Issuu on Google+

PreuĂ&#x;en Journal

     

SC PreuĂ&#x;en 06 e.V. MĂźnster

      

    

  

              


Immer eIn Treffer mIT TUJA! SeIT 25 JAHren In münSTer.

// WIr WünScHen dem Sc PreUßen münSTer vIel erfolG! // Wir bedanken uns bei unseren Kunden und Geschäftspartnern für das entgegengebrachte Vertrauen und unseren Mitarbeitern (m/w) für Ihren Einsatz, Ihren Teamgeist und Ihr Engagement. Ohne Sie alle wären 25 Jahre TUJA nicht zustandegekommen - vIelen dAnk!

TUJA Zeitarbeit GmbH Friedrich-Ebert-Straße 110 // 48153 Münster Tel.: +49 (0) 251 / 71 84-0 // muenster@tuja.de // www.tuja.de


 

     

Mit Zuversicht in einen goldenen Herbst V

„Das Kollektiv ist stark und entschlossen“

erunsicherung bei den Spielern, Enttäuschung bei den mitgereisten Fans – so beschrieben unsere heimischen Zeitungen den Auftritt des SC PreuĂ&#x;en in SaarbrĂźcken gegen Elversberg. Ich habe das Spiel ebenfalls live gesehen und dabei einen anderen Eindruck gewonnen: Gewiss sind nicht alle Spieler auf der HĂśhe gewesen, doch das Kollektiv war stark und entschlossen. Wieder und wieder zeigt das Team in dieser Saison, dass es auch bei RĂźckstand nicht aufgibt: Gegen Leipzig, gegen Erfurt und nun auch gegen die Saarländer. Dieser Kampfgeist wird uns helfen. Dazu eine Spur Zuversicht und Optimismus, das sind die besten Begleiter. Um es ganz klar zu sagen: Wir haben noch 32 Spiele vor der Brust und tun gut daran, die Sache aktiv zu gestalten. Es ist längst nicht aller Tage Abend, unser Trainer wird das Team passend einstellen und fĂźr den Erfolg motivieren. Bei den ersten Spielen der Saison haben wir sicher Punkte liegen gelassen. Jedoch dĂźrfen wir bei aller Kritik nicht auĂ&#x;er acht lassen, dass unsere Adlerträger gegen die stärksten Mannschaften der Liga ran musste: Wiesbaden, Kiel und Leipzig spielen ganz oben mit und haben groĂ&#x;e Ambitionen in dieser Saison. Last but not least hat dieses Team St. Pauli mit einer tollen Leistung bezwungen und sich so in die nächste Runde des DFB-Pokals gekämpft. Durch die Verlegung des Derbys gegen OsnabrĂźck folgen nun zwei Heimspiele aufeinander. Es ist daher an uns Fans, die Mannschaft nun nach vorne zu peitschen! Wie der sprichwĂśrtliche zwĂślfte Mann mĂźssen TribĂźne, Kurve und Gegengerade hinter unserem Team stehen. Ein Sieg gegen die Stuttgarter wĂźrde uns das so nĂśtige Selbstbewusstsein geben und das Tor zu einem goldenen Herbst weit aufstoĂ&#x;en. Das Team hat nun die Chance, das Ruder herumzureiĂ&#x;en: Der VfB kommt mit einem jungen und erfolgshungrigen Team, die Paarung

Inhalt Vorwort

3

Intern: Schrecksekunden

4

Intern: Auf ein Neues

5

Intern: Erfolgshungrig – Marcus Piossek

7

Aktuell: Ergebnisse und Tabellen

11

Aktuell: Mannschaftskader

13

Aktuell: VfB Stuttgart II

15

Aktuell: Duellbilanz

15

Aktuell: Meldungen aus der Liga

17

Aktuell: SpVgg Unterhaching

19

Aktuell: Spielplan-Matrix

22

Aktuell: Liga in der TransferĂźbersicht

23

Aktuell: Derby in OsnabrĂźck verschoben

23

Intern: Das Halbzeitspiel

25

Intern: Die Spiele im Detail

27

Intern: Bäcker‘s Erdbeer- und Spargelhof

31

Intern: Spieler in Kinderhaus „gefragt“

31

Intern: Lizenz zum Trainieren fĂźr N‘Diaye

35

Intern: Länderspiel im PreuĂ&#x;enstadion

37

Herausgeber: SC PreuĂ&#x;en 06 e. V. MĂźnster Fiffi-Gerritzen-Weg 1 48153 MĂźnster Telefon: 0251 / 98727-0 Telefax: 0251 / 98727-40 www.scpreussen-muenster.de info@scpreussen-muenster.de Ă–ffnungszeiten der Geschäftsstelle: Dienstag bis Freitag 10 bis 18 Uhr

                

                    verspricht spannend zu werden. Wenige Tage später wird Unterhaching bei uns zu Gast sein – eine gute Gelegenheit, um die Schmach von Anfang Mai wett zu machen. Neben den Spielen unserer ersten Mannschaft lege ich Ihnen aber noch einen weiteren FuĂ&#x;ball-Leckerbissen ans Herz: Am 10. September trifft die deutsche U-19-Mannschaft hier an der Hammer StraĂ&#x;e auf d ie griechischen Nachwuchs-Kicker. Das Freundschaftsspiel wird auch live ab 18.30 Uhr bei Euro-

sport gezeigt und bringt unserer Spielstätte so nationale Aufmerksamkeit. Ich bin gespannt, wie die AntikArena bei den Fans zwischen Flensburg und FĂźssen ankommt‌ Nun aber zurĂźck zum heutigen Tage: Ich wĂźnsche uns allen viel SpaĂ&#x; bei diesem ersten Flutlichtspiel der Saison – mĂśgen unsere PreuĂ&#x;en ihre Stärke unter Beweis stellen und als Sieger vom Platz gehen! Ihr Thomas Bäumer Aufsichtsratsvorsitzender

Ă–ffnungszeiten Fanshop: Dienstag 11 bis 15 Uhr; Mittwoch bis Freitag 10 bis 18 Uhr Ansprechpartner SC PreuĂ&#x;en MĂźnster: Carsten Gockel Redaktion: Uwe Niemeyer Mitarbeit: MSPW SC PreuĂ&#x;en Medien Grafiken: Manfred Krieg Titelfoto: Rene Penno


 

     

Schrecksekunden gegen Kiel Erste Saisonniederlage und gefährlicher Knock-out von Clement Halet trßben die Stimmung

G

leich einen doppelten Schreck, wenn nicht gar einen Schock, mussten Fans, Verantwortliche und Spieler im Heimspiel gegen den KSV Holstein Kiel verdauen. Zum einen stand nach 90 Minuten die unerwartete erste Saisonniederlage. Zum anderen bereitete das Ausscheiden von Clement Halet groĂ&#x;e Sorge. In der 83. Minute war der eingewechselte Abwehrspieler mit Fiete Sykora zusammengestoĂ&#x;en und regungslos liegen geblieben. Nur der raschen Reaktion einiger Mitspieler, die die Situation erkannten, war es zu verdanken, dass Halet versorgt wurde. „Wenn er alleine gewesen wäre, hätte er ersticken kĂśnnen“, klärte Mannschaftsarzt Dr. Cornelius MĂźller-Rensmann auf. Der 29-Jährige hatte kurzzeitig keinen Puls, auch der     ,.//0 1 / 0. ./ /// ./,0/   

/ 0  /. / //.

0/ .0 /! Atem hatte ausgesetzt. Nach . /   0. /. /  / ,/  

,/ ,./ 0. / /.0./ / 0 ,/  ./ / / ,./ "#/$  umgehender Versorgung wur  ./ /  /,/ 0 / /   /

   /

 /. / %/ ,/  /&/  de Halet ins Krankenhaus gebracht, das er aber bereits am Tag nach der Partie wieder verlassen konnte. Inzwischen hatte sich Sykora gemeldet. „Er hat mir eine SMS geschickt, sich entschuldigt und mir versichert, dass es keine Absicht war“, so Halet. Auswirkungen auf seine beherzte Spielweise wird der Zwischenfall nicht haben. „Auf keinen Fall. Ich habe schon einige Operationen und Verletzungen Ăźberstanden. An meiner  

  '/0/  / 0 /  /. /0 (  00/   0. .// !     .0 ./ &/.0 ) */&/ Spielweise hat das nie etwas     / /

, .   /   /&  /,/    /



 +- /

,/  /. / *. /

 geändert“, versichert er.

PreuĂ&#x;en 0 3 Holstein MĂźnster 0 3 Kiel

SR: Unger (Halle)  Zuschauer: 8.123  Stadion: PreuĂ&#x;en-Stadion Ă˜-Alter: 28,3 Jahre Trainer: Dotchev

Pr. MĂźnster

RECHTS

Siegert

Scherder

Piossek

LINKS

Masuch

Truckenbrod

Schmidt

Hergesell

Bischoff

Grote

Manno

Taylor

Heider

Kazior

Johansen

Danneberg

Krause

Siedschlag

Wetter

Wahl

Gebers

Herrmann

LINKS

Trainer: Neitzel

RiedmĂźller Ă˜-Alter: 25,9 Jahre

RECHTS

Holstein Kiel

TORFOLGE

0:1 (16.) Gebers (Vorarbeit: Kazior) 0:2 (26.) Heider 0:3 (34.) Siedschlag (Heider)

AUSWECHSLUNGEN

46.  Grote 46.  Piossek 63.  Taylor Scherder (1) Schmidt (2)

 Krohne  Halet  Kara

SR: Sather (Grimma)  Zuschauer: 850  Stadion: Ludwigsparkstadion Ă˜-Alter: 27,1 Jahre Interimstrainer: DreĂ&#x;el

SV 07 Elversberg RECHTS

C. Wolf

Itoua

Rohracker

Wenzel

Heider (1) Breitkreuz (1) Sykora (2)

STRAFEN

Salem Vaccaro

Bischoff

Piossek

LINKS

Trainer: Dotchev

KĂźhne

Kirsch

 Grimm  Gallego  Jungwirth

STRAFEN

AUSWECHSLUNGEN

Truckenbrod Hergesell

AUSWECHSLUNGEN

34.  Rohracker 54.  MĂŠlisse 73.  Zimmermann Zimmermann (1) Wenzel (3)

Taylor Manno

BESONDERE VORKOMMNISSE

MĂŠlisse

Zimmermann

Luz

1:0 (43.) Vaccaro (Vorarbeit: Zimmermann) 1:1 (47.) Kara (Taylor) 2:1 (84.) Luz (Salem) 2:2 (88.) Krohne (Truckenbrod) Kronholm hält Foulelfmeter von Bischoff (40.)

Billick

STRAFEN

 Breitkreuz  Sykora  Hartmann

LINKS

Kronholm

AUSWECHSLUNGEN

64.  Johansen 69.  Heider 88.  Kazior

TORFOLGE

SV 07 2 2 PreuĂ&#x;en Elversberg 1 0 MĂźnster

Schmidt

Masuch Ă˜-Alter: 29,5 Jahre

Siegert RECHTS

Pr. MĂźnster

46.  Piossek 71.  Manno 82.  KĂźhne Keine

 Kara  Grote  Krohne

STRAFEN NOTEN

1 = herausragend | 2 = gut 3 = befriedigend | 4 = weit unter Durchschnitt 5 = mangelhaft | 6 = Totalausfall


 

      

Auf ein Neues Nach der Einstellung muss heute auch das Ergebnis stimmen / „Alle in der Mannschaft wollen“

F

uĂ&#x;ball ist ein Ergebnisspiel. Und eben die Resultate stimmen (noch) nicht. Da ist die Leistung und die Moral – am vergangenen Samstag wurde im Spiel beim SV Elversberg (2:2) zweimal ein RĂźckstand wettgemacht – e in Ansatz, aber kein Trost. Im Gegenteil. Die Mannschaft steht heute in der Pflicht, die Ansätze fortzufĂźhren, auszubauen und erfolgreich zum Abschluss zu bringen. Andernfalls bleiben Mannschaft und Verein im Ligamorast stecken. „Man muss sehen, dass die Mannschaft gewollt hat und zurĂźckgekommen ist“, ist Dr. Marco de Angelis nach dem Eindruck der jĂźngsten 90 Minuten weit davon e ntfernt, den Stab Ăźber das Team zu brechen. Der Präsident sagt aber auch. „Viele sind unter Form. Vor allen Dingen auch die, die das Korsett bilden sollen. Sie laufen der guten Form hinterher. Das aber wurmt niemanden mehr als die Betreffenden selbst.“ Heute gilt es, diese Form einzuholen. Dabei ist der sichtbare Wille mehr als ein Ansatz, mehr als ein Hoffnungsschimmer, wenn auch keine Garantie. Dennoch gilt es, in die Spur zu finden. „Gegen Kiel war e s e ine Einstellungssache. Das war es aber auch das erste und einzige

  " ' ( )" * ( ' * )  "  '"(" " " " " "  "( "(  ((*  ""  * ( "" ' (  " " * *' ' "  " ( " "" * '" (**" ( " !"#"" Mal“, blickt Dr. de Angelis zurĂźck, um gleich einen Blick nach vorne und auf die heutige Partie zu richten: „Alle in der Mannschaft wollen. Es ist nicht zu befĂźrch-

      " ' *((" "" $"*"  

%" & ' ("" $(#" "

ten, dass sie aufgibt.“ Dass niemand zurzeit mit der Ausbeute zufrieden ist, thematisiert er nicht – muss er auch nicht. „Wir sind derzeit nicht in der Lage unsere unbestrittene fuĂ&#x;ballerische Qualität zu entfalten“, bemängelt auch der Trainer. Pavel Dotchev wird alle ihm zur VerfĂźgung stehenden Mittel ausschĂśpfen, um diesen Zustand zu beheben. Elf erzielte Treffer, damit fast zwei pro Partie, sind eine ordentliche Ausbeute. Ebenso viele Gegentore zeugen allerdings auch davon, dass in der Defensive die richtige Mischung noch auf sich warten lässt. Auch die wiederholten Regulierungen haben noch nicht gefruchtet. Dass mit Kevin SchĂśneberg eine weitere Alternative bei der Startelf anklopft, ist eine weitere positiv e Kunde. Dass die Mannschaft bei allen psychischen Blessuren die Partie gegen Elversberg ohne Verletzungen Ăźberstanden hat, eine ebensolche. Die Entschlossenheit im Team auch. „Wir

wollten, dass es in eine andere Richtung geht. So kann es nicht weitergehen. Nun ist es Zeit fĂźr den Neustart“, sagt

Kapitän Stefan Kßhne und lässt durchblicken, dass er und das Team den Schwaben einen Streich spielen wollen.

