Page 1

Kostenlos! 930 Auslagestellen *** 700 Termine *** Bühne * Live * Kids * Kino * und mehr

Architekt und Gestalter der Frühen Moderne

März 2010

OLBRICH

Kostenlos!

Mathildenhöhe Darmstadt bis 24. Mai 2010

tritt unter neuer Marke auf Die Krankenhausdirektion :

Die Zweirad-Saison beginnt

Kostenlos!

Kostenlos!

MatHILdenHöHe daRMstadt BIs 24. MaI 2010 www.vorhang-auf.com

offizieller Medienpartner

Lilie des Monats: Sven Sökler

Leckere Mittagsmenues zu moderaten Preisen

Kommunalpolitik hinterfragt

magazin der region darmstadt

März 2010

ELISABETHENSTIFT

tritt unter neuer Marke auf Die Krankenhausdirektion : (von links nach rechts)

Birgit Steindecker, Pflegedirektorin Prof. Dr. Wolfgang Schneider, Ärztlicher Direktor Michael Keller, Geschäf tsführer

Berufe: Der Eventmanager

Gescheite Gesundheit geht über Prävention

Die Zweirad-Saison beginnt

Wende-Titel: bitte umdrehen

Wende-Titel: bitte umdrehen

Wende-Titel: bitte umdrehen

Wende-Titel: bitte umdrehen

März 2010

OLBRICH

930 Auslagestellen *** 700 Termine Termine *** Bühne ** Live Live ** Kids Kids ** Kino Kino ** und und mehr mehr ***700 *** Bühne

Gescheite Gesundheit geht über Prävention

aRCHItekt und GestaLteR deR FRüHen MOdeRne

Nr. 146• 15. Jahrgang

Berufe: Der Eventmanager

magazin der region darmstadt

930 Auslagestellen *** 700 Termine *** Bühne * Live * Kids * Kino * und mehr

Kommunalpolitik hinterfragt

(von links nach rechts)

Birgit Steindecker, Pflegedirektorin Prof. Dr. Wolfgang Schneider, Ärztlicher Direktor Michael Keller, Geschäf tsführer

Nr. 146• 15. Jahrgang

Leckere Mittagsmenues zu moderaten Preisen

März 2010

ELISABETHENSTIFT

Bild: Herbert Krämer

Sven Sökler im Portrait VORHANG AUF für Boris Kolb

Nr. 146• 15. Jahrgang

offizieller Medienpartner

magazin der region darmstadt

930 Auslagestellen *** 700 700 Termine Termine *** Bühne ** Live Live ** Kids Kids ** Kino Kino ** und und mehr mehr *** Bühne

www.vorhang-auf.com

Bild: Herbert Krämer

Nr. 146• 15. Jahrgang

magazin der region darmstadt


Anzeige

fotogena MultiMediale 2010 „Nature & Streets“ Foto, Video und MultiMedia Messe Sa., 27. & So., 28.3., 10 - 20 Uhr, Darmstadtium, Darmstadt

Im Wissenschafts- und Kongreßzentrum Darmstadtium präsentiert fotogena am Wochenende vor Ostern ihre jährliche Fotound Videomesse. Sowohl für Amateure als auch für Profis werden die neuesten Produkte a u f ü b e r 10 0 0 Quadratmeter angeboten. Die Besucher bekommen Informationen aus erster Hand, da Repräsentanten der Hersteller für Fragen und Antworten zur Verfügung stehen. Alle Produkte werden an den Messetagen zu speziellen Konditionen angeboten. Auch professio nelles Equipment, Studiolicht, sowie die Technik der L arg e F o r mat Printer und die Monitorkalibrierung für ein hochwertiges Digital

Imaging werden ausgestellt. Außerdem wird angeboten, die neue Ricoh GRX ausführlich zu testen und die Leica M9 auszuprobieren. Auf der Bühne können die Besucher einem ProfiFotografen bei einem Live F otoshooting zuschauen. Außerdem wird die Anwendungsweise aktueller Bildbearbeitungs-Software präsentiert.

stival und der fotogena MultiMediale präsentieren sich zahlreiche Aussteller und Organisationen zu den Themen Fotografie, Adventure, Reisen und Outdoor. Der Veranstalter der Messe ist das familiengeführte Foto und Videofachgeschäft fotogena, das seit 50 Jahren in Darmstadt beiheimatet ist.

Der Eintritt zur Messe, Bühne, Rahmenprogramm ist frei. Vergünstigte Preise für Seminare und Praxis-Workshops. Infos: www.multimediale.de

Wissen bringt bessere Ergebnisse. Unter diesem Motto stehen die preiswerten Kurz-Seminare und Praxis-Workshops, die in Kooperation mit der Canon academy und Nikon School, sowie Fotojournalisten veranstaltet werden.

Integriert in die Schau ist das Weitsicht-Festival, bei dem an zwei Tagen acht packende Multivisions-Shows internationaler Top-Fotografen gezeigt werden. Zwischen dem Weitsicht-Fe-

Das Programm. Samstag, 27.3.2010 11 Uhr: Abenteuer Island Gletscher und Geysire, Wüsten und Vulkane – auf Island ist die ganze Kraft der Erde sichtbar! Der renommierte Fotograf Peter Gebhard kennt die magische Insel am Polarkreis wie kaum ein anderer. Dauer: 110 Minuten, Eintritt: 14 E/10 E

14:30 Uhr: Indien – Mein Dschungelbuch Mein Dschungelbuch erzählt in außergewöhnlichen Bildern und packenden Texten die Erfüllung des Kindheitstraums von Axel Gomille, der seine abenteuerliche Suche nach den Tieren aus Kiplings und Disneys Welterfolg schildert. Dauer: 90 Minuten, Eintritt: 14 E/10 E

17 Uhr: Yukon / Kanada (ausverk.) Romano Schenk verbrachte insgesamt über fünf Jahre am Yukon und hat alle Outdoorträume dort gelebt. Er hat eine eigene Blockhütte gebaut, bei bis zu –50°C mit Hundeschlitten die kanadische Wildnis durchquert und mit dem Kanu wilde Flüsse befahren. Dauer: 110 Minuten, Eintritt: 14 E/10 E

20 Uhr: 30 Jahre Abenteuer Wüste (ausverk.)

Michael Martin hat sich weltweit als Fotograf der Wüsten- und Trockengebiete einen Namen gemacht. In seinem neuen Vor trag zieht Michael Mar tin eine faszinierende Zwischenbilanz. Dauer: 110 Minuten, Eintritt: 14 E/10 E

Sonntag, 28.03.2010 10:30 Uhr, Tibet - 8 Schritte zum Glück Die Idee zu dem Projekt wurde vor einem Jahr geboren, als Glogowski und Namling zusammen mit Hardy Krüger auf Tournee waren. Einer der beeindruckendsten Momente sei gewesen, als Namling den Louis Armstrong-Klassiker „What a wonderful world“ sang und mit Mantras kombinierte. Dauer: 120 Minuten, Eintritt: 15 E/10 E

14:30 Uhr, Berggorillas Die letzten Zufluchtsorte der Berggorillas befinden sich im Dreiländereck Ruanda/ Uganda/ Kongo. Es fast eine „Frage der Ehre“ für Matto Barfuss, sich auch in den Kongo zu wagen, um nach Berggorillas zu suchen. Dauer: 100 Minuten, Eintritt: 14 E/10 E

17 Uhr, Korsika Aus einer Tiefe bis zu 2.500 Meter ragt Korsika „Die Schöne“ als imposante Gebirgslandschaft empor. Vielfältig zeigt sich uns das Inselportrait - jede Jahreszeit hat ihren eigenen Reiz. Dauer: 100 Minuten, Eintritt: 14 E/10 E

20 Uhr, Seiltanz - Erlebnisse zwischen 0 und 8000 m Kurt Diemberger ist der einzige lebende Alpinist, dem die Erstbesteigung zweier Achttausender gelang. Er führt in die einzigartige Bergwildnis hinter dem K2 und spricht über seine atemberaubenden Erlebnisse am Nanga Parbat. Dauer: 120 Minuten, Eintritt: 14 E/10 E


In t r o.

I n h a lt M ä r z 2 0 1 0

Diesen Monat der Mittagstisch ist die beste Möglichkeit die unterschiedlichsten Küchen kennen zu lernen. Meist wird sehr günstig eine Auswahl aus der normalen Karte angeboten oder werden kreative Ideen des Küchenchefs vorgestellt und man bekommt so zur Mittagszeit für wenig Geld die Lokalität und ihre kulinarischen Kreationen präsentiert. Wir haben eine kleine Auswahl auf den Seiten 38 bis 41 zusammen getragen.

Titelstory – Mathildenhöhe 9 Neuer Schwung für Körper, Geist und Seele 16  Zweirrad Saisoneröffnung 32  Mittagstisch-Special 38  Wende-Titelstory – Agaplesion Elisabethenstift 62  

Rubriken

Diese Ausgabe des VORHANG AUF hat zwei Titel. Den Haupttitel zur Olbrich-Ausstellung auf der Mathildenhöhe und den zweiten, den Wendetitel hinten drauf zur Markenveränderung des Elisabethenstifs. Ich bin gespannt, wie viele Leser erstmal verdutzt das Magazin drehen und wenden. Dazu den hochphilosophischen Kommentar: „Ein bißchen Spaß muß sein“

Glosse „Thea Nivea“ 6  Foyer 7  Kommunalpolitik 14  Bühne 20  Live 24  Party präsentiert von 29  VORHANG AUF für die Lilien 30  Neue Serie: Berufe 34  Kids 35  Klassik 36  Lesung 37  Kino 42  Veranstaltungskalender 46  Kolumne Walter Schwebel 57  Kunst 58  Helmuts Rätsel & Impressum 60 

Apropos: Viel Spaß im schwer verdienten Frühlingsmonat März wünscht

Guckst Du!

Werbung fällt auf

Ristorante Hotel Garda

★★★

mit Pasticceria Italiana

(Spezialitätenkonditorei)

Köstlichkeiten aus der italienischen Küche

Hausgemachte Kuchen (auch zum Mitnehmen)

Unser Angebot im März: 1 kg Riesengarnelen gegrillt für 2 Personen mit Safran-Risotto & Salat

33 E

Tel.: 0 61 51 - 130 20 60 www.hotel-garda.de ★★★ Hotel, ab 69 E im EZ

Reservieren Sie rechtzeitig für die Osterfeiertage Feiern & Feste für bis zu 150 Personen täglich 11-14.30 Uhr &  17-23 Uhr Eschollbrücker Str. 52 · Darmstadt

Rodensteinweg 2 • 64293 Darmstadt Telefon (06151) 41471 • Fax 423718 Parkplätze direkt am Haus

Ihre Familie Michele de Lauso

Sonntag Ruhetag! Räumlichkeiten für Veranstaltungen jeglicher Art bis 200 Personen 5 VORHANG AUF


Foyer GLOSSE.

Hi, ich bin Thea Nivea. Nivea hab ich von meinem Vater. Weil ich als Kind mal Nivea gegessen habe. Erklärt er jedem, der’s nicht hör’n will. Überhaupt erklärt er reichlich viel. Damit ich durchblicke, sagt er. Und dann mischt sich auch noch meine Mutter ein. Aber nicht bei Fußball. Nur, wenn’s um Politik geht. Was dabei rauskommt, na ja, könnt Ihr selbst lesen. Was Ihr davon haltet, würd mich ja schon interessier’n. Schreibt mir mal: theanivea@web.de

Am 1. März beginnt meteorologisch der Frühling. Es soll 15 Grad warm werden und den ganzen Tag die Sonne scheinen. Die Darmstädter können auf den Wochenmarkt gehen und in den Cafes zufrieden in der Sonne sitzen. Auf den Verkehrsinseln werden die erstenKrokusse und Tulpen blühen, weil einst ein umtriebiger Bürgermeister Blumenzwiebeln ... Ob ich noch alle beisammen hätte, sagt meine Mutter, so ein Gesülze zu schreiben. Ich kanns dir ja nie Recht machen, sag ich, und außerdem kann ich über Politik nichts mehr schreiben. Wieso, sagt meine Mutter, so viel Schwachsinn auf einmal gabs doch schon lange nicht mehr. Ja, sag ich, deshalb ja, da schreib ich lieber was über Frühling. Das war übrigens ein SPDler, sagt mein Vater. Was, frag ich. Der mit den Blumenzwiebeln, sagt meine Mutter. Sieht aber trotzdem nett aus, sag ich. Und wäre eine gute Idee gegen die Schlaglöcher, sagt meine Mutter. Wieso das denn, fragt mein Vater. Ganz einfach, sagt meine Mutter, mit der Erde aus den Verkehrsinseln samt den Blumen die Schlaglöcher auffüllen. Und was soll das bringen, frag ich. Dann, sagt meine Mutter, hat Darmstadt wenigstens blühende Straßen. Kapiert, sagt mein Vater.

Zu blühenden Landschaften reichts hier halt nicht, sagt meine Mutter. Aber, ist ja alles unvorhergesehen. Dass Darmstadt pleite geht, davor haben einige gewarnt, sagt mein Vater. Ich sag nur Kongresszentrum. Ich meine nicht die Haushaltslöcher, sagt meine Mutter, sondern die Schlaglöcher, die sind unvorhergesehen. Waren plötzlich da, als der Schnee taute. Ach so, die Nummer vom Siebel und vom Benz, sagt mein Vater, der beste Joke des Paragraph 100. Du meinst wohl des Jahr-100, sag ich. Nein, sagt er, der Hessischen Gemeindeordnung. Die SPD ist ja erst seit über 60 Jahren an der Regierung, sagt meine Mutter. Und deshalb kann man sie nicht für alles verantwortlich machen. Was redet ihr eigentlich so zynisch daher, sag ich, regt euch doch lieber mal auf über die spätrömische Dekadenz von dem Westerwelle. Lieber nicht, sagt meine Mutter, dass verhagelt mir den Frühling. Vielleicht weiß der gar nicht wirklich, wovon er redet, sag ich. Oh doch, sagt mein Vater, das ist

Der Frühling ist da!

D e s t i l l e © DA – Das offene Einkaufserlebnis Rainer Mälzer • Adelungstr. 1 • 64283 Darmstadt • Tel. 06151/994254 www.destille-darmstadt.de • Mo-Fr 9.30-19 Uhr & Sa 9.30-18 Uhr

VORHANG AUF 6

Hi, ich bin Thea Nivea

alles Kalkül, strammer Haider-Kurs. Ich hab zwar keine Ahnung, was ein Haider-Kurs ist, aber, sagt mein Vater, das haben wir in Darmstadt auch, live und durch die Blume. Irgendwann geht die CDU mit den Grünen zusammen, sagt meine Mutter. In Darmstadt nicht, sagt mein Vater, schließlich haben die Eiertänzer der Nordostumgehung zugestimmt. Ist doch egal, sag ich, die wird sowieso nie gebaut. Wieso, fragt mein Vater. Weil Baurecht nicht gleich Baupflicht ist, sagt meine Mutter. Nein, sag ich, weil UFFBASSE und ONO die absolute Mehrheit kriegen. Und der Partsch OB wird, sagt meine Mutter. Wär kein Wunder, sagt mein Vater, wo der CDU-Kandidat auch nix reißt und selbst die SPD ihren OB nicht mehr empfiehlt. Ich glaub, da ist es wirklich besser, du schreibst über Frühling. Ja, sag ich, über den politischen Frühling in Darmstadt 2011.

Fotomontagen: VORHANG AUF

Thea

Frühlingsgefühle und blühende löcher


F oy e r .

Jubiläumsstiftung der Sparkasse Darmstadt 137.000 EUR für 61 Schulprojekte

,,Stärken fürs Leben“ heißt die Initiative der Jubiläumsstiftung der Sparkasse Darmstadt, in deren Mittelpunkt die Förderung von Kindern und Jugendlichen bis hin zum jungen Erwachsenen im Rahmen der Schulausbildung steht. 51 Schulen beteiligten sich mit 92 Projektanträgen an der Ausschreibung. Die Projekte werden mit Beträgen zwischen 400 und 4.000 Euro gefördert. Mit einem Sonderpreis in Höhe von 20.000 EUR wurde das Projekt „Klimawerkstatt – Ohne Eis kein Eisbär“ ausgezeichnet. Mit den praxisorientierten Lernmaterialien werden die Grundschulen in die Lage versetzt, das Thema Klimawandel altersgerecht zu behandeln. Sympathieträger ist ein kuscheliger Eisbär. Der zweite Sonderpreis in Höhe von 10.000 EUR ging an das Schuldorf Bergstraße. Hildegard Jansohn, pädagogische Leiterin des Schuldorfs Bergstraße, präsentierte das Gesamtkonzept Prävention des Schuldorfs, das Themen mit Risikopotenzial aufgreift, um unerwünschte Entwicklungen zu vermeiden.

Von links: Lothar Scholz (Staatliches Schulamt), Oberbürgermeister Walter Hoffmann, Sparkassenchef Georg Sellner, Grundschulleiterin Karin Fichtner vom Schuldorf, Sparkassenvorstand Hans-Werner Erb und Ronald Seffrin, Schulleiter des Schuldorfs.

Darmstädter Frühling

verkaufsoffener Sonntag am 28.3., 13 - 19 Uhr, Innenstadt DA Mit dem Darmstädter Frühling startet das Citymarketing am 28. März wieder in die Veranstaltungssaison. Die Besucher erwartet an diesem verkaufsoffenen Sonntag ein attraktives Programm für die ganze Familie. Die Geschäfte in der Innenstadt sind von 13 bis 19 Uhr geöffnet. Im City Carree bietet eine Fahrradausstellung mit den neusten Trends und Modellen den idealen Rahmen, um sich auf die kommende Outdoor-Saison einzustellen. Dazu gibt es einen Geschicklichkeitsparcour für Kinder. Bei einem gemütlichen Einkaufsbummel durch die Innenstadt begleitet die Besucher die bekannte Darmstädter Formation „En Haufe Leit“ mit beswingter Jazzmusik. In der Schulstraße können sich die Kinder im Bällchenbad, auf der Kistenrutsche, im Bastelzelt oder auf dem Luftkissen ausleben. Um 15 Uhr startet die Löwenjagd-Kinderrallye, bei der die Darmstädter Innenstadt zum Schauplatz für wissbegierige Hobbyjäger wird. Treffpunkt ist um 15 Uhr vor dem darmstadt-shop, Luisencenter. An den Ständen auf dem Luisenplatz, Ludwigsplatz und am Weißen Turm, werden viele süße und herzhaften Speisen angeboten.

Pinocchio kommt – spektakuläres Puppentheater

Die Jungeli Entertainment GmbH, bekannt durch ihr jährliches DaCapo –Weihnachtsvarieté, präsentiert 2010 in Kooperation mit der Deutschen José Carreras Leukämie Stiftung e.V. ein Theaterspektakel für die ganze Familie. In einer faszinierenden Zeltstadt wird die alte Geschichte von Pinocchio in einer neuen und einzigartigen Form erzählt. Die Aufführung verbindet verschiedene Bühnenformen mit Handpuppen und realen Darstellern in neuartigen Lichtbildern, atemberaubenden Effekten und Live-Musik. Ein Teil der Eintrittsgelder der Shows kommen der Deutschen José Carreras Leukämie Stiftung zugute.

Zu sehen vom 26.-28.3. in Dieburg, vom 1.-11.4 in Darmstadt und vom 15.-25.4. in Mannheim. Mo.-Fr., 16 Uhr, Sa., 14 & 16 Uhr, So., 11, 14 & 15.30 Uhr.

7 VORHANG AUF


Foy e r .

Die Sterne über Darmstadt Der Winterhimmel – Sa., 13.3.,20 Uhr, Volkssternwarte, Darmstadt Bei klarem Himmel können Objekte des Wintersternhimmels, wie der zwei Millionen Lichtjahre entfernte Andromedanebel oder der Orionnebel, aber auch der rote Planet Mars und der Erdmond beobachtet werden. Die Besucher dürfen ihr eigenes Teleskop oder Fernglas mitbringen. Der Eintritt ist frei Vortrag: „Gibt es außerirdisches Leben?" – Sa., 27.3., 20 Uhr, Volkssternwarte, Darmstadt Die Frage, ob die Menschheit allein ist im Universum oder nicht, ist eine der ältesten. Gibt es Leben in anderen Sonnensystemen? Gab es Leben auf dem Mars? Was erzählen uns Meteoriten? Was ist an dran an UFO's? Eintritt 3 E, Kinder und Mitglieder haben freien Eintritt, www.vsda.de, Auf der Ludwigshöhe 202, Tel.: 0 61 51 - 51 48 2

It´s Whisky-time in der Destille Auf vielfachen Wunsch vieler Freunde des guten Geschmacks gibt es auch in diesem Frühjahr wieder zwei Whisky-Tastings in der Destille Darmstadt. Rainer Mälzer hat mal wieder interessante und nicht alltägliche Whiskies zusammengestellt. Am Freitag den 26. März um 19.30 Uhr dreht sich alles um Signatory limitierte Abfüllungen. Probiert werden Clynelish 16y un-chillfiltered, Glenlivet 14y un-chillfiltered, Cragganmore 17y un-chillfiltered, Linkwood hogshead 18y, Mannochmore sherry butt 17y und Strathmill refill butt 15y. Kostenbeitrag pro Person: 45 E. Am Samstag den 24. April um 17 Uhr werden Whiskies aus aller Welt probiert. Zur Verkostung bereit stehen: USA – Blanton Single Barrel Silver Edition, KANADA – Canadian Club Classic 12y, NEUSEELAND – Milford Single Malt 10y, JAPAN – Karuizawa Pure Malt 15y, INDIEN – Amrut Single Malt 61,9 % vol. und AUSTRALIEN – Sullivan‘s Cove Double Cask. Kostenbeitrag pro Person: 45 E. Teilnehmerzahl ist auf 30 Personen je Tasting begrenzt. Feste Reservierungen nur bei vorheriger Barzahlung in der Destille unter Tel.: 06151-994254 oder info@destille-darmstadt.de, Adelungstr. 1, www.destille-darmstadt.de, Mo-Fr 9.30-19 Uhr & Sa 9.30-18 Uhr

Ferrucci – Köstliche Speisen und Weine In der Winebar an der Johanneskirche stehen edle Tropfen und gutes Essen im Mittelpunkt. Neben dem Standardsortiment von mehr als 400 Weinen italienischer und deutscher Herkunft sowie handverlesenen Grappas, warten die Inhaber Cinzia und Gennaro mit stetig wechselnden, mediterranen Gerichten auf den Gast. Beide sind vielen Gästen aus GroßUmstadt und dem Odenwald noch bestens bekannt. Die Philosophie, köstliche Speisen von hoher Qualität und eine große Auswahl an italienischen Spitzenweinen anzubieten, bestimmte von Anfang an den Erfolg der Winebar. Das Ferrucci hat dementsprechend völlig zu Recht den zweiten Platz bei Mediterraner Küche im Wettbewerb „Rhein-Main-Gebiet 2010 geht aus“ errungen. Hier wird alles frisch und mit den besten Zutaten, gerne auch aus biologischem Anbau, zubereitet. Auch

zur Mittagszeit serviert das Ferrucci abwechslungsreiche Gerichte, sowie exzellente Weine für jeden Geschmack. Von Dienstag bis Freitag werden ab 6 E beispielsweise Doradenfilet, Spaghettini mit Meeresfrüchten oder die hausgemachte Lasagne angeboten. Dieses Frühjahr hat das Ferrucci neue Weine im Programm von 12,50 E (Soave Zeni Venedig) bis 145 E (Barolo Cannubi). Auch offene Prosecco Rose, offene Spumante Franciacorta, die nach

Champagner-Methode hergestellt wurden und neue Grappa der Distilleria Berta aus dem Piemont von 3,50 E bis 25 E je Glas kann man hier genießen. Während der Osterfesttage bietet das Ferrucci leckere, festliche Menüs mit allerlei Leckereien aus der excelenten Küche an. Wer in gemütlicher Atmosphäre gehobene Küche sowie ein ausgesprochen umfangreiches Angebot von exzellenten Weinen genießen möchte, ist hier genau richtig.

Geöffnet:Di - So von 12 - 14 und 18 - 24 Uhr, Wilhelm-Leuschner-Str. 30, Darmstadt, Tel: 06151-1362047, www.ferrucci-winebar.de

Glückliche GEwinnerin des Welcome Hotel Wochenendes Andrea Mai kann sich über ein Wochenende in einem Welcome Hotel nach freier Wahl für zwei Personen feuen. Das war der erste Preis unseres VORHANG AUFGewinnspiels aus der Dezember-Januar-Ausgabe.

V. r. n. l.: Jochen Thraede, Verkaufsleiter Welcome Hotel Darmstadt, Dorotheé Brey,Brey Agentur event- und Hochzeitsmesse, die Gewinnerin Andrea Mai, André Schulz, Direktor Welcome Hotel Darmstadt und VORHANG AUF Chefredakteur Giuseppe Russo.

VORHANG AUF 8

Im Bild links sehen wir sie bei der Vaucher-Übergabe im Welcome Hotel am Darmstadtium. Den zweiten Preis, ein Gutschein im Wert von 70 E beim Intercoiffeur THIEME, gewann Hilde Büttner, der dritte Preis, ein Gutschein von Buch Goldmann im Wert von 30 E gewann Norbert Kagerbauer. Herzlichen Glückwunsch!


Olbrich 1867 - 1908

Tite l Sto ry.

Architekt und Gestalter der frühen Moderne Die Ausstellung.

bis zum 24. Mai 2010 Mathildenhöhe Darmstadt Bereits mit seinem spektakulären Frühwerk, dem Wiener Secessionsgebäude (1898), gelingt Joseph Maria Olbrich (1867–1908) ein Gebäude von bahnbrechender Wirkung, von Nikolaus Pevsner als „Wegbereiter moderner Formgebung“ bezeichnet. Zehn Jahre später spannen seine letzten Arbeiten – insbesondere das berühmte Ensemble von Ausstellungsgebäude und Hochzeitsturm auf der Mathildenhöhe Darmstadt (1908) – markant den Bogen zum architektonischen Expressionismus. Dazwischen liegt ein Jahrzehnt fruchtbaren Schaffens, in dem sich Olbrich als Universalkünstler erweist. Ganz dem Konzept des Gesamtkunstwerks verschrieben, entwirft er neben einem breiten Spektrum an Bauaufgaben zugleich Innenausstattungen, Gärten, eine Vielfalt an Gebrauchs- und Schmuckgegenständen sowie graphische Präsentationen. Die allererste Bauausstellung überhaupt wird 1901 auf der Mathildenhöhe Darmstadt nach Olbrichs Plänen realisiert. Damit wird er für Architekten wie Bruno Taut, Erich Mendelsohn und Le Corbusier zum Vorbild. Die Retrospektive „Joseph Maria Olbrich 1867-1908. Architekt und Gestalter der frühen Moderne“ auf der Mathildenhöhe Darmstadt präsentiert diesen großen Erneuerer der Architektur und Lebensgestaltung um 1900 erstmals seit 27 Jahren umfassend und zeigt neben Meilensteinen der Architekturgeschichte das erstaunliche Gesamtwerk des gebürtigen Österreichers.

Infos. Der Katalog Das Katalogbuch, herausgegeben von Ralf Beil und Regina Stephan, mit Texten von Ralf Beil, Werner Durth, Joseph Imorde, Gabriele Kaiser, Markus Kristan, Ulrich Maximilian Schumann, Franz Smola, Regina Stephan u.a. erscheint im Hatje Cantz Verlag, 456 S., 512 Abb., 24,5 x 30,5 cm, Hardcover. 39 Euro an der Museumskasse

Vor dem Hintergrund der Wiener Studienjahre und Bildungsreisen nach Italien und Nordafrika entfalten sich die zehn entscheidenden Jahre seiner Karriere mit ihren drei Atelierstandorten Wien, Darmstadt und Düsseldorf. Olbrichs prominente Beiträge zu den internationalen Ausstellungen von Paris 1900, Turin 1902 und St. Louis 1906 sind ebenso zu erleben wie seine Leistungen als Schlüsselfigur der Künstlerkolonie Darmstadt, als Stadtplaner, Gartenkünstler und Gesamtkunstwerker. Mit rund 400 Ausstellungsobjekten – Ideenskizzen, Modelle, Gemälde, Pläne, Fotos und Projektionen sowie faszinierende Originalensembles und Raumrekonstruktionen – wird ein ganz eigener künstlerischer Kosmos erfahrbar. Zu entdecken ist mit dieser Ausstellung ein rastloser Architekt und Weltgestalter, der die frühe Moderne nachhaltig geprägt hat, wie Arbeiten von Taut und Mendelsohn bildmächtig bezeugen.

Das Hörbuch Zur Ausstellung erscheint zudem in der Reihe „Kunst zum Hören“ von Hatje Cantz der Band „Joseph Maria Olbrich“, 64 S., 49 farbige Abb., 22 x 22 cm, gebunden, mit CD 16,80 Euro

Weitere Station der Ausstellung Leopold Museum Wien, 18. Juni - 27. September 2010

EINE AUSSTELLUNG IN ZUSAMMENARBEIT MIT DEM LEOPOLD MUSEUM W IEN UND DER KUNSTBIBLIOTHEK – STAATLICHE MUSEEN ZU BERLIN

9 VORHANG AUF


Foy e r .

Keltische Harfe und schottischer Whisky zum Frühlingserwachen Deirdre Campbell-Shaw spielt beim Whisky Dinner in Bessungen Das Bessunger Frühlingserwachen startet bei Whiskykoch einen Monat früher als im restlichen Darmstädter Stadtteil. Bereits am 25 März führen die keltischen Klänge von Deirdre Campbell-Shaw die Gedanken über die Meere ins schottische Hochland. Ein Abend zum Genießen und Entspannen in dreifacher Hinsicht: Denn während die in Deutschland lebende schottische Künstlerin in die Musik und die Geschichte ihres Landes einführt, entführt

der Whiskykoch in die Welt des flüssigen Goldes. Sieben Whiskies der schottischen Lowlands und Campbeltown werden vorgestellt. Mit dabei beim Frühlingserwachen sind auch drei Whiskies der Destillerie Springbank. Das dritte Genießererlebnis ist das auf die Aromen der Whiskies abgestimmte Fünf-Gänge-Menü. Ein besonderer Abend zum Genießen und Entspannen mit Harfenklängen und dem Lebenswasser aus Schottland.

Infos und Anmeldung unter www.whiskykoch.de, Weinbergstrasse 2, Tel.: 01 52 - 29 51 75 72

Ristorante La Vecchia Fattoria Das „alte Landgut“ mit der modernen mediterranen Küche

Feiern Sie bei uns Ihre Hochzeit, Ihren Geburtstag, Ihr Firmen-Event oder Jubiläum mit bis zu 200 Gästen.

Seit 1890 in Eberstadt

Familie Pulice freut sich auf Ihre Anfrage! la-vecchia-fattoria@gmx.de Im Kiawah-Golf-Park Riedstadt-Leeheim Tel.: 0 61 58 - 74 88 21

Montag: Ruhetag Dienstag - Sonntag: 11 - 23 Uhr

Pallaswiesenstr. 39

Der Kult geht weiter… …bis zu 160 Plätze 3 Gang-Mittags-Menü · Mo - Fr 4,90 v

64289 Darmstadt Tel. 0 61 51 - 95 00 116

Pizza & Salate · ab 3,00 v

neipe ! K t l u K Die gerplatz

www.aurum-da.de Öffnungszeiten:

Alle Speisen auch zum Mitnehmen!

am Rie

täglich 17 - 24 Uhr

... mehr als nur ein Steakhaus

Umfangreicher Catering Service!

Biergarten ab

Der Frühling ist da!

Beachten Sie unsere saisonalen Tagesempfehlungen. Reservieren Sie rechtzeitig zum Osterfest.

1. April geöffnet!

Lammwochen im AURUM

täglich: 11.30-24 Uhr warme Küche: 11.30-14.30 & ab 17 Uhr Schwanenstr. 71 · DA-Eberstadt  Telefon: 0 61 51 - 59 28 38

Riegerplatz 7 • Darmstadt Öffn.: täglich ab 17 Uhr Karina, Walter und das Team freuen sich auf Euch!

von 22.03. bis 05.04.2010

Ristorante La Vecchia Fattoria

Bitte reservieren Sie rechtzeitig! VORHANG AUF 10

gültig im März 10

z.B. Lamm Karree Lamm Kotelett Auf Bestellung: Lammkeule für 4 Personen am Tisch tranchiert!

Gutschein Mittagsbuffet im Shiraz

Mo-Fr (außer Feiertag)11.30-15 Uhr versch. persische Vor- & Hauptspeisen

All you can eat statt 7,90 e nur 5,90 e

Bitte bei Bestellung vorzeigen

Persisches Restaurant Hügelstraße 75 DA am Staatstheater Tel.: DA 60 11 640 www.Shiraz-Restaurant.de

Das „alte Landgut“ mit der modernen mediterranen Küche

Genießen Sie den Frühling mit unseren mediterranen Speisen. Reservieren Sie rechtzeitig für Ihr Osterfest! Im Kiawah-Golf-Park Riedstadt-Leeheim Tel.: 0 61 58 - 74 88 21

Montag: Ruhetag Dienstag - Sonntag: 11 - 23 Uhr


Foy e r .

