Page 1

VORHANG AUF DAS MAGAZIN

Februar 2018

1. März 2018 MesseFrankfurt - Forum

Mittelstand trifft Digitalisierung

Ticket-Code im Heft! www.digital-futurecongress.de ert W m i ts T i c ke ls ehr a m n vo uro E 0 5 1.8 nen n i w e zu g

Nr. 224 – 23. Jahrgang

Die V ie lf a lt de r Regio n Da rms t a dt in eine m M agazin

Kostenlos

Interview mit Lilien-Spieler Terrence Boyd

AUF gemöbelt Rund ums Haus

Das große Aus- und Weiterbildungs-Special

AUF gut Glück Super Gewinne!


Kirschberg 27 · 64347 Griesheim · Telefon (0 61 55) 88 777 66 UNSER FACHGESCHÄFT IST GEÖFFNET VON MONTAG BIS FREITAG, JEWEILS VON 9 BIS 17.30 UHR

VA

CRANE PLUS

SMOOTH-Q

Mehr Möglichkeiten.

Move like Movies.

Der Zhiyun Crane Plus kann Kameras mit einem Gewicht bis 2,5 kg stabilisieren. Mit der neuen MotionMemory-Funktion lassen sich sehr anspruchsvolle Kamerabewegungen einrichten.

Der 3-Achsen Smartphone-Stabilisator ist ultraleicht, agil und leistungsstark. So ermöglichen Sie professionelle Bilder und eliminieren jegliche Verwacklungen während der Aufnahme.

2

Inkl. MwSt. ab

649 €

Inkl. MwSt. ab

109 €


Giuseppe Pippo Russ o

Intro

Voll digital – wir sind vorne dabei Auf ein Wort . Intro Liebe Leserinnen, liebe Leser, so, jetzt ist es passiert: Jetzt sind wir 160 000 in Darmstadt. Die Stadt boomt! Die Region boomt! Und Darmstadt ist jetzt ja digitale Stadt. Toll, alles toll! Schön, dass wir nicht abgehängt sind, dass wir dabei sind, bei denen, die das Leben einfacher und unbekümmert nehmen können. Können wir das? Voll digital und gleichzeitig ohne Kummer?

Wie nennt man dieses Glück der schmökernden Glückseligen: VORHANG AUF-Magazin. In diesem Sinne viel Spaß mit Fastnacht, mit dem Valentinstag und all den anderen Angeboten, die die Region bietet.

Ja, es gibt das. OB Jochen Partsch hat gerade darauf hingewiesen. Dort wo die Digitalisierung schon weiter fortgeschritten ist, in chinesischen Metropolen. Vollkommen unbekümmert. Ich habe in einen Fernsehbericht gesehen, dass dort Gesichtserkennungs-Software jeden Bürger identifiziert, der noch schnell bei rot über den Zebrastreifen huscht. Und wer es mehrmals tut, bekommt Abzüge auf seinem social-standig-score. Dreimal Nasenbohren, zweimal bei Rot über den Streifen und noch zweimal einem hübschen Mädel nachgeguckt. Schwupps, dann wird die Rente gekürzt.

Giuseppe Pippo Russo

Gültig bis 28. Feb. 2018

Damit das nicht passiert – und damit hat Partsch mehr als Recht !!! – gilt es, „eine kritische Öffentlichkeit zu organisiseren“. Damit gilt das „Uffbasse – Hesse – nach alle Saide gucke - Prinzip“ in verschärfter Form. Denn die Digitalisierung schreitet nicht, sie rast voran. Welch ein Glück, dass man auch voll analog den ganzen Monat der Region mit allen seinen herrlichen Angeboten in den Händen halten, durchblättern, dann nochmal zurückblättern und - ohne Ladeverlust aufgeschlagen liegen lassen kann.

Inhalt | Februar 2018 • AUF gut Glück · Verlosungen 

4

• AUF und davon · VORHANG AUF Reisen 

5

• AUF zum Digital Future Congress · Titelstory 6 • AUF Bits und Bytes · Darmstadt Digital

8

• AUF gefrischt · Aus- und Weiterbildung 

10

• AUF gemöbelt · Handwerker-Special 16

AUF gemöbelt | Handwerker

• AUF geschnappt · Foyer 

18

• AUF immer Dein · Valentinstag 

26

• AUF die Narren – Helau, Äla, Alaaf… 

27

• AUF gepasst · Recht und Gesetz 

31

• Bilder von der Ski-Leserreise 2018

32

• AUF tritt · Live und Bühne 

34

• AUF gelesen · Literatur 

40

• AUF takt · Klassik

41

• AUF geschlossen · Familie & Co 

42

• AUF gespielt · Die Lilien 

44

• AUF getischt · Mittagstisch-Special

48

• AUF Leben · Bewusst Leben

50

• AUF gedreht · Kino 

52

• AUF geht’s · Veranstaltungskalender

56

• AUF gehängt · Kunst 

62

• AUF gespießt · Kolumne W. Schwebel 

63

• AUF geknackt · Helmuts Rätsel 

63 AUF getischt | Mittagstisch

Ski-Leserreise 2018

16

32

1 x Kinokarte 1 x Häppchenbuffet 1 x Getränk*

14,90 €

*Getränke- und Speisenauswahl laut Aushang

Do, 08.02.2018 Empfang mit DJ ab 18:30 Uhr | Filmstart 19:30 Uhr

KINOPOLIS Darmstadt Goebelstraße 11 64293 Darmstadt 48

Mehr Infos im Kino und unter www.kinos-darmstadt.de

3

VA


VORHANG AUF Aktionen Die Verlosungen im Februar .c

en om

H s i e h i er g ea u

Tickets zu ge es w.vorhang win t - au n ib ww f ch

Immer, wenn dieses Kleeblatt im Magazin auftaucht, gibt es Karten zu der entsprechenden Veranstaltung zu gewinnen. Einfach eine Mail mit dem Stichwort und den vollständigen Kontaktdaten an win@vorhang-auf.com bis zum Einsendeschluss schicken. Alle Verlosungen auch online unter www.vorhang-auf.com

So. 11.2. | Metalkinder

Do. 8.2. | Shape of water – Das Flüstern des Wassers

3 x 2 Karten siehe Rubrik AUF geschlossen Stichwort „Metalbrett“, Einsendeschluss ist der 6.2.

3 x 2 Karten für die Vorstellung um 17.30 Uhr siehe Rubrik AUF gedreht Stichwort „Flüstern“, Einsendeschluss ist der 4.2.

VORHANG AUF Verlags GmbH Landskronstraße 74 | 64285 Darmstadt Tel. 0 61 51 – 66 45 13 Fax: 0 61 51 – 66 45 16 www.vorhang-auf.com info@vorhang-auf.com Herausgeber und v.i.S.d.P.: Giuseppe Pippo Russo Chefredaktion Giuseppe Pippo Russo Tel. 0 61 51 - 66 45 12 Anzeigen Helmut Assies Tel. 0 61 51 - 66 45 29 h.assies@vorhang-auf.com Ralf-Roman Korschan Mobil 01 70 - 23 12 332 r.korschan@vorhang-auf.com Konstanze Bohn Tel. 0 61 51 - 95 16 644 k.bohn@vorhang-auf.com Layout- & Anzeigengestaltung Martina Klein | Sandra Russo Tel. 0 61 51 - 66 45 13 Mitarbeiter Redaktion Helmut Assies | Anke Breitmaier (Literatur, AUF Leben) | Phil Klüh (Lilien) | Ralf-Roman Korschan (Specials) Christoph Monnard (Kino) | Uschi Paschke (Veranstaltungskalender) Pippo Russo | Sandra Russo | Walter Schwebel (Kolumne)

3 x 2 Karten für die Vorstellung um 14.30 Uhr siehe Rubrik AUF gedreht Stichwort „Pferd“, Einsendeschluss ist der 9.2.

Fr. 16.2. | Scharf wie ein Rasiermesser

3 x 2 Karten für siehe Rubrik AUF tritt Stichwort „Teubner“, Einsendeschluss ist der 9.2.

Fr. 23. - So. 25.2. | Gefährten des Lichts

3 x 2 Karten für So. 25.2., 18.30 Uhr siehe Rubrik AUF geschnappt Stichwort „Gefährten“, Einsendeschluss ist der 16.2.

So. 18.2. | Des bin I

3 x 2 Karten siehe Rubrik AUF takt Stichwort „Fitz“, Einsendeschluss ist der 9.2.

Fr. 2.3. | Barfuß am Knopfakkordeon

3 x 2 Karten siehe Rubrik AUF takt Stichwort „Vincent“, Einsendeschluss ist der 16.2.

Fotografen Künstler- und Agenturbilder | Helmut Assies | Herbert Krämer | Pippo Russo | Darko Smit Medienpartner SV Darmstadt 98 | Ralf-Hellriegel-Verlag Belichtung & Druck apm – alpha print medien AG Darmstadt Erscheinungsweise: zehnmal im Jahr zum Monatsbeginn Auflage 30.000 Exemplare | Es gelten die Mediadaten 1/2018 Copyright Es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen, alle Rechte vorbehalten, Nachdruck von Anzeigen, Artikeln und Bildern (auch auszugsweise) nur mit schriftlicher Genehmigung des Verlages!

Redaktionsschluss für die März-Ausgabe 2018 ist der 16.2.2018

4

2 x 2 Karten siehe Rubrik AUF takt Stichwort „Virtuos“, Einsendeschluss ist der 9.2.

So. 18.2. | Wendy 2

Impressum

VA

Do. 15.2. | Magier der Gitarre

Erster Versuch zu fliegen

3 CD´s siehe Rubrik AUF geschnappt Stichwort „Marian“, Einsendeschluss ist der 16.2.

Sa. 3.3. | Keinangsthasen

3 x 2 Karten für siehe Rubrik AUF tritt Stichwort „Scherer“, Einsendeschluss ist der 16.2.

Redaktionsund Anzeigenschluss für die März Ausgabe ist der 16. 2. 2018


Leserreisen Die Reisen 2018 Zur besseren Planung hier die Leser-Reise-Termine mit VORHANG AUF Chefredakteur Pippo Russo. Er ist Kenner der europäischen und gerade der italienischen Kultur und Geschichte – immerhin hat er das mal studiert –und führt zu interessanten und oft versteckten Plätzen der Regionen.

Die Toskana-Reise im Frühsommer vom 31. Mai bis 07. Juni 2018

Wir fliegen in die Toskana und in ein Hotel in Lucca. Ausflüge sind geplant: Florenz, Carrara, San Gimignano, Voltera und Siena. Flug, Hotel, Leihwagen für jeweils Zwei, etwa 830 Euro pro Person

Die Algarve-Reise im Herbst

vom 31. Oktober bis zum 7. November 2018 Wie immer machen wir von Alvor (liegt zwischen Portimao und Lagos) aus interessante Ausflüge. Unter anderem an das „Capo Sao Vincente“, an die Westküste, nach Silves, ins Monchique-Gebirge und vieles mehr. Flug, Leihwagen - immer für Zwei, DZ im wunderschönen Vier-Sterne-Hotel „Dom Joao II“ in Alvor, etwa 745 Euro pro Person

Die Ski-Leser-Reise 2019 vom 5. bis zum 12. Januar 2019

2019 sind wir bereits zum 26. Mal in Mühlbach am Hochkönig. Das wunderschöne Hotel Alpenrose, geführt von der Familie Mayr, liegt mitten in Mühlbach am Hochkönig, der Skibus startet direkt vor der Tür. Das Mühlbacher Ski-Gebiet ist gleichermaßen für Ski-Cracks und Anfänger ausgelegt - es gibt von leichten blauen bis schweirigen schwarzen Pisten und urgemütlichen Skihütten, alles was das Skifahrer-Herz begeht. Die Mayrs und das Team vom Hotel sind uns allen zu echten Freunden geworden. Es ist wie nach Hause kommen. Bilder der diesjährigen Skireise gibt es auf den Seiten 32 und 33. Bus, Hotel mit - hervorragender - HP, Acht-Tage-Ski-Pass pro Erwachsener etwa 839 Euro pro Person – selbstverständlich gibt es auch kürzere Skipasslaufzeiten, der Preis wird dann entsprechend günstiger.

Bei Interesse gibt es nährere Infos unter: 0 61 51 - 66 45 12 oder 01 77 - 77 23 525 oder p.russo@vorhang-auf.com 5

VA


1. März 2018

MesseFrankfurt - Forum

Mittelstand trifft Digitalisierung Alle wichtigen Themen am 1. März in Frankfurt Hessens größte IT-Veranstaltung zur Digitalisierung, der DIGITAL FUTUREcongress in der Messe Frankfurt bietet am 1. März 2018 mit über 100 Ausstellern, Vorträgen und Workshops alle wichtigen Trends und Lösungen für Unternehmen jeder Größe. Die Digitalisierung ist zum Dauerthema für Unternehmen geworden. Ob Online-Marketing oder jetzt Top-aktuell die neue Datenschutz-Grundverordnung, eine europäische Gesetzesvorgabe, die von allen Unternehmen in Deutschland bis zum 25.05.2018 zwingend umgesetzt werden muss. Ignorieren geht nicht mehr! Aber auch neue Geschäftsmodelle müssen geprüft werden, um nicht den Anschluss an den Markt zu verlieren. So spielen immer mehr auch übergeordnete Themen der Digitalisierung bei der strategischen Ausrichtung der Unternehmen eine große Rolle. Diesen Trend greift auch der DIGITAL FUTUREcongress am 1. März in der Messe Frankfurt auf und präsentiert über 100 Lösungsanbieter, 40 Vorträge und dieses Jahr auch erstmals Workshops für die Managementebene der Unternehmen. Ein MUSS für alle Unternehmer. Der DIGITAL FUTUREcongress bietet der Zielgruppe mittelständische Unternehmen in Frankfurt eine ideale Plattform, sich schnell und umfassend über alle relevanten Digitalisierungsprozesse im Unternehmen zu informieren. Über Best-Practice-Lösungen erfahren Unternehmer von Unternehmern, wie Digitalisierung gelingt und man den Umsatz steigern, Kosten senken, Mitarbeiter motivieren und Unternehmenswerte schützen kann. Auf den 4 Bühnen und Workshops geht es um Online Marketing, Prozessoptimierung, Digital Working, Cyber Security und Datensicherheit (Neue EU-DSGVO Datenschutz Grundverordnung), Arbeiten 4.0, Unternehmensfinanzierung über Bitcoin oder Video-Marketing. Hier können Sie alle Themen an einem Tag bearbeiten und finden Anbieter aus der Region.

www.digital-futurecongress.de VA

6

Top Keynotes warten auf die Besucher »

P  eter Knapp, Chief Digital Officer bei der Samson AG, einem der führenden und weltweit tätigen Anbieter von Mess- und Regeltechnik in Frankfurt

»

S  tefan Peukert, Gründer & CEO bei Masterplan com GmbH dem

»

Arne Schönbohm, Präsident des BSI -

»

P  rof. Dr. Hannes Federrath, Präsident der Gesellschaft für

Bochumer Start-Up

Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik in Berlin

Informatik e.V. (GI), größtes Informatik Netzwerks Deutschlands

Erstmalig wird auf der Veranstaltung in Frankfurt neben einer digitalen Kongresstasche auch ein Matchmaking-Tool in Form einer eigens programmierten App für Besucher und Aussteller angeboten. Über die App können Teilnehmer der Veranstaltung im Vorfeld ihren Tagesplan aus Besuchsterminen und Vorträgen, passend zu ihren aktuellen Themen auf der digitalen Agenda zusammenstellen.

Android

iOS


powered by

Be part of IT!

Sehr geehrte Messebesucher und Messeaussteller, Die Digitalisierung treibt Innovationen an und ermöglicht neue Geschäftsmodelle. Dabei setzt sie viele Unternehmen hohem Veränderungsdruck aus. Mit dem kostenlosen Digi-Check des Hessischen Wirtschaftsministeriums können Unternehmen online ermitteln, wie digitalisiert sie bereits sind. Darüber hinaus bekommen sie dort Handlungsempfehlungen und Hinweise zu Beratungs und Förderangeboten. Der Digi-Check ist Teil der Strategie Digitales Hessen, mit der wir die digitale Transformation in unserem Bundesland begleiten und ihre Potenziale erschließen wollen. Eine Möglichkeit, sich in Hessen über neueste Trends und Entwicklungen des digitalen Wandels zu informieren, bietet der Digital FUTUREcongress, der sich in den letzten sechs Jahren als eine der größten und bedeutendsten Veranstaltungen zum Thema IT in Hessen etabliert hat. Unter neuem Namen setzt er diese Erfolgsgeschichte in diesem Jahr mit einem vielfältigen und abwechslungsreichen Programmangebot fort. Ich wünsche Ihnen einen anregenden Besuch mit vielen interessanten Begegnungen und Impulsen. Tarek Al-Wazir Hessischer Minister für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung

Für VORHANG AUF-Leser

25 % auf alle Tickets: DFC18VH Tagesticket 69,- EUR Studententicket 10,- EUR www.digital-futurecongress.de

In Kooperation mit


Liebe Leserinnen, liebe Leser, ich lade Sie herzlich ein, mit mir Darmstadts digitale Seite zu entdecken und besser zu verstehen, was zwischen Bits & Bytes in unserer Heimatstadt so alles passiert. Als Informatikprofessorin, Wissenskabarettistin und Digitaloptimistin sehe ich vor allem die Chancen der Digitalisierung, habe aber eventuelle Risiken und Nebenwirkungen immer fest im Blick. Übrigens erkläre ich das eine oder andere Digitale auch in Wort und Ton. Wenn Sie mögen, dann schauen Sie doch auch mal hier vorbei:

Big Data

AUF Bits & Bytes . Darmstadt digital

Dr. Elisabeth Heinemann

www.digitaloptimismus.de

Zahlen. Daten. Städte. Städte brauchen Fakten. Und wir Bürger auch. Daten. DER Rohstoff des 21. Jahrhunderts. Gesammelt, analysiert und ausgewertet unterstützen sie uns als Individuen dabei, unseren nächsten Wohnort im Grünen auszuwählen: mit fußläufig erreichbarer KITA und vielfältigem Kulturangebot. Oder sie helfen einer Stadt, das ermittelte Verkehrsaufkommen mittels intelligenter Ampelschaltungen in den Griff zu kriegen. Doch dazu braucht es viele Daten. Sehr viele! Stellen Sie sich einmal vor, Sie schreiben ein Jahr lang jeden Tag auf, was Sie wann und in welchen Mengen gegessen haben. Außerdem notieren Sie, wie es Ihnen geht. Am Ende des Jahres werten sie die erhobenen Daten aus, setzen die Ergebnisse zueinander in Beziehung und stellen erstaunt fest: Wenn Sie Käse essen, dann ist Ihnen ein paar Stunden später übel. In neun von zehn Fällen. Also signifikant oft. Sie haben offensichtlich ein Muster erkannt, auf dessen Grundlage Sie sich nun weitere Schritte überlegen können. Zum Beispiel Ihre Essgewohnheiten überdenken. Oder vielleicht mal zum Arzt gehen.

Wenn solche Datenmengen unverarbeitet, also als Rohdaten öffentlich verfügbar gemacht werden, so sprechen wir von Open Data. Informationen, die dem Datenschutz unterliegen, sind hierbei natürlich tabu. Vor allem personenbezogene. Möglich hingegen sind etwa Daten zu Wetter, Umwelt, geografischen Gegebenheiten oder Verkehr. Über Letzteres kann sich übrigens auch der Darmstädter Bürger im Internet dank Open Data ein Bild machen (siehe Screenshot unten) oder online: https://darmstadt.ui-traffic.de/

lisierten Daten am Ende doch Schlussfolgerungen auf eine konkrete Person ziehen? Nun, das hängt freilich auch davon ab, was wir selbst von uns preiszugeben bereit sind, denn Datenschutz hat auch immer sehr viel mit unserem eigenen Verhalten zu tun. Wenn ich auf der einen Seite in den sozialen Medien persönlichste Informationen preisgebe, mich aber quasi im selben Atemzug darüber aufrege, dass mein Auto anonymisiert gezählt wird, um das Verkehrsaufkommen auf dem Cityring zu analysieren ... merken Sie selbst, gell?

Sicher ist sicher (?)

Übrigens...

Groß, größer, offen

Das Sammeln von Daten wirft natürlich immer sofort Fragen nach dem Datenschutz auf. Ein berechtigtes und ebenso heikles wie komplexes Thema. Ist „anonym“ tatsächlich anonym? Kann man aus den nicht-persona-

... eine aktuelle Studie hat unlängst untersucht, von wo nach wo wir Deutschen uns so über den Tag verteilt bewegen. Und als Open Data ins Internet gestellt*. Ich habe mir das für die Darmstädter Stadtmitte einmal genauer angeschaut und folgende interessante Auswertung erhalten: „Die Region Darmstadt startet im Durchschnitt um 9:21 Uhr in den Tag. Das ist 1 Stunde und 52 Minuten später als im Bundesdurchschnitt.“ Tja, der Darmstädter hält’s halt mit seinem Datterich: „[..] aurora musis amica, des haaßt uf Deitsch: Morjends schläft mer am Beste.“ *https://next.telefonica.de/ so-bewegt-sich-deutschland

Daten werden heutzutage im richtig großen Stil gesammelt: Auf ein Ziel ausgerichtet, weitgehend automatisiert und möglichst aktuell. Dies geschieht etwa über Sensoren an Messstationen oder auch via anonymisierter Nutzerdaten. Big Data. Sie ermöglichen es uns, verlässliche Muster aufzudecken, durch Verknüpfen mit anderen Daten weiterführende Erkenntnisse zu gewinnen und mögliche Handlungen abzuleiten. Im städtischen Kontext kann das das Auswerten von Umweltdaten sein, um vor Feinstaubbelastung zu warnen. VA

8


Di. 20.2. | Digital Politics

Digitales Darmstadt

So verändert das Netz die Demokratie - Lesung und Diskussion

Was ist im Angebot

Die bequeme und undurchsichtige digitale Welt macht uns mündig und unmündig zugleich.

Programm

Sie beeinflusst unser Leben, Politik, Wirtschaft und (demokratische) Entscheidungen. Big Data, Künstliche Intelligenz, Social Bots, Roboter und Algorithmen können individuelle Freiheiten bedrohen, aber auch demokratiefördernd wirken. Einige wenige herrschen über die Technologie und horten die Daten – was also ist gegen die Enteignung unserer Hardware und digitale Unmündigkeit zu tun? Wie sorgen wir weiterhin für informationelle Selbstbestimmung? In „Digital Politics“ erklärt Aleksandra Sowa, Expertin für Verschlüsselungstechnologien, wo Fallstricke liegen und wie man um sie herumkommt. Sich zu wehren will gelernt sein, Demokratie und der Erhalt bürgerlicher Freiheiten sind harte Arbeit.

19 Uhr Begrüßung anschließend: Aleksandra Sowa, Autorin von „Digital Politics“, leitete unter anderem das Horst-GötzInstitut für Sicherheit und Informationstechnik, publizierte diverse Bücher und Fachpublikationen und ist aktuell für einen Telekommunikationskonzern tätig. Die Moderation übernimmt Simon Schüler von der Friedrich-EbertStiftung, Hessen. Im Anschluss gibt es einen kleinen Imbiss.

„„ 19 Uhr | Theater im Pädagog TiP | Darmstadt | Eintritt frei

Im vergangenen Jahr hat die Wissenschaftsstadt Darmstadt den Wettbewerb „Digitale Stadt“ gewonnen. Verbunden mit diesem Wettbewerb sind millionenschwerde Investiionen etwa durch das Land Hessen oder die Bitkom-Unternehmen in die digitale Infrastuktur der Stadt. Auf der Seite digitalstadt-darmstadt.de stellt die Wissenschaftsstadt zeichnet Visionen von den künftigen digitalen Angeboten in der Verwaltung, der IT-Infrasturktur, dem Handel, Verkehr und vielem mehr. Hier findet man auch Terminhinweise zu Veranstaltungen zum Thema „Digitale Stadt“. Im Verein Digitale Darmstadt e.V. versammeln sich Menschen und Institutionen, die überzeugt sind, dass Verstehen wichtiger ist als Verteufeln. Die lieber anpacken als zusehen. Und die wissen, dass Kooperieren besser ist als Konkurrieren. Sie organisieren jetzt zum sechsten Mal den Webmontag (wemoda. de) in Darmstadt (zweimal im Jahr), betreiben die Webmap-Darmstadt (http://webmap-darmstadt.de/) und sind Ansprechpartner für Politik, Einwohner und Interessierte, wenn es um Digitalisierung und Gesellschaft in, aus und für Darmstadt geht. Der nächste Webmontag ist am 14. Mai um 19 Uhr in der Centralstation. Im Rahmen der Veranstaltung „Huch, ein Buch“ ist das Thema „Bildung“ und ricfhtet sich an Eltern, Lehrer und Web-Liebhaber. Was braucht’s um Schule fit für die Zukunft zu machen? Welche Gefahren und Chancen warten im Web. Diesen Fragen nähern sich Speakerinnen und Speaker aus ganz Deutschland. Am 18. Mai ab 9 Uhr gibt es einen Mediencamp für 6. bis 8. Schulkassen. Sie debattieren, experimentieren, daddeln und hacken mit Medienpädagogen und -experten. Zudem treffen sie sich immer am letzten Montag im Monat (19 Uhr) zum Digitale Stammtisch im Kreativraum „ab+zu“ (https://www. qundg.de/ab-und-zu/). Gäste und Interessierte sind jederzeit eingeladen. „„ Infos zur digitalen Stadt unter https://digitalstadt-darmstadt.de „„ Infos zum Verein Digitale Darmstadt e.V. unter http://digitale-darmstadt.de

Kammergespräche Die Besucher werden an einen großen runden Tisch geladen. Hier darf weit ausgeholt, wild ins Blaue gedacht und hart diskutiert werden.

Mi. 7.2. | ECHO-Kammergespräch: Darmstadt – Stadt der digitalen Sicherheit Darmstadt ist seit kurzem Digitalstadt. Das ist Auszeichnung und Herausforderung zugleich. Denn hier soll die Zukunft des Digitalen erforscht werden. Über die Gefahren und Chancen der Digitalisierung spricht ECHO-Chefredakteur Lars Hennemann mit dem Leiter des Kompetenzzentrums 4.0 Christian Marth und dem IT-Forensiker Martin Steinebach. Das Gespräch wird recht schnell für das Publikum geöffnet, so dass ein offener Diskurs entsteht. 20 Uhr | Foyer Kammerspiele | Eintritt 6 Euro

So. 11.2. | Darmstädter Gespräch: Big Data: Brauchen wir eine Charta für digitale Grundrechte? Für die einen ist sie das längst versprochene Paradies auf Erden, für die anderen eine Höllenfahrt ohne Ende: die Digitalisierung. Kalt lässt sie keinen, kennen tut sie aber auch niemand wirklich. Sicher ist dafür: sie greift tief in unsere Existenz ein, gefährdet vielleicht sogar die Demokratie. Jeanette Hofmann, Professorin für Internetpolitik, diskutiert mit Kris-

ECHO-Kammergespräch mit Chefredakteur Lars Hennemann.  Foto: Stephan Junglas „„ Staatstheater Darmstadt | www.staatstheater-darmstadt.de | Georg Büchner Platz 1

tian Kersting, Professor für Maschinelles Lernen an der TU Darmstadt und Brigitte Zypries, Bundesministerin für Wirtschaft und Energie darüber, was Digitalisierung bedeutet und wie man unvermeidbaren Entwicklungen klug begegnen könnte. 18 Uhr | Foyer Kammerspiele | Eintritt 14 Euro

9

VA


Aus- und Weiterbildung

Der Weg zum Erfolg D

ie Welt rennt. Oder dreht sich – und alles auf ihr bewegt sich mit. Rasant, viel zu schnell. Manchmal kommt man mit dem Entdecken gar nicht hinterher. Und das nicht nur durch die unglaublich schnelle Entwicklung der Technik und Kommunikation. Das Gefühl neben dem abgefahrenen Zug zu stehen – oder ohne Fahrkarte noch drin zu sitzen – ist vielen bereits bekannt.

U Auf gefrischt . Aus- und Weiterbildung

nd doch besteht die großartige Chance mit der Welt zu gehen: Portionsweise, ausgewählt oder spezifisch. Ohne große Kosten und Aufwand. Ob nun eine neue Fremdsprache, die italienische Kochkunst, das neue PC-Programm, die Funktionen des vollautomatischen Fahrkartenautomats oder fundiertes Allgemeinwissen.

Fr. 9. 3. | Zum 25. Mal

Man lernt nie aus!

IHK-Aktionstag Weiterbildung, die Weiterbildungsmesse in der Region

Der F+U Bildungscampus am Darmstädter Hauptbahnhof

Zum 25-jährigem Jubiläum des Aktionstag Weiterbildung verwandelt sich die IHK in Darmstadt in ein Forum für Weiterbildung. Die große Messe mit Anbietern aus der Region, kostenlosen Vorträgen und Workshops richtet sich an Unternehmer und Personaler, die nach Fortbildungen für ihre Mitarbeiter suchen sowie Arbeitnehmer, die sich zu Seminaren, Lehrgängen oder höherer Berufsbildung beraten und inspirieren lassen möchten. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, die Messe ist kostenfrei. Das Programm finden Sie auf der IHK-Website. „„ 11 bis 16 Uhr | Rheinstraße 89 | Darmstadt Information: Maria Campitelli, E-Mail: aktionstag@darmstadt.ihk.de, Tel. 0 61 51 - 871-211 | www.darmstadt.ihk.de/aktionstag

Der moderne Bildungscampus der gemeinnützigen F+U Rhein-Main-Neckar in unmittelbarer Nähe vom Darmstädter Hauptbahnhof ist bekannt für ein breites Spektrum an Aus- und Weiterbildungen. Neben Altenpflege, Altenpflegehilfe-, Ergotherapie-, Heilpädagogikund Physiotherapieschulen ist die F+U am Schulungsort Darmstadt mit Fort- & Weiterbildungsangeboten in der Alten- und Krankenpflege (IBMG GmbH) sowie mit solchen im kaufmännischen Bereich am Betriebswirtschaftlichen Fortbildungszentrum (BFZ) vertreten. Darüber hinaus werden Integrations- und Berufsvorbereitungskurse, Berufsausbildungen und Umschulungen angeboten. „„ Weitere Informationen: 
F+U Rhein-Main-Neckar gGmbH | Poststr. 4-6 | Darmstadt Tel. 0 61 51 - 87 19 - 10 | darmstadt@fuu.de | www.fuu.de

„Zeit für Abenteuer“ Schreib- und Vorlesewettbewerb. Der Verein „Lesen und Kultur für alle e.V. Darmstadt“ ruft auf Der Wettbewerb ist ein Inklusionsprojekt für Kinder bzw. Schüler/innen im Alter von 10 bis 15 Jahren. Das Thema einer Kurzgeschichte ist „Zeit für Abenteuer!“. Mitmachen kann jede, jeder 10- bis 15jährige. Also los: Schon mal nachdenken, dann losschreiben und einschicken. Das Finale wird am 28. Oktober 2018 sein und findet von 14.30 Uhr bis 19 Uhr im Halbneun-Theater in Darmstadt und natürlich vor Publikum statt. VA

10

▪▪ Infos: www.fundament-lesekultur.de | Teilnahme an: zeit-fuer-abenteuer@web.de


Aus- und Weiterbildung

Aus- & Weiterbildung W

eiterbildung bringt einen weiter. Durch stetes Lernen und ständig neu erkundetes Wissen erlangt man nicht nur die Kompetenz, die einen vor dem Arbeitgeber glänzen lässt. Es führt schlussendlich zu einer Selbstsicherheit, zu Souveränität im Alltag und Gewandtheit, die einen, wortwörtlich, besser und einfacher durchs Leben schreiten lässt.

D

urch Weiterbildung wird die Zukunft gesichert – die persönliche, die am Arbeitsplatz und schließlich die der Gesellschaft. Weiterbildung ist für alle Menschen wichtig, die sich beruflich und in ihrer Persönlichkeit weiterentwickeln möchten. Die Ausbildung an der Schule, im Beruf oder an einer Hochschule legt das Fundament einer Karriere.

Mehr als 2000 erfolgreiche Besetzungen in der IT Domsel Consulting unterstützt beim Finden von neuen Mitarbeitern Mit mehr als 2000 erfolgreichen Besetzungen in der IT gehört Domsel Consulting zu den Spezialisten. Seit 1998 unterstützt die Personalberatung die Kunden beim Finden von neuen Mitarbeitern, hierzu nutzt sie die selbstentwickelten Module RecruiToDC 2.0 und SearchCon sowie die Tools der Firma Insights MDI©. Im Trainingsbereich setzt Domsel Consulting Webinare und VCT´s zur Qualifikation und Weiterbildung ein. „„ Domsel Consulting | Flatenstr. 2 | Lampertheim | Tel. 0 62 41 - 985-211 | www.domsel.de

Aumühle - Hilfen für Menschen mit Behinderung

Manuela Scsaszny Ich bin Heilerziehungspflegerin und arbeite mit Menschen mit Behinderung. Meine Ausbildung zur Heilerziehungspflegerin habe ich bei der Mission Leben Akademie gemacht. Mein Anerkennungspraktikum dann in der Aumühle. Ein Traumberuf für Leute, die gerne mit Menschen zu tun haben, finde ich.

Nach der kurzen Zeit sind mir die Aumühler sehr ans Herz gewachsen. Im Praktikum habe ich gemerkt, dass ich andere unheimlich gut motivieren kann. Ich finde, das ist mit das Wichtigste bei meiner Arbeit. Jetzt betreue ich die sogenannten Rentner, mit all ihren Besonderheiten, die das Alter so mit sich bringt, mit vielen liebenswerten Geschichten und richtigen, voll Entrüstung ausgetragenen Debatten, wenn mal was nicht so ist, wie man es sich vorgestellt hat. Jeden Tag was Neues, mal stressig, doch meistens sind es richtig gute Arbeitstage.

Wir suchen noch Verstärkung – wann kommst du zu uns ins Team? Sie suchen einen Job, in dem Sie etwas bewegen können? Mit anderen? Für andere? Menschen begleiten in den unterschiedlichen Lebensphasen. Dann sind Sie in der Aumühle – Hilfen für Menschen mit Behinderung richtig. Unsere multiprofessionellen Teams setzen sich jeden Tag dafür ein, dass erwachsene Menschen mit einer geistigen Behinderung so selbstbestimmt und selbstständig wie möglich leben und arbeiten können. Hier arbeiten Heilerziehungspfleger, Heilpädagogen, Altenpfleger, Krankenschwestern, Sozialarbeiter und Quereinsteiger mit besonderen Erfahrungen zusammen. Alle arbeiten richtig gut zusammen. Mit Erfolg: Wir wachsen und suchen deshalb neue Kolleginnen und Kollegen. Mit Profil und mit Köpfchen, mit Lust auf Verantwortung und Interesse, gemeinsam an der Weiterentwicklung der Aumühle zu arbeiten. Trauen Sie sich, über sich hinauszuwachsen. Wir freuen uns übrigens ausdrücklich über Frauen und Männer mit Lebenserfahrung!

Aumühle – Hilfen für Menschen mit Behinderung • Auwiesenweg 20 • Darmstadt-Wixhausen Tel.: (06150) 96 96 - 0 • www.mission-leben.de/menschen-mit-behinderung/ • aumuehle@mission-leben.de

11

VA


Aus- und Weiterbildung

Der Weg zum Erfolg Vorhang Auf befragte zwei Abiturientinnen zu ihrer aktuellen Prüfungszeit.

Lorena Vogel, Abi Frühjahr 2018 Bist Du ein guter, mäßiger, schlechter Schüler? Ich bin vor allem in naturwissenschaftlichen und sprachlichen Fächern ganz gut.

Hier ihre Antworten:

Ist das Abitur sehr schwer, schwer, ok oder leicht? Och, das Abitur ist ganz ok. Empfindest Du Deine Schule eher als leicht oder anstrengend? Die Schule ist gut, sie ist fordernd und hat mich gut auf das Abi vorbereitet. Das zeigt auch der gute Schnitt, den unsere Edith-Stein-Schüler haben. Hast Du noch genügend Zeit für Dein(e) Hobby(ies)? Meine Hobbies Sport und Klavier kommen nicht zu kurz. auch wenn es in letzter Zeit halt stressiger geworden ist. Den Stress mach ich mir allerdings selbst. Und er kommt zum Teil auch daher, dass viele aus dem Freundeskreis gerade in letzter Zeit ihren 18. Geburtstag feiern. Also, keine Beschwerden. Warum machst du das Abitur? Nun, ich weiß noch garnicht, was ich danach machen möchte. Also mach´ ich das Abitur. Danach hat man eben alle Möglichkeiten. Macht das Leben - trotz Abi-Vorbereitungen - Spaß? Na klar. Das Leben macht trotzdem viel Spaß.