 



Das Fanprojekt (FP) setzt zu den Auswärtsspielen nach Heidenheim am 21.9. (Abfahrt 5.30 Uhr), nach Chemnitz am 5.10. (5.30 Uhr) sowie nach Darmstadt am 26.10. (8 Uhr) einen Fanbus ein. Abfahrt ist wie immer am Hauptbahnhof (Osteingang). Anmeldungen sind ab sofort am Infostand des FP bei Heimspielen neben dem Fanshopwagen sowie auf der Internetseite des Fanprojekts online mÜglich. www.fanprojekt-muenster.de

Jetzt ist es amtlich. Der nächste FuĂ&#x;ball-Feiertag ist fĂźr den 24. September terminiert. Spätestens ab 19 Uhr soll dann im PreuĂ&#x;enstadion die Pokal-Party eingeläutet werden. Denn dann kommt es in der 2. Hauptrunde des DFB-Pokals zum erneuten Aufeinandertreffen mit dem Bundesligisten FC Augsburg. Am vergangenen Montagnachmittag gingen die letzen 6500 Tickets in den freien Verkauf.


     

 

Erfolgshungrig Marcus Piossek mĂśchte in MĂźnster durchstarten

          !" #$% !$ #"  ! #   #  !

A

uf dem FuĂ&#x;ballfeld genieĂ&#x;t Marcus Piossek den Platz im rechten Mittelfeld. Beim Italiener in der KĂśnigsstraĂ&#x;e lässt sich der Neuzugang am liebsten einen frisch zubereiteten RomanaSalat mit Croutons, Grana Padano und Hähnchenbruststreifen – gebraten in einer Knoblauch-Chili-Sauce – schmecken. „Ich will weiterkommen! Wenn ich auf dem Platz stehe, versuche ich immer Gas zu geben und alles rauszuhauen, um mit der Mannschaft unsere Ziele zu erreichen“, gibt sich der 24Jährige trotz des schmackhaften Salates erfolgshungrig. „Ich bin ein aufgeschlossener und ehrgeiziger Typ, der fĂźr jeden SpaĂ&#x; zu haben ist, was in d iesem Beruf aber auch wichtig ist. In d er Mannschaft wurde ich sehr gut aufgenommen und habe in MĂźnster mittlerweile eine Wohnung gefunden. Ich fĂźhle mich hier wohl“, freut man sich fĂźr den 1,76 Meter groĂ&#x;en Offensivmann, der sich beim SC Lippstadt im zarten Alter von vier Jahren zum ersten Mal mit dem runden Leder anfreundete. Nach seiner zweiten Station beim SV Lippstadt durchlief der beidfĂźĂ&#x;ige Piossek dann die Nachwuchsabteilung von Borussia Dortmund. „Beim BVB durfte ich oben oft mittrai-

nieren oder Testspiele bestreiten. FĂźr mich als junger Spieler war d as immer ein gutes GefĂźhl, bei den Profis reinschnuppern zu dĂźrfen“, erzählt der Neuzugang von der Zeit, die ihn in seiner bisherigen FuĂ&#x;ballerlaufbahn am meisten geprägt hat. Innerhalb der letzten drei Jahre folgten Vertragsunterschriften bei Rot Weiss Ahlen, beim Karlsruher SC und schlieĂ&#x;lich beim VfL OsnabrĂźck – richtig glĂźcklich wurde Marcus Piossek dort nicht. Jetzt trägt er den Adler auf der Brust und ist laut seinem neuen Trainer Pavel Dotchev „ein hervorragender FuĂ&#x;baller, der auch menschlich sehr angenehm ist. Marcus ist ballsicher, hat eine gu-

  Position: Mittelfeld RĂźckennummer: 7 Geb.-Datum: 21.07.1989 Geb.-Ort: Lippstadt GrĂśĂ&#x;e: 1,76 m Gewicht: 70 kg Bisherige Vereine: SC Lippstadt, SV Lippstadt, Bor. Dortmund, Rot-WeiĂ&#x; Ahlen, Karlsruher SC, VfL OsnabrĂźck Beruf/Ausbildung: HĂśhere Handelsschule Vertrag bis: 30.06.2014 Besonderes: 9 Länderspiele fĂźr Polens U 21

te Ăœbersicht, d en erforderlichen Zug zum Tor und kann auch Treffer vorbereiten.“ Der Mann mit der Nummer sieben auf dem Trikot ist aber nicht nur beidfĂźĂ&#x;ig aufgewachsen, sondern auch zweisprachig groĂ&#x; geworden. Kurz vor Piosseks Geburt kamen seine Eltern im Jahr 1989 aus Polen nach Deutschland und fanden in Lippstadt eine neue Heimat: „Ich bin zwar hier in Deutschland geboren, aber durch meine Eltern habe ich zusätzlich eine polnische Erziehung genossen und beherrsche auch die polnische Sprache“, gewährt der Neuzugang mit den zwei Nationalitäten einen Einblick in seine Familiengeschichte. In der FuĂ&#x;ballwelt ist der 24-Jährige ein akribischer Arbeiter, privat gibt er sich hingegen „chaotisch. Meine Freundin ist das Wichtigste in meinem Leben. Sie ist mein Ruhepol und hält mich auf d em Teppich, wenn ich mal aufdrehe“, schwärmt der Adlerträger in den hĂśchsten TĂśnen von der Frau, mit der er knapp viereinhalb Jahre zusammen ist und die ihm die nĂśtige Bodenhaftung verleiht. Nach dem Realschulabschluss besuchte Piossek zwei Jahre lang eine hĂśhere Handelsschule im Bereich Wirtschaft und Verwaltung,

   #  !

   ! %!#  %   #   !%     !  !% 

  momentan gilt seine gesamte Konzentration aber dem FuĂ&#x;ball: „Ich fokussiere mich voll und ganz auf die Aufgabe in MĂźnster. Wir haben eine groĂ&#x;e Qualität in d er Mannschaft, und frĂźher oder später wird sich diese durchsetzen und wir werden alle davon profitieren. Da bin ich mir sicher!“ Sein Trainer Pavel Dotchev sieht bei ihm noch Luft nach oben: „Marcus hat noch Reserven und ist noch nicht bei

seinen 100 Prozent, aber ich weiĂ&#x;, wenn wir noch ein bisschen Geduld mit ihm haben, wird er explodieren.“ „Nur wenn man einen Trainer hat, der hinter einem steht, kann man als Spieler Top-Leistungen bringen“, fĂźhlt sich Neuzugang Marcus Piossek in MĂźnster gut aufgehoben. „Sonst bin ich ein ganz normaler Junge, wie die anderen auch – halt nur fuĂ&#x;ballverrĂźckt.“ www.marcus-piossek.de


Wir legen Ihnen Qualität zu Füßen!

Pebüso-Betonwerke Heribert Büscher GmbH & Co. KG

Wo Sie gehen und stehen, fahren oder anhalten, wohnen und arbeiten, einkaufen und spazierengehen – überall kommt es auf den richtigen (Be)Ton an. Ob Marktplätze oder Fußgängerzonen, Landstraßen, Spielplätze oder Terrassen, Einfahrten, Parks oder Gärten, mit unseren Pflastersteinen legen wir Ihnen Qualität zu Füßen.

Am Hawerkamp 29 48155 Münster Telefon (02 51) 6 88-0 Telefax (02 51) 6 88-1 32 e-mail info@pebueso.de Internet www.pebueso.de

Wir begleiten sie sicher bis ins Ziel!

Harnischmacher

· Löer · Wensing gehört mit einem starken Team aus derzeit

bis zu 25 Rechtsanwälten, von denen drei zugleich Notare sind, zu den führenden Kanzleien der Region Münster. Erstklassiges fachliches Niveau und enger persönlicher Kontakt zu den Mandanten – das ist unser Anspruch und Alltag.

Harnischmacher ‧ Löer ‧ Wensing Westfalenstraße 173 a ‧ 48165 Münster

T +49 (0) 2501 4492-0 ‧ F +49 (0) 2501 4492-12 info@hlw-muenster.de ‧ www.hlw-muenster.de


Ein starker Partner f체r ein starkes Team!

Qualit채t setzt sich durch!

www.thiekoetter-druck.de




      3. LIGA – VORSCHAU 7. SPIELTAG / ERGEBNISSE 6. SPIELTAG 7. Spieltag Hallescher FC - VfL Osnabrück RB Leipzig - Holstein Kiel Rot-Weiß Erfurt - SV Wehen Wiesbaden SV Darmstadt 98 - Chemnitzer FC 1. FC Saarbrücken - 1. FC Heidenheim MSV Duisburg - Borussia Dortmund II Stuttgarter Kickers - SpVgg Unterhaching FC Hansa Rostock - SSV Jahn Regensburg Preußen Münster - VfB Stuttgart II Wacker Burghausen - SV Elversberg SP S U N

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 10 12 13 14 15 16 17 18 19 20

SV Wehen Wiesbaden Holstein Kiel 1. FC Heidenheim VfL Osnabrück MSV Duisburg RB Leipzig FC Hansa Rostock SSV Jahn Regensburg Rot-Weiß Erfurt Chemnitzer FC SpVgg Unterhaching SV Darmstadt 98 Preußen Münster VfB Stuttgart II Hallescher FC Borussia Dortmund II 1. FC Saarbrücken SV Elversberg Stuttgarter Kickers Wacker Burghausen

Aufstieg

Aufstiegsrelegation

6 6 6 6 6 6 6 6 6 6 6 6 6 6 6 6 6 6 6 6

5 4 4 3 3 3 3 2 2 2 2 2 1 2 2 2 1 0 0 0

1 2 1 2 2 2 1 2 2 2 2 2 4 1 0 0 1 3 3 1

0 0 1 1 1 1 2 2 2 2 2 2 1 3 4 4 4 3 3 5

TORE IM 15-MINUTEN-TAKT FÜR ...

6. Spieltag VfB Stuttgart II - Hallescher FC Chemnitzer FC - Borussia Dortmund II Holstein Kiel - Wacker Burghausen SV Wehen Wiesbaden - RB Leipzig SSV Jahn Regensburg - SV Darmstadt 98 VfL Osnabrück - Stuttgarter Kickers SV Elversberg - Preußen Münster 1. FC Heidenheim - FC Hansa Rostock Rot-Weiß Erfurt - MSV Duisburg SpVgg Unterhaching - 1. FC Saarbrücken

Di., 18:30 Di., 19:00 Di., 19:00 Di., 19:00 Di., 19:00 Di., 19:00 Di., 19:00 Mi., 19:00 Mi., 19:00 Mi., 19:00 Tore

TD

P

SP

S

HEIM U N

14:5 12:3 11:3 9:4 9:5 9:6 7:6 10:10 9:9 9:10 9:10 6:7 11:11 7:7 5:8 6:11 5:12 4:9 4:11 4:13

+9 +9 +8 +5 +4 +3 +1 ±0 ±0 -1 -1 -1 ±0 ±0 -3 -5 -7 -5 -7 -9

16 14 13 11 11 11 10 8 8 8 8 8 7 7 6 6 4 3 3 1

3 3 3 3 3 3 3 3 3 3 3 3 3 3 3 3 3 3 3 3

2 3 2 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 2 1 0 0 0

1 0 1 1 1 2 1 1 1 0 1 1 1 1 0 0 1 2 1 0

Tore

0 0 0 1 1 0 1 1 1 2 1 1 1 1 2 1 1 1 2 3

7:2 8:2 8:2 4:4 3:3 5:3 3:2 5:5 5:4 2:5 6:6 1:2 6:6 4:3 3:3 6:4 3:2 4:5 1:4 2:7

P

SP

S

7 9 7 4 4 5 4 4 4 3 4 4 4 4 3 6 4 2 1 0

3 3 3 3 3 3 3 3 3 3 3 3 3 3 3 3 3 3 3 3

3 1 2 2 2 2 2 1 1 1 1 1 0 1 1 0 0 0 0 0

1:2 (0:0) 2:0 (0:0) 2:1 (2:1) 2:1 (2:0) 2:0 (1:0) 2:2 (1:0) 2:2 (1:0) 2:0 (0:0) 1:3 (0:2) 3:1 (1:0)

AUSWÄRTS U N Tore

0 2 0 1 1 0 0 1 1 2 1 1 3 0 0 0 0 1 2 1

0 0 1 0 0 1 1 1 1 0 1 1 0 2 2 3 3 2 1 2

P

7:3 4:1 3:1 5:0 6:2 4:3 4:4 5:5 4:5 7:5 3:4 5:5 5:5 3:4 2:5 0:7 2:10 0:4 3:7 2:6

9 5 6 7 7 6 6 4 4 5 4 4 3 3 3 0 0 1 2 1

Abstieg

TORJÄGER NACH DEM 6. SPIELTAG Rg Spieler

1 2 2 2 5 5 7 7 7 7

Kingsley Onuegbu Marcel Gebers Dominik Stroh-Engel José Pierre Vunguidica Florian Bichler Marc Heider Marcos Alvarez Aias Aosman Amaury Bischoff David Blacha

Verein

1 2 2 4 4

Verein

Siegtore Tore

Bichler SpVgg Unterhaching 2 Jänicke SV Wehen Wiesbaden 2 Schnatterer 1. FC Heidenheim 2 Grimaldi VfL Osnabrück 2 Johansen Holstein Kiel 2

11M

5 4 4 4 3 3 3 3 3 3

heim

1 2 -

ausw.

