Issuu on Google+

Die kleine SchnupperVersion

Das Magazin der

Sommer/Herbst 2012


3


Editorial

Titelbild Das Cover dieser Ausgabe zeigt „Die Berge Tirols“ (Hochebene Tschai // Pfunds) von Andrea Knura, Bergwanderfotografin und Chefredakteurin

Editorial IMPRESSUM Medieninhaber (Verleger) und Herausgeber Redaktionsanschrift: Gruber & Team Ludwig Gruber e.U., Brunnwald 400, A-6465 Nassereith Tel.: +43(0)5265-5099; im Auftrag der Tiroler Wanderhotels e.V. www.wanderhotels.at Konzept, Gestaltung: Gruber & Team, Brunnwald 400, A-6465 Nassereith www.gruberundteam.at Produktionsleitung: Sabine Mayr Chefredakteurin: Mag. Andrea Knura Texte: Mag. Andrea Knura, Armin Salcher, Mag. Sabine Salcher Grafik: Astrid Posch Fotos: Mag. Andrea Knura, www.andreaknura.info bzw. Bildhinweise für weitere Urheber Druck: Ferdinand Berger & Söhne GmbH, Wiener Strasse 80, A-3580 Horn Umschlag: Recycling Offset 250 g/m2 Kern: LWC Recycling matt 80g/m2 Auflage: 150.000 Stück Heftpreis: Einzelheft € 4,50 (Ö), € 5,20 (D, I), sfr 6,60 (CH), alle Preise inkl. MwSt und zzgl. Versandkosten; weitere Auslandspreise auf Anfrage Die Berge Tirols erscheint zweimal im Jahr (Mitte Jänner und Ende August). Das Magazin und alle darin enthaltenen Beiträge und Abbildungen sind urheberrechtlich geschützt. Für unverlangt eingesandte Fotos und Beiträge wird keine Haftung übernommen. Derzeit gilt die Anzeigenpreisliste 2011.

Vom Unterwegssein und Ankommen Wandern ist eine Leidenschaft, die Mut zur Langsamkeit voraussetzt. Es hinterlässt Spuren, weil wir uns die Zeit geben, im eigenen, natürlichen Tempo des Schritts in eine andere Welt einzutauchen. Beim Lesen ist es nicht anders. Mit jedem neuen Buch, mit jeder neuen Zeitschrift eröffnet sich eine kleine Reise. Das Unterwegssein macht es spannend, das Ankommen ist nicht immer das Wichtigste. Es ist ein bescheidener Genuss. Aber ein nachhaltiger. Und einer, der viel bewegen kann. Als WanderHotels*Tirol möchten wir Ihnen mit diesem Magazin etwas mit auf den Weg geben, das Sie vielleicht neue Richtungen einschlagen lässt. Das die Sehnsucht weckt, neue Gipfel zu suchen und die nächsten Schritte zu planen. In der ersten Ausgabe widmen wir uns den Bergen Tirols und geben Einblick in die Faszination dieser atemberaubenden alpinen Welt. Die WanderHotels*Tirol sind Bergwanderspezialisten, in erster Linie aber auch Gastgeber. In unseren Häusern schaffen wir den erholsamen Ausgleich zu den Mühen eines kilometerreichen Wandertages. Die Themen Kulinarik, Entspannung und Genuss dürfen daher nicht fehlen. Wir freuen uns, wenn Sie bei Ihrem Streifzug durch unser Magazin ein paar schöne Plätze zum Verweilen finden, und wünschen gute Unterhaltung beim Schmökern!

1


Inhaltsverzeichnis

Seite 24 //

Bis zur Zehenspitze Fuß was willst du mehr. Einfach nur gehen oder bewegt sein? Panoramahotel Talhof Alpengasthof & Alpencafé Eng Hotel Achentalerhof Hotel Sonnenhof

Foto: TVB Stubai

76 //

52 //

Seite 32 //

Durchatmen mit Weitsicht Hochalpines Wandern in pollenfreier Luft oder dort wandern, wo andere aufhören Hotel Silzer Hof Vitalhotel Mühle Hotel Tauferberg Alpenhotel Tirol

Seite 36 //

Auf Tour mit dem Bergwanderführer 3 Wandertouren zum Rausnehmen und Loswandern

63 //

Foto: Christian Tramberger, Hotel Silzer Hof

32 //

Aktivhotel Crystal Hotel Panorama Hotel Eden

Seite 44 //

Tipps vom Edelwanderer Geigers Lifehotel

Seite 52 //

Kulinarisch tirolerisch Herkunft ist auch eine Frage des Geschmacks Erlebnis-Hotel Tiroler Adler Biohotel Leutascherhof Alpenresidenz Adler Hotel Berghof Ferienansitz Gasteiger Jagdschlössl 2

58 //

24 //


Inhaltsverzeichnis

Seite 58 //

Rezepte Lammkotelette mit Käsekruste Bärlauchknödel Kletzenstrudel

Seite 63 //

Wild auf Wild Mit dem Bergwanderführer auf die Pirsch zu gehen heißt vor allem leise staunen! Hotel Sonnenspitze Ferienansitz Gasteiger Jagdschlössl

Seite 68 // Foto: Franz Staggl, Hotel Arzlerhof

68 //

70 //

Ein Kreuz kommt auf den Gipfel Anlässlich der 10-jährigen Mitgliedschaft bei den WanderHotels*Tirol Hotel Arzlerhof

Seite 70 //

Natürlich wohlfühlen Der natürliche Weg zur Erholung. Wandern, Wohlfühlen & Entspannen Hotel Tyrol am Haldensee WohlfühlHotel Schiestl Vital-Landhotel Schermer Aktivhotel Gaspingerhof Hotel Schick

Seite 76 // Foto: Hintertuxer Gletscher

80 //

36 //

Am Zauberberg Bergabenteuer für die ganze Familie. Zu Fuß oder zu Pferd... Hotel Kaiserhof Hotel Stubaierhof

Seite 78 //

Sagenhaft Stets unterwegs, auch im Glauben Hotel Mariasteinerhof

Seite 80 //

Schauspiel Natur Eintauchen in die Welt des Gletschers und der Eishöhlen, der Tuxer Riesen und saligen Fräulein © by Hannes Dabernig

78 //

44 //

Hotel Gletscher & Spa Neuhintertux 3


Die Bergwanderspezialisten Seit mehr als 15 Jahren stehen die WanderHotels*Tirol für einen erlebnisreichen und erholsamen Wanderurlaub in den Bergen Tirols.

Wandern in den Tiroler Bergen ist ein unglaubliches Erlebnis, kombiniert mit perfekter Erholung. Es gibt unzählige schöne Plätze in Tirol. Orte, die eine Geschichte erzählen, die uns bewegen und die unsere Seele berühren. Orte, die den Menschen unverfälschte und echte Eindrücke schenken und sie in ihren Bann ziehen. Die WanderHotels*Tirol zeigen uns das Land von seiner charmanten und echten Seite. Mit garantierten Leistungen, die speziell auf die Bedürfnisse von Wanderern abgestimmt sind, schenken sie gemeinsame Bergerlebnisse, die unvergesslich bleiben.

