gemeinde Nienhagen


Gemeinde Wathlingen – Das Rathaus informiert:

Richtiges Verhalten im verkehrsberuhigten Bereich In jüngster Vergangenheit kam es immer wieder zu Beschwerden aus der Bevölkerung hinsichtlich der Nichteinhaltung der Verkehrsregeln im verkehrsberuhigten Bereich. Aus diesem Anlass soll hier noch einmal die Bedeutung des Verkehrszeichens 325.1 der Straßenverkehrsordnung (StVO) erläutert werden. 1. Der Fahrzeugverkehr muss Schrittgeschwindigkeit einhalten. 2. Fußgänger dürfen die Straße in ihrer ganzen Breite benutzen; Kinderspiele sind überall erlaubt. 3. Die Fahrzeugführer dürfen die Fußgänger weder gefährden noch behindern; wenn nötig, müssen sie warten. 4. Die Fußgänger dürfen den Fahrverkehr nicht unnötig behindern. 5. Das Parken ist außerhalb der dafür gekennzeichneten Flächen unzulässig, aus-

genommen zum Ein- oder Aussteigen, zum Be- oder Entladen. Aus Unkenntnis immer wieder missachtet wird auch eine weitere Regelung: Wer den verkehrsberuhigten Bereich verlässt, für den gilt nicht "rechts vor links", er muss die Vorfahrt des Anderen immer beachten. Der Fahrzeugverkehr hat in diesem Bereich eine untergeordnete Bedeutung. Auch das Parken ist in diesen Bereichen besonderen geregelt. Wer sein Fahrzeug außerhalt entsprechend gekennzeichneter Flächen abstellt, riskiert ein Verwarngeld. Wer sind nun diejenigen, die sich nicht an die geltenden Vorschriften halten? Zum Leidwesen der dortigen Bewohner sind es nicht selten Anlieger aus dem Wohngebiet selbst, die sich über die Vorschriften hinwegsetzen. Aus diesem Grunde darf ich hiermit allen Verkehrsteilnehmern ans Herz legen, die bestehenden Verkehrsregeln einzuhalten. Torsten Harms, Bürgermeister

Gemeinde Wathlingen

Straßensperrung Anlässlich des am 7. Juli stattfindenden Musikfestivals werden die Straßen im alten Ortskern von Wathlingen wie folgt gesperrt: Die Straße „Am Schmiedeberg“ am Freitag, den 6.07.2012 ab 12 Uhr bis Sonntag, den 8.07.2012 12 Uhr. Die „Schulstraße“ zwischen „Einmündung Uet-

zer Weg und Bahnhofstraße“ sowie die Straße „Am Markshof“ am Samstag, 7.07.2012 ab 6 Uhr bis Sonntag, 8.07.2012 8 Uhr. Die Anwohner werden gebeten, die Fahrzeuge außerhalb des Veranstaltungsbereiches abzustellen. Sabine Meyer, Gemeinde Wathlingen

Gemeinde Wathlingen

Bebauung der Grundstücke im Baugebiet „4 Generationen Park Wathlingen“ ab sofort möglich Bürgermeister Torsten Harms enthüllte im Beisein der Gemeinderatsmitglieder am Sonntag, d. 1. Juli die Straßenschilder im neuen Baugebiet und gab damit offiziell die Grundstücke zur sofortigen Bebauung frei. Ab sofort stehen Interessenten 44 Baugrundstücke von 393 m² bis 1264 m² im „Erich-Kästner-Ring“ und „Zum Generationenpark“ zur Verfügung. Der Kaufpreis beträgt 65,00 €/m². Hinzu kommen ca. 25,00 €/m² Erschließungskosten. Nähere Auskünfte erhalten Sie bei der Gemeinde Wathlingen unter 0 51 44/4 9172 oder unter www.bauen-inwathlingen.de. Sichern Sie sich noch heute Ihr Traumgrundstück im Grünen!

Gemeinde Wathlingen

Seniorentreffen im Juli 2012 Das Motto dieses Nachmittages lautet: „Alt & Jung, Kochen und Klönen“. Wir treffen uns am Donnerstag, den 12.07.2012 um 15:30 Uhr im Jugendtreff der Gemeinde Wathlingen, der sich zurzeit noch im Schulzentrum Wathlingen, Kantallee, in den Räumlichkeiten der Hauptschule befindet. Gemeinsam mit den Jugendlichen wollen wir hier Pfannkuchen - nicht nur süß, sondern auch herzhaft - zubereiten und unsere Erfahrungen

weitergeben. Ich freue mich auf zahlreiche Teilnehmer! Gleichzeitig möchte ich Sie noch davon in Kenntnis setzen, dass die Firma Taxi Albert angeboten hat, Sie, die Senioren und Seniorinnen, zu den Seniorennachmittagen zu fahren. Taxi Albert berechnet hierfür je Fahrt 1,00 €! Bei Bedarf rufen Sie bitte direkt bei Taxi Albert unter der Telefon-Nummer: 92121 an. Ihre Seniorenbeauftragte Monika Wille

Kleines Dorf – große Feier

Schönes Wetter, gute Stimmung viele Gästen: Alles passte beim 75jährigen Siedlerjubiläum in Dasselsbruch. Günter Strüber hielt einen Rückblick auf die Dorfgeschichte von den Anfängen um 1860, der Entstehung des Gutes Dasselsgut und die Aufsiedelung in 8 Siedlerstellen 1937. Er begrüßte neben vielen Dorfbewohnern und Gästen von nah und fern auch Samtgemeindebürgermeister Wolfgang Grube und Pastorin Hebenbrock-Galisch. Bürgermeisterin Susanne Führer war leider verhindert. Wolfgang Grube sprach in seinem Grußwort von der Bedeutung der Heimat und persönlichen Erinnerungen aus seiner Kindheit. Als kleinem Jungen schien es ihm, als ob die Dasselsbrucher Kinder jenseits des Günter Strüber Adamsgrabens alles besser konnten als die Großmoorer, erinnerte er sich mit einem Augenzwinkern... Annemarie Strüber stellte kurz die neue Festschrift vor, die auf 122 Seiten mit ca. 250 farbigen Bildern Kurzweiliges und WissensLena Hoch schminkt wertes aus der Vergangenheit und der Gegenwart des Dorfes und seiner Bewohner berichtet. Dann wurde der Landfrauendie Kinder kunstvoll Kaffeegarten unter den Kastanien eröffnet. Bei Kaffee und Kuchen wurde geplaudert und Erinnerungen ausgetauscht. "Kennst du mich noch wieder?" und Weißt du noch, damals?" waren wohl die am häufigsten gesprochenen Sätze des Nachmittags. Viele ehemalige Bewohner waren von der Nordseeküste, aus dem Osnabrücker Land, aus Wolfsburg, Braunschweig, Hamburg und München gekommen, um dabei zu sein. Aber auch eine Enkelin von Michael und Thekla Deryk, die um 1920 als Kutscher und Hausangestellte auf dem Gut arbeiteten, war mit ihrem Mann dabei. Es war schön zu sehen, wie viele Menschen auch aus den Nachbargemeinden sich unserem kleinen Dorf verbunden fühlen. Abends ging das Fest auf dem Hof Twelkemeyer weiter. Bei Musik, Viel Spaß beim füttern... Tanz, Bratwurst und Bier wurde gefeiert bis in die frühen Morgenstunden. Dieser Tag wird unvergessen bleiben und vielleicht der „Aufmacher“ in einer neuen Festschrift zum 100jährigen Siedlerjubiläum im Jahr 2037, wer weiß? Die aktuelle Festschrift ist für 7,50 € zu den Öffnungszeiten in der Postfiliale Großmoor und bei Strüber (Tel. 05085/7549) erhältlich. as · Fotos W. Hoppe

...die müssen doch zu treffen sein

Foto: Anke Hinrichs

Kartoffellauf

Haltet durch....

Wolfgang Grube

Annemarie Strüber

Foto: Anke Hinrichs

...hmm, mehr als verdient

Gewonnen...


Wathlinger Bote

–6–

7. Juli 2012/28

Veranstaltungskalender für Juli und August 2012 Adelheidsdorf Mo. 16.07. Boßeltunier Jubiläumsveranstaltung Finkenweg am Tontauben-Schießstand, Adelheidsdorf 13. – 17.7. Schützenfest in Celle, Schützenverein Großmoor

Nienhagen

Heimatverein Nienhagen

Es ist wieder Sommer!

Jeden Mi. 13 – 18 Uhr, Papiersammlung des DRK in Nhg. auf dem Parkplatz Edeka Müller Jeden Mi. Heimatmuseum Nhg, von 15 – 18 Uhr geöffnet. Jeden 1. Donnerstag im Monat um 14.30 Uhr Klönnachmittag im Jägerhof Nienhagen, VdK Ortsverband Nienhagen-Wathlingen Sa. 07.07. 14 Uhr Boßeln mit der IGBCE, Treffen am ehemaligen Trafohäuschen (Fuhsekamp) - Heimatverein Nienhagen So. 08.07. ab 9.30 Uhr, Versammlung des KZV F335 Nienhagen in der Alten Schule, Dorfstraße 26, 29336 Nienhagen, Rassekaninchenzuchtverein F335 Nhg. Di. 10.07. ab 19 Uhr Klönen in der Alten Schule, Dorfstr. 26, - Heimatverein Nienhagen

Wir laden alle Mitglieder des Heimatvereins und ihre Angehörigen ein zum traditionellen

Bürgerradeln

Am Sonntag den 15. Juli wollen wir den ganzen Tag radeln. Wir treffen uns um 10 Uhr bei H.H. Oelker. Bitte anmelden bis 12. Juli. Wir kehren mittags ein um gemeinsam zu essen. Hierzu wichtig, die Anmeldung. Wie immer auf eigenes Risiko. Gäste sind herzlich willkommen. Anmeldungen erbitten wir bis Montag 23.07. Auskunft erteilt H.H. Oelker 05144-607 und bei Ingrid + Georg Männecke, Tel. 2757. M. Beckmann 05144-3240

Sommer-Grillfest Samstag, 28. Juli 2012 ab 17 Uhr, Alte Schule, Dorfstr. 26. d. t St ns e 24 tdi o N

SÄMTLICHE ELEKTROARBEITEN I I I I I I I

ALT- UND NEUBAUINSTALLATIONEN INDUSTRIE- UND SCHALTANLAGEN ANTENNENBAU I E-CHECK HAUSGERÄTE & ANSCHLUSS-SERVICE WÄRMEPUMPEN NACHTSTROMSPEICHERANLAGEN BE- UND ENTLÜFTUNGSANLAGEN

DORFSTR. 14A · 29358 EICKLINGEN ·

TEL. (05144) 3372

ELEKTRO BREDEFELD INFOS UNTER WWW.ELEKTRO-BREDEFELD.DE

Mi. 11.07. 14.30. Uhr Grillnachmittag im Hagensaal. Preis 5 € pro Person. Anmeldung bei Anneliese Winkler Tel.05144/1730 oder Edda Frerichs Tel.05144/971444 bis zum 07.07.12. über zahlreichen Besuch freuen wir uns! Der Vorstand SoVD Ortsverband Nienhagen Do. 12.07. 14 Uhr,. Radfahrt (Ziel wird abgesprochen.) ab Schafstallweg 5, Nienhagen. Teilnahme immer auf eigenes Risiko. Tel. 05085-364. Sa. 14.07. Fahrradtour in’s Blaue. Kostenbeitrag 5 €. Abfahrt: 14 Uhr, „Alte Schule“, Dorfstr. 26. Heimatverein Nienhagen Fr. 20.07. 19 Uhr: Monats-Stammtisch im Jägerhof, Dorfstraße 34, Nienhagen. Förderkreis der Freundschaft Seneley Green - Nienhagen. Tel. 05144-2448 Di. 24.07. ab 16 Uhr plattdeutscher Nachmittag in der Alten Schule, Dorfstr. 26, Heimatverein Nienhagen

Sa.

Altpapiersammlung jeden Samstag von 8.30 – 13.00 Uhr im Finkenweg Wathlingen. Das Altpapier sollte handlich gebündelt sein. „DRK Ov. der SG Wathlingen e.V.“ Sa. 07.07. Musikfestival, Live-Musik auf 3 Bühnen im alten Ortskern von Wathlingen, Eintritt: 5 € Sa. 07.07. 8 Uhr Treffpunkt: Wathlinger Bürgerhaus; Jahreswanderfahrt nach Bückeburg-Minden. Anmeldung erforderlich! Ankunft in Wathlingen gegen 19 Uhr, Ambulante Herzsportgruppe Mi. 11.07. 12 Uhr Fahrradtour zum Haesler Museum (13.30 Uhr Führung) ab neuem Friedhof u. später in Nienhagen an der Straße zur Moschee. Anschließend zur Begegnungsstätte im französischen Garten zum Kaffee trinken (8 € Kuchen und Kaffee satt). Anmeldung erforderlich! Rita Mund Tel. 8576. Landfrauen Wathlingen Do. 12.07. 15.30 Uhr, Alt & Jung, Kochen und Klönen im Jugendtreff, Treffpunkt: Schulzentrum Wathlingen, Seniorenarbeit Gemeinde Wathlingen Mi. 18.07. Sommerfest in „Santelmanns Hof“, 18 Uhr (letzter Abend vor den Sommerferien!) Anmeldung erforderlich!, Ambulante Herzsportgruppe Fr. 20.07. Blutspendemobil auf dem Lidl-Parkplatz von 14 – 19 Uhr, es gibt wieder Überraschungen! Do. 26.07. 15.30 Uhr Plattdeutsche Nachmittage in Santelmanns Hof, Wathlinger Heimatverein

ÄNDERUNGEN VORBEHALTEN

in der Aluform, 1 kg

Schweineschinkengulasch 1 kg

4.99

1.49

Knoblauchsalami in Zehenform, 100 g Wir bieten Ihnen täglich frische Qualität, Flexibilität und freundliche Beratung

Rindermett zum Braten, 1 kg

Frische Schweine-

leber

1 kg

Reines €

Wienhausen Fr. 13.07. 20 Uhr Saxophonkonzert „Overcross“ vom Barock zum Jass, Kloster Wienhausen, Residenz Beinsen, Lerchenweg 8 Wienhausen: Dauerausstellung „Faszination Natur“ mit Ölgemälden von Wolfgang Graue. Öffungszeiten bis Ende September jeweils von Freitag bis Sonntag von 15 – 17 Uhr

100 g

1.

5.99

8.07. 8 – 16 Uhr Flohmarkt, Festplatz Hoopte, Uetze

Sportsalami

Schweinefiletspieße mit 39 Hackfleischkäserolle

Celle Mi. 01.08. 15 Uhr Fahr ab auf LEGO®! BomannMuseum Celle Do.02.08. 15.30 Uhr Museums-Melange: Kindheit im 19. Jahrhundert. Zwischen Spielzimmer und Fabrikarbeit (Hilke Langhammer M.A.) Bomann-Museum Celle Sa. 04.08. 15 Uhr Führung durch die LEGO®Ausstellung mit dem Sammler (Christian Lange) Bomann-Museum Celle Sa. 04.08. 17 Uhr Eine kleine Hofmusik: „PIADEUX“ (Silvia Finger, Gerhard A. Schiewe) Veranstaltung des Fachbereichs Kultur der Stadt Celle

Uetze

Wathlingen

Wir freuen uns auf Sie!

Bauchspeck, 100 g €

Sa. 04.08. 15.00 Uhr, Kinderfest, KleingärtnerVerein Wathlingen e.V.

7.99

99

2.

1.79

Cocoq Cocoq Hähnchen-

pastete

„Provence“,69 69 100 g „Provence“, 100 g €€

1.

Pfälzer

Putenkasseler 89 Leberwurst geräuchert, 100 g € 1. 100 g

1.09

Öffnungszeiten: Mo. – Fr. 7.00 – 19.00 Uhr · Samstag 7.00 – 16.00 Uhr Fleischerei Brauner & Gerlach GmbH · Bahnhofstr. 9 · Nienhagen · Angebote vom

9. – 14.07.2012 · Tel. 05144-93775


Wathlinger Bote

–7–

7. Juli 2012/28

Mehrgenerationenhaus KESS Nienhagen

KESS Wathlingen

Zentrale: Herzogin-Agnes-Platz 1 · Tel. 05144/970627 · Fax 05144/971428

Zweigstelle: Am Markshof 2

Büroteam: Ursula Keller, Angela Wolter, Dianne Völpel, Heidi Winter, Daniela Müller, Katja Bloch, Thomas Hage Organisation: Manfred Pflaum. Familienzentrum-KESS@t-online.de · www.kess-familienzentrum.de

KESS Wienhausen Zweigstelle: Hofstraße 5

Schon mal vormerken!

Tipps und Tricks von Tante Emma

"Tante Emma und Onkel Willi gehen auf Reisen in die Sommerfrische". Am 18.07.12 von 15.30 - 17.00 Uhr berichten sie über "alte Reisezeiten" und laden dazu herzlich alle interessierten Kinder und Erwachsene zum Sommerfest ein.

In Deutschland werden Schätzungen zufolge pro Person jährlich Lebensmittel im Wert von 300 Euro weggeworfen. Insgesamt landen demnach jedes Jahr bis zu 20 Millionen Tonnen im Müll. Vieles davon wäre noch genießbar gewesen. Auch das KESS möchte dieses Thema aufgreifen. Dazu wird es Informationsveranstaltungen geben aber auch Tipps und Tricks von Tante Emma und Co, die wir regelmäßig veröffentlichen werden. Haben auch Sie noch weitere Anregungen? Dann schicken Sie uns Ihren Haushaltstipp zu sorgsamen Umgang mit Lebensmittel. Wir veröffentlichen ihn gerne! Tante Emmas Tipp Nr.5: Zum Binden von Soßen püriertes Gemüse oder Kartoffeln in deftige Gerichte reiben. Nur wenig Stärkemaehl verwenden, statt reichlich Sahne lieber einen Löffel Frischkäse, Milch oder Kondensmilch dazu nehmen.

BEGEGNUNG Offene Familiengruppen für Mütter, Väter, Großeltern mit ihren Klitzekleinen, Abenteurern oder Weltentdeckern (0 - 6 Jahre) regelmäßig jeden Montag, 15.30 Uhr - 17.00 Uhr im KESS Nienhagen, Montag, 10.30 Uhr - 12.00 Uhr im KESS Nienhagen und Dienstag, 11.00 Uhr - 12.30 Uhr im KESS Wathlingen

Familientreff mit Frühstück im KESS Wathlingen Sich kennen lernen, Kontakte knüpfen, sich über die großen und kleinen Probleme des Alltags austauschen. Jeden Montag und Freitag von 9.00 Uhr 10.30 Uhr im KESS Wathlingen. Kosten 3,-€, Ihre Gastgeberinnen Margret Scharpe und Giovanna Horn

Baby-Cafe

Menschen, die sich engagieren...

Wir spalten Feuerholz für ein Lagerfeuer! am Mittwoch, 11. Juli von 15.30 - 17.30 Uhr freut sich Helmut Gehrecke im Tante Emma-Laden im KESS Nienhagen auf viele interessierte Kinder uns Erwachsene

Haben sie Fragen im Umgang mit dem Baby oder gibt e es Fragen zum Stillen? Unsere Hebamme Cathrin Meinecke- Büchler freut sich auf Ihren Besuch im KESS Nienhagen. Mittwoch 10.30 Uhr - 11.30 Uhr. Keine Anmeldung erforderlich! Nächster Termin: 11.07.

In jeder Woche lesen Sie im Wathlinger Boten von den verschiedensten Angeboten, doch selten wird dabei deutlich, welcher Arbeitsaufwand eigentlich dahinter steht. In einer neuen Serie möchten wir Ihnen einige unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vorstellen, die mit ihrem bürgerschaftlichen Engagement dafür arbeiten, dass wir in der Samtgemeinde Wathlingen ganz viele Angebote haben, für die uns andere Kommunen bundesweit beneiden.

Sigrid Thöling ohne Sigrid Thöling läuft nichts: neben ihrer Kurstätigkeit führt sie wöchendlich drei- vier Beratungen durch, die alle Bereiche des Lebens betreffen. Kümmert sich um unsere Begegnungsangebote und das ehrenamtliche Beraterteam, außerdem ist sie Ansprechpartnerin für den Bundesfeiwilligendienst und hat immer ein offenes Ohr für Sorgen und Nöte.

Angelina Haupt ohne Angelina Haupt läuft nichts: leitet denTagesmutterladen, kümmert sich um Personaleinsatz und Vertretungspläne, vertritt den Tagesmutterladen in landesweiten Netzwerken, außerdem ist sie verantwortlich des Zertifikatslehrgangs für Krippen- Erzieherinnen, begleitet Teilnehmerinnen in ihren Lernprozessen und führt Elternabende zu Fachthemen durch.

Seniorentreff im KESS Wathlingen

Miteinander Türen öffnen!