2 2 1 1 2 2 3 1

3 2 4 3 2 1 3 1 2

letztes Sp

Sp

1 1 1 2 2 -

6 6 6 6 5 5 6 6 6 6

JOKER-TORE NACH DEM 6. SPIELTAG

SIEGTORE NACH DEM 6. SPIELTAG Rg Spieler

Tore

MSV Duisburg Holstein Kiel SV Darmstadt 98 SV Wehen Wiesbaden SpVgg Unterhaching Holstein Kiel Stuttgarter Kickers SSV Jahn Regensburg Preußen Münster FC Hansa Rostock

3 3 3 2 2

Sp

5 6 6 4 6

Rg Spieler

1 2 2 2 2

Krohne Manno Pfeffer Rathgeber Voglsammer

Verein

Einw. Tore

Preußen Münster Preußen Münster Chemnitzer FC 1. FC Saarbrücken SpVgg Unterhaching

5 1 1 1 1

2 1 1 1 1

Verein Wehen Wiesbaden Holstein Kiel Preußen Münster 1. FC Heidenheim Jahn Regensburg Unterhaching MSV Duisburg Chemnitzer FC VfL Osnabrück Rot-Weiß Erfurt RB Leipzig Hansa Rostock VfB Stuttgart II Bor. Dortmund II SV Darmstadt 98 Saarbrücken Hallescher FC Stuttg. Kickers SVW Burghausen SV Elversberg Total

1 2 3 3 3 6

MSV Duisburg MSV Duisburg FC Hansa Rostock RB Leipzig Rot-Weiß Erfurt Chemnitzer FC

Gelb❚

Gelb-Rot❚❚

Rot❚

Karten

2 1 0 0 0 3

0 0 0 0 0 1

1 1 1 1 1 0

3 2 1 1 1 4

ZUSCHAUER-TABELLE NACH DEM 6. SPIELTAG Mannschaft

MSV Duisburg RB Leipzig FC Hansa Rostock VfL Osnabrück Hallescher FC Preußen Münster 1. FC Heidenheim Rot-Weiß Erfurt Chemnitzer FC Holstein Kiel

H-Sp Zuschauer Schnitt Auslastg. Mannschaft

3 3 3 3 3 3 3 3 3 3

45.901 37.630 34.300 29.354 26.399 23.630 22.900 19.217 17.535 17.144

15.300 12.543 11.433 9.785 8.800 7.877 7.633 6.406 5.845 5.715

49% 28% 39% 59% 58% 52% 76% 33% 31% 50%

45' 3 1 2 2 2 3 3 2 1 1 1 1 2 1 1 26

60' 3 2 1 3 1 1 2 2 1 1 2 1 1 1 1 23

Verein Holstein Kiel 1. FC Heidenheim VfL Osnabrück MSV Duisburg Wehen Wiesbaden Hansa Rostock RB Leipzig VfB Stuttgart II SV Darmstadt 98 Hallescher FC Rot-Weiß Erfurt SV Elversberg Unterhaching Chemnitzer FC Jahn Regensburg Bor. Dortmund II Stuttg. Kickers Preußen Münster Saarbrücken SVW Burghausen Total

15' 1 1 2 3 1 2 3 1 3 3 1 2 23

30' 1 1 2 3 1 1 2 1 1 2 1 1 1 1 3 22

45' 1 2 2 2 1 1 1 1 3 1 3 2 2 2 2 26

60' 1 1 1 2 1 2 3 1 1 2 1 2 4 1 23

H-Sp Zuschauer Schnitt Auslastg.

1. FC Saarbrücken SV Darmstadt 98 SSV Jahn Regensburg Stuttgarter Kickers SV Wehen Wiesbaden Borussia Dortmund II SpVgg Unterhaching SWacker Burghausen SV Elversberg VfB Stuttgart II

3 3 3 3 3 3 3 3 3 3

16.983 15.800 12.279 11.930 10.945 9.023 7.750 6.800 3.250 2.480

5.661 5.267 4.093 3.977 3.648 3.008 2.583 2.267 1.083 827

16% 28% 33% 34% 29% 30% 17% 23% 3% 7%

75' 4 1 5 1 1 2 1 2 2 2 21

90' Tore 2 14 3 12 4 11 3 11 4 10 3 9 2 9 1 9 2 9 4 9 2 9 3 7 2 7 2 6 2 6 1 5 2 5 1 4 4 2 4 45 160

75' 2 1 1 2 1 1 1 2 2 3 1 1 3 21

90' Tore 1 3 1 3 1 4 1 5 5 1 6 1 6 2 7 2 7 2 8 3 9 4 9 3 10 2 10 2 10 5 11 6 11 2 11 4 12 2 13 45 160

HALBZEIT-TABELLEN 1. Halbzeit

Verein

Markus Bollmann Kevin Wolze Jörg Hahnel Tobias Willers Mijo Tunjic Thomas Birk

30' 2 2 1 1 2 2 1 2 1 1 3 1 3 22

TORE IM 15-MINUTEN-TAKT GEGEN ...

SÜNDERKARTEI NACH DEM 6. SPIELTAG Rg Spieler

15' 3 3 1 2 2 1 1 1 2 1 3 1 1 1 23

2. Halbzeit

Rg Verein

Sp

T

P

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20

6 6 6 6 6 6 6 6 6 6 6 6 6 6 6 6 6 6 6 6

5:0 8:3 6:1 4:1 6:3 3:1 5:5 6:5 4:4 4:6 4:6 3:6 3:3 2:2 2:3 1:2 1:4 1:4 3:7 0:5

14 13 12 12 10 10 9 8 8 8 7 7 6 6 6 6 5 3 2 2

VfL Osnabrück SV Wehen W. Holstein Kiel VfB Stuttgart II MSV Duisburg 1. FC Heidenheim RB Leipzig Chemnitzer FC RW Erfurt Preußen Münster J. Regensburg Unterhaching Bor. Dortmund II Darmstadt 98 Hansa Rostock SV Elversberg Stuttgarter Kick. 1. FC Saarbrücken W. Burghausen Hallescher FC

Rg Verein

Sp

T

P

1 2 3 4 5 6 7 7 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20

6 6 6 6 6 6 6 6 6 6 6 6 6 6 6 6 6 6 6 6

8:2 4:1 6:2 6:4 6:4 7:5 5:3 5:3 3:2 6:2 5:5 4:4 4:5 3:6 4:8 3:7 3:8 3:5 3:7 1:6

13 12 11 11 10 9 9 9 9 8 8 8 8 6 5 5 5 4 4 4

1. FC Heidenheim RB Leipzig SV Wehen W. J. Regensburg Unterhaching Preußen Münster Hallescher FC Hansa Rostock MSV Duisburg Holstein Kiel RW Erfurt VfL Osnabrück Darmstadt 98 VfB Stuttgart II 1. FC Saarbrücken SV Elversberg Bor. Dortmund II Chemnitzer FC Stuttgarter Kick. W. Burghausen


a g o r a : H ote l +Ta g u n g s o r t

ankommen & begegnen

HERVORRAGENDE AUSSICHTEN! Das agora: Hotel + Tagungsort befindet sich im Herzen der Stadt Münster – direkt am Aasee und der Promenade. Unsere 25 klassisch-modern eingerichteten Zimmer sind insbesondere für Sportfans ausgestattet mit Kabel-TV und kostenfreiem Sky. Hier können Sie nach sportlichen Aktivitäten entspannen oder von unserer großzügigen Dachterrasse einen herrlichen Blick auf das Treiben am See genießen. Das agora-Team freut sich auf Sie!

agora: Hotel + Tagungsort · Bismarckallee 5 · 48151 Münster · T 0251 48 42 6-0 · www.agora-muenster.de · hotel@agora-muenster.de




     

SC PREUSSEN MÜNSTER Der Kader

ANGRIFF

MITTELFELD

ABWEHR

TOR

Nr. Name 25 35 22 17 3 5 4 14 2 15 16 6 10 18 20 26 27 23 8 11 7 30 21 19 33 9

Daniel Masuch Maximilian Schulze-Niehues Cedric Wilmes Clement Halet Fabian Hergesell Patrick Kirsch Robin Neupert Julian Riedel Philip Röhe Simon Scherder Dominik Schmidt Kevin Schöneberg Amaury Bischoff Malte Grashoff Dennis Grote Michael Holt Mehmet Kara Pascal Koopmann Stefan Kühne Zlatko Muhovic Marcus Piossek Benjamin Siegert Jens Truckenbrod Rogier Krohne Gaetano Manno Matthew Taylor

Der Trainer Alter Nation i.V.seit letzter Verein 36 24 19 29 27 32 22 22 19 20 26 27 26 21 27 27 29 23 33 22 24 32 33 26 31 31

2011 2011 2013 2010 2012 2010 2012 2013 2013 2006 2012 2012 2012 2013 2012 2013 2013 2006 2010 2013 2013 2011 2011 2013 2013 2012

SC Paderborn 07 Fortuna Düsseldorf II Borussia Dortmund U19 VfR Aalen FC Viktoria Köln Wacker Burghausen 1899 Hoffenheim II Bayer 04 Leverkusen II Preußen Münster U19 Brukteria Dreierwalde Eintracht Frankfurt FC Viktoria Köln Desportivo Aves/POR SV Werder Bremen II Rot-Weiß Oberhausen SV Meppen Genclerbirligi Ankara TuS Altenberge FC Carl Zeiss Jena SC Wiedenbrück 2000 VfL Osnabrück VfL Osnabrück FC Carl Zeiss Jena BV Cloppenburg VfL Osnabrück SC Paderborn 07

6 3 6 3 1 1 6 6 6 1 6 4 2 6 6 6 5 4 6

1 3 1 1 2 1 2

1 1 2 1 1 1 1 1 -

-

-

Pavel Dotchev Geb. am: 28.09.1965 Trainerstationen seit 24.01.12 Pr. Münster 10 - 11 SV Sandhausen 10 - 10 ZSKA Sofia 08 - 09 SC Paderborn 05 - 08 RW Erfurt

DasStadion Preußenstadion Plätze: 15.050 Sitzplätze: 3.000 überdacht: 3.000 Stehplätze: 12.050 überdacht: 4.500 Baujahr: 1926

DieZugänge

Die Abgänge

Malte Grashoff (Werder Bremen II) Michael Holt (SV Meppen) Rogier Krohne (BV Cloppenburg) Zlatko Muhovic (SC Wiedenbrück 2000) Marcus Piossek (VfL Osnabrück) Gaetano Manno (VfL Osnabrück) Julian Riedel (Bayer 04 Leverkusen II) Philip Röhe (Preußen Münster U19) Cedric Wilmes (Borussia Dortmund U19)

Philip Heise (1. FC Heidenheim) Marco Königs (SV Wehen Wiesbaden) Cüneyt Köz (Dynamo Dresden) Dimitrij Nazarov (Karlsruher SC) Rico Schmider (Kickers Offenbach) Addy-Waku Menga (VfB Oldenburg) Mahmut Sönmez (Ziel unbekannt) Babacar N‘Diaye (Karriere beendet)

Die Spielkleidung

Die Bilanz 03/04 04/05 05/06 06/07 07/08 08/09 09/10 10/11 11/12 12/13

RL RL RL OL OL RL RL RL 3. Liga 3. Liga

13. Platz 11. Platz 15. Platz 6. Platz 1. Platz 4. Platz 6. Platz 1. Platz 12. Platz 4. Platz

heim

auswärts

VFB STUTTGART II Der Kader

ANGRIFF

MITTELFELD

ABWEHR

TOR

Nr. Name 22 1 26 6 15 2 23 24 3 5 8 27 7 28 25 17 20 14 40 29 9 36 21 18 19 10

Kevin Müller Odisseas Vlachodimos Milos Degenek Thomas Geyer Benjamin Kirchhoff Steffen Lang Tim Leibold Francesco Lovric Philipp Mwene Daniel Vier Timo Cecen Besar Halimi Manuel Janzer Rani Khedira Lukas Kiefer Tobias Rathgeb Gratas Sirgedas Marvin Wanitzek Robin Yalcin Erich Berko Pascal Breier Marco Grüttner Sinan Gümüs Jerome Kiesewetter Felix Lohkemper Marko Maletic Alexander Riemann

Der Trainer Alter Nation i.V.seit letzter Verein 22 19 19 22 18 20 19 17 19 31 19 18 21 19 20 31 18 20 19 18 21 27 19 20 18 19 21

2013 2002 2012 2007 2013 2008 2013 2011 2010 2009 2009 2013 2004 2005 2004 2010 2013 2013 2009 2006 2012 2013 2011 2012 2010 2012 2013

Hansa Rostock VfL Wangen AIS Canberra/AUS SSV Ulm 1846 Jgd. FSV Frankfurt Jgd. TSV Nördlingen SGV Freiberg Austria Wien/AUT Austria Wien/AUT Eintracht Frankfurt II Eintracht Frankfurt Jgd. 1. FC Nürnberg II TSV Oberkochen TV Oeffingen GSV Maichingen FC Hansa Rostock Nacionaline futbolo akademija/LIT FC Astoria Walldorf SpVgg GW Deggendorf Stuttgarter Kickers Jgd. SG Sonnenhof Großaspach Stuttgarter Kickers SC Pfullendorf Hertha BSC II Karlsruher SC Jgd. FC Utrecht Jgd. SV Sandhausen

1 5 3 6 6 5 1 6 3 4 4 5 6 6 6 1 6 4 6

1 2 1 1 2

1 1 1 -

1 1 -

-

Jürgen Kramny Geb. am: 18.10.1971 Trainerstationen seit 01.07.11 VfB Stuttgart II 10 - 11 VfB Stuttgart U19 10 - 10 VfB Stuttgart Co-T. 10 - 10 VfB Stuttgart U19 08 - 09 FSV Mainz 05 Co-T. 06 - 08 FSV Mainz 05 U19

DasStadion GAZi-Stadion auf der Waldau Plätze: 11.544 Sitzplätze: 1.380 davon alle überdacht Stehplätze: 10.164 davon 5.094 überdacht

DieZugänge

Die Abgänge

Gratas Sirgedas (Nacionaline Futbolo Akademija/LIT), Kevin Müller (FC Hansa Rostock), Marco Grüttner (Stuttgarter Kickers), Alexander Riemann (SV Sandhausen), Marvin Wanitzek (Astoria Walldorf), Tim Leibold (SGV Freiberg), Besar Halimi (1. FC Nürnberg II), Benjamin Kirchhoff (FSV Frankfurt U19), Philipp Mwene, Robin Yalcin, Milos Degenek, Timo Werner, Felix Lohkemper, Francesco Lovric (alle eigene Jugend)

Christoph Hemlein (NEC Nijmegen/NED) André Weis (FC Ingolstadt 04) Soufian Benyamina (Dynamo Dresden) Marco Rapp (SpVgg Greuther Fürth II) Michael Vitzthum (Karlsruher SC) Felice Vecchione (SGS Großaspach) Öztürk Karatas (Ziel unbekannt) Sebastian Enderle (Ziel unbekannt) Dominik Gallert (Ziel unbekannt) Jonas Wieszt (Pause)

Die Spielkleidung

Die Bilanz 03/04 04/05 05/06 06/07 07/08 08/09 09/10 10/11 11/12 12/13

RL RL RL RL RL 3. Liga 3. Liga 3. Liga 3. Liga 3. Liga

11. Platz 13. Platz 7. Platz 3. Platz 3. Platz 11. Platz 10. Platz 10. Platz 11. Platz 14. Platz

heim

auswärts


BEGEISTERUNGSSTÜRME FÜR UNSEREN

NEUEN PUBLIKUMSLIEBLING DAS GALAXY S4 MINI MIT ALLNET-FLAT VON BASE.