Wissen, was Wanderer brauchen Die Gastgeber in den 28 familiär geführten Ferienhotels in ganz Tirol wissen, was Wanderer brauchen und suchen. Sie bieten umfassenden Service für einen erholsamen und nachhaltigen Urlaub. Ein ausgebildeter Bergwanderführer begleitet die Gäste auf individuellen Touren durch die Tiroler Bergwelt. Im Blickpunkt stehen die unterschiedlichen Höhenlagen, der Reichtum und die Vielfalt der Natur. Informationen über das Wandergebiet sowie wichtige, hilfreiche Tipps zu Touren und Ausrüstung sind im Paket inbegriffen. Dabei starten die Wanderungen meist direkt beim Hotel. Der Bergwanderführer weiß viele Geschichten über dieses außergewöhnliche Land und seine Bewohner zu erzählen. Er vermittelt den Charakter Tirols, indem er auf die vielen Besonderheiten, die auf dem gemeinsamen Weg begegnen, aufmerksam macht. In den WanderHotels*Tirol steht den Gästen Wander-Equipment zur Verfügung, von Stöcken über Thermosflaschen bis hin zu umfangreichem Kartenmaterial ist alles da. Trockenraum und Wäscheservice sind im Serviceangebot vielfach enthalten. Gewandert wird immer, bei jedem

4

Wetter und jeder Teilnehmerzahl, auch wenn die Gruppe noch so klein ist. Denn schließlich kann – nein eigentlich muss – man die Schönheit der Tiroler Bergwelt zu allen vier Jahreszeiten und bei jeder Witterung erleben. Das Bergwanderangebot Wanderungen in Tirol sind so vielfältig wie die Landschaft. Aus dem umfangreichen Bergwanderangebot mit unterschiedlichen Touren wählt man seine persönliche Lieblingsbergwanderung. Ob leichte, mittlere oder schwierige Touren in jeder Höhenlage, Weitwanderungen oder Schneeschuhwandern im Winter – an drei bis sechs Tagen in der Woche kann man an einer kostenlosen, geführten Bergwanderung teilnehmen. Wer sich für einen Wanderurlaub über mehrere Etappen auf den Adlerweg, dem Tiroler Weitwanderweg, entscheidet, freut sich über das spezielle Serviceangebot einiger Mitgliedsbetriebe: Wandern ohne Gepäck. Und weil man Tirols Vielfalt auf mannigfache Weise entdecken kann, bieten die WanderHotels*Tirol auch viele weitere sportliche Aktivitäten an! Mit den WanderHotels*Tirol entdeckt man Orte und Plätze, die den Urlaub unvergesslich machen. Gäste der WanderHotels*Tirol genießen einen perfekten Rundum-Service und nachhaltige Erholung.


Bergwandern auf einer Höhe von ca. 500 hm bis ca. 1.700 hm ·· leichte, mittlere und schwierige Touren, abhängig von Wegbeschaffenheit und Dauer ·· geführt und ungeführt ·· ausführliche Tourenbeschreibungen und Kartenmaterial inklusive Tourentipps ·· Es besteht die Möglichkeit, die Höhenmeter selbst zu bewältigen oder mit einer Bergbahn ein Stück des Weges zurückzulegen und - oben angekommen je nach Lust und Laune zu wandern ·· Das Bergerlebnis, die Bewegung in der frischen Luft, die Gesundheit stehen im Vordergrund (nicht das Messen der Fitness an den Schwierigkeitsgraden der Touren) Hochalpines Wandern über der Waldgrenze ca. 1.500 hm bis 3.200 hm ·· leichte, mittlere und schwierige Touren, abhängig von Wegbeschaffenheit und Dauer ·· auf alpinen Steigen Richtung Gipfel gehen ·· Das Gipfelerlebnis ist Bestandteil des hochalpinen Wanderns, aber nicht unbedingt notwendig. Bergwanderungen im hochalpinen Bereich sind auch ohne Erklimmen eines Gipfels ein besonderes Ereignis. Deshalb gilt auch hier: Die Freude an der schönen Landschaft und an der gesunden Bewegung in der frischen Luft stehen im Vordergrund. Weitwandern ·· Wandern auf Weitwanderwegen ·· über mehrere Etappen ·· ausführliches Kartenmaterial und detaillierte Tourenbeschreibung

Winter- und Schneeschuhwandern ·· Wandern durch die Schneelandschaft ·· Schneeschuhwandern ·· geführt oder ungeführt ·· ausführliche Tourenbeschreibungen und Kartenmaterial inklusive Tourentipps

Die WanderHotels*Tirol sind die Bergwanderspezialisten, denn sie bieten einen umfangreichen Bergwanderservice: Berg-Natur-Aktivitäten

··mind. 3 Touren in der Woche mit

einem ausgebildeten Bergwanderführer ··im Winter geführte Winterund Schneeschuhwanderungen Bergwanderinformation und -beratung

··kompetente Beratung mit Tourentipps ··wöchentliche Informationsveranstaltung ··Ausrüstungsberatung mit kostenlosem

Wanderartikelverleih (Stöcke, Thermosflasche, Rucksack, Wetterschutz, etc.) ··Karten, Tourenbeschreibungen, Literatur Bergwanderservice (kostenlos oder gegen Gebühr) ··Trockenraum für Schuhe und Bekleidung ··Getränke und Snack für die Tour ··Schuhputzbereich ··Wäscheservice ··„Fußservice“ (Massagen oder Blasensoforthilfe) ··Busservice bei geführten Touren

5


Gmund

Penzberg Kempten

Schliersee

Tegernsee

Rottenburg

Lechstausee Urspring

Lech

Isny

Lengries

ch

Steingaden

Bayrischzell

Rottach-Egern Staffelsee

Saulgrub

Kochel

Murnau

Spitzingsee

Isar

Perner Lechsee

Roßhaupten

Brannenbu

Tegernsee Benediktbeuern

Werta

Waltenhofen

e

Schliersee

Kochelsee

Kreuth

Forggensee

Inn

Fin sin gb ac h

Wattenbach

ler

e

9 16

Ze

Schlegeis Speicher

A

Speicher Stillup

Ginzling

h

ac

b mm

a r t

l

e

r

Rosswandspitze 3157

Melker Scharte 2814

Gr. Mörchner 3285

Gr. Löffler 3379

Schwarzensteinsattel 3143

Schönbichler Horn 3134

Schwarzenstein 3369 Berliner Spitze 3254

Hochfeiler 3509

Gr. Möseler 3480

e ch

e ch rA rgle

R

e

n

Hochfirst 3403

Hinterer Seelenkogel 3470

Bruneck - Brunico

St. Leonhard i.P. - St. Leonardo i. P.

Rienz Hochwilde 3480

Franzensfeste -FFortezza

Schlanders - Silandro Brixen - Bressanone

Zernez -M

6

Müstair

Naturns - Naturno Schlanders - Silandro

Etsch

8

Eis

ack

ch

Santa Maria i.M.

