Page 1

PreuĂ&#x;en Journal

    

SC PreuĂ&#x;en 06 e.V. MĂźnster

     

               

    


// Wir sAGen dAnke Und WünscHen dem sc PreUßen münsTer viel erfolG!

Die TUJA Zeitarbeit GmbH steht seit mehr als 25 Jahren für Erfolg in den Bereichen Arbeitnehmerüberlassung und Personalvermittlung. Aktuell beschäftigt TUJA bundesweit über 18.000 Mitarbeiter/ innen in 120 Niederlassungen. Großkonzerne aber auch mittelständische Unternehmen oder Handwerksbetriebe vertrauen auf die Leistungen unserer Personalspezialisten und Mitarbeiter/innen.

Wir sind iHr PArTner! // ingenieure (m/w) // Handwerker (m/w) // Helfer (m/w) in allen Bereichen

// industriefachkräfte (m/w) // Produktionsmitarbeiter (m/w) // kaufm. fachangestellte (m/w)

Sie möchten sich bewerben und legen Wert auf einen fairen Umgang, ein vertrauensvolles Arbeitsverhältnis und eine erstklassige Betreuung? Sie benötigen Personal und suchen einen verlässlichen und ehrlichen Partner für Ihre Personalangelegenheiten?

TUJA Zeitarbeit GmbH Friedrich-Ebert-Straße 110 // 48153 Münster Tel.: +49 (0) 251 / 71 84-0 // muenster@tuja.de // www.tuja.de


 

     

„Leistung steigern, Leistung festigen!“

Carsten Gockel: An die zuletzt guten Heimauftritte anknĂźpfen

S

ehr geehrte Gäste, liebe Fans und FĂśrderer des SC PreuĂ&#x;en 06 e.V. MĂźnster, herzlich willkommen zum achten Heimspiel unseres SC PreuĂ&#x;en in dieser Saison. Ein besonderer GruĂ&#x; gilt natĂźrlich auch unseren Gästen aus Rostock mit ihrem ChefTrainer Andreas Bergmann. Die Hansestädter aus Mecklenburg-Vorpommern haben bislang ebenfalls nur sehr schwer in die Saison gefunden und liegen derzeit auf dem 14. Tabellenrang. Sehr mĂźhsam, aber sehr fleiĂ&#x;ig hat sich unsere Mannschaft in den letzten Wochen mit den Spielen gegen OsnabrĂźck, Chemnitz und Dortmund II wieder „zurĂźckgekämpft“ in eine Saison, deren Start zwar deutlich verpatzt wurde, die in ihren MĂśglichkeiten aber (immer) noch alles feilzubieten hat. Mit einer groĂ&#x;en Portion mannschaftstaktischer Disziplin hat unsere Mannschaft zurĂźckgefunden zu alter spielerischer Stärke, aber auch zu (alt-)bekanntem Siegeswillen. Umso heftiger schmerzte in d iesem Zusammenhang die deutliche Auswärtsniederlage vom vergangenen Samstag in Darmstadt. Dennoch: die Leistungsdichte d er Mannschaften liegt in dieser 3.Liga-Saison vielleicht so hoch wie nie zuvor. Bislang konnte sich noch keine Mannschaft entscheidend von der Konkurrenz absetzen und nach den

    

 !" #     # "  !  !  ""  "!  # ! "!" "# bislang gemachten Erfahrungen aus d en vergangenen Spieltagen ist hiervon auch nicht auszugehen. Fßr unsere Mannschaft kann dies zunächst nur bedeuten, den Fokus ganz bei sich selbst zu belassen, die Leistungen von Spiel zu Spiel

      # !     "! ! !   !   # "    # ! "  !  !   "!

wieder zu steigern und weiter zu festigen. Schon heute heiĂ&#x;t es daher, d en Blick ganz und gar auf die nächste Aufgabe und damit auf das heutige Spiel gegen Hansa Rostock zu richten, um wieder an die zuletzt guten Auftritte im PreuĂ&#x;enstadion anzuknĂźpfen. Sicher entspricht die Punkteausbeute zu d iesem Zeitpunkt nicht unseren Erwartungen und sicher muss sich das Spiel unserer Mannschaft in den kommenden Wochen weiter fortentwickeln, damit sich – auch wieder nachhaltig – die entsprechenden (Erfolgs-) Ergebnisse einstellen. Sicher ist aber auch, dass dies nur gelingen kann, wenn Sie, liebe Freunde und Fans, „ihren“ SC PreuĂ&#x;en MĂźnster weiter unterstĂźtzen! DafĂźr an all jene im Voraus mein aufrichtiger Dank! In diesem Sinne wĂźnsche ich uns ein gutes Spiel! Ihr Carsten Gockel

Inhalt Vorwort

3

Intern: Im RĂźckspiegel

4

Intern: Korrektur im Visier

5

Intern: Philip RÜhe – ein rasanter Typ

7

Aktuell: Ergebnisse und Tabellen

11

Aktuell: Mannschaftskader

13

Aktuell: FC Hansa Rostock

15

Aktuell: Duellbilanz

15

Aktuell: Meldungen aus der Liga

17

Aktuell: 1. FC SaarbrĂźcken

19

Aktuell: Spielplan-Matrix

22

Intern: GrundschĂźler blicken hinter die Kulissen

23

Intern: Finale der Stadtmeisterschaften

23

Intern: Wienburg Adlerträger weiter Spitze

25

Intern: Man(n) trägt in Mßnster Hut

25

Intern: Keine Verlängerung beim Fan-Stammtisch

27

Intern: Autoforum MĂźnster nimmt Fahrt auf

31

Intern: Anerkennung fĂźr Fiffi Gerritzen

31

Intern: Gutes Zeugnis fĂźr Roland BĂśckmann

31

Intern: U 17 und U 19 – Zwischenbilanz

37

Herausgeber: SC PreuĂ&#x;en 06 e. V. MĂźnster Fiffi-Gerritzen-Weg 1 48153 MĂźnster Telefon: 0251 / 98727-0 Telefax: 0251 / 98727-40 www.scpreussen-muenster.de info@scpreussen-muenster.de Ă–ffnungszeiten der Geschäftsstelle: Dienstag bis Freitag 10 bis 18 Uhr Ă–ffnungszeiten Fanshop: Dienstag 11 bis 15 Uhr; Mittwoch bis Freitag 10 bis 18 Uhr Ansprechpartner SC PreuĂ&#x;en MĂźnster: Carsten Gockel Redaktion: Uwe Niemeyer Mitarbeit: MSPW SC PreuĂ&#x;en Medien Grafiken: Manfred Krieg Titelfoto: JĂźrgen Peperhowe


 

      

Zweiter Doppelpack von Marcus Piossek

Der 23-Jährige ist nicht geizig / „Es war ein besonderes Spiel“

N

     "( )*++ + +  )* + +(    " + " (  "* ( + ""  +( ++*"+

      +((  "+ + (  )  "+ +  +( ((+  ! + )* "+

          



      .(.'   +#!   '& /!(+' +' -)* 6'

'!' ##( ,4

 #((

   

''

'.!'#

.%'+

(# !!#

3'#+

2#'

".(

 !

!#1( 5

'!' !'

'. #

!'

!!  - !!  )   /  , 

4#'!(.

 '#0 +' -$ 6'

"! ,4

#'& "#'+ .! 55

 ,  ,   $

 

   

  +  !    !!  

!' 4''

 



 * #'  $  "$  $ ) & * ! ) /  % *   /     *  % /  "$ 

5

(. '(

          "#+( ! "   + #+  $% + +( +( &'&     ++

      .)

 

 &  (  #.$  

atĂźrlich, der jĂźngste Eindruck bleibt haften – und prägt. In diesem Fall das 0:4 vom vergangenen Samstag in Darmstadt. Aber gerade diese 90 Minuten dĂźrfen auf keinen Fall falsch interpretiert werden. Allein die Umstände und die Entstehung der vier Gegentreffer dĂźrfen als widrig angesehen werden. Gleichwohl gingen die Betreffenden kritisch mit der Begegnung um. „Wir haben probiert, g emacht, g etan, aber wir waren nicht zielstrebig genug. Aber ich denke, dass uns diese Niederlage nicht umwerfen wird“, g estand Patrick Kirsch: „Gegen Rostock werden wir besser auftreten.“ Gerne so wie im letzten Heimspiel, als die zweite Mannschaft des BVB 4:0 abgefertigt und nach Hause geschickt wurde. „Ich habe sechs Jahre als jugendlicher fĂźr Dortmund gespielt, es war schon ein besonderes Spiel fĂźr mich“, gestand Marcus Piossek. Nach den zwei Treffern beim vorausgegangen 4:0 in Chemnitz steuerte der 23-Jährige erneut einen Doppelpack bei. Den wollte er aber nicht zu hoch aufgehängt wissen: „Wir tun gut daran, nur von Spiel zu Spiel zu denken.“ Heute haben Piossek und Co nur Hansa Rostock im Kopf.


     

 

Der Rahmen fĂźr Reaktionen Flutlicht, volles Stadion und die Aussicht auf ein ĂœberholmanĂśver / Mannschaft will nachziehen

C

arsten Gockel kramte ein Paar UnterarmgehstĂźtzen aus seinem Fahrzeug, um diese einige Augenblicke später in den Katakomben des PreuĂ&#x;enstadion zu verstaunen. Eine Aktion mit Symbolcharakter. Denn die Mannschaft bedarf keiner Hilfsmittel mehr. Das haben die Spiele in OsnabrĂźck, Chemnitz und gegen die BVB-Zweite ge-

ÂťEndlich wieder ein Spiel an unserem Freitagabend.ÂŤ 101!0 +1!0 .-

zeigt. Und auch das vermeintlich klare 0:4 in Darmstadt kann nicht darĂźber hinwegtäuschen, war wohl ein Stolperer. Zwei Eigentore und zwei Treffer nach StrafstĂśĂ&#x;en sind nicht gerade Standard. Zudem sprach vieles fĂźr einen anderen Verlauf, wenn nicht sogar eine Wende, wenn der Unparteiische beim Stand von 0:2 auf Elfmeter fĂźr die Adlerträger entschieden hätte. Hat er aber nicht. SchlieĂ&#x;lich findet der FuĂ&#x;ball nicht im Konjunktiv statt. Es zählen Fakten. Zu denen gehĂśrte, dass es durchaus Torchancen gab. „Mehr hat man in einem Auswärtsspiel in der Regel nicht“, zeigte sich auch Ralf Loose mit den MĂśglichkeiten einverstanden, nicht aber deren Nutzung. Aber es war nicht nur die Offensive, die nicht ihren besten Tag erwischt hatte. Auch defensiv lief es nicht wunschgemäĂ&#x;. Bereits die RĂźckwärtsbewegung der eigentlichen Offensivkräfte stimmte nur selten. AnsatzmĂśglichkeiten also, um sich heute vor einer er-

                   1/01  ,

1  /0 ,! 10  '0!$ 1 1/(  ,  ! ", 0  #$% 1 & 01, "," "1  ! EindrĂźcke – und die vielversprechend – lieferten die Trainingseinheiten zwischen den Spielen. „Sie haben sich reingehängt“, versichert der Verantwortliche – und damit die erwartete und erforderliche Reaktion. Hinzu kamen Gespräche gerade mit den jĂźngeren Spielern, um ihnen den RĂźcken zu stärken. Teil zwei der Reaktion soll ab 19 Uhr folgen. Wohl vor

einer fĂźnfstelligen Kulisse, darunter wurden 1600 Hansa-Anhänger aus Rostock avisiert. „Es ist endlich wieder ein Spiel an unserem Freitagabend. Darauf mussten wir lange warten. Das gilt es, zu nutzen“, kann Carsten Gockel eine gewisse Vorfreude nicht verhehlen. Dass mit einem Heimsieg die Gäste von der Ostsee ĂźberflĂźgelt werden kĂśnnen, steigert zudem den

