Page 1

FEBRUAR 2010


1

MO

21:00 Uhr · Party

Waschhaus Arena

FRITZ-Party der Brandenburger Schulen Hip-Hop, House, Partyclassics mit DJ EmTee & DJ REAL Pünktlich zu den Winterferien lassen es die FritzDJs so richtig krachen - und zwar auf der „Fritzparty der Brandenburger Schulen“. Nach einem grandiosen Start in der Hauptstadt kommen wir nun endlich auch zu euch - nach Potsdam, Brandenburg/Havel, Cottbus UND Frankfurt (Oder). Das Besondere an der Party: Der Eintritt ist schon ab 16 Jahren möglich! Und wer den offiziellen Partyzettel ausgefüllt und unterschrieben mitbringt, kann so lange bleiben wie er will (alles Infos auf schulparty.net). Verpasst nicht die Fritzparty der Brandenburger Schulen Station mit jeder Menge HipHop, Electro, Rock & Alternative und Partyclassics auf die Ohren - ausschlafen könnt Ihr ja eh!

5 € AK

2 DI

Wer sich den Eintritt sparen will, hört einfach Fritz! Ab 20. Januar 2009 gibt's täglich zwischen 6 und 8 Uhr den Aufruf im Programm und unter 0331/70 97 110 könnt ihr anrufen und gewinnen. Die schnellsten von Euch stehen mit zwei Freunden auf der Schulparty-Gästeliste. 21:00 Uhr · Konzert

Waschhaus Klub

Rubys Tuesday Live: CHELSEA RADIO

Eintritt frei bis 22 Uhr

CHELSEA RADIO sind ein hinreißendes Duo mit großen Sound, sie malen musikalisch mit einer bunten Palette.. Franzi Günther, eine junge Sängerin mit erstaunlich ausdrucksstarker Stimme, und Peter Jack, bekannter Bassist, Sänger und Songschreiber, bilden eine unwiderstehliche musikalische Ver­ schmelzung. Perfekter Harmoniegesang rundet eine tolle Show voller Energie und starker Bühnenpräsenz ab. 22:30 Uhr · Party

Waschhaus Klub

Rubys Tuesday Club 2 € AK

Rock, Alternativ, Indie und alles ausser „Billigpop“ mit DJ Olli Rockt


3 MI

21:00 Uhr · Konzert

Waschhaus Saal

DÚNÉ

Support: Fertig Los Nachdem DÚNÉ schon im Mai 2009 viele ausverkaufte Shows und auf großen Festivals spielten, hieß es bei der „Enter Metropolis Tour“ im Oktober 2009 in vielen Städten wieder „Sold Out!“. DÚNÉ beigeistern mit ihrer großartigen Live-Dynamik und mit jeder Show ein neu gewonnenes Publikum: Große Songs, ein charismatischer Leadsänger und eine Band, die so faszinierend kompakt auf der Bühne steht. Jetzt ist die dänische Erfolgsband ist auch Anfang 2010 wieder auf Tour! Die Erfahrungen mit der Welt außerhalb Dänemarks bilden den Grundton des aktuellen Albums „Enter Metropolis“. Die Texte von DÚNÉ befassen sich mit dem Umzug von einer kleinen Gemeinde in eine große Stadt und dem Leben in noch größeren Metropolen. Konsequenterweise warfen DÚNÉ nach Abschluss der Albumaufnahmen Anfang Juni 2009 ihre Instrumente in den Bus und macht sich auf den Weg nach Berlin - fest entschlossen, in ihrer neuen Heimat ihren Horizont zu erweitern und neue Inspiration zu finden. Nach dem Erscheinen ihres Debütalbums und ihrem erfolgreichen Schulab­ schluss zog DÚNÉ geschlossen nach Kopenhagen. In ihrem Übungsraum im Zentrum Kopenhagens begannen sie an neuem Material zu arbeiten. Das Verlassen des Zuhauses bedeutete für DÚNÉ auch den Verlust der Unschuld. Die Tatsache, dass alle neuen Stücke in dieser turbulenten Zeit entstanden sind, macht das Album „Enter Metropolis“ noch interessanter.