Klausen - Chiusa e

Meran - Merano

Ets

Alpenhotel Tirol**** // S. 15, 33

R 3

Zsigmondy Spitze 3089

Sterzing - Vipiteno

Timmelsjoch

rA

Prad a. Stilfser J. Prato allo Stelvio

Lago del Gallo

Speicher Zillergrün

te

p A l

Hintere Schwärze 3624

Vernagt-Stausee

1

Ziller Kopf 2995

l

ch ba Tu x

n

h

m

e

Zil

Ahornspitze 2973

T u x

lbach Volderta

Möslbac

Brandberg

Mayrhofen Finkenberg

T a l

e l l Z i

r m

3 18

Ru etz

l a

t i a

b u

t

S

Ger

Schwendau

Neves Stausee

Haidersee

Susch

Mals - Malles Venosta

1

h

ac losb

p

. l

a

Melach

Gerlosberg Hainzenberg Ramsau i.Z.

Obergurgl

ch dert

Similaun 3599

Inn

ch

21

Gerlos

Timmelsjoch 2474

12

Großer Ramolkogel 3549

t z t a l e r

Weißkugel 3738 Hochjoch 2875

Reschensee

Hohe Wand 3289

Hippach

ba

Kreuzjoch 2558

Rohrberg

bach

7 e ch na fe

Ö

Talleitspitze 3406

Nie

Scuol

r

Wolfendorn 2774

Pflerscher Tribulaun 3097

an

Olperer 3476

e a ux tk Brenner T p u Ha

S 2 Katzen Kopf 2535

Sand i. Taufers - Campo Ture

Vent

3497

Ro

Stiller Bach

Weißseespitze 3518

Obernberger See

ba c

Sonnenjoch 2287

Stummerberg

k

Plamorder Spitze 2952

Wildspitze 3768

Obernberg a.B.

Gstreinjöchl 2540 Simmingjöchl 2754

A13

Sid

Hoher Riffler 3231

irn

t z K i

ac

Reschenpass

Mitterkerjoch 3470

er her c tal ner Glets Fluchtkogel

ach

Ried i.Z.

Großer Galtenberg 2424

Eis

Inn

Ka u

G

Nösslachjoch 2231

Seeb

hm

h

St. Jodok Vals Gries Valser Bach a.B.

ch

Aschau i. Z.

Rastkogel 2762

Hintertuxer Gletscher

Tuxer Joch 2338

Sc

ba

Stumm

Schaufelnieder 3055 Zuckerhütl 3507

Nederkogel 3163

Gu

en

315

Dreiländerspitze 3197

Fagg

Nauders 185

Martina

Glockenturm 3353

Ve n

ze

Bliggspitze 3453

Schartlkopf 2808

alba

Samnaun

Pit

S

na

an Tri s

Gleirschbach

Parseierbach

h ac rb Alm aju ch baba Fim

h Jambac

Sölden

er t a l rPitztaler Joch P i t z s c h e 2996 t Gle

Schmirn

Alp

h ac pb llu Sti

l

Gepatsch Stausee

s

Mairspitze 2780

ach Nafingb

Vd. Gebhardspitze 3114

Gschnitz Kreuzjöchl 2650

ch

nb 184 ac h

r 3277 h Stubaie r ac e zb nit Gletsch ch

ba

rge

Stafflach

Sill

he

Elferspitze 2505 Ilmspitze 2692

Hintertux

bach

Trins

Habicht

Niederl 2629 Wilder Freiger 3418

Kaltenbach

Lanersbach

Navis

Alpbach

Uderns

Hochfügen

Gilfert 2506

19 20

Lizumer Reckner 2886

Gratlspitz 1898 Hösljoch 1390

Hauser

Hart i.Z.

Zellberg Zell a.Z.

l

e

Beiljoch 2672

Kellerjoch 2344

Tux

Navis

Steinach

Kalbenjoch 2225

a

6

ch

18

rA

Wilde Leck 3359

Ötztal

Sö ld en -

Mühlbachl

2

tale

Hohe Geige 3393

Verpeilspitze 3423 Watzespitze 3532

Rosenjoch 2796

t

Ruderhofspitze 3474 Schafspitze 2760

Tuxer Voralpen

18

Schrankogel 3497

Glungezer ch 2677

Ba

p

ch

Ötz

Pfunds

Bassler Joch 2829

l

Proslkopf 3148

a Huben

Serles 2718

ler

Pfons Matrei a.B.

Lämpermandspitze 2595

A l p e n

ba

Mieders

Neustift i.St.

rb

t

Gsallkopf 3277

Feichten

315

Kreuzjoch 2698

z

Tösens

In

l

Sc

Fluchthorn 3399

Silvretta Stausee

n

2 Spiss

Fendels Ried i.O.

Serfaus

ch

a

Furggler 3004

a

Gamspleisspitze 3014

u

Fis

Längenfeld

t

Vallüla 2813

a

Hexenkopf 3035

t

Vesulspitze 3089

a

n

m

15

ch

erg

hlta

Ellbögen

Schönberg i.St.

Telfes Fulpmes

ba

Gries i.Ö.

St. Leonhard i. P.

Patscherkofel 2246 Mü

Patsch

Nockspitze 2403

Schwarzhorn 2812

Lüsens

Igls

Unterberg

t

Seespitze 2804

Breiter Grieskogel 3287

r

Galtür

Kops Stausee

Ischgl n z a

n

Kaunerberg

e

P

a

u

Niederthai

Praxmar

O

Kauns

n

Zeinisjoch 1842

l

Fiss

Faggen

r

be

u

r w V 1e Mathon

l

Prutz Ladis

3

Fundusfeiler 2192

i Wiese t

a

a

G

n

P

K

Kuchenspitze 3148

See

8

18

Piller

4

H

z

bach

Patterio 3056

Kappl

Scheibler 2978

Fliess

315

r.

l

Sellrain

Ampass Aldrans Tulfes Rinn Sistrans Lans

p

n

Tobadill

l

Terfens

Absam

Lanser See

Vill

A13

In

na

San

Strengen

3168

Venet 2512

LANDECK

a orl

h ac

b

ch

Umhausen

Wildgrat 2971

e

Zir

Gries i.S. n a i

S t u b a i e r

Sulzkogel 3016

13

h

ac

mb

St. Sigmund

S

Kematen Birgitz Völs Natters Götzens Axams Mutters

Grinzens

Roßkogel 2646

INNSBRUCK

i

Pians

3

Jerzens

Kühtai Gaiskogel 2820 Speicher Finstertal

t

l e r t a n z Hoher Riffler t a

Zams

Seejoch 2808

Acherkogel 3007

Tumpen

Wenns

Grins

Flirsch

Piburger See

Ochsengarten

Unterperfuss Oberperfuss

Gnade

um Liz

Starkenbach

Stanz

Oetz

Sautens

186

a

Rosann

ach

Nederb

Roppen

Hocheder 2796

Silzer Sattele

Ötztal Bhf.

Arzl i.P.