Wochenbeginn noch Ăźber Reiz. klagten, Welche Formation Vorfreu- Kniebeschwerden de und Vorhaben umsetzen einsatzbereit sind, ist der Kader komplett. „Ich warte immer entspannt ab. Wir kĂśnÂťEs liegt an uns, nen flexibel agieren und auf nicht an Rostock.ÂŤ jede Situation reagieren“, so

1,1 ) *! Loose. Dabei vertraut er natĂźrlich allen in den SpieltagsKader berufenen Akteuren. f die soll, lieĂ&#x; Ralf Loose lange of- „Ich setze keinen au fen. Da auch Marcus Piossek Bank, der nicht 90 Minuten und Gaetano Manno, die zu spielen kann.“

ÂťWir mĂźssen uns steigern und mit Biss und Akribie zu Werke gehen.ÂŤ

1,1 ) *!

wartet groĂ&#x;en Kulisse von einer besseren Seite zu zeigen. „Es liegt an uns, nicht an Rostock“, stellt der Trainer unmissverständlich klar: „Das Gesamtpaket muss passen. Wir mĂźssen uns steigern und mit Biss und Akribie zu Werke gehen.“

      !,./0!10!1!,0 1 / !  1 ,  1!,  (, , ,!1   0 0 1 1.  ,!  /,1 ./ 1  , , 1 !0 0  1 ,!0 / 0 1 !!0 


 

     

E

r mag es schnell und rasant: Wenn Philip RĂśhe einen freien Tag abseits des FuĂ&#x;ballplatzes verbringen kann, trifft er sich gerne mit seinen Freunden zum Kartfahren. Seine fuĂ&#x;ballerische Entwicklung soll ebenfalls zĂźgig, aber in kleinen Schritten vorangetrieben werden. Nach dem AufrĂźcken in den Profikader hat er die nächste Stufe am 12. Spieltag der 3. Liga genommen, als ihn Ralf Loose in der Endphase der Partie beim Chemnitzer FC einwechselte und ihm damit sein DrittligadebĂźt bescherte.

ÂťIch hatte auch noch einen Ballkontakt, und der Pass ist erfolgreich angekommen.ÂŤ $ ()

„Es war ein tolles GefĂźhl, als der Trainer mir das Zeichen zur Einwechslung gegeben hat. Ich war natĂźrlich nervĂśs, aber es war dann super, mitspielen zu dĂźrfen“, beschreibt RĂśhe seine Gedanken an seinen ersten Einsatz, um mit einem Augenzwinkern hinzuzufĂźgen: „Ich hatte auch noch einen Ballkontakt, und der Pass ist erfolgreich angekommen.“ Der bodenständige Ochtruper weiĂ&#x; seine Situation bestens Einzuschätzen: „Es ist mein erstes Seniorenjahr. Da gilt es, zu lernen und die Ratschläge der Etablierten anzunehmen.“ Sein Einstieg zu dieser Saison als festes Kadermitglied wurde ihm dadurch erleichtert, dass er bereits in der vergangenen Spielzeit bei Testspielen und in einigen

Schnell und rasant Philip RĂśhe hat sein DrittligadebĂźt schon hinter sich

             *+,-.                 

            

tracht Rheine aktiv war. In der sen Deutsch und Biologie mit Regionalauswahl fiel der Ab- der Durchschnittsnote 1,7 ab. hatte immer den wehrspieler dann dem heuti- „Ich gen U19-Trainer von Bayer Leverkusen, Nils Drube, auf, Ich habe mich geder ihn danach im Jahr 2010 freut, dass ich ihn in nach Mßnster lotste. Seitdem Chemnitz mit einem trägt RÜhe den Adler auf der Brust und schaffte den Sprung Kurzeinsatz belohnen in die 3. Liga. Ein weiteres Erkonnte. folgserlebnis feierte d er #  ( 

Youngster neben dem FuĂ&#x;ballplatz. Am Ende des vergangenen Schuljahres schloss RĂśhe sein Wunsch, ProfifuĂ&#x;baller zu Abitur mit den Leistungskur- werden. Da eine Karriere aber seine Gefahren mit sich bringt und von einem Moment auf den anderen vorbei sein kann, habe ich immer zweigleisig geplant. Ein guter Schulabschluss war mir immer sehr wichtig“, wird d er 19-Jährige im nächsten Jahr ein Studium an der Universität in MĂźnster aufnehmen. Das Hauptaugenmerk soll trotzdem weiter auf dem FuĂ&#x;ball liegen. Ein Studium neben dem Beruf erfordert vor allem viel Disziplin und eine groĂ&#x;e Portion FleiĂ&#x;. Mit genau diesen Tugenden Ăźberzeugte RĂśhe in den letzten Wochen seinen Trainer Ralf Loose. „Philip zeigt sich auf dem Trainingsplatz sehr engagiert und ist immer mit hoher Einsatz- und Laufbereitschaft bei der Sache. Ich habe mich          ,        !     "   gefreut, dass ich ihn in Chem #     $         % &'     -'  $   

nitz mit einem Kurzeinsatz Ăœbungseinheiten mitwirken durfte. „Das hat mir natĂźrlich sehr geholfen. Ich habe bereits im Herbst 2012 den ersten Kontakt zum Team gehabt, die EingewĂśhnung fiel mir dadurch sehr leicht.“ Als Kapitän und Leistungsträger der U-19Mannschaft hat er nun einen neuen Platz in der Hierarchie eingenommen. Seine ersten Schritte auf dem FuĂ&#x;ballplatz machte RĂśhe bei seinem Heimatverein Arminia Ochtrup, fĂźr den er bis zu seinem Wechsel zu Ein-

belohnen konnte“, hat Loose Lob fĂźr sein jĂźngstes Kadermitglied parat. Vor allem an seinem Mannschaftskollegen Simon Scherder kann sich RĂśhe orientieren. Auch Scherder kommt aus der eigenen Jugend und hat in seiner ersten Saison konzentriert trainiert und sich stetig weiterentwickelt. Genau diesen Weg will auch der lernwillige RĂśhe gehen: „Mittelfristig habe ich mir das Ziel gesetzt, dauerhaft im Spieltagskader zu stehen. In der weiteren Entwicklung will ich mir selbstverständlich Einsatzzeiten erarbeiten.“ Bekommt Philip RĂśhe weitere Spielanteile, kann sich Trainer Ralf Loose sicher sein, dass der junge Mann Vollgas geben wird. Denn RĂśhe mag es doch schnell und rasant – auf und neben dem Platz.

   Position: Abwehr RĂźckennummer: 2 Geb.-Datum: 25.04.1994 Geb.-Ort: GrĂśĂ&#x;e: 1,81 m Gewicht: 70 kg Ausbildung: Abitur Bisherige Vereine: PreuĂ&#x;en MĂźnster U 19 und U 17, Eintracht Rheine, Arminia Ochtrup Vertrag bis: 30.06.2015


Ich bin Preußen, weil es von frühester Kindheit an mein Heimatverein ist. Preußen emotionalisiert und verbindet die Münsterländer.

Dr. Marco de Angelis, Präsident des SC Preußen 06 e.V. Münster

Gemeinsam für das Münsterland


Wir begleiten sie sicher bis ins Ziel!

Harnischmacher

· Löer · Wensing gehört mit einem starken Team aus derzeit

bis zu 25 Rechtsanwälten, von denen drei zugleich Notare sind, zu den führenden Kanzleien der Region Münster. Erstklassiges fachliches Niveau und enger persönlicher Kontakt zu den Mandanten – das ist unser Anspruch und Alltag.

Harnischmacher ‧ Löer ‧ Wensing Westfalenstraße 173 a ‧ 48165 Münster

T +49 (0) 2501 4492-0 ‧ F +49 (0) 2501 4492-12 info@hlw-muenster.de ‧ www.hlw-muenster.de

Wir legen Ihnen Qualität zu Füßen!

Pebüso-Betonwerke Heribert Büscher GmbH & Co. KG

Wo Sie gehen und stehen, fahren oder anhalten, wohnen und arbeiten, einkaufen und spazierengehen – überall kommt es auf den richtigen (Be)Ton an. Ob Marktplätze oder Fußgängerzonen, Landstraßen, Spielplätze oder Terrassen, Einfahrten, Parks oder Gärten, mit unseren Pflastersteinen legen wir Ihnen Qualität zu Füßen.

Am Hawerkamp 29 48155 Münster Telefon (02 51) 6 88-0 Telefax (02 51) 6 88-1 32 e-mail info@pebueso.de Internet www.pebueso.de


Ein starker Partner f체r ein starkes Team!

Qualit채t setzt sich durch!

www.thiekoetter-druck.de


     




a g o r a : H ote l +Ta g u n g s o r t

ankommen & begegnen

HERVORRAGENDE AUSSICHTEN! Das agora: Hotel + Tagungsort befindet sich im Herzen der Stadt Münster – direkt am Aasee und der Promenade. Unsere 25 klassisch-modern eingerichteten Zimmer sind insbesondere für Sportfans ausgestattet mit Kabel-TV und kostenfreiem Sky. Hier können Sie nach sportlichen Aktivitäten entspannen oder von unserer großzügigen Dachterrasse einen herrlichen Blick auf das Treiben am See genießen. Das agora-Team freut sich auf Sie!

agora: Hotel + Tagungsort · Bismarckallee 5 · 48151 Münster · T 0251 48 42 6-0 · www.agora-muenster.de · hotel@agora-muenster.de




     

 "" & " ! % 

(*''

* !'!

 !)



 

8 6 88 ,2 6   , 8 , ,3 3 ,@ , 8@ 83 82 86  ,, 2 6@ 8, ,) 66 )

"(#& 19 =#'#&#(  9&?!# 91 0# #&'1 &'(5 B&5 7#( B01&& 50#% #01 *#( 9.05 9&#( #&  #&#. + 

#'*(  00 "*'#(#%  '#5 ;#(  +(0 '90> #1 * &5 A01 * "((#1 A0*5 # & B*&5  '5 0 1& **.'((

5( : ( &5%* 9 *;# 091 #*11%

($'#( #05 (1 09%(0* *#0 0* ( A5(* ((* 55 < >&*0

!     

 

63 8 ,) 8) 82 68 88 88 ,) 8@ 83 8 83 8, 82 82 8) 86 66 88 8 68 66 83 6, 68

 

     8@,, 8@,, 8@,6 8@,@ 8@,8 8@,@ 8@,8 8@,6 8@,6 8@@3 8@,8 8@,8 8@,8 8@,6 8@,8 8@,6 8@,6 8@@3 8@,@ 8@,6 8@,6 8@,, 8@,, 8@,6 8@,6 8@,8

 0*0( @2 7*059( ":11&*0 CC

*0911# "*05'9( ,)  &( 7 #%5*0# +&( %0 90 91( ,)) B*( #' CC

>0 @ ;0%91( CC 09( :(150 ,)

09%50# "0#0<& -#(50 5 70(%905 7 #%5*0# +&( "1.*05#;* ;14

 00 0'( CC *5!# 0 91(

 ..( A(&0#0&## (%0 9 &5(0 7 0& #11 (

 #(0:% 8@@@  1(0:%  1(0:% 7 0& #11 (

 &*..(90  1(0:%

 0*0( @2

, ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! 3 ! 8 ! ! ) , 8 ! ! ,, ! 6 ! ! 3 ! , ! ! 3 ! ! ! ! , ! ! ! ! 2 , 8 ! ! ) ! 6 ! ! 8 ! ! ! , ,8 6 ! ! , ! ! ! ! ! , 6 , ! ! , ! ! ! ! ,, , 8 ! ! ! ! ! ! !  , , ! ! 8 ! ! ! ! ,8  ! ! ! ,@ , 8 ! ! , ! , ! ! ,6 6 , ! ! ,8 8 ! ! ! ,  ! ! !