Deutsche Vermögensberatung bringt E-Jugend zum FCK Heiko Vogler (Mitte) und Andreas Emmerich von der Deutschen Vermögensberatung - dem Haupsponsor des 1. FC Kaiserslautern - ermöglichten es der E 1 des FC Raibach am 22.2. beim Spiel des Tabellenführers FCK gegen den Zweiten 1.FC St. Pauli mit den Lauterer Spielern aufzulaufen. Das Foto rechts zeigt die Mannschaft kurz vor dem Spiel. Begleitet vom Trainerteam Oliver Bauer (links) und Udo Klein (rechts). Die kleinen Südhessen brachten den Lauterern im Fritz-Walter-Stadion Glück. Mit einem beeindruckenden 3:0 setzten sich die Pfälzer deutlich an der Tabellenspitze der 2. Bundesliga ab.

FAIX Spieletipp.

Dice Town

In dem Städtchen Dice Town wird ordentlich mit Würfel gezockt. Da geht es um Nuggets aus der Goldmine, die Einnahmen der Bank, den Einkauf im General Store oder den Einsatz der Saloon-Tanzgirls. Sogar der Posten des (durchaus bestechlichen) Sheriffs und die Vergabe wertvollen Landbesitzes werden durch die Würfel bestimmt. Alle Spieler würfeln mit ihren fünf Pokerwürfeln gleichzeitig. Nach jedem Wurf muss mindestens ein Würfel herausgelegt werden, bevor alle Spieler erneut mit dem Rest würfeln. So versucht man eine möglichst gewinnbringende Würfelkombination zu bekommen. Dabei kann man durch das Wissen, was die Mitspieler sammeln, auf deren Absichten reagieren (wenn das Würfelglück mitspielt). Sollte man bei der Auswertung dann doch einmal leer ausgehen, verhilft vielleicht der fahrende Doc Bad Luck noch zu einem kleinen Ausgleich. Dice Town ist ein kurzweiliges Würfelspiel in hervorragender Ausstattung - nicht mehr, aber auch nicht weniger. Michael Blumöhr Dice Town von Bruno Cathala und Ludovic Maublanc, 2 - 5 Spieler ab 8 Jahre.

VORHANG AUF 12


Jubiläum: 10 Jahre CinemaxX Darmstadt Am 10. Februar 2010 wurde das CinemaxX Darmstadt 10 Jahre alt!

G

efeiert wird dies mit einer großen Jubiläumswoche vom 04.03.-10.03.2010 mit vielen Veranstaltungen und Überraschungen für die großen und kleinen Filmfreunde aus der gesamten Region.

B

ei den Darmstädter Filmfreunden möchte sich das ganze Team dafür bedanken, dass das Multiplex-Filmtheater seit mittlerweile einem Jahrzehnt gut in Darmstadt aufgenommen wurde und immer noch gerne besucht wird. So nähert sich das CinemaxX dank der vielen Kinofreunde aus Darmstadt und Umgebung auch aktuell einem weiteren Jubiläum: Nachdem pro Jahr 3,5 mal mehr Besucher ins CinemaxX kamen, als die Stadt Darmstadt Einwohner hat, erwartet man bald den 5 Millionsten Besucher!

A

usgestattet mit der neuesten 3D-Digital-Technik, einem hervorragenden Team von rund 50 Mitarbeitern und einem breiten Angebot an Naschereien und regelmäßigen Veranstaltungen, sieht das Team auch gerne den kommenden Jahren entgegen und freut sich, jedem einzelnen Besucher eine kleine Traumfabrik bieten zu können.

W

ährend der Jubiläumswoche gibt es unter anderem die Filmpremieren von „I love you, Philipp Morris“ und „Verlobung auf Umwegen“ 6 Monate vor offiziellem Bundesstart. Das Programm ist ein schöner Mix aus Altbekanntem und Beliebtem – mit „Der Pate 1-3“ und der „Captain Future“-Nacht. Freuen darf man sich außerdem auf „Alice im Wunderland“ in 3D.

13 VORHANG AUF


Po l i t ik .

Kommunalpolitik hinterfragt Im März 2011 sind in Hessen die nächsten Kommunalwahlen, die in Darmstadt mit der OberbürgermeisterDirektwahl zusammenfallen könnten. Die nächste Stadtregierung wird dann fünf Jahre im Amt sein, sechs Jahre der OB. Die VORHANG AUF-Serie beleuchtet die kommunalpolitischen Hintergründe und der Darmstädter Themen. Marc Wickel

die ice-neubaustrecke. Darmstadt und der Anschluss an die ICE-Neubaustrecke Rhein / Main – Rhein/Neckar hat eine inzwischen über zehnjährige Geschichte. Gutachten, Wünsche der Stadt und Region, sowie die Pläne der Bahn an Darmstadt vorbei zu fahren, sind im Grunde nicht neu, werden aber gerne von allen wiederholt.

Fünf Varianten Schon vor zehn Jahren wurde untersucht, wie die Region Darmstadt (insgesamt eine Million Einwohner) ans Hochgeschwindigkeitsnetz der Bahn angebunden werden kann. Fünf Varianten verglichen Verkehrsforscher der Technischen Universität Darmstadt und dem Zentrum für integrierte Verkehrssysteme. Variante 1 war eine Trasse entlang der Autobahnen A 5 und A 67, ohne Halt in Darmstadt. Variante 2 erweiterte diese Trasse (Direttissima) um einen Fernbahnhof Darmstadt-West. Die Varianten 3 und 4 führten die Hauptstrecke durch den Darmstädter Hauptbahnhof, Variante 5 schließlich kombinierte Variante 1 und 3.

fahren, würde 30 Sekunden länger dauern. ICEs, die in Darmstadt halten (etwa ein Drittel alle Züge),würden fünf Minuten länger fahren. Stadt, Land, RMV und DB stellten 2002 fest, dass ein ICE-Halt für die DB „keine wesentlichen Vorteile, aber auch keine Nachteile“ habe.

Pläne der Bahn, Vorschläge der Stadt 2003 brachte die Bahn dann jedoch die Direttissima (Variante 1) ins Raumordnungsverfahren ein, wogegen Landesentwicklungs- und Regionalplan den Darmstädter Hauptbahnhof anbinden wollten. 2003 brachte seinerseits der damalige Darmstädter SPD-Bundestagsabgeordnete Walter Hoffmann die Fußnote zugunsten des Hauptbahnhofs im Bundesverkehrswegeplan unter: „Eine Einbindung des Schienenpersonenfernverkehrs in der Region Starkenburg ist über den Hauptbahnhof Darmstadt sicherzustellen.“ Auch der Hessische Landtag sprach sich für eine Anbindung des Darmstädter Hauptbahnhofs aus. Diese Gegensätze stoppten die ICE-Trassenpläne, bis 2007 Walter

Hoffmann (inzwischen Oberbürgermeister) auf die Bahn zuging und die Konsenstrasse – mit Bauchschmerzen bei den Stadtparlamentariern – vereinbart wurde. Die Trasse besteht aus der Direttissima und einer eingleisigen Ausschleifung über den Hauptbahnhof, über die insgesamt zwei Züge pro Stunde fahren könnten. Wegen der Kosten (unter anderem 60 Millionen Euro für einen Tunnel an der Eschollbrücker Straße) und Bürgerinitiativen in der Heimstättensiedlung bevorzugte Hoffmann im Herbst 2009 die Direttissima mit ICE-Bahnhof Tann (Variante 2) . Was den CDU, FDP, Grünen und SPD - Stadtverordneten mit Blick auf die Fußnote zu wenig war.

Interpretationsfähige Fußnote Ob man aber mit der Fußnote bei der DB etwas mehr heraushandeln kann, ist zu bezweifeln. Regierungsdirektor Bernd Rohrmann vom Regierungspräsidium Darmstadt sieht die Mannheim-Fußnote im gleichen Gesetz („ausschließlich über den Hauptbahnhof Mannheim“) deutlich

klarer formuliert. Bei der DarmstadtFußnote sieht er „einige Interpretationsspielräume“. Andere halten sich alles offen. Ein Bahn AG-Vertreter erklärte, dass sie bindend aber auslegbar sei. Hessens FDP-Wirtschaftsminister Dieter Posch bleibt eher wolkig: „Die Fußnote wird dahingehend ausgelegt, dass der Schienenpersonenfernverkehr auf der Neubaustrecke am Darmstädter Hauptbahnhof unmittelbar mit allen wesentlichen Verkehrsmitteln des Nah- und Regionalverkehrs verknüpft wird.“ Das Eisenbahn-Bundesamt, das über die Bahn-Streckenpläne entscheidet, erklärt, dass die DB unabhängig vom Gesetz andere Strecken beantragen kann, dies aber erläutern muss. Inwieweit die Fußnote überhaupt einklagbar ist, ist umstritten.

FDP schert vorsichtig aus

ohne Nachteile

Aktueller Stand Anfang 2010 ist, dass Oberbürgermeister Walter Hoffmann (SPD) und die große Mehrheit der Stadtverordneten (hier auch die der SPD) unterschiedliche Trassen wollen. Ohne Parlamentsbeschluss werden aber weder Stadt, Land noch Bund auf die Fußnote verzichten, und für die DB Rechtssicherheit schaffen.

Dabei erwiesen sich die Varianten 3 und 4 (über den Darmstädter Hauptbahnhof) als die mit den meisten Fahrgästen (2,89 Millionen im Jahr). Ohne ICE-Halt nutzen 1,55 Millionen Passagiere aus dem Raum Darmstadt den Hauptbahnhof, mit Außenbahnhof West – so die Berechnungen – würden es 2,49 Millionen sein. Am teuersten war Variante 5 (1,2 bis 1,4 Milliarden Euro), Variante 1 ließ vor über zehn Jahren die geringsten Kosten (0,9 bis 1,1 Milliarden Euro) erwarten. Die von der Deutschen Bahn AG (DB) und der Region in Auftrag gegebene Studie ergab auch, dass alle Varianten die betrieblichen Anforderungen erfüllen können. Über den Hauptbahnhof zu

Hoffmann und die DB schlagen Variante 2 vor. CDU, Grüne und SPD sind für eine Vollanbindung (Variante 3 oder 4). Die Konsenstrasse ist für den OB wegen der Widerstände in der Heimstättensiedlung vom Tisch. Der Darmstädter FDP-Chef Leif Blum hingegen wies auf Vorhang auf Nachfrage darauf hin, dass ein ICEHauptbahnhof „kein Wert an sich sei“. Er plädierte für eine „differenzierte Betrachtungsweise, die „nicht in einen Vollanschluss münden muss. Es gehe um die verkehrliche Anbindung insgesamt, rückte Blum vom Vollanschluss ab. Allerdings hält er einen Außenbahnhof West nicht für interessant.

ICE-Halt in Darmstadt

VORHANG AUF 14

Bild: Marc Wickel


F oy e r .

Die neue Ausstellung KÖRPERWELTEN & Der Zyklus des Lebens 26. März bis 4. Juli, Komm Shopping Center, Offenbach Thematisch spezialisiert, neu inszeniert und mit spektakulären Plastinaten nimmt KÖRPERWELTEN & Der Zyklus des Lebens den Besucher mit auf eine eindrucksvolle Entdeckungsreise unter die Haut. Die Ausstellung zeigt anschaulich die Stationen des menschlichen Körpers sowie seine Veränderung – beginnend bei der Zeugung bis in das hohe Alter. Dabei werden Körperfunktionen und häufige Erkrankungen in leicht verständlicher Weise erläutert. Zusammen mit der Ausstellungskuratorin Dr. Angelina Whalley präsentiert Plastinator Dr. Gunther von Hagens sein neues Ausstellungskonzept KÖRPERWELTEN & Der Zyklus des Lebens ab 26. März in Offenbach. „Wir offenbaren den Alterungsprozess als natürlichen Ablauf und zeigen den Körper im Entstehen und Vergehen. Ergänzt wird diese Darstellung durch die neuesten Ergebnisse der Langlebigkeitsforschung“, beschreibt Dr. von Hagens den Ausstellungsgedanken. „Wenn man jung ist, verlässt man sich einfach auf den Körper. Aber wenn man älter wird, muss man gut für ihn sorgen, denn die physiologische Gesundheit entscheidet über Glück und Lebensqualität in jedem Alter".

! in Offenbach z r ä M . 6 2 Ab sofort Tickets sind ab

Infos.

ter erhältlich un rwelten.de www.koerpe

Ausstellungsadresse.

 KÖRPERWELTEN & Der Zyklus des Lebens Halle K39, Kaiserstraße 39, an der Fußgängerzone, neben dem KOMM Shopping Center, 63065 Offenbach

Öffnungszeiten.

26. März bis 4. Juli 2010 Sonntag - Mittwoch: 9 Uhr bis 19:30 Uhr (letzter Einlass 18:00 Uhr) Donnerstag - Samstag: 9 Uhr bis 21:00 Uhr (letzter Einlass 19:30 Uhr)

Ticketverkauf.

Ticket-Hotline: 0 18 05 - 51 00 24 oder unter www.koerperwelten.de. Einzeltickets sind ab 13 Euro und Gruppentickets ab 9 Euro erhältlich.

Gunther von Hagens’ KÖRPERWELTEN Ausstellungen sind die einzigen öffentlichen anatomischen Ausstellungen mit einem etablierten Körperspendeprogramm, in dem die Spender explizit darüber verfügen, dass ihr Körper nach dem Tod in einer KÖRPERWELTEN Ausstellung gezeigt werden darf.

15 VORHANG AUF


Sp e c i a l .

Neuer Schwung für Körper und Seele Die Natur er wacht langsam wieder, die Tage werden länger, unser Stof f wechsel stellt sich um. Schluss mit dem Winterfrust – fit, schön und gesund in den Frühling starten mit der richtigen Pflege von Innen und Außen – mit viel Bewegung und einer ausgewogenen, vitaminreichen Ernährung kann man aus dem Winterschlaf erwachen.

Schönheit

Gesundheit

Optiker Resch Darmstadt,

Fitness

Schönheit

Gesundheit

Balance

Liebfrauenstr. 56 Tel.: 0 61 51 - 71 27 57

Moosberg Apotheke

www.optiker-resch.de

Darmstadt

Sonnenbrillen, Gleitsichtgläser und vieles mehr! Pünktlich zum Frühling gibt es bei Optiker Resch einen neuen preiswerten Einstieg in die Welt der UV–Absorbierenden Sonnenbrillen der Firma Vistan.

in die hochmodernen Fassungen der Firma Vistan – das Paar ab 169 Euro. Ein weiteres Angebot für randlose Brillen hält das Team von Optiker Resch bereit.

Mit einer großen Sonderaktion heißt der Optiker im Martinsviertel die sonnige Jahreszeit Willkommen. Die neuen Modelle sind auch mit den jeweiligen Sehstärken zu kombinieren – Einstärkengläser das Paar ab 30 Euro. Auch Gleitsichtgläser passen

Inklusive hochbrechender, superentspiegelter gehärtet Kunststoffgläser (+/- 6 dpt. cyl 2,0) kostet die randlose Brille im März 2010 nur 119 Euro. Wenn man hier den hervorragenden Service des Teams dazu rechnet, ist das Ganze fast geschenkt.

Gesundheit

Balance

TRopisol

Moosbergstr. 95 Tel.: 0 61 51 - 643 03

Primavera Aktion: Stressfrei lernen Häufige Ursachen für Lernstress, wie Unruhe, Lustlosigkeit, Prüfungsangst können durch ätherischen Öle abgemildert werden. Es ist erwiesen, dass sich unser Konzentrationsvermögen durch den Einfluss von Düften verbessert. Innerhalb kürzester Zeit wirken die natürlichen Duftstoffe auf unsere Geruchsnerven und aktivieren besondere Botenstoffe in unserem Gehirn. Auf diese Weise kann, mit der richtigen Duftauswahl, eine entspannte Atmosphäre für

aufmerksames Lernen geschaffen und zugleich die Gehirnaktivität verbessert werden. Die Apothekerin Petra Lange bietet mit ihrem Moosberg-ApothekenTeam seit langem diese ätherischen Öle aus reinen, biologischen Inhaltsstoffen an, die das stressfreie und intensivere Lernen ermöglichen.

Groß-Zimmern Rudolf-Diesel-Str. 3 www.tropisol.de

Das Tropisol in Groß-Zimmern bietet großzügige Ruheflächen und Entspannungsbereiche, in denen man seinen Alltagsstress ablegen kann. Viele Pflanzen und angenehmes Licht sorgen für eine warme, gemütliche Urlaubsatmosphäre. Die Auswahl an Saunen ist enorm. Neben der Aufguss- und Trockensauna kann man das Tepidarium, die Infrarotsauna, Whirlpool, Sprudelbäder, Dampfbäder, Fußwechselbäder, Kosmetik und Fußpflege in Anspruch nehmen. VORHANG AUF 16

Für Erfrischung sorgt ein Duschbereich und das Fitnessbecken im Außenbereich. Für das leibliche Wohl ist im großzügigen Restaurantbereich mit Bar mit leichter, saisonaler Küche, knackigen Salaten und frischen Fleisch- und Fischgerichten allerbestens gesorgt. Über 2.400 qm zum Wohlfühlen und Relaxen!

haarstudio Sylvia Moderegger MOLLERSTRASSE 2, DA

RHÖNRING 89, DA

(: (0 61 51) 794 07

(: (0 61 51) 742 46

Es wird endlich Frühling, haben Sie Lust auf eine Veränderung? Dann fangen Sie doch einfach ganz oben an…. ! www.haarstudio-moderegger.de


Schönheit

Gesundheit

Special.

Balance

Firmenpräsentation

Besser hören Seit 10 Jahren Der Inhaber

Das Dienstleistungsangebot im Gesundheitswesen wurde in Jugenheim 1999 um ein Fachgeschäft für Hörakustik erweitert. Seit Sommer 2005 auch in Bensheim-Auerbach.

Adrian Henning, ursprünglich Musiker mit eigenem Tonstudio und leidenschaftlicher Bastler, kann im Beruf des Hörgeräteakustikers seine Leidenschaften für Feinmechanik, Elektronik und Musik auf ideale Weise kombinieren. Selbst hörgeschädigt, kennt er die Probleme einer Hörgeräteversorgung besonders in der Anfangszeit.

»

Der einzelne Mensch is t nun mal kein Serienprodukt. Dies bedar f individueller technischer Einstellung sowie auch der optischen Anpassung des Systems an den jeweiligen Kunden. H i e r f ü r w e r d e n d i e P a s s s t ü c ke i m e i g e n e n Labor gefertigt.

«

»

Wir gehen auch eigene Wege, wenn es die Situation erfordert und setzen etwa ein Mikrofon in den Gehörgang der tauben Seite eines Kunden, um die natürliche Schallaufnahme und die Ansprechbarkeit von dieser Seite zu verbessern. Als Einzelanfertiger von Medizinprodukten steht uns dieser Weg offen.

«

neues Design

Die beigefarbenen Hörprothesen von einst haben sich zu hochmodernen und leistungsfähigen Kommunikationssystemen in neuem Design gemausert. Mit manchen Systemen kann man bereits drahtlos über bluetooth beispielsweise mit dem Handy freisprechen oder MP3-Player hören.

Schwerpunkte

• eingehende Beratung während der Eingewöhnungsphase • komfortable, kosmetische Anpassung • eigenes Labor für Orpaßstücke • Tinniutuskonzepte • Frequenzkorrekturen • Feinanpassung aktueller Hörtechnik aller führenden Hersteller • Gehörschutz • Zubehör • Service

Um Aufschluss über die Hörfähigkeit zu bekommen, bietet Hörgeräte Henning kostenlose Hörtests an. Termine hierfür können unter 06257-90 40 70 oder 06251-77 03 66 erfragt werden. Informationen rund ums Hören finden Sie auch auf der Homepage: www.hoersysteme-henning.de

Lindenstrasse 1 64342 Seeheim-Jugenheim Tel.: 0 62 57 - 90 40 70

Montag bis Freitag: 9:00 - 12:30 Uhr & 14:30 - 18:30 Uhr Samstag 9:00 - 12:30 Uhr info@hoersystemehenning.de

Neuer Weg 2 64625 Bensheim-Auerbach Tel.: 0 62 51 - 77 03 66 17 VORHANG AUF


Sp e c i a l . ✔

Fitness

Schönheit

Gesundheit

Balance

Luftpumpe Eberstadt ✔

Heidelberger Landstr. 223 Tel.: 0 61 51 - 29 18 84

Fitness

Schönheit

Gesundheit

Balance

Moderegger

www.luftpumpe.de

Darmstadt

Frühlingszeit ist Radlzeit. Neuste Modelle und besten Service bietet hier die Luftpumpe in Eberstadt. Ob Alltags-, Reise- und Trekkingräder, Mountainbikes und Rennräder, Kinderräder sowie Liege- und Spezialräder, hier gibt es alles, was das Radler-Herz höher schlagen lässt. Neu in diesem Jahr sind die Kuota Carbon Zeitfahrmaschine und die neuen Chariot Kinderanhänger von der Firma zwei plus zwei aus Köln. Wobei die Kindertransporter von Chariot viel mehr sind, als „nur Fahrradanhänger“.

Rhönring 89 Tel.: 0 61 51 - 742 46

Mit dem einmaligen Chariot Child Transport System erlebt man Mobilität und Aktivität mit Kindern völlig neu. Ob spazieren gehen, joggen, inlinern, Fahrrad fahren, wandern, Nordic walken oder sogar Ski laufen – für alles gibt es das passende Set. Mit mehr als 20 Jahren Erfahrung bietet Peter Esselborn und sein Team den neuesten technischen Standard und bester Qualität zum fairen Preis. In der Service-Werkstatt ist schon manch alter Drahtesel zum Superbike „getunt“ worden.

Mollerstr. 2 Tel.: 0 61 51 - 794 07 www.haarstudio-moderegger.de

Es wird endlich Frühling – Lust auf eine Veränderung? Einfach oben anfangen, denn Haare gut – alles gut. Unter diesem Motto startet das Haarstudio Sylvia Moderegger in den Frühling.  Mit der Crystal Gloss Glanzbehandlung – das das ist ein Hauch Farbe mit gleichzeitiger Pflege – wird stumpfes, glanzloses Winterhaar wieder zum Leuchten gebracht.

Der Anspruch des Teams von Sylvia Moderegger ist es, nicht nur kreativ tätig zu sein, sondern auch typgerechte Frisuren bezüglich der Farbe und des Schnittes zu kreieren. Es wird mit Haarfarben der Firma Wella gearbeitet. Das Haarstudio Moderegger berät individuell und freut sich schon jetzt auf jeden Kunden.

Das persönliche Gespräch und beste Beratung werden hier noch groß geschrieben. Auch am verkaufsoffenen Sonntag, 28.3., steht das Team gerne mit Rat und Tat zur Seite.

Redaktionsschluss für April.

Ihr Wohlbefinden ist unser Ziel…

Bitte schicken Sie uns Ihre Termine bis zum 15. März 2010 an: www.info@vorhang-auf.com

• Sauna • Infrarotsauna • Tepidarium • Whirlpool • Schwimmbad • Massagen • Fußwechselbäder • Solarium • Restaurant + Bar

er|LEBENs|wert

Über 2.400 m2 zum Wohlfühlen stehen Ihnen bei uns zur Verfügung.

tel R e si d e n zrk“&BadHKoönig

„A m Kur pa

WOHNEN, LEBEN und GENIESSEN Sie Telefon 06063 9594-0 Werkstraße 27 | 64732 Bad König www.seniorenresidenz-badkoenig.de Rudolf-Diesel-Straße 3 64846 Groß-Zimmern Tel. 0 60 71 – 7 13 93

• Di

www.tropisol.de

VORHANG AUF 18

1 Kaffeespezialität und 1 Stück Kuchen Ihrer Wahl in unserem Restaurant Parkblick

DA0912va

• Mo-Fr 16-23.30 Uhr • Sa-So 11-20.30 Uhr Damen Sauna: 11-16 Uhr

|GUTSCHEIN |

Sauna Öffnungszeiten:


Special. ✔

Schönheit

Gesundheit Firmenpräsentation

Yes WE SCAN!

Per Scan zum perfekten Abdruck Jedes Jahr werden weltweit über 140 Millionen Kiefer abgeformt. Auch bei langer zahnärztlicher Erfahrung und den besten Materialien lassen sich Probleme bei der Abformung nicht immer vermeiden. Laut einer US Studie sind 59 % aller Abformungen ungenau. Die Praxis von Zahnarzt und Zahntechnikermeister Martin Ahrberg, in Darmstadt, ist die erste in Europa, in der mittels eines innovativen Scanners virtuelle Datensätze erstellt werden, die präziser sind als je

Martin Ahrberg, Zahnarzt,

zuvor. Die 3D-in-Motion Technologie ist ein Quantensprung

Zahntechnikermeister und

in der Zahnmedizin und wurde am MIT (Massachusetts

Spezialist für metallfreie

Institute of Technology ) entwickelt.

Zahnrestaurationen in Darmstadt

Denn nicht bloß für den Patienten wird dadurch die Abformung, beispielsweise für notwendige Inlays oder Kronen, angenehmer, auch Zahnarzt und Labor erhalten viel präzisere Daten. Diese Genauigkeit ist bisher einmalig.

Der schnelle Weg zum perfekten „Abdruck“ Der Unterschied zu bisherigen Einzelaufnahme-Verfahren, bei denen Einzelbilder mit Hilfe von überlappenden Flächen zusammengesetzt werden, ist, dass bei „3D-in-Motion“ die Videobilder kontinuierlich erfasst und in Echtzeit auf einem TouchscreenBildschirm anzeigt werden.

Das Fazit: Somit wird nicht bloß die Abformung angenehmer für den Patienten, auch erreicht man das, was jedem Zahnarzt das höchstes Ziel ist: die perfekte Abformung für ein glückliches und schönes Lächeln. Praxis für sanfte Zahnheilkunde Martin Ahrberg & Kollegen www.ahrberg-darmstadt.de

Das Handstück des Lava C.O.S. enthält ein hochkomplexes optisches System, bestehend aus 22 Linsen und 3 Sensoren und kann gewaltige Mengen von optischen Daten in Sekundenschnelle erfassen. Das Revolutionäre daran ist, dass auf eventuelle Präparationsfehler automatisch hingewiesen wird und bei Bedarf einfach nachgescannt werden kann. Da die Kommunikation mit Patienten und deren Einbindung in jeden Behandlungsschritt seit jeher wichtig ist, hat das neue Verfahren noch einen weiteren wichtigen Vorteil: Auf dem Bildschirm kann der Zahnarzt gemeinsam mit dem Patienten den Behandlungsablauf und die Kiefersituation besprechen, bevor das digitale Modell dann als Basis für die Fertigung der Restauration dient. Sind die Aufnahmen beendet, werden bei diesem digitalen Workflow die Videobilder online zum Fräszentrum gesendet. Der Zahntechniker designed daraufhin das Brückengerüst aus Zirkonoxid mit Hilfe einer speziellen Software. Anschließend fräst die 5-Achsen- Fräsmaschine das Gerüst, welches dann vom Zahntechniker mit Keramik auf herkömmliche Weise verblendet wird. Das Ergebnis ist absolut biologisch und gerade im Frontzahnbereich hoch ästhetisch. Einfach ein Traum aus Licht.

Passgenau wie nie Mit dem neuen Scanner des deutschen Herstellers „3M ESPE“, dessen voller Name „Lava Chairside Oral Scanner“ lautet, verfügen sowohl die Zahnarztpraxis Martin Ahrberg & Kollegen als auch das ansässige Meisterlabor Zirko-Dent über die gleichen hoch entwickelten Hilfsmittel zur Kontrolle der Präparation. Das heißt, beide können das Scanvideo erneut abspielen und in einer erweiterten Ansicht überprüfen. Da der Zahntechniker exakt das gleiche Bild wie der Zahnarzt sieht, führt dies zu mehr Sicherheit bei der Festlegung der Präparationsgrenze.

19 VORHANG AUF


Bühne Shorties Theaterlabor: Jubiläum Mi., 24.3., 20.30 Uhr, Theater Mollerhaus, Darmstadt „In dem Stück wird der Neonazi Jürgen bei e in e r G ra b s chändung auf einem Friedhof von den Toten aufgesucht: einem Pärchen, dem jüdischen Ehepaar Stern und deren behinderter Nichte Mizzi, die Jürgen in den Selbstmord getrieben hat. Die Leichen erzählen Episoden aus ihrem Leben, reißen Judenwitze, singen Nazilieder. Tabori entfesselt unseren Blick auf die Täter und die Opfer, auf ihre gemeinsame Verstrickung und ihre hilflosen Versuche, sich daraus zu lösen. Das ist ein großes, einzigartiges Geschenk des jüdischen Theatermannes an die Nachkommen der Täter...“, Michael Bienert. Das Stück ist ab 13 Jahre, Karten: 13-16 E im DA Shop Luisencenter, Tel.: 0 61 51 - 27 999 99, Sandstr. 10, www.theatermollerhaus.de

Irgendwie Bonni und Kleid … dümmer geht’s nimmer!

Two for FAUST

Theater Transit im Griesheimer Kulturverein Fr., 5.3., 20.30 Uhr, Bürgerhaus St. Stephan, Griesheim Zwei starten einen Versuch zu Faust. Musiker der eine, Schauspieler der andere. Die Bühne ein Labor, der Stoff hinreichend bekannt: Das Experiment kann beginnen. Zwei auf den Spuren von Mephisto und Heinrich. Sie mischen Klang und Sprache, destillieren den Klassiker, suchen die Essenz von Doktor & Diabolus, von Herr & Knecht, von Zweifler & Zyniker. Das knallt, qualmt, brodelt. Das klamaukt und kitscht. Das rockt und rollt. Faust Entertainment – rau, frech, unverschämt.

Kriminalkomödie um einen missglückten Banküberfall

verkaufsstellen, Frankfurter Str. 152

Bodo Wartke: König Ödipus

Fr., 26.3., 20 Uhr, Aula der FH, Dieburg

DAS BUNDESKABARETT: Ein schwerer Fall

Fr., 5.3., 20 Uhr, Kulturcafé. Groß-Gerau

Fr. 26.3., 20.30 Uhr, halbNeun Theater, Darmstadt

Darmstädter Straße 31, Tel.: 061 52 - 90 93 83. VORHANG AUF 20

Karten: 28,50-34 E zzgl. Gebühren unter Tel.: 0 61 02 - 776 65, www.ticketcenter.de, sowie bei allen bekannten Vor-

Auf hoher See

Weitere Aufführunge am So., 7.3., Eintritt 7/5 E,

Der Unternehmensberater Hubert Unwirsch, nie um einen Rat verlegen, verfügt über vielfältige Kontakte in Wirtschaft und Politik und ist stets auf stand-by. Diese Online-Persönlichkeit muss am Flughafen warten, weil sein Flieger Verspätung hat. Ein wichtiger Termin in Berlin ist in Gefahr zu platzen, als sich herausstellt, dass die Staatsanwaltschaft wegen Korruption und Untreue ermittelt... Bruno Jonas nimmt eine Geschichte, wie sie in diesem Lande täglich passiert zum Anlass, um die aktuellen Themen aus Politik und Wirtschaft auf seine ganz persönliche Art kabarettistisch zuzuspitzen.

griesheimerkulturverein.de, St. Stephans-Platz 26/ UG

Ronny und Cindy alias Bonni und Kleid träumen vom großen Geld. Dafür muss aber erst mal eine Bank geknackt werden. Ein Kinderspiel, würde Bonni nicht ständig rechts und links verwechseln und Kleid nicht erst noch Grundbegriffe der „Bankräuberei“ lernen müsste. So liegt die Tücke im Detail: sprich – in einem enormen Umweg zur Bank, einer plötzlich geballten Konkurrenz weiterer Bankräuber, blickdichten Strumpfmasken und vielen weiteren Unwegbarkeiten?

Das Stück besitzt eine klare Ausgangssituation: das Meer, ein Floß, drei Herren, denen die Lebensmittel ausgegangen sind. Um zu überleben, muss einer von ihnen gegessen werden. Wie die drei mit dem Problem umgehen und wie sie es lösen, wird auf sehr hintersinnige, diabolische Weise gezeigt. Das Stück ist eine genaue, bitterböse Parabel auf Macht, Intrigen und die Manipulierbarkeit des Menschen. Die „dramatischkleinebühne“ widmet sich diesem Geschehen mit der ihr eigenen Freude an Details und einer Vorliebe für groteske Verzerrungen.

So., 14.3., 20 Uhr, Hugenottenhalle, Neu-Isenburg

Eintritt:10 E unter Tel.: 0 61 55 - 82 32 51 oder info@

12.3., 20 Uhr, Theater im Lädchen, Dietzenbach

Bahnhofstraße 33, Tel.: 0 60 74 - 370 86 20

Bruno Jonas: Bis hierher und weiter

Sie sind schrill, ein bisschen verrückt und dabei unsäglich komisch. „Ein schwerer Fall“ ist die Premiere der drei Weltverbesserer und sogleich der Anspruch auf ein neues Genre: Kabarettismus. Das ungleiche Ost-West-Trio sitzt auf dem festgefahrenen Schiff „MS Deutschland“ und hat zwei Stunden Zeit, irgendwie zueinander zu finden. Dabei irren sie durch den deutschen Sumpf der Missverständnisse und Schuldzuweisungen, hüpfen graziös skurril über das Minenfeld aktueller politischer und gesellschaftlicher Geschehnisse und nehmen alle, nur sich selbst nicht, zu ernst. 

