Page 1

Buchvorstellung

Titel: Faszination Kraftorte – Bodensee-Heilige Landschaft der Göttin – Eine geomantische Spurensuche Autoren: Andreas Hösl & Heike Antons Verlag: Tredition GmbH, Hamburg ISBN: 978-3-8495-6995-2 Printed in Germany Format: Paperback – Sachbuch – 22 x 17 cm Seiten: 300 Genre: Geomantie, Kraftorte, Spiritualität, Natur, Mythologie, Kelten Es folgen: Buchvorder- und rückseite, Impressum, Inhaltsverzeichnis, Einführung und eine Übersichtskarte der behandelten Kraftorte und Naturheiligtümer Bezugsquellen: über die Autoren (www.wandermagie.de, www.lebens-kunst.net) – über den Verlagsshop (www.tredition.de/shop) oder den Buchhandel Leserschaft: Dieses Buch soll eine Quelle der Inspiration sein und richtet sich sowohl an Leser, die mit dem randwissenschaftlichen Gebiet der Geomantie vertraut sind, als auch an Leser, die gerne mehr über die Magie und Geheimnisse der Natur, von Orten der Kraft und Naturheiligtümern erfahren möchten. Das Buch möchte auch als Handbuch gesehen werden. Es führt den aufgeschlossenen Leser zu über 120 verschiedenen Orten, um dort eigene Erfahrungen machen zu können oder um Anregungen aus dem Inhalt anzuwenden.

Wir wünschen viel Freude beim Lesen und reichliche Erfahrungen mit „Orten der Kraft“! Heike Antons & Andreas Hösl


Buchvorderseite


Buchr端ckseite


www.tredition.de

© 2013 Andreas Hösl & Heike Antons

Autoren: Andreas Hösl & Heike Antons Umschlaggestaltung: Andreas Hösl & Heike Antons Fotos: Andreas Hösl & Heike Antons Kartengestaltung: Andreas Hösl Kartengrundlagen © Landesamt für Geoinformation und Landentwicklung Baden-Württemberg (www.lgl-bw.de) 10/2013, Az.: 2851.2-A/1205

Verlag: tredition GmbH, Hamburg ISBN: 978-3-8495-6995-2 Printed in Germany

Das Werk, einschließlich seiner Teile, ist urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung ist ohne Zustimmung des Verlages und der Autoren unzulässig. Dies gilt insbesondere für die elektronische oder sonstige Vervielfältigung, Übersetzung, Verbreitung und öffentliche Zugänglichmachung.

Bibliografische Information der Deutschen Nationalbibliothek: Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet diese Publikation in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://dnb.d-nb.de abrufbar.


Inhaltsverzeichnis WiederSehen – Eine Einführung

13

Erster Teil – Landschaft und Mensch im Dialog Die Göttin und das Männliche Was ist Geomantie? Ortsqualitäten und ihre Bedeutung Heilige Orte, Tempel, Kultzentren Energie folgt der Aufmerksamkeit – eine Warnung! Die Gefahr der Voreingenommenheit Landschaftschakren Wurzel- oder Basischakra Yin-Yang-System Solarplexuschakra Herzchakra Halschakra Stirnchakra – das dritte Auge Kronenchakra Energielinien Fokusse von Planeten und Sternen Orte mit besonderen Energien Ahnenplätze Orte mit der Christusenergie Landschaftstempel – Orte der Göttin Brennpunkte von Elementarwesen Orte der neuen Zeit Interdimensionale Portale Orte mit der Energie der Neuen Erde

16 16 17 19 21 23 24 26 26 27 28 28 29 29 30 30 31 32 32 32 33 33 34 35

Wie finde ich „besondere“ Orte? – Handwerkszeug für Praktiker und Intuitive Karte, Software, Etymologie Lineal Internet Signatur des Ortes Der Körper Wanderstäbe

37 37 38 38 38 39 40

Einflüsse und erste Schritte Geografische und geologische Einflüsse Erster Kontakt Einstimmung, Verabschiedung und Dank

42 42 42 43

36


Wahrnehmung Wahrnehmen mit allen Sinnen Sind Wahrnehmungen wahr? Prägungen, Ängste, Glaubensmuster