  # (  E3E/3/+9< " "#$ $ 6%; /3E+3/< 53 ?*6;5 // $ /= !C*)- !56* E8 $ E 7 > 6>5 E9 $ E8 7 % * E $ E9 7 ;3 A((*: G

!   "%#$  $& /3EEE $&$& <3EEE ?5#; <3EEE $$& /=3EEE ?5#; 3EE

% " /+=9

!  

!  

(; A56#- 155 5)* GG2 %#( F-(; 1  00*2

- %5 5-#* 1  (-00*>5 2 (;'- >#-@% 1  %*5?' =EEE2 5>6 %-66' 1 6*5?'2 A;*- **- 1 6*5?'2 >(%* %( 1 C5 E @5'>6* GG2 #%(%0 .# 15>"* ?*6;5 /+2 5% %()6 1 -5>66% !-5;)>* /+2

#%(%0 F%6 1/3 7 F%*#%)2 5- .*% 6 1  #* %6*2 ?*C; .D 1!C*)- !56*2 !%)%;5%& D5-@ 15(65>#5 2

%- #)%5 1%'56 *#2 C$'> *  1 (*>5 2 #)>; .*)D 1%( >*'**;2

5 4!%C 155%5 *;2

! 

!   E<:E E:E E:E9 E9:E8 E8:E E:E+ E+:/E /E:// //:/= /=:/<





  





 <3 %  <3 % 

/<3 (;D //3 (;D /3 (;D 93 (;D /3 (;D 3 (;D 93 (;D /3 (;D /=3 (;D 3 (;D



 

# $ % ! %   

(*''

* !'!

 !)



88 * ((1 0#(%#1

!      8@

 

 

     8@@ (%0 #1'0

,

! 8 ! !

, +0 B (&

6,

8@@3 -0?#0 9

,

! ! ! ,

@ 7#( :(('((

,)

8@,8 ((#1 *0911# 0&#(

!

! ! ! ! ! , ! !

 *''> A09.

8,

8@,6 09( :(150

,6

, *((> 0*1

8@

8@,,  :%

!

! ! ! !

,, *& &=(0 (>

8)

8@,8 7  150&4-A

,

! , ! !

8 9%1 &*<

,)

8@,6 B(1 *15*% ,)

,

! ! ! !

8 15#( &?0

66

8@,@ *5 #11  &(

,6

! 6 ! !

3 05#( 55

82

8@,, B(1 *15*% CC

8

! ! ! !

2 0;#( $&#!70#

88

8@,6 B05 

 0&#( CC

,6

, 8 , !

6 5;( 9.0 5

83

8@,6 B&&1 0 7

,

,  ! ! 6 ! ! !

 ";# & 

86

8@,6  ( 91(

,

66 *( 0 B1

6,

8@,8 7 C(*&155 @

,

! 6 ! !

) 9&#( %*1

86

8@,6 .*0509( #(

,

! ! ! !

86 *#( 09

,)

8@,@ 0& #11 (

!

! ! ! !

3 ( '(1

6@

8@,8  (&*4-"

!

! ! ! !

,6 #&*0 %*;#

63

8@,6 . A095 0 7:05

3

, 8 , !

,3 1   :('((

8,

8@,6 B((*;0 )3

3

! ! ! !

,2 (0 50%

88

8@@2 7  (5<#1

2

, , ! !

, "(#1!"(1* #&#

82

8@,6

  ( (190

,@

! , ! !

, #%*&*1 C*((##1

,)

8@,6 &>'./ #091 8@4A -

,,

 ! ! !

8) 915 99%*;#

83

8@,6 &>'.#%*1 #%*1#4 2

! ! ! ,

,@ * ( &5

83

8@,8 &150 &1(4-"



, 8 ! !

8, B&#& ;0(

8

8@,6 -0?#0 9

,

6 8 ! !

" # "  (  /3E93/++ " "#$ $ 6%; E/3E83/< F*6 -6;-' //$/=  -#>) /E$// F**-@5 +9 GG E+$/E F**-@5 +9 E8$E+ F**-@5 +9 GG E$E9 ;3>(% E=$E ;3>(% GG

!   + " $& =+3EEE $&$& =E3EEE (( ?5#; $$& +3EEE

% " /+ $&$"  % =EE/

!  

!  

>6; >>'-@% 1(3 %'-6%:2 %'-(-6 G-**%%6 1(3 %5>6 =E:A ,2 !*%6 %(%# 1  #*  *6>5 2 F(%( @5* 17 ,5D %5  >2 >(%* '-6 1 0-5;5>* % *2 %(-5 '-@% 1A5>;#5 7?5;#2 !@% (# 1  *#>6*2 6# #?*)** 1F**-@5 +92 #5@%* &(%$75% 1F5;# 2 ;@* >05#; 1F((6#5 72

%' A** 1% * 65@2 >'6  (-B 1% * > *2

,)%( %(' 1*%@56%;; (>&: 2 %' A** 1 6;5%#;:,!2 * -(%*6'% >5% 500 1% *%-* 5(%* GG2 %(6 >6#5 17 %5%* : 2 -((%* >*5 17 G* -(6;;2 ,%66-* -5*-@ 1 -53 !-5;)>* GG2 @%* ?((5 1 ;>;; 5; GG2 %- %))5)** 1

(*2 *5& );* 1 ;3 5>%*: ,2 #%(%00 ()*; 1/3 7 ?5*5 GG2 ;0#* A>6# 1  #* %6*2 !*%6 5 5 1 -***#- A5-"6032 -) %(*; 1A53 7?5;#2 %#( (>) 1 6*5?'2 5 %6 )C* 1% * 65@2 -#)) 5;C ;;#%6 F-(6; >(%* F>)5; 1(( %( >*'**;2

! 

!   E<:E E:E E:E9 E9:E8 E8:E E:E+ E+:/E /E:// //:/= /=:/<





=

=



=

= <3 % 

= <3% 

+3 (;D /83 (;D /E3 (;D =3 (;D /83 (;D /<3 (;D /93 (;D =3 (;D /3 (;D /=3 (;D



 


DIESE

KOMBI REISST JEDEN VOM SITZ DAS XPERIA™ ZL IM GÜNSTIGEN TARIF VON BASE.

EINMALIG

49.99€

1

OHNE VERTRAG 429.99€

BASE all-in classic mit Option Internet Flat inklusive

Tarif inkl. Handy

31.00

1

mtl.

FLAT! in alle dt. Handynetze FLAT! ins dt. Festnetz FLAT! SMS in alle dt. Handynetze FLAT! Internet1 Festnetznummer fürs Handy1 Details siehe unter www.phonehouse.de/originaltarife

Phone House 2 x in Münster | Ludgeristr. 100 (Arkaden) | Münsterstr. 109 Vertragsverlängerung in jedem Netz! Wir erinnern Sie rechtzeitig. 1 Preis nur gültig i.V.m. Abschluss eines Mobilfunk-Laufzeitvertrages; für weitere Einzelheiten und Kosten fragen Sie bitte unsere Mitarbeiter. Nähere Informationen bei uns im Shop oder unter www.phonehouse.de. Änderungen u. Irrtümer vorbehalten. Solange der Vorrat reicht. Abb. ähnlich. Alle Preise in €, alle Preise inkl. gesetzl. MwSt.. Nur bei teilnehmenden Shops u. Partnern. Ein Angebot von den Phone House Shops in Münster, Ludgeristr. 100, 48143 Münster; Münsterstr. 109, 48155 Münster.




        

Sturmerprobte Kogge ohne Steuermann

D

Hansa ohne Montenegros Nationalspieler Milorad Pekovic heim und beim 2:0 im RĂźckspiel keine Chance. Bemerkenswert: Beim torreichen Heimsieg hatte die â&#x20AC;&#x17E;HansaKoggeâ&#x20AC;&#x153; schon 2:0 in FĂźhrung gelegen, ehe der SCP seine erfolgreiche Aufholjagd startete. Die rund 460 Kilometer weite Anreise nach Westfalen legten die Rostocker um Trainer Andreas Bergmann bereits am Donnerstag nach dem Abschlusstraining zurĂźck. Im Spiel muss Bergmann, der seit Mai im Amt ist und vor der Halle-Partie auch innerhalb des eigenen Vereins ebenso wie Sport-Chef Uwe Vester kräftigen Gegenwind verspĂźrte, auf Milorad Pekovic verzichten. Der 36-jährige Routinier und Nationalspieler von Montenegro, der gerade erst von einer Verletzungspause zurĂźckgekehrt war und gegen Halle auf Anhieb als TorschĂźtze zum 2:0 geglänzt hatte, handelte sich beim Sieg gegen den HFC die Gelb-Rote Karte ein. Der Platzverweis passte Bergmann nicht in den Kram. Vor Pekovic mussten schlieĂ&#x;lich mit Shervin RadjabaliFardi (ebenfalls Gelb-Rot), JĂśrg Hahnel und Mustafa Kucukovic (beide Rot) in den vergangenen Wochen schon drei weitere Rostocker vorzeitig unter die Dusche. â&#x20AC;&#x17E;Wir hatten auch gegen Halle einige

denen der Ex-Bundesligist nur zwei von 18 mĂśglichen Punkten einfahren konnte. Einen weiteren Schritt in Richtung sicheres Tabellenmittelfeld wollen die Rostocker heute im PreuĂ&#x;enstadion machen. Allerdings zählt der SCP nicht gerade zu den Lieblingsgegnern der Mannschaft aus Mecklenburg-Vorpommern. In der abgelaufenen Saison hatte es die ersten beiden Pflichtspielduelle zwischen MĂźnster und Rostock gegeben â&#x20AC;&#x201C; und die â&#x20AC;&#x17E;Adlerträgerâ&#x20AC;&#x153; lieĂ&#x;en Hansa beim 5:2 da-

er FC Hansa Rostock, heute beim SC PreuĂ&#x;en MĂźnster zu Gast, hat die stĂźrmische See vorerst hinter sich gelassen. Mit dem jĂźngsten 2:1 gegen den Halleschen FC erreichte die â&#x20AC;&#x17E;Hansa-Koggeâ&#x20AC;&#x153; wieder etwas ruhigere Gewässer, wenn auch die Sturmgefahr noch längst nicht vollständig gebannt ist. Denn der Vorsprung auf einen Abstiegsplatz beträgt gerade einmal sechs Punkte. Verantwortlich dafĂźr ist unter anderem eine Serie von sechs Partien ohne Sieg vor dem Halle-Spiel, aus

      ) *"  "*  )"*   "' *"!"' "* '* " )' " # "* ) ) " "* & "' * $ ' " % "" " " "

') $

.1, , ,

#- "!





" '+' ( 0%  2+$'#  '# 

) (

2+$'#  $ *#

. .

2+$'#  #'* 00

 .