EINMALIG

29.99€

1

OHNE VERTRAG 449.99€

BASE all-in classic mit Option Internet Flat inklusive

Tarif inkl. Handy

31.00

1

mtl.

FLAT! in alle dt. Handynetze FLAT! ins dt. Festnetz FLAT! SMS in alle dt. Handynetze Festnetznummer fürs Handy1 FLAT! Internet1 Details siehe unter www.phonehouse.de/originaltarife

Phone House 2 x in Münster | Ludgeristr. 100 (Arkaden) | Münsterstr. 109 Vertragsverlängerung in jedem Netz! Wir erinnern Sie rechtzeitig. 1 Preis nur gültig i.V.m. Abschluss eines Mobilfunk-Laufzeitvertrages; für weitere Einzelheiten und Kosten fragen Sie bitte unsere Mitarbeiter. Nähere Informationen bei uns im Shop oder unter www.phonehouse.de. Änderungen u. Irrtümer vorbehalten. Solange der Vorrat reicht. Abb. ähnlich. Alle Preise in €, alle Preise inkl. gesetzl. MwSt.. Nur bei teilnehmenden Shops u. Partnern. Ein Angebot von den Phone House Shops in Münster, Ludgeristr. 100, 48143 Münster; Münsterstr. 109, 48155 Münster. Intel Inside und das Intel Inside Logo sind Marken der Intel Corporation in den USA und/oder anderen Ländern.




        

Jugend und Routine Stuttgarter U 23 ist GrĂźndungsmitglied der 3. Liga und setzt auf erfahrene Achse

A

ls einzige Zweitvertretung eines Bundesligisten mischt die Reserve des VfB Stuttgart, der heute ab 19 Uhr beim SC PreuĂ&#x;en MĂźnster antritt, seit der EinfĂźhrung der 3. Liga im Jahr 2008 ununterbrochen in der hĂśchstmĂśglichen Spielklasse fĂźr U-23Mannschaften mit. Die Schwaben gehĂśren damit auch zu den nur noch vier GrĂźndungsmitgliedern, die in allen sechs Drittliga-Spielzeiten mit von der Partien waren. Das gilt sonst nur noch fĂźr Rot-WeiĂ&#x; Erfurt, die SpVgg Unterhaching und den SV Wacker Burghausen. Die Reserve-Teams des Rekordmeisters FC Bayern MĂźnchen und des SV Werder Bremen stiegen im Gegensatz zum VfB aus der 3. Liga ab. Borussia Dortmund II kehrte erst nach einem Regionalliga-„Abstecher“ wieder in die dritthĂśchste Spielklasse zurĂźck. FĂźr VfB-Trainer JĂźrgen Kramny ist das tabellarische Abschneiden jedoch nur zweitrangig. „Unser Ziel ist es, in der Klasse zu bleiben und Spieler fĂźr die erste Mannschaft interessant zu machen“, erklärt Ex-Profi Kramny die Ausbildung der eigenen Talente zur wichtigsten Vorgabe. Sollten die Stuttgarter eine ähnliche Rolle wie in der vergangenen Saison spielen, dann wären alle Beteiligten zufrieden. Nach einer guten Hinrunde mit 28 Punkten

               

                               stand dem VfB-Nachwuchs eine vergleichsweise ruhige Restrunde ins Haus. Am Ende landeten die Schwaben mit 43 Zählern auf dem 14. Rang. Die Eckpfeiler in einer sonst sehr jungen Mannschaft bilden drei erfahrene Spieler. In der Abwehr soll der routinierte Innenverteidiger Daniel Vier (31) Ruhe und Routine ausstrahlen, im Mittelfeld zieht Kapitän Tobias Rathgeb (31) die Strippen und im Angriff soll – seit dieser Saison –

MITTWOCH - 4. SEPTEMBER - 19 UHR - PREUSSENSTADION

PREUSSENMĂœNSTER 13. Aktuelle Serie

7 Pkt.



Die letzten 3 Heimspiele MĂźnster - Burghausen

3:0

MĂźnster - Erfurt

3:3

l MĂźnster - Kie

FIEBERKURVE

Âą0 Diff.

UUUNU

Babelsberg 03 und der SV Darmstadt (jeweils 32) weniger Tore als der VfB (35) erzielt. Alleine GrĂźttner traf, damals noch im Trikot des Lokalrivalen Stuttgarter Kickers, 18 Mal. FĂźr GrĂźttner ist die Rolle als „Papa“ innerhalb einer Mannschaft neu. Zwar zählte er schon bei seinem bisherigen Verein zu den erfahreneren Spielern, beim VfB ist die Altersstruktur jedoch noch einmal ganz anders. Der GroĂ&#x;teil

Marco GrĂźttner (27) fĂźr die nĂśtige Durchschlagskraft sorgen. Mit ihrer Philosophie, den jungen Spielern erfahrene Routiniers zur Seite zu stellen, sind die Stuttgarter bislang gut gefahren. Das belegt die lange ZugehĂśrigkeit zur 3. Liga. Besonders Neuzugang GrĂźttner ist ein Hoffnungsträger fĂźr den in der vergangenen Saison recht harmlosen Angriff der Schwaben. In der abgelaufenen Spielzeit hatten schlieĂ&#x;lich nur Absteiger SV

DUELLBILANZ

Platzierung pro Spieltag 2 4 6 8 10 12 14 16 18 20

VFB STUTTGART II

seit der Saison 2011/12 Die letzten 4 Duelle

1 Sieg

12/13 12/13 11/12 11/12

3 Remis

VfB II - SCP 0:1 SCP - VfB II 0:0 VfB II - SCP 1:1 SCP - VfB II 1:1

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21

0:3

der Mannschaft ist um die 20 Jahre. „Das läuft alles vĂśllig unkompliziert“, sagt GrĂźttner. „Ich freue mich Ăźber meine FĂźhrungsrolle und dass ich meine Erfahrung an junge Spieler weitergeben kann.“ Wie vor jeder Spielzeit musste die Stuttgarter Reserve-Mannschaft auch diesmal wieder einen personellen Umbruch hinnehmen. Neun Spieler verlieĂ&#x;en den VfB, 14 Neue stehen Trainer JĂźrgen Kramny zur VerfĂźgung. Dass die Nachwuchsarbeit des VfB nachhaltig ist, zeigen fĂźnf Spieler im aktuellen Profikader. Christian Gentner, Antonio RĂźdiger, Timo Werner, TorhĂźter Odisseas Vlachodimos und Rani Khedira stammen alle aus dem Nachwuchsleistungszentrums des Bundesligisten, der in den vergangenen Jahren bereits Nationalspieler wie Sami Khedira, Mario Gomez, Kevin Kuranyi, Roberto Hilbert, Andreas Hinkel oder TorhĂźter Timo Hildebrand hervorgebracht hatte. Besonders Timo Werner machte zuletzt auf sich aufmerksam. Als er am 17. August 2013 bei der 0:1-Heimniederlage gegen Bayer 04 Leverkusen im FuĂ&#x;ball-Oberhaus debĂźtierte, wurde der erst 17-Jährige zum jĂźngsten Bundesliga-Spieler der VfBGeschichte. Er lĂśste damit den bisherigen Rekordhalter, Gerhard Poschner, ab.

TORVERTEILUNG

14.

7 Pkt.

Aktuelle Serie

Âą0 Diff. UNSSN



Die letzten 3 Auswärtsspiele Dortmund II - Stuttgart II

1:0

Rostock - Stuttgart II

3:1

Stuttgarter K. - Stuttgart II

0:2

im 15-Minuten-Takt

GESCHOSSENE

Heimbilanz 1 Niederlage

1 Remis

1

1

1

3

2

-

2

1

1

KASSIERTE

-

4

1

-

1

1 Sieg

3

-

1

1

2

-

2 2

1

2

2 2

-

Auswärtsbilanz

-

2 Niederlagen

0 Remis

15'

30'

45'

PreuĂ&#x;en MĂźnster

60'

75'

90'

VfB Stuttgart II

90'+

15'

30'

45'

60'

75'

90'

90'+

1 Sieg


„ANGRIFF.“

cen n a h C 2013 ! n e z t u n

Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt. Wir machen den Weg frei. Ergreifen auch Sie Ihre Chancen und treffen Sie

finanziell ins Tor mit unserem ErVolksbank FinanzCheck! www.volksbank-muenster.de

Volksbank Münster

C & C Großhandel

Zentralmarkt früher

Großmarkt

Der Großhandel für Gastronomie, Hotellerie, Gewerbe, Sozialeinrichtungen und Dienstleister mit über 100.000 Artikeln wünscht unserer Mannschaft viel Erfolg!




     

Hiobsbotschaften

GlĂźck im UnglĂźck fĂźr Laurito / Wissing bleibt ein Pechvogel Rot-WeiĂ&#x; Erfurt: Innenverteidiger AndrĂŠ Laurito steht Rot-WeiĂ&#x; Erfurt vorerst nicht zur VerfĂźgung. Dabei hatte Laurito im Spiel bei RB Leipzig (0:2) noch GlĂźck im UnglĂźck, denn die Ă„rzte konnten einen zunächst befĂźrchteten Kreuzbandriss ausschlieĂ&#x;en. Der 29-Jährige hat sich „nur“ eine schmerzhafte Prellung des linken Kniegelenks mit einer Zerrung der Kapsel und einem Bluterguss zugezogen.

Herzlichen GlĂźckwunsch den SCP-Mitgliedern zum Geburtstag!

MSV Duisburg: Jens Wissing bleibt der „Pechvogel“ des MSV Duisburg. Der vom Zweitligisten SC Paderborn 07 gekommene Linksverteidiger musste sich in MĂźnchen er    "' ()**'*)' "* * *  **'  neut einer Sprunggelenk  "*' **"* )' * *' "*) ' * Operation unterziehen. „Mit Jens Wissing dĂźrfen wir vor SV Darmstadt 98: Präsi- spieler wurde jetzt im Zentder Winterpause nicht rech- dent RĂźdiger Fritsch freut rum fĂźr Orthopädie, Sportnen“, bedauert MSV-Trainer sich Ăźber die zusätzliche TV- medizin und Rehabilitation Präsenz des SV Darmstadt 98 MĂźnchen am lädierten Knie Karsten Baumann. im DFB-Pokal. Die Begeg- operiert. An einer Sehne im SpVgg Unterhaching: Die nung gegen den Bundesligis- Oberschenkel-Beuger wurde SpVgg Unterhaching verfĂźgt ten FC Schalke 04 am Mitt- eine Vernarbung entfernt ab sofort Ăźber ein vom DFB woch, 25. September, um und die Sehne dann neu einer gesetzt. offiziell zertifiziertes Leis- 20.30 Uhr wird live in d tungszentrum. Die Bayern ARD und bei Sky Ăźbertragen: Stuttgarter Kickers: Udo haben das Anerkennungsver- „Der SV 98 freut sich schon ie Leitung der fahren zum Nachwuchsleis- jetzt auf ein FuĂ&#x;ballfest vor Bauer hat d tungszentrum (NLZ) erfolg- ausverkauftem Haus und Scoutingabteilung bei den mehreren Millionen Zu- Stuttgarter Kickers Ăźberreich bestanden. schauern an den TV-Geräten. nommen. Der 56-Jährige Holstein Kiel: Aufsteiger Die Live-Ăœbertragungen im war bereits fĂźr viele internaHolstein Kiel hat den bis 2014 Ersten und auf Sky sind eine tionale Vereine tätig. So gelaufenden Vertrag von Hamza tolle Sache fĂźr den Verein, die hĂśrten unter anderem FeIstanbul und Kizil mit sofortiger Wirkung Stadt Darmstadt und unsere nerbahce aufgelĂśst. Die VertragsauflĂś- Region, da am 25. September Sturm Graz zu seinen ArbeitIn Deutschland FuĂ&#x;ball-Deutschland gebern. sung erfolgte auf Wunsch des ganz er B-LizenzinhaInnenverteidigers, der erst im nach SĂźdhessen schauen scoutete d ber bereits fĂźr den FSV Januar von Odder IGF (Däne- wird.“ Frankfurt, den FC Erzgebirge mark) zu den „StĂśrchen“ geHallescher FC: Auf eine Aue und den SV Sandhaukommen war. In der laufenden Saison kam der 24-Jähir- Zwangspause von weiteren sen. Bauer lief einst in der Bge nur zweimal fĂźr die Reser- drei Monaten muss sich BjĂśrn Jugend fĂźr die Kickers auf vemannschaft in der Oberliga Ziegenbein vom Halleschen und absolvierte vier JunioFC einrichten. Der Mittelfeld- ren-Länderspiele. zum Einsatz.