45 46 48 49

Kommunikation mit der Natur Besondere Gaben? Besonderes Wissen? Fantasie und Imagination Verschiedene Möglichkeiten der Kommunikation Bilder Malen und Gestalten Fotografieren Träume Anderswelt-Reisen Meditation Schreiben – Gedanken Musik Bewegung – Tanz Lauschen – Stille Kreativer Ausdruck Wunderlinge – ein besonderes Geschenk

51 52 53 54 55 56 56 57 58 59 59 60 61 61 61 62

Wie können Antworten aussehen? Körpersinne bzw. äußere Wahrnehmung Chakren Innere bzw. übersinnliche Wahrnehmung

65 65 66 66

Erdheilung und Menschheilung

69

Und nun geht es los

73

Zweiter Teil – Die Bodenseeregion Geomantische Spurensuche am Bodensee

77 77

Ein geomantische relevanter Überblick Der Bodensee – See der Bethen Balance zwischen Yin und Yang Ein Gleichgewichtsorgan der Erde Geomantie als Instrument des Machtmissbrauchs? Das Herzchakra Europas Die Kraft der Gesteine

79 79 82 83 84 86 87

Die Reichenau und ihre Orte Basischakra Herzchakra Scheitelchakra Dracheninsel Reichenau Wiederanbindung der Drachenkräfte an die kosmischen Kräfte

90 90 90 90 91 92


Was bedeutet dies für die Reichenau? Das vital-energetische Zentrum des Bodensees

95 96

Kraftorte in Überlingen und Umgebung Überlingen – Ort der Venus Kraftlinien Stadtgarten Überlingen Drachenweg Überlingen Basischakra Überlingen Ein Christusplatz neben der B31 Engelkräfte Überlingen und die Liebe der Linde Orte im Bereich der Waldorfschule Das Herzchakra von Überlingen Alt-Birnau Einatmungspunkt ehemalige Heidenhöhlen Die „Aufgabe“ von Überlingen

100 100 106 106 108 109 109 110 111 112 112 116 124

Orte in der Umgebung Überlingen Baumheiligtum Dreilinden Bildeiche im Gewann Haslen

126 127 130

Umgebung Owingen Hohenbodman Platz mit der Energie der neuen Erde bei Wälde

134 134 135

Heiligenberg und Umgebung Alt-Heiligenberg und der Atem von Gaia Die Linde – Heiliger Baum Geomantische Punkte in Heiligenberg Das Rätsel der Schwedenschanze Mitte der Mitte Das vital-energetische Zentrum Betenbrunn Die Wallfahrtskirche Die Umgebung Kronenchakra und Nagelfluhgestein Das Geheimnis des Mons Sanctus Göttliche Führung – ein Erlebnisbericht Der Lichtenberg – Ein megalithischer Steinkreis? Der Heidbühl Der Hirschberg und die Aspenäcker

137 139 140 141 142 143 145 145 146 147 149 151 152 155 155 157

Umgebung Herdwangen – Schönach Dorfgemeinschaft Lautenbach Ramsberg – Ort der Transformation Ein Platz mit der Energie der neuen Erde

160 160 162 164


Die Göttinnentriade im Linzgau Die Linde bei Altheim-Steigen

165 166

Salem und Umgebung Basischakra am Bifangweiher Kosmische Verankerung auf dem Neuberg Erdwandlung Dimensionstor am Killenweiher Salem-Mittelstenweiler Venusplatz bei Autenweiler Christusplatz bei Bermatingen

170 171 171 176 176 177 178 178

Das Herzchakra des Bodensees

180

Meersburg und Umgebung Energielinie im Barockgarten des Neuen Schlosses Schwarze Madonna in der Kapelle der Burg Meersburg Orte um Daisendorf Baitenhausen Romanische Kirche in Frenkenbach Yang-Ort in Frenkenbach Vitalenergetisches Zentrum von Hagnau

184 184 184 184 187 189 191 192

Stockach und Umgebung Heiligenbühl bei Stockach-Seelfingen Quellgebiet Töbler bei Stockach Eine Wassergeschichte Buchenhain Berlinger Siedlung Merlinkräfte bei den Heidenhöhlen Der Schatz des Heidenbühls