Aus- und Weiterbildung im

Dienstag, 6.2.2018

Bildungscampus am Hauptbahnhof

Darmstadt

e/events

Infoveranstaltungen: www.fachschulzentrum.d

Staatlich anerkannte Schulen für:

• Altenpflege - Dauer: 3 Jahre - Vollzeit - Start: Oktober • Altenpflegehilfe - Dauer: 1 Jahr - Vollzeit - Start: September • Ergotherapie - Dauer: 3 Jahre - Vollzeit - Start: Oktober • Heilpädagogik - Dauer: 2,5 Jahre - berufsbegleitend - Start: August • Physiotherapie - Ausbildung - Dauer: 3 Jahre - Vollzeit - Start: Oktober

• Workshops - Team Building • Individuelle Events

- optional: duales Bachelor-Studium an der iba mit integrierter Ausbildung Dauer: 4 Jahre - Start: Oktober

• „Offene Küche“

- Staatlich anerkannt - förderfähig: Führen und Leiten (alle 3 Stufen), Praxisanleitung, Hygienebeauftragte, Palliative Care - IBMG-Zertifikat z.T. förderfähig: Sozialbetriebswirt (IBMG), Fachkraft Gerontopsychiatrie, Wundmanagement/Dekubitus, Betreuungskraft §§ 53c, 43b, Pflegeberatung, Verantwortliche Pflegefachkraft § 71 SGB XI Termine auf Anfrage ibmg@fuu.de oder www.ibmg-darmstadt.de

Wir beraten Sie gerne!

Rhein-Main-Neckar gGmbH Schulen | Hochschulen | Akademien

Schulungsort Darmstadt Poststraße 4-6, 64293 Darmstadt, Tel.: 06151 8719-10

www.fachschulzentrum.de

VA

12

www.fuu.de

F+U-DA_17-01-2018_Änderungen vorbehalten

• IBMG - Fort- & Weiterbildungsangebote in der Alten- und Krankenpflege

www.lieblingskueche-darmstadt.de

• 06151-9184245 • post@lieblingskueche-darmstadt.de


Aus- und Weiterbildung

Aus- & Weiterbildung Maxime Mück, Abi Frühjahr 2018 Bist Du ein guter, mäßiger, schlechter Schüler? Na ja, ein mäßiger Schüler. Die Naturwissenschaften sind es nicht so. Aber in Sport und den Sprachen, da bin ich gut. Ist das Abitur sehr schwer, schwer, ok oder leicht? Ok, soweit ist es ok. Empfindest Du Deine Schule eher als leicht oder anstrengend? Nun, die Edith-Stein-Schule ist ganz ok. Nicht zu anstrengend. Hast Du noch genügend Zeit für Dein(e) Hobby(ies)? Ja, hab ich. Tanzen ist mein Sport. Das mach´ ich begeistert zweimal die Woche. Beim Club Eiche. Und schon seit 15 Jahren. Warum machst du das Abitur? Weil ich dann alle Möglichkeiten habe. Ich will Grundschullehrerin werden. Und das kann ich dann ja. Macht das Leben - trotz Abi-Vorbereitungen - Spaß? Na klar. Das Leben macht auf jeden Fall viel Spaß!

13

VA


„Es ist ein tolles Gefühl, eine sinnvolle Aufgabe zu haben“ Ausbildung zur Gesundheits- und Krankenpfleger/In im AGAPLESION ELISABETHENSTIFT

Schichtdienst und eine hohe Arbeitsbelastung – Gründe, die viele abschrecken, den Beruf des Gesundheits- und Krankenpflegers zu erlernen. Aber eben nicht alle: Deborah Mende hat im vergangenen Herbst als eine von 17 ihre Ausbildung zur Gesundheits- und Krankenpflegerin am AGAPLESION ELISABETHENSTIFT begonnen. „Es ist einfach ein tolles Gefühl, Menschen zu helfen und eine sinnvolle Aufgabe zu haben“, sagt die Neunzehnjährige. „Wenn man diesen Beruf wählt, muss man sich bewusst sein, dass man sehr nah an die Menschen rankommt, näher als bei allen anderen Berufen. Wir haben es mit Menschen mit den unterschiedlichsten Biographien zu tun, die sich alle in einer Ausnahmesituation befinden“, erklärt sie. Dass sie damit keine Probleme hat, sondern daran wachsen kann, merkte sie schon während ihres Freiwilligen Sozialen Jahrs, das sie nach ihrem Abitur im E-Stift absolvierte. „Die Auszubildenden werden an ihre Aufgaben sehr behutsam herangeführt“, erklärt Kliniklehrerin Martina Schmidt. Gleich zu Ausbildungsbeginn geht es erst einmal für acht Wochen in die Schule, um grundlegende Dinge zu lernen. „Da wird man richtig heiß gemacht und freut sich, wenn man endlich ins Krankenhaus kann“, erzählt Deborah Mende schmunzelnd. Derzeit ist sie auf einer geriatrischen Station im Elisabethenstift eingesetzt. Zu ihren Aufgaben zählen die Körperpflege der Patienten und ihre Begleitung durch den Klinikalltag. „Die Schüler sind meistens viel näher an den Patienten dran als die examinierten Kräfte, die viel Zeit mit Dokumentation und administrativen Aufgaben verbringen “, weiß auch Kliniklehrerin Martina Schmidt. Denn beim Waschen oder beim Anreichen des Essens ist auch immer Zeit für ein Gespräch. Und diese Zeit ist wichtig, denn ein aufmerksamer Blick auf den Patienten ist das, was Gesundheits- und Krankenpfleger haben müssen. Ist der Patient ruhiger als am Morgen, blasser oder ist alles in Ordnung? Denn eine gute Krankenbeobachtung kann im besten Fall das Leben des Patienten retten. Und eins hat Deborah Mende auch schon gelernt: „Der Beruf hat nichts mit dem zu tun, was man sich gewöhnlich darunter vorstellt. Es ist weder so, dass Krankenschwestern nur gestresst rumlaufen, noch dass sie nur Kaffeetrinken oder den Ärzten assistieren. Man arbeitet total selbstständig und eigenverantwortlich. Man beobachtet immer seine Patienten und muss reagieren, wenn es ihnen nicht gut geht.“ Lernen Verantwortung für andere zu übernehmen - das ist das, was

Wichtiges zur Ausbildung:

Dauer: 3 Jahre Beginn: 1. Oktober Vergütung im 1. Ausbildungsjahr: 971 Euro Voraussetzung: Realschulabschluss (oder gleichwertige Abschlüsse) und das Mindestalter von 17 Jahren bei Ausbildungsbeginn. Weitere Informationen bei Birgit Steindecker (Pflegedirektorin) unter der Telefonnummer 0 61 51 - 4 037 701 oder per Email pdlsek@eke-da.de VA

14

einen großen Teil der Ausbildung ausmacht. „Für mich als Kliniklehrerin ist es immer sehr schön zu sehen, wie die Auszubildenden während ihrer Zeit hier reifen. Sie kommen als Jugendliche und werden hier erwachsen“, sagt Martina Schmidt. „Ich habe gemerkt, dass ich mich während meines FSJs und auch jetzt während der Ausbildung verändert habe. Ich bin mutiger und offener geworden und ich habe gelernt, professionell zu reagieren, wenn mal etwas nicht so läuft.“ Denn nicht immer sind alle Patienten nett und nicht alle Aufgaben machen Spaß oder sind angenehm. Auch an den Schichtdienst musste sie sich erst gewöhnen. „Am Anfang hatte ich das Gefühl, dass meine Freunde sich nur noch ohne mich treffen. Mittlerweile habe ich gelernt etwas langfristiger zu planen und organisierter zu sein, dann klappt das auch mit den Verabredungen.“ Aber natürlich gehört es zu diesem Beruf, dass man häufig auch arbeitet, wenn andere frei haben. „Ich könnte das nicht“ oder „ich kann keine Windel wechseln“ hört sie immer wieder, wenn sie von ihrem Beruf erzählt. „Aber es ist genau das, was ich will und es ist so viel mehr als Inkontinenzhosen – wie

Kliniklehrerin Martina Schmidt zeigt der Auszubildenden Deborah Mende an einer Puppe, wie man richtig eine Spritze setzt.

es im Fachjargon heißt- wechseln, und auch daran gewöhnt man sich sehr schnell. Es ist einfach ein schönes Gefühl, wenn ich aus einem Krankenzimmer rausgehe und weiß, dass es dem Patienten jetzt besser geht, nur weil ich da war.“ Ursprünglich wollte Deborah Mende Medizin studieren. Ihr Abitur war zwar sehr gut, aber nicht gut genug, um sofort mit dem Medizinstudium beginnen zu können, deshalb entschied sie sich erst einmal diese Ausbildung zu machen. Mittlerweile hat sich eine neue Alternative für sie ergeben: Das AGAPLESION ELISABETHENSTIFT hat eine Kooperation mit der Hochschule in Mannheim und kann so ein ausbildungsbegleitendes Studium der Pflege- und Gesundheitswissenschaften anbieten. Aber jetzt heißt es erst einmal lernen, wie man sterile Verbände macht, Spritzen setzt, Blutzucker misst und vieles, vieles mehr.

Wir sind bei der Nacht der Ausbildung dabei!

Unter dem Motto „Entdecke deine Zukunft“ öffnen am 2. März von 17 bis 23 Uhr zahlreiche Darmstädter Unternehmen ihre Türen. Auch wir sind dabei und informieren über die Ausbildung „Gesundheits- und Krankenpfleger/-in“ am AGAPLESION ELISABETHENTIFT. Du findest uns im Bildungszentrum für Gesundheit (BZG Mathildenhöhe) in der Dieburger Straße 30.


Aus- und Weiterbildung

Der Weg zum Erfolg Selten so getagt In der Lieblingsküche In zentraler Lage, inmitten von Darmstadt, stets gut erreichbar, steht eine einmalige Blockhütte. Ihr besonderer Charme schafft eine gemütliche Wohlfühlatmosphäre und eine ganz besondere Umgebung für Seminare, Workshops oder Schulungen. Jenseits von eintönig ermüdenden Tagungen, wie man sie aus Hotels oder Office – Centern kennt, ist die Lieblingsküche ein unvergesslicher Ort, der nachhaltig Eindruck hinterlässt. Alternativ kann - je nach Wunsch - ein Seminar mit einem Kochevent abgeschlossen werden. So wird das Seminar durch ein kleines Teamwork aufgewertet und somit zu einem ganz besonderen Erlebnis. „„ Frankfurter Str. 2 A | Darmstadt | Tel. 0 61 51 - 9 184 245 www.selten-so-getagt.de | www.lieblingskueche-darmstadt.de

Immer aktuell unter vorhang-auf.com „Und was machst du nach der Schule?“ Mach doch eine Ausbildung zur Erzieherinnen bzw. zum Erzieher Als Erzieher/in begleitest du junge Menschen über eine ganz besondere Zeit hinweg ins Leben. Eine wichtige sowie verantwortungsvolle Aufgabe und ein erfüllender und herausfordernder Beruf zugleich, bei dem es nie langweilig wird und du dich und deine Persönlichkeit hervorragend einbringen kannst. Die Pädagogische Akademie Elisabethenstift (PAE) bildet aus: Mit der Mittleren Reife kannst du die Sozialassistent/innen-Ausbildung machen, die eine Voraussetzung für die weitere Ausbildung zur/zum Erzieher/ in ist. Oder du hast das Abitur in der Tasche und beginnst nach einem Praktikum in einer Kita direkt die Erzieher/innen-Ausbildung. Beide Ausbildungen starten nach den Sommerferien. Mit dem Abitur weitermachen? Du möchtest Abitur machen und interessierst dich für gesundheitliche und soziale Themen? Dann ist das berufliche Gymnasium, Gesundheit und Soziales, genau richtig. In drei Jahren Oberstufe kannst du hier die Allgemeine Hochschulreife, das Abitur, erwerben.

EN! B R E BEW JETZT Ausbildung zum/zur Sozialassistent/in Erzieher/in in Voll- und Teilzeit + Fachhochschulreife

ABITUR BERUFLICHES GYMNASIUM GESUNDHEIT UND SOZIALES

Du hast Interesse? Alle weiteren Informationen zu Ausbildung und Abitur an der PAE findest du auf der Webseite www.pae-elisabethenstift.de. Der Bewerbungszeitraum für Ausbildung und Abitur läuft bereits. Jetzt schnell bewerben.

www.pae-elisabethenstift.de Stiftstraße 41, 64287 Darmstadt

„„ Pädagogische Akademie Elisabethenstift gemeinnützige GmbH | Stiftstraße 41 Darmstadt | www.pae-elisabethenstift.de

15

VA


Rund ums Haus

Mädchen für alles Creativer Meisterbetrieb Polsterei Kläden Handwerkliches „Mädchen für alles“ in Fragen der Raumausstattung ist der in 4. Generation befindliche Meisterbetrieb im Martinsviertel.

AUF gemöbelt . Rund ums Haus Text und Bild: maha

Na Sofas Sessel Stühle Aufarbeiten neu beziehen

1889 seit

Antiquitätenpolsterei Große Stoff- und Lederauswahl

GARDINEN Schaumstoff POLSTEREI

ALT NEU

DA 79434 www.klaeden.info

Seit 1889 werden Gardinen und Übergardinen angeboten. Zum Service zählen auch das Ausmessen, Reinigen, Waschen und Montieren von Fensterdekorationen. Selbstverständlich werden auch Stühle, Sessel, Sofas und andere Sitzoder Liegemöbel fachgerecht bezogen. Eine große Stoff - und Lederauswahl verschiedener Hersteller sowie das Aufarbeiten alter Möbel und auch Neuanfertigungen runden das Sortiment ab. In der persönlichen Beratung, gerne auch beim Kunden zuhause, wird auf die individuellen Fragen und Wünsche eingegangen. „„ Raumausstattung Kläden | Robert-Schneider-Str. 1 | Darmstadt 0 61 51 - 79 43 4 | www.klaeden.info

Auswahl und Kompetenz aus Griesheim Traditionsunternehmen Fliesen Karch Das Griesheimer Unternehmen aus der Pfützenstraße 73 bietet den Kunden tägliche Fachberatung in den eigenen Ausstellungsräumen.

Große Ausstellung mit Verkauf und Fachberatung Alle Arbeiten werden durch eigene Fachkräfte ausgeführt Fliesen karch GmbH Pfützenstraße 73 · 64347 Griesheim · Tel. 06155 - 3991 · Fax - 2873 fliesen-karch@gmx.de · www.fliesen-karch.de - Planung - Wellnessbereiche - Fliesen-, Platten- u. Mosaikverlegung - Seniorenbäder - Bodenbeläge - Raumgestaltung - Balkon- u. Terrassensanierung - Verfugungen - Reparaturen - Natursteinverlegung

Badrenovierung aus einer Hand! v.l.n.r.: Orlando Medo, Josef Karch, Thomas Klein, Johann Karch

VA

16

Zu den Herstellern gehören unter anderem die bekannte deutsche Firma Villeroy & Boch, Steuler sowie Agrob Buchtal. Wer etwas extravagantes modernes sucht, ist bei dem Hersteller Refin, welcher seit wenigen Wochen in den Ausstellungsräumen von Fliesen Karch zu finden ist, genau richtig. Extravagante Betonoptik und Holzoptik für gehobene Ansprüche. Ebenso gibt es bei Fliesen Karch eine Auswahl an 6 mm dünnen großformatigen Fliesen bis 1,50m x 3,00m der Firma IRIS aus Italien. Ein Besuch in der Ausstellung der Firma Fliesen Karch in Griesheim lohnt sich in jedem Fall, es gibt nicht nur exklusive und ausgefallene Fliesen, sondern auch eine eigene Serie der Firma ist dort zu begutachten „Aventuro“, Fliesen in verschiedenen Formaten und Oberflächen, zu adäquaten Preisen. Neben dem Fliesenverkauf und der Verlegung wird Fachberatung bei Fliesen Karch groß geschrieben.„Wir nehmen uns für jeden Kunden die Zeit die er braucht. Ob er nur drei Quadratmeter Fliesen kaufen möchte oder ein ganzes Bad oder sogar Haus geplant haben möchte….“ (so die Tochter des einen Geschäftsführers Thomas Klein). Während der gesamten Öffnungszeiten steht ein Fliesenfachberater zur Verfügung. „„ Fliesen Karch | Pfützenstraße 73 | Griesheim | Tel. 0 61 55 - 39 91


Rund ums Haus

Lebendige Oberflächen, angesagte Naturstein- und Holzoptik Fliesentrends bei Fliesen Böttiger Fliesen mit strukturierten Oberflächen und dreidimensionalen Strukturen sind optisch ebenso reizvoll wie haptisch ansprechend. Egal ob Ton-in-Ton-Dekore, Glitzereffekte, tiefe Oberflächenreliefs oder weiche Textilanmutung: Fliesen mit strukturierten Oberflächen strahlen Raffinesse aus und sorgen für lebendige Effekte an Wand und Boden. Dreidimensionale Strukturen sprechen die Sinne an und schaffen eine elegante Dynamik im Raum.  „„ Fliesen Böttiger | Gerhart-Hauptmann-Straße 1 | Stockstadt am Rhein Tel. 0 61 58 - 84 378 | www.fliesen-boettiger.de Öffnungszeiten: Mo-Fr 9-12 & 14-18 Uhr, Sa 9-13 Uhr

Eine runde Sache Eine runde Das Haus Comfort Sudio in Darmstadt Sache

In der Bad Nauheimer Straße, in der Nähe des Hun-

VIVA 100 L. Ein Ofen, der dertwasserhauses bieten Peter Mangold und Matthias Göckel allesanpassen rund um Kaminöfen sich gut kannund Zubehör. Freundliche und kompetente Beratung ist hier Programm - egal um welche Preisklasse und Größe es geht.

VIVA 100L – he Eine runde Sac Haus Comfort Studio GmbH Bad Nauheimer Str. 1 · 64289 Darmstadt Öffnungszeiten: Mo: 10 – 13 Uhr · Di, Do, Fr: 12 – 18 Uhr Sa: 10 – 16 Uhr · Weitere Termine nach Vereinbarung Telefon (0 61 51) 9 71 99 45 www.kaminofen-haus.de

Mit viel Leidenschaft entwickelt Attika Eines Ihrer ist der VIVA 100 L. Mit seit über 30 Lieblingsprodukte Jahren Feuerstellen in Previel Leidenschaft entwickelt die Firma Attika seit über mium-Qualität. Premium bedeutet auch, 30 Jahren Feuerstellen in Premium-Qualität. Premium dass die Kaminöfen sichtbar schöner bedeutet auch, dass die Kaminöfen sichtbar schöner brennen. Gönnen Sie sich Attika-Feuerbrennen. Attika-Feuerkultur bietet Lebensqualität, kultur in Ihrem Zuhause und genießen Sie Behaglichkeit und Unabhängigkeit. Lebensqualität, Behaglichkeit und UnabDer kleine VIVA 100 L ist der Champion seiner Klasse. hängigkeit. Und dies nicht nur in Bezug auf die maximale FeuerDer kleine VIVA 100 L ist der Champion sicht im Verhältnis zu seiner Größe. Sein AIR-System seiner Klasse. Und dies nicht nur in Beführt kontrolliert Außenluft zu, speziell für Niedrigzug auf die maximale Feuersicht im Verenergie- oder Minergie-Häuser. Dank SLS Self-Lohältnis zu seiner Grösse. Sein AIR-System cking-System© verschließt die Feuerraumtür beim führt kontrolliert Außenluft speziell Loslassen ganz automatisch.zu, Auch VIVA 100 L kann für Niedrigenergieoder Minergie-Häuoptisch und technisch auf allen Ebenen customized ser. Dank SLS Self-Locking-System© ver-des Einzelnen und damit optimal auf die Bedürfnisse schließt die Feuerraumtür beim Loslassen abgestimmt werden. Damit jeder genau den Ofen beganz automatisch. Auch VIVA 100 L kann kommen, den er möchte. optisch und technisch auf allen Ebenen „„ Haus-Comfort-Studio Darmstadt GmbH customized und Str. damit optimal auf Ihre Bad Nauheimer 1 | Darmstadt Tel. 0 61 51 - 9 71 99 45 Bedürfnisse abgestimmt werden. Damit Sie www.kaminofen-darmstadt.de genau den Ofen bekommen, den Sie Öffnungszeiten: Mo 10 – 13 Uhr, Di, Do und Fr 12 - 18 Uhr, wollen. Sa 10 - 16 Uhr , Mi nach Vereinbarung

17

VA


TA A N O I S S APA Fr. 23. - So. 25.2. | Gefährten des Lichts Die neue APASSIONATA-Show Spektakuläres Trickreiten, wundervolle Dressurlektionen, fröhliche Comedy und bezaubernde Freiheitsnummern – in Szene gesetzt durch liebevoll gestaltete Kostüme, eigens komponierte Musik und fantastische Lichteffekte. APASSIONATA beschert mit „Gefährten des Lichts“ für Groß und Klein unvergessliche Momente mit wunderschönen Pferden.

AUF geschnappt . Foyer m: H si e h i er ea

icket s zu g es T bt w w.vorhangewi gi ch w -a u

en m nn f.co u

kfurt a lle in Fran a th s e F r e astiert in d r + 20 Uhr Die Tour g 8 15 Uh 1 0 .2 2 .0 3 r + 20 Uhr Fr. 2 8 15 Uh 1 0 .2 2 .30 Uhr .0 4 Sa. 2 4 Uhr + 18 1 8 1 0 .2 So. 25.02

Die junge Alana muss sich auf den Weg machen, um die geheimnisvollen Gefährten des Lichts zu suchen. Denn nur sie können mit der Wärme und Leuchtkraft ihrer Herzen der drohenden Dunkelheit Einhalt gebieten. Auf ihrem Weg durch verschiedenste Kulturen begegnet sie neuen Freunden und lernt, ihre eigene Seele erstrahlen zu lassen. „„ Festhalle | Ludwig-Erhard-Anlage 1 | Frankfurt | ab 49,90 Euro www.apassionata.com

Di. 13.2. - Sa. 3.3. | Waldarbeit und Pferdeschweiß Ein Natur*Wissen*Schaffen-Projekt Das französische Rückepferd Quoli kommt auch dieses Jahr wieder für einige Wochen auf den Freudenberg, um dort bei der Pflege des Waldes zu helfen.

das Esszimmer

Kulinarische Termine im Frühjahr 2018 02.02. Schnitzelbuffet 10.02. Gansabessen Martin geht

14.02. Matjes und Co. (Aschermittwoch)

24.02. Neptunsdinner

Mit seinen vielen PS und seiner Freude an intensiver körperlicher Arbeit ist er ein grandioser „Mit-Wirker“. Quoli ist ein Rassepferd, wie viele Vertreter der „Boulonnais“ ein Schimmel, hat einen langen Atem, verfügt über viel Kraft und eine er Boulonnais d , li o u Q große Ausdauer – und ist als Rückepferd bei der Waldarbeit sehr Quoli mit Pferdeführerin Marieke Denaes geschickt. Quoli wird während der Projektwochen „Waldarbeit und Pferdeschweiß“ beinahe täglich angespannt, um gemeinsam mit jedem, der der Einladung zum gemeinsam Tätig-Sein folgt, das Holz aus dem Schlosspark zu holen. Zudem werden einzelne Waldbereiche besonders intensiv gehegt und gepflegt. „„ 18.2., 25.2. und 3.3. Beginn 14 Uhr | Schloß Freudenberg | Freudenbergstraße 224 | Wiesbaden | Tel. 06 11 - 41 101 41 www.schlossfreudenberg.de

Fischbuffet

02.03. Schnitzelbuffet 10.03. Grünkohl mit Pinkel Buffet

24.03. Neptunsdinner Fischbuffet

01.04. Osterbuffet

11-14 h ab 18 Uhr geschlossen

02.04. Osterfrühstück

10-14 h ab 18 Uhr geschlossen

Jeden 1. Freitag im Monat Schnitzelessen Montag bis Mittwoch: 12-22 Uhr Donnerstag und Freitag: 12-24 Uhr Samstag: 15-24 Uhr Sonntag: 12-21 Uhr

Mathildenstr. 58 . 64285 DA Telefon 0 61 51 - 159 1566 VA

18

Sa. 10.2. | Freitag macht Samstag zum Prüftag

stag

m Freitag am Sa

„Europa, der Kreisverkehr und ein Todesfall“ Thomas Freitag gastiert im halbNeun Einen scharfen satirischen Blick auf Europa wirft Thomas Freitag am Samstag zu Fasching. Wer lachen will, wer mit Figuren von der Antike bis heute, wer von Gott und der Welt zu unserem Europa unterhalten werden möchte, ist da genau richtig im halbNeun um Halbneun. Skipisten in Dänemark, Schwarzwälder Schinken aus Lettland und dann noch zwei Millionen Kreisverkehre. Alles im Lichte der EU-Sparlampen beleuchtet. Ist das das Europa, das wir uns erträumt haben. Freitag macht den Samstag zum Prüftag zum Vergnügen der anwesenden Europäer. „„ 20.30 Uhr | Darmstadt | Sandstraße 32 | VVK 20,80 Euro, AK 22 Euro | www.halbneuntheater.de


Foyer

Fr. 16.2. - Fr. 9.3. | Der wilde Osten Russlands Ausstellung und Vortrag von Ullrich Wannhoff aus Berlin Unter dem Titel „Terra Incognita – Aleutischer Kuss von West nach Ost“ zeigt die Fenstergalerie Will in Darmstadt Werke des Malers, Fotografen, Naturforschers und Buchautors Ullrich Wannhoff aus Berlin.

Bung e

e-Jum

ping

für d

ie Se

ele

Mi. 14.2. | Die Straße der Lebenden Lesung mit dem Reiseschriftsteller Helge Timmerberg

s Kus r e ch

„Reisen ist Bungee-Jumping für die Seele“: Helge Timmerberg lebte schon als globaler Nomade, lange bevor es diesen Begriff überhaupt gab.

utis

Ale

Ullrich Wannhoff ist einer der besten Kenner der faszinierenden Landschaften und Tierwelten des östlichen Endes der Welt zwischen Kamtschatka und Alaska und versteht es wie kein anderer, durch Gemälde, Zeichnungen, Collagen und Fotos deren Seele zu offenbaren. Am Montag, den 19. Februar um 18 Uhr, hält Ullrich Wannhoff unter dem Titel „Der Entdecker Carl Heinrich Merck und das östliche Ende der Welt“ einen Vortrag über den 1761 in Darmstadt geborenen, weithin unbekannten Arzt und Forschungsreisenden Carl Heinrich Merck und die Weltgegend zwischen Kamtschatka und Alaska, die dieser Ende des 18. Jh. als Teilnehmer der russischen Billings-Sarytschew-Expedition bereiste. „„ Vernissage: 16. Februar um 19 Uhr, die Finissage am 9. März um 19 Uhr Fenstergalerie Will | Dieburger Straße 56 | Darmstadt www.fenstergalerie-will.de und www.ullrich-wannhoff.de

Er fand als Siebzehnjähriger in Indien zu seinem Beruf, berichtet von überall auf der Welt, geht immer aufs Ganze, probiert alles aus. Nach seiner Autobiografie „Die rote Olivetti“ kehrt er mit diesem Band zurück zu Reportagen, aus denen ungebremste Neugier und Leidenschaft fürs Unterwegssein spricht: auf den Straßen, auf denen er sich lebendig fühlt - wie Barcelonas Rambla, die die Altstadt in Legal und Illegal, in Gut und Böse teilt. In Palermo schreibt er sich kräftezehrenden Liebeskummer von der Seele. In Fukushima erlebt er tiefste Demut - und in Rio einen grandiosen Filmriss. Er geht zwischen Amsterdam, Neukölln, Ostwestfalen und dem Hohen Atlas auf Heimatsuche. Und klärt die Frage, wie man ein Hotelzimmer ruck, zuck in ein Zuhause verwandelt. Er schildert seine Anfänge als Journalist in Bielefeld und die Jahre danach, in denen er für „Tempo“, „Playboy“ und „Stern“ schrieb. Er lebt heute in St. Gallen, Marrakesch und Wien. „„ 20 Uhr | Bessunger Knabenschule | Ludwigshöhstraße 42 | Darmstadt Eintritt 12 Euro, ermäßigt 10 Euro | Tel. 0 61 51 - 61 650 | www.knabenschule.de

Di. 20.2. | Peruanischer Bär und Biopics Stadthallen-Kino

Die Stadt Groß-Umstadt zeigt wieder top-aktuelle Filme auf der Großleinwand mit bestem Ton und idealer Kinostimmung bei Popcorn, Erfrischungsgetränken und kleinen Snacks.

Zum 100. Geburtstag seiner Adoptivtante Lucy will Paddington ihr ein Aufklapp-Bilderbuch mit Londoner Stadtansichten Padding nach Peru schicken. ton 2 Um das Geld dafür zu sparen, begibt sich der flauschige Geselle auf Jobsuche und stiftet als Friseurgehilfe und Fensterputzer reichlich Chaos. Von der geheimen Schatzkarte, die im begehrten Pop-up-Buch steckt, ahnt er indes nichts. Als ein Gauner das Buch stiehlt, gerät der unschuldige Paddington unter Verdacht und wird zu einer Haftstrafe verdonnert. Während der Bär im Gefängnis mit den Mitinsassen klarkommen muss, suchen die Browns den wahren Täter. Großbritannien, Frankreich 2017, 95 Minuten, ab 0 Jahren

nt

e Mit Sicherheit eines Vinc g n i der ungewöhnlichsLov ten Biopics der letzten Jahre und eines der stilvollsten: Vincent van Gogh in seinen eigenen Bildern, zum Leben erweckt von mehr als 200 Malern in einem höchst ambitionierten Filmprojekt, das neben wunderschön anzusehender Kunst eine richtig spannende Krimihandlung bietet. Könnte es sein, dass Vincent van Gogh gar nicht Selbstmord begangen hat, sondern Opfer eines Verbrechens wurde? Großbritannien/Polen 2017 Animationsfilm, 95 Minuten, ab 6 Jahren

„„ Paddington 2: 17 Uhr, Eintritt: 5 Euro | Loving Vincent: 20 Uhr, Eintritt: 7 Euro | Stadthalle | Groß-Umstadt | www.gross-umstadt.de

19

VA


Foyer

Alles e cht Sch af...

So. 11. - So. 25.2. | Farben und Brüche Batik-Bilder im Hofgut der Stadt Reinheim Batik entsteht durch das Auftragen von heißem Wachs auf Baumwollstoff, Batist oder Seide nach Vorlagen oder eigenen Entwürfen und anschließendem Färben. Bei mehrmaligem Wiederholen dieses Vorgangs entstehen interessante Farbkompositionen. Durch das Brechen des Wachses ergeben sich die für die Batik typischen Brüche.

Wärmendes für die kalte Jahreszeit Jetzt bei alles Echt Schaf Echt Schaf in Zwingenberg führt Schaffelle und Schaffellartikel, also fast alles, was aus Schaf- bzw. Lammfell hergestellt wird.

achs t mit W

Ar Stoff -

Die fünf ausstellenden Frauen aus Darmstadt und Umgebung gehen ihrem Hobby teilweise schon 30 Jahre nach. Um sich Anregungen zu holen und neue Techniken zu erlernen, besuchten sie Kurse bei bekannten Batikkünstlern. Auch die Kulturreisen nach Amsterdam und Weimar, sowie die Besuche von Kunstausstellungen gaben neue Anstöße. Die Vernissage wird mitgestaltet vom Ensemble „Flauto Dolce“ aus Roßdorf „„ Vernissage 11 Uhr, Ausstellung: Sa. und So. 14 – 18 Uhr | Galerie im Hofgut | Kirchstraße 24 | Reinheim | Tel. 0 61 62 - 80 561 | www.reinheim.de

Bewährte Artikel wie Hand- und Hausschuhe, Mützen, Westen, Babyartikel sind in großer Auswahl da. Daneben nicht so bekannte wie Wärmflaschen mit Fellbezug, Kissen in vielen Fellarten und Farben, Nackenrollen, Nierengurte und vieles mehr. Seit einiger Zeit gibt es auch Wolldecken aus Irland und Frankreich aus reiner Wolle und/oder Mohair und seit kurzem auch Decken aus einem kleinen Betrieb bei Oldenburg. Diese Decken sind etwas ganz Besonderes, weil sie aus reiner Merinowolle hergestellt sind und sich somit sehr weich anfühlen. Aus fast reiner Merinowolle, federleicht und ganz fein in vielen bunten Farben, gibt es auch Schals, Stolas, Mützen und Stulpen. Von der Firma Fellhof/Österreich kommen Schuhe und Stiefel mit reiner Lammfellfütterung, die in Portugal hergestellt werden und preislich sehr interessant sind. Dazu sind sie sehr robust und zum Teil bis Größe 46. Den Sommer hat Siglinde Krauß-Pfeifer dazu genutzt, neue Felle einzukaufen. Sie fährt immer persönlich zu den Lieferanten, denn nur so kann sie sicher sein 1 A Ware einzukaufen. Dabei findet man dann auch immer mal das ein oder andere besondere Fell, denn jedes Fell ist ein Unikat. „„ Darmstädter Straße 1 | Zwingenberg| Öffnungszeiten: Di. - Fr. 10 - 13 Uhr und 14 - 18 Uhr, Sa. 10 - 13 Uhr | Tel. 01 77 - 561 83 32 | www.alles-echt-schaf.de

Ein absolutes Highlight des noch jungen Jahres! Mezzo-Weinprobe mit Genießermenü am Samstag, den 24. Februar Im Ambiente des in warmen Holztönen offen gestalteten Restaurants Mezzo in Darmstadts Frankfurter Straße, lädt am letzten Samstag im Februar die engagierte Gastronomin Birgit Mende zu einem außergewöhnlichen Menü. In Zusammenarbeit mit Markus Molina von GranCosumo findet vorgestellt von einem Sommelier eine besondere Weinprobe ausgesuchter Tropfen und dazu ein Verwöhnmenü mit vier Gängen statt. Nach dem Prosecco-Empfang um 18.30 Uhr geht es mit dem Genuss erst richtig los. Als Patronin hat sich Birgit Mende vorgenommen besondere Events in lockerer Atmosphäre anzubieten. An diesem Abend kann man die Welt der Aromen entdecken und die Vielfalt der Geschmäcker erspüren. Zum Wein hat sich die Küche ein besonderes Vier-Gänge Menü einfallen lassen. Es ist unbedingt notwendig, rechtzeitig vorzubestellen,

rabend e ß e i n Ge

da die Plätze begrenzt sind. Der Preis pro Person ist 89,50 Euro und die Info- und Vorbestellnummer 0 61 51 - 29 59 38. Es wird: Ein wunderschöner, ein herrlicher Genießerabend!

„„ Frankfurter Straße 67 | Darmstadt | Tel. 0 61 51 - 29 59 38 | info@mezzo-restaurant.de | www.mezzo-restaurant.de

VA

20


Foyer

„Mr. Pepper’s“ eröffnet Der Bessunger Whiskykoch jetzt auch mit Restaurant „Mit oder ohne?“ fragt die freundliche Bedienung bei Mr. Pepper’s Restaurant.

e?

n Mit oder oh

Mr. Peppers: Mi – Sa 18 – 23 Uhr (außer an Tagen mit Whiskykoch-Events) Whiskykoch Laden: Mi – Fr 16 – 20 Uhr, Sa, 11 – 16 Uhr und während der Restaurantzeiten. Reservierungen: 0 61 51 - 96 96 886 „„ Whiskykoch & Mr. Pepper’s | Weinbergstrasse 2 | Darmstadt Tel. 0 61 51 - 96 96 886 | www.whiskykoch.de | www.mrpeppers.de

Ein Baum im eigenen Garten... ... in dem der Verstorbene weiterlebt Eine neue besondere Möglichkeit einer Baumbestattung eröffnet nun das „Tree of Life“-Konzept. Hierbei wird die Asche des Verstorbenen in ein spezielles Erdsubstratgemisch gegeben, in das ein vorher ausgewählter Wunschbaum gepflanzt wird. Das Angebot reicht von kleinen Hölzern wie der Japanischen Blühkirsche oder der Magnolie bis hin zu großen Arten wie Stieleiche, Rotbuche oder Sandbirke. Aufgrund des erwähnten Friedhofszwangs hierzulande wird die Urne dafür erst in die Schweiz, die Niederlande oder nach Tschechien überführt. Die dortigen Vertragspartner ziehen die „Bäume des Lebens“ etwa sechs bis neun Monate groß. Danach ist die Durchwurzelung abTree o f Life geschlossen, die Asche vollständig vom Baum aufgenommen. Der Baum ist dann pflanzfertig und kann an einen von den Hinterbliebenen gewünschten Ort gesetzt werden. Im eigenen Garten beispielsweise entsteht so ein ganz persönlicher Gedenkplatz. Neben praktischen Erwägungen wie der entfallenden Grabpflege zählt für Frank Willenbücher vor allem der emotionale Aspekt dieser besonderen Bestattungsform: „Für viele Angehörige ist das sicherlich eine schöne Vorstellung: Ein Baum, in dem der Verstorbene sozusagen weiterlebt.“ „„ Willenbücher Bestattungen | Herdweg 6-8 | Darmstadt | Tel. 0 61 51 - 64 705 www.willenbuecher.org

High FIVE Foto: Herbert Krämer

Soll das Menü mit dem begleitenden Whisky oder eben ohne serviert werden. Beides geht. Denn der Bessunger Whiskykoch bietet neben dem Whiskyeinkauf nun auch ein offenes Restaurant. Klar, bleibt er seinem Konzept treu und die Speisen sind weiterhin auf die Aromen der Whiskies abgestimmt. Doch wer lieber ein Gläschen Wein möchte oder Bier, findet auch hier eine schöne Auswahl. Wählbar ist das Ganze als Menü oder einzeln aus der kleinen monatlich wechselnden Karte. Und für den kleineren Hunger oder einfach ein Gläschen nach Feierabend gibt es Drinks & Nibbles an der Bar. Quintessenz: Mr. Pepper’s ist der Whisykoch, der weiterhin zum Whisky kocht, der aber auch für Nicht-Whiskytrinker genügend Alternativen für einen schönen Restaurantbesuch bietet.