15.09. Werner Hardt 15.09. Andreas Schneuing 15.09. Philipp RĂśvekamp 15.09. Thorsten Cloidt 15.09. Nico Cordes 15.09. Timo Unterfeld 16.09. Alfred Jazy 16.09. Ingo Weitkamp 16.09. Thomas Wilke 16.09. Frank BĂśckmann 16.09. Felix Henrichsmann 16.09. BjĂśrn Kocherscheidt 17.09. Heinrich BĂśttcher 17.09. Andreas Pisarsky 17.09. Pascalis Georgiadis 17.09. Luca Stoever 18.09. Werner HennebĂśhle 18.09. Norbert Krevert 18.09. Florian David 18.09. Henry Hupe 18.09. Benedikt Rahlenbeck 18.09. Maximilian Rahlenbeck 19.09. Horst-Dieter Mannefeld 19.09. Wolfgang RuĂ&#x; 19.09. Henning Timm 19.09. Marius MĂźller 19.09. Jakob Pelks 19.09. Leon Niehues 19.09. Henning Gersten Berger 20.09. Marcus Baune 20.09. Mathias Iker 20.09. Henning Schmidt 20.09. Luca Heib 21.09. Bernd WeĂ&#x;el 21.09. GĂźnter BĂśggemann 21.09. Ulrich KĂśrner 21.09. Yannik Hartwig 22.09. Hermann Quedenfeld 22.09. Wolfgang HĂźlsmann 22.09. Holger Averbeck 22.09. Maximilian BrĂźck 23.09. Hans Peter Henze 23.09. Karola KĂśnig 23.09. Michael Nientiedt 23.09. Massimo Battarino 23.09. Pascal Schapals 23.09. Ben Schragen 24.09. JĂźrgen Heithoff 24.09. Philipp Oluts 24.09. Richard Joaquin 25.09. Christian Peuker 25.09. Dr.Claus-Juergen MĂśller 25.09. Hildegard Nattler 25.09. Peter Altrogge 25.09. Tobias Berger 25.09. Dennis Kaden 26.09. Erich Janning 26.09. Thomas Herda 26.09. Christian-Matthias Guse 26.09. Stephan Niemand 26.09. Rene Wolf 27.09. Rolf Weber 27.09. Erich Mamsch 27.09. Jonas Gunsthoevel 27.09. Lucas Niehues 27.09. Anna Lilli Flotho 28.09. Bruno Eylert 28.09. JĂśrg Ahlmann 28.09. Harald Oellerich 28.09. Detlef Neve 28.09. Frank Mittrup 29.09. Werner KlĂśwer 29.09. Robert FlĂźgel 29.09. Eric Kleinen 29.09. Lea Petczelies 30.09. Anne Chatrine RĂźhlow 30.09. Karin Witkowski 30.09. Sabine Dorn 30.09. Thomas HĂźlsmann

www.kundenwerdenfans.de

          ) )'  ' ' ) "* *'!#")$  %*'*"    " &*'') %" *   

SV 07 Elversberg: GroĂ&#x;e Fortschritte macht der Bau der neuen HaupttribĂźne im Waldstadion an der Kaiserlinde. Bei einem Ortstermin konnten sich jetzt Medienvertreter, Zuschauer und Spieler der Saarländer ein Bild vom bereits fertigen Unterrang mit fest installierten Sitzschalen machen. Sobald die Arbeiten abgeschlossen sind, wird d as PrunkstĂźck des neuen Stadions Ăźber eine Kapazität von 3000 Zuschauern, darunter Steh- und Sitzplätze, sowie einen Businessbereich und VIP-Logen verfĂźgen.

01.09. Dr. Bernward Maasjost 01.09. Holger Ossenbrßgger 01.09. Nicolas Meyer 01.09. Tobias Osthues 02.09. Thomas Balmus 02.09. Silvia Huesmann 02.09. Jannik Balz 02.09. David Noah Storp 03.09. Heinrich Honerlage 03.09. Heinz-Jßrgen Kuiper 03.09. Volker Althues 03.09. Fabian Niestert 03.09. AndrÊ Born 03.09. Anna Jolie Erdmann 04.09. Marcel TÜpfer 04.09. Christian Thiemeyer 04.09. Jessica Loeffel 04.09. Andreas MÜllers 04.09. Maximilian Schmitt 04.09. Hannah Sophie Häusler 05.09. Bernhard Schmand 05.09. Theodor Osthues 05.09. Ulrich Knossalla 05.09. Alena Klein 06.09. Reinhard Berning 06.09. Thomas Busch 06.09. Can Bozkurt 07.09. Udo Gilles 07.09. Jßrgen BÜhme 07.09. Joana Bäumer 08.09. Rudi Schulz 08.09. Dirk Bartmann 08.09. Timo Romberg 08.09. Winifred Amadi 08.09. Maik Mßller 09.09. Friedhelm Budde 09.09. Dirk Wessel 09.09. Benjamin Sicking 09.09. Thorben Redbrake 09.09. Matthias Cramer 09.09. Anna Klute 09.09. Joris Mangelmans 10.09. Werner Weber 10.09. Heiko Geibig 10.09. Emma-Linda Weiper 11.09. Jan-Dirk Maas 11.09. Rainer Neuenstein 11.09. Jßrgen Kroos 11.09. Felix Brannekemper 11.09. Philipp Frenz 11.09. Hendrik Block 11.09. Leandro Manulito Fanti 12.09. Joachim Sommer 12.09. Ulrich Schulte 12.09. Christel Herda 12.09. Martin Reismann 12.09. Sebastian Bruns 12.09. Felix Tewocht 12.09. Marvin Holstein 12.09. Vincenz Krßsmann 13.09. Willi Poehler 13.09. Klaus Winter 13.09. Johannes Nattler 13.09. Martin Paul 13.09. Michael Richert 13.09. Christoph Nientiedt 13.09. Oliver Terstegge 13.09. Max Gottwald 14.09. Heinz Beuing 14.09. Carsten Hahne 14.09. Martin Holtkamp 14.09. JÜrg Grummel 14.09. Thorsten Strempel 14.09. Michael Jßrling 14.09. Jochen Heming 14.09. Johann Brockschmidt 14.09. Gregor Schiek 14.09. Jannis Vogt 14.09. Steffen Haves


WEIL UNS DER ADLER VERBINDET

GEFLÜGEL VOM FEINSTEN

Wir sind dabei 1963 von Bernhard Klein gegründet, haben wir uns als Familienunternehmen „Klein Geflügelfeinkost“ auf die Produktion hochwertiger Convenienceprodukte spezialisiert. Das Unternehmen wird von den Söhnen Michael und Thomas in zweiter Generation geführt. Mit unserer Erfahrung und der Bereitschaft neue Wege zu gehen, präsentieren wir uns heute als ein zukunftsorientierter, verlässlicher und flexibler Partner der Lebensmittelindustrie und des GV-Handels. Wir wissen, worauf es ankommt: Frische – Geschmack – Qualität Unsere langjährige, partnerschaftliche Zusammenarbeit mit Lieferanten und Kunden ermöglicht es uns, Ihnen beste Qualität zu einem fairen Preis anzubieten. www.gefluegel-klein.de

Geflügel perfekt veredelt

KLEIN GmbH & Co. KG · Geflügelfeinkost · Schmiedestraße 3 · 48317 Drensteinfurt · Telefon: 02508 / 99 44 - 0 · Telefax: 02508 / 99 44 - 10 · info@gefluegel-klein.de


      



Die Arbeit trägt Frßchte Haberer und Hack fßr die U 20 nominiert

N

ein, die SpVgg Unterhaching zählte bisher sicher nicht zu den Lieblingsgegnern des SC PreuĂ&#x;en MĂźnster. Das soll sich nun aber ändern, wenn sich beide Mannschaften am 14. September (ab 14 Uhr) erneut in

ÂťUns freut die erneute Einladung von Janik Haberer und vor allem die Erstnominierung von Alexander Hack zu dieser LänderspielmaĂ&#x;nahme der U 20. Es zeigt, dass unser Nachwuchskonzept zu greifen beginntÂŤ  !  

MĂźnster gegenĂźberstehen. Dann soll sich die Bilanz aus PreuĂ&#x;en-Sicht verbessert haben. Aktuell stehen nach sechs Duellen drei Unentschieden und drei Niederlagen bei 4:11 Toren zu Buche. Kurios: In MĂźnster konnten bisher weder der SCP noch die SpVgg gewinnen. Alle drei Partien an der Hammer StraĂ&#x;e endeten mit einem Remis. Die Bayern, in der Abschlusstabelle der abgelaufenen Saison auf Rang neun, waren zu Beginn der aktuellen Spielzeit in den StartlĂśchern stecken geblieben. Bis zum 5. Spieltag musste der vom Trainerduo Claus Schromm und Manuel Baum betreute Ex-Bundesligist auf den ersten Dreier warten. Ein 1:0 beim heimstarken FC Hansa Rostock beendete e ine Serie von je zwei Unentschieden und zwei Niederlagen. Im Vergleich zur letzten Runde ist das Duo Schromm/ Baum deutlich häufiger getrennt. Denn der 34-jährige Manuel Baum absolviert aktuell die Ausbildung zum FuĂ&#x;ball-Lehrer, der schwerpunktmäĂ&#x;ig in der Sportschule Hennef stattfindet. Baum verbringt also viel Zeit auf dem Weg von Hennef nach Unterhaching und zu-

rĂźck. Schromm ist bereits im Besitz der FuĂ&#x;ball-Lehrer-Lizenz. Viel Wert legt der ehemalige Bundesligist aus dem MĂźnchner Vorort auf seine Jugendarbeit. So wurden jetzt die beiden Talente Janik Haberer und Alexander Hack von DFB-Trainer Frank Wormuth fĂźr das Heimspiel der deutschen U 20-Nationalmannschaft in Pfullendorf gegen Polen (6. September) sowie fĂźr die Partie in der Schweiz (10. Oktober) nominiert. Deshalb werden die Hachinger am kommenden Wochenende ebenso wie der SC PreuĂ&#x;en in der 3. Liga pausieren. Das Heimspiel gegen den Halleschen FC wurde wegen der Länderspiel-Abstellungen auf Mittwoch, 18. September, (18.30 Uhr) verschoben. „Uns freut die erneute Einladung von Janik Haberer und vor allem die Erstnominierung von Alexander Hack zu dieser LänderspielmaĂ&#x;nahme der U 20. Es zeigt, dass unser Nachwuchskonzept zu greifen beginnt“, sind die Hachinger Trainer Claus Schromm und Manuel Baum stolz auf ihre SchĂźtzlinge. Geht man den Kader der SpVgg Unterhaching durch, dann fallen gleich einige bekannte Namen ins Auge. Abwehrspieler Jonas Hummels ist der Bruder von Borussia Dortmund-Star und Nationalspieler Mats Hummels, Linksverteidiger Fabian GĂśtze, Neuzugang vom VfL Bochum II, der Bruder des vom BVB nach Bayern MĂźnchen gewechselten Mario GĂśtze. Praktisch: Nach ihren Wechseln aus dem Westen in den SĂźden konnten die GĂśtzeBrĂźder in MĂźnchen eine WG bilden. StĂźrmer Pascal KĂśpke unterscheidet sich vor allem bei der Positionswahl von seinem Vater Andreas KĂśpke, der als TorhĂźter mit Deutschland unter anderem die Europameisterschaft 1996 gewinnen konnte und heute als Bundestorwarttrainer beim DFB arbeitet. Bis vor kurzem schnĂźrte auch noch Markus Schwabl, der Sohn des ehemaligen

       !" " #!   !" !" !

  

"  "  !"

"  "  Bundesliga-Profis und aktuellen Unterhachinger Präsidenten Manfred „Manni“ Schwabl, seine Schuhe fĂźr die SpVgg. Er blieb zwar in der Gegend, läuft aber seit Saisonbeginn fĂźr den Zweitligisten TSV 1860 MĂźnchen auf. Schwabl war nicht der einzige Leistungsträger, der die finanziell nicht auf Rosen gebettete SpVgg im Sommer verlassen hatte. Auch TorhĂźter Stefan Riederer (Chemnitzer FC), Stephan Thee, Maximilian Drum (beide Wacker Burghausen) und Yasin Yilmaz (Adanaspor/TĂźrkei) verlieĂ&#x;en den Verein, zuletzt kehrte auch noch Dominik Rohracker (zur SV 07 Elversberg) den MĂźnchner Vorstädtern den RĂźcken. Schromm und Baum verjĂźngten den ohnehin schon jungen Kader noch einmal und setzen noch verstärkter auf Talente wie Hack und Haberer.

          !   "     !    !"  " !  "


D E R

S p o n S o R E n p o o l

u n t E R S t ü t z t

D E n

S C

p R E u S

Weiter Aufwärts

Preußen Münster bedankt sich bei allen Sponsoren für die tolle Unterstützung

www.wn.de

THIEKÖTTER DRUCK

www.auto-krause.de

GEBÄUDEDIENSTE

Fragen zum Sponsorenpool des SC Preußen Münster? SC Preußen 06 e.V. e.V. Münster · Marketing · Fiffi-Gerritzen-Weg 1 · 48153 Münster · T


S S E n

E

ü n S t E R

n

D E R

S

S o n

GRAFIK-DESIGN

Klaus Hermann

Arbeitswelt Industrietechnik

Generalvertretung der Allianz

Kältetechnik Klimatechnik Getränketechnik

ANNEGARN

BLR BAUUNTERNEHMUNG

CORDES & GRAEFE

FINANZHAUS MÜNSTER

ilhaus EVENTMARKETING

Ihre Experten rund ums Kfz VERTRAGSPARTNER

Troschel & Holthenrich

48308 Senden · Fon: 02597 930493

www.troschel-holthenrich.de

Rainer Mutze Tel. 21 11 87

®

Geuer, Panning Bensmann

Husmann & Danschyk

www.weiss-maler.de

Telefon 02 51/9 87 27-0 · Telefax 02 51/9 87 27-40 · info@scpreussen-muenster.de · www.scpreussen-muenster.de · www.scp-sponsorenpool.de




     

3. Liga 2013/2014

Burghausen

Chemnitz

Darmstadt

Dortmund II

Duisburg

Elversberg

Erfurt

Halle

Heidenheim

Kiel

Leipzig

Münster

Osnabrück

Regensburg

Rostock

Saarbrücken

Stuttgart II

Stuttg. Kick.