14 € VVK 17 € AK

Die sieben knapp achtzehnjährigen Kids von DÚNÉ lebten in einer ländlichen dänischen Kleinstadt und gründen 2001 eine Band. Mit ihrem Debütalbum „We Are in There You Are Out Here“ gewinnen DÚNÉ drei Danish Music Awards, einen European Borderbreaker Award, den P3-Award, ein Carlsberg Scholarship und zwei Gaffa-Awards, dazu kommen haufenweise weitere Nominierungen, begeisterte Kritiken und ausverkaufte Shows.


6 SA

20:00 Uhr · Kabarett

Waschhaus

Schwarze Grütze Bühnenarrest Eine Veranstaltung der Wühlmäuse Berlin Zwei rote Gitarren, ein Klavier, kaum Schnickschnack. Licht an. Stefan Klucke und Dirk Pursche betreten die Bühne, und plötzlich gehen die Uhren anders… Humor der feinen englischen Art, verpackt in eingängige Melodien. Satirisch und skurril überhöht schrammen die Texte der Schwarzen Grütze haarscharf am wirklichen Leben vorbei, kreislereske, wortverspielte Lieder im farbenfrohen schwarz. Es geht selten um die aktuelle Politik, sondern um das allgemein Menschliche und Unmenschliche. In guter Singer-Songwriter-Tradition beweisen sie einmal mehr - das Private ist politisch. Vereinsmeier, Organspender, Marvins Eltern - Pursche und Klucke nehmen uns mit auf geistige Höhenflüge über menschliche Abgründe, um uns im nächsten Augenblick auf den Boden der Tatsachen zurückzukalauern. Sie erzählen, wie Herr Peters aus dem Grütze-Klassiker „Hochhauslied“ eigentlich aufs Dach kam, berichten, dass der Blues aus Deutschland stammt und scheitern beim Versuch, uns die Welt zu erklären.

23 € AK

Das Duo meint: „Schwarzer Humor ist die Abmilderung der Realität bei gleichzeitiger Vorgabe ihrer Überhöhung.“ Freuen wir uns also auf einen neuen Kessel Schwarzes, irgendwo im Niemandsland zwischen Kabarett und Chanson, zwischen Literatur und Anarchoclownerie, zwischen Scharfsinn und Stumpfsinn. Es hat schon seinen Sinn, dass die Ohren so nahe am Gehirn sitzen. 21:00 Uhr · Konzert

Saal

DAS PACK

Das vieräugige Tentakel aus der Hansestadt Pensen und Flozze aus Hamburg aka. „das Pack“ - ein Rockduo mit Schubkraft! Zwei Herren in vorderster Front untermauern eine alte Schulbuch-Weisheit: Two's a company, three's a crowd!

8 € VVK 11 € AK

In der Tat. Schlagzeug und Siebensaitengitarre, kolossaler Rabaukengesang und graziles Gegröle: Die textlichen Grenzgänger balancieren souverän zwischen Poesie und Polemik und weben ein zartes Netz aus stählernen Melodien. Deutsche Texte jawohl, Deutschrock mitnichten. Zu laut für jedes Schlagerrevival, zu subtil für Mallorca, doch wenn die beiden Herren durch­ drehen, versinkt jedes Etablissement in der Sturzflut ihres Rockgewitters. Glückliche Gesichter im Pogospace! Welch ein Segen! Welcome to the Packstation! Nach Pensens großartigen Auftritten beim Rubys Tuesday Festival und der Ohrbooten-Show kommt der Hamburger Jung‘ nun endlich mit SEINER Band ins Waschhaus. 23:00 Uhr · Party

Feierstarter Die Neunziger Jahre Party auf 3 Floors Saal: Eurodance, Techno & Party Pop mit DJ Rico Gonzales Klub: HipHop & RnB mit DJ Fraggle Kesselhaus: 90ties Rock mit DJ Toxic Twin 5 € AK