Dirk Schuster – 50 Jahre, Trainer des SV Darmstadt 98

• Der Mittelkreis im Merck-Stadion am Böllenfalltor - Mit dem Bölle generell verbinde ich viele prägende Momente, an die ich mich mein ganzes Leben zurückerinnern werde. Besonders hervorheben möchte ich aber den Mittelkreis, denn in der Nacht des geschafften Bundesliga-Klassenerhalts haben wir uns vom Trainerteam im stockdunklen Stadion dort hingesetzt und diese unfassbare Saison Revue passieren lassen. Ein ganz intensiver Moment, in dem alles von uns abfiel. • Der Wald hinter dem Stadion - Es ist sehr entspannend, mit der Mannschaft oder zu zweit mit Sascha Franz durch den Wald zu laufen – dabei finde ich es immer wieder schön, durch einzelne Baumkronen die Flutlichter des Bölle zu sehen. • Karolinenplatz – An den Karolinenplatz habe ich viele emotionale Erinnerungen. Überhaupt gefällt mir die Innenstadt mit dem Schloss oder dem Marktplatz. • Woog – Für mich ist es sehr erholsam, bei schönem Wetter am Woog einen Kaffee zu trinken und dabei einfach nachzudenken. So zentrumsnah einen See zu haben, können nur wenige Städte bieten. • Lilienschänke – Nah am Stadion, eine absolute Lilienkneipe, dazu total leckeres Essen – die Lilienschänke kann ich jedem nur empfehlen.

Liebe Leserinnen, liebe Leser, Wir möchten gerne Ihre „High Five“ in Darmstadt kennenlernen. Mit „High Five“ meinen wir die fünf Dinge, die für Sie Darmstadt ausmachen. Das kann ein Ort oder Platz sein, ein Restaurant oder Verein, ein Mensch oder Ihr Zuhause, ein Gegenstand oder eine Einrichtung, ein Fest oder Ereignis oder eine Mischung aus alle dem. Gerne können Sie mit einem Satz Ihr jeweiliges „High“ erklären. Wir brauchen Ihren Namen, Ihr Alter und Ihren Beruf und ein Foto von Ihnen. Wir freuen uns auf Ihre Darmstädter „High Five“. Schicken Sie uns Ihre „High Five“ an info@vorhang-auf. com mit dem Stichwort „High Five“. Ihre VORHANG AUF - Redaktion

21

VA


Foyer

Mi. 14.2. | Menu del´amore

Darmstädter Veranstaltungshighlights

Valentinstag im Ristorante L´Olivo Das ganz besondere Menü zum Valentinstag für „alle, die wir lieben“, will das Team von Diego di Maria im L´Olivio in Messel seinen Gästen wieder zubereiten. Ob verliebtes Paar, ob Eltern mit ihren Kindern, oder umgekehrt Kinder mit ihren Eltern, an diesem Tag drückt man sich die gegenseitige Zuneigung aus. Wie könnte man es besser zeigen, als mit einem liebevoll bereiteten Essen. Die Tische, ja das ganze Lokal, werden an diesem Tag, mit wunderschönen Herzdekorationen geschmückt, erstrahlen. Da ist wohl die beste Stimmung garantiert. Nach dem Willkommensgruß - einem Glas Prosecco - kann es mit dem Schlemmen losgehen. Es gibt zuerst eine frische mediterrane Suppe, dann eine Nudelspezialität und dann

Achtung | Attentione Frisches Olivenöl Ab Samstag, dem 3.2. gibt es das neue Olivenöl. Frische Pressung der neuen Ernte original aus der Produktion der Familie Di Maria in Sizilien. Das hochwertige naturbelassene Öl kann wieder frisch gezapft im L´Olivo erstanden werden.

Viele Jubiläen und Veranstaltungen Das Jahr 2018 bietet eine Fülle von Terminen und Veranstaltungen in Darmstadt. Neben den langjährigen Festen wie Schlossgrabenfest, Heinerfest aber auch den Jugendstiltagen oder den Residenzfestspielen bieten die Darmstädter Museen und Kultureinrichtungen eine Vielzahl an Ausstellungen an.

als Hauptgang ein Fleisch- oder ein Fischgericht. Abgeschlossen wird das Menü mit einem süßen Dessert. Das ganze im schönen Umfeld des anheimelnd hergerichteten Lokals. Der äußerst günstige Preis für das Menü beträgt 18 Euro pro Person. Diego di Maria bittet um rechtzeitige Reservierungen. „„ Messel | Kohlweg 9 | Reservierung: 06159 - 482 Start 19 Uhr

Dabei geht es von der französischen Zeichenkunst vom 16. bis 18. Jahrhundert bei „Eleganz und Poesie“ im Hessischen Landesmuseum bis zu moderner Malerei und Skulptur der 1960er bei „Geste, Abstraktion und Informel“ im Kunst Archiv. Fotografie steht im Mittelpunkt der 10. Darmstädter Tage der Fotografie und bei „Extreme – RAY“ im Kunstforum der TU Darmstadt. Auch auf der Mathildenhöhe, in der Kunsthalle und im Museum Jagdschloss Kranichstein, das 2018 sein 100jähriges Jubiläum feiert, gibt es viel zu feiern. „„ Eine Übersicht der Termine gibt es auf der Sseite: www.darmstadt-tourismus.de. Die gedruckte Broschüre „Darmstädter Highlights 2018“ erhält man im Darmstadt Shop am Luisenplatz.

So. 29.4. | Pfungstädter Oldtimertreffen Auf dem Gelände der Brauerei, Eberstädter Straße 89 Der 6. Pfungstädter Oldtimertreff findet am letzten Sonntag im April auf dem Gelände der Pfungstädter Brauerei statt.

Pizza aus dem Steinofen!

Seit mehr als 40 Jahren Heimat der original Steinofen-Pizza! Weinbergstr. 44, 64285 DA, 0 61 51 - 635 82

VA

22

Die Oldtimern, Traktoren und Motorräder werden sicherlich wieder von etliche hundert Zuschauern bestaunt, die diese Zeitreise antreten und sich am „automobilen Kulturgut“ aus den Jahren vor 1986 erfreuen möchten. Für das leibliche Wohl sorgen die Direktvermarkter der Aktion „Frisch und Lecker – im Landkreis der Genießer“ – hier gibt es regionale Kochkunst und die große Vielfalt der Nahrungsmittel und Spezialitäten aus dem Landkreis Darmstadt-Dieburg zu erleben. Selbstverständlich lassen wir keine Durststrecken entstehen: aus Fass und Flasche gibt es eine Auswahl an Pfungstädter Spezialitäten – von Bier, Biermisch bis zu alkoholfreien Varianten ist alles dabei. Das historische Maschinenhaus der Pfungstädter Brauerei ist an diesem Tag für Besichtigungen geöffnet. „„ Von 11 – 17Uhr ist das Gelände der Pfungstädter Brauerei für Gäste geöffnet (Einfahrt für Oldtimer bereits ab 10Uhr) | Wir halten Sie auf dem Laufenden.

neipe! K t l u K Die gerplatz am Rie

Riegerplatz 7 • Darmstadt Öffn.: täglich ab 17 Uhr Karina, Walter und das Team freuen sich auf Euch!

Rauc

herk

neip

Lilien, Fußball & Sport Total! Alle Spiele – Alle Tore AufAlle 5 großen Spiele -Flachbild-TV‘s Alle Tore Auf fünf großen Flachbild-TV‘s Saalbaustr. 7 · Darmstadt · Tel.: DA - 601 88 33 So - Do 11 - 3 Uhr · Fr & Sa 11 Uhr - open end

e


Foyer

r

denstein

Café Rodenstein im Hessischen Landesmuseum Besuchen Sie uns gerne ohne Museumseintritt über den linken äußeren Seiteneingang!

Café·restaurant

Jeden ersten Sonntag im Monat: Brunch ab 11 Uhr!

1.4. ab 11 Uhr

r

denstein

Café·restaurant

Unser großer Osterbrunch mit vielen kalten und warmen Gerichten 17 Euro pro Person Reservieren Sie rechtzeitig!

Räumlichkeiten für bis zu 100 Personen für Familien- und Firmenfeierlichkeiten.

Friedensplatz 1 . Darmstadt . Tel.: 06151/1657175 Geöffnet: Di. 10-18 Uhr, Mi. 10 - 20 Uhr, Do. & Fr. 10-18 Uhr, Sa. & So. 11-17 Uhr, Mo. Ruhetag Offen für Feiern auch außerhalb der Öffnungszeiten

Dr. Klaus Reineck & Kollegen Zahnärzte

Wir begleiten Sie

Parodontologie, Kinder- und Endodontie, Implantologie, Jugendzahnmedizin Funktionstherapie allg. Zahnmedizin allg. Zahnmedizin

Klaus Reineck und Ihre Familie von der Vorsorge an und beraten in Fragen zuDr.Ihrer Zahnund Mundgesundheit. Zahnarzt Gemeinsam mit Ihnen erarbeiten wir ein individuelles Behandlungskonzept nach aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen, um Ihre Zähne ein Leben lang gesundAlexanderstraße und schön zu erhalten. 31

e ssensw

er die b ü s e rt

Wi

sstadt ft a h c ens

Darmstadt Ihre freundliche Zahnarztpraxis64283 im Martinsviertel an der TU Tel. Fax Priv. Email

Wiss

Die Heimatstadt besser kennenlernen Stadtführungen auch für Darmstädter und Darmstädterinnen Wer kennt das nicht. Wir bereiten uns auf Städtetripps gut vor, lesen Reiseführer und erkundigen uns in entsprechenden Foren. Aber wer kennt sich denn in der Heimatstadt aus, weiß, warum wo was steht oder passiert (ist) direkt vor der Haustüre? Die Stadtführungen von Darmstadt Marketing bieten eine Vielzahl an Themenführungen, die für wenig Eintritt die Darmstädter Geschichte, Anekdoten und Wissenswertes unterhaltsam vermitteln. Hier eine Auswahl für den Februar (wo es auch noch verfügbare Tickets gibt) Mi. 7.2., 16 Uhr: Eumetsat – Führung bei EUMETSAT, Einblick hinter die Kulissen der europäischen Organisation für die Nutzung meteorologischer Satelliten, Dauer 90 Minuten. Teilnahme nur mit Anmeldung, 7 Euro Sa. 17.2., 15 Uhr: Mathildenhöhe – Rundgang über die Mathildenhöhe mit Erläuterungen der Geschichte der 1899 gegründeten Künstlerkolonie., Dauer 60 Minuten, 5 Euro. Sa. 24.2., 15 Uhr: Der Hauptbahnhof – Rundgang im 1912 erbauten Darmstädter Hauptbahnhof, einem Jugendstiljuwel von Friedrich Pützer. Dabei erfahren die Teilnehmer auch Details des Konzeptes der gesamten Anlage, die Postamt, Hotel, Ladengeschäfte Darmstadt ist Kultur und die Platzanlage umfasst. Außerdem werfen wir einen Blick in den Fürstensaal im Fürstenbahnhof, Dauer 60 Minuten, 5 Euro. „„ Buchen kann mann die Führungen online unter www.ztix.de

(0 61 51) 74 556 (0 61 51) 74 921 (0 61 51) 14 66 56 info@zapraxis-reineck.de

www.zahnarzt-reineck-darmstadt.de

Dr. Klaus Reineck & Kollegen, Alexanderstr. 31, 64283 Darmstadt Telefon: 0 61 51 – 745 56, www.zahnarzt-reineck-darmstadt.de

Zum Rosengarten Guter Wein und gutes Essen, das passt bei uns!

Genießen Sie leckere Speisen mit Rieslingweinen vom Abteihof St. Nicolaus aus Johannisberg! Familie Langer freut sich auf Ihren Besuch Montag bis Freitag ab 16 Uhr geöffnet Frankfurter Str. 79 64293 Darmstadt

Tel. 0 61 51 - 77 00-0 www.zum-rosengarten.de

23

VA


Foyer

Feste Feiern im Jahr 2018 Übersicht der Messen, Kerben und Feste der Region Auch in diesem Jahr wird in unserer Region wieder feste gefeiert. Die Messen, Kerben und Feste sind beste Gelegenheiten, sich ab vom Alltag mit Freunden und Familie in entspannter Atmosphäre zu treffen. Der Darmstädter Schaustellerverband ist ein Garant dafür, dass die Besucher ein ab-

Spruch „Es gibt kein schlechtes Wetter, nur schlechte Kleidung“. In diesem Sinne gibt es hier die wichtigesten Termine (die Daten markieren den Beginn der unter Umstäden mehrtätigen Feste) in diesem Jahr zum Planen und Verabreden:

wechslungsreiches Programm genießen kann. In Zusammenarbeit mit den Behörden und der Polizei wird durch viele unterschiedliche Maßnahmen für die Sicherheit der Gäste gesorgt. Das einzige, was nicht planbar ist, ist und bleibt das Wetter. Aber wie heißt der

Foto: Ra

lf He

VA

24

llrieg el

08. Feb.

Faschingstreiben

17. Aug.

Ortskernfest

20. Apr.

Frühjahrsmesse

21. Aug.

Herbstmess‘

5. Mai

Flohmarkt

24. Aug.

Kerb

18. Mai

Bienenmarkt

30. Aug.

Weinfest

18. Mai

Kerb

31. Aug.

Kerb

22. Jun.

Apfelweinfest

09. Sep.

Kerb

28. Jun.

Heinerfest

14. Sep.

Kerb

20. Jul.

Wiesenmarkt

02. Nov.

Kerb

02. Aug.

Fischerfest

26. Nov.

Weihnachtsmarkt

10. Aug.

Kerb

Innenstadt Darmstadt Messplatz Darmstadt Karolinenplatz Darmstadt Festplatz Michelstadt Dreieichenhain Langen

Darmstadt Erbach

Gernsheim Eberstadt

Roßdorf

Messplatz, Darmstadt Wixhausen & Waldkolonie Wilhelminenstraße, DA Heimstättensiedlung, DA Martinsviertel, DA Bessungen, DA Arheilgen, DA Marktplatz, DA


Stadthistorische Jubiäen im Februar

n

ar wan Was w

VORHANG AUF präsentiert

Evence - Forum für Neugierige und Engagierte Das Forum Evence lebt durch und für die Interessen seiner Mitglieder. Hier treffen sich neugierige und engagierte Menschen, die Freude an spannenden Kontakten und neuen Impulsen abseits der täglichen Berufsbahnen haben. Drehscheibe für neue Kontakte ist der monatliche Veranstaltungsabend in der Weststadtbar in Darmstadt. Vorträge und Präsentationen zu aktuellen Themen gehören dabei zum Konzept. Das Forum bietet erstklassige Informationen aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Kultur– stets aktuell und mit dem Blick auf das Besondere.

Neben den Gesprächen auf dem Parkett geben anspruchsvolle künstlerische und kulturelle Programme Impulse und sind daher idealer Starter für ein gutes Gespräch. Frei nach dem Motto „Jeder nimmt das mit, was er daraus macht.“ Wer das Forum und seine Mitglieder gerne unverbindlich kennen lernen möchte, kann für ausgewählte Veranstaltungen online ein Gast-Ticket erwerben. Den Link zum Ticketshop und den verschiedenen Mitgliedschaften gibt es auf der Homepage des Forums: www.evence.com VORHANG AUF ist Medienpartner

von Evence.

H si e h i er ea

reale T exte

Sa. 17.2. | Erster Versuch zu fliegen Konzert von Singersong-Writer Marian Kleebaum VORHANG AUF verlost 3 x neueste CD Marian Kleebaum, Pianist, Gitarrist und Sänger schreibt seine Songs und seine zum Teil ungewöhnlichen, lyrischen, fast surrealen Texte selbst. Er singt meist deutsch, hin und wieder aber auch englisch oder ungarisch. Seine rhythmischen und jazzigen, aber auch ruhigen und melancholischen Songs sprechen nahezu jedes Alter an. Seine Musik regt zum Tanzen, aber auch zum Träumen und Nachdenken an. Die aktuelle CD: Marian Kleebaum „Erster Versuch zu fliegen“ im November 2017 erschienen ist überall erhältlich. Infos unter: marian-kleebaum.de „„ 20 Uhr | Sumpf | Kasinostrasse 105 | Darmstadt | Tel. 0 61 51 - 29 36 19 www.sumpf.de

Lesung mit Musik Foto: Heike Bogenberger

Vor 200 Jahren: 3. Februar 1818 Verordnung für das Großherzogtum Hessen, „die Erhaltung der vorhandenen Denkmäler der Baukunst betreffend“, die erste Denkmalschutzverordnung in Deutschland Vor 75 Jahren: 8. Februar 1943 Geburtstag des früheren Forstamtsdirektors Dr. Arnulf Rosenstock Vor 75 Jahren: 10. Februar 1943 Deportation der verbliebenen jüdischen Bewohner aus dem Altersheim an der Eschollbrücker Straße; am 30. April folgen Bürger jüdischer Abstammung aus so genannten „privilegierten Mischehen“ Vor 50 Jahren: 10. Februar 1968 Einweihung der Heinrich-Hoffmann-Schule; die Unterrichtsaufnahme war bereits am 2. September 1967 erfolgt Vor 125 Jahren: 12. Februar 1893 Geburtstag des Chemikers Walter Bauer, Miterfinder des Plexiglas (Röhm & Haas) (gest. 31. Oktober 1968) Vor 125 Jahren: 13. Februar 1893 Geburtstag des Graphikers Hartmuth Pfeil, der unter anderem das Emblem der Darmstädter Lilien entwarf (gest. 4. Juni 1962) Vor 25 Jahren: 17. Februar 1993 Todestag des Bildhauers, Kunstpreisträgers und Namensgebers des Darmstädter Kunstpreises Wilhelm Loth (geb. 24.09.1920)

Fast su r

en m nn f.co u

Zusammengestellt von Stadtarchivar Peter Engels

icket s zu g es T bt w w.vorhangewi gi ch w -a u

Do. 15.2. | Jan Costin Wagner Jan Costin Wagner wurde 1972 geboren und lebt als freier Schriftsteller in der Nähe von Frankfurt und in Finnland, seiner zweiten Heimat. Seine Romane wurden vielfach ausgezeichnet und in 14 Sprachen übersetzt. Mit der Figur des jungen finnischen Polizisten Kimmo Joentaa schrieb er sich in die Herzen von Lesern wie Kritikern. Für sein Debüt “Nachtfahrt” erhielt Wagner den Marlowe-Preis für

den besten literarischen Thriller; die amerikanische Ausgabe von “Eismond“ – dem ersten Kimmo-Joentaa-Roman – wurde 2008 für den Los Angeles Times Book Prize nominiert. Für “Das Schweigen” bekam er Deutschen Krimipreis verliehen. Für EVENCE liest Jan Costin Wagner aus seinem neuen Roman und begleitet sine Lesung mit Beigaben auf dem Klavier.

▪▪ E  inlass ab 19 Uhr | Fingerfood | Buffet und gute Gespräche | Weststadtbar | Mainzer Str. 106 | Darmstadt | www.evence.com | Gästekarte 47,60 Euro inkl. Verzehr und Getränke

25

VA


Valentinstag

Auf immer Dein Der Valentinstag am 14. Februar gilt in vielen Ländern als Tag der Liebenden. Die Tradition des Valentinstags wird heute zumeist auf die Überlieferung von Bischof Valentin von Rom bzw. Valentin von Terni zurückgeführt, die als Märtyrer starben. Valentin von Rom soll als Priester Paare trotz des Verbots durch Kaiser Claudius II. nach kirchlichem Ritus getraut haben. Dabei soll er den Paaren auch Blumen aus seinem Garten geschenkt haben. Die Ehen, die von ihm geschlossen wurden, standen der Überlieferung nach unter einem guten Stern. Auf Befehl des Kaisers Claudius II. wurde er am 14. Februar 269 wegen seines christlichen Glaubens enthauptet. An Bekanntheit gewann der Valentinstag im deutschen Sprachraum durch den Handel mit Blumen, besonders jedoch durch die intensive Werbung

AUF immer Dein . Valentinstag LE VISAGE KOSMETIKINSTITUT

Christine Sissouno Heilpraktikerin & Kosmetikerin

Bionome und Vegane Kosmetikbehandlung in Darmstadt, Ludwigstr. 20 www.levisage-kosmetik.de www.naturheilpraxis-sissouno.de Mein Tipp: „Verschenken Sie ein gesundes BeautyErlebnis zum Valentinstag“

der Blumenhändler und Süßwarenfabrikanten.

FEIERN IM RESTAURANT MONTANA* bioCATERING

Event- & FirmenCatering DE-ÖKO-037

*Zwischen den Bächen 23 –25∙64625 Bensheim∙info@caterkati.de∙www.caterkati.de

La Pergola Ristorante

Bei Marion Pizza vom Holzofen!

Ihr Italiener in Weiterstadt

Lassen Sie sich am Valentinstag kulinarisch verwöhnen! Weiterstadt . Rudolf-Diesel-Str. 5 Tel. 0 61 50 - 12 23 7 Di. - So. 11.30 - 14.30 Uhr & ab 17.30 Uhr, Mo. Ruhetag . www.ristorantelapergola-beimarion.de

Happy Fleursday! VA

26

www.chrysanthem.de


Närrische Termine

Helau, Äla, Alaaf...

Darmstädter TSG 1846 - Karnevalabteilung

Sa. 10.2. | 14.00 Uhr KiKoFe Kinderkostümfest, Otto-Berndt-Halle (TU Mensa Stadtmitte) Mi. 14.2. | 18.30 Uhr Heringsessen im Restaurant „Bölle“ Weitere Infos zu den einzelnen Veranstaltungen finden Sie auf unserer Homepage www.tsg1846.de

Carneval-Verein Orpheum Darmstadt 1967 e.V.

So. 4.2. | 14.11 Uhr CVO Seniorennachmittag im Arheilger Muckerhaus

Carneval-Verein KVB

Di. 13.2. | 14.11 Uhr Kinderfastnacht, Spaß & Tanz Kartenvorverkauf unter: www.karnevalverein-bessungen.com

Närrische Umzüge in der Region

So. 11.2. | 13.31 Uhr | AEWG-Umzug in Gräfenhausen So. 11.2. | 13.55 Uhr | KCC-Umzug in Eschollbrücken So. 4.2. | 13.33 Uhr | Kinder-Fastnachtsumzug in Dieburg Di. 13.2. | 13.33 Uhr | Großer Faschingsumzug in Dieburg

Im halbNeun Theater Pippos Rock´n‘ Pop-Disco Der legendäre DJ aus dem Steinbruchtheater mit seiner heißen RockPop Show

AUF zur Fastnacht . Helau, Äla, Alaaf...

Mo. 12.2. | Casa de la Musica Carnaval 2018 - Mayito Rivera & The Sons of Cuba Seit mehr als 20 Jahren verwandelt sich die Bessunger Knabenschule alljährlich zum Rosenmontag in eine brodelnde „Casa de la Musica“, wie sie in Havanna oder Santiago de Cuba stehen könnte. Alternativ zu Pappnasen und Konfetti kann man hier, bei Mojito, Cuba libre oder Caipirinha, qualitativ hochwertige Salsa-Bands live einfach genießen oder der Tanzlust freien Lauf lassen. Mario „Mayito“ Rivera ist ohne Zweifel einer der bedeutendsten zeitgenössischen Sänger Kubas. Zusammen mit seiner Band, „Sons of Cuba“ – einem Sextett junger kubanischer Spitzenmusiker, präsentiert er die geballte Ladung aus perfekten Arrangements und eine völlig neue Mixtur aus modernen und klassischen Salsa-, Rumba-, Afro- und Timba-Rhythmen bis hin zu Jazz und Funk. Aché!

Rosenmontag, 12. Februar 20.11 Uhr PARTY OHNE FASCHINGSKLIMBIM Rock-Party-Mucke 50er bis Nullerjahre

„„ 20.30 Uhr | Bessunger Knabenschule | Ludwigshöhstraße 42 | Darmstadt | Eintritt: 15 Euro, ermäßigt 12 Euro | 0 61 51 - 61 650 | www.knabenschule.de

27

VA


eg

Carsonw

..

Hilsbruch

Kaf ka str.

ST R

J Ä G E R TOR -

m

Str.

ghw L . wöe we g nst . yd n W weg e

s er

K R ANIC

HS

TE

Elf

Str.

Str .

Schwip p e r tweg

Im

Ida-S eele-W eg

LauterbacherWeg

st

Auf der H ard Lenauweg

G.-Haupt m

FRANKFURTE

STR.

Am

Marburger Str. Butzbacher Weg Schottener Weg

de r

Te M Ziege l em eye buschl w. S up wean wrb.wc. hilb nerwg n- . M Fas .an a n e .

din

Em

Ro

g

Im

Weg

Schu st

sel-

Mes

Breitwiesenb.

E

t

.

Bo

ge

n sc

h ne

Hab

UHE

Am

Go

H

Elfen

nstr.

Am

rstr. Schille

1= 2= rn Steine llw.

Leo- Tolstoi-

Marienhöhe

Kr

eu

z

1=Am Haselberg 2=Am Kirschenhang

en

Opalw.

r. eg

st de ei w ht ac

rN

de

f Au

E l -Liss

eg to rw a ll

nf lle

B449

Herrgottsberg

ud rL

w i g sh

öhe

Alte

en Bog

sch

neis

is e

de r Auf ienr Ma hehö

te

S ch 64285 Darmstadt | Tel. 0 61 51 – 66Bhou45 rst en 13 | Fax: 0 61 51 – 66 45 16 Fred-H ill-W. E .-F L .-Arm itzger.-W. stron N

e

P

-

Dom

R

r JEFFERSONers VORHANG AUF Verlags GmbH 74 SIEDL. CoopLandskronstraße P Sportanlage

fd

teich

r. -W eg

.

Ludwigshöhe

Al

rw

ge

ie

Kr

b-

m

hw a

Sc

Hob rec ht

Schlosserstr. Heiden- re ich str . FrankeW.-Jäger-Str. äcker- nweg Am Hicklers tr. B us e n berg Erlen- Wald A weg mühl. B m Am Molke weg Garteot. nbrun n n

STR

Polizeipräsidium

Au

A m J uden

Am

weg

str.

Riedl.- str

Alf re

Ho hle r

Claudius-

lana ga. i-

Kap

.

Dbg

w

g

Hö lder

K a r l s t r.

str.

Karl-

eg a c hw e

o s t rr s t m. .

Müh l-

Lu str.dwig -

K a rlstr .

is -

nd

d-

STR.

ER

EIN

tr.

ST

te nb

er

H

IC

AN

er r

KR

Pan krat ius-

gs

Lichte nberg str. -

str.

Arheilger Str.

Sc

Bess. S tr.

S

H eine str.

STR.

R

HER

Ro b C a e r tu Str. er

DE

LSR

AC APP

P

Str.

N IE

KAR

R.

we g

aer

Trais

rn

te i ch

itzky-Str P

Sporthalle am Böllenfalltor

ST

A m Fo r e l l e n

KL

Stadion am Böllenfalltor

th o

w.

d

eg

e-

weg

Heinrichwi n ge rtsweg llSchog ich eg we nw e s Los Heag Mobilo

spfa

sserw

hi

Kekuléstr.

s Po

Im Wingert

lh ge

In

TR

.

ei m

R

Albinmüllerweg PeterBehrensStr.

Arhe ilge r

str. Gießetr. ner Str. h u - knechts Friedberger Eck hardtstr. Str.

Moller-

Str.

Frankfurter-

Viktoria-.

Parcusstr.

Liebig-

Röß

E

K C

Ü

R B

LL O

er S Niersteiner tr. Str.

g

rin

dt

ar

Ploenniesstr.

str.

str.

Sen s-

J

lerstr .

Kirs ch en alle e

Kirschenallee

Neuwiese nweg

str. Moller-

felder

nk e rsw. May

weg

Röhm- Str.

ke rst r.

Le

Die se lst

r.

yd he c

tr.

Pfnors

nw eg

zie

H

g

ER

C

g nwe Lichtwiese

TÄDT

berg

str.

S

TU Institut

RAMS

linwe

.

weg

ER-

-

Martin

L a n gg ä

LINCOLNSIEDLUNG

STR

ring

Neh

NIED

Fichte-

Martin- str.

E

t r. eg

h

-S

R.

ngw erli e pp Po S

teic

Breslauer Platz

erg hb w. Kircg erg we - b g D ach s we r. pfhst

ss

S

d en

Post-

A

eu

ST

eg

ew

ett

str.

Im ne Geißee s

b r e c h tstr. Rüthleinweg weg

Haubachweg

ehem. Cambrai-FritschKaserne

HEIDEL BERGER

nstr. nkli ra

n

Ei

Botanisch Garten

str.

eg

rei c

.-H

rgw lbe Koh

Moosberg

cks tr. tr. s in F e st

R.

R e h ko

en Heid

sb.Glaweg

Th

ER

Ho-

gall-

r.

.

N

dolf-

Str.

qu

annOs

s t r.

TR

HA

schw. Fro

ST

r.

Noa

ergernb D.-S t e r Weg

hm. eg

str.

Gun-

str.

DT

Ro

ser

S

r

-

öhw.

ld

nt o

Insel-

str.

Lise

Rosenh

erf e

EG

weg Rodensteinweg

eg

we

Ob Am

Sp

F I E D L E RW

Beck-

annstr. f- m Ho f berNie str.

Mo

st r.

ER

Str.

Alter Darmstädter Friedhof

berg

U

hst

ba hn

w

. str

er

rge g R e we g

eb W

G

Lö w e ling Am eh rtr lfsk sa es Wo

IN

Ach1=

weg atSa Gr 2= weganat Rubin w Sma J ad e w. Am Ju -

Atzw ink P nelw Jah 1=Elly-Heuss-Knapp-Weg eg Am - 2=Edith-Stein-Weg n Weide Hochschulstadion born

en ss Lo weg

uth sb A ß m e g F l ac h w

er.

TR

Gervinusstr.

MS

h

St

S tr.

RICH-

RA

Weg ner

Hoc

t r. Ludw.- Str. tins eBüchnerMar o rg Ge Wilh.St efa n Micheler Str. gech Ron Rilkewi e - . wegClemenspa uch senstr weg str.

TR .

kstr. Be c

str.

str. ann Hoffm

Gr ü

t r.

Br

W.

shö

S

de r Renn-

str.

nrde Bo gstr. ber ffa Sch tr. nits Str.

wig

Noackstr.

Wagner-

th-

Paul-

H in ter

Lud

Str.

Freiligra str.

LA ND SK RO NS

Mendelssohnstr.

Prälat- Diehl-

STR .

Felsingstr.

Plan Moosberg-

STR. TÜV

Str.

str.

berg-

St ei n

Fuhr-

Roßdörfer

str.

HEIN

Am Erlen-

1= 2=

str.

A heyw. eg Friem ADl ilt w dho t. Herd f

Ohlys t r.

tBrus. str

st r.

Str.

Kies-

Hein Küchl erstr. rich win g er tsw eg Herrngarten K str. la p

r. Her der- st str. Ludwigshö hstr. rg- be Kies Sturz- str. Brüder- Knauß-

Wein-

t r.

P

t d a t s m r a D str.

Sandber

. g str

nn-

r. Seekatzst

S Bessunger Platz Orangerie

H.-Forstm.Aßmuth-Pl. F Sandberg-Platz

tins

er

tr.

Klappach

Am Kapellb. Eichwiesenstr.

S

-

str.

ma

Hammerweg

Orang.allee

Platz

Jahn

Bessunger

Soder-

Heinrich-

siehe Rückseite

Platz

Paulusplatz

Mo st rge weern- ng

rd He tFreiberger Wit Se Alte eg .

r. Niederst

Mar

str.

HEID ELB ERG ER

S

v al is str. -

Woog

str.

. str. g str kert en we R üc ild rd h t a He M r. Ste Ilse-Langner st ack i n Platz e r s t r.

st r.

Her mannst r.

str. Da r mStr.

.

STR

H-

No

inen

Ei c h ber gs tr.

G oe th e-

Hochs

IC INR

str.

t r. K irchstr.

Kiesstr.

Weg

. 2=Mathildenhöhweg 3=Heinr.-Jobst-Treppe 4=Bauhausweg 5=Christiansenweg 6=Schwarzwaldring

RG-

r dörfe Roßd. Roß

N IE DER-

-

a s t r.

platz

GEO

Wienertr. M.-Buber-S

olzs

tr. ens

sing Gläs tr. S

str.

Ann

elm Mörike Wilh weg nEiche eg dorff w

rg

RING

Kattreinstr.

R

R

e üllerw

e b a g Aus str.

str.

Rundeturmstr.

ec k

k-

gr. H

Sc h ü t z

W.-

HE

cht-

hKrö weg

Ahastr.

Kurzer Weg

-B ht ra c g E . - B We

Stift-

HAUSSTR. TZERSTR. TEICH PÜ

rc Me

h-

tr. rs

Sp weg

. str

Fraunh. str.

loss

dwig . Str

-W.

str.

Der

B ra. s tr

Ehretstr.

IMER

g

E

ER

er warz

Lucas weg

r

nhte tr. Lic ergs b i rw e s -

eime

er au

M

Sch

E.-Lu

H

BüchnerPlatz

sstr. ölge

re Weyptr. s

enbe Staff

Artilleriestr.

ERSBERG

Kattreinstr.

DONN

Goethestr.

s

Ta un u s -

einh

elb.Benneg w

tr.

Eric

STR

Wilhelm.platz

GEL Georg-

l-

str.

r me Zimstr.

str.

.

egen . enstr Dr.-V.-D

st r.

elmin

lbau

en-

en-

Wilh

fe n-

Luis

Gra

Saa

beth

Str. Friedr.-Ebert-Str.

28

darmstadtium

.

nstr.

STR

R. e

tr.

l Sc be h ut h

USSTR. AFriede ns-

S pl. Schloss ErnstRAFL A N D GJugendLuisen- STR.Ludw.P Würthw. platz stilbad Im Pl. Marktpl. nhofde in L Carree Kir m c Gr. A n Adolfstr.h Bachg.A.Kl. Alte t. SpießWoog ch. Land Schutr. . s r t P äda gogstr.Soderstr. s Ludw.-Schulstr. Kapells t r. platz

-

ese Ried

Str.

tr

gddH

l ffe Lö tr. s

. Str ereid

ierm Schlestr.

Grafe

.

-

KAR

isa-

EG

rin

P

t-

Inge le Vah g We

e chneis

-

lung

GST W

.

ard

elweg ms g D rAo s s e lw e

nstä

-Str. ank

g We ndt-

W inkels

Str.

GH ZEU

IN RHE

nl.

R

er

g we

llen

Heim

. Str

NEC

ps-A

hilip

BUR

ge

Anla

p- tr. Lipnns n a m Imche ll

UE

SH E

Ha

iga

cht

eg Straubttenw platz stä

ern Gag . str

TR.

gr.-P

DEN

r s t r.

Na

n

platz

Marienelstr. str. Hüg platz Sand

e All

ei m nh tr. S

R.

an

El

l le e

pe Binger S

. Str

ew

Ade

Op

DT

-

hn

r-

ne

NOS

Land

itzer-

öffe

weg

ßGE pp R A

ser

AR

rm Wo

HA

g ach

ldSiebo str.

s

Kennedyplatz

S te Amn S ke e olt Heine er u k M a str. Danziger ac Bl Platz nd SüdRÜ Sa bhf. DE Am

Fl

Sch

n e t s näch STR

ICH-

HIN

en-

tr. der

hwe

ds in

man

fkir

e - Fr

-Are

hner-Anl. atz

rt-Sc

Rie An

urger senb Klau Str.

he

hofa

Bess unge r

Pelz baweg g we Frö en eg nk lag Am Fi sch .-Scholl-W nne schw lz er- Ge öhlertaolbeweg K K Kais Pe cker der lingsa Am eck Am K hen mu Reicer Weg In ichba E bergter den n Am weg ker Un serdwe g rhäu B uch e n l a n Pulve Czerneor der An anne wi tz it Str. r Ma dte

äc Goll r Str. de lsba eg Kar erw äus erh

Pulv

Hein

Sie

Fün

nah

Ann

e nb u r ger

RO

Sc

eg

enw

Her Weg ld Pruth gwa Bur str. Am gen bür benstr. nl. ß-A Str. nie r.-K hner c

nstä Kro r Weg dte

Han

Öd

eg stw

S

stätt

Albe

ING

r. r Fo

Holz

-

Am arten ng op fe

ma nn w.

