Page 129

Plus an Effizienz

Der Kaisersaal in Erfurt: In prächtigem Ambiente beschloss die SPD ihr Programm von 1891.

Tour 4 – Mitteldeutschland Trutzburgen, Arbeitersport, Zeichenkunst und drei wegweisende Parteitage

Foto: dapd / Jens-Ulrich Koch

E

inst war der Volkspark Halle „Schutz- und Trutzburg für das hallesche Proletariat“, heute nutzt die nahegelegene Kunsthochschule den Bau als Galerie. Die SPD errichtete ihn 1907. Hier konnten sich Sozialdemokraten ungestört versammeln, über Politik diskutieren, sich bilden und vergnügen. Apropos vergnügen: Auch das Südoststadion in Leipzig zeugt davon, dass Sozialdemokraten politisches Engagement und Freizeitspaß als Einheit sahen. Auf dem schlichten Sportplatz wurden in den 1920er und frühen 1930er Jahren sogar Länderspiele im Arbeiterfußball ausgetragen, mit bis zu 25.000 Zuschauern. Weiter geht es nach Thüringen, um den Wurzeln der Partei nachzuspüren. Im Erfurter Kaisersaal beschlossen die Sozialdemokraten 1891 das „Erfurter Programm“ und gaben sich ihren heutigen Namen: SPD. Zuvor hieß sie Sozialistische Arbeiterpartei Deutschlands (SAP) – und zwar seit 1875, als sich im Gothaer Tivoli der Allgemeine Deutsche Arbeiterverein (ADAV) und die Sozialdemokratische Arbeiterpartei (SDAP) vereinten. Der Gründungsort der SDAP wiederum liegt nur wenige Kilometer weiter, in Eisenach. Im „Goldenen Löwen“ forderten Wilhelm Liebknecht, August Bebel und ihre Mitstreiter 1869 die „Abschaffung aller Klassenherrschaft“. Die vorwärts-Aufkleber gibt es in Gotha und Eisenach. n 02|2013

vorwärts

Sie wollen nicht auf eigene Faust reisen? Hier ein Angebot des SPD-ReiseService: 

Leistungen und Preise l  Hin- und Rückreise mit SPD-Sonderbussen aus vielen Regionen des Bundesgebietes im Reisepreis eingeschlossen! l  4 Übernachtungen in einem guten Mittelklassehotel inkl. Frühstück l  Leistungen lt. Programm 20. bis 24. Mai 2013 Reisepreis € 359,00 (p.P. im DZ) Tag 1  Anreise l  Besuch des Gothaer Tivoli l  Übernachtung in Friedrichroda Tag 2 l  Fahrt nach Eisenach und geführter Stadtrundgang l  Besuch im Goldenen Löwen l  Übernachtung in Friedrichroda Tag 3 l  Fahrt nach Erfurt mit Stadtbesichtigung l  Gemeinsames Fest im Erfurter Kaisersaal l  Übernachtung in Friedrichroda Tag 4 l  Fahrt nach Leipzig mit Stadtrundfahrt l  Besuch des Volksfestes zum Festakt l  Übernachtung in Leipzig Tag 5 l  Fahrt nach Halle mit Stadtrundfahrt l  Besuch des Volksparks Halle l  Abreise l

SPD-ReiseService Wilhelmstraße 140, 10963 Berlin Tel: 030-2559-4640 Fax: 030-2559-4699 Mail: info@spd-reiseservice.de www.spd-reiseservice.de

Plus an Klimaschutz Das Plus technologie­ offener Energiepolitik: Mehr Modernisierungen im Gebäudebestand Schnelles Erreichen der Energieeinsparziele braucht Vielfalt Deutschlands Gebäudebestand ist so vielfältig wie seine Bewohner. Die Möglichkeiten und Lösungen zum Energiesparen und für mehr Klimaschutz sind individuell verschieden. Es gilt jetzt, die Einsparpotenziale bei allen Energieträgern mit vorhandenen Technologien zu nutzen. Nur so kann Energieeffizienz maximiert und zugleich Sozialverträglichkeit gewährleistet werden. Bereits auf gutem Weg: Der Heizölverbrauch der rund 6 Millionen Ölheizungen in Deutschland hat sich in den letzten 20 Jahren halbiert – insbesondere durch modernisierte Heiztechnik. Die Einführung des schwefelarmen Heizöls war dabei eine wesentliche Voraussetzung zur Nutzung der besonders effizienten Öl-Brennwerttechnik. Nahezu jede zweite Neuinstallation wird heute zudem mit Solarthermie kombiniert. Mehr Informationen und Beispiele für vorbildliche energetische Sanierungen aus der IWO­Aktion Energie­Gewinner unter www.iwo.de/standpunkte.

Profile for Redaktion vorwärts

vorwärts extra: 150 Jahre SPD  

150 Jahre Sozialdemokratie: Auf dem Weg zu einem besseren Leben

vorwärts extra: 150 Jahre SPD  

150 Jahre Sozialdemokratie: Auf dem Weg zu einem besseren Leben

Advertisement