Warum allein sein? Schauen Sie doch mal rein! Klönen, lachen, Spiele machen, Kaffee, Kuchen noch dazu und die Zeit vergeht im Nu. Jeden letzten Freitag im Monat 15.00 Uhr - 17.00 Uhr im KESS Wathlingen. Ihre Gastgeberinnen Anne Richter und Ruth Schreiber freut sich auf Ihren Besuch am 20.07.

Spargel auf türkisch und russisch!

Seit letzten Herbst bin ich nun schon dabei. Einmal die Woche treffen sich Frauen mit und ohne Migrationshintergrund unter der Leitung von Münevver Sarica und Maria Stäber im KESS in Wathlingen. Beim sonntägliAusflug zum Mühlenmuseum in Gifhorn am Mittwoch, 22.08.2012. Treffen um 11.00 Uhr am KESS chen Spargelschälen kam mir der Gedanke, ob es SparNienhagen Bildung von Fahrgemeinschaften! Anmeldung erforderlich. Eintrittskosten übernimmt jeder selbst. gel wohl auch in anderen Ländern gibt? In manchen Jeder ist herzlich willkommen. Ihre Gastgeberinnen Ingrid Grosch und Anne Richter Ländern noch nicht. Deshalb besorgte ich die Zutaten Lebenscafe für Trauernde für ein leckeres Spargelgericht. Gemeinsam schälten wir Spargel und Kartoffeln. Zusammen bereiteten wir eine ... die den Tod eines nahestehenden Menschen betrauern. Spargelcremesuppe, sowie Spargel, Kartoffeln und Sauce ... ermöglicht den Austausch mit anderen Betroffenen in einem geschützten Rahmen. Hollandaise zu. Dabei sprachen wir über den Anbau und ... in ruhiger, verständnisvoller Atmosphäre bei Kaffee und Tee. die Ernte von Spargel. Beim anschließenden gemeinsa... ist ein offenes, unverbindliches Angebot und bildet keine feste Gruppe. men Essen, hatten wir viel Spaß. Es hat allen gut geNächster Termin: Freitag, 13.07. von 18.00 Uhr - 19.30 Uhr im KESS Nienhagen schmeckt und die türkischen, kurdischen und russischen regelmäßige Treffen jeden zweiten Freitag im Monat, Voranmeldung ist nicht nötig. Frauen wollen die Gerichte auch zu Hause nachkochen. Die Rezepte werden von Frau Sarica in die LandesBegleitung: Michaela Gerhartz, Krankenschwester, ausgebildete Trauerbegleiterin. In Zusammenarbeit mit der Hospizbewegung Celle Stadt und Land e.V. und dem Hospiz-Haus Celle gGmbH sprache übersetzt. Toll wäre es, wenn ein paar neue Gesichter dazukommen würden. Immer Mittwochs von 9:00 bis 11:00 Uhr im KESS in Wathlingen. Der Kurs ist kostenlos und bei Interesse kann man sich bei Frau Sarica unter 05144-4690 melden. Sonja Bachmann Invitation to Breakfast – Einladung zum Frühstück

Senioren aktiv und unterwegs

„Welcome to Germany“ – International Group every Wednesday, 9.30 h - 11.00 h KESS Wathlingen Wir sprechen deutsch! Parliamo italiano! Hablamos español! We speak english! Our international hostesses await you: Greta Alberti, Tanja Buchholz, Kayleni Piña

BERATUNG Manchmal gibt es im Leben Situationen, in denen man eine Beratung braucht. Gemeinsam mit unserer Sozialpädagogin Frau Sigrid Thöling suchen Sie nach neuen Wegen. Terminwünsche können Sie während unserer Bürozeiten immer Montag-Freitag von 9.00 Uhr - 12.00 Uhr und von 15.00 Uhr - 17.00 Uhr klären. Telefon: 05144 / 5600446 Ihr Anruf wird selbstverständlich vertraulich behandelt. Des Weiteren bieten wir auch eine Beratung rund um Grundsicherung, Pflegeversicherung, Betreuungsrecht an. Rufen Sie uns an.

KESS Familien-Service Der Familienservice vermittelt Tagespflegepersonen, Hauhaltshilfen, Babysitter und Tagesmütter sowie Nachhilfebetreuung. Benötigen auch Sie Hilfe oder wollen Ihre Hilfe anbieten? Dann rufen Sie uns an! Das Familienservice- Büro berät Sie gerne und ist erreichbar unter Tel.: 05144 / 97 06 27 in der Zeit Mo - Fr von 9.00 - 12.00 Uhr und 15.00 - 17.00 Uhr. In unserer Familien-ServiceSprechstunde jeden zweiten und vierten Montag im Monat von 15.00 Uhr - 18.00 Uhr berät Frau Evelyn Günther Sie persönlich. Auf Wunsch können Sie auch mit Frau Evelyn Günther jeden 2. und 4. Montag im Monat im KESS Nienhagen in der Zeit von 15.00 - 18.00 Uhr persönlich sprechen. Eine vorherige Terminabsprache ist erforforderlich!

Seniorenservicebüro in Nienhagen Wir vermitteln: Wohnberatung, Seniorenbegleitung, Hilfen im Haushalt, Kursangebote auch für Senioren Wichtig ist uns als Mehrgenerationenhaus, dass auch Begegnungen zwischen den Generationen stattfinden. Das Seniorenservicebüro ist zu den gewohnten Öffnungszeiten des KESS Nienhagen von 9.00 bis 12.00 Uhr und 15.00 - 17.00 Uhr geöffnet.

Trauerwege – Lebenswege Eine Sinneserfahrung in der Natur Der Weg durch die Trauer erscheint uns oft nicht gradlinig. Licht und Schatten wechseln sich ab. Momente, die uns auf diesem Weg Halt und Kraft geben, sind wertvoll. Labyrinthe gehören zu den ältesten Kultursymbolen der Menschheit und sind ein Symbol des Lebens. Der Weg durch das Labyrinth hat Wendungen und dennoch führt er zur Mitte und wieder hinaus. Wir wollen auf einem Spaziergang durch den Stadtforst Eilenriede in Hannover das (Rasen-)Labyrinth besuchen und dies gemeinsam begehen. Es ist eine Möglichkeit, dem eigenen Weg nachzuspüren und Fähigkeiten, die für den eigenen Trauerweg hilfreich sein können, zu entdecken. Als Abschluss ist ein Cafe-Besuch geplant. Das Angebot richtet sich an Erwachsene, die den Tod eines nahestehenden Menschen betrauern. Der Verlust Ihres Angehörigen sollte mindestens sechs Monate zurückliegen. Termin: Samstag, 04. August 2012, 11.30 Uhr Eigene Anfahrt! Am Donnerstag, 26. Juli 2012 um 19.00 Uhr findet im KESS Nienhagen ein Vorbereitungstreffen statt. Anmeldung bis zum 20.07.2012 für beide Termine erforderlich. Für weitere Fragen steht Ihnen gern Michaela Gerhartz (Krankenschwester, ausgebildete Trauerbegleiterin) zur Verfügung! Anmeldungen im KESS Nienhagen Tel: 05144/ 97 06 27 erforderlich.

KESS · KESS · KESS · KESS · KESS · KESS

KESS · KESS · KESS · KESS · KESS · KESS

Kindertagesstätte einmal ganz anders – Waldkindergarten definiert eine etwas andere Pädagogik Waldkindergar tenpädagogik wird auch weiterhin zum festen Betreuungsangebot in unserer Gemeinde gehören. Ich freue mich, dass der Verein Trollgarten mit dem Mut der Verantwortlichen und dem Engagement vieler Eltern dafür sorgt, dass diese Einrichtung auch weiterhin bei uns Bestand haben wird. In der vergangenen Woche hat dann auch der Verwaltungsausschuss beschlossen, die Zuschüsse für diese Einrichtung weiterhin zu gewähren. Dafür bedanke ich mich bei allen Fraktionen herzlich. Ich bin überzeugt, dass dieses Geld gut angelegt ist. Bei meinem letzten Besuch im Waldkindergarten konnte ich erleben, wie kreativ und forschend die jungen Besucher sind und sich beim Klettern in den Bäumen in der Balance übten, ihr Geschick ausprobierten und Grenzen kennen lernten. Den Zugang zum Waldkindergarten haben wir

Buden bauen, Tiere beobachten, gemeinsam die Natur erleben - oder wie hier auf Bäume klettern im Waldkindergarten ist immer etwas los. übrigens auch Kindern aus den Mitgliedsgemeinden Adelheidsdorf und Wathlingen eröffnet, da es sich ja um das einzige Betreuungsangebot dieser Art in der Samtgemeinde handelt. Jörg Makel, Bürgermeister

Einmalige Erfolge bei Volkslauf in Wunstorf Die Adelheidsdorfer Lauf-AG hinterließ beste Eindrücke in Wunstorf. Diesmal waren es die Kinder, die durch die Bank Bestzeiten erzielten und dafür Medaillen überreicht bekamen. Mit neun Läuferinnen und Läufern trat die Mannschaft beim WVW-Volkslauf Wunstorf an. Die fünf Kilometer lange Strecke führte durch die Feldmark südlich von Wunstorf. Start und Ziel waren das Barne-Stadion, wo zum Schluss noch einmal vor zahlreichen applaudierenden Zuschauern eine Stadionrunde zu drehen war. Schnellste Adelheidsdorfer waren diesmal Walter Naleppa (24:17 Minuten, 35. Platz unter den Männern) und Lara-Malin Blazek (26:06 Minuten, 10. Platz in der Gesamtwertung der Frauen). Angetreten waren 69 Männer und 49 Frauen. Medaillen erhielten aus Adelheidsdorf: Friederike Küster (Gold), Jan Pauluhn (Gold), Lara-Malin Blazek (Gold), Linus Heins (Silber), Marlon Sauer (Silber) und Leon Gratz (Bronze). Matthias Blazek, Foto: Christina Heins


Wathlinger Bote

–8–

Neueröffnung

7. Juli 2012/28

Neue Märkte warten auf den

Fuhsetagen 2012 Irmtraud Dierks

Gesa Borsos

Eröffnungsangebot am 7. Juli: Waschen, schneiden, Fönfrisur

Die etwas andere Gewerbeausstellung für die ganze Familie!

ch d no i! n i s Es tz fre Plä

Gut ist, wenn man neue Möglichkeiten erkennt. Besser ist, wenn man sie nutzt. Als Aussteller der diesjährigen Fuhsetage geben Sie ihrem Betrieb die Chance, sich kreativ zu präsentieren.

statt 35€ nur

29€

Fuhsetage in Papenhorst vom 8.- 9. September 2012

statt 29€ nur Tel. 01 74 - 9 90 91 89

25€

Seien Sie dabei. Neue Märkte warten in Papenhorst! Infos unter www.wir-wathlingen.de oder 0170-3000135

NEU-Haarschnitt Haarschnitt

Neueröffnung Friseursalon Gesa Borsos

FUHSETAGE 2012

Wir laden Sie herzlich zu unserer Neueröffnung am 7. Juli 2012 von 10 bis 14 Uhr zu einem Glas Prosecco ein. Zur Zeit können Sie uns leider nur über unsere Mobilnummer erreichen – die Festnetznummer geben wir baldmöglichst bekannt. Die Erdarbeiten für eine neue Telefonleitung dauern noch ca. 4 bis 6 Wochen. Für diese Zeit vergüten wir Ihnen 1,– Euro der Telefonkosten auf Ihren Freiseurbesuch. An folgenden Tagen sind wir für Sie da: Mittwoch bis Freitag von 10.00 Uhr bis 19.00 Uhr und am Samstag von 10.00 bis 14.00 Uhr. Damit wir für Sie auch genug Zeit haben, arbeiten wir auf Anmeldung. Nach Absprache wären wir auch Donnerstag bis 21 Uhr (mit Anmeldung) für Sie da. Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Ihr Friseurteam Gesa Borsos und Irmtraud Dierks.

Die etwas andere Gewerbeschau für die ganze Familie!

8. + 9. September 2012 im Freibad Papenhorst

ch d no i! n i s Es tz fre Plä

noch

9

hen Woc

www.wir-wathlingen.de www.netzwerk-nienhagen.de

Homöopathische Hausapotheke für den Sommer und die Reisezeit Damit Sie den Sommer und den wohlverdienten Urlaub unbeschwert genießen können

Vortrag am 18.07.12 um 19.00 Uhr Bitte melden Sie sich telefonisch an, da die Teilnehmerzahl begrenzt ist. Die Gebühr für den Abend beträgt 5,– Euro

Naturheilpraxis

Heike Höflich

Dorfstraße 47 · 29336 Nienhagen · Tel. 0 51 44 - 49 47 06


Wathlinger Bote

–9–

7. Juli 2012/28

Freundeskreis St. Barbara wählt neuen Vorstand Am 17.06.2012 fand die Mitgliederversammlung des Freundeskreises St. Barbara im Pfarrheim St. Barbara statt. Die satzungsgemäße 2-jährige Vorstandswahl wurde abgehalten und eine neue Beitragsordnung beschlossen. Neu in den Vorstand gewählt wurden Ingeborg Gnessner als Kassenwartin, Andreas Cziczkat als Der neue Vorstand des Freundeskreis St. Barbara (v.r.n.l.): Darius ThoBeisitzer und Darius Tho- mys, Andreas Cziczkat, Ingeborg Gnessner, Gabriella Horn, Georg Tappe mys als stellv. Vorsitzender. Gabriella Horn wurde als Schriftführerin bestätigt, Georg Tappe übernahm den Vorsitz des Freundeskreises. Die Jahresbeiträge wurden auf 2€/ Monat für Erwachsene reduziert. Der Vorstand erhofft sich so, mehr Menschen für den Verein gewinnen zu können, das gemeinschaftliche Miteinander soll mehr in den Vordergrund rücken.

Hanna Wesemann

In den schweren Stunden des Abschiedes haben wir viel Zuneigung und Anteilnahme erfahren. Wir danken von Herzen allen, die sich mit uns verbunden fühlten und ihre Anteilnahme in so vielfältiger Weise zum Ausdruck brachten, sowie allen, die unsere Mutter auf ihrem letzten Weg begleitet haben. Unser Dank gilt auch Herrn Diakon Wasmuth für die tröstenden Worte und die Gestaltung der Trauerfeier sowie den Haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeitern des Willhelm Buchholz Stiftes, die unsere Mutter in den letzten Jahren liebevoll unterstützt haben.

geb.Günther † 04.06.2012 Großmoor, im Juli 2012

Im Namen aller Angehörigen

Brunhilde Seidel Wilfried Wesemann

In der Stunde des Abschieds durften wir noch einmal erfahren, wie viel Liebe und Zuneigung unserem lieben Verstorbenen entgegengebracht wurden. Es war uns ein Trost und gibt uns Kraft für die Zeit ohne ihn – danke. Im Namen aller Angehörigen

Jakob Owsianski † 8.6.2012

Gerlinde Förster geb. Owsianski Dietmar Owsianski Großmoor, im Juli 2012

Nachruf In tiefer Trauer nehmen wir Abschied von unserem langjährigen Vereinsmitglied,

Dieter Arnhold der dem Verein immer hilfsbereit und einsatzfreudig zur Seite stand. Der VfL Wathlingen wird ihm ein ehrendes Andenken bewahren Der Vorstand des VfL Wathlingen HERZLICHEN DANK für tröstende Worte, gesprochen oder geschrieben, für eine stumme Umarmung, für einen Händedruck, wenn die Worte fehlten und für das gemeinsame Abschiednehmen. Im Namen der Familie

Heute verstarb nach langer, schwerer Krankheit

Brigitte Utermark Adelheidsdorf, im Juli 2012

Ingrid Rang *31.8.1955

† 30.6.2012

Rosen für die Ewigkeit

Im Juni 2010 wurde von der Feuerbestattungen Celle r. V. der Garten Rosenfrieden eröffnet. Der Rosenfrieden ist eine von Rosendüften umgebene Urnengrabstätte, die eigens auf dem In stiller Trauer Celler Stadtfriedhof angelegt wurde. Die Verstorbenen sind unter Rosen gebettet und von unIm Namen aller Angehörigen zähligen dieser „Königin der Blumen“ umgeben. Helle Granitstelen geben der Gartenanlage Struktur. Zwischen den Rosenbeeten führen kleine Wege hindurch und laden die Besucher Peter und Petra zum Wandeln und Verbleiben ein. In der Mitte dieses Gartens steht die Figur der Rosanna, eine kleine Steinskulptur aus den Dreißigerjahren. Sie verkörpert den Frieden und das völlige BeiDie Trauerfeier mit anschließender Urnenbeisetzung findet sich-Sein, das jeder Besucher des Rosenfrieden erfahren kann. am Freitag, dem 13. Juli um 12.00 Uhr auf dem alten Immer häufiger haben sich die Menschen in den letzten Jahren für eine anonyme Bestattung entschieden. Vorteil dieser Bestattungsart ist, dass keine Grabpflege erforderlich ist und soFriedhof in Wathlingen statt. mit diese Aufgabe für die Angehörigen entfällt. Zu bedenken ist jedoch, dass häufig ein naBetreuung: Bestattungsinstitut Schacht, Wathlingen. mentlicher Hinweis nicht möglich ist. Der Rosenfrieden bietet an dieser Stelle eine würdevolle Alternative: In unmittelbarer Nähe der letzten Ruhestätte wird auf einer gediegenen Bronzetafel mit Namen und Lebensdaten des Verstorbenen gedacht. Die Pflege der einzelnen Grabstellen wird von professionellen Rosengärtnern übernommen. Des Weiteren gibt es Herzlichen Dank für die Angehörigen, anders als bei einer Seebestattung, einen Ort an dem sie zum Trauern und zum Gedenken für tröstende Worte, gesprochen oder geschrieben, verweilen können. Die Beisetzung im Rosenfrieden befür eine stumme Umarmung, ginnt auf Wunsch mit einer Trauerfeier in der hauseigefür einen Händedruck, wenn die Worte fehlten, nen Kapelle. Von dort aus gehen die Angehörigen und Freunde des Verstorbenen zur Ruhestätte. Der Ort kann für alle Zeichen der Liebe, Verbundenheit und Freundschaft, zuvor nach den persönlichen Vorlieben, nach Art der Rofür die schönen Blumen, Gestecke und Geldspenden, senpflanze oder aufgrund der Lage innerhalb des Rosenfür das gemeinsame Abschiednehmen. frieden, gewählt werden. Mehr als 1000 Rosen sind bereits gepflanzt. Sie stammen aus führenden Rosenzucht-BeEin besonderer Dank gilt Frau Hebenbrock-Galisch trieben in Deutschland, so von Noack Rosen, Schultheis für ihre einfühlsamen Worte und dem Gemischten Chor und W. Kordes´ Söhne. Strauchrosen, Kletterrosen und Beetrosen sind in ihren Farben und Formen so ausgesucht, Großmoor, sowie der Freiwilligen Feuerwehr Großmoor dass sie miteinander harmonieren und mit ihrem Farbenund dem SoVD Großmoor. spiel dem Standort auf einem Friedhof gerecht werden. Dieter Behrendt Der Garten Rosenfrieden verändert sich mit den JahresIm Namen aller Angehörigen * 29.10.1936 zeiten. Mit seinem Wechsel aus Blühen und Vergehen ist er eine Allegorie auf das Leben. Bei Interesse an einer † 16.6.2012 Gerda Grigoleit unverbindlichen Besichtigung stehen wir Ihnen gerne zur Großmoor, im Juli 2012 Verfügung (Telefonnummer: 05 14 1 / 48 40 12). Der Garten Rosenfrieden auf dem Stadtfriedhof Celle, Dörnbergstraße 2, 29223 Celle


Wathlinger Bote

KOLLAGEN Hautpflege

Kosmetik- und Fußpflege-Stübchen

Anja Bliedung Breslauer Str. 3 · 29339 Wathlingen · Tel. 0 5144 / 43 64 Termine nach Vereinbarung

– 10 –

7. Juli 2012/28

Fleischer Fachgeschäft Hoppe GmbH Steindamm 26 · 31311 Uetze-Hänigsen Tel. 05147/97855-0 · Fax: 97855-20 www.fleischerei-hoppe.de · Info@fleischerei-hoppe.de

Wir sind jetzt jeden Mittwoch von 15.00 bis 17.30 Uhr und Samstag von 7.30 bis 12.00 Uhr auf dem Parkplatz vor der Bäckerei Wittig (Hänigser Straße) und donnerstags auf dem Wathlinger Wochenmarkt für Sie da!