Thyl

TR

erst

Am

t r.

Sch

E

han Step str.

LE

RD

Kley ehem. Kelley-Barracks

Heim

Birk

AL h

G

e o f a l le

H b. aute n Schr weg -Röthg e p ilip W Ph

Holz

Rie d str.

MSTÄT TENDLUNG

r.

ER

HA A

sand

t r. erts

a

str.

LIN

Ha

tr.

e

ichs Witt

-Alle line

Hilp

TR.

H avels

ller ie

T-On

eg

EUMETSAT tetsa Eum ee All

NS HEI

est Spre

BER

Kava

inw

Allee om-

Pup

. s-Str -Ree Mina

-

Am

rgGeo mOh r. St

elek Dt.-T

tz-Her einr. - H Str.

Pf alz weg

R.

Sc

ch-

s Leu

aun

BLE

berg

str. ahn b f Am upt ho Ha

g

ST EIN

R

B26

2=Bratustr. 3=Schachtstr.

K

TEINE

f a nn 5=Louise-Schröder-Weg 6=Bertha-v.-Suttner-Anl. 7=Christine-Teusch-Weg 8=Maria-Sevenich-Weg 9=Strahringerplatz

R.

inck-R eg W

rtbe

lh.-

Wi

IKAS .-

s Am rrnHe r acke

Steuben pl.

-

st r.

Bism

r. Fried str.

F e ld

eg M o rn e w

Külp . str 3=

we

2=

. - Str osch rt- B 1=Marie-Curie-Str.

C

IN

ICH S

r-

a

Bad Nauheimer Vilbeler Str. WaldWeg spirale

HSE

Ro

See

Br dt.Am har n weg Alte n voDoli tr. Bah f ho

bergstr.

Goebel-

Zweifalltor

str.

P

Alsfelder Str.

VORHANG AUF DAS MAGAZIN

r e r e s In un . Me 1=

Ü

her Weg eic Kastanienallee

NordBürgerpark bad Nord

P

ST

Meißne weg

Gr

Messplatz

7= 8=

5=

R IN G

Eissporthalle

Marburger

FRANKFURTER

B3

Daimlerweg

i pp

KING-

ER-

TH - LU

TIN MAR

g -We -Reis

C K -R I N G

Im

Im Niederfeld

Bismarckstr.

AVIERTELStr

R

a - Mansbacher-

KRAN

An

Phil

ho f

s str.

P

ahn Nordb

2= 3= 6= 4=

Grund-

st r.

Nordbhf.

st r.

Siemen

9 Elisabeth-Selbert-Str. 1=

ber

ning

Kreisverw. DA/DI Ida- Seele- Weg

Borsdorffstr.

n w eg

Gru

Bart

Hammelstrift

t

e sh ö h le

Ot to- Rö hm -St r.

Platz Traubenweg HAUPT der BHF Deutschen . Einheit Europatr s ri vena Am E el- platz ESA/ Fürstenersch ESOC Car.-H itner Str. bahnhof

VA

Kornw. b zür W eg nw de ei W

H er

bc h

Feld-

heimer Weg

B

r.

ElsaBrändströmw.

ler ö h eg w

eha-R . rner g

LL

St

er

1=Luise-Büchner-Weg 2=Helene-Christaller-Weg 3=Anna-Beyer-Weg 4=Erika-Köth-Weg

g rwe

W

G

Kläranlage

ann Ulm tr. s n r Ke sa.- tr. 2= S 1= thabe s li E umah . c S r-Str che

be hre Sc

Tä u

P

g ur

De al-Sc nthmZimm e a umFu we nn BTl h lda g e o -W. d r o S

aup

HJ ein r.-

go ldw rie eg Ch Briegel Flo1 op g Tie FE Ba S to in we Ha fen Büdinger Str. d w B w Walbe- w en N . eg nzw H pi S w weg ei m n eg rÄU ho ozart Voge -H eg H. S ma. Pfarr He lsberg H. W gne n- C M r w e h c . a HSE A a w s S v ies e lfm tr. b o S W in n de E W h n 2= RHÖ weg an dm r R Hahne-Vo g e ls et g S ER üh - be N - Schorschn Ju Be we w. PA L L A KarAm rg.RG R. ler lsho S W IE S le S T R str. acobistr. OttoBU ST ich f tw. g E I r Barkhausstr.platz s R o O ENST e t D r. V RING Mollerb IrenenN R. . Fr.shu SI platz str. str. frauenSPE WashingtonEbertSc Br a hmg Lieb- Pl. Molk KA ViktoriaS S Platz str. platz Emilwe Ma 1=Borngässerplatz AR str. inz BeckerPallasw 2=Elis.-Noack-Platz Riegerer Kaupiesenstr. platz kstr.Taunusplatz 3=Aug.-Buxbaum-Anl. K ittl str. Gardisten3= Wenc w. 4=SeiterswiesenschleifFabrike W. nstr. Fuhr- manr. ch weg 4= Sc hloss str. st str. i Str ga t tr. t . . r t rts r s r s le ten Rut hs M ü l le Kah u tr. Da . G Georg- Pr.-Ludwigs g STR Das infokompletteste Magazin der Region Darmstadt e Hensel- Weg KopernikusAlicen-str. Landwehrstr. tgersw Landw R Weg Hoeweg Herrnplatz Alicener KeyserE ehrstr. t platz i r Kante G e g lingS garten ä Johannesl S R S platz Lautesch Sabais gel. r n Bernh.U t weg Park h platz s Landic platz weg Weg r h- r. M B Sälzerlb Ludwigc E r O E wehrstr o lst gle a ds I n Pl. Rosenhöh 3= H e 4= g e Do . w c u D B g g d e h ie w liv w sc ik ogla a n d r a S st alen os N 2= . Th i e .w e r tr. 5 m . ß e Willy-BrandtW R Pro Erb.Str. nst.- eg r. Er Ww. e g tr. J.-R eibe r-St r. A le x 6 Platz Ch ri ST St e r-S ba -E n g l b zP E R .Karolinen- S Römheldw rin Reib tr. . -S ch e R S P D . . T 1= z r l n r h eg t N len platz e s Ju A ore h Ostbhf. L X c .r b er . a l G i Erb O S Dre str 1=Wingertsbergstr. Mathilden r c kALE

ST

TZ RHEIN MAIN

Maulbeerallee

P

C A R L- S C H E N

s hode Ida-R Str.

Kl e i sts tr.

RiccardaHuchStr.

MERCK

1=Schlegelstr. 2=Tieckstr.

Der kompakte Taschen-Stadtplan in der März Ausgabe

sen-

G.-

Fi e dle rs ee

n

gs se tr. lb Wa ornst r lth e rs tr .

Es

.

W iela ndstr. Klo pGrimm- stockelsh.- str. str.

1= 2=

Im

S

str.

Gropiusweg Schar oun weg

-W

GE

R NE

Wö h l e r we g

h

ä B 4 user st 2 r.

S

S

Hebbelstr.

Wissen wo‘s lang geht N LA

RH

m-

Wi n

hs

STR.

Robe

G rillpa r zer-

Stadtplan Kuhnd aweg usw.

.

en

str. Th.-MannPlatz

tr.

c Fu

Gehmerwe w.g

Prinzenberg

Melitabrunnen

e

RAM


KOSTENLOSE INFORMATIONSVERANSTALTUNGEN 2018

UNSER ENGAGEMENT MACHT DEN UNTERSCHIED Ärzte und Spezialisten unserer Einrichtungen informieren in verständlicher Form über Krankheiten, Symptome, Vorsorge und Operationsmethoden.

MEDIZIN IM DIALOG 06.02. Behandlung der Hüfgelenkarthrose im Endoprothetik Zentrum 20.02. Darmkrebs - wie geht es weiter? 13.03. Aktuelles zur Therapie der Fettstoffwechselstörungen 20.03. Stationäre Psychotherapie für junge Erwachsene 17.04. Schilddrüsenerkrankungen 24.04. Hämorrhoidalleiden 08.05. Krampfadern 22.05. Schulterschmerz - Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten

Wir freuen uns über Ihren Besuch! Ort: STIFTSKIRCHE

AGAPLESION ELISABETHENSTIFT Stiftstraße/Ecke Erbacher Straße 64287 Darmstadt T (06151) 403 - 0

www.agaplesion-elisabethenstift.de

19.06. Stress und Stressbewältigung 28.08. Gelenkerhaltende Operationen Kniegelenk- Knorpelchirurgie, Achskorrektur, Meniskuschirurgie, Kreuzbandplastik 04.09. Bluthochdruck 25.09. Hospiz 16.10. Kniegelenksarthrose Ursachen und Behandlung 30.10. Schlafstörungen aus pulomologischer und psychiatrischer Sicht 20.11. Herzmonat 04.12. Kopfschmerzen

Veranstaltungen

2018 Beginn 18 Uhr


Recht & Gesetz

Rolf Ahrens | Rechtsanwalt

Liebe Leserinnen und Leser,

AUF gepasst . Recht & Gesetz

ich bin Rechtsanwalt mit Schwerpunkt Internet - Recht, Vertrags- und AGB-Recht, Softwarelizenzrecht. In dieser Rubrik stelle ich Ihnen interessante und aktuelle Urteile vor und erkläre sie allgemeinverständlich. Sie erreichen mich unter: mail@rechtsanwalt-ahrens.com

Videoüberwachung auf Privatgrundstücken Der Fall: In München installierte ein Hauseigentümer (der Beklagte) eine Videoüberwachungskamera, nachdem es zuvor zu einer Sachbeschädigung an seinem Haus gekommen war. Zudem hat der Beklagte in seinem Vorgarten eine Modelleisenbahn im Wert von 8.000 Euro aufgebaut. Die Videokamera erfasst neben dem Grundstück des Beklagten auch einen schmalen Streifen des sich vor dem Grundstück befindlichen öffentlichen Gehwegs. Der Nachbar (der Kläger) verlangte von dem Beklagten, dass dieser die Kamera wieder abbaut. Der Kläger befürchtete eine Überwachung seiner Privatsphäre und auch des öffentlichen Raums vor dem Grundstück. Das Amtsgericht München (Az. 191 C 23903/14) entschied, dass der Beklagte die Kamera nicht abbauen muss. Fällen nachbarschaftlicher Streitigkeiten liegen häufig besondere Einzelfallkonstellation zu Grunde; daher sind die dazu ergangenen Gerichtsentscheidungen nur sehr bedingt übertragbar. Wichtig im Zusammenhang mit der Zulässigkeit von Videoüberwachungskameras im Bereich von Einfamilienhäusern ist folgendes (anders können Fälle in Wohnungseigentumsanlagen zu beurteilen sein): • Ist die Kamera fest installiert oder schwenkbar. Nur im ersten Fall steht der Überwachungsbereich fest; fest installierte Kameras sind daher immer eher zulässig als schwenkbare, weil diese sich durch einen jederzeit auch unbemerkt veränderbaren Überwachungsbereich auszeichnen. VA

30

auf einem Privatgrundstück muss deshalb grundsätzlich sichergestellt sein, dass weder der angrenzende öffentliche Bereich noch benachbarte Privatgrundstücke oder der gemeinsame Zugang zu diesen von den Kameras erfasst werden.

• Hat das zuständige Landesamt für Datenschutzaufsicht der Anbringung der Videokamera zugestimmt? Wenn ja, spricht vieles dafür, dass die Anbringung rechtlich zulässig ist. • Zusätzlich sollte die Anbringung mit der zuständigen Polizeiinspektion abgestimmt sein. • Soweit es bereits Schäden am Eigentum des Verwenders gegeben hat und die Kamera zur Gefahrenabwehr sinnvoll ist, erhöht sich ebenfalls die Zulässigkeit. Jede Videoüberwachung greift in das allgemeine Persönlichkeitsrecht der Betroffenen in seiner Ausprägung als Recht der informationellen Selbstbestimmung ein. Bei der Installation von Videoüberwachungsanlagen

Ausnahme: Es liegt ein das Persönlichkeitsrecht der Betroffenen überwiegendes Interesse des Betreibers der Anlage vor. Ob und in welchem Umfang die Anfertigung von Bildern einer Überwachungskamera vom Betroffenen hinzunehmen ist, wird unter Würdigung aller Umstände des Einzelfalls und durch Vornahme einer Abwägung zwischen dem Persönlichkeitsrecht des einen und dem Interesse des anderen am Schutz seines Eigentums ermittelt. Es ist also zu klären, ob sich der Erfassungswinkel der Kamera nur auf das Grundstück des Verwenders erstreckt oder auch auf das des Nachbarn und wie groß die öffentliche Fläche ist, die von der Kamera erfasst wird, sowie welche Sphäre innerhalb des Persönlichkeitsrechts betroffen ist, die Individual- (geschützt), die Privat- (stark geschützt) oder die Intimsphäre (sehr stark geschützt) betroffen ist.

Fazit Der Münchner Fall ging zugunsten des Beklagten aus, weil keine Flächen fremden Privateigentums betroffen waren und die betroffene öffentliche Fläche nur sehr klein war und diese auch kein Raum darstellte, wo sich gewöhnlich Menschen aufhalten und andererseits bereits Sachbeschädigungen am Eigentum des Beklagten stattgefunden haben, so dass insoweit die Interessen des Beklagten am Schutz seines Eigentums das allgemeine Persönlichkeitsrecht der zufällig miterfassten Passanten überwiegen.


Im halbNeun Theater



Pippos Rock-´n Pop-Disco Der legendäre DJ aus dem Steinbruchtheater mit seiner heißen Rock-Pop Show

Rosenmontag, 12. Februar • 20.11 Uhr VVK: 7,60 Euro Abendkasse: 8 Euro

(Einlass 19 Uhr)

PARTY OHNE FASCHINGSKLIMBIM Rock-Party-Mucke 50er bis Nullerjahre

31

VA


VORHAN

Die Ski-Cracks auf dem Weg nach Maria Alm

Unverkennbar: Lieblingsplatz

Auf dem Weg zum Mond?

Für 25 Jahre Ski-Leserreise nach Mühlbach gab es einen hölzernen Hochkönig zur Anerkennung

Jüngster Medaillengewinner

Käsefondue - satt

Tapfere Schneewanderinnen

Vater und Sohn

Voller Einsatz beim Kegelabend

Die Noch-vor-9-Uhr-zum-Skibus-Truppe

Rupert gibt ein paar aus

Am ersten Tag werden die Rodel getestet

VA

32

Tief ins Schnapsglaserl geguckt

Ski-Leserr 6.1. bis Mühlbach am Mehr Fo www.vorhan


NG AUF

reise vom s 13.1. m Hochkönig otos auf ng-auf.com

Der heilige Schein

Eine wunderbare Ski-Truppe: Der Jüngste fünf Jahre, der Älteste knapp 80 Jahre jung - vom Anfänger bis zum Ski-Crack - alles dabei - und alles fröhlich!

Oarchkatzerlschwoaf

Immer noch rüstig auf den Ski

darf man nur trinken, wenn man es aussprechen kann und selbstverständlich ohne Zuhilfenahme der Hände

Beliebter Treffpunkt: Die Tiergartenalm

Zünft ige Zu pfin-M u

si

Waldorf und Statler auf der Piste

Abends wurde an allen Tischen gezockt

Pisten-Kermit

se

penro

r Al vor de i k S s Aprè

Das Ende eines Skischuhs

Spaß beim Karma-Spiel

33

VA


Live und Bühne

Sa. 3.2. | Sinnlichen Stimme und traditionelle Songs Gwennyn aus der Bretagne mit ihrer Band Mit traditionellen Songs und neuen Kompositionen, Songs in französischer Sprache und auf Bretonisch lädt Gwennyn mit ihrer klaren und sinnlichen Stimme und tiefsinnigen Texten in eine Welt voller Träume und Emotionen ein.

AUF tritt . Live und Bühne

Und sie animiert zum Singen und Tanzen, insbesondere wenn sie das „Ev Chistr Ta Laou“ anstimmt, was wir als „Was wollen wir trinken“ von den „Bots“ in Zeiten der Friedensbewegung kennengelernt haben. Begleitet wird sie von bretonischen Musikern, wie etwa dem keltischen Piper und Flötisten, Kevin. Unter der künstlerischen Leitung von Lebenspartner, Gitarrist und Arrangeur Patrice Marzin präsentiert sich ihre bretonische Musik als moderner keltischer Pop, der durch ein ausgezeichnetes Ensemble an Musikern zum Leben erweckt wird. „„ 20.30 Uhr | Jagdhofkeller | Darmstadt | Eintritt VVK 17 Euro | AK 20 Euro

Fr. 9.2. | Star-Tenor im Tiefschlaf „Otello darf nicht platzen“ - Frankenstein-Bühne Die Darmstädter Laienschauspieler der Frankenstein Bühne haben die Komödie „Otello darf nicht platzen“ von einer unbenannten Kleinstadt nach Darmstadt verlegt. Worum geht es? Der weltberühmte italienische Star-Tenor Tito Merelli gibt ein Gastspiel als Otello in Verdis grandioser Oper. Der Operndirektor und seine Tochter Maggie warten ungeduldig auf den großen Star. Nur Max, leidenschaftlicher Amateursänger und Assistent der Theaterleitung, grollt heimlich: so gut wie Tito Merelli singt er schon lange. Doch niemand gibt ihm eine Chance. Diese Chance kommt, als Tito aus Versehen ein Röhrchen mit Schlaftabletten schluckt und der Direktor plötzlich ohne Tenor da steht. Flehentlich bittet er Max, die Titelpartie zu übernehmen. Kaum ist der falsche Otello auf der Bühne, zeigt sich der Startenor wieder quicklebendig. Plötzlich gibt es zwei Otellos in Darmstadt. Aber welcher hat die Vorstellung gesungen und welchen hat Maggie geküsst? Die Antwort gibt es bei dieser gut gelaunten Komödie über Opernwelt, Theaterwahnsinn und Starkult. „„ Premiere am 9.2. | Ernst-Ludwig-Saal | Darmstadt | Eintritt 13 Euro | weitere Vorstellungen am sa., 10.2., Fr. 16.2., Sa., 17.2., Fr. 23.2. und Sa. 24.2. jeweils um 20 Uhr | Karten unter www.frankenstein-buehne.de

Fr. 23.2. | Mut zur Unverschämtheit Kabarett mit Sarah Hakenberg Oma war noch mutig. Wenn jemand behauptete, ein Lebensmittel sei krebserregend, schob sie es in den Mund und antwortete: „Auch der Tod will seine Ursache haben“. Warum sind wir heute nur so ängstlich? Kinder stehen unter ständiger Beobachtung ihrer Eltern, Jugendliche trauen sich nicht mehr die Schule zu schwänzen, Erwachsene bringen ihr erspartes Geld zur Bank, und viel zu wenige Menschen riskieren – außer bei Facebook – ihren Mund aufzumachen. Was würde wohl passieren, wenn sich ein Fußballstar als schwul outen würde? Oder auf dem Berliner Drogenumschlagplatz eine Ostereiersuche für Kinder veranstaltet wird? Das Programm von Sarah Hakenberg macht Lust mal wieder etwas zu wagen! Ein Abend voll intelligenter Unverschämtheit, fröhlichem Charme und unwiderstehlicher Dreistigkeit! „„ 20.30 Uhr | halbNeun Theater | Darmstadt | Eintritt 20 Euro | www.sarah-hakenberg.de

VA

34


Live und Bühne

Fr. 16.2. | Verblüffende Authentizität

Fr. 23.2. | Hits, die jeder kennt

The Cavern Beatles

CCR - Revival Band

Dass man es bei The Cavern Beatles mit einer Tribute Band zu tun hat, ist auch auf den zweiten Blick schwer zu erkennen – so gut machen die Jungs aus Liverpool ihren Job.

Seit 1997 gibt es die CCR-Revival-Band. Sie spielen Songs, die jeder, der in den 60er und 70er Jahren aufgewachsen ist, kennt.

Selbst die Musikkritiker sind sich einig, dass man den Originalen so nah gekommen ist, wie nie zuvor. Als virtuose Vokalisten und ebenso talentierte Instrumentalisten präsentiert sich das Quartett, als hätte man die Zeit der frühen Beat-Bewegung eingefroren. „Es ist wie in den 60ern, als John, Paul, George und Ringo ihren Siegeszug um die Welt antraten!“, sagen die Konzertbesucher, erstaunt über die Ähnlichkeit der vier Nachfolger mit den echten Beatles. Mit verblüffender Authentizität werden besonders die frühen Songs der weltberühmten Rock’n’Roller ins Leben gerufen. Sogar der Sound stimmt: Ohne technisches Drumherum spielen The Cavern Beatles unter den gleichen Bedingung wie die Pilzköpfe in ihren frühen Hamburger Jahren – spontan, energiegeladen und unverfälscht. „„ 20 Uhr | Hugenottenhalle | Neu-Isenburg | Eintritt ab 32 Euro | Tickets unter 069/1340400 oder www.frankfurt-ticket.de

Von „Born on the Bayou“ über „Suzy Q“, „Proud Mary“ und „Bad Moon Rising“ bis hin zu „Green River“, „Travellin´ Band“ und „Long as I can see the light“. Ungetrübte Spielfreude, Power und Engagement auf der Bühne machen ihre Auftritte immer zu einem einmaligen Erlebnis. „„ 20.30 Uhr | Musiktheater Rex | Bensheim | Eintritt 19 Euro an der Abendkasse | www.ccr-revival.de

Fr. 16.2. | Scharf wie ein Rasiermesser Kabarett & Comedy mit Tina Teubner Tina Teubner sammelt Auszeichnungen wie andere Frauen Schuhe. Die studierte Geigerin und begnadete Melancholikerin, hat schon über ein Dutzend satirisch-kabarettistische Programme geschrieben.

Der Autor John Webster war ein Zeit-

Spielzeit widmet das Hessische Staats-

genosse Shakespeares, und seine Stücke

ballett dem Schaffen zweier Choreogra-

sind auf dem Papier so kompliziert wie

fen, die am Beginn ihrer internationalen

faszinierend. Sinfonien der Verwicklung.

Karrieren stehen. Alejandro Cerrudo

Die verwitwete Herzogin von Malfi liebt

und Jeroen Verbruggen begeben sich in

den Haushofmeister Antonio, aber ihre

zwei Uraufführungen zwischen Klassik

Brüder, der Herzog Ferdinand und der

und Avantgarde, zwischen dem Willen

Kardinal von Aragon, betrachten diese

zum Träumen und der Verkörperung

Liebe als Gefahr für ihre wirtschaftlichen

der inneren Bildwelten, auf die Suche

Interessen. Sie lassen ihre Schwester be-

nach Neu- und Wiederanfang und nach

spitzeln, und wie in einem Agententhriller

etwas, das so noch nicht dagewesen ist,

führt auch hier Geheimdiensttätigkeit zu

aber vielleicht schon immer im Werden

Verrat, Rache und Tod. Der Versuch einer

begriffen war.

Den zweiteiligen Ballettabend dieser

Frau, ein selbstbestimmtes Leben in einer entmenschlichten Welt zu behaupten, scheitert. Und so bleibt am Ende gerade noch genug Leben auf der Bühne, dass sich jemand verbeugen kann. ▪▪ 20 Uhr | Kammerspiele | weitere Vorstellungen am 4.2. um 18 Uhr | 16.2. und 24.2. um 20 Uhr | 9.3., 17.3. und 23.3. um 20 Uhr

▪▪ 19.30 Uhr | Großes Haus| Eintritt ab 11 Euro | weitere Vorstellungen 23.2., 3.3., 14.4., 19.4.

H si e h i er ea

Sa. 17.2. | Kreationen

icket s zu g es T bt w w.vorhangewi gi ch w -a u

u

Fr. 2.2. | Die Herzogin von Malfi

Teubners Produktionen wurden immer wieder geadelt – sowohl vom Publikum als auch von der Zunft der Kritiker, die nicht geizten Teubners aktuelle Drohung „Wenn Du mich verlässt, komm ich mit“ hat das Zeug dazu, die Erfolgsgeschichte fortzuschreiben. Das Programm verwischt die Grenzen zwischen privat und politisch, wagt den Blick ins Innerste. Mit einer Mischung aus rasiermesserscharfer Analyse und weltumfassender Herzenswärme. Für musikalische Unterhaltung sorgt Ben Süverkrüp am Klavier. Er ist zusammen mit Tina Teubner Träger des Deutschen Kleinkunstpreises 2010 in der Sparte „Chanson“.

en m nn f.co

Neu am Staatstheater Darmstadt

„„ 20 Uhr | Bürgerhaus | Sprendlingen | Karten kosten von 18 bis 22 Euro | Tel.: 06103-60000 | www. buergerhaeuser-dreieich.de.

35

VA


Live und Bühne

VORGEMERKT

H si e h i er ea

u

en m nn f.co

icket s zu g es T bt w w.vorhangewi gi ch w -a u

Sa. 3.3. | Keinangsthasen

Mi. 21.2. | Starwhore-Konzert

Johannes Scherer mit seinem neuen Programm

The Magnetix aus Frankreich

Wer hat eigentlich das Wort „Selbstbedienung“ erfunden? Entweder werde ich bedient oder ich mache es selbst. Und wenn es „Landmilch“ gibt, wo kann ich dann „Stadtmilch“ kaufen? Darf man einen Veganer als „Angsthasen“ bezeichnen, obwohl in dem Wort ein Tier drin ist?

Das Duo aus Bordeaux ist seit 15 Jahren im Geschäft und hat seitdem diverse Releases veröffentlicht. Musikalisch gibt es fuzzgetränkten Garagepunk mit jeder Menge Distortion, rhythmischen Midtempo-Beats und verzerrtem Gesang. Die beiden Bandmembers Looch Vibrato und Aggy Sonora, die auch ausserhalb der Bühne ein Paar sind, sind 2017 durch die USA getourt und haben eine Liveplatte herausgebracht.

Keinangsthasen, das neue Programm von Johannes Scherer, gibt schlaue und witzige Antworten auf Fragen, die sich bisher noch keiner zu stellen getraut hat. Dabei müssen wir doch wissen, ob Gluten das Plutonium unter den Lebensmittelinhaltsstoffen ist? Erwachsene haben Angst vor ihren Kindern, Superreiche vor Steuern und alle fürchten sich davor, ein Schnitzel in einem Restaurant zu essen, das nicht von Trip Advisor empfohlen wurde. Johannes Scherer sucht nach Antworten und unternimmt eine Sightseeingtour durch unsere schräge Gegenwart.

„„ 20.30 Uhr | Bessunger Knabenschule Keller | Darmstadt | Eintritt 8 Euro ermäßigt 6 Euro | www.knabenschule.de

„„ 20 Uhr | Ernst-Ludwig-Saal | Darmstadt | Eintritt 28 Euro im VVK | www.s-promotion.de

So. 25.2. | Wie blöd kann man sein?

Di. 20.2. | Männer schweigen wortlos Neue Kleinkunstbühne in Rüsselsheim Seit Januar gibt es eine neue Kleinkunstbühne in Rüsselsheim. Angelehnt an den Familiennamen der Bertreiber des Hotels „Höll am Main“ und des Restaurants Wellenlänge, wird die „Kleinkunsthölle“ an 15 bis 20 Dienstagen im Jahr Kleinkunst präsentieren. Jetzt kommt Clajo Herrmann, Mitglied des „Babenhäuser Pfarrerkabarett“ in seinem Soloprogramm. Natürlich sagen Männer auch mal was. Aber es vertreibt die Fische. Selbst die Nichtangler können morgens schon vor dem Frühstück nix sagen. Das fängt bereits auf der Bettkante an, das „Vertreib´mir nicht die Fische!“ Clajo Herrmann wird auf der Bühne nicht schweigen. Insofern ist sein Auftritt untypisch für das Kommunikations-Portfolio des Mannes. „„ 20 Uhr | Kleinkunsthölle | Rüsselsheim | Mainstr. 17 | Tickets VVK 24 Euro| AK 30 Euro | www.hoellammain.de

VA

36

HG Butzko im Bürgerhaus Worfelden Er ist Träger des deutschen Kleinkunstpreises und bekannt aus Funk und Fernsehen. Trotzdem schafft er es immer wieder, zwischen seinen Auftritten einen Besuch in Büttelborn einzuplanen, in diesem Jahr bereits zum fünften Mal. In seinem Programm „Menschliche Intelligenz“ untersucht er die Beziehung von Staat und Kirche und von Politik und Religion. Als gläubiger Atheist ist HG Butzko prädestiniert diese Beziehungen zu durchleuchten und zu analysieren. Stets tagesaktuell kommt sein satirisch-politisches Kabarett ohne Gebetsmühlen und Moralpredigten aus. Er jongliert nicht mit Keulen, sondern mit Gedanken, und wenn er singt, dann ist es das Hohelied der Menschlichkeit in unmenschlichen Zeiten. Butzkos Argumente sind nicht immer bequem, aber dafür logisch statt ideologisch. Und manchen spricht er dabei ins Gewissen, vielen aus der Seele, doch vor allem immer Klartext und stellt gerne die Frage „Wie blöd kann man sein?“ Im Namen des Geistes, des Herzens und der heiligen Lust am Leben. „„ 20 Uhr | Bürgerhaus Worfelden | Tickets im VVK 16 Euro | AK 19 Euro | www.cafeextra.de


Live und Bühne

H si e h i er ea

u

H si e h i er ea

u

a

en m nn f.co

uc

en m nn f.co

icket s zu g es T bt w w.vorhangewi gi ch w -a u

icket s zu g es T bt w w.vorhangewi gi h w -

Foto: photowings

VORGEMERKT

So. 18.2. | Des bin I Fr. 2.3. | Barfuß am Knopfakkordeon Vincent Peirani & hr-Bigband Selbst wenn er einen Anzug trägt, Vincent Peirani spielt stets barfuß.

Michael Fitz ist längst kein Geheimtipp mehr In der Musikbranche wird Michael Fitz noch immer als Geheimtipp gehandelt – vielleicht, weil er den meisten eher durch seine unzähligen Fernseh- und Kinorollen bekannt ist. Aber der 59 Jahre alte Münchner ist nicht nur Schauspieler, sondern auch Musiker, Liedermacher aus Überzeugung.

In seinen Händen ist das Knopfakkordeon in jedem Kontext ein ausdrucksstarkes, gleichberechtigtes Instrument. Neben seinem einzigartigen Talent mögen auch seine Skurrilitäten dazu beigetragen haben, dass der 1980 in Nizza geborene Musiker in seiner Heimat mittlerweile Starruhm genießt. Für seine beeindruckenden musikalischen Leistungen wurde er bereits mehrfach ausgezeichnet. Viele Einflüsse von Musette bis Monk und von Klassik bis Rock finden in seiner Musik zu neuen Synthesen. Jetzt wird sie erstmals zusammen mit der hr-Bigband unter der Leitung von Magnus Lindgren zur Entfaltung kommen.

Es geht ums Leben und es wird oft sehr privat in den einfühlsamen Stücken des bayerischen Songpoeten. Weil alles, was geschieht – schön, großartig, missverständlich, grausam – seinen Ursprung bei uns selbst hat. Je mehr wir erkennen, wie der Wahnsinn der anderen auch der unsere ist, desto eher können wir uns darin entspannen. Und über unseren eigenen Wahnsinn lachen, uns ganz freimütig darin zu erkennen geben. Bei diesem Konzert kann man sich getrost berührt, getroffen, belustigt oder auch wiedererkannt fühlen.

„„ 20 Uhr | Staatstheater Darmstadt | Eintritt ab 24 Euro | www.vincent-peirani.com

„„ 19 Uhr | Centralstation | Darmstadt | Eintritt ab 23 Euro | www.michaelfitz.de

Sa. 17.2. | Swingsalon Live mit Cabaret de Paris Der erste Swingsalon im neuen Jahr in der Linie Neun in Griesheim startet mit leckeren Cocktails, Getränken und Speisen. Zunächst gibt es ab 19.45 Uhr eine Swing Schnupperstunde mit Lindy Hop. Im Anschluss beswingt Cabaret Paris in gewohnter Manier. „„ 19.45 Uhr | Linie Neun | Griesheim | Eintritt 10 Euro | www.linie9de

Weiterer Auftritt Sa. 17.2. | Jetzt auf gestern Michael Fitz auch im Theater Mobile Einen Tag früher gastiert der Künstler im Theater Mobile in Zwingenberg mit seinem Programm „Jetzt auf gestern“ ▪▪ 20 Uhr | Theater Mobile | Zwingenberg | Eintritt 20 Euro

Sa. 17.2. | Fingerfertigkeit und Sprachwitz Monsieur Brezelberger - Comedymagic de Luxe Monsieur Brezelberger (sprich: Bresselberschee) gilt als Symbiose aus David Copperfeld und Michael Schanze. Fingerfertigkeit, Sprachwitz, feinste Comedy und eiserne Nerven zeichnen den mehrmaligen Deutschen Vizemeister der Zauberkunst aus. Wer ihn erlebt hat, weiß um den schmalen Grat zwischen genialer Zauberei und grandiosem Scheitern. „„ 20 Uhr | Pfälzer Schloss | GroßUmstadt | Eintritt an der Abendkasse 21 Euro | freie Platzwahl | www.echt-hartmann.de

37

VA


Live und Bühne

Di. 20.3. | Weltklasse Rock Toto live in Offenbach Nach mehr als vierzig Jahren on stage ist Toto bis heute auch live wohl eine der brilliantesten Rock-Bands der Welt. Daran haben auch harte Schicksalsschläge, wie 1992 der frühe Tod des begnadeten Drummers Jeff Porcaro, oder das Ableben seines Bruders – des einfühlsamen Bassisten Mike vor drei Jahren – nichts geändert. Die Mitglieder der Band waren und sind alles einzigartige Einzelkönner. Ein Ansammlung von Musik-, Kompositions-, Groove-, Sound- und Rhythmus-Virtuosen. Und das nicht als egozentrische Solisten, sondern zusammen als homogen-harmonische Band. Mit Hits wie „Hold the line“, „Rosanna“, „Can´t stop loving you“ oder „Africa“ haben sie ewige Rock-Geschichte geschrieben. Im Kern besteht Toto heute aus den Schul-

VORHANG AUF DAS MAGAZIN Das infokompletteste Magazin der Region Darmstadt

Redaktions- und Anzeigenschluss für März Ausgabe ist der 16. Februar

freunden Steve Lukather an der Gitarre, David Paich an den Keyboards, Steve Porcaro an den Keyboards und Joseph Williams am Gesang. Und auch da sind alle Bandmitgllieder erste Sahne. Der jeweilige Einzel- und der Chorgesang der Band klingt auch live auf der Bühne exzellent, hat seinen eigenen unverwechselbaren Sound. Nun kommen die Herren mit ihren Mitmusikern zum vierzigjährigen Band-Jubiläum auf ihrer Europatournee auch nach Deutschland. Im Februar nach Hamburg (19.), nach Düsseldorf (21.), nach München (22.), nach Berlin

(24.) und nach Leipzig (25.). Und dann im März in unsere Gegend: am 13. März nach Stuttgart in die Porsche Arena und am 20. März nach Offenbach in die Stadthalle. Tickets gibt es dafür ab 60,35 Euro. Im Gepäck die brandneue CD „40 Trips around the sun“ mit dem brandneuen Hit „Alone“.

So. 4.2. | Pure Lebensfreude und unendliche Sehnsucht Zydeco Annie + Swamp Cats bringen The Spirit of New Orleans nach GroßUmstadt Jazzliebhaber werden begeistert sein! Die Band Zydeco Annie + Swamp Cats verstehen es in ihrer Einzigartigkeit, die eigenen Wurzeln mit dem Big Easy zu verknüpfen, die eigene Vergangenheit in der Musik der Kreolen widerzuspiegeln. Die eigenkomponierten Songs erzählen von der Traurigkeit des Abschiednehmens, von purer Lebensfreude im Mardi Gras, von den Sehnsüchten der einsamen Bayous bis hin zum geselligen Beisammensein beim Fais Deaux Deaux.

Freitag, 14. Oktober, 20.00 Uhr

MICHAEL KREBS

„Jubiläumskonzert“ – mit seinen besten Songs, absurdesten Geschichten und neuesten Kreationen. Grandiose Unterhaltung!!