194 194 198 199 201 201 202

Bodanrück und Konstanz Der Bodanrück – Begegnung mit den Ahnen Der Heidenbühl – ein Tor zur Anderswelt Ahnenplatz auf der Flur Emdet Ahnenplatz am Gewann Loh Der Bettenberg – ein Dimensionstor zur „alten Welt“ Grabhügel Purren – das vitalenergetische Zentrum vom Bodanrück Die Grabhügelnekropole Ameisenberg und eine besondere Kathedrale Ameisenhügel und ein Engelfokus Ein Gleichgewichtsorgan der Erde Mainau Herzchakra St. Katharina Ein Ort, an dem sich Sonne und Mond begegnen Herzchakra – Riesenberg-Kapelle Konstanz Der Taborberg bei Konstanz – Ort der Göttin Dingelsdorf-Thingoldesdorf – Litzelstetten-Luzzilonssteti

205 205 207 211 212 214 216 217 220 221 222 229 231 233 234 236


Das Klausenhorn St. Katharina bei Wallhausen Orte rund um Bodman Der Hügelstein Burgruine Alt-Bodman Der Frauenberg Die Bodenburg Die weibliche Dreifaltigkeit Kirche Peter und Paul und Umgebung Schlosspark Bodman Abschließende Betrachtung

237 238 240 240 241 242 246 246 247 248 248

Der Untersee Stein am Rhein – Spiegelbild eines Landschaftstempels Ehemalige Michaelskapelle in Schienen Die Schrotzburg und das „Halschakra“ von Schienen Bergkirche Büsingen Schaffhausen Altenburg und Rheinau Arenenberg – Salenstein Der Schlosspark – ein geomantisches Kleinod Salenstein und ein Ausflug in die Etymologie

250 250 252 255 258 259 260 262 263 265

Hegau Aachquelle Yin- und Yangkräfte Der Alte Turm Die historische Altstadt von Aach Vulkane – Heilige Mutterberge Der Mägdeberg – ein Kultzentrum Heilige Orte, Prozessions- und Einweihungswege Hohentwiel – Knotenpunkt geomantischer Linien

267 267 268 269 271 272 272 282 283

Abschließende Gedanken und Dank Heilige Landschaft der Göttin Eine Bitte Unsere Wurzeln Kein Ende in Sicht – Eine Einladung

289 289 289 290 293

Buchempfehlungen

296


WiederSehen – Eine Einführung Lieber Leser, seit einigen Jahren stellen wir voller Freude fest, dass Themen wie Begegnungen mit Naturwesen, Altes Wissen, Gespräche mit Gott, Kornkreise, AndersweltReisen, Radiästhesie, Keltische Rituale, Geomantie und andere „ungewöhnliche“ Phänomene, inzwischen gewissermaßen „salonfähig“ geworden sind und immer mehr Anhänger finden – teilweise auch bei angesehenen Naturwissenschaftlern. Die materiell geprägte Verstandeswelt, in der wir leben, stärkt nun mal unsere Neigung, dem wissenschaftlich erbrachten Beweis eher Glauben zu schenken, als unseren inneren Erlebnissen und eigenen Erfahrungen – da ist es umso erfreulicher, dass die wissenschaftliche „Front“ langsam aufweicht und immer öfter bestätigt, was durch Volksglauben, Mythen und Legenden schon lange überliefert wurde und durch Ahnungen, Eingebungen und Wahrnehmungen für jeden von uns spürbar ist. Die Sehnsucht nach Spiritualität und ursprünglicher Magie trägt wohl jeder in sich, vielfach jedoch hindern Scheu vor Spott und Angst davor, den „Boden unter den Füßen zu verlieren“, viele daran, diesen Teil des Lebens zu leben. Die „Legalisierung“ von Engeln und geistigen Wesen, die der offene und öffentliche Umgang mit diesen Themen zur Folge hat, macht immer mehr Menschen Mut, sich für die Magie des Lebens zu öffnen – eine riesige Chance für unsere Mutter Erde, die uns so wieder erreichen kann. Da die Geomantie – die Sprache der Erde – bestenfalls zu den Randwissenschaften gezählt werden kann, wird und wurde sie häufig argwöhnisch betrachtet. Heute erfährt sie jedoch wachsendes Interesse – Orte der Kraft erleben derzeit ein auffallendes Comeback. Vor diesem Hintergrund scheint es uns wichtig, die Aufgabe zu übernehmen, auf die wahre Bedeutung von Orten der Kraft aufmerksam zu machen. Bei diesen besonderen Orten handelt es sich keineswegs „nur“ um „Tankstellen“, an denen man Kraft für den Alltag tanken kann – sie bieten uns vielmehr die Chance, unsere scheinbare Trennung von der unsichtbaren und feinstofflichen Welt zu überwinden und uns als Teil eines universalen, unsterblichen Bewusstseins wahrzunehmen. Herzchakren oder vitalenergetische Zentren beispielsweise, tragen das Potential in sich, Ängste und verdrängte Emotionen zu erkennen, zu erlösen und zu heilen – also die Chance wirklich HEIL, im Sinne von GANZ, zu werden. Dimensionstore öffnen die Schleier zu anderen Realitäten und Christusplätze bringen uns mit Energien in Kontakt, die zu beschreiben einfach unmöglich ist. Dieses Buch ist KEIN touristischer Führer zu Kraftorten und wir werden auch nur selten auf geschichtliche Hintergründe, auf Sagen oder Mythen eingehen. Vieles, worüber wir