Unterhaching

Wehen Wiesb.

ALLE SPIELE, ALLE ERGEBNISSE, ALLE TERMINE

W. Burghausen

S

19.10.

2.11.

5.4.

0:2

4.9.

1.2.

7.12.

28.9.

15.2.

1:2

21.12.

14.9.

26.3.

19.4.

23.11.

1.3.

3.5.

15.3.

1:3

Chemnitzer FC

29.3.

C

22.2.

2:0

8.2.

30.11.

12.4.

22.3.

0:2

26.4.

26.10.

5.10.

0:3

1.2.

7.9.

8.3.

10.5.

21.9.

14.12.

9.11.

SV Darmstadt 98

12.4.

3.9.

*

1.3.

8.3.

0:0

26.4.

29.3.

1:0

10.5.

9.11.

26.10.

0:2

15.2.

21.9.

22.3.

14.12.

5.10.

1.2.

30.11.

Bor. Dortmund II

26.10.

15.2.

8.9.

P

22.2.

10.5.

9.11.

5.10.

1.2.

30.11.

12.4.

29.3.

14.12.

1:2

8.3.

21.9.

1:0

22.3.

4:2

26.4.

MSV Duisburg

14.12.

1:1

14.9.

3.9.

R

26.3.

15.2.

23.11.

0:1

15.3.

1.2.

10.5.

19.4.

2:1

28.9.

19.10.

5.4.

2.11.

30.11.

1.3.

SV Elversberg

22.2.

3.5.

21.12.

7.12.

5.10.

E

8.3.

8.2.

19.4.

22.3.

7.9.

2:2

5.4.

23.11.

1:2

25.1.

19.10.

1:1

2.11.

21.9.

Rot-Weiß Erfurt

1:1

2.11.

23.11.

19.4.

1:3

14.9.

U

3:0

19.10.

1.3.

8.2.

25.1.

28.9.

5.4.

3.5.

7.12.

15.3.

21.12.

26.3.

3.9.

Hallescher FC

10.5.

28.9.

19.10.

26.3.

26.4.

2:0

14.12.

S

14.9.

1.2.

0:1

30.11.

3.9.

15.3.

5.4.

2.11.

15.2.

19.4.

1.3.

1:2

1. FC Heidenheim

22.3.

25.1.

8.2.

4:0

21.12.

9.11.

29.3.

8.3.

S

12.4.

5.10.

21.9.

30.11.

2:2

2:0

22.2.

26.4.

7.9.

10.5.

26.10.

Holstein Kiel

2:1

23.11.

7.12.

3.5.

21.9.

28.9.

7.9.

1:0

2.11.

E

22.2.

8.2.

19.10.

19.4.

21.12.

5:1

26.3.

25.1.

5.4.

8.3.

RB Leipzig

25.1.

5.4.

19.4.

2.11.

1:1

1.3.

2:0

21.12.

26.3.

3.9.

N

2:2

15.3.

19.10. 23.11.

3.5.

14.9.

7.12.

28.9.

15.2.

Preußen Münster

3:0

26.3.

5.4.

19.10.

7.12.

15.2.

3:3

3.5.

15.3.

0:3

14.12.

*

1.3.

28.9.

2.11.

19.4.

4.9.

23.11.

14.9.

1.2.

VfL Osnabrück

8.3.

21.12.

25.1.

1:0

9.11.

26.10.

22.3.

22.2.

3.5.

29.3.

21.9.

2.10.

M

7.12.

1:2

8.2.

12.4.

2:2

23.11.

5.10.

Jahn Regensburg

5.10.

3:5

2:0

8.2.

25.1.

26.4.

26.10.

21.9.

14.12.

9.11.

29.3.

22.3.

10.5.

Ü

22.2.

7.9.

30.11.

8.3.

0:0

12.4.

FC Hansa Rostock

9.11.

1.3.

15.3.

14.9.

22.3.

14.12. 30.11. 26.10.

15.2.

0:0

26.4.

12.4.

1.2.

4.9.

N

5.10.

3:1

29.3.

0:1

10.5.

1. FC Saarbrücken 26.4.

14.9.

28.9.

15.3.

29.3.

2:0

10.5.

12.4.

3.9.

14.12. 30.11.

9.11.

0:0

1.3.

26.3.

S

1.2.

26.10.

15.2.

1:2

VfB Stuttgart II

8.9.

7.12.

1:1

21.12. 26.10.

29.3.

21.9.

1:2

23.11.

5.10.

8.3.

22.2.

2.11.

3.5.

25.1.

2:0

T

8.2.

19.4.

22.3.

Stuttgarter Kick.

30.11.

15.3.

26.3.

28.9.

12.4.

1.2.

0:1

9.11.

1.3.

1:1

10.5.

26.4.

15.2.

14.9.

19.10.

5.4.

0:2

E

3.9.

14.12.

SpVgg Unterhaching

21.9.

1:1

2:4

25.1.

3.5.

12.4.

5.10.

7.9.

7.12.

26.10.

22.3.

8.3.

26.4.

21.12.

8.2.

3:1

9.11.

22.2.

R

29.3.

Wehen Wiesbaden

8.2.

19.4.

3.5.

23.11.

8.9.

15.3.

22.2.

25.1.

5.4.

13.9.

2:1

1:1

26.3.

2.11.

7.12.

21.12.

28.9.

4:0

19.10.

*

Waagerecht = alle Heimergebnisse/-termine | Senkrecht = alle Auswärtsergebnisse/-termine




     

Wehen Wiesb.

Unterhaching

Stuttg. Kick.

Stuttgart II

Saarbrücken

Rostock

Regensburg

Osnabrück

Münster

Leipzig

Kiel

Heidenheim

Halle

Erfurt

Elversberg

Duisburg

Dortmund II

Darmstadt

Chemnitz

Burghausen

SO HABEN SICH DIE DRITTLIGISTEN VERSTÄRKT

Zugänge

                                                                                               15

8

10

16

18

11

5 2 8 1

6 2 8 2

1 4 4 2

Aus welcher Liga stammen die Zugänge? BL/BL2 1 3. Liga 3 4. Liga+ 10 Ausland 1

Abgänge

2− 2 5 4 5 − −

15

14

7

7

7

2 9 1 2 1 2 2 4− − 8 3 2 5 4 3− − − 2

9

18

8

− 2 − 2 2− 7 13 7 −1 1

14 5 2 5 2

12

13

11

14

2 1 3 − 4 2− − 6 9 4 13 −1 4 1

13

3 BL/BL2 3 3. Liga 6 4. Liga+ 1 Ausland

                                                                                       13 9 13 14 21 9 10 17 8 5 8 8 22 16 18 14 9 9 11 8

BL/BL2 = Spieler kommen von einem Bundes- oder Zweitligisten | 3. Liga = Spieler kommen von einem Drittligisten | 4. Liga+ = Spieler kommen von einem Team, das unterhalb der 3. Liga spielt oder aus einer Juniorenmannschaft | Ausland = Spieler kommt aus dem Ausland Jede Figur repräsentiert einen Spieler. Die Grafik zeigt die Wechselbilanz der Drittligisten. Wie viele neue Spieler wurden bis zum Ende der Wechselperiode am vergangenen Montag geholt im Vergleich zu der Anzahl der Akteure, die den Klub verlassen haben. Um die Zugänge bewerten zu können, wurden diese nach vier Kategorien gemäß ihrer Ligenzugehörigkeit farbig aufgeschlüsselt. Insgesamt holten die 20 Drittligisten 240 neue Spieler, während 242 Akteure ihren Verein verließen. Die größte Fluktuation herrschte in Osnabrück und Duisburg.

Derby beim VfL Osnabrück erst am 2. Oktober Abstellung von Zenga für die U 20 sorgt für Verlegung / Im Westfalenpokal wartet VfB Hüls

D

ie Drittliga-Partie zwischen dem VfL Osnabrück und dem SC Preußen 06 e.V. Münster wurde seitens des Deutschen FußballBundes (DFB) neu terminiert. Wie der DFB nach langer Beratung bekanntgab, wird das Derby an der Bre-

mer Brücke nun am 2. Oktober um 18.30 Uhr stattfinden. Der offizielle Grund für den neuen Spieltermin ist die Berufung von VfL-Akteur Erik Zenga, der gerade erst von Bayer Leverkusen 2 zu den Lila-Weißen wechselte,

in das Aufgebot der deutschen U-20-Nationalmannschaft, die am 6. und 10. September zwei Länderspiele bestreitet. Die Spielordnung des Deutschen Fußball-Bundes sieht für den Fall der Abstellung eines deutschen Nationalspielers eine Spielver-

legung vor. Die PreußenFans müssen sich somit bis Anfang Oktober gedulden. Nicht solange dauert es bis zum nächsten Spiel im Westfalenpokal. Denn in Runde zwei geht es für die Adlerträger dabei zum VfB Hüls. Angesetzt ist die Begegnung

Hand in Hand mit den Profis. Preußen und BARMER GEK suchen Euch!

beim Oberligisten, der in den ersten drei Ligaspielen zwei Siege und eine Niederlage verbuchte, für den 11. September (18 Uhr). Das Team von Trainer Martin Schmidt setzte sich in Runde eins beim Kirchhörder SC (2:0) durch.

Einlauf IDs K

Viele Jungs und immer mehr Mädchen lieben Fußball. Der große Traum: Einmal mit den Fußballstars ins Stadion einlaufen. Mit der BARMER GEK kann dieser Traum jetzt wahr werden. Denn ab sofort ist die BARMER GEK exklusiver Partner der Preußen Münster Einlauf-KIDs. Bewerbt euch jetzt unter www.scpreussen-muenster.de!

BARMER GEK Münster · Engelstr. 65 · 48143 Münster Telefon 0800 332060 80-1230* · www.barmer-gek.de *Anrufe aus dem deutschen Fest- und Mobilfunknetz sind für Sie kostenfrei.


DER NEUE MERCURIAL VAPOR V VERtEIDIgER, jEtzt hEISSt’S zIttERN: DANk OPtIMIERtER tExtILNEtz-tEChNOLOgIE wIEgt DER MERCURIAL VAPOR V ExtREM wENIg – AbER LEIStEt ExtREM VIEL. DAMIt LäSSt SICh jEDE AbwEhRREIhE IN SEkUNDENSChNELLE kALt StELLEN.




     

Reifen rollen – eine runde Sache

E

„Kackenbreit 06“ sichert sich Tagessieg – „Wienburgs Adlerträger“ in der Gesamtwertung vorn

rstmals haben die PreuĂ&#x;en in dieser Saison verloren (0:3 gegen Holstein Kiel) und erstmals wurden in der Halbzeit im Stadion Reifen gerollt. Beim VovisSpiel „Reifen rollen“ traten

die fĂźnf Fan-Mannschaften mit jeweils einem Spieler im direkten Vergleich gegeneinander an. Sie mussten Ăźber eine Strecke von etwa 40 Metern vor der Fiffi-Gerritzen-Kurve einen normalen Autoreifen mĂśglichst schnell Ăźber die Ziellinie rollen. Am schnellsten war dabei Daniel Beuckmann fĂźr das Team „Kackenbreit 06“, wodurch das Team in der Gesamtrangliste auf Rang zwei hinter den nach wie vor fĂźhrenden „Wienburgs Adlerträ-

           "#$%&&&  & $ $%  %   $$ $&% #  &$ $  gern“ rĂźckt. Diese kamen in der Halbzeit des Spiels gegen Kiel auf den zweiten Platz. Dritter wurde das Team „SchĂśn hier!“ vor den „Outsiders MS 06“ und „Los Cojones“. Im Heimspiel gegen die Zweitvertretung des VfB Stuttgart gibt es heute die nächste Premiere in Sachen Halbzeitunterhaltung: Dann

 Ranking nach drei Wertungen: 1. Wienburgs Adlerträger (schwarz) 2. Kackenbreit 06 (grßn) 3. SchÜn hier! (rot) 4. Outsiders MS 06 (blau) 5. Los Cojones (orange).

dĂźrfen sich die PreuĂ&#x;enfans beim Spiel „ZielschieĂ&#x;en“ Ăźben. Dabei werden im Mittelkreis die sechs Styroporpakete, die den Schriftzug „Elbers“ ergeben, nebeneinander auf das AGRAVISBanner gestellt. Auf die Kästen wird jeweils ein Gegenstand platziert, den ein Teammitglied aus einer Entfernung von zehn Metern so treffen muss, dass er umfällt. Wenn ein Gegenstand umfällt, weil der SchĂźtze nur den Kasten (und nicht den Gegenstand darauf) getroffen hat, zählt dies nicht. Jeder SchĂźtze hat drei Versuche. Am Ende werden die heruntergeschossenen Gegenstände summiert und

Unsere Handschrift. Ihr Erfolg. Denn Erfolg ist, wenn alles zusammenpasst. Dafßr setzen wir uns täglich ein. Mit hochwertigen Produkten und umfassenden LÜsungen, mit fachkundiger und herstellerunabhängiger Beratung sowie mit erstklassigem Service in den Bereichen Panzen, Tiere, Technik, Bauservice, Märkte und Energie. Mit Leidenschaft fßr Landwirtschaft. www.agravis.de

      %$ # %%   &  ! &$ % ! %    %$&  daraus ergibt sich das Tagesranking. Die Reihenfolge der antretenden Teams richtet sich im Spiel gegen VfB Stuttgart II nach dem derzeitigen Gesamtranking.