______________________________________________________________________________________________________

Donnerstag, 27. Oktober, 20.00 h

TIM BOLTZ

„Rüden haben kurze Beine“ – Literatur und Comedy verpackt in eine Lesung – ein literarisch-musikalischer Abend, der Herz und Zwerchfell bewegen wird! ______________________________________________________________________________________________________

Veranstalter: Fachdienst Kultur der Gemeinde Büttelborn O6152 – 178 845 oder www.CafeExtra.de

VA

38

Anja Baldauf alias Zydeco Annie stammt aus einer Akkordeonfamilie und seit frühester Kindheit ist das Akkordeon ihr täglicher Begleiter. Ihre Jugend hat sie mit orchestralen Akkordeonklängen verbracht und Klassik studiert, und auf einer ihrer Tourneen in die Cajun- und Zydecomusik verliebt. Ihr Spiel ist so facettenreich wie das Leben selbst, sprühende Lebensfreude, unendliche Sehnsucht, die Ernsthaftigkeit des Musizierens und bestimmt - die große Liebe zu ihrem Instrument. Mehr unter: www.zydecoannie.de. „„ 18 Uhr | Stadthalle Groß-Umstadt | Am Darmstädter Schloss 6 | Karten zu 14,20 Euro gibt es im Vorverkauf | www.grossumstadt.de | UmStadtBüro | Buchhandlungen Umstädter Bücherkiste | Zimmer & Simon sowie EXPERT-Zwiener | Abendkasse 15 Euro


Live und Bühne

HUGENOTTEN HALLE Neu-Isenburg 3.2. Kümmler Sitzung 4.2. AKVN Gemeinschaftssitzung

10.2. Watze Fastnachts-

sitzung

11.2. Kikoba Kinder-

Theater

02.03. Völkerball 03.03. Matthias Jung 30.04. Irish Night

Bischofsheim

(Bgh. Zeppelinheim)

19. + 20.2. Kikeriki Theater On Ice

22.2. Stadtfotograf

Alexander Jungmann

Vernissage (Haus zum Löwen)

15.04. Bensheim 29.04. Groß-Gerau

Begge Peder „Kommer nitt so!“

24.03 Da-Eberstadt 28.04 Bischofsheim

Kleinkunst Hölle rüsselsheim 20.02. Clajo Herrmann 06.03. Biber Herrmann 20.03. Sigis Jazzmen

23.2. Helena Goldt &

Konstantine Margaratis

R Ü S S E L S H E I M

(Bgh. Zeppelinheim)

25.2. ensemble variant

Serenade (Haus zum Löwen)

FEBRUAR Fr. 2. Februar, 20.30 Uhr

MARTIN SIERP

Sa. 3. Februar, 20.30 Uhr

Das Cabinet des Dr. Goggelores

22.2. Alice im Wunderland

www.halbneuntheater.de

„Hellsehen auch im Dunkeln“

kostümball 16.2. The Cavern Beatles

17.2. Windstärke 10

Sandstr. 32 • Darmstadt • Telefon: 0 61 51/2 33 30

27.2. Jim Knopf und Lukas

CARSTEN HÖFER

„Ehe-Män – Superhelden für den Hausgebrauch“

So. 4. Februar, 15.00 Uhr

DIE PIRATENINSEL

Kindertheater Die Theaterkiste

Fr. 9. Februar, 20.30 Uhr

KABARETT KABBARATZ „Es muss mehr als alles geben! – Geld, Gerechtigkeit und Glück“

Sa. 10. Februar, 20.30 Uhr

THOMAS FREITAG

„Europa, der Kreisverkehr und ein Todesfall“

Mo. 12. Februar, 20.11 Uhr

DJ PIPPOS ROCK-POP-SHOW Rosenmontag im halbNeun

Di. 13. Februar, 19.11 Uhr

der Lokomotivführer. Kith. ab 4 J.

DER LIONS CLUB LOUISE BÜCHNER PRÄSENTIERT: WALTER RENNEISEN

28.2. Casanova – Theater

„Mit Vergnügen Gutes tun“ - Benefiz Faschingsabend

VVK: www.frankfurt-ticket.de Tel. 069 1340400 www.hugenottenhalle.de

Fr. 16. Februar, 20.30 Uhr

LOTHAR BÖLCK

„Pfortissimo – Rest of Pförtner“ –

Verschoben auf Sa. 15. September 2018“ Sa. 17. Februar, 20.30 Uhr

Immer aktuell unter vorhang-auf.om

rz_kbni_huha_az_45x120_0218.indd 1

19.12.17 15:52

LUDGER WILHELM „Nur nicht die Wut verlieren“

So. 18. Februar, 15.00 Uhr

INSELABENTEUER Kindertheater Troll Toll

Fr. 23. Februar, 20.30 Uhr

SARAH HAKENBERG

BÜRGERHÄUSER DREIEICH

„Nur Mut“

Sa. 24. Februar, 20.30 Uhr So. 25. Februar, 19.30 Uhr

Tel. 06103 / 60000

Fr. 16.2.2018, 20 Uhr TINA TEUBNER Wenn Du mich verlässt, ... Sa. 17.2.2018, 19 Uhr CORNWALL Multivision Hartmut Pönitz Fr. 23.2.2018, 20 Uhr STEFAN GWILDIS liest Der Schimmelreiter von Th. Storm Sa. 24.2.2018, 20 Uhr GERD KNEBEL Weggugge

VORSCHAU

Fr. 9.3.2018, 20 Uhr SEBASTIAN PUFPAFF Auf Anfang Sa. 10.3.2018, 20 Uhr SVÄNG - Best of Harmonica Di. 13.3.2018, 20 Uhr SHERLOCK HOLMES - Hörspiel-Krimi Fr. 16.3.2018, 20 Uhr - Multivision AUF TOUR - André Schumacher Sa. 17.3.2018, 20 Uhr IRISH NIGHT Cara & The Land´s End Sessions Do. 22.3.2018, 20 Uhr MARTIN ZINGSHEIM Kopfkino BURGFESTSPIELE DREIEICHENHAIN 5.7. - 19.8.2018

REINER KRÖHNERT

„Kröhnert XXL – großes Parodistenkino“

VORVERKAUF:

PROGRAMM

Deutsches Reisebüro, Rheinstr, 7-9 06151-29740

Darmstadt Shop im Luisencenter

01.02. Mariannes Chansonabend 20.00 Uhr im Restaurant Belleville Dieter Kociemba an der Gitarre, Thomas Heldmann am Bass und Michael Erhard am Akkordeon.

06151-134535

Fritz Tickets & More, Grafenstr. 31 06151-270927

Abendkasse halbneun Theater, Sandstr. 32

06151-23330 online über www.halbneuntheater.de

03.02. Gwennyn 20.30 Uhr Die phantastische Künstlerin aus der BRETAGNE wieder im Jagdhofkeller

06.02. & 14. Rudelsingen 07.02. „Gemeinsam zu Singen macht Spaß!“ 20.30 Uhr Veranstalter: Jörg Siewert

FOLGT UNS:

24.02. Johnny Cash Experience 20.30 Uhr Vier Musiker, die sich dem Sound der amerikanischen Countrylegende Johnny Cash verschrieben haben

03.03. Aurora DeMeehl: 20.30 Uhr Bagaasch Aurora DeMeehl: Bagaasch ...oder meine Familie und Ich, Ich, Ich

VorhangaufDA

08.03. Internationaler 20.00 Uhr Frauentag Tickets über www.jagdhofkeller.com oder im Darmstadt-Shop Luisencenter Tel.: 0 61 51 13 45 35 oder an allen bekannten Vorverkaufsstellen Bessunger Jagdhofkeller Bessunger Straße 84 // 64285 Darmstadt Tel.: 0 61 51 66 40 91 www.jagdhofkeller.com

Vorhangauf_DA

vorhang_auf_da 39

VA


Literatur

Graeme Macrae Burnet | Foto: Jen Cunnion

Auf ein gutes neues Buchjahr!

AUF gelesen . Literatur Für Krimifans

Vergessen Sie das übliche Krimi-Einerlei. Was der schottische Autor hier abliefert, ist unvergleichlich gut. In Straßburg verschwindet die neunzehnjährige Kellnerin Adèle. Stammgast Manfred Baumann, Ende Dreißig, grübelt, was mit der jungen Frau passiert sein könnte. Je tiefer der seltsame Außenseiter mit leicht psychotischen Zügen in seiner Gedankenwelt versinkt, desto mehr tritt Adèle in den Hintergrund. Als der schnicke Kommissar Gorski die Ermittlungen übernimmt, geht es plötzlich mehr und mehr um Manfred und seine fragwürdige Vergangenheit. Burnet macht aus klug gewobenen Erzählsträngen in unaufgeregtem Erzählton ein aufregendes Stück Literatur, das sich als psychologische Fallstudie und unvorhersehbarer Lesegenuss entpuppt. „„ Graeme Macrae Burnet | Das Verschwinden der Adèle Bedeau | Europaverlag | 17,90 Euro

Eine Tour durch die Seele

Die Darmstädterin Monika Thurner ist Heilpraktikerin für Psychotherapie, Fachhypnotherapeutin für Heilberufe und Reiki-Meisterin. Sie hat nun ihr erstes Buch auf den Markt gebracht „Das bunte Zebra“. Darin nimmt sie die Leser mit auf eine (Safari-)Tour durch die Seele und zeigt praktische Lösungen für meintlich festgefahrene Lebenslagen. Einfache und energetische Therapiemethoden sollen in „verrückten“ Lebenslagen helfen. Ein biografisches Erfahrensbuch mit vielen Fallbeispielen. „„ Monika Thurner | Das bunte Zebra | 18 Euro

VA

40

2018 gibt es mal wieder sehr gute Leseaussichten. Viele Neuerscheinungen werden uns überraschen, darunter etwa ein Thriller aus der Feder des ehemaligen amerikanischen Präsidenten Bill Anke Breitmaier Clinton. Er hat sich mit Bestsellerautor James Patterson zusammengetan und tüftelt an einem Spannungsroman. Der vielsagende Titel: „The President is missing“… Nicht nur darauf können wir uns freuen, sicherlich wird so manch großer Wurf auch unter den eher leiseren Neuerscheinungen sein. Bevor es an den Lesestoff 2018 geht, hier noch einmal zwei Buchempfehlungen aus dem vergangenen Jahr:

Für Hormongeplagte

Na, heute schon Hormonstress gehabt? Vermutlich. Bei Ronny Tekal kann man nachlesen, dass Hormone so ziemlich an allem beteiligt sind, was bei uns abläuft. Schuld sind sie sowieso – an mieser Laune, unpassendem Lover und dünnem Haar. Der österreichische Kabarettist ist Arzt und kriegt darum die Mischung aus Information und Unterhaltung wunderbar hin. Dabei geht es um alles: Was Testosteron und Östrogen mit uns in den jeweiligen Lebensphasen anstellen, wie sie uns versexen, das Aussehen bestimmen, dick machen, die Partnerwahl steuern und so weiter und so fort. Das ideale Geschenk für alle, die es schwarz auf weiß haben wollen: Hormone haben uns voll unter Kontrolle. „„ Ronny Tekal | Durch dick und dünn | Dumont Verlag | 11 Euro

So. 25.2. | Ein rasanter Roman in flüchtigen Zeiten Lesung mit Frühstück in der Büchnerbühne Christian Suhr liest aus dem Buch „Die unglaublichen Abenteuer des Migranten Nemec“ von Jaromir Konecny, der weiß, was es heißt, ein Flüchtling und Migrant zu sein und in Deutschland anzukommen! Seine eigenen Erfahrungen fließen in sein neues Buch. Lolek Němec hat nach der Flucht alles hinter sich: Aufnahmelager, Behörden, Sprachprobleme – kurzum: die Integration. Und soll jetzt als ehrenamtlicher Helfer in einem bayrischen Flüchtlingsheim aushelfen. Er redet viel und ist dabei nicht selten wider Willen komisch. Gleichzeitig gibt er sein Bestes, um den Bewohnern zu helfen, die täglichen Herausforderungen zu meistern: Behördliche Paragrafensucht, Überforderung in vielen Bereichen und Institutionen und ständige Konfrontation mit Vorurteilen machen es den Flüchtlingen nicht leicht, sich in Deutschland zu integrieren. Das Buch erfüllt die tradierte Funktion des Schelmenromans, gesellschaftliche Missstände in all ihren Skurrilitäten zu zeigen. Letztlich geht es um die Frage, wie man trotz der widrigen Umstände doch ein guter Mensch bleiben kann. „„ 11 Uhr | Büchner Bühne | Riedstadt | Kirchstr. 16 | Eintritt 7 Euro inklusive Frühstück | geöffnete wird um 10 Uhr


Klassik

Sa. 24.2. | Violine und Piano Kammermusik-Duo Osipova – Pudinov Wie in den vergangenen Jahren findet auch 2018 wieder ein Konzert in Kooperation mit der Da Ponte Stiftung Darmstadt statt. Es ist gelungen die herausragende Violinistin Maryana Osipova und den hoch geschätzten Pianisten Alexey Pudinov zu gewinnen. Beide haben bei internationalen Wettbewerben bedeutende Preise gewonnen. Das folgende Programm ist vorgesehen: Szymanowski, Karol Elgar, Edward Prokofiev, Sergei Grieg, Edvard

AUF takt . Klassik

„La Fontaine d‘Aréthuse” Sonate für Violine und Klavier, op. 82, e-Moll Fünf Melodien, op. 35 a Sonate für Klavier und Violine, op. 45 c-Moll

„„ 19 Uhr | Garten-Salon Schlosses Heiligenberg | Auf dem Heiligenberg 8 Seeheim-Jugenheim | VVK 20 Euro (erm. 18 Euro), AK 22 Euro (erm. 20 Euro) Tel. 0 62 57 - 999 349 0 | www.schloss-heiligenberg.de

Sinfonieorchester und Chor der TU Darmstadt zu Gast Das Orchester und der Chor der TU Darmstadt geben in der Stadthalle Groß-Umstadt ein gemeinsames Konzert mit Werken von Debussy, Haydn und Beethoven. Hinzu kommt die Uraufführung von „Das Mädchen aus Hunan“, ein Werk des jungen Komponisten Frederik N. A. Bous. Eröffnet wird der Abend mit Claude Debussys Prélude à l’après-midi d’un faune, ein lyrisches Stück, das als repräsentativstes Werk des Impressionismus gilt. Danach folgt die Uraufführung des Stückes „Das Mädchen aus Hunan“, das uns in die Gefühlswelt der Fabrikarbeiterin Zhou Yangchun begleitet. Anschließend folgt das Madrigal „Der Sturm“ von Joseph Haydn, in dem er einen brüllenden Nordsturm musikalisch schildert. In der zweiten Konzerthälfte kommt die Sinfonie Nr. 2 von Ludwig van Beethoven zu Gehör, für die der Komponist lange zu ihrer Vollendung gebraucht hat. „„ 20 Uhr | Stadthalle | Am Darmstädter Schloss 6 | Groß-Umstadt Eintritt: VVK 14,20 Euro inclusive Gebühr, AK 15 Euro | www.gross-umstadt.de

f

Do. 8.2. | Klang - Intensiv

n ne .com

Virtuose Gitarrenmusik

ickets zu g e es T bt ww.vorhang win -a gi ch w u

sieh Hier ea u

Do. 15.2. | Magier der Gitarre Roberto Legnani ist auf großer DeutschlandTournee. Er präsentiert virtuose und brillante klassische Kompositionen, darunter Bekanntes , aber auch von Legnani wieder entdeckte Meisterwerke, sowie seine großartigen Eigenschöpfungen, u. a. „Moods from the Song of King David“. Legnanis präzises Spiel ist von höchster eleganter Meisterschaft. Er ist der Meister des sauberen Tons, einer seltenen Technik unter Gitarristen. Mit gewaltigen Klangund Farbnuancen lässt Roberto Legnani eine eindringliche Atmosphäre entstehen.

Durch die herausragende Klarheit und die Vielseitigkeit der musikalischen Wiedergabe sowie durch seine hohe Virtuosität begeistert der „Magier der Gitarre“ immer wieder sein Publikum. „„ 20 Uhr | Kulturhaus Ehemalige Synagoge | Hillgasse 8 | Pfungstadt Eintritt an der Abendkasse ab 19.30 Uhr, Ticketreservierung: Tel. 07852 - 93 30 34 und www.tourneebuero-cunningham.co

Sa. 24.2. | Von Freundschaft und Leidenschaft Musikalisch-biografische Zeitreise zu Clara und Robert Schumann Clara und Robert Schumann sind wohl das berühmteste Musikerpaar der Musikgeschichte, dessen romantische, verzweifelte und bisweilen auch todtraurige Liebesgeschichte von keinem Bühnenautor hinreißender erdacht werden könnte. Schließlich tritt noch der junge Johannes Brahms in das Leben dieses Künstlerpaares, und aus der Bekanntschaft wird eine Verflechtung von Freundschaft und Leidenschaft. War da mehr als eine Romanze?

Dorothea Herrmann (Klarinette) und Wolfgang Nieß (Klavier und Lesung) spielen Romanzen und Fantasiestücke von Clara und Robert Schumann sowie die Klarinettensonate in Es-Dur von Johannes Brahms. Zwischen den Musikstücken geben Lesungen aus Briefen und Tagebucheindrücken spannende Einblicke in die zutiefst berührende Geschichte der drei größten Künstler, die das 19. Jahrhundert in Deutschland hervorgebracht hat.

„„ 20 Uhr | Pfälzer Schloss | Pfälzer Gasse 16 | Groß-Umstadt | Eintritt: VVK 14,20 Euro, AK 15 Euro | www.gross-umstadt.de

41

VA


Familie & Co

So. 25.2. | theater en miniature Wie Findus zu Pettersson kam Einmal mehr stehen die Kinder im Mittelpunkt des Groß-Umstädter Kulturprogramms. Es war einmal ein alter Mann namens Pettersson. Er war so allein, dass er sich am Morgen am liebsten die Decke über den Kopf gezogen hätte. Bis seine Nachbarin ihm ein kleines Kätzchen schenkte. Endlich hatte Pettersson jemanden der ihm zuhörte! Von morgens bis abends erzählte der Alte dem kleinen Kater Geschichten aus seinem Leben. Findus hörte aufmerksam zu und eines Tages war es so weit: „So eine Hose möchte ich auch haben“, sprach er. Pettersson war glücklich. Was für einen wunderbaren Kater er doch hatte! „„ 15 Uhr | Stadthalle | Am Darmstädter Schloss 6 | Groß-Umstadt | Eintritt: VVK 6,50 Euro , TK 7 Euro | www.gross-umstadt.de

AUF geschlossen . Familie & Co

Sa. 3. und So. 4.2. | Ach wie gut, dass niemand weiß… Rumpelstilzchen Nach den Brüdern Grimm von Robert Bürkner „Ach wie gut, dass niemand weiß…“ - jeder kennt den Vers um den verborgenen Namen, mit dessen Nennung ein böser Zauber gebrochen werden kann. Aber wie ihn finden? Eine bunt zusammengestellte Gesellschaft müht sich im Stück darum, die Identität des Wurzelgeistes, der das Kind der Königin holen will, herauszubekommen. Dass ausgerechnet derjenige, der am wenigsten dazu berufen scheint, schließlich die Lösung findet, gehört zur originellen Dramaturgie des Stücks, das die heiteren Aspekte des Stoffes eindeutig in den Vordergrund stellt.

H si e h i er ea

en m nn f.co u

icket s zu g es T bt w w.vorhangewi gi ch w -a u

So. 11.2. | Metalkinder Nieten, Kutte und harte Rock-Gitarren Schnelle Riffs, viel Power sowie coole Songs zum Headbangen und Mitshouten für den Rocknachwuchs ab 5 Jahren. Das Familien-Fastnachtskonzert in der Centralstation wird in diesem Jahr besonders spannend. Denn auf der Bühne stehen dieses Mal die „Metalkinder“. Diese Band bringt Nieten, Kutte und harte Rock-Gitarren ins Kinderzimmer. Da wackeln die Narrenkappen, wenn die Heavy-Metal-Bretter mit viel Power, coolen Songs zum Headbangen und Mitshouten für den Rocknachwuchs von der Bühne schallen. Der energiegeladene Sound überzeugt mit leidenschaftlichen Kindervocals und versierten Musikern an Gitarre, Bass und Schlagzeug. Die Metalkinder setzen altbewährte Kinderlieder unter musikalischen Strom: „Metalbrett“ (nach „Drei Chinesen mit dem Kontrabass“), „Bruder Jakob“ und „Butzemann“ werden zu hören sein, bei „Fuchs du hast“ können kleine Metalfüchse ordentlich mitgrowlen und „Der Mond ist aufgegangen“ lässt eine dichte melodische Klangmauer entstehen. Doch auch die eigens komponierten Songs laden zum Moshen ein. Ob „Ich will Matsch“, „Ich bleib am längsten wach“ oder „Metal ist…“ – die Metalkinder vereinen das Beste von Metal mit guter Kindermusik: Fette Drums, laute Gitarren und rasantes Tempo treffen auf selbstbewusste und humorvoll-freche Kinder-Texte. Na dann, helau! Babys und Krabbelkinder bis 2 Jahren erhalten am Einlass Schoßkarten. „„ 15 Uhr | Einlass 14:30 Uhr | Centralstaion | Im Carree | Darmstadt Eintritt 7,90 Euro | Tel. 0 61 51 - 78 06-999 | www.centralstation-darmstadt.de

VA

42

Rechte bei VVB, Norderstedt

„„ 15.30 Uhr, Einlass 15 Uhr Wambolterhof | Bensheim Eintritt: 7 Euro Tel. 0 62 51 - 67 740 www.kellertheater-bensheim.de

Immer aktuell unter vorhang-auf.com


Familie & Co

Di. 27.2. | Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer Auf Lummerland herrscht große Aufregung Ein Paket ist angekommen, adressiert an Frau Mahlzahn – der Inhalt: ein kleines, schwarzes Baby. Da es auf Lummerland keine Frau Mahlzahn, sondern nur eine Frau Waas gibt, nimmt diese den kleinen Jungen, der Jim Knopf genannt wird, bei sich auf.

So. 18.2. | Inselabenteuer Figurentheater Seit über 25 Jahren spielt Hanne Heinstein Figurentheater. Die Protagonisten, gefertigt aus Holz, Stoff und anderen Materialien, erzählen von dem, was Kinder bewegt – ohne Schwarz-Weiß-Malerei und erhobenen Zeigefinger! Den Löwen, den Affen, die Katze und die Möwe hat es auf die Dracheninsel verschlagen. Trotz unterschiedlicher Interessen gelingt den Tieren ein harmonisches Zusammenleben. Eines Nachts bebt die Erde und aus dem Innern des Inselberges krabbelt ein winziger Drachen. Die Freunde sind begeistert und streiten sich um die Gunst des Kleinen. Rivalität und Eifersucht machen sich breit. Als die Katze den kleinen Drachen für die Streitereien verantwortlich macht, fliegt der beleidigt davon.

Als Jim wächst, wird Lummerland langsam zu klein für seine fünf Bewohner. König Alfons entscheidet deshalb schweren Herzens, dass die dicke Lok Emma weg soll. Aber wenn Emma gehen muss, dann geht auch Lukas der Lokomotivführer, und wenn Lukas geht, dann geht auch Jim. So verlassen die beiden nachts heimlich in der zum Schiff umgebauten Emma Lummerland und machen sich auf die Reise... „„ 16 Uhr | Hugenottenhalle | Frankfurter Str. 152 | Neu-Isenburg | Eintritt 5 Euro VVK: Frankfurt Ticket RheinMain in der Hugenottenhalle | Tel. 0 69 - 13 40 400 www.hugenottenhalle.de

„„ 15 Uhr | halbNeun Theater | Sandstraße 32 | Darmstadt | Tel. 0 61 51 - 23 330 Eintritt: VVK 7,60 Euro incl. Gebühren, TK 8 Euro | www.trolltoll.de

Di. 27. & Mi. 28.2. | Auf dem Weg zum Erfolg Starke Stücke - Festival Ein riesiger Holzkubus auf der Bühne. Zwei Tänzer und zwei Musiker versuchen ihn zu erklimmen, das Hindernis zu überwinden. Dabei wird gerempelt und gezogen, Hauptsache, als erstes oben! Doch was, wenn man das Ziel erreicht hat? Das Stück erzählt von Anstrengung, Ehrgeiz und Rückschlägen auf dem Weg zum Erfolg. „Cie Arcosm“, ein Ensemble aus dem französischen Lyon, zeigt am Dienstag ab 16 Uhr das Tanztheater „SPRING! – BOUNCE!“ für Kinder ab sieben Jahre. Am Mittwoch gibt es ab 10 Uhr einen weitere Aufführung für Schulen. Beide Aufführungen sind in das Programm des 24. Internationalen Kinderund Jugendtheaterfestivals „Starke Stücke“ eingebettet, das zuvor am Dienstag um 15 Uhr im Dreieicher Bürgerhaus Sprendlingen eröffnet wird. „„ 16 Uhr | Dreieicher Bürgerhaus | Fichtestraße 50 | Sprendlingen | Eintritt 7 Euro (für Schulen 6 Euro) | Informationen beim Ticket Service Dreieich, Fichtestraße 50, Tel. 0 61 03 - 60 00 - 0 | www.buergerhaeuser-dreieich.de

Walter Schwebels Kulturbox Plauderei mit Fritz Deppert Seit mehr als 40 Jahren ist Dr. Fritz Depert in Darmstadts Kulturszene aktiv. Als vielseitiger Autor hat er zuletzt mit den zeitnahen Romanfiguren Buttmei und dem Banker Albrecht neue Publikumskreise erreicht. 2018 will er mehr Gedichte schreiben. Über sein Leben und Schreiben in Darmstadt spricht der ehemalige Leiter der Bert-Brecht-Schule und Jurymitglied des „Literarischen März“ am Mittwoch, 21. Februar, ab 17 Uhr im Literaturhaus, Kasinostraße 3. Unter dem Titel „In Darmstadt bin ich“ (ein Gedichtsband von 1982) ist die Akademie 55plus der Veranstalter; freier Eintritt.

Was ist der Weg? – Ein Tag mit Zen Eine Grundübung für das Zen ist die Achtsamkeit, das hingebungsvolle Wahrnehmen dessen, was jetzt ist, und das achtsame Tun. Zu einem Tag im Schweigen lädt Gundula Schneidewind, die autorisierte Zenmeisterin und –Lehrerin in der Andreasgemeinde, Paul-Wagner-Straße 71 am Samstag, 10. Februar, 10 bis 17 Uhr ein. Der Veranstalter ist die Ev. Erwachsenenbildung, Telefon 06151-1362441; Anmeldung erforderlich.

Die Geschichte Israels Eine Ausstellung der Israelischen Botschaft in Deutschland beleuchtet mit ausführlichen Informationstafeln Facetten von der biblischen Geschichte bis zum heutigen Israel. Vernissage: Mittwoch, 14. März, 19 Uhr mit Ansprachen und Musik, Das Offene Haus, Rheinstraße 31, Die Ausstellung ist bis Mittwoch, 9. Mai geöffnet: Mo – Do 10-18 Uhr, Fr 10-16 Uhr.

43

VA


Lilien

AUF gespielt . Lilien

Fotos: Herbert Krämer | www.kraemerfoto.de

Liebe Lilienfans, die Winterpause ist vorbei und die Wochenenden haben endlich wieder einen Sinn. Die Lilien sind mit einem zwar eher glücklichen, aber aufgrund der geschlossenen Teamleistung nicht unverdienten Auswärtssieg auf St. Pauli in das neue Jahr gestartet und haben die lange Negativserie endlich beendet. Mit Kapitän Sulu, Rückkehrer Bregerie, Neuzugang Medojevic und Teamleader Niemeyer hat der SV Darmstadt wieder eine Achse im Defensivzentrum, die es jedem Gegner schwer machen wird, Tore zu erzielen. Eine gute

Phil Klüh

Vorraussetzung, um sich Stück für Stück aus der Abstiegszone zu befreien. Es werden auch Rückschläge kommen, dafür ist die zweite Liga zu stark und ausgeglichen. Aber die werden die Mannschaft mit der unter Schuster gezeigten Mentalität nicht aus der Bahn werfen. Euer

Phil

„Die, die hart arbeiten, werden  irgendwann belohnt“

Terrence Boyd ist ein positiver Typ. Auf und neben dem Platz. Der ehrgeizige US-Amerikaner, der in der Hinrunde treffsicherster Lilien-Stürmer war, versprüht selbst in einer Zeit, in der seine Karriere aufgrund anhaltender Knieprobleme einen kleinen Knick erhalten hat, stets Optimismus und gute Laune. Im Interview verrät der Angreifer unter anderem, wieso er in Darmstadt kein Kabinen-DJ sein möchte, was die Vorteile einer Schildkröte sind und warum er sein Studium trotz bestandener Prüfungen abgebrochen hat. PK: Du bist jetzt ungefähr seit einem Jahr hier in Darmstadt. Wie lautet dein bisheriges Fazit? TB: Sportlich etwas durchwachsen. Aber trotzdem eine schöne Zeit, in der ich viel erlebt habe. Leider einen Abstieg, aber da konnte man nicht mehr viel machen. Ich habe die Menschen hier lieben gelernt und Darmstadt mit seinem ganzen Charme so angenommen wie es ist. Bis jetzt ist es eine schöne Zeit, auch wenn wir in letzter Zeit leider für viele nicht so positive Schlagzeilen gesorgt haben, weil es nicht so gelaufen ist wie wir uns vorgestellt haben in der Hinrunde. Dennoch bin ich sehr positiv was die Zukunft angeht.

PK: Wie hast du die Urlaubstage zwischen den Jahren verbracht? TB: An Weihnachten war ich zuhause. Ich habe ja eine kleine Tochter und da gab es das übliche Prozedere wie zum Beispiel in die Kirche gehen. Das Krippenspiel wird zwar jedes Jahr schlechter, aber es geht ja um die Tradition (lacht). Und danach waren wir noch im Urlaub in Dubai. Man macht ja auch im Urlaub seine Läufe, aber kann mal ein bisschen durchpusten. Und dann ging es ja schon bald los mit der Vorbereitung.

PK: Du hast deine Tochter gerade angesprochen. Ist es einfacher, in sportlich schwierigen Situationen zuhause abzuschalten, seitdem deine Tochter auf www.kleinsteuber-immobilien.de der Welt ist? Das moderne ImmobilienTB: Ja klar. Man hat einen Unternehmen mit Tradition ganz anderen Blick aufs Leben, eine ganz andere Motivation. Es ist einfach alles anders, das ganze Leben ist viel intensiver. Nach Niederlagen oder wenn man selber schlecht gespielt hat war es früher so, dass man sich schon seit 1956 in Darmstadt mal ein paar Tage den Kopf zerbrochen hat. Jetzt Donnersbergring 22 · 64295 Darmstadt · Tel. (0 61 51) 3 08 25-10 weiß man einfach, es gibt

VA

44

schlimmere Sachen im Leben. Wichtig ist, dass es der Kleinen und der Familie gut geht. Das hilft auf jeden Fall und lenkt ab. PK: Hast du Lieblingsorte in Darmstadt, an denen du besonders oft unterwegs bist? TB: Ich bin ja ein Riesen Café-Typ. Dreiklang ist mein Ding. Zum Woog gehe ich auch ab und zu ins Café, aber die haben so komische Öffnungszeiten (lacht). Und in das K und K am Carree, das hat so ein österreichisches WienerKaffeehaus-Flair, da bin ich sehr oft. PK: Hast du bestimmte Hobbies, denen du außerhalb vom Fußballplatz nachgehst? TB: Ich habe früher mal Bilder gemalt zum Beispiel, so wie Rosi, aber natürlich nicht so gut. Ich habe immer viele Sachen gemacht, aber jetzt mit einer Tochter ist es natürlich ein bisschen anders. Ich bin ein großer NFL und Giants-Fan und gucke die Spiele, wenn es die Uhrzeit zulässt. Ansonsten bin ich in der Freizeit jetzt eher auf Spielplätzen mit der Kleinen, da freut man sich dann, wenn sie glücklich ist und ein bisschen rumlaufen kann. PK: Du warst vorher bei RB Leipzig. Ein Verein, der oft angefeindet wird und öffentlich nicht positiv angesehen wird. Hier in Darmstadt ist es das komplette Gegenteil, viel Tradition. Merkt man das selbst als Spieler auch?


