Page 1

t r h a f n e e d I # 04. Juli 2019

m Willkommen zu khop s r o w s g n u f ie t r e V

REGIONALE 2025

www.ideenwand-oben-an-der-volme.de


Ãœberblick heute


Part II - 18:00 bis 22:00 > REGIONALE 2025 in der Region OadV > Rückschau > Blick auf die Dachvision > Ausarbeitung in AGs der Leuchtturmprojekte & Maßnahmenbündel > Wie geht es weiter


Worum geht´s?


Oben an der Volme (OadV)


Zusammenschluss zur ortsĂźbergreifenden Bewerbung auf das StrukturfĂśrderprogramm REGIONALE 2025 !


Gemeinsam mit nonconform haben die 5 Kommunen ein massgeschneidertes BĂźrgerbeteiligungsverfahren #Ideenfahrt - die abgefahrene Ideenwerkstatt entwickelt


Gemeinsam suchen wir Ideen, die Ihren Ort, ja die ganze Region in digitalen Zeiten noch lebenswerter machen. Was kann uns dabei aus der digitalen Welt helfen? Welche Projekte gestalten unsere Region nachhaltig? Wie bleiben wir ein authentischer Ort um uns Zuhause zu fĂźhlen?


REGIONALE 2025

Abbildung aus dem suedwestfalen.compass


3 HANDLUNGSFELDER

Raum

WIE VERÄNDERT SICH RAUM IN SÜDWESTFALEN?

Gesellschaft

WIE VERÄNDERT SICH DIE GESELLSCHAFT IN SÜDWESTFALEN?

Wirtschaft und Arbeit

WIE VERÄNDERN SICH WIRTSCHAFT UND ARBEIT IN SÜDWESTFALEN?

Abbildung aus dem suedwestfalen.compass


9 THEMENBEREICHE Digitale Mitten

t, gt !

Wir in Südwestfalen

Mobilität fürs echte Leben Smart Living Kultur @Suedwestfalen Echte WERT-Schätze aus Südwestfalen

Digitale Kompetenzlandschaft Gesundheit! Südwestfalen Digitale Bildung

19

Abbildung aus dem suedwestfalen.compass


3-Stufiges-Qualifizierungsverfahren

Abbildung aus dem suedwestfalen.compass


7 LEITFRAGEN Profitiert die Jugend

Beitrag zur Zukuftsfähigkeit in SWF

Beitrag zur Zukunftsfähigkeit in SWF DNA erfüllt DNA erfüllt

Profitiert die Jugend Kooperations- und Organisationsstrukturen Kooperationsund Organisationsformen Besondere Qualität

Modellcharakter

Besondere Qualität Modellcharakter Abbildung aus dem suedwestfalen.compass


Was bisher geschah?


vor ein paar Monaten


Kick-off & Vertiefungsworkshop


im Mai


#Ideenfahrt 4 Tage vor Ort Ideenwerkstatt


Was ist mit den Ideen passiert?


d.h. sammeln, clustern, verdichten


Ideenzettel


Ideenwand


Abschlusspräsentation

Digitales macht A aloges sichtbare r Digitales steht auch fĂźr sich


Projektblatt

" V

T[

VH


Ideenpool

"

VT

[V

H


Entwurf Dach

" V

T[

VH


O a Die Dachvision d V


Digital Nachhaltig Authentisch

Netze der Zukunft


5 Kommunen vernetzt zu einer Region Oben an der Volme


Gemeinsam bauen sie ein Netz der Zukunft mit dem Ziel


der Stärkung der regionalen & ortsspezifischen Identität(en)


ganz nach dem Motto "Zusammen sind wir Vielfalt"


Im F okus stehen die Menschen, die in der Region leben


und die Frage, wie der Verbund OadV noch lebenswerter gestaltet werden kann, damit Jung & Alt auch gerne hier bleiben


Gemeinsam Herausforderungen begegnen und Potenziale ausschรถpfen


Grundvoraussetzung, um innovativer Vorreiter und digital-nachhaltige-authentische Modellregion zu werden, ist der flächendeckende Ausbau des 5G-Netzes


Daraus entstand der prägnante Titel 5G*meinden bauen ein Netz der Zukunft


Um das gemeinsame Netz der Zukunft zu bauen, zeigen sich vier Handlungsfelder, die die Region verbinden:


vernetzt durch...

GrĂźn Das Verbindende ist die Landschaft


5 Kommunen im Grünen

-BOETDIBGUTSjVNFTJDIUCBS FSMFCCBS und FSGBISCBSzu HFTUBMUFO GS&JOIFJNJTDIFXJF5PVSJTUFO


vernetzt durch...

