Issuu on Google+

Das offizielle amtliche Mitteilungsblatt für die Samtgemeinde Wathlingen

Jahrgang 42

Bereitschaftsdienste S. 2 Impressum S. 2 Amtl. Bekanntmachungen S. 3 + 4 Veranstaltungskalender S. 5 Geburtstage S. 6 Unser Großmoor und Adelheidsdorf S. 7 Kirchliche Nachrichten S. 9 ht10 Jahre Seniorenresidenz Lic 13 12+ S. en ier blick – wir gratul Kleinanzeigen S. 14 KESS informiert S. 16 Vereine + Verbände ab S. 17 Sport ab S. 21

Samstag, 2. Juni 2012

Nummer 23

Schützenverein Nienhagen e.V. von 1911

Festessen im Hagensaal am 8. Juni 2012, 18 Uhr für alle Bürger Festessen: Hochzeitsuppe, Rinderroulade mit Rotkohl und Kartoffel zum Nachtisch: Eistörtchen – 15,– € pro Person,, 8,– € Jugendliche bis 14 Jahre Anmeldungen bei Schreibwaren Fritz Müller bis zum 05.06.12

Festball am 8. Juni ab 20.30 Uhr im Hagensaal mit DJ Ingo Dazu laden wir alle Bürger herzlich ein! Eintritt frei!

+++ Ü30-Party am 2.6. fällt aus organisatorischen Gründen aus – nächste Party auf September verschoben – weitere Infos folgen! +++

Adelheidsdorfer Pferdekennenlerntag Sa., 9. Juni 2012, 14 – 17 Uhr, Reitgelände der Familie Führer

Mehr Infos auf S. 21

Lernzentrum Nienhagen Wir suchen Lehrkräfte für Deutsch und Englisch. Tel. 0 51 44 / 560 97 99 Mo. – Fr. 14.00 – 18.00 Uhr

Praxis

Petra Raphelt Elektrofahrräder mit tollen Angeboten – lassen Sie sich überraschen!

Bioresonanz – Nur für Frauen

1 Stunde probefahren und das mit Rückenwind

Anmeldung unter: Petra-Raphelt@t-online.de

Viktoria E-Bikes bis 140 km Reichweite

Tel. 0 51 44 / 49 59 880

Zahnärztin

Mo. – Sa. 8.30 – 12 Uhr · Di. – Fr. 14 – 18 Uhr

Dorfstr. 3 · Nienhagen

Hauptstraße 55 · 29356 Bröckel Tel. 0 5144-9 2815

www.bioresonanz-therapie-celle.de

Tel. 0 51 44 - 49 58 150

Blumen-Eggers

Samtgemeinde Wathlingen

Himmlisch gut & teuflisch günstig

Angebote gültig von Do. 31.05. bis Mi. 06.06.2012

Phalaenopsis im 12 cm Topf 3,99 € 4,99 € 6,99 € Wandelröschen/ Lantane im 12 cm Topf 1,99 €

mit 1 Blütentrieb mit 2 Blütentrieben mit 3 Blütentrieben

www.samtgemeinde-wathlingen.de www.wathlinger-bote.de

Tagetes, Männertreu, Eisbegonien im 9 cm Topf 0,49 €

Hortensien 4 – 6 Blüten, im 13 cm Topf

3,99 €

Gypsophila

Gaura

im 12 cm Topf

im 12 cm Topf

1,99 €

winterhart

1,99 €

Mo. – Fr. 9.00 – 18.00 Uhr Samstag 8.00 – 13.00 Uhr Gewerbering 13A 29352 Adelheidsdorf Tel. 0 51 41/88 90 69-0 Fax 0 51 41/88 90 69-9 www.blumen-eggers.de

winterhart

Über 20.000 Pflanzen für Sie zur Auswahl!

winterhart

Edelgeranien im 12 cm Topf

2,49 € Alle Angebote nur solange der Vorrat reicht!


Wathlinger Bote

–2–

2. Juni 2012/23

BEREITSCHAFTSDIENSTE ÄRZTLICHER NOTFALLDIENST Bitte erfragen Sie unter der kostenlosen

Rufnummer 116

117

den ärztlichen Bereitschaftsdienst in der Nacht, am Wochenende und an Feiertagen. APOTHEKENDIENST Samstag, 2.6.2012 Apotheke Schnaith Marktstraße 41, Burgdorf, Tel. 0 51 36 / 21 22

Sonntag, 3.6.2012 Apotheke im Ghz

Dienstag, 5.6.2012 Neustadt-Apotheke

Sonntag, 3.6.2012 Apotheke Westercelle

Hannoversche Neustadt 49, Burgdorf, Tel. 0 51 36 / 52 78

Westercellerstraße 19, Celle-Westercelle, Tel. 05141/83355

Montag, 4.6.2012

Mittwoch, 6.6.2012 Rubens-Apotheke Rubensplatz 3, Burgdorf, Tel. 0 51 36 / 882 80

Apotheke Klein Hehlen Witzlebenstraße 10, Celle-Klein Hehlen, Tel. 0 51 41 / 5 53 02

Donnerstag, 7.6.2012 DocMorris Apotheke Burgdorf

Dienstag, 5.6.2012 Orchideen-Apotheke

Marktstr. 28, 31303 Burgdorf Tel. 05136/ 2122

Bahnhofstraße 44, Celle, Tel. 0 51 41 / 217176

Mittwoch, 6.6.2012 Apotheke Blumlage

Freitag, 8.6.2012 Die Neue Apotheke

Blumlage 12, Celle, Tel. 0 51 41 / 2 72 91

Norderneystraße 1, Burgdorf, Tel. 0 51 36 / 8 87 30

Kaiserstraße 2A, Uetze, Tel. 0 51 73 / 980 30

Donnerstag, 7.6.2012 Schloß-Apotheke

CELLER APOTHEKEN

Stechbahn 5, Celle, Tel. 0 51 41 / 77 00

Montag, 4.6.2012 Löwen-Apotheke

Samstag, 2.6.2012 Vital Apotheke

Freitag, 8.6.2012 St. Georg-Apotheke

Spittaplatz 7, Burgdorf, Tel. 0 51 36 / 22 35

An der Hasenbahn 3, Celle, Tel. 0 51 41 / 90 90 99 - 0

Altencellertorstr.4, Celle, Tel. 0 51 41 / 28 222

Öffnungszeiten und Telefonnummern der Verwaltung der Samtgemeinde Wathlingen Samtgemeindebürgermeister Wolfgang Grube, Verwaltungsleiter .................................................................. 491-11 Wolfgang Grube (mobil) ................................................................... 0179 - 219 51 93 Vorzimmer: Marina Ostermann .......................................................................... 491-11 Fax: ................................................................................................................... 491-27 E-Mail: Samtgemeinde-Wathlingen@wathlingen.de ....................................................... Allgemeiner Vertreter, Planen und Bauen, Hergen Korte ...................................... 491-12 Gleichstellungsbeauftragte Evelyn Günther ......................................................... 491-75 Interner Service, Finanzen, Ordnung und Soziales, Stefan Hausknecht ................ 491-50 Klärwerk (bei Störungen) ................................................................................. 9704-12 Telefonvermittlung: Ottokar Franke ..................... Tel. 05144/491-0, Fax: 05144/491-27

Wir sind für Sie da! Öffnungszeiten Bürgerbüro/-information der Samtgemeinde Wathlingen Montag: ............................................................................................ 08.00 – 14.00 Uhr Dienstag: ......................................................... 08.00 – 12.00 Uhr u. 14.00 – 16.00 Uhr Mittwoch: ......................................................................................... 08.00 – 12.00 Uhr Donnerstag: ..................................................... 08.00 – 12.00 Uhr u. 14.00 – 19.00 Uhr Freitag: ............................................................................................. 08.00 – 12.00 Uhr Rathaus Wathlingen: Frau Schultze .................................................................................................. 491-68 Frau Krebs ...................................................................................................... 491-67 Öffnungszeiten Bürgerbüro/-information der Samtgemeinde Wathlingen im Samtgemeinderathaus Nienhagen und der übrigen Verwaltung der Samtgemeinde in Wathlingen und in Nienhagen Montag: ............................................................................................ 08.00 – 12.00 Uhr Dienstag: ......................................................... 08.00 – 12.00 Uhr u. 14.00 - 16.00 Uhr Mittwoch: ......................................................................................... 08.00 – 12.00 Uhr Donnerstag: ..................................................... 08.00 – 12.00 Uhr u. 14.00 - 17.30 Uhr Freitag: ............................................................................................. 08.00 – 12.00 Uhr Rathaus Nienhagen: Frau Pohl ........................................................................................................ 491-52 Herr van der Linden ....................................................................................... 491-57

Mitgliedsgemeinden der Samtgemeinde Wathlingen

Svenja Rebmann Großmoorer Verlag Gartenstraße 11 29352 Großmoor  0 50 85/74 27 oder 7429 Fax 0 50 85/74 99 info@moorverlag.de www.moorverlag.de

I M P R E S S U M

Gemeinde Adelheidsdorf Bürgermeisterin Susanne Führer ............................................... Tel. 491-0, Fax: 491-27 Gemeinde Nienhagen Bürgermeister Jörg Makel ....................................................... Tel. 491-93, Fax: 491-90 Vorzimmer, Frau Wisch, Frau Hemme-Homann ............................................. Tel. 491-91 Gemeinde Wathlingen Bürgermeister Torsten Harms .................................................. Tel. 491-71, Fax: 491-77 Das Amtliche Mitteilungsblatt »Wathlinger Bote« erscheint wöchentlich samstags mit einer Auflage von 6650 Exemplaren. Verantwortlich für den amtlichen Teil des Wathlinger Boten ist der Samtgemeindebürgermeister. Verantwortlich für den außeramtlichen Teil: Svenja Rebmann und Ingeborg Varchmin. Redaktionelle Mitarbeiter: Pascal Mühlstein, Nina Ganz und Reinhilde Fusch. Druck: Cellesche Zeitung, Schweiger & Pick Verlag, Pfingsten GmbH & Co. KG. Zur Zeit gilt die Anzeigenpreisliste Nr. 3 vom 1. Januar 2002 Die vom Moor Verlag gestalteten und gesetzten Texte und Anzeigen dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung des Verlages für andere Presseerzeugnisse verwendet werden. Der Auftraggeber übernimmt die Verantwortung für den Nachdruck fertiger Anzeigenvorlagen in bezug auf eventuelle Urheberrechte. Der Moor Verlag behält sich vor Berichte unad Leserbriefe zu kürzen. Für unaufgeforderte Manuskripte und Fotos übernimmt der »Moor Verlag« keine Gewähr. Für Rücksendungen bitte einen frankierten Briefumschlag mitsenden.

Bürozeiten: Mo. – Do. 9.00 – 17.00 Uhr, Fr. 9.00 – 15.00 Uhr

Polizeistation Wathlingen .......................................................... (0 51 44) 98 66-0 Notruf für Feuerwehr und Rettungsdienst......................................112 ASB Kranken- und Behindertentransport Celle .......................... (0 51 41) 23 00 1 ASB Tagespflege für Senioren .................................................. (0 51 41) 23 00 1 ASB Tagespflegeeinrichtung ................................................. (0 51 41) 977 18 94 Qualifizierter Krankentransport, Landkreis Celle, Feuerwehr- und Rettungsleitstelle sowie Augenärztlicher Notdienst ................................................ (05141) 911911 Krankentransport (Tag u. Nacht), Tragestuhltransporte, Dialysefahrten (liegend), über die Leitstelle des Landkreises Celle ..................................... (05141) 911911 Johanniter-Unfall-Hilfe Celle Kranken- und Behindertenfahrdienst(0 51 41) 1 92 14 Malteser Hilfsdienst (Behinderten und Krankenfahrten) .............. (0 51 41) 905 40 Med. Klinik des St. Krankenh., Salzdahlumer Str. 90, Braunsch (05 31) 5 95 13 25 Gift Informationszentrum Nord der Universität Göttingen ................ (05 51) 19240 Der Paritätische, Haus der Familie „Hilfe für Schwangere“ ........... (05141) 214444 Frauen- und Kinderschutzhaus (Tag u. Nacht erreichbar) ............... (0 51 41) 66 33 SVO Störungsmeldungen für Strom, Gas, Wasser, SVO Energie GmbH(0 8 00) 786-4357 Allgemeiner Sozialdienst des Kreisjugendamtes Celle: Allgemeiner Sozialdienst: Wathlingen u. Adelheidsdorf .......... (0 51 41) 916-43 42 Allgemeiner Sozialdienst: Nienhagen .................................... (0 50 51) 916-43 59 Erziehungsberatungsstelle des LK Celle für Kinder, Jugdl. und Erw. . (0 51 41) 916-44 00 Pflege Notaufnahme „Senorenresidenz Herzogin Agnes“ Tag u. Nacht (0171) 209 81 39

SOZIALSTATION WATHLINGEN / FLOTWEDEL - staatlich anerkannt seit 1981 Wir informieren und beraten Sie gern und sind Tag und Nacht erreichbar – auch an Sonn- und Feiertagen Wir sind Kooperationspartner des Allgemeinen Krankenhaus Celle für ambulante Versorgung bei Ihnen zu Hause

Wir bieten Ihnen an: Häusliche Krankenpflege / Schwerstpflege, Altenpflege, Dorfhilfe, Verleih von Krankenpflegehilfsmitteln

Leitende Pflegefachkraft/Pflegedienstleitung Michaela Schnoor ................................................................ Tel. (0 50 86)

82 38

Wenden Sie sich an Ihre Gemeindeschwester: Gemeinde Nienhagen, Adelheidsdorf Hanna Wedekind-Nünemann ............................................................................................ Tel.: (0 50 85) 98 12 89 Gemeinde Wathlingen .................... Ingrid Baden ........... Tel.: (0 51 44) 667 33 41 Gemeinde Bröckel ........................... über Büro Nienhagen Tel.: (0 51 44) 33 00 Gemeinde Langlingen ..................... Daniela Feilbach ...... Tel.: (0 53 75) 98 26 43 Gemeinde Wienhausen, Eicklingen .. über Büro Nienhagen Tel.: (0 51 44) 33 00

Vertretungen der Gemeindeschwestern: ........................................ Manuela Drüsedau ......................... Tel.: (05144) 490960 ........................................ Heidrun Blazek ................................. Tel.: (05141) 9776804 ........................................ Anja von Hörsten ............................. Tel.: (05144) 9729723 ........................................ Heike Salwey .................................... Tel.: (05082)914438 In der Anlauf- und Vermittlungsstelle im Rathaus Nienhagen, Dorfstraße 41, sind wir montags – freitags 8.00 bis 12.00 Uhr, Telefon (05144) 3300, für Sie da. www.sozialstation-wathlingen-flotwedel.de


Wathlinger Bote

–3–

2. Juni 2012/23

FISCH SCHMIDT

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, seit einigen Jahren erhält in steter Regelmäßigkeit sicherlich nicht nur die Samtgemeinde Wathlingen und deren Mitgliedsgemeinden, sondern vermutlich auch viele Gewerbetreibende, immer wieder Post von einem wenig seriösen Anbieter eines Branchenbuches, dem „Branchenbuch Deutschland“. Neben einer deutlich sichtbaren Bearbeitungsgebühr von 19,– € zu Beginn des Schreibens, werden weitere 980,– € für einen Eintrag in das Branchenbuch berechnet, wenn dieses Angebot angenommen wird. Dies ergibt sich, hübsch kleingedruckt, aus dem weiteren Text des Angebots.

Allein schon die Adresse der Firma: TDS Teck Data System Ltd Global Gateway 8 Rue de la Perle, Mahe, Seychelles Company Number 095187, erweckt im Hinblick auf die Möglichkeit der Durchführung etwaiger vertragsrechtlicher Auseinandersetzungen kein Vertrauen. Hier ist generell zu empfehlen, auch das Kleingedruckte und den Text der Unterlagen sehr kritisch und vor allem vollständig zu lesen. Der Niedersächsische Städte- und Gemeindebund hat jedenfalls empfohlen, örtliche Betriebe vor solchen Anbietern zu warnen, was ich an dieser Stelle gerne aufgreife. Ich möchte Sie darum ausdrücklich vor derartigen Angeboten warnen und Sie bitten, besonders aufmerksam zu sein. Ihr Samtgemeindebürgermeister Wolfgang Grube

· Das einzig wahre, unvergleichliche Fußballbuch für Mädchen · Will ich wissen: Fußball und DVD) · Die Fußballnationen Europas Die Soccer-Boyz · Die musst du kennen: die besten FußTOR! ballspieler aller Zeiten Leserabe Torjägergeschichten Die Torjäger: Sieben Freunde für ein Tor · Die Fußball-Akademie mit Jürgen Klinsmann · Mein großes Fußballbuch: alles über GeDie wilden Zebrakicker schichte, Regeln, Technik und Stars Leselöwen Elfmetergeschichten · Bundesliga: alle Clubs, alle Stars, alle Hexe Lilli im Fußballfieber Rekorde Freißstoß für Julia · Heute gehen wir auf den Fußballplatz Jan und die Superkicker · TOOOR! Alles was du über Fußball wisDie Olchis werden Fußballmeister sen willst Frag doch mal die Maus: Fußball Fußballtraining: So wirst du zum Super- · FIFA 10 (Wii-Spiel) · Academy of Champions : Fußball (Wii-Spiel) Kicker!

Das war nur eine kleine Auswahl, viel mehr zum Thema Fußball finden Sie auf den aufgestellten Thementischen in Ihrer Bücherei. Öffnungszeiten Nienhagen: Tel.: 05144 / 2080, E-Mail: buecherei-wathlingen@gmx.de Di. 14.00 - 17.00 Uhr Do. 14.00 - 18.00 Uhr Fr. 08.00 - 12.00 Uhr Öffnungszeiten Wathlingen: Tel.: 05144 / 4122, E-Mail: buecherei-wathlingen@gmx.de Mo. 14.00 - 17.00 Uhr Di. 08.00 - 12.00 Uhr Mi. 14.00 - 18.00 Uhr

ni sind die Ab Mittwoch 6. Ju

neuen

Matjes da!

! chtes Matjesdressing Dazu unser hausgema

Seit 1949

Ihr Samtgemeindebürgermeister Wolfgang Grube informiert

Zum Grillen: Marinierte grätenfreie Fischfilets Verkaufsfahrzeuge in Ihrer Nähe finden Sie im Internet:

www.fisch-schmidt.de Frisch- & Räucherfisch · Hausgemachte Salate u. Feinkost

29352 Großmoor · Tel. 05085-7126

AUS DEN BÜCHEREIEN!

Am 8. Juni ist es endlich soweit! Die Fußball Europameisterschaft 2012 in Polen und der Ukraine beginnt. Für Fußball-Liebhaber und Fans das sportliche Highlight des Jahres. Wir haben jetzt schon einmal alles rund um das Thema Fußball für klein und groß in den Büchereien zusammengestellt. Neben zahlreichen Geschichten und Sachbüchern gibt es auch Hörspiele, DVDs und Spiele zu entdecken! · Die wilden Fußballkerle (Bücher & DVDs) · Die Teufelskicker (Bücher, Hörbücher

· · · · · · · · �� · · ·

Die Grüne Seite Juni 2012 Wussten Sie schon?! - einfache und saubere Laub- und Abfallentsorgung im Landkreis Celle Aus wiederholt gegebenem Anlass wird auf die einfache, ordnungsgemäße und meist kostenlose Entsorgung von verschiedenen Abfällen verwiesen. Die Entsorgung in der freien Landschaft oder an einem der Glascontainerstellplätze ist nicht kostenlos, verboten und wird mit Bußgeld geahndet. Die ordnungsgemäße Abfall-, Sperrmüll- und Grüngutentsorgung ist im Landkreis Celle über den Zweckverband Abfallwirtschaft geregelt. Was sicher Jede(r) weiß, ist: - der alltägliche Restmüll aus dem Haushalt kann einfach über die Restmülltonne entsorgt werden, - Verpackungen aus Kunststoff, Metall/ Dosen und Tetrapack gehören dagegen in den Gelben Sack, - für organische Stoffe wie übrig gebliebene Wurst, Kaffeefiltertüten, Gemüseund Obstreste gibt es die Biotonne. Aber hin und wieder gibt es Müll und auch Gegenstände, die nicht in die Tonne passen oder nicht hinein gehören. Die ausgediente Jalousie z.B. oder das defekte Kunststoffkinderspielzeug dürfen nicht in den Gelben Sack, denn da soll nur Verpackungsmüll hinein. Defekte Elektrogeräte wie Kühlschrank, Waschmaschine oder Fernseher enthalten oft wertvolle Rohstoffe oder aber Schadstoffe. Sie können kostenfrei bei der Entsorgungsstelle in Altencelle abgegeben werden. Auch Kleinelektrogeräte wie Handy, Rasierer oder Fön gehören nicht in die Restmülltonne. Energiesparlampen und Leuchtstoffröhren nicht in den Restmüll geben, Altencelle nimmt sie ebenfalls kostenlos an. Auch Sperrmüll gehört nicht wild abgeladen in die Landschaft oder an den Straßenrand. Gut erhaltene Möbel sowie Bücher, Spielsachen und funktionstüchtige Elektrogeräte nehmen z.B. das Fairkauf-Center in Wathlingen oder Westercelle an. Sperrmüll wird nach Anmeldung

kostenpflichtig abgeholt oder kann auch kostenpflichtig (bis 100 kg 6,00 ) selbst angeliefert werden. Die beim Renovieren übrig gebliebene Wand- und Deckenfarbe darf nach dem Eintrocknen in die Restmülltonne.

SO NICHT!!! Das Schadstoffmobil nimmt z.B. Leuchtstoffröhren und Energiesparlampen bis 5 Stück, Lackfarben und Lösungsmittel kostenlos an. Es kommt am 1. 6 und 14.9. nach Wathlingen und Nienhagen, am 5.10. nach Adelheidsdorf und Großmoor. Altöl und Batterien nehmen die entsprechenden Händler wieder zurück. Laub, Grasschnitt und andere Grünabfälle aus dem Garten nehmen die Firma Lüdde in Wathlingen und die Annahmestelle in Altencelle gebührenpflichtig an. Die Gebühr beträgt bis 100 kg 3,00 , 100 kg sind z.B. ca. 5 blaue Säcke mit Laub, kleinere Menge kosten ebenfalls 3,00 . Jeder Haushalt hat Anfang des neuen Jahres einen Abfallratgeber erhalten, in dem alle Entsorgungsarten, Termine und Annahmestellen zusammengefasst sind. Sollten Sie noch Bedarf haben, der Ratgeber liegt zusätzlich in den Rathäusern aus. Nachrichten von der Naturkontaktstation Veranstaltungsprogramm der Naturkontaktstation 2012 Mit Unterstützung vieler Ehrenamtlicher konnte wieder ein umfangreiches Programm mit vielen Informationsangeboten und Halbtagesveranstaltungen für Kinder und Erwachsene zusammengestellt werden. Es liegt in den Rathäusern, Büchereien und Jugendzentren aus oder kann

von der Internetseite der Samtgemeinde Wathlingen www.wathlingen.de unter Agenda 21 und Natur/Naturkontaktstation als PDF herunter geladen werden. Für Rückfragen, Anregungen und Terminvereinbarungen steht Ihnen Frau Gehrke, Tel. 05144/491-41 gern zur Verfügung oder Sie schreiben eine Mail an Monika.Gehrke@wathlingen.de. Im Juni bietet Ihnen und euch die Naturkontaktstation diese interessanten Veranstaltungen: Neu!! Am 10. Juni beteiligt sich die Naturkontaktstation von 14.30 bis 18.00 Uhr an der Aktion „Offene Pforte im Celler Land“ Der Förderverein der Naturkontaktstation öffnet wieder am 2. Sonntagnachmittag im Monat die Tür für alle Besucher. Gleichzeitig beteiligt sich die Naturkontaktstation damit an der Aktion „Die offene Pforte im Celler Land", die von einem Arbeitskreis und der Stadt Celle ins Leben gerufen wurde. Im gesamten Landkreis Celle öffnen Gartenbesitzer bei dieser Aktion zu festen Zeiten ihre Pforten für Interessierte. Sie sind herzlich eingeladen, am 10. Juni auf der Naturkontaktstation dabei zu sein, die verschiedenen Projektbereiche wie z.B. Blumenwiese, Insektengarten, Hochteich eigenständig zu Besichtigen und zu Erkunden. Zusätzlich informiert ein Imker über sein interessantes Hobby. Der Förderverein Naturkontaktstation freut sich auf Ihren Besuch. Der Eintritt ist frei, Hunde müssen leider draußen bleiben. Der nächste Treffpunkt Natur ist dann am Mittwoch 20. Juni Kleine und große Naturfreunde entdecken gemeinsam Pflanzen und Tiere. Wir werfen einen Blick in die verschiedenen Lebensräume und erkunden das Netzwerk des Lebens. Als Thema steht voraussichtlich die Insektenwelt und hier speziell die Wildbiene und die Honigbiene auf dem Programm. Änderungen sind jedoch möglich. Bitte anmelden! Mindestalter 8 Jahre, Materialkosten 1,00 . Die Leitung übernimmt

Frau Gehrke und evtl. Referentinnen. Naturkontaktstation, 16.15 Uhr, Dauer ca. 1 Std. Am 23. Juni heißt es „Kreativ und Aktiv“ - die „Wollwerkstatt“ öffnet Woher kommt Wolle? Kann man jede Wolle verarbeiten? Wie wird aus dem wirren Fell ein schöner Faden für Jacken, Pullover und Socken? Dieser und anderen Fragen gehen wir in der Wollwerkstatt nach. Vom Waschen und Reinigen der Naturwolle bis zum Stricken und Filzen kann alles ausprobiert werden. Um Anmeldung wird gebeten. Materialkosten 2,00 Leitung: Spinngruppe Wathlingen und Frau Thieme-Narloch Naturkontaktstation, Beginn 14.00 Uhr Umwelt- und Gartentipps Gartenbewässerung Die zur Zeit herrschende Trockenheit veranlasst viele Gartenbesitzer, Stauden und Rasen zu wässern. Wässern Sie nicht bei Sonnenschein und starker Hitze mit Flächenregnern. Das Wasser verdunstet sehr schnell und entzieht Pflanzen und Boden noch zusätzlich Wasser. Vorteilhafter sind die Abendund Morgenstunden, dann kann das Wasser in Ruhe in den Boden einziehen und steht den Pflanzen dann zur Verfügung. Wässern Sie mit Flächenregnern ausgiebig, nur 10 Minuten bringen nicht genug Feuchtigkeit. Die neue Broschüre „Die offene Pforte im Celler Land“ liegt aus Der Arbeitskreis „Offene Pforte im Celler Land“ und der Fachdienst Grün- und Straßenbetrieb der Stadt Celle haben wieder ein vielfältiges Angebot von 36 Hausgärten und besonderen Gärten zusammenstellen können. Gartenliebhaber, Blumenfreunde und alle Interessierten sind herzlich zu einem Besuch eingeladen. Die Naturkontaktstation in Wathlingen öffnet am 10. Juni ebenfalls von 14.30 bis 18.00 Uhr die Pforte. Adressen, Gartenschwerpunkte und Termine sind in der kleinen Broschüre enthalten. Sie liegt in den Rathäusern Nienhagen und Wathlingen aus oder ist über www.dieoffene-Pforte.de.ms zu beziehen.