E intritt 18 E (AK), Sandstr. 32, Tel.: 0 61 51 - 233 30, www.halbneuntheater.de, www.bundeskabarett.de

Der Klavierkabarettist schafft es, den 14 handelnden Personen d e r Tr a g ö d i e , Leben einzuhauchen, ohne die Glaubwürdigkeit der Geschichte mit seiner hu mor vollen Ad aption zu untergraben. Der Geschichte von Ödipus, dem Sohn des Laios, König von Theben, der unwissend seinen eigenen Vater tötet und später, als Belohung dafür, dass er Theben von der Sphinx befreit, Lokaste, die Witwe des Königs und damit seine eigene Mutter, zur Ehefrau erhält. Bodo Wartke bietet mit seiner Fassung des König Ödipus einen barrierefreien Einstieg in einen zu Recht berühmten Sagen-Stoff. Karten: 27 E unter Tel.: 0 18 05 – 40 47 00, Max-Planck-Straße 2, www.s-promotion.de

VORHANG AUF

verlost 3 x 2 Karten. Stichwort „Ödipus“ bis 15.3. an:

win@vorhang-auf.com


Theatertipps des Monats:

De temporum fine comoedia

Turandot Zum letzten Mal in dieser Spielzeit, gelingt es der Liebe in Puccinis Oper auch das kälteste Herz zu erweichen 7. März | 18 Uhr | Großes Haus

Der Rosenkavalier Strauss und Hofmannsthals meisterhafte Komödie, in der die Liebe unerwartete Wege einschlägt Premiere 13. März | 19 Uhr Vorstellungen 19. und 27. März | jeweils 19 Uhr | Großes Haus

Gisei – Das Opfer | De temporum fine comoedia

Posthum uraufgeführtes Jugendwerk Orffs in einer opulenten Doppelinszenierung mit seinem letzten Meisterwerk Vorstellungen 18. und 24. März | jeweils 19.30 Uhr | Großes Haus

Das kunstseidene Mädchen Irmgard Keuns Geschichte von einer jungen Frau, der es in ihrer Heimat zu eng ist und die im Berlin der 1930er Jahre ihr Glück sucht Premiere 19. März | 20 Uhr Vorstellung 24. März | 20 Uhr | Bar der Kammerspiele

Alle meine Söhne Arthur Millers eindringliches Drama über den Zerfall einer Familie und den Abschied vom American Dream Premiere 20. März | 19.30 Uhr Vorstellung 26. März | 19.30 Uhr | Kleines Haus

Männergesellschaft Edward Bonds Schauspiel, das zeigt, wie menschliche Beziehungen zu Vertragsgeschäften werden Premiere 26. März | 20 Uhr | Kammerspiele

Parsifal Wagners meisterhaftes Bühnenweihfestspiel über Schuld, Sühne und Erlösung – nur zwei Mal in dieser Spielzeit Vorstellungen 28. März | 16 Uhr | 2. April | 15 Uhr | Großes Haus

Liederabend Liederzyklen von Francis Poulenc und Frank Martin, vorgetragen von David Pichelmaier 31. März | 20 Uhr | Foyer Großes Haus Karten und Informationen unter: www.staatstheater-darmstadt.de | 06151 2811-600

21 VORHANG AUF


Bü h n e.

Das Staatstheater im März. Französischer Frühling im PEGASUS

4.3. - 25.4., Varieté-Theater Pegasus, Bensheim In diesem März taut nicht nur der Schnee, wenn das Varieté- Theater seinen „Frühling en français“ präsentiert. Auch das Publikum könnte dahinschmelzen, wenn Starjongleur Monsieur Agon durch das Programm führt. International bekannte Zauberstars, begnadete Artisten sowie der Yoyo- und Stacking-Weltmeister Daniel Schleussner gehören zu den Talenten, mit denen Heike Grammbitter und Thorsten Dewald das Publikum auf charmante Weise aus dem Winterschlaf wecken. Die Adagio-Akrobatik des Artistenduos Ingo & Elena ist ein Spiegel der Liebe, die die beiden auch jenseits der Bühne verbindet. Sie verbiegt sich für ihn, er trägt sie auf Händen. Auch ihr Landsmann Sergey Timofeev zeigt sagenhafte Körperbeherrschung mit seiner ausgefallenen Akrobatik. Die Stuttgarter Brüder Bohnenberger alias Junge Junge! sind bekannt für ihren ganz eigenen Zauberstil und das deutsch-ukrainische Comedy-Duo Marie und Serjoschka präsentieren ein breit gefächertes Spektrums, das sich von Kleinkunst bis Großillusionen erstreckt. Der mehrfache Stacking -Welt- und Europa- sowie Yoyo-Vizeweltmeister Daniel Schleussner hantiert blitzschnell mit Bechern, Würfeln oder Yoyos. Da bleibt nur noch zu sagen: Bienvenue! Tickets gibt es ab 23 E, Platanenallee 5, Tel.: 0 62 51 - 98 90 50, www.pegasus-bensheim.de

Tipp.

Die Maus

Premiere im Tap Theater von der Trachtengruppe Mossau:

Mord im Hühnerstall ab Sa., 13.3., jeweils um 20 Uhr, verschiedene Orte im Odenwald

Junggeselle Alfons Zipperich wird von seiner ledigen S chwe s te rn Li s beth bestens versorgt. Als in der Pension, die Lisbeth betreibt, zwei weibliche Feriengäste auftauchen, kommen Alfons und sein bester Freund Karl-Josef, in den zweiten Frühling. Doch die Damen haben es nur auf ihr Geld abgesehen. Als diese mit den beiden ausgehen, bleibt, nach einer heftigen Auseinandersetzung im Hühnerstall, eine Leiche zurück – Alfons! – Doch wer ist der Mörder? Und wohin mit der Leiche? Als man glaubt, die Leiche sicher im Hühnerstall versteckt zu haben, nehmen die Ermittlungen der Kommissare eine ungeahnte Wende. Karten kosten 10 E. Sa., 13.3., 20 Uhr, Mehrzweckhalle Hassenroth Sa. 20.3., 20 Uhr, Werner-Borchers-Halle, Erbach Sa. 27.3., 20 Uhr, Alte Turnhalle, Beerfelden Fr., 9.4. & Sa., 10.4., 20 Uhr, Reichenberghalle, Reichelsheim, Karten Tel.: 0 61 63 - 12 64 oder Tel.: 0 61 62 - 714 37

An die Arbeit

Neues Projekt der Theatermacher e.V. Inga Pickel und Uli Leithner erarbeiten ein Bühnenstück zum Thema Arbeit. Die Schauspieler sind Experten des Alltags und erzählen von ihren Lebens- und Arbeitswelten. Am 20.3. werden erstmals Elemente des Stückes im Theater Mollerhaus gezeigt. An diesem Abend werden die Zuschauer zum Akteur ohne ausgestellt zu werden. Am 28. Mai soll dann die Premiere im Haus für Industriekultur sein. Mehr Infos unter www.theatermacher.net VORHANG AUF 22

Fr., 5.3., 20.15 Uhr, Die Komödie Tap, Darmstadt Der uns cheinbare Büroangestellte Bloome, eine graue Büromaus, wird zum wohligen Entsetzen der Belegschaft von der Nichte einer Kollegin als der Wüstling wieder erkannt, der sie nachts verfolgt hat. Unter Verdacht wird der vermeintliche Lustmolch plötzlich interessant für die Damen und gefährlich für seinen Abteilungsleiter. Während sich die Herren als Tug end wächter aufspielen, regt sich bei den Damen das Verlangen. Die herzerfrischend komische Farce, die in den 60er Jahren spielt, nimmt mit hinterhältigem englischem Humor die Prüderie und Spießermoral der damaligen Zeit witzig und augenzwinkernd aufs Korn. Karten kosten 18 E, erm. 12 E, Tel.: 0 61 51 - 33 555 oder www.die-komoe-

Der Rosenkavalier Komödie für Musik in drei Aufzügen von Richard Strauss und Hugo von Hofmannsthal Sa., 13.3., 19 Uhr, Großes Haus

Dieses Werk erzählt vom Abschied und Verlust. Abschied der Feldmarschallin von ihrem jungen Geliebten, Abschied des jungen Grafen von seinem sorglosen Leben. Die Handlung ist im Wien des 18. Jahrhunderts angesiedelt, bezieht sich jedoch, nicht nur durch den Wiener Walzer, auch auf die Wiener Gesellschaft der Entstehungszeit des Librettos, der auch Hofmannsthal angehörte. Die Feldmarschallin, deren Gatte sich im Krieg befindet, hat einen wesentlich jüngeren Geliebten, Octavian. Der wird jedoch zum Rosenkavalier für den Baron auserkoren und soll der Braut des Barons, Sophie, ihren zukünftigen Gemahl ankündigen. Kaum hat Octavian die junge Frau erblickt, verliebt er sich in sie. Die Ereignisse überschlagen sich. Weitere Vorstellungen Fr. 19.3., Sa., 27.3., Do., 8.4., Fr., 30.4. um 19 Uhr und So., 18.4., 16 Uhr

Das kunstseidene Mädchen Nach dem Roman von Irmgard Keun Fr., 19.3., 20 Uhr, Bar der Kammerspiele

Sekretärin Doris hat die Nase voll von ihrem zudringlichen Chef und dem Leben mit der Schreibmaschine. Sie will ein Star werden, will nach Berlin. Dort stürzt sie sich in das pulsierende Leben der Tanzhallen, Bars und Literatencafés. Ihre Affären mit Männern aus besseren Kreisen sind kurzlebig, die erträumte Filmkarriere bleibt Illusion. Doch Doris weiß sich zu trösten... Irmgard Keun hatte mit ihrem Roman Das kunstseidene Mädchen 1932 großen Erfolg – ihr gelang das zeitgenössische Bild der modernen Frau, selbstbewusst und frech, das von dem heutiger junger Soap-Protagonistinnen nicht weit entfernt ist. Karten: 10 E, weitere Vorstellungen Mi., 24.3., Do., 8.4., 20 Uhr und Fr., 23.4., 22 Uhr

Alle meine Söhne Drama von Arthur Miller Sa., 20.3., 19.30 Uhr, Kleines Haus

Jeder ist sich selbst der nächste – erst recht in Geldfragen. Fabrikbesitzer Joe Keller denkt dabei auch an seine Söhne, für die er sich einst hocharbeitete – um jeden Preis: Für den Traum von der eigenen Firma hatte er während des Krieges defektes Material an die Luftwaffe geliefert und danach die Schuld auf seinen Geschäftspartner abgewälzt. Während dieser nun im Gefängnis sitzt, hat Keller sich mit seiner Familie ein komfortables Leben eingerichtet – nur die Tatsache, dass Sohn Larry bisher noch nicht aus dem Krieg heimgekehrt ist, trübt die bürgerliche Idylle. Doch als sich Sohn Chris in Ann, – Tochter des inhaftierten Sündenbocks – verliebt, beginnt die Vergangenheit Keller einzuholen. Der unausweichliche Konflikt zwischen Schuld, Verantwortung, Geld und Moral bricht los und demontiert gnadenlos den American Dream… Offene Probe 10. März, 19.30 Uhr, weitere Vorstellungen Fr., 26.3., Do., 1.4., Di., 6.4., 19:30 Uhr, So., 18.4., So., 25.4., 18 Uhr

Männergesellschaft Schauspiel von Edward Bond Freitag, 26.3., 20 Uhr, Kammerspiele

Geschickt hat Oldfield senior die feindliche Übernahme seiner Waffenfirma durch den Industriellen Hammond abgewendet. Nun hält er 80 Prozent der Anteile somit könnte sich Firmenerbe und Adoptivsohn Leonard entspannt zurücklehnen. Hätte diesen nur nicht der Ehrgeiz gepackt! Als er die Möglichkeit zum bislang verweigerten beruflichen Aufstieg sieht, paktiert er kurzerhand heimlich mit den Konkurrenten. Beim Pokern um Ämter und dem Schmieden von Allianzen ist jedem jedes Mittel recht. In Männergesellschaft beschreibt Edward Bond parabelartig und auf spannende Weise eine Familiengeschichte, in der menschliche Beziehungen zu Vertragsgeschäften werden. „Ich glaube, dass es keinen guten Stückeschreiber gibt, der an moralischen Fragen unbeteiligt bleiben kann“ resümiert der Brite, der die internationale Theaterlandschaft seit über 40 Jahren mit seinen vielfältigen, aber immer zeitkritischen Werken versorgt. Offene Probe 18.3., 20 Uhr, Kleines Haus

die-tap.de, Bessunger Str. 125

 eorg-Büchner Platz 1, Karten unter Tel.: 0 61 51 - 28 11 600, G www.staatstheater-darmstadt.de


Theater

SchulstraSSe 17

Freitag, 19. März, 20 Uhr

High Five

« Jetzt und hier » A cappella – boygroup

Sandstr. 32 • Darmstadt • Telefon: 0 61 51/2 33 30

www.local-pages.de/halbneun-theater Eintrittspreise: zwischen 12 und 18 e Fr., 5.3., 20.30 Uhr,

KABBARATZ

„Wir wissen alles - es nutzt leider nichts!“

Sa., 6.3., 20.30 Uhr,

INGO BÖRCHERS „Die Welt ist ein Google“

Jung und voller Elan begeistern High Five mit ihrem charmant – frischen Groove Karten-Tel: 0 61 52 - 17 88 - 45 www.CafeExtra.de

Di., 9.3., 20.30 Uhr,

DIE DISTEL

„Jenseits von Angela“

Do., 11.3., 20.30 Uhr,

NEPO FITZ

„Pimpftown – Wie werde ich ein Mann“

Fr., 12.3., 20.30 Uhr

BABBITY BOWSTER Pop - Rock - Jazz

Sa., 13.3., 20.30 Uhr & So., 14.3., 19.30 Uhr,

CARSTEN HÖFER

„Der Tages-Abschlußgefährte“

Do., 18.3., 20.30 Uhr

HUGENOTTENHALLE Frankfurter Straße 152

63263 Neu-Isenburg

www.hugenottenhalle.de Mi. 03.03. l Kelly Clarkson

„All I ever wanted Tour”

Do. 04.03. l 50 Cent

„Before I Self-Destruct Tour 2010”

Fr. 05.03. l Jan Plewka singt Rio Reiser Sa. 06.03. l O  laf Schubert und Freunde „Meine Kämpfe”

Mo. 08.03. l Ki. Th. Ab 4 J.: Pu der Bär Mi. 10.03. l K  inderkonzert: Die Piraten sind los (Bgh. Zeppelinheim) So. 14.03. l Bruno Jonas „Bis hierher und weiter“ Mo. 22.03. l Ki. Th. Ab 5 J.: Das Piratenschwein Sa. 27.03.+ l Hessenmeisterschaft im So. 28.3. Garde- und Schautanzsport So. 28.03. l Mozart4Friends (Bgh. Zeppelinheim) So. 04.04. l Culcha Candela „Schöne neue Welt Tour 2010“

www.ticketcenter.de

Tel. 06102 77665

DAS ERSTE ALLGEMEINE BABENHÄUSER PFARRERKABARETT „Schlange stehen im Paradies“

Fr., 19.3., 20.30 Uhr

AN CAT DUBH

Celtic Rock aus Darmstadt

Sa., 20.3., 20.30 Uhr

FALTSCH WAGONI

„Wort & Wild – Artgerechte Unterhaltung“

So., 21.3., 19.30 Uhr

THE NEW PRALINS VOLLGAS JONNY Oldies der 50er & 60er Jahre

Do., 25.3., 20.30 Uhr

GERT KNEBEL

„Um was geht‘s hier eigentlich?“

Fr., 26.3., 20.30 Uhr

BUNDESKABARETT „Ein schwerer Fall“

Sa., 27.3., 20.30 Uhr

ARNULF RATING „Aufwärts“

Vorverkauf: Deutsches Reisebüro, luisenplatz 1 06151-29740

Die Welt ist ein Buch. Wer nie reist, sieht nur eine Seite davon.

Darmstadt Shop im Luisencenter

Augustinus Aurelius Römischer Kirchenlehrer

06151-23330

06151-134537

Fritz Tickets & More, Grafenstr. 31 06151-270927

Abendkasse halbneun Theater, Sandstr. 32 online über www.halbneuntheater.de

23 VORHANG AUF


Live VORHANG AUF präsentiert.

basta

Fr., 19.3., 19.30 Uhr, Centralstation, Darmstadt

GALEANO- Projekt

Uli Partheils PLAYTIME feat. Ack van Rooyen Die fünf Jungs sind begnadete Sänger und unwiderstehliche Charmeure, die ihre schrägen Ideen in mitreißende Popsongs, einfühlsame Balladen und zum Brüllen komische Parodien verpacken. Fünf echte Kerle, die trotzdem gerne tanzen und jedes Publikum todsicher zum Toben bringen: Renè Overmann, Werner Adelmann, William Wahl, Andreas Hardegen und Thomas Aydintan sind basta. A-cappella-Gesang ist das Metier der Kölner. basta parodiert, persifliert, schlüpft in diverse Rollen, erfindet überraschende Gags. Im Frühjahr erschien das mittlerweile fünfte Album des erfolgreichen Quintetts mit dem schlichten Titel „Fünf“. A-cappella-Unterhaltung vom Besten und vom Feinsten – nicht mehr und nicht weniger. Basta! Eintritt: 24/28 E (AK), Im Carree, www.centralticket.de

Fr., 5.3., 20 Uhr, Ludwig-Georgs-Gymnasium, Darmstadt Der niederländische Trompeter Ack van Rooyen – vor kurzem feierte er seinen achtzigsten Geburtstag mit einem Sonderkonzert der HRBig-Band – ist wieder mit dem GALEANO-Projekt des Darmstädter Pianisten und Komponisten Uli Partheil auf Konzerttour. Die Band macht auch Station in Darmstadt und spielt in der kleinen Aula des Ludwig-Georgs-Gymnasiums, einem ungewöhnlichen Konzertort mit hervorragender Akustik. Sprecher ist der chilenische Schauspieler Peter Lehmann der die Geschichten Eduardo Galeanos zum Teil auch im spanischen Original vortragen wird, immer mit anschließender Übersetzung.

Ack van Rooyen schrieb ein Stück europäische Jazzgeschichte, sei es als einer der ersten Musiker, die den Jazz der 50-er Jahre in die Niederlande brachten, oder als Solist legendärer Orchester wie dem Gil Evans-, dem Bert Kämpfert-Orchester oder der Big Band von Erwin Lehn. Das Trio um den Darmstädter Musikpreisträgers Uli Partheil besteht noch aus Holger Nesweda an den Drums und Jens Loh am Bass.

Eintritt: 15 E, für Schüler 6 E, Nieder-Ramstädter Str. 2

SAGA: Now Is Now Tour 2010 Di., 30.3., 20.30 Uhr, Centralstation, Darmstadt Die Musik der kanadischen Band Saga ist im Progressive Rock anzusiedeln. Ende der 1970er veröffentlichten die Brüder Jim (Bass) und Ian Crichton (Gitarre) zusammen mit Michael Sadler (Gesang), Steve Negus (Schlagzeug) und Peter Rochon (Keyboard) ihr Debüt-Album. Die Mischung aus Rock- und Synthie-Klängen, das perfekte Zusammenspiel von Gitarre und Keyboard sowie Sadlers charismatische Stimme, ergaben den für Saga typischen Sound. Die erfolgreiche Band – der heute nach wie vor Jim Crichton, Ian Crichton und Jim Gilmour sowie der neue Frontsänger Ron Moratti und Schlagzeuger Brian Doerner angehören – präsentiert auf der „Now Is Now Tournee 2010“ neben ihren Rock-Klassikern das komplette 1994er Album „Heads Or Tales“ in der Centralstation. Weitere Infos unter www.sagaontour.com, Eintritt: 29,50 E (AK)

VORHANG AUF verlost jeweils 3 x 2 Karten. Einfach das Stichwort „basta“ oder „Saga“ bis 15.3. an den Verlag schicken:

win@vorhang-auf.com

Lars Reichow – „Wie schön du bist“ Do., 18.3., 20 Uhr, Bürgerhaus Bischofsheim Lars Reichow kommt mit seinen „Liederfestspielen“– ein rein musikalischer Soloabend. „Man kann über vieles reden, aber über die wirklich wichtigen Dinge sollte man singen!“ meint Reichow und kündigt zeitlose Liebeslieder an, aber auch ein Lied über „Bad-Banker“. Für den „Klaviator“ steht fest: Es gibt keinen Moment in diesem Programm, der nicht d u rc h M u s i k n o c h vertieft oder erhöht werden kann. Witzige Situationen wechseln mit nachdenklichen Balladen, mit Musik

Karten: 20 E (AK) bei allen bekannten VVK Stellen und unter www.eventim.de, Infos unter www.HoTi-EVENTS.de,

VORHANG AUF 24

und Sprache kann Reichow ganze Welten vor dem geistigen Auge aufstehen lassen.


Live.

17. März – St. Patricks Day. St. Patricks Day D e r i ri sc h e N ationalf e ie r t ag zu Ehr e n d e s Nationalheiligen Irlands, der am 17. März 461 starb. Gefeiert wird auch in der VORHANG AUF-Region mit Musik und köstlichem irischen Bier.

Ex-Pogues Gitarrist

Jamie Clarke

Mi., 17.3., 21 Uhr, An Sibin, Darmstadt Jamie Clarke, Gitarrist und Sänger, wurde 1964 in der englischen Provinz geboren. Kaum trocken hinter den Ohren, zog es ihn ins „wilde" Camden, Londons Hotspot und das Zentrum der 80er Musikszene.

Luna Melisande

Mi., 17.3., 20 Uhr, Bürgerhaus Zöllerhannes, Griesheim Die vier Musiker von Luna Melisande (übersetzt Mond-Meerjungfrau) versprühen mit ihrer Musik pure irische Lebensfreude. Sängerin Kim Avery erzeugt mit ihrer Stimme bei dem Zuhörer Gänsehautfeeling. Allen voran und mit dabei Mat Coleman, der schon bei der deutschen Folk-Rock-Band „Paddy goes to Holyhead“ und „Wild Silk“ für Furore sorgte. Ausgewählte Traditionales, eingängige Instrumentalstücke und gefühlvolle Balladen, durchzogen von temperamentvollen Jigs und Reels ergeben ein gelungenes musikalisches Mix. Auch die Songs aus der eigenen Feder lassen niemanden still stehen. Das Kulturprogramm der Stadt Griesheim und der Griesheimer Kulturverein e.V. laden an diesem Abend zum Tanzen und zum Träumen ein.

Seine musikalische Karriere begann er als Gitarrist der 80er Poplegende „Innocence Lost". Seine Karriere als reiner Git arris t endete mit dem Split der FolkpunkHeroen „The Pogues" 1996, für die er in den 90er zuerst auf der Bühne, dann auch im Studio in die Saiten griff. 1997 gründete er als Sänger, Songwriter und Gitarrist die Gruppe „Perfect" mit der er seither in wechselnder Besetzung spielt. Let‘s have a good Party! Landgraf-Georg-Str. 25, www.ansibin.com

im Dingeldein am Markt, Tel.: 0 61 55 - 14 67 und

Sa., 13.3., 22 Uhr, 603qm, Darmstadt

Geladen sind Darmstadt s Diamanten in Sachen Reggae: Concrete Jungle, und der S o l o - A r t i s t C o r n a d o o r. Concrete Jungle, dienstälteste Reggae-Band Darmstadts, kreieren eine besonders groovige und anspruchsvolle Variante des Urban Roots Reggae. Solo-Artist Cornadoor, der schon auf vielen Festivals spielte, wird schon als neuer „Gentleman“ gehandelt.  arten: 8 E, Alexanderstr. 2, K Tel.: 0 61 51 - 16 41 58, www.603qm.de

The New Pralins – Vollgas Johnny So., 21.3., 19.30 Uhr, halbNeun Theater, Darmstadt

The Pralins, Darmstadts älteste Rock & Roll- und Beat Band in neuer Formation – Zusammen mit Gründungsmitglied Gilbert (Gileff) Bischoff präsentieren Karsten Jone (Bass), Robert Tamaàs, (Piano, Gesang), Christian Stockmann, (Schlagzeug) und Andreas Rau (Gitarre, Gesang) eine geballte Ladung an Blues-, Soul, Beat- und Rock & Roll Musik. Eintritt: 17 E (AK), Sandstr. 32, Tel.: 0 61 51 - 233 30, www.halbneuntheater.de

Married To The Sea – Quartett aus Liverpool mit Oliver Burghardt als Vorband Mo.,15.3., 20.15 Uhr, Gute Stube, HoffART Theater, Darmstadt

 Eintritt: 4/5 E unter www.myspace.com/ guutestube, Lauteschlägerstraße 28a

im Darmstadt Shop, www.luna-melisande.com

verlost 3 x 2 Karten. Einfach das Stichwort „Luna“ bis 12.3. an den Verlag

Live: Cornadoor + Concrete Jungle Vinyl: General Motors (DA) - 327qm

„Rowdy pop“ nennen sie ihre Musik. Ihr Ziel: die Leute zum Tanzen zu bringen. Süß wie Motown, poppig wie Abba, aufgedreht wie Weezer. Am liebsten spielen sie in kuscheligen, liebevoll betriebenen Clubs. Der junge Singer/Songwriter Oliver Burghardt der Mainzer Indie-Band „Plus“ stimmt mit seiner starken Stimme auf den Abend ein.

Schaafgasse 2, Karten: 12 E unter anderem

VORHANG AUF

Shorties

An Cat Dubh light

Mi., 17.3., 20 Uhr, Ireland Pub, Darmstadt

La Source Bleue Sa., 13.3., 20.30 Uhr, Carpe Diem, Darmstadt

Fast schon Tradition im Ireland Pub: St. Patrick's Day mit An Cat Dubh!

schicken:

win@vorhang-auf.com

Das Repertoire derBand umfasst neben den traditionellen Stücken zahlreiche Eigenkompositionen, eine Mixtur aus eingängigen Rockelementen, gepaart mit irischen und schottischen Einflüssen. Der Bandname An Cat Dubh stammt aus dem Gälischen und bedeutet frei übersetzt „die schwarze Katze". Im Ireland Pub spielt die Band in einer „Kleinbesetzung" als „An Cat Dubh light". Der Eintritt ist frei, www.ancatdubh.de, Mauerstr. 22, www.irelandpub.de

La Source Bleue sucht die volkstümlichen Wurzeln des modernen Jazz in einer Traditionslinie, die von Musikern wie Ornette Coleman und Eric Dolphy begründet wurde. Offen für andere Kulturen, für die europäische Tradition, abseits von JazzSelbstverständlichkeiten und getragen von einem starken Gefühl für die Tradition des Swing. E intritt frei, Schuknechtstr. 1, www.myspace.com/lasourcebleue 25 VORHANG AUF


Li v e .

DIKANDA – Ajotoro Wild World Music aus Polen

Do., 11.3., 20 Uhr, Bürgerhaus Sprendlingen Jene Bands, die nur schwer zu kategorisieren sind, bescheren oft die intensivsten und schönsten Konzerterlebnisse, so auch die preisgekrönte polnische Gruppe Dikanda, eine der charismatischsten Livegruppen der Folk-/Weltmusikszene. Basis ihrer Musik ist die Volksmusik Osteuropas, von der polnischen über die ungarische, serbische, bulgarische, rumänische und jiddische, bis hin zur ukrainischen Folklore. Ihre Weltmusikreise führt aber auch in die Türkei, nach Indien und Afrika. Karten: Ticket Service Dreieich, Tel.: 0 61 03 - 60 00 - 30, Fichtestr. 50, www.buergerhaeuser-dreieich.de

MerQury: „The Show must go on“ Sa., 27.3., 20.30 Uhr, Musiktheater Rex, Lorsch

Ein Motto, das die Band um Frontmann Dirk Gremser lebt und bei jedem Act live auf die Bühne bringt. Wenn man es nicht anders wüsste, würde man meinen, Freddie Mercury höchstpersönlich wäre auferstanden, um in Lorsch ein Konzert zu geben. Unverwechselbare Bühnenpräsenz, brillante Vocal- und Instrumentalkunst, aufwendige Garderobe und Feuerwerk vereinigen sich zu einer faszinierenden Performance. Wo immer „MerQury“ in den letzten Jahren aufgetreten ist, haben die fünf Musiker mit exzellenter Interpretation der Queen-Klassiker und individuellem musikalischen Flair Jung und Alt in Ihren Bann gezogen. Karten: 19 E (AK), Hirschstr. 1, Tel.: 0 62 51 - 68 01 99, www.musiktheater-rex.de

Dhalia's Lane

Rob Tognoni & Band

Sa., 27.3., 21 Uhr, Ludwigshall, Dieburg

Mi., 10.3., 20.30 Uhr, Weinhof Reinheim

Dhalia's Lane, die aus den ehemaligen Formationen „Wild Silk“ und „Paddy Goes to Holyhead“ stammen, verbinden traditionelle irische und keltische Stilrichtungen mit mittelalterlichen, südländischen und orientalischen Elementen.

Der Tasmanische Teufelsgitarrist Rob Tognoni hat sich mit seinen energiegeladenen Auftritten in die Herzen seiner weltweiten Fangemeinde gespielt.

Celtic Folk Music

Von traumhaften Balladen bis hin zu mitreißenden Tänzen – Die Fröhlichkeit der Musiker überträgt sich auf die Zuhörer, mit ansprechender Moderation entsteht eine sprichwörtliche Publikumsnähe, der berühmte Funke springt schnell über. Karten: 10 E (AK) in Ludwigs Restaurant an der Ludwigshall, Tel.: 0 60 71 - 986 03 - 0, Zentturmstraße 12

Australischer Powerbluesrock

Ease Up Ltd.

– modern roots music Sa., 20.3., 21.30 Uhr, Künstlerkeller im Schloss, Darmstadt Die Darmstädter Konzertagentur „Klangwerker“ startet im März eine neue Veranstaltungsreihe im Künstlerkeller, den meisten Darmstädtern in Sachen literarische Lesungen, Kunstausstellungen und erstklassiger spanischer Küche bekannt. Nun sollen bei bis zu acht Konzerten im Jahr sowohl herausragende Darmstädter Musiker als auch überregionale Künstler vorgestellt werden. Den Auftakt der Konzertreihe gibt am 20.3. die achtköpfige Darmstädter Reggae-Formation Ease Up Ltd., die authentischen Reggae, gewürzt mit einer Prise Ska und etwas Dancehall spielen. Ihre Einflüsse liegen jedoch unüberhörbar vor Allem im Rootsreggae der achtziger und neunziger Jahre. Eintritt: 5 E, Marktplatz 15

VORHANG AUF 26

Die Unverwechselbarkeit seines Stils machen Rob zu einem fest etablierten Künstler in der BluesrockSzene. Power-Bluesrock à la Rob Tognoni: fast schon ein Markenzeichen für kraftvollen, ehrlichen und sehr individuellen, kreativen Bluesrock, für mitreißende Shows und eine unglaubliche Bühnenpräsenz. Ludwigstr. 11, www.weinhof-reinheim.de, www.robtognoni.com


Papillon Das Tanz-Café mit dem besonderen Flair…

Wochenprogramm Mittwoch 03.03. Mitch Ryder 04.03. The Dana Fuchs Band 06.03. Mad Zeppelin 12.03. Henrik Freischlader 11.03. Carl Palmer Band 13.03. Interstellar Overdrive, Tribute to Pink Floyd 18.03. Julian Sas und Band 20.03. Achtung Baby Tribute to U2 23.03. Carl Verheyen & Band New World Fusion 26.03. Kiss For Ever 27.03. Merqury 03.04. Ohrenfeindt 04.04. Sissis Top ZZ Top Cover 07.04. Charlie Musselwhite

Ladys-Night

The international Meeting Point

FOX TANZABEND

Live-Musik Beginn: 21 Uhr

Alle Getränke für die Ladys nur e 2,99! Eintritt frei jeden Donnerstag

Disco fox Tanzkurs NEUER KURS: AB 4.3.2010

Anfängerkurs ab 20 Uhr Samstag, 27.3.

SchlagerParty

Die Hammer-Hits der deutschen Schlagergeschichte mit DJ Thomy & Special Guest: Jürgen Kemper Papillon-DJ der 70er Jahre

Freitag & Samstag bis 22.30 Uhr

Happy Hour Cocktail des Monats nur 4 E www.tanzcafe-papillon.de

Geöffnet von Mittwoch - Sonntag ab 20 Uhr Darmstadt, Heidelberger Str. 129 1/2 Tel.: 0 61 51 - 61 482

05.03. Eve‘s End 06.03. Chris Paulson Band 12.03. Andy Lauth 13.03. Saturday Night Karaoke

17.03. St Patrick‘s Day Party & Livemusic: Jamie Clarke Ex-Pogues Gitarrist

19.03. GeLon 20.03. Irish Saturday Night Karaoke 26.03. Robert Cotton 27.03. Vertigo Montag: DA-Bands: Newcomer Night Dienstag: Table Quiz Night Mittwoch: Open Mic Night Donnerstag: Karaoke Night

Darmstadt Landgraf-Georg-Str. 25 Tel.: 0 61 51 - 20 452

www.ansibin.com


Li v e .