Lilien TB: Natürlich merkst du das. Ich kann mich noch erinnern, als ich mit RB hier gespielt habe, dachte ich, ich will hier nie wieder herkommen. Als Gegner zumindest (lächelt). Die haben uns das damals nicht einfach gemacht. Da müssen wir jetzt übrigens auch wieder hinkommen, dass sich der Gegner hier am Bölle überhaupt nicht wohlfühlt. Ich kenne ja beide Richtungen, war vorher bei Rapid Wien, auch ein traditionsreicher Verein. Ich bin als Typ Mensch aber eh offen für alles und sehr ehrlich. Und bei RB hat alles gepasst, ich war wieder in Deutschland und sie waren gerade in die zweite Liga gekommen. Ich will die Zeit nicht missen. Es war natürlich Scheisse mit dem Knie, ich war kurz vor dem Karriereende und hatte vier OPs. Das ist natürlich schade, du kommst da hin und willst was zeigen, aber es sollte einfach nicht sein. Es war trotzdem eine schöne Zeit und es waren wirklich korrekte Menschen im Verein. Und jetzt bin ich hier, wo ich mich genauso wohlfühle wie bei Leipzig. Der Platz ist eh überall grün. Die Menschen, das Umfeld vom Klub, die Mitarbeiter, der Stuff, die Mitspieler sind eh überall korrekt, das sind alles Vögel (lacht). Da findest du immer Leute, mit denen du gut klar kommst. Deswegen, an sich gibt es da keine so großen Unterschiede. Klar, finanziell und von der Infrastruktur schon, da müssen wir nicht drüber reden. Aber insgesamt fühlt man sich bei beiden Klubs pudelwohl. PK: Ihr habt für die Stürmerposition viele gute Spieler im Kader. Sicher ein Vorteil, weil man sich gegenseitig pusht, aber kann es auch ein Nachteil sein weil man weiß, dass man sich eigentlich kein schlechtes Spiel erlauben darf und das Vertrauen etwas fehlt? TB: Ja gut, damit haben wir uns als Stürmer so ein bisschen abgefunden seit dem Sommer, seit wir so viele waren. Klar fehlt dann schon mal die Ruhe, wenn du weißt, dass es so schnell gehen kann, dass du mal nicht im Kader bist oder spielst oder auf der Bank bist. Aber ich denke das Wichtigste ist erstmal, dass wir alle als Typen generell untereinander sehr gut klarkommen. Und dass es jetzt nicht so ist, dass man dem anderen kein Tor gönnt. Ich freue mich genauso wenn Felix, Artur oder Roman treffen. Und ich denke, sie freuen sich genauso, wenn es bei mir der Fall ist, so schätze ich sie als Typen ein. Im Endeffekt müssen wir es so annehmen, dass Konkurrenz einen stärker macht. Dafür sorgen wir auch tagtäglich im Training und in den Vorbereitungsspielen. Letztendlich soll die Mannschaft, also wir alle davon profitieren, damit wir endlich in die Erfolgsspur zurückkommen. PK: Im Februar letzten Jahres hat der SV Darmstadt 98 weltweit für Schlagzeilen gesorgt, weil Barack Obama den Lilien auf Twitter gefolgt ist. Daraufhin hast Du deinen Landsmann nach Darmstadt eingeladen. Hattest du seitdem Kontakt zu ihm oder hast

du nochmal etwas gehört? TB: Nee, überhaupt nicht. Ich weiß nicht, warum er Darmstadt folgt, aber ich hab da einfach mitgemacht und gedacht ich lade ihn mal ein. Ich weiß auch gar nicht, ob ihn das jemals erreicht hat. Aber es war lustig (lacht). PK: Du hast schon unter vielen bekannten Trainern wie Jürgen Klinsmann, David Wagner, Ralf Rangnick und Ralph Hasenhüttl trainert und gespielt. Sogar unter Jürgen Klopp saßt du einmal auf der Bank. Was kann man von diesen Spitzentrainern mitnehmen und wer hat dich am meisten beeindruckt? TB: Also ich muss sagen, am meisten beeindruckt hat mich einerseits David Wagner, der damals bei den Dortmund Amateuren mein Trainer war. Er kam, so ein bisschen eine Parallele zu hier jetzt mit Dirk Schuster, voll übers Team. Alle waren gleichgestellt, es gab keine Extra-Würste und ging einfach um diesen Teamspirit. Wir sind damals ja aufgestiegen. Gut, es war vierte Liga, aber trotzdem. Wir waren eine ganz neue Mannschaft und das war damals schon sehr prägend. Und außerdem Ralf Rangnick, der einfach erstmal ein überragender Mensch ist. Außerdem ein absoluter Perfektionist, der an Schrauben gedreht hat, wo du dachtest, die gibt es eigentlich gar nicht. Das hat er ja nicht nur bei RB, sondern auch bei Hoffenheim gemacht. Ob Keita und Forsberg, oder die Hoffenheimer früher, er findet Leute, die vorher keiner kannte. Rangnick war auf jeden Fall sehr speziell und es gibt nur noch wenige seiner Art. PK: Du bist ein bulliger Stürmer mit einem enorm muskulösen Körper. Wie viele Schichten legst du pro Woche im Fitnessstudio ein? TB: Also ganz ehrlich, nur so einmal die Woche im Schnitt. Wir haben ja einmal in der Woche eine Krafteinheit und zusätzlich gehe ich meistens am freien Tag in den Kraftraum. Aber das ist eigentlich nicht dieses klassische Pumpen. Es ist ganz

lustig, dass ich bis ich 18 war immer zunehmen musste, da war ich richtig schmächtig. Und auf einmal hat es Boom gemacht und ich war breit und schwer (lacht). Ich arbeite im Kraftraum eher an Stabisachen für den ganzen Körper, Prophylaxe, um mögliche Schwachstellen, wie zum Beispiel Schulter oder Knie zu trainieren und zu stabilisieren. Explosive Übungen für Antrittsschnelligkeit und Power. Also nicht nur Bizepstraining und Brust, das überhaupt nicht. Ich glaube, da bin ich auch voll die Niete (lacht). PK: Du hast eine lange Leidenszeit hinter dir, hattest sogar bereits mit einem Studium der Medien- und Kommunikationswissenschaften begonnen, falls es mit dem Fußball nicht mehr klappt. Stu-

dierst du immernoch? TB: Habe ich abgebrochen. Es war ganz komisch, irgendwann ging dann doch wieder die Lust verloren. Das Lustige war, ich hatte im ersten Semester schon alle Prüfungen bestanden und musste nur noch eine Hausarbeit schreiben, aber ich hatte noch nie eine geschrieben und kam mit diesem Gedanken nicht klar, dass ich alles zitieren muss (lacht). Dann habe ich irgendwann gesagt, komm, lassen wir es sein. Aber ich informiere mich so, lese sehr viele Bücher über verschiedene Themen. Früher viele Biografien, dann

45

VA


Lilien mal über Finanzen, über Immobilien. Immer verschiedene Eindrücke, um meinen Kopf ein bisschen auf Trab zu halten. Letztens habe ich einen Bootsführerschein gemacht. Ich habe gar nicht vor, mir in der nächsten Zeit ein Boot zu kaufen. Aber ich dachte, jetzt hast du die Zeit dafür und hast es schon mal hinter dir. Und halt solche Sachen, damit du dich weiter ein bisschen forderst. PK: Du bist ein sehr positiver Mensch, das merkt man ja schon allein am bisherigen Interview. Viele ehemalige Weggefährten von dir beschreiben dich auch als positiv Verrückten. Woher nimmst du diese gute Laune? Hast du ein bestimmtes Lebensmotto? TB: Ja, auf jeden Fall. Mein Lebensmotto habe ich von meinem verstorbenen Opa, „Es geht immer weiter“. Wenn es zum Beispiel mal Stress zuhause gibt, Sachen nicht gut laufen und die Freundin sauer ist weil das und das nicht geklappt hat, bin ich halt immer positiv und sag dann, es ist halt so, damit müssen wir leben und mit dem arbeiten, was wir haben. Wenn du etwas geplant hast und es ging nicht, musst du halt etwas anderes machen. Es bringt ja nichts, zurückzublicken, sondern du musst in die Zukunft schauen und einfach weitermachen. Und ich denke, so sollte man das Leben angehen. In allen Lebenslagen. Ich sage immer, die, die hart arbeiten, werden irgendwann belohnt und haben das Quentchen Glück auf ihrer Seite. Es ist auch so ein bisschen Karma denke ich, wenn du ein bisschen positiv bist. Für mich macht es keinen Sinn, wenn du die ganze Zeit mit so einer Fresse durch die Gegend läufst und es ist alles schlecht. Dann brauchst du ja gar nicht aufstehen und den Tag angehen. PK: In Leipzig warst du Kabinen-DJ. Wie läuft es hier mit der Musik in der Kabine? TB: Hier bin ich es nicht. Ich muss an dieser Stelle mal ganz klar die Führung um Herrn Sirigu kritisieren. (lacht) Da hast du Leute wie Kevin Großkreutz, die am liebsten Schlager hören,

und da sind mir einfach die Hände gebunden, da kannst du niemanden zufriedenstellen. Da bin ich gerne nicht Kabinen-DJ. Was wir in der Kabine hören, kannst du teilweise wirklich keinem antun (lacht). PK: Du hattest ja mal eine Schildkröte namens „Mr. Franky“ als Haustier. Hast du ihn auch mit nach Darmstadt gebracht? TB: Ja stimmt (lacht). Mr. Franky habe ich nicht mehr, den habe ich abgegeben. Aber es war echt cool. Ich wollte ein Haustier haben war aber zu faul Gassi zu gehen und einen Hund zu holen. Dann dachte ich, wo habe ich minimalen Aufwand und maximale Freude? Dann habe ich mir eine Schildkröte geholt. Da konntest du auch mal übers Wochenende weg sein und hast halt einen Salatkopf mehr reingeschmissen (lacht). Die haben echt alles ausgehalten, war lustig. Aber dann habe ich ihn doch irgendwann abgegeben, woanders ist er bestimmt besser aufgehoben als bei mir. PK: Wie ist dein bisheriger Eindruck vom neuen Trainerteam um Dirk Schuster und was macht er anders als Vorgänger Torsten Frings? TB: Ich bin nicht so ein Typ, der vergleicht. Aber ich finde es cool, weil jetzt gerade harte Arbeit und Disziplin angesagt ist. Und das verkörpert der Trainer auch. Wir mussten ein paar Mal echt den Schweinehund überwinden im Trainingslager, das war schon eins der härtesten Trainingslager, die ich hatte, weil es wirklich anstrengend war. Es war auch viel Willensschulung mit dabei, wo du zum Beispiel vier Minuten Unterarmstütz halten musst und ich mir denke, das braucht du auf dem Platz nicht wirklich. Aber er vermittelt uns Werte, damit wir als ein Team und eine Einheit in die Rückrunde gehen. Wie gesagt, ähnlich wie bei David Wagner: Alle sind gleich. Es hat sich auf jeden Fall gelohnt. Wir sind in einer guten körperlichen Verfassung, mental sind wir eh immer guter Dinge. Auch wenn es richtig schlecht lief, war der Tag danach zwar schlimm,

Neues Stadion am Bölle nimmt Konturen an Mitte Januar stellte der SV Darmstadt um Präsident Rüdiger Fritsch im Rahmen des Neujahrsempfangs Entwürfe für das neue Stadion der Lilien vor. Neben Erneuerungen wie einem Businessbereich auf der Haupttribüne und einer umgebauten und überdachten Gegengerade, die im Unterrang Steh- und im Oberrang Sitzplätze bieten wird, bleiben die aktuelle Süd- und Nordtribüne ebenso erhalten wie die traditionsreichen Flutlichtmasten und die Dugena-Uhr. „Der Liliengeist soll weiterhin durchs Stadion wehen“, so Fritsch. Die Kosten für den Umbau betragen um die 28,5 Millionen Euro, von denen die Stadt Darmstadt 15 Millionen, der SV 98 10 Millionen und das Land Hessen 3,5 Millionen beisteuern. Der Umbau beginnt im Frühjahr mit dem Umbau des Annexgebäudes an der Böllenfalltorhalle, das zukünftig Geschäftsstelle und Fanshop beherbergen wird. Nach Ende der aktuellen Saison folgt der Um- und Neubau der Gegengerade, bevor die Haupttribüne umgebaut wird, die Ende 2020 fertig werden soll. VA

46

aber danach war es auch wieder positiv in der Kabine. Ich hoffe, dass sich das alles auszahlt. Ich meine, ich kenne Dirk Schuster jetzt auch erst seit ein paar Wochen. Aber was er bei Darmstadt geleistet hat: Ich war damals bei RB und wir mussten noch eine Runde zweite Liga spielen und wie er mit Darmstadt ohne Geld da durchgezogen ist. Da denke ich mal, kann man ihm schon vertrauen, dass er ganz genau weiß, was er tut. Daran glauben wir alle. Gerade die, die schon vorher bei ihm waren. PK: Ist es wie du sagst vor allem die erste Amtszeit von Dirk Schuster, die einem mental nochmal einen Schub und einen speziellen Glauben gibt? TB: Es hilft zumindest dabei. Du kaufst ihm das ab und sagst, es lohnt sich, jetzt auch mal ein bisschen durch die Scheisse zu gehen. Das war damals ja ein bisschen so wie die Leicester City-Story, die sogar zum Meistertitel durchmarschiert sind. Und als Trainer musst du da einige Dinge schon richtig gemacht haben, dass so was passiert. Und von daher vertrauen wir ihm da voll und ganz. Da gehe ich dann auch gerne durch die Scheisse in der Vorbereitung. Klar haben wir ihn da schon das ein oder andere Mal verflucht im Training. Also ich sage jetzt wir, ich hoffe nicht, dass ich alleine da stehe (lacht). Aber trotzdem mit dem Hintergedanke, es wird sich lohnen, weil er genau weiß, was er tut. PK: Dein Vertrag läuft im Sommer aus. Wie ist der aktuelle Stand, sind Gespräche geplant? Und würdest du gerne bleiben? TB: Puhh, da gibt es noch gar nichts, da kann ich auch nichts sagen. Ich denke, wir gucken einfach mal, wie die Saison weitergeht und dann schauen wir. Wie gesagt, ich fühle mich hier wohl, aber es ist alles offen. PK: Vielen Dank für das Gespräch und alles Gute für die Rückrunde.


Lilien

Lilien -

Philosophie

Gegner-Vorstellung Phil Klüh

Zurück zu den Wurzeln Es ist ein warmer Sommertag im Mai, als Dirk Schuster das vorerst letzte Mal auf der Trainerbank der Lilien sitzt. Gegen Gladbach setzt es am letzten Bundesligaspieltag daheim zwar eine 0:2-Niederlage, dennoch herrscht nach dem Abpfiff Partystimmung: der Klassenerhalt wurde schon eine Woche vorher im Berliner Olympiastadion gesichert. Es ist die Klimax einer nahezu märchenhaften Erfolgsstory der Lilien, die dreieinhalb Jahre zuvor auf einem Abstiegsplatz der dritten Liga begonnen hatte. Ein paar Wochen später verlässt Schuster den SV 98 überraschend Richtung Augsburg. Ein Wechsel mit fadem Beigeschmack. Gut 18 Monate danach ist der Erfolgscoach zurück bei seinem „Baby“. Von seiner ersten Amtszeit ist wenig übrig geblieben. Der Verein droht alles Aufgebaute im Rekordtempo niederzureißen und in die dritte Liga abzurutschen. Schuster soll genau das verhindern. Sowohl Verein als auch Trainer haben dabei viel zu verlieren, keine Frage. Doch noch mehr spricht dafür, dass die Wiederbeschäftigung des ehemaligen Erfolgscoachs die richtige Entscheidung war. Schuster kennt den Verein in- und auswendig, hat mit vielen Spielern bereits zusammengearbeitet, weiß, welche Art Fußball in der zweiten Liga und vor allem im Abstiegskampf gefragt

Dreimal Tradition aus dem Westen Im Februar treffen die Lilien fast ausschließlich auf Teams aus dem Tabellemittelfeld, die sich in Reichweite befinden. Lediglich Aufsteiger Duisburg ist schon etwas enteilt und scheint aktuell sogar eher nach oben schauen zu können. Außer auf den MSV Duisburg treffen die Darmstädter auch auf zwei weitere Traditionsklubs aus dem Westen, zudem geht es nach Baden zum FC Heidenheim. Alle Partien sind vom Papier her recht offen und sollten für die Lilien einige Punkte bereithalten. (Der Nachholtermin ist am Mittwoch, 21. Februar um 18.30 Uhr)

ist. Er hat eine klare Idee, wie er Fußball spielen lassen möchte, welche Spieler er dafür benötigt und wie er aus einer Mannschaft eine Einheit formt. Und: Seine bisherigen Erfolge mit den Lilien lassen einen Glauben bei seinen Spielern entstehen, der den Unterschied ausmachen kann. Es dürfen in den kommenden Wochen keine Fußballfeste erwartet werden, das wurde in den ersten Partien unter Schuster bereits deutlich. Ein bisschen schade, weil auch durch die Winterneuzugänge genug Qualität im Kader steckt, um spielerisch zu überzeugen. Die Basis des neuen und alten Lilienspiels wird die Defensive und der Zusammenhalt sein, über die man von Spiel zu Spiel auch offensiv Fortschritte machen wird. Die bisherige Punkteausbeute gibt dem neuen Trainerteam Recht. In St. Pauli hatte man endlich wieder das Gefühl, dass dem Gegner nichts weniger Spaß macht, als gegen elf eklige und nimmermüde Darmstädter zu spielen. Die Lilien kehren zu ihren Wurzeln zurück. Für manche mag das Schwäche und Rückschritt bedeuten. Hier in Darmstadt ist es ein Zeichen von Stärke.

ng gibt’s u t s ü r s u Fan-A dt 98! a e t d s n m e r s a s Die pa des SV D p o h s n a im F Dein Herz schlägt für die Lilien?

im LOOP5-Einkaufszentrum, im Stadionshop am Böllenfalltor oder online unter shop.sv98.de

In der ersten Februarpartie empfängt der SV 98 die Zebras aus Duisburg am Böllenfalltor (So., 4.2., 13.30 Uhr). Der MSV ist eine der Überraschungsmannschaften der Saison und klopft als Aufsteiger ganz leise an die Tür zur ersten Liga. Schwach in die Saison gestartet und zwischenzeitlich bereits sieben Punkte hinter den Lilien liegend stellen die Westfalen das beste Team der vergangenen zehn Spiele. Die Offensivqualität der Duisburger verteilt sich auf mehrere Schultern, schon fünf Spieler haben vier oder mehr Tore erzielt. Herauszuheben sind Moritz Stoppelkamp, der diese Saison bereits an 14 Treffern beteiligt war und Kevin Wolze, der in den letzten vier Partien fünfmal traf. Auswärts sind die Zebras mit bereits fünf Siegen zudem das vierbeste Team der Liga. Eine schwierige Aufgabe für die Lilien. Eine Woche später sind die Darmstädter freitags in Bochum gefordert (Fr., 9.2., 18.30 Uhr). Mit Aufstiegsambitionen in die Saison gestartet findet sich der Traditionsklub aus dem Ruhrgebiet ähnlich wie die Lilien im Abstiegskampf wieder. Trotz eines prominent besetzten Kaders mit reichlich BundesligaErfahrung im Angriff stellt der VFL nach dem FC Kaiserslautern die schlechteste Offensive der Liga. Auch der Effekt des Trainerwechsels im Oktober ist längst verpufft. Aufgrund der trotzdem vorhandenen individuellen Klasse der Einzelspieler und der passablen Heimbilanz wird der Auftritt im Ruhrstadion kein leichtes Unterfangen für den SV 98. Im Hinspiel fügten zwei späte Bochumer Treffer den Lilien übrigens die erste Saisonniederlage zu. Zum zweiten Auswärtsspiel nacheinander im Westen reisen die Lilien nach Bielefeld in die Schüco-Arena (Sa., 17.2., 13 Uhr). Dort erwartet die Darmstädter ein solider Zweitligist, der nach gutem Saisonstart einige Schwächephasen durchlief und wohl noch um den Klassenerhalt zittern muss. Top-Torjäger der Arminen ist Andreas Voglsammer, der auch im Hinspiel einnetzte und von mehreren Erstligisten umworben wird. Auch wenn sich die Bielefelder diese Saison daheim mit erst drei Siegen etwas schwer tun, haben sie spielerisch im Vergleich zu den vergangenen Jahren einen großen Schritt nach vorne gemacht. Die letzten zwei Partien konnten die Südhessen für sich entscheiden, darunter das legendäre Relegationsspiel mit 4:2 nach Verlängerung im Jahr 2014. Den Schlusspunkt im Februar setzt dann ein Heimspiel gegen Heidenheim (So., 25.2., 13.30 Uhr). Schon zu Drittligazeiten lieferten sich die Lilien umkämpfte Duelle mit den Badenern, die nach einem schwachen Saisonstart immer mehr die Kurve kriegen und sich im Mittelfeld der Tabelle etablieren. Grund für den Aufschwung des FCH ist einmal mehr Kapitän Marc Schnatterer, der ab dem zehnten Spieltag richtig aufblühte und seitdem sieben Treffer erzielte. Die letzten vier Begegnungen endeten immer unentschieden, zudem fallen bei Spielen von Heidenheim so viele Tore wie bei keinem anderen Team der Liga. Spannung und Tore sind also garantiert.

47

VA


Mittagstisch

Essen mit Genuss! Oft gehen die schönsten Momente durch den Magen. Das vergessen wir leider viel zu schnell. Bei der Arbeit, in der Kantine, auf dem Weg zum Frisör oder auf der Schulbank bleibt Essen statt Genuss eher eine unumgängliche Energiezufuhr. Auf diesen Seiten wird der Gaumen ein wenig angeregt, sich mal nieder zu lassen und die Tiefkühlpizza tiefgefroren zu lassen.

AUF getischt . Mittagstisch

Guten Appetit!

Café Rodenstein

Ristorante La Pergola

Kunst und leckeres Essen

Mittagstisch bei Marion

Das Café/Restaurant im Hessischen Landesmuseum – jetzt unter neuer Leitung - bietet neben einem reichhaltigem Frühstücksangebot, leckere Speisen, auch einen wechselnden Mittagstisch. Es gibt täglich zwei Gerichte zur Auswahl, wobei meistens ein vegetarisches Gericht dabei ist. Alles wird frisch zubereitet und ist von hoher Qualität. Rechtzeitig reservieren sollte man für den Sonntagsbrunch. Dieser findet immer am 1. und 3. Sonntag im Monat statt und freut sicher nicht nur Besucher des Landesmuseums, denn das Café/Restaurant ist auch ohne Eintritt in das Museum zu erreichen. Einfach die Glastür links am Gebäude benutzen! „„ F  riedensplatz 1 . Darmstadt . Tel.: 0 61 51 - 16 57 175 | Geöffnet: Di. 10-18 Uhr, Mi. 10 - 20 Uhr, Do. & Fr. 10-18 Uhr, Sa. & So. 11-17 Uhr, Mo. Ruhetag

Hier lassen sich italienische Köstlichkeiten in einer mediterranen Atmosphäre genießen. Die Pizzen werden im Holzsteinofen gebacken. Neben Pasta in allen Variationen sind auch die leckeren Fischgerichte und Steaks sehr begehrt. Bei den original italienischen Zutaten wird großen Wert auf die Herkunft und Qualität gelegt. Zum Mittagstisch stehen fünf verschiedene Menüs zur Auswahl die wöchentlich wechseln. Der Wintergarten kann bei schönem Wetter komplett geöffnet werden und steht in den kälteren Monaten den Rauchern zur Verfügung. „„ W  eiterstadt | Rudolf-Diesel-Straße 5 | Tel. 0 61 50 - 1 22 37 www.ristorantelapergola-beimarion.de Di. - So. 11.30 - 14.30 Uhr & ab 17.30 Uhr, Montag ist Ruhetag.

Kalb‘sches Haus

Mezzo

Historisch gemütlich

Frische Küche

Das Kalb‘sche Haus in Reinheim besticht durch ein historisch, gemütliches Ambiente, gepaart mit frischen, modernen Akzenten und das gewisse Etwas mit Wohlfühlcharakter. Das Team um Beatrix und Johannes Böttcher serviert auch zur Mittagszeit saisonal abgestimmte regionale, deutsche Küche. Hier werden selbstverständlich alle Speisen mit den besten Produkten frisch zubereitet. Jede Woche wird eine neue Mittagskarte erarbeitet und sorgt so für Abwechslung und neue kulinarische Eindrücke.

Am 24. Februar veranstaltet das Mezzo in Zusammenarbeit mit Marcus Molina eine „Weinprobe mit Genießermenü“. Nach dem Prosecco - Empfang gibt es ein 4-Gänge-VerwöhnMenü mit der Degustation von verschiedenen Weinen unter fachkundiger Beratung eines Sommeliers. Ein außergewöhnlicher Abend für 89,50 Euro pro Person. Bitte frühzeitig reservieren.

„„ K  irchstraße 21 | Reinheim | Tel. 0 61 62 - 96 89 240 | www.kalbscheshaus.de Öffnungszeiten: Mittwoch - Samstag 11.30 - 14.30 Uhr und ab 17.30 Uhr Sonn- und Feiertag 11.00 - 21.00 Uhr | Montag und Dienstag Ruhetag

VA

48

Zum Business Lunch im Mezzo gibt es täglich wechselnd drei Gerichte. Jeweils ein Salat oder eine Suppe als Vorspeise und anschließend ein Kaffee ist inklusive. Das Ganze gibt es werktäglich komplett ab 9,20 Euro. „„ D  armstadt | Frankfurter Str. 67 | Tel. 0 61 51 - 29 59 38 | www.mezzo-restaurant.de Montag bis Freitag 11.30 - 14.30 Uhr und 18 - 24 Uhr | Samstag 18 - 24 Uhr


Mittagstisch

Alice-Restaurant

Café Tierbrunnen

Regionale Küche (Slow Food)

Alles lecker – alles frisch

Das Alice-Restaurant bietet regionale Küche zum günstigen Preis. Dabei können die Kunden täglich aus vier verschiedenen Gerichten wählen. Das täglich wechselnde Menüangebot wird durch eine Auswahl an Pasta, Salaten und Desserts ergänzt.

Das von Achim Brieger geführte Café/Restaurant ist immer einen Besuch wert.

Der überwiegende Teil der Zutaten stammt aus der Region. Das Alice-Restaurant zählt zu den Förderern von Slow Food Deutschland e.V. „„ D  armstadt | Dieburger Str. 31 | Tel. 0 61 51 - 402 14 00 www.alice-restaurant.de | täglich 7 - 19 Uhr

Das Team bietet in einer gemütlichen Atmosphäre neben wechselnden Tagesgerichten, hessischen Tapas und kulinarische Abende mit unterschiedlichen Themen. Auch selbstgemachte Kuchen, Torten und diverse Kaffee-Spezialitäten werden angeboten. Zur Mittagszeit serviert Achim Brieger Suppen, Pasta, Fleischgerichte, Salate und vegetarische Gerichte. Alles mit viel Liebe frisch zubereitet und zum satt werden. „„ C  afé Tierbrunnen | Darmstadt | Tel. 0 61 51 – 15 91 566 | www.cafe-tierbrunnen.de Öffnungszeiten: Mo. bis Mi.: 12 - 22 Uhr, Do. und Fr.: 12 - 24 Uhr, Sa.: 15 - 24 Uhr, So.: 12 - 21 Uhr

Djadoo

Restaurant L‘Olivo

Der neue Zauber des Orients

Ehemalige Bürgerstube Messel

Sorgsam zubereitete Speisen in authentischem Ambiente, das macht den Zauber des Restaurants aus. Zur Mittagszeit wird ein außergewöhnliches Mittagsbuffet mit Salaten, Suppen, Beilagen, kalten und warmen Vorspeisen, Saucengerichten mit Fleisch, Reisgerichten, vegetarischen Gerichten, einem Grillgericht und Desserts, für nur 11,99 Euro geboten. Ein Streifzug durch wohlriechende Kräuter, Gewürze, köstliches Fleisch und Gemüse. „„ D  armstadt | Viktoriaplatz 12 | Tel. 0 61 51 - 101 63 10 www.djadoo-restaurant.de Mo - Fr 11.30 - 15 & 17 - 24 Uhr | Sa & So 11.30 - 24 Uhr

Im gemütlichem Ambiente der ehemaligen Bürgerstube gibt es werktags drei verschiedene Mittags-Menus. Eines davon ist immer vegetarisch. Zur Suppe oder zum Salat kommt die Hauptspeise und der Kaffee nach Wahl. Nahe dem großen Rathaus-Parkplatz ist es ein Lokal für die ganze Familie. Alle Wege sind behindertengerecht und absolut barrierefrei. Am 14. 2., dem Valentinstag, wird es wieder das beliebte „Menü del‘amore“ geben, für alle, die wir lieben.

„„ M  essel | Kohlweg 9 | Tel. 0 61 59 - 482 Mo & Mi - Sa 11 - 14 Uhr & 17 - 23 Uhr | So 11 - 23 Uhr durchgehend

Gerris Grill Imbiss

Ristorante Europa

Der Grill-Imbiss

Mit dem Original Pizza-Steinofen

Nicht immer muss es Haute Cuisine sein. Currywurst, ein Steak vom Grill schmecken auch lecker. Rita, Katrin und Gerald sind der absolute Geheimtipp. In der direkten Nähe zur Telekom, zur Deutschen Post und zum Hauptzollamt wird hier frische Ware auf den Grill gebracht. Schon morgens gibt es zum Frühstück Kaffee, Brötchen und heiße Wurst. Und das bei sehr fairen Preisen. „„ D  armstadt | Kleyerstr.8 | www.gerris-grill-imbiss.de Öffnungszeiten: Mo-Fr 7 - 15 Uhr

Im Europa gibt es seit über 40 Jahren die schmackhafte Pizza aus dem original PizzaSteinofen. Mit dem Originalrezept und dem Befeuern ausschließlich mit Buchenholz kommt der einmalige und unverfälschte Geschmack. Giovanna und Fabio Panzarin betreiben das Ristorante gegenüber der Comedy-Hall. Zum Mittagstisch gibt es mehrere günstige Menüs, die man sich zusammenstellen kann. Neben Fleisch und Pasta-Spezialitäten wird natürlich auch die Original-Pizza serviert. „„ W  einbergstraße 44 | Darmstadt | www.ristoranteeuropa-darmstadt.de Öffnungszeiten: Täglich 11.30 - 14.30 Uhr & 17.30 - 23.30 Uhr

49

VA


Körper und Geist

Gesunder Darm – gutes Immunsystem Was die Darmflora mit Krankheiten zu tun hat und warum wir unserem Verdauungsapparat mehr Aufmerksamkeit schenken sollten.

AUF Leben leben ..Körper Körperund undGeist Geist Er hat die 100-fache Fläche der Haut, verfügt über ein eigenständiges Nervensystem und beherbergt Billionen von Bakterien, die Vitamine herstellen, Energie liefern, Gifte abbauen – und vor allem das Immunsystem trainieren. Denn das muss täglich mit einer Unmenge an Angreifern fertig werden, nämlich mit Bakterien, Viren, Pilzen oder Parasiten. Damit sie nicht gefährlich werden, hat unser Körper eine Reihe komplexer Verteidigungssysteme entwickelt. Und dabei spielt die Darmflora eine wesentliche Rolle.

Darmflora – was ist das überhaupt?

Korrekt heißt der Mikrokosmos in unserem Darm „Mikrobiota“. Sie setzt sich aus verschiedenen Bakterienstämmen zusammen und ist bei jedem Menschen individuell. Denn sie wird nicht nur von genetischen Faktoren beeinflusst, sondern etwa auch davon, was wir essen oder welche Medikamente wir nehmen. Bei der Geburt bekommt jeder Mensch eine Art Anfangsschutz über das Immunsystem der Mutter. Da-

Wir reden nicht gerne über ihn, dabei ist unser Darm eine der wichtigsten Schaltzentralen des Körpers. Denn die vielen Bakterienarten, die sich dort tummeln, sind Sparringspartner für unsere Abwehrzellen und machen den Darm somit zum eigentlichen Sitz unseres Immunsystems.

nach wird die Darmflora durch jeden weiteren Kontakt über Essen, Haut oder Gegenstände verändert: neue Bakterien kommen, alte gehen.

Was hat die Darmflora mit Gesundheit zu tun?

Darmkeime liefern Enzyme, mit denen wir Ballaststoffe abbauen können, und sie verhindern die Vermehrung krank machender Keime. Da die im Darm gebildeten Abwehrstoffe und Immunzellen sich über das Blut- und Lymphgefäßsystem im ganzen Körper verteilen, können sie überall aktiv werden, wo Keime eindringen und so vor Erkrankungen schützen.

Woran erkennt man eine gesunde Darmflora?

Meist spüren wir den Einfluss der Darmflora erst, wenn sie aus der Balance gerät, etwa durch Antibiotika oder unausgewogene Ernährung. Dann können sich mehr „böse“ als gute Darmkeime bilden, die die Aufnahme wertvoller Nährstoffe blockieren und Giftstoffe produzieren, die

nicht nur die Verdauung aus dem Gleichgewicht bringen. Mögliche Folgen sind etwa Gelenkund Kopfschmerzen, Müdigkeit oder Hautprobleme. Sogar Depressionen und Demenz könnten ihren Ursprung im Darm haben, vermuten Wissenschaftler.

Welchen Einfluss hat die Ernährung?

Eine gesunde Darmflora ist artenreich. Eine abwechslungsreiche Ernährung mit vielen Ballaststoffen fördert die Bakterienvielfalt. Positiv können auch probiotische Lebensmittel wirken: Probiotika sind Produkte mit lebenden Mikroorganismen, die sich im Darm ansiedeln und so positive gesundheitliche Effekte erzielen können, etwa Joghurts mit Laktobazillen oder Bifidobakterien. Solche Bakterien finden sich auch in anderen Joghurts, Buttermilch oder Sauerkraut. Fastfood, Zucker und Weißmehl dagegen sind gut für die Bildung „schlechter“ Darmbakterien – und damit schlecht für unsere Darmflora.

Drei Tipps für einen gesunden Darm

Drei interessante Infos zum Darm

Leinsamen, Weizenkleie und Flohsamen halten den Darm beweglich: Wichtig ist, dabei genug zu trinken, damit die Faserstoffe richtig aufquellen können. Eineinhalb bis zwei Liter Flüssigkeit täglich ist gut.

Dick durch Darmbakterien? Untersuchungen zeigen, dass Übergewichtige andere Bakterien im Darm haben als Schlanke, nämlich solche, die mehr Energie aus der Nahrung ziehen.

Bewegt euch! Auch Magen und Darm brauchen Bewegung, um richtig zu funktionieren. Schon ein täglicher flotter Spaziergang bringt den Verdauungstrakt in Schwung.

Guter Darm, gute Laune? Forscher haben nachgewiesen, dass Stress die Anzahl „guter“ Darmbakterien verringert. Eine gestörte Darmflora soll nicht nur schlechte Laune machen, sondern sogar auch psychische Krankheiten begünstigen.

Nicht zu viele Medikamente: Vor allem Antibiotika stören die natürliche Zusammensetzung der Darmflora, sie können bis zu 90 Prozent der guten Keime zerstören. Allerdings regeneriert sich ein gesunder Darm nach dem Absetzen des Medikaments schnell.

VA

50

Wie oft aufs Klo? Mehrmals täglich oder einmal wöchentlich – alles normal! Wie oft wir Stuhlgang haben, ist individuell sehr verschieden. Schließlich braucht eine Mahlzeit bis zu drei Tage, um den Verdauungstrakt zu durchlaufen.


Körper und Geist

Evangelisches und mehr

„Farbe. Licht. Zufall – Bilder nach einer ausgeruhten Zeit“ Ausstellung mit Gemälden von Heinz und Yasmin Chaouli bis 9. März im Offenen Haus Bis 9. März zeigen Heinz und Yasmin Chaouli großformatige Bilder unter dem Titel „Farbe. Licht. Zufall – Bilder nach einer ausgeruhten Zeit“ im Offenen Haus, Evangelisches Forum Darmstadt, Rheinstraße 31. Das in Darmstadt lebende Künstlerpaar stellt abstrakte Öl- und Acrylbilder aus, die sich um Farbe, Licht und Zufall bewegen, beeinflusst vom französischen Informell. Inspirationsquellen sind die Schönheit der Naturelemente, das Lichtspiel der Farben im Spannungsfeld von Energie und Dynamik. Was die beiden Künstler fasziniert, ist der Moment, wenn innere Bilder nach einer ausgeruhten Zeit vor dem Auge erscheinen. Die handwerklich-künstlerische Vollendung der Bilder erfolgt durch die selbst hergestellten und aus heimischen Naturhölzern stammenden Schattenfugenrahmen, die für jedes Bild individuell gefertigt werden. Im Atelier entstehen auch die selbst gebauten „Kunst-Sitz-Hocker“, die man als Abstelltischtisch nutzen oder auf denen man sich ausruhen und Bilder betrachten kann. Öffnungszeiten: Montag bis Donnerstag 10 bis 18 Uhr, und Freitag 10 bis 16 Uhr. Workshop am 10. Februar: Im Rahmen der Ausstellung geben Heinz und Yasmin Chaouli am Samstag, 10. Februar, 10-16 Uhr, einen Workshop im Offenen Haus, Rheinstraße 31, in Darmstadt. Die Kosten betragen 40 Euro plus 15 Euro für Material. Anmeldung bei der Ev. Erwachsenenbildung Darmstadt, Rheinstraße 31, 64283 Darmstadt, Tel. 06151 1362441, Mail: eeb@evangelisches-darmstadt.de. Weitere Informationen unter www.atelierchaouli.de Weitere Veranstaltungen unter www.evangelisches-darmstadt.de

„Zeig Dich! Sieben Wochen ohne Kneifen“ heißt die Fastenaktion der Evangelischen Kirche 2018. Der Ökumenische Kirchenladen „Kirche & Co.“ und das Evangelische Dekanat DarmstadtStadt laden dazu vom 15. Februar bis 22. März jeden Donnerstag zu Andachten ein. Beginn ist jeweils um 12.30 Uhr im Offenen Haus, Rheinstraße 31, in Darmstadt. Kalender zur Fastenaktion „Sieben Wochen ohne“ gibt es im Kirchenladen. Weitere Informationen zur Aktion unter: www.7wochenohne.de.

Segen & Sekt Aschermittwoch ist auch Valentinstag. Daher lädt der Ökumenische Kirchenladen „Kirche & Co.“ an diesem Tag zu „Segen & Sekt“ ein. Paare können sich segnen lassen und anschließend bei einem Glas Sekt oder Saft und Musik die Liebe feiern. Mittwoch, 14. Februar, 18 bis 19.30 Uhr, Das Offene Haus, Rheinstraße 31, Darmstadt. Infos unter 06151 296415. www.kircheundco.de

Die Johanniter informieren Moderne Hilfe im Notfall

Neue Kindernotfall-App der Johanniter-Unfall-Hilfe und der Barmer Mehr als 40 Prozent der Eltern haben Bedenken, bei einem Notfall ihres Kindes nicht richtig zu reagieren. Das belegt eine Forsa-Umfrage, die von den Johannitern im vergangenen Jahr in Auftrag gegeben wurde. Bei rund 1,7 Millionen Kindern, die jedes Jahr wegen einer Unfallverletzung ärztlich versorgt werden müssen, entsteht viel Raum für Unsicherheit. Längst nicht jede Mutter, oder jeder Vater, weiß, wie man bei einem Kindernotfall richtig reagiert. Sogar von Ängsten, etwas falsch zu machen, wird berichtet. Um dieser Unsicherheit zu begegnen und Hilfestellung für den Notfall zu bieten, haben die Barmer und die Johanniter-Unfall-Hilfe e.V., mit Unterstützung der Uniklinik Münster eine Kindernotfall-App entwickelt. Diese soll helfen, dass Eltern, Großeltern, Babysitter aber auch Erzieher und Lehrer die richtigen Maßnahmen ergreifen, wenn ein Kind dringend Hilfe benötigt. Die Funktionen der App sind zweckorientiert und bedienerfreundlich. So lässt sich im Notfall direkt über die App ein Notruf absetzen. Eine Suchfunktion ermöglicht es, schnell die nächstgelegenen Krankenhäuser, Ärzte oder Apotheken zu finden. Eine weitere Funktion ist ein Erste-Hilfe-ABC mit einer Übersicht und einfachen Beschreibung der wichtigsten Maßnahmen im Notfall. Diese orientieren sich an dem Symptom, dass dem Ersthelfer bei einem Notfall am stärksten ins Auge fällt (z.B. Verletzung, Bewusstlosigkeit, Ausfall der Atmung). Damit es erst gar nicht zu einem Unfall kommt, enthält die Kindernotfall-App außerdem Tipps, wie sich Kindernotfälle im Haushalt und unterwegs vermeiden lassen. Checklisten zur Prävention helfen, typische Unfallquellen zu identifizieren und zu vermeiden.

Mario Hofmann, Ausbildungsleiter der Johanniter im Regionalverband Darmstadt-Dieburg und als examinierter Kinderkrankenpfleger Experte in Erster Hilfe am Kind, erläutert: „Diese App kann wertvolle Tipps zur Prävention und Unterstützung in einem Notfall geben. Sie ersetzt jedoch keinen Erste-Hilfe-Kurs. Dort werden die richtigen Maßnahmen ausführlich erläutert und geübt, damit sie im Ernstfall auch schnell abzurufen sind.“ Die Johanniter bieten dafür spezielle Kurse an, die sich mit Kindernotfällen beschäftigen. Die Kindernotfall-App der Barmer und der Johanniter funktioniert auf Android und iOS und ist kostenlos im Google Play Store und im Apple App Store erhältlich.