Wathlinger Bote

–4–

2. Juni 2012/23

Aus dem Rathaus Wathlingen wird berichtet:

Gemeinde Nienhagen

Bekanntmachung Am Dienstag, den 12.06.2012 17:00 Uhr findet die Sitzung des Ausschusses für Wirtschaft und Finanzen der Gemeinde Nienhagen statt. Sitzungsort: im Ratssaal des Rathauses Nienhagen, Dorfstraße 41, Nienhagen Tagesordnung: 1. Eröffnung der Sitzung, Feststellung der ordnungsgemäßen Ladung, der Beschlussfähigkeit, der Tagesordnung 2. Genehmigung der Niederschrift über die Sitzung vom 22.03.2012 3. Mitteilungen und Berichte 4. Einwohnerfragestunde 5. Antrag der Bürgerlichen Liste im Gemeinderat Nienhagen auf Rücknahme der 10% Kürzung der Vereinsförderung 6. Antrag der Fraktion Bürgerliche Liste Gemeinde Nienhagen auf Verzicht eines Neubaus des Spielplatzes auf

Kosten der Gemeinde Nienhagen 7. Antrag der Fraktion Bürgerliche Liste Gemeinde Nienhagen auf Erarbeitung einer Resolution für die Landesregierung in Niedersachsen über den Gemeinde- und Städtetag zur Umkehrung der Konnexität bei der Bewilligung von Ganztagsschulen seitens der niedersächsischen Landesregierung. 8. Antrag der SPD-Fraktion im Rat der Gemeinde Nienhagen auf Unterstützung der Vermarktung von Gebrauchtimmobilien 9. Antrag der SPD-Fraktion auf Anhebung der Hebesätze für Realsteuern 10. Antrag der CDU-Fraktion auf Verbesserung der Kommunaleinnahmen Hundesteuer 11. Antrag der SPD Fraktion im Rat der Gemeinde Nienhagen auf Verbesserung der Zielgenauigkeit finanzieller Fördermaßnahmen 12. Anfragen der Ausschussmitglieder Jörg Makel, Bürgermeister

Am Mittwoch, den 16. Mai 2012 verabschiedete Samtgemeindebürgermeister Wolfgang Grube Monika Haselmeyer im Rahmen einer kleinen Feierstunde in den wohlverdienten Ruhestand. Frau Haselmeyer begann ihre Tätigkeit als Raumpflegerin im Rathaus Wathlingen am 01. Juli 2002. Vorher war sie bereits von Zeit zu Zeit als Vertretungskraft eingesetzt worden. Monika Haselmeyer zeichnete sich besonders durch ihr sehr persönliches und kreatives Engagement für unser Rathaus aus, nach dem Motto: „Auch ich muss mich hier wohlfühlen!“. Herr Grube bedankte sich bei Frau Haselmeyer für die vertrauensvolle, langjährige Zusammenarbeit und wünschte ihr für die Zukunft weiterhin Kraft, Gesundheit und Zufriedenheit.

Das Ordnungsamt der Samtgemeinde Wathlingen meldet: Personalausweise, die bis zum 16.05.12 und Reisepässe, die bis zum 11.05.12 beantragt wurden, sind persönlich oder gegen Vollmacht im vereinbarten Rathaus abzuholen. Die alten Dokumente sind abzugeben oder entwerten zu lassen.

Neues aus Nienhagen – Aktuelles aus dem Rathaus Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger Ich hoffe, dass Sie die frühsommerlichen Temperaturen im Mai genießen konnten und es Ihnen gut geht. All denen, die in den letzten Wochen eine vielleicht nicht ganz einfache Zeit hinter sich gebracht haben, wünsche ich, dass sie schnell zu besseren Perspektiven kommen und mit Mut und Zuversicht in die Zukunft schauen können. Meine Ratskolleginnen und Ratskollegen, meine beiden Stellvertreterinnen und ich haben natürlich in den letzten Wochen und Monaten – unterstützt von Ideen und Anregungen vieler Bürgerinnen und Bürger – die politische Arbeit in unserem Dorf weiter entwickelt und wichtige Entscheidungen getroffen. Zunächst kann ich Ihnen mitteilen, das die Kommunalaufsicht des Landkreises Celle nunmehr unseren Haushaltsplan 2012 genehmigt hat und wir auf Grundlage dieses Planes nunmehr wirtschaften können. Schön, dass mit der Genehmigung des Haushaltes ausdrücklich die neuen Entscheidungen des Bemühens einer Haushaltskonsolidierung anerkannt wurden. Wir befinden uns mit unserer Schuldenlast zwar weiterhin in einer bedenklichen Situation, wir befinden uns aber auf dem Weg, die weitere „Talfahrt“ zu stoppen. Kommunalpolitische Arbeit stellt an uns alle eine hohe Herausforderung und verlangt, gemeinsam nach Lösungen zu suchen. Aus diesem Grunde treffe ich mich regelmäßig mit den Fraktionsvorsitzenden aller Parteien und lade allzeit zu einem offenen Dialog ein. Trotz der angespannten Haushaltslage haben wir für unsere Kindertagesstätten wirksame bauliche und personelle Entscheidungen getroffen. Endlich konnten wir erreichen, dass zumindest im Bereich der Kinderkrippenbetreuung auch zeitweise eine Drittkraft zur Verfügung steht. Räume für zwei weitere Krippengruppen werden derzeit erstellt und das dazu benötigte Personal kurzfristig ausgewählt. Das ehemalige Postgebäude an der Bahnhofstraße wird eine Außenstelle unserer kommunalen Kindertagesstätte, in der wir

für nächstes Jahr im Erdgeschoß den Umbau zu einem Spiel-und Bewegungsraum planen. Gleichzeitig wollen wir das dazugehörige Außengelände neu gestalten und unseren Kindern einen attraktiven Außenbereich anbieten. Unseren Waldkindergarten habe ich auch für Kinder aus Adelheidsdorf und Wathlingen geöffnet, so dass Eltern unserer Nachbargemeinden nunmehr auch auf kurzem Wege die Chance haben, dieses alternative Betreuungsangebot anzunehmen. Seit März sorgt unser neuer Jugendpfleger Herr Binder für die Wiederaufnahme des Betriebes in unserem Jugendtreff. Viele junge Menschen finden jetzt wieder den Weg in dieses Haus, dessen Betrieb sie mit Herrn Binder weitgehend selbst gestalten und bereits zu tollen Ideen gekommen sind. Für die Sanierung des Daches der Sporthalle sind in diesem Jahr die Mittel vorgesehen, derzeit prüfen wir aber noch, welche Dachkonstruktion gewählt werden soll und mit welchen energetischen Maßnahmen wir das Vorhaben begleiten. Die Vergabe der noch neuen Bauplätze im Dorfzentrum selbst haben wir nunmehr von den vom vorherigen Rat beschlossenen Bedingungen befreit. Künftig kann dort wieder jeder Mann/jede Frau sich um ein Grundstück dort bewerben ohne in irgendeiner Form „Investoreneigenschaft“ zu besitzen. Sehr schön finde ich, dass die von uns angebotenen Bürgerversammlungen immer sehr gut besucht sind. Ich habe vor, dieses Instrument der Bürgerbeteiligung auch in Zukunft fortzusetzen und lade dann gern anlassbezogen wieder ein. So konnten Sie sich selbst ein Bild über unsere Finanzen machen und unseren Kämmerer mit Fragen „löchern“ oder den Vertretern der Exxon-Mobil zum Sanierungskonzept der Deponie zwischen Nienhagen und Nienhorst und zu Benzolfunden kritische Fragen stellen. Ganz toll hat sich der Arbeitskreis SOZIALES entwickelt, der nunmehr mit Frau Heger-Gärtner einen Sprecher gewählt hat und mit vielen Ideen in die Zukunft schaut. Wir wollen uns sehr dafür einsetzen, vor allem Angebote für Menschen mit Behinderungen weiter zu entwickeln, wir wol-

len integrieren und nicht ausgrenzen. Ein weiterer Arbeitskreis widmet sich vor allem dem Naturschutz. Unsere Biotopflächen zeichnen sich durch zunehmende Artenvielfalt aus und vielleicht haben wir bald sogar jemanden, der sich als „ehrenamtlicher Ranger“ für die Entwicklung und Einhaltung der Bestimmungen für diese Schutzgebiete einsetzt. Weiterhin haben sich interessierte Bürgerinnen und Bürger gefunden, um über die künftige Energieversorgung unseres Dorfes zu sprechen. Wir gehen da der Frage nach, welche alternativen Energien verträgt Nienhagen, wie und wo können wir Energie einsparen und welchen Beitrag kann eine Gemeinde wie wir überhaupt zum Klimaschutz, zum Atomausstieg bzw. zur Energiewende beitragen. Auch unsere Partnerschaften entwickeln sich weiter. Viele Bürgerinnen und Bürger haben wieder am diesjährigen Schlachtefest teilgenommen und gerade an diesem Wochenende reisen über 40 Teilnehmer zu unserer Partnerstadt Nienhagen/Ostseebad. Ich selbst konnte kürzlich anlässlich eines internationalen Treffens von Wohnmobilfahrern bei uns Gäste aus Zistersdorf/Österreich begrüßen. Ein kleiner Wermutstropfen ist allerdings, dass die Winzer aus Zistersdorf in diesem Jahr nicht nach Nienhagen zum Weinfest kommen werden. Sie haben ihre Beteiligung von einer finanziellen Beteiligung der Gemeinde Nienhagen abhängig gemacht, die wir nicht erfüllen konnten. Gut eingebunden ist unser Dorf jetzt im sogenannten ILEK-Programm. Hier geht es um die dorfübergreifende Entwicklung des ländlichen Raumes mit der Aussicht, bestimmte Projekte auch finanziell gefördert zu bekommen. Ich bin zuversichtlich, Ihnen dazu bald mehr berichten zu können. Unser Arbeitskreis Umwelt Nienhagen hat sich hier mit eigenen Projektideen bereits eingebracht. So wir uns nochmals der finanziellen Situation zuwenden, so wird es nicht verwundern, dass sich unser Rat in Kürze auch mit der Erhöhung von Steuersätzen befassen muss. Im Rahmen einer Bürgerversammlung hatten wir bereits dargestellt, dass wir mit einer solchen Maßnahme nicht etwas schwarze Zahlen schreiben werden, sondern

lediglich das Defizit reduzieren. Wir werden aber im Rahmen unserer Möglichkeiten sehr deutlich machen, dass Gemeinden wie wir bei zunehmender Umlagelast kaum noch Mittel übrig haben werden, um selbst gestalterisch tätig sein zu können. Samtgemeinde, Landkreis und das Land Niedersachsen stehen hier in der Verantwortung gegenüber ihren Gemeinden. Nienhagen wird auch weiterhin den Sport - aber auch kulturelle Angebote und natürlich die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen fördern. Ich habe dazu alle Fraktionen eingeladen, im Rahmen eines Arbeitskreises dazu neue Förderrichtlinien zu entwickeln. Das endgültige Ergebnis können wir im September erwarten. Die Vorschläge werden dann auch noch allen Vertretern der Vereine und Verbände vorgestellt und zwar so, dass auch von dort noch Anregungen aufgenommen werden können. Eigentlich stehen wir auch schon mitten in den Vorbereitungen auf unser diesjähriges Hachefest. Vertreter von Vereinen und Verbänden haben gewünscht, die Aktion „Nienhagen putzt sich raus“ nicht mehr vor das Hachefest zu legen, ggf. eine ähnliche Aktion in den Wochen danach zu terminieren. Und es wurde angeregt, das Festessen anl. des Hachefestes zeitlich zu beschränken – also weniger offizielle Reden, sondern lieber „schnacken am Tisch und klönen mit dem Nachbarn“. Ich glaube, das kann ich Ihnen so schon zusagen. Zum Schluss darf ich mich bei allen bedanken, die den neuen Rat nach dem Start mit Anregungen und auch kritischen Anmerkungen begleiten und vor allem auch mir immer wieder Zeichen setzen und mich auf der Suche nach dem „guten Weg“ unterstützen. Vielen Dank für die vielen freundlichen Gespräche, die ich aus verschiedenen Anlässen mit Ihnen und Euch führen konnte aber auch für schonungslose Kritik, auf die ich ebenso angewiesen bin. Ich habe auf diesen Wegen viele Informationen bekommen, die mich inspirieren, die mich in die Lage versetzen, Dinge auch aus anderen Perspektiven zu sehen. So macht es jedenfalls Spaß, Bürgermeister hier in Nienhagen sein zu dürfen.


Wathlinger Bote

–5–

2. Juni 2012/23

Veranstaltungskalender für Juni 2012 Adelheidsdorf

Nienhagen

Di. 05.06. 15 Uhr Kaffeenachmittag mit Bingo und Skat, SoVD Großmoor Fr. 08.06. Schützenfest für alle Bürger – Festball ab 20.30 Uhr im Hagensaal mit DJ Ingo. Dazu laden wir alle Bürger herzlich ein! Eintritt frei !!! Schützenverein Nienhagen e.V. von 1911 Sa. 08.06. Schützenfest in Nienhagen, Schützenverein Großmoor Sa. 09.06. 15 Uhr Treffen bei Brunhilde, Blumensträuße/Gestecke binden, Landfrauen Großmoor 15.–17.06. Schützenfest in Wathlingen, Schützenverein Großmoor Sa. 16.06. 23. Boßelturnier (Großmoor, Ochsenhütte, Bauer Burgdorf) Beginn ca.13 Uhr, Ende ca. 18 Uhr, anschließend Abendveranstaltung-!-SV Großmoor-Tanzsparte So. 17.06. 10 – 17 Uhr, Tag des offenen Hofes bei Familie Rahlfs, Hannoversche Straße 158 und auf der Biogasanlage zwischen IAC und der Grundschule – Familie Rahlfs und Aller Energie GmbH 22. – 24.06. Schützenfest in Westercelle, Schützenverein Großmoor

Jeden Mi. 13 – 18 Uhr, Papiersammlung des DRK in Nhg. auf dem Parkplatz Edeka neukauf Jeden Mi. Heimatmuseum Nhg, von 15 – 18 Uhr geöffnet. Jeden 1. Donnerstag im Monat um 14.30 Uhr Klönnachmittag im Jägerhof Nienhagen, VdK Ortsverband Nienhagen-Wathlingen

So. 03.06. ab 9.30 Uhr, Versammlung des KZV F335 Nienhagen in der Alten Schule, Dorfstraße 26, 29336 Nienhagen, Rassekaninchenzuchtverein F335 Nienhagen Do. 07.06. 14 Uhr, Radfahrt - mit Thermoskanne - ab Schafstallweg 5, Nienhagen. Teilnahme immer auf eigenes Risiko. Tel. 05085-364. Sa. 09.06. 11 Uhr: Spargel-Radfahrt, Herz.-Agnes-Platz, Nienhagen. FK der Freundschaft SG-Nhg. Anmeldung: Tel. 05085-364 Sa. 09.06. 12 Uhr (Auto-Nachkommer): Wienhausen, Mühlenwehr: Führung + Spargelessen. Anmeldung: Tel. 05085364 FK der Freundschaft SG-Nhg. Di. 12.06. Klönen in der Alten Schule, Dorfstr. 26, ab 19 Uhr - Heimatverein Nienhagen

baumgartner ELEKTRO-INSTALLATIONEN Alt u. Neubauinstallationen Kundendienst -----------------Klosterhof 26 29336 Nienhagen

ISDN-Telefonanlagen

PC-Datennetze Antennenanlagen --------------------Tel. 0 51 44 - 9 30 73 Fax 0 51 44 - 9 30 74

Fr. 15.06. 19 Uhr: Monats-Stammtisch im Jägerhof, Dorfstraße 34, Nienhagen. Förderkreis der Freundschaft Seneley Green - Nienhagen. Tel. 05144-2448 Di. 26.06. Plattdeutscher Nachmittag in der Alten Schule, Dorfstr. 26., ab 16 Uhr - Heimatverein Nienhagen

Wathlingen Altpapiersammlung jeden Samstag von 8.30 – 13.00 Uhr im Finkenweg Wathlingen. Das Altpapier sollte handlich gebündelt sein. „DRK Ov. der SG Wathlingen e.V.“ Sa. 02.06. 15:30 Uhr bis 18 Uhr, Königschießen, Uniform, ab 18:00 Uhr Stechen, "Freischütz" e.V. Wathlingen von 1922 Mo. 04.06. ab 20 Uhr, Klönabend der Damen, "Freischütz" e.V. Wathlingen von 1922 So. 10.06. 10.30 Uhr, Gartenbrunch, Kleingärtner-Verein Wathlingen e.V. Do. 14.06. 15 Uhr, „Gartengestaltung im Sommer“, Informationen, Anregung und Tipps von Frau Dann, Treffpunkt: Gärtnerei Dann, Seniorenarbeit Gemeinde Wathlingen Fr. 15.06. Schützenfest, Kommers mit Ehrung des Bürgerkönigs ab 19 Uhr, "Freischütz" e.V. Wathlingen von 1922 Sa. 16.06. Schützenfest, Königsfrühstück, Beginn 11:30 Uhr, Umzug zu den neuen Majestäten 14 Uhr, Festball 20 Uhr, "Freischütz" e.V. Wathlingen von 1922 So. 17.06. Schützenfest, Gottesdienst im Schützenheim 10 Uhr, Festessen

Am kommenden Sonnabend (02. Juni 2012) kann es sein, das an ihrer Haustür junge Mitglieder der DLRG Wathlingen-Nienhagen klingeln und Sie um eine Spende für ihre gemeinnützige Arbeit bitten. Mit den gesammelten Geldern an diesem Tage wollen wir unsere Jugendarbeit fördern, Geräte für die Schwimmausbildung beschaffen und ein neues Zelt für den Sanitätsdienst finanzieren. ihres Mannes dessen Schirmfabrik übernimmt. Die Mitglieder der DLRG erkennen Sie an der Neben den geschäftlichen Erfolgen gesellen speziellen DLRG-Kleidung, die Ihnen auf Nachsich weitere in Liebesdingen. So entdeckt sie Verein zur Förderung im Gewerkschafter Maurice (Gérard DeSozialpädagogischer Arbeit e.V. pardieu) eine verflossene Liebe. Der Einlass beginnt bereits um 14.30 Uhr. Kaffe& Kuchen sowie das Kombi-Ticket der CeBus gehören – Samstag, 2. Juni 2012 wie gewohnt – zum Rahmenprogramm.

Garagenflohmarkt 12.00 bis 18.00 Uhr Am Bohlkamp 64 29339 Wathlingen

ÄNDERUNGEN VORBEHALTEN

4.

99

5.

Frische Schweine-

filetköpfe

1 kg

7.99

frage auch die Erreichbarkeit der Vorsitzenden nennen können. So können Sie sicher sein, dass IHRE Spende auch direkt der DLRG Wathlingen-Nienhagen zukommt und zweckgebunden verwendet wird. Unsere Sammler sind zudem natürlich ausschließlich ehrenamtlich tätig. Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie mit einem kleinen Beitrag die Ziele unserer Arbeit unterstützen. Walter Trümper, Geschäftsführer und Regina Elvers, 2.Vorsitzende

FlotART 2012

Stammtisch Ich möchte noch an den letzten Stammtisch vor der FlotART 2012 am 04.Juni um 20:00 Uhr im Landhaus Bröckel erinnern! Dann geht´s in die Sommerpause und wir treffen uns erst wieder im September. Schöne Grüße von der Planungsfront aus Bröckel Torsten Laskowski, Stellv.Vors.FlotART e.V.

mit grünen Spargelspitzen, 100 g

99

Grillkoteletts mit Filet – gewürzt, 1 kg

Eicklingen So. 24.06. Sommerfest am Dorfbrunnen, Dorfbrunnen, Eicklingen 4. Sommerfest des Heimatvereines REIT FAHRVEREIN Eicklingen

Spargelschinken

Frische Schweine1 kg

Flotwedel 9./10.06. Ein Fest für Kunst und Design in Flotwedel

Haustürsammlung der DLRG

Wir freuen uns auf Sie!

koteletts

Uetze So. 2.06. 10-17 Uhr Historischer Dorfmarkt Alten Celle auf dem Klint/Kalandstr., Altencelle

Wir sammeln Spenden für unser Kinder-Jugend - und Ausbildungsarbeit und dem Rettungsdienst

„Das Schmuckstück“ ziert Celler Seniorenkino CELLE. – „Das Schmuckstück“, eine französische Komödie aus dem Jahr 2010, ziert die nächste Vorstellung des Celler Seniorenkinos. Dazu öffnet sich am Dienstag, 5. Juni, um 15.30 Uhr der Vorhang in der Alten Exerzierhalle am Neuen Rathaus. Erzählt wird die Geschichte der Suzanne Pujol (Catherine Deneuve), die nach dem Herztod

11:30 Uhr, Großer Festumzug 14 Uhr, Festball 20 Uhr, "Freischütz" e.V. Wathlingen von 1922 Do. 21.06. 15.30 Uhr Plattdeutsche Nachmittage in Santelmanns Hof, Wathlinger Heimatverein Fr. 22.06. 20 bis 22 Uhr, Übungsschießen mit Abschlussgrillen, "Freischütz" e.V. Wathlingen von 1922 Sommerpause vom 29.06. bis 20.07.2012 So. 24.06. 10.00 Uhr, Tag der offenen Tür, Kleingärtner-Verein Wathlingen e.V. Do. 28.06. 10-12 Uhr, Seniorensprechstunden im Rathaus, Raum 2. Hier finden Sie ein offenes Ohr, nicht nur für Ihre Wünsche und Anregungen, sondern auch bei Sorgen und Nöten, Seniorenarbeit Gemeinde Wathlingen

braten

Grillrippe

Truthahnsalami

versch. gewürzt , 1 kg €

4.99

– natur – 100 g

1.79

Span. Serrano

Frischer Rippen-

Wir bieten Ihnen täglich frische Qualität, Flexibilität und freundliche Beratung

1 kg

99

3.

2.19

Schinken 100 g

2.29

1.49

Pfeifer’s grobe

Leberwurst 100 g

Öffnungszeiten: Mo. – Fr. 7.00 – 19.00 Uhr · Samstag 7.00 – 16.00 Uhr Fleischerei Brauner & Gerlach GmbH · Bahnhofstr. 9 · Nienhagen · Angebote vom

04.06. – 09.06.2012 · Tel. 05144-93775


Wathlinger Bote

–6–

Sprechtage der Versichertenberater Versichertenältester der Deutschen Rentenversicherung Knappschaft, Bahn und Seekasse Kostenlose Beratung und Hilfe in Rentenangelegenheiten der knappschaftlichen Rentenversicherung, der allgemeinen Rentenversicherung, sowie in Fragen der knappschaftlichen Kranken- und Pflegeversicherung. Ihr Ansprechpartner: Olaf Heinicke, Webersfeld 5, 29358 Eicklingen, Tel.: 05144 / 3225. Termine jederzeit nach Absprache. Bei Verhinderung wegen Alter oder Krankheit auch Hausbesuch.

Sprechstunden jeden Mittwoch in der Zeit von 15.00 – 17.00 Uhr.

Sprechtage des Versichertenberaters im Rathaus Nienhagen im Monat Mai 2012 Herr Werner Bursch steht für Fragen und für das Aufnehmen von Anträgen in Angelegenheiten der Deutschen Rentenversicherung am: Donnerstag, den 07. Juni 2012, Donnerstag, den 14. Juni 2012, Donnerstag, den 21. Juni 2012 - jeweils ab 14.00 Uhr im Rathaus Nienhagen, Zimmer 22, zur Verfügung. Telefonische Anmeldung ist erbeten unter der Telefonnummer 49167 Frau Krebs, Rathaus Wathlingen- oder 49152 Frau Pohl (Rathaus Nienhagen).

Das Ehepaar Fritz Ulbricht und Luise geb. Ahrens feierte am 29. Mai 2012 das seltene Fest der

Diamantenen Hochzeit. Der Wathlinger Bote gratuliert ganz herzlich und wünscht dem Ehepaar Ulbricht noch recht viele gemeinsame Jahre.

Wir heiraten! Bianca Nebig & Uwe Papenburg mit Gina-Marie

Am Fleitgraben 9 • 29336 Nienhagen Die standesamtliche Trauung findet am 8. Juni 2012 um 11 Uhr im Standesamt Nienhagen statt.