Alle Infos auf www.myspace.com/feierstarterpotsdam

Waschhaus


Foto: Daniel Weisser

7

SO

21:00 Uhr · Konzert

Waschhaus

CHRIS CACAVAS Love's Been Discontinued Tour 2010

CHRIS CACAVAS aus Karlsruhe, Deutschland. Das hört sich zunächst vielleicht nicht ganz so sexy an wie Chris Cacavas aus Tucson, Arizona oder Los Angeles, Kalifornien. Seit langem lebt der bekannte Musiker aus den Staaten bereits in Süddeutschland, der Liebe wegen. Der Qualität seiner Kunst hat das gar nicht geschadet. Im Gegenteil: Mit seinem zweiten Album für Blue Rose, Love's Been Discontinued, beendet er nicht nur eine 5½-jährige Kreativpause in eigener Sache, sondern meldet sich eindrucksvoll im Lager der unangepassten, sperrigen, non-trendigen Singer/Songwriter zurück! Auf seinem zehnten Projekt, Love's Been Discontinued, widmet sich Chris Cacavas wieder verstärkt den Gitarren - akustischen und elektrischen! Im Einklang mit diversen, mehr im Rückraum verwendeten Tasteninstrumenten und seiner nur aufs erste Hören sanft klagenden, dabei nachhaltig und eindringlich wirkenden Stimme, die mitunter sehr an den frühen Neil Young erinnert, entwickelt er über 12 Songs in gut 50 Minuten eine auf Dauer hypnotisch wirkende Atmosphäre, in der sich melancholische Schwermut, psychedelisch-poppige Arrangements, die Molltonarten bevorzugendes Songwriting und eine kerngesunde Indie Rock-Attitüde treffen und zum großen Ganzen verschmelzen.

13 € VVK 16 € AK

Stilistische Brüche, unvermutete Tempowechsel oder Stimmungsschwankungen werden tunlichst vermieden, sodass sich dem geneigten Hörer die Chance bietet, völlig in die wunderbar dahinfließende Musik, in den Chris CacavasKosmos einzutauchen.


9

21:00 Uhr · Konzert

Klub

DI

Rubys Tuesday

Eintritt frei bis 22 Uhr

LISABON sind allesamt Berliner. Die Idee, Lisas rock-soul-kratzend-rauchige Stimme in ein Gerüst aus Drums, Keyboards, E-Gitarre und Bass zu betten, war ihre gemeinsame Geburtsstunde. Im letzten Jahr entstanden Songs, die vor ausgelebter Kreativität nur so strotzen und trotzdem das obligatorischtänzelnde Pop-Appeal besitzen. Es rockt und funkt, und ab und an herzschmerzt es auch.

Live: LISABON

22:30 Uhr · Party

Klub

Rubys Tuesday Club 2 € AK

Rock, Alternativ, Indie und alles ausser „Billigpop“ mit DJ Stan

13

23:00 Uhr · Party

SA

Waschhaus

Rock'n'Wave Highschool Saal: HEAVY ROTATION: Crossover, Metal, Hardcore, Punk, Nu Metal... mit DJ Eric Jr.

3 € AK bis 24 Uhr dann 5 €

16 DI

Klub: SCHWARZWÄSCHE: Dark Wave, Electro, Gothic, Classix mit DJ Spider mit E-CRAFT & TO AVOID RELEASE PARTY mit den Gast Djs Guido Henning (E-Craft) un+ M.B.-83 Kesselhaus: SMART ROTATION Alternative, Indie, Emo & Alltime Evergreens mit DJ Älex 21:00 Uhr · Konzert

Klub

Rubys Tuesday LIVE: Marc Rous (Hannover/Dresden)

Eintritt frei bis 22 Uhr

MARC ROUS ist unangepasst und unbequem – genau wie die Lieder, die er singt. Er stellt sich dem Hurricane der Frequenzen entgegegen und wählt den Weg direkt hindurch. Marc präsentiert einen ständigen Wechsel zwischen jazzigen, psychedelischen, folkigen und bluesigen Musiklandschaften, die in ähnlicher Faszination schon von Chris Whitley oder Joni Mitchel heraufbe­ schworen wurden. 22:30 Uhr · Party