Fehler drinâ&#x20AC;&#x153;, monierte Bergmann. â&#x20AC;&#x17E;Wir sind wieder einmal in Unterzahl geraten und mussten schon den siebten Elfmeter gegen uns hinnehmen. DafĂźr hat die Mannschaft leidenschaftlich gekämpft und wenig zugelassen.â&#x20AC;&#x153; Freuen konnten sich die Rostocker dabei auch Ăźber ein Ende der 433 Minuten andauernden Torflaute. Andreas Bergmann hofft jetzt, dass seine Mannschaft wieder an die Ergebnisse vom Saisonstart anknĂźpfen kann. SchlieĂ&#x;lich waren die Hansestädter mit einem Remis und drei Siegen exzellent aus den StartlĂśchern gekommen, dann aber auĂ&#x;er Tritt und in

.,1 /  ! , ,   0  , , "1

, ,  , &!  '!

         "' ()* " " ' ) ) ")*  *' ""*  ' "* ""*  * "')"'

" , 1

     )  &  . )  &  ).

. 0   

        '-' ) *

) 

 

die untere Tabellenhälfte geraten. Zudem ist der FCH finanziell nicht gerade auf Rosen gebettet. Eine Liquiditätslßcke kÜnnte sogar, wie zu Wochenbeginn bekannt wurde, zu einem Punktabzug fßhren. Immerhin: Eine Insolvenz drohe wohl nicht. Im heutigen Spiel muss Trainer Bergmann neben dem gesperrten Pekovic noch drei weitere Spieler ersetzen. Die Langzeitverletzten Ken Leemans, Johan Plat und Fabian Kßnnemann stehen ebenfalls nicht zur Verfßgung. Der Belgier Leemans, fßr das defensive Mittelfeld vorgesehen, befindet sich zumindest schon im Aufbautraining.

          

!  '

& "!

'* #





" '+' ( )%*$'%%   ) (   & %   .  ) (   & %   ). )

, ,1 /

 #$' '  $' 

& .

*$ *#  $' 

) .

'*'' #'# 1  $' 

) .

 

0+  &! '+ ( # 

," /""

( 

( (





 )

)

10""



& 





 )

( 

( (

( &

& 

 )





)%*$'%+  ! '+  # 

) 

) $

) 

 $

!

(.!

!

  

&.!

%!

.!

  

.!

!

(.!

!

&.!

%!

.!

.!


„ANGRIFF.“

cen n a h C 2013 ! n e z t u n

Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt. Wir machen den Weg frei. Ergreifen auch Sie Ihre Chancen und treffen Sie

finanziell ins Tor mit unserem ErVolksbank FinanzCheck! www.volksbank-muenster.de

Volksbank Münster

C & C Großhandel

Zentralmarkt früher

Großmarkt

Der Großhandel für Gastronomie, Hotellerie, Gewerbe, Sozialeinrichtungen und Dienstleister mit über 100.000 Artikeln wünscht unserer Mannschaft viel Erfolg!




     

StĂźhlerĂźcken

3. Liga: Schon sieben Trainer-Sitze wurden neu besetzt Jungs viel SpaĂ&#x; bereitetâ&#x20AC;&#x153;, so Trainer Steffen. Ungeachtet dieser besonderen Einheit stellten sich jetzt drei Spieler zur Probe vor. Gerrit MĂźller, Bery Badiane und Randy Edwini-Bonsu wurden getestet. Offensivspieler MĂźller stand zuletzt beim 1. FC Heidenheim unter Vertrag, Badiane kommt vom franzĂśsischen Zweitligisten Stade Laval und Edwini-Bonsu stieg in der vergangenen Saison mit Eintracht Braunschweig in die Bundesliga auf.

Trainer: Die Beurlaubung von Trainer Peter Vollmann beim SV Wehen Wiesbaden war bereits der siebte Trainerwechsel in der aktuellen Saison. Mit JĂźrgen Luginger (1. FC SaarbrĂźcken), Massimo Morales (Stuttgarter Kickers), Georgi Donkov (SV Wacker Burghausen), Pavel Dotchev (SC PreuĂ&#x;en MĂźnster) mussten zuvor vier weitere Drittliga-Trainer ihren Platz an der Seitenlinie räumen. AuĂ&#x;erdem erklärten Jens Kiefer (SV 07 Elversberg) und Gerd Schädlich (Chemnitzer FC) ihren RĂźcktritt. SVW Wiesbaden: Der SV Wehen Wiesbaden hat Marc Kienle als neuen Trainer verpflichtet. Der 41-Jährige, der bisher die U 19 des FC Bayern MĂźnchen in der A-Junioren-Bundesliga trainiert hatte, tritt die Nachfolge des vor einigen Tagen beurlaubten Peter Vollmann an. Kienle erhält einen Vertrag bis zum 30. Juni 2015. RW Erfurt: Trainer Walter Kogler konnte beim Spiel in Regensburg (1:3) nicht auf StammtorhĂźter Philipp Mickel Klewin zurĂźckgreifen, der zuvor in dieser Saison noch keine einzige Minute verpasst hatte. Der Schlussmann hatte sich im Abschlusstraining am Sprunggelenk verletzt. SV 07 Elversberg: Dietmar Hirsch, Trainer der SV 07 Elversberg, muss weiter auf Thorsten ReiĂ&#x; verzichten. Der 29-Jährige zog sich im Training eine Bänderver-

          

letzung im FuĂ&#x; zu und muss vorerst pausieren. ReiĂ&#x; hatte sich gerade erst nach einer Knie-Operation gerade erst wieder an die Mannschaft herangekämpft. MSV Duisburg: Der MSV Duisburg muss in den kommenden drei Wochen ohne Markus Bollmann auskommen. Der 32-jährige Abwehrspieler hatte sich beim 3:3 gegen den 1. FC SaarbrĂźcken einen starken Bluterguss im linken Schienbein zugezogen, der jetzt operativ von Mannschaftsarzt Dr. Falk Ullerich entfernt werden musste. 1. FC Heidenheim: Nach Ingo Feistle (Abriss dreier Beugesehnen am Sitzbein) musste der 1. FC Heidenheim nun den nächsten Defensivspieler ersetzen. Bei AuĂ&#x;enverteidiger Robert StrauĂ&#x; wurden eine Bänderverletzung und eine Knochenstauchung festgestellt.

Holstein Kiel: Mittelfeldspieler Patrick Breitkreuz wird dem Aufsteiger Holstein Kiel mindestens zwei Spiele fehlen. Der 21-Jährige, der beim 1:1 gegen den VfL OsnabrĂźck seinen ersten Saisontreffer erzielt hatte, zog sich einen Muskelfaserriss im linken Oberschenkel zu. SV Darmstadt 98: Vor wenigen Wochen hatte Dominik Stroh-Engel, Torjäger des Ă&#x153;berraschungs-Tabellenzweiten SV Darmstadt 98, in einem Interview bereits selbstbewusst angekĂźndigt, in dieser Saison den Drittliga-Torrekord von Regis Dorn (22 Treffer in der Spielzeit 2009/2010 fĂźr den SV Sandhausen) angreifen zu wollen. Seiner AnkĂźndigung lässt der 27-jährige Sturm-HĂźne der â&#x20AC;&#x17E;Lilienâ&#x20AC;&#x153; auch weiterhin Taten folgen, bringt es inzwischen schon auf 14 Saisontreffer. In der TorschĂźtzenliste der 3. Liga hat er bereits fĂźnf Treffer Vorsprung vor Duisburgs Kingsley Onuegbu.

01.11. 01.11. 01.11. 02.11. 02.11. 03.11. 03.11. 03.11. 03.11. 04.11. 04.11. 04.11. 05.11. 05.11. 05.11. 05.11. 05.11. 05.11. 05.11. 05.11. 05.11. 05.11. 06.11. 06.11. 06.11. 06.11. 06.11. 07.11. 07.11. 07.11. 07.11. 07.11. 08.11. 08.11. 08.11. 08.11. 08.11. 08.11. 09.11. 09.11. 09.11. 09.11. 10.11. 10.11. 10.11. 10.11. 11.11. 11.11. 11.11. 11.11. 12.11. 12.11. 12.11. 12.11. 12.11. 13.11. 13.11. 13.11. 14.11. 14.11. 14.11. 14.11. 14.11. 15.11. 15.11.

Helmut Ossenbeck Arthur Ril Jasmin Feldmann Justin Wehner Lucas Karste Heinz-Dieter Kalthoff Jaqueline Jansing Dominik Jansing Leon Schwarzer Thomas Fromme Markus LoĂ&#x;in Berenike Paul Annemarie Barclay Helmut KrĂźckemeyer Carsten Schulte Thomas Vormann Christoph Metzelder Jan Philipp SaĂ&#x;e Gerold Dreher Marvin Tschorn Enes GĂźney Mika Lahrmann Rolf Päuler Christian Kemper Sven Holling Sebastian MĂźhlenbein Till Witkowski Heinrich Wolters Winfried Krause Peter Schmitz Klaus Ehling Julia Engelen Wolfgang Heuer JĂźrgen Zinselmeier Zlatko Mukovic Maike Franziska Spieker Joel Diekamp Nilufar Jalilehvand Detlef Simon Andrew Devenish Sebastian Springfeld Teves Harder Christiane Baune Guido Stadelmann Christina KĂźbbeler Linus Mau Hans Schulze-Erdel Norbert Beermann Torben Zengerling Max Schulze-Niehues Hans-Georg Niestert Alexander Herlitschke Fabian Surmann Marvin Bäumer Franka Ferlemann Hartmut Schmaltz Nino Foresta Henri Sophius Häusler Hermann BrĂźck Andreas Entrup Mark Bourichter Leif Zentgraf Joscha Zentgraf Frank Westermann Florian Bornemann

16.11. 16.11. 16.11. 16.11. 16.11. 16.11. 17.11. 17.11. 18.11. 18.11. 19.11. 19.11. 19.11. 19.11. 19.11. 19.11. 20.11. 20.11. 20.11. 21.11. 21.11. 21.11. 21.11. 21.11. 23.11. 23.11. 23.11. 23.11. 23.11. 23.11. 24.11. 24.11. 24.11. 24.11. 24.11. 25.11. 25.11. 25.11. 25.11. 25.11. 26.11. 26.11. 26.11. 26.11. 26.11. 27.11. 27.11. 27.11. 27.11. 28.11. 28.11. 28.11. 28.11. 28.11. 28.11. 29.11. 29.11. 29.11. 29.11. 29.11. 29.11. 30.11. 30.11. 30.11.

Wolfgang Fritsch-Albert Klaus-Peter Kockmeyer Thomas Pfeifer Florian VoĂ&#x; Jens NĂśll Lars Timmermann Kevin Krebs Thilo Borgmann Wilhelm Schwellenbach Elisabeth Knossalla Heiner Stipp Frank Bartschat Dirk Martens Heinz-Dirk Beumer Wolfgang Vorholt Kai Oberstadt Horst Pohl Norbert Jaspers Nils Hinrichs Tono DreĂ&#x;en Aloys Brannekemper Mehmet Kara Florentin BlĂźhdorn Michel Schrick JĂźrgen Laumann Melanie BrĂźck Tim Koch Rogier Krohne Mats-Luca WĂźbken Nick-Jonas Berenbrock Manfred Kretschmer Claudia Brannekemper Vitali Eckermann Raoul Fischer Lukas Scholdei Ralf Wicher Helmut Steinkamp Ingo Schmidt Gloria Petczelies Matthew Donlan Hermann Dreskornfeld Bettina Kemper Christian Jakobtorweihe Felix Manrique Franziska Kock JosĂŠ Ferreira Jan RĂźther Julian Kaupp Sebastian Billik Manfred Ringer Ralf Hielscher Thomas FĂźlle Anna Weichelt Niklas Fiege Max SchlĂśgl Frank Pregla Alfredo Cardoso JĂśrg Weichelt Ingo BrĂźning Benedikt Sobek Ayleen Treppmacher Franz Hinsenhofen Marius Suilmann Bruno Moraldo

www.kundenwerdenfans.de

Stuttgarter Kickers: Eine Trainingseinheit der etwas anderen Art absolvierten jetzt die Spieler der Stuttgarter Kickers. Die Mannschaft von Trainer Horst Steffen tauschte Bälle gegen Axt und Säge. Anlass fĂźr die ungewĂśhnliche Trainingsform war der Besuch von Dirk Braun, dem zweifachen Europameister im Sportholzfällen, der sich auf die â&#x20AC;&#x17E;9. Timbersports-Weltmeisterschaftâ&#x20AC;&#x153; in Stuttgart vorbereitete. â&#x20AC;&#x17E;Das war eine prima        Abwechslung zum Trai-           ningsalltag und hat den     

Herzlichen GlĂźckwunsch den SCP-Mitgliedern zum Geburtstag!