2. Juni 2012/23

Geburtstage vom 4. Juni bis 10. Juni 2012 Wir gratulieren: Adelheidsdorf Hildegard Ahrens, Hauptstraße 49 Ilse-Marie Knoop, Kükenkamp 1 Helmut Pingel, Hauptstraße 63 Edeltraud Blazy, Theaterstraße 53 Helga Köhler, Hauptstraße 70

geb. am 04.06.1922 geb. am 06.06.1942 geb. am 07.06.1938 geb. am 07.06.1940 geb. am 08.06.1935

90. Geburtstag 70. Geburtstag 74. Geburtstag 72. Geburtstag 77. Geburtstag

Nienhagen Antoinette Böse, Privatweg 4 Heinz Lehmann, Burwinkel 20 Irmgard Dörner, Am Hachehof 16 Ernst Ehresmann, Klosterhof 20 Harry Lemke, Burwinkel 9 Valeria Trippel, Schafstallweg 24 Ruth Alisch, Papenhorster Straße 63 Gertrud Gebert, Bennebosteler Weg 1 Heinz Könecke, Kiefernweg 15 Karl Truffel, Herzogin-Agnes-Platz 4 Elke Weylandt, Amselstieg 21 Wolfgang Brückner, Meisenring 4 Brigitte Erben, Am Fleitgraben 49 Alfred Glaudien, Am Fleitgraben 15 Marlis Müller, Ohlen Fladen 1C Elfriede Böse, Dorfstraße 78 Halina Maria Hering, Bennebosteler Weg 1 Günter Rößler, Sandförth 17 Ute Küster, Rüterhege 14A Vera Reimchen, Sandförth 67 Helmut Wempe, Kantinenweg 8

geb. am 04.06.1913 geb. am 04.06.1922 geb. am 05.06.1934 geb. am 06.06.1925 geb. am 06.06.1929 geb. am 06.06.1937 geb. am 06.06.1933 geb. am 07.06.1933 geb. am 07.06.1941 geb. am 07.06.1927 geb. am 07.06.1940 geb. am 08.06.1929 geb. am 08.06.1942 geb. am 08.06.1937 geb. am 08.06.1933 geb. am 09.06.1935 geb. am 09.06.1939 geb. am 09.06.1939 geb. am 10.06.1941 geb. am 10.06.1938 geb. am 10.06.1942

99. Geburtstag 90. Geburtstag 78. Geburtstag 87. Geburtstag 83. Geburtstag 75. Geburtstag 79. Geburtstag 79. Geburtstag 71. Geburtstag 85. Geburtstag 72. Geburtstag 83. Geburtstag 70. Geburtstag 75. Geburtstag 79. Geburtstag 77. Geburtstag 73. Geburtstag 73. Geburtstag 71. Geburtstag 74. Geburtstag 70. Geburtstag

Wathlingen Hedwig Erdt, Krümmelweg 9 Gazal Ilkme, Sachsenring 16 Heinz Amelung, Riedelstraße 40 Helmut Amelung, Riedelstraße 6 Renate Blieffert, Martin-Luther-Straße 14 Horst Hage, Zum Bröhn 16 Rolf Heimers, Fliederwinkel 3 Hildegard Schwan, An der Worth 8 Paulina Gießinger, Finkenweg 3 Christa Sarna, Knappenstraße 23 Udo Schmidt, Richard-Wagner-Straße 1 Helene Beutler, Pommernweg 3

geb. am 04.06.1934 geb. am 05.06.1938 geb. am 06.06.1938 geb. am 06.06.1938 geb. am 06.06.1936 geb. am 06.06.1935 geb. am 06.06.1941 geb. am 08.06.1922 geb. am 09.06.1932 geb. am 09.06.1937 geb. am 09.06.1941 geb. am 10.06.1928

78. Geburtstag 74. Geburtstag 74. Geburtstag 74. Geburtstag 76. Geburtstag 77. Geburtstag 71. Geburtstag 90. Geburtstag 80. Geburtstag 75. Geburtstag 71. Geburtstag 84. Geburtstag

AUSTHERAPIERT WENN DIE SCHULMEDIZIN VERSAGT

k... n a D n e h c i l z r e H

...für die vielen Blumen, Glückwünsche, Überraschungen und Geschenke zu meinem

85. Geburtstag. Ich habe mich sehr darüber gefreut.

Klärchen Scheferling Nienhorst, im Mai 2012

wie z. B. die BioresonanztheraDie Freie Akademie in Nienhapie wenden. Viele der Teilnehgen stellte als Gemeinnütziger mer konnten genau diese SituVerein u. a. für die Ausbildung ation bestätigen und sprachen von Psychotherapeuten zustänvon dem „schulmedizinischen dig, der ganzheitlich tätigen Karussell“, in dem sie saßen Zahnarztpraxis Petra Raphelt und immer schneller drehte, bis seine Räumlichkeiten für den sie rausflogen und sich nach alWorkshop BIORESONANZ zur ternativen Heilmethoden umseVerfügung. hen mussten. Uwe Specht stellte den interesHerr Überheim, der seit 26 Jahsierten Zuhörern fachkompetent ren im Gesundheitswesen tätig die Möglichkeiten der Bioresonanztherapie vor. Das breite An- Uwe Specht, Zahnarztpraxis ist und als 2. Vorsitzender des wendungsspektrum und die Raphelt in Nienhagen, erläu- IFKTP das Seminar moderierte, hohe Erfolgsquote bei den Pati- tert die Wirkungsweise der stellte fest, dass die Krankenkassen die Leistungserstattung enten, die insbesondere durch Bioresonanztherapie auf das notwendigste beeine Teilnehmerin, die selbst die Bioresonanz in Celle fachkundig anwendet, schränken sollten, damit das Geld in den Tabestätigt werden konnte, lies breiten Raum für schen der Versicherten, bleibt. So kann jeder aktiver, innovativer und mündiger mit seiner eine erkenntnisreiche Diskussion. Wurde die Bioresonanz bis in die 90’er Jahre Gesundheit umgehen. Am Schluss des Abends von den Krankenkassen bezahlt, ist die Bezu- waren sich allen Teilnehmer einig, dass es viel schussung bis heute gestrichen. Fatal ist, dass mehr solcher aufklärenden Veranstaltungen sich aufgrund dieser Situation viele Patienten, geben muss, um die optimale medizinische die als schulmedizinisch austherapiert gelten Behandlung außerhalb der Schulmedizin für und immer noch leiden, erst dann an alterna- sich finden zu können. Der nächste Workshop tiv medizinische Behandlungsmöglichkeiten, ist nach den Sommerferien 2012 geplant.


Unser Großmoor und Adelheidsdorf... Hausgeräteservice Angebote 30.05. – 09.06.2012

Andreas Mikula

Leckeres zur Grillsaison

Adelheidsdorf Tel. 0 51 41 / 887 98 77

Auto

Reparatur aller Haushaltsgeräte – alle Marken

Wir können Ihr nicht reparieren... ... aber verschönern.

z.B. Geschirrspüler, Trockner, Herde, Kochfelder, Waschmaschinen, Kühl- und Gefriergeräte usw.

Vereinbaren Sie jetzt einen Termin mit uns für Ihre individuelle Autobeschriftung.

Bratwurst 75 86 100 g statt € 0, ..... nur € 0, Chili- oder BärlauchBratwurst 79 89 100 g statt € 0, nur ... .. € 0, Schinkenkrakauer 95 07 100 g statt € 1, ..... nur € 0, Käsegriller 99 09 100 g statt € 1, ..... nur € 0, Bei uns erhalten Sie

Gelbe Säcke

Moor Verlag · Gartenstraße 11 29352 Adelheidsdorf Telefon (0 50 85) 74 27

Frische Brötchen

www.moorverlag.de

www.landschlachterei-buchholz.de

Mi. – Fr. 8 – 12 u. 15 – 18 Uhr · Sa. 8 – 12 Uhr Tel. 0 50 85 / 74 96 · 29352 Großmoor · Theaterstr. 52

%-+=§

„Utermark’s Mangelstübchen“

Silke Reinhardt

Lindenring 18 · Adelheidsdorf

Die Steuerberaterin Ihres Vertrauens in Großmoor und der Samtgemeinde Wathlingen.

Öffnungszeiten: Di., Mi. u. Do. von 8.00 bis 18.00 Uhr

Hauptstraße 140 · 29352 Adelheidsdorf OT Großmoor

 0 50 85-13 43 und 01 62-935 19 10 Email: SteuerReinhardt@aol.com

ABS

Kosmetik-Atelier

Belle Visage

Abbruchmanagement Baubetreuung und Sanierung Karl-Fritz Burchard Hauptstraße141 29352 Adelheidsdorf Tel. 01 76- 39 23 02 90 eMail: kfburchard@web.de

• KosmetikBehandlung • med. Fußpflege • Maniküre • Permanent-Make up • u.v.m. Britta Meinke Jägerheide 35 · Großmoor Tel. 0 50 85-98 16 98 Mo. – Fr. 9.00 – 18.00 Uhr Termine nach Vereinbarung

Behandlung • Beratung • Verkauf

Volker Voges

• Heizung – Sanitär

Treppen- u. Massivholzbau Meisterbetrieb

• Wartung Öl u. Gas • Badsanierung • Wärmepumpen • Pelletsheizung Heizung · Sanitär · Wartungsdienst Heizungs- u. Lüftungsbaumeister

• Solaranlagen

Amselweg 13 Tel. 05085/6188 www.franz-meyer-heizung.de 29352 Adelheidsdorf Fax 05085/981957 fr.meyer@t-online.de

N N N N N N

Holztreppen eingestemmt und aufgesattelt Wendel-, Raumspar- und Podesttreppen Holzstufen auf Beton- und Stahltreppen Geländer und Geländerteile Entwurf, Fertigung und Montage und vieles mehr...

Kurfürstendamm 1 · 29352 Großmoor

Tel. 0 50 85 / 67 89 www.treppenidee.de



05141 83137


Wathlinger Bote

–8–

Kommissions-Besuch! Der Arbeitskreis „Adelheidsdorf hat Zukunft“ erlebt eine intensive arbeitsreiche Zeit. Nachdem wir die Aufnahme in das Dor ferneuerungs-Programm erreicht und gefeiert haben, erwar ten wir am 5. Juni von 14.30 bis 16.00 Uhr die Bewertungskommission zum 24. Landeswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft". Während einer Busrundfahrt durch unsere Ortsteile und das weite Grün wollen wir zeigen, wie gut es sich hier leben lässt und warum wir der Meinung sind, dass unser Dorf Zukunft hat. Wie die Route verläuft erfahren Sie weiter unten. Mit zwei kleinen Feuerwehrbussen fuhren schon einmal eine Generalprobe, auf die lebhafte Diskussionen erfolgten und wieder neue Ideen entstanden. Auch eine Radtour durch unsere Ortsteile unter der sachkundigen Leitung des Landschaftsarchitekten Andreas Ackermann, Hannover, unternahmen wir und sahen einiges mit neuen Augen. Wir erhielten Anregungen zur Gestaltung unserer Dorfeingänge und Straßen durch einheimische Baumarten. Unser Blick wurde auf vieles gelenkt, was wir gar nicht mehr bemerken, weil wir es so kennen. Es war schön, durch unser Dorf zu radeln und zu sehen, wie vielerorts in den Gärten und an den Häusern ideenreich gestaltet wird. Besonders erfreut hat uns, so viele Menschen in der Landschaft anzutreffen: Hundebesitzer, Reiter, Eltern mit ihren Kindern auf dem Fahrrad. Unser Dorf lebt.

Im Anschluß daran überprüften wir noch einmal unser Kommissions-Programm. Dabei wurden wir wieder professionell unterstützt von Herrn Kleine-Limburg (mensch&region, Hannover). Nach einem nochmaligen Treffen und der zweiten Generalprobe fühlen wir uns dann gut vorbereitet. Sie spüren sicher, wie engagiert alle bei der Arbeit im Arbeitskreis sind. Aber ohne Ihre Unterstützung und Zustimmung werden wir nicht weiterkommen. Wir möchten ja überzeugend darstellen, dass wir Zukunft haben! In Kürze werden wir Ihnen einen Fragebogen vorstellen, mit dem wir Ihre Meinung und Wünsche erkunden möchten. Sprechen Sie uns an! Unsere Namen und Anschriften finden Sie im Schaukasten am Dorfgemeinschaftshaus. Schön wäre, wenn Sie am 5. Juni „zufällig“ zwischen 14.30 und 16.00 Uhr im Garten, Haus etwas zu tun haben oder einen Spaziergang machen, damit unsser Dorf auch an diesem für uns alle wichtigen Tag lebt und Zukunft hat! Arbeitskreis Adelheidsdorf hat Zukunft, Ursula Kraus

Alle Zeiten sind Planzeiten, mit bis zu ± 10 min ist wohl zu rechnen ;-) Zeit 14:30 – 14:50 14:50 – 14:58 14:58 – 15:05 15:05 – 15:10 15:10 – 15:20 15:20 – 15:25 15:25 – 15:30 15:30 – 15:31 15:31 – 15:51 15:51 – 16:00

2. Juni 2012/23

Der Waldkindergarten zu Besuch bei den Hühnern Am 23. Mai war es soweit. Frau Frederike Schultz vom Kudammhof in Großmoor hatte den Waldkindergarten Nienhagen zu sich auf den Bauernhof eingeladen, um den Kindern zu zeigen,wie Biobetriebe arbeiten. Bei schönstem Sommerwetter trafen sich die Kinder mit ihren Erziehern und drei Bauernhof interessierten Müttern am Kudammhof, wo sie von Frau Schultz sehr freundlich empfangen wurden. Dann ging es auch gleich los zum ersten Hühnerstall, wo die Kinder beim Eiereinsammeln helfen durften.Jedes Kind war mal an der Reihe, die noch warmen, frischgelegten Eier in die Kartons zu verteilen.Dabei lernten die Kinder, dass es Eier in vielen verschiedenen Größen gibt, von ganz groß bis klitzeklein. Frau Schultz nahm dann auch ein Huhn aus dem Stall, setzte es sich auf den Schoß und erklärte den Kindern wie die einzelnen Körperteile beim Huhn benannt werden und warum die Hühner am Hinterteil ganz weiche, flauschige Federn besitzen - zum Brüten.Natürlich wurde das Huhn von den Kindern für seine Geduld mit vielen Streicheleinheiten belohnt. Danach ging es hinaus auf die Wiese wo schon drei Eimer mit Weizen bereit standen, den die Kinder an die Hühner verfüttern durften.Die Hühner kamen ganz schnell angelaufen, um etwas von dem Futter abzubekommen und die Kinder achteten darauf, dass auch jedes Huhn seine gerechte Portion abbekam. Dann hatte Frau Schultz noch eine Überra-

Kommissionstour am 5. Juni 2012 Grundschule Adelheidsdorf Auf der Waldstr. zwischen Triftstr. und Hauptstr. Auf der Hauptstr. zwischen Waldstr. und Kiebitzkamp Auf dem Weg Kiebitzkamp - Hof Burgtorf - Versuchsfeld - Dasselsbruch Dasselsbruch vor dem Gutshaus Auf dem Weg Zwillingsstr. - Kurfürstendamm zum Torfstich Am Torfstich Auf dem Weg zum Dorfgemeinschaftshaus Großmoor Am Dorfgemeinschaftshaus / Kindergarten Auf dem Weg Hauptstr. - Jägerheide - Auestr. - Alte B3 - Grundschule Adelheidsdorf

Nominierungsveranstaltung des CDU-Kreisverbandes zur Wahl des Nds. Landtages im Januar 2013 Am 6.6.2012 um 19 Uhr wird der CDU-Kreisverband Celle in der Congress Union Celle die Nominierungsveranstaltung für die Landtagskandidaten durchführen. In einer Mitgliedervollversammlung werden an diesem Abend die beiden Kandidaten für den Wahlkreis Celle und den Wahl- Hartmut Ostermann, Ernst-Ingolf Angermann, Thomas Adasch, MdL, kreis Bergen in geheimer Bewerber für den Bewerber für den Wahl- Bewerber für den Abstimmung durch die Par- Wahlkreis 45 Bergen kreis 45 Bergen Wahlkreis 46 Celle teimitglieder nominiert. Für den Wahlbereich Celle steht Thomas Adasch, Dozent an der Polizeiakademie, zur Verfügung. Mitglied des Niedersächsischen Landtages seit Alle drei Bewerber sind Mitglieder des Celler 2008, zur Wahl. Mit Thomas Adasch (47) tritt Kreistages und kommunalpolitisch in ihren Gedie Partei mit einem Bewerber an, der sich in meinden aktiv. An diesem Abend werden sich den letzten Jahren durch seinen stetigen Ein- die Bewerber den CDU-Mitgliedern persönlich satz für den Wahlkreis sehr erfolgreich einge- vorstellen. Musikalisch umrahmt wird die Versetzt hat. Für den Wahlkreis Bergen stehen anstaltung durch das Jugendorchester des Ernst-Ingolf Angermann (51), Landwirt aus Christlichen Jugenddorfes Celle (CJD). Langlingen, sowie Hartmut Ostermann (57),

Redaktionsschluss! Dienstag, der 5. Juni 2012 bis 16.00 Uhr im Rathaus Wathlingen, im Bürgerbüro, Am Schmiedeberg 1, 29339 Wathlingen,

oder bis Mittwoch, 6. Juni bis 12.00 Uhr direkt beim Großmoorer Verlag, 29352 Großmoor, Gartenstraße 11, Tel. 05085/7427-29 · Fax 7499 · E-Mail: Moorverlag@t-online.de

schung für die Kinder.Sie nahm zwei Küken aus dem Kükenstall, die die Kinder mit ganz viel Vorsicht halten und streicheln durften. Auch der hofeigene Hase sowie die zwei Dartmoorponys wurden bestaunt, gefüttert und gestreichelt.Zum Abschluss durften die Kinder im Garten von Familie Schultz Frühstücken und Spielen. Es war ein wunderschöner Vormittag auf dem Kudammhof, unser großer Dank geht an Frau Schultz, die sich so viel Zeit für unsere Kinder genommen hat.Ein Dank auch an alle Hühner, Hasen, Hunde und Pferde, die sich so bereitwillig und zutraulich von den Kindern haben streicheln, füttern und bestaunen lassen. Wer Interesse am Waldkindergarten hat, kann uns gerne nach telefonischer Rücksprache ( Waldhandy 0162-3803487 oder bei Fam. March 05144-5600340 ) im Wald besuchen kommen. Sie finden uns auch im Internet unter: w w w. t r o l l g a r t e n nienhagen.de. Für das kommende Kindergartenjahr sind noch Plätze frei!!!! Dieses Jahr ist es zu ersten mal möglich das auch Kinder aus den Gemeinden Adelheidsdorf und Wathlingen angemeldet werden können!!!

CeBus Am 04. Juni tritt für den öffentlichen Personennahverkehr für den Stadtund Regionalverkehr in der Region Celle ein neuer Busfahrplan in Kraft. Zum 01.Juni werden die Fahrpreise den gestiegenen Kosten angepasst. Sie erhöhen sich zwischen drei und fünf Prozent. Die Celler Karte (Abo) und Seniorenkarte (Abo) sind davon nicht betroffen. Der neue Fahrplan wurde aufgrund der Auswertung der Tarifeinnahmen und der Fahrgastnachfrage entwickelt; es bestätigte sich eine sehr geringe Nachfrage. Linienführung und Taktfrequenz wurden darauf neu ausgerichtet. Einzelheiten gibt es unter www.cebus-celle.de. Die Integration von Stadt und Regionalverkehr sowie das System der Schülerbeförderung

bleiben erhalten, gleichzeitig konnte durch die Überarbeitung eine Verbesserung verschiedener Verbindungen zum metronom nach/aus Hannover hergestellt werden. An der flächendeckenden Erschließung der Ortsteile ändert sich nichts, obwohl aufgrund fehlender Nachfrage verschiedene Haltestellen nicht mehr bedient werden. Insgesamt wurden 15 Haltestellen neu eingerichtet. Die Preisangleichung wurde insbesondere aufgrund gestiegener Kosten erforderlich. „Obwohl die CeBus-Fahrzeuge treibstoffsparend und damit umweltschonend betrieben werden, lassen sich die stetig steigenden Dieselkosten nicht mehr auffangen“, begründete CeBus-Geschäftsführer Stefan Koschick die steigenden Fahrpreise.

Praktikumsausstellung am 06.06.12 In der Zeit vom 16.04. bis 04.05.12 absolvierten die Schülerinnen und Schüler der 9. Klassen der Realschule Wathlingen ihr Betriebspraktikum. In einer Praktikumsausstellung möchten die Schülerinnen und Schüler zeigen, welche Tätigkeiten sie in ihrem Betriebspraktikum ausgeübt haben und welche Erfahrungen sie in der Berufswelt machen konnten. Diese Praktikumsergebnisse werden am Mittwoch, d. 06.06.12 in der Zeit von 17.30 Uhr bis 19.30 Uhr in der Realschule Wathlingen präsentiert. Wir laden dazu alle Eltern, interessierte Gäste, ehemalige Schüler und beteiligte Betriebe herzlich ein. (Christa Schwerthelm, Fachkonferenzleiterin Wirtschaft)


Wathlinger Bote

–9–

2. Juni 2012/23

Gottesdienste Evangelisch-Lutherische Kirchengemeinde Nienhagen Dorfstr.33, 29336 Nienhagen · Tel. 05144- Vorsitzender des Kirchenvorstandes: Patrik Pünder, Tel. 05144-92088 1398, Fax 05144-972370, E-Mail: kg.nienhagen@evlka.de Gottesdienste u. Termine: Pastoren: Rena Seffers u. Uwe Schmidt-Seffers So. 03.06. 10.00 Uhr Gottesdienst mit AbendDiakon: Sven Gutzeit Tel.: 05144-6989535 mahl im Laurentiushaus Pfarrbüro: Waltraut Conradt, Öfffnungszeiten, 11.30 Uhr Aufführung des SchöpDi. 9.00-12.00, Do. 15.00-18.00 Uhr fungsmusicals in der Kirche

Evang.-Luth. Martinsgemeinde Großmoor Pastorin: Ulrike Hebenbrock-Galisch, Finken- Gottesdienste u. Termine: weg 1, Grm., Tel. 0 50 85 / 596, Fax 95 58 73 So. 03.06. Trinitatis E-Mail: kg.grossmoor@evlka.de 10:00 Uhr Gottesdienst im Anschluss: Vorsitzender Kirchenvorstand: Wilfried Gemeindeversammlung Ahd. Burghard, Tel. 0 50 85 / 79 04 So. 10.06. 1.So.n.Trinitatis Pfarrbüro: C. Timmermann, Di. 16 – 18 Uhr, 10:00 Uhr Gottesdienst, Fr. 9 – 11 Uhr, Tel.: 0 50 85 - 5 96 Einführung des neuen Küsterin der Martinskirche: C. Timmermann, Tel. 0 50 85 / 6789 Kirchenvorstands Grm.

Kath. Kirchengemeinde St. Barbara zu Wathlingen und St. Marien zu Nienhagen Pfarrer und Dechant Pater Andreas Tenerowicz, Kanonenstr. 1, 29221 Celle, Tel: 051419744817; Pfarramt St. Ludwig, Kanonenstr. 1, 29221 Celle, Telefon 05141-9744813, Fax: 05141-9744813, Mail: Maria Rövenich-Werker: pfarrbuero@st-ludwig-celle.de oder Angela Wehrmaker: pfarrbuero@dekanat-celle.de oder Sonja Ueberschär: pfarrbuero@st-ludwigcelle.de; Küsterin der Kirche Wathlingen: Monika Tappe, Telefon:05144-3255 Örtliche Ansprechpartnerin für Wathlingen: n.b. Gottesdienste u. Termine: Die Kirche in Wathlingen ist donnerstags von 9.00 Uhr bis 19.00 Uhr, und die Kirche Nienhagen freitags von 8.30 Uhr bis 11.00 Uhr zur Anbetung und zum stillen Gebet geöffnet. Sa. 02.06. 18.00 Uhr Vorabendmesse in Nienhagen So. 03.06. Dreifaltigkeitssonntag Hochfest 11.00 Uhr Heilige Messe in Wathlingen Di. 05.06. 19.30 Uhr Chorprobe des kath. Kirchenchores St. Marien in Nienhagen Do. 07.06. Fronleichnam 18.00 Uhr Heilige Messe mit Aussetzung und Anbetung in Wathlingen Fr. 08.06. 9.00 Uhr Heilige Messe mit anschl. Frühstück in Nienhagen Sa. 09.06. 9.00 Uhr Kolpingausflug nach Hildesheim 18.00 Uhr Vorabendmesse in Nienhagen So. 10.06. 10. Sonntag im Jahreskreis 11.00 Uhr Heilige Messe in Wathlingen

Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Marien Wathlingen Pastor: Stefan Thäsler, Kirchstraße 1, Wathlingen, Tel. 0 51 44 / 82 07. Pfarrbüro: Jasmin Reuscher, Kirchstr. 1, Tel. 0 51 44 / 82 07. Di. 11.00 – 12.00, Do. 11.00 – 12.00 Uhr, und 18.00 – 19.00 Uhr Mail: kg.wathlingen@evlka.de - besuchen Sie uns auch im Internet: www.kirchenfenster-wathlingen.de Gottesdienste u. Termine: So. 03.06. 10.00 Uhr Trinitatis, Gottesdienst mit Verabschiedung und neuer Einführung im Kirchenvorstand. Pastor Thäsler Sa. 09.06. 15.00 Uhr Jugendgottesdienst "Respekt Alter" Teamer der ev Jugend mit Diakonin Brichta So. 10.06. 10.00 Uhr Gottesdienst mit Abendmahl, 1. Sonntag nach Trinitatis Pastor Thäsler 11.30 Uhr ggf. Taufgottesdienst Pastor Thäsler

Nachruf Am 23. Mai 2012 verstarb unser Mitglied

Hildegard Heinrich Unserer Kameradin Hildegard Heinrich danken wir für ihre 6-jährige Zugehörigkeit und Treue zu unserer Organisation. Wir werden ihr ein ehrendes Gedenken bewahren.

Großes Schöpfungsmusical in der St. Laurentius-Kirche

über 50 Jahre

Bestattungsinstitut Schiefelbein Erd-, Feuer- und Seebestattungen, Nah-, Fern- und Auslandsüberführungen, Anonyme Beisetzungen, Umbettungen, Erledigung sämtlicher Formalitäten Wir können für Sie bundesweit auf allen Friedhöfen tätig werden. Trauerbriefe und Danksagungen erstellen wir im Hause, auch an Sonn- und Feiertagen Vorsorgeverträge und kostenlose Beratung bei allen Bestattungs- und Versicherungsfragen Sterbegeldversicherungen bis zum 80. Lebensjahr ohne Gesundheitsprüfung

Auf Wunsch sofortiger Hausbesuch

Montag 7.25 Uhr Mette · Mittwoch 7.25 Uhr Mette, 12.00 Sext, 21.00 Uhr Komplet Samstag 18.00 Uhr Vesper, 21.00 Uhr Komplet

Jugendkantorei St. Laurentius Nienhagen

Sozialverband Wathlingen

Inh. S. G. Pelikan

Werktagsgottesdienste:

Die Jugendkantorei St. Laurentius Nienhagen veranstaltet ein großes Schöpfungsmusical. Die Aufführungen sind an diesem Wochenende Sonnabend und Sonntag, 2. und 3. Juni, um 17 Uhr beziehungsweise 11.30 Uhr in der St. Laurentius-Kirche in Nienhagen. Unterstützt wird die Jugendkantorei von Musikern des Regionalen Sinfonieorchesters Hannover sowie vom Schulchor der Grundschule Nienhagen. Für die Jugendkantorei ist dies ein herausragendes Konzertereignis. Auftritte bei Gottesdiensten und bei den Kinder- und Jugendchortagen hat der Chor bislang mit Bravour bewältigt, was die Sängerinnen und Sänger aber nun erwartet, stellt die bisherigen Auftritte in den Schatten. Die Karten kosten 6 Euro (Erwachsene) und 2 Euro (Kinder). mb

Die Jugendkantorei. Foto: Oliver Krause

TAG UND NACHT ERREICHBAR

 (0 51 44) 91 00 10 Dorfstraße 20 · 29336 Nienhagen

Bestattungsinstitut H. Schacht Inh. Peter Katanic

Erd-, Feuer - und Seebestattungen

29339 Wathlingen · Schneiderstraße 23 · Tel. 0 51 44 / 9 39 47 Überführung im In - und Ausland · Erledigung sämtlicher Formalitäten


Wathlinger Bote 60 Jahre Schützenverein Großmoor e.V.