EL MAESTRO GALI

Rebel Ted Rock

Rock‘n Roll Event mit DJs

Fr., 26.3., 20.30 Uhr, Bessunger Knabenschule, Darmstadt Mit Mililian Galís Rivery, genannt Galí, kommt ein wandelndes Lexikon und eine gefragte Persönlichkeit der afro-kubanischen Perkussion nach Deutschland. Aufgewachsen in Santiago de Cuba, ist er seit seiner Kindheit den großen Trommlern nicht von der Seite gewichen. Er ist eingeweihter Batá-Trommler. Die Batá-Trommeln sind die heiligen Trommeln der in Kuba weit verbreiteten Santería. Mit den Schwestern Idilia und Regla Palacios Castellanos bringt er zwei gut aufeinander eingespielte Trommlerinnen mit und präsentiert hier eine in Kuba doch eher seltene Konstellation: das Trommeln ist nach wie vor in Kuba vornehmlich eine Männerdomäne. Ergänzt wird das Projekt durch den Tänzer Pipo Hechavarría Pardo, der jahrelang sowohl in renommierten Folklore-Ensembles von Santiago getanzt hat, als auch in der berühmten Show des Cabaret Tropicana. Eintritt: 8/10 E, Ludwigshöhstr. 42, Tel.: 0 61 51 - 616 50, www.knabenschule.de

Sa., 20.3., 21 Uhr, Rabe Musikclub, Darmstadt Wer Rock n Roll mag ist hier genau richtig. Schrill, bunt und gutgelaunt wird es an diesem Abend zugehen. Die Herren von der Band Rebel Ted Rock orientieren sich musikalisch am Teddyboy und Revival Rock & Roll. Vor zwei Jahren haben sie ihr DebutAlbum „Teddyboy Express“ veröffentlicht. Nach ihrem Auftritt werden die DJ‘s vom Ted Raven Club den Abend vom Plattenteller aus weiter bestreiten. Der Ted Raven Club wird jeden Monat ein Rock n Roll Event im Rabe-Musikclub ausrichten. Der nächste Termin ist am Samstag, 24. April 2010. Eintritt 3 E, Dieburger Str. 6, www.rabe-da.de

Eves End

Acoustic Music Circle

Frozen Heart Philosophy

Streifzug durch die akustische Musik

Fr., 5.3., 21.30 Uhr, An Sibin, Darmstadt

Fr., 19.3., 20 Uhr, Jagdhofkeller, Darmstadt „Hearts are about to freeze on the 5th of march“. Mit diesem Satz werben die fünf Jungs der Rockband Eves End für die Release-Show ihres Debütalbums „Frozen Heart Philosophy.“

„Acoustic Music Circle“ (AMC), ein Zusammenschluss

befreundeter Bands und Musiker, sind durch die Begeisterung an der Performance akustischer Musik miteinander verbunden. Zur Auftaktveranstaltung sind folgende Interpreten aus dem Raum Darmstadt zu hören: Flash Connection, Out Of The Blue, Ulrich Knopp, Heinz Warth, Pickin‘ Rooster Band und Grass Unlimited. Sie überzeugen das Publikum mit handgemachter, ehrlicher Musik vom Singer/ Songwriter über American-Folk und Bluegrass bis hin zur keltischen Harfe.

Flash Connection

Bessunger Str. 84, Tel.: 0 61 51 - 66 40 91, www.jagdhofkeller.com, www.acoustic-music-circle.de

Boo Boo Davis

So klingt der Mississippi Blues in 2010 Mi., 31.3., House Of Blues, Darmstadt Boo Boo Davis ist ein Uberlebender und gehört zur letzten Generation von Musikern, die den Blues basierend auf den direkten Erfahrungen des harten Lebens im Mississippi Delta schreiben und spielen. Während Boo Boo's Kindheit war keine Zeit oder Geld da um ihn zur Schule zu schicken, so lernte er nie lesen und schreiben. Aber das hielt ihn nicht davon ab, über die ganze Welt zu reisen. Anders als viele moderne Blues Bands, Boo Boo und seine Band konzentrieren sich auf den Groove, das Gefühl und die grundlegenden Wahrheiten, die man im Blues findet. Blues kommt nicht originaler als dies! Heidelberger Str. 129, Tel.: 0 61 51 - 66 11 88, www. house-of-blues.de, www.booboodavis.com VORHANG AUF 28

Die Darmstädter Band Eves End gibt es seit 2006. Sie stand bereits mit namhaften Künstlern, wie Tarja Turunen (ehem. Nightwish), Doro Pesch, Salatio Mortis, Lacrimas Profundere, Das Scheit und Martin Gerschwitz (ehem. Iron Butterfly) auf der Bühne. Neben zahlreichen Konzerten in ihrer Heimat Hessen, sind Eves End auch bereits in Finnland aufgetreten. Ihr Können hat die Band auch auf verschiedenen Newcomer Constests unter Beweis gestellt, die sie allesamt für sich entschieden haben. Sie selbst bezeichnen ihren Sound als melancholischdüstere, aber energiegeladene Liebeserklärung an die Rockmusik: „They are Celebrating Dark Rock!“ Ihre Songs sind eine Mischung aus glamigen Gitarrenriffs, metallischen Songpassagen und tiefgründigen Texten gepaart mit einer markanten Stimme. Wer in die Welt von Eves End eintauchen möchte kann dies an diesem Abend tun, den Dark Rock und die Veröffentlichung ihres Debütalbums erleben. L andgraf-Georg-Str. 25, Darmstadt, Tel.: 06151 – 20452, www.ansibin.com


Party

Heiko Depner

Wenn morgens das Freikratzen eine s ve r eisten Autos zum Alltag wird, selbst die dickste Daunenjacke nicht mehr warmhält und der beste Schuh von eiskaltem Schnee durchnässt ist, möchte man am liebsten nicht vor die Tür gehen.

Gleich zwei Specials wären in diesem Monat zu nennen: Zum einen gibt es für die Schülerinnen und Schüler Frühjahrsferien, die durch die einzigartige Party „Let’s play“ auf dem Gelände von Leos Spielpark eingeläutet we r d e n , u n d zu m an d e r e n präsentiert euch stadtleben.de nun seit einem Jahr die Partys im VORHANG AUF. Ein Jahr Jubiläum war für uns ein Anlass, ein paar besondere Veranstaltungsperlen herauszupicken, bei denen der Eintritt für euch kostenlos ist. Heiko Depner Chefredakteur stadtleben.de

Eins ist jedoch sicher: Es wird warm!

Fullgazz-DJ-Team

Fr., 12.3., 22 Uhr, Centralstation, Darmstadt Freunde der minimalen Musik sind das Darmstädter DJ-Team mit Sicherheit nicht. Bei ihnen steht vor allem maximaler Musikgenuss und exzessive Partystimmung im Mittelpunkt. Kraftvoller elektronischer Sound von A-Trak über Crookers und Toxic Avenger bis ZZZT verschmelzen zu einem einzigartigen Klang, der mitreißt und zum Tanzen animiert. Eintritt frei, Im Carree, www.centralticket.de

Tanzsalon „Frühlingsedition“ Sa., 13.3., 21.30 Uhr, Linie Neun, Griesheim

Au c h d a s A b e n d p r o g ra m m der Clubs bietet zahlreiche M öglic hke ite n d e n kalte n Schneemantel Darmstadts abzulegen und sic h an der kochenden Stimmung zu erfreuen.

P. S .: W ir s u c h e n ak t u e ll Veranstaltungsfotografen für Frankfurt und Darmstadt. Das wäre was? Dann einfach eine kurze Mail an: darmstadt@stadtleben.de

We are Mucke People III Sa., 13.3., 22 Uhr, Level 6, Darmstadt

Nach zwei fulminanten Veranstaltungen startet die Reihe „We are Mucke People“ in die dritte Runde. Mit an Bord ist unter anderem der musikalische Minimalist Jens Zimmermann. Für seine hypnotisierenden Sets ist er in der elektronischen Musikszene vor allem durch seine individuelle Art, den elektronischen Sound immer wieder neu zu interpretieren bekannt.

DJ Hitmachine und DJ Mowgli (Hillstreetclub/Centralstation) sorgen für die stilistische Grundlage in Form unter s chi e dlichs tem Clubsound der letzten Jahrzehnte bis heute: von soft bis hart, aber immer herzlich – da treffen die BeeGees auf die Chemical Brothers, AC/DC auf David Guetta oder die Propellerheads auf Shantels Bucovina Club – der richtige Klangcocktail, um den ersten Frühlingsgefühlen freien Lauf zu lassen. Ein perfekter Abend, um sich so richtig auf dem Dancefloor auszutoben.... Dance & Enjoy. Eintritt: 5 E (AK), Wilhelm-Leuschner-Str. 58, www.linie9.de

Captain Karaoke

Mi., 10.3., 20 Uhr, Huckebein, Darmstadt

Eintritt: 10 E, Kasinostr. 60, Darmstadt, www.levelsechs.de

Let’s play!

Mi., 31.3., 20.30 Uhr, Leos Spielpark, Darmstadt Die wohl erfolgreichste Partyreihe für junge und jung gebliebene Menschen „Let’s play!“ erobert zum ersten mal die riesige Halle auf dem Gelände von Leos Spielpark, unweit des Darmstädter Hauptbahnhofes. Der Lokalmatador Daniel Mendez steht zusammen mit Resident DJ Sancho Sun an den Plattentellern und sorgt für einen unvergesslichen Abend. Eintritt: 5 E (VVK), 7 E (AK), Landwehrstr. 75, www.let-s-play.de

Special.

Steinbruch DJ - Contest Die Steinbruch-DJs suchen für einen DJ-Contest junge DJanes und junge DJs. Der Gewinner soll das Steinbruch-Team verstärken. Richtung: Mainstream Rock – Funk – Soul – Dance. Bewerbung nur unter: info@steinbruch-theater.com

Zusammen mit stadtleben.de präsentiert das Huckebein an jedem zweiten Mittwoch im Monat die Erlebnisveranstaltung „Captain Karaoke“. Casting Shows aus dem Fernsehen nehmen an diesem Abend Realität an und lassen einen jeden zum Star des Abends werden. Auch die talentfreien sind natürlich herzlich eingeladen. Denn wenn vor allem eins wichtig ist, dann ist es der Spaß an der Sache. Bei ungefähr 6.000 verschiedenen Titeln, die zur Auswahl stehen, dürfte für jeden etwas dabei sein. Zur Belohnung für den erbrachten Mut gibt es für jeden gesungenen Song einen „Captain Cola“. Eintritt frei, Heidelberger Str. 89a, www.huckebein.de

Tom Wax

Do., 18.3., 22 Uhr, Das Stella, Darmstadt Zuhause ist es doch am Schönsten. Der gebürtige Darmstädter steht bereits seit 1988 hinter den Plattentellern. Trotz seiner gewaltigen Kariere und den Referenzen wie z.B. dem legendären Flughafen-Club Dorian Gray ist er immer auf dem Boden geblieben. Eintritt frei, Rheinstr. 40-42, www.dasstella.de 29 VORHANG AUF


Li l i e n .

Alle Fotos: Herbert Krämer

Das Portrait:

SVEN SÖKLER: „Ich spiele Fußball, seit ich grad laufen kann“ „Sven Sökler – das wird schwer, er sagt eigentlich nicht viel.“ Als VORHANG AUF den Gesprächstermin beim SV 98 mit Sven Sökler vereinbarte, wurde der 25 Jahre alte, kreative Mittelfeldakteur als zurückhaltend und eher still beschrieben. Einer, der auf dem Platz mit dem Ball überzeugen will, weniger mit vielen Worten. Das macht neugierig. Vor allem, wenn Sven Sökler im VORHANG AUF-Fragebogen den Einkaufsriesen Loop 5 als jenen Ort in Darmstadt benennt, der ihm am Besten gefällt. Loop 5 liegt, das wissen nicht nur die Darmstädter, an der Autobahn irgendwo bei Weiterstadt. Sven Sökler also. Zurückhaltend und eher still. Um es vorweg zu nehmen: Es stimmt nicht! Sven Sökler kann nicht nur auf dem Platz und mit dem Ball überzeugen – Sven Sökler überzeugt auch im persönlichen Kontakt als sympathischer und humorvoller Gesprächspartner. Seit Januar 2009, etwas mehr als ein Jahr, spielt Sven Sökler jetzt für den SV 98, in der laufenden Saison erzielte er in bislang 18 Regionalligapartien drei Tore, in den 14 Spielen der vergangenen Runde waren es zwei Treffer. Im November 1984 kommt Sven Sökler im Nordschwarzwald zur Welt. In Nagold, gelegen zwischen Pforzheim und Freudenstadt. Eine Kreisstadt mit heute rund 22.000 Einwohnern. Netter Zufall: In Nagold war einst Klaus Krumrey Bürgermeister, jener Mann, der in Darmstadt heute das Wissenschafts-und Kongresszentrum darmstadtium führt.

mich, wo sie kann und sie kommt auch gerne mal nach Darmstadt“. Nach dem Gespräch mit VORHANG AUF etwa. „Am Abend gehen wir ins Kino. Bushido – Zeiten ändern dich.“

Im Januar 2009 schließlich die Premiere in den Farben des SV 98. „Ich habe den Wechsel nicht bereut, es gefällt mir gut in Darmstadt“, bilanziert er. Dass es sportlich in der ersten Saisonhälfte nicht allzu gut gelaufen ist, kann sich auch Sökler nicht erklären. „Wir erarbeiten uns viele Chancen, treffen eben nur das Tor nicht.“

„Wir werden die nötigen Punkte gegen den Abstieg holen – da bin ich sicher!“

Früh beginnt Sven Sökler mit dem Fußball: „Schon mit vier Jahren habe ich gegen den Ball getreten“, blickt er zurück. „Ich spiele Fußball, seit ich grad‘ laufen kann“ erzählt er in dem unverwechselbaren Dialekt seiner Heimat: Gelegen dort, wo man alles kann – außer Hochdeutsch (und -wie man inzwischen weiß- auch außer Englisch). In Haiterbach beim TSV beginnt in den Jugendmannschaften Söklers Fußballbiografie. Die D- und C-Jugendzeit verbringt er beim VfB Stuttgart („Mit der S-Bahn zum Training, das vegess‘ ich nie“), ab der B-Jugend wird TuS Ergenzingen seine sportliche Heimat. Doch nicht nur das: Ergenzingen, ein Stadtteil von Rottenburg am Neckar, gut viereinhalbtausend Einwohner, ist auch heute noch das, was Sven Sökler sein Zuhause nennt. „Wenn ich nicht in Darmstadt bin, bin ich in jeder freien Minute dort“, erklärt er. Ein Grund ist Freundin Vera, mit der er seit gut einem Jahr zusammen ist. „Sie unterstützt VORHANG AUF 30

Doch weiter, weg vom Hiphopper aus Berlin zurück zum sympathischen Schwarzwaldkicker. N ä c h s te St a ti o n: Stuttgarter Kickers. Im Degerloch, unterhalb des Stuttgarter Fernsehturms, startete Sökler durch: Von der z weiten Mannschaf t ging es hoch in den Regio nalliga - Ka d e r der Kickers unter Trainer Robin Dutt, heute Bundesliga-Coach beim SC Freiburg. Danach der Wechsel zum SSV Reutlingen. Dort allerdings kam Sökler mit Trainer Roland Seitz nicht klar. Da war es gut, dass ihm sein Berater Torsten Chmielewski, in den 90er Jahren selbst für die Lilien am Ball, einen Wechsel ans Böllenfalltor nahelegte.

Das soll in der bevorstehenden zweiten Saisonhälfte anders werden: „Wir haben uns gut vorbereitet und wir werden die nötigen Punkte gegen den Abstieg holen, da bin ich sicher“, sagt der gelernte KfZ-Mechaniker, der auch für seine Zukunft voll auf den Fußball setzt. „Gerne auch in Darmstadt“, sagt er. Seinen Vertrag hat er gerade bis Juni 2011 verlängert. Derzeit lebt Sökler in einer kleinen Einzimmerwohnung in Arheilgen. Möglich, dass auch Freundin Vera bald nach Darmstadt kommt. „Die Stadt gefällt uns und sie hat bestimmt viel zu bieten“, ist Sökler überzeugt. Dass der Konsumtempel Loop 5 nicht zu dem gehört, was Darmstadt zu bieten hat, kann Sven Sökler verschmerzen: „Solche Shoppingcenter sind eh nicht mein Ding, viel zu groß, die Einkauferei ist sowieso mehr was für Frauen“. Und weitere Sympathiepunkte macht Sökler am Ende des Gesprächs mit VORHANG AUF: „Das Luisencenter finde ich gut – und die Darmstädter Innenstadt.“


L ili e n .

www.kraemerfoto.de

Wir unterstützen den SV Darmstadt 98 e.V.

Verstärkungen für den Endspurt: Heil, Göttlicher und Velemir künftig im Lilientrikot

Nach Oliver Heil (21), der aus Ober-Ramstadt kommt und dort mit dem Fußball beim SV Rohrbach anfing, tragen künftig auch Mario Göttlicher (27) und Velibor Velemir (18) das Lilien-Trikot. Oliver Heil kommt vom West-Regionalligisten Waldhof Mannheim und spielte zuvor

für den FSV Mainz 05 in der A-Jugend (U 19) und für die Bundesliga-Reserve. Oliver Heil kann im offensiven Mittelfeld oder im Sturm eingesetzt werden und soll die Sturmspitzen der Lilien, Ermin Melunovic und Elia Soriano,

ergänzen. Sein Vertrag läuft zunächst bis Ende Juni 2011. Mario Göttlicher, nach Stationen beim SV Waldhof Mannheim und 1899 Hoffenheim zuletzt beim Drittligisten SV Sandhausen am Ball, bestritt be-

Vom Nachwuchsleistungszentrum des FSV Mainz 05 kommt Velibor Velemir zum SV 98. Der 18 Jahre alte Mittelfeldspieler feierte mit den Mainzern den Gewinn der A-Jugend- Meisterschaft und wird zunächst bis Ende Juni 2011 das Lilientrikot tragen.

VORHANG AUF für: Boris Kolb ➤➤Dein Lieblingsstadion – neben dem Stadion am Böllenfalltor: Das Bremer Weser Stadion ➤➤Dein Lieblingssportler: ➤➤Dein Lieblingsfußballer: Fernando Redondo, defensiver Mittelfeldspieler, ehemaliger argentinischer Nationalspieler und Spieler von Real Madrid

Michael Jordan ➤➤Deine Lieblingssportart -neben dem Fußball-: Basketball

Jetzt 2x

reits fünf Länderspiele für die U 20-Auswahl des DFB. Der Defensivspieler hat am Böllenfalltor zunächst einen Ver trag bis Saisonende unterschrieben.

Drei Neuzugänge vermeldete Lilien-Sportmanager Tom Eilers (39) kurz vor dem Start in die zweite, alles entscheidende Saisonhälfte.

5x die Woche Theorie!

Spielplan. So, 07.03.10, 11 Uhr (Bundesliga) 17. Spieltag SV 98

U19

Eintracht Frankfurt

So, 07.03.10, 18 Uhr (Regionalliga) 21. Spieltag 1. FC Nürnberg II

SV 98

Sa, 13.03.10, 14 Uhr (Regionalliga) 22. Spieltag Stuttgarter Kickers

SV 98

Mi, 17.03.10, 19 Uhr (Hessenpokal) Viertelfinale KSV Hessen Kassel

SV 98

Sa, 20.03.10, 14 Uhr (Regionalliga) 23. Spieltag SV Wehen Wiesbaden II

SV 98

➤➤Dein Lieblingsgegner:

➤➤Dein Lieblingsfilm(e):

VFR Mannheim (zu Regionalligazeiten, gegen die habe ich fast immer ein Tor geschossen ;-))

Good Will Hunting, Snatch, Lammbock

Sa, 27.03.10, 14 Uhr (Regionalliga) 24. Spieltag

➤➤Deine Lieblingsmusik:

So, 28.03.10, 11 Uhr (Bundesliga) 19. Spieltag

➤➤Deine Lieblingsbeschäftigung -neben dem Fußball-: Freundin, Basketball, Musik ➤➤Dein Lieblingsurlaubsland: Bis jetzt Süditalien, hoffe da kommen noch einige dazu

Hip Hop, R&B, Crossover ➤➤Dein Lieblingsort in Darmstadt -neben dem Stadion am Böllenfalltor-: Innenstadt (Luisenplatz & City Caree)

So, 21.03.10, 11 Uhr (Bundesliga) 18. Spieltag TSV 1860 München

SpVgg Weiden

SV 98

U19

U19

SV 98

SV 98

FSV Mainz 05

Do, 01.04.10, 19 Uhr (Regionalliga) 25. Spieltag TSV 1860 München II

SV 98

Fr, 09.04.10, 19 Uhr (Regionalliga) 26. Spieltag SC Freiburg II

SV 98

Fr, 16.04.10, 19 Uhr (Regionalliga) 27. Spieltag SSV Ulm 1846

SV 98

So, 18.04.10, 13 Uhr (Bundesliga) 21. Spieltag SV 98

U19

SC Freiburg

Fr, 23.04.10, 19 Uhr (Regionalliga) 28. Spieltag

Merck-FuSSballcamp des SV 98 in den Osterferien

SV 98

SG Sonnenhof Großaspach

Trainieren bei, mit und wie die Profis? In den Osterferien ist das kinderleicht!

Sa, 24.04.10, 12:30 Uhr (Bundesliga) 22. Spieltag

Der Fußball-Regionalligist SV Darmstadt 98 richtet erneut das Merck Fußballcamp aus. Interessierte Kinder zwischen sechs und zwölf Jahren können dafür ab sofort auf der Homepage www.sv98.de oder unter der Telefonnummer 06151/6666-93 (Florian Holzbrecher) angemeldet werden. Folgende Termine stehen zur Auswahl

1. FC Nürnberg

29.03.-01.04.2010 beim FSV Erbach 29.03.-01.04.2010 beim SV Darmstadt 98 06.04.-09.04.2010 beim SV Darmstadt 98

Bei täglich zwei Trainingseinheiten mit lizenzierten Jugendtrainern und Spielern der Regionalligamannschaft werden die Kinder individuell gefördert. Bei den Wettspielen im Training und dem Rahmenprogramm in der trainingsfreien Zeit stehen der Spaß und die Freude an Bewegung im Vordergrund. Weitere Informationen, sowie Preise und Leistungen

U19

SV 98

So, 02.05.10, 11 Uhr (Bundesliga) 20. Spieltag SpVgg. Greuther Fürth

U19

SV 98

Di, 04.05.10, 18 Uhr (Regionalliga) 29. Spieltag SpVgg. Greuther Fürth II

SV 98

Fr, 07.05.10, 19 Uhr (Regionalliga) 30. Spieltag SV 98

SC Pfullendorf

unter www.sv98.de unter Merck Fußballcamp. 31 VORHANG AUF


Sp e c i a l .

Motorad Honda Roadshow 2010 bei Honda Debus Startschuss zum Rumkurven

Unter diesem Motto lädt Honda Debus am Samstag, 27. März, zur Roadshow ein. Dabei präsentieren das Team das Modellprogramm 2010 inklusive aller Neuheiten. Probefahrten mit vielen Modellen sind selbstverständlich möglich. „Benzin reden“, hinreißende Bikes hautnah erleben. Im Mittelpunkt der Roadshow stehen die Honda-Neuheiten für 2010. Der spektakuläre V4Sporttourer VFR1200F, das dynamisierte Allroundbike CBF1000F und der chromblitzende Chopper VT1300CX lassen motorradbegeisterte Herzen mit Sicherheit höher schlagen. Begehrliche Blicke verdienen die Shadow Black Spirit im angesagten Bobber-Outfit sowie die lässigen CruiserVarianten Shadow 750 und Shadow Spirit. Mit stylishem Auftritt und sparsamem Verbrauch glänzt der Honda PCX, ein 125er Viertakt-Roller mit innovativer Start-Stopp-Automatik zur Abschaltung im Leerlauf. Die Honda Roadshow am 27. März 2010 ist das ideale Event, um unverbindlich in die Motorradwelt hineinzuschnuppern, prickelnde Faszination hautnah zu erleben und mit Gleichgesinnten Benzingespräche zu führen. Spaß und Vernunft ergänzen sich bei Honda schließlich auf ideale Weise und runden das großartige Erlebnis rund um zwei Räder auf ideale Weise ab. Die Saison kann losgehen. Endlich wieder Motorrad fahren, endlich wieder rumkurven! Der Startschuss für 2010 fällt beim Honda Vertragshändler. O tto-Röhm-Str. 28, Darmstadt, Tel.: 0 61 51 - 89 17 82, www.debus-honda.de

Die Sitzbankschmiede

individuell und gesundheitsschonend Dem eigenen Motorrad eine persönliche Note verleihen, dann ist man hier als Biker genau richtig. Individuelle Motorrad-Sitzbänke aller Fabrikate werden von Marc Steinicke nach vorheriger Terminvereinbarung, nach Kundenwunsch angefertigt und umgearbeitet.

20.April März2009 2010 4.

Gefertigt werden die Sitze mit Bezügen aus hochwertigen, UVbeständigen und wasserdichten Kunstledern, die in einfacher Ausführung mit verschiedenen Oberflächenstrukturen zu haben sind, aber auch mit eingearbeiteten Exoten wie Schlange, Strauß, Rochen oder Kroko. Die Arbeiten von Marc Steinike sind nicht nur in Deutschland sehr gefragt, er erhält mittlerweile Aufträge aus ganz Europa. Alle Einzelanfertigungen werden vor der Fertigstellung getestet, um ein optimales Endergebnis zu gewährleisten. Auch alte (Sitz)-Schätze kommen hier wieder zu neuem Glanz. So wird die Bikertour zum gesunden und Bandscheiben-schonenden Fahrspaß.

Die Luftpumpe Ostereier

SKS-Rennkompressor

Ortlieb City Bike Shopper

zu finden nicht nur am verkaufsoffenen Sonntag 28.3. Luftpumpe Fahrradhandel GmbH Heidelberger Landstr. 223 64297 Darmstadt-Eberstadt

VORHANG AUF 32

CYO IQ Senso Plus 60 lux

www.luftpumpe.de Tel.: 06151/291884 Mo-Fr 9-18.30 Uhr & Sa 9-14 Uhr

© VORHANG AUF Verlag

seit über 20 Jahren

Albrechtstr. 28, Darmstadt-Arheilgen, Tel.: 0 61 51 - 447 76, www.sitzbank-schmiede.com


Special.

& Co

KAWASAKI DRACHENFEST am 27.3.2010

Die Kawasaki Motorräder Südhessen GmbH, im Weiterstädter Gewerbegebiet Süd, ist seit 30 Jahren eine erste und beliebte Adresse für Motorradfahrer – und solche die es werden wollen.

Endlich geht‘s wieder los…

Suzuki Bikers Day am 20.3. Pünktlich zum Frühlingsbeginn gibt es am 20. März 2010 – zeitgleich mit der Weiterstädter Automobil Ausstellung (20. + 21.März 2010)– wieder der SUZUKI Bikers Day beim SUZUKI-Händler, Zweirad Shop Wagner in Weiterstadt. Alle Freunde, Kunden und Zweiradbegeisterte sind herzlich eingeladen in gewohnt entspannter Atmosphäre bei Kaffee, Kuchen, „Weck und Worscht“, die Motorradsaison 2010 zu begrüßen. Alle Modelle der SUZUKI- Palette können an diesem Tag begutachtet werden. Werkstattmeister René Schumann und seine Mechanikertruppe sorgen wieder für das leibliche Wohl der Gäste und stehen auch gerne bei technischen Problemen mit Rat und Tat zur Verfügung. 2010 ist für die Firma Zweirad Shop Wagner auch ein Jubiläumsjahr. Sie sind nicht nur seit fast 30 Jahren Suzuki-Händler, sondern dieses Jahr 20 Jahre Vespa-Vertragshändler. Das soll gefeiert werden. Außerdem sind für das Jubiläumsjahr auch besondere Jubiläums-Aktionen für Vespa-Fahrzeuge und Zubehör geplant. Das Team um Zweirad Shop Wagner Inhaber Roger und Nicole Schwaab freut sich schon darauf an diesem eventreichen Wochenende viele Motorrad- und Rollerfreunde begrüßen zu dürfen.

Das Team mit Walter Wagner und Marco Häfner an der Spitze ist auf alle Wünsche rund um das Kawasaki Motorrad und den Peugeot Scooter eingerichtet. Neben dem kompletten Zweirad-Programm von 49-2053ccm bekommt man hier attraktives Zubehör, Reifenservices, ein eigenes Ersatzteillager und modernste Bekleidung & Helme, sowie Kommunikations-Elemente. Inspektionen, Wartungsarbeiten, Reparaturen jeglicher Art und Sonderumbauten werden präzise und mit Liebe zum Detail durchgeführt. Das schon legendäre Kawasaki Drachenfest wird in diesem Jahr am 27.3.2010 gefeiert. Unter dem Motto „Es wird Zeit die Sinne zu wecken !!“ trifft man hier zum Saisonauftakt Freunde und Bekannte, plant kommende Events und führt nette Gespräche in entspannter Atmosphäre. Und natürlich begutachtet man die Neuankömmlinge. Bei den Kawasaki Bikes gehören die neuen 125er KLX 125 & D-Tracker 125, sowie die überarbeiteten Versys, 1400 GTR, Ninja ZX-10R & die VN 1700 Modelle mit ABS und allen voran die neue faszinierende Z 1000 zu den Highlights der Saison 2010. Feldstr. 9, Weiterstadt, Tel.: 0 61 51 - 85 15 83, www.kawasaki-weiterstadt.de

Feldstr. 8, Weiterstadt, Tel.: 0 61 51 - 211 40, www.suzuki-weiterstadt.de

Motorräder & Teile

petri

Werner Petri

Werkstatt ist auf neustem Stand der Technik

Zweirad-Meisterbetrieb

In Arheilgen in der Frankfurter Landstraße bietet Werner Petri in seiner Motorradwerkstatt alles rund ums Zweirad. Seit Frühjahr vergangenen Jahres können Fehlerdiagnosen, an allen neueren Motorrädern und Rollern mit elektronischer Datenspeicherung, erstellt werden. Werner Petri bietet neben den üblichen Reparaturen und Instandsetzungsarbeiten, (HU und AUK nach Absprache im Haus), auch Komplettumbauten an. Es werden außerdem Räder eingespeicht und zentriert, Felgen verbreitert, Fahrwerke abgestimmt und optimiert, Oldies restauriert und vieles andere mehr. Außer italienischen und japanischen Bikes werden auch die bayrischen 1,2 und 4 Zylinder repariert und gewartet.Amerikanische V-Zweizylinder werden auch nicht verschmäht. Außerdem werden Kundenmotorräder nach Wunsch (mit TÜV- Segen) individuell umgebaut. Darmstadt-Arheilgen, Motorräder und Teile Petri, Frankfurter Landstr. 137, Tel.: 0 61 51 - 37 75 73, www.moteile-petri.de

Frankfurter Landstr. 137 64291 Darmstadt Telefon: 0 61 51 / 37 75 73 Fax: 0 61 51 / 37 75 00 e-mail: moteile.petri@t-online.de www.moteile-petri.de

Kawasaki Motorräder Südhessen GmbH Let the good times roll.

Öffnungszeiten: Mo-Fr: 9.00 - 18.00 Uhr Sa: 9.00 - 13.00 Uhr

Feldstr. 12 - 64331 Weiterstadt - Tel.: 0 6151 - 85 15 83 Fax: 89 59 07 - mail@kawasaki-weiterstadt.de

www.kawasaki-weiterstadt.de

Albrechtstr. 28 · 64291 Darmstadt · Tel.: 0 61 51 - 447 76

33 VORHANG AUF


Be r uf.

Neue Berufe entstehen, etablierte verändern sich. In einer neuen Serie stellt Vorhang auf Berufe vor, die derzeit von sich reden machen: weil die Zeit reif für sie ist, weil alte Strukturen aufgebrochen werden, weil ein Wandel ansteht. Wir sprechen mit Menschen in diesen Berufen, die einen Einblick in ihren Arbeitsalltag gewähren.

Der Eventmanager. DEFINITion. Eventmanagement bezeichnet die zielgerichtete und systematische Planung von Veranstaltungen (Messen, Außendienstkonferenzen, Verkaufspräsentationen, Sport- und Kulturveranstaltungen) als absatzpolitisches Instrument oder image- und meinungsbildungsfördernde Maßnahme zur Durchsetzung der Unternehmensziele im Rahmen der Marketing-Kommunikation. Quelle: www.wikipedia.de

„Eventmanager müssen verrückt und kreativ sein“, definiert Carsten Feuerbach, Gründer der Agentur „Firebeach Events“, die wichtigsten Eigenschaften für erfolgreiche Vertreter seiner Zunft. Mit wachen Augen müsse man sein Umfeld beobachten, Menschen und Landschaft aufmerksam und mit Interesse ins Visier nehmen, zur richtigen Zeit und am richtigen Ort die richtige Idee haben – und dabei schneller sein als mancher Wettbewerber.

Beispiel „Bier Bike Darmstadt“: Bei einem Besuch in Köln hatten sich die Wege von Carsten Feuerbach und dem dortigen Bierbike ge kreuzt: ein Party-Gefährt für 16 Personen, die mit einem Fahrer damit durch die Innenstadt strampeln, sich dabei den ein oder anderen Gerstensaft gönnen können und für jede Menge neugierige Blicke sorgen – quasi der Datterich-Express ohne Schienen. Carsten Feuerbach war sofort Feuer und Flamme, nahm Kontakt zu den Betreibern auf, ergatterte sich die Lizenz für drei Jahre im Raum Darmstadt-Odenwald-Aschaffenburg und berichtet von großem Interesse an der Darmstädter Variante, die ab diesem Monat das Straßenbild ergänzen wird.