Waschhaus

Rubys Tuesday Club 2 € AK

Rock, Alternativ, Indie und alles ausser „Billigpop“ mit DJ El Hombre


19 FR

21:00 Uhr · Konzert

Waschhaus

FRISKA VILJOR Support: Lena Malmborg

präsentiert von Haldern Pop TV, unclesally*s, laut.de, MOTOR FM und events Stadtmagazin Wir schreiben Januar 2005. Zwei unrasierte Freunde treffen sich an einem Stockholmer Tresen und ertränken ihre gerade zerschellten Beziehungen in Hektolitern viel zu teuren Alkohols. Gottseidank sind Daniel Johansson und Joakim Sveningsson ziemlich musikalisch und kanalisieren ihre promillebefeuerte Kreativität in einem erschreckend zugemüllten Proberaum. Weil ihr entgleistes Dasein ja irgendwie weitergehen soll, fassen sie einen Entschluss von großer Tragweite: Sie werden all die Energie, die sie an die Liebe zu ihren undankbaren Verflossenen verschwendet hatten, ab sofort woanders investieren. Nicht vordergründig in Musik, nein eher in die neu gewonnene Freiheit, zu tun, was immer sie wollen. Und genau diese Lebensfreude schallt aus jeder Rille, jeder Note, jedem gespielten Ton. Es geht - natürlich - um Frauen, Alkohol und Rock'n'Roll. Ganz passend nennen sie sich „Friska Viljor“, gesunde Willen...

14,50 € VVK

Und weil eine wichtige Station ihrer neuen Karriere ein kleiner Plattenladen in Sankt Pauli war, heißt auch eine Nummer „Wohlwillstraße“. Der Chor- oder schmachtende Falsettgesang - wird im Bandgefüge mit kaputten Gitarren, Bläsern, Glockenspiel und gehämmertem Klavier komplettiert. Mal fröhliche, mal schwermütige Shanties, gesungen mit rußgeschwärzten Kehlen, unschul­ dige Harmonikaweisen, Banjoklimpern, Trommelgerassel und dann wieder uptempo gejagte Hymnen mit schwergewichtigen twangy Guitars, pointierte Hooklines - alles mit enormem Mitsingpotenzial!

FREITAG 19. F EB RU

0 201 AR

HA

23

CH

UH R

WA S U

S

PO TS D AM

23:00 Uhr · Party 4 € AK Studenten zahlen 3 €

Audiomax Die Studentenparty Alle Infos auf www.waschhaus.de/audiomax

Klub


20 SA

23:00 Uhr · Party

Waschhaus

Bass, Beats & Culture Saal: BREAKBOX: Big Beat, Breakbeat & NuSkool Breakz mit Echology + Shoc u.a.

3 € AK bis 24 Uhr dann 5 €

21 SO

Klub: BOOMBLAST: Dancehall Wine & Reggae Fyah mit Badda Boom - FYAH! Sound Kesselhaus: FREQUENZWEICHE: „Altbewährt und Hausgemacht“ Drum´n´Bass / JumpUp 21:00 Uhr · Konzert

Waschhaus

TELE

Jedes Tier-Tour 2010 Waren die letzten Platten von TELE Fragen oder Aussagen, ist diese ein Tier, und zwar jedes. Eines, das sich bewegt ohne Grund, nur weil es z.B. essen muss. Eines, das Haken schlägt, auf der Straße und im Keller, zwischen Club, Lagerfeuer und Ballsaal. Eines, das nicht schafft und nicht stempelt. Eines, das liebt ohne zu frieren. Einzig Musik kann man dazu sagen, Hardpop, Softrock, Afrobeat, Indie, Rap, Pianobar, Fahrstuhl, Stadion, egal. Nicht die Orte, nur die Leute, die hingehen. Es wird konfus, wenn ich davon rede. Vielleicht liegt es an Francescos Texten, bei denen man nie weiß, ob sie das Gesetz der Natur der Dinge predigen oder fabrikneue Witze erzählen. Aber sie treffen Stellen, wo vorher nichts war, Herzverlängerungen, neue Augen. Vielleicht ist es das Heiß-Kalt, Schnell-Langsam der Musik, die immer dann aufspringt, wenn ich dachte, ich dürfe ausruhen. Die tiefen Beziehungsgespräche der Gitarren, deren Kinder, süße Orgelmelodien, auf Bass und Schlagzeug liegen wie auf einem Sofa und sich zurücklehnen bis kurz bevor die Lehne bricht. Und niemand bringt je den Müll runter. Schön, wenn jemand an einen denkt, mit Musik einen Brief in die Luft schreibt, abseits von "kannst-du-mir-mal-die-Butter-reichen" und "was-will-man-machen". Sollen die anderen doch abwracken, jammern und zu allem die nächstbeste Meinung haben. 12 € VVK 15 € AK

23 DI

„Die Zeiten ändern sich, ich weiß, morgen wird heute gestern sein“ - einfacher geht es nicht und dahinter drei Akkorde und alle Rasseln und Töpfe, die gerade im Busch waren. 21:00 Uhr · Konzert