WEIL UNS DER ADLER VERBINDET

GEFLÜGEL VOM FEINSTEN

Wir sind dabei 1963 von Bernhard Klein gegründet, haben wir uns als Familienunternehmen „Klein Geflügelfeinkost“ auf die Produktion hochwertiger Convenienceprodukte spezialisiert. Das Unternehmen wird von den Söhnen Michael und Thomas in zweiter Generation geführt. Mit unserer Erfahrung und der Bereitschaft neue Wege zu gehen, präsentieren wir uns heute als ein zukunftsorientierter, verlässlicher und flexibler Partner der Lebensmittelindustrie und des GV-Handels. Wir wissen, worauf es ankommt: Frische – Geschmack – Qualität Unsere langjährige, partnerschaftliche Zusammenarbeit mit Lieferanten und Kunden ermöglicht es uns, Ihnen beste Qualität zu einem fairen Preis anzubieten. www.gefluegel-klein.de

Geflügel perfekt veredelt

KLEIN GmbH & Co. KG · Geflügelfeinkost · Schmiedestraße 3 · 48317 Drensteinfurt · Telefon: 02508 / 99 44 - 0 · Telefax: 02508 / 99 44 - 10 · info@gefluegel-klein.de




      



Hoch gehandelt, aber tief gefallen

H

Aber: 1. FCS kommt unter Sasic immer besser ins Rollen

och gehandelt, tief gefallen, aktuell aber wieder auf einem guten Weg: So kĂśnnte man den Saisonverlauf des 1. FC SaarbrĂźcken beschreiben, der den SC PreuĂ&#x;en MĂźnster am nächsten Samstag (9. November) ab 14 Uhr empfängt. Nicht wenige Experten hatten den FCS vor Saisonbeginn fĂźr einen der vorderen Plätze auf dem Zettel. Doch von den ersten acht Meisterschaftsspielen konnten die Saarländer nur eines gewinnen. Da half Trainer JĂźrgen Luginger auch die Pokal-Sensation (3:1 nach Verlängerung gegen den Bundesligisten SV Werder Bremen) nichts. Er wurde durch Milan Sasic ersetzt, unter dem der FCS langsam, aber sicher in die Spur zu finden scheint. Trotzdem liegt vor den SaarbrĂźckern, die aktuell auf einem Abstiegsplatz rangieren, noch ein langer Weg. Unter Sasic, der zuvor den MSV Duisburg unter ande-

rem bis ins DFB-Pokalfinale (0:5 gegen den FC Schalke 04) gefßhrt hatte, kassierte der 1. FCS nur eine Niederlage in sieben Pflichtspielen. Das jßngste 3:2 gegen die Stuttgarter Kickers war allerdings der erste Dreier in der Meisterschaft unter dem 55jährigen Kroaten. Zuvor hatte ein ßberraschendes 2:1 gegen

ÂťDenkt man zu weit voraus, besteht die Gefahr, die wichtigsten Dinge aus den Augen zu verlieren.ÂŤ $   "   

den Zweitligisten SC Paderborn 07 fĂźr den Einzug in die dritte Runde des DFB-Pokals und ein Duell mit dem Vizemeister Borussia Dortmund (3. Dezember) gesorgt. â&#x20AC;&#x17E;Bis dahin gehen meine Gedanken noch gar nichtâ&#x20AC;&#x153;, stellt Sasic klar. â&#x20AC;&#x17E;Wichtig ist

            

'          !   (  %% "#

immer nur die bevorstehende Aufgabe. Denkt man zu weit voraus, besteht die Gefahr, die wichtigsten Dinge aus den Augen zu verlieren.â&#x20AC;&#x153; Immer besser ins Rollen kommt bei den Saarländern ein SchlĂźsselspieler im Angriff. In den ersten Monaten war es eine Saison zum Vergessen fĂźr Torjäger Marcel Ziemer. Erst der Fehlstart in der Liga, dann ein hartnäckiger Muskelfaserriss, der den 28-jährigen Angreifer fĂźr zwei Monate â&#x20AC;&#x17E;auf Eisâ&#x20AC;&#x153; legte. Jetzt ist Ziemer, der in der abgelaufenen Saison 16 Tore erzielt hatte, wieder da. Erst ein Treffer bei seinem Comeback in Duisburg (3:3), jetzt erneut ein Tor beim ersehnten Dreier gegen den direkten Konkurrenten Stuttgarter Kickers (3:2). AuĂ&#x;erdem war der gebĂźrtige Wormser beim ersten Sieg unter Sasic auch am entscheidenden Tor von Philipp Hoffmann per Kopfballvorlage entscheidend beteiligt und traf selbst auch noch einmal den Pfosten. Ziemers Tore und Vorlagen sollen mit dafĂźr sorgen, dass der 1. FC SaarbrĂźcken in der 3. Liga bleibt und sich weiterentwickeln kann. â&#x20AC;&#x17E;Mein kurzfristiges Ziel ist es, die derzeitige Situation ins Positive zu verändern. Dann geht es auch darum, Strukturen aufzubauen â&#x20AC;&#x201C; sowohl im sportlichen, im infrastrukturellen und im wirtschaftlichen Bereich. Der 1. FC SaarbrĂźcken stammt aus der Hauptstadt des Saarlandes, ist der fĂźhrende Verein der Region. So mĂźssen wir auch nach auĂ&#x;en auftreten. Nur dann wird man uns unterstĂźtzen und nur dann wird der FCS dorthin kommen, wo ihn sich viele wĂźnschenâ&#x20AC;&#x153;, hat Sasic Visionen. UnterstĂźtzt wird er dabei von seinem langjährigen CoTrainer Fuat Kilic, mit dem er bereits in Duisburg zusammengearbeitet hatte. â&#x20AC;&#x17E;Wir kennen uns schon lange und wissen, was der jeweils andere denkt. AuĂ&#x;erdem vertrauen wir uns zu 100 Prozent, weil wir uns respektieren und immer ehrlich zu uns sindâ&#x20AC;&#x153;, beschreibt der FCSCheftrainer das Verhältnis zu seinem Assistenten.

          $%&'(       ( (    %       $    (    %% (    %

1. FC SAARBRĂ&#x153;CKEN

3 ANSCHRIFT

Berliner Promenade 12 66111 SaarbrĂźcken  (06 81) 9 71 44 22  (06 81) 9 71 44 62  fragen@fc-saarbruecken.de  www.fc-saarbruecken.de

3 STADION

Ludwigsparkstadion, Camphauser StraĂ&#x;e, 66113 SaarbrĂźcken. FassungsvermĂśgen: 35.303 Plätze, davon 8.303 Sitzplätze (5.465 Ăźberdacht) und 27.000 Stehplätze

3 ANFAHRTSWEG BAHN

Mit der Bahn bis SaarbrĂźcken Hauptbahnhof, ca. 12 Minuten Gehweg. Mit der Saarbahn bis Haltestelle Trierer StraĂ&#x;e, ca. 8 Minuten Gehweg. Mit den Buslinien 46 und 47 bis Haltestelle Sittersweg, ca. 4 Minuten Gehweg.

3 ANFAHRTSWEG AUTO

Von Norden (A13): Das Ludwigsparkstadion im Stadtteil Malstatt liegt direkt an der BAB 623 (Camphauser StraĂ&#x;e), die Ăźber

die Autobahnen A6, A8 und A1 zu erreichen ist. ParkmĂśglichkeiten: Es wird empfohlen, die Parkplätze und Parkhäuser in der Innenstadt zu nutzen, da im unmittelbaren Bereich des Stadions und an der Saarlandhalle nur eingeschränkt Parkraum zur VerfĂźgung steht (Parkhaus Congresshalle, Parkhaus Hauptbahnhof, Parkplatz Westspange, Parkplatz HafenstraĂ&#x;e).

3 STADT

Bundesland: Saarland, Landeshauptstadt Einwohner: 177.000 Einzige saarländische GroĂ&#x;stadt

3 ERFOLGE

Deutscher Vizemeister: 43, 52 Bundesliga: 63/64, 76-78, 85/86, 92/93 Meister RL West/SĂźdwest: 99/00, 09/10 Saarlandpokal-Sieger: 97-00, 02, 04, 11

3 BILANZ GEGEN MĂ&#x153;NSTER Spiele 22 Siege 8 / Remis 7 / Niederlagen 7


Preußen Münster bedankt sich bei allen Sponsoren für die tolle Unterstützung

P r e m i u m - Pa rt n e r

www.wn.de

THIEKÖTTER DRUCK

www.auto-krause.de

GEBÄUDEDIENSTE

Fragen zum Sponsorenpool des SC Preußen Münster? SC Preußen 06 e.V. Münster · Marketing · Fiffi-Gerritzen-Weg 1 · 48153 Münster · Telefon 02 51/9 87


B u s i n e s s - Pa rt n e r

GRAFIK-DESIGN

Klaus Hermann

Arbeitswelt Industrietechnik

Generalvertretung der Allianz

Kältetechnik Klimatechnik Getränketechnik

ANNEGARN

BLR BAUUNTERNEHMUNG CORDES & GRAEFE

FINANZHAUS MÜNSTER

ilhaus

Ihre Experten rund ums Kfz VERTRAGSPARTNER

Troschel & Holthenrich

48308 Senden · Fon: 02597 930493

EVENTMARKETING

Husmann & Danschyk

LBS Immobilien

Servatiiplatz 3, 48143 Münster www.lbsi-muenster.de

Rainer Mutze Tel. 21 11 87

®

Geuer, Panning Bensmann

www.weiss-maler.de

7 27-0 · Telefax 02 51/9 87 27-40 · info@scpreussen-muenster.de · www.scpreussen-muenster.de · www.scp-sponsorenpool.de · fanshop.scpreussen-muenster.de

C l a s s i C - Pa rt n e r

www.troschel-holthenrich.de




     

Gebäudemanagement Gebäudereinigung Glasreinigung Bauabschlussreinigung Sonderreinigung Industriereinigung

RSM GmbH & Co. KG Gebäudedienste Von-Steuben-Straße 10 // 48143 Münster // Fon: 0251 - 144 988 88 // Fax: 0251 - 144 988 77 muenster@rsm-gebaeudedienste.de // www.rsm-gebaeudedienste.de




     