Angebot vom 09. bis 14. Juli 2012

Wir führen für Sie aus: : : : : : : : : :

Alle Pflasterarbeiten – im Garten- und Landschaftsbereich Anlegen von Folienteichen Gartenneuanlagen Gartenarbeit jeder Art (auch Ganzjahrespflege) Fachgerechte Obst-, Gehölz- und Heckenschnitte Vertikutierarbeiten Baumfällung Baumschnitt Häckselarbeiten bis 20 cm Kleine Hausreparaturen im Innen- und Außenbereich : Entrümpelungen, Kleintransporte Fordern Sie unser Angebot, oder rufen Sie uns doch einfach mal an

Marko Schöpp · Rosenstr. 7 · 29359 Habighorst

Mobil 01 73 – 2 34 40 55

Wir in – schauen Sie mal vorbei!

Rinderrouladen aus der Jungbullenkeule ................................... kg 9,99 € Rippenbraten dickfleischig ......................................................... kg 3,49 € Schmetterlingssteaks verschieden mariniert ................ 100 g 0,79 € Bauernbratwurst nach Art Thüringer Bratwurst herzhaft im Geschmack ..................................................................... 100 g 0,95 € Jagdwurst frisch oder geräuchert, mit / ohne Knoblauch ......... 100 g 1,19 € Salami naturgereift, mit leichter Knoblauchnote .......................... 100 g 1,59 € Für die schnelle Küche Schnippelbohneneintopf ................................................ Port. 2,50 € Rinderbrust gepökelt dazu Kräuter- oder Meerrettichsoße ...................................................... Port. 6,00 €

Lachendorf

XENOS

... in Lachendorf

www.xenos-online.de

der Grieche

Spezialitäten Genießen Sie griechische Terrasse auf unserer großen rten! mit gemütlichem Bierga

5. Lachendorfer

Beerenfest am 8. Juli

ab 11 Uhr auf dem Ohlen Drallen Hoff und verkaufsoffener Sonntag von 12 bis 17 Uhr

en Tür

offen Ihr Partner für Koi, Tagmde8r. Juli 2012 a Teich und Technik 11.00 – 17.00 Uhr

Am krummen Moor 12 29331 Lachendorf Telefon 05145 - 9 35 03 Telefax 05145 - 9 35 04

Planung und Bau ihrer individuellen Teichanlage aus Glasfiberkunststoff (GFK) mit Filterbau und Wasseraufbereitung, Futter- und Pflegemittel, Zubehör. Ständig eine große Auswahl an Koi!

www.koi-garten.de

ben wir In der Sommersaison haöffnet! ge auch mittags für Sie

echer

e Eisb Genießen Sie lecker sse! auf unserer Eis-Terra

Verkauf · Finanzierung · Service · Vermietung

Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Ihr und euer Xenos-Team, Soula

& Kosta

Unsere Öffnungszeiten in der Sommersaison, 3. Mai – Ende August: Di. – So. mittags 12.00 – 14.30 Uhr, abends ab 17.00 Uhr, Montag Ruhetag Tel. 0 51 45 / 28 56 60 · Oppershäuser Straße 2 · 29331 Lachendorf

Gerd Tiedt GmbH · Im Bulloh 10 · 29331 Lachendorf Telefon: (0 51 45) 85 44 · Fax: (0 51 45) 80 97 · www.fiat-tiedt.de Geschäftszeiten: Mo. – Do. von 8:00 bis 18:00 Uhr Fr. von 08:00 bis 16:00 Uhr · Sa. von 09:00 bis 12:00 Uhr


Wathlinger Bote

– 11 –

7. Juli 2012/28

Sprechtage der Versichertenberater Versichertenältester der Deutschen Rentenversicherung Knappschaft, Bahn und Seekasse Kostenlose Beratung und Hilfe in Rentenangelegenheiten der knappschaftlichen Rentenversicherung, der allgemeinen Rentenversicherung, sowie in Fragen der knappschaftlichen Kranken- und Pflegeversicherung. Ihr Ansprechpartner: Olaf Heinicke, Webersfeld 5, 29358 Eicklingen, Tel.: 05144 / 3225. Termine jederzeit nach Absprache. Bei Verhinderung wegen Alter oder Krankheit auch Hausbesuch.

Sprechstunden jeden Mittwoch in der Zeit von 15.00 – 17.00 Uhr.

Sprechtage des Versichertenberaters im Rathaus Nienhagen im Monat Juli 2012 Herr Werner Bursch steht für Fragen und für das Aufnehmen von Anträgen in Angelegenheiten der Deutschen Rentenversicherung am Donnerstag, den 12.07.2012 und Donnerstag, den 26.07.2012 jeweils ab 14.00 Uhr im Rathaus Nienhagen, Zimmer 22, zur Verfügung. Telefonische Anmeldung ist erbeten unter Tel. 491-67 Frau Krebs, Rathaus Wathlingen, oder Tel. 491-52 Frau Pohl, Rathaus Nienhagen

Geburtstage vom 9. Juli bis 15. Juli 2012 Wir gratulieren: Adelheidsdorf Inge Lüters, Hauptstraße 120 Ingeborg Brudlo, Holzweg 6 Karl Flemming, Zwillingstraße 45 Christoph Alexander, Im Winkel 18 Waltraut Havenstein, Hauptstraße 28 Edith Grube, Hauptstraße 158 Sieglinde Lüning, Hauptstraße 128 Werner Steindamm, Hauptstraße 88 Renate Bossmann, Im Winkel 11

geb. am 10.07.1936 geb. am 11.07.1922 geb. am 11.07.1939 geb. am 11.07.1936 geb. am 13.07.1924 geb. am 14.07.1927 geb. am 15.07.1940 geb. am 15.07.1934 geb. am 15.07.1940

Nienhagen

Erika Kurrath, Alter Celler Weg 14 Margrit Pohl, Göschenkampweg 5 Ursel Sauer, Bennebosteler Weg 1 Elisabeth Stang, Langerbeinstraße 3 Sprechtag des Versichertenberaters – in Wathlingen – Gertrud Victoria, Herzogin-Agnes-Platz 4 der Deutschen Rentenversicherung Bund Gerhard Dörner, Am Hachehof 16 Werner Bursch, Fr.-Oberheide-Str. 17, 29339 Wathlingen, Tel. 05144-5778. Dienstag, den Helene Kesselhut, Herzogin-Agnes-Platz 4 10.07.2012, 10.30 Uhr bis 12.00 Uhr. Telef. Anmeldung erbeten. Persönliche Beratung zu Inge Pöplow, Poststraße 2E Hause nach Absprache. Auskünfte, Beratungen und Hilfe beim Ausfüllen von Anträgen für alle Horst Kandler, Querstraße 7 Rentenangelegenheiten sind kostenfrei! Gunda Stegmann, Gartenweg 10 Brigitte Bedey, Papenhorster Straße 55 Das Ehepaar Hans Knels und Gerda geb. Burgsthaler feiert Günther Gebert, Ohlen Fladen 20 am 12. Juli 2012 das seltene Fest der Stilianos Vasiliadis, Gerstenkamp 9 Ismail Demir, Am Bahndamm 1 Käthe Sieg, Bennebosteler Weg 1

geb. am 09.07.1927 geb. am 09.07.1939 geb. am 09.07.1929 geb. am 09.07.1936 geb. am 09.07.1922 geb. am 12.07.1927 geb. am 12.07.1929 geb. am 12.07.1939 geb. am 13.07.1934 geb. am 13.07.1942 geb. am 13.07.1941 geb. am 14.07.1932 geb. am 14.07.1942 geb. am 15.07.1940 geb. am 15.07.1922

Diamantenen Hochzeit.

Der Wathlinger Bote gratuliert ganz herzlich und wünscht dem Ehepaar Knels noch recht viele gemeinsame Jahre.

85. Geburtstag 73. Geburtstag 83. Geburtstag 76. Geburtstag 90. Geburtstag 85. Geburtstag 83. Geburtstag 73. Geburtstag 78. Geburtstag 70. Geburtstag 71. Geburtstag 80. Geburtstag 70. Geburtstag 72. Geburtstag 90. Geburtstag

Wathlingen

Erich Seifert, Hasklintweg 10A Otto Franke, Am Felde 4 Ursula Friedhoff, Am Urnenfeld 23 Fraktion Bürgerliche Liste Samtgemeinde Ilse Kienscherf, Lönsstraße 2 Wathlingen freut sich über das neue Heinz Paprotta, Bahnhofstraße 10 Helmut Sievert, Gartenstraße 10 Fraktionsmitglied Ingrid Kantoks-Albert in Emanuel Neumüller, Kleiner Kamp 5 der Samtgemeinde Wathlingen Manfred Schünemeyer, Hinter der Schmiede 4 Auf der Samtgemeinderatssitzung Wathlingen liche-liste.de mit. Walter Assig, An der Worth 8 verpflichtet Samtgemeindebürgermeister Gru- Ralf Überheim, Fraktionsvorsitzender Bürger- Erich Thienert, Am Bohlkamp 14A be das neue Ratsmitglied Frau Kantoks-Albert tradionsgemäß per Handschlag. Frau Kantoks-Albert rückt nach dem Tod Klaus Gärtners in den Samtgemeinderat nach. Im Ausschuss Finanzen setzt sie zukünftig ihre Fachkompetenz für die Bürgerliche Liste in der Samtgemeinde Wathlingen ein. So setzt sich die Bürgerliche Liste in der Samtgemeinde personell wie folgt zusammen. 1. Ingrid Kantoks-Albert/Parteilos, 2. Kurt Denecke/CDU, 3. Ralf Überheim/FDP, 4. Heinz-Henning Rode/Parteilos. Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger wir freuen uns über Ihre politischen Ideen. Nutzen Sie dazu gern unsere Internetseite www.buerger

76. Geburtstag 90. Geburtstag 73. Geburtstag 76. Geburtstag 88. Geburtstag 85. Geburtstag 72. Geburtstag 78. Geburtstag 72. Geburtstag

liche Liste Samtgemeinde Wathlingen

geb. am 09.07.1940 geb. am 11.07.1938 geb. am 11.07.1938 geb. am 11.07.1937 geb. am 12.07.1938 geb. am 12.07.1931 geb. am 13.07.1930 geb. am 13.07.1941 geb. am 14.07.1928 geb. am 14.07.1938

72. Geburtstag 74. Geburtstag 74. Geburtstag 75. Geburtstag 74. Geburtstag 81. Geburtstag 82. Geburtstag 71. Geburtstag 84. Geburtstag 74. Geburtstag

Zwei Verkehrsunfälle innerhalb von 90 Minuten in Adelheidsdorf und Nienhagen

Feuerwehr befreite eigenen Kameraden aus verunfalltem Pkw

Samtgemeindebürgermeister Wolfgang Grube gibt Frau Kantoks-Albert den symbolischen Handschlag zur Aufnahme in den Samtgemeinderat.

Wärmebildkamera für die Ortsfeuerwehr Bröckel Bröckel. Ein lang gehegter Wunsch ging am sich, wie auch Ortsbrandmeister Sven Meyer, Montag, den 2. Juli 2012, für die Feuerwehr- beim Vorsitzenden des Fördervereins Torsten leute der Ortsfeuerwehr Bröckel in Erfüllung. Vandrey, für die unkomplizierte Hilfe beim Kauf Ihnen wurde eine Rosenbauer ARGUS-4-Wär- dieser Wärmebildkamera. Um die Leistungsmebildkamera durch die Samtgemeinde Flot- fähigkeit dieser hochmodernen Kamera zu dewedel und dem Förderverein der Feuerwehr monstrieren, wurde kurzerhand ein Raum im Bröckel übergeben. Mit dieser Wärmebildka- Bröckeler Feuerwehrhaus vernebelt und so mera lassen sich z. B. vermisste Personen in konnten Alle sich ein Bild von der Arbeit mit verrauchten Gebäuden leichter und schneller solch einer Wärmebildkamera machen. auffinden und sie erweitert die Beladung des Olaf Rebmann, Pressesprecher der Kreisfeuvor kurzen in Dienst gestellten neuen und hoch- erwehr Celle modern ausgestatteten Löschgruppenfahrzeuges 20/16 der Ortsfeuerwehr Bröckel. Diese Anschaffung konnte nur erfolgen, da viele Spender, der Förderverein, die Samtgemeinde Flotwedel und wie Samtgemeindebürgermeister Helfried H. Pohndorf am Tage der Übergabe mitteilen konnte, der Landkreis Celle, sich an den Kosten beteiligt haben. Als Zubehör konnten noch ein zweiter Akkupack und ein Kfz-La- Große Freude bei der Übergabe der Wärmebildkamera für die degerät mit angeschafft werden, Ortsfeuerwehr Bröckel. (von links) Samtgemeindebürgermeisso dass die Kamera immer ein- ter Helfried H. Pohndorf, der Vorsitzende des Fördervereins satzbereit ist. Samtgemeindebür- der Feuerwehr Bröckel, Torsten Vandrey, Ortsbrandmeister Sven germeister Pohndorf bedankte Meyer und Gemeindebrandmeister Walter Strothmann.

Adelheidsdorf / Nienhagen. Am Sonntag, den 1. Juli, wurden um 06:10 Uhr die Ortsfeuerwehren Adelheidsdorf und Nienhagen zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmten Personen in die Waldstraße in Adelheidsdorf alarmiert. Ein Pkw ist im Kurvenbereich nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und frontal gegen einen Baum gefahren. Die zuerst eintreffenden Einsatzkräfte stellten fest, dass sich eine verletzte Person auf der Beifahrerseite des total deformierten Autos befand und die Tür nicht zu öffnen war. Vom Fahrer fehlte jede Spur und die Polizei fing mit Unterstützung einiger Feuerwehrleute mit einer umfangreichen Suche an. Sofort versorgten ein Rettungssanitäter und ein Rettungsassistent der First-Responder-Gruppe den Verletzten und konnten ihn wenig später grundversorgt an den Notarzt übergeben. Zur Rettung der Person musste hydraulisches Gerät eingesetzt und die Tür geöffnet werden. Mit Verletzungen wurde der Beifahrer durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus transportiert werden. Erschwerend kam zur sonstigen Einsatzsituation hinzu, dass die verletzte Person ein Feuerwehrkamerad war. Zur Nachsorge der Feuerwehrleute wurde ein Notfallseelsorger über die Feuerwehreinsatz- und Rettungsleitstelle Celle alarmiert. Bis zum Einsatzende konnte kein Fah-

Hier in Nienhagen, an der Kreuzung Dorfstraße/Am Klosterhof, verlor der Fahrer dieses Kleinwagens die Kontrolle über seinen Pkw, überrollte ein Werbeschild und landete auf dem Fahrzeugdach auf einer Pferdewiese. Die Insassen konnten sich eigenständig befreien.

rer durch die Polizei ermittelt werden. Nach ca. 90 Minuten konnten die letzten Einsatzkräfte einrücken. Im Einsatz waren 45 Feuerwehrleute mit acht Fahrzeugen. Um 07:38 Uhr wurden die Feuerwehrleute der Ortsfeuerwehr Nienhagen zu einem weiteren Verkehrsunfall alarmiert. Gerade im Feuerwehrhaus eingerückt mussten die 26 Nienhäger Feuerwehrleute wieder mit vier Fahrzeugen zur Kreuzung Dorfstraße/Am Klosterhof ausrücken. Vor Ort war ein Pkw beim abbiegen aus noch ungeklärter Ursache von der Fahrbahn abgekommen, hat ein Werbeschild überrollt und ist auf dem Dach liegend auf einer Pferdeweide gelandet. Die in dem Fahrzeug befindlichen Personen konnten sich eigenständig aus dem Fahrzeug befreien und die Feuerwehrleute mussten nur Betriebsstoffe auffangen und die Batterie abklemmen. Der Rettungsdienst versorgte die Pkw-Insassen. Nicht erfreulich war die Tatsache, dass die Einsatzkräfte auf das Übelste beschimpft wurden und die Polizei musste eingreifen und eine Eskalation und Gefährdung der Einsatzkräfte zu verhindern. Olaf Rebmann, Pressesprecher der Kreisfeuerwehr Celle

Aus diesem demolierten Auto auf der Waldstraße in Adelheidsdorf, mussten die Feuerwehrleute aus Adelheidsdorf und Nienhagen eine verletzte Person mit hydraulischen Gerätschaften befreien. Erschwerend kam hinzu, es handelte sich um einen Feuerwehrkameraden, so dass die Einsatzkräfte im Nachhinein durch einen Notfallseelsorger betreut wurden.


FLIESEN

Kamin- u. Kachelofenbau Walter Rost

Mit Recht in Ihrer Nähe Informationstechnologien

Computerprobleme? Wir sind für Sie vor Ort!

• Electronic Partner • Sicherheitstechnik • Schulungen • EDV-Netzwerke • Webmaster Ausbildung • Hardware • Software • Service • Telekommunikation

Christian Draeger Rechtsanwalt und Notar Fachanwalt für Familienrecht Fachanwalt für Steuerrecht Rechtsanwalt a. D. · Notar a. D.

Meisterbetrieb

www.ABAKUS-IT.com ·Tel. 05144-9727780 · Fax 05144-9727782 Schneiderstraße 5 · 29339 Wathlingen

Grenzstr. 1 · 29339 Wathlingen Tel. 0 51 44 / 9 36 66 · Fax 0 51 44 / 9 36 67 wathlingen@frisius-partner.de

Heidi Adler & Andrea Behnken An der Worth 8 · 29339 Wathlingen

Tel. 0 51 44 / 49 59 - 0 Fax 0 51 44 / 49 59 -143 Geschäfts- und Werbedrucksachen, Autobeschriftungen oder Internetseiten. info@moorverlag.de · Telefon (0 50 85) 74 27 · Fax 74 99 Gartenstr. 11 · 29352 Adelheidsdorf · www.moorverlag.de

n

Karl-Heinz Günther Heizung

-

Sanitär

-

Klempnerei

Schneiderstraße 5 · 29339 Wathlingen Fax (0 51 44) 97 27 92 · Tel.

Apothekerin Petra Wagner 29339 Wathlingen Schulstraße 21

für:

Bedachungen, Bauklempnerei

Sägemühlenstraße 1 29339 Wathlingen

Ralf Hartmann Dachdecker- und Klempnermeister

0 51 44

9 21 21

Mo. – Fr. 9 – 12 u. 15 – 18 Uhr Sa. 9 – 12 Uhr · Mi. Ruhetag

Dr. Sieglinde Ammann Steuerberaterin

Ich wünsche allen eine erholsame Urlaubszeit!

Tel. 0 51 44 / 15 22

Beleuchtung · Nachtspeicherheizung Elektrogeräte · Antennenbau

Fax 0 51 44 / 83 77

Hinter der Schmiede 8, 29339 Wathlingen, Tel.: (05144) 8477

Wachtelstieg 15 29339 Wathlingen

Tel. (0 51 44) 970 570 Fax (0 51 44) 970 571

Solar rauf - iekosten runter Energ

m pe te nt äs si g un d fa ch ko rl ve zu – b ie tr Ih r M ei st er be

Abrechnung mit allen Krankenkassen Bestrahlungs-, Dialyseund Flughafenfahrten

Marmor Fliesen Granit Cotto

Am Bohlkamp 4 29339 Wathlingen www.fliesen-rost.de

Tel. (0 51 44) 25 05 Fax (0 51 44) 26 61

36 70

Am Thie 4 · 29339 Wathlingen Telefon 0 51 44 / 59 60

Gardinendesign Fensterdekoration Sicht- und Sonnenschutz

MEISTERBETRIEB Elektroinstallationen und Kundendienst

Burdorf & Hartmann

Albert Heinemann

ad it io fü hr te Fa m ili en tr 150 Ja hre fo rt ge

Verlegung Verkauf Ausstellung

Werner

Meisterbetrieb • Kostenlose Angebote • Professionelle Beratung • Top-Verlegung auf dem neuesten Stand der Technik von Fliesen, Marmor und Granit • Bad, Balkon, Treppen- und Terrassensanierung • Erneuerung von Dehnungsfugen

Rufen Sie uns an, auch für Kleinaufträge & Reparaturen!

Sicherlich ärgern Sie sich immer wieder über steigende Öl- und Gaspreise. Die Sonne schickt Ihnen keine Rechnung. Mit einer Solaranlage für Brauchwasser decken Sie bis zu ca. 60% der Energiekosten in den Sommermonaten. Mit einer Solaranlage für Heizung und Brauchwasserunterstützung bis zu ca. 30% Ihres Gesamtjahresenergiebedarfes. Verringern Sie die Laufzeit Ihrer Heizungsanlage – schont den Geldbeutel und unsere Umwelt. Und vom Staat gibt es noch Geld dazu. Wir beraten Sie gern.

e Solaranlag nat

ab 99,–

Die Oase “gefällt mir” auf Facebook!

50%

Damen Gesundheitsstudio

€ / Mo

inkl. Montage

und MwSt.

onate) (Laufzeit 48 M

Nienhagener Str. 10 · 29339 Wathlingen · Tel. (0 51 44) 613 Fax (0 51 44) 52 25 · E-Mail: Guenther.OHG@t-online.de

Hasklintweg 4 Wathlingen Tel. 05144/4540

www.dgs-oase.de

Im Juli Aufnahmegebühr sparen und direkt mit dem Sommertraining beginnen.