Klub

Rubys Tuesday LIVE: Rik van den Bosch (Amsterdam)

Eintritt frei bis 22 Uhr

RIK VAN DEN BOSCH begann bereits im Alter von sieben Jahren Musik zu machen, damals noch auf einer selbstgebauten Gitarre. Er war lange mit „The Chimney Brothers“ unterwegs, bevor er sich nach zehn sehr produktiven Jahren entschloss, eigene Songwriter-Wege zu gehen, die ihn unter anderem per Fahrrad von New Orleans nach New York führten. Und das hört man. 22:30 Uhr · Party

Rubys Tuesday Club 2 € AK

Rock, Alternativ, Indie und alles ausser „Billigpop“ mit DJ Moses

Klub


26 FR

21:00 Uhr · Konzert

Waschhaus Arena

Wenzel & Band König von Honolulu

Präsentiert von wunderlich music Wenzel veröffentlicht erstmals auf dieser CD Songs aus dem großen Fundus seiner Trivialkunst! Standardtänze, Schnulzen, Shantys - geschrieben für die jährlichen Konzerte am Hafen von Kamp, um die kürzeste Nacht des Jahres zu vertanzen! Jetzt zieht er mit seiner Band durch die Lande und wird all jene verprellen, die immer das Gleiche von ihm erwarten! Hier werden die Grenzen des guten Geschmacks durchbrochen! Der Tango paart sich ohne alle Korrektnis mit dem Punk, der Rocksong mit dem Country -Feeling und eine Pekingente wird zur Traumpartnerin. Unsinn, wie er nur noch von der Politik überboten werden kann! Das ist anarchisch genug, um aus allen Schubladen zu fallen! Das ist liebesbedürftig und kitschig und durchgeknallt in einem, verträumt und zugleich von kräftigen Gitarrenriffs angetrieben! Wenzel und seine Band entfesseln dabei eine musikalische Lebensfreude, wie sie ihresgleichen im deutsch- singenden Raum sucht. Die Bühne wird zum Panoptikum. Hic Rhodos! Hic salta! Hier ist die Rose! Hier tanze! Tanzen sie sich den Ärger aus dem Leib. Egal ob sie auf einem Vulkan stehen, an den Küsten oder Abgründen dieser Welt!! Kommen sie mit ihrem Partner/Partnerin oder fordern sie das zukünftige Glück auf dem glatten Tanzboden heraus. Wenzel und Band werden dabei ihre unterhaltsamen Lotsen sein.

27 SA

16:00 Uhr · Ausstellung

Kunstraum

Seltmann (Malerei) Vernissage 23:00 Uhr · Party

Waschhaus

Boogie 3000 - Winterspiele Boogie 3000 und eine lange Nacht mit elektronischer Musik: Das noch junge Partyjahr findet schon bald einen ersten Höhepunkt. Am 27. Fabruar halten die Freunde des Boogie 3000 mit Pauken und Trompeten Einzug in die Potsdamer Schiffbauergasse. Das Waschhaus öffnet sich in dieser Nacht auf insgesamt drei Floors, vollgepackt mit DJ- und Livesets für eine einzigartige Show. Getreu dem Motto "Winterspiele" widmet man sich ab 23.00 Uhr, beinahe olympisch, der BoogieKönigsdisziplin: Dem Tanzen! Während im Waschhaus der Bremer Superpro­ duzent Stephan Bodzin gesetzt ist wird das Kesselhaus in erster Linie von den einheimischen Lieblingen bespielt bevor Kiddaz und Micro.fon Head Emerson zur Frühschicht erscheint. Während unten die Funkwerkstatt aufspielt fungiert der Clubfloor traditionell als House Domizil und präsentiert sich erstmals im Greenhouse Modus in der Hand von Fox, Dressman und Radek. Insgesamt 14 Künstler bürgen für die standesgemäße gute Musik und Qualität (von früh bis spät!). Wie gewohnt verwandelt sich das Waschhaus Areal für Boogie 3000 in einen bunten Abenteuerspielplatz aus Dekoration und Licht und bietet nicht weniger als den Place to be. Ganz einfach die Party der Stadt! 9 € VVK

Karten gibt es an allen Theaterkassen, Vorverkaufsstellen, an der Abendkasse und natürlich auf www.coconut-beatclub.de


Eine erste Probestunde ist jederzeit kostenlos möglich.