Beginn mit Quereinstieg Startpunkt soll in der Regel die Tanzschule Bäulke sein. Im gleichen Gebäude ist das Büro von „Firebeach Events“ neuerdings anzutreffen, VORHANG AUF 34

die Agentur um Carsten Feuerbach und Bruder Oliver besteht im achten Jahr. Als One-Man-Show ist der gelernte Bürokaufmann Carsten Feuerbach 2003 gestartet, nachdem er zuvor mehrere Jahre für Pro Carsten Feuerbach Regio Darmstadt Events wie „Beachvolleyball im Carree“ oder zahlreiche verkaufsoffene Sonntage gemanagt hatte. Ein klassischer Quereinsteiger ist er also und bis heute finden viele angehende Eventmanager auf diesem Weg den Einstieg – auch wenn es inzwischen reguläre Ausbildungswege in den Beruf gibt (siehe Infos dazu auf dieser Seite). In der Regel macht sich ein Eventmanager dann selbstständig, denn mit Ausnahme der großen Agenturen bestehen die meisten Betriebe aus wenigen Personen, schätzt Carsten Feuerbach. So dürfte Firebeach Events in Sachen Manpower typisch für die Branche sein: ein oder auch zwei Event-Macher schmeißen den Laden und kaufen je nach Projekt spezialisiertes Personal zu: Caterer, Security oder eben die „Bier Bike“- Fahrer. Bei vielen Projekten trägt der Eventmanager das volle unternehmerische Risiko, sagt Carsten Feuerbach.

Beispiel Konzert: Firebeach Events hatte in den vergangenen Jahren überwiegend deutsche Schlager-Interpreten wie Roland Kaiser, die Höhner oder Hansi Hinterseer in die Böllenfalltorhalle geholt, 2.500 Menschen passen da rein. Das heißt aber nicht, dass die dann auch kommen. Vielmehr müsse der Eventmanager recherchieren und einschätzen, ob der jeweilige Star auch für die vorgesehene Location passe, wie Carsten Feuerbach sagt. „Ich sehe zum Beispiel den Hansi Hinterseer, wie er in Kitzbühel 20.000 Menschen anzieht. Dann recherchiere ich: wo spielt er noch, passt das zu Darmstadt und wenn ja, nehme ich Kontakt zu seiner Künstleragentur auf.“ Dort werde dann eine Gagenforderung genannt und schließlich müsse man die darüber hinaus anfallenden Kosten kalkulieren: Security, Bewirtschaftung, Hallenmiete, zudem Sponsoren und Medienpartner finden.

Simon Colin

„Dann überlegt man, welchen Eintrittspreis man nehmen kann und fängt an zu schwitzen“, sagt Carsten Feuerbach. Denn die Frage sei immer: „Lohnt sich das?“

Erfahrungen sammeln, Lehrgeld zahlen Für ihn sei es bislang rund gelaufen, doch müsse jeder Eventmanager erst einmal viele Erfahrungen sammeln und auch Lehrgeld zahlen. „Doch mit der Zeit bekommt man ein immer besseres Gespür“, sagt er. Sinnvoll sei darüber hinaus eine Spezialisierung. „Firebeach Events“ haben mit Schlager-Konzerten oder aber Party-Konzepten wie „Ü30-Partys“ von sich reden gemacht, Schwerpunkt sei allerdings die Zusammenarbeit mit Unternehmen. Ein asiatischer Autohersteller zählt zu den guten Kunden, für die Kundenevents oder auch Tage der offenen Tür gestemmt werden. Das Vorbereitungs-Prozedere läuft ähnlich ab wie für ein Konzert, es müssen also die gleichen Fragen gestellt werden: was wird benötigt, was kostet es, wie wird organisiert? Besonders wichtig ist Carsten Feuerbach zufolge eine Bestandsaufnahme zum Schluss, in der die Pro und Kontras gegenübergestellt werden müssen. Es sei wichtig, den Kunden bestmöglich zufriedenzustellen, „denn Event-Agenturen gibt es wie Sand am Meer.“

Info. Der Weg in den Beruf

Es gibt zwei Wege, sich zum Eventmanager ausbilden zu lassen: die IHK bietet den Ausbildungsgang „Geprüfter Veranstaltungswirt“ an, unzählige private Akademien und Schulen bilden zum „Eventmanager“ aus. Dies kann viel Geld Kosten, geschieht manchmal auch berufsbegleitend, zudem ist der Markt der privaten Initiativen recht unübersichtlich, da sich unzählige Ausbildungsschwerpunkte herausgebildet haben. Einen Namen haben sich die „Europäische Medien- und Event-Akademie“ in Baden-Baden oder die ebam in München gemacht. Nächster hessischer Anbieter ist das Bildungszentrum des hessischen Handels in Frankfurt mit Dependance in Darmstadt. Doch noch viel wichtiger als eine Ausbildung ist, früh Erfahrungen zu sammeln und erste Kontakte zu knüpfen – denn ohne Kunden geht nichts.


Kids Musik trifft Wort

Theater für Kinder ab vier Jahre: Peter und der Wolf Di., 16.3., 16 Uhr, Bürgerhäuser Dreieich Sergej Prokofjews musikalisches Märchen „Peter und der Wolf“ – die Geschichte des kleinen Peter, der den großen grauen Wolf mit Hilfe eines kleinen Vögelchens bezwingt und vor dem Tod durch die Jäger rettet – hat schon viele Generationen in ihren Bann gezogen. In der Inszenierung des Theaterhauses Alpenrod führt Petra Schuff als tollpatschiger aber liebenswerter Clown durch das berühmte Werk, stellt die Figuren und die Instrumente vor und sorgt dafür, dass auch diesmal wieder eine Ente mitspielt. Das Theaterhaus Alpenrod führt die phantasievolle Geschichte mit einfühlsamen Klängen auf, sodass sich Musik und Wort ergänzen. Karten: 5 E gibt es beim Ticket Service Dreieich, Fichtestr. 50, Tel.: 0 61 03 - 60 00 - 0, www.buergerhaeuser-dreieich.de

Shorties. Die rote Zora und ihre Bande So., 7.3., 16 Uhr, HoffART Theater, Darmstadt Branko verliert seine Mutter und damit sein Zuhause und auf einem seiner Streifzüge durch die Stadt verhaftet ihn die Polizei. Doch den wachsamen Augen der roten Zora, des gefürchteten Mädchens mit den roten Haaren, entgeht kein Unrecht. Sie befreit Branko aus dem Gefängnis und nimmt ihn in ihre Bande auf,die sich mittels ihrer kuriosen Einfälle Tag für Tag mit genügend Speis und Trank versorgt. für Kinder ab 6 Jahre, weitere Termine: So., 14.3., 21.3 & 28.3. jeweils um 16 Uhr, Karten im Darmstadtshop im Luisencenter, Tel.: 0 61 51 - 13 45 13 oder Tel.: 0 61 51 - 492 30 14, Lauteschlägerstr. 28a, www.hoffart-theater.de

Theaterkurse für Kinder

Theater Transit startet mit neuen Gruppen Theaterspielen soll Freude machen, das ist das Motto der professionellen Theaterarbeit mit Kindern. Es steht der Spaß am Ausprobieren im Mittelpunkt, das spielerische Trainieren der Wahrnehmung, Konzentration und Ausdruck, Spiel mit Körper, Stimme und Sprache und natürlich das Schlüpfen in eine Rolle. Aber auch Disziplin und Ernsthaftigkeit wird erwartet. Denn Theaterspielen ist immer das Verabreden mit den Mitspielern, einer ist auf den anderen angewiesen. Die steigende Nachfrage lässt die Gruppe in 2010 mehr Kurse für unterschiedliche Altersgruppen anbieten. Zu jedem Kurs gehört am Ende die Aufführung, ein Präsentieren der Ergebnisse. In diesem Jahr wird die Eigenproduktion „Räuber“ inszeniert. Die Kurse erstecken sich immer über mehrere Termine und kosten ab 60 E, werden für Kinder zwischen 4 und 13 Jahren in unterschiedlichen Gruppen angeboten und sind in der Transit Werkstatt, Wacker Fabrik, Ober-Ramstädter-Str. 96 in Mühltal, Infos unter Tel.: 0 61 51 - 13 67 22 oder www.theatertransit.de

Kinder Kunst Kurs

Der künstlerische Schaffensprozess ist die Methode mit der wir in den KreativModus in unserem Gehirn wechseln können und ihn ausbilden können. Den Zugang zu den eigenen Stärken zu zeigen und individuell zu fördern, ist genauso wichtig, wie Spaß an einer Sache haben, mit erstaunlichen Auswirkungen auf den schulischen und später beruflichen Weg. Das auf Kontinuität ausgerichtete Angebot basiert auf dem von Birgit Baader entwickeltem Kurskonzept Atelier in Darmstadt Bessungen, Infos: 0179 / 4562292, www.kUNSTistMagie.de

Theater aus der Tüte: Der Glückspilz So., 14.3., 11 Uhr, Zum Kühlen Grund, Reinheim „Glück macht Spaß !“ sagt Graziella Grünspan. Und sie muss es schließlich wissen, denn sie ist eine Glücks-Fee. „Auch in Kakaotassen baden und durch Schlüssellöcher flitzen macht Spaß, also sind Kakaotassen und Schlüssellöcher das Glück.“ „Blödsinn!“ widerspricht der maulende Zwerg. „Das Glück gibt es nicht.“ Aber so schnell gibt Graziella nicht auf und erteilt dem Miesepeter Nachhilfestunden im Glücklichsein. F ür Kinder ab 4 Jahre, Eintritt : 4,50 E unter Tel.: 0 61 64 - 91 38 71 oder in der Bücherstube Reinheim, Tel.: 0 61 62 - 826 03, Heinrichstr. 17

Wie war das mit Pinocchio ? Puppen- und Menschenspiel für Kinder ab 3 Jahre 7., 14. und 21.3., 15 Uhr, Kikeriki Theater, Darmstadt Beim Aufräumen des Theaters findet Jochen in einer alten Kiste eine Holzpuppe. Natürlich will er sofort wissen, wer dieser lustige Bursche mit der langen Nase ist. Herr Kühner, der Bühnenmeister, erzählt ihm nun die Geschichte von Pinocchio, dem hölzernen Bengel. Und ehe sich die beiden versehen, befinden sie sich selbst mitten in der spannenden Geschichte. F ür Kinder ab 4 Jahre, Eintritt : 5 E unter Tel.: 0 61 51 - 96 42 66 oder www.comedy-hall.de, Heidelberger Straße 131

Da mach ich mit – Freizeit-Tipps 2010 Broschüre für Kinder und Jugendliche ist neu erscheinen

„Da mach ich mit“ ist ein Wegweiser durch die Angebote der Kinder- und Jugendarbeit in Darmstadt. Die Broschüre enthält zahlreiche Angebote für Darmstädter Kinder und Jugendliche, angefangen bei Tagesveranstaltungen wie dem Kinderflohmarkt auf dem Marktplatz und dem Weltkindertag bis hin zu Freizeiten in allen Ferien. Außerdem informiert die Broschüre in einem speziellen Serviceteil über die Arbeitsfelder des Jugendamtes, Abteilung Kinder- und Jugendförderung, über die anerkannten Jugendgruppen und –verbände in Darmstadt, die Darmstädter Jugendhäuser sowie die Freizeitangebote Freier Träger. Erhältlich in den städtischen Ämtern, Bezirksverwaltungen, Schulen, Jugendhäusern und im Foyer des Rathauses, www.darmstadt.de 35 VORHANG AUF


k i s s a l K Shorties Orgelkonzerte der Sinfonietta Sa., 6.3., 20 Uhr, Christuskirche, DA-Eberstadt & So., 7.3., 17 Uhr, Michaelskirche, Bensheim

O rg elkonzer te s tehen im Zentrum der Konzerte der Sinfonietta Darmstadt unter der Leitung von Martin Lukas Meister. Konja Voll ist der Solist im großen Konzert für Orgel, Streichorchester und Pauken von Francis Poulenc. Als „halb Lausbub, halb Mönch“ bezeichnete ein Kritiker den Komponisten einmal, und beide Seiten kommen in seinem Orgelkonzert zur Geltung. Außerdem stehen Werke von Händel, C. Ph. E. Bach und F. Martin auf dem Programm. Christuskirche Darmstadt-Eberstadt, Bodelschwinghweg 4, www.christuskirche-eberstadt.de, Michaelskirche Bensheim, Hemsbergstraße 48

„Violine solo“ im Theaterfoyer Darmstadt Sa., 20.3., 15.30 Uhr, Staatstheater, Foyer des Großen Hauses, Darmstadt

Der Geiger Lukasz Blaszczyk, Professor an der Musikhochschule Lodz und Konzertmeister an der Nationaloper in Warschau, wurde von der „Aktion Theaterfoyer“ zu einem Solo-Konzert eingeladen. Er spielt Werke von Bach, Wieniawski, Kreisler und Bacewicz. Georg-Büchner-Platz 1

Lieber Frederic, lieber Robert ... Musikalische Hommage von Georgi Mundrov zum 200jährigen von Chopin und Schuhmann Do., 4.3., 18 Uhr, Wohnpark Kranichstein, Darmstadt

Zum 20 0 s ten Gebur t s tag der berühmten Komponisten Frederic Chopin und Robert Schuhmann, lässt der bulgarische Solo-Pianist Georgi Mundrov bekannte Werke der Romantik lebendig werden. Er lädt ein, in die von Leichtigkeit und Gefühlstiefe geprägte Musik einzutauchen, die schon damals das musikalische Leben in den gesellschaftlichen Salons beeinflusste. Borsdorffstr. 40, Tel.: 0 61 51 - 739 - 0, www.wohnpark-kranichstein.de, www.mundrov.de

VORHANG AUF 36

Bachs Matthäuspassion So., 28.3., 17 Uhr, Stadtkirche Darmstadt

Am Palmsonntag führt die Darmstädter Kantorei die Matthäuspassion als Höhepunkt der Reihe der Passionskonzerte auf. Für die Aufführung konnten hochkarätige Solisten gewonnen werden. Die Hannoversche Hofkapelle ist einer der bundesweit bekanntesten Klangkörper für Musik der Barockzeit. Neben der Darmstädter Kantorei werden auch Kinder und Jugendliche aus der Darmstädter Singschule im Ripieno Chor des ersten Teils mitwirken. Die musikalische Gesamtleitung hat Stadtkirchenkantor Christian Roß.

Klavier vierhändig

Karten gibt es bei allen an das Internet angeschlos-

Duo Yuki Nagatsuka/Gerhard Wöllstein

senen Vorverkaufsstellen, sowie unter

So., 21.3., 17 Uhr, Vortragssaal der Landesbibliothek, Schloss, Darmstadt

www.darmstaedterkantorei.de, Kirchstr. 11

Musik mit Medizin So., 7.3., 17 Uhr, Gemeindesaal, Petrusgemeinde, Darmstadt

Während die Taubheit Beethovens, die Erblindung Bachs und die psychischen Leiden der romantischen Komponisten bekannt sind, ist die Kenntnis der internistischen Krankheiten bedeutender Komponisten weniger weit verbreitet. Schon Beethoven, Brahms und Debussy litten an Erkrankungen, die auch heute häufig sind und die moderne Medizin vor große Herausforderungen stellen. Hinterlassen Krankheiten der Komponisten Spuren in ihrem Werk? Kann man das heraushören? Peer Findeisen, Alexander Hurst und Benjamin Simonis versuchen in ihrem Gesprächskonzert auch diesen Fragen nachzugehen. Außerdem erklären sie, was die Medizin heute gegen Erkrankungen der Leber, der Bauchspeicheldrüse und des Darmes tun kann. Der Pianist Dr. Peer Findeisen ist an der Bergstraße beheimatet, Musikwissenschaftler und Musikpädagoge. Dr. Alexander Hurst und Dr. Benjamin Simonis kümmern sich in ihrer Gemeinschaftspraxis für Gastroenterologie um ihre Patienten mit Pro blemen und Erkrankungen der Verdauungsorgane mitten in Darmstadt. Gemeinsam sind sie sich sicher: Musik mit Medizin: so wirken beide besser. Der Eintritt ist frei.

Die Darmstädter „Kammerkonzerte im Schloss" beenden am Sonntag, 21. März ihre laufende Spielzeit mit Werken für Klavier zu vier Händen. Das japanisch-deutsche Ehepaar Yuki Nagatsuka und Gerhard Wöllstein spielt neben Evergreens wie Ungarischen Tänzen von Brahms und Slawischen Tänzen von Dvorák Kompositionen von Schumann, Schubert, Tschaikowsky und Strauss. Karten: im Darmstadt Shop Luisencenter, beim Darmstädter Echo und unter www.kammerkonzerte-darmstadt.de, Schloss

The Magic of Movie III Die Philharmonie Merck setzt ihre Filmmusikreihe fort

So., 14.3.,16 Uhr, Jugendkonzert, So., 14.3., 19.30 Uhr & Mo., 15.3., 20 Uhr, Staatstheater Darmstadt Wenn Woody Allen in seiner Filmkomödie „Manhattan“ durch New York streift, erklingt Gershwins „Rhapsody in blue“, wenn Audrey Hepburn in „Frühstück bei Tiffany“ zu sehen ist, wird dies mit Henry Mancinis Oscarprämiertem Song „Moon River“ untermalt und wenn sich James Bonds Gegenspieler in „Der Spion, der mich liebte“ in seinem Unterwasserreich aufhält, ist dabei ein Satz aus Mozarts C-Dur-Klavierkonzert zu hören. In den FilmmusikKonzerten der Philharmonie Merck kann man nicht nur original FilmScores, sondern auch klassische Werke hören. In allen drei Konzerten erläutert der Moderator Juri Tetzlaff die Hintergründe und führt das Publikum auf humorvolle Weise durch das Programm. Karten: www.philharmonie-merck.de, im DA- Shop

w ww.peter-findeisen.de, www.praxis-gastroenterolo-

Luisencenter unter Tel.: 0 61 51 - 13 45 35, Georg-

gie-darmstadt.de, Petrusgemeinde, Eichwiesenstr. 8

Büchner-Platz 1, www.staatstheater-darmstadt.de


Deutsche Erzähler

Der stillste Tag im Jahr

Neues Programms im Literaturhaus

Der ehemalige VORHANG AUF-Krimiautor Andreas Roß stellt die Neuerscheinung von Ralf Schwob vor:

Mi., 17.3., 20 Uhr, Literaturhaus, Darmstadt Mit einem thematischen Schwerpunkt ist das neue Programm des Literaturhauses Darmstadt für den Zeitraum März bis Juli überschrieben. Es stellt zehn „Deutsche Erzähler“ vor, die Kurt Drawert, Leiter des Zentrums junge Literatur, als kommissarischer Programmleiter zum Start ausgewählt hat. Ab 1. März wird die Leitung von Adrienne Schneider (54) übernommen. Sie war 33 Jahre lang Mitarbeiterin des Suhrkamp-Verlages und dort zuletzt für Veranstaltungen zuständig. Auftakt ist die Lesung mit dem Schriftsteller Stephan Thome, der aus seinem Buch „Grenzgang“ lesen wird. Erzählt wird die Geschichte einer Vierzigjährigen, geschieden und Mutter eines pubertierenden Sohnes, die begreift, wie eng ihre Welt ist und wie groß die Sehnsucht nach einer anderen. Am Di., 23.3. ist die Autorin Dagmar Leupold mit einer Lesung aus ihrem Roman „Die Helligkeit der Nacht“ zu Gast. Sie verbindet die romantische Geste des Briefschreibens mit der Fiktionalität einer Begegnung zweier gestorbener Personen aus verschiedenen Epochen: Heinrich von Kleist und Ulrike Meinhoff. In einer poetischen Sprache, sucht sie nach der Wahrheit eines Themas, das mit „Gewalt und Gesellschaft“ nur grob umrissen ist. w ww.literaturhaus-darmstadt.de,

Foto: Nikolaus Heiss

Tel.: 0 61 51 - 13 33 38

„Die vielschichtige und emotionale Erzählung trägt den Titel „Der stillste Tag im Jahr“. Schnell wurde ich in die Geschichte hineingezogen und die siebziger Jahre lebten vor meinem geistigen Auge auf. Ich durfte Teil nehmen an der Geschichte eines 13 Jahre alten Jungen, der in einer südhessischen Kleinstadt lebt und mit der gesellschaftlich tabuisierten Krankheit seiner Mutter konfrontiert wird. „Die Stille setzt die Zeit außer Kraft, ließ uns dahintreiben wie Schiffsbrüchige in einer Nussschale. Mein Vater gab sich große Mühe, den Eindruck zu erwecken, als spüre er es nicht, als mache ihm das alles nichts aus, aber nachts konnte ich ihn manchmal hören, wie er unten im Haus auf und ab ging, wenn er nicht schlafen konnte.“ Bald schon konnte ich mich dem Sog der Erzählung nicht mehr entziehen und erfuhr Vieles über die damalige Zeit, nicht nur durch den schönen und ausgereiften Stil, sondern besonders durch die Gefühle, die der Text transportiert und mich Seite um Seite mehr in ihren Bann zogen. Sehr empfehlenswert.“

Literatur Shorties Musikgeschichte aus 50 Jahren Die Veranstalterlegende Fritz Rau erzählt in Raunheim Do.,11.3.: „Rolling Stones, Hendrix und Clapton“ & Do., 25,3.: „Open Airs: Woodstock bis heute…“, jeweils 19 Uhr, Trauzimmer, Rathaus, Raunheim

Fritz Rau, der in fünfzig Geschäftsjahren mehr

als 6.000 Konzerte auf die Beine stellte und mit Musikgrößen wie Michael Jackson, Queen oder David Bowie zusammenarbeitete, wird sich am 11. März im Trauzimmer des Raunheimer Rathauses dem American-Folk-Blues am Beispiel der Rolling Stones, Eric Clapton und Jimi Hendrix widmen und am 25. März von „Open-Air-Veranstaltungen von Woodstock bis heute“ berichten. Eintritt: 15 E (AK) unter Tel.: 0180 - 50 40 300, bei Schreibwaren Kraus, Bahnhofstraße 26, Raunheim oder www.raunheim.de, Schulstr. 2

Ralf Schwob, „Der stillste Tag im Jahr“, Wiesenburgverlag, ISBN 978-3-940756-90-9,

10 €

VORHANG AUF präsentiert.

Jan Weiler: Mein Leben als Mensch Di., 9.3., 20 Uhr, Centralstation, Darmstadt Jan Weiler verdiente sein Geld als Texter in der Werbung, besuchte dann die Deutsche Journalistenschule in München und arbeitete von 1994 bis 2005 als Redakteur, Autor und schließlich Chefredakteur beim Magazin der Süddeutschen Zeitung. 2003 entstand aus einer Kurzgeschichte im SZMagazin sein erster Roman „Maria, ihm schmeckt‘s nicht.“. Das Buch gilt als das erfolgreichste deutsche Romandebüt der letzten zwanzig Jahre und wurde im vergangenen Jahr verfilmt. In seinem jüngste Werk „Mein Leben als Mensch“ erzählt Weiler wie er den Widrigkeiten des Alltags trotzt und sie (meistens) heldenhaft meistert: Sei es, dass das ukrainische Au-Pair-Mädchen Natalya den Autor mit tiefen Einblicken in das Wesen des deutschen Mannes beeindruckt oder

Candle Light Dinner Zum Frühlingsanfang servieren wir Ihnen im Monat März: dass er seinen Sohn in Ermangelung einer Laterne zum SanktMartins-Umzug mit Sackkarre und Gasbrenner begleitet. Eintritt: 15 E,

3-Gang Candle Light Dinner Preis: 29.- E (p.P.) inklusive einem Glas Prosecco 4-Gang Candle Light Dinner Preis: 36.- E (p.P.) inklusive einem Glas Prosecco

Osterbrunch

www.centralticket.de

Am Ostersonntag & Ostermontag bietet wir Ihnen:

VORHANG AUF

Osterbrunch mit Live-Cooking-Station Preis: 23.- E (p.P.) inklusive Kaffee & Säfte & einem Glas Prosecco vorweg

verlost 3 x 2 Karten.Stichwort „Jan Weiler“ bis 5.3. an den Verlag schicken: win@vorhang-auf.com

37 VORHANG AUF


Sp e c i a l .

Mittagstisch Wohin mit dem Hunger in der kurzen Mittagspause? Wo gibt es günstige schmackhafte Mittagsmenues zu moderaten Preisen? In unserem Mittagstisch-Special stellen wir eine Auswahl Restaurants und Ess-Kneipen in der VORHANG AUF-Region vor, wo es „Mittagstisch” und kleine Gerichte gibt, um die Mittagspause kulinarisch wertvoll zu füllen. Lassen Sie sich mal wieder verwöhnen!

GUTEN APPETIT

Öffnungszeiten • Di - So

12.00 - 14.00 Uhr 18.00 - 24.00 Uhr

Ferrucci In dem Wohlfühl-Ambiente des Ferrucci genießt man auch zur Mittagszeit wechselnde mediterrane Gerichte

Ausgezeichnete Küche

mit frischen Zutaten, sowie exzellente Weine für jeden Geschmack. Von Dienstag bis Freitag werden ab 6 Euro

 Darmstadt Wilhelm-Leuschner-Str.30 Tel: 0 61 51 - 136 20 47 www.ferrucci-winebar.de

z.B. Doradenfilet, Spaghettini mit Meeresfrüchten und die hausgemachte Lasagne angeboten.

Ristorante Garda

Öffnungszeiten • täglich &

11 - 14.30 Uhr 17 - 24 Uhr

Italienische Köstlichkeiten – das bietet das Team vom Ristorante Garda in der Eschollbrücker Straße. Frisch zubereitet und gekonnt serviert. Nicht nur die haus-

Frische Küche gekonnt zubereitet

gemachten italienischen und sizilianischen Süßspeisen sind einen Besuch wert. Ein 3-Sterne-Hotel ist dem Restaurant angegliedert.

Öffnungszeiten Restaurant „Herrngarten“ • Mo - Fr 12.00 - 14.30 & Mo - So 18.00 - 23.00 Uhr • Bistro „Moller“ : Mo - So 11.30 - 1.00 Uhr

Kreative deutsche & internationale Küche  armstadt D Karolinenplatz 4 Tel.: 06151 - 391 40 www.welcome-hotel-darmstadt.de

 armstadt D Eschollbrücker Str. 52 Tel.: 0 61 51 - 13 020 60 www.hotel-garda.de

Restaurant „Herrngarten“ – Bistro „Moller“ Zum Businesslunch im Welcome Hotel -Restaurant „Herrngarten“ gibt es saisonale, kreative, gehobene deutsche und internationale Küche mit Blick in den Herrngarten in einer ruhigen Oase am Rande der pulsierenden Innenstadt. Wer es schneller mag, kann im Bistro „Moller“ z.B. Flammkuchen essen.

Jagdschloss Kranichstein Kavaliersbau Im holzgetäfelten, hellen und geschmackvoll eingerichteten Kavaliersbau gibt es klassisches aus der deutschen

Öffnungszeiten • Mittagstisch Mo - Fr Sonntagsbrunch Sonntagscafe

12.00 - 14.00 Uhr 11.00 - 14.00 Uhr 14.00 - 18.00 Uhr

Mittagsklassiker wie zu Omas Zeiten

Küche nach dem Motto: „was ich schon immer noch einmal essen wollte“. Ob Königsberger Klopse, der Sauerbraten oder die Ochsenbrust.

VORHANG AUF 38

 armstadt D Kranichsteiner Str. 261 Tel.: 0 61 51 - 977 90 www.hotel-jagdschloss-kranichstein.de


Special.

Ristorante Sapori

Öffnungszeiten • Do - Di &

11.30 - 14.30 Uhr 17.30 - 23.00 Uhr

Hochwertige, mediterrane Küche in modernem Ambiente genießen, das ist das Sapori in Darmstadt Bessungen. Feinste Aromen des Südens machen die Speisen zu wahren Gaumenfreuden, die dem Namen „Sapori“ (Gewürz) alle Ehre machen. Wer Geschmackserlebnisse mit apulischen Weinen genießen möchte, ist hier bestens richtig.

Öffnungszeiten • täglich &

11.00-14.30 Uhr 17.30-23.00 Uhr

Italiener, bei dem man die Spaghetti gerne mit dem Löffel essen darf  armstadt D Jahnstr. 26 Tel.: 0 61 51 - 368 38 70

Restaurant Napoli Südländisches Flair und italienische Küche bietet das Restaurant an der Riedbahn. Mit Pizza, Pasta und allerlei

Firmen-Lieferservice! Partyservice!

Köstlichkeiten aus der mediterranen Küche verwöhnt das Napoli seine Gäste. Dazu kann man einen edlen

 eiterstadt-Riedbahn W Waldstr. 27 Tel. 0 61 51 - 89 76 62

Tropfen aus dem gut gefüllten Weinregal genießen. Das Team ist freundlich, flexibel und geht mit großem Engagement auf die Wünsche der Gäste ein.

OH Scoozi! xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx Im Oh Scoozi! serviert man Steinofen-Pizza, Pasta-

Öffnungszeiten • Mo-Fr Sa So

11.30 - 23.00 Uhr 10.00 - 24.00 Uhr 10.00 - 23.00 Uhr

variationen, knackig frische Salate, aber auch Antipasti in gemütlicher Atmosphäre, auch zur Mittagszeit. Und

Bella Italia am Marktplatz

wenn es noch erlaubt ist, kann man das Menü mit einem hausgemachten Tiramisu abschließen. Gekocht wird übrigens durchgehend von 12 - 23 Uhr.

Öffnungszeiten • Mo/Mi/Do/Fr 11.30 - 14.00 & 18.00 - 24.00 Uhr Sa 18.00 - 24.00 Uhr So/Feiertage 11.30 - 14.00 & 18.00 - 23.00 Uhr

 armstadt D Marktplatz 12 Tel: 0 61 51 - 101 79 74

Eidmanns Restaurant Im Herzen der Odenwälder Weininsel Groß-Umstadt ist das Restaurant Eidmanns. Neben der bodenständigen

Bodenständig – exotisch – mediterran

Küche, bietet das traditionsreiche Haus auch hervorragende Weine an. Zur Mittagszeit serviert das Eidmanns

 roß Umstadt G Carlo Mierendorff Str. 1 Tel.: 0 60 78 - 29 90 www.eunda-gastronomie.de

wöchentlich wechselnde Speisen. Von exotischen über deftige, bis hin zu mediterranen Gerichten und auch vegetarische Alternativen, es ist für jeden etwas dabei.

Cafe Tierbrunnen Das „Café Tierbrunnen“ am Alten Friedhof in Darmstadt bietet, neben Frühstück, Kaffee und selbstgebackenen Kuchen, eine ansprechendes Ambiente. Auch mit

Öffnungszeiten • Mo/Mi/Do Di/Fr So

11.00 - 18.00 Uhr 11.00 - 22.00 Uhr 14.00 - 18.00 Uhr

Hier kocht der Chef noch selbst

drei werktäglich wechselnden Mittagsgerichten sowie herzhaften Suppen wartet Achim Bieger auf, der seine Speisen stets frisch zubereitet.

 armstadt D Mathildenstr. 58 Ecke Nieder-Ramstädter-Str. Tel: 0 61 51 - 159 15 66

39 VORHANG AUF


Sp e c i a l .

Altes Schalthaus Unter den besten 450 Restaurants der Republik gelistet, gibt es im Alten Schalthaus eine Tageskarte mit feinen Speisen aus der gehobenen italienischen und internationalen Küche. Zum monatlich wechselnden Menü gibt es die passende Weiß- und Rotweinempfehlung. In angenehmer Atmosphäre kann man hier für eins, zwei Stunden den Alltag vergessen.

Öffnungszeiten • Mo - Fr 11.30 - 14.00 & 18.00 - 22.00 Uhr Sa 17.00 - 22.00 Uhr

Vital & lecker

Öffnungszeiten • Mo - Sa &

12.00 - 15.00 Uhr 18.00 - 24.00 Uhr

Gehobene Italienische Küche  armstadt D Rodenstein/Ecke Dornheimer Weg, Tel.: 0 61 51 - 414 71 www.altes-schalthaus.de

Restaurant Calla im darmstadtium Kreative Küche mit frischer Leichtigkeit in stilvollem Ambiente zu fairen Preisen – das bietet das Calla im Kongresszentrum darmstadtium. Restaurant, Lounge

 armstadt D Schlossgraben 1, Tel.: 0 61 51 - 101 96 60 www.calla-darmstadt.de

und Cafebar bieten vielfältige Möglichkeiten für Veranstaltungen im privaten oder geschäftlichen Rahmen

La vecchia Fattoria

Öffnungszeiten • Di - So

11.00 - 23.00 Uhr

Serviert werden im „Alten Landgut“ auch zur Mittagszeit moderne, mediterrane Speisen. Hier kann man die Mittagspause in dem besonderen Ambiente

Moderne mediterrane Küche

des Hauses dazu nutzen, sich zu entspannen oder um gute Geschäfte abzuschließen – und das bei stets frisch zubereiteten Leckereien.

Öffnungszeiten • Di 17.30 - 22.00 Uhr Mi - Fr 11.30 - 14.00 Uhr & 17.30 - 22.00 Uhr Sa - So 11.30 - 22.00 Uhr

 iedstadt-Leeheim R Im Kiawah-Golf-Park Tel.: 0 61 58 - 74 88 21 www.kiawahgolf.de/veccia.php

Schnecken schröder Neben den berühmten Wildspezialitäten werden im Schnecken Schröder Fleischgerichte vom Schwein und

Wild und mehr

Rind, Fisch, Salate und vieles mehr angeboten. Jetzt im Frühling stehen kreative Fisch- und Lammgerichte

 essel M Außerhalb 30 / Dieburger Strasse 278 Tel. : 0 61 59 - 709 05 www.schnecken-schroeder.de

zur Auswahl. Auch zur Mittagspause ist das Restaurant stets ein Besuch wert. Und das alles zu fairen Preisen.