14

Haiming

n

In

Imsterberg Schönwies

Parseierspitze 3036

Schnann

r

Karrösten Karres

171

2

A1

d

nwal

h

Pill Fritzens Weer Pillbach Baumkirchen Kolsass Weerberg Mils 1 Kolsassberg 17 Wattens Arzl Hall i.T. Rum Volders Wattenberg Thaur

W

O

Moos

Kaltenberg 2896

Bielerhöhe 2036

S

ch

-

n

i

Tschirgant 2370

Ö

Galzig 2184

St. Christoph a.A.

Verbellner Winterjöchli 2270

Pettneu a.A.

St. Anton a. A.

Arlbergpass

Partenen

Kaiserbach

Stanskogel 2757 Almasur Joch 2237

Valuga 2809

e bMils b.I.

lba

11

Kemacher 2480

Sill

tta

urg

G

Tarrenz

IMST

ch

ch

Lech

a

ba

Faggen

on

n

nbac

Lehnba

r

e ch

h

ac

lb

Weiße

Hafelekarspitze 2334

Fügenberg Fügen

169

ers

e r a l Kaisers h t c L e L

198

Alp

189

9

18

Maldonkopf 2632

Muttekopf 2774

Gramais

c

Bach

e

Nassereith

Heiterwand 2639

Wildmoos-

h

h

A Holzgau

l p

A

Pfafflar

c ba

Wil Oberau

Schlitters

n Gallzein

U

Vomp

i

r

B

n

18

t

Buch b.J.

SCHWAZ

ac

Steeg

bach

t

Otterba

Warth

Elbigenalp

n

e

Griesbach

Seefeld i.T. see Buchen Reither Spitze Mösern Wildermieming 2374 Lottensee m Wildsee m Barwies Telfs 189 Kla l Obermieming Oberhofen Obsteig a Untermieming Pettnau Reith b.S. n Leiblfing A In Pfaffent 12 See Flaurling hofen Mötz 171 Zirl Polling Stams Rietz Hatting Inzing Ranggen Silz h

G e b i r g e

2

A1

n

Brixlegg Reith i.A. Joch 1505

Strass i.Z. e Bruck a.Z.

Jenbach

Stans

Steinkarlspitze 2460 Hochnissl 2547

Bettelwurfspitze 2726 Hundskopf 2243

Inn

rb

g l l

Bschlabs Boden

eim

Wankspitze 2209

Maurach Münster Eben a.A. Wiesing

Kasbach Stanser Joch 2102

ee W

ä

Mädelegabel 2644 Wilder Mann 2579 Hohes Licht 2651

Str

e Miem Klamm i Ket nge r te

Hochplattig 2768

ch

l

Fernsteinsee

her Ach

Sonnjoch 2457

Lamsenspitze 2508 Rotwandlspitze 2322

Isar

Leutasc

Pertisau

17

Mahnkopf 2094

Birkkarspitze 2749

Gehrenspitze 2367

Seebensee

Weißensee Drachensee Blindsee

Hochalmsattel 1803

Karwendelbach

a l r t l e i l

A

h

Namloser Wetterspitze 2553

Le

Häselgehr

18

Fernpass 1216

ac

Elmen

u

Ehrwald

Biberwier

sb

Burggraben

K a r w e n d e i n b Scharnitzpass 10 l t e G eScharnitz Hohljoch s r Gasse e t t e Leutasch W Weidach Ofelekopf 2478 Lochlehn

Leutascher Dreitorspitze 2682

ch ba ch

Krottenkopf 2656

Mittelberg

Loisach

Lermoos

Namlos

ch

Zugspitze 2962

irs Gle

h

9

Lussbach

Radfeld Rattenberg

Kramsach

l Wö

a

he

mlo

Hinterhornbach

nbac

Lähn-Wengle

t

r Ac

Na

Vorderhornbach

Hor

Talbach

314

Inn

Kundl

Reintalersee

naue

n

ach

Risser Falk 2413

Rofanspitze 2259 Sagzahn 2228

Z

l p e n

Bichlbach

r

Rissb

Oestl. Karwendelspitze 2537

Mittenwald

h

sbac

schö

ch

Eibsee

Angerberg Moo

Brandenberg Breitenbach

Wild

8

e

Taneller 2341

Rotle

Berwang

Stanzach

Hochvogel 2592

f

Rieden

Forchach

Heiterwangersee Hochschrütte 2247 Heiterwang Grundbach

4

Kienberg 1786

Aschau

o f a n

Achensee

Plumsjoch 1921

er

Oberstdorf

31

rg

Weißenbach a.L.

Schwarzwasserbach

Ehenbichl

r

R

Langkamp

Niederbreitenbach Mariastein

he

19

Ac

Höfen 8

erg

Steinb

Hochunutz 2075

Plumsbach

Hinterriß Plansee

Steinberg a.R. er Ache

Achenkirch

Garmisch-Partenkirchen

Breitenwang

be

e

REUTTE

G

Th

Hinterthie

22

ch

ba

m

m

le

en

Vilsalpsee

Barmsee

181

ß 9 19

Balderschwang

u

Lechaschau Wängle

Scharfreiter 2102

Geierköpfe 2161

Ampelsbach Guffert Spitze 2195

Seeache

l t a

9

A

Gaishorn 2247

Pflach 2048 h ac hb Arc

19

Nesselwängle

Haldensee

Wallgau Säuling

7

14

16

Klammbach

n

Musau3

Schlicke

Tannheim

Juifen 1988

e

6

2059 Schattwald Zöblen Grän-Haldensee

c h

5

Rehbach Hindelang

Sonthofen

A

Oberau

Alpsee

Pinswang

Landl

Stallenbach

Marchbach

Bairache

nd

Füssen Vils Schönbichl

Halser Spitze 1863

Reitstein 1516

Sylvensteinsee

Bra

Pfonten

Immenstadt

Achenpass

Weißensee

Jungholz

Alpsee

Oberstaufen

Walchensee

Hopfensee

Wertach

Ht. Sonnwendjoch 1986

Grundache Schinder 1808

Sunder

Oberammergau

Nesselwang

Za Ba mser ch

¸ e Grüntensee

Schröcken

Ursprung Pass

Iller

Niedersonthofner See

Hotel Kaiserhof**** // S.16, 76-77 Sarntal - Sarentino

Lana - Lana

Prad - Prato Etsch

St. Ulrich - Ortisei

o

2

Hotel Berghof*** // S.7, 15, 54-55, 58-59

9

Hotel Sonnenspitze**** // S. 17, 64-66

3

Geigers Lifehotel**** // S. 15, 44-45

10

Biohotel Leutascherhof**** // S. 6, 8-9, 17, 55, 61

4

Hotel Panorama**** // S.15, 34-35, 39-40

11

Hotel Arzlerhof**** // S. 17, 68-69

5

Hotel Sonnenhof**** // S. 16, 24-31

12

Vitalhotel Mühle**** // S. 17, 32

6

Hotel Tyrol am Haldensee**** // S. 16, 72-75

13

Hotel Tauferberg*** // S. 18, 33

7

Panoramahotel Talhof**** // S. 16, 24-31

14

Hotel Silzer Hof*** // S. 18, 32

lde

Abtei-Badia


Bad Reichenhall

Rettenschöss

175

Niederndorf

Sa

lza

Weitsee

Kössen

Schwendt

KUFSTEIN

n In

Kirchbichl Bad Häring

Angath

Söll

8

17

r Ac

he

runn

er A

Kohlenbach

Kitzbüheler Horn 1996

Schwarzsee

Brixen i.T.