Ein Blick hinter die Kulissen

J

Aktion des Kinderschutzbundes / â&#x20AC;&#x17E;Jetzt sitzen wir echt auf der Trainerbankâ&#x20AC;&#x153;

etzt sitzen wir echt auf der Trainerbankâ&#x20AC;&#x153;, waren die sieben Jungen und Mädchen begeistert und beeindruckt, als sie beim SC PreuĂ&#x;en MĂźnster auf den Platz und die ZuschauertribĂźnen schauten. Die Kinder der Wartburg-Grundschule waren im Rahmen von â&#x20AC;&#x17E;MĂźnster PURâ&#x20AC;&#x153; zu Gast beim FuĂ&#x;ballclub. Sie sahen nicht nur ein tolles Spiel mit dem Sieg der Gastgeber, sondern machten auch eine StadionfĂźhrung. Organisiert hatte der Kinderschutzbund MĂźnster den Ausflug im Rahmen von â&#x20AC;&#x17E;MĂźnster PURâ&#x20AC;&#x153;, einer Veranstaltungsreihe fĂźr Grundschulkinder. â&#x20AC;&#x17E;Mit den Veranstaltungen richten wir uns vor allem an die Kinder, deren Eltern am Wochenende nur wenig Zeit habenâ&#x20AC;&#x153;, beschreibt Dieter Kaiser, GeschäftsfĂźhrer des Kinder-

schutzbundes, das Konzept. Dabei seien sie immer auf UnterstĂźtzer angewiesen. Wie auf die Stadtbäckerei MĂźnster, die die Kinder mit Lunchpaketen versorgte. â&#x20AC;&#x17E;Ich freue mich, dass wir dieses Mal Gast beim SC PreuĂ&#x;en sindâ&#x20AC;&#x153;, erklärte FuĂ&#x;ballfan Kaiser. Und der Verein hat nicht nur Eintrittskarten gesponsert, sondern den Kindern bei der StadionfĂźhrung auch einen Blick hinter die Kulissen in die Spielerumkleide und den VIP-Bereich gewährt. Dort lieĂ&#x;en es sich Carsten Gockel (Vorstand Sport) und Vereinspräsident Dr. Marco de Angelis nicht nehmen, die Kinder persĂśnlich zu begrĂźĂ&#x;en. Und mit den Autogrammkarten des gesamten Teams hatten sie die kleinen Fans dann ganz auf der Seite des SC PreuĂ&#x;en MĂźnster.

              " "   "    !"      "    

 

 "   

GroĂ&#x;es Finale

FitX-Schulmeisterschaften stehen nach zehn Wochen vor dem HĂśhepunkt

A

m 17. November enden nach zehn abwechslungsreichen und intensiven Wochen die FitX-Schulmeisterschaften beim groĂ&#x;en Stadtfinale im Autoforum MĂźnster. Fast 5000 Kinder der 2. bis 4. Klassen nahmen an der dritten Auflage der Schulmeisterschaften teil, bei der die Kids im Rahmen des Schul        !"#  "

  unterrichts durch einen Bewegungsparcours " 

laufen mussten. Als erster groĂ&#x;er Partner waren die PreuĂ&#x;en seit der ersten Stunde dabei und unterstĂźtzen die Aktion bis heute. Ă&#x153;ber die Läufe in den Schulen erreichten die Kinder eines von sechs Stadtteilfinals â&#x20AC;&#x201C; die 20 schnellsten qualifizierten sich schlieĂ&#x;lich fĂźr das groĂ&#x;e Finale im Auto Forum. In diesem Jahr wurde erstmals in Kooperation mit dem

Sportwissenschaftlichen Institut der Westfälischen WilhelmsUniversität, dem Westfälischen Turnerbund, dem Sportamt MĂźnster und dem FĂśrderverein fĂźr den Schulsport der Deutsche KinderturnTest durchgefĂźhrt. Die Organisatoren von â&#x20AC;&#x17E;Laurenz Sportsâ&#x20AC;&#x153; setzen auch in den kommenden Jahren mit allen Partnern, die Kinder zum Sport bewegen

Hand in Hand mit den ProďŹ s. PreuĂ&#x;en und BARMER GEK suchen Euch!

wollen, auf Kontinuität. So wurde mit der Stadt MĂźnster eine fĂźnfjährige Kooperation vereinbart. â&#x20AC;&#x17E;Eine Drehscheibe zwischen Schulen, Vereinen und Unternehmen zu entwickeln, ist eine Idee, die fĂźr jede Region Sinn macht. Die PreuĂ&#x;en waren der erste groĂ&#x;e Partner. DafĂźr noch einmal groĂ&#x;en Dank!â&#x20AC;&#x153;, so Organisator Markus Laurenz.

Einlauf IDs K

Viele Jungs und immer mehr Mädchen lieben FuĂ&#x;ball. Der groĂ&#x;e Traum: Einmal mit den FuĂ&#x;ballstars ins Stadion einlaufen. Mit der BARMER GEK kann dieser Traum jetzt wahr werden. Denn ab sofort ist die BARMER GEK exklusiver Partner der PreuĂ&#x;en MĂźnster Einlauf-KIDs. Bewerbt euch jetzt unter www.scpreussen-muenster.de!

BARMER GEK Mßnster ¡ Engelstr. 65 ¡ 48143 Mßnster Telefon 0800 332060 80-1230* ¡ www.barmer-gek.de *Anrufe aus dem deutschen Fest- und Mobilfunknetz sind fßr Sie kostenfrei.


DER NEUE MERCURIAL VAPOR V VERtEIDIgER, jEtzt hEISSt’S zIttERN: DANk OPtIMIERtER tExtILNEtz-tEChNOLOgIE wIEgt DER MERCURIAL VAPOR V ExtREM wENIg – AbER LEIStEt ExtREM VIEL. DAMIt LäSSt SICh jEDE AbwEhRREIhE IN SEkUNDENSChNELLE kALt StELLEN.




     

Eine Vorentscheidung ? S

    %% %  (  % ' !%( " %%     $% #% (%

In bester Lage

â&#x20AC;&#x17E;Wienburgs Adlerträgerâ&#x20AC;&#x153; und â&#x20AC;&#x17E;SchĂśn hier!â&#x20AC;&#x153; setzen sich ab

pannend ging es im vergangenen Heimspiel beim Halbzeitspiel â&#x20AC;&#x17E;Turmbauenâ&#x20AC;&#x153; zu. Dabei mussten â&#x20AC;&#x201C; ausnahmsweise â&#x20AC;&#x201C; jeweils zwei Vertreter der Fanteams mĂśglichst schnell einen Turm aus sechs Styroporpaketen bauen, der den Schriftzug â&#x20AC;&#x17E;ELBERSâ&#x20AC;&#x153; ergibt. Konzentration, Schnelligkeit und Genauigkeit waren dabei gefragt. Denn die Buchstaben mussten nicht nur den Schriftzug ergeben, son-

Hut.de nun auch in der SalzstraĂ&#x;e 60

W

as lange währt, wird endlich Hut: Der Onlineshop Hut.de, seines Zeichens einer der grĂśĂ&#x;ten europäischen Internethändler fĂźr Kopfbedeckungen aller Art und seit 2011 SponsoringPartner des SC PreuĂ&#x;en, erĂśffnet im November einen eigenen Store in der SalzstraĂ&#x;e 60 in MĂźnsters Innenstadt. In dem vollständig renovierten und modern gestalteten Ladenlokal kommen nicht nur Hutliebhaber auf ihre Kosten: Vom klassischen Filzhut bis zur bewährten SchirmmĂźtze, von der trendigen StrickmĂźtze bis zum passenden Schal oder Handschuh bietet der neue Hut.de-Store fĂźr Damen und Herren gleichermaĂ&#x;en ein umfangrei-

ches Sortiment an Kopfbedeckungen und modischen Accessoires ausgewählter, renommierter Marken wie Stetson, Borsalino, Seeberger, Mayser, MĂźhlbauer, McBurn, Lierys, Bedacht und UGG. FĂźr die GeschäftsfĂźhrer Andre Beelmann und Thomas Klatt, beide gebĂźrtige MĂźnsteraner, geht mit der ErĂśffnung des Stores in bester Innenstadtlage nahe dem Prinzipalmarkt und der Lambertikirche ein langjähriger Traum in ErfĂźllung. â&#x20AC;&#x17E;Seit der UnternehmensgrĂźndung im Jahr 2001 haben wir davon geträumt, nach der erfolgreichen Etablierung unseres Onlineshops auch vor Ort in unserer Heimatstadt einen eigenen Laden zu erĂśffnen,â&#x20AC;&#x153; so Beelmann.â&#x20AC;&#x153;

dern auch â&#x20AC;&#x17E;richtig herum getĂźrmtâ&#x20AC;&#x153; werden. Mario Hertz und Thomas Wilke von der Fanmannschaft â&#x20AC;&#x17E;SchĂśn hier!â&#x20AC;&#x153; lĂśsten die Aufgabe am schnellsten und benĂśtigten lediglich 14 Sekunden, bis der Turm stand. Der Lohn: Platz 2 in der Gesamtwertung. Den belegte â&#x20AC;&#x17E;SchĂśn hier!â&#x20AC;&#x153; auch in der vorigen Saison und spendete einen GroĂ&#x;teil der dafĂźr von AGRAVIS Ăźberwiesenen 300 Euro â&#x20AC;&#x201C; aufgestockt auf Ăźber 500 Euro durch private Spenden anderer PreuĂ&#x;enfans â&#x20AC;&#x201C; jĂźngst

      $ %&' ( (  & ('%& 

% ( &     (     ''& ''

( &  %         %  %   ( an das MĂźnsteraner Kinderhospitz â&#x20AC;&#x17E;KĂśnigskinderâ&#x20AC;&#x153;. Weiterhin in FĂźhrung im Gesamtranking dieser Saison bleiben â&#x20AC;&#x17E;Wienburgs Adlerträgerâ&#x20AC;&#x153;, die mit 18 Sekunden den dritten Platz beim Turmbauen belegten. FĂźr das fĂźhrende Team waren Patrick Volker und Oliver Kraft am Start. Eine Sekunde schneller waren noch die â&#x20AC;&#x17E;Outsider MS 06â&#x20AC;&#x153; mit Lars Pferdekemper und Dominik Lattner, die damit den letzten Platz in der Gesamtwer-

tung verlieĂ&#x;en. Den vierten Platz beim Turmbauen belegten â&#x20AC;&#x17E;Los Cojonesâ&#x20AC;&#x153; mit Hendrik Schulze Hillert und Stephan Havighorst (23 Sekunden) vor â&#x20AC;&#x17E;Kackenbreit 06â&#x20AC;&#x153; (Holger Holtmann und Thomas TĂśnniĂ&#x;en, 28 Sekunden). Heute ist das BallgefĂźhl der Mitspieler gefragt. Sie mĂźssen mit einem Schuss von der Strafraumgrenze dem mittleren â&#x20AC;&#x17E;Aâ&#x20AC;&#x153; des AGRAVIS-Banners im Mittelkreis mĂśglichst nah kommen.

    1. 2. 3. 3. 5.

Wienburgs Adlerträger (schwarz) SchÜn hier! (rot) Kackenbreit 06 (grßn) Outsiders MS 06 (blau) Los Cojones (orange)

21 19 14 14 12

Punkte Punkte Punkte Punkte Punkte

Vielfalt, die fasziniert. Freiraum, der motiviert. Hier wächst die Zukunft. Als innovatives Agrarhandels- und Dienstleistungsunternehmen bieten wir unseren Mitarbeitern viele Freiräume zur Entfaltung individueller Stärken. Bewerben Sie sich jetzt unter karriere.agravis.de

www.agravis.de


VOLKSSPORT

DAMHUS GmbH & Co. KG Wurstwaren-Spezialit채ten Handwerkerstr. 26 D-48720 Rosendahl

www.damhus.de




     

www.joliente.com

Eine junge Marke mit hÜchstem Qualitätsanspruch, Erfahrung, Respekt und der Leidenschaft fßr Kaffees der Extraklasse.