– 10 –

2. Juni 2012/23

60. Geburtstag und Fahnenweihe in Großmoor „Horst der freundliche General“ regiert die Großmoorer Schützen

60 Jahre Schützenverein Großmoor e.V.

Wathlinger Bote

– 15 –

Zimmerei Graß Wir bauen

An den Röstebänken 5 29339 Wathlingen Telefon (0 51 44) 4 94 45 29 Telefax (0 51 44) 4 95 98 61 Mobil (01 73) 4 48 63 34

Anbau ... bis Zaun! von

Fragen Sie uns auch bei Kleinstaufträgen! Juniorenkönigin Julia von Loh

Wathlinger Schulsanitäter siegen beim Kreiswettbewerb des DRK

Mädchenbeste Imke von Loh Damenbeste Katja Wiegmann mit „Herr Damenbeste“ Jens Wiegmann

Großmoorer Majestäten 2012 In diesem Jahr ging es für die Großmoorer Schützen schon einen Tag früher los, da am Freitag im Festzelt die Sportlerehrung der Gemeinde vorgenommen wurde. Wie in jedem Jahr schmückte die Jugend wieder die Festwagen und das Zelt mit Birkengrün. Danach wurden, bei ausgelassener Laune, die Girlanden der Majestäten gebunden. Durch die zweifache Doppelbelegung der Königshäuser waren es in diesem Jahr dann gleich zwei Girlanden weniger. Wie jedes Jahr starteten am Pfingstsamstag die Eiersammler um 6.00 Uhr ihre Tour durchs Dorf. Sie wurden vom Spielmannszug Nienhagen musikalisch unterstützt, so dass die veilen fleißigen Jugendlichen bei strahlend blauem Himmel viel Spass hatte. Der 1. Vorsitzende Franz Meyer begrüßte die den Spielmannzug Nienhagen und den Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Adelheidsdorf und natürlich auch unsere Schützenschwestern, Schützenbrüder und eine großen Menge von Jugendlichen

zum alljährlichen Schützenumzug pünktlich um 12.00 Uhr und ließ den kompletten Umzug sogleich auf die Treckerwagen aufsitzen. Das erste Ziel war der Kurfürstendamm zu den Schwestern von Loh. Imke hatte sich in diesem Jahr die Vizekönig Heinrich Meyer Würde der Mädchenbesten mit einem 0,8er Teiler erschossen. Bestes Mädchen wurde Alina Zollo mit einem 45,9er Teiler. Die Schützen blieben danach aber gleich weiter stehen, weil auch Julia von Loh - als Juniorenkönigin - noch „eingesammelt“ werden musste. Sie hat ihre Konkurrenten mit einem 14,5er Teiler hinter sich gelassen. Weiter ging es danach mit den Treckern zum diesjährigen Vicekönig Heinrich Meyer (14,4er Teiler), der sich - als auswärtiger Schütze auf dem elterlichen Hof hat abho- Jugendkönig Felix Löcker len lassen. Nach dem Anbringen

Lichtpunktkönig John Kreye der Vicekönigsscheibe lud der Vicekönig zu einem kleinen Umtrunk ein, der bei den Temperaturen gerne angenommen wurde. Doch schon bald musste die Schützengesellschaft weiter ziehen, denn auch der Jugendkönig war tete schon aufgeregt auf das Eintreffen der Schützengesellschaft. So betrat der ganze Umzug schon

Eiersammlerkönigin 2011 Maike Seidel Wanderpokal für Otto Klanz

v.l. Edmund Hoffmann stellv. Kreisvorsitzender KSV, Dietmar Seidel, Daniela Bierschwale, Horst Hinrichs, Margrit Gerloff, Gerhard Herrmann, Franz Meyer, Wolfgang Bierschwale

v.l. Wolfgang Bierschwale 2. Vors., Edith Grube, Ilse Bierschwale, Ute bald die Konitzerstraße, Meyer, Franz Meyer 1. Vors. welche aus gegebenem Anlass kurzfristig in „Königsallee“ durch ein handgefertigtes Holzschild umbenannt worden war. Schließlich gab es in der Konitzer Straße in diesem Jahr gleich 3 Majestäten. Nachdem bei Felix Löcker - unserem Jugendkönig (83,7er Teiler) die Scheibe aufgehängt wurde und auch die weiteren Orden für die männliche Jugend vergeben wurde (bester Junge wurde in diesem Jahr Tim Ziemann mit einem 85,2er Teiler), wurden die Kleinsten Mitglieder des Vereins unruhig. Jetzt ging es an die VerteiGründungsmitglieder v.l. Willi Klanz, Gerhard Löcker, Erwin lung der Orden für die Großmann, Herbert Grube, Horst Pfeiffer, Otto Klanz

Lichtpunktk i n d e r Volkskönigin Brigitte Becker und natürlich die Ehrung unseres Lichtpunktkönigs John Kreye, der in diesem Jahr das erste Mal am Lichtpunktkönigsschießen teilgenommen hatte. Er bekam einen Orden und eine kleine Scheibe überreicht. Danach bekamen alle anderen 24 (!!!) Lichtpunktkinder ihre Orden und posierten mit einem Lächeln für die heimische Kamera. Nun machten wir uns auf zu unserer letzten Station, gleich in der Nachbarschaft. Nur ein paar Schritte weit entfernt landete die Schützengesellschaft auf dem Hof Stolte, wo sich die Tochter des Hauses, Katja Wiegmann, (wohnhaft in Uetze) sich für die Pfingsttage mit ihrer Familie „eingenistet“ hatte. Katja hatte sich mit einem sagenhaften Teiler von 11,1 die Würde der Damenbesten erschossen, dicht gefolgt von der besten Dame - Melanie Meyer (49,1er Teiler). Die Scheibe wurde bei strahlendem Sonnenschein unter Kraftaufbringung an den Giebel des Hauses angebracht. Doch es fehlte noch jemand…. Der König (Vater der Damenbesten) Horst Stolte „der freundliche Ehrengeneral“ mit einem 10,6er Teiler gegen die jüngeren Anwärter durchgesetzt und die Königswürde nach Hause geholt. Adjudant des Königs ist Jürgen Gerloff. Bester Mann in diesem Jahr wurde Björn Bierschwale mit einem 24,0er Teiler. Die Damenbeste mit ihrem „Herrn Damenbeste“ Jens und das Königspaar Horst und Elke luden alle angetretenen Personen sowie das zuschauende Volk zu sich aufs Grundstück ein, wo jeder mit Suppe, Wurst, Kuchen, Kaffee und anderen Getränken verpflegt wurde. Aber auch hier lief die Zeit davon und schon bald wurde zum Aufbruch gepfiffen. So kehrten wir gegen 18.00 Uhr fröhlich auf den Schützenplatz in Großmoor zurück. Doch pausiert wurde nicht lang. Schon bald ging der Tanz auf dem Festzelt los und man feierte ausgelassen gemeinsam mit vielen Bürgern bis zum frühen Morgen. Beim Festessen am Pfingstsonntag begrüßte der 1. Vorsitzende Franz Meyer seine Gäste in einem bis zum letzten Platz besetzten Zelt und wünschte allen ein frohes Pfingstfest.

2. Juni 2012/23

Wie in jedem Jahr nahmen die Schulsanitäter des Schulzentrums Wathlingen am Kreiswettbewerb des Deutschen Roten Kreuzes teil. Dieses Mal gab es allerdings gleich zwei Premieren: Zum ersten Mal seit Bestehen des Schulzentrums Wathlingen bildeten die Schulsanitäter der Haupt- und Realschule eine gemeinsame Mannschaft. Im Hinblick auf die Zusammenführung zur gemeinsamen Oberschule sollte über diesen Weg eine zukünftige Zusammenarbeit Gruppenfoto der Sieger: Bastian Herbert, Pierre Strock, „geprobt“ werden. Die Leiter der noch Sophie Hentrich, Sophie Miniandee, Jan Cammann und getrennt agierenden Schulsanitäter, Sina Hagen Dommel. Fecho (Realschule) und Björn Meißner (Hauptschule), wollten nicht nur für eine erste belohnten ihre tolle Leistung mit dem Gewinn Zusammenarbeit beider Schulen sorgen, son- des Kreiswettbewerbes. An neun gut organisierdern auch die zukünftige Schlagfertigkeit die- ten Stationen konnten die Wathlinger ihr praktiser Symbiose austesten - beide Vorhaben ge- sches und theoretisches Können anwenden und langen! Die Wathlinger Schüler bewiesen, dass erzielten die höchste Punktzahl des Tages. sie ihre individuellen Fähigkeiten für den Erfolg Nun gilt es den Kreis Celle bei den Bezirksmeisder gesamten Gruppe einbringen können und terschaften in Lüneburg würdig zu vertreten.

Fördert das KESS Glücksspiel mit öffentlichen Geldern? Mit großem Erstaunen las ich in der Programmvorschau des KESS, dass es ein Kurs im Pokerspiel angeboten wird. Ist dieses Glücksspiel, das schon viele Menschen ins Unglück glück gestürzt hat, wirklich das richtige Angebot in einem Familienzentrum? Die Schuldnerberatungen können sich schon jetzt

kaum vor Hilfesuchenden retten. Die Verantwortlichen sollten doch einmal überdenken, ob hierfür wirklich öffentliche Gelder in Form von Zuschüssen für das KESS bereit gestellt werden sollten. Sind diese Gelder nicht an anderer Stelle sinnvoller zu verwenden? U. Müller

LICHTBILD WERKSTATT

Passfotos Meike Berkhan Hauptstraße 65 29356 Bröckel Tel. 0 51 44 / 935 76

info@lbw-berkhan.de www.lbw-berkhan.de Öffnungszeiten: Di. – Do. 9 – 12 Uhr Do. 15 – 18 Uhr und nach Vereinbarung

Passfotos · Hochzeits-Aufnahmen · Portrait-Fotografie Werbe-Industrie-Fotografie · Digitale Bildbearbeitung

im Rennwagen-Design. Die besten Argumente für einen Besuch des Haarstudios sind jedoch die schicken Frisuren. Darüber hinaus gibt es beim „Haarstudio Sie & Er“ auch immer wieder attraktive Angebote, mit denen sich der Besuch doppelt lohnt. Die Markenprodukte von Clynol, Alcina und Dr. Wolff Naturkosmetik, die im Salon verwendet werden, entsprechen der Philosophie, wonach nur beste Qualität angeboten wird. Das Haarstudio ist von Dienstag bis Freitag von 8.30 bis 18 Uhr, Samstag von 8.00 – 13.00 Uhr geöffnet. P.M.

IP PHOTO FOR YOU Peter Sturke Dorfstr. 50 · Nienhagen

32 07 44 – 667 er für 1 5 0 l. e T nnumm Die Teleforeinsfotos e Ihre V

Öffnungszeiten: Mo., Mi., Fr. 9.00 - 11.00 Uhr u. 14.00 - 18.00 Uhr Di. + Do. 10.00 - 13.00 Uhr Nach Absprache ab 18.00 Uhr Sa. + So. nach Absprache

Mobil 0175 877 98 38 Tel. 0 51 44 – 667 32 07 www.ip-photoforyou.de

Kinderkram, Altes, Neues.,Schönes, Seltenes... zu kaufen und verkaufen am 16.06. auf dem Parkplatz vom 10-Elfenland, Celle. Wer von 10-18 Uhr dabei sein möchte, meldet sich bitte unter 05141 2080835. www. 10-elfenland.de Heineckes Feld 11 · 29227 Celle

Adelheidsdorfer Lauf-AG

Hoch motivierte Teilnahme am Meinerser Abendlauf Sportlich und zugleich musikalisch ging es nicht nur zum Start des Meinerser Abendlaufs zu. Mit lateinamerikanischen Rhythmen der Trommelgruppe „Batida Latina“ wurden die Teilnehmer auf die unterschiedlichen Strecken geschickt. Unter den Laufgruppen war auch in diesem Jahr wieder die Adelheidsdorfer Lauf-AG. Hoch motiviert bewältigten ihre Mitglieder die Strecke, die durch Meinersen und ihre Feldmark führte. Anwohner säumten im Ort die fünf und zehn Kilometer langen Parcours und feuerten Ein erfolgreiches Team in Meinersen. Foto: Daniela Gratz mehrere Hundert Laufsportbegeisterte an. Mit gegangen. „Positiv war die gute Verpflegung zünftiger Blasmusik wurden die Läufer an der der Sportler mit Getränken, Obst und WürstWaldstraße vom Edemisser Spielmannszug chen“, sagt Axel Jost, dessen Sohn Leon anempfangen. Schnellster Läufer aus Adelheids- getreten war. „Auch das Trommeln im Start-/ dorf war erstmals Linus Heins. Auf der Zehn- Zielbereich konnte gefallen“, sagt er. Weitere Kilometer-Strecke war nur Thomas Beckmann Pluspunkte bekamen das schöne Sportgelänfür die Adelheidsdorfer Lauf-AG an den Start de und die gute Organisation. Matthias Blazek

Geschäftserweiterung des Haarstudios „Sie & Er“ Wathlingen Seit bereits 10 Jahren wird trendige und klassische Frisurenmode im Haarstudio von Iris Langen GROß geschrieben. GROß ist auch das richtige Stichwort, denn das Haarstudio wurde von ein auf zwei Räume erweitert. Am 10. Mai luden Iris Langen und ihr Team dann schließlich zur Eröffnung bei einem Glas Sekt ein. Doch nicht nur die Räumlichkeiten sind neu: ab sofort steckt in dem Haarstudio auch ein kleines, aber voll ausgestattetes Nagelstudio. Ein mal wöchentlich ist Petra Schönemann aus Nienhagen vor Ort um sich nun auch um die Fingernagelmodellage zu kümmern. Neuigkeiten gibt es auch für die Kleinen, denn für Kinder gibt es nun einen eigenen Frisierstuhl

OPEN-AIRFLOHMARKT


Wathlinger Bote

– 14 –

2. Juni 2012/23

Künstler(in) oder Maler(in) gesucht...

Wathlinger Bote 60 Jahre Schützenverein Großmoor e.V.

...der/die am 01.09.2012 im Hagensaal eigene Kunstwerke ausstellen möchte. Thema: Maritim, Meer und mehr... Bei der zweiten Veranstaltung von NI-KU (Nienhagen-Kultur) steht am 01. September im Hagensaal alles unter diesem Motto. Bereits ab 18 Uhr soll nicht nur die Abendkasse öffnen, sondern gleichzeitig eine Ausstellung beginnen. Es sollen Bilder und andere Kunstwerke von Künstlern aus der Region präsentiert werden, die das Thema „Maritim“ darstellen. Interessierte Künstler können sich dafür ab sofort per Email unter kontakt@ni-ku.de oder telefonisch unter 05144-490218 bei NI-KU bewerben. Im Anschluß an die Ausstellung geht es weiter mit St. PauliBier und dem Shanty Chor aus Celle, bis es dann gegen 20.00 Uhr mit dem Hauptprogramm „Hoppla, hier kommt Hans - Jasper Vogt singt Albers“ weitergeht. Vogt ist bekannt aus dem Ohnsorg Theater in Hamburg und hat natürlich mit musikalischer Begleitung auch Lieder wie „Auf der Reeperbahn“ im Gepäck. Weitere Informationen folgen! Mit dieser Produktion star tet NI-KU in die zweite Runde. „Wir hoffen, dass viele aus Nienhagen auch dieses Mal wieder vorbeischauen und damit Kultur in der „Heimat“ unterstützen." Kar ten gibt es ab 15,- Euro jetzt schon unter www.ni-ku.de.

8.JUNI

KLEINANZEIGEN Vermietungen Vermietungen Nienhagen, 3 Zi., 75 m², gute Lage, EBK, Gartennutzung mögl., KM 385,–, Tel. 01 70 / 486 60 44 Nienhagen-Mitte, 4 Zi., 105 m², im 8Fam.-Haus, EBK, Balkon, KM 540,– Tel. 01 51 / 19 62 57 95 Wathlingen, 3-Zi. Whg., 77 m², 1. Etage, renov. Bad mit Dusche, Balkon, evtl. Garage, Tel. 0 51 44 - 84 58 Wathlingen, 3 Zi-Whg, 67m² EG, Kü, EBK, Bad, Keller, Balkon, Gartenben, KM 350 € + NK, Tel: 01 72 - 4 40 33 86

WATHLINGEN Finkenweg, hübsche 1-Zi.DG-Wo. 45 m² in 8-Familienhaus, Küche, Kachelbad, Keller, Nachtstromheizung, Laminat. KM 252 € plus NK 77,50 € Bruttomiete ohne Heizung 329,50 €, plus Heizungskosten für SVO. Schulter 0351 - 452 12 92

Gesuche

60 Jahre Schützenverein Großmoor e.V.

Königspaar 2012 Elke und Horst Stolte Zu den Gästen zählten u.a. die Bürgermeisterin

für das ViVa Hotel Bröckel gesucht

hielten vom Verein eine Auszeichnung in Form einer gravierten Flasche, die das Vereinswappen im Glas hat. Der 2. Vorsitzende überreichte noch an die ersten Damenleiterinnen Ilse Bierschwale und Edith Grube einen Blumenstrauß. Auch die 1. Schrif tführerin Ute Meyer erhielt einen Strauß. Bei der Proklamation des neuen Volkskönig war die Spannung groß. Dritte wurde Uwe-Peter Fahnenaufstellung zur Fahnenweihe

Die Lichtpunktkinder

(Vormittags – 400 Euro Basis) Tel. 0 51 44 - 936 60

Gefunden

KFZ-Ankauf Kaufe KfZ, auch Unfall, mit Mängeln, ohne TÜV. Tel. 0151-43554745 auch SMS

Sportlerehrung 2012 der Gemeinde Adelheidsdorf

Laufen Lara-Malin Blazek Tennis U 10 Joelle Leihbacher, Max Voß Damen 30 Ines Leihbacher, Silvia Huth, Clarissa Kölle, Angela Plate, Tanja Bursch, Nadine Truffel, Carmen Falke Damen 40 Anke Matthaei, Marianne Truffel, Christel Sychla, Annette Mühlstein, Karin Hecker, Monika Hofemeister Herren 30 1. Mannschaft Christian Unnewehr, Markus Seemann, Nikolas Förster, Dirk Schwarz, Mirco Horn, Sebastian Hennings

2. Juni 2012/23

60 Jahre Schützenverein Großmoor e.V.

Reinigungskraft

Rock ‘n‘ Roll/ Hard Rock Bassist (50+) sucht Drummer und Gitarristen. 13-zähniges Unterkiefergebiss in der Übungsraum mit PA und Schlagzeug vor- Dorfstraße 74 in Nienhagen im Vorgarhanden. 01 76 - 78 70 65 24 ten gefunden. Tel. 0 51 44 / 49 03 31

Die Gemeinde Adelheidsdorf ehrte am Freitag, den 25.05.2012 die verdienten Sportler der Gemeinde im Festzelt auf dem Schützenfestplatz. Geehrt wurden folgende Sportler:

– 11 –

Herren 30 Nicolas Förster Fußball B-Juniorinnen Sina Below, Katharina Benedict, Ricarda Conrad, Mailin Hilck, Lina Hoffmann, Mareike Kinder, Hanna Klanz, Annika Pudel, Nadine Schareina, Celina Scheffler, Arina Überschär, Saskia Teichmann, Julia von Loh, Louisa Wegert, Julia Marheine mit ihrer Trainerin Anja Schareina Handball C-Jugend Dennis Klingebiel, Hannes Müller, Yannik Knoll, Jan Pahlow, Lukas Knoll, Nils Müller, Lukas Graß, Fabian Klingebiel, Maurice Blazek, Christoph Hahnrats, Max Grothe mit ihrer Betreuerin Sylvia Knoll und ihrem Trainer Lutz Roeper Schießen Luftgewehr Auflage Jürgen Gerloff Luftgewehr Auflage Seniorinnenklasse B Margrit Gerloff Kleinkaliber-Gewehr 50 mtr Auflage Seniorenklasse Horst Hinrichs Kleinkaliber-Gewehr 100 mtr Altersklasse Gerhard Herrmann Luftgewehr - Auflage 1. Mannschaft DSB Margrit Gerloff, Gerhard Herrmann, Jürgen Gerloff Luftgewehr Altersklasse Kreismeister 2011 Ingo Weiß, Gerhard Herrmann, Jürgen Gerloff Anerkennungen für den Aufstieg Tennis Herren 30 II. Mannschaft Aufstieg in die Kreisliga Thomas Wichmann, Sven Truffel, Michael Langer, Sven Truffel, Volker Kirschner als

Mannschaftsführer Damen 30 Doppel Vize-Kreismeister 2011 Ines Leihbacher, Silvia Huth Schießen Luftgewehr Seniorenklasse Vize-Kreismeister 2011 Willi Kohlrausch Kleinkaliber-Gewehr 50 mtr Auflage Seniorinnenklasse Vize-Kreismeisterin 2011 Anne Frenser Kleinkaliber Auflage 50 mtr Ute Meyer 3. Platz Kreismeisterschaft 2011 Luftgewehr Auflage Sieg in der 6. Kreisklasse Nicole Erdmann Luftgewehr Auflage Andreas Mikula 2. Platz in der 6. Kreisklasse Mannschaft Luftpistole Altersklasse 3. Platz Kreismeisterschaft 2011 Manfred Henne, Holger Seidel, Heiko Schworm Luftgewehr-Auflage Altersklasse Vize-Kreismeister 2012 Ute Meyer, Anja Ede, Gerhard Herrmann Luftgewehr-Auflage 2. Platz Rundenwettkampf 2012 1. Mannschaft KSV Margrit Gerloff, Katja Wiegmann, Horst Stolte, Horst Hinrichs, Gerhard Herrmann, Jürgen Gerloff 2. Mannschaft KSV Aufgestiegen in die 1. Kreisklasse Yvonne Miers, Birgid Smid, Gisela Böger, Ute Meyer, Wolfgang Grube 4. Mannschaft KSV Aufgestiegen in die 5. Kreisklasse Nicole Erdmann, Bärbel Zollo, Juanita Tegtmeier, Andreas Mikula, Franz Meyer

Susanne Führer mit ihrem Mann, der Samtgemeindebürgermeister Wolfgang Grube mit seiner Lebensgefährtin Cordula Schack. Außerdem war unsere Pastorin Frau Hebenbrock-Galisch mit Ehemann und eine Abordnung der Freiwilligen Feuerwehr Großmoor anwesend. Elke Schrader erhielt als Dankeschön für die vielen genähten Westen für unsere kleinen Schützen einen Blumenstrauß überreicht. Der 1. Vorsitzende begrüßte weiterhin Abordnungen der befreundeten Vereine Wathlingen, Nienhagen, Westercelle und die Kyffhäuser Kameradschaft Nienhagen. Vom Kreisschützenverband Celle Stadt und Land überbrachte der stellvertretenden Kreisvorsitzende Edmund Hoffmann die besten Grüße und Glückwünsche zu unserem Geburtstag. Die Verdienstnadel des KSV in Bronze wurde an Margrit Gerloff und die silberne Nadel des KSV an Gerhard Herrmann überreicht. Ferner wurden geehrt für 15jährige Mitgliedschaft Daniela Bierschwale,

Die Tortenparade

für 25jährige Mitgliedschaft Dietmar Seidel, für 50jährige Mitgliedschaft Horst Hinrichs und für 60jährige Mitgliedschaft die Gründungsmitglieder des Vereins Erwin Großmann, Herbert Grube, Otto Klanz, Horst Pfeiffer, Gerhard Löcker und Willi Klanz. Den Wanderpokal für besondere Leistungen um den Verein wurde in diesem Jahr an Otto Klanz überreicht. Er ist Mitbegründer des Vereins, war unzählige Male König und Vicekönig und durch seine großzügige Spende konnte der Verein eine neue Vereinsfahne mit allem Zubehör anschaffen und da wir so viele neue Lichtpunktkinder haben spendierte Otto auch noch ein Lichtpunktgewehr. Dies wurde ihm mit einem riesigen Applaus gedankt. Die anwesenden Gründungsmitglieder er-

Wanderpokalsieger Becker mit einem 43,8er Teiler. Den 2. Platz belegte Nicole Wachsmuth mit einem 42,3er Teiler und Volkskönigin 2012 wurde mit einem 32,7er Teiler Brigitte Becker, die somit ihrem Mann knapp hinter sich ließ. Beim Antreten auf dem Festplatz wurde die Spannung dann noch größer…die neue Vereinsfahne wurde endlich durch Otto Klanz und Wolfgang Bierschwale enthüllt und ein Raunen ging durch

Fahnenübergabe von Otto Klanz an den Verein Verein

den kompletten Festumzug. Der Samtgemeindebürgermeister Wolfgang Grube hielt noch anlässlich der neuen Fahne eine Rede und alle anwesenden Fahnen und Standarten traten nach vorne um bei der anschließenden Fahnenweihe durch unsere Pastorin Frau Hebenbrock-Galisch anwesend zu sein. Danach erhielten alle Fahnen einen Wimpel als Dank für die Anwesenheit an diesem großen Ereignis. Das Vereins- und Wanderpokalschießen war mit 15 Mannschaften wieder gut besucht. Den ersten Platz mit 376 Ring belegte der SoVD Großmoor, dicht gefolgt von den Landmännern Großmoor (376 Ring) und der Freiwilligen Feuerwehr II (375 Ring). Nach dem großen Festumzug wurde es im Festzelt bei Kaffee, Kuchen und Freibier gemütlich. Kindertanz mit Clown Katja

Fahnenweihe durch Pastorin Hebenbrock Galisch Auch die kleinsten Mitbürger konnten dann beim Kindertanz ausgiebig feiern, bei dem die diesjährige Damenbeste sich im wahrsten Sinne des Wortes zum „Clown“ machte. Auch an diesem Abend wurde pünktlich um 21.00 Uhr mit einem Ehrentanz der Majestäten der Tanz auf dem Zelt eröffnet und die „Mucke Boys“ heizten so richtig ein, so dass bis zum frühen Morgen gefeiert wurde. Und es sind alle der einstimmigen Meinung, dass es ein sehr gelungenes Schützenfest war und man sich jetzt schon auf das nächste Jahr freut. Der Schützenverein bedankt sich an dieser Stelle bei allen Helfern, die zum Gelingen des Schützenfestes beigetragen haben, insbesondere bei Treckerbesitzern und den Fahrern. Ohne Euch wären wir aufgeschmissen!!! Einen ganz herzlichen Dank noch einmal an Otto Klanz für seine großzügige Spende. Auch ein großes Lob an unseren Festwirt Peter Lindemann und seinem Team. Das Essen war mal wieder super, macht weiter so. Also, dann bis zum nächsten Jahr.


e r h a J 10

Tag der offenen Tür

Wir gratulieren!

am 2. Juni ab 14.00 Uhr

Herzlichen Glückwunsch zum 10-jährigen Bestehen und für die Zukunft unsere besten Wünsche.

10 Jahre Seniorenresidenz Lichtblick

Tag der offenen Tür am 2. Juni 2012 Apothekerin Petra Wagner 29339 Wathlingen · Schulstraße 21 Tel. 05144/1304 · Fax 5286 eMail: Info@apotheke-wathlingen.de

ad itio füh rte Fam ilie ntr 150 Ja hre for tge

n

Karl-Heinz Günther Heizung - Sanitär - Klempnerei

Zur Jubiläum wünschen wir alles Gute und weiterhin viel Erfolg! Schneiderstraße 5 · 29339 Wathlingen Tel. (0 51 44) 36 70 · Fax 97 27 92 – Ihr Me ist erb etrieb fachko mp ete nt zu verläs sig un d

Zum Jubiläum gratulieren wir ganz herzlich!

Angebote Andreas Buchholz & Team

Mi. – Fr. 8 – 12 u. 15 – 18 Uhr Sa. 8 – 12 Tel. 0 50 85 / 74 96 29352 Großmoor · Theaterstraße 52

Unser Selbstverständnis besteht bis zum heutigen Tage darin, die Wünsche und Ansprüche unserer Bewohner zu den Unseren zu machen und unsere Dienstleistungen regelmäßig zu überprüfen und den Bedürfnissen anzupassen. So können wir heute auf eine 10-jährige Erfolgsgeschichte zurückblicken. Ein Anlass, der uns ein wenig stolz macht und Grund genug ist, uns bei Ihnen zu bedanken. Daher möchten wir mit Ihnen gemeinsam feiern und laden Sie zu unserem Tag der offenen Tür ein. Wir würden uns freuen, Sie am Sonnabend, den 02.06.2012, ab 14.00 Uhr in der Seniorenresidenz Lichtblick GmbH, An der Worth 8, in Wathlingen begrüßen zu dürfen. Bei Kaffee, Kuchen und anderen Leckereien möchten wir mit Ihnen unseren 10. Geburtstag feiern. Ein Akkordeonspiele wird uns musikalisch unterhalten. Bummeln Sie durch Haus und Garten und erfreuen Sie sich an den Angeboten unserer Aussteller. Die Kinder können sich beim Ponyreiten vergnügen. Bei stündlichen Hausführungen können Sie sich über unser Angebot informieren. Gewinnen Sie tolle Preise bei unserer Tombola. Der Hauptpreis ist ein Flachbildfernseher, außerdem gibt viele weitere hochwertige Preise zu gewinnen. Der Reinerlös wird der Wathlinger Jugendarbeit gespendet. Wir freuen uns auf Sie!