• Auf der Internetseite www.johanniter.de/kindernotfall finden Interessierte mehr Informationen

zum Thema und können direkt das Kursangebot „Erste Hilfe am Kind“ in ihrer Region wählen. Eine Broschüre, die alle relevanten Inhalte noch einmal kompakt zusammenfasst, kann dort ebenfalls heruntergeladen werden. Zusätzlich stehen Checklisten bereit, die präventive Schutzmaßnahmen für die Schule, die Kita und Zuhause übersichtlich darstellen.

51

VA


Kino

Der Filminspektor Das Jahr startet in der Filmbranche schon recht düster. Nach „Die dunkelste Stunde“ im Januar erwarten den Kinofreund im Februar nun ein Herr Grey und der Black Panther. Wenn es sich hierbei nicht um eine Hommage an den Schwarz-Weiß-Film handelt, käme eventuell noch eine Anpassung an das triste Winterwetter in Frage. Zumindest kann sich der geneigte FilmFan nicht über den Mangel an Leder beschweren. Ungeachtet der Titel, halten die Filme jedoch zumindest eines bereit: knisternde Spannung und tolle Hauptdarsteller, die sich mit ihrer Leistung definitiv nicht im Dunkeln verstecken müssen. Also ab ins Kino – da wird sowieso das Licht ausgemacht… Christoph Monnard

AUF gedreht . Kino

Do. 1.2. | Criminal Squad

Do. 15.2. | Black Panther

Bisher hat es niemand geschafft, die Federal Reserve Bank der Vereinigten Staaten auszurauben. Die Gangstertruppe von Ray Merriman (Pablo Schreiber) hat sich nach mehreren erfolgreichen Banküberfällen in Los Angeles genau die Zentralbank ins Visier genommen. Ihnen ist jedoch bereits der skrupellose Cop Nick Flanagan (Gerard Butler) auf den Fersen. Der ist sich über seine Gesetzestreue aktuell jedoch selbst nicht so bewusst…

Nach dem Tod seines Vaters ist T‘Challa (Chadwick Boseman) der rechtmäßige Thronfolger und soll in seine afrikanische Heimat Wakanda zurückkehren. Damit ist jedoch der bisherige Verteidiger Wakandas, Erik Killmonger (Michael B. Jordan), überhaupt nicht einverstanden und versucht mit dem zwielichtigen Waffenschieber Ulysses Klaue (Andy Serkis) die Rückkehr zu verhindern. Doch auch T´Challa alias Black Panther erhält unerwartete Hilfe, um sein Erbe anzutreten…

FSK: ab 16 Jahren

FSK: ab 12 Jahren

Do. 8.2. | Fifty Shades of Grey Befreite Lust FSK: ab 16 Jahren

Anastasia (Dakota Johnson) ist glücklicher denn je, nachdem ihr Christian Grey (Jamie Dornan) eine Heiratsantrag gemacht hat. Nach einer Traumhochzeit bahnen sich jedoch bereits schon in den Flitterwochen erste Probleme an. Ana stellt fest, dass sie ungeplant schwanger wurde und ist sich unsicher, wie sie es Christian erklären soll. Zudem befürchtet sie, dass die Nachricht ihn wieder zurück in die Hände von der verführerischen Elena (Kim Basinger) treiben könnte…

Startliste Februar 1.2.: Criminal Squad, The Disaster Artist, Freddy/Eddy, Free Lunch Society - Komm komm Grundeinkommen, Die Kleine Hexe, Das Leben ist ein Fest, Licht, Maze Runner - Die Auserwählten in der Todeszone, Mein Großvater Salvador Allende, Der seidene Faden, The Woman who left

VA

52

8.2.: Big Time, Dinky Sinky, Fifty Shades of Grey - Befreite Lust, Freiheit, Kayhan, Playing God, Wind River, Selfi

of Water - Das Flüstern des Wassers, Wann wird es endlich wieder Sommer?, Wer ist Daddy?, Lyod

15.2.: „37“, Alles Geld der Welt, Black Panther, Die Grundschullehrerin, Hadi Be Oglum, Königin von Niendorf, LUNA, Shape

22.2.: Docteur Knock - Ein Arzt mit gewissen Nebenwirkungen, Heilstätten, Die Verlegerin, Wendy 2 - Freundschaft für immer


Kino

Do. 1.2. | Die kleine Hexe

Do. 1.2. | Maze Runner 3

Do. 15.2. | Alles Geld der Welt

Einmal in der Walpurgisnacht auf dem Blocksberg tanzen, davon träumt die kleine Hexe schon lange. Leider ist sie aber noch zu jung dafür. Dennoch schleicht sie sich heimlich auf das Fest und wird natürlich prompt ertappt. Zur Strafe muss sie in nur einem Jahr alle Zaubersprüche aus dem großen magischen Buch lernen und darf so lange nicht Hexen. Eine gewichtige Aufgabe, die viel Arbeit mit sich bringt, was die kleine Hexe gehörig nervt...

Nachdem ein Großteil der Menschheit einem Virus zum Opfer gefallen ist, glaubt die Organisation WCKD ein Gegenmittel gefunden zu haben. Es ist manchen Menschen genetisch mitgegeben und genau diese Auserwählten versuchen sie nun auf radikale Weise zu finden. Thomas (Dylan O‘Brien) und seine Freunde, die zu den Auserwählten zählen, wollen sich jedoch nicht einfach opfern lassen und begeben sich daher auf den gefährlichen Weg zum Hauptsitz der Organisation.

Für den Öl-Milliardär John P. Getty (Christopher Plummer) sind Geld und Grundbesitz die höchsten Güter im Leben. Mehr als deutlich wird das als sein Enkel John Paul Getty III. (Charlie Plummer) entführt wird und die Mafia 17 Millionen Dollar Lösegeld verlangt. Denn Getty zahlt nicht. Seine Schwiegertochter Gail Harris (Michelle Williams) muss ihren Sohn daher selbst befreien und heuert dazu den ehemaligen CIA-Agenten Fletcher Chase (Mark Wahlberg) an.

Do. 22.2. | Heilstätten

Do. 15.2. | Wer ist Daddy?

Do. 15.2. | Luna

Eigentlich haben es die YouTube-Stars Theo (Tim Oliver Schultz), Charly (Emilio Sakraya), Betty (Nilam Farooq), Finn (Timmi Trinks), Marnie (Sonja Gerhardt), Chris (Davis Schulz) und Emma (Lisa-Marie Koroll) nur auf ein paar coole Clips abgesehen, als sie zu den gesperrten Heilstätten außerhalb Berlins aufbrechen. In dem alten Klinikgelände sollen angeblich übernatürliche Vorkommnisse aufgetreten sein. Wie sie feststellen müssen, stimmt das allerdings auch…

Ihre Mutter (Glenn Close) hatte ihren Söhnen Kyle (Owen Wilson) und Peter (Ed Helms) immer erzählt, dass ihr Vater schon lange tot sei. Wie sich herausstellt, stimmt das allerdings nicht so ganz. Sie weiß nämlich nur nicht, welcher ihrer diversen Liebhaber von damals der Vater ist. Also brechen Kyle und Peter kurzentschlossen zu dem Tierarzt Dr. Tinkler (Christopher Walken), dem arbeitslosen Robert (J.K. Simmons) und der Sportlegende Terry Bradshaw auf, um herauszufinden, wer ihr Daddy ist…

Wie aus dem Nichts wird die Familie der Siebzehnjährigen Luna (Lisa Vicari) im Urlaub in einer idyllisch gelegenen Berghütte überfallen. Die Täter ermorden ihre Eltern und ihre Schwester, doch Luna kann flüchten. Schutz findet sie bei Hamid (Carlo Ljubek), der früher beim russischen Geheimdienst tätig war – wie auch Lunas Vater, was sie jedoch vorher nicht wusste! Hamid versucht Luna zur Flucht zu überreden, doch die will den Tod ihrer Eltern rächen…

FSK: ohne Altersbeschränkung

FSK: ab 16 Jahren

FSK: ab 12 Jahren

FSK: ab 12 Jahren

FSK: ab 12 Jahren

FSK: ab 16 Jahren

53

VA


Kino

adt

14.30 Uhr | Kinopolis Darmstadt

FSK: ab 16 Jahren

f

Bisher lebte Wendy (Jule Hermann) glücklich mit ihrer Familie auf Rosenborg, dem Reiterhof ihrer Großmutter Herta (Maren Kroymann). Als sie aber zufällig herausfindet, dass der Hof kurz vor dem wirtschaftlichen Ruin steht und vermutlich verkauft werden muss, samt allen Pferden, beschließt sie zu handeln. Durch ihre Teilnahme an einem Jugendturnier will sie mit dem gewonnen Preisgeld den Hof retten. Jedoch hat sie noch kein passendes Pferd dafür…

ickets zu g e es T bt ww.vorhang win -a gi ch w u

n ne .com

FSK: ohne Altersbeschränkung

Do. 8.2. | RexFilmauslese: Shape of water – Das Flüstern des Wassers sieh Hier ea u

f

sieh Hier ea u

ickets zu g e es T bt ww.vorhang win -a gi ch w u

n ne .com

So. 18.2. | Kids Preview: Wendy 2

Bei ihrer Arbeit in einem geheimen Labor der US-Regierung lernt die stumme Elisa (Sally Hawkins) nicht nur ihre Kollegin Zelda (Octavia Spencer) näher kennen, sondern entdeckt mit ihr zusammen auch noch einen mysteriösen Fischmann (Doug Jones). Der soll beim Krieg gegen die Sovjetunion eingesetzt werden. Elisa verliebt sich aber in ihn und befreit ihn aus seinem Labor. Schon bald bekommen sie dann auch die Konsequenzen zu spüren, als sich das Militär an ihre Fersen heftet… 17.30 Uhr | programmkino Rex Darmstadt

Fr. 2.2. | Oscar Gala mit Überraschungsfilm FSK: nicht bekannt

Anlässlich der Oscar-Saison 2018 veranstaltet das Citydome Darmstadt im Festival-Kino einen Gala-Abend. Nach dem Empfang am roten Teppich (inkl. Erinnerungsfoto von Fotostudio Michels) werden Cocktails und Häppchen im Foyer serviert. Das Highlight des Abends ist ein Oscar-nominierter Überraschungsfilm. Der Eintritt inkl. einem Cocktail und Häppchen beträgt 15€. Einlass am roten Teppich ist ab 19:30 Uhr, Filmbeginn 20:30 Uhr.

19.30 Uhr | Citydome Darmstadt

So. 18.2. | Disney Prinzessin Wunschkino

So. 4.2. | Super Bowl Party und Live-Übertragung

FSK: ohne Altersbeschränkung

FSK: ohne Altersbeschränkung

Den liebsten Disney-Prinzessinen-Film noch einmal auf der großen Kinoleinwand sehen – davon träumen kleine wie auch große Disney-Fans. Im Januar konnte dazu abgestimmt werden und am 18.2. gibt es das Ergebnis im Kinopolis Darmstadt bei einem zauberhaften Disney Prinzessinnen-Kinospecial mit Verkleidungsaktion und großem Gewinnspiel. Kinopolis Darmstadt

VA

54

Im diesjährigen Super Bowl versuchen die New England Patriots ihren Titel zu verteidigen und das Kinopolis Darmstadt überträgt das Spektakel live auf der größten Leinwand. Gemeinsam mit den Darmstadt Diamonds gibt es ab 22 Uhr bereits im Kino-Foyer eine Super Bowl Party, mit Burgern, HotDogs und frisch gezapftem Bier. Tickets sind ab sofort verfügbar. 22 Uhr | Kinopolis Darmstadt


KINO IN DARMSTADT PROGRAMMKINO REX

DER SEIDENE FADEN Drama, USA 2017

Regie: Paul Thomas Anderson

Filmstart 01.02.2018

Reynolds Woodcock (Daniel Day-Lewis) ist nicht nur ein beim Adel hoch geschätzter Damenschneider, sondern auch Londons begehrtester Junggeselle. Für seine Mode liegen ihm die Frauen reihenweise zu Füßen, wodurch er von einer Affäre in die nächste stürzt, was ihn aber auch nicht unbedingt stört. Zumindest nicht, bis er auf die selbstbewusste Alma (Vicky Krieps) trifft. Bald nimmt sie einen großen Platz in seinem Leben ein, wodurch jedoch auch sein bisheriges Lebensgefüge in sich einstürzt ...

DIE GRUNDSCHULLEHRERIN Drama, Frankreich 2016

Regie: Hélène Angel

Filmstart: 15.02.2018

Lehrerin zu sein, heißt für Florence Mautret (Sara Forestier) nicht nur einen Beruf auszuüben, sondern eine Lebensaufgabe zu meistern und in allen Belangen auszufüllen. Somit fühlt sie sich auch für das Schicksal von Schüler Sacha (Ghillas Bendjoudi) verantwortlich. Dessen Mutter kümmert sich nicht um ihn und er verwahrlost zusehends. Bei der Bemühung um ihren Beruf und Sacha bemerkt sie jedoch nicht, dass sie viel Zeit mit ihrem eigenen Sohn dafür verliert ...

DIE VERLEGERIN Drama, USA 2017

Regie: Steven Spielberg

Filmstart 22.02.2018

In den 1970er Jahren übernimmt Katharine „Kay“ Graham (Meryl Streep) das Familien-Unternehmen. Dadurch wird sie die erste Zeitungsverlegerin der USA und soll ab sofort eine der bedeutendsten Zeitungen herausbringen: Die Washington Post. Schon bald gerät sie auf Konfrontationskurs mit ihrem Chefredakteur Ben Bradlee (Tom Hanks). Der ist nämlich auf Geheiminformationen zum Vietnamkrieg gestoßen, deren Veröffentlichung für die ...

Citydome

CLASART CLASSIC PRÄSENTIERT

Der Vorverkauf läuft!

10.02.2018 | 18:00 Uhr Donizetti: L’Elisir d’Amore Mehr Infos unter www.metimkino.de

programmkinorex Heliapassage 64283 Darmstadt

Citydome Darmstadt Wilhelminenstraße 9 64283 Darmstadt

KINOPOLIS Darmstadt Goebelstraße 11 64293 Darmstadt

Mehr Infos im Kino und unter www.kinos-darmstadt.de

Foto: Ken Howard / Metropolitan Opera

KINOPOLIS


Termine im Februar Darmstadt Bessunger Knabenschule The Rollin‘ Racketeers, 21h

Mannheim Rosengarten Phantom der Oper, 20h

Mainz Frankfurter Hof Manu Katché, Jazz, 20h

Riedstadt Büchnerbühne Hoppla wir leben, Drama, 19.30h

UND SONST ... Egelsbach Die Grillfreunde Weber Winter: BBQ Grillseminar, Anmeldung unter www.diegrillfreunde.de, 17h

Fastnacht  Fasching  Karneval wohin man schaut Termine im Februar

Confetti Background Do. 1.2.

BÜHNE Darmstadt Comedy Hall Club Die Akte Schneewittchen - Ein kriminelles Märchen, 20.30h

Staatstheater, Großes Haus Die Fledermaus, 19.30h Staatstheater, Kleines Haus Judith, 19.30h Theater Mollerhaus Theaterlabor: HAndicapped HAmlet, 11h Frankfurt Alte Oper, Großer Saal Götz Alsmann: ... in Rom, 20h Jahrhunderthalle The Nutcracker Reloaded: Tchaikovsky meets Streetdance, 20h The English Theatre Jekyll & Hyde, A gothic musical thriller, 19.30h Langen Neue Stadthalle Langen Die Glasmenagerie, Schauspiel, 5 €, 20h FÜHRUNG Olbrichtweg 15 Artists‘ Colony Museum, Tour is held in english, 16h Darmstadt Staatstheater, Treffpunkt Foyer Kammerspiele Blick hinter die Kulissen, 16h

LIVE Darmstadt Bessunger Jagdhofkeller Mariannes Chansonabend, 20h

Fr. 2.2. BÜHNE Bensheim PiPaPo Kellertheater Fünf Frauen und ein Mord, Kriminalstück nach Gladys Heppleworth, 20h Bensheim Parktheater Henni Nachtsheim: Gisela, 20h Varieté Pegasus Fire and Ice, 20.30h Darmstadt halbNeun Theater Martin Sierp: Hellseher auch im Dunkeln, Comedy, 20.30h Hoffart Theater Alles Auf Anfang-Improshow, 20h Neue Bühne Darmstadt Die Fastnachtsbeichte, 20h Staatstheater, Großes Haus Simon Boccanegra, 19.30h Staatstheater, Kammerspiele Premiere: Die Herzogin von Malfi, Tragödie, 20h Staatstheater, Kleines Haus Der Menschenfeind, 19.30h Theater Mollerhaus Theaterlabor: HAndicapped HAmlet, 20h

Frankfurt Jahrhunderthalle The Nutcracker Reloaded: Tchaikovsky meets Streetdance, 20h The English Theatre Jekyll & Hyde, A gothic musical thriller, 19.30h Groß-Umstadt Stadthalle SchlossRevue, 20h Riedstadt Büchnerbühne Best of Crazy Show, Sketchrevue, 19.30h Zwingenberg Theater Mobile Matz Scheid - Der alte Matz und das Meer, 20h CLUB/PARTY Darmstadt Huckebein Ü 30 - Party, 22h Schlosskeller Reggae Allstar Yard, Dancehall & Hiphop, 23h Mühltal Steinbruch Theater House of Wolves, DJ Paul Blackrain, 21h FILM Darmstadt Citydome - Festival Oscar-Special mit Überraschungsfilm, 19.30h LIVE Bensheim Musiktheater Rex The Hamburg Blues Band & Friends, 20.30h

VORTRAG Rüsselsheim Museum Prof. Dr. Joachim Schmid: Riesling, Klone, Köstlichkeiten. Genetische Vielfalt im Weinbau, 19h

CLUB/PARTY Darmstadt Centralstation Halle 29 up! - Die Party für alle ab 30, 22h Centralstation Saal, Fifty/Fifty: Die Party für Best Ager, DJ Michael Herd, 20.30h

Bensheim Parktheater Der kleine Prinz - Das Musical..., 19h Varieté Pegasus Fire and Ice, 20.30h Darmstadt Bessunger Knabenschule Afro-Brasil: Eine Reise durch die Kulturen, Theater, Tanz, Musik, Capoeira, 19h Comedy Hall Club Die Akte Schneewittchen - Ein kriminelles Märchen, 20.30h halbNeun Theater Carsten Höfer: Ehe-Män - Superhelden für den Hausgebrauch, 20.30h Neue Bühne Darmstadt Die Fastnachtsbeichte, 20h Staatstheater, Großes Haus Footloose, 19.30h Staatstheater, Kleines Haus Ein Klotz am Bein, 19.30h Staatstheater, Treffpunkt Foyer Kammerspiele Leyya, 21h Frankfurt Alte Oper, Großer Saal Hagen Rether: Liebe, 19h

Groß-Gerau Kulturcafé Jörg Becker: Das Lesen der Anderen, Comedy, 20h

So. 4.2. BÜHNE Bensheim Varieté Pegasus Fire and Ice, 20.30h

Neue Bühne Darmstadt Die Fastnachtsbeichte, 20h Huckebein Saturday‘s Finest all time greatest, 22h Schlosskeller Kellergymnastik, hiphop, house, workout turntablism, 23h Griesheim Linie Neun Ü 30 Tanzsalon, 21.30h Langen Neue Stadthalle Langen Rock am Sterzbach, Jörg Martiner, 5 €, 20h Mühltal Steinbruch Theater Trash-Hits Party, DJ Jukebaka, 21h FASTNACHT Neu-Isenburg Hugenottenhalle 66. Fastnachtssitzung der Kümmler, 19.31h FÜHRUNG Darmstadt Mathildenhöhe Auf dem Weg zum UNESCO Welterbe, 15h LIVE Darmstadt Bessunger Jagdhofkeller Gwennyn, 20.30h

Staatstheater, Kammerspiele Die Herzogin von Malfi, Tragödie, 18h Staatstheater, Kleines Haus Die rote Zora und ihre Bande, 11h Frankfurt Jahrhunderthalle The Nutcracker Reloaded: Tchaikovsky meets Streetdance, 15h The English Theatre Jekyll & Hyde, A gothic musical thriller, 19.30h Mainz Frankfurter Hof Danceperados of Ireland: Whiskey you are the Devil-Tour 2018, 19h FASTNACHT Dreieich Bürgerhaus Sprendlingen Kinder-Maskenball, 14.10h Neu-Isenburg Hugenottenhalle AKVN-Sitzung, 15.11h FILM Pali-Kino Bolshoi - Die Kameliendame (Chopin-Neumeier), 16h FÜHRUNG Darmstadt Darmstadt Shop Darmstadt auf einen Blick, 11h Museum Künstlerkolonie Rundgang, 13h

Jahrhunderthalle The Nutcracker Reloaded: Tchaikovsky meets Streetdance, 15*20h The English Theatre Jekyll & Hyde, A gothic musical thriller, 19.30h

Neu-Anspach Freilichtmuseum Hessenpark Milch, Butter und Käse in der historischen Hausfrauenarbeit, 11-14h

Darmstadt Centralstation Saal, Die Magier, 18h

Sa. 3.2. BÜHNE Bensheim PiPaPo Kellertheater Fünf Frauen und ein Mord, Kriminalstück nach Gladys Heppleworth, 20h

UND SONST ... Egelsbach Die Grillfreunde Weber Everyday: BBQ Grillseminar, Anmeldung unter www.diegrillfreunde.de, 17h

Jazzclub FunkyLectro XII, 20.30h Zwingenberg Theater Mobile Tango Marcando - Tango Argentino, 20h

Schlossmuseum Jawort, Brautstrauß, Hochzeitswalzer - Heirat und Ehe im Wandel der Jahrhunderte, 15h KINDER Da.-Kranichstein bioversum Besucherlabor: Experimente mit Eis und Schnee, 6-10 J., 14+15.30h

Events & Catering

Öffnungszeiten: Mo - Fr 11.30 - 14.30 & 18 - 24 Uhr Samstag 18 - 24 Uhr • Sonntag Ruhetag Mezzo Restaurant Frankfurter Straße 67 • 64293 Darmstadt • T: 0 61 51 - 29 59 38 info@mezzo-restaurant.de • www.mezzo-restaurant.de

VA

56


Termine im Februar Waldemars Waldgeschichten: Wie aus einem kleinen Samen ein großer Baum wird, 4 - 5 J., 11-12.30h Darmstadt Comedy Hall Club Wie war das mit inocchio ?, 15h halbNeun Theater Die Theaterkiste: Die Pirateninsel, ab 6 J., 15h Hoffart Theater Kindertheater Hopjes: Immer dieser Michel, 17h Museum Künstlerkolonie Fühtung, 15h Theater Mollerhaus Theater die stromer: Irgendwas fehlt immer, 15h KLASSIK Darmstadt Staatstheater, Großes Haus 4. Sinfoniekonzert, 11h Langen Neue Stadthalle Langen Sinfonisches Konzert, 5 €, 19.30h Riedstadt Büchnerbühne Ich hab im Traum geweint..., 16h LILIEN Darmstadt Böllenfalltorstadion 2 Liga: SV Darmstadt 98 MSV Duisburg, 13.30h LIVE Frankfurt Festhalle David Guetta, 20h The English Theatre Die Arche: Charity concert, 14.30h Groß-Umstadt Stadthalle Zydeco Annie & Swamp Cats: The Spirit of New Orleans, 18h

CLUB/PARTY Mühltal Steinbruch Theater vintAGE, Dr. Beat, 21h FILM

Darmstadt programmkino rex Wir sind Juden aus Breslau, 20.30h KLASSIK Darmstadt Staatstheater, Großes Haus 4. Sinfoniekonzert, 20h

Di. 6.2. BÜHNE Darmstadt Comedy Hall Club Die Akte Schneewittchen - Ein kriminelles Märchen, 20.30h Staatstheater, Kleines Haus Der Menschenfeind, 19.30h Frankfurt The English Theatre Jekyll & Hyde, A gothic musical thriller, 19.30h Rüsselsheim Wellenlänge Höll am Main R. Chormann: ... oder sunscht was!, 20h FILM Groß-Gerau Kommunales Kino Victoria und Abdul, GB, USA 2017, 17.45+ 20.15h FÜHRUNG Darmstadt Citydome After Work Kult(o)ur, 18.30h KINDER

Langen Neue Stadthalle Langen Vom kleinen Maulwurf, der wissen wollte, wer ihm auf den Kopf gemacht hat, ab 3 J., 5 €, 15h

Zwingenberg Theater Mobile Tango Marcando - Tango Argentino, 18h

LITERATUR Darmstadt Literaturhaus Jan Costin Wagner: Sakari lernt, durch Wände zu gehen, Lesung, 19h

UND SONST ... Griesheim Linie Neun Tangobrunch, 15h

UND SONST ... Darmstadt Bessunger Jagdhofkeller Das14. Rudelsingen, 20H

Neu-Anspach Freilichtmuseum Hessenpark Milch, Butter und Käse in der historischen Hausfrauenarbeit, 11-14h

Offenes Haus, Ev. Forum Making Heimat? - Bausteine eines Zuhauses, Gespräch und Moderation: Jens Joachim, Frankfurter Rundschau, 18.30h

Mo. 5.2. BÜHNE Darmstadt Comedy Hall Club Die Akte Schneewittchen - Ein kriminelles Märchen, 20.30h

Schlosskeller Early Late Night Show SNotLDaDazM, trash, talk, tolle gäste, 20h

Mi. 7.2. BÜHNE Darmstadt Comedy Hall Club Die Akte Schneewittchen - Ein kriminelles Märchen, 20.30h Frankfurt Alte Oper, Großer Saal Star Wars in Concert: Eine neue Hoffnung, 19.30h The English Theatre Jekyll & Hyde, A gothic musical thriller, 19.30h FÜHRUNG Darmstadt Eumetsat Allee Wetterdaten für die Welt made in Darmstadt, 16h Pforte ESOC, Robert-BoschStr. 5 Öffentlicher Rundgang, 14+15.30h KINDER Darmstadt Theater Mollerhaus Theater 3D: Out! - Gefangen im Netz, 9+11h UND SONST ... Darmstadt Bessunger Jagdhofkeller Das14. Rudelsingen, 20H Schlosskeller Der Feierabend, Beats, Snacks, Spielen und Gemütlichkeit, 19h Staatstheater, Treffpunkt Foyer Kammerspiele Echo-Kammergespräch „Darmstadt - Stadt der digitalen Sicherheit“, 20h

Staatstheater Foyer Kleines Haus Mit der Klarheit nimmt die Kälte zu, 19.30h Staatstheater, Kammerspiele machina eX: Endgame, 18+20h Frankfurt The English Theatre Jekyll & Hyde, A gothic musical thriller, 19.30h FASTNACHT Langen Neue Stadthalle Langen Ladies Night, 5 €, 20.15h Mainz Frankfurter Hof Altweiberball, 20.11h KINDER Darmstadt Staatstheater, Foyer 2. Teddybärenkonzert, 3 - 6 J., 10+11.30h

Do. 8.2. BÜHNE

Bensheim Parktheater Hildegard von Bingen - die Visionärin., 20h Darmstadt Comedy Hall Club Die Akte Schneewittchen - Ein kriminelles Märchen, 20.30h

MOVITA®

The English Theatre Jekyll & Hyde, A gothic musical thriller, 19.30h Mannheim Rosengarten Ballet Revolución, 20h Riedstadt Büchnerbühne Ausserhalb 17, Ctazy-Show-Serie, 19.30h Zwingenberg Theater Mobile Star Step - Offene Bühne, 20h CLUB/PARTY Darmstadt Centralstation Saal, Haroun‘s Fifty/Fifty: Die Party für Best Ager, 20.30h

Staatstheater, Treffpunkt Foyer Kammerspiele Theaterspielplatz, 6 - 10 J., 15.30h

KLASSIK Groß-Umstadt Stadthalle Orchester + Chor der TU Darmstadt: Klang Intensiv, 20h MÄRKTE Darmstadt Centralstation Halle Kleid At Night, 19h

Fr. 9.2.

Comedy Hall Club Die Akte Schneewittchen - Ein kriminelles Märchen, 20.30h halbNeun Theater Kabbaratz: Es muss mehr als Alles geben - Gerechtigkeit, Geld + Glück, 20.30h Neue Bühne Darmstadt Die Fastnachtsbeichte, 20h Staatstheater, Großes Haus Die Fledermaus, 19.30h Staatstheater, Kammerspiele machina eX: Endgame, 18+20h Staatstheater, Kleines Haus CIE Himé: I dance because I do not trust words, Ballett, 19.30h Frankfurt Alte Oper, Großer Saal Star Wars in Concert: Eine neue Hoffnung, 15+19.30h

UND SONST ... Egelsbach Die Grillfreunde The Smoke Master Grillseminar, Anmeldung unter www.diegrillfreunde.de, 17h

Sa. 10.2. BÜHNE Darmstadt Comedy Hall Club Die Akte Schneewittchen - Ein kriminelles Märchen, 20.30h darmstadtium Der kleine Prinz - Das Musical von Deborah Sasson und Jochen Sautter, 19h halbNeun Theater Thomas Freitag: Europa, der Kreisverkehr und ein Todesfall, 20.30h Neue Bühne Darmstadt Die Fastnachtsbeichte, 20h Staatstheater, Großes Haus Der fliegende Holländer, 19.30h

Theater Mollerhaus Theater 3D: Out! - Gefangen im Netz, 9+11h

BÜHNE Darmstadt Bessunger Knabenschule Cuadro Flamenco Acompaz, 20h

VORTRAG Darmstadt Hess. Landesmuseum Dr. Hiltrud Westermann-Angerhausen: Die Goldschmiedearbeiten der Trierer Egbertwerkstatt, 18.30h

Jahrhunderthalle Bodo Wartke. Was, wenn doch?, 20h

Staatstheater, Kammerspiele Wer wollen wir gewesen sein?, 20h Huckebein Ü 30 - Party, 22h Schlosskeller bravo!hits!party!, Beats, Snacks, Spielen und Gemütlichkeit |, 23h Mühltal Steinbruch Theater Alternative-Jukebox, DJ Alaa, 21h FASTNACHT Darmstadt Centralstation Halle Tanzen inklusive mit den DJs Lucas (Inklusives Martinsviertel) , P.O.M. (Schatzkiste), für Menschen mit und ohne Beeinträchtigung., 18h Mainz Frankfurter Hof Fred Kellner & die famose SoulSister, 21.11h

Staatstheater, Kleines Haus CIE Himé: I dance because I do not trust words, Ballett, 19.30h Theater Mollerhaus 74. Mollerkoller - mit Arthur, Side Show Charlatans, 20.30h Frankfurt The English Theatre Jekyll & Hyde, A gothic musical thriller, 19.30h Mannheim Rosengarten Ballet Revolución, 15+20h Riedstadt Büchnerbühne Ausserhalb 17, Crazy-Show-Serie, 19.30h

LIVE Bensheim Musiktheater Rex Rodgau Monotones, 20.30h Darmstadt Bessunger Knabenschule Keller Millhaus, 21h Jazzinstitut Tobias Hoffmann Trio, 20.30h Dreieich Bürgerhaus Sprendlingen Local heroes, 20h Frankfurt Festhalle The Kelly Family, 19.30h

CLUB/PARTY Darmstadt Huckebein Saturday‘s Finest all time greatest, 22h Schlosskeller PSHRMN, Hip Hop, Dope Beats, Funk & Breaks, 23h Mühltal Steinbruch Theater Rise of the Demons, DJ Demon, 21h

ng

Mobilität · Vitalität · Tanz Die neue Frauenbewegu

Neue Kurse starten!

10.03.18 DARMSTADT Ernst-Ludwig-Saal

2018 · Das Jubiläumsjahr · 25 Jahre

( 06151.59 63 53 Pfungstädter Str. 32 Fax: 06151.9 51 35 88 64297 Darmstadt www.tanzschule-stroh.de

VorhangaufDA

03.03.18 DARMSTADT

Ernst-Ludwig-Saal 04.05.18 DARMSTADT Ernst-Ludwig-Saal TICKETS UNTER WWW.S-PROMOTION.DE

sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen TICKETHOTLINE 06073 - 722 740

57

VA


Termine im Februar FASTNACHT Bensheim Musiktheater Rex Rico Bravos Schulmädchenrapport, 20.30h

UND SONST ... Darmstadt Centralstation Saal, Jugend musiziert: Preisträgerkonzert, 14h

Darmstadt Centralstation Halle Very Best of: 90s & Today, 22h

Staatstheater, Treffpunkt Foyer Kammerspiele Tanz-Workshop mit Cie Himé, 6 - 10 J., 11h

Otto-Berndt-Halle Kinderkostümfest, 15 €, 14h

Egelsbach Die Grillfreunde Burger Master Grillseminar, Anmeldung unter www. diegrillfreunde.de, 17h

Mainz Frankfurter Hof Jammin Cool und DJ Erni Casanovaball, 21.11h FILM

So. 11.2.