16 neue Kurse ab Juli. Öffnungszeiten: Mo., Di., Mi., Fr. 9.30 - 21.30 Uhr Do. 15.30 - 21.30 Uhr Sa. 15.00 - 18.00 Uhr

Auf der Heide 26 · 29339 Wathlingen · Tel. (05144) 972582

Tel. 0 5144/13 04 Fax 0 5144/52 86

Naturheilpraxis Karin Hirtz

E-Mail: info@apotheke-wathlingen.de

Gardinenstoffe Rollos Raffrollos Jalousetten Plissee Gardinenzubehör Markisen Klostergang · 29221 Celle Telefon (0 51 41) 27 80 12

Im Nordfeld 5 • 29336 Nienhagen

Tel. 0175 - 15 45 966 Ab sofort bin ich für Sie da! • Hyaluronsäurebehandlung (Faltenunterspritzen, Narbenunterspritzen, Gelenkerkrankungen) • Verkauf und Reparatur • Fernseh-Video-HIFI Meisterwerkstatt für alle Fabrikate • Satellitenanlagen-Kabelfernsehen Schneiderstraße 13 · 29339 Wathlingen · Tel. (0 51 44) 16 69

Fernseh-Kühne

• Hot-Stone-Massage • Wellness-Massage • Fußreflexzonen-Massage

Schönheit mit Wellness und pannen odukten. Ents natürlichen Pr de! un ilk he ur r Nat Sie sich mit de


FLIESEN

Kamin- u. Kachelofenbau Walter Rost

Mit Recht in Ihrer Nähe Informationstechnologien

Computerprobleme? Wir sind für Sie vor Ort!

• Electronic Partner • Sicherheitstechnik • Schulungen • EDV-Netzwerke • Webmaster Ausbildung • Hardware • Software • Service • Telekommunikation

Christian Draeger Rechtsanwalt und Notar Fachanwalt für Familienrecht Fachanwalt für Steuerrecht Rechtsanwalt a. D. · Notar a. D.

Meisterbetrieb

www.ABAKUS-IT.com ·Tel. 05144-9727780 · Fax 05144-9727782 Schneiderstraße 5 · 29339 Wathlingen

Grenzstr. 1 · 29339 Wathlingen Tel. 0 51 44 / 9 36 66 · Fax 0 51 44 / 9 36 67 wathlingen@frisius-partner.de

Heidi Adler & Andrea Behnken An der Worth 8 · 29339 Wathlingen

Tel. 0 51 44 / 49 59 - 0 Fax 0 51 44 / 49 59 -143 Geschäfts- und Werbedrucksachen, Autobeschriftungen oder Internetseiten. info@moorverlag.de · Telefon (0 50 85) 74 27 · Fax 74 99 Gartenstr. 11 · 29352 Adelheidsdorf · www.moorverlag.de

n

Karl-Heinz Günther Heizung

-

Sanitär

-

Klempnerei

Schneiderstraße 5 · 29339 Wathlingen Fax (0 51 44) 97 27 92 · Tel.

Apothekerin Petra Wagner 29339 Wathlingen Schulstraße 21

für:

Bedachungen, Bauklempnerei

Sägemühlenstraße 1 29339 Wathlingen

Ralf Hartmann Dachdecker- und Klempnermeister

0 51 44

9 21 21

Mo. – Fr. 9 – 12 u. 15 – 18 Uhr Sa. 9 – 12 Uhr · Mi. Ruhetag

Dr. Sieglinde Ammann Steuerberaterin

Ich wünsche allen eine erholsame Urlaubszeit!

Tel. 0 51 44 / 15 22

Beleuchtung · Nachtspeicherheizung Elektrogeräte · Antennenbau

Fax 0 51 44 / 83 77

Hinter der Schmiede 8, 29339 Wathlingen, Tel.: (05144) 8477

Wachtelstieg 15 29339 Wathlingen

Tel. (0 51 44) 970 570 Fax (0 51 44) 970 571

Solar rauf - iekosten runter Energ

m pe te nt äs si g un d fa ch ko rl ve zu – b ie tr Ih r M ei st er be

Abrechnung mit allen Krankenkassen Bestrahlungs-, Dialyseund Flughafenfahrten

Marmor Fliesen Granit Cotto

Am Bohlkamp 4 29339 Wathlingen www.fliesen-rost.de

Tel. (0 51 44) 25 05 Fax (0 51 44) 26 61

36 70

Am Thie 4 · 29339 Wathlingen Telefon 0 51 44 / 59 60

Gardinendesign Fensterdekoration Sicht- und Sonnenschutz

MEISTERBETRIEB Elektroinstallationen und Kundendienst

Burdorf & Hartmann

Albert Heinemann

ad it io fü hr te Fa m ili en tr 150 Ja hre fo rt ge

Verlegung Verkauf Ausstellung

Werner

Meisterbetrieb • Kostenlose Angebote • Professionelle Beratung • Top-Verlegung auf dem neuesten Stand der Technik von Fliesen, Marmor und Granit • Bad, Balkon, Treppen- und Terrassensanierung • Erneuerung von Dehnungsfugen

Rufen Sie uns an, auch für Kleinaufträge & Reparaturen!

Sicherlich ärgern Sie sich immer wieder über steigende Öl- und Gaspreise. Die Sonne schickt Ihnen keine Rechnung. Mit einer Solaranlage für Brauchwasser decken Sie bis zu ca. 60% der Energiekosten in den Sommermonaten. Mit einer Solaranlage für Heizung und Brauchwasserunterstützung bis zu ca. 30% Ihres Gesamtjahresenergiebedarfes. Verringern Sie die Laufzeit Ihrer Heizungsanlage – schont den Geldbeutel und unsere Umwelt. Und vom Staat gibt es noch Geld dazu. Wir beraten Sie gern.

e Solaranlag nat

ab 99,–

Die Oase “gefällt mir” auf Facebook!

50%

Damen Gesundheitsstudio

€ / Mo

inkl. Montage

und MwSt.

onate) (Laufzeit 48 M

Nienhagener Str. 10 · 29339 Wathlingen · Tel. (0 51 44) 613 Fax (0 51 44) 52 25 · E-Mail: Guenther.OHG@t-online.de

Hasklintweg 4 Wathlingen Tel. 05144/4540

www.dgs-oase.de

Im Juli Aufnahmegebühr sparen und direkt mit dem Sommertraining beginnen.

16 neue Kurse ab Juli. Öffnungszeiten: Mo., Di., Mi., Fr. 9.30 - 21.30 Uhr Do. 15.30 - 21.30 Uhr Sa. 15.00 - 18.00 Uhr

Auf der Heide 26 · 29339 Wathlingen · Tel. (05144) 972582

Tel. 0 5144/13 04 Fax 0 5144/52 86

Naturheilpraxis Karin Hirtz

E-Mail: info@apotheke-wathlingen.de

Gardinenstoffe Rollos Raffrollos Jalousetten Plissee Gardinenzubehör Markisen Klostergang · 29221 Celle Telefon (0 51 41) 27 80 12

Im Nordfeld 5 • 29336 Nienhagen

Tel. 0175 - 15 45 966 Ab sofort bin ich für Sie da! • Hyaluronsäurebehandlung (Faltenunterspritzen, Narbenunterspritzen, Gelenkerkrankungen) • Verkauf und Reparatur • Fernseh-Video-HIFI Meisterwerkstatt für alle Fabrikate • Satellitenanlagen-Kabelfernsehen Schneiderstraße 13 · 29339 Wathlingen · Tel. (0 51 44) 16 69

Fernseh-Kühne

• Hot-Stone-Massage • Wellness-Massage • Fußreflexzonen-Massage

Schönheit mit Wellness und pannen odukten. Ents natürlichen Pr de! un ilk he ur r Nat Sie sich mit de


Wathlinger Bote

– 14 –

7. Juli 2012/28

Gottesdienste Evangelisch-Lutherische Kirchengemeinde Nienhagen Dorfstr.33, 29336 Nienhagen · Tel. 051441398, Fax 05144-972370, E-Mail: kg.nienhagen@evlka.de Pastoren: Rena Seffers u. Uwe Schmidt-Seffers Diakon: Sven Gutzeit Tel.: 05144-6989535 Pfarrbüro: Waltraut Conradt, Öfffnungszeiten, Di. 9.00-12.00, Do. 15.00-18.00 Uhr Vorsitzender des Kirchenvorstandes: Patrik Pünder, Tel. 05144-92088

Gottesdienste u. Termine: So. 08.07. 11.30 Uhr Freiluft Gottesdienst an der Fuhse mit Taufen Do. 12.07. 10.00 Uhr Andacht im Kursanadomizil So. 15.07. 9.00 Uhr Bürgerfrühstück im Rathauspark mit der Jugendkantorei 10.00 Uhr Kinderkirche

Kath. Kirchengemeinde St. Barbara zu Wathlingen und St. Marien zu Nienhagen

Pfarrer und Dechant Pater Andreas Tenerowicz, Kanonenstr. 1, 29221 Celle, Tel: 051419744817; Pfarramt St. Ludwig, Kanonenstr. 1, 29221 Celle, Telefon 05141-9744813, Fax: 05141-9744813, Mail: Maria Rövenich-Werker: pfarrbuero@st-ludwig-celle.de oder Angela Wehrmaker: pfarrbuero@dekanat-celle.de oder Sonja Ueberschär: pfarrbuero@st-ludwigcelle.de; Küsterin der Kirche Wathlingen: Monika Tappe, Telefon:05144-3255 Örtliche Ansprechpartnerin für Wathlingen: n.b. Gottesdienste u. Termine: Die Kirche in Wathlingen ist donnerstags von 9.00 Uhr bis 19.00 Uhr, und die Kirche Nienhagen freitags von 8.30 Uhr bis 11.00 Uhr zur Anbetung und zum stillen Gebet geöffnet. Sa. 07.07. 8.00 Uhr Ausflug der Kolpingfamilie zum Museumsdorf Hösseringen Evang.-Luth. Martinsgemeinde Großmoor So. 08.07. 14. Sonntag im Jahreskreis Pastorin: Ulrike Hebenbrock-Galisch, Finken- Küsterin der Martinskirche: 9.00 Uhr !!!! Heilige Messe in WATHLINGEN Achtung Änderung der Messzeit!!! weg 1, Grm., Tel. 0 50 85 / 596, Fax 95 58 73 C. Timmermann, Tel. 0 50 85 / 6789 So. 08.07. 14. Sonntag im Jahreskreis E-Mail: kg.grossmoor@evlka.de 9.00 Uhr !!!! Heilige Messe in WATHLINGEN. Achtung Änderung der Messzeit!!! Gottesdienste u. Termine: Vorsitzender Kirchenvorstand: Andrea So. 08.07. Di. 10.07. 19.30 Uhr Chorprobe des kath. Kirchenchores St. Marien in Nienhagen 5.So.n. Trinitatis Do. 12.07. 18.00 Uhr Heilige Messe in Wathlingen 10:00 Uhr Gottesdienst Grm. Skerstupp: 0 51 41 - 8 47 48 6.So.n. Trinitatis Fr. 13.07. 9.00 Uhr Heilige Messe mit anschl. Frühstück in Nienhagen Pfarrbüro: C. Timmermann, Di. 16 – 18 Uhr, So. 15.07. 10:00 Uhr Gottesdienst mit Taufe Grm. So. 15.07. 15. Sonntag im Jahreskreis Fr. 9 – 11 Uhr, Tel.: 0 50 85 - 5 96 11.00 Uhr Heilige Messe für Jung und Alt in NIENHAGEN mit anschl. Kirchenkaffee

Grundschule Adelheidsdorf

Spendenlauf am 18. Juli für UNICEF Unsere Grundschule beteiligt sich am Mittwoch, 18. Juli, in der Zeit von 9.30-12.30 Uhr an der Aktion „Wir laufen für UNICEF“, deren Einnahmen dem Bildungsprogramm „Schulen für Afrika“ zu Gute kommen. Der Erlös wird zu 100 Prozent für das UNICEF-Bildungsprogramm „Schulen für Afrika“ gespendet. Bitte tragen Sie sich den Termin ein. Die Idee: Kinder „verkaufen“ Kilometer an UNICEF. Angehörige, Bekannte und Verwandte verpflichten sich vor dem Lauf, für jede gelaufene Runde (Schulstraße-Im Winkel-Wald-

Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Marien Wathlingen Pastor: Stefan Thäsler, Kirchstraße 1, Wathlingen, Tel. 0 51 44 / 82 07. Pfarrbüro: Jasmin Reuscher, Kirchstr. 1, Tel. 0 51 44 / 82 07. Di. 11.00 – 12.00, Do. 11.00 – 12.00 Uhr, und 18.00 – 19.00 Uhr Mail: kg.wathlingen@evlka.de - besuchen Sie uns auch im Internet: www.kirchenfenster-wathlingen.de Gottesdienste u. Termine: So. 08.07. 10.00 Uhr Abendmahlgottesdienst 5. Sonntag nach Trinitatis Pastor Thäsler 11.30 Uhr Taufgottesdienst Pastor Thäsler So. 15.07. 10.00 Uhr Gottesdienst / Taufgelegenheit, 6. Sonntag nach Trinitatis, Pastor Thäsler

straße) eine bestimmte Summe zu spenden. Dazu wird ein Spendenzettel ausgefüllt. Je mehr Kilometer das Kind nun schafft, desto mehr Spenden treibt es ein. Als Ansatz wird von der Gesamtkonferenz 50 Cent je Runde empfohlen. Gute Sache. Mitmachen. Schulkind in der Nachbarschaft fin- Werktagsgottesdienste: den. Laufzettel anfordern. Summe eintragen. Montag 7.25 Uhr Mette · Mittwoch 7.25 Uhr Mette, 12.00 Sext, 21.00 Uhr Komplet Spenden. Fertig. Bitte unterstützen Sie das Pro- Samstag 18.00 Uhr Vesper, 21.00 Uhr Komplet jekt! Vom Straßenrand aus könnten die Kinder auch gut angefeuert werden. Matthias Blazek, Schulelternratsvorsitzender

Es ist soweit: FREIE WÄHLER gründen Kreisvereinigung Celle Die „FREIEN WÄHLER“ nehmen im Januar 2013 an der Landtagswahl in Niedersachsen und im September 2013 an der Bundestagswahl teil. Zur Vorbereitung darauf wurde nun die „FREIE WÄHLER“ Kreisvereinigung Celle gegründet. Die „FREIEN WÄHLER“ stellen in Sachen Landes- und Bundespolitik das Sprachrohr der Wählergemeinschaften in Stadt und Landkreis Celle dar. Vor Ort in Celle setzt sich die Wählergemeinschaft Celle e. V. bereits seit vier Jahrzehnten für die kommunalen Belange ein. Die Kompetenzen aus den einzelnen Wählergemeinschaften werden nun obere Reihe von links nach rechts : Landes- u. stv. Bungebündelt und für die Landtagskandi- desgeschäftsführer Arnold Hansen, Gerd Bruderek, Aledatur der „FREIEN WÄHLER“ genutzt. xandra Martin, Dr. Albrecht Hoppenstedt; untere Reihe von Der politische Einsatz für die Bürger- links nach rechts: Torsten Schoeps, Ulrich Kaiser, Hansinnen und Bürger kann an der Kreisgren- Peter Barten, Martin Goos. ze nicht Halt machen, gefordert ist eine Vertretung der Wählergemeinschaften durch Landkreis Celle bestimmt. Mit der Gründung die „FREIEN WÄHLER“ im Landtag. Über die der Kreisvereinigung wurde auch der erste Kreisvereinigung Celle werden demnächst Di- Kreisvorstand gewählt: 1. Vorsitzender Torsrektkandidaten für die Stadt Celle und den ten Schoeps, Stellvertreter Ulrich Kaiser und Gerd Bruderek, Schriftführerin Alexandra Martin, stellvertretender Schriftführer Martin Goos, Schatzmeister Hans-Peter Barten, stellvertretender Schatzmeister Dr. Albrecht Hoppenstedt. Die Bürgerinnen und Bürger werden aufgerufen, sich für die Belange der Celler Region über eine Unterstützung der „FREIEN WÄHLER“ bei der Landtagswahl einzubringen. „FREIE WÄHLER“ und Wählergemeinschaften erzielten bereits bei den Kommunalwahlen im September 2011 einen Stimmenanteil von 11,3 %. Diese Vertretung muss auch im Landtag zum Wohle der Bürgerinnen und Bürger fortgesetzt werden. Dort werden die Weichen für wichtige Vorgänge auf kommunaler Ebene gestellt, man denke z.B. nur an Schulpolitik, Kindertagesstätten, Polizeipräsenz und Krankenhausversorgung. Unterstützen Sie die Kompetenz vor Ort durch Ihre Stimme für die „FREIEN WÄHLER“. Informieren Sie sich über die „FREIEN WÄHLER“ unter www.ni.freiewaehler.eu.

Liebe Kinder, sehr geehrte Eltern! Die Gemeinden Adelheidsdorf, Nienhagen und Wathlingen führen auch in diesem Jahr ein Ferienprogramm für Kinder und Jugendliche im Alter von 6 bis 14 Jahren (bei einigen Veranstaltungen auch für Ältere) durch. Wir hoffen, dass jede/jeder von euch etwas Interessant findet. Zuvor jedoch, wie jedes Jahr, einige wichtige Hinweise: Alle Kinder, die an den einzelnen Veranstaltungen teilnehmen, sind über die Samtgemeinde Wathlingen durch den Kommunalen Schadenausgleich unfallversichert. Die Anmeldung muss persönlich oder durch ein Familienmitglied erfolgen! Alle Teilnahmegebühren sind sofort bei der Anmeldung zu entrichten. Wir bitten alle, die sich zu Veranstaltungen angemeldet haben, auch tatsächlich teilzunehmen oder sich ggf. wieder abzumelden, damit andere Interessenten auf die frei gewordenen Plätze nachrücken können. Bedanken möchten wir uns für die tatkräftige Unterstützung der ortsansässigen Vereine, Verbände, Einzelpersonen, Firmen sowie der Kreisjugendpflege, ohne die dieser Ferienpass nicht möglich gewesen wäre.

Anmeldung zu den Veranstaltungen werden am Samstag, 07. Juli 2012 in der Zeit von 10-13 Uhr entgegengenommen. Anmeldestellen: Jugendtreff Großmoor, Hauptstr. 159, Jungedzentrum Nienhagen, Jahnring 19, Kinder- und Jugendtreff FIPS, Kantallee 10, Schulzentrum, Raum 62, Wathlingen An diesem Tag besteht die Möglichkeit, sich zunächst für 4 anmeldepflichtige Veranstaltungen eintragen zu lassen. Ab Montag, 09. Juli 2012 werden weitere Anmeldungen in der Zeit von 10-12 Uhr im Jugendzentrum Nienhagen und im Rathaus Wathlingen, Zimmer 3 entgegengenommen. Ab dem 10. Juli 2012 können freie Plätze bei der örtlichen Jungedpflege erfragt werden. Im Ferienpassheft befindet sich ein Anmeldevordruck, der bei der Anmeldung vollständig ausgefüllt abgegeben werden muss. Für Rückfragen stehen die Jungenpflegerinnen der Gemeinde Nienhagen (Tel.: 05144972845), Wathlingen (Tel.:0151-58225229) gern zur Verfügung. Wir wünschen allen Kindern und Jugendlichen einen abwechslungsreichen, sonnigen Sommer und hoffen, dass ihr viel Spaß bei den Veranstaltungen habt!


r e h c i s s e ß a r t S Mit un r auf de Jeden Dienstag HU/AU komplett

95 Euro KFZ - Werkstatt Nienhagen und Gebrauchtwagenhandel Im Nordfeld 12 · Nienhagen

Tel. 0 51 44 / 49 44 22 Fax 0 51 44 / 49 44 23

Motorradteile + Zubehör Motorad-Bekleidung Rollerteile+ Zubehör Fahrradteile und Zubehör Biker-Shop-Celle Dorfstr. 13 29336 Nienhagen

Tel. (0 51 44) 56 06 007 Fax (0 51 44) 56 06 008 info@biker-shop-celle.de

www.biker-shop-celle.de

Wir können Ihr Auto nicht reparieren ... ... aber

verschönern.