KITZBÜHEL

170

l

e n t a

xe n

Aurach b.K.

Hahnenkamm 1655

auer Asch

he

r Ac

ala

ch

Fieberbrunn

Hochfilzen

Grießen Pass 963

Saalfelden

Spielberghorn 2044

Innsbruck

Maria Alm

Bischof 2127

Saalbach ch

la Saa

Jochberg

A l p e n

Geißstein 2363

Großer Rettenstein 2362

Zell am See

Zeller See

Lend

Bruck an der Glocknerstraße

Pass Thurn 1274

Win

daue

Ache

Schwaiberghorn 1989

l e r b ü h e

Sa

St. Jakob i.H.

Wildseeloder 2117

Bri

Kelchs

che

Kirchberg i.T.

Westendorf

auer Ach

e

x

24

Reith b.K.

23

Hohe Salve 1827

Hopfgarten

i

r

Kelchsau

Hartkaser 1555

Stampfangerbach

B

Niederau ldschönau

berb

161

Itter r

Fie

ˆ

Königssee

Großer Ochsenhorn 2511

St. Ulrich a.P. Stei nberge

St. Johann i.T.

Oberndorf i.T.

r Ache

ntale

W Ba örg ch le

Mitterhorn 2506

Pillersee

178

Going Ellmau

Haselbach

Loferer

Kirchdorf i.T.

161 Kitzbüh ele

Brixe

örgl

Scheffau a. W.K.

Hintersteiner See Weißache

Lofer

Waidring

178

Erpfendorf

25

ch

1 17

Schwoich

26

Goinger Halt 2242 Ellmauer Halt 2344 Treffauer 2304

Scheffauer 2111

173

2

A1

ba

pfen

Steinplatte 1869

Fellhorn 1765

6 17

ersee

Unterberghorn 1773

Kaiser Geb.

5

17

e ch

Hechtsee Thiersee

ßa

Walchsee

Berchtesgaden

28

Gro

172

Pyramidenspitze 1997

ch

172

Walchsee

Ebbs

hiersee

Hallein

Reit i. Winkl

27

Niederndorferberg

Sch war zach bach

Erl

Spitzstein 1597

bach Rams

Tro cke nb ach

urg

Salzachgeier 2466

Mittersill

Salzach

Neukirchen Rauris

165

Speicher Durlaßboden

Fusch

Krimml be Fel rtau erns se

tras

Wasserfalboden

Mooserboden

Tauerkogel 2989

Tauernmoossee Weißensee

ch

ernba

Thau

Rauchkofel 3251

Löbbentörl 2770 Großvenediger 3674 Kristallwand 3310

B1

08

G

Dorferbach

V e n e d i g e r Dreiherrn Spitze 3499

zbach

Gruben

Isel

r

g

e

n

t

a

h

Lenkstein 3236

St. Veit i.D.

t

n

e

a

St. Johann i.W. 08

a

h lbac nbac

h

Leisach Assling

Sillian

B100

Heinfels

Thal

B100

Gaimberg NußdorfDebant

Tristach Amlach Rauchkofel 1910

l

IselsbergStronach Dölsach

Lavant

Ziethen Kopf 2484

Nikolsdorf

Anras

Innichen - San Candido Toblacher See

Obertilliach Untertilliach L e Gail s a c h t a l r n a i s c h e K A l p Gr. Kinigat e n Pfannspitze 2689

163 km 493 km 290 km 756 km 950 km

© Karte: Tirol Werbung

Oberauburg

Kartitsch Toblach - Dobbiaco

München Wien Zürich Berlin Hamburg

Winklern

a r t Spitzkofel u e Dra 2718 Gr. Sandspitze s t p u r D o l o m i t e n 2772 e c h n z H o Kerschbaumer e i Törl Abfaltersbach L Eggenkofel 2591 Strassen

Außervillgraten

Hochrast 2436

Thurn

LIENZ

Gölbner 2943

kelta

Innervillgraten

rate

Win

Villg

Toblacher Pfannhorn 2663

Ainet

l Oberlienz

Riepenspitze 2774

Rasen Antholz n - Rasun Anterselva

Schleinitz 2905

B1

el

2962

t Schlaiten

h

G e b i r g e

ac

e g g e n e r e f Weiße Spitze

ntb

g

g

e

r

ba

e

Is

D

f

De

e

G r .

Hochschober 3240

Huben i.O.

l l

D Staller Sattel

Antholzer See

Hopfgarten i.D.

St. Jakob i.D.

Hochgall 3436

h o b e r S c

e

es

s

Deferegger Riegel 2729

Tirol: Alle Hotels auf einen Blick Entfernungstabelle bis Innsbruck

Döllach

Rotenkogel 2762

lse

ac

Heiligenblut

Böses Weibl 3121

Matrei i.O.

l

Ka

arz

i Lasörling 3098

Keesegg 3173

hw

e

p

p

Kals a. Großglockner

Virgen

I

Sc

V

u

r

G

Prägraten

Hinterbichl

Löffel Spitze 3132

Großglockner 3797

Frosnit

Eichham 3371

G r u p p e Rötspitze 3495

n e r c k l o

ch

Großer Geiger 3360

rba

r ndl

Granat Spitze 3068

Maria Luggau

Kötach Gail

2678

Hochspitz 2581

15

Piave

Hotel Stubaierhof****Neustift // S. 18, 76-77 Auronzo

22

Hotel Mariasteinerhof**** // S. 20, 78-79

S. Stefano Paluzza

16

Hotel Achentalerhof**** // S. 18, 24-31

23

Vital-Landhotel Schermer****S // S. 20, 72-75

17

Alpengasthof & Alpencafé Eng*** // S. 19, 24-31

24

Alpenresidenz Adler**** // S. 20, 54-56

18

WohlfühlHotel Schiestl**** // S. 19, 70-75

25

Aktivhotel Crystal**** // S. 21, 34-38, 81

19

Hotel Eden **** // S. 1, 4-5, 19, 34-35, 41-42

26

Ferienansitz Gasteiger Jagdschlössl**** // S. 21, 64-66

20

Hotel Gletscher & Spa Neuhintertux**** // S. 19, 80

27

Hotel Schick**** // S. 21, 72-75

21

Aktivhotel Gaspingerhof**** // S. 20, 72-75

28

Erlebnis-Hotel Tiroler Adler*** // S. 21, 54-56, 60

7


Fuß was willst du mehr Einfach nur gehen oder bewegt sein? Einfach nur ... oder bis in die Zehenspitzen die Natur spüren! Wisst ihr, was Wandern ist? Wir setzten einen Fuß vor den anderen, das ist Wandern! Aus meiner Kindheit begleiten mich viele Weisheiten, jene zum Thema stammt noch aus der Volksschule, vom gemeinsamen Wandertag. Wir befolgten brav die Anweisung der Lehrerin, aber eigentlich auch nicht. Als Kinder bewegten wir uns ganz selbstverständlich in der Natur und staunten über die kleinsten Wunder. Wir sahen Blumen und

gerieten darüber in Verzückung, wir mussten daran riechen: Beeren wanderten direkt in den Mund, um uns mal süß, mal sauer zu überraschen. Schmetterlinge, Raupen, Bienen, eine einfache Wurzel im Wasser, das Zwitschern der Vögel ... das alles sind die Wandertage unsere Kindheit. Ich weiß nicht mehr genau wann es passiert ist, wann ich das „BewusstSein“ verloren habe? Irgendwann ging ich nur noch wandern, was ich zwar immer noch sehr genoss, aber das Spüren war weg und machte dem „Ziel erreichen“ Platz. Nicht mehr der Weg – und alles, was es da zu entdecken gab – war das Ziel. Füße darf man nicht immer einsperren