Alle Informationen rund um die Halbzeitunterhaltung, tolle Fotos und die Ranglisten gibt es hier: www.agravis.de/scp-halbzeit


VOLKSSPORT

DAMHUS GmbH & Co. KG Wurstwaren-Spezialit채ten Handwerkerstr. 26 D-48720 Rosendahl

www.damhus.de


Mittwoch 02.10.13

Samstag 28.09.13

Samstag 21.09.13

Samstag 14.09.13

Mittwoch 04.09.13

Samstag 31.08.13

Samstag 24.08.13

Samstag 17.08.13

Samstag 10.08.13

Samstag 27.07.13

Samstag 20.07.13

Datum

1:1 (0:1)

3:3 (1:1)

2:2 (1:1)

Osnabrück

Münster

Heidenheim

Münster

Münster (13.)

Münster (11.)

Kiel (5.)

Münster (10.)

Erfurt (2.)

Münster (1.)

Burghausen (-)

-:- (-:-)

-:- (-:-)

-:- (-:-)

-:- (-:-)

Münster

Regensburg

Münster

Unterhaching

Stuttgart II (14.)

-:- (-:-)

2:2 (1:0)

Elversberg (18.)

Münster (9.)

0:3 (0:3)

Wehen Wiesb. (1.)

Münster (5.)

Leizpig (4.)

Münster (-)

3:0 (1:0)

Heim (Vorrang) - Ergebnis - Gast (Vorrang)

850

8.123

3.961

7.465

9.763

8.024

Hergesell

Bischoff

Grote

Grote

Heimspiel

Kara 74. Krohne

Kara

Auswärtsspiel

Taylor 90. Muhovic

Taylor 77. Krohne

Siegert

Schmidt

Siegert

Scherder

Schmidt

Kirsch

Siegert

Schmidt

Kirsch

Piossek 46. Halet

Hergesell

Hergesell

Piossek 78. Muhovic

Hergesell

Truckenbrod

Bischoff

Kühne Truckenbrod 82. Krohne 1:0 (43.) Vaccaro (Zimmermann), 1:1 (47.) Kara (Taylor), 2:1 (84.) Luz (Salem), 2:2 (88.) Krohne (Truckenbrod)

Masuch

0:1 (16.) Gebers (Kazior), 0:2 (26.) Heider, 0:3 (34.) Siedschlag (Heider)

Masuch

0:1 (37.) Taylor (Grote), 1:1 (71.) Mintzel (Vunguidica)

Masuch

Piossek 46. Kara

Bischoff

Truckenbrod

Bischoff

Grote 46. Krohne

Grote 88. Riedel

Manno 71. Grote

Manno

Manno 66. Kara

Taylor

Taylor 63. Kara

Taylor

Siegert Kühne Schmidt Hergesell Piossek Truckenbrod Bischoff Grote Kara Taylor 85. Kirsch 73. Krohne 63. Manno 0:1 (9.) Brandstetter (Tunjic), 1:1 (11.) Bischoff (Grote), 1:2 (52.) Tunjic (ohne Vorarbeit), 1:3 (82.) Stolze (Pfingsten-Reddig), 2:3 (87.) Manno (ohne Vorarbeit), 3:3 (90./FE) Bischoff (Bischoff)

Masuch

Siegert

Schmidt

Kühne Schmidt Hergesell Piossek Truckenbrod 66. Halet 1:0 (6.) Frahn (Fandrich), 1:1 (45.) Siegert (ohne Vorarbeit), 2:1 (61.) Schulz (Kammlott), 2:2 (81.) Krohne (Hergesell)

Masuch

Kühne

Bischoff 81. Holt

Siegert

Piossek Truckenbrod 86. Halet 1:0 (29.) Taylor (Bischoff), 2:0 (54.) Hergesell (ohne Vorarbeit), 3:0 (30./Foulelfmeter) Bischoff (Grote)

Masuch

Zusch. Aufstellung SC Preußen Münster (Note) / Auswechslungen / Torfolge

DIE SAISON DER PREUSSEN IM DETAIL

      

www.joliente.com

Eine junge Marke mit höchstem

Qualitätsanspruch, Erfahrung,

Respekt und der Leidenschaft für Kaffees der Extraklasse.

Joliente ist Lieferant für: Gastronomie

Hotellerie

Coffeeshops

Bäckereien

Betriebs- und Gemeinschaftsverpflegung

Unser Service:

Konzeptlösungen für die Kaffeeversorgung

Beratung und Verkauf von Kaffeemaschinen

Regelmäßige Qualitätschecks

Individuelle Kaffeeschulungen und vieles mehr

ESPRESSO

Ulrich Schmidt GmbH Von-Galen-Straße 1 · 49586 Neuenkirchen Telefon: 05465/9222-0 · u.schmidt@joliente.de


..Leidenschaft für starke Leistung

Brillux wünscht dem SC Preußen viel Erfolg. Am Ball bleiben, Leistung zeigen, mit Ideen überraschen – so kommt man nicht nur im Geschäftsleben an die Spitze. Wir wünschen dem SC Preußen eine starke Saison und all unseren Partnern viel Spaß bei spannenden Spielen.

www.brillux.de


90 Jahre Zentralfriedhofsgärtnerei Grabgestaltung Grabpflege Dauergrabpflege Floristik

Zentralfriedhofsgärtnerei Dziuk Robert-Koch-Straße 11 48149 Münster Tel. 0251 846814 service@friedhofsgaertnerei-dziuk.de www.friedhofsgaertnerei-dziuk.de


www.stadtwerke-muenster.de

SPONSORING Engagement für Münster

SC Preußen Tickets! Vorverkauf im CityShop und bei mobilé

Mit der Stadtwerke PlusCard sparen Familien 50% und mehr!




     

Eine reife Angelegenheit Sponsorenporträt: Bäcker‘s Erdbeer- und Spargelhof / „FĂźr den SCP hat mein Talent leider nicht gereicht“

S

ich anbieten, den Ball annehmen, kontrollieren, den Blick fĂźr den Mannschaftskollegen haben und das Leder weiterspielen. Die SchĂźtzlinge von Chefcoach Pavel Dotchev brauchen auf dem FuĂ&#x;ballplatz nur wenige Ballkontakte, um das Runde sauber zu verarbeiten. Auch auf dem Spargel-

ÂťBei uns ist der Kunde KĂśnig und fĂźr ein Kilogramm Spargel bekommt man immer mehr als 1000 Gramm.ÂŤ " !  "

feld von Heinrich Bäcker wird keine Zeit verloren, und mit fĂźnf Handgriffen ist die frische Spargelstange fachgerecht gestochen. Bäcker‘s Erdbeer- und Spargelhof ist ein traditionsreiches Familienunternehmen – der SC PreuĂ&#x;en 06 e.V. MĂźnster, BundesligaGrĂźndungsmitglied von 1963, der traditionsreichste FuĂ&#x;ballverein des MĂźnsterlandes. Beide verbindet die Liebe zum FuĂ&#x;ball und aus diesem Grund gehĂśrt der Spargelhof von Heinrich Bäcker seit dieser Saison zu den Classic-Partnern des Adlerclubs. „Bei uns ist der Kunde KĂśnig, und fĂźr ein Kilogramm Spargel bekommt man immer mehr als 1000 Gramm“,

        !" "!  "  " "

" ! " " 

" !  "  !   !

" " "    "     verspricht Chef Bäcker und unterstreicht damit die „GroĂ&#x;zĂźgigkeit, die hervorragende Qualität und die Kundennähe“ des Erdbeerund Spargelhofes. Bereits seit dem 17. Jahrhundert wird in MĂźnsters Norden, inmitten der Rieselfelder, Familiengeschichte geschrieben. Im Jahr 1983 hat sich der Hof auf Spargel spezialisiert, vier Jahre später kamen Erdbeeren hinzu und seit 2000 gehĂśren auch Himbeeren zum Spezialgebiet der Bäckers, die zur Haupt-

saison bis zu 250 Mitarbeiter beschäftigen. An insgesamt 18 Verkaufsständen in ganz Mßnster kÜnnen sich Liebhaber des schmackhaften und gesunden Edelgemßses mit den frischen Produkten eindecken. In Altenberge, Greven, Steinfurt und Senden sind 14 weitere Stände im Mßnsterland vertreten. Im haus-

eigenen Hofladen warten des Weiteren Schinken, Kartoffeln, Eier, eigene Heidelbeeren, Nudeln, Wein, Käse und Wurstwaren auf die Kunden – alles absolut frisch und von hoher Qualität versteht sich. „Unseren Spargel kann man sofort essen. Auch die Erdbeeren schmecken ohne Zucker wunderbar“, weist der

58-jähriger Bäcker auf die Frische seiner Produkte hin. Die Verbindung zu den Adlerträgern gab es fĂźr ihn „schon immer. Mit 15 Jahren habe ich sogar mal gegen den Nachwuchs von der Hammer StraĂ&#x;e gespielt, aber fĂźr den SCP hat mein fuĂ&#x;ballerisches Talent leider nie gereicht“, gesteht der bekennende PreuĂ&#x;enfan, der seine FuĂ&#x;ballschuhe in der B-Jugend „an den Nagel hängen musste.“ Wenn es nach Heinrich Bäcker geht, soll die Partnerschaft auch in der nächsten Spielzeit fortsetzen werden. „Am Wochenende muss ich immer auf dem Laufenden sein“, erzählt Spargelhof-Chef Bäcker, der sich freut, dass der Verein schuldenfrei ist und es jetzt finanziell und sportlich bergauf geht. „Im nächsten April wĂźrde ich die Mitglieder des Sponsorenpools auĂ&#x;erdem gerne ins Schlemmerzelt auf unseren Hof einladen“, freut sich Bäcker auch Ăźber neue Geschäftsverbindungen, die die Leidenschaft zum FuĂ&#x;ball und zu den Adlerträgern teilen. „Die Jungs gewinnen heute 3:1! Dennis Grote legt die Bälle vor und Matthew Taylor macht die Buden“, geht Heinrich Bäcker fest von einem Heimsieg gegen den VfB Stuttgart II aus. FĂźr den kommenden Samstag wĂźnscht sich der PreuĂ&#x;enfan „ein friedliches Derby. Auf dem Rasen darf es gerne heiĂ&#x; hergehen.“

Spieler zum Anfassen SchĂśneberg und Scherder sind in Kinderhaus „gefragt“

H

abt ihr eine Freundin? Wollt ihr später mal Kinder haben? Es waren nicht nur fuĂ&#x;ballspezifische Fragen, mit denen unsere PreuĂ&#x;enspieler Kevin SchĂśneberg und Simon Scherder bei ihrem Besuch des Ferien-FuĂ&#x;ball-Camps in Kinderhaus konfrontiert wurden. 106 Jungs und Mädchen nahmen am FuĂ&#x;ballcamp von Westfalia Kinderhaus teil – ein

neuer Rekord, der die FuĂ&#x;ballbegeisterung in MĂźnster unterstreicht. Und wo die FuĂ&#x;ballbegeisterung groĂ&#x; ist, da sind auch die PreuĂ&#x;en nicht weit. Die Abwehrspieler Kevin SchĂśneberg und Simon Scherder stellten sich nicht nur der ausgiebigen Fragestunde der kleinen Camp-Teilnehmer, sondern schrieben auch fleiĂ&#x;ig Autogramme und durften später sogar als Schiedsrichter

ran. „Unser Ferienangebot wird sehr gut angenommen und es werden mit jedem Jahr mehr Kinder. Der Besuch der PreuĂ&#x;enspieler war ein absolutes Highlight fĂźr die Kids. Die haben sich riesig gefreut“, so die Verantwortlichen Stefan Baum und Anja Thiel. Vier Tage lang dauerte das FuĂ&#x;ballcamp, das bereits zum neunten Mal stattfand.

         !"   "!  "  "  "   "    


Ihr Fachmarkt für Bau · Heim · Tier · Garten

48163 MS-Amelsbüren Deermannstr. 50 Telefon 02501 589-0 48249 Dülmen Wierlings Hook 28 Telefon 02594 78300-0 59348 Lüdinghausen Adam-Stegerwald-Str. 4 Telefon 02591 2308-0

www.elbers.de


Heizt Ihnen ein!

REWE wünscht dem SC Preußen 06 e. V. Münster viel Erfolg www.rewe.de


Bei uns geht keiner rein! Innovative Sicherheitstechnik für Privathäuser, Unternehmen und Gewerbe. Überfall- und Einbruchmeldeanlagen Brandmeldeanlagen Videoüberwachungsanlagen

Referenz: Unsere neueste

Maxi

COLER GmbH & Co. KG Eulerstr. 3 · 48155 Münster Telefon 0251 13302-222

Unser Partner

sicherheit@coler.de www.coler-telekom.de


     



Mit der Lizenz zum Trainieren

J

Taylor-Party im Allwetterzoo MĂźnster Adlerträger und Pokalheld Matthew Taylor lieĂ&#x; es sich nicht nehmen und gratulierte seinem Patentier Taylor persĂśnlich zum ersten Geburtstag. Im Kamelgehege des Allwetterzoo MĂźnster Ăźberraschte der 31-jährige US-Amerikaner das Trampeltier mit einer schmackhaften MĂśhrenTorte und statt einer anstrengenden Trainingseinheit durfte sich der Vierbeiner Ăźber eine ausgiebige Streicheleinheit freuen. „Unser Taylor hat sich im vergangenen Jahr wirklich gut entwickelt. Er sieht wunderbar aus, man merkt, dass er langsam ein junger Mann wird und wer Herr im Haus ist“, fand Zoodirektor JĂśrg

Adler nur lobende Worte Ăźber das Geburtstagskind. Bei der Ăœberraschung, der MĂśhren-Torte, schlug Taylor blitzschnell zu und versuchte es seinem Namensvetter, der sonst vor dem gegnerischen Tor gnadenlos ist, gleichzutun. Dabei siegte aber nicht der Torinstinkt, sondern die Fresslust des zweihĂśckrigen Hengstfohlens. „Ich wĂźnsche Taylor natĂźrlich alles Gute zum Geburtstag. Er soll sich gut entwickeln und vor allem gesund bleiben“, wĂźnschte Goalgetter Matthew Taylor seinem 200 Kilogramm schweren Patentier nur das Beste zum Ehrentag.