Vereinbaren Sie jetzt einen Termin mit uns für Ihre individuelle Autobeschriftung. Moor Verlag, Gartenstraße 11 29352 Adelheidsdorf Telefon (0 50 85) 74 27 www.moorverlag.de


Wathlinger Bote

– 16 –

7. Juli 2012/28

über 50 Jahre

Bestattungsinstitut Schiefelbein Inh. S. G. Pelikan Erd-, Feuer- und Seebestattungen, Nah-, Fern- und Auslandsüberführungen, Anonyme Beisetzungen, Umbettungen, Erledigung sämtlicher Formalitäten Wir können für Sie bundesweit auf allen Friedhöfen tätig werden. Trauerbriefe und Danksagungen erstellen wir im Hause, auch an Sonn- und Feiertagen Vorsorgeverträge und kostenlose Beratung bei allen Bestattungs- und Versicherungsfragen Sterbegeldversicherungen bis zum 80. Lebensjahr ohne Gesundheitsprüfung

Auf Wunsch sofortiger Hausbesuch TAG UND NACHT ERREICHBAR

 (0 51 44) 91 00 10 Dorfstraße 20 · 29336 Nienhagen

Hoffest auf dem Kudammhof Sonntag 08. Juli 2012 von 10.00 – 17.00 Uhr bei Friederike Schultz & Johannes Erkens Kurfürstendamm 46 in 29352 Adelheidsdorf OT Großmoor STAR in der Manege ist der Zauberkünstler Hironimus LIVE Musik spielen TOM (Piano) & LADY (Gesang) aus Celle SPAß für Klein beim Reiten, Drechseln, Mehlradeln….. ENTDECKEN für Groß Lederkunst, Kreatives für den Garten, Geopathologie…. FREUDEN für den Gaumen mit selbstgemachtem Eis, Pfannenkartoffeln, Fleischgerichten… Der Kudammhof, als einer der Demonstrationsbetriebe für ökologischen Landbau des Ministeriums für Verbraucherschutz, freut sich allen einen Einblick in die Landwirtschaft im Rahmen der Aktionstage Ökolandbau Niedersachsen mit dem Motto „Bio für die Region“ zu geben.

Rechtsanwalt Notar

§

Dr. jur. Gerhard Meyer zu Hörste Fachanwalt für Familienrecht, Steuerrecht und Agrarrecht Erbrecht, Höferrecht, Familienrecht, Steuerrecht, Verkehrsrecht, Agrarrecht, Verkehrsordnungswidrigkeitenrecht, Arbeitsrecht und Versicherungsrecht.

Königstraße 18 · 30175 Hannover Tel. (0511) 34 22 55 · Fax (0511) 31 45 50 Tel. Ramlingen (05085) 70 92 E-Mail: mzh.moe@t-online.de

Nienhagen bekommt als erste Gemeinde im Landkreis eine Disc Golf Breitensport-Anlage Sponsoren erhalten interessantes Angebot Es ist beschlossen. „Der Antrag der UWG Fraktion im Rat der Gemeinde Nienhagen ist durch“, freut sich Ratsmitglied Alexander Hass. Innovation in Nienhagen. „Nun bekommen wir als erste Gemeinde einen Disc Golf Kurs im Landkreis Celle. Was in anderen Landkreisen schon lange gespielt wird, hält nun endlich auch bei uns Einzug. Eine Sportart für die ganze Familie!“ Auch Bürgermeister Jörg Makel unterstütze diese innovative Breitensportart von Anfang an. Gespielt werden könnte schon diesen Sommer im Nordfeld. Die Gesamtkosten belaufen sich auf 10.000 Euro, wobei die Hälfte (oder mehr) von Sponsorengeldern stammen soll. Disc Golf ist eine junge Sportart, die in den 70er Jahren in den USA entwickelt wurde. 1979/80 bildeten sich in Deutschland erste Disc GolfGruppen. Ziel beim Disc Golf in Nienhagen ist, einen Kurs von 9 Bahnen mit möglichst wenigen Würfen zu absolvieren. Von einer festgelegten Abwurfzone aus wirft der Spieler die Scheibe in Richtung eines Fangkorbes aus Metall. Der Spieler markiert die Stelle, an der die Scheibe gelandet ist, und spielt von dort aus weiter. Die Bahn ist zu Ende gespielt, wenn die Scheibe im Fangkorb versenkt wurde. Die Länge der Bahnen beträgt, je nach Parcours und Schwierigkeitsgrad, zwischen 40 und 250 Metern. Disc Golf wird nach ähnlichen Regeln wie Golf gespielt. Disc Golf ist ein Sport für jede Generation, vom Grundschulkind bis ins hohe Seniorenalter. Ent-

spannte Bewegung in der freien Natur, Spielspaß vom ersten Augenblick an und das soziale Miteinander machen Disc Golf zu einem Spitzen-Erlebnis für Familien und Gruppen. Disc Golf steht für Werte wie Fairness, Achtung und Respekt, höflichem Umgang miteinander und gegenseitiger Unterstützung. Was die Anschaffungskosten betrifft, punktet Disc Golf gegenüber anderen Sportarten. Eine Grundausstattung mit drei Scheiben ist bereits für 25 bis 30 Euro zu haben. Da sich Disc Golf-Kurse der Natur und dem Gelände anpassen und nahezu keine Eingriffe in die Landschaft nötig sind, erfüllt die Sportart selbst höchste Ansprüche an Landschaftsschutz und gewährleistet einen schonenden Umgang mit der Natur. Der Kurs in Nienhagen soll im Nordfeld installiert werden. Besucher werden dort nicht gestört. Hier besteht auch die Chance bei Flutlicht Disc-Golf zu spielen. „Das ist einmalig in Deutschland“, so Alexander Hass. Natürlich wird es in Nienhagen auch einen offiziellen Leihshop für Discscheiben geben. „Wir haben bereits einige Sponsoren, die mit dabei sind“, erläutert Hass. „Ein bis zwei Spielbahnen können noch nach Ihrem Unternehmen benannt werden“. Interessierte Sponsoren können sich unter 0172-6140870 oder gemeinderat@alexhass.de melden. Informationen auch unter facebook.de/Nienhagen oder www.discgolf.de

Der letzte Tag bei Schlecker... Nun ist auch der Schlecker-Markt in Nienhagen Geschichte. In der vergangenen Woche besuchte ich ein letztes mal die drei Mitarbeiterinnen in der Filiale am Herzogin-Agnes-Platz. Sie haben sich über Jahre durch ihre Kundenfreundlichkeit beliebt gemacht, waren hilfsbereit und zuvorkommend, halfen den kleinsten Kunden, die mit dem Einkaufszettel kamen und denjenigen, die sich im Sortiment erst orientieren mussten. Kaum ein Wunsch, der unerfüllt blieb , es blieb immer Zeit für ein freundliches Wort und manchmal war man Ratgeber und Seelentröster zugleich. Auf die überregionalen unternehmerischen Entscheidungen konnten sie nicht einwirken, waren dem ausgeliefert, was strategisch entschieden wurde und ihnen letztlich den Arbeitsplatz kostete. Mit großer Hochachtung sage ich den Mitarbeiterinnen unserer ehemaligen Schlecker-Filiale Dank für Ihr Engagement und versichere

Kein Grund zum Anstoßen – vielmehr ein Trostpflaster – Bürgermeister Jörg Makel überreicht jeder Mitarbeiterinnen eine Flasche Sekt alles zu tun, um Ihnen wieder zu einer Arbeit zu verhelfen, in der Sie für ihr Wirken weiterhin gerecht bezahlt werden. Arbeitgebern aus unserem Dorf versichere ich, dass die drei Mitarbeiterinnen ein hohes Maß an sozialer Kompetenz haben und mit groNienhagen, Burwinkel, Bungalow, 3 Zi. ßem Pflichtbewusstsein ihre Arbeit geleistet Vielleicht haben Sie die Möglichkeit, KB, 75m², Vollkeller, Garage, Carport, haben. Ihnen eine interessante Tätigkeit anzubieten – 770m² Grundstück, 115.000 €, ich würde mich jedenfalls freuen, wenn Sie Tel. 0 51 44 - 42 27 dann mit mir Kontakt aufnehmen. Ihr Jörg Makel, Bürgermeister der Gemeinde Nienhagen

Immobilien

Seit 1993

Ihr Hundesalon in Nienhagen

Jetzt im Gewerbegebiet Nord-Ost: Breite Horst 14 Terminvereinbarung: 05144-5992 Hundezubehör: www.zookiste.de

KFZ-Ankauf Kaufe KfZ, auch Unfall, mit Mängeln, ohne TÜV. Tel. 0 15 77 - 3 23 01 04 auch SMS

Hausgeräteservice Andreas Mikula Adelheidsdorf Tel. 0 51 41 / 887 98 77 Reparatur aller Haushaltsgeräte – alle Marken

z.B. Geschirrspüler, Trockner, Herde, Kochfelder, Waschmaschinen, Kühl- und Gefriergeräte usw.

Vermietungen

Wathlingen, 3-Zi. Whg., 77 m², 1. Etage, renov. Bad mit Dusche, Balkon, evtl. Garage, Tel. 0 51 44 - 84 58 WATHLINGEN Finkenweg, hübsche 1Zi.-DG-Wo. 45 m² in 8-Familienhaus, Küche, Kachelbad, Keller, Nachtstromheizung, Laminat. KM 252 € plus NK 77,50 € Bruttomiete ohne Heizung 329,50 €, plus Heizungskosten für SVO. Schulter 0351 - 452 12 92

Stellenangebot Suche eine zuverlässige und gründliche Reinigungskraft ca. 3 Stunden in der Woche. Tel. 0 50 85 - 9 56 01 05 zu sofort.

Wir suchen für unser Büro eine flexible Bürohilfe (mit Internet-, Outlook-, Excel- und Word- Kenntnisse) die korrespondenzsicher ist. Die Tätigkeit findet vorwiegend nachmitGarage ab sofort in Wathlingen, Mar- tags ca. 4 Stunden in der Woche statt. Ihre tin-Luther-Str., zu vermieten, mon. 40 €. schriftliche Bewerbung richten Sie bitTel. 01 72 - 7 20 15 38 o. 0 51 44 - 28 11 te per E-Mail an: institutsleitung @ifktp.de. Hengstweide im Bruch für zwei bis drei junge Hengste frei. 100 Euro pro Pferd an Pferdehof sucht Verstärkung für die Selbstversorger, 150 Euro mit versorgen. Versorgung, Reinigung, ev. Reparaturen, viel Draußenarbeit. 400€ Dasselsbruch, Nehmen auch Wallache. Tel. 01 62 - 2 19 11 83 Tel. 01 52 - 29 50 74 86 Wathlingen, Hänigser Str., 2 Zi. Whg., Erfahrene Friseurin in TZ für Institut in Ehlershausen gesucht. 64m², KM 320 € + 120 € NK, Tel. 01 72 – 4 05 47 39 Tel. 0 51 44 - 84 58


Der Friseur in Nienhagen OEHLMANN & Team

Wir sind immer für Sie da! Öffnungszeiten: Di. – Fr. 8 – 18.30 Uhr Sa. 8 – 13 Uhr Termine außerhalb der Geschäftszeiten und außer Haus nach Vereinbarung!

re! a a nH e b le r i W Langerbeinstr. 6 · 29336 Nienhagen · Tel.

0 51 44 / 24 03

Leserbrief

1/2 Wahrheit Das erste Mal in meinem Leben fühle ich mich zu einem Leserbrief aufgerufen. Es gibt offensichtlich Menschen, die gesehen werden, weil sie sich sozial einsetzen. Und dann gibt es noch die, die sich in die Öffentlichkeit begeben, um diesen Einsatz herabzuwürdigen. Zum Glück würde das nur dann gelingen, wenn wir Lesenden nicht in der Lage wären, den Einen von der Anderen zu unterscheiden. Den Betroffenen möchte ich raten, sich das gute alte Wort „Was störts den Bernhardiner, wenn der Pinscher kläfft“ zu eigen zu machen. Regine Franke, Diplom-Supervisorin und Organisationsberaterin

Roger Sievers Heizung • Sanitär • Kundendienst 29336 Nienhagen ·

 05144/2633 · Mobil 0170/2044856

Benf ine Nailsmobil

... auchrne zu Ihnen nach Hause! Ich komme ge

! r e g i t s n ü g h Jetzt noc

Angebote 11.07. – 21.07.2012

Aus eigener Produktion

gemischt statt €

24,- .......... nur €

20,-

Bei uns erhalten Sie

Gelbe Säcke Frische Brötchen Mi. – Fr. 8 – 12 u. 15 – 18 Uhr · Sa. 8 – 12 Uhr Tel. 0 50 85 / 74 96 · 29352 Großmoor · Theaterstr. 52

www.landschlachterei-buchholz.de

v

– Neumodellage mit Tips und French Classic

nur

– Naturnagelverstärkung v

10 × 300 g Dosen Hausmacher-Wurst

mit Gel

nur

30,– € 20,– €

Mobil berechnen wir 5,– € für die Anfahrt!

Bahnhofstraße 16 · 29356 Bröckel · Termine von 9.00 bis 20.30 Uhr Terminvereinbarungen unter 0152

/ 22 75 28 46 auch per sms


Wathlinger Bote

– 18 –

Leserbrief zum Weinfest in Nienhagen Am 01.07.2012 fand das traditionsträchtige, aber neuerdings umstrittene Weinfest in Nienhagen statt. Das schöne Wetter ließ einen guten Besuch erwarten. Ist es doch die Gelegenheit, wieder einmal (außer Hachefest und Weihnachtsmarkt) Bekannte aus den entlegenen Ortsteilen zu treffen. Es geht nicht primär um irgendein Weinfest, sondern um ein Partnerschaftsfest. Dazu brauchen wir keine Winzer aus Rheinhessen und Mainz. Jeder hat seine deutschen Lieferanten – ich seit 33 Jahren aus Alzey. Diesmal fehlten jedoch die Wichtigsten: die Freunde aus der Partnergemeinde Zistersdorf im niederösterreichischen Wohnviertel mit ihren speziellen Weinen und Snacks einschließlich der zünftigen Blasmusik. Zwar zog der BM Makel laut CZ vom 3.7 eine „positive Bilanz“, doch wissen die abwesenden Bürger, dass sein Vergleich hinkt, denn öster. Flair kam nicht auf und die Partnerschaftsvertiefung, deren eigentlicher Sinn dieses Weinfestes ist, stagnierte. Vielleicht kann Herr Makel einmal erklären, wie eine Partnerschaft in Abwesenheit gedeihen soll?! Jede Partnergemeinde von Nienhagen will sich im Rahmen Ihrer Möglichkeiten (Line dance, Schlachtfest, Kostümierung – früher: sportl. und kultureller Austausch) in die Gemeinschaft einbringen. Alles kostet – von Privatier bis zur Institution – Geld. Hobbys kosten nun einmal Geld, erhöhen aber die

Lebensqualität und erweitern den Horizont. Der amtierende Rat um BM Makel sieht offenbar nur Ersteres und meint mit fragwürdigem Ersatz und verzerrten Argumenten ausgleichen zu können. Die oft zitierten „Winzer“ oder „kommerziellen Anbieter“ brauchen keinen Zuschuss. Das wäre richtig! Richtig ist aber auch, dass diese auf eigene Kosten mit eigenen Fahrzeugen angereist sind und von ihrem Gewinn noch einen Zuschuss für den Bus, der die Musiker, die meistens noch einen Urlaubstag nehmen mussten, und deren Instrumente transportiert hat, abgezweigt haben, sodass das Kommerzielle nicht attraktiv war. Also ist es logisch, wenn der Veranstalter – wie überall – die Musikkosten trägt. Nur so kann in diesem Fall die Atmosphäre des Weinvier tels rübergebracht werden. Wer, wie ich 2010, einmal auf eigene Kosten (399.- E/Person plus Essen) Zistersdorf mit seinen vielen Ortsteilen und Weinkellern erlebt hat, ist evtl. auch bereit, einen Beitrag (z.B. Förderverein) zu leisten. Armes Nienhagen!!! Ich glaube, Herr Makel und seine Mitorganisatoren waren noch nie, ob mit öffentlichen oder eigenen Mitteln, in Zistersdorf. Geht es vielleicht darum, dass zu zerstören, was BM Gärtner aufgebaut hat, oder gönnt er seinen Bürgern keine bewährte Freude???

Eckhard Hallmann

Blue Diamonds Gratis Freestyler Projekt wird wiederholt! Kinder und Jugendliche ab 7 Jahren gesucht! Anmeldung ab sofort!

Nach den Sommerferien, am Freitag dem 07. September, star tet zum 2. Mal das Nachwuchsförderprogramm "Freestyler Projekt 2012" im Musikzentrum der Blue Diamonds. Der große Erfolg des letzten Freestylerprojektes, bei dem über 100 Kinder aus Nienhagen und der Region dabei waren, haben die Blue Diamonds veranlasst auch in diesem Jahr wieder ein Freestyler Projekt anzubieten. Neu dabei ist, dass in diesem Jahr nicht nur Kinder teilnehmen können, sondern auch Jugendliche herzlich eingeladen sind mitzumachen. Gesucht werden ab sofort Kinder und Jugendliche ab 7 Jahren, die für drei Monate gratis ausprobieren möchten, ob Musik und Tanz ein neues Hobby für sie sein könnten. Unter fachlicher Anleitung werden die Teilnehmer drei Monate in Tanz und Musik unterrichtet. Ziel des Programms ist es, dass die Teilnehmer nach Ablauf des Projektes ein einstudiertes Musikstück bei einer öffentlichen Veranstaltung gemeinsam vorführen können. Die Teilnahme ist gratis und ohne weitere Verpflichtungen und bietet den Kindern einen Ein-

blick in ein neues, spannendes Hobby, bei dem man mit vielen Gleichgesinnten zusammenkommt und Spaß am Erlernen eines Instrumentes oder Tanzen hat. Für das Freestylerprojekt werden Ausbilder der Blue Diamonds und die Instrumente zur Verfügung gestellt. Ziel für die Blue Diamonds ist es wieder möglichst viele Kinder für Musik und Tanz zu begeistern. Die Blue Diamonds aus Nienhagen wollen jedem Kind und Jugendlichen die Chance bieten ein neues Hobby für sich zu entdecken und dabei neue Freunde und Musikkameraden für das ganze Leben zu gewinnen. Musik ist ein wichtiger Bestandteil unserer Kultur und es ist wichtig das Kinder frühzeitig an die Musik herangeführt werden. Ein Instrument zu erlernen und später zu beherrschen ist wichtig für die physische und psychische Entwicklung von Kindern und Jugendlichen. Anmeldungen werden ab sofort erbeten unter www.blue-diamonds.org oder direkt bei einem der Übungsabende (freitags in der Zeit von 17 bis 19.30 Uhr) im Musikzentrum: Im Westfeld 13a, 29336 Nienhagen. Natürlich sind Alle die mitmachen oder mithelfen möchten jederzeit bei den Blue Diamonds herzlich willkommen. Wir freuen uns aber auch über den Besuch von interessierten Mitbürgern. Schauen Sie einfach während der Übungszeiten im Musikzentrum der Blue Diamonds vorbei. Mehr Information erhalten Sie im Internet unter www.blue-diamonds.org

Reit- und Fahrverein Eicklingen

Abzeichenlehrgang bei Annette Prieß Auch in diesem Jahr findet wieder ein Abzeichenlehrgang bei Annette Prieß statt. Hier können die verschiedensten Abzeichen (Reitabzeichen, Longierabzeichen, Basispass) gemacht werden. Natürlich können auch diejenigen an dem Lehrgang

teilnehmen, die kein Abzeichen machen möchten. In diesem Jahr findet der Lehrgang vom 23.07.31.07. (evtl. bis zum 01.08.) statt. Weitere Informationen und die Anmeldeliste hängen an der Reithalle aus.

Reiterfest beim Reit-&Fahrverein Eicklingen Am 28.07.2012 findet ein Reiterfest in Eicklingen statt. Geplant sind Prüfungen vom Führzügelwettbewerb, über einen Paarklassenwettbewerb mit Musik, bis hin zum Ride Dog Wettbewerb. Die detaillierte Ausschreibung und weitere Informationen findet Ihr am Schwarzen Brett in der Reithalle. Nennungsschluss:

20.07.2012 Nennungen an: Melanie Thurau Während des Reiterfestes findet ein Reiterflohmarkt vor der Reithalle statt. Auch hierzu gibt es weitere Information in der Reithalle. Für alle Mitglieder des Vereins. Am 27.07.2012 findet ab 18.00 Uhr ein Arbeitsdienst statt.

7. Juli 2012/28

Schützenverein Großmoor e.V. von 1952

Schützenfest in Celle vom 13. bis 18. Juli 2012 Die Hehlentor-Schützengesellschaft hat uns zum großen Schützenfestumzug am Sonntag, den 15. Juli 2012 nach Celle eingeladen. Wir treffen uns um 12.15 Uhr am Schießheim in Großmoor um

dann gemeinsam nach Celle zur Schießsportstätte in die John-Busch-Str. 2 zu fahren. Dort ist dann Antreten vorm Schießheim um 13.30 Uhr und anschließendem Umzug durch die schöne Celler Innenstadt.. Zahlreiches Erscheinen ist erwünscht.