TA N Z K U R S E im Studiohaus Schiffbauergasse

Mo

15.30 - 17.00

Tanz / Theater / Improvisation mit Clara 17.00 - 18.00

Hip Hop

ab 8 Jahren mit Irina 18.00 - 19.30

Mehr Infos gibt es unter: Telefon 0331 6264676 eMail tanz@waschhaus.de 19.30 - 20.30

Choreo Training mit Timo 20.30 – 21.30

Work Out mit Anja

Break Dance

für Kids II mit Timo

Di

10.00 – 11.30

18.00 - 19.30

Morgentraining ab Mittelstufe 15.30 – 16.30

mit Joy 19.30 - 21.00

Modern Dance

Kreativer Kindertanz II ab 4 Jahren mit Bella 16.30 - 18.00

Hip Hop / Street Jazzdance mit Dennis

Ballett mit Joy

Mi

15.00 – 16.00

17.00 - 18.30

mit Timo 16.00 – 17.00

für Einsteiger mit Bella 18.30 - 20.00

Break Dance I Modern Dance

für Kids ab 8 Jahren 16.30 - 18.00

Modern Dance Break Dance II mit Timo

Break Dance III mit Timo

Do

15.30 – 16.30

19.30 – 21.00

für Kids ab 8 Jahren 16.30 - 17.30

mit Joelle 21.00 – 22.30

Bauchtanz Bauchtanz

für Kids ab 12 Jahren 17.30 - 19.00

Flamenco II Flamenco III mit Joelle

Modern Dance / Impro mit Agnes

Fr

16.00 – 17.00

19.00 – 20.30

für Kids mit Mina 17.30 – 19.00

für Fortgeschrittene mit Garnet ab 20.30

Flamenco

Modern Dance

für Einsteiger bis Mittelstufe mit Garnet

Street Dance

Offenes Training


Das Waschhaus Potsdam ist ein genreübergreifender Kunst- und Kulturraum. Seit 1993 arbeitet das Waschhaus als gemeinnützige Einrichtung an der Schiffbauergasse Potsdam und bespielt neben der ehemaligen Wäscherei auch die Waschhaus Arena, den Kunstraum Potsdam und ein Tanzstudio im Studiohaus Schiffbauergasse.

Infos Die aktuellsten Informationen zu den Waschhaus-Veranstaltungen, den Ausstellungen im Kunstraum Potsdam und den Tanzkursen und -produktionen der OXYMORON Dance Company gibt‘s im Internet auf

www.waschhaus.de Die Geschäftsstelle ist Montag bis Freitag zwischen 10 und 17 Uhr besetzt und telefonisch unter 0331 27156-0 und per eMail erreichbar.

Tickets Karten für viele Waschhaus-Veranstaltungen sind im Vorverkauf erhältlich. Die günstigsten Tickets gibt es immer im Internet auf www.waschhaus.de. Alle Vorverkaufs-Karten sind darüber hinaus auch an vielen bekannten Theaterkassen in Potsdam und Berlin erhältlich.

Anfahrt Das Waschhaus Potsdam ist mit Öffentlichen Verkehrsmitteln gut erreichbar: Die TRAM 93 fährt vom Potsdamer Hauptbahnhof zur Haltestelle Schiffbauergasse/Berliner Straße, die TRAM 99 und die TRAM 94 zur Haltestelle Schiffbauergasse/Uferweg. Von dort sind es jeweils ca. 5 min Fußweg. Wir empfehlen die Anfahrt mit den Öffentlichen Verkehrsmitteln, da es an der Schiffbauergasse fast ausschließlich kostenpflichtige Parkplätze gibt.

Wir danken dem FB Kultur und Museum der Landeshauptstadt Potsdam, dem MWFK des Landes Brandenburg und der Märkischen Allge­ meinen Zeitung für die freundliche Unterstützung. Druck: Hans Gieselmann, Nuthetal Auflage: 10.000 Stück Änderungen vorbehalten.

Herausgeber: Waschhaus Potsdam gGmbH Schiffbauergasse 6 14467 Potsdam Tel. 0331 - 271 56-0 Fax 0331 - 271 56-33 www.waschhaus.de kontakt@waschhaus.de


Waschhaus Potsdam  

Programmheft Februar 2010

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you