  

              !  

     !  

 !    ! !  !       !

Nichts zu meckern

Viele Themen werden beim Fan-Stammtisch angesprochen

R

und 90 Minuten plus Nachspielzeit waren fĂźr den Fan-Stammtisch angesetzt. Ă&#x153;berpĂźnktlich â&#x20AC;&#x201C; bereits in der 87. Minute â&#x20AC;&#x201C; beendete Moderator Lennart Thies die Veranstaltung. Dass es nicht in die Verlängerung ging, kommentierte einer der Gäste sĂźffisant mit â&#x20AC;&#x17E;es gibt ja auch im Moment nix zu meckernâ&#x20AC;&#x153;. In der Tat war es eine harmonische Veranstaltung, bei der viele Themen rund um den FuĂ&#x;ball-Drittligisten angesprochen wurden. PĂźnktlich um 19.06 Uhr fiel der Startschuss im VIPBereich der HaupttribĂźne fĂźr den Fan-Talk, zu dem zirka 100 Anhänger des Adlerclubs gekommen waren. Cheftrainer Ralf Loose, Vereinspräsident Dr. Marco de Angelis und Moderator Lennart Thies von Antenne MĂźnster saĂ&#x;en auf dem Podium. Die Präsidiumsmitglieder Georg Krimphove und Carsten Gockel hatten ebenso zwischen den Fans Platz genommen, wie die Spieler Stefan KĂźhne, Robin Neupert, Jens Truckenbrod und Rogier Krohne. Moderator Thies zeigte sich gut vorbereitet und fĂźhrte mit seinen Fragen souverän durch die erste Halbzeit. Es entwickelte sich eine interessante Talkrunde, bei der Trainer und Vereinspräsident durch schlagfertige Antworten fleiĂ&#x;ig Sympathiepunkte sammeln konnten. Dabei betonte der neue PreuĂ&#x;en-Coach noch einmal, wie wohl er sich schon

Joliente ist Lieferant fĂźr: Gastronomie Hotellerie Coffeeshops Bäckereien Betriebs- und Gemeinschaftsverpflegung Unser Service:        !   !        !       nach kurzer Zeit beim Traditionsverein fĂźhlt. Träume vom Aufstieg schob er trotz des jĂźngsten Aufwärtstrends aber gelassen beiseite: â&#x20AC;&#x17E;Wir sollten die Kirche weiterhin im Dorf lassen.â&#x20AC;&#x153; Vereinspräsident Dr. Marco de Angelis wurde natĂźrlich vor allem mit Fragen zum PreuĂ&#x;enstadion konfrontiert. Er berichtete Ăźber die MĂśglichkeiten am aktuellen Standort, unterstrich aber auch, dass in den vergangenen Jahren schon einiges erreicht worden sei. Er erinnerte an die neue HaupttribĂźne, die Ă&#x153;berdachung der Gegengerade, die Rasenheizung, die neue Flutlichtanlage oder die neuen Ju-

gendkabinen. Er machte aber auch deutlich, dass das noch nicht das Ende der Fahnenstange sein darf. Nach ziemlich genau 45 Minuten hatten dann die Fans Gelegenheit, ihre Fragen loszuwerden. Wurde die sportliche Situation nach der vergangenen Situation hinreichend aufgearbeitet? Schafft Carsten Gockel den Spagat zwischen sportlicher Leitung und Geschäftsfßhrung? Wie geht es mit der Jugendarbeit beim SCP weiter? Kommen neue Spieler in der Winterpause? Wird die U 23 gestärkt, um einen stärkeren Unterbau zu haben? Viele Fragen, die ausfßhrlich beantwortet wurden.

KonzeptlĂśsungen fĂźr die Kaffeeversorgung Beratung und Verkauf von Kaffeemaschinen RegelmäĂ&#x;ige Qualitätschecks Individuelle Kaffeeschulungen und vieles mehr

ESPRESSO Ulrich Schmidt GmbH Von-Galen-StraĂ&#x;e 1 ¡ 49586 Neuenkirchen Telefon: 05465/9222-0 ¡ u.schmidt@joliente.de


..Leidenschaft für starke Leistung

Brillux wünscht dem SC Preußen viel Erfolg. Am Ball bleiben, Leistung zeigen, mit Ideen überraschen – so kommt man nicht nur im Geschäftsleben an die Spitze. Wir wünschen dem SC Preußen eine starke Saison und all unseren Partnern viel Spaß bei spannenden Spielen.

www.brillux.de


90 Jahre Zentralfriedhofsgärtnerei Grabgestaltung Grabpflege Dauergrabpflege Floristik

Zentralfriedhofsgärtnerei Dziuk Robert-Koch-Straße 11 48149 Münster Tel. 0251 846814 service@friedhofsgaertnerei-dziuk.de www.friedhofsgaertnerei-dziuk.de


www.stadtwerke-muenster.de

SPONSORING Engagement für Münster

SC Preußen Tickets! Vorverkauf im CityShop und bei mobilé

Mit der Stadtwerke PlusCard sparen Familien 50% und mehr!




     

â&#x20AC;&#x17E;Autoforum MĂźnsterâ&#x20AC;&#x153; ist erĂśffnet PreuĂ&#x;en stehen Pate / Unternehmensgruppe Bleker blickt auf eine Rekordbauzeit zurĂźck

D

as ist rekordverdächtig: Nach nur sieben Monaten Bauzeit gab es am 12. und 13. Oktober im MĂźnsteraner Stadtteil AmelsbĂźren allen Grund zum Feiern: Die Unternehmensgruppe Bleker erĂśffnete im Hansa-Business-Park ihr neues SiebenMarken-Autohaus. Mittendrin: Der SC PreuĂ&#x;en 06 e.V. MĂźnster, bei dem das Autohaus Businesspartner ist. Auf dem 15 000 Quadratmeter groĂ&#x;en Areal wurde interessierten Besuchern, neben einer groĂ&#x;en PKWund Nutzfahrzeugausstellung, e in buntes Unterhaltungsprogramm fĂźr die ganze Familie geboten: Kinderschminken, trendige Airbrush-Tattoos, ein LuftballonkĂźnstler sowie der Formel 1-Rennsimulator. Tolle Preise gab es beim Geschwindigkeits-TorwandschieĂ&#x;en und beim GlĂźcksrad zu gewinnen. An beiden Veranstaltungstagen waren jeweils zwei Spieler des SC PreuĂ&#x;en

                "))*+ ,   ++   *  ,*+ +  * 

  "+* , *))  *   "+ MĂźnster vor Ort. Philip RĂśhe, Simon Scherder, Dennis Grote und Amaury Bischoff erfĂźllten dabei gerne die AutogrammwĂźnsche der Besucher und nahmen sich auch ausfĂźhrlich Zeit fĂźr

einen kleinen Talk â&#x20AC;&#x201C; geleitet von Dirk Kugel und JĂśrg DupprĂŠ, den beiden Sponsorenbetreuern beim Adlerclub. Der HĂśhepunkt des ErĂśffnungswochenendes erfolgte

mit der feierlichen Bekanntgabe des Autohausnamens am Sonntag: Hierbei hatte die Unternehmensgruppe Bleker im Vorfeld bei der Aktion â&#x20AC;&#x17E;Autohaus ohne Namenâ&#x20AC;&#x153; die BevĂślkerung dazu

aufgerufen, Namensvorschläge fĂźr das neue Prestigeobjekt der Unternehmensgruppe Bleker einzusenden. Dass die BĂźrger äuĂ&#x;erst kreativ sind, hat die Vielzahl an Namensvorschlägen gezeigt, die im Aktionszeitraum e ingingen: Mehr als 900 Vorschläge mit potenziellen Namen fĂźr das neue Autohaus erreichten die Unternehmensgruppe Bleker. Durchgesetzt hatte sich am Ende der Vorschlag von Angela E., und somit wurde der neue Autohausname â&#x20AC;&#x17E;Autoforum MĂźnsterâ&#x20AC;&#x153; vor den Augen zahlreicher Besucher enthĂźllt. Die glĂźckliche Gewinnerin durfte vor Ort ihren Gewinn, den kleinen Elektroflitzer Renault Twizy, entgegennehmen. Eine tolle Bilanz konnte die Unternehmensgruppe Bleker auch hinsichtlich der Besucherzahl verzeichnen: Fast 10 000 Interessierte fanden an den beiden ErĂśffnungstagen den Weg zum neuen Autohaus.

PreuĂ&#x;enlegende â&#x20AC;&#x17E;Fiffiâ&#x20AC;&#x153; Gerritzen in die Ehrengalerie aufgenommen

O

    

*+

*+ *)+ +** * + ++  +*)+  

*+ + ! * # *)  * +  ** 

*+   $)  *  %%

Westfalen-Initiative wĂźrdigt soziales Engagement

b Fiffi-Gerritzen-Weg oder Fiffi-Gerritzen-Kurve, beim SC PreuĂ&#x;en 06 e.V. MĂźnster ist und bleibt die StĂźrmer-Legende Felix â&#x20AC;&#x17E;Fiffiâ&#x20AC;&#x153; Gerritzen unvergessen. Von 1950 bis 1958 schnĂźrte der gebĂźrtige MĂźnsteraner die FuĂ&#x;ballschuhe fĂźr die Adlerträger, zog 1951 mit den PreuĂ&#x;en in das Finale um die Deutsche Meisterschaft ein, gehĂśrte beim SCP dem â&#x20AC;&#x17E;100 000-Mark-Sturmâ&#x20AC;&#x153; an und trug vier Mal den Bundesadler auf der Brust. Am 14. Oktober wurde Gerritzen, der 2007 im Alter von 80 Jahren verstarb, gemeinsam mit Ex-PreuĂ&#x;e Christoph Metzelder im feierli-

chem Rahmen im Sport-Centrum Kaiserau in die Westfälische Ehrengalerie der WestfalenInitiative aufgenommen und damit vor allem fĂźr ihr soziales Engagement geehrt. Die wohl passendsten Worte fand wohl Christoph Metzelder, der von 1996 bis 2000 an der Hammer StraĂ&#x;e spielte und ebenfalls in die Ehrengalerie aufgenommen wurde: â&#x20AC;&#x17E;Entdecke die Welt, aber vergiss nie, wo du herkommst. Als Kind Westfalens freue ich mich sehr Ăźber die Aufnahme in die Westfälische Ehrengalerie. Stolz macht mich, dass ich diesen Platz neben einer Legende wie Fiffi Gerritzen einnehmen darfâ&#x20AC;&#x153;.