Donnerstagsradler Donnerstag, 12.7.2012, 14 Uhr, Radfahrt – Ziel wird abgesprochen - ab Schafstallweg 5, Nienhagen. Teilnahme immer auf eigenes Risiko. Tel. 05085-364. 28.6.12: Die 13 am Start radelten wieder zur Pfennigbrücke und über die Aller. Nach meiner Routine-OP überraschten sie mich mit guten Wünschen und Gute-Laune-Nahrung zur

Genesung. (Ursula erholt sich in einer Reha.) Dann ging es bei schönem Wetter neben der Aller aufwärts. Mit der langjährigen Mitradlerin Helga wurde auf ein neues Lebensjahr angestoßen. Über Bockelskamp radelte man entspannt heimwärts durch die Felder an diesem schönen Sommertag. (Ca. 25km ab/bis Nienhagen). Robert. Fotos: Wolfgang Werner

SSG Nienhorst e.V.

Einladung zur Jahresfahrt Hallo, liebe Mitglieder, es ist einmal wieder soweit, am 14. Juli 2012 wollen wir unsere Tagesfahrt durchführen. Um 8 Uhr fähr t der Bus am Dorfgemeinschaftshaus Nienhorst ab. Die Fahrt geht in den Ostharz. Um 10 Uhr werden wir eine dreistündige Planwagenfahr t durch das Eckertal unternehmen, während dieser Fahrt gibt es eine Harzer "Hausschlachte Vesper" als Mittagessen. Es gibt unterwegs kein Frühstück, wer bis zur Versper verhungern wird, sollte zu Hause frühstücken oder sich etwas mitnehmen. Bei der Planwagenfahrt können Getränke käuflich erworben werden,

Sekt und Wein dürfen mitgebracht werden. Nach der Kutschfahrt geht es mit dem Bus nach Derenburg um eine Glasmanufaktur zu besichtigen, danach werden wir Kaffeetrinken und um ca. 19 Uhr wieder in Nienhorst eintreffen. Der Preis für diese Fahrt beträgt für Mitglieder 30 Euro und für Gäste 40 Euro. Ihre Anmeldung nimmt bis Dienstag, den 11. Juli 2012. Frau Ilse-Dore Stelzer, Waldweg 27, 29336 Nienhorst, Tel.. 05085/971586 entgegen. Auf Ihr Dasein freut sich der Verstand und der Festausschuss Ihre Spiel- und Sportgemeinschaft Nienhorst e.V.

Reit- und Fahrverein Eicklingen 1

1. Bild: (3 Gruppen, 2 Bezirksmeisterschaften Luhmühlen am 24.06.2012) Bei den BZM in Luhmühlen konnte sich die 1. Gruppe des Eicklinger Reitvereins mit der Longenführerin Christiane Adam und dem Pferd Namen von links nach rechts: Dural den 2. Platz si- Christiane Adam, Anna Schröder, chern. Erster wurde Elena Heine, Alina Bremer, Marie das Rittergut Habig- Schiller, Pia Schröter, vorne: horst mit der Longen- Rosalie Heine, Johanna Kramer, führerin Katrin Harder- Anna Schiller Mohrmann und dritter das Voltiteam Winsen/Aller mit Birtta Warias an der Longe. Des weiteren wurde die M*Gruppe aus Eicklingen für die diesjährigen Landesmeisterschaften in Hoya am 7. und 8. Juli 2012 nominiert. 2. Bild: (A-Gruppe RuF Eicklingen, rote Anzüge) Bei dem Voltigierturnier in Lehrte/Aligse am 17.06.2012 konnten sich die Nachwuchsgruppen des RuF Eicklingen mit super Leis-

tungen präsentieren. Die A-Gruppe gewann die Prüfung auf dem Vereinspferd Dural mit der Longenführerin Christiane Adam. 3. Bild: (Montagsgruppe, schwarz/ grüne Anzüge) Die Voltigiergruppe Eicklingen III startete ebenfalls in Lehrte/Aligse das erste Mal im Galopp/Schritt Wettbewerb und konnte hier einen hervorragenden 2. Platz belegen. Von insgesamt 70 Voltigierern er turnte sich Liza Hecht die beste Pflichtnote und wurde gesondert geehrt. Vorgeführt wurde diese Gruppe ebenfalls von Christiane Adam mit dem Pferd Dural.

3


Wathlinger Bote

– 19 –

7. Juli 2012/28


Wathlinger Bote

– 20 –

7. Juli 2012/28

Schützenverein „Freischütz“ e.V. Wathlingen von 1922

Großer Festumzug durch das „Märchenhafte Wathlingen“ Der Schützenfestsonntag begann in gewohnter Weise mit einem Gottesdienst, dieses Mal aber nicht in der St. Marienkirche, sondern im Schützenheim an der Worth. Die Schützenmitglieder und auch Gemeindemitglieder fanden sich in dem festlich geschmückten Schützenheim ein, und statt Orgelklängen spielte der Posaunenchor auf. Nach dem Gottesdienst war der Weg ins Festzelt nicht weit, um dort das Festessen einzunehmen. Die Schlachterei Lindemann aus Hänigsen hatte ein schmackhaftes Essen zubereitet und man stärkte sich für den großen Festumzug durch das Dorf. Das Festzelt war gut gefüllt. Neben den Schützenmitgliedern und weiteren Gästen, konnte der erste Vorsitzende die Gastvereine aus Großmoor, Hänigsen und Nienhagen begrüßen. Nachdem die Suppe gegessen war, überbrach-

Baron von Reden mit seiner Familie, den Umzug alle fünf Jahre zu sich auf das Gut ein. Es gab zu Trinken und auch eine Kleinigkeit zu Essen. Für die Kleinsten hat- Hans-Carsten Mundt vom ten die Ju- Bürgerschützenverein Hänigg e n d p f l e g e sen, bekam von Erhard Oehns und die Kin- die Ernennungsurkunde und dergär ten eine Anstecknadel mit dem Wathlingen Wappen des Freischütz eine SpielstraWathlingen überreicht. ße aufgebaut. Die bunte Schar der Anwesenden wurde v.l.n.r. Astrid Michels, Susanne Klinkert, Erhard Oehns Horst von den Musik- und Spielmannszügen mit Schneider, Elli Schneider und Wolfgang Kühn Musik unterhalten. Nachdem ein Ehrentanz absolviert war, bedankten sich die Umzugsv.l.n.r. Thomas Klinkert, Susanne Klinkert, Astrid Michels, Erteilnehmer bei der Familie von Reden mit hard Oehns, Walter Rost jun., Silvia Meyer u. Reiner Schnittger einem dreifach "Gut Ziel" und marschierten NSSV wurden geehr t Wolfgang gescheut, um sich Familie von Reden beim Auf- zum Festzelt zurück. Dort wurden dann Kühn, Elli Schneider und Horst getreu dem Motto, marsch des Festumzuges noch die am besten verkleidete Gruppe und der schönste Festwagen, sowie die am Schneider, für 25jährige Mitglied- " M ä r c h e n h a f t e s schaft im DSB wurden ausgezeich- Wathlingen, da passe ich rein", zu verkleiden. schönsten geschmückte Straße benannt und net Silyia Meyer, Ernst Engelke, Fünf Musik- und Spielmannszüge sorgten für mit einem Preis ausgezeichnet. Walter Rost jun. und die Ehrenna- die musikalische del in Gold, für 40jährige Mitglied- Begleitung. Der schaft im DSB, erhielt Reiner erste längere Halt Schnittger. wurde bei der GeDie „Waldmännchen, die am besten verkleidete Gruppe In jedem Jahr wird zum Schützen- meinde eingelegt. fest ein Orden für besonde- Die Majestäten re Verdienste verliehen, die- wurden vom sen erhielt die Schützen- Empfang im Ratschwester Elke Bostel- haus abgeholt, mann. Unermüdlich im Ein- und die Gemeinsatz beim Kinder- und Ju- de hatte für die gendschießen, aber auch Umzugsteilnehbei anderen Aktivitäten und mer für ausreiVeranstaltungen ist Elke chend freie Geimmer bereit ihre Dienste tränke gesorgt. im Sinne des Ehrenamtes Der Umzug zog für den Verein zu leisten. weiter durch Den Preis für den schönsten Festwagen erhielten die "Schmückerzwerge" Nach dem Essen wurde ein schön geschmückte Straßen des Dorfes und Nach der Kinderanimation wurde auf dem Zelt Schützenmitglied aus ei- dieses Mal säumten auch wieder viele Pas- noch einmal zum Tanz aufgespielt und mit der nem befreundeten Gastver- santen die Straßenränder. Es gab auch Stra- anschließenden EM-Party fand das diesjähriein zum Ehrenmitglied des ßengemeinschaften, die es sich mit Tisch und ge Volks- und Schützenfest seinen Abschluss. Die Gewinner der am schönsten geschmückten Straße, die Anlieger Freischütz Wathlingen er- Stühlen, versorgt mit Getränken, auf den an- Noch weitere Bilder sind unter der Gartenstraße. Dort wohnten z.B. "Hans im Strick", "Die gestiefelte nannt. liegenden Grundstücken gemütlich gemacht www.freischuetz-wathlingen.de zu finden. Zum Ende des Festessen er- hatten. Einer langen Tradition folgend, lädt der Pressewart M.O. Katze", "Frau Tolle", "Schneefleißchen und Rosenbrot" ten die Vertreter des Kreisschützenverbandes, Thomas Klinkert mit seiner Frau Susanne Klinkert, die herzlichsten Grüße und führten die Ehrungen für langjährige Mitgliedschaft im Niedersächsischen- und Deutschen Schützenbund durch. Für 15jährige Mitgliedschaft im

Schützenverein "Freischütz" e.V. Wathlingen von 1922

Ehrenscheibenschießen Erstmalig in diesem Jahr wurde, zur gleichen Zeit wie das Pokalschießen der Vereine & Verbände, ein Ehrenscheibenschießen durchgeführt. Teilnehmen konnte jeder Verein, Verband, Gruppe oder auch Straßengemeinschaf t mit mindestens 8 Startern. Diese 8 Starter jeder Mannschaft, schießen untereinender den Besten aus, und jede teilnehmende Mannschaft erhält somit eine Ehrenscheibe. In diesem Jahr war die Zahl der teilnehmenden Mannschaften noch sehr gering. Der Schützenverein würde sich freuen, im nächsten Jahr für das Ehrenscheibenschießen mehr Mannschaften gewinnen zu können. Eine Mannschaft stellte der Kegelclub „Die Pressewart M.O. Pudeljäger“ und Gewinner wurde Siegfried Müller

hoben sich alle Anwesenden von den Plätzen und stimmten die Nationalhymne an. Pünktlich um 14 Uhr setzte sich dann der große Festumzug, mit Fußgruppen und Festwagen, in Bewegung. Viele ortsansässige Vereine, Gruppen und die Kindergärten des Dorfes hatten keine Mühen

Schützenverein "Freischütz" e.V. Wathlingen von 1922

Pokalschießen der Vereine und Verbände 1.Platz 2. Platz 3. Platz 4. Platz 5. Platz 6. Platz 7. Platz 8. Platz 9. Platz 10. Platz 11. Platz 12. Platz 13. Platz 14. Platz 15. Platz 16. Platz 17. Platz

Feuerwehr 2 382 Ringe Werner Cammann, Frank Heinrichs, Norbert Meyer, Siegfried Schlote Köpi Club 1. Mannschaft 381 Ringe Pudeljäger Herren 379 Ringe Feuerwehr 1 377 Ringe Pahlmannsreiher 374 Ringe Jagdgemeinschaft Wathlingen 372 Ringe Heimatverein 370 Ringe 3plus1 366 Ringe Geflügelzuchtverein 366 Ringe Kleingartenverein 365 Ringe Dart Club 364 Ringe Pudeljäger Damen 362 Ringe Tennis Club 359 Ringe CDU Wathlingen 358 Ringe SPD Wathlingen 353 Ringe Kleines Eck 339 Ringe Köpi Club 2. Mannschaft 320 Ringe

18. Platz VfL Wathlingen Tischtennis 320 Ringe Beste Einzelschützin Carola Michels Heimatverein 97 Ringe Bester Einzelschütze Hans-Heinrich Müller Köpi Club 98 Ringe


ASV Adelheidsdorf Herren 30 Tennis

I. Herren 30 feiern Aufstieg in die Verbandsklasse!!!

Zum Abschluß einer äußerst spannenden Tennis Bezirksliga Saison ging es am vergangenen Sonntag für die I. Herren 30 Mannschaft des ASV Adelheidsdorf zum Tabellen-Schlusslicht TG Wierthe. Ein deutlicher Sieg wurde als Ziel formuliert, um tatsächlich den Aufstieg in die Verbandsklasse zu schaffen. Bereits am Abend vor dem Spiel sickerten erste Ergebnisse von den Parallel-Spielen unserer schärfsten Konkurrenten um den Aufstieg durch. Sowohl Burgdorf als auch Vorwerk patzten völlig überraschend, so dass das Match in Wierthe „nur noch“ gewonnen werden musste. Befreit von dem Druck einen deutlichen Auswärtssieg erzielen zu müssen, sollten die Matches eigentlich mit der nötigen Souveränität gespielt werden. Von Souveränität war jedoch bei den ersten beiden Matches zunächst überhaupt nichts zu sehen. An Nummer 2 eröffnete Nicolas Förster die Einzelbegegnungen und musste trotz guter Leistung den ersten Satz mit 3:6 verloren geben. Parallel dazu spielend fand Sebastian Hennings an Position 4 überhaupt keinen Zugriff auf den Gegner und das Match, lag schnell mit 0:3 im ersten Satz zurück und musste weitere Spielbälle gegen einen noch höheren Rückstand abwehren. Ab diesem Zeitpunkt jedoch haben sich die beiden besonnen und ihre Matches spektakulär gedreht. Nico gewann einen überragend gespielten zweiten Satz mit 6:0 und ließ seinem Gegner auch im Match-Tiebreak des dritten Satzes beim 10:7 keine Chance. Sebastian hatte sich nun auch auf Platz und Gegner eingestellt und überzeugte mit Stopp und Lob Variationen, drehte den ersten Satz und gewann am Ende doch deutlich

mit 6:4 und 6:1. Jörg Bretz hatte im Anschluss an Position 1 spielend keine Mühe seinen Gegner glatt mit 6:2 und 6:2 zu besiegen. Jörg spielte einmal mehr groß auf und ließ dem Spitzenspieler aus Wierthe nicht den Hauch einer Chance. An Nummer 3 sollte Mirco Horn schließlich den entscheidenden Punkt zum Aufstieg machen. Mirco gewann in einem ungleichen Match mit 6:0 und 6:0. Bereits nach den Einzeln war also der über weite Strecken der Saison nicht für möglich gehaltene Aufstieg erreicht. Der Jubel bei Mannschaft und mitgereisten Zuschauern kannte nun keine Grenzen mehr. Wurde in der letzten Saison noch der Aufstieg auf dramatische Weise am letzten Spieltag verspielt, so sollten die in diesem Jahr gezeigten, durchweg überragenden Leistungen mit dem Staffelsieg und damit verbundenen Aufstieg in die Verbandsklasse belohnt werden. Auf dem Platz wurde jetzt mit Kaltgetränken gefeiert, der 3-Liter WeizenglasPokal wurde mehrmals noch vor Ort aufgefüllt…. Trotz der Aufstiegseuphorie wurden die abschließenden Doppelbegegnungen noch mit vollem Einsatz gespielt. Jörg Bretz und Marcus Seemann haben dabei im ersten Doppel gegen überforderte, aber sehr sympathische Gastgeber in Rekordzeit mit 6:0 und 6:0 gewonnen. Und auch das zweite Doppel wurde von Mirco Horn und Sebastian Hennings in eindrucksvoller Manier mit 6:0 und 6:2 gewonnen. Am Ende stand ein souverän herausgespielter 6:0 Sieg beim TG Wierthe. Im Anschluß an die doch sehr einseitige Begegnung wurde in geselliger Runde gegrillt. Und auch die Mannschaft des TG Wierthe hat sich dabei als sympathischer Gastgeber präsentiert. Bei ausgelassener Stimmung ging es nach dem Grillen auf den Weg gen Heimat, wo man eine phantastische Tennis-Saison im Restaurant „Bei Aldo“ bei reichlich Bier, Ramazotti und Bacardi gebührend ausklingen ließ. Die I. Herren 30 Mannschaft bedankt sich für die überragende Unterstützung bei den zahlreich mitgereisten Zuschauern und Freunden des ASV Adelheidsdorf, die uns auch über die gesamte Punktspielsaison von einem Erfolg zum nächsten getragen haben. Die Mannschaft freut sich schon jetzt auf die nächste Saison, bei neuen Zielen in einer höheren Spielklasse.

Wathlinger Bote

– 21 –

7. Juli 2012/28

Abschlussfeier SV Nienhagen U7 Am 30.06.2012 war es so weit. Nach einer langen Saison stand die Abschlussfeier der spielenden Mannschaft der U7 des SV Nienhagen an. Es stand das Spitzenspiel an: Kinder gegen Mütter. Die Auslosung der Teams wurde live ab 10.30 Uhr im Fernsehen übertragen. Lennart Hontzia und der extra eingeflogene Lionel Messi vom FC Barcelona zogen die Lose. Es spielten zweimal 9 Kinder gegen die eigenen Mütter. Die Spielzeit einer Halbzeit betrug 12 Minuten. Es war also zweimal die Neuauflage des Halbfinals Deutschland gegen Italien. Am Vorabend fand ein geheimes Training der Mütter statt. Doch Scout Jan Röske beobachtete das Training und konnte Trainer Matthias Hontzia und den Spielern wertvolle Tipps zu den einstudierten Standardsituationen geben. Alle vier Halbzeiten waren temporeich. Tolle Kombinationen wurden gespielt. Die LaolaWelle schwappte mehrmals durch die ausverkaufte Arena. Im Spiel 1 ging die erste Halbzeit mit 1:0 an die Kinder. Die Pausenführung im Spiel 2 ging mit 1:0 an die Mütter. Nach

kurzer Pause folgte die zweite Halbzeit. Im Spiel 1 erhöhte die Kindermannschaft auf 2:0 und brachte dieses Ergebnis über die Zeit. Im Spiel 2 konnten die Mütter das hohe Anfangstempo nicht halten. Die Kindermannschaft drehte die Partie in einen 2:1 Sieg. Hier hätten die Spieler von Jögi Löw viel gelernt. Am Ende der Spiele konnten wir nicht nur entkräftete, sondern auch glückliche Kinder und Mütter sehen. Aufgrund einer Verletzung von Nadine Lutz-Schumacher sprang Nina Clemens als Ersatz ein. Vielen Dank. Anschließend konnten sich alle am Buffet stärken. Vielen Dank für die vielen Spenden. Die ersten Mütter überlegten schon, eine neue Damenmannschaft für die neue Saison zu melden. Das Potenzial ist vorhanden Der letzte Spieltag findet nun am 08.07. in Vorwerk statt. Beginn ist um 10.00 Uhr. Danach geht es in die Sommerpause. Das erste Training findet wieder am 05.09.2012 statt. Die neue U7 ( ab Jahrgang 2006 ) trainiert Mittwochs von 15.00 - 16.00 Uhr. Die neue U8 ( Jahrgang 2005 ) trainiert Mittwochs von 16.15 Uhr - 17.30 Uhr. Trainer für beide Mannschaften: Matthias Hontzia Telefon 05144/972198.

Trainer Matthias Hontzia, Ramin Soni, Bennet Krebs, Robin Kuhnert, Leonie Röske, Max Krüger, Julian Lutz, Lukas Hontzia, Jakob Nitz, Robert Clemens, Lennart Hontzia, Niklas Buchenau, Tim Küchemann, Kevin Junker, Til Speck, Felix Winter, Noah Lüning, Junia Sass und Arda Bulut. Franziska Kuhnert, Christina Krebs, Katrin Röske, Nadja Soni, Kirsten Leunig, Tina Hontzia, Ilka Speck, Nina Clemens, Uta Clemens, Katrin Junker, Kerstin Buchenau, Claudia Nitz, Almut Küchemann, Dagmar Winter, Daniela Lüning, Verensa Sass, Dement Bulut.

SV Nienhagen von 1928 e.V.