Mobilität Das Verbindende ist nachhaltig mobil zu sein


5 Kommunen sind mobil verknüpft

·74 - �' -

Mobilität grundlegend erneuern sowie VNXFMUGSFVOEMJDIVOEBUUSBLUJWGSBMMF (FOFSBUJPOFOBVTCBVFO VNBVDI PIOF"VUPNPCJM[VTFJO


vernetzt durch...

Angebote & Aktivitäten Das Verbindende ist die authentische Region


Das vielfältige und aufeinander abgestimmte Angebot fördern und weiter qualifizieren Schalksmühle

Halver

Herscheid Kierspe Meinerzhagen

5 Kommunen denken lokal & überregional


Hier haben sich fĂźnf Unterkategorien herauskristallisiert:


Bildung


Erschließung neuer Bildungsmöglichkeiten für Jung & Alt, um vor Ort in der Region verbleiben zu können


Neue Arbeitswelten


Neue und flexible Arbeitswelten fรถrdern, um Herausforderungen der Zukunft sowie der Digitalisierung zu begegnen


Gesundheit


Gesundheit für alle Generationen stärken und fördern Die medizinische Grundversorgung auf hohem Niveau sichern und flächendeckend ausbauen


Kultur


Im Fokus steht die Erschließung des Kulturraums Ergänzung um niederschwellige Angebote und neue Zielgruppen Vielfalt koordiniert abstimmen und das Kulturnetz lokal wie überregionale fördern und stärken


Lebendige Orte


Neue Mitten bringen Leben in die Ortschaften sowie Arbeiten, Freizeit, Bildung und Erholung -analog und digital- zusammen


d.h. konkrete Orte werden neu und attraktiv gestaltet, Leerstände für alle nutzbar gemacht und Treffpunkte geschaffen Ansprechpersonen kümmern sich um Ideen und Missstände und unterstützen die Vereine


vernetzt durch...

Beziehungen Das Verbindende sind die Menschen


%VSDIEBTWJSUVFMMF"CCJMEEFSSFBMFO #F[JFIVOHFOvorhandene Qualitäten besser sichtbar und nutzbar machen

Digitales Unternehmenshub

DIGITAL

Vereine Initiativen

DIGITALES BÜRGERAMT

Schwarzes Brett

Veranstanstaltungen

Räume mieten

HUB

Digitales Bildungshub

DIGITALES BÜRGERZENTRUM

Fotos und Videos DIGITALISIERUNGS MANAGER

Digitalisierte Wanderwege

Virtuelle Karten DIGITALE BETEILIGUNG

ÜBERREGIONALES BEZIEHUNGSNETZ

5 Kommunen digital vernetzt

SOCIAL MEDIA BOTSCHAFTER


Netze der Zukunft Leuchtturmprojekte & Maßnahmenbündel


Vertiefungsworkshop 04. Juli 2019

Fragenkatalog zur Vertiefung der Projekte Bitte arbeiten Sie Ihr Projekt anhand der folgenden Fragen möglichst detailliert durch und schreiben Sie die Antworten auf die Flipchart Blätter. Wenn Sie eine Frage nicht beantworten können, notieren Sie das bitte. 1.

Projektbeschreibung:

2.

Zentrale Akteur*innen:

Worum geht es? Welchen Herausforderungen wird damit begegnet? Was ist das Ziel? Wer steht hinter dem Projekt? Braucht es weitere wichtige Partner im Boot?

3. Projektträgerschaft: Wer könnte die potenzielle Projektträgerschaft übernehmen? 4. Finanzbedarf: Wofür werden finanzielle Mittel benötigt? Wie hoch werden (geschätzt) die Kosten sein? 5. Umsetzungsschritte: Welche zentralen Schritte zur Umsetzung sind nötig? Wie sieht eine realistische Zeitschiene aus?

6. DNA - / Regionale Check: a. b. c. d.

Erfüllt das Projekt die D(igital) N(achhaltig) A(uthentisch)? Hat es Modellcharakter? Welchen Mehrwert generiert es für die Region? Wie geht das Projekt auf Bedürfnisse der jungen Menschen ein?

7. Fragen und Stolpersteine Welche offenen Fragen gibt es? Welche speziellen Herausforderungen oder Hindernisse kann es geben? 8. Nächste Schritte: Was sind die konkreten nächsten Schritte?

Fragen für die Ausarbeitung


Wie geht es weiter?


im Herbst


RHZ erstellt als Grundlage zur Bewerbung fĂźr die REGIONALE 2025


Ă–ffentliche Veranstaltung


Vielen Dank!

Profile for nonconform ideenwerkstatt

Viertiefungsworkshop Oben An der Volme  

Viertiefungsworkshop Oben An der Volme  

Advertisement