Truckenbrod legt Zusatzschicht mit Sohn Damian ein FuĂ&#x;ball macht gemeinsam mächtig SpaĂ&#x;. Jens Truckenbrod und Sohn Damian (Foto, re.) haben diese Erfahrung jedenfalls gesammelt. Beim Talentschuppen von Franz-Josef Pieper hatte der stellvertretende Mannschaftskapitän nicht nur seinen fĂźnf Jahre jungen Spross angemeldet, der 32-Jährige mischte sich bei seinem Besuch gleich unter die Teilneh-

mer. Eigentlich machte Jens mit seinem Mannschaftskameraden Rogier Krohne dem Feriencamp einen schon zur Tradition gewordenen Abstecher einer PreuĂ&#x;en-Abordnung. „Rocky“ und „Trucki“, wie sie von den Nachwuchskickern genannt wurden, schrieben nicht nur fleiĂ&#x;ig Autogramme, sondern beantworteten auch Fragen.      

Babacar N’Diaye ist B-Lizenz-Inhaber

etzt ist es amtlich: PreuĂ&#x;en-Co-Trainer Babacar N`Diaye darf sich offiziell Trainer nennen. Seit Mitte August hat er die B-Lizenz. Im Fachjargon heiĂ&#x;t das, dass er Trainingsaufgaben im leistungsorientierten Junioren-FuĂ&#x;ball Ăźbernehmen darf. Im rheinland-pfälzischen Edenkoben absolvierte er mit insgesamt 26 Kursteilenehmern, darunter ExProfis wie Hans Sarpei – Ăźbrigens ein Freund von Baba – und Marino Biliskov, die letzte PrĂźfungsphase seiner Trainerausbildung. „Es war sehr interessant fĂźr mich, diesen Kurs zu machen, da ich mich auf jeden Fall noch weiterentwickeln mĂśchte. Selbst FuĂ&#x;ballprofi gewesen zu sein, ist dabei allerdings nicht unbedingt ein Vorteil. Die meisten meiner Kurskollegen hatten schon die C-Lizenz – konnten davon profitieren. Aber Pavel Dotchev hat mir vorher sehr viele gute Tipps gegeben“, gestand der im Senegal (Thies) geborene 39-Jährige nach Ăźberstandenen Zeit auf der Schulbank und bestandener PrĂźfung. Zwei Wochen dauerte die intensive Trainerausbildung insgesamt – 80 Lerneinheiten, zuzĂźglich 20 PrĂźfungseinheiten waren zu absolvieren. Vertiefen der Kenntnisse Ăźber leistungsorientiertes Juniorentraining, Steuern technisch-taktischer Lernprozesse und die Betreuung von Junioren auch auĂ&#x;erhalb des FuĂ&#x;balls standen dabei im Vordergrund und wurden auf die Bereiche Taktik- und Techniktraining, Konditionstraining sowie TalentfĂśrderung und Talentsichtung angewendet. Babas PrĂźfungsthema war Ăźbrigens „die Verbesserung des Abwehrverhaltens im Abwehrzentrum.“ Da kĂśnnen sich Dominik Schmidt, Patrick Kirsch und Co. demnächst wohl auf einiges gefasst machen. Babacar N’Diaye, der nach der Vorsaison seine aktive Laubahne beendete, ist jedenfalls auf dem neuesten         Stand.         


Wir fรถrdern den Sport, weil der Sport den Nachwuchs fรถrdert. Weiter so, SC PreuรŸen! Und eine erfolgreiche Saison 2012/2013!


     

U 19 will sich EM-Schliff in MĂźnster holen

WESTFALENLIGA Am kommenden Wochenende spielen: Victoria Clarholz - VfL Theesen VfB Fichte Bielefeld - SpVgg Vreden SuS Stadtlohn - DelbrĂźcker SC SV Schermbeck - GrĂźn-WeiĂ&#x; Nottuln RW Mastholte - SV Dorsten-Hardt RW Maaslingen - 1. FC Gievenbeck BSV Roxel - PreuĂ&#x;en MĂźnster II SC Paderborn 07 II - TuS Hiltrup Rg Verein

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16

SuS Stadtlohn 1. FC Gievenbeck DelbrĂźcker SC PreuĂ&#x;en MĂźnster II SC Paderborn 07 TuS Hiltrup RW Maaslingen SV Dorsten-Hardt GrĂźn-WeiĂ&#x; Nottuln VfL Theesen SV Schermbeck BSV Roxel VfB Fichte Bielefeld RW Mastholte SpVgg Vreden Victoria Clarholz

Sp

3 3 3 3 3 3 3 3 3 3 3 3 3 3 3 3

So., 15:00 So., 15:00 So., 15:00 So., 15:00 So., 15:00 So., 15:00 So., 15:00 So., 15:00

S U N Tore

P

3 3 2 2 2 1 1 1 1 1 1 1 1 0 0 0

9 9 7 6 6 4 4 4 3 3 3 3 3 2 1 1

0 0 1 0 0 1 1 1 0 0 0 0 0 2 1 1

0 0 0 1 1 1 1 1 2 2 2 2 2 1 2 2

8:1 7:1 6:2 11:3 6:4 8:6 7:7 7:8 8:8 5:5 4:7 1:5 4:10 2:4 0:6 3:10

D

A-JUNIOREN-VERBANDSLIGA Am Sonntag, 15.9., spielen: 1. FC Gievenbeck - Hammer SpVg SC Verl - TSC Eintracht Dortmund VfB HĂźls - SG Wattenscheid 09 Westfalia Herne - RW Ahlen PreuĂ&#x;en MĂźnster - FC Eintracht Rheine SC Paderborn 07 - FC Iserlohn 46/49 Rg Verein

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1

1. FC Gievenbeck FC Eintracht Rheine FC Iserlohn 46/49 Hammer SpVg RW Ahlen SC Paderborn 07 PreuĂ&#x;en MĂźnster SC Verl Westfalia Herne SG Wattenscheid 09 TSC Eintr. Dortmund VfB HĂźls

Sp

0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0

So., 11:00 So., 11:00 So., 11:00 So., 11:00 So., 11:00 So., 11:00

S U N Tore

P

0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0

0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0

0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0

0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0

0:0 0:0 0:0 0:0 0:0 0:0 0:0 0:0 0:0 0:0 0:0 0:0

B-JUNIOREN-BUNDESLIGA Heute spielen: Bor. MĂśnchengladbach - Bonner SC Am kommenden Wochenende spielen: VfL Bochum - Borussia Dortmund 1. FC KĂśln - Alemannia Aachen Arminia Bielefeld - FC Schalke 04 Bayer 04 Leverkusen - MSV Duisburg Euskirchener TSC - PreuĂ&#x;en MĂźnster Rg Verein

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14

Bayer 04 Leverkusen Bor.MĂśnchengladbach MSV Duisburg FC Schalke 04 Borussia Dortmund 1. FC KĂśln Arminia Bielefeld Rot-Weiss Essen VfL Bochum PreuĂ&#x;en MĂźnster Bonner SC Alemannia Aachen BV 04 DĂźsseldorf Euskirchener TSC

Sp

3 3 3 3 3 3 3 3 3 3 3 3 3 3

Mi., 20:00 Fr., 19:00 Fr., 19:30 Sa., 11:00 Sa., 11:00 Sa., 14:00

S U N Tore

P

3 3 2 2 2 1 1 1 1 1 1 0 0 0

9 9 7 6 6 5 4 4 3 3 3 1 0 0

0 0 1 0 0 2 1 1 0 0 0 1 0 0

0 0 0 1 1 0 1 1 2 2 2 2 3 3

17:2 15:4 7:1 6:2 6:3 3:1 5:6 2:3 8:6 5:7 2:7 3:11 2:11 3:20



Der Start ist gut, aber nicht optimal Der optimale Start wurde es nicht. Den verhinderte am vergangenen Sonntag das 0:1 der U 23 gegen den SC Paderborn II. Dennoch legte die Mannschaft von Trainer SĂśren Weinfurtner mit sechs Punkten aus den ersten drei Partien einen verheiĂ&#x;ungsvollen Auftakt in der Westfalenliga hin. Bei der hauchdĂźnnen Niederlage gegen die zweite Garnitur des Zweitligisten haderte der Coach vor allen Dingen mit der Chancenverwertung. Die soll und muss bei der Elf um Pascal Koopmann (Foto) am kommenden Sonntag (8. September, 15 Uhr) im Derby gegen den BSV Roxel besser werden.    

Länderspiel am 10. September

ie Vorbereitung auf die erste Qualifikationsrunde der Europameisterschaft in WeiĂ&#x;russland nimmt allmählich Fahrt auf. Nach einem Anfang August absolvierten Lehrgang in Ungarn steht fĂźr die U-19-Nationalmannschaft Deutschlands am 10. September 2013 (ab 18.30, live auf Eurosport) im PreuĂ&#x;enstadion in MĂźnster ein Länderspiel gegen Griechenland auf dem Programm. „FĂźr die Spieler ist jedes Länderspiel eine wichtige Erfahrung. Der internationale Vergleich, noch dazu vor groĂ&#x;em Publikum und live im Fernsehen, bringt die Jungs in ihrer Entwicklung enorm weiter“, sagt Marcus Sorg, der von der U 17 des FC Bayern MĂźnchen am 1. Juli dieses Jahres in den Nachwuchsbereich des Deutschen FuĂ&#x;ball-Bundes wechselte. „Die Begeisterung fĂźr den JugendfuĂ&#x;ball ist im Westen der Republik bekanntermaĂ&#x;en groĂ&#x;. In diesem Sinne freuen wir uns sehr Ăźber unser Gastspiel in MĂźnster,“ ergänzt der 48Jährige. FĂźr die U-19-Nationalmannschaft ist das Länderspiel gegen Griechenland im PreuĂ&#x;enstadion der letzte Test vor der ersten EM-Qualifikationsrunde in WeiĂ&#x;russland. Dort werden gegen das Team des Gastgebers WeiĂ&#x;russland, gegen Lettland und Schottland vom 10. bis 15. Oktober zwei Teilnehmer fĂźr die zweite und entscheidende Europameister-         

schafts-Qualifikationsrunde      ermittelt.      

Die K ategorie YoUNgStarS wirD präSeNtiert voN NwD!


Dienstleistung seit über 100 Jahren! Wir, die Stölting Unternehmensgruppe, stehen für Erfahrung, Kompetenz und Vertrauen. Bereits seit über 100 Jahren bieten wir unseren Kunden durch das Zusammenspiel unserer Dienstleistungen optimale Komplettlösungen an und stellen bei vielen namhaften Auftraggebern unsere Leistungsfähigkeit täglich unter Beweis. Wir bieten Ihnen Service aus einer Hand:

• Facility Service • Cleaning • Security • Personal Service • Courier Service Stölting Service Group Chemnitzer Straße 83/85 44139 Dortmund Tel. 0231 / 927747 - 0 Fax. 0231 / 927747 - 22 info@stoelting-gruppe.de

www.stoelting-gruppe.de

Die Allianz bleibt immer am Ball. Ob als Jugendspieler, in der Fanecke oder heute auf der Tribüne. Seit über 30 Jahren ist der SC Preußen Münster mein Verein. In meinem Beruf steht seit 1988 kein Kunde im Abseits. Mein Team und ich tun alles, damit unsere Kunden in der ersten Liga spielen. Vermittlung durch:

Klaus Hermann, Generalvertretung der Allianz

Pleistermühlenweg 72, D-48155 Münster klaus.hermann@allianz.de, www.hermann-allianz.de Tel. 02 51.32 60 67, Fax 02 51.32 60 60

Hoffentlich Allianz.


SCP-FANARTIKEL Sortiment 2013/2014

„Der Liebling des Tages“ präsentiert vom SC Preußen Fanshop

„PREUßEN LANYARDS“ NEU

2,50 ¤

Artikel

VK-Preis

Acryl Rasen 19,06 ¤ Adler aus Sandstein 150,00 ¤ Sandstein Platte 350,00 ¤ Ersttagsblatt 49,90 ¤ NIKE Jacke 69,90 ¤ 0,80 ¤ Postkarte 14,90 ¤ Army Cap Bauchtasche 14,90 ¤ Briefmarken-Set 7,00 ¤ Puzzle 14,90 ¤ Jutebeutel 1,00 ¤ Weizenglas 9,90 ¤ Mousepad 6,90 ¤ Fanquartett (Bestellung ausschließlich über www.fanquartett.de) 9,95 ¤ 125,00 ¤ Briefkasten Fahrradklingel 5,50 ¤ Sattelbezug 2,50 ¤ Doming Aufkleber 1,50 ¤ Alle Artikel im Online-Shop unter www.scpreussen-muenster.de Alle Artikel solange der Vorrat reicht. Verkaufsstand auch auf der Tribüne.

www.vovis.de

Wir haben das richtige Fahrzeug für Sie.

Albersloher Weg 277 48155 Münster Telefon 0251 . 60802-0

Wettringer Straße 70 48565 Steinfurt Telefon 02551 . 9339-0

Dortmunder Straße 96 59067 Hamm Telefon 02381 . 94006-0

www.kundenwerdenfans.de

Für nur

NEU IM SORTIMENT:


Alle Infos e ein d m u d n u r Lieblingsft … mannscha

… auf wn.de/scp

Immer mehr begeistern… … beim Training, beim Gegner, beim Spiel, am Ball. Ob auswärts oder zu Hause.

• Täglich bereits am Frühstückstisch die neuesten Ergebnisse und Hintergrundinformationen vom SC Preußen Münster. • Nachrichten aus Ihrer Region und

Profitieren Sie von den vielen Vorteilen und Serviceangeboten Ihrer Zeitung. www.wn.de/scp

aller Welt, aus Politik und Wirtschaft, aus Sport und Kultur. • Die Veranstaltungstipps und aktuelle Termine vor Ort. • Und vieles mehr.


SCP Journal 7 Spieltag