Issuu on Google+

Das Wanderhotel/ der Wanderbetrieb Wanderhotel ist nicht gleich Hotel in einer Wanderregion

ALPINES WANDERMANAGEMENT Eckart Mandler

1


ERFOLGSFAKTOREN f端r Wandergastgeber

ALPINES WANDERMANAGEMENT Eckart Mandler

2


Begeistern Sie Ihre Gäste als perfekter Wandergastgeber – Sie sind der Regisseur – machen Sie Ihre Gäste zu Akteuren!

ALPINES WANDERMANAGEMENT Eckart Mandler

3


Begeisterung – Wanderkompetenz mit Herz! • Fachkompetenz in den Bereichen Natur- und Landschaftskunde, • „Erzähler“-Kompetenz (Geschichtenerzähler) • Basiswissen über die gesundheitlichen Aspekte/Vorteile des Wanderns • Ratgeber in Sachen Tourentipps, Ausrüstung, Wettersituation, EinkehrstationenSicherheit • Soziale Kompetenz (Führungsqualität, Kommunikationstalent)

ALPINES WANDERMANAGEMENT Eckart Mandler

4


QU-Kriterien für das Österreichische Wandergütesiegel

ALPINES WANDERMANAGEMENT Eckart Mandler

5


Das Hotel als BASISLAGER in der Naturlandschaft

ALPINES WANDERMANAGEMENT Eckart Mandler

6


Das Hotel in der Landschaft • Ein Wanderhotel ist das „Basislager“ in einer Wanderregion • Ausgangspunkt und Kompetenzzentrum rund um das Thema Natur erleben • Wandern als zentrales Thema ALPINES WANDERMANAGEMENT Eckart Mandler

7


Die Qualit채ten (= Vorz체ge) von Wanderurlaubsspezialisten

Umgebung Lage

Wanderkompetenz

Wanderinfrastruktur

Wanderservice

ALPINES WANDERMANAGEMENT Eckart Mandler

8


Lage/Umgebung eines Wanderhotels

ALPINES WANDERMANAGEMENT Eckart Mandler

9


Umgebung/Lage des Wanderhotels • Vielfältiges und gut markiertes Wanderwegenetz im Ort und in der Region • Lage an Weit(Leit) -wanderwegen • attraktive Wanderziele in der Umgebung • WANDERHOTEL= Eintritt in die Natur: • Wanderwege führen direkt ab Hotel in den Erlebnisraum Natur • WANDERHOTEL ist das PORTAL zur NATUR

ALPINES WANDERMANAGEMENT Eckart Mandler

10


Das Umfeld – die Ankunftszone im Hotel • Naturgarten im Hotelbereich - Ambientefaktor • Das WANDER-Thema des Wanderhotels außen deutlich signalisieren • „Die gebaute Schlagzeile“ - ein Header • Botschaft: hier gibt‘s das „ Erlebnis NATUR / WANDERN“ • „Wir sind der Wanderprofi!“

ALPINES WANDERMANAGEMENT Eckart Mandler

11


Naturgarten im Wanderhotel als Türöffner für das Landschaftserleben ALPINES WANDERMANAGEMENT Eckart Mandler

12


Wanderstartplatz beim Wanderhotel

ALPINES WANDERMANAGEMENT Eckart Mandler

13


Start in das Wandererlebnis • Wandererlebnis beginnt beim Hotel • Wegweiser in die Natur – Orientierung herstellen, Überblick verschaffen (wie die Menükarte vor dem Restaurant)

• Rastplatz und Ruhezonen im Freien ALPINES WANDERMANAGEMENT Eckart Mandler

14


ALPINES WANDERMANAGEMENT Eckart Mandler

15


Beispiel Hotel-Wanderstartplatz

ALPINES WANDERMANAGEMENT Eckart Mandler

16


Der Eingangsbereich im Wanderhotel Portal zum Naturerlebnis

ALPINES WANDERMANAGEMENT Eckart Mandler

17


Der Eingangsbereich im Hotel – als Portal zum Erlebnis • Erlebnis Natur präsentieren • Information und Kompetenz vermitteln • Wandererlebnis starten • Zum „Aufbruch“ motivieren • Lust aufs Wandern wecken ALPINES WANDERMANAGEMENT Eckart Mandler

18


Hotelambiente – Naturerlebnis zum Anfassen19 ALPINES WANDERMANAGEMENT Eckart Mandler


Hotelambiente – die Natur ins Haus holen • Dekorationen mit Naturmaterialien – Wandschmuck – Stimmungen/ – Licht – Duft

ALPINES WANDERMANAGEMENT Eckart Mandler

20


Natur-, Wanderstimmung Begegnung mit der Natur im Haus

ALPINES WANDERMANAGEMENT Eckart Mandler

21


Wanderinfothek

ALPINES WANDERMANAGEMENT Eckart Mandler

22


Wanderinfothek • Wanderkarten aus der Wanderregion im Umkreis von mind. 50 km im Maßstab von 1:50 000 oder 1:25 000 mit ausführlichen Routenbeschreibungen • gut beschriebene Wandervorschläge für Halbtages- und Tageswanderungen ab Hotel • Wanderbücher und Landschaftsführer, Kulturführer aus der Region • Multimediavorträge über Wandermöglichkeiten oder Videofilme über Wanderdorf und Wanderregion ALPINES WANDERMANAGEMENT Eckart Mandler