Wandern beginnt mit der perfekten Ausrüstung, mit Schuhen, die uns Sicherheit und Halt geben. Aufschnüren, etwas dehnen, den Fuß reinschieben oder -zwängen, je nachdem, fest zuschnüren. So sieht´s aus lieber Fuß. So kannst du mich über Stock und Stein tragen, bist geschützt und gestärkt. Über alle Sicherheit und perfekte Funktion haben wir aber vergessen, wie es sich anfühlt, mal ganz ohne Schuhe zu gehen. Barfuß wagen wir uns heute nur noch in die Wohnung, jedes noch so kleine Steinchen schmerzt in unserer zarten Fußsohle wie ein Nadelstich. Bekannt ist: Barfuß gehen ist gesund. Als Kinder liefen wir ständig barfuß und das war gut so. Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass Barfuß gehen die Leistungsfähigkeit und das Immunsystem

Hotels PANORAMAHOTEL TALHOF // Wängle // www.wanderhotels.at/talhof Alpengasthof & Alpencafé Eng // Hinteriss // www.wanderhotels.at/eng HOTEL ACHENTALERHOF // Achenkirch // www.wanderhotels.at/achentalerhof HOTEL SONNENHOF // Grän // www.wanderhotels.at/sonnenhof

8

Panoramahotel Talhof: Schuhe ausziehen und los geht’s ...

Hedi Weirather vom Panoramahotel Talhof führt als Wanderführerin ihre Gäste gerne zum Barfußpfad am Hahnenkamm bei Reutte.


www.wanderhotels.at Die Berge Tirols // Sommer / Herbst 2012


Bis zur Zehenspitze

Wandern mit allen Sinnen

Alpengasthof & Alpencafé Eng: Ahornbäume am Ahornboden Die Ahornbäume sind bezeichnend für das Karwendel und bis zu 600 Jahren alt.

9


1

Christian Huber

Aktivhotel Crystal / St.

2

Thomas Kirschner

is

Hotel Panorama / Lad

3

10

Alexand Hotel Ede

er Erler

n / Tux/Zil

lertal

Johann in Tirol


Bergwanderführer

Bergwanderführer im Portrait 1

Huber Christian // Aktivhotel Crystal // www.wanderhotels.at/aktivhotel-crystal

Bergwanderführer seit: Wandern bedeutet für mich: Mein schönstes Wandererlebnis: Wir wandern auf: Mein liebster Gipfel: Beim Wandern erlebt man: Was es sonst noch zum Wandern zu sagen gibt:

2

2006 Dem Lauf der Natur folgen Bei jeder Wanderung Freude in den Augen meiner Gäste zu sehen 650 hm bis ca. 2.200 hm Bischof und Wildseeloder Ehrfurcht und Respekt vor den kleinen Dingen der Natur sowie unglaubliche Aussichten in unsere einzigartige Landschaft Was es sonst noch zum Wandern zu sagen gibt: Im Verborgenen und Kleinen kann man das Leben erfahren, man muss nur mit allen Sinnen seine Umwelt erkunden. Meine Berufung ist es, bei meinen Gästen diese verlorenen Fähigkeiten wieder zu erwecken. Das Wandern gibt mir und meinen Mitwanderern die Möglichkeit, genau das zu erreichen.

Thomas Kirschner // Hotel Panorama // www.wanderhotels.at/panorama

Bergwanderführer seit: Wandern bedeutet für mich: Mein schönstes Wandererlebnis: Wir wandern auf: Mein liebster Gipfel: Beim Wandern erlebt man: Was es sonst noch zum Wandern zu sagen gibt:

2006 Den Alltag zu vergessen und die Natur in vollen Zügen zu genießen Einen Sonnenaufgang auf einem Berggipfel erleben und zuschauen, wie die Natur erwacht 1.200 hm bis 3.004 hm Furgler Die Natur mit allen Sinnen: wenn der Wind rauscht, die Vögel zwitschern, der Bach rauscht die Sonnenstralen durch die Baumkronen brechen, der Duft des Waldes oder die atemberaubende Fernsicht von einem Berggipfel Wandern eröffnet auch Kindern und älteren Menschen beeindruckende Erlebnisse und ist zudem noch gesund.

3

Alexander Erler // Hotel Eden // www.wanderhotels.at/eden

Bergwanderführer seit: Wandern bedeutet für mich: Mein schönstes Wandererlebnis:   Wir wandern auf: Mein liebster Gipfel: Beim Wandern erlebt man: Was es sonst noch zum Wandern zu sagen gibt:

den 80iger Jahren, mit Gästen seit 2007 Freiheit, zu sich finden, Geist und Körper Gutes tun Ein Heiratsantrag: Bei einer Wanderung zur Hippoldspitze hat ein Mann seiner Partnerin am Gipfel einen Heiratsantrag gemacht. Hochemotionaler Moment für die Beiden und auch für die ganze Wandergruppe. 1.400 hm bis 2.900 hm Rastkogel 2.762 m Dies ist der kürzeste Weg zu sich selbst, Probleme werden klein und die Sicht auf das Wichtige im  Leben wird geschärft Wandern ist das perfekte Fitnessprogramm für Geist und Körper. Zum Wandern benötigen wir nur gute Schuhe und adäquate Kleidung - und bekommen ein tolles Lebensgefühl und dazu „kostenlos“ Kraft für den Alltag.