Informationstechnologien

Seit 10 Jahren ihr EDV-Dienstleister. Wir gratulieren!

• Sicherheitstechnik • Schulungen • EDV-Netzwerke • Webmaster Ausbildung • Hardware • Software • Service • Telekommunikation

www.ABAKUS-IT.com ·Tel. 05144-9727780 · Fax 05144-9727782 Schneiderstraße 5 · 29339 Wathlingen

ag und m 10. Geburtst frolg. zu en er li u at gr Wir Gute und viel Er s le al in rh te ei wünschen w

en Wir gratulier herzlich zum biläum 10-jährigen Ju Wathlingen · Am Bohlkamp 16a · Tel 05144/8271 Nienhagen · Schafstallweg 5 · Tel 05144/3313

...auf die nächsten Zehn!

Farbe Wir bringen ... in Ihr Leben

Malermeister Norbert Brandt Dorfstraße 80 · 29336 Nienhagen · Telefon (0 51 44) 88 70

Mo. – Fr. 9.00 – 12.00 Uhr und 15.00 – 18.00 Uhr Sa. 9.00 – 12.00 Uhr · Mittwoch Ruhetag

Abrechnung mit allen Krankenkassen Bestrahlungs-, Dialyseund Flughafenfahrten

Am Thie 4 · 29339 Wathlingen · Telefon 0 51 44 / 59 60

0 51 44

9 21 21

die Zukunft! Alles Gute und viel Erfolg für • Heizung – Sanitär

Glückwunsch zum 10-Jährigen!

• Wartung Öl u. Gas • Badsanierung

Wir gratulieren ganz herzlich zum Jubiläum! Partner für Geschäfts- und Werbedrucksachen, Autobeschriftungen oder Internetseiten. info@moorverlag.de · Telefon (0 50 85) 74 27 · Fax 74 99 Gartenstr. 11 · 29352 Adelheidsdorf · www.moorverlag.de

• Wärmepumpen • Pelletsheizung ...gratuliert ganz herzlich zum 10-jährigen Bestehen und wünscht weiterhin viel Erfolg! Klosterhof 34 · 29336 Nienhagen · Tel. 05144-560209

Heizung · Sanitär · Wartungsdienst Heizungs- u. Lüftungsbaumeister

• Solaranlagen

Amselweg 13 Tel. 05085/6188 www.franz-meyer-heizung.de 29352 Adelheidsdorf Fax 05085/981957 fr.meyer@t-online.de


e r h a J 10

Tag der offenen Tür

Wir gratulieren!

am 2. Juni ab 14.00 Uhr

Herzlichen Glückwunsch zum 10-jährigen Bestehen und für die Zukunft unsere besten Wünsche.

10 Jahre Seniorenresidenz Lichtblick

Tag der offenen Tür am 2. Juni 2012 Apothekerin Petra Wagner 29339 Wathlingen · Schulstraße 21 Tel. 05144/1304 · Fax 5286 eMail: Info@apotheke-wathlingen.de

ad itio füh rte Fam ilie ntr 150 Ja hre for tge

n

Karl-Heinz Günther Heizung - Sanitär - Klempnerei

Zur Jubiläum wünschen wir alles Gute und weiterhin viel Erfolg! Schneiderstraße 5 · 29339 Wathlingen Tel. (0 51 44) 36 70 · Fax 97 27 92 – Ihr Me ist erb etrieb fachko mp ete nt zu verläs sig un d

Zum Jubiläum gratulieren wir ganz herzlich!

Angebote Andreas Buchholz & Team

Mi. – Fr. 8 – 12 u. 15 – 18 Uhr Sa. 8 – 12 Tel. 0 50 85 / 74 96 29352 Großmoor · Theaterstraße 52

Unser Selbstverständnis besteht bis zum heutigen Tage darin, die Wünsche und Ansprüche unserer Bewohner zu den Unseren zu machen und unsere Dienstleistungen regelmäßig zu überprüfen und den Bedürfnissen anzupassen. So können wir heute auf eine 10-jährige Erfolgsgeschichte zurückblicken. Ein Anlass, der uns ein wenig stolz macht und Grund genug ist, uns bei Ihnen zu bedanken. Daher möchten wir mit Ihnen gemeinsam feiern und laden Sie zu unserem Tag der offenen Tür ein. Wir würden uns freuen, Sie am Sonnabend, den 02.06.2012, ab 14.00 Uhr in der Seniorenresidenz Lichtblick GmbH, An der Worth 8, in Wathlingen begrüßen zu dürfen. Bei Kaffee, Kuchen und anderen Leckereien möchten wir mit Ihnen unseren 10. Geburtstag feiern. Ein Akkordeonspiele wird uns musikalisch unterhalten. Bummeln Sie durch Haus und Garten und erfreuen Sie sich an den Angeboten unserer Aussteller. Die Kinder können sich beim Ponyreiten vergnügen. Bei stündlichen Hausführungen können Sie sich über unser Angebot informieren. Gewinnen Sie tolle Preise bei unserer Tombola. Der Hauptpreis ist ein Flachbildfernseher, außerdem gibt viele weitere hochwertige Preise zu gewinnen. Der Reinerlös wird der Wathlinger Jugendarbeit gespendet. Wir freuen uns auf Sie!

Informationstechnologien

Seit 10 Jahren ihr EDV-Dienstleister. Wir gratulieren!

• Sicherheitstechnik • Schulungen • EDV-Netzwerke • Webmaster Ausbildung • Hardware • Software • Service • Telekommunikation

www.ABAKUS-IT.com ·Tel. 05144-9727780 · Fax 05144-9727782 Schneiderstraße 5 · 29339 Wathlingen

ag und m 10. Geburtst frolg. zu en er li u at gr Wir Gute und viel Er s le al in rh te ei wünschen w

en Wir gratulier herzlich zum biläum 10-jährigen Ju Wathlingen · Am Bohlkamp 16a · Tel 05144/8271 Nienhagen · Schafstallweg 5 · Tel 05144/3313

...auf die nächsten Zehn!

Farbe Wir bringen ... in Ihr Leben

Malermeister Norbert Brandt Dorfstraße 80 · 29336 Nienhagen · Telefon (0 51 44) 88 70

Mo. – Fr. 9.00 – 12.00 Uhr und 15.00 – 18.00 Uhr Sa. 9.00 – 12.00 Uhr · Mittwoch Ruhetag

Abrechnung mit allen Krankenkassen Bestrahlungs-, Dialyseund Flughafenfahrten

Am Thie 4 · 29339 Wathlingen · Telefon 0 51 44 / 59 60

0 51 44

9 21 21

die Zukunft! Alles Gute und viel Erfolg für • Heizung – Sanitär

Glückwunsch zum 10-Jährigen!

• Wartung Öl u. Gas • Badsanierung

Wir gratulieren ganz herzlich zum Jubiläum! Partner für Geschäfts- und Werbedrucksachen, Autobeschriftungen oder Internetseiten. info@moorverlag.de · Telefon (0 50 85) 74 27 · Fax 74 99 Gartenstr. 11 · 29352 Adelheidsdorf · www.moorverlag.de

• Wärmepumpen • Pelletsheizung ...gratuliert ganz herzlich zum 10-jährigen Bestehen und wünscht weiterhin viel Erfolg! Klosterhof 34 · 29336 Nienhagen · Tel. 05144-560209

Heizung · Sanitär · Wartungsdienst Heizungs- u. Lüftungsbaumeister

• Solaranlagen

Amselweg 13 Tel. 05085/6188 www.franz-meyer-heizung.de 29352 Adelheidsdorf Fax 05085/981957 fr.meyer@t-online.de


Wathlinger Bote

– 14 –

2. Juni 2012/23

Künstler(in) oder Maler(in) gesucht...

Wathlinger Bote 60 Jahre Schützenverein Großmoor e.V.

...der/die am 01.09.2012 im Hagensaal eigene Kunstwerke ausstellen möchte. Thema: Maritim, Meer und mehr... Bei der zweiten Veranstaltung von NI-KU (Nienhagen-Kultur) steht am 01. September im Hagensaal alles unter diesem Motto. Bereits ab 18 Uhr soll nicht nur die Abendkasse öffnen, sondern gleichzeitig eine Ausstellung beginnen. Es sollen Bilder und andere Kunstwerke von Künstlern aus der Region präsentiert werden, die das Thema „Maritim“ darstellen. Interessierte Künstler können sich dafür ab sofort per Email unter kontakt@ni-ku.de oder telefonisch unter 05144-490218 bei NI-KU bewerben. Im Anschluß an die Ausstellung geht es weiter mit St. PauliBier und dem Shanty Chor aus Celle, bis es dann gegen 20.00 Uhr mit dem Hauptprogramm „Hoppla, hier kommt Hans - Jasper Vogt singt Albers“ weitergeht. Vogt ist bekannt aus dem Ohnsorg Theater in Hamburg und hat natürlich mit musikalischer Begleitung auch Lieder wie „Auf der Reeperbahn“ im Gepäck. Weitere Informationen folgen! Mit dieser Produktion star tet NI-KU in die zweite Runde. „Wir hoffen, dass viele aus Nienhagen auch dieses Mal wieder vorbeischauen und damit Kultur in der „Heimat“ unterstützen." Kar ten gibt es ab 15,- Euro jetzt schon unter www.ni-ku.de.

8.JUNI

KLEINANZEIGEN Vermietungen Vermietungen Nienhagen, 3 Zi., 75 m², gute Lage, EBK, Gartennutzung mögl., KM 385,–, Tel. 01 70 / 486 60 44 Nienhagen-Mitte, 4 Zi., 105 m², im 8Fam.-Haus, EBK, Balkon, KM 540,– Tel. 01 51 / 19 62 57 95 Wathlingen, 3-Zi. Whg., 77 m², 1. Etage, renov. Bad mit Dusche, Balkon, evtl. Garage, Tel. 0 51 44 - 84 58 Wathlingen, 3 Zi-Whg, 67m² EG, Kü, EBK, Bad, Keller, Balkon, Gartenben, KM 350 € + NK, Tel: 01 72 - 4 40 33 86

WATHLINGEN Finkenweg, hübsche 1-Zi.DG-Wo. 45 m² in 8-Familienhaus, Küche, Kachelbad, Keller, Nachtstromheizung, Laminat. KM 252 € plus NK 77,50 € Bruttomiete ohne Heizung 329,50 €, plus Heizungskosten für SVO. Schulter 0351 - 452 12 92

Gesuche

60 Jahre Schützenverein Großmoor e.V.

Königspaar 2012 Elke und Horst Stolte Zu den Gästen zählten u.a. die Bürgermeisterin

für das ViVa Hotel Bröckel gesucht

hielten vom Verein eine Auszeichnung in Form einer gravierten Flasche, die das Vereinswappen im Glas hat. Der 2. Vorsitzende überreichte noch an die ersten Damenleiterinnen Ilse Bierschwale und Edith Grube einen Blumenstrauß. Auch die 1. Schrif tführerin Ute Meyer erhielt einen Strauß. Bei der Proklamation des neuen Volkskönig war die Spannung groß. Dritte wurde Uwe-Peter Fahnenaufstellung zur Fahnenweihe

Die Lichtpunktkinder

(Vormittags – 400 Euro Basis) Tel. 0 51 44 - 936 60

Gefunden

KFZ-Ankauf Kaufe KfZ, auch Unfall, mit Mängeln, ohne TÜV. Tel. 0151-43554745 auch SMS

Sportlerehrung 2012 der Gemeinde Adelheidsdorf

Laufen Lara-Malin Blazek Tennis U 10 Joelle Leihbacher, Max Voß Damen 30 Ines Leihbacher, Silvia Huth, Clarissa Kölle, Angela Plate, Tanja Bursch, Nadine Truffel, Carmen Falke Damen 40 Anke Matthaei, Marianne Truffel, Christel Sychla, Annette Mühlstein, Karin Hecker, Monika Hofemeister Herren 30 1. Mannschaft Christian Unnewehr, Markus Seemann, Nikolas Förster, Dirk Schwarz, Mirco Horn, Sebastian Hennings

2. Juni 2012/23

60 Jahre Schützenverein Großmoor e.V.

Reinigungskraft

Rock ‘n‘ Roll/ Hard Rock Bassist (50+) sucht Drummer und Gitarristen. 13-zähniges Unterkiefergebiss in der Übungsraum mit PA und Schlagzeug vor- Dorfstraße 74 in Nienhagen im Vorgarhanden. 01 76 - 78 70 65 24 ten gefunden. Tel. 0 51 44 / 49 03 31

Die Gemeinde Adelheidsdorf ehrte am Freitag, den 25.05.2012 die verdienten Sportler der Gemeinde im Festzelt auf dem Schützenfestplatz. Geehrt wurden folgende Sportler:

– 11 –

Herren 30 Nicolas Förster Fußball B-Juniorinnen Sina Below, Katharina Benedict, Ricarda Conrad, Mailin Hilck, Lina Hoffmann, Mareike Kinder, Hanna Klanz, Annika Pudel, Nadine Schareina, Celina Scheffler, Arina Überschär, Saskia Teichmann, Julia von Loh, Louisa Wegert, Julia Marheine mit ihrer Trainerin Anja Schareina Handball C-Jugend Dennis Klingebiel, Hannes Müller, Yannik Knoll, Jan Pahlow, Lukas Knoll, Nils Müller, Lukas Graß, Fabian Klingebiel, Maurice Blazek, Christoph Hahnrats, Max Grothe mit ihrer Betreuerin Sylvia Knoll und ihrem Trainer Lutz Roeper Schießen Luftgewehr Auflage Jürgen Gerloff Luftgewehr Auflage Seniorinnenklasse B Margrit Gerloff Kleinkaliber-Gewehr 50 mtr Auflage Seniorenklasse Horst Hinrichs Kleinkaliber-Gewehr 100 mtr Altersklasse Gerhard Herrmann Luftgewehr - Auflage 1. Mannschaft DSB Margrit Gerloff, Gerhard Herrmann, Jürgen Gerloff Luftgewehr Altersklasse Kreismeister 2011 Ingo Weiß, Gerhard Herrmann, Jürgen Gerloff Anerkennungen für den Aufstieg Tennis Herren 30 II. Mannschaft Aufstieg in die Kreisliga Thomas Wichmann, Sven Truffel, Michael Langer, Sven Truffel, Volker Kirschner als

Mannschaftsführer Damen 30 Doppel Vize-Kreismeister 2011 Ines Leihbacher, Silvia Huth Schießen Luftgewehr Seniorenklasse Vize-Kreismeister 2011 Willi Kohlrausch Kleinkaliber-Gewehr 50 mtr Auflage Seniorinnenklasse Vize-Kreismeisterin 2011 Anne Frenser Kleinkaliber Auflage 50 mtr Ute Meyer 3. Platz Kreismeisterschaft 2011 Luftgewehr Auflage Sieg in der 6. Kreisklasse Nicole Erdmann Luftgewehr Auflage Andreas Mikula 2. Platz in der 6. Kreisklasse Mannschaft Luftpistole Altersklasse 3. Platz Kreismeisterschaft 2011 Manfred Henne, Holger Seidel, Heiko Schworm Luftgewehr-Auflage Altersklasse Vize-Kreismeister 2012 Ute Meyer, Anja Ede, Gerhard Herrmann Luftgewehr-Auflage 2. Platz Rundenwettkampf 2012 1. Mannschaft KSV Margrit Gerloff, Katja Wiegmann, Horst Stolte, Horst Hinrichs, Gerhard Herrmann, Jürgen Gerloff 2. Mannschaft KSV Aufgestiegen in die 1. Kreisklasse Yvonne Miers, Birgid Smid, Gisela Böger, Ute Meyer, Wolfgang Grube 4. Mannschaft KSV Aufgestiegen in die 5. Kreisklasse Nicole Erdmann, Bärbel Zollo, Juanita Tegtmeier, Andreas Mikula, Franz Meyer

Susanne Führer mit ihrem Mann, der Samtgemeindebürgermeister Wolfgang Grube mit seiner Lebensgefährtin Cordula Schack. Außerdem war unsere Pastorin Frau Hebenbrock-Galisch mit Ehemann und eine Abordnung der Freiwilligen Feuerwehr Großmoor anwesend. Elke Schrader erhielt als Dankeschön für die vielen genähten Westen für unsere kleinen Schützen einen Blumenstrauß überreicht. Der 1. Vorsitzende begrüßte weiterhin Abordnungen der befreundeten Vereine Wathlingen, Nienhagen, Westercelle und die Kyffhäuser Kameradschaft Nienhagen. Vom Kreisschützenverband Celle Stadt und Land überbrachte der stellvertretenden Kreisvorsitzende Edmund Hoffmann die besten Grüße und Glückwünsche zu unserem Geburtstag. Die Verdienstnadel des KSV in Bronze wurde an Margrit Gerloff und die silberne Nadel des KSV an Gerhard Herrmann überreicht. Ferner wurden geehrt für 15jährige Mitgliedschaft Daniela Bierschwale,

Die Tortenparade

für 25jährige Mitgliedschaft Dietmar Seidel, für 50jährige Mitgliedschaft Horst Hinrichs und für 60jährige Mitgliedschaft die Gründungsmitglieder des Vereins Erwin Großmann, Herbert Grube, Otto Klanz, Horst Pfeiffer, Gerhard Löcker und Willi Klanz. Den Wanderpokal für besondere Leistungen um den Verein wurde in diesem Jahr an Otto Klanz überreicht. Er ist Mitbegründer des Vereins, war unzählige Male König und Vicekönig und durch seine großzügige Spende konnte der Verein eine neue Vereinsfahne mit allem Zubehör anschaffen und da wir so viele neue Lichtpunktkinder haben spendierte Otto auch noch ein Lichtpunktgewehr. Dies wurde ihm mit einem riesigen Applaus gedankt. Die anwesenden Gründungsmitglieder er-

Wanderpokalsieger Becker mit einem 43,8er Teiler. Den 2. Platz belegte Nicole Wachsmuth mit einem 42,3er Teiler und Volkskönigin 2012 wurde mit einem 32,7er Teiler Brigitte Becker, die somit ihrem Mann knapp hinter sich ließ. Beim Antreten auf dem Festplatz wurde die Spannung dann noch größer…die neue Vereinsfahne wurde endlich durch Otto Klanz und Wolfgang Bierschwale enthüllt und ein Raunen ging durch

Fahnenübergabe von Otto Klanz an den Verein Verein

den kompletten Festumzug. Der Samtgemeindebürgermeister Wolfgang Grube hielt noch anlässlich der neuen Fahne eine Rede und alle anwesenden Fahnen und Standarten traten nach vorne um bei der anschließenden Fahnenweihe durch unsere Pastorin Frau Hebenbrock-Galisch anwesend zu sein. Danach erhielten alle Fahnen einen Wimpel als Dank für die Anwesenheit an diesem großen Ereignis. Das Vereins- und Wanderpokalschießen war mit 15 Mannschaften wieder gut besucht. Den ersten Platz mit 376 Ring belegte der SoVD Großmoor, dicht gefolgt von den Landmännern Großmoor (376 Ring) und der Freiwilligen Feuerwehr II (375 Ring). Nach dem großen Festumzug wurde es im Festzelt bei Kaffee, Kuchen und Freibier gemütlich. Kindertanz mit Clown Katja

Fahnenweihe durch Pastorin Hebenbrock Galisch Auch die kleinsten Mitbürger konnten dann beim Kindertanz ausgiebig feiern, bei dem die diesjährige Damenbeste sich im wahrsten Sinne des Wortes zum „Clown“ machte. Auch an diesem Abend wurde pünktlich um 21.00 Uhr mit einem Ehrentanz der Majestäten der Tanz auf dem Zelt eröffnet und die „Mucke Boys“ heizten so richtig ein, so dass bis zum frühen Morgen gefeiert wurde. Und es sind alle der einstimmigen Meinung, dass es ein sehr gelungenes Schützenfest war und man sich jetzt schon auf das nächste Jahr freut. Der Schützenverein bedankt sich an dieser Stelle bei allen Helfern, die zum Gelingen des Schützenfestes beigetragen haben, insbesondere bei Treckerbesitzern und den Fahrern. Ohne Euch wären wir aufgeschmissen!!! Einen ganz herzlichen Dank noch einmal an Otto Klanz für seine großzügige Spende. Auch ein großes Lob an unseren Festwirt Peter Lindemann und seinem Team. Das Essen war mal wieder super, macht weiter so. Also, dann bis zum nächsten Jahr.


Wathlinger Bote 60 Jahre Schützenverein Großmoor e.V.

– 10 –

2. Juni 2012/23

60. Geburtstag und Fahnenweihe in Großmoor „Horst der freundliche General“ regiert die Großmoorer Schützen

60 Jahre Schützenverein Großmoor e.V.

Wathlinger Bote

– 15 –

Zimmerei Graß Wir bauen

An den Röstebänken 5 29339 Wathlingen Telefon (0 51 44) 4 94 45 29 Telefax (0 51 44) 4 95 98 61 Mobil (01 73) 4 48 63 34

Anbau ... bis Zaun! von

Fragen Sie uns auch bei Kleinstaufträgen! Juniorenkönigin Julia von Loh

Wathlinger Schulsanitäter siegen beim Kreiswettbewerb des DRK

Mädchenbeste Imke von Loh Damenbeste Katja Wiegmann mit „Herr Damenbeste“ Jens Wiegmann

Großmoorer Majestäten 2012 In diesem Jahr ging es für die Großmoorer Schützen schon einen Tag früher los, da am Freitag im Festzelt die Sportlerehrung der Gemeinde vorgenommen wurde. Wie in jedem Jahr schmückte die Jugend wieder die Festwagen und das Zelt mit Birkengrün. Danach wurden, bei ausgelassener Laune, die Girlanden der Majestäten gebunden. Durch die zweifache Doppelbelegung der Königshäuser waren es in diesem Jahr dann gleich zwei Girlanden weniger. Wie jedes Jahr starteten am Pfingstsamstag die Eiersammler um 6.00 Uhr ihre Tour durchs Dorf. Sie wurden vom Spielmannszug Nienhagen musikalisch unterstützt, so dass die veilen fleißigen Jugendlichen bei strahlend blauem Himmel viel Spass hatte. Der 1. Vorsitzende Franz Meyer begrüßte die den Spielmannzug Nienhagen und den Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Adelheidsdorf und natürlich auch unsere Schützenschwestern, Schützenbrüder und eine großen Menge von Jugendlichen

zum alljährlichen Schützenumzug pünktlich um 12.00 Uhr und ließ den kompletten Umzug sogleich auf die Treckerwagen aufsitzen. Das erste Ziel war der Kurfürstendamm zu den Schwestern von Loh. Imke hatte sich in diesem Jahr die Vizekönig Heinrich Meyer Würde der Mädchenbesten mit einem 0,8er Teiler erschossen. Bestes Mädchen wurde Alina Zollo mit einem 45,9er Teiler. Die Schützen blieben danach aber gleich weiter stehen, weil auch Julia von Loh - als Juniorenkönigin - noch „eingesammelt“ werden musste. Sie hat ihre Konkurrenten mit einem 14,5er Teiler hinter sich gelassen. Weiter ging es danach mit den Treckern zum diesjährigen Vicekönig Heinrich Meyer (14,4er Teiler), der sich - als auswärtiger Schütze auf dem elterlichen Hof hat abho- Jugendkönig Felix Löcker len lassen. Nach dem Anbringen

Lichtpunktkönig John Kreye der Vicekönigsscheibe lud der Vicekönig zu einem kleinen Umtrunk ein, der bei den Temperaturen gerne angenommen wurde. Doch schon bald musste die Schützengesellschaft weiter ziehen, denn auch der Jugendkönig war tete schon aufgeregt auf das Eintreffen der Schützengesellschaft. So betrat der ganze Umzug schon

Eiersammlerkönigin 2011 Maike Seidel Wanderpokal für Otto Klanz

v.l. Edmund Hoffmann stellv. Kreisvorsitzender KSV, Dietmar Seidel, Daniela Bierschwale, Horst Hinrichs, Margrit Gerloff, Gerhard Herrmann, Franz Meyer, Wolfgang Bierschwale

v.l. Wolfgang Bierschwale 2. Vors., Edith Grube, Ilse Bierschwale, Ute bald die Konitzerstraße, Meyer, Franz Meyer 1. Vors. welche aus gegebenem Anlass kurzfristig in „Königsallee“ durch ein handgefertigtes Holzschild umbenannt worden war. Schließlich gab es in der Konitzer Straße in diesem Jahr gleich 3 Majestäten. Nachdem bei Felix Löcker - unserem Jugendkönig (83,7er Teiler) die Scheibe aufgehängt wurde und auch die weiteren Orden für die männliche Jugend vergeben wurde (bester Junge wurde in diesem Jahr Tim Ziemann mit einem 85,2er Teiler), wurden die Kleinsten Mitglieder des Vereins unruhig. Jetzt ging es an die VerteiGründungsmitglieder v.l. Willi Klanz, Gerhard Löcker, Erwin lung der Orden für die Großmann, Herbert Grube, Horst Pfeiffer, Otto Klanz

Lichtpunktk i n d e r Volkskönigin Brigitte Becker und natürlich die Ehrung unseres Lichtpunktkönigs John Kreye, der in diesem Jahr das erste Mal am Lichtpunktkönigsschießen teilgenommen hatte. Er bekam einen Orden und eine kleine Scheibe überreicht. Danach bekamen alle anderen 24 (!!!) Lichtpunktkinder ihre Orden und posierten mit einem Lächeln für die heimische Kamera. Nun machten wir uns auf zu unserer letzten Station, gleich in der Nachbarschaft. Nur ein paar Schritte weit entfernt landete die Schützengesellschaft auf dem Hof Stolte, wo sich die Tochter des Hauses, Katja Wiegmann, (wohnhaft in Uetze) sich für die Pfingsttage mit ihrer Familie „eingenistet“ hatte. Katja hatte sich mit einem sagenhaften Teiler von 11,1 die Würde der Damenbesten erschossen, dicht gefolgt von der besten Dame - Melanie Meyer (49,1er Teiler). Die Scheibe wurde bei strahlendem Sonnenschein unter Kraftaufbringung an den Giebel des Hauses angebracht. Doch es fehlte noch jemand…. Der König (Vater der Damenbesten) Horst Stolte „der freundliche Ehrengeneral“ mit einem 10,6er Teiler gegen die jüngeren Anwärter durchgesetzt und die Königswürde nach Hause geholt. Adjudant des Königs ist Jürgen Gerloff. Bester Mann in diesem Jahr wurde Björn Bierschwale mit einem 24,0er Teiler. Die Damenbeste mit ihrem „Herrn Damenbeste“ Jens und das Königspaar Horst und Elke luden alle angetretenen Personen sowie das zuschauende Volk zu sich aufs Grundstück ein, wo jeder mit Suppe, Wurst, Kuchen, Kaffee und anderen Getränken verpflegt wurde. Aber auch hier lief die Zeit davon und schon bald wurde zum Aufbruch gepfiffen. So kehrten wir gegen 18.00 Uhr fröhlich auf den Schützenplatz in Großmoor zurück. Doch pausiert wurde nicht lang. Schon bald ging der Tanz auf dem Festzelt los und man feierte ausgelassen gemeinsam mit vielen Bürgern bis zum frühen Morgen. Beim Festessen am Pfingstsonntag begrüßte der 1. Vorsitzende Franz Meyer seine Gäste in einem bis zum letzten Platz besetzten Zelt und wünschte allen ein frohes Pfingstfest.