23


Wanderkarte als Erlebnisfahrplan durch die Natur

Digitale Aufbereitung - mehrfacher Nutzen und vielseitiger Einsatz ALPINES WANDERMANAGEMENT Eckart Mandler

24


Erlebnisfahrplan in Form von Karten und Übersichtsplänen

Schautafeln der Region zum eigenen Wanderstartplatz machen

ALPINES WANDERMANAGEMENT Eckart Mandler

25


Wanderinfothek Serviceorganisationen, Partner • Informationen mit Anschriften und Telefonnummern über Almund Schutzhütten, Almgaststätten, Rasthütten, et • Programme der Bergsteigerund Alpinschulen • Fahrpläne von öffentlichen Verkehrsmitteln und Bergbahnen

ALPINES WANDERMANAGEMENT Eckart Mandler

26


Wanderservice – geführte Hoteltouren

ALPINES WANDERMANAGEMENT Eckart Mandler

27


Wanderservice -Tourenprogramme • Organisation und Durchführung von geführten Wandertouren oder naturkundlichen Wanderungen, exklusiv für die Hotelgäste; • Speziell ausgewählte Touren (Geheimtipps der Naturlandschaft) – die „besonders einzigartige Tour!“ • CHEFTOUREN! • Kooperation mit regionalen Partnern ALPINES WANDERMANAGEMENT Eckart Mandler

28


Wanderservice Tourenberatung • Tägliche Tourenberatung, z.B. Wanderstammtisch oder nach den Frühstück an der Rezeption • tägliche Tourentipps, z.B. mit der „Morgenpost“ am Frühstückstisch ALPINES WANDERMANAGEMENT Eckart Mandler

29


Wander-Menükarte • ausführliche Beschreibungen von Wandertouren für Individualwanderer; • Digitale Tourenführer anbieten (Touren am Smartphone-Handy, …)

ALPINES WANDERMANAGEMENT Eckart Mandler

30


Individuelle Tourentipps Online und Print

• Wanderkarten zählen zu den wichtigsten Utensilien der Wanderurlauber • Tourenbeschreibungen im Internet

ALPINES WANDERMANAGEMENT Eckart Mandler

31


Natur im Zimmer

ALPINES WANDERMANAGEMENT Eckart Mandler

32


Zimmerausstattung für Wanderurlauber • Mini-Wanderkarte im Gästezimmer • Tourentipps in der Zimmer-InfoMappe • Wanderliteratur (z.B. Blumenführer, Erzählungen, etc) • Video-Wanderkanal im Hotel-TV ALPINES WANDERMANAGEMENT Eckart Mandler

33


Wanderbus, Wandertaxi

ALPINES WANDERMANAGEMENT Eckart Mandler

34


Wandertaxi, -shuttle • Abholservice und Transportservice bei Wanderungen, z.B. bei längeren Touren ohne Rundwandermöglichkeit; • Wandergepäcksdienst für Weitwanderungen, Etappentouren, etc. • Kooperation mit lokalen Transportdiensten

ALPINES WANDERMANAGEMENT Eckart Mandler

35


ALPINES WANDERMANAGEMENT Eckart Mandler

36


Wander-Shop • Ausrüstungsverleih und Wandershop: – – – – – –

Rucksäcke, Wanderstöcke, Wanderschuhe Thermo- bzw. Teekannen, Regenschutz

ALPINES WANDERMANAGEMENT Eckart Mandler

37


Wanderausrüstungsservice • Wetterstation an der Rezeption oder vor dem Eingang • Trockenraum für Wanderschuhe und Wanderbekleidung • Schuhputzanlage im Hotel oder im Freien

ALPINES WANDERMANAGEMENT Eckart Mandler

38


Entspannung nach der Tour

ALPINES WANDERMANAGEMENT Eckart Mandler

39


Relax-Angebote im Hotel • Entspannungseinrichtungen wie z.B. Sauna, Dampfbad, Massagen und andere „Wellness“Einrichtungen

ALPINES WANDERMANAGEMENT Eckart Mandler

40


Natur schmecken

ALPINES WANDERMANAGEMENT Eckart Mandler

41


Naturgenuss erlebbar machen • Inszenierung der Naturprodukte • Rohstoffe aus der Land(wirt)schaft Geschichten der Lebensmittel erzählen! (Herkunft, Produktion, Tradition)

ALPINES WANDERMANAGEMENT Eckart Mandler

42


Qualitätskontrolle/Gütesiegel • Qualität im Wandertourismus als Garant für zufriedene Gäste • Das Österreichische Wandergütesiegel sorgt für Qualität

ALPINES WANDERMANAGEMENT Eckart Mandler

43


Eindrücke und Ergebnisse der ersten Zertifizierungsphase • Betriebsbesichtigungen und Gespräche mit Gastgebern • Erstellung eines Expertenberichtes • Erfahrungen: – Mangelndes Bewusstsein für Wanderqualität – Zu wenig Vorinformation und Vorbereitung für nominierten Betrieb – Zu wenig Zeit für ausführliche Gespräche und Besichtigungen – Großer Handlungsbedarf im Bereich Wanderkompetenz, Service und Wanderprogrammgestaltung;

ALPINES WANDERMANAGEMENT Eckart Mandler

44


Herzlichen Dank f端r Ihre Aufmerksamkeit!

Eckart Mandler ALPINES WANDERMANAGEMENT Eckart Mandler

45


Das Wanderhotel/Der Wanderbetrieb