Trautheim

Öffnungszeiten • Di - Sa 11.00 - 14.30 &17.30 - 24.00 Sonn- und Feiertage: 11.00 - 24.00 Uhr

In einem wunderschönen Ambiente genießt man hier professionelle griechisch-mediterrane Küche auf hohem Niveau zu angemessenen Preisen. Von Dienstag bis

Griechisch-mediterran

Freitag wird eine Auswahl an 10 verschiedenen Mittagsmenüs mit 3-Gängen für schon ab 6,80 Euro geboten. Neben frischen Fisch- und Grillgerichten stehen Pasta und verschiedene Schnitzel zur Auswahl.

VORHANG AUF 40

 ühltal M Am Trautheim 1 Tel.: 0 61 51 - 50 145 45 www.restaurant-trautheim.de


Special.

Gasthaus zur Rose Seit 1890 gibt es das Gasthaus zur Rose in Eberstadt.

Öffnungszeiten • täglich Warme Küche: & ab

11.30 - 24.00 Uhr 11.30 - 14.30 Uhr 17.30 Uhr

Internationale und regionale Küche steht hier auf dem Speiseplan. Natürlich wird auf jahreszeitliche Frische

Regionale und Internationale Speisen

geachtet. Werktäglich wird ein 3-Gang-Mittags-Menü für nur 4,90 Euro angeboten, dazu gibt es Pizzen und Salate schon ab 3 Euro.

Öffnungszeiten • täglich geöffnet

 armstadt-Eberstadt D Schwanenstr. 71 Tel.: 0 61 51 - 59 28 38

Shiraz

11.30 - 00.30 Uhr

Die Küche im Shiraz verwöhnt den Gast mit Gaumenfreuden der besonderen Art. Orientalische Spezialitäten,

Ein Stück Persien in Darmstadt

Grillgerichte, gut gewürzt aber nicht zu scharf, aber auch vegetarische Gerichte stehen hier auf dem Speiseplan. Werktags gibt es für nur 7,90 Euro einen Mittagstisch

 armstadt D Hügelstraße 75 Tel.: 0 61 51 - 601 16 40 www.shiraz-restaurant.de

mit verschiedenen persischen Vor- und Hauptspeisen.

Oberwaldhaus

Öffnungszeiten • täglich

11.00 - 24.00 Uhr

Das Ausflugs-Restaurant am Steinbrücker Teich ist auch zur Mittagszeit ein beliebter Ort für eine kulinarische Arbeitsunterbrechnung. Regionale und internationale Qualitätsküche sowie hausgemachte Kaffee- und Kuchenspezialitäten, täglich von 11-24 Uhr, an 364 Tagen im Jahr.

Öffnungszeiten • Mo-Fr Sa & So

12.00 - 24.00 Uhr 10.00 - 24.00 Uhr

Internationale Küche mit Grill- und Fischspezialitäten Darmstadt Dieburger Str. 257 Tel.:0 61 51 - 71 22 66 www.oberwaldhaus-darmstadt.de

Papa Rosso Keine Lust auswärts zu essen? Kein Problem, der Lieferservice von Papa Rosso bringt innerhalb von 30 Minuten

Papa Rosso – DER schnelle Lieferservice

leckere Speisen nach Hause und ins Büro. Bedient wird das gesamte Gebiet in und um Damrstadt. Ab dem

Darmstadt Heidelberger Str. 96 a & Mainzer Str. 9, Tel.: 06151-15 74 15 / 136 42 75 www.paparosso.de

15. März stehen auch knusprige Chicken Wings auf der reichhaltigen Lieferkarte.

41 VORHANG AUF


Kino März

dt.de

s-darmsta

o www.kin

Der Filminspektor:

Christoph Monnard

Wann hat Ihnen zuletzt ein weißer Hase panisch gestikulierend erklärt, dass Sie zu spät sind? Wie, noch nie? Dann wird´s aber wirklich Zeit, sich dieser Erfahrung einmal zu stellen. Passenderweise läutet dieser Hase nebst Alice und den anderen skurillen Figuren im Wunderland eine Woche der großen Feierlichkeiten ein, denn das CinemaxX – weitläufig auch bekannt als das „große Kino am Bahnhof“ – wird runde 10 Jahre alt. Für viele Darmstädter bildet es dort seither das eigene kleine „Wunderland“ in dem man „Wilde Kerle“, grässlich lustige Oger, Sieben echte Zwerge, Indiana Jones und Hobbits treffen kann – ein Ort an dem sich Spiderman und Captain Jack gute Nacht sagen. Rund 5 Millionen Besucher haben sich seit der Eröffnung am 5. Februar 2000 in den heiligen Hallen des Multiplex-Filmtheaters, wie es der Fachausdruck so schön nennt, getummelt, amüsiert und sich von dem Treiben auf der Leinwand verzaubern lassen. Zum Geburtstag gibt es nun im März eine komplette Festwoche, bei der es an jedem Tag wieder etwas besonderes für den geneigten Filmfreund gibt – darunter auch mit „I love you, Philipp Morris“ und „Verlobung auf Umwegen“ gleich zwei Filmpremieren 6 Monate vor deren Bundesstart. Hier sollte also wirklich niemand zu spät kommen, wenn es heißt: Happy Birthday CinemaxX!

Alice im Wunderland

Start: 4.3., geplant in den Darmstädter Kinos, FSK: ab 12 Jahren Die 19 Jahre alte Alice Kingsley (Mia Wasikowska) traut ihren Ohren kaum, als ihr während einer Gartenparty der langweiligen Hamish einen Heiratsantrag macht. Um dem zu entgehen, versucht Alice unbemerkt zu flüchten, wobei sie mit einem weißen Kaninchen kollidiert. Das zeigt daraufhin kurz auf seine Taschenuhr, erklärt, es sei zu spät, und rennt weiter. Bevor Alice etwas sagen kann, verschwindet das Kaninchen in einem Loch im Boden. Von der Neugier gepackt, schaut Alice in das Loch und wird plötzlich selbst hineingezogen. Sie fällt in einen Raum mit sehr kleinen Türen und einem Tisch, auf dem eine Flasche mit der Aufschrift “Trink mich” steht. Als sie den Trank probiert, schrumpft sie plötzlich. Klein genug betritt sie nun das zauberhafte Unterland. Dort trifft sie auf viele merkwürdige Gestalten wie den völlig verrückten Hutmacher (Johnny Depp), die Grinsekatze oder die Weiße Königin (Anne Hathaway) und ihre gehässige Schwester, die Herzkönigin (Helena Bonham Carter).

Tipp. Jubiläumspreis zu „3D: Alice im Wunderland“: Programminfos & Kartenreservierung Tel.: 06151-29789

Programminfos & Kartenreservierung Tel.: 06151-8705868

www.kinos-darmstadt.de

Zahnfee auf Bewährung

Start: 18.3., geplant in den Darmstädter Kinos, FSK: o. A. Derek Thompson (Dwayne Johnson) trägt seinen Spitznamen „Zahnfee“ aus gutem Grund, denn kein anderer Eishockeyspieler schlägt seinen Gegnern so gekonnt und so häufig die Zähne aus. Wem das allerdings noch stärker als seinen Gegnern aufs Gemüt schlägt, ist die echte Zahnfee (Julie Andrews) selbst, die das nicht länger dulden will! Sie verdonnert den harten Burschen zu einer Woche Strafarbeit: Er muss als echte Zahnfee kleine Kinder glücklich machen – Ballettröckchen, imposante Flügel und Zauberstab inklusive. Derek geht dieser peinliche Auftritt natürlich ziemlich auf die Nerven, bis er jedoch seinen eigenen coolen Stil entwickelt und immer mehr Gefallen an seiner Rolle entwickelt.

S ta r t l is t e M ärz. 4.3.: Alice im Wunderland, Boxhagener Platz, Crazy Heart, Engel mit schmutzigen Flügeln, Henri 4, Hier kommt Lola, Männer die auf Ziegen starren, Der Räuber, Schön bis in den Tod, Zwischen Himmel und Erde – Anthroposophie heute 11.3.: Jerry Cotton, Agora – Säulen des Himmels, Ajami, Anvil! Die Geschichte einer Freundschaft, Auftrag Rache, Ausnahmesituation, Fall 39, Die Fremde, Hochburg der Sünden, Parkour, Ein Prophet, Teufelskicker 18.3.: Green Zone, Die 4. Revolution – Energy Autonomy, Cok Filim Hareketler Bunlar, Everybodys Fine, Das ganze Leben liegt vor dir, Legion, Mensch Kotschie, Tanzträume, Troubled Water, Zahnfee auf Bewährung 25.3.: Blind Side – Die große Chance, Drachenzähmen leicht gemacht, From Paris with love, Im Haus meines Vaters sind viele Wohnungen, Precious – Das Leben ist kostbar, Remember me, Schwerkraft, Tandoori Love, Die Tunisreise VORHANG AUF 42

Do., den 4.3., im CinemaxX Darmstadt 2 Personen zahlen zusammen nur 10 E für die Neuauflage des Kinderbuchklassikers in 3D-Digital!

Die Sizilianische Nacht: Der Pate 1-3 Fr., den 5.3., ab 19 Uhr im CinemaxX Darmstadt Eintritt 20,10 E für Filme und sizilianisches Buffet.

Kinderfest: Hier kommt Lola Sa., den 6.3. und So., den 7.3., im CinemaxX Darmstadt Viele Spiele & Aktione für die kleinsten Kinobesucher, Eintritt mit gültiger Kinokarte.

Jubiläumspremiere: „I love you, Philipp Morris“ So., den 7.3., um 20 Uhr im CinemaxX Darmstadt

Nähere Infos zu allen Sonderaktionen im Internet unter www.kinos-darmstadt.de

Film start Shortie s. Hier kommt Lola Start: 4.3., geplant i. d. Darmstädter Kinos, FSK: o. A. Lola (Meira Durand) hat einen brasilianischen Vater (Fernando Spengler), eine Mutter (Julia Jentsch), die nach Pippi Langstrumpf Viktualia genannt wurde und eine 80 Zentimeter große Tante. Und wenn sie sich nachts in die berühmte Sängerin Jacky Jones verwandelt, wird sie von ein paar Millionen Fans gefeiert. Was Lola nicht hat, ist eine beste Freundin. Um eine zu finden hat sie schließlich eine Idee: Lola schickt ihren Herzenswunsch per Luftballon in den Himmel. Als Antwort erhält sie eine geheimnisvolle Flaschenpost.

Green Zone Start: 18.3., geplant i.d. Darmstädter Kinos, FSK: ab 16 J. US-Offizier Roy Miller (Matt Damon) und sein Team sind kurz nach der Eroberung Bagdads 2003 in den besetzten Gebieten im Einsatz. Um der Spur eines Attentäters zu folgen, müssen sie die Sicherheit der Green Zone weit hinter sich lassen. Doch der Einsatz läuft nicht wie geplant, was nicht allein die Schuld der Gegner ist, wie Miller glaubt. Gemeinsam mit der Washington-Post-Korrespondentin Lawrie Dayne (Amy Ryan) begibt er sich auf die Suche in den eigenen Reihen und entdeckt eine gefährliche und raffinierte Verschwörung.

+++ Bitte beachten: Die genauen Vorstellungstermine stehen im Wochen-Rhythmus im Internet unter www.kinos-darmstadt.de +++


K i n o. L a dyk i n o i m Mä r z . Verlobung auf Umwegen

M änner sachen im Mär z. Jerry Cotton

Kidsclu b im M ärz. Teufelskicker

Di., 9.3., um 20.15 Uhr im CinemaxX Darmstadt, FSK: ab 6 Jahren

Mi., 10.3., um 20.30 Uhr im CinemaxX Darmstadt, FSK: ab 12 Jahren

Sa., 13.3., um 13.30 Uhr im CinemaxX Darmstadt, FSK: o. A.

Als ihr vierter Jahrestag ohne Heiratsantrag vergeht, entschließt sich Anna, die Sache selbst in die Hand zu nehmen: Die zielstrebige junge Frau fliegt ihrem Freund Jeremy nach Dublin hinterher, um ihm, einem alten irischen Brauch folgend, am 29. Februar selbst einen Heiratsantrag zu machen. Doch das Wetter und das Schicksal scheinen sich gegen die verwöhnte Wohlstands-Amerikanerin verschworen zu haben: Ihr Flugzeug landet wegen Komplikationen auf der anderen Seite von Irland. Um doch noch pünktlich in Dublin anzukommen, ist sie auf die Hilfe des gutaussehenden aber von ihrem Charme gänzlich unbeeindruckten Pub-Besitzers Declan angewiesen. Während sich die beiden mehr schlecht als recht quer über die Insel zanken, muss Anna feststellen, dass in dem Spruch „Was sich liebt, das neckt sich“ mehr Wahrheit liegt, als sie vorher dachte.

Der tadellose Ruf des New Yorker FBIAgenten Jerry Cotton (Christian Tramitz) ist in Gefahr: Die Leiterin der Dienstaufsichtsbehörde, Daryl D. Zanuck (Christiane Paul), wirft ihm einen Doppelmord vor. Hat Jerry aus Rache Sammy Serrano (Moritz Bleibtreu) erschossen, weil er dem Gangsterboss den States Union Goldraub nicht nachweisen konnte? Und hat er wirklich seinen FBI-Partner Ted Conroy ermordet, um den einzigen Zeugen zu beseitigen? Für Jerry beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit: Er muss seinen eigenen Leuten beim FBI entkommen, sich an die Fersen des Gangsters Klaus Schmidt und seiner Bande heften und schnellstmöglich den wahren Mörder finden. Jerrys einzige Verbündete sind sein roter Jaguar E-Type, seine Smith & Wesson, Kaliber 38, und ausgerechnet sein neuer, eigentümlicher Partner Phil Decker.

Nach der Trennung seiner Eltern hat es Moritz nicht leicht: In einer neuen Stadt muss er mit neuen Mitschülern und seinem seltsamen Großvater Rudi klar kommen. Am Boden zerstört ist er jedoch, als ihm der einzige örtliche Fußballclub die Mitgliedschaft verwehrt. Erst als er Bekanntschaft mit Alex, dem Anführer der Rooftop-Gang, macht, weiß er, dass noch nicht alles verloren ist. Gemeinsamen machen sie ihr eigenes Fußball-Team klar. Mit Hilfe von Moritz‘ Großvater als Trainer schaffen es die knallharte Catrina, der wilde Niko, die Brüder Mehmet und Enes und die Rooftop-Gang ihre Gegner mit coolen Streetsoccer-Auftritten zu beeindrucken. Als Teufelskicker sorgen sie beim großen Pokalturnier für einigen Trubel, wo sie auch endlich auf die Profi-Kicker vom örtlichen Fußballverein treffen.

+++ Bitte beachten: Die genauen Vorstellungstermine stehen im Wochen-Rhythmus im Internet unter www.kinos-darmstadt.de +++

43 VORHANG AUF


programmkino rex

DA – Heliapassage, Tel.: 0 61 51 - 29 789, www.kinos-darmstadt.de

Crazy Heart

Henri 4

Welcome

Die Fremde

Ajami

Ein Prophet

57 Jahre ist Bad alt, dennoch tourt er immer noch mit seinen alten Nummer-Eins-Hits durch drittklassige Bierkaschemmen und heruntergekommene Bowling-Schuppen. Sein grölendes Publikum ist so alt wie er. Doch im Kino bekommt er noch eine Chance. USA 2009, 110 Min. Regie: Scott Cooper, Darsteller: Jeff Bridges, Maggie Gyllenhaal. Im bildgewaltigen Geschichtsdrana nach Heinrich Manns epochalem Roman über den französischen Monarchen Henri IV. wird er als großen Humanisten in einer Zeit, in der Glaubenskriege die Menschen in Tod und Elend treiben, gefeiert. Die Mahnung zu mehr Toleranz hat auch heute nichts an Aktualität verloren. 115 Min., Regie: Jo Baier, Darsteller: Julien Boiselier, Joachim Król, Hannelore Hoger Seit über drei Monaten ist der Teenager Bilal auf der Flucht. Sein Ziel ist England, wohin seine Freundin Mina emigriert ist. Das Pärchen trennt nur noch 32 Kilometer eiskaltes und vielbefahrenes Wasser. Er fasst er den Entschluss, den Ärmelkanal zu durchschwimmen. FR 2009, 110 Min., Regie: Philippe Lioret, Darsteller: Firat Ayverdi „Hör auf zu träumen“, sagt die türkische Mutter zu Tochter Umay, die mit dem Sohn aus einer unglücklichen Ehe ausbricht. Mit Feingefühl der Film differenziert vom Kampf der jungen Frau zwischen den Kulturen, Traditionen und Familienbanden. D 2009, 119 Min., Regie: Feo Aladag, Darsteller: Sibel Kekilli, Nizam Schiller, Derya Alabora Tel Aviv, Jaffa, Ajami. Hier ist Leben ein permanenter Ausnahmezustand. Seit langem Verfeindete leben hier auf engstem Raum. Das Leben entzieht sich schnell jeder Kontrolle und so entwickeln sich die Geschehnisse um Omar, Malek und Dando erbarmungslos in einen hochspannenden Krimi. Israel 2009, 120 Min., Regie: Scandar Copti und Yaron Shani, Darsteller: Fouad Habash, Nisrine Rihan Malik El Djebena, 19 Jahre alt, wird zu einer Haftstrafe verurteilt. Der Franzose maghrebinischer Abstammung landet in einem Gefängnis, das von einer korsischen Mafiagruppe kontrolliert wird. Malik lernt schnell, sich zu arrangieren, und gewinnt auch bei seinen nicht-korsischen Mitgefangenen immer mehr Ansehen. FR 2009, 155 Min., Regie: Jacques Audiard, Darsteller: Tahar Rahim

Precious - Das Leben ist kostbar

PRECIOUS ist die CinderellaStory über ein afroamerikanisches Mädchen mit breiteren Hüften als üblich. Hinter ihrer Fassade brodelt die Fantasie eines Mädchens, das mit wahnwitzigem Humor und stolzer Aufmüpfigkeit gewappnet ist. USA 2009, 109 Min., Regie: Lee Daniels, Darsteller: Gabourey Sidibe, Moniique, Paula Patton, Mariah Carey,

Frederik Feinermann ist Bankangestellter, der erkennt, dass zu viel Ordnung seinem Leben nur schaden kann. Fortan übt er sich im Ausprobieren radikaler Grenzerfahrungen und krimineller Handlungen, welche ihm den Weg zu seiner alten Jugendliebe weisen. Ein vergnüglicher Film, der auch ein kleines Statement zur Finanzkrise ist. D 2009, 97 Min, FSK 16, Regie: Maximilian Erlenwein, Darsteller: Fabian Hinrichs, Jürgen Vogel

Schwerkraft

1968 in Ostberlin: Studentenunruhen im Westen, auf dem Ostberliner Boxhagener Platz erleben Oma Otti und ihr Enkel Holger ihre ganz eigenen Abenteuer. Otti hat schon fünf Ehemänner überlebt und dem sechsten geht es auch nicht mehr so gut. Die komische Charaktere und deren Berliner Schnauze amüsieren und karikieren alle denkbare Klischees. D 2009, 98 Min., Regie: Matti Geschonneck, Darsteller: Jürgen Vogel, Gudrun Ritter

Boxhagener Platz

Alleinstehend, ohne Job und voller negativer Energien, versucht Roger Greenberg die alte Freundschaft mit seinem skurrilen Freund wiederzubeleben und gerät in eine Romanze mit Florence, die mit dem schrägen Held eine gut entwickelte Ziellosigkeit und sympathische Schräglage teilt. USA 2010, 107 Min., Regie: Noah Baumbach, Darsteller: Ben Stiller, Grete Gerwig

Greenberg

Tipp Programm kino R ex. In der Centralstation: 13.3., 20.30 Uhr

It might geht loud

In seiner Dokumentation huldigt Davis Guggenheim dem satten Sound der E-Gitarre. Gitarrengötter Jimmy Page von den Led Zeppelin, The Edge von U2 und Jack White erzählen über ihre Suche nach dem perfekten Riff, ihrer Inspiration und der Liebe zur Musik. USA 2008, 97 Min.

rex Film gespräch: 18.3., 20.30 Uhr

Die 4. Revolution

Eine Welt-Gemeinschaft, deren Energieversorgung zu 100 Prozent aus erneuerbaren Quellen gespeist ist, für jeden erreichbar, bezahlbar und sauber. Regisseur Carl-A. Fechner sprach mit Top-Managern, afrikanischen Müttern, Bankern und ambitionierten Aktivisten auf der ganzen Welt. Ein rexFilmGespräch mit Umweltaktivisten aus der Region. D 2010, 83 Min.

VORHANG AUF

verlost 2 x 2 Karten für den 13.3. Stichwort „Loud“ verlost 2 x 2 Karten für den 18.3. Stichwort „Revolution“ Beides bis 10.3. an: win@vorhang-auf.com


Programm Übersicht im März Affäre

programmkinorex

03/2010 Ein Prophet Schwerkraft

Boxhagener Platz Ein Prophet Ajami

Eine Perle Ewigkeit Welcome Ajami

Precious - Das Leben ist kostbar

Schwerkraft

Nine Die Fremde

Lourdes

Greenberg

Shrek - der tollkühne Held

Do

Fr

Sa

So Mo

16

Di 17

Mi

18

Do

19

Fr

20

Sa

21

So

22

Mo

23

Di

24

Mi

25

Do

26

Fr

27

Sa

28

So

29

Mo

30

Di

31

Mi

01

Do

02

Fr

03

Sa

04

So

05

Mo

06

Di

07

Mi

Einzeltermine siehe Wochenprogramm

Mi 15

www.filmkreis.tu-darmstadt.de

www.filmkreis.tu-darmstadt.de

Im Programm markieren die Balken die Mindestspielzeit für die Filme im Hauptprogramm. Die genauen Spielzeiten und -tage können wir leider nur wöchentlich veröffentlichen. Änderungen sind nicht beabsichtigt aber manchmal nicht zu vermeiden

www.filmkreis.tu-darmstadt.de

Programm unter

Wilheminenstraße 9, Heliapassage, 64283 Darmstadt

citydome Darmstadt:

Kartenreservierung: 06151 - 29 78 9

www.kinos-darmstadt.de

Die Fremde

Sunshine Barry u. d. Discowürmer

Di 14

Einzeltermine siehe Wochenprogramm

Mo

13

Lippels Traum

So 12

Einzeltermine siehe Wochenprogramm

Die 4. Revolution - Energy Autonomy

Blind Side - Die große Chance

Unsere Ozeane

Henry 4 Crazy Heart Madagascar 2

Sa 11

Einzeltermine siehe Wochenprogramm

Fr 10

Lauras Stern 2 Do 09

www.filmkreis.tu-darmstadt.de

08

Programm unter

rexAlleWeltKino 20:15 Extrano, OmU

rexVorPremiere 20:45 Lourdes

Programm unter

07

www.filmkreis.tu-darmstadt.de

rexFilmkreis 20:45

06

Programm unter

rexAlleWeltKino 20:15 El bano del Papa, OmU

rexFilmkreis 20:45

05

Programm unter

rexBenefiz 19:00 Grüne Tomaten: Benefiz Zonta Club Darmstadt und rex

rexAlleWeltKino 20:15 La misma luna, OmenglU

rexVorpremiere 20:45 Die Fremde

rexFilmkreis 20:45

rexMusik&Film 20:30 It Might Get Loud (Centralstation Einlass ab 20:00)

rexAlleWeltKino 20:15 Tropa de Elite - Elite Squad

rexVorpremiere 20:45 Blind Side - Die große Chance

rexFilmkreis 20:45

04

Einzeltermine siehe Wochenprogramm

Crazy Heart

Henry 4

03/2010


r e d n e l a K Mo. 1.3. BÜHNE Darmstadt Comedy Hall Erwin, ein Schweineleben, 20:30h

CLASSIC Darmstadt Akademie für Tonkunst Konzert des Ensemble Phorminx, Neue Musik, 19:30h

CLUB/PARTY Darmstadt Steinbruch Theater Rock, Dance & Oldie-Monday, mit DJ Pippo

FILM Darmstadt Schlößchen Prinz Emil Garten Hexen, Heiden, Heiligtümer, Filmdokument von Larisssa Anton, 17h Rex-Kino AlleWeltKino: Wie weit noch – Que tan lejos, 20:15h

Weiterstadt Kommunales Kino Triff die Elisabeths, 21h

LIVE Darmstadt House of Blues Jam Session und Musikerstammtisch, 20:30h

An Sibin Nic Demasow, 21h

Di. 2.3. BÜHNE Darmstadt Staatstheater, Kleines Haus Faust, Tragödie, 6-26 €, 19:30h Comedy Hall Erwin, ein Schweineleben, 20:30h

CLASSIC Darmstadt Akademie für Tonkunst Konzert im Rahmen der künstlerischen Reifeprüfung Sang-In Bae, Klavier, 19h

CLUB/PARTY Darmstadt Schlosskeller Kulturhäppchen – die late night, 22h

FILM Weiterstadt Kommunales Kino NORD, ab 12  J., 21h

LITERATUR Groß-Gerau Stadtbücherei Lesung: Der Stillste Tag, musikalisch begleitet von Sängerin Sybille Klingspoor und dem Darmstädter Musiker Thomas Klanitza, Eintritt frei, 20h

UND SONST ... Darmstadt House of Blues Karaoke, 20:30h An Sibin Quiz Night, 21h

Mi. 3.3.

603qm Jam Session und Live: Brasstime Big Band, Eintritt frei, 21h

Goldene Krone Neulich in der Rocky Bar, mit dem Parole P DJ – Team, 1 €, 22h

Bessunger Jagdhofkeller Boris Meinzer, der FFH-Dummfrager, 20h, fällt aus!, Karten können beim Veranstalter zurückgegeben werden

Schlosskeller Basement Grooves, mit kiki plattenleger & friend, 22h

Frankfurt

BÜHNE Darmstadt Comedy Hall Erwin, ein Schweineleben, 20:30h Staatstheater, Kammerspiele/Bar Gretchen 89 ff., Theaterkabarett, 20h

FILM Darmstadt Schlößchen Prinz Emil Garten Kinderkino: Der Fakir,ab 6 Jahren, 1,50 €, 15h Stadtkirche Dekalog 3: Du sollst den Feiertag heiligen, polnischer Film, Eintritt frei, 20h

LITERATUR Darmstadt Justus-Liebig-Haus Buchvorstellung: Literarischer Reiseführer Danzig, 19:30h Literaturhaus Lesebühne: Eric Giebel liest Gedichte, Silke Heimes stellt ihren Roman vor, Eintritt frei, 20h

LIVE Darmstadt An Sibin Open Mic Night mit Paul, 21h

FILM Weiterstadt

Jahrhunderthalle Dave Matthews Band, ab 54,35 €, 19h

Kommunales Kino Wüstenblume, ab 12  J., 21h

Lorsch

Dieburg

Musiktheater Rex Mitch Ryder feat. Engerling, 23 €, 20.30h

KINDER Jugendcafé Kinderkino: Der Indianer im Kühlschrank, 15h

Neu-Isenburg Hugenottenhalle Kelly Clarkson „All I ever wanted Tour“, 20h

VORTRAG/FÜHRUNG Darmstadt Restaurant Rangoli DIG-Mittwochstreff, AbiturientInnen der Waldorf-Schule Darmstadt berichten über ihren Aufenthalt in Kadambadi (Süd-Indien), 19h

Do. 4.3. BÜHNE Darmstadt Staatstheater, Kleines Haus Staatstheater Wiesbaden zu Gast: Der Gott des Gemetzels, Komödie, 6-24 €, 19:30h Staatstheater, Kammerspiele/Bar Barfestspiele. Die Birnen von Ribbeck, 20h Comedy Hall Erwin, ein Schweineleben, 20:30h

LITERATUR Darmstadt Offenes Haus – Rheinstr. 31 Lesung: Im Zeichen des Kreuzes – Lähmung oder Befreiung?, 19:30h

LIVE Darmstadt Level 6 Tulips, Eintritt frei, 21h Steinbruch Theater X-it, 8 €

Lorsch Musiktheater Rex The Dana Fuchs Band, 20 €, 20.30h

Neu-Isenburg Hugenottenhalle 50 Cent, 20h

SHOW Bensheim Varieté Pegasus Frühling „en francais“, mit 7 internationalen Varietékünstlern, ab 23 €, 20:30h

UND SONST ... Darmstadt

Dreieich Bürgerhaus Carrington & Brown: Me and my Cello, Kabarett und Comedy, 20h

Whiskykoch-Darmstadt Mini Dinner – Die Idee von Whiskey & Food, 4 Whiskeys, 3 Gänge, 47 €, 20h

Groß-Umstadt

An Sibin Karaoke with Carlos, 21h

Stadthalle Piet Glocke - verlegt auf den 20.1.2011, 20h

CLASSIC Darmstadt

Zwingenberg Underground Spielbar, der einzig(artig)e Spieleabend, 18h

Fr. 5.3.

Wohnpark Kranichstein Musikalische Homage an Chopin und Robert Schumann, 18h

CLUB/PARTY Darmstadt Das Waben After Work-Party, mit DJ Peter Gräber, Eintritt frei, 18h

BÜHNE Büttelborn Café Extra Peter Vollmer: Wenn Männer zu sehr 40 werden, Kabarett, 17 €, 20h

Genießen Sie den

Kulinarischen Frühling im Oberwaldhaus Denken Sie rechtzeitig an Ihre Reservierung zu Ostern! www.oberwaldhaus-darmstadt.de Dieburger Str. 257 • Am Steinbrücker Teich • Darmstadt Telefon: 0 61 51 - 71 22 66 • täglich von 11-24 Uhr Umweltfreundlich alle 15 Minuten mit dem F-Bus erreichbar VORHANG AUF 46


Veranstaltungsk a l e n d e r . TAGES - TI P P.