Pali-Kino Metropolitan Opera - Live aus New York - Elisir d‘Amore, 18h

BÜHNE Darmstadt Neue Bühne Darmstadt Die Fastnachtsbeichte, 20h

FÜHRUNG Darmstadt Schlossmuseum Geschichte eingeSCHLOSSen, 15h

Staatstheater, Großes Haus Die Hochzeit des Figaro, 15h

KINDER Darmstadt Staatstheater, Foyer 2. Teddybärenkonzert, 3 - 6 J., 10+11.30h Neu-Anspach Freilichtmuseum Hessenpark Kreppel und Co, 11-16h LIVE Darmstadt Agora Kulturverein Orchestra Esquinas: Argentinischer Tango, 20h

Staatstheater, Kleines Haus Indien, 16h Frankfurt The English Theatre Jekyll & Hyde, A gothic musical thriller, 18h Mannheim Rosengarten Ballet Revolución, 14h Riedstadt Büchnerbühne Tucholsky to go, 11h Zwingenberg Theater Mobile SpielART - Der Gott des Gemetzels, 18h FASTNACHT Darmstadt Centralstation Halle Metalkinder, Schnelle Riffs, viel Power sowie coole Songs zum Headbangen und Mitshouten, ab 5 J., 15h

Centralstation Saal, Tilman Birr und Elis: Welthits auf Hessisch, 20h Jazzclub Papas Finest Boogie Band, 20.30h Frankfurt Jahrhunderthalle Boybands Forever: Die Show mit den Hits der größten Boygroups aller Zeiten!, 20h Mainz Frankfurter Hof Glashaus: Kraft live & akustisch!, 20h Zwingenberg Theater Mobile Bidla Buh - Sekt, Frack und Rock´n Roll, 20h

VA

58

Schlosskeller Salsa Sunday - Verkleidungsspecial, 17.45h Dreieich Bürgerhaus Sprendlingen Kinderfasching, 15h KINDER Da.-Kranichstein bioversum Besucherlabor: Zeig mir dein Gewölle und ich sage dir, was du frisst, 6-10 J., 14+15.30h Darmstadt Hoffart Theater Kindertheater Hopjes: Immer dieser Michel, 17h Staatstheater, Foyer Raus aus dem Haus, ab 2 J., 11h Langen Neue Stadthalle Langen Fasching, 5 €, 15.11h

Neu-Anspach Freilichtmuseum Hessenpark Kreppel und Co, 11-16h KLASSIK Darmstadt darmstadtium Chor und Orchester der TU: Semesterabschlusskonzert, 17h LIVE

Darmstadt Gute Stube im Hoffart-Theater Jaye Bartell, Singer/Songwriter aus Brooklyn/New York, 20.15h

LIVE Frankfurt Alte Oper, Großer Saal Steven Wilson: To The BoneTour 2018, 20h UND SONST ... Darmstadt Centralstation Saal, Wissenschaftstag - Energie für die Zukunft: Erdkabel statt ‚Monstertrassen‘, 19h

Di. 13.2. BÜHNE Darmstadt Comedy Hall Club Die Akte Schneewittchen - Ein kriminelles Märchen, 20.30h Frankfurt Jahrhunderthalle Das Russische Nationalballett aus Moskau : Schwanensee, 20h

UND SONST ... Darmstadt Staatstheater, Kammerspiele Darmstädter Gespräch, 18h Staatstheater, Treffpunkt Foyer Kammerspiele Perspektiven: Ausstellungsreihe, 16h Reinheim Hofgut Reinheim B A T I K - Der Reiz der Farben und Brüche, Ausstellung, 14-18h

Mo. 12.2. BÜHNE Frankfurt The English Theatre Poetrry Slam, 19.30h FASTNACHT Bensheim Musiktheater Rex Rosenmontagsdisco mit DJ Heinze Miggel, 20.30h Darmstadt Bessunger Knabenschule Carnaval 2018 - Mayito Rivera & The Sons of Cuba, 20.30h Carree-Piazza Rosenmontagsumzug der selbstorganisierten Kindereinrichtungen Darmstadts, 10h halbNeun Theater Pippos Disco, 20.11h Mühltal Steinbruch Theater Vintage Rosenmontagsspecial, Bid Ede, 21h Kinderfasching, DJ Pika, 14h JUGEND Darmstadt Centralstation Lounge Jump up! - Die Disco, 18.30h

Mannheim Rosengarten FALCO - Das Musical, 20h FASTNACHT Darmstadt halbNeun Theater Mit Vergnügen Gutes tun, 19.11h

FÜHRUNG Darmstadt Hess. Landesmuseum Eindrücke - die maltechnische Untersuchung und Rekonstruktion der Wormser Tafeln, 17h KINDER Darmstadt Staatstheater, Foyer Raus aus dem Haus, ab 2 J., 10h Theater Mollerhaus Theater 3D: Out! - Gefangen im Netz, 9+11h LITERATUR Darmstadt Bessunger Knabenschule Helge Timmerberg: Die Straße der Lebenden, Lesung, 20h LIVE Darmstadt Bessunger Knabenschule Keller Stereokai, 21.30h UND SONST ... Darmstadt Georg-Büchner-Platz One Billion rising - Tanzdemo, mit Demonstrationszug zum Ludwigsplatz, 16.30h

FILM Groß-Gerau Kommunales Kino Happy Burnout, D 2017, 17.45+ 20.15h KINDER Langen Neue Stadthalle Langen Fasching, 5 €, 15.11h UND SONST ... Darmstadt Offenes Haus, Ev. Forum Making Heimat - Bausteine eines Zuhauses, Gespräch und Moderation: Marie-Sophie Adeoso, Frankfurter Rundschau, 18.30h

Mi. 14.2. BÜHNE Darmstadt Centralstation Saal, Willy Nachdenklich: 1 gutes Buch vom Humor her, 20h

Staatstheater, Kleines Haus Loriots Gesammelte Werke, 19.30h Mannheim Rosengarten Hairspray - Das Musical, 20h

FÜHRUNG Darmstadt Staatstheater, Treffpunkt Foyer Kammerspiele Theaterführungen für Familien, 16h KINDER Darmstadt Theater Mollerhaus Theater 3D: Out! - Gefangen im Netz, 9+11h KLASSIK Darmstadt Staatstheater, Kleines Haus 6. Kammerkonzert, 20h LIVE Darmstadt Centralstation Halle We Invented Paris: Tour de catastrophe, 20.30h Frankfurt Festhalle Kendrick Lamar, 20h

Fr. 16.2. BÜHNE Darmstadt Agora Kulturverein Die Geschichte einer Tigerin-La Storia della Tigre, von Dario Fo, 20h Bessunger Knabenschule Varieté Extra: Höhenflüge, 20h

Schlosskeller Der Feierabend, Beats, Snacks, Spielen und Gemütlichkeit, 19h

Do. 15.2. BÜHNE Darmstadt Comedy Hall Club Die Akte Schneewittchen - Ein kriminelles Märchen, 20.30h

Comedy Hall Club Die Akte Schneewittchen - Ein kriminelles Märchen, 20.30h Staatstheater, Großes Haus Footloose, 19.30h Staatstheater, Kammerspiele Die Herzogin von Malfi, Tragödie, 20h Staatstheater, Kleines Haus Zweimal Hören: Romeo und Julia, 20h Theater Mollerhaus Theater Curioso : Venedig im Schnee, 20h Dreieich Bürgerhaus Sprendlingen Tina Teubner: Wenn Du mich verlässt, komm ich mit, 20h

Comedy Hall Club Die Akte Schneewittchen - Ein kriminelles Märchen, 20.30h Staatstheater, Bar der Kammerspiele Dies ist kein Liebeslied, 20h

Mannheim Rosengarten René Kollo, 20h

Staatstheater, Kammerspiele Made in Germania - Ein Verbindungsprojekt, 20h Langen Neue Stadthalle Langen Regenauer-Kuch-Projekt, Magisches Kabarett, 5 €, 20h Mainz Frankfurter Hof Poetry Slam, 20h

Frankfurt Jahrhunderthalle Hans Klok. House of Mystery - Tournee 2017/18, 20h Langen Neue Stadthalle Langen Konstellationen, Schauspiel, 5 €, 20h Neu-Isenburg Deutsches Äppelwoi-Theater Aber bitte mit Schlager, 20h


Termine im Februar

Zwingenberg Theater Mobile Inka Meyer: Der Teufel trägt Parka, 20h

Groß-Gerau Kulturcafé Folkwards! - Folktanzabend, 20h

Sa. 17.2. BÜHNE

Bensheim PiPaPo Kellertheater Fünf Frauen und ein Mord, Kriminalstück nach Gladys Heppleworth, 20h Darmstadt Bessunger Knabenschule Varieté Extra: Höhenflüge, 20h

CLUB/PARTY Darmstadt Huckebein Ü 30 - Party, 22h

Comedy Hall Club Die Akte Schneewittchen - Ein kriminelles Märchen, 20.30h

Schlosskeller Schrill + Laut Spezial!, queers + friends, 23h Staatstheater, Bar der Kammerspiele Loose your Blues, Die Footloose-Party, 22h

halbNeun Theater Ludger Wilhelm: Nur nicht die Wut verlieren, 20.30h Staatstheater, Großes Haus Premiere: Kreationen, Ballett, 19.30h

Staatstheater, Treffpunkt Foyer Kammerspiele Antanzen, Offenes Training für erwachsene Nicht-Tänzerinnen und -Tänzer, 10.30h KINDER Darmstadt Staatstheater, Foyer Raus aus dem Haus, ab 2 J., 11h KLASSIK Frankfurt Alte Oper, Großer Saal Italienische Opernnacht: Die Stars der Arena di Verona, 20h LIVE

Bensheim Musiktheater Rex The Queens of Soul, 20.30h

Staatstheater, Kammerspiele Wer wollen wir gewesen sein?, 20h

Mühltal Steinbruch Theater Casual Rock- Friday, Bid Ede, 21h LIVE

Bensheim Musiktheater Rex Brothers In Arms XXL Show, 20.30h Büttelborn Café Extra Michael Fitz: Jetzt auf Gestern, 20h

Theater Mollerhaus Theater Curioso : Venedig im Schnee, 20h Frankfurt Jahrhunderthalle Hans Klok. House of Mystery - Tournee 2017/18, 20h Groß-Umstadt Pfälzer Schloss Monsieur Brezelberger: Wunder, Wahnsinn, Weltniveau, Comedy, 20h

Darmstadt Centralstation Halle 1 Pfund Shaqua, 21h Jazzinstitut Yeah!Bands! Lisbeth Quatett, 20.30h Neu-Isenburg Hugenottenhalle The Cavern Beatles, The Beatles Tribute Nr. 1 - live from Liverpool, 20h UND SONST ... Darmstadt Hoffart Theater Bingo mit Hardy, Gespielt wird nach Hardy‘s Spezialregeln, 20h Egelsbach Die Grillfreunde Basis Grillseminar, Anmeldung unter www.diegrillfreunde.de, 17h

CLUB/PARTY Darmstadt Bessunger Knabenschule Keller Die neue Tanzalternative, 21h Centralstation Halle Megahits: 80er 90er 00er & Charts, 22h Huckebein Saturday‘s Finest all time greatest, 22h Schlosskeller Flava in ya ear, Splash Brothers : hiphop, r&b, funk, 23h Langen Neue Stadthalle Langen All that we want VII. 90er, 5 €, 21h Mühltal Steinbruch Theater Metal-Night, DJ Doom, 21h

ahren!

So. 18.2. BÜHNE Darmstadt Bessunger Knabenschule Varieté Extra: Höhenflüge, 19h Centralstation Halle Michael Fitz: Des bin I, 19h Staatstheater, Großes Haus Simon Boccanegra, 18h Staatstheater, Kammerspiele Caligula, 20h Staatstheater, Kleines Haus Pension Schöller, 19.30h Theater Mollerhaus KurzFormChaos: Impro meets Design Thinking - Inspiration, 13h Frankfurt Jahrhunderthalle ABBA Gold. The Concert Show, 19h Zwingenberg Theater Mobile Mobile?s Matinee, 11-12h FÜHRUNG Da.-Kranichstein Jagdschloss Kranichstein Rundgang, 15h

Staatstheater, Kleines Haus Die Räuber, 19.30h

Riedstadt Büchnerbühne Hamlet, 19.30h

Seit 25 J

FÜHRUNG Darmstadt Mathildenhöhe Auf dem Weg zum UNESCO Welterbe, 15h

Darmstadt Sumpf Marian Kleebaum, 20h Griesheim Linie Neun Swingsalon: Cabaret Paris, 21h Zwingenberg Theater Mobile Michael Fitz: Jetzt auf gestern, 20h UND SONST ... Darmstadt Centralstation Saal, Illustre Gestalten 10: Tête a Täät in Darmstadt, 12h Dreieich Bürgerhaus Sprendlingen Cornwall: Von Stonehenge nach Land´s End, 19h Egelsbach Die Grillfreunde So grillt Europa Grillseminar, Anmeldung unter www. diegrillfreunde.de, 17h Neu-Anspach Freilichtmuseum Hessenpark Blaufärben und Blaudruck, 11-16h Reinheim Hofgut Reinheim B A T I K - Der Reiz der Farben und Brüche, Ausstellung, 14-18h

Resch

Optiker

Ihr Augenoptiker im Martinsviertel

KINDER Da.-Kranichstein bioversum Besucherlabor: Klimawandel für Kinder - Eine spielerische Annäherung an ein komplexes Them, 6-10 J., 14+15.30h Darmstadt Comedy Hall Club Wie war das mit inocchio ?, 15h Gemeindehaus der Ev. Petrusgemeinde Bessungen Die Abenteuer des kleinen Däumling“, ab 3 J., 15h halbNeun Theater Trolltoll: Inselabenteuer, 15h Theater Mollerhaus Puppentheater Kolibri: Die kleine Katze Tatze, 15h Darmstadt-Bessungen Petrusgemeinde, Gemeindehaus Die Abenteuer des kleinen Däumlings, ab 3 J., 15h Dreieich Bürgerhaus Sprendlingen Xenia vom Noxilla, ab 6 J., 11h Langen Neue Stadthalle Langen Aschenputtel - Das Musical, ab 4 J., 5 €, 15h KLASSIK Darmstadt Staatstheater, Kleines Haus Die Musinauten 3 Barock, 11h Erbach

Nicole Jäger 20. Februar 2018 10.02. Tilman Birr und Elis 14.02. Willy Nachdenklich 17.02. Illustre Gestalten (+18.02.) 18.02. Michael Fitz 02.03. Vincent Peirani & hr-Bigband (Staatstheater Darmstadt) 04.03. ONAIR 09.03. Jana und Jens Steingässer (Multimedia-Reise-Reportagen) 11.03. Simon Stäblein 16.03. Rocko Schamoni 17.03. Henni Nachtsheim

www.formalin.de

Riedstadt Büchnerbühne Hamlet, 19.30h

Fasching für Alle 09.02. Tanzen inklusive 09.02. Haroun’s Fifty/Fifty 10.02. Very Best of: 90s & Today 11.02. Metalkinder 12.02. Rosenmontagsumzug 12.02. Jump up! Disco für 12 bis 16-Jährige

Centralstation: vom E-Werk zum Kulturwerk

Brillen · Contactlinsen · Accessoires Liebfrauenstr. 56 · Darmstadt Tel.: 0 61 51 - 71 27 57 www.optiker-resch.de

CENTRALSTATION / IM CARREE / DARMSTADT TICKETS UND INFORMATIONEN: WWW.CENTRALSTATION – DARMSTADT.DE HOTLINE: 06151 7806–999

59

VA


Termine im Februar Werner-Borchers-Halle hr-Gastkonzert mit Solisten des hr-Sinfonieorchesters, 17h

Dreieich Bürgerhaus Sprendlingen Geächtet (Disgraced), Schauspiel, 20h

Groß-Umstadt Stadthalle Preiträgerkonzert „Jugend musiziert“ Sparkasse Dieburg, 11h

Neu-Isenburg Hugenottenhalle Kikeriki Theater: Das Cabinet des Dr. Goggelores, 20h

LIVE

Frankfurt Alte Oper, Großer Saal Helge Schneider: ene mene mopel, 20h Festhalle Santiano 2018, 19h Mainz Frankfurter Hof Misia, 19h

VORTRAG Darmstadt Alice-Hospital Wie neu geboren, mit Beleghebammen, Gynäkologen und Kinderärzten, 18h

UND SONST ... Da.-Kranichstein Jagdschloss Kranichstein Falkenvorführung: Akrobaten der Lüfte, 15h Darmstadt Centralstation Saal, Illustre Gestalten 10: Tête a Täät in Darmstadt, 11h Neu-Anspach Freilichtmuseum Hessenpark Von der Sau zur Worsc, 11-16h Reinheim Hofgut Reinheim B A T I K - Der Reiz der Farben und Brüche, Ausstellung, 14-18h

Mo. 19.2.

Di. 20.2. BÜHNE Darmstadt Centralstation Saal, Nicole Jäger, 20h

FILM Groß-Umstadt Stadthalle Loving Vincent, 20h KINDER Darmstadt Theater Mollerhaus Theater 3D: Fluchtwege, 9+11h Groß-Umstadt Stadthalle Film: Paddington 2, 17h LITERATUR Darmstadt Theater im Pädagog Aleksandra Sowa.: Digital Politics - So verändert das Netz die Demokratie, Lesung, 19h LIVE

Darmstadt Schlosskeller Burkini Beach, 20h Frankfurt Festhalle Peter Maffay 2018, 20h

Frankfurt Jahrhunderthalle Das Phantom der Oper, 20h Neu-Isenburg Hugenottenhalle Kikeriki Theater: Das Cabinet des Dr. Goggelores, 20h Rüsselsheim Wellenlänge Höll am Main Clajo Herrmann: Männer schweigen wortlos, 20h

UND SONST ... Darmstadt Offenes Haus, Ev. Forum Making Heimat? - Bausteine eines Zuhauses, Gespräch und Moderation: Viktor Funk, Politikredaktion Frankfurter Rundschau, 18.30h

Klimaautomatik - Sitzheizung Elektr. Faltschiebedach Lenkradheizung - Tagfahrlicht Tempomat - Bluetooth - 85 KW / 116 PS 20.000 Kilometer - Baujahr 2015

S RO

.9

am Ad

VORTRAG Darmstadt Hess. Landesmuseum Dr. Michael Rzyanny: Mit dem Smartphone ins Feld Teilautomatische und interaktive Pflanzenbestimmung durch ‚Flora Incognita‘, 18h

Mi. 21.2. BÜHNE Bensheim Parktheater Die Nacht der Musicals, 20h Darmstadt Comedy Hall Club Die Akte Schneewittchen - Ein kriminelles Märchen, 20.30h Staatstheater Foyer Kleines Haus Mit der Klarheit nimmt die Kälte zu, 19.30h Staatstheater, Großes Haus Die Hochzeit des Figaro, 19.30h Frankfurt Alte Oper, Großer Saal Kodo: One Earth Tour 2018-Evolution, 20h Mannheim Rosengarten Elvis - Das Musical, 20h KINDER Darmstadt Theater Mollerhaus Theater 3D: Fluchtwege, 9h

Comedy Hall Club Die Akte Schneewittchen - Ein kriminelles Märchen, 20.30h

CK

80

,–

BÜHNE Darmstadt Comedy Hall Club Die Akte Schneewittchen - Ein kriminelles Märchen, 20.30h

13

KINDER Darmstadt Theater Mollerhaus Puppentheater Kolibri: Die kleine Katze Tatze, 10h KLASSIK Darmstadt Staatstheater, Kleines Haus Die Musinauten 3 Barock, 10h

Riedstadt Büchnerbühne Piano Bar: The Beggar´s Opera - Teil 1, 11h

Op

el

CLUB/PARTY Mühltal Steinbruch Theater vintAGE, Big Ede, 21h

CLUB/PARTY Darmstadt Bessunger Knabenschule Keller DJ Chromos Alphabet des guten Songs: Buchstabe O, 20h

LIVE Darmstadt Bessunger Knabenschule Keller The Magnetix (Frankreich), 21h vinocentral Punto Jazz: Georg Boeßner Trio, 18-21h UND SONST ... Darmstadt Schlosskeller Der Feierabend, Beats, Snacks, Spielen und Gemütlichkeit |, 19h VORTRAG Darmstadt Gesundheitsforum Marienhospital Was tun, wenn die Leiste schmerzt?, 18H Hess. Landesmuseum Dr. Birgitta Falk: Essen sein Schatz. Die ottonisch-salischen Kunstwerke des Essener Doms, 18.30h

– Kurze Wege

Do. 22.2. BÜHNE Darmstadt Bessunger Knabenschule Varieté Extra: Höhenflüge, 19h

Comedy Hall Club Die Akte Schneewittchen - Ein kriminelles Märchen, 20.30h

halbNeun Theater Sarah Hakenberg: Nur Mut, 20.30h

Staatstheater, Großes Haus Footloose, 19.30h Staatstheater, Kammerspiele Zum Lachen in die Kammer, 20h Staatstheater, Kleines Haus Ein Klotz am Bein, 19.30h Neu-Isenburg Hugenottenhalle Alice im Wunderland - On Ice -, 18h CLUB/PARTY Darmstadt Schlosskeller Architekt*Innen-Party: Architechno, 20h KINDER Darmstadt Staatstheater, Foyer Minikonzert, bis 3 J., 10+11.30h Staatstheater, Treffpunkt Foyer Kammerspiele Theaterspielplatz, 6 - 10 J., 15.30h Groß-Gerau Kulturcafé Die Stromer: Irgendwas fehlt immer - eine Kistenschlacht, 15h LIVE Bensheim Musiktheater Rex Mad Dogs Unchained, A tribute to Joe Cocker a, 20.30h Dreieich Bürgerhaus Sprendlingen Thunder from down unde: Desert Dreams, 20h Mainz Frankfurter Hof Irish Spring - Festival of Irish Folk 2018, 20h

Fr. 23.2. BÜHNE Bensheim PiPaPo Kellertheater Fünf Frauen und ein Mord, Kriminalstück nach Gladys Heppleworth, 20h Bensheim Parktheater Özcan Cosar: Du hast Dich voll..., 20h Darmstadt Bessunger Knabenschule Varieté Extra: Höhenflüge, 20.30h Centralstation Saal, Rolf Miller: Alles andere ist primär, 20h Comedy Hall Club Die Akte Schneewittchen - Ein kriminelles Märchen, 20.30h

1. März 2018

www.digital-futurecongress.de

Staatstheater, Großes Haus Kreationen, Ballett, 19.30h Staatstheater, Kammerspiele Auerhaus, 18h Staatstheater, Kleines Haus Indien, 19.30h Theater Mollerhaus Theaterlabor: HAndicapped HAmlet, 20h Frankfurt Festhalle Apassionata, 15*20H Mannheim Rosengarten Kurt Krömer, 20h Neu-Isenburg Deutsches Äppelwoi-Theater Aber bitte mit Schlager, 20h Riedstadt Büchnerbühne Hamlet, 19.30h Zwingenberg Theater Mobile Walter Renneisen: Krach im Hause Mozart, 20h CLUB/PARTY Darmstadt Hoffart Theater Die Besondere Platte #23, 20h Huckebein Ü 30 - Party, 22h Griesheim Linie Neun Latin Dance Night - Salsa-Party, 21h Mühltal Steinbruch Theater Depeche Mode-/ Synthie-Pop-Party, DJ Björn Pop, 21h KINDER Darmstadt Theater Mollerhaus Puppentheater Silberfaden: Schaukeltraum am Apfelbaum, 10h LITERATUR Dreieich Bürgerhaus Sprendlingen Gwildis liest ?Der Schimmelreiter?, 20h LIVE Bensheim Musiktheater Rex CCR - Revival Band, 20.30h Darmstadt Jazzinstitut

Große Auswahl

Am 14.2. (Valentinstag) gibt es das „Menu del‘ amore“

Fa

rb

e:

b

u la

m

et

al

lic

Finanzierung ab 1,99% - Sprechen Sie uns an!

Smit Automobile OHG Sensfelderweg 37-39 · 64293 Darmstadt Tel.: 0 61 51 - 89 67 61 · www.smit-automobile.de VA

60


Termine im Februar Opener Band: GCLS-Bigband, Ltg. Uli Partheil, Session, 20.30h Schlosskeller Vlisstragen: Blaze The Emperor + Triorität, 22h UND SONST ... Egelsbach Die Grillfreunde Weber Fingerfood BBQ Grillseminar, Anmeldung unter www.diegrillfreunde. de, 17h

Sa. 24.2. BÜHNE Darmstadt Bessunger Knabenschule Varieté Extra: Höhenflüge, 20h Comedy Hall Club Die Akte Schneewittchen - Ein kriminelles Märchen, 20.30h darmstadtium SixxPaxx: Sexxy Circus, 20h halbNeun Theater Reiner Kröhnert: Kröhnert XXL: Grosses Parodistenkino, 20.30h Staatstheater, Großes Haus Simon Boccanegra, 19.30h Staatstheater, Kammerspiele Die Herzogin von Malfi, Tragödie, 20h Staatstheater, Kleines Haus Pension Schöller, 19.30h Theater Mollerhaus Theaterlabor: HAndicapped HAmlet, 20h Dreieich Bürgerhaus Sprendlingen Gerd Knebel: Weggugge, 20h Frankfurt Festhalle Apassionata, 15+20h Zwingenberg Theater Mobile Walter Renneisen: Krach im Hause Mozart, 20h CLUB/PARTY Darmstadt Centralstation Halle HipHop to Oldschool, 22h Huckebein Saturday‘s Finest all time greatest, 22h Schlosskeller 70er80er Party, 23h Mühltal Steinbruch Theater Stilbruch Schwarz, Schwarz & Lebendig - DJ Team, 21h

FÜHRUNG Darmstadt Brunnen vor dem Fürstenbahnhof Der Hauptbahnhof Darmstadt - Ein Denkmal im Wandel, 15h KINDER Darmstadt Hess. Landesmuseum Großes Insektenkrabbelnwie viele Beine und Füße, 15h KLASSIK Darmstadt Paulskirch Die Deutsche Philharmonie Merck: Messe in h-Moll von Johann Sebastian Bach., 19h Seeheim-Jugenheim Schloss Heiligenberg Kammermusik-Duo Osipova - Pudinov, 19h LIVE

Bensheim Musiktheater Rex Demon´s Eye, 20.30h Darmstadt Bessunger Jagdhofkeller Johnny Cash Experience, 20.30h Jazzclub En Haufe Leit, 20.30h Groß-Gerau Kulturcafé Darkside of the Diamond Pink Floyd-Tribute, 20h Groß-Umstadt Pfälzer Schloss Dorothea Herrmann und Wolfgang Nieß: Von Freundschaft und Leidenschaft Clara und Robert Schumann, 20h UND SONST ... Darmstadt Staatstheater, Treffpunkt Foyer Kammerspiele Läd Naid Sürpries, 23h

So. 25.2. BÜHNE Büttelborn Bürgerhaus Worfelden HG Butzko: Menschliche Intelligenz oder: wie blöd kann man sein?, 20h Darmstadt Bessunger Knabenschule Varieté Extra: Höhenflüge, 19h halbNeun Theater Reiner Kröhnert: Kröhnert XXL: Grosses Parodistenkino, 19.30h Staatstheater, Großes Haus Die Fledermaus, 18h Staatstheater, Kleines Haus Faust. Der Tragödie erster Teil, 18h

Theater Mollerhaus KurzFormChaos: ImproShow - MottoShow Fassaden und Facetten, 18h Frankfurt Festhalle Apassionata, 14*18:30H Zwingenberg Theater Mobile Walter Renneisen: Krach im Hause Mozart, 18h KINDER Da.-Kranichstein bioversum Besucherlabor: Warum Luft nicht nichts ist - Experimente mit Luft und Ga, 6-10 J., 14+15.30h Jagdschloss Kranichstein Das Kranichsteiner Schlossgespenst, 14H Darmstadt Comedy Hall Club Wie war das mit inocchio ?, 15h Theater Mollerhaus Puppentheater Silberfaden: Schaukeltraum am Apfelbaum, 15h Groß-Umstadt Stadthalle Wie Findus zu Petterson kam, ab 4 J., 15h KLASSIK Darmstadt Centralstation Saal, Deutsche Philharmonie Merck: Der Karneval der Tiere, 11.30+14 Uhr Staatstheater, Foyer Soli fan tutti - 4. Konzert, 11h LILIEN Darmstadt Böllenfalltorstadion 2 Liga: SV Darmstadt 98 - 1. FC Heidenheim, 13.30h LITERATUR Darmstadt Wohnzimmer des Verlagshauses Sandbergstraße Sabine Eller stellt vor: Anna Seghers, 11h

Mo. 26.2. BÜHNE Darmstadt Comedy Hall Club Die Akte Schneewittchen - Ein kriminelles Märchen, 20.30h Frankfurt The English Theatre Vince Ebert: Sex Science, 19.30h CLUB/PARTY Mühltal Steinbruch Theater vintAGE, Dr. Beat, 21h KINDER Darmstadt Theater Mollerhaus Theater Lakritz: Herr Pú und die tiefgefrorene Prinzessin a, 9+11h LIVE

Frankfurt Alte Oper, Großer Saal Adoro: Das Beste- Tour 2018, 20h Jahrhunderthalle Howard Carpendale: Das ist unsere Zeit - Live, 20h UND SONST ... Darmstadt Agora Kulturverein Journalist*innen in Haft, türkische Zivilgesellschaft unter Druck, Amnesty International Darmstadt + AGORA bewegt e.V., 18.30h

Di. 27.2. BÜHNE Darmstadt Comedy Hall Club Die Akte Schneewittchen - Ein kriminelles Märchen, 20.30h Frankfurt The English Theatre Poetrry Slam, 19.30h

Mi. 28.2. 1. März 2018

www.digital-futurecongress.de

FILM Groß-Gerau Kommunales Kino Der Wein und der Wind, F 2017, 17.45+ 20.15h FÜHRUNG Darmstadt Hess. Landesmuseum Leben in Eis und Schnee Strategien gegen die Kälte, 16.30h KINDER Darmstadt Theater Mollerhaus Theater Lakritz: Herr Pú und die tiefgefrorene Prinzessin a, 9+11h Dreieich Bürgerhaus Sprendlingen Starke Stücke - Spring! Bounce!, ab 6 J., 16h Neu-Isenburg Hugenottenhalle Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer, 16h LITERATUR Darmstadt Literaturhaus Verena Boos: Kirchberg, Lesung, 19h LIVE Darmstadt Schlosskeller Kid Francescoli, 20h VORTRAG Darmstadt Residenzschloss Philipp Ther: Die Außenseiter - Flucht, Flüchtlinge und Integration im modernen Europa (Eine Geschichte mit Polen am Rande), 19h

BÜHNE Darmstadt Comedy Hall Club Die Akte Schneewittchen - Ein kriminelles Märchen, 20.30h Theater Mollerhaus Theater Transit und Theater Richard Betz: Total Global - ein Theaterstück für leere Scheunen und verwaiste Ställe, 20h Frankfurt The English Theatre Poetrry Slam, 19.30h Langen Neue Stadthalle Langen Arthur & Claire, Komödie, 5 €, 20h Neu-Isenburg Hugenottenhalle Casanova, 19.30h FÜHRUNG Darmstadt Hess. Landesmuseum Goldretuschen - Es ist nicht alles Gold was glänzt«, 18h KINDER Dreieich Bürgerhaus Sprendlingen Starke Stücke - Spring! Bounce!, ab 6 J., 10h LIVE Darmstadt Bessunger Knabenschule Keller Youloosie (Berlin), 21.30h Frankfurt Jahrhunderthalle The Script: Die Seele irischer Popmusik, 20h UND SONST ... Darmstadt Schlosskeller Der Feierabend, Beats, Snacks, Spielen und Gemütlichkeit, 19h

Mainz Frankfurter Hof Ildikó von Kürthy liest, lacht und spielt Szenen aus ihrem neuen Buch, 20h Riedstadt Büchnerbühne Club der Dichter, Lesung, 11h MÄRKTE Dreieich Bürgerhaus Sprendlingen Trödelmarkt, 9h UND SONST ... Reinheim Hofgut Reinheim B A T I K - Der Reiz der Farben und Brüche, Ausstellung, 14-18h

Die Schönheitsspezialisten aus Griesheim

Wilhelm-Leuschner-Str. 31 • 64347 Griesheim Termine unter 06155 49 66 www.die-beauty-profis.de

61

VA


Kunst • A WORLD IN YOUR POCKET EXPOSED Das Datenzentrum der NSA in Utah fasst laut Bericht 5 Zettabyte (5 Mrd. Terabyte). Onlinedienste von Google, Facebook, Apple, Microsoft etc. zeigen sich nach außen schlicht und unscheinbar, doch die Menge an Informationen, die wir sogar freiwillig von uns preisgeben ist enorm und kaum vorstellbar. EXPOSED knüpft an diesem Zustand an. Durch Auflegen und Bewegen eines Mobiltelefons auf der Oberfläche werden die Datenströme hörbar.

So. 11.2. | Perspektiven Neuen Medien Vernissage im Rahmen der Veranstaltungen zum Thema „Digitale Stadt“ im Staatstheater Darmstadt In Kooperation mit dem Mediencampus der hda in Dieburg zeigt das Staatstheater in der Ausstellungsreihe „Perspektiven“ transmediale Projekte von Studenten und Studentinnen aus den verschiedensten Bereichen der Neuen Medien. Im Foyer der Kammerspiele spielen die Arbeiten - mit VR-Brillen oder als audio-visuelle Installation - mit der Wahrnehmung der Ausstellungsbesucher.

AUF gehängt . Kunst bis So. 8.4. | Trapped – Fallen und Raster Alex Hanimann in der Kunsthalle Darmstadt Das Schaffen Alex Hanimanns, 1955 in Mörschwil in der Schweiz geboren, ist durchzogen von einer Faszination für komplexe Ordnungsstrukturen, die ihm immer wieder inhaltliche und formale Bezugso.T. (Deer), 2017, © Alex Hanimann und punkte wie auch methodische VG Bild-Kunst, Bonn 2018. Grundlagen für seine Arbeit liefern. So ist seine eigene umfassende Bilder- und Textsammlung, aus deren Fundus er für seine Werke schöpft, in Schubladen nach Kategorien wie Menschen, Tiere oder Pflanzen und in weitere Untergruppen wie Handlungen oder Porträt sortiert. Im Rahmen der Darmstädter Ausstellung schuf er erstmals eine neue Serie, für die er Aufnahmen von Wildtierkameras gesammelt hat. Zudem werden großformatige Raster-Arbeiten gezeigt, die auf bekannten Zeitungsbildern vornehmlich der 1960er- und 1970er-Jahre beruhen, die Alex Hanimann digitalisiert, vergrößert und mit einem eigenen Druckraster versehen, anschließend in großformatige schwarzweiße Tuschzeichnungen übersetzt hat. „„ Kunsthalle Darmstadt | Steubenplatz 1 | Öffnungszeiten: Di, Mi, Fr 11–18 Uhr, Do. 11–21 Uhr, Sa., So., Feiertage 11–17 Uhr | Eintritt: 5 Euro, ermäßigt 3 Euro.

„„ 18 Uhr | Foyer Kammerspiele | Staatstheater Darmstadt | Eintritt frei www.staatstheater-darmstadt.de

ab 23.2. | Zeichnungen Ausstellung Kunst Schäfer in Darmstadt Der Wiesbadener Bernd Schneider zeichnet eigentlich schon immer und überall - zur Not auf Bierdeckel. Von Beruf war er Mediengestalter und ist mittlerweile im Unruhestand. Bei seiner Ausstellung im Kunstraum Galerie Schäfer in der Heinrichstraße 104 zeigt Bernd Schneider zwölf Bilder, die in den vergangenen zehn Jahren entstanden sind. Er arbeitet auf Leinwand, wo ein oder mehrere Motive entstehen - auch serielle. Ein wichtiger Aspekt der Bilder ist, dass sie über verschiedene Ebenen wirken. Zunächst sieht man ein Hauptmotiv - etwa eine Figur - und erst beim näheren betrachten kann man immer mehr Details erkennen, wozu auch bestimmte Texte gehören können. „Für mich ist es wichtig, dass Text und Bild immer in Verbindung stehen“, erklärt Bernd Schneider. Für die Vernissage am Freitag, 23. Februar zwischen 19 und 21 Uhr hat er eine kleine Kunstaktion geplant. Die Bilder werden zwei Monate ausgestellt.

[Buback_3], 2011, Tusche auf Papier, 200 x 280 cm, gerahmt, Paris, Bernard Jordan, © Alex Hanimann und VG Bild-Kunst, Bonn 2018.

VA

62

„„Galerie Schaefer | Heinrichstr. 104 geöffnet Di. – Fr. 10 – 18.30 Uhr | Sa. 10 – 16 Uhr


Der verzauberte Leser AUF gespießt . Kolumne Auch

wenn ich die Namen der handelnden Personen vergessen habe; ich erinnere mich sehr gut an die Geschichte, die Charaktere der Hauptpersonen und deren freundlichhilfreichen Umgang miteinander. Selbst der gelegentlich erwähnte Geruch der Landschaft hat sich in meiner Erinnerung festgesetzt: erntereife, sommerliche Felder. Die Bilder aus diesem Buch, das ich vor Monaten las, haben mich noch nicht verlassen. Schon während des Lesens beschlich mich ein Zauber, den ich gar nicht leicht beschreiben kann. In einzelnen Sätzen schwang eine so anregende Klarheit, die meine oft wild tanzenden Gedanken glatt strichen und mich angenehm beruhigte. Über den Verlauf der Geschichte hinaus entführte mich der Autor aus meiner Lesestube in eine lichte Welt. Die aufkommende Lesefreude spülte das gesamte Klein-Klein des Alltags

Walter Schwebel

einfach hinter mich. Kurz: Der Autor weckte stets die besten Seiten meiner wechselnden Stimmungen.

Alle Schwierigkeiten und Probleme der Handlung fanden nach angemessener Zeit intelligente Lösungen. Die harmonischen Verlaufsfäden beeinflussten meine realen „Baustellen“ positiv und ich konnte aus der Lektüre regelrecht Kraft ziehen. Meine Fantasie ließ sich von den Schilderungen des Buches anstecken. Ich lernte, dass die Auflösung eines Problems mit allen Zwischenschritten schon mal 50 Seiten braucht und bewunderte die feine Art, wie behutsam die Entwirrung eines Problemknäuels vor sich ging. Mit steigender Spannung las ich (mich) auf die nächsten Konfliktlösungen zu. Es schien, als würde mich der Autor ganz zaghaft dazu einladen, an der

mich mit dem Autor eng verbunden. Es war ein Moment, wie in der Endphase von „Die unendliche Geschichte“ von Michael Ende. Der jugendliche Leser Bastian Balthasar Bux hat sich darin in die Geschichte ganz hineingelesen. Durch einen Kunstgriff überließ der Autor dem verzauberten Leser den entscheidenden Schritt zum erlösenden Ausgang der Erzählung. Durch seine Mitwirkung rettete er das Land Phantasien.



Walter Schwebel

Wer heißt denn eigentlich wirklich wie??

Wer hat bisher die meisten WinterOlympiade Medallien geholt?

Bob Dylan

Anna Mae Bullock

a) Claudia Pechstein

Brigitte Bardot

Bernd Weidung

Charlie Sheen

Camille Javal

Demi Moore

Carlos Irwin Estevez

c) Georg Hackl

Elle Macpherson

Caryn Elaine Johnson

d) Magdalena Neuner

Elton John

Demetria Gene Guynes

Stevie Wonder

Eleanor Nancy Gow

Thomas Anders

Reginald Kenneth Dwight

Tina Turner

Robert Allen Zimmermann

Whoopi Goldberg

Steveland Hardaway Judkins

Anagramm Wer verbirgt sich hinter diesen Buchstaben?

DAHER SEEN

Sudoku Light

Jedenfalls habe ich das so erlebt. Ich fühlte

Hätten Sie es gewusst?

b) Felix Neureuther

AUF geknackt . Rätsel

einen oder anderen Lösung mitzuwirken. Einmal geschah es, dass ich wirklich glaubte, als Leser einen winzigen Hinweis zum guten Fortgang einer Szene beizutragen.

Sudoku Heavy

Lösungen aus Heft Dezember 2017/Januar 2018: Anagramm Yvonne Catterfeld Zahlen Englisch Finnisch Französisch Italienisch Niederländisch Polnisch Portugiesisch Schwedisch Spanisch Tschechisch Vietnamesisch

Hätten Sie es gewusst? d) Melbourne Fakten Merry Christmas Hyvää joulua Joyeux Noël Buon Natale Vrolijk kerstfeest Wesołych Świąt Feliz Natal God Jul Feliz Navidad Veselé Vánoce Giáng Sinh vui vẻ

63

VA


Vorhang auf 2 18 web  
Vorhang auf 2 18 web  
Advertisement