Erfolgreiche Titelkämpfe der SVN-Schwimmer auf Bezirksebene Die besten Schwimmer und Schwimmerinnen des Bezirks Lüneburg kämpften am 23. und 24. Juni um die Bezirkstitel auf den 100- und 200-er Einzelstrecken und über die 400m Freistil. Außerdem wurden die Titel in drei Staffelwettbewerben ausgeschwommen. Vom Jahrgang 2004 bis zur Juniorenwertung wurden dazu die Sieger und Platzierten in den Altersklassen ermittelt. Fast 400 Aktive aus 38 Vereinen von Cuxhaven bis Dannenberg gingen im Bomlitzer Waldbad an den Start. Der SV Nienhagen hatte 19 Schwimmerinnen und vier Schwimmer am Start, sowie drei Staffeln in der Damenkonkurrenz. Im Bomlitzer Waldbad kam kaum eine Schwimmerin an den SVN-Damen vorbei. Die Nienhägerinnen siegten in sämtlichen Staffelwettkämpfen souverän und holten sechs von zehn Einzeltitel der offenen Wertung. Die Staffelentscheidungen gewannen in wechselnder Besetzung Lea Nowatschin, Maike Höner, Annalena Jacob, Kathleen Beiser und Judith Fobbbe. Am ersten Wettkampftag sicherten sich die Niehägerinnen mit deutlichem Vorsprung den Sieg in der 4 x 100m Freistilstaffel mit 4:21,17 Minuten vor Cuxhaven und Achim. Kurz danach gewann sie auch die 4 x 100m Lagenstaffel in 5:04 11 Minuten gefolgt von dem Team aus Cuhaven und der SG Wiste. Am Sonntag holte sich die SVN Staffel über 4 x 200m Freistil den dritten Titel. Mit fast 30 Sekunden Vorsprung gewann die SVN-Staffel in 9:28,20 Minuten erneut vor den Cuhavenerinnen und der SG Wiste. Maike Höner gewann als beste Einzelstarterin drei Titel der offenen Klasse (200 Lagen/ 100 und 200 Schmett.) und sechs Titel ihrer Jahrgangswertung. Annalena Jacob wurde zweifache Bezirksmeisterin (100 u. 200 Freistil) und Judith Fobbe gewann über 400m Freistil. Dazu kamen weitere sechs Silber- und zwei

Bronzeplätze auf den Einzelstrecken. Besonders erfolgreich waren die SVN-Damen über 400 Freistil. Hier gingen alle drei Podestplätze in der Reihenfolge Judith Fobb, Annalena Jacob und Maike Höner an den SVN. Auch in den Altersklassenentscheidungen (Jg. 2004 bis Junioren) waren die die SVNSchwimmer und Schwimmerinnen mit 29 Titeln, 14 Silber- und 11 Bronzeplätzen erfolgreich. Erfolgreichster Schwimmer des SVN in den männlichen Jahrgangsentscheidungen war Tjark-Pascal Bohlen (Jg. 2001). Er siegte über 200 Rücken (3:19,13) und kam über 100 Rücken und 100 Schmetterling auf den Silberrang. Mit dazu vier Bronzemedaillen über 100, 200 und 400 Freistil, sowie über 200 Lagen stand der Nachwuchsschwimmer des SVN nach jedem seiner sieben Starts auf dem Siegerpodest. Alexander Brennecke sicherte sich in der Juniorenwertung (Jg. 93/94) Silber über 400 Freistil und Bronze über 200 Frei-

stil. Louis Reinke holte sich bei seiner ersten Bezirksmeisterschaft Silber und damit den Bezirksvizetitel über 100 Freistil im Jahrgang 2004. Von den weiblichen SVN-Schwimmerinnen war Maike Höner bei sechs Starts mit sechs Mal Gold im Jahrgang 1998 auch die erfolgreichste Medaillensammlerin in den Jhargangsentscheiden. Ihre beeindruckende Bilanz erzielte die Nienhägerin über 100 Schmett (1:12,46), 200 Schmett (2:42,78), 200 Rücken (2:40,67), 100 Brust (1:23,14), 200 Lagen (2:35,98) und 400 Freistil (4:56,38). Knapp dahinter landete Annalena Jacob mit ebenfalls hundertprozentiger Titelausbeute von fünf Siegen bei fünf Starts im Jahrgang 1997. Die Fünfzehnjährige wurde Jahrgangmeisterin über 100 Freistil (1:01,85), 200 Freistil (2:14,12), 400 Freistil (4:52,20), 100 Brust (1:22,31) und 200 Lagen (2:41,27). Drittbeste SVN-Schwimmerin der Jahrgangsentscheidungen wurde Lea Nowatschin. Ihr gelang es sich im Jahrgang 1999 die Titel über 100 Freistil (1:09,10), 400 Freistil (5:05,79) und 200 Lagen (2:50,57) zu sichern. Dazu folgten Silber über 100 Rücken und 100 Schmetterling. In den Jahrgangswertungen konnten sich weitere neun SVN-Schwimmerinen Titel, Vizetitel und Bronzeplätze sichern. Im Jahrgang 2004 stellte der SVN mit Marit Reckmann die Siegerin über 100m Rücken (1:40,22) und die Vizemeisterin über 100m Freistil. Im Jahrgang 2003 waren drei Nienhägerinnen in den Medaillenrängen erfolgreich. Janina Schmid wurde Jahrgangsmeisterin über 100 Rücken (1:41,19) und 200 Rücken

(3:27,28) und holte Bronze über 100 Brust. Benita Grohmann gewann Gold über 100 Brust (1:52,02), sowie Silber über 200 Rücken und Bronze über 100 Rücken. Maike Specht kam zum Titelgewinn über 100 Freistil (1:31,78) und auf Bronze über 200 Freistil. Unter den Schwimmerinnen des Jahrgangs 2002 holte Johanna Brennecke die Silbermedaille über 400 Freistil und die Bronzemedaille über 100 Brust. Lea Exter stand nach jedem ihrer sechs Starts auf dem Siegerpodest der Jahrgangswertung 2000. Lea gewann die Titel über 200 Schmetterling (3:04,35) und 200 Lagen (2:53,78). Die Vizetitel holte die Zwölfjährige über 400 Freistil, 200 Freistil und 100 Schmetterling, sowie Bronze über 100 Freistil. Mit Kira-Sophie Beiser hatte der SVN im Jahrgang 1999 auch auf den Schmetterlingstrecken die Nase vorn. Kira-Sophie holte sich diese Titel über 100 Meter in 1:21,18 Min. und 200Meter in 2:58,96 Min. und als Vizemeisterin schloss sie das Rennen über 400 Freistil ab. Im Jahrgang 1995 wurde Kathleen Beiser Siegerin in den Einzelrennen über 400 Freistil (5:10,33) und 200 Schmetterling (2:53,68) und holte Bronze über 200 Lagen. Unter den Juniorinnen (Jg.93/94) erschwamm sich Judith Fobbe die Titel über 400 Freistil (4:43,18), 200 Freistil (2:17,80) und 200 Schmetterling (2.48,02), sowie Silber über 100 Freistil. Neben den Medaillengewinnern, konnten auch folgende SVN-Schwimmer/innen gute Ergebnisse gleich auf mehreren Schwimmstrecken erzielen: Timon Krüger (Jg. 04), Carolin Grüne (Jg. 03), Fiona Lemgo (Jg. 03), Lene Bleich (Jg. 01), Antonia Plachetzky (Jg. 01), Celina Zschocke (Jg. 01), Tessa Fobbe (Jg. 00) und Maria Konermann (Jg. 00).


Wathlinger Bote

– 22 –

7. Juli 2012/28

Nienhäger Jugend Leichtathleten erfolgreich bei Landesmeisterschaften In Celle fanden am vergangenen Wochenende die Leichtathletik-Landesmeisterschaften der Jugend Altersklassen U20 und U16 statt. Für den SV Nienhagen waren sechs Athleten inklusive Staffel am Start, die sich für diese Meisterschaften im Vorfeld qualifiziert hatten. In der Altersklasse U20 erlief Johannes Goedejohann in 56,37s den Vizetitel über 400m Hürden. Mit dieser Zeit blieb er zwar hinter seinen persönlichen Erwartungen zurück, er bereitet sich aber weiterhin gezielt auf zwei deutsche Meisterschaften vor. Über 200m lief er im Zeitvorlauf bei starkem Gegenwind 23,76s, was nicht zum Erreichen des Finales ausreichte. Helge Rethmeyer sprang im Vorkampf des Dreisprungs 11,81m und qualifizierte sich für den Endkampf, bei dem er leider drei ungültige Versuche hatte. Alle Springer hatten mit den wechselhaften böigen Windverhältnissen zu

kämpfen, am Ende musste er sich mit Platz sieben zufrieden geben. „Es wäre sicherlich noch eine Steigerung drin gewesen. Vor allem der fünfte Versuch war weiter, aber knapp drüber. Immerhin Platz sieben bei den Landesmeisterschaften, das hätte ich im April noch nicht gedacht!“, meinte Rethmeyer nach der Siegerehrung. Die U20 4x100m der männliche Jugend Staffel ging mit dem Motto „Bloß den Staffelstab ins Ziel bringen“ an den Start. Sie hatten weder Wechsel geübt, noch waren sie je zuvor in dieser Besetzung (Helge Rethmeyer - Johannes Goedejohann - Fabian Pünder - Jorrit Lion) gelaufen. Die „schnellste Dorfstaffel Niedersachsens“, so der Stadionsprecher bei der Siegerehrung, machte ihre Sache ganz ordentlich und wurde mit 46,27 Sekunden und Platz fünf belohnt den sie gegen starke Leichtathletikge-

meinschaften u.a. aus Hannover, Braunschweig erkämpfen mußte.. Auch zwei Nachwuchsathleten der Altersklasse U16 waren mit dabei. Merle Hinrichs/W15 lief im Vorlauf 14,24 Sekunden über 80m Hürden. Ein Patzer gleich an der zweiten Hürde kostete sie die Finalteilnahme, die eventuell möglich gewesen wäre. Mika Wickinger hatte sich durch seinen zweiten Platz bei den Bezirksmeisterschaften im Weitsprung der Altersklasse M14 qualifiziert und wollte seine erste Teilnahme bei Landesmeisterschaften eigentlich nur genießen. Als die Kampfrichterin nach seinem ersten Versuch die Weite ausrief, rissen er, Trainer und seine Freunde die Arme hoch. 5,39 m bedeuteten nicht nur eine Verbesserung seiner persönlichen Bestleistung um 23 Zentimeter, sondern völlig überraschend auch Platz vier. Jugendstaffel 4x 100m SV Nienhagen U20 wird fünfte und schnellste „Dorfstaffel“ in Niedersachsen (v.l. Johannes Goedejohann, Jorrit Leon, Helge Rethmeyer, Fabian Pünder)

Kanusparte des SV-Nienhagen nimmt an der „Potsdamer Schlösserfahrt“ Die alljährlich stattfindende Potsdamer Schlösserfahrt gehört zu den Klassikern unter den Kanutouren. Acht Mitglieder der Kanusparte des SVN nahmen an der in diesem Jahr vom 02. - 03.06. stattfindenden 12. PotsdamerSchlösserfahrt teil. Ausgangspunkt der Fahrt, an der insgesamt 120 Kanusportler aus dem gesamten Bundesgebiet teilnahmen, war das Gelände der Wassersportfreunde Pirschheide, gelegen am Templiner-See. Am Samstag ging es zunächst über den Templiner-See, vorbei am Olympiastützpunkt Potsdam sowie der Templiner Vorstadt und anschlie-

ßend hinein in die Neustädter Havelbucht, von wo aus es zu Fuß in den nahgelegenen Park Sanssouci ging. Dort wurden neben den Parkanlagen, dem Marylgarten, der großen Fontäne auch die berühmten Weinbergterrassen, über denen das weltbekannte Hohenzollernschloss Sanssouci malerisch thront, besichtigt. Zurück in den Kanus ging es bei starkem Seitenwind weiter auf der Havel, die die verschiedenen Seen untereinander verbindet, durch die Potsdamer Innenstadt auf den Tiefen See, an dessen östlicher Seite sich der Park Babelsberg befindet. Unerwartet wurde die Fahrt an der Glienicker Brücke, die auf der Havel zugleich die Grenze zwischen Berlin und Potsdam bildet, durch zwei riesige Polizeiboote gestoppt – da waren Sie wieder, unsere Freunde von der brandenburgischen Polizei, mit denen wir bereits auf unserer kürzlich stattfindenden Himmelfahrtstour auf der Elbe zu tun hatten. Zur Umkehr zum Ausgangspunkt Pirschheide genötigt, kursier-

Niedersächsischer Tennisverband e.V. Region Südheide

Tennis-Kleinfeldregionsmeisterschaften 2012 Gruppe 1 1. TV GW Hodenhagen 8:0 17: 3/ 36: 7/ 489 : 304 2. CTV Celle 6:2 15: 5/ 32: 13/ 482 : 318 3. Vfl Westercelle I 2:6 7:13/ 15: 27 345 : 466 4. TC BW Soltau 2:6 6:14/ 13: 29/ 312 : 419 5. TC Schwarmstedt II 2:6 5:15/ 11: 31/ 310 : 453 Gruppe 2 1. SC Wietzenbruch 8:0 20: 0/ 40: 0/ 480: 130 2. TV Hohne/Spechtshorn I 6:2 14: 6/ 29: 12/ 404: 257 3. Tus Oldau 2:6 6:14/ 13: 29 /271: 447 4. Vfl Westercelle II 2:6 5:15/ 11 :31/ 271: 456 5. TV GW Hodenhagen II 2:6 5:15 / 11: 32/ 321: 457 Gruppe 3 1. SV Nienhagen 6:2 15: 5 / 32:12/ 460:343 2. TV Lachendorf 6:2 11: 9/ 24:21/ 403:402 3. Tus Eschede 4:4 11: 9/ 23:20/ 423:375 4. Vfl Westercelle III 4:4 10:10/ 24:22/ 399:390 5. TV Hohne/Spechtshorn II 0:8 3:17/ 6:34/ 246:421 Viertelfinale am 27.06.2012: TV GW Hodenhagen I gegen Tus Eschede, SC Wietzenbruch gegen TV Lachendorf, SV Nienhagen gegen CTV Celle, TV Hohne/Spechtsh. gegen Westercelle I Plazierungsspiele am 27.06.2012 Platz 14 - 15 TV GW Hodenhagen II gegen TV Hohne/Spechtsh. II Platz 12 - 13 TC Schwarmstedt II gegen Vfl Westercelle II Platz 10 - 11 TC BW Soltau gegen Tus Oldau weiter Platz 9 Westercelle III gegen Tus Oldau Viertelfinale 27.06.2012 Spiel 1: Sieger aus Gruppe 1 gegen 3. Punktbesten (nach Pkt 1.), TV GWHodenhagen – I Tus Eschede Spiel 2: Sieger aus Gruppe 2 gegen 2. Gruppe 3, SC Wietzenbruch – TV Lachendorf (o.Sp.)Wietzenbruch weiter Spiel 3: Sieger aus Gruppe 3 gegen 2. Gruppe 1, SV Nienhagen – CTV Celle Spiel 4: 2. Gruppe 2 gegen 3. Punktbesten (nach Pkt.2), TV Hohne/Spechtsh.I – Vfl Westercelle I Sieger Viertelfinale sind im Halbfinale, 04.07.2012: Sieger Spiel 1 gegen Sieger Spiel 3, Sieger Spiel 2 gegen Sieger Spiel 4 , SC Wietzenbruch Spiel um 3. Platz, 11.07.2012, Finale, 11.07.2012, Platz 5 - 8, 04.07.2012 Verlierer Viertelfinale: Verlierer Spiel 1 gegen Verlierer Spiel 3, Verlierer Spiel 2 gegen Verlierer Spiel 4, TV Lachendorf. Spiel um Platz 5.+6. Platz und Platz 7.+8. Platz, 11.07.2012, Plazierungsspiele 9. - 15. Platz, 27.06.2012, 04.07.2012, 11.07.2012

ten unter den Paddlern die wildesten Gerüchte über den Grund für die Sperrung: Diese reichten vom zeitgleich in Berlin stattfindenden Putin-Besuch bis hin zu Spekulationen über eine mögliche Wiederbelebung der in Zeiten des Kalten Krieges zwischen den Westmächten und der DDR bzw. der Sowjetunion auf der Glienicker Brücke stattfindenden Agentenaustausche. Später stellte sich heraus, dass die Räumung von Sprengstoffresten eines vorangegangenen Feuerwerks schuld daran war. Der restliche Tag wurde gesellig bei Kaffee und Kuchen und nach einem kurzen Besuch der sehenswerten Potsdamer Innenstadt später bei Bier und Bratwurst begangen - schließlich handelte es sich laut Ausrichter ja ausdrücklich um eine „Kulturfahrt“. Nach dem Frühstück ging es bei annähernder Windstille am Sonntag von Pirschheide aus über den Templiner-See und vorbei an der Ortschaft mit dem einprägsamen Namen Caputh auf den Schwielowsee, den schon der Dichter TheodorFontane 1869 besuchte. Er schreibt: „Der Schwielow ist gutmütig, so sagten wir; aber wie alle gutmütigen Naturen kann er heftig werden, plötzlich, beinahe unmotiviert, und dann ist er

unberechenbar. Eben noch lachend, beginnt ein Kräuseln und Drehen, nun ein Wirbel, ein Aufstäuben, ein Gewölk - es ist, als führe eine Hand aus dem Trichter, und was über ihm ist, muß hinab in die Tiefe […]“ – wie gut, dass uns der „Schwielow“ an diesem Tag „gutmütig“ empfing. Von dort ging es hinüber nach Werder/ Havel, an dessen vorgelagerter Insel ausgesetzt wurde. Werder ist vor allem bekannt für das Baumblütenfest, einem alljährlich stattfindenden Volksfest, an dem in 9 Tagen bis zu 500.000 Besucher nach Werder und in die umliegenden Obstplantagen strömen. Für die Paddler ging es zu Fuß zur Bismarckhöhe, wo die wieder aufgebaute Festhalle und das angrenzende Museum besichtigt wurden. Das Schönste war allerdings der von dieser Erhebung aus mögliche Blick auf die langgezogenen Havelseen inmitten des ausgedehnten Waldgebietes. Nach kurzer und sättigender Einkehr im Fischrestaurant ging es bei leichtem Regen, der uns entgegen aller Wettervorhersagen bis dahin glücklicherweise verschont hatte, zurück zum Pirschheider Anleger, wo nach insgesamt 35 Paddelkilometern die diesjährige Schlösserfahrt endete. Paddel Ahoi!

Badmintonsaison für SG Bröckel / Wathlingen abgeschlossen (jg)Schon am 19.02.2012 fanden die letzten Spieltage für die Bezirksliga, Bezirksklasse, Kreisliga und der Jugend in der Saison 2011/ 2012 statt. Lediglich die Hobbyliga O40 mit den Mannschaften 4, unter Spielführer Volker Nehring, und 5, unter Spielführer Jens Geithner, hatten da noch ein paar Spieltage vor sich. Diese endeten dann am 23.06.2012 mit einem Staffelsieg der 4. Mannschaft. Immer gut aufgestellt wurde dieser Tabellenplatz auch am letzten Spieltag mit einem 6:0 Erfolg gegen den TuS Eschede verteidigt. Die 5. Mannschaft konnte auch mit einem 5:1 Sieg an diese Leistungen anknüpfen und belegte am Ende Platz 3. In der Bezirksliga sicherte sich die Mannschaft 1, unter Spielführer Volker Nehring, in einem dichten Spitzenfeld am Ende den 2. Tabellenplatz und somit den Klassenerhalt den sich alle Spieler auf die Fahne geschrieben hatten. In der ersten Saisonhälfte, überzeugten sie oft durch sehr gute Leistungen wo dann auf einmal über den Aufstieg gesprochen wurde. Leider schwächte die Mannschaft eine Verletzung eines Stammspielers und am Ende reichte es dann nicht mehr um doch noch aufzusteigen, doch die nächste Saison kommt bestimmt. Die Mannschaft 2, unter Spielführerin Heike Kalo, hatte das Ziel den Klassenerhalt zu sichern. Leider konnten die wichtigen Spiele in der Bezirksliga nicht gewonnen werden und dies wurde am Ende der letzten Platz in der Tabelle und somit den Abstieg in die Bezirksklasse. Nun heißt es in der neuen Saison, mit Unterstützung weiterer Spieler, sich zu behaupten und den Wiederaufstieg zu schaffen.

Die Mannschaft 3, unter Spielführerin Andrea Vollmer-Skischus, hatte es von Anfang an schwer ins Spiel zu kommen. Die sehr junge Mannschaft verfügt noch nicht über einen kontinuierlichen Spielerstamm und somit wechselten die Paarungen immer wieder. Trotz allem wurde die Spiellust dadurch nie beeinträchtigt und die Mannschaft wurde am Ende mit dem 5. Tabellenplatz belohnt. Die Jugendmannschaft U19 J1 beendeten die Saison mit dem 6. Tabellenplatz. Die Schülermannschaften U15 S1 und U15 S2 konnten die Tabellenspitze einnehmen. Platz 1 und 2 lässt auf eine starke Schülermannschaft schließen und steckt die Erwartungen für die kommende Saison sehr hoch. Die Schülermannschaft U15 S3 beendete die Saison auf Platz 3 und hat somit auch noch Luft nach oben. Die Übungsleiter Hans Otto Wrede, Mario Janetzko, Tim Oelmann und Sarah Meldau haben hier wieder hervorragende Leistungen vollbracht. Für die kommende Saison sind die Mannschaftszusammenstellungen abgeschlossen. Nun sollten die Mannschaftsführer ihre Spieler auf die neue Saison einstellen um die gesetzten Ziele zu erreichen.