2. Juni 2012/23

Wie in jedem Jahr nahmen die Schulsanitäter des Schulzentrums Wathlingen am Kreiswettbewerb des Deutschen Roten Kreuzes teil. Dieses Mal gab es allerdings gleich zwei Premieren: Zum ersten Mal seit Bestehen des Schulzentrums Wathlingen bildeten die Schulsanitäter der Haupt- und Realschule eine gemeinsame Mannschaft. Im Hinblick auf die Zusammenführung zur gemeinsamen Oberschule sollte über diesen Weg eine zukünftige Zusammenarbeit Gruppenfoto der Sieger: Bastian Herbert, Pierre Strock, „geprobt“ werden. Die Leiter der noch Sophie Hentrich, Sophie Miniandee, Jan Cammann und getrennt agierenden Schulsanitäter, Sina Hagen Dommel. Fecho (Realschule) und Björn Meißner (Hauptschule), wollten nicht nur für eine erste belohnten ihre tolle Leistung mit dem Gewinn Zusammenarbeit beider Schulen sorgen, son- des Kreiswettbewerbes. An neun gut organisierdern auch die zukünftige Schlagfertigkeit die- ten Stationen konnten die Wathlinger ihr praktiser Symbiose austesten - beide Vorhaben ge- sches und theoretisches Können anwenden und langen! Die Wathlinger Schüler bewiesen, dass erzielten die höchste Punktzahl des Tages. sie ihre individuellen Fähigkeiten für den Erfolg Nun gilt es den Kreis Celle bei den Bezirksmeisder gesamten Gruppe einbringen können und terschaften in Lüneburg würdig zu vertreten.

Fördert das KESS Glücksspiel mit öffentlichen Geldern? Mit großem Erstaunen las ich in der Programmvorschau des KESS, dass es ein Kurs im Pokerspiel angeboten wird. Ist dieses Glücksspiel, das schon viele Menschen ins Unglück glück gestürzt hat, wirklich das richtige Angebot in einem Familienzentrum? Die Schuldnerberatungen können sich schon jetzt

kaum vor Hilfesuchenden retten. Die Verantwortlichen sollten doch einmal überdenken, ob hierfür wirklich öffentliche Gelder in Form von Zuschüssen für das KESS bereit gestellt werden sollten. Sind diese Gelder nicht an anderer Stelle sinnvoller zu verwenden? U. Müller

LICHTBILD WERKSTATT

Passfotos Meike Berkhan Hauptstraße 65 29356 Bröckel Tel. 0 51 44 / 935 76

info@lbw-berkhan.de www.lbw-berkhan.de Öffnungszeiten: Di. – Do. 9 – 12 Uhr Do. 15 – 18 Uhr und nach Vereinbarung

Passfotos · Hochzeits-Aufnahmen · Portrait-Fotografie Werbe-Industrie-Fotografie · Digitale Bildbearbeitung

im Rennwagen-Design. Die besten Argumente für einen Besuch des Haarstudios sind jedoch die schicken Frisuren. Darüber hinaus gibt es beim „Haarstudio Sie & Er“ auch immer wieder attraktive Angebote, mit denen sich der Besuch doppelt lohnt. Die Markenprodukte von Clynol, Alcina und Dr. Wolff Naturkosmetik, die im Salon verwendet werden, entsprechen der Philosophie, wonach nur beste Qualität angeboten wird. Das Haarstudio ist von Dienstag bis Freitag von 8.30 bis 18 Uhr, Samstag von 8.00 – 13.00 Uhr geöffnet. P.M.

IP PHOTO FOR YOU Peter Sturke Dorfstr. 50 · Nienhagen

32 07 44 – 667 er für 1 5 0 l. e T nnumm Die Teleforeinsfotos e Ihre V

Öffnungszeiten: Mo., Mi., Fr. 9.00 - 11.00 Uhr u. 14.00 - 18.00 Uhr Di. + Do. 10.00 - 13.00 Uhr Nach Absprache ab 18.00 Uhr Sa. + So. nach Absprache

Mobil 0175 877 98 38 Tel. 0 51 44 – 667 32 07 www.ip-photoforyou.de

Kinderkram, Altes, Neues.,Schönes, Seltenes... zu kaufen und verkaufen am 16.06. auf dem Parkplatz vom 10-Elfenland, Celle. Wer von 10-18 Uhr dabei sein möchte, meldet sich bitte unter 05141 2080835. www. 10-elfenland.de Heineckes Feld 11 · 29227 Celle

Adelheidsdorfer Lauf-AG

Hoch motivierte Teilnahme am Meinerser Abendlauf Sportlich und zugleich musikalisch ging es nicht nur zum Start des Meinerser Abendlaufs zu. Mit lateinamerikanischen Rhythmen der Trommelgruppe „Batida Latina“ wurden die Teilnehmer auf die unterschiedlichen Strecken geschickt. Unter den Laufgruppen war auch in diesem Jahr wieder die Adelheidsdorfer Lauf-AG. Hoch motiviert bewältigten ihre Mitglieder die Strecke, die durch Meinersen und ihre Feldmark führte. Anwohner säumten im Ort die fünf und zehn Kilometer langen Parcours und feuerten Ein erfolgreiches Team in Meinersen. Foto: Daniela Gratz mehrere Hundert Laufsportbegeisterte an. Mit gegangen. „Positiv war die gute Verpflegung zünftiger Blasmusik wurden die Läufer an der der Sportler mit Getränken, Obst und WürstWaldstraße vom Edemisser Spielmannszug chen“, sagt Axel Jost, dessen Sohn Leon anempfangen. Schnellster Läufer aus Adelheids- getreten war. „Auch das Trommeln im Start-/ dorf war erstmals Linus Heins. Auf der Zehn- Zielbereich konnte gefallen“, sagt er. Weitere Kilometer-Strecke war nur Thomas Beckmann Pluspunkte bekamen das schöne Sportgelänfür die Adelheidsdorfer Lauf-AG an den Start de und die gute Organisation. Matthias Blazek

Geschäftserweiterung des Haarstudios „Sie & Er“ Wathlingen Seit bereits 10 Jahren wird trendige und klassische Frisurenmode im Haarstudio von Iris Langen GROß geschrieben. GROß ist auch das richtige Stichwort, denn das Haarstudio wurde von ein auf zwei Räume erweitert. Am 10. Mai luden Iris Langen und ihr Team dann schließlich zur Eröffnung bei einem Glas Sekt ein. Doch nicht nur die Räumlichkeiten sind neu: ab sofort steckt in dem Haarstudio auch ein kleines, aber voll ausgestattetes Nagelstudio. Ein mal wöchentlich ist Petra Schönemann aus Nienhagen vor Ort um sich nun auch um die Fingernagelmodellage zu kümmern. Neuigkeiten gibt es auch für die Kleinen, denn für Kinder gibt es nun einen eigenen Frisierstuhl

OPEN-AIRFLOHMARKT


Wathlinger Bote

– 16 –

2. Juni 2012/23

Mehrgenerationenhaus KESS Nienhagen

KESS Wathlingen

Zentrale: Herzogin-Agnes-Platz 1 · Tel. 05144/970627 · Fax 05144/971428

Zweigstelle: Am Markshof 2

Büroteam: Ursula Keller, Angela Wolter, Dianne Völpel, Heidi Winter, Daniela Müller, Katja Bloch, Thomas Hage Organisation: Manfred Pflaum. Familienzentrum-KESS@t-online.de · www.kess-familienzentrum.de

KESS Wienhausen

Willkommen in Deutschland Sie sind neu bei uns und suchen nette Menschen, die Ihnen in Alltagsfragen mit Rat und Tat zur Seite stehen? Dann sind Sie richtig in unseren Familien- und Seniorenbüros der Samtgemeinden Wathlingen und Flotwedel. Dort kümmern sich seit Jahren die Mitarbeiterinnen des Mehrgenerationenhauses KESS Familienzentrum darum, dass Menschen zu einander finden: Menschen, die etwas suchen und Menschen, die etwas anbieten. Seien es kleine Jobs für Schüler, geringfügig Beschäftigte oder Ehrenamtliche, Informationen zur Betreuung von Kindern und älteren Angehörigen oder..... Seit kurzem wird das Team verstärkt um acht Botschafterinnen, die in den Sprachen englisch, spanisch, russisch, polnisch, niederländisch, türkisch, rumänisch, italienisch und kurdisch zur Verfügung stehen, um mit Ihnen in Ihrer jeweiligen Landessprache zu sprechen. Auch können Sie Ihnen berichten, welche weiteren Aktivitäten im KESS stattfinden, wie z.B. das wöchentlich stattfindende „Willkommen-in-Deutschland-Frühstück“. Wir möchten, dass Sie sich bei uns wohlfühlen! Ihr Samtgemeindebürgermeister Wolfgang Grube

Neu in der Gegend? Kommst du aus einem fremden Land? Brauchst du noch Hilfe, um dich in Deutschland zu recht zu finden? Hast du irgendwelche Fragen über Deutschland? Dann würden wir dich gerne dazu einladen, bei unserer Gruppe WELCOME TO GERMANY mitzumachen. Unsere Familien kommen aus der ganzen Welt. Sie treffen sich, um Erfahrungen auszutauschen, sich gegenseitig zu helfen und um einfach nur etwas Spaß zu haben. Treffpunkt ist das KESS in Nienhagen, Herzogin-Agnes Platz 1. Falls du Hilfe brauchst, um einen Babysitter, Krabbelgruppe, Doktor etc. zu finden, neue Leute kennenlernen möchtest, dann komme doch einfach mal vorbei oder rufe an. Du findest uns auch im Internet. Selbstverständlich bist du auch herzlich willkommen, solltest du keinen ausländischen Pass besitzen und hast einfach nur Spaß an fremden Kulturen, fernen Ländern, dem Reisen oder hast vielleicht auch einmal außerhalb Deutschlands gelebt. Wir freuen uns auf dich! Tanja Buchholz

New to the area ? Do you come from a foreign country? Do you need help finding your way in Germany? Do you have any questions about Germany? Then we would like to invite you to take part in our group WELCOME TO GERMANY. Our families come from all over the world. They meet to exchange experiences, to help each other and to just have some fun. Meeting point is the KESS in Nienhagen, Herzogin-Agnes Platz 1. If you need help to find a baby sitter, toddlers group, doctor, etc., or would like to meet new people, then just come by, or call. You can find us on the Internet. We are looking forward to meeting you! Diane Völpel

Eres nuevo(a) en el area? Vienes de un Pais extranjero? Necesitas ayuda para adaptarte en Alemania? Tienes preguntas acerca de Alemania? Entonces nos gustaria invitarte a ser parte de nuestro grupo: Hablamos español Nuestras familias son de distintas partes del mundo. Nos reunimos para intercamiar experiencias, ayudarnos mutuamente y para simplemente divertirnos. Nuestro punto de encuentro es en KESS, ubicado en Nienhagen, Duchess Agnes number 1. Si necesitas encontrar una ninera, grupos de juegos para tus ninos pequenos, Medicos, etc.. o simplemente quieres hacer nuevas amistades, puedes acercarte a KESS o llamar a nuestros telefonos. En internet nos puedes encontrar. Esperamos conocerte pronto!!! Kayleni Piña

Esti nou in oras?

Zweigstelle: Hofstraße 5

Buralarda yenimisiniz ? Yabanci bir ülkeden´mi geldiniz ?Almanya'ya alismak için yardima ihtiyaciniz ´mi var? Almanya hakkinda bilmek istediginiz herhangi bir sey mi var? O halde dogru adrestesiniz. ALMANYA YA HOS GELDINIZ. Guruba katilma davetini kabul ederseniz cok memnun oluruz. Bize katilan aileler, dünyanin her yerinden geliyor. Birbirimizle, bilgi alisverisi yapiyoruz. Birbirimizin tecrübelerinden istifade ediyoruz.Bundan dolayi belirli araliklarla toplantilar yapiyoruz. Toplanti yerimiz: KESS Nienhagen Herzogin-Agnes Platz 1. Bebek bakicisi, doktor isleri ve benzeri durumlar hakkinda yardim gerekiyorsa, sizlere yardimci olmaya haziriz. ayrica cevremizdeki insanlarla tanismak istiyorsaniz yine bize ulasabilirsiniz. Bizler, sizeleri bekliyoruz........ Münevver Sarica

"Wir backen Waffeln! Dazu gibt es Eis und Erdbeeren" am Mittwoch, 6. Juni von 15.30 - 17.30 Uhr freut sich Evelyn Günther im Tante Emma-Laden im KESS Nienhagen auf viele interessierte Kinder uns Erwachsene

Te nu hati wire? Te ji bajareki xeribui? Te xwazi alikari ji bo te hava almanya de riya xwe bas bevini? Pirse te ser almanya hene? Ser we yeke eme pir kerxes bibin, dema te nava grupa Te xer hati Alemanya. Aile me ji gelek bajara ne. Ev ten we ye Jivine ji bo alikari nava kev u xwesiye bidin hev. Ev Ciye me ye KESS in Nienhagen, Herzogin-Agnes-Platz 1. Dawazi u alikari nava wan dischta de heye, em be Zaroka bin, alikari ser ische doxtora, ihnsane nu naz biki, ser we yeke kari bivi mevane me an telefoneke bidi me. U nava internete ji kari me bigeri. Te ser cave me were. Ne dischte mecbure em daxwazi ji te nakin, go keva te ser kulture, bajara u gere re hebe em kevxwes dibin. Belki te zu we nehati Almanya u dereke din buyi. Em benda te ne! Zozan Kurt

Jestes’cie Nowi w okolicy? Czy pochodzicie z obcego kraju? Czy trzeba Wam pomóc bys’cie lepiej dali sobie rade; w Niemczech? Czy macie jakies' pytania dotycza;ce Niemiec? Jez.eli tak to zapraszamy do uczestnictwa w naszej grupie „Witamy w Niemczech”. Nasze rodziny pochodza; z ca?ego s’wiata. Spotykaja; sie; w celu wymiany dos’wiadczen’, aby pomóc sobie i przy tym dobrze sie; bawic'. Czekamy na Was Nienhagen, Herzogin-Agnes-Platz 1. Jes’li potrzebujecie pomocy w znalezieniu opieki nad Waszym dzieckiem, szukacie lekarza czy pragniecie poznac’ nowych ludzi itp, przyjdz’cie lub zadzwon’cie. Moz.na nas znalez’c’ równiez. w Internecie. Jestes’cie równiez. mile widziani jes’li nie posiadacie paszportów cudzoziemskich, a po prostu chcecie poznac’ inne kultury i obyczaje obcych krajów, czy moz.e juz. kiedys’ mieszkalis’cie poza granicami Niemiec Czekamy na Was! Stefanie Kozik

Vi dintr-o tara straina? Ai nevoie de ajutor in viata de zi cu zi in Germania? Ai intrebari despre Germania? Atunci am vrea sa te intivitam in grupul nostru: WELCOME TO GERMANY (BUN VENIT IN GERMANIA) Noi si familiile noastre venim de peste tot din lume. Noi ne intalnim sa impartasim experinte, sa ne ajutam reciproc si sa se distram. Punctul de intalnire este in KESS in Nienhagen, strada Duchess Agnes numarul 1. Daca ai nevoie sa gasesti o baby sitter, un grup de joaca pentru micutul tau, un doctor, etc., daca vrei sa cunosti oameni noi, alatura-te grupului nostru, sau da-ne un telefon. Ne poti gasi si pe Internet. Ne-am bucura sa ne cunoastem! Ana-Maria Pene

Nuovo per la zona? Vieni da un paese straniero? Avete bisogno di aiuto per trovare la strada in Germania? Avete domande sulla Germania? Poi vorremmo invitarvi a far parte del nostro gruppo. BENVENUTI IN GERMANIA Le nostre famiglie provengano da tutto il mondo. Si incontrano per condividere esperienze, di aiutarsi a vicenda e di avere solo qualche divertimento. Punto d'incontro è KESS a Nienhagen, Herzogin - Agnes Platz 1. Se hai bisogno di aiuto per trovare un baby-sitter, gruppo per i più piccoli, medico, ecc., vorrebbe incontrare nuove persone, venite a visitare questo cito o chiamateci. Ci potete trovare su Internet. Saremo lieti di darvi il benvenuto! Giovanna Horn

Ben je nieuw omgeving? Kom je uit een ander Land? Zoek je iemead die je weg wijs maakt in Duitsland? Heb je vragen over Duitsland? Dan nodigen wij je van harte uit om deel te nemen in onze gorep: WELKOM IN DUITSLAND Wij zijn een internationale groep en treffen ons regelmatig om ervaringen uit te wisselen, elkaar te helpen en gezellig samen te zijn. Ons trefpunt is bij het KESS Nienhagen, Herzogin-Asgnes-Platz 1. Wanneer je hulp nodig hebt m.b.t. het vinden van een babysitter, peuterspeelgroep, artsen etc., of je wil gewoon aardige mensen ontmoeten, kom dan langs of bel ons op. Wij zijn ook te vinden in internet. We verheugen ons op je komst. Luicienne Geerits

Welcome to Germany breakfast Start: 06.06.2012 every Wednesday, 9.30 h – 11.00 h KESS Wathlingen Wir sprechen deutsch! Parliamo italiano! Hablamos español! We speak english! Our international hostesses await you: Greta Alberti, Tanja Buchholz, Kayleni Piña

Maria Müller

KESS · KESS · KESS · KESS · KESS · KESS

Veranstaltungen im Juni Dienstags von 15.00 Uhr bis 17.30 Uhr wird der Jugendtreff für Kinder ab 7 Jahre von Diana geöffnet. Die Angebote werden in der Zeit von 15.30 Uhr bis 17.00 Uhr stattfinden. Jeden Mittwoch ist der Jugendtreff von 17.00 - 19.30 Uhr für alle Jugendlichen ab 13 Jahre geöffnet. Leute treffen, Billard oder Kicker spielen und einfach Spaß haben. Donnerstags von 16.00 Uhr bis 18.30 Uhr wird der Jugendtreff für Kinder ab 7 Jahren von Lena geöffnet. Die Angebote werden in der Zeit von 16.30 Uhr bis 18.00 Uhr stattfinden. Dienstag, den 05. Juni 2012 – Pizzatag- Pizza mag doch jeder gern! Donnerstag, den 07. Juni 2012 Ein Papierfliegerwettbewerb von der feinsten Art! Wer wird gewinnen? Während der Öffnungszeiten ist der Jugendtreff über die Telefonnummer 05085 / 6080 zu erreichen.


Wathlinger Bote

– 17 –

2. Juni 2012/23

EINE SCHÖNE WOCHE – UNE BELLE SEMAINE! Besuch von Schülern des Collége Jaques Monod in Villeparisis vom 7. - 13. Mai Gespannt erwarteten die Gasteltern und deren Kinder am 7. Mai an der Hauptschule Wathlingen die Ankunft der 15 Austauschschüler aus Villeparisis. Ein wenig müde aber freudestrahlend kamen sie, mit ihren drei Begleitern, Francoise Quétier, Vizepräsidentin der Partnerschaft in Villeparisis und Bernard Engelmann von der Partnerschaft Villeparisis, sowie der Deutschlehrerin, Sylvie Perée, pünktlich an. Sie wurden mit einem alkoholfreien Aperitif empfangen und im Rahmen der offiziellen Begrüßung durch den Direktor der Hauptschule, Fritz Sudmeier und den Vizepräsidenten der Partnerschaft in Wathlingen, Udo Dolla, lernte man sich bereits ein wenig kennen. Es war auch Udo Dolla, der in gewohnt perfekter Weise das Programm für die bevorstehende Woche geplant und organisiert hatte. Und dieses Programm war Spitze – darüber waren sich alle am Ende der Woche einig! Dank der Simultanübersetzung durch die Französisch-Lehrerin aus Wathlingen, Doris Glede, und die Deutschlehrerin aus Villeparisis, Sylvie Perée, waren alle Fragen schnell geklärt und die Gastkinder konnten ihrem ersten Schultag in Wathlingen entgegen schlafen. Es waren erstmals immer zwei Kinder in einer Familie untergebracht. Das war ein sehr großes Entgegenkommen der jeweiligen Gasteltern, für das wir uns noch einmal ganz herzlich bedanken möchten! Viele von ihnen hatten bereits in der Vergangenheit Gastkinder aufgenommen – für andere war es eine neue, und wie sie sagten, tolle Erfahrung. Der Dienstag stand also bis zum Mittag erst einmal im Zeichen der Schule. Im Unterricht konnten die Kinder ihre bereits erworbenen Deutschkenntnisse testen. Die von der „Aktion Kinderhilfe“ zur Verfügung gestellten Busse brachten uns zur Druckerei der Celleschen Zeitung. Dort lernten die französischen und deutschen Kinder wie eine Zeitung entsteht – vom Eintreffen der Artikel aus der Redaktion via Computer, bis zum fertigen Exemplar. Interessiert verfolgten alle die Ausführungen eines Mitarbeiters der CZ, perfekt übersetzt von Doris Glede und Sylvie Perée. Die Rückfahrt führte durch das malerische Celle und man freute sich bereits auf die Stadtbesichtigung am Donnerstag. Am Mittwoch besuchten die Kinder zunächst wieder den Unterricht an der Hauptschule und lernten viel über den Schulablauf in Deutschland kennen. Schule macht Spaß – wenn auch nicht immer – das ist in

Frankreich nicht anders als bei uns! Drum war bei allen die Freude groß, als wir am Mittag wieder unsere Busse bestiegen und nach Eschede fuhren. Raubtiere - ganz nah und zum Anfassen - hatte Udo Dolla aufs Programm gesetzt. Wir waren im Filmtier-Park bei Joe Bodemann! Er stellte uns in einer Show Löwe, Tiger, Bär und Wolf vor. Und das Tollste war, alle Tiere sind zahm und durften gestreichelt werden – ein Erlebnis, das die Kinder wohl nicht vergessen werden. Für 3 ganz Mutige unter ihnen wurde es nochmal richtig aufregend – denn auf ihrem Arm landete elegant ein großer Bussard. Am Donnerstag fand erst einmal ein Französischunterricht, zusammen mit einer Klasse der Realschule Wathlingen, statt. Das hat es in dieser Form bisher noch nicht gegeben. So war es den Realschülern möglich zu zeigen, wieviel sie von der französischen Sprache bereits gelernt haben. Anschließend ging es nach Celle, wo die kleinen Franzosen das Schloß und die Altstadt besichtigt haben. Die Fotoapparate klickten unentwegt. Natürlich kam auch das Shoppen nicht zu kurz – schließlich wollten alle ein paar Souvenirs mit nach Hause bringen. Das gemeinsame Mittagessen wurde, wie an den vorherigen Tagen, in der Mensa des Schulzentrum Wathlingen eingenommen. Danach empfing der gut gelaunte Wathlinger Bürgermeister, Torsten Harms, die französischen Gäste im Sitzungssaal des Wathlinger Rathaus. Zu Ehren der Gäste hatte die Gemeinde überall im Ort die französische Flagge hissen lassen. Geduldig beantwortete der Bürgermeister die vielen Fragen der Kinder, die diese teilweise sogar in deutscher Sprache stellten. Er erzählte über die Geschichte Wathlingens und erläuterte die Entstehung des Ortswappen. Die Gäste erfuhren, anhand des Modells, wie der 4-GPark aussehen wird und welche Einrich- tungen es geben wird. Die Kinder kommentierten das mit „voll cool“. Als Geschenke gab es für alle Mousepads, Stifte und eine Postkarte vom Wathlinger Wappen. Außerdem wurde ein Ortsschild vom „4-G-Dorf Wathlingen“ überreicht. Zuletzt dürfte sich der Bürgermeister wie ein Filmstar gefühlt haben, als er lachend allen Kindern auf der Wappenpostkarte Autogramme geben musste. Auf den anschließenden Besuch der Natur- Kontaktstation hatte Bürgermeister Harms die Kinder neugierig gemacht „es gäbe da viele neue Hotels“ sagte er.