Bessunger Jagdhofkeller Käthe Lachmann: Ein zweigleisiges Pferd, 18 €, 20h Staatstheater, Kleines Haus Faust, Tragödie, 6,50-28 €, 19:30h

Männer um die 40. Sie werden bei einer Weinprobe sehr viel leidenschaftlicher als im Bett. Sie rennen ins Fitness-Studio. Die Todesmutigsten heiraten ein zweites Mal. Über diese Typen hat Peter Vollmer gerne Kabarett gemacht. Jetzt stellt er fest, dass er selbst so einer geworden ist: Ein Punker mit Platzreife, ein Rocker im Reihenhaus. Vollmer präsentiert mit diesem Programm das Beste aus 15 Jahren SoloKabarett und zieht dabei eine Bilanz seiner ersten Lebenshälfte: Wie steht ein Mann heute da, wenn er seine Prägung in den WGs der 80er Jahre erfahren hat?  arten: 17 E (AK) unter K Tel: 0 61 52 - 17 88 - 45, Schulstr. 17, www.CafeExtra.de

Darmstadt Staatstheater, Kammerspiele/Bar Die Leiden des jungen Werther, 20h halbNeun Theater Kabbaratz, Wir wissen alles – Es nutzt leider nichts, 14/17 €, 20:30h Comedy Hall Erwin, ein Schweineleben, 20:30h Die Komödie Tap Premiere: Die Maus, Komödie, 20.15h

Kommunales Kino Die Päpstin, ab 12  J., 21h

Comedy Hall Erwin, ein Schweineleben, 20:30h

LIVE Darmstadt

Frankfurt

Bessunger Knabenschule KOJ & Claudio Puntin, Jazz, 20:30

Griesheim

Fr., 5.3., 20 Uhr, Cafe Extra, Büttelborn

Hoffart Theater Ampere Theater: Männer gegen Frauen, 20h

Staatstheater, Großes Haus Die Fledermaus, Operette von Johann Strauß, 19:30h, bereits ausverkauft! Jahrhunderthalle Bülent Ceylan, 27 €, 20h

Peter Vollmer

FILM Weiterstadt

Bürgerhaus Kinder, Herd und Chefetage, Kabarett von Ana und Anda, 10 €, 20h Bürgerhaus St. Stephan Theater Transit: Two for Faust, 10 €, 20:30h

Groß-Gerau Kulturcafé „dramatischkleinebühne“: Auf hoher See, Satire, 7 €, 20h

Lorsch Theater Sapperlot René van Roll: Der will nur spielen, Musikkabarett, 22 €, 20:30h

Goldene Krone The Smokin Mojo Filters, Beatles Cover, 22h

Darmstadt Akademie für Tonkunst Konzert der Abteilung Städtische Musikschule Jugendchor, Leitung Claudia Nicolai, 19:30h

CLUB/PARTY Darmstadt Centralstation WochenausKlang, mit Charalampos, Eintritt frei, 23h Schlosskeller Drift & Drive, mit Christoph Krämer & Migui, 22h Goldene Krone Bedroomdisco, 3 €, 22h Bessunger Knabenschule Into the Lion‘s Den, ReggaeParty, 22h Das Waben Partygrooves, mit DJ Peter Gräber, 5 €, 22h Steinbruch Theater Time Warp Special, Rock und Pop mit der Two-Men-Show, mit DJ Daniel und DJ Heiko Musikclub Rabe Rock & Oldies, mit DJ Chappi, Eintritt frei, 20h

Zwingenberg Underground All you Can Dance, Music Mix, 22h

Neue Bühne Darmstadt Premiere: Der nackte Wahnsinn, 20h Stadthalle Langen Entfernte Stimmen, Drama mit Susanne Uhlen, Karsten Klemm u.a., 15,30-17,50 €, 20h

Neu-Isenburg Hugenottenhalle Olaf Schubert, Comedy, 20h

House of Blues Timo Gross Band, Soulful Blues, 21h

Underground Mixed Move, Music Mix, 22h

FILM Weiterstadt Kommunales Kino Die Päpstin, ab 12  J., 18h + Wüstenblume, ab 12  J., 21h

KINDER Die Komödie Tap Der Regenbogenfisch, ab 4  J., 15.30h Centralstation Kostenlose Kinderbetreuung in der Lego Lounge, ab 3  J., 10.30-14.30h

Centralstation Joan Armatrading: This Charming Life-Tour, 39,50 €, 20:30h

Neu-Isenburg Hugenottenhalle Jan Plewka singt Rio Reiser, 20h

Bensheim Varieté Pegasus Frühling „en francais“, mit 7 internationalen Varietékünstlern, ab 23 €, 20:30h

3 4 5 6 7 8 9

Darmstadt

Darmstadt

10

Akademie für Tonkunst „Himmelgebimmel, ein Harfengewimmel“, Harfenklasse der städtischen Musikschule, Leitung Ute Steffan, 16h

Goldene Krone Ethon Bill, Krabat, Rock, 22h

11

Staatstheater, Großes Haus Tim Fischer singt Georg Kreisler, 20:30h

Stadtkirche Orgelmatinée, 11:30h

Oetinger Villa Finisterre, Downfall of Gaia und Disanthrope, 21h

Darmstadt-Eberstadt

SHOW

2

LIVE

CLASSIC

Ludwig-Georg-Gymnasium Uli Partheils Playtime feat. Ack van Rooyen, 6/15 €, 20h

1

Darmstadt

Langen

An Sibin Eves End – New Album Release, mit support band, 21:30h

CLASSIC

Darmstadt-Arheilgen

Zwingenberg

Christusgemeinde Konja Voll (Orgel) und die Sinfonietta, Werke von Händel, C. Ph. E. Bach, F. Martin und F. Poulenc, 20h

CLUB/PARTY Darmstadt

Achteckhaus Papa‘s finest Boogie Band – Boogie-Woogie, Jump & Jive, 20:30h An Sibin Chris Paulson Band, 21:30h

Groß-Gerau

12 13 14 15 16 17 18

Darmstadt

Goldene Krone Hell‘s Kitchen, NuMetal & Metalcore mit DJ Kai, 22h

Kulturcafé Eliminator, Best of ZZ-Top, 9 €, 20h

Mehrgenerationenhaus Homöopathie für Säuglinge und Kleinkinder, 11:30h

Musikclub Rabe Rock Dance-Club, mit DJ Klaus, Eintritt frei, 20h

Groß-Umstadt Brauhaus Cover Kiddz, Glam-Rock, 20h

20

Huckebein Saturday‘s Finest, mit DJ Chris, 5 €, 22h

Lindenfels

21

Ye Old Carriage Inn AC/ID, A Tribute to AC/DC, 6 €, 20h

22

Lorsch

23

Musiktheater Rex Mad Zeppelin, 18 €, 20.30h

24

VORTRAG/FÜHRUNG

Sa. 6.3. BÖRSEN/MÄRKTE Heppenheim Europaplatz Floh- und Trödelmarkt, 8-15h

BÜHNE Darmstadt Staatstheater, Kleines Haus Außer Kontrolle, Farce, 6,5028 €, 19:30h Die Komödie Tap Die Maus, Komödie, 20.15h Centralstation Rolf Miller: Tatsachen, 21 €, 19:30h halbNeun Theater Ingo Börchers „Die Welt ist eine Google“, 14/17 €, 20:30h Staatstheater, Kammerspiele/Bar Mein Kampf, 20h

Steinbruch Theater Underground Evolution, 2 Floors Linie Neun Tanzsalon Ü 30, 5 €, 21:30h

Neu-Isenburg

Das Waben Hot & Spicy, R‘n‘B, Soul & House Sounds, mit DJ Daniel Mendez, 5 €, 22h

Treffpunkt Dhalia‘s Lane, Celtic Folk Music, 20h

Centralstation Mellow Weekend: delicious groove mit DJ Sonix, 7 €, 21h

Weinhof Reinheim Celtic Chakra, Irish Speed Folk, 20.30h

Schlosskeller Urban Styles, mit DJ Kitsune und IDC-DJs, 22h Level 6 Format: B, 10 €, 22h 603qm 70er/80er Nonstock Party, 5 €, 22h

Reinheim

MUSICAL Darmstadt Darmstadtium Die Nacht der Musicals, die erfolgreichste Musicalgala, 20h

Musik mit Medizin So., 7.3.

17 Uhr

Dr. Peer Findeisen, Klavier

spielt Werke von Beethoven, Brahms und Debussy

Dr. med Alexander Hurst und Dr. med Benjamin Simonis Gemeinschaftspraxis für Gastroenterologie, Darmstadt erklären Krankheiten berühmter Komponisten

Gemeindesaal Petrusgemeinde, Darmstadt Bessungen, Eichwiesenstr. 8

47 VORHANG AUF

19

25 26 27 28 29 30 31


Veranstaltungskalender. SHOW

CLUB/PARTY

Bensheim

Darmstadt

Varieté Pegasus Frühling „en francais“, mit 7 internationalen Varietékünstlern, ab 23 €, 20:30h

Schlosskeller Schwulen und Lesbenparty, 22h

VORTRAG/FÜHRUNG Darmstadt-Kranichstein Bioversum Kranichstein Forschertreff: Wasser, alles andere als trivial! Was die Pflanze trinkt und der Salat welkt, 14-16h

So. 7.3. BÖRSEN/MÄRKTE Darmstadt Centralstation Kindersachenflohmarkt, 12h

Goddelau Bürgertreff Fisch- und Pflanzenbörse der Aquarienfreunde Riedstadt, 9:30-13h

Lindenfels Bürgerhaus Flohmarkt rund ums Kind

BÜHNE Darmstadt Staatstheater, Kammerspiele/Bar Gretchen 89 ff., Theaterkabarett, 20h Die Komödie Tap Die Maus, Komödie, 18h Staatstheater, Großes Haus Turandot, Drama von Giacomo Puccini, letzte Aufführung, 18h

Griesheim Bürgerhaus Kabarett Generationenkomplott „Jahrhundertrevue“, 10 €, 19h

Groß-Gerau Kulturcafé „dramatischkleinebühne“: Auf hoher See, Satire, 7 €, 20h

Rödermark Kulturhalle Ralf Schmitz: Schmitzophren, 28 €, 20h

CLASSIC

FILM Weiterstadt Kommunales Kino Die Päpstin, ab 12  J., 15+21h + Wüstenblume, ab 12  J., 18h

KINDER

Darmstadt

Darmstadt-Kranichstein Bioversum Kranichstein Besucherlabor: Frühlingserwachen, 14-15:30h

Mo. 8.3.

Hoffart Theater Kindertheater Hopjes: Die rote Zora, 16h

Die Komödie Tap Oh, wie schön ist Panama, ab 4  J., 11h Centralstation RatzFatz: Schwarze Katz, ab 3 J., 7,50 €, 11h

Darmstadt-Kranichstein Jagdschloss Kranichstein Schlossführung mit Lizzy und Viktorius, ab 5  J., 14h

Langen Stadthalle Langen Felix – Das Musical, ab 5  J.,15h

LITERATUR Darmstadt Schlößchen Prinz Emil Garten Lesung von Gerda Lauer: Sich wieder finden, Eintritt frei, 15h

Goddelau Büchnerhaus Lesung zum Internationalen Frauentag mit Anette Welp, Eintritt frei, 17h

SHOW Bensheim Varieté Pegasus Frühling „en francais“, mit 7 internationalen Varietékünstlern, ab 23 €, 19h

Sport Darmstadt Böllenfalltorstadion Fußballregionalliga: SV Darmstadt 98 - 1. FC Nürnberg II, 18h

Bensheim Michaelskirche Konja Voll und die Sinfonietta, Werke von Händel, C. Ph. E. Bach, F. Martin u.a., 17h

Mehrgenerationenhaus Ostermarkt, Kunstmarkt mit kunterbuntem Programm, 15-18h,

Darmstadt

Theater Mollerhaus Puppentheater Kolibri, Irma hat so große Füße, 15h

UND SONST ... Darmstadt Staatstheater, Großes Haus Aktion Theaterfoyer, Frühshoppen, Eintritt frei, 11h

Staatstheater, Kleines Haus soli fan tutti, 11/5,50 € (ermäßigt), 11h

TAGES-TIPP.

VORTRAG/FÜHRUNG Darmstadt

BÜHNE Darmstadt Comedy Hall Erwin, ein Schweineleben, 20:30h

Dreieich Bürgerhaus Ana & Anda: Revolution der Barbiepuppen, 20h

Lindenfels Bürgerhaus Kabarett Partnerqual mit Ulrike Mannel, 19.30h

CLASSIC Darmstadt Centralstation Reifeprüfung: Ikumi Takahashi, Japan (Klavier), Eintritt frei, 19h

CLUB/PARTY Darmstadt Steinbruch Theater Rock, Dance & Oldie-Monday, mit DJ Daniel

FILM

Josef Hader Do., 11.3., 20 Uhr, Kulturhalle Rödermark Der erfolgreichste Kabarettist Österreichs erstmals in der Kulturhalle Rödemark – „Hader spielt Hader“ – ein guter Einstieg für alle, die Josef Hader noch nicht kennen. Für die anderen ist er ohnehin der Kabarettgott schlechthin. Der fantastische Geschichtenerzähler aus „privat“ – mit Hornbrille auf die Welt gekommen? Oder der schmierige Bierzeltentertainer aus „bunter Abend“, der sich solange mit Rum zuschüttet, bis er endlich keine Witze mehr hervorbringt? Oder der Bauernbub aus „Biagn oder Brechn“, der glaubt, jedes Problem in dieser Welt ließe sich „tadellossuper“ mit Kunstdünger lösen? Josef Hader lässt alle diese Figuren zu einer tragisch-komischen Arschgeigenparade antreten. In allen diesen Figuren findet sich ein Stück Josef Hader.Und darüber hinaus: Ein Stück Österreich. Ein Stück Mensch. Ein Stück von einem selber. Deswegen ist „Hader spielt Hader“ ein lustvoller Abend. Aber keiner, an dem man nur über andere lachen kann. Oder nur über Josef Hader Katen: 16,50-22 E (AK), Dieburger Str. 27, www.hader.com.

An Sibin Aunt Of Agony, 21h

Darmstadt Staatstheater, Großes Haus Aktion Theaterfoyer, Cinemafoyer: Kick it like Beckham, Eintritt frei, 20h Rex-Kino AlleWeltKino: La misma luna, 20:15h

Jugenheim Kommunales Kino Filmabend für Frauen, 20h + Weltfrauentag: Die wunderbare Welt der Waschkraft, ab 12  J., 21h

UND SONST ... Dieburg Kreishaus Weltfrauentag: Interreligiöser Dialog, 19h

VORTRAG/FÜHRUNG

Schlosskeller Kulturhäppchen, 22h 603qm Vinyl: Pascal Garuda & Henning Weik, Eintritt frei, 21h

FILM

Darmstadt

Weiterstadt

Schlößchen Prinz Emil Garten Vortrag von Ralf Hellriegel: Bessunger Neue Nachrichten – Eine Erfolgsgeschichte, Eintritt frei, 17h

Griesheim

KINDER

Di. 9.3.

Neu-Isenburg Hugenottenhalle Pu der Bär, Theater, ab 4  J., 16h

CLUB/PARTY Darmstadt

BÜHNE

Kommunales Kino Wüstenblume, ab 12  J., 21h

KINDER Hegelsberghalle Kinderdisco mit Volker Rosin, 15h

LITERATUR Darmstadt

Darmstadt

Comedy Hall Erwin, ein Schweineleben, 20:30h

Staatstheater, Kammerspiele/Bar Harald Schneider liest George Tabori, 17h

House of Blues Jam Session und Musikerstammtisch, 20:30h

halbNeun Theater Die Distel, Jenseits von Angela, 16/19 €, 20:30h

Centralstation Jan Weiler: Mein Leben als Mensch, 15 € , 20h

LIVE

Darmstadt

Restaurant & Winebar  mediterrane Gerichte mit frischen Zutaten  hausgemachte Pastavariationen  vegetarische & Bio-Gerichte

?

 Mittagstisch ab 6 E  Feiern aller Art für bis zu 60 Personen  2. Platz: „Die Mediterranen“ Rhein-Main geht aus

Zum Osterfest servieren wir Ihnen leckere Ostermenüs. Bitte reservieren Sie rechtzeitig!

Wilhelm-Leuschner-Str. 30 · Darmtadt · Tel.: 0 61 51 - 136 20 47 Di. bis So. 12-14 Uhr & 18-24 Uhr · Küche 12-14 & 18-23 Uhr Ostermontag geöffnet! · www.ferrucci-winebar.de VORHANG AUF 48

π

a

b

? 2

[f(x)] dx

Damit die Noten nicht zum explosiven Thema werden, lernt ihr Kind besser bei Shaker Aghah!

Darmstadt · Heidelberger Strasse 108 Tel.: 0 61 51 - 153 87 67 · Mobil: 01 74 - 620 71 75


Veranstaltungsk a l e n d e r .

UND SONST ... Darmstadt An Sibin Quiz Night, 21h

Darmstadt Bessunger Knabenschule Frischzelle, 21:30h 603qm Salón Paraiso, Merengue und Salsa Schnupperkurs, 3 €, 20h

VORTRAG/FÜHRUNG

House of Blues Come and sing your favorite songs..., Karaoke, 20:30h

Mi. 10.3. BÜHNE Darmstadt Comedy Hall Erwin, ein Schweineleben, 20:30h Staatstheater, Kammerspiele/Bar Barfestspiele: Die Birnen von Ribbeck, 20h Staatstheater, Kleines Haus Offene Probe: Alle meine Söhne, 3 €, 19:30h Die Komödie Tap Die Maus, Komödie, 20.15h

CLUB/PARTY Darmstadt Schlosskeller da-bands.de präsentiert: Regionalhelden, 22h

FILM

Darmstadt Staatstheater, Kammerspiele/Bar Theaterführung für behinderte Menschen, Künstlereingang Hüglestraße, 16h, Anmeldung: DA- 2811600

Do. 11.3. BÜHNE Darmstadt halbNeun Theater Nepo Fitz: Pimpftown – Wie werde ich ein Mann, 14/17 €, 20:30h Die Komödie Tap Die Maus, Komödie, 20.15h Comedy Hall Erwin, ein Schweineleben, 20:30h

Rödermark Kulturhalle Hader spielt Hader, Kabarett, 18 €, 20h

CLASSIC Darmstadt

Darmstadt Stadtkirche Dekalog 9: Du sollst nicht begehren deines Nächsten Haus, Eintritt frei, 20h

KINDER Neu-Isenburg Hugenottenhalle Konzert: Die Piraten sind los, 10h

Staatstheater, Kleines Haus 6. Kammerkonzert, 6-22 €, 20h

CLUB/PARTY Darmstadt Schlosskeller Basement Grooves, mit DJ Leo vs. I.Bee, 22h Steinbruch Theater Rock ‚n‘ Pop Party, mit DJ Daniel

FILM

LITERATUR Pfungstadt

Darmstadt Schlößchen Prinz Emil Garten Lesung. Literarische Momente, Eintritt frei, 19h

Saalbaukino Aus dem Leben der Hildegard von Bingen, 5,50 €, 20:15h

Weiterstadt

LIVE Darmstadt An Sibin Open Mic Night mit Paul, 21h

Frankfurt Jahrhunderthalle Runrig, ab 35,85 €, 20h

Reinheim Weinhof Reinheim Rob Tognoni & Band, austr. Powerbluesrock, 20.30h

Kommunales Kino Das Gelbe Segel, ab 12 Jahren, 21h

LIVE Darmstadt Level 6 Rockchef/ Hurt, Eintritt frei, 21h Centralstation Los Van Van: Arrasando, 28,50 € , 20:30h

Dreieich Bürgerhaus Dikanda – Ajotoro, Wild Music aus Polen, 20h

2

Frankfurt Ballsporthalle Atze Schröder: Revolution, 29,50 €, 20h

3 4

Lorsch Musiktheater Rex Carl Palmer Band, 28 €, 20.30h

5

SHOW

6

Bensheim

7

Varieté Pegasus Frühling „en francais“, mit 7 internationalen Varietékünstlern, ab 23 €, 20:30h

8 9

UND SONST ... Darmstadt

10

An Sibin Karaoke with Carlos, 21h

11

Pfungstadt Encantado del Tango Schnupperstunde Tango Argentino, 21:15h

12 13

VORTRAG/FÜHRUNG

14

Darmstadt Mehrgenerationenhaus Das Unbewusste kennt die Lösung – Moderne Hypnose zur persönlichen Entwicklung und Lebensgestaltung, 20h

15 16

Raunheim

17

Rathaus Gesprächsabend mit Fritz Rau: Die American Folk Blues Festivals und die Auswirkungen auf die Rock-Musik, 15 €, 19h

18

Fr. 12.3. BÜHNE Babenhausen Stadthalle Frauenquartett „Kick la Luna“, 20 €, 20h

Darmstadt Die Komödie Tap Die Maus, Komödie, 20.15h Staatstheater, Kleines Haus Volpone, Komödie, 19:30h/ Timon von Athen, William Shakespeare, 22h, 12,50/6,50 € Comedy Hall Erwin, ein Schweineleben, 20:30h Staatstheater, Großes Haus Die Fledermaus, Operette von Johann Strauß, 15h, bereits ausverkauft! Staatstheater, Kammerspiele/Bar Benefiz – Jeder rettet einen Afrikaner, Komödie, 20h

T

STAURAN RE PIZZERIA

NAPOLI

05.03. 06.03. 06.03. 09.03. 11.03. 12.03. 13.03. 15.03. 16.03. 18.03. 19.03. 26.03. 27.03. 30.03. 30.03. 03.04. 07.04. 09.04. 09.04. 11.04. 13.04.

20

22

Joan Armatrading Rolf Miller Tim Fischer (Staatstheater Darmstadt) Jan Weiler Los Van Van Rock Battle für krebskranke Kinder mit ANNY., Feet und UTICS Musik und Film: It might get loud Brad Mehldau Ravi Coltrane Quartet Toni Mahoni basta Suicidal Tendencies Volker Strübing & Micha Ebeling Ben Becker (Staatstheater Darmstadt) Saga füenf Nils Landgren Funk Unit Wladimir Kaminer liest Russendisko Frau Jahnke hat eingeladen JAZZTODAY: Dieter Ilg Otello Trio & Tord Gustavsen Quartet Sepultura Chaostheater Oropax LaLeLu

23 24 25 26 27 28 29 30 31

INFORMATIONEN UND TICKETS

Firmen-Lieferservice! Partyservice!

19

21

Richard Bona 23. März 2010

15.04. 16.04. 17.04.

Seit vielen Jahren schmackhafte frische italienische Küche Öffnungszeiten: Täglich 11.00-14.30 Uhr und 17.30-23.00 Uhr

1

FOTO: IAN ABELA

Gasthaus Zur Sonne Lesereihe mit Kabarett, Bunter Abend für Farbenblinde – unzensiert, 9 €, 20h

FORMALIN.DE

UND SONST ...

Roßdorf

CENTRALSTATION/IM CARREE/DARMSTADT TICKETS ZUM AUSDRUCKEN WWW.CENTRALSTATION-DARMSTADT.DE HOTLINE: (0 61 51) 3 66 88 99 RMV-KOMBITICKET: WWW.ZTIX.DE/RMV PARTNER DER CENTRALSTATION

Waldstr. 27, Weiterstadt-Riedbahn, Tel. 0 61 51 - 89 76 62 49 VORHANG AUF


Veranstaltungskalender. LIVE

Darmstadt-Arheilgen Neue Bühne Darmstadt Der nackte Wahnsinn, 20h

Dietzenbach Theater im Lädchen Irgendwie Bonni und Kleid, Krimikomödie, 20h

CLASSIC Darmstadt Akademie für Tonkunst Duoabend, Violoncello und Klavier, 19:30h

CLUB/PARTY Darmstadt

An Sibin Andy Lauth, Eintritt frei, 21:30h

Varieté Pegasus Frühling „en francais“, mit 7 internationalen Varietékünstlern, ab 23 €, 20:30h

Goldene Krone The Sentimental Gentlemen, Campfire Rock, 22h House of Blues Fine Smart Music, Pop, Soul, Blues undRock, 21h halbNeun Theater Bibbity Bowster, Pop/Rock/ Jazz, 14/17 €, 20:30h Centralstation Rock Battle, mit ANNY., Feat und UTICS, Benefizveranstaltung, 5 € , 20h

Schlosskeller Elektroschule mit DontCanDJ, 22h

Gewölbekeller Jazzinstitut Jazz Talk 007, Hans Lüdemann Trio Ivoire, 15/12 €, 20:30h

Goldene Krone Maschinenpakt, IndusrtrialElektro-Ebm, 22h

Schlößchen Prinz Emil Garten Gitarrepur,Gitarrenduo Reimund Popp & Tilman Hübner, 20h

Steinbruch Theater Party Breakout, mit DJ Martin Das Waben Back to Disco, 5 €, 22h

Zwingenberg Underground Party Night, 22h

FILM Weiterstadt Kommunales Kino Shotgun Stories, ab 12 J., 21h

LITERATUR Stockstadt Altrheinhalle Susanne Fröhlich liest „Moppel-Ich“, 13 €, 20h

Die Komödie Tap Die Maus, Komödie, 20.15h

Bensheim

Musikclub Rabe Back in the time, mit DJ Tom, Eintritt frei, 20h

Centralstation PowerElektro mit dem Fullgazz-DJ-Team, Eintritt frei, 22h

SHOW

Darmstadt

Oetinger Villa Mind Plague, Sundowning, We had a Deal, Call Macclane, Business as usual und Together, 19h

Langen Stadthalle Langen Tanzpalast, Party mit der LiveBand „Transatlantic“, 12 €, 20h

Lorsch Musiktheater Rex Henrik Freischlander Band, 20 €, 20.30h

Reinheim Zum Kühlen Grund Cabaret de Paris: Im tingeltangel tut sich was, Chansons und satirische Texte, 11 €, 20h

VORTRAG/FÜHRUNG Dreieich Bürgerhaus Barfuß mit Löwen durch Afrika, Dia-Film-Show, 20h

Sa. 13.3. BÖRSEN/MÄRKTE

Höchst/Odw. Mehrzweckhalle/ Hassenroth Theatergruppe der Trachtengruppe Mossau: Mord im Hühnerstall, 20h

Langen Stadthalle Langen Der Brandner Kaspar, Kultstück mit dem Tegernseer Volkstheater, 15,30-17,50 €, 20h

Darmstadt

SG Eiche Flohmarkt, Rund ums Kind, Anmeldung: DA- 318694, 14-16h

Schlosskeller Punk, Indie, Ska, & Radau, mit DJ Robert & Carsten Caleu, 22h

BÜHNE Darmstadt Staatstheater, Großes Haus Premiere: Der Rosenkavalier, Komödie von Strauß und Hofmannsthal, 19h Theater Mollerhaus Theater Profisorium, Premiere: Fünf Frauen, 20:30h Staatstheater, Kleines Haus Der Hauptmann von Köpenick, 19:30h Staatstheater, Kammerspiele/Bar Barfestspiele: Welche Droge passt zu mir?, Schauspiel, 20h

Comedy Hall Erwin, ein Schweineleben, 20:30h

Neue Bühne Darmstadt Der nackte Wahnsinn, 20h

CLUB/PARTY

Darmstadt

halbNeun Theater Carsten Höfer: Der Tages Abschlussgefährte, 14/17 €, 20:30h

Darmstadt-Arheilgen

Huckebein Saturday‘s Finest, mit DJ Stargate, 5 €, 22h

LIVE Darmstadt 603qm Cornadoor + Concret Jungle, DJ General Motors, 8 €, 22h Goldene Krone Carnel Desire, Dargolf Metzcore, Hardcoremetal, 22h Stadtkirche New York Gospel Stars, VVK 24,95 €, 20h Bessunger Jagdhofkeller Steffen Stütz und Uli Partheil: The secret life of plants – and more music by Stevie Wonder, 13 €, 20:30h House of Blues Markus Striegl und Harry Hamburger, Pop & Rock, 21h

Langen Alte Ölmühle Troja, junger Schweizer Jazz, 12 €, 20:30h

Centralstation Mellow Weekend: Rock & Pop only, mit flat revo, 7 €, 21h

Leeheim

Linie Neun Tanzsalon – Frühlingsedition, 5 €, 21:30h

Lorsch

Musikclub Rabe Harry-Mix, mit DJ Harry, Eintritt frei, 20h Level 6 We are Mucke People III, 7 €, 22h Goldene Krone 1. Offizielle Springbreak Rockparty, mit DJ Harry, 22h Steinbruch Theater Underground Evolution, 2 Floors Das Waben Hot & Spicy, R‘n‘B, Soul & House Sounds, mit DJ D.Ander

Zwingenberg Underground Mixed Move, Music Mix, 22h

FEST Alsbach-Hähnlein Bürgerhaus Internationales Frauentanzfest, 15h

FILM Weiterstadt Kommunales Kino Shotgun Stories, ab 12  J., 18h + Das Gelbe Segel, ab 12  J., 21h

KINDER Darmstadt Die Komödie Tap Der Räuber Hotzenplotz, ab 4  J., 15.30h

Rockerpension Lauder, 20h Musiktheater Rex Interstellar Overdrive performing Pink Floyd, 19 €, 20.30h

Mörfelden Bürgerhaus Magic Sound Big Band, 20h

Neu-Isenburg Treffpunkt Captain Overdrive, 20h

Reinheim Weinhof Reinheim The German Boss, Springsteen Songs, 20.30h

Mühltal Restaurant Trautheim Sirtaki Abend mit Musik, 19h

SHOW Bensheim Varieté Pegasus Frühling „en francais“, mit 7 internationalen Varietékünstlern, ab 23 €, 20:30h

UND SONST ... Darmstadt Centralstation Musik und Film: It might get loud, Doku über die Geschichte der E-Gitarre, 5 €, 20:30h An Sibin Saturday Night Karaoke, 21:30h

VORTRAG/FÜHRUNG Darmstadt Volkssternwarte, Ludwigshöhe Sternführung: Die Sterne über Darmstadt, Eintritt frei, 20h

Trautheim

R e s t a u r a n t * Tr e f f p u n k t * C a t e r i n g * C a f é Griechisch – MEditerrane Küche * Täglich wechselnde Mittagsmenüs * Empfehlungen auf der Menü-Tafel ergänzen die à la carte Gerichte * Ostern: Lamm am Spieß und verschiedene Lammgerichte

13.3.2010, 19 Uhr – Großer Sirtaki Abend mit Live Musik und gutem Essen Bitte reservieren Sie rechtzeitig! Am Trautheim 1 · 64367 Mühltal ·Tel: 0 61 51 - 501 45 45 · www.restaurant-trautheim.de Di - Sa: 11-14.30 & 17.30 - 24 Uhr · Sonn- u. Feiertage: 11-24 Uhr durchgehend geöffnet VORHANG AUF 50


Veranstaltungsk a l e n d e r . KINDER

TAGES - TI P P.

Darmstadt Hoffart Theater Kindertheater Hopjes: Die rote Zora, 16h Die Komödie Tap Lauras Stern, ab 4  J., 11h

Staatstheater, Großes Haus Philharmonie Merck, The Magic of Movie III, 20h

CLUB/PARTY

Dreieich Bürgerhaus Der Feenfänger, Theater ab 5  J., 11h

Schlosskeller Manic Monday Erasmus Party, 22h

Reinheim

LIVE

NEW YORK GOSPEL STARS Sa., 13.3., 20 Uhr, Ev. Stadtkirche Darmstadt Das 10-köpfige Ensemble der New York Gospel Stars unter der musikalischen Leitung von Craig Wiggins begeistert mit Gospel-Klassikern wie „Oh Happy Day“, „Amen“, „Whole World in his Hands“, „Joshua fit the Battle“, „Walk in Jerusalem“ und „Kumbaya“ seine Zuschauer. Sie überzeugen dabei nicht nur mit ihren sensationellen Stimmen und außergewöhnlichen Arrangements, sondern auch mit ihrem Charme und mit ihrer Liebe zu Gott, die man aus jedem Ton raushören kann. Die Auswahl der besten und bekanntesten Gospelsänger(innen) und Musiker bietet internationale Größen im Musikbereich, die bereits mit vielen Weltstars wie z.B. Justin Timberlake und Stevie Wonder zusammengearbeitet. Aber auch die Liebe zu Gott, zum Leben und zu den Menschen aller Rassen, Klassen und Religionen spielt bei den Konzerten eine Rolle, denn das ist es, was Gospelsongs vermitteln.  arten: 24,90 E (AK) an allen bekannten Vorverkaufstellen. K Stadtkirche 11, www.stadtkirche-darmstadt.de

So. 14.3.

Neu-Isenburg Hugenottenhalle Bruno Jonas „Bis hierher und weiter“, Kabarett, 20h

BÖRSEN/MÄRKTE Frankfurt Eintracht Frankfurt Museum 2. Fußballsammlerbörse, Eintritt 5 €, ab 10h

Ober-Ramstadt Hammermühle Solo Bernhardo „Magde niggese“, 19.30h

BÜHNE Darmstadt Die Komödie Tap Die Maus, Komödie, 18h Theater Mollerhaus Theater Profisorium, Fünf Frauen und ein Mord, 18h halbNeun Theater Carsten Höfer: Der Tages Abschlussgefährte, 14/17 €, 19:30h Staatstheater, Kammerspiele/Bar Mein Kampf, Farce, 20h

Dietzenbach Theater im Lädchen Irgendwie Bonni und Kleid, Krimikomödie, 18h

CLASSIC Darmstadt Staatstheater, Großes Haus Philharmonie Merck, The Magic of Movie III, 16h+19:30

Leeheim Ev. Kirche Kirchenkonzert, mit dem Gesangverein 1853 Leeheim, 17h

FILM Weiterstadt Kommunales Kino Das Gelbe Segel, ab 12  J., 18h + Shotgun Stories, ab 12  J., 21h

Darmstadt Staatstheater, Großes Haus Aktion Theaterfoyer, Frühshoppen, Eintritt frei, 11h Oetinger Villa Reason to care, Have Regrets, Way Down, Chance to rise, 18h

Heppenheim St. Michael Hambach GitarrePur, Reimund Popp & Tilmann Hübner, 18h

Mannheim SAP Arena Jean Michel Jarre

FILM Darmstadt Schlößchen Prinz Emil Garten Der Jugendstil, Filmdokumente von Heinz Aßmann, 17h Rex-Kino AlleWeltKino: Tropa de Elite, 20:15h

Weiterstadt Kommunales Kino Das Gelbe Segel, ab 12  J., 21h

LIVE Darmstadt House of Blues RJ Mischo & Band, Blues, 20h Centralstation Brad Mehldau – Solo, ab 28 €, 19:30h An Sibin Markus Striegl, 21h

SHOW Bensheim Varieté Pegasus Frühling „en francais“, mit 7 internationalen Varietékünstlern, ab 23 €, 16h

UND SONST ... Staatstheater, Kleines Haus Neue Darmstädter Gespräche, „Wenn die Bildung auf der Strecke bleibt, 11h

VORTRAG/FÜHRUNG Darmstadt-Kranichstein Bioversum Kranichstein Alle Jahre Wieder – Spektakel am Backhausteich, 14-15:30h Jagdschloss Kranichstein Schlossführung, 15h

Hoffart Theater Gute Stube: Married to the Sea, Quartett aus Liverpool, Vorprogramm: Oliver Burghardt, 5 €, 20.15h

Darmstadt Die Komödie Tap Noch‘n Gedicht, Heinz Erhard Abend mit Hans-Joachim Heist, 20.15h Comedy Hall Erwin, ein Schweineleben, 20:30h

Akademie für Tonkunst Konzert in Rahmen der künstlerischen Reifeprüfung, Ikumi Takahashi (Klavier), 19h

Darmstadt

CLUB/PARTY

Comedy Hall Erwin, ein Schweineleben, 20:30h

Bürgerhaus Theaterhaus Alpenrod: Peter und der Wolf, Theater ab 4  J., 16h

Langen Stadthalle Langen Der Feenfänger, Kindertheater ab 6  J., 5 €, 10:30+15h

LIVE Centralstation Ravi Coltrane Quartett, 26 €, 19:30h

UND SONST ... Darmstadt An Sibin Quiz Night, 21h

CLASSIC

Mi. 17.3. Darmstadt Staatstheater, Kammerspiele/Bar Die Leiden des jungen Werther, Schauspiel, 20h Die Komödie Tap Die Maus, Komödie, 20.15h

Comedy Hall Erwin, ein Schweineleben, 20:30h

Dreieich Bürgerhaus Tournee Theater Greve: Der Verdacht, Novelle von Friedrich Dürrenmatt, 20h

Darmstadt

Darmstadt Akademie für Tonkunst Jugend musiziert, Preisträger stellen sich vor, 19h

Genießen Sie den

Kulinarischen Frühling im Oberwaldhaus Denken Sie rechtzeitig an Ihre Reservierung zu Ostern! www.oberwaldhaus-darmstadt.de Dieburger Str. 257 • Am Steinbrücker Teich • Darmstadt Telefon: 0 61 51 - 71 22 66 • täglich von 11-24 Uhr Umweltfreundlich alle 15 Minuten mit dem F-Bus erreichbar

✶ knusprig leckere Steinbackofen-Pizza ✶ täglich wechselnde Mittags-Pasta ✶ Donnerstag von 19 - 22 Uhr: Mediterranes Abend-Buffet

essen, trinken, reden

…  all‘italiano Darmstadt · Marktplatz 12 Tel.: 0 61 51 - 101 79 74

6 7 8 9 10 11

13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25

27 28

FILM

29

Stadtkirche Dekalog 10: Du sollst nicht begehren deines Nächsten Weib, Knecht, Magd, Vieh, noch alles, was sein ist, Eintritt frei, 20h

30

BELLA ITALIA … am Marktplatz in Darmstadt

5

26

Akademie für Tonkunst Liederabend: Dichterliebe und Wanderleben, Gesangsklasse und Kammermusikklasse, 19:30h

Darmstadt

603qm Vinyl: Phonk D, Eintritt frei, 21h

4

12

House of Blues Come and sing your favorite songs..., Karaoke, 20:30h

Darmstadt Schlosskeller Kulturhäppchen, 22h

3

Darmstadt

CLASSIC

Darmstadt

BÜHNE

KINDER Dreieich

Staatstheater, Kleines Haus Der Hauptmann von Köpenick, 19.30h

BÜHNE

CLASSIC

Mo. 15.3.