Roland BĂśckmann ist zertifizierter Sicherheitsmanager

S

eit Juli 2002 bekleidet Roland BĂśckmann das vielfältige Amt des Sicherheitsbeauftragten beim SC PreuĂ&#x;en 06 e.V. MĂźnster. Ab sofort darf er sich zertifizierter Sicherheitsmanager fĂźr FuĂ&#x;ball nennen. Denn an der staatlich anerkannten privaten Hochschule SRH Heidelberg schloss BĂśckmann das hĂśchstmĂśgliche Qualifizierungslevel der

Branche erfolgreich ab. â&#x20AC;&#x17E;Es war schĂśn, sehr interessant, nicht ganz einfach, aber ich habe viel gelerntâ&#x20AC;&#x153;, fasst BĂśckmann die Zeit von Dezember 2012 bis Oktober 2013 kurz zusammen. Zum bereits dritten Mal fand in Heidelberg der Zertifizierungs-Studiengang statt, der den 15 Teilnehmern, während der sieben Präsenzmodule zu je zwei Tagen, die

Instrumente des Sicherheitsmanagements und KonfliktlĂśsungen näherbringen sollte. â&#x20AC;&#x17E;Die grĂśĂ&#x;te Herausforderung war aber das Erstellen einer 42-seitigen Projektarbeit zum Thema Sicherheitsanalyse im eigenen Vereinâ&#x20AC;&#x153;, erinnert sich der 43-jährige, die abschlieĂ&#x;end in einer 15-minĂźtigen Präsentation vor der PrĂźfungskommission vorgestellt werden

musste. Durch die â&#x20AC;&#x17E;sicherheitstechnische Brilleâ&#x20AC;&#x153; sieht BĂśckmann noch viele Verbesserungsvorschläge rund um das PreuĂ&#x;enstadion, ist jedoch froh und dankbar, dass ihm der Verein den Studiengang ermĂśglicht hat. â&#x20AC;&#x17E;Ich bin nicht nur bestens zufrieden, sondern war auch zweitbester Absolventâ&#x20AC;&#x153;, verrät BĂśck-       *  &** mann. Besser war nur Oliver  *)  *  * ' Lerch (Eintracht Frankfurt).  *  ) ( ,  + 


Ihr Fachmarkt für Bau · Heim · Tier · Garten

48163 MS-Amelsbüren Deermannstr. 50 Telefon 02501 589-0 48249 Dülmen Wierlings Hook 28 Telefon 02594 78300-0 59348 Lüdinghausen Adam-Stegerwald-Str. 4 Telefon 02591 2308-0

www.elbers.de

„Kompetenz, Service, Flexibilität und Transparenz: Mit Brief und mehr sind wir auch in Sachen Postversand optimal aufgestellt.“

Carsten Gockel, Sportvorstand des SC Preußen 06 e. V. Münster

www.briefundmehr.de


Heizt Ihnen ein!

REWE wünscht dem SC Preußen 06 e. V. Münster viel Erfolg www.rewe.de


Bei uns geht keiner rein! Innovative Sicherheitstechnik für Privathäuser, Unternehmen und Gewerbe. Überfall- und Einbruchmeldeanlagen Brandmeldeanlagen Videoüberwachungsanlagen

Referenz: Unsere neueste

Maxi

COLER GmbH & Co. KG Eulerstr. 3 · 48155 Münster Telefon 0251 13302-222

Unser Partner

sicherheit@coler.de www.coler-telekom.de


     




Wir fรถrdern den Sport, weil der Sport den Nachwuchs fรถrdert.




     

Die U 19 ist auf Kurs Tasdelen ist zufrieden / B-Junioren fehlen drei Punkte auf der Habenseite

D

er Start in die neue Saison in den YOUNGSTARS-Ligen liegt bereits einige Wochen zurĂźck, die U 17 hat schon ein Drittel, die U 19 ein Viertel ihrer Begegnungen absolviert. Zeit, eine erste Zwischenbilanz zu ziehen und einmal genau hinzuschauen, wie sich die A- und B- Junioren bisher so schlagen. Nach dem Abstieg aus der U-19-Bundesliga Ăźbernahm mit Cihan Tasdelen ein alter

ÂťWir werden uns Ăźber den Saisonverlauf in der Spitzengruppe etablieren und hoffen, dass wir schon nach dieser Spielzeit den Aufstieg in die Bundesliga packen kĂśnnen.ÂŤ      !

Bekannter an der Seitenlinie das Zepter als Trainer. Auf der Basis des Ausbildungskonzeptes, das der Verein in den zurĂźckliegenden Monaten mit der Installation von Arne Barez als sportlichem Leiter der Jugendabteilung weiter vorangetrieben und weiterentwickelt hat, fand sich die neue Mannschaft zusammen und legte mit dem ersten Tag der Vorbereitung das Hauptaugenmerk auf die neuen Schwerpunkte. Nachdem in der vergangenen Spielzeit im Abstiegskampf die Defensive im Vordergrund stand, wurde nun intensiv am Offensivspiel gearbeitet. â&#x20AC;&#x17E;NatĂźrlich steht der Ausbildungsgedanke bei uns im Vordergrund. Wir haben uns aber bereits vor der Saison als Ziel gesetzt, dass wir die RĂźckkehr in die Bundesliga so schnell wie mĂśglich schaffen wollenâ&#x20AC;&#x153;,

         !  !              ! sind fĂźr Tasdelen neben der Weiterentwicklung auch die Resultate wichtig. Das bisherige Abschneiden der U 19 verdeutlicht, dass der Fortschritt mit guten Ergebnissen einhergeht. Nach sechs bestrittenen Partien konnten die PreuĂ&#x;en 16 Zähler auf ihrem Punktekonto verbuchen und sind damit ungeschlagen. Nachdem der Auftakt mit einem 2:1 gegen Eintracht Rheine positiv gestaltet werden konnte, fruchtete das häufig trainierte Spiel in der Offensive vor allem im Spiel gegen die Hammer SpVg (7:0) und im Duell mit Westfalia

Herne (5:0). â&#x20AC;&#x17E;Wir sind auf einem guten Weg. Wir werden uns Ăźber den Saisonverlauf in der Spitzengruppe etablieren und hoffen, dass wir schon nach dieser Spielzeit den Aufstieg in die Bundesliga packen kĂśnnenâ&#x20AC;&#x153;, so Tasdelen. Jugend-Koordinator Bernhard NiewĂśhner sieht die Darbietungen der U 19 ebenfalls sehr positiv: â&#x20AC;&#x17E;Man kann im Grunde nicht mehr erwarten, als bisher gelaufen ist. Die U 19 präsentiert sich als sehr homogene Mannschaft. Ich bin hoffnungsfroh, dass am Ende der Aufstieg realisiert werden kann.â&#x20AC;&#x153;

Ein etwas schwächeres Zeugnis stellt er der U 17 aus, verfällt ob der Tabellensituation aber nicht in Panik: â&#x20AC;&#x17E;Der U 17 fehlen drei Punkte auf ihrer Habenseite, dann wären wir deutlich näher am Zielkorridor. Die Situation ist mit der im letzten Jahr vergleichbar. Ich bin optimistisch, dass auch in diesem Jahr der Klassenerhalt gefeiert wird, da das Trainerteam eine hervorragende Arbeit abliefert.â&#x20AC;&#x153; Nach neun von 26 Begegnungen liegt die Mannschaft von Trainer Henning Timpe nur einen Zähler hinter dem ersten Nicht-Abstiegsplatz. Neben NiewĂśhner ist auch Timpe vom Nichtabstieg Ăźberzeugt: â&#x20AC;&#x17E;Wir haben im letzten Jahr dieselbe Erfahrung gemacht und waren im zweiten Teil des Jahres deutlich besser.â&#x20AC;&#x153; Darauf hoffen die PreuĂ&#x;en auch in dieser Saison. Wichtig wird sein, dass die Mannschaft Konstanz in ihre Leistungen bekommt. â&#x20AC;&#x17E;Die Schwankungen sind noch zu groĂ&#x;. Wir haben sehr gute Partien gezeigt, aber uns dafĂźr auch schwache Darbietungen geleistetâ&#x20AC;&#x153;, hofft Timpe, dass die Mechanismen in den einzelnen Mannschaftsteilen noch besser ineinandergreifen. Erschwerend kam fĂźr die Jungadler hinzu, dass wichtige Spieler in der Vorbereitung verletzungsbedingt fehlten und so mit einem kĂśrperlichen RĂźckstand in die Saison starten mussten. Dementsprechend konnten die PreuĂ&#x;en erst am vierten Spieltag die ersten Zähler einfahren. Die Erfahrungen aus dem letzten Jahr, in dem die U 17 zwei Spieltage vor Schluss den Klassenerhalt perfekt gemacht hat, ist nur ein Grund, warum Timpe an ein gutes Ende glaubt: â&#x20AC;&#x17E;Wir kĂśnnen hier ganz in Ruhe arbeiten, denn wir spĂźren das Vertrauen der Verantwortlichen.â&#x20AC;&#x153;

Die K ategorie YoUNgStarS wirD präSeNtiert voN NwD!


Die Allianz bleibt immer am Ball. Ob als Jugendspieler, in der Fanecke oder heute auf der Tribüne. Seit über 30 Jahren ist der SC Preußen Münster mein Verein. In meinem Beruf steht seit 1988 kein Kunde im Abseits. Mein Team und ich tun alles, damit unsere Kunden in der ersten Liga spielen. Vermittlung durch:

Klaus Hermann, Generalvertretung der Allianz

Pleistermühlenweg 72, D-48155 Münster klaus.hermann@allianz.de, www.hermann-allianz.de Tel. 02 51.32 60 67, Fax 02 51.32 60 60

Hoffentlich Allianz.

Dienstleistung seit über 100 Jahren! Wir, die Stölting Unternehmensgruppe, stehen für Erfahrung, Kompetenz und Vertrauen. Bereits seit über 100 Jahren bieten wir unseren Kunden durch das Zusammenspiel unserer Dienstleistungen optimale Komplettlösungen an und stellen bei vielen namhaften Auftraggebern unsere Leistungsfähigkeit täglich unter Beweis. Wir bieten Ihnen Service aus einer Hand:

• Facility Service • Cleaning • Security • Personal Service • Courier Service Stölting Service Group Chemnitzer Straße 83/85 44139 Dortmund Tel. 0231 / 927747 - 0 Fax. 0231 / 927747 - 22 info@stoelting-gruppe.de

www.stoelting-gruppe.de


SCP-FANARTIKEL Sortiment 2013/2014

„Der Liebling des Tages“ präsentiert vom SC Preußen Fanshop

DER PREUßEN-FROSTSCHUTZ FÜR DIE OHREN!

e i n a e -B

en ß u e r P

Artikel

VK-Preis

Armband-Set Silikon

2,00 ¤

Autogrammkartensatz

7,50 ¤

Fahrradsattel-Husse

2,50 ¤

Geflochtenes Armband

9,00 ¤

Lanyard

2,50 ¤

Magnet Preußen/Target/Weiß

1,90 ¤

Magnet Adler

4,50 ¤

Nike Hoody

64,90 ¤

Nike Polo (schwarz/weiß)

49,95 ¤

Nike Teamshirt

24,95 ¤

Pin Trikot (Home/Away) Pin

4,00 ¤

Trikotmagnet

3,95 ¤

T-Shirt „Streetstyle“

17,50 ¤

T-Shirt „Sportclub“

17,50 ¤

Alle Artikel im Online-Shop unter www.scpreussen-muenster.de Alle Artikel solange der Vorrat reicht. Verkaufsstand auch auf der Tribüne.

www.vovis.de

Wir haben das richtige Fahrzeug für Sie.

Albersloher Weg 277 48155 Münster Telefon 0251 . 60802-0

Wettringer Straße 70 48565 Steinfurt Telefon 02551 . 9339-0

Dortmunder Straße 96 59067 Hamm Telefon 02381 . 94006-0

www.kundenwerdenfans.de

r u n r fü ¤ 0 0 , 12

NEU IM SORTIMENT:


9. bis 17. November 2013 Die groรŸe Reiseauktion Ihrer regionalen Tageszeitung

wn

. w ede e e

n n e e ee

e

e

n

Urlaubsreif? Registrieren Sie sich jetzt schon auf wn n und setzen Sie Ihre Wunschreise auf Ihre persรถnliche Merkliste. Foto: istockphoto.com

Preussenjournal Spieltag 15  

SC Preußen Münster gegen Hansa Rostock

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you