SoVD – Ortsverband Großmoor

SoVD macht eine Schlemmertour Der Sozialverband Deutschland, Or tsverband Großmoor, ist mit seinen Mitgliedern und vielen Gästen, zu einer Tagesfahrt nach Scharringhausen und Sulingen bei schönstem Sonnenschein gestar tet. Das erste Etappenziel, war ein Parkplatz an der Strecke, wo herzhaft gefrühstückt wurde. Der Spargelhof Thiermann in Scharringhausen war das nächste Ziel. Dort wurde eine Betriebsbesichtigung durchgeführt, an deren Anschluß, es zum Mittagessen am Spargelbuffet ging. Von dort fuhren wir unser nächstes süßes Ziel an, die Firma Fischer in Sulingen, die verschiedene Süßigkeiten herstellt, von denen während einer Führung durch

Herstellungsbetrieb und Verkaufsshop genascht werden durfte. Der krönenden Abschluß vor der Heimfahrt war der Aufenthalt im Café am Stadtsee in Sulingen. Dank gilt allen Helfern, ohne deren Unterstützung solche Fahrten nicht möglich wären. Text und Foto: Kurt Gärtner

Frau Gehrke, Leiterin der Kontaktstation, lüftete dann das Geheimnis um die „Hotels“. Unter ihrer sachkundigen Führung wurden die neu gebauten Insektenhotels betrachtet, wo diese nützlichen Tiere eine artgerechte Unterkunft finden. Die Entstehung einer Bienenwabe wurde am praktischen Beispiel erklärt und warum der Ortstein eigentlich gar kein Stein aber trotzdem hart ist. Dem lehrreichen Teil folgte der Spaß. Aus dem mitgebrachten Hefeteig wurde über dem offenen Feuer Stockbrot gebacken. Das Gelände lud ein zum Erkunden und Toben und als die Gasteltern „ihre“ Kinder wieder abholten, bekamen sie begeistert – zweisprachig – berichtet, was das für ein schöner Tag war. Am Freitag fuhr man zur VW Autostadt nach Wolfsburg. Ein Ausflug der immer wieder fasziniert. Bei der Besichtigung der Attraktionen verging die Zeit wie im Flug. Und für die Hungrigen gab es dann auch noch VW-Currywurst - mit dem eingestempelten Firmenlogo! Der Abend gehörte den Gastfamilien – es war bereits der Vorletzte – wie schnell doch die Tage vergangen waren! Ausgeschlafen und voll Tatendrang trafen sich am Samstag alle am Kaliberg zur Fahrt mit der Draisine. Unter Anleitung des Eisenbahner-Vereines fuhren wir – angetrieben durch die eigene Kraft der Kinder – von Wathlingen nach Hänigsen. Zurück nach Wathlingen ging es mit der Fahrrad-Draisine. Die eifrig strampelnden Kinder legten ein flottes Tempo vor. Ein „deutsch-französisches Projekt“ das zeigte, dass man am besten gemeinsam ein Ziel erreichen kann. In die Freude über den gelungenen Tag mischte sich schon Trau-

rigkeit in die Mienen der Kinder. Der Abschiedsschmerz machte sich breit – auf beiden Seiten! Jetzt, wo es gerade schön wurde, mußte man sich trennen! Um 18.00 Uhr wurde der Schüleraustausch mit einem Grillabend im Schulzentrum beendet. Es gab Dankesreden in Deutsch und Französisch und Geschenke wurden ausgetauscht. Man zog ein durchweg positives Fazit dieses Aufenthaltes und die Kinder überreichten ihren Gastmüttern Blumensträuße. Die Nacht wurde kurz, denn bereits um 8.00 Uhr trafen alle zur Verabschiedung am Schulzentrum ein. Fahrzeuge der Feuerwehr und des VfL Wathlingen brachten unsere Gäste wohlbehalten zum Bahnhof nach Ehlershausen, von wo aus sie ihre Rückreise nach Villeparisis antraten. Ein letztes Nachwinken, dann war ein fröhlicher deutsch-französischer Schüler-Austausch zu Ende. Bleibt die Vorfreude auf den nächsten Austausch – l'année prochaine – im nächsten Jahr! Renate Burkard, für die Hauptschule Wathlingen

Änderungsschneiderei Anette Radloff Knappenstr. 15 29339 Wathlingen

Tel. 0 51 44- 12 97 Unsere Majestäten in der Königsallee Wegen der Häufung „königlicher Titel", in der Kalten Heimat, in Großmoor, überraschten die Nachbarn ihre Majestäten mit der Umbenennung der Konitzer Straße. Seit neustem wohnen nun alle Anwohner in der „Königsallee". Auf den Fotos einmal zu Sehen die Unter tanen bei der feierlichen Namens- Herzlichen Dank den Schildermachern Holger gebung und bei der Anbringung der Gir- Seidel und dem Moor Verlag. lande. Text und Fotos „Die Untertanen".


Wathlinger Bote

– 18 –

Fleischspieß mit Pommes od. Salat auch zum Mitnehmen

Jäger- od. Zigeunerschnitzel mit Pommes od. Kroketten

2. Juni 2012/23

Carolin Taubert staatlich geprüfte Kosmetikerin

im Kosmetik-Atelier Nienhagen

auch zum Mitnehmen

Di. – Sa. 11 – 14 Uhr u. 17 – 21.30 Uhr So. 11 – 14 Uhr

Super Sommer-Highlight!

für Angebote 2012 li Juni & Ju

Schneiderstr 25 · Wathlingen

Tel. 0 51 44 / 495 69 69

Gesichts- und Fruchtsäurebehandlung Wellness & Anti-Stress Massagen • Maniküre Pediküre • Körperbehandlungen • Lymphdrainage

Schicken Sie Ihre Haut in den Urlaub! In der warmen Jahreszeit brauchen Gesicht und Körper besondere Pflege.

Schneiderstr 25 · Wathlingen

Tel. 0 51 44 / 495 69 69

Sommer-Gesichtsbehandlung 90 Minuten

Di. – Sa. 11 – 14 Uhr u. 17 – 21.30 Uhr So. 11 – 14 Uhr

Das Rundum-Paket für eine strahlend schöne Haut. Eine dem Hauttyp individuell angepasste Behandlung mit ausgesuchten Wirkstoffen (Reinigung, Enzym-Peeling, Dampf, Hautdiagnose, Augenbrauenkorrektur, Ausreinigen, 2 Wirkstoffampullen, entspannende Massage, erfrischende Maske, Augenmaske, Augenpflege, Lippenpflege, Tagespflege, auf Wunsch Tages-Make up) ................. 50% sparen statt 60,– nur 30,– €

Blatt & Blüte Blumen & Dekor

Jetzt NEU in Nienhagen! Ihr besonderer Laden für Blumen und Dekor. Ich freue mich auf Ihren Besuch! Regina Jagieniak

Auch ihre Füße brauchen mal Urlaub! Und wer wünscht sich im Sommer keine schönen Füße? Fußpflege (Fußbad, Peeling, Nagelkorrektur, Hornhaut & Nagelhaut entfernen, kleine Fußmassage, auf Wunsch Nagellack) .................................... statt 18,– nur 15,–

Ein schöner Rücken kann auch entzücken! Gerade jetzt möchte man auf einen schönen vorzeigbaren Rücken nicht verzichten. Der Kurzurlaub für Ihre Haut! Rückenbehandlung 60 Minuten (Reinigung, Peeling, Aureinigen, erfrischende Packung, entspannende Massage) ............................... statt 28,– nur 20,–

Holtemmenweg 20 • 29336 Nienhagen • Tel. 0 51 44 - 49 35 40 Mobil 0152 - 53 60 77 32 • www.kosmetik-atelier-nienhagen.de

Unsere Öffnungszeiten: Mo. – Fr. 9 – 18 Uhr · Sa. 9 – 14 Uhr · So. 10 – 13 Uhr Butterstieg 1 / Ecke Dorfstraße · 29336 Nienhagen

Kinder- und Spielzeugflohmarkt Freitag, 8. Juni 2012 15.00 bis 17.00 Uhr in den Räumlichkeiten der Stiftung Linerhaus Am Bahnhof 4, 29339 Wathlingen Bei einer Tasse Kaffee und einem Stück Kuchen kann ein wenig geplaudert werden!

Kita Moorwichtel Gleich in Besitz genommen haben unsere Kinder die neuen Sitzbänke mit Tisch – stabil und rustkal – für das Aussengelände. Gebaut hat sie ein Kindergartenvater. Jetzt können die Kinder im Grünen an den Tischen malen, spielen und auch frühstücken. Vielen Dank an unseren Kindergartenvater Herrn Bürgemeister!!!

HU/AU

Unfallreparaturen

Reifenservice

Motorelektrik

Achsvermessung

Bremsenservice

Klimaanlagenservice

Inspektion

und... und... und

KFZ-Werkstatt Nienhagen Im Nordfeld 12 29336 Nienhagen Tel. 0 51 44 / 49 44 22 · Fax 0 51 44 / 49 44 23

tag HU / AU Jeden Diens Euro komplett 95


Verband Wohneigentum Niedersachsen e.V.

SoVD – Ortsverband Großmoor

ACHTUNG WICHTIG 5 Tagesfahrt in den Kaiserstuhl nach Riegel ins Elsass und in die Schweiz vom 23.08.2011 - 27.08.2011 Es sind noch Plätze frei. Wie immer sind auch Gäste und Mitglieder aus anderen Vereinen und Verbänden herzlichst willkommen. Anmeldungen und Informationen beim 1. Vorsitzenden Walter Twelkemeyer Festnetz 05085 / 7540, Handy 0174 / 2569929. Kurt Gärtner

Siedlergemeinschaft Nienhagen-Nienhorst Stärken Sie Ihre Rechte als Haus- und Wohnungsbesitzer. Nur gemeinsam sind wir stark. Werden Sie Mitglied in der Siedlergemeinschaft Nienhagen-Nienhorst. Ihre Ansprechpartner vor Ort: Erich Narr, Ackernstraße 18, Tel. 05144-4448.

Donnerstagsradler

Landfrauen Großmoor

Termin nicht vergessen!!!

Donnerstag, 7.6.2012, 14 Uhr, - mit Thermoskanne - Radfahrt - mit Einkehr - ab SchafAm 9. Juni 2012 um 15.00 Uhr Blumensträuße binden bei Brunhilde. Bitte mitbringen: Blu- stallweg 5, Nienhagen. Teilnahme immer auf men, verschiedenes Grün (große Blätter) Gartenschere und eventuell Gefäß für ein Blumen- eigenes Risiko. Tel. 05085-364. 24.5.12: In knallender Sonne radelten wir 13 gesteck. Gudrun Pfeiffer - Ortsvertrauensfrau Großmoor in den schattigen Klosterforst zum ersten Halt unter der B3-Brücke am Fuhsekanal. Günter ließ uns Grüße ausrichten durch Wolfgang. An der Wallach-Ampel über die Straße, zum Wald und neben der Bahn zum Neuen Land. In der Giessereistraße ein fantasievoll gestalteter Vorgarten. Vom Fohlenweg zum Sandfeld und neben der Bahn zum Fuhserandweg, den wir an der (fast fertigen) Brücke Neustadt wieder verließen. Von der Nienburger Straße holperig durch das Neustädter Holz. Am Alten Kanal sahen wir 5 Kamele vor einem Zirkuszelt. Auf dem Aben-

teuerspielplatz wurden wir mit Hallo begrüßt. Außer Lobetal-Bewohnern nutzten auch wieder viele Familien hier den schönen Tag. An einer Tischgruppe unter den alten Bäumen verzehrten wir mitgebrachten Kuchen, Schnittchen, Kaffee und ließen uns Zeit zum Plaudern. Kinder nutzten Spielgeräte, die beim letzten Besuch noch nicht da waren.Wir ließen wieder einen kleinen Obulus da und radelten auf schattigen Radwegen zur Heinichen-Brücke. Es war Ostwind. Am Fohlenweg einigten wir uns auf Heimweg neben dem Fuhse-Kanal und radelten Richtung Wittekop . An Winkelmanns Graft bogen 2 dann doch zum Jugenddorf ab. Vor 18 Uhr waren alle zu Hause nach einem schönen Sommertag. Ca. 28 km ab Treff. Fotos: Robert Waldheim

Partnerschaft Wathlingen – Villeparisis Die Partnerschaft zu dem Ort 'Villeparisis', ca. 20 km nordwestlich von Paris gelegen, besteht seit 1975. Seither finden im Wechsel gegenseitige Besuche statt. In diesem Jahr durften wieder die Wathlinger nach 'Villeparisis' fahren, was sie gern taten. Unter der bewährten Leitung und Organisation von Friedrich-Wilhelm Mund hatten sich 48 Teilnehmer für diese Fahrt zusammengefunden, die jeweils vom Himmelfahrtstag bis zum folgenden Sonntag dauert. Das Busunternehmen Reichmeister hatte den erprobten Paris-kundigen Fahrer Henry Beckmann abgestellt, der uns sicher an alle Ziele brachte. 'Le Relais du Parisis' in Villeparisis war wie immer in den letzten Jahren die bekannte Unterkunft für drei Nächte. Am Freitag wurde der Ort 'Giverny' angefahren, der etwa 60 km nordwestlich von Paris liegt. Unser Besuch galt in erster Linie dem Haus und Garten des Malers 'Claude Monet',

Museum Branly und Eiffelturm

welches er ab 1883 zwischen seinen unzähligen Auslandsreisen bis zu seinem Tod 1926 bewohnte. Monet hatte in 'Giverny' seinen berühmten Garten angelegt, den er oft als Motiv für seine Bilder nutzte (Seerosen, Japanische Brücke). Im Anschluss daran blieb noch Zeit, ein wenig Paris zu erkunden, bevor es bei einbrechender Dunkelheit zur Besichtigungstour auf eines der Seine-Schiffe ging. Vom Fluss aus erscheinen viele Gebäude noch imposanter als von der Landseite her. Die nächtliche Beleuch- Brunnen am Place de la Concorde Giverny, Garten von Claude Monet tung und das Funkeln des Eiffelturms welches zur vollen Stunde einsetzt - sorgten nachgehen und seinen Wissensdurst stillen. stündlich wärmer und wir wurden gegen 20:00 Abends wurde ein großer Supermarkt ange- Uhr bei hoch sommerlichem Wetter sicher in für eine beschwingte Athmosphäre. Der Samstag stand allen Teilnehmern zur frei- fahren, um ein paar Dinge für die Heimreise Wathlingen abgesetzt. en Verfügung, um die zahlreichen Sehenswür- oder noch Mitbringsel einzukaufen. Diese Fahrt Alle Teilnehmer sind sich darüber einig gewedigkeiten von Paris zu erkunden. Arc de Tri- wurde fast von einem Wolkenbruch verhindert, sen, dass es eine harmonische und gut orgaomphe, Tour Eiffel, Place de la Concorde, Lou- der aus Straßen in kurzer Zeit kleine Flüsse nisierte Fahrt war. An dieser Stelle sei allen vre, Notre-Dame, Sainte Chapelle, Jardin des machte. Der Wettergott war uns jedoch auch Helfern/innen, die an den Vorbereitungen mitTuileries, Sacré Coeur, Montmartre.....jeder hier gnädig gestimmt und stellte die Sintflut gewirkt haben herzlich gedankt mit einem: 'Au revoir, à bientôt!' konnte den ganzen Tag über allein oder in klei- rechtzeitig ein. nen Gruppen seiner persönlichen Vorliebe Auf der sonntäglichen Rückfahrt wurde es (Text und Fotos: Helga Bufe)


Wathlinger Bote

– 20 –

2. Juni 2012/23

Fleischer Fachgeschäft Hoppe GmbH Steindamm 26 · 31311 Uetze-Hänigsen Tel. 05147/97855-0 · Fax: 97855-20 www.fleischerei-hoppe.de · Info@fleischerei-hoppe.de

Wir sind jetzt jeden Mittwoch von 15.00 bis 17.30 Uhr und Samstag von 7.30 bis 12.00 Uhr auf dem Parkplatz vor der Bäckerei Wittig (Hänigser Straße) und donnerstags auf dem Wathlinger Wochenmarkt für Sie da!

Angebot vom 4. Juni bis 9. Juni 2012

Rindersauerbraten in pikanter Beize .................................... 1 kg 8,99 € Schmetterlingssteaks verschieden mariniert ................. 100 g 0,89 €

0,59 € Schinkenwürstchen aus dem Buchenrauch ..................... 100 g 0,95 € Heidevesper herzhaft im Geschmack ..................................... 100 g 1,29 € Fleischsalat laufend frisch ..................................................... 100 g 0,79 € Holzfällersteaks gewürzt oder mariniert ............................

100 g

Für die schnelle Küche Linseneintopf .......................................................................... Port. 2,50 € Putenoberkeule „Chipolata“ .................................................. Port. 6,00 € Schützenverein „Freischütz“ Wathlingen e.V. von 1922

Wegstrecke großer Festumzug am Schützenfestsonntag Die Wegstrecke für den großen Festumzug ist schon festgelegt. Im letzten Jahr, hatte sich der Schützenverein darauf verständigt, am Schützenfestsonntag immer die gleiche Wegstrecke abzumarschieren, um der Dorfbevölkerung die Möglichkeit zugeben, die Straßen und Grundstücke aus diesem Anlass zu schmücken. Da die Proklamation der neuen Majestäten erst am Schützenfestsamstag erfolgt, kann die Festlegung der Wegstrecke zum Anbringen der Königsscheiben erst

kurzfristiger erfolgen. An der Worth - Eicklinger Straße - Kirchstraße - Hasklintweg - Hinter der Schmiede - Am Bohlkamp - Kirchstraße - Am Schmiedeberg Abholen der alten Majestäten von der Gemeinde Am Markshof - Schneiderstraße - Bahnhofstraße - Langer Weg - Am Felde - Uetzer Weg - Röstebänke Triftweg - Gutshof Halt beim Baron von Reden Eicklinger Straße - An der Worth

S

Feiern Sie mit uns das Volks- und Schützenfest in Wathlingen 15.-17.Juni 2012 Programm Freitag 15.06

18:00 Uhr 19.00 Uhr

Antreten zur Kranzniederlegung Kommers mit Ehrung des Bürgerkönigs Proklamation der Vereine und Verbände Sportlerehrung der Gemeinde anschließend Tanz mit DJ Diesel Samstag 16.06 11:30 Uhr Frühstück im Zelt (Kosten 11€ / Kinder 6€) 13:00 Uhr Proklamation der neuen Majestäten 14:00 Uhr Antreten zum Abholen der neuen Majestäten 20:00 Uhr Festball mit Tanz und Show Band ,,Show Line'' (Eintritt 5€) Sonntag 17.06 10:00 Uhr Gottesdienst im Schützenheim 11:30 Uhr Festessen im Zelt -Königssuppe-Büfett mit verschiedenen Fleisch- und Gemüsesorten -Dessert-Büfett (Kosten 16€ / Kinder 8€) 14:00 Uhr Großer Festumzug durch die Gemeinde 18:00 Uhr Rückkehr zum Festplatz mit Kindertanzanschließend Tanz mit DJ Diesel Kartenverkauf bei Vera Kühn, Tel: 05144/2916, Lilo Köhler, Tel: 05144/2037, Ingrid Schmidt, Tel: 05144/4616, Bärbel Deseke, Tel:05144/4435. www.freischuetz-wathlingen.de

Schützenverein „Freischütz“ Wathlingen e.V. von 1922

Der Schützenverein feiert sein 90 jähriges Bestehen vom 15.-17.Juni 2012 Aus Anlass seines Jubiläums, feiert der Schützenverein „Freischütz“ Wathlingen in diesem Jahr wieder ein dreitägiges Volks- und Schützenfest im Festzelt am Schützenheim „An der Worth". Am Freitag beginnen wir wie gehabt mit der Kranzniederlegung am Ehrenmal und anschließend folgt der Kommers mit der Siegerehrung des Bürgerkönigs und der Ehrung des Vereine- und Verbändeschießens, sowie der Ehrung des Fahrschul-Bosse Pokals. Die Gemeinde Wathlingen führt im Rahmen des Kommers die Sportlerehrung für die Jahre 2010 und 2011 durch. Für die Musik zum Tanz sorgt am Abend DJ Diesel. Der Eintritt an diesem Abend ist frei. Der Höhepunkt am Samstag ist die Proklamation der neuen Majestäten, mit dem Umzug durch das Dorf, zum Anbringen der Königsscheiben. Um 20:00 Uhr beginnt der Festball mit der Tanz und Show Band „Show Line". Der Eintritt beträgt 5,-€. Am Sonntag beginnt der Tag mit einem Gottesdienst im Schützenheim, zu dem alle Gemeindemitglieder recht herzlich willkommen sind. Das Festessen beginnt um 11:30 Uhr und um 14:00 Uhr beginnt der große Festumzug, mit einem Halt bei der Gemeinde und beim Baron von Reden. Nach der Rückkehr zum

Festzelt, wird eine Kinderanimation auf dem Zelt durchgeführt und um 20:00 Uhr kann erneut das Tanzbein geschwungen werden, der Eintritt ist frei. Die Gemeinde Wathlingen feiert in diesem Jahr ebenfalls ein Jubiläum, „990 Jahre Wathlingen". Aus diesem Anlass ist für den großen Festumzug ein Motto herausgegeben worden. Es lautet „Märchenhaftes Wathlingen, da passe ich rein". Für die Teilnehmer am Festumzug ist wieder ein Preis für die originellste Fußgruppe und den originellsten Festwagen ausgelobt worden. Die Übergabe erfolgt am Sonntagabend auf dem Festzelt. Ebenfalls soll wieder die am besten geschmückte Straße mit einem Preis bedacht werden. Da die Wegstrecke für den Festumzug am Sonntag schon festgelegt ist, können sich die Straßengemeinschaften ausreichend darauf vorbereiten. Über eine rege Beteiligung beim Umzug, und viele schöne geschmückte Straßen, würden sich die Schützenmitglieder und die Teilnehmer am Umzug sehr freuen. Nähere Informationen zum Ablaufprogramm des Volks- und Schützenfestes können auch unter www.freischuetz-wathlingen.de nachgelesen werden. Pressewart M.O.

n e g a h n ie N in g e w ll a t chafs mtgemeinde im Mittelpunkt der Sa

2000 Reinigung us Wiebe

? bsreif men Sie zu uns! u a l r Kom U

Inhaber Mark

hme • Reinigungsanna • Schr ankfertige wäsche • Mangelwäsche • Bügelservice Schafstallweg 12 · 2933

6 Nienhagen · Tel. 0 51

Mit

es Herm hop S Paket

44 / 97 05 60

Karin Richtsteig · Schafst

allweg 10 · Nienhagen ·

Tel. 0 51 44 / 927 01

00 00 30 -18.00 Uhr, Sa. 9. -13. Uhr 30 00 , Di. – Fr. 9. -12. und 14. Uhr -12. 9. Mo. ten: szei Öffnung 00

30


Wathlinger Bote

– 21 –

2. Juni 2012/23

Bahnhofsfest der Kalibahn gut besucht Sehr zufrieden mit dem Verlauf und den Besucherzahlen zeigen sich die Kalibahner nach ihrem diesjährigen Bahnhofsfest. Insbesondere die familiäre Atmosphäre war es, die den Gästen besonders gefiel und sie auf dem Vereinsgelände am Kaliberg verweilen ließ. Die neu beschafften Fahrraddraisinen waren der Renner! Sie pendelten ununterbrochen zwischen dem „Bahnhof Wathlingen“ und dem „Haltepunkt Ölbahnhof“. Den als Begleitung eingesetzten Vereinsmitgliedern wurde Einiges abverlangt, mussten die Draisinen an den jeweiligen Eckpunkten doch von Hand gedreht werden. Bei den sommerlichen Temperaturen kamen aber auch die Fahrgäste richtig ins Schwitzen, so dass nach Rückkehr auf das Vereinsgelände der Getränkestand Anlaufpunkt war. Wer die verbrauchten Kalorien sofort wieder ergänzen wollte, der konnte sich bei Kaffee und Kuchen des Freundeskreises St. Barbara stärken. Die Kalibahner sind sehr froh über die tatkräftige Unterstützung dieses befreundeten Vereins. Auch in diesem Jahr waren Dieter Eilitz und

seine Mannen wieder unermüdlich mit der Kindereisenbahn unterwegs. Dampfend zog die alte Lokomotive die mit Kindern und ihren Eltern besetzten kleinen Waggons über das eigens aufgebaute Schienenoval. Wer selbst einmal Lokführer sein wollte, der konnte an einer Gartenbahnanlage sein Talent testen und verschiedene Züge rangieren. Eine alte Handhebeldraisine, die von der OHE zur Verfügung gestellt wurde, stand bereit, um von den sportlichsten Besuchern nach Hänigsen und zurück „gepumpt“ zu werden.

Bergmannsverein „Glück-Auf“ e.V. Wathlingen von 1906

Einladung zur Kutschfahrt – nicht nur für Mitglieder – durch die nähere Umgebung. Am Samstag den 28.Juli 2012, Abfahrt um 12.30 Uhr, Parkplatz Kleingarten. Unser Ziel sind die Teerkuhlen in Hänigsen. Hier besteht die Möglichkeit zur Besichtigung. Außerdem werden Kaffee und Kuchen zum Selbstkos-

ten Preis angeboten. Um 16.30 Uhr Ankunft beim Kleingarten zum gemeinsamen grillen. Teilnahmegebühr für Mitglieder 10,-€, Nichtmitglieder zahlen 15,-€, zahlbar bei Anmeldung Anmeldung ab sofort unter Tel.: 05144/8725 oder 05144/ 972944. Anmeldeschluss ist der 30. Juni 2012

Der Spielmannszug in der Grundschule Der Spielmannszug ‚Riedel’ Hänigsen war zum 5. Mal in der Grundschule ‚Am Storchennest’ in Hänigsen, um in den 3. Klassen eine Musikstunde zu gestalten. Unterschiedliche Instrumente probierten die Schüler mit Begeisterung aus: Querflöten, Lyra, Trommel, Pauke und verschiedene Rhythmus-Instrumente. Besonders die Lyra hat es vielen angetan, da manche schon kleine Melodien darauf spielen konnten. Selbst auf der schwierigen Querflöte haben einige schon erste Töne herausbekommen. Im Forum, das einmal im Monat in der Aula stattfindet, haben die Spielleute und alle die Kinder, die bis jetzt schon beim Spielmannszug angefangen haben, ihre gelernten Stücke vorgetragen und dafür viel Beifall erhalten. Wenn ihr Kind jetzt neugierig geworden ist und selber ein Instrument lernen möchte, dann kann es im Übungsheim am Parkplatz des ehemaligen Kali & Salz Bergwerkes in Hänigsen-Riedel

Immerhin 11 km legten diese zurück und konnten dabei Natur pur erleben. Ihre Unterstützung für die Vorhaben des Vereins brachten auch wieder zahlreiche Politiker zum Ausdruck. So ließ es sich Maximilian Schmidt, Vorsitzender der SPD-Kreistagsfraktion Celle und SPD-Landtagskandidat im Wahlkreis 45: Bergen (Celle-Land) nicht nehmen, sowohl mit einer Fahrrad- als auch einer Handhebeldraisine einige Fahrversuche zu unternehmen. Bürgermeister Torsten Harms schaute mit ei-

nem Geschenk der Gemeinde Wathlingen ebenso vorbei, wie Nienhagens Bürgermeister Jörg Makel und die stellvertretende Bürgermeisterin von Burgdorf, Christa Weilert-Penk. Fazit der Vereinsmitglieder der Kalibahn: trotz der vielen Veranstaltungen in der nähren Umgebung sind sie fester Bestandteil des Veranstaltungsreigens in der Region.