schreiben, lässt sich mit den Mitteln der Naturwissenschaften nicht beweisen – jedoch nichts davon widerspricht den sogenannten Naturgesetzen. Wir sehen dieses Buch einerseits als praktisches Handbuch, mit Anleitungen und Erfahrungen aus eigener Praxis – andererseits aber auch als ein Werkzeug, um die Menschen der heutigen Zeit wieder für die Sprache der Erde zu sensibilisieren. Im ersten Teil gehen wir auf die verschiedenen geomantisch bekannten Ortsqualitäten ein und darauf, wie diese sich auf Körper und Psyche auswirken können. Auch Handwerkszeug zum Auffinden von besonderen Orten findet hier seinen Raum – die Arbeit mit Landkarten, Etymologie und Signatur von Orten wird vorgestellt. Da diese Kenntnis jedoch nicht ausreicht, um in tieferen Kontakt mit den Orten zu treten, greifen wir hier die Thematik Wahrnehmung und Kommunikation mit der Natur und ihren Geschöpfen auf. Dieses wird im ersten Teil großen Raum einnehmen und ist gewissermaßen die Basis, um mit den Informationen im zweiten Teil arbeiten zu können. Im zweiten Teil verbinden wir die Inhalte des ersten Teils mit besonderen Orten im Bereich des nördlichen und westlichen Bodensees und dessen Umgebung. Auf diese Weise nähern wir uns dieser Region auf eine Dir vielleicht bis dato unbekannte Weise und Du kannst erfahren, was diesen See und seine Umgebung so besonders macht. Mit diesem Buch möchten wir auch Bewohner der Region dazu anregen, ihre Heimat mit anderen Augen zu betrachten. Möglicherweise findest Du Antworten auf einige Fragen: „Warum lebe ich hier?“ „Was berührt mich an meinem Wohnort besonders?“ „Wie kann ich in meinem Umfeld einen Kraftort finden?“ Die Idee für dieses Buch – besondere Orte spezifisch vorzustellen und Wege aufzuzeigen, wie eine tiefere Verbindung mit diesen möglich ist – erwuchs aus unseren Erfahrungen der letzten Jahre. Durch Workshops, Seminare, Exkursionen – teilweise auch durch die Zusammenarbeit mit der Geomantiegruppe Bodensee – konnten wir viele Einblicke gewinnen, die wir hier weitergeben möchten. Aus der Praxis für die Praxis! Die Inhalte dieses Buches sind von dem Geist durchdrungen, dass wir Menschen Hüter, bzw. Hirten der Erde und dazu aufgerufen sind, verantwortungsvoll mit den uns anvertrauten Schätzen umzugehen – dies gilt natürlich ganz besonders für Orte der Kraft. Wir laden Dich hiermit dazu ein, das Geschöpf Erde, die Natur und ihre Geheimnisse und Geschenke – speziell in der Region Bodensee – mit neuen Augen zu betrachten und sie wieder so zu sehen, wie unsere Ahnen es taten. Auf ein WiederSehen!


Faszination Kraftorte  

Der Bodensee als heilige Landschaft der Göttin ist Inhalt dieses Buches. Die Autoren begeben sich mit dem Leser auf eine spannende Spurensuc...