Wathlinger Bote

– 23 –

7. Juli 2012/28

Der nächste Aufstieg: – Frauenpower beim TC Wathlingen Damen 40 I schaffen Sprung in die Verbandsklasse Frauenpower beim TC Wathlingen: Der Verein feiert den zweiten Aufstieg binnen einer Woche. Nach den Damen 40 II schaffte nun auch die erste Mannschaft der Damen 40 den Sprung in die nächsthöhere Klasse - in diesem Fall die Verbandsklasse. Nach einem ungefährdeten 5:1-Erfolg gegen den TC Florentine Berkhöpen und mit nunmehr 8:0 Punkten steht das Team bereits einen Spieltag vor Saisonende als Aufsteiger fest. Die letzte Partie gegen den TV Hohne-Spechtshorn ist dann nur noch Schaulaufen des Meisters. Der TCW ließ sich vom Schlusslicht aus Berkhöpen, das definitiv besser war, als es der Tabellenplatz aussagt, die Butter nicht mehr vom Brot nehmen. Ein Remis hätte bereits gereicht. Nach drei glatten Siegen von Antje Jürgens (6:3, 6:3 gegen Gabriele Keuchel), Marion Kowalewski (6:4, 6:2 gegen Brigitte Tatkowski) und Almut Bläsig (6:2, 6:0 gegen Ute Conradi) war nach den Einzeln bereits alles in trockenen Tüchern. Die knappe Niederlage von Astrid Wietfeldt (3:6, 6:3, 6:10 gegen Waltraud Bührig) fiel da nicht mehr ins Gewicht. Die Aufstiegsparty ging dann bereits in den Doppeln los, auch hier ließen die Wathlinger Da-

men nichts anbrennen. Helga Ziegner/Almut Bläsig (6:1, 6:2 gegen Gabriele Keuchel/Brigitte Tatkowski) sowie Antje Jürgens/Monika Twelkemeyer (6:3, 6:2 gegen Ute Conradi/ Waltraud Bührig) siegten jeweils deutlich in zwei Sätzen. "Großes Kompliment und herzlichen Glückwünsch. Das war ein ganz souveräner Aufstieg. Die Mannschaft war in der vergangenen Saison schon knapp dran und hätte es da schon verdient gehabt. Schön, dass wir jetzt wieder zwei Mannschaften auf Verbandsebene haben", freute sich TCW-Sportwart Andreas Ziegner. Weiter in der Erfolgsspur fahren auch die Herren 40 in der Regionsklasse. Den in Bestbesetzung antretenden Tabellenzweiten TuS Müden-Dieckhorst fertigte der TCW auf dessen Anlage in dieser Höhe völlig überraschend mit 6:0 ab und kletterte auf Rang drei. Nach Minuspunkten ist das Team bereits Zweiter - und hat noch zwei Spiele vor der Brust. Die Wathlinger bewiesen dabei Nervenstärke und entschieden gleich drei Spiele im Match-Tiebreak für sich. Für den glatten Durchmarsch sorgten Stephan Hübeler (6:4, 6:3 gegen Andre Kunz), Jens Ehrenberg (6:2, 6:4 gegen Ernst-Henning

Tanzen - TS Wienhausen

Foxtrott / Quickstep Workshop: Die Tanzsparte der TS Wienhausen bietet in den Sommerferien einen Foxtrott-QuickstepWorkshop an. Er findet jeweils Sonntags den 05.+12.+19.+26.08.2012 um 18:00 Uhr beim Klosterwirt in Wienhausen statt. Die Kosten betragen 30,00 € pro Paar.

Otte), Werner Könecke (4:6, 6:1, 11:9 gegen Karl-Heinz Fohner) und Waldemar Moor (6:4, 4:6, 10:8 gegen Hans-Jürgen Thieß) im Einzel sowie Stephan Hübeler/Waldemar Moor (2:6, 6:4, 10:7 gegen Karl-Heinz Fohner/Hans-Jürgen Thieß) und Jens Ehrenberg/Fred Kowalewski (6:1, 7:6 gegen Ernst-Henning Otte/Ralf Lannte) im Doppel. Das nächste Spiel steigt am Sonnabend, 7. Juli, um 14 Uhr daheim gegen den VfL Westercelle III. Auf verlorenem Posten standen hingegen die Herren 60 in der Bezirksliga bei der Celler TV. Bei der 1:5-Niederlage verbuchte Bernd Schaefer (7:5, 6:4 gegen Werner Kalina) den einzigen Punkt für den TCW. Klaus Köhler musste sein Einzel leider verletzungsbedingt aufgeben. Knapp am zweiten Zähler vorbei schrammte das Doppel Manfred Fricke/Carsten Hilse, das nach hartem Kampf unglücklich 7:6, 5:7, 6:10 gegen Holger Treppens/Reinhard Ruppert unterlag. Am Sonnabend, 7. Juli, sind die Wathlinger um 10 Uhr zu Gast beim TSV SchwarzWeiß Hannover II. Die Junioren A (Spielgemeinschaft mit TC Wienhausen) trennten sich in der Regionsliga 3:3 von der SG Eldingen. Im Einzel behielten Jan-

Philipp Heynen (6:1, 6:2 gegen Jonathan Dabringhausen) und Philipp David (6:0, 6:3 gegen Domenik Ahlvers) jeweils deutlich die Oberhand, Moritz Sundermann fehlte in seinem Match das Quäntchen Glück zum Sieg (6:7, 6:7 gegen Silas Buri). Dies galt auch für sein Doppel zusammen mit Jann Niklas Lion (3:6, 7:6, 4:10 gegen Merlin Buri/Silas Buri). Dafür sicherten Jan-Philipp Heynen/Philipp David das Remis ab, indem sie gegen Jonathan Dabringhausen/Domenik Ahlvers die "Brille" verteilten. Am Sonnabend, 7. Juli (10 Uhr), steht das letzte Spiel beim TC Ahnsbeck auf dem Programm. Kurzfristig verlegt wurde das Heimspiel der Herren 30 in der Bezirksklasse. Gegner TC Schwarmstedt hätte nur mit drei Spielern antreten können, der TCW kam der Bitte um eine neue Terminierung nach. Die Partie findet nun am Sonnabend, 14. Juli, um 12 Uhr statt. Zuvor muss das Team am Sonnabend, 7. Juli, um 13 Uhr beim TC Florentine Berkhöpen antreten. Gleich im doppelten Einsatz sind die Junioren B des TCW am kommenden Wochenende. Am Sonnabend ist um 10 Uhr der TV HohneSpechtshorn zu Gast, am Sonntag kommt dann um 10 Uhr der TV Lachendorf an die Kantallee.

Echtes Hamburger Schietwetter

schenkel zugezogen und an Morgens Vorhang auf und einer Teilnahme war nicht zu nur lange Gesichter, so erdenken. Die Praxi s Datan / ging es bestimmt vielen LäuHinneburg sah dies anders. fer die schon einen Tag Es erfolgte ein Kinesio Tavorher zum 18. Hamburger ping und Jörg konnte die Halbmarathon angereist wakomplette Strecke schmerzren. Als es um 10:00 Uhr auf frei durchlaufen. Nochmals der Reeperbahn an den Start Danke. Als der leicht bremging, immer noch Regen weichtermin Sonnabend, den 21.07.2012 um und dies blieb auch durchsende Anstieg der Rothen11.00 Uhr ebenfalls am Gut von Reden. gehend bis ins Ziel so. Tross Regen hatte die baumchaussee vor ihm lag hatte er es geBei Fragen bitte an Heike Schnitzler, Veranstaltung ein Zuwachs von 5% was 5935 schafft und lief als 141 in 1:28:31 durchs Ziel. Tel.: 05144/5904 wenden. Läufer waren. Jörg Klingenberg hatte sich 10 In seiner Altersklasse ist dies Platz 7. Tage vor dem Lauf eine Verhärtung im Ober-

Der Kurs ist für Jedermann. Geleitet wird der Workshop von Daniela und Frank Dempewolf. Wir würden uns über viele Tanzbegeisterte freuen. Anmeldungen bitte bei Henning Friedrichs Tel.05149/187053 oder per e-mail henning.friedrichs@t-online.de.

Sportabzeichen Die Abnahme des VfL-Wathlingen Sportabzeichen 20 km Fahrrad fahren findet am Sonnabend, den 14.07.2012 um 11.00 Uhr statt. Treffpunkt wie immer am Gut von Reden. Sollte das Wetter ganz schlecht sein, ist der Aus-

Erfolgreiche Hinrunde der G-Jugend des VfL Wathlingen Die G-Jugend um Trainer Siggi Schulze startete vor einigen Wochen in die Rasensaison 2012 und knüpfte an ihre bisherigen Leistungen nahtlos an. In der Hinrunde mussten die Jungs neun Spiele bestreiten. Am 1. Spieltag in Lachendorf traf man auf die Mannschaft des MTV Eintracht Celle. Nach schönen Kombinationen kamen Silas und Georg in den ersten Minuten bereits erfolgreich zum Torabschluss und brachten ihre Mannschaft mit 3:0 in Führung. Nachdem der Gegner durch einen Hochschuss auf 3:1 verkürzte, legte der VfL sofor t nach. Julian erkämpfte sich den Ball und erzielte den nächsten Treffer für den VfL. Im Anschluss erhöhte wiederum Silas bereits auf 5:1. Da der MTV einfach nicht an der Abwehr des VfL vorbeikam, versuchte man es aus der Distanz. Ein Weitschuss war für den Keeper unhaltbar, so dass die Eintracht auf 5:2 verkürzen konnte. Den folgenden Freistoß von Georg netzte Matti gekonnt ein, bevor Silas den weiten Abstoß von Lukas nutzte und den Treffer zum 7:2-Endstand erzielte. Im zweiten Spiel gegen die Lachendorfer Mädchen zeigte die Mannschaft wieder eine super Leistung, auch wenn den Lachendorferinnen zunächst der Ausgleich nach dem 1:0 durch Georg gelang. Nun drehten die Jungs aber auf. Nach einem Anspiel von Julian traf wiederum Georg zur erneuten Führung. Im Anschluss erhöhte Silas per Weitschuss aus der eigenen Hälfte, bevor sich auch Max Leon in die Torschützenliste eintragen konnte. Nach einem Doppelpass zwischen ihm und Georg versenkte er den Ball im oberen Eck des gegnerischen Tors. Nun kamen die Lachendorferinnen noch mal vors Wathlinger Tor. Den Freistoß parierte Lukas

allerdings hervorragend. Nach weiteren Toren von Georg und Matti gewann der VfL dieses Spiel letztlich mit 6:1. Im letzten Spiel an diesem Tag bezwang man auch die Mannschaft des SV Nienhagen. Hier zeigten die Jungs ebenfalls wieder sehr schöne Kombinationen und Freistoßvarianten. Nach Treffern von Silas, Georg und Max Leon besiegte man den SVN mit 6:0. Somit freuten sich alle über einen gelungenen und erfolgreichen ersten Spieltag. Der 2. Spieltag fand in Langlingen statt. Hier wurde den Jungs schon einiges mehr abverlangt. Im ersten Spiel gegen den Gastgeber setzte man sich noch mit 3:0 durch. Eine Ecke der Langlinger konnte Michael abwehren und leitete gleich einen Konter ein. Den langen Pass auf Silas nutzte dieser zur 1:0-Führung. Im Anschluss erkämpfte sich Silas den Ball im Mittelfeld und passte auf Jano, der zum 2:0 traf. Als letztes verwandelte Silas den weiten Abstoß von Lukas zum 3:0-Endstand. Nun trat man gegen Westercelle an. Hier musste man zunächst einen unglücklichen Treffer zum 0:1-Rückstand hinnehmen. Beim Abstoß traf unser Torwart den Gegenspieler und der Ball rollte ins Tor. Wathlingen kämpfte jedoch um jeden Ball. Nach einem schönen Zusammenspiel von Silas und Julian konnte Max Leon kurz vor Schluss den Ausgleichstreffer zum 1:1 erzielen. Somit musste der VfL das erste Unentschieden hinnehmen. Das dritte Spiel lief ebenfalls auf eine Punkteteilung hinaus. Gegen Lachendorf zeigten beide Mannschaften ein starkes Spiel in dem Lachendorf der erste Treffer der Partie gelang. Julian glich mit einem Hochschuss allerdings umgehend aus. Eine Unachtsamkeit in der Wathlinger Hintermannschaft nutzten die Lachendorfer

allerdings um wiederum in Führung zu gehen. Doch auch diesen Vorsprung konnte der VfL ausgleichen. Aller guten Dinge sind bekanntlich drei. Somit wiederholte sich der Führungstreffer der Lachendorfer erneut, aber auch diese Führung hielt nicht lange an. Mit einem 3:3 trennten sich die Mannschaften gerecht nach einem ausgeglichenen Spiel. Der 3. Spieltag fand bei Dauerregen in Westercelle statt. Im ersten Spiel gegen Bröckel erzielte das Team den höchsten Sieg der Hinrunde. Nachdem Georg seinen Gegner super ausgespielt hatte, eröffnete er den Torreigen mit seinem Treffer zum 1:0, bevor sich Silas zweimal nach Standardsituationen durchsetzte. Im Anschluss traf wiederum Georg nach einem Einwurf von Silas zum 4:0. Nach einem Einwurf von Bröckel eroberte Jano den Ball und passte auf Georg der erneut ins gegnerische Tor traf. Den Abstoß von Lukas, der wieder weit nach vorne gelang, nahm Max Leon an und verwandelte zum 6:0 für den VfL. Doch damit nicht genug. Jano und Silas konnten die gegnerische Abwehr in den letzten Minuten nochmals überwinden und stellten somit den Endstand von 8:0 her. Im zweiten Spiel gegen Vorwerk/Celle ging der VfL wiederum mit 1:0 durch Silas in Führung. Durch einen unhaltbaren Hochschuss konnte Vorwerk jedoch vorerst ausgleichen. Mit einer einstudierten Eckvariante konnte Silas nach Anspiel von Michael jedoch wiederum die Führung erzielen. Als nächstes setzte sich Georg gegen die Abwehr durch. Nachdem der Ball zuerst Bekanntschaft mit beiden Pfosten gemacht hat, entschied er sich allerdings doch noch ins Tor zu fallen. Und auch die letzten beiden Treffer konnte Georg auf seinem Konto verbuchen. Die Partie endete somit 5:1. Im letzten Spiel der Hinrunde traf man auf die Langlinger Mädchen. Auch hier zeigte der VfL wieder ein klasse Spiel. Nachdem Silas mit seinem Schuss leider nur die Latte traf, nutzte Julian den Abpraller und erzielte das erste Tor. Wie bereits im Spiel zuvor

drehte Georg auf und schaffte es wiederum einen Hattrick zu erzielen und somit die Führung auf 4:0 auszubauen. Nach einem super Pass von Jano auf Silas erzielte er das letzte Tor des Tages zum Endstand von 5:0. Die G-Jugend beendete die Hinrunde somit ungeschlagen. Bei allen Spielen glänzte Lukas im Tor immer wieder mit seinen weiten Abstößen, die oft nur durch einen weiteren Ballkontakt zum Torerfolg führten. Die Abwehr mit Michael, Noah, Jette, Luca und Can Yasin machen dem Gegner ein Durchkommen immer schwer, so dass oftmals nur Schüsse aus der Distanz zugelassen wurden und man nur wenige Gegentore kassieren musste. Michael bewies sein Können zudem bei den Ecken und Freistößen. Im Mittelfeld störten Julian, Silas und Georg den Spielaufbau der Gegner immer schon frühzeitig und arbeiteten auch nach hinten, wenn es erforderlich war. Sie schalteten sich jedoch ebenfalls ins Angriffsspiel ein und erzielten zusammen 35 Tore. Im Sturm setzten sich Jano, Dean, Matti und Max Leon auch sehr gut gegen die Abwehr durch und spielten hervorragend mit dem Mittelfeld zusammen. Auch die "neuen Stürmer" konnten sich über schöne Tore freuen. Es spielten: Lukas Hollerung im Tor, Michael Ritter, Jette Daseking, Luca Trauth, Can Yasin Sarica und Noah Zollo in der Abwehr, Julian Brauns (3), Georg Kramer (17) und Silas Dickmann (15) im Mittelfeld sowie Jano Späth (2), Matti Trumtrar (2), Dean Seddon und Max Leon Schulze (4) im Sturm, Trainer: Siggi Schulze.


GmbH

ÖKO-HAUS-VERSORGUNG Unser staatlich geprüfter Gebäudeenergieberater ist berechtigt für Bestandswohngebäude Verbrauchs- und Bedarfsausweise auszustellen und Energieberatungen durchzuführen. Nehmen Sie unsere Qualifikation in Anspruch.

eldesign Fußpflege & Nag in und Fußpflege auch ambulant

Auch als Gutsche ch! Geschenk erhältli

Elvira Berger · Finkenweg 12 · Wathlingen Tel. 0174 - 943 30 49 oder

0 51 44 / 97 11 04

Waldweg 52a · 29336 Nienhagen - Nienhorst Tel. (0 50 85) 18 21 · Telefax (0 50 85) 67 29 Autotelefon (0171) 545 44 90

Landgasthof „Zur Schönen Aussicht“

Gutbürgerliche

Küche Sky- Sportsbar · Kegelbahn · Fremdenzimmer · Veranstaltungen bis 60 Pers.

Zum Bröhn 2 · Wathlingen · Tel. 0 51 44 / 82 88 · Zur-schönen-Aussicht-Wathlingen.de

Ihr Ansprechpartner für die Region

Michael Weiß Tel. 0800 / 218 7000 (kostenlose Serviceline)

bis zu Ab sofort mme 17 Progra in HD!

michael.weiss@mb-kabeldeutschland.de

Ihr Kabelanschluss für Fernsehen, Internet und Telefon

Carolin Taubert staatlich geprüfte Kosmetikerin

In Wathlingen

ERNST EGGELMANN Hinter der Schmiede 10 · Tel. + Fax (05144)1352 Öffnungszeiten: Mo. + Sa. von 8.00 – 13.00 Uhr Dienstag – Freitag 8.00 – 18.00 Uhr

Parken auf dem Hof – Zufahrt vom Bohlkamp Sie legen Wert auf Vollkorn, biologischen Anbau und auf guten Geschmack? Probieren Sie Brot und Getreideprodukte der Bohlsener Mühle. Beste Landnudeln, Käse aus dem Allgäu, Platendorfer Käse Wein: Rh.-H.+ Pfalz + Baden Wurstwarenaus dem Harz

Donnerstag: frische und geräucherte Forellen

Unbehandelte Südfrüchte Obst und Gemüse tägl. frisch! Freiland-Eier!

Original t nbro Holzofe

Gesichts- und Fruchtsäurebehandlung Wellness & Anti-Stress Massagen • Maniküre Pediküre • Körperbehandlungen • Lymphdrainage

im Kosmetik-Atelier Nienhagen für Angebote 2012 li Ju & Juni

Super Sommer-Highlight!

Schicken Sie Ihre Haut in den Urlaub! In der warmen Jahreszeit brauchen Gesicht und Körper besondere Pflege.

Sommer-Gesichtsbehandlung 90 Minuten Das Rundum-Paket für eine strahlend schöne Haut. Eine dem Hauttyp individuell angepasste Behandlung mit ausgesuchten Wirkstoffen (Reinigung, Enzym-Peeling, Dampf, Hautdiagnose, Augenbrauenkorrektur, Ausreinigen, 2 Wirkstoffampullen, entspannende Massage, erfrischende Maske, Augenmaske, Augenpflege, Lippenpflege, Tagespflege, auf Wunsch Tages-Make up) ................. 50% sparen statt 60,– nur 30,– € Auch ihre Füße brauchen mal Urlaub! Und wer wünscht sich im Sommer keine schönen Füße? Fußpflege (Fußbad, Peeling, Nagelkorrektur, Hornhaut & Nagelhaut entfernen, kleine Fußmassage, auf Wunsch Nagellack) .................................... statt 18,– nur 15,–

Ein schöner Rücken kann auch entzücken! Gerade jetzt möchte man auf einen schönen vorzeigbaren Rücken nicht verzichten. Der Kurzurlaub für Ihre Haut! Rückenbehandlung 60 Minuten (Reinigung, Peeling, Aureinigen, erfrischende Packung, entspannende Massage) ............................... statt 28,– nur 20,–

Holtemmenweg 20 • 29336 Nienhagen • Tel. 0 51 44 - 49 35 40 Mobil 0152 - 53 60 77 32 • www.kosmetik-atelier-nienhagen.de

Jeden Donnerstag Maniküre und Pediküre im Gesundheitsstudio Oase in Wathlingen!

Wathlinger Bote  

Das offizielle amtliche Mitteilungsblatt der Samtgemeinde Wathlingen

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you