Bürgerradeln Am Samstag, den 9. Juni wollen wir gemeinsam nach Celle radeln ins Otto Haesler Museum. Wir treffen uns um 14 Uhr bei H.H. Oelker. Bitte bis zum 6. Juni anmelden bei H.H. Oelker 05144/ 607 oder M. Beckmann 05144/3240. Wie immer auf eigenes Risiko. Gäste sind herzlich willkommen.

jeden Freitag von 18 bis 19.30 Uhr vorbeischauen. Schnuppertage sind am 1., 8. und 15. Juni. Die Instrumente werden kostenlos zur Verfügung gestellt, auch die Ausbildung ist SoVD kostenfrei. Ihr Kind lernt beim Spielmannszug Wathlingen Noten, Rhythmik und das Zusammenspielen mit allen Instrumenten. Oder melden Sie sich einfach bei: Michaela Sacher, Tel.: 05147912339, Karola Wöhler, Tel.: 05085-7944, Anja Gring, Tel.: 05147-7325. Anja Gring, Mittwoch, den 6. Juni Spielmannszug ‚Riedel’, Pressewartin 2012 um 14.30 Uhr im Santelmann’s Hof. Gäste willkommen. Kostenbeitrag: Mitglieder: 3 Euro, Nichtmitglieder 5 Euro

Kaffeenachmittag

I. Herren 30 Tennis-Mannschaft des ASV Adelheidsdorf nach zwei deutlichen Siegen mit Aufstiegsambitionen Glatter 6:0 Auswärtssieg beim MTV Stederdorf Am zweiten Spieltag ging es für die I. Herren 30 Tennis-Mannschaft des ASV Adelheidsdor f ersatzgeschwächt zum Auswärtsspiel beim MTV Stederdorf. Nach einem 3:3 Unentschieden im ersten Punktspiel sollte am Ende des zweiten Spieltags ein souverän herausgespielter 6:0 Sieg stehen. Die Mannschaft vom MTV Stederdorf hat sich dabei als sympathischer Gastgeber präsentiert, war an diesem Tag aber spielerisch doch deutlich unterlegen. Und auch der starke Wind und die kühlen Temperaturen konnten den ASV Adelheidsdorf an diesem Tag nicht stoppen. Jörg Bretz hat seinen starken Auftritt aus der Vorwoche an Nummer 1 bestätigen können und siegte in beeindruckender Weise mit 6:0 und 6:3, hatte dabei lediglich Anfang des zweiten Satz leichte Schwierigkeiten. Nico Förster, an Nummer 2 spielend, hat seine Einzelniederlage aus der Vorwoche gut verdaut, spielte stark auf und gewann sicher mit 6:3 und 6:2. Marcus Seemann gab an Position 3 sein Einzel-Debüt in dieser Saison und gewann dabei ebenfalls glatt in zwei Sätzen mit 6:2 und 6:2. Und auch Sebastian Hennings hatte an Positi-

on 4 spielend keinerlei Schwierigkeiten mit seinem Gegner und sicherte durch seinen 6:3 und 6:0 Erfolg den Punktspielsieg bereits nach den Einzeln. Bei einer 4:0 Führung nach den Einzeln sollten die abschließenden Doppel dann doch noch ein wenig spannender verlaufen. Im 1. Doppel haben Jörg Bretz und Nico Förster jedoch einen am Ende ungefährdeten 6:2 und 6:4 Sieg einfahren können. Marcus Seemann und Sebastian Hennings haben sich im 2. Doppel da schon schwerer getan. Nach souveränem, mit 6:1 gewonnenen 1. Satz, verlor man gleich zu Beginn des zweiten Satzes den Aufschlag und konnte das Break nicht mehr aufholen, der 2. Satz ging mit 3:6 verloren und es musste der Match-Tiebreak die Entscheidung bringen. Auch hier lagen Sebastian und Marcus schnell mit 1:5 zurück. Als alles nach einer Niederlage aussah, haben sich die beiden noch einmal zurückgekämpft und den Match-Tiebreak mit 10:8 für sich entscheiden können. Am Ende stand ein souveräner 6:0 Auswärtssieg und die Gewissheit für unser Team, dass man in dieser Bezirksliga Staffel eine gewichtige Rolle spielen kann. Beeindruckender 5:1 Heimsieg gegen TG Sievershausen Als Tabellenführer empfing man am 3. Spiel-

tag die Mannschaft des TG Sievershausen. Unsere I. Herren 30 Mannschaft musste an diesem Tag den Ausfall unserer Nummer 1, Jörg Bretz, verkraften. Erneut ersatzgeschwächt und umso beeindruckender die Tatsache, dass am Ende ein 5:1 Heimsieg herausspringen sollte. Zum ersten Mal an Position 1 spielend für den ASV Adelheidsdorf überzeugte Nico Förster. Nico hat dem Druck Stand gehalten und seinen leicht angeschlagenen Gegner im Schnelldurchgang mit 6:1 und 6:1 geschlagen. An Nummer 2 spielend fand Marcus Seemann gegen seinen Gegner zunächst gar nicht ins Spiel und verlor den ersten Satz mit 3:6. Nach gewonnenem zweiten Satz (6:4) musste der Match-Tiebreak die Entscheidung bringen. Hier lag Marcus bereits 6:9 zurück, wehrte drei Matchbälle ab, ehe er selber zwei Matchbälle vergab und letztlich den Tie-Break unglücklich mit 11:13 und somit auch das Match verlor. An Nummer 3 und 4 spielend sorgten dann allerdings Mirco Horn und Sebastian Hennings mit souveränen Siegen für eine 3:1 Führung nach den Einzeln. Mirco ließ seinem Gegner beim 6:0 und 6:2 nicht den Hauch einer Chance. Und auch Sebastian spielte groß auf, gewann ebenfalls 6:0 und 6:2 und schraubte

seine persönliche Einzelbilanz in diesem Jahr dabei auf 3:0 Siege. In den abschließenden Doppeln zeigten Nico Förster und Marcus Seemann eine sehr solide und starke Leistung, gewannen gegen ein starkes 1. Doppel aus Sievershausen am Ende glatt mit 6:3 und 6:4. Im 2. Doppel legten Mirco Horn und Sebastian Hennings beeindruckend stark ein 4:0 im 1. Satz vor, ließen dann aber auch stark nach…. und den Gegner zum 4:4 ausgleichen… Danach haben sich die beiden wieder besonnen und auf ihre Stärken konzentriert, um letztlich einen doch ungefährdeten 6:4 und 6:2 Sieg einzufahren. Nach 6 gespielten Matches stand also ein 5:1 Sieg für die I. Herren 30 Mannschaft des ASV Adelheidsdorf. Den Zuschauern auf der Anlage des ASV Adelheidsdorf wurde an diesem sonnigen Nachmittag einmal mehr Tennis auf hohem Niveau geboten und die Mannschaft bedankt sich für die zahlreiche Unterstützung und die wieder mal tolle Atmosphäre rund um das Punktspielgeschehen. Mit nunmehr 5:1 Punkten aus den ersten drei Spielen hat man sich an der Tabellenspitze festgesetzt und bleibt weiter dabei im Rennen um den Aufstieg in die Verbandsklasse.


Wathlinger Bote

– 22 –

2. Juni 2012/23

Hominski & Mirre GbR Wir führen für Sie aus: : : : : : : : : :

Alle Pflasterarbeiten – im Garten- und Landschaftsbereich Anlegen von Folienteichen Gartenneuanlagen Gartenarbeit jeder Art (auch Ganzjahrespflege) Fachgerechte Obst-, Gehölz- und Heckenschnitte Vertikutierarbeiten Baumfällung Baumschnitt Häckselarbeiten bis 20 cm Ø Kleine Hausreparaturen im Innen- und Außenbereich : Entrümpelungen, Kleintransporte Fordern Sie unser Angebot, oder rufen Sie uns doch einfach mal an

• Fliesen- u. Natursteinarbeiten • Badsanierung aus einer Hand Kantinenweg 6c • 29336 Nienhagen Tel. 0 51 44 - 490 120 • Fax 490 122

Meisterbetri

eb

SV Nienhagen von 1928 e.V.

Einladung der Landestrainerin für SVN-Nachwuchsschwimmer

Einen interessanten und lehrreichen Trainingstag absolvierten die SV-Schwimmerinnen: Johanna Brennecke, Lisa Exter, Benita Grohmann, Janina Schmid, Marko Schöpp · Rosenstraße 7 · 29359 Habighorst Maike Specht mit ihrer Trainerin Daniela Mobil 01 73 – 2 34 40 55 Jacob im Stützpunkt des Landesschwimmverbandes in Hannover. Die besten Schwimmer und Schwimmerinnen der Jahrgänge 2002/2003 aus dem Bezirks Lüneburg waren dazu eingeladen. Die Landestrainerin Ildiko Bun- Das Foto zeigt: Trainerin Jacob, Janina Schmid, Benita Bei herrlichstem Sommerwetter fand das diesdics leitete den Tageslehrgang, der aus Grohmann, Johanna Brennecke, Lisa Exter, Maike Specht jährige Pfingstturnier des SV Garßen am zwei Wassereinheiten, einem theoretiPfingstmontag statt. Das Turnier war zweigeschen Teil und einem Landtraining bestand. Trainern Anregungen für das Heimtraining zu verteilt in ein U8- und ein U9-Turnier. Die GroßNach der Begrüßung ging es ins Becken des mitteln. In den anschließenden ausgiebigen Übunmoorer/Wathlinger-Mannschaft war aus den Sportleistungszentrums. Die erste Übungseinheit gen an Land vermittelte Ildiko Bundics dem beiden U8- und U9-Mannschaften „zusamkonzentrierte sich auf Technik, Atmung und Kör- Schwimmnachwuchs Übungen zur Dehnung und mengewürfelt“ und musste dem Reglement perhaltung beim Kraulschwimmen. Gleich im Lockerung, sowie Möglichkeiten den eigenen entsprechend in der älteren Altersklasse U9 Anschluss versammelte die Landestrainerin die Körper für Kraftübungen zu nutzen. antreten. Es war also schon zu Beginn des Aktiven und ihre Heimtrainer zum theoretischen Zum Abschluss gab es von Ildiko Bundics ein Turniers klar, dass es durch den Einsatz von Teil des Lehrgangs, bei dem, mit Unterstützung dickes Lob für die Leistungen, die die Kinder an 8- und teilweise sogar 7jährigen Spielern von Videoaufnahmen, Trainingsmethoden zu diesem Tag erbracht haben. Auch Trainerin Daschwierig werden würde, sich im Kreise der Starts und Wenden in allen Schwimmlagen ver- niela Jacob war stolz auf ihre Schützlinge, die U9-Mannschaften zu behaupten. anschaulicht wurden. Nach dem gemeinsamen mit Freunde, aber auch mit der nötigen AufmerkMit einem 2:2 im ersten Spiel gegen Godshorn Mittagessen in der Akademie des Sports und ei- samkeit dabei waren. „Für alle Beteiligten war und einem 1:0-Sieg gegen die Gastgeber aus ner kurzen Erholungspause folgte die zweite dieser Tageslehrgang ein besonderes Erlebnis Garßen fand die Mannschaft jedoch sehr gut ins Wassereinheit. Neunzig Minuten standen für den mit vielen neuen und positiven Eindrücken. Jetzt Turnier. Es folgten jedoch zwei deutliche NiederUnterricht im Schmetterling-, Rücken und Brust- gilt es die Anregungen und Übungen in das heilage gegen Uelzen und Gifhorn, ehe es für die sich dann auch für alle wie ein Sieg an. schwimmern zur Verfügung, um die technischen mische Training einzubauen und erfolgreich Jungs zu dem mit Spannung erwarteten High- Nach einer weiteren Niederlage gegen Lachen- Fertigkeiten der Sportler zu verbessern und den umzusetzen", so das Fazit der SVN-Trainern. light kam: Gegen die Mannschaft aus dem rus- dorf reichte es abschliessend dann trotzdem sischen Tjumen spielten die Jungs zum ersten nur zum 6. Platz, obwohl das junge Team auf HSG Adelheidsdorf/Wathlingen – Handball Mal gegen eine ausländische Mannschaft - ein Augenhöhe mit allen anderen Mannschaften „Länderspiel", wie es immer wieder zu hören war. gekickt hat. Nach Entgegennahme der MedailKurz vor der Fußball-Europameisterschaft sorg- le war von Enttäuschung bei den Spielern aber am 11. Juni 2012 um 19.00 Uhr - Gaststätte kolls vom 25.Mai 2011 te dieser internationale Einsatz natürlich für ganz nichts mehr zu spüren. TOP 4: Bericht des 1. Vorsitzenden, des Kaszur schönen Aussicht - - Kolonie erhebliche Zusatzmotivation bei den Spielern. Es Für die SG Großmoor/Wathlingen waren aktiv: Tagesordnung senwartes und des Jugendwartes wurde eine regelrechte Abwehrschlacht in der der hinten v.l. Jarik Huth, Paul von Reden, Fabian TOP 1: Eröffnung und Begrüßung TOP 5: Wahlen Torhüter Luca Bachmann mehr als einmal mit Banko, Trainer Akif Sarica; Mitte Jona Stolte, Finn- TOP 2: Annahme der Tagesordnung, Feststel- TOP 6: Verschiedenes Glanzparaden seine Kiste sauber halten musste. Ole Kuchinke, Tammo Trumtrar, Jakob Kramer, lung der ordnungsgemäßen Ladung Um zahlreiches Erscheinen wird gebeten !!! Bei zwei Pfosten-Krachern kam dann auch noch Silas Dickmann; vorne Luca-Timm Bachmann. und der Beschlussfähigkeit Mit sportlichem Gruß Der Vorstand das Glück des Tüchtigen dazu und das 0:0 fühlte TOP 3: Verlesen und Genehmigung des Proto-

F-Jugend der SG Großmoor/Wathlingen bei Pfingstturnier aktiv

Einladung zur Jahreshauptversammlung

Nienhäger Leichtathleten zeigen beim nationalen Pfingstsportfest in Zeven gute Leistungen Erik Wickinger und Johannes Goedejohann qualifizieren sich für Deutsche Meisterschaften Bei besten Witterungsbedingungen, konnten die Nienhäger Athleten ihre Ziele beim nationalen Pfingstsportfest in Zeven erreichen. Johannes Goedejohann hatte sich zum Ziel gesetzt, die Qualifikation für die Deutschen Jugendmeisterschaften über 400m Hürden der männlichen Jugend unter 20 zu erreichen. Für den 18jährigen Abiturienten des Ernestinums lief es jedoch nicht optimal. „Bei 200m musste ich sozusagen fast nochmals starten“ - so Goedejohann nach dem Lauf und war mit seiner Leistung nicht zufrieden. Nichtsdestotrotz reichte es für den Jugendhürdensprinter des SV Nienhagen zu einer Zeit von 56,61 Sekunden - dies bedeutet die Qualifikation für die Deutschen Jugendmeisterschaften im Juli in Mönchengladbach, vorher wird er jedoch bei den Landesmeisterschaften in Celle und Hannover starten und versuchen sich zu verbessern. Erstmals in dieser Saison lief der SVN Sprinter Erik Wickinger wieder eine Zeit unter 12 Sekunden über 100m und konnte damit seinen Leistungsanstieg seit Saisonbeginn bestätigen, großes Saisonziel für den im Seniorenbereich M45 startenden Sprinter des SV Nienhagen sind die Deutschen Seniorenmeisterschaften in Erfurt. Mit der jetzt erzielten Zeit von 11,99 Sekunden rückt die Teilnahme am Finale über 100m bei den deutschen Meisterschaften in sicher erreichbare Nähe. Für die jüngste des Trios - Marie-Luise Goedejohann, SV Nienhagen, weibliche Jugend unter 18, war das Sportfest in Zeven ebenfalls von Erfolg gekrönt, erstmals gelang ihr mit einem couragierten Lauf eine Zeit von unter 29 Sekunden über 200 zu erreichen - die Uhr blieb bei 28,88 Sekunden stehen und bedeuten für die junge Athletin persönliche Bestleistung.


Wathlinger Bote

– 23 –

2. Juni 2012/23

JSG Fuhsetal U-10/I

IP PHOTO FOR YOU Peter Sturke Dorfstr. 50 · Nienhagen

Pokalsieger beim Pfingstturnier Garßen

che Biometris

r Pass. =b1i5lEduroe 6 Stk

Öffnungszeiten: Mo., Mi., Fr. 9.00 - 11.00 Uhr u. 14.00 - 18.00 Uhr Di. + Do. 10.00 - 13.00 Uhr Nach Absprache ab 18.00 Uhr Sa. + So. nach Absprache Mobil 0175 877 98 38 Tel. 0 51 44 – 667 32 07 www.ip-photoforyou.de

9. Wathlinger Meisterschaft Es sind noch Startplätze frei zum Fußballturnier für Freizeit-, Straßen- oder Hobbymannsschaften. Als Termin hierfür ist der 30 Juni 2012 ab 11.00 Uhr auf dem Bolzplatz An der Worth in Wathlingen vorgesehen. Eingeladen sind alle, die Spaß am Kicken haben und in einer Vereinsmannschaft aktiv sind oder nur mal „just for fun“ spielen möchten. Zu einer Mannschaft gehören 6 Feldspieler + 1 Torwart. Das Startgeld in Höhe von 15,-€ wie die Anmeldung ist bis zum 23.Juni 2011

abzugeben. Die Jugendfeuerwehr Wathlingen sorgt für das Leiblichewohl. Eventuelle Überschüsse der Grillaktion werden der Jugendfeuerwehr Wathlingen gespendet. Anmeldung unter Benjamin Zimmermann, An den Röstebänken 8a, 29339 Wathlingen oder www.wathlinger-kickers.de.vu wathlingerkickers@gmx.de Zuschauer sind uns auch herzlich willkommen. Benjamin Zimmerman, Wathlinger Kickers

Die U10 der JSG Fuhsetal ist am Pfingstsonntag beim Turnier des SV Garßen Pokalsieger geworden. Nachdem die Mannschaft nach zwei gewonnenen Spielen und einem Unentschieden gegen SC Hambühren, SC Vorwerk II und SV Garßen Gruppensieger geworden ist, stand nun das Halbfinale gegen den SV Altencelle an. Da beide Mannschaften gleich leistungsstark waren, stand es zum Spielschluss 2:2. Es kam zum 8 m Schießen. Hierbei bewies die JSG Fuhsetal extreme Nervenstärke, so dass jeder der drei ausgewählten Spieler (Jonas Winter, Diyar Sayman und Fabio Gasi) den 8 Meter zum Tor verwandelten und der SV Altencelle mit einem Fehlschuss unterlag. Man hatte es geschafft und fand sich nun im Finale gegen den SC Vorwerk I wieder. Dieses Spiel hatte schon fast Oben: Leon Bergmann, Fabio Gasi, Diyar Sayman, Bundesligacharakter, da beide Mann- Xelat Acar, Mitte: Jonas Winter, Nelson Soni, Niclas schaften bis aufs Äußerste kämpften Lueg, Torwart: Kay Zamostny, Trainer: Nusret Gasi und mit einem 0:0 die reguläre Spielzeit beendeten. Auch dieses Mal kam es zu einem zweiten Runde als Erster den 8 Meter zum Tor spannenden 8 m Schießen. Da bei der ersten und somit zum Sieg. Das Ziel war erreicht und Runde je ein Spieler beider Mannschaften ver- eine glückliche U-10 der JSG-Fuhsetal konnte schoss, verwandelte Jonas Winter bei der jubelnd den Pokal in Empfang nehmen.

Steeldartclub DC-Wathlingen feiert zum 10-jährigen Jubiläum seine 3. Meisterschaft Unser Verein, der DC-Wathlingen, wurde im Jahr 2002 ins Leben gerufen. Im Augenblick haben wir eine Mitgliederzahl von 24 (16 aktiv, darunter 10 Damen) die sich auf drei Mannschaften aufteilen. Unser A-Team feierte dieses Jahr die Meisterschaft in der Bezirksoberliga. Das B-Team errang in seiner 1. Saison in der Bezirksoberliga den 3. Platz und unser C- Team hat in seiner ersten Saison den 4. Platz in der Bezirksliga belegt.

Für die neue Saison, die im August beginnt, suchen wir noch dringend neue Mitglieder, die die Begeisterung für das Dartspiel mit uns teilen. Wir freuen uns über Besuch an unseren Trainingstagen, immer dienstags und freitags um 19.45 Uhr in unserem schönen Vereinsheim am Thie 1. Weitere Informationen könnt ihr auf unserer Homepage www.dc-wathlingen.de entnehmen. Der Vorstand

TuS Bröckel - Fußballsparte

Spielankündigung Am Samstag, 02.06.2012 um 18.30 Uhr trifft die 1. Herren des TuS Bröckel in der Kreisliga Celle auf die erste Mannschaft des TSV Wietze. Das Spiel findet auf dem Sportplatz in Bröckel statt. Die 1. Herren wird von Jens Brost - Mar-

urer- und Betonarbeiten, Voßhöhlen 3, 29356 Bröckel, Tel. (0 51 44) 27 26, präsentiert. Weitere Informationen sind auf www.fussballfreunde-broeckel.de zu finden.

VfL Wathlingen

VfL Wathlingen

Ballspielgruppe Fussball für Kinder 2-4 Jahre

Grillen Frauenbeauftragte

Der VfL Wathlingen, unsere Frauenbeauftragte, Erika Wiechmann, lädt alle weiblichen MitbürAm 08. Juni um 16.00 Uhr starten wir auf dem Sportplatz Kolonie unsere Ballspielgruppe ger zu einem Grillabend am 13.07.2012 ab 18.00 Uhr in den Santelmannschen Hof ein. Fussball für Kinder im Alter von 2-4 Jahren. Spielerisch sollen die Kleinen den Spaß am Um- Kostenbeitrag: 2,00 €. Anmeldungen erbeten an Erika Wiechmann bis zum 01.07.2012 unter gang mit dem Ball entwickeln. Habt auch Ihr Lust? Kommt vorbei! Wir freuen uns auf Euch. der Tel.: 05144/85 74. Mitzubringen sind: Teller, Besteck, Gläser oder Tassen, evtl. Beilagen.

Erste große Zentralprüfung des Karate-Dojo im VfL-Wathlingen Am Samstag, den 28. April 2012 war es endlich soweit: ca. 30 Karatekas des ShotokanKarate-Dojos im VfL-Wathlingen traten (mehr oder weniger aufgeregt) zur Prüfung an! Auf der letzten Hauptversammlung hatte der neu gewählte Vorstand beschlossen, vom bisherigen Modell der Prüfungsabnahme während der regulären Trainingszeiten abzugehen. Stattdessen wurden übers Jahr verteilt vier zentrale Prüfungstermine anberaumt. Somit sollte allen Karatekas die Gelegenheit gegeben werden, die Termine weiter im voraus zu kennen, um sich noch gezielter vorbereiten zu können. Außerdem sollte den Prüflingen ein besonders feierlicher Rahmen geboten werden, der dem Anlass des „Gurtwechsels“ entspricht. Nachdem die Turnhalle der Grundschule Wathlingen mit der Hilfe von fleißigen Helfern geschmückt war, standen wir zwei Prüfer (Andreas Hujer und ich - Rita Fiedler) bereit, die Karatekas, sprich „Prüflinge“ zu empfangen. Da wir beide über eine Prüferlizenz verfügen, konnten wir uns den Luxus gönnen, und die Prüflinge unter uns aufteilen. Dies bedeutete weniger Wartezeit und vor allem weniger Stress für die neuen Gurtanwärter. Vorher stand aber großes gemeinsames Aufwärmen auf dem Programm! Und wie jeder weiß, baut Bewegung ja am besten Stresshormone ab! Sehr dankbar waren die Prüflinge auch für den Umstand, dass Zuschauer während der Prü-

fung nicht zugelassen waren. Besonders feierlich war der Moment, wo Andreas für alle die Bedeutung der einzelnen Gurtfarben verlesen hat. Sicherlich war vielen Karatekas nicht die Symbolkraft der Gurtfarben klar: So steht z.B. der braune Gurt für einen stark gewachsenen Baum mit knorriger Rinde, der fest in der Erde wurzelt. Nachdem die Turnhalle durch fahrbare Spiegelwände in zwei Hälften geteilt war, nahm ich alle Anwärter auf die Gelb- und Orangegurte mit zu mir, während Andreas die Aspiranten der höheren Gurtgrade um sich scharte. Mit sehr großem Stolz konnten wir feststellen, dass nahezu alle Karatekas, egal ob „Jung“ oder „Alt“ eine hervorragende Leistung ablieferten! An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an alle Trainer, die dazu beigetragen haben! Und so reihten sich nach knapp zwei Stunden alle Prüflinge in einer Reihe vor uns Prüfern auf und konnten voller Stolz die herzlichen Glückwünsche und natürlichen ihre Urkunden in Empfang nehmen. Krönender Abschluss der Zentralprüfung war das Gruppenfoto mit einem Portrait unseres großen Meisters Gichin Funakoshi. An dieser Stelle nochmals herzliche Glückwünsche an alle Prüflinge: Gelbgurt: Robert Bohne, Jannes-Elias Schul, Kevin Schwerdtfeger, Lara Späth, Joachim Wolf, Paolo Perrone. Orangegurt: Laura Amadi, Peter Cahill, Marei-

le Groer, Svenja Groer, Isabelle Kirck, Svenja Schul, Alena Simon, Belana Voltmer, Lukas Westeroth. Grüngurt: Clarence Cahill, Peggy-Sue Cahill, Yannik Riemer, Florian Scholdei, Sven Stappenbeck, Lisa Westeroth, Violettgurt: Günter Rien. Braungurt: Klaus-Dieter Fischer, Markus Jung, Claudia Löffelholz, Claudia Scheiblich-Rien, Nico Vasari, Claudia Westeroth. Wir freuen uns schon auf die nächste feierliche Prüfung, die kurz vor den Sommerferien ansteht! Ein kostenloses Probtraining oder einfach nur zuschauen ist jederzeit möglich. Trainingszeiten Sporthalle der Grundschule Wathlingen, Schulstraße

Dienstag: 17.30 - 18.45 Kinder und Jugendliche, 18.45 - 20.00 Erwachsene Mittwoch: 17.00 - 18.15 Kinder und Jugendliche, 19.30 - 21.00 Erwachsene Donnerstag: 16.00 - 17.00 Bonsai-Gruppe, Kinder (5-9J.), 17.00 - 18.00 Kinder und Jugendliche, 18.00 - 19.15 Erwachsene Samstag: 9.00 - 10.00 Katatraining ab Violettgurt, 10.00 - 12.00 Training für alle Gurtstufen Vormittagsgruppe: Dienstag 8.30 - 10.00, Donnerstag 9.00-10.30 in der „Oase“ Hasklintweg 4 (Wathlingen) Auskünfte: Bonsai- und Vormittagsgruppe, Rita Fiedler, Tel. 05144/ 6590092, allgemein Andreas Hujer, Tel. 05144/3237. Internetseite: karate-dojo-wathlingen.com


Wathlinger Bote

– 24 –

2. Juni 2012/23

PARTY-LOCATION gesucht? 10-Elfenland bietet Platz für bis zu 300 Personen. Drinnen/draußen, mit/ohne Catering, mit/ohne Musik oder Kindern.... Infos unter 05141 2080835 oder www.10-elfenland.de Heineckes Feld 11 · 29227 Celle

Hähnchen mit Pommes auch zum Mitnehmen Schneiderstr 25 · Wathlingen

Tel. 0 51 44 / 495 69 69 Di. – Sa. 11 – 14 Uhr u. 17 – 21.30 Uhr So. 11 – 14 Uhr

Landgasthof „Zur Schönen Aussicht“

Wir übertragen die

EM auf Leinwand! Sky- Sportsbar · Kegelbahn · Fremdenzimmer · Veranstaltungen bis 60 Pers.

Zum Bröhn 2 · Wathlingen · Tel. 0 51 44 / 82 88 · Zur-schönen-Aussicht-Wathlingen.de

Ihr Ansprechpartner für die Region

Michael Weiß Tel. 0800 / 218 7000 (kostenlose Serviceline)

bis zu Ab sofort mme 17 Progra in HD!

michael.weiss@mb-kabeldeutschland.de

Ihr Kabelanschluss für Fernsehen, Internet und Telefon

Wir finanzieren Ihre Träume! NEU Bis

30.000,–

chweis entumsna ig E Euro reicht!

Jetzt anrufen:  (0 51 42) 27 14 E-Mail: wdorow@bhw.de

Postbank Finanzberatung AG

FUHSETAGE 2012

Asternweg 24, 29359 Habighorst Walter Dorow 0170 - 340 37 29

Die etwas andere Gewerbeschau für die ganze Familie!

8. + 9. September 2012 im Freibad Papenhorst

noch

14

hen Woc

www.wir-wathlingen.de www.netzwerk-nienhagen.de

Büro Celle: (0 51 41) 92 90 17


Wathlinger Bote