11


Lizenz-.Nr.162-1211-LAB

Höhenprofil 2.500 m 2.480

2.400 m 2.300 m 2.200 m

2.240

2.100 m

2.060

2.000 m 1.900 m

1.908 0 km

2 km

4 km

6 km

8 km

10 km

12 km

Routenbeschreibung: Erst geht es mit der Gondel von Ladis zur Mittelstation Steinegg. Vom Steinegg geht es ca. 500 m einen Forstweg entlang, dann zweigt ein schmaler Steig rechts in Richtung Frommes Hütte ab. Auf diesem Steig geht es leicht ansteigend oberhalb der Waldgrenze über Almwiesen weiter, mit wunderschönem Blick auf den Glockturmkamm und den Kaunergrat mit seinen bizzaren Gipfeln. Der Steig führt teilweise durch den Bergwald. Nach ca. 1 Stunde sind wir an der Frommes Hütte (1.950 m) angelangt, eine alte Hirtenhütte die nicht bewirtschaftet ist. Von der Frommes Hütte führt uns dann der Steig über weite Almmatten hoch zum Gipfelkreuz auf dem Frommes (2.247 m). Vom Gipfel haben wir dann einen herrlichen Rundblick mit Zugspitze und den Lechtaler Alpen. Über den breiten Bergrücken geht es hinüber zu dem kleinen Frommessee und zum Speichersee. Dann beginnt ein steilerer Anstieg zum Schönjöchl (2.493 m). Dort werden wir mit einem gewaltigen Rundblick belohnt, bei gutem Wetter sehen

12

wir bis zum Ortler, Piz Puin und Wildspitze, Tirols höchstem Gipfel, und viele andere Gipfel mehr. Vom Schönjöchl geht es leicht abwärts zum Fisser Joch (2.436 m) und weiter zur Seilbahnstation, wo sich eine Einkehrmöglichkeit befindet. Mit der Seilbahn geht es dann wieder zurück nach Ladis.

FAKTEN hm hm

573 hm 60 hm

Höchster Punkt: 2.493 m Gesamtlänge:

7,8 km

Gesamtzeit:

reine Gehzeit ca 3,5 Stunden

Schwierigkeit:

Mittelschwer

Einkehrmöglichkeiten: Panoramarestaurant BergDiamant Karte: Kompass Wanderkarte Nr. 42, Landeck-Nauders Samnaungruppe, 1:50.000 Voraussetzung: gutes Schuhwerk


Tourentipp

Alexander Erler // Hotel Eden

Auf den Rastkogel mit dem Bergwanderführer Alexander Erler vom Hotel Eden Ausgangspunkt: Geiselhöfe Parkplatz: bei den Geiselhöfen Tourenbeschreibung: Der Rastkogel ist der höchste und damit auch der aussichtsreichste Gipfel der östlichen Tuxer Alpen. Eine sehr schöne Tour, die mit dem Ausblick auf 55 Dreitausender belohnt wird.

Friedrichshafen

Memmingen A7

Vorarlberg Luzern A13 St. Gallen Zürich A1

Reutte

Kufstein

D

Schwaz

A12

Innsbruck

Imst Landeck

Rosenheim München A8 Kitzbühel

Salzburg

A12

Kärnten A13

Lienz A22

CH

I

Bozen Verona

Geiselhöfe

Fotos: Alexander Erler, Karte: Tirol Werbung

13


HĂśchste Kochkunst wird im Hotel Berghof geboten: Lamm mit Blattspinat und Polenta muss man probieren.

Erlebnis-Hotel Tiroler Adler: Tiroler Moosbeernocken machen eine blaue Zunge und glĂźcklich.

14

Hotel Berghof

Erlebnis-Hotel Tiroler Adler: Tiroler Hausmannskost liebevoll zubereitet.


Kulinarisch tirolerisch

Wer „bewusst tirolerisch“ kocht, setzt auf Lebensmittel aus Tirol und bietet damit einen besonderen Genuss aus der Region. Nationalität: Tirol. Richtig Tirol, nicht etwa Österreich. Die Menschen dieses kleinen österreichischen Bundeslandes sind bekanntlich besonders stolz auf ihre Heimat – mehr als auf das große Ganze - und hierzulande zudem als stur und liebenswert bekannt. Dieser Mix von Eigenschaften macht einige von ihnen auch zu Köchen mit Charakter, die hartnäckig auf Herkunft setzen und ihren Gästen echte Tiroler Speisen servieren, was sie für mich wiederum besonders liebenswert macht. Sie kochen unter dem Motto „Bewusst Tirol“ und arbeiten damit Hand in Hand mit den Bauern. Diese Zusammenarbeit hat viele Vorteile: Sie bringt den Köchen beste Lebensmittel, den Gästen damit geschmackvolle und auch hochwertige Gerichte mit Herkunft und letztendlich sichert sie den Bauern die Abnahme ihrer Produkte. Damit können sie auch weiterhin ihre Höfe bewirtschaften und wichtige Aufgaben, wie die Landschaftspflege, erfüllen. Ein Kreislauf, der so einfach scheint, bringt aber im täglichen Ablauf auch Schwierigkeiten. Denn schließlich muss sich jeder Küchenchef darauf verlassen können, dass er die Zutaten für die geplanten Speisen auch zur Verfügung hat.

Zurück zum Ursprung Reinhard Schreder vom Erlebnis-Hotel Tiroler Adler in Waidring kennt seine bäuerlichen Lieferanten und besucht sie auch gerne, denn für ihn steht der Mensch im Mittelpunkt. „Jedes Produkt trägt die Handschrift seines Herstellers und bei einem sensiblen Thema wie unseren Lebenssmitteln ist es wichtig, auf die Herkunft zu achten“, ist der Koch aus Leidenschaft überzeugt. Seine „Handschrift“ in der Küche ist bodenständig und ehrlich. Hier wird nicht versucht künstlich zu inszenieren. Hier kann man sich als Gast einfach darauf verlassen, dass es gut ist und genießen. „Es ist was es ist“, sagt Otto Wandl vom Wanderund Biohotel Leutascher Hof, denn Vernunft, Erfahrung, Stolz und Vorsicht geben ihm Recht. Er geht bei der Suche nach regionalen Lieferanten noch einen Schritt weiter, denn in seiner Küche kommen ausschließlich Bio-Produkte zum Einsatz. Auf seinem Weg zu mehr Nachhaltigkeit und

Transparenz hat er einige regionale Landwirte mitgenommen und überzeugt. Wandl bot den Bauern eine Zusammenarbeit an, brachte sogar die örtliche Bäckerei zum Umdenken und Umstellen und garantierte ihnen die Abnahme der Produkte. Eine für alle Seiten gelungene Partnerschaft die vor allem den Gästen zugute kommt.

Kein Geheimnis Der Mensch ist was er isst. Mit diesem Wissen kocht Alexander di Bernardo in der Alpenresidenz Adler in Kirchberg frische und vitale Köstlichkeiten. Dafür braucht er Zutaten bester Qualität und arbeitet mit dem regionalen Metzger ebenso zusammen wie mit Bauern, die ihm unter anderem die frische Heumilch fürs Frühstücksbuffet liefern. Die Erzeugung im Haus ist selbstverständlich und Ehrensache, denn so weiß di Bernardo genau was in seinen Produkten enthalten ist. Der Küchenchef mit italienischen Wurzeln geht dabei soweit, dass er selbst das Mehl für seine hausgemachte Pasta von einer Tiroler Mühle kauft. Gehobene Wirtshauskultur wird im Berghof Greit oberhalb von Pfunds geschmackvoll gelebt. Anton Thöni kocht nicht nur, sondern scheint wie selbstverständlich mit den regionalen Zutaten den Gaumen zu verzaubern. Tirolerisch ursprünglich wird seine Küche von Sohn Andreas, der sich in den besten Sternebetrieben international umgesehen hat, sowie einem feinen Südtiroler Akzent beeinflusst. Das Ergebnis ist natürlich köstlich.

Hotels Erlebnis-hotel Tiroler Adler // Waidring www.wanderhotels.at/tiroler-adler Biohotel LEUTASCHERHOF // Leutasch www.wanderhotels.at/leutascherhof ALPENRESIDENZ ADLER // Kirchberg www.wanderhotels.at/adler Hotel BERGHOF // Pfunds www.wanderhotels.at/berghof FERIENANSITZ GASTEIGER JAGDSCHLÖSSL // Kirchdorf www.wanderhotels.at/jagdschloessl

15


Waidmanns Heil in Ehrwald Das Hotel Sonnenspitze verfügt über ein eigenes Jagdgebiet in Ehrwald. Somit haben jagdbegeisterte Gäste die Möglichkeit, ihren Urlaub mit der Jagd zu verbinden. Seit Herbst 2011 ist das Hotel Sonnenspitze in Ehrwald mit einigen Partnerbetrieben exklusiver Pächter der Ganghofer Jagd. Das wunderschöne Jagdrevier in Ehrwald am Fuße des höchsten Berges Deutschlands, der Zugspitze, erstreckt sich über 3.100 Hektar. Rotwild, Rehwild, Gamswild, Murmeltier, Birkhahn: Interessierte Jäger finden ideale Jagd-Bedingungen in Begleitung von erfahrenen, einheimischen Jagdführern. Eine ruhige Jagdhütte, herrliche Naturseen und traumhafte Aussichtspunkte laden zum Verweilen ein. Neben dem Abschuss gehört auch die Pflege der Natur und des Wildes zu den Aufgaben der Jäger. Daher bietet das Hotel Sonnenspitze auch Wildbeobachtungen, Fährten-lesen, Hüttenabende, Picknicks im Freien und wissenswerte Naturführungen zum Thema an.

Hotels

Auf Tuchfühlung mit der Natur

HOTEL SONNENSPITZE // Ehrwald www.wanderhotels.at/sonnenspitze

Für Nichtjäger bietet das Gasteiger Jagdschlössl die Möglichkeit, einen Pirschgang ohne Schuss zu erleben. Ich breche in aller Frühe mit einem erfahrenen Jäger zu einem Beobachtungsstand im hauseigenen Jagdrevier auf. Es ist schon etwas Einzigartiges, einen Sonnenaufgang inmitten der Bergwelt zu erleben, zu spüren wie die Natur aus

16

dem Schlaf erwacht und die nächtliche Stille von einem regelrechten Konzert aus Vogelgesängen durchbrochen wird. Vom Beobachtungsstand aus kann man einheimische Tiere in ihrer freien Wildbahn erleben.“Die Pirsch ist zu jeder Jahreszeit reizvoll. Im Frühling kann man Auer- und Birkwild beobachten, im Sommer Rehwild und im Herbst Hirsch- und Gamswild in der Brunftzeit“, erzählt Balthasar Lackner.

Ferienansitz Gasteiger Jagdschlössl

Neben dem Naturerlebnis erfahre ich einiges über Flora & Fauna und Naturschutzbewusstsein rund um den Wilden Kaiser und die Kitzbüheler Alpen. Nicht nur die Jagd selbst, sondern auch der Genuss von feinstem Wildfleisch ist ein besonderes Erlebnis. Im Freiansitz Gasteiger Jagdschlössl genießt man neben den feinsten Wildgerichten auch selbst gemachten Hirschschinken und viele andere Köstlichkeiten.

Ferienansitz GASTEIGER JAGDSCHLÖSSL Kirchdorf // www.wanderhotels.at/jagdschloessl


Wild auf Wild

Wild auf wild

17


Entspannung nach der Wanderung bietet der neue Salz-Ruheraum im Hotel Tyrol am Haldensee.

Vital-Landhotel Schermer: Im neu gestalteten Wellnessgarten mit Barfußpfad, 18 Kneippanlage und großzügigem Ruhebereich kann man die beruhigende Kraft der Natur spüren.


Natürlich Wohlfühlen

Hotel Tyrol am Haldensee: Raus aus den Wanderschuhen und rein ins kühle Nass.

Hotel Schick: Die Lebensphilosophie Ayurveda im Einklang mit gemütlicher Tiroler Gastlichkeit und schöner Natur zwischen Bergen und See.

Aktivhotel Gaspingerhof: Wellness im Aktivhotel Gaspingerhof heißt zur Ruhe kommen und gleichzeitig Geist und Körper zu stärken.

Einfach abtauchen im Hotel Schick.

Der natürliche Weg zur Erholung Wandern, Wohlfühlen und Entspannen. Die WanderHotels*Tirol bieten Naturerlebnis und „Wellness“ in ihrer ursprünglichen Bedeutung als ganzheitliches, gesundes Urlaubskonzept, als Kombination von Wohlsein und Fitness. Ich will Urlaub pur mit Naturerlebnis und Bewegung. Ich will aber auch faulenzen, mich verwöhnen und meine Seele baumeln lassen. Also ein bisschen wandern, kombiniert mit einem RundumVerwöhnprogramm. Das Vitalhotel Schermer in Westendorf, einem kleinen Tiroler Dorf am Sonnenplateau inmitten der Kitzbüheler Alpen, bietet Erholungssuchenden und Faulenzern alles, was das Herz begehrt. Hier gönne ich mir Urlaubstage mit herrlichem Ausblick. Im neu gestalteten Wellnessgarten mit Barfußpfad, Kneippanlage und großzügigem Ruhebereich genieße ich das Nichtstun und spüre die beruhigende Kraft der Natur. Almbeauty gibt es hier übrigens auch. Auf der Schermer Hausalm mit Blick über die Bergwelt wird die Ruhe nur vom Läuten der Kuhglocken

unterbrochen. Qi Gong, eine Lomi Lomi Massage ganz idyllisch auf der Alm – natürlicher kann Wellness kaum sein. Wohlbefinden von Kopf bis Fuß Hier fühle ich mich wahrlich königlich: Das Badeschlössl ist der Wellnessbereich im Wohlfühlhotel Schiestl in Fügen im Zillertal. Täglich ab 7 Uhr geöffnet, bietet es schon vor dem Frühstück die Möglichkeit, ein paar Runden zu schwimmen, die müden Glieder zu lockern und auf die bevorstehende Wanderung vorzubereiten. „Sie wollen wie Cleopatra in Eselsmilch baden? Entspannung beim fernöstlichen Wellness-Programm Ayurveda erfahren? Im Heubad den herrlich frischen Duft von vitalisierenden Kräutern genießen?“ Das alles verspricht das Angebot von Danis Vitalcenter. Ein großes Angebot an Massagen, Anwendungen und Vitalpaketen steht zur Auswahl. Ich muss mich nur entscheiden: Soll es eine Akupunktmassage zur Aktivierung der Körperenergie sein oder einfach eine wohltuende Ganzkörper Aromaölmassage, La Stone Therapy oder doch die AlpinDerm Rückenmassage?

19


Die Berge Tirols