2

BÜHNE

Di. 16.3.

Darmstadt

1

Kommunales Kino Shotgun Stories, ab 12  J., 21h

Darmstadt Steinbruch Theater Rock, Dance & Oldie-Monday, mit DJ Gun

Zum Kühlen Grund Der Glückspilz, Kindertheater Tatüt, 4,50 €, 11h

FILM Weiterstadt

Ristorante & Pizzeria

Sapori Ein Stück Apulien in Darmstadt-Bessungen Öffnungszeiten 11.30 - 14.30 Uhr 18.00 - 23.00 Uhr Mittwoch Ruhetag

Jahnstr. 26 64285 Darmstadt Tel.: 0 61 51 - 3 68 38 70

51 VORHANG AUF

31


Veranstaltungskalender. Schlößchen Prinz Emil Garten Kinderkino: Die Geheimnisvolle Minusch, ab 5 Jahren, 1,50 €, 15h

LIVE

FILM

Do. 18.3. BÜHNE

Darmstadt

Kommunales Kino Tulpan, ab 6  J., 21h

Staatstheater, Kammerspiele/Bar Theaterführung für Familien, 15:30h

Bischofsheim

LIVE

Bürgerhaus Lars Reichow: Wie schön du bist, 20h

Darmstadt Ireland Pub An Cat Dubh, Celtic Rock Band, 20h

Darmstadt

603qm Superfro, Eintritt frei, 21h

Griesheim Bürgerhaus Luna Melisande, irisches Konzert zum St. Patricks Day, 12 €, 20h

Mannheim

Staatstheater, Großes Haus Carl Orffs Gisei – Das Opfer, Musikdrama/ De temporum fine comoedia – Das Spiel vom Ende der Zeiten, 19:30h Centralstation Toni Mahoni: Irgentwat is immer, 14/19 €, 20h

SHOW Langen Stadthalle Langen Die Au Baake Show, Improvisationsshow mit illustrerten Gästen, 15 €, 20h

Sport Darmstadt Böllenfalltorstadion Hessenpokal Viertelfinale: SV Darmstadt 98 - KSV Hessen Kassel, 19h

VORTRAG/FÜHRUNG Darmstadt Centralstation Jan-Uwe Rogge: Viel Spaß beim Erziehen!, 13 €, 20h

Bessunger Jagdhofkeller Trevor Richards New Orleans Trio, 20:30h

Langen Stadthalle Langen Gamma Ray – To the Metal Tour, mit Freedom Call und Secret Sphere, 23 €, 20h

Lorsch

Comedy Hall Erwin, ein Schweineleben, 20:30h halbNeun Theater Das erste allgemeine Babenhäuser Pfarrerkabarett: Schlange stehen im Paradies, 20:30h

Capitol Mannheim Sunrise Avenue

Fr. 19.3.

Level 6 Zwiebelfisch, Eintritt frei, 21h

Darmstadt

An Sibin St. Patrick‘s Day Party, mit Jamie Clarke, 21h

VORTRAG/FÜHRUNG

Weiterstadt

Die Komödie Tap Die Maus, Komödie, 20.15h

Musiktheater Rex Julian Sass & Band – Wandering between Worlds -Tour , 20 €, 20.30h

Reinheim Weinhof Reinheim Todd Wolfe Band, Blues, 20.30h

Frankfurt

CLASSIC Darmstadt Akademie für Tonkunst Musikschulkonzert,Viktoriasc hule und Akademie für Tonkunst, Leitung Cäcilia Krämer, 19h

CLUB/PARTY Darmstadt Schlosskeller Basemant Grooves, The Ramaboy, 22h

Jahrhunderthalle The Australian Pink Floyd Show, ab 39,95 €, 20h

SHOW Bensheim Varieté Pegasus Frühling „en francais“, mit intern. Varietékünstlern, ab 23 €, 20:30h

UND SONST ... Darmstadt An Sibin St. Patrick‘s Karaoke with Carlos, 21h

Steinbruch Theater Was ist aus dir geworden? Wiedersehensparty, mit DJ Daniel

Zwingenberg Underground Spieleabend, 18h

BÜHNE Darmstadt Staatstheater, Kleines Haus Außer Kontrolle, Farce, 19.30h Staatstheater, Kammerspiele/Bar Premiere: Das kunstseidene Mädchen, Barfestspiele, 20h Staatstheater, Großes Haus Der Rosenkavalier, Komödie von Strauß und Hofmannsthal, 19h Comedy Hall Erwin, ein Schweineleben, 20:30h Die Komödie Tap Die Maus, Komödie, 20.15h

Langen Stadthalle Langen Geschichten mit Mama und Papa, Komödie mit Anika Kupsch, 20h

Mainz

Weiterstadt Kommunales Kino Whatever Works – Liebe sich wer kann, ab 12  J., 21h

KINDER Darmstadt Schlößchen Prinz Emil Garten Experimente mit Licht, 1. von 2 Treffen, 6-12 Jahre, 6 €, 15-18h

LIVE Büttelborn

Goldene Krone Strip Me Naked, Rock ‚n‘ Roll, 22h Centralstation basta, 24/28 €, 19:30h Musikclub Rabe Rebel Ted Rock, Rock ‚n‘ Roll, 3 €, 21h

Frankfurter Hof Kikerikitheater: Siegfrieds Nibelungenentzündung, 20h

House of Blues Ron Evans Group, More than Rock & Blues, 21h

Reichelsheim

An Sibin GeLon, Eintritt frei, 21:30h

Reichenberghalle „Tom, Dick und Harry“, Gastspiel der Brensbacher Theatergruppe Bannoser, 20h

Musikclub Rabe Rock Classics, mit DJ Jörg, Eintritt frei, 20h Schlosskeller Bohemica goa, psytrance visuals, 22h Goldene Krone DJ Aron‘s Trash Pop Party, 4 €, 22h

Centralstation Milchclub Boys, 8 €, 22h

Bessunger Knabenschule Sun & Guru Guru, Krautrock vom Feinsten, 20:30h halbNeun Theater An Cat Dubh, Celtic Rock Band, 20:30h Gewölbekeller Jazzinstitut Christoph Thewes Quintett, The Music of Charles Mingus, 8/10 €, 20:30h Bessunger Jagdhofkeller Acoustic Music Circle, vier Bands, 20h

Frankfurt Jahrhunderthalle The Ten Tenors, ab 32,90 €, 20h

Groß-Umstadt Stadthalle Schloss-Revue, mit Bernd Krieg, Stefanie Titus und Anja Hubert, sowie der Steve Secondo Band, 20h

Wir bringen Ihren Urlaub ins Rollen … Wir sehen uns auf der

City

Nd.-Ramstädter-Str.

Kiesstraße Karlstraße

Donnerstags freuen sich die LONGDRINK-FREUNDE über schlappe 3,50 E. Sonntag CAIPIRINHA-TAG nur 3,00 E.

Altes Rathaus Kinderkino mit anschließendem Bastelprogramm, 15-17h

Darmstadt

Neue Bühne Darmstadt Der nackte Wahnsinn, 20h

Steinbruch Theater Drachenparty, Rock und Pop, mit DJ Gun

l raße Tunne ügelst B 26, H

FILM Crumstadt

Darmstadt-Arheilgen

Level 6 Seb Rock/ De La Groove, 5 €, 22h

Mittwochs werden die Ladies mit Cocktails für 4 E verwöhnt. HAPPY HOUR ist täglich von 18 bis 20 Uhr, am Wochenende auch nach 1 Uhr.

Underground One Man- One Show, Music Mix, 22h

Café Extra High Five, A cappella Boygroup, 17 €, 20h

Darmstadt

Montags erhalten die STUDENTEN die Shisha‘s nur für 3 E und einen Longdrink für 2,50 E.

Zwingenberg

Bessunger Jagdhofkeller Nightwash Club, 18 €, 20:30h

CLUB/PARTY

Cocktail & Shisha Lounge

Das Waben Partygrooves, mit DJ Gräber, 5 €, 22h

hstraße

Heinric

Touristica im Kongresszentrum „darmstadtium“ vom 19.3. – 21.3.2010 Infos rund um das Thema „Busreisen“

Öffnungszeiten So. - Do. von 18.00 - 1.00 Uhr Fr. - Sa. von 18.00 - 3.00 Uhr VORHANG AUF 52

Karlstr. 46 · 64283 Darmstadt Linie 3 Haltestelle Heinrichstr. Tel.: 0 61 51 - 429 75 29 www.elshisha.de

Omnibusbetriebe J. Brückmann OHG info@brueckmann-reisen.de www.brueckmann-reisen.de

Pfungstädter Str. 176–180 64297 Darmstadt Tel. 0 61 51/5 52 71 Fax 0 61 51/5 53 04

Bahnhofstraße 53 64409 Messel Tel. 0 61 59/233 Fax 0 61 59/1762


Veranstaltungsk a l e n d e r . Reichelsheim

TAGES- T I P P.

Reichenberghalle „Tom, Dick und Harry“, Gastspiel der Brensbacher Theatergruppe Bannoser, 20h

CLASSIC Darmstadt Staatstheater, Großes Haus Aktion Theaterfoyer, Kammerkonzert, Eintritt frei, 15:30h Orangerie Benefizkonzert, anlässlich des 200. Geburtstages von Robert Schuhmann, 19h

CLUB/PARTY Darmstadt

Zaubergarten der schönen Künste

Das Waben Welcome to A. Lee‘s House, 5 €, 22h Bessunger Knabenschule Die Tanzalternative, 21h

Steinbruch Theater Underground Evolution, 2 Floors

Zum Kühlen Grund Schneewitchen – Fürchte Dich nicht, Mix aus Klassik, Rock und Pop, 20h

Zwingenberg Underground Offene Bühne, 18h

SHOW Bensheim Varieté Pegasus Frühling „en francais“, mit 7 internationalen Varietékünstlern, ab 23 €, 20:30h

Sa. 20.3. BÖRSEN/MÄRKTE Lindenfels Bürgerhaus Ostermarkt, 12-18h

BÜHNE Darmstadt Comedy Hall Erwin, ein Schweineleben, 20:30h halbNeun Theater Faltsch Wagoni, Wort & Wild – Artgerechte Unterhaltung, 14/17 €, 20.30h

Die Eventküche Frankfurter Partyreihe Chocolat gastiert in Darmstadt, 21h

Schlosskeller Pussy Jungle, 22h 603qm Cessenaro & Trash Gordon, 3 €, 21h

Centralstation Serdar Somuncu: Hassprediger – Ein demagogischer Blindtest, 19:30h, ausverkauft!

Huckebein Saturday‘s Finest, mit DJ Nize T, 5 €, 22h

Dietzenbach Theater im Lädchen Irgendwie Bonni und Kleid, Krimikomödie, 20h

Erbach Werner-Borchert-Halle Theatergruppe Der Trachtengruppe Mossau: Mord im Hühnerstall, 20h

BÖRSEN/MÄRKTE

2

Darmstadt Bessunger Knabenschule Flohmarkt für Kindersachen, 15-17h

House of Blues Mariella Tirotto & the Blues Federation, Blues mit Jazz, Funk, Rock und Latin, 21h

Darmstadt

Musiktheater Rex Achtung Baby – U2-Tribute Band, 19 €, 20.30h Zum Kühlen Grund Schneewitchen – Fürchte Dich nicht, Mix aus Klassik, Rock und Pop, 20h

Varieté Pegasus Frühling „en francais“, mit 7 internationalen Varietékünstlern, ab 23 €, 20:30h Jahrhunderthalle Die Rückkehr der Shaolin, ab 24 €, 20h

Sport Darmstadt Böllenfalltorstadion Fußballregionalliga: SV Darmstadt 98 - SV Wehen Wiesbaden II, 14h

Centralstation Mellow Weekend: Disco to House, mit DJ Peter Gräber, 7 €, 21h,

UND SONST ...

Langen

Bickenbach

Stadthalle Langen Rock am Sterzbach, Die größten Hits aus 40 Jahren Popund Rockgeschichte, 3 €, 20h

Satorius Automobile Aktivtage: Vorstellung des neuen Auris, 10-17h

Darmstadt

FILM Weiterstadt Kommunales Kino Whatever Works – Liebe sich wer kann, ab 12  J., 18h + Tulpa, ab 6  J., 21h

KINDER

An Sibin Irish Saturday Night Karaoke, 21:30h

BÜHNE Die Komödie Tap Die Maus, Komödie, 18h Staatstheater, Kammerspiele/Bar Barfestspiele: Die Birnen von Ribbeck, 20h Staatstheater, Kleines Haus Gott des Gemetzels, 18h Staatstheater, Großes Haus Datterich, Lokalposse in Darmstädter Mundart, 8-39 €, 19:30h

Dietzenbach Theater im Lädchen Irgendwie Bonni und Kleid, Krimikomödie, 18h

Centralstation English Lounge, Familiencafé für Kinder zw. 3 und 9 Jahren, Eintritt frei, 10:30h

CLASSIC Darmstadt

Staatstheater, Großes Haus 6. Sinfoniekonzert, 11h Pauluskirche Südhessisches Kammerensemble spielt Joseph Haydn, Leitung, Wolfgang Kleber, 17h

Langen Stadthalle Langen Opern-Gala, Tschechische Symphoniker (Prag), 20 €, 19:30h

CLUB/PARTY Darmstadt Schlosskeller Schwulen und Lesbenparty, 22h

FEST Weiterstadt

Goldene Krone Karaoke Till Death, Eintritt frei

VORTRAG/FÜHRUNG

FILM

Mehrgenerationenhaus Kindersachenflohmarkt, 1418h, Anmeldung DA- 295200

4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16

Universitäts- und Landesbibliothek 6. Kammerkonzert, Klavierduo Yuki Nagatsuka und Gerhard Wöllstein, 17h

Deutsches Rotes Kreuz Osterfest, Kaffee, Kuchen und vieles mehr, 14-18h

Darmstadt

Darmstadt

3

Lindenfels Bürgerhaus Ostermarkt, 10-18h

Frankfurt

Staatstheater, Kleines Haus Premiere: Alle meine Söhne, Drama, 19:30h

Neue Bühne Darmstadt Der nackte Wahnsinn, 20h

1

Achteckhaus Caroline Mhlanga & Band – Blues, Gospel, Soul, 20:30h

Bensheim

Die Komödie Tap Die Maus, Komödie, 20.15h

Darmstadt-Arheilgen

So. 21.3.

SHOW

Level 6 Basti Pieper, 7 €, 22h Goldene Krone Come As You Are, Alternative & Grunge mit DJ Kai, 22h

Staatstheater, Kammerspiele/Bar Gretchen 89 ff., Theaterkabarett, 20h

Darmstadt

Reinheim

Staatstheater, Großes Haus Die Fledermaus, Operette von Johann Strauß, 19:30h

Theater Mollerhaus theatermacher e.V., an die Arbeit – Werkschau,19h

LIVE

Lorsch

Harry Owens, der Mann mit der Stimme aus Samt, lädt wieder ein in die Welt der Träume und Wunder. Gaukler, Jongleure, Tänzer und Artisten. Fantasievolle Kostüme, gefühlvolles Licht, bezaubernde Musik und verblüffende Tricks. Das Traumtheater Salome: Die Varietéshow für die ganze Familie

Reinheim

Jagdschloss Kranichstein Kunterbunte Plauderstunde, 14h

Oetinger Villa Rugged Jam, 20h

Linie Neun Depeche Mode Party, 5 €, 22h

Zur Goldenen Krone Lauder, 20h

Darmstadt-Kranichstein

Künstlerkeller im Schloß Ease Up Ltd., 5 €, 21.30h

Fr., 19.3., 20 Uhr, Kulturhalle, Rödermark

 Karten : 19 E bis 28 E, Tel.: 0 60 74 - 911 655, www.roedermark.de, Dieburger Str. 27

Die Komödie Tap Das Sams, eine Woche voller Samstage, ab 4  J., 15.30h

17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29

Weiterstadt

30

Kommunales Kino Tulpa, ab 6  J., 18h + Whatever Works – Liebe sich wer kann, ab 12  J., 21h

31

Hotel

Restaurant

Dieburger Str. 276 / Außerhalb 30 • 64409 Grube Messel • Tel.: 0 61 59/70 90 5

Frühlingshafte Speisen Frischer Fisch

wie Seeteufel, Zander, Lachs und Jakobsmuscheln

Reservieren Sie rechtzeitig für das Osterfest in unserem Haus

Feine Lammgerichte gibt es ab Ende März Wir verfügen über 15 Hotelzimmer mit insgesamt 32 Betten

Montag Ruhetag • www.schnecken-schroeder.de

53 VORHANG AUF


Veranstaltungskalender. KINDER

SHOW

CLASSIC

Darmstadt

Bensheim

Darmstadt

Die Komödie Tap Das Sams, eine Woche voller Samstage, ab 4  J., 11h

Varieté Pegasus Frühling „en francais“, mit 7 internationalen Varietékünstlern, ab 23 €, 19h

Akademie für Tonkunst Konzert der Abteilung für Chor, Soli und Ensemble, Werke von Rossini, 19:30h

Theater Mollerhaus Inga Pickel – Geschichten für Klein & Groß, 15h Centralstation Philharmonie Merck: Das Gespenst von Canterville, Sitzkissenkonzert, ab 5  J., 11:30+14h Hoffart Theater Kindertheater Hopjes: Die rote Zora, 16h

Darmstadt-Kranichstein Jagdschloss Kranichstein Führung mit dem Kranichsteiner Schlossgespenst, ab 5  J., 14h

Groß-Gerau Kulturcafé Theater-AG der Georg-Büchner Schule: Die Schatzinsel, 4 €, 15h

LIVE Bensheim Parktheater Festival of Irish Folk Music, 26 €, 19h

Darmstadt halbNeun Theater The New Pralins, Vollgas Johnny – Oldies der 50er und 60er, 14/17 €, 19:30h

Frankfurt Jahrhunderthalle Mika, verlegt in den Schlachthof Wiesbaden, 20h

Groß-Umstadt Stadthalle Frühlings-Soirée, mit Piano Dolce und Chistoph Sauer und Alexa Katharina Hahn, 17h

UND SONST ... Bickenbach Satorius Automobile Aktivtage: Vorstellung des neuen Auris, 10-17h

VORTRAG/FÜHRUNG Darmstadt-Kranichstein Bioversum Kranichstein Waldemars Waldgeschichten: Gestatten Uhu! Eine Eulenfamilie stellt sich vor, 11h + Besucherlabor: Paul und Paula kommen!, 14+15:30h Jagdschloss Kranichstein Sorgenlos – Auf den Spuren der Landgräfin Sophie-Eleonore zwischen Backhausteich und Steinbrückerteich, Spaziergang, 15h

Goddelau Büchnerhaus Benefizvortrag von Prof. Dr. Gerd Lautner: Verfassungsund Rechtsfragen bei den Büchners, 7 €, 18h

Mo. 22.3. BÜHNE Darmstadt Comedy Hall Erwin, ein Schweineleben, 20:30h Staatstheater, Kleines Haus American Drama Group: Romeo und Juliet, 16/20h

Staatstheater, Großes Haus 6. Sinfoniekonzert, 6,50-32 €, 20h

CLUB/PARTY Darmstadt Steinbruch Theater Rock, Dance & Oldie-Monday, mit DJ Daniel

FILM

Di. 23.3. BÜHNE Darmstadt Comedy Hall Erwin, ein Schweineleben, 20:30h

Weiterstadt Kommunales Kino Tulpa, ab 6  J., 21h

LIVE Darmstadt House of Blues Come in and play your own music..., Jam Session und Musikerstammtisch, 20:30h Oetinger Villa Little Teeth + Support, 21h An Sibin Paraneuja, 21h

VORTRAG/FÜHRUNG Darmstadt Centralstation Wissenschaftstag: CryoSat – Die ESA-Eis-Mission, Eintritt frei, 18h,

BÜHNE Darmstadt Comedy Hall Erwin, ein Schweineleben, 20:30h

603qm Vinyl: Maximilian Loop, Eintritt frei, 21h

Staatstheater, Großes Haus Carl Orffs Gisei- Das Opfer, Musikdrama/ De temporum fine comoedia – Das Spiel vom Ende der Zeiten, 6,50-30 €, 19:30h

Schlosskeller Kulturhäppchen, 22h

Bessunger Jagdhofkeller Nightwash Club, 15 €, 20h

CLUB/PARTY Darmstadt

FILM

Darmstadt Rex-Kino AlleWeltKino: El bano del Papa, 20:15h

Mi. 24.3.

Weiterstadt Kommunales Kino Whatever Works – Liebe sich wer kann, ab 12  J., 21h

Wolfskehlen Alte Feuerwache Magere Zeiten – der Film mit dem Schwein, englische Komödie

KINDER Langen Stadthalle Langen Rumpelstilzchen, Figurentheater ab 3  J., 5 €, 10:30+15h

LITERATUR Darmstadt Offenes Haus – Rheinstr. 31 Lesung mit Texten von Dorothee Sölle: Wir brauchen ein Fenster zum Himmel..., 19:30h

LIVE Darmstadt Centralstation Richard Bona: Ten Shades of Blue, 30 €, 20:30h,

Lorsch Musiktheater Rex Carl Verheyen Band, 20 €, 20.30h

Theater Mollerhaus Theaterlabor Darmstadt, G. Tabori – Premiere, 20:30h Staatstheater, Kammerspiele/Bar Das kunstseidene Mädchen, 20h Die Komödie Tap Die Maus, Komödie, 20.15h

Langen Stadthalle Langen Zweifel, Drama mit Renan Demirkan, Wolfgang Seidenberg u.a., 15,30-17,50 €, 20h

CLASSIC Darmstadt Akademie für Tonkunst Martin Sadowski – Komposition, 19h + Natalija Bashtanenko (Klavier), 19h Pauluskirche Easter-Suite (Oscar Peterson), 19:30h Staatstheater, Großes Haus Aktion Theaterfoyer, Musikalischer Nachmittag, Eintritt frei, 16h

CLUB/PARTY Darmstadt Bessunger Knabenschule Frischzelle, 21:30h

UND SONST ... Darmstadt An Sibin Quiz Night, 21h House of Blues Come and sing your favorite songs..., Karaoke, 20:30h

VORTRAG/FÜHRUNG Darmstadt Staatstheater, Kammerspiele/Bar Theaterführung, 18h, Anmeldung: DA-2811600

VORHANG AUF 54

FILM Darmstadt Stadtkirche Dekalog 6: Du sollst nicht ehebrechen/ Ein kurzer Film über die Liebe, Eintritt frei, 20h

Weiterstadt Kommunales Kino Der Stadtneurotiker, ab 6  J., 21h

LIVE Darmstadt An Sibin Open Mic Night mit Paul, 21h


Veranstaltungsk a l e n d e r . Dieburg

TAGES - TI P P.

Jugendcafé Kinderkino: Lotta zieht um, 15h

LIVE Darmstadt House of Blues Doug Jay & the Blue Jays, Deluxe R‘n‘B, 20h

Frankfurt Jahrhunderthalle Ronan Keating, ab 46 €, 20h

SHOW Bensheim Varieté Pegasus Frühling „en francais“, mit 7 internationalen Varietékünstlern, ab 23 €, 20:30h

Queen Kings

Darmstadt Whiskykoch-Darmstadt Frühlingserwachen – Dinner mit Lowlands und „Spring“ banks, 7 Whiskeys, 5 Gänge, 83 €, 20h

Fr., 26.3., 20 Uhr, Bürgerhaus Bischofsheim bei Rüsselsheim Die Musiker glänzen als eingespieltes Team mit genauer Kenntnis der Queen-Aufnahmen und lassen den einzigartigen Queen-Sound authentisch wieder auferstehen. Verantwortlich dafür ist unter anderem Leadsänger Bäumer, dessen Stimme der Freddie Mercurys besonders ähnelt. Er präsentiert Kostüme und Gestik des Queen-Sängers mit seinem eigenen Charme. Mit ihrem Gitarristen Frank Rohles und Bassist Rolf Sander haben sie zwei Musiker, die bereits mit Queen selbst auf der Bühne standen, und die von den Queen-Musikern Brian May und Roger Taylor persönlich für das Original Queen-Musical „We will rock you“ in Köln ausgewählt wurden.

An Sibin Karaoke with Carlos, 21h

VORTRAG/FÜHRUNG Raunheim Rathaus Gesprächsabend mit Fritz Rau: Open-Air-Festivals – von Woodstock bis heute, 15 €, 19h

K ar ten: 19 E (AK), Infos unter: w w w.HoTi- EVENT S.de. Im Attich, Bischofsheim bei Rüsselsheim

UND SONST ... Darmstadt 603qm Salón Paraiso und Merengue und Salsa Schnupperkurs, 3 €, 20h

VORTRAG/FÜHRUNG Darmstadt Centralstation Götz W. Werner: Einkommen für alle. Der dm-Chef über die Machbarkeit des bedingungslosen Grundeinkommnes, Eintritt frei, 19h

Darmstadt Staatstheater, Großes Haus Im Weißen Rössl, Singspiel, 8-39 €, 19:30h

Dietzenbach Theater im Lädchen Irgendwie Bonni und Kleid, Krimikomödie, 20h

FILM

Theater Mollerhaus Theater Profisorium, Fünf Frauen und ein Mord, 20:30h Die Komödie Tap Die Maus, Komödie, 20.15h

Darmstadt-Arheilgen

Groß-Gerau Kulturcafé „Kumm babbel net“, Pfälzer Kabarett mit Gerd Kannegieser, 10 €, 20h

2

Zwingenberg

3

Underground All You Can Dance, 22h

4

FILM

5

Weiterstadt Kommunales Kino Soul Kitchen, ab 12  J., 21h

KINDER Darmstadt Schlößchen Prinz Emil Garten Experimente mit Licht, 2. Treffen, 6-12 Jahre, 6 €, 15-18h Mehrgenerationenhaus Kinderhotel, Übernachtung von Schulkindern ohne Eltern, 17:30h – 27.03. 10h Marktplatz Pinocchio, XL-Puppentheater, 14+18h

LIVE

Orangerie Hisako Kawamura, 1. Preis Chopin-Wettbewerb Darmstadt 1999, 20h

CLUB/PARTY Darmstadt Linie Neun Latin Dance Night, 4 €, 21h

Steinbruch Theater Meltdown, mit DJ Doom und DJ Martin

Theater Mollerhaus Theaterlabor Darmstadt, G. Tabori, 20:30h

Kommunales Kino A Serious Man, ab 12  J., 21h

Staatstheater, Kleines Haus Gott des Gemetzels, 19:30h

Darmstadt

halbNeun Theater Gert Knebel: Um Was Geht‘s Hier Eigentlich, 16/19 €, 20.30h

An Sibin Robert Cutton, Eintritt frei, 21:30h Schlosskeller Blood Sugar Sex Magic,Tribute to Red Hot Chili Peppers, 22h Musikclub Rabe Back in the time, mit DJ Tom, Eintritt frei, 20h

8 9 10 11 12 13

15 16 17 18

Bessunger Knabenschule El Maestro Gali (Santiago de Cuba) – Afro, Cuba, Brasil, 20:30h

19

Goldene Krone Night of Rock & Pop Cover, mit Freefall und Tite Squeeze, 21h

21

20

22 23

.98

0 , –

4 Sitzer Cabrio

24 25 26 27 28

Soundsystem JBL

KINDER

Kraftstoffverbrauch kombiniert laut Hersteller 7,9 l / 100 km

Baujahr: 2006

Staatstheater, Großes Haus Theaterspielplatz, Improvisationtheater, ab 7  J., 5/ 2,50 € (ermäßigt), 16h

Das (Frühstücks-) Café in Seeheim

7

14

Darmstadt

Weiterstadt

Darmstadt

6

Dieburg

CLASSIC Darmstadt

1

Das Waben White Carribean Cruise, 5 €, 22h

Peugeot 307 CC JBL

Schlosskeller Basement Grooves, mit Tapejam, 22h

BÜHNE

halbNeun Theater Bundeskabarett: Ein schwerer Fall, 15/18 €, 20:30h

Goldene Krone Chemieunfall, Techno, 22h

Auto des Monats E 11

CLUB/PARTY Darmstadt

Do. 25.3.

Comedy Hall Erwin, ein Schweineleben, 20:30h

Oetinger Villa Bierwut+Support+ DJ Dr. Dose+Hüftgoldboy, 20h

BÜHNE

Die Komödie Tap Die Maus, Komödie, 20.15h

Steinbruch Theater Rock ‚n‘ Pop Party, mit DJ Gun

Jeden Mittwoch im März Alle Longdrinks nur 4 Euro!

Fr. 26.3.

Comedy Hall Erwin, ein Schweineleben, 20:30h

Staatstheater, Kammerspiele/Bar Premiere, Männergesellschaft, Schauspiel, 20h

Neue Bühne Darmstadt Der nackte Wahnsinn, 20h

UND SONST ...

Vorgruppe: Summer Wine

Staatstheater, Kleines Haus Alle meine Söhne, Drama, 19:30h

Lederausstattung

Sitzheizung Klimaautomatik

10 Täg Uh lich r g ab eö ffn et

Frühstück Salate & Snacks Pizza & Flammkuchen Hauseigene Spezialitäten 50 verschiedene Cocktails

Happy Hour

Tägl. 18-22 Uhr alle Cocktails zum 1/2 Preis

Cocktail-Night

Samstags ab 20 Uhr alle Cocktails 4,90 E

Raiffeisenstr. 23 · Seeheim/Jugenheim · Tel.: 0 62 57 - 9 98 99 11

Ob

sid

ia

c ns

hw

ar

z

günstige Finanzierung möglich, auch ohne Anzahlung

Smit Automobile OHG • Sensfelderweg 37-39 64293 Darmstadt • Tel.: 0 61 51 - 89 67 61 www.smit-automobile.de 55 VORHANG AUF

29 30 31


Veranstaltungskalender. Centralstation Suicidal Tendencies, Support: 47 Million Dollars + My Angry Pony, 25 €, 20:30h House of Blues Shlomo & the Juke Joint Sheiks, 21h Gewölbekeller Jazzinstitut Jam Session, mit Jan Jansohn Quartett, Eintritt frei, 20:30h

Dieburg Aula der FH Bodo Wartke: König Ödipus, 20h

CLUB/PARTY Darmstadt Centralstation Mellow Weekend: Disco Club 80/90, mit DJs Kemal und Sonix, 7 €, 21h Huckebein Saturday‘s Finest, mit DJ Sputnik, 5 €, 22h Steinbruch Theater Underground Evolution, 2 Floors

Lorsch

Schlosskeller 70er/80er- Party, mit DJ Franz, 22h

Musiktheater Rex KISS forever Band – KISSTribute, 18 €, 20.30h

Tanzcafé Papillon Schlager Party, mit DJ Thomy, 20h

Urberach

Goldene Krone Saturday Night Fever, mit DJ Duke, 3 €, 21h

Kelterscheune Bulgarian-Mongolian wild World Music, 20h

SHOW Bensheim Varieté Pegasus Frühling „en francais“, ab 23 €, 20:30h

UND SONST ... Groß-Gerau Kulturcafé Milonga, Tango Argentino tanzen, Eintritt frei, 21:30h

Sa. 27.3. BÖRSEN/MÄRKTE Darmstadt Darmstadtium 6. Darmstadt-Weitsicht, Mulitivisions – Show und Fotogena, Hausmesse, 10-20h

Groß-Gerau Stadthalle Kreativ Markt, 12-18h

Heppenheim Europaplatz Floh- und Trödelmarkt, 8-15h

BÜHNE Beerfelden Alte Turnhalle Mord im Hühnerstall, 20h

Darmstadt Staatstheater, Kammerspiele/Bar Welche Droge passt zu mir?, 20h Theater Mollerhaus Theater Profisorium, Fünf Frauen und ein Mord, 20:30h halbNeun Theater Arnulf Rating: Aufwärts, 14/17 €, 20.30h Comedy Hall Erwin, ein Schweineleben, 20:30h Bessunger Jagdhofkeller Wilson de Oliveira Trio & Diego Pinera, 18 €, 20:30h

Das Waben Hot & Spicy, mit DJ Shamir Liberg

Zwingenberg Underground TranceFormers, 22h Underground Yeasty Basemant, Jugenddisco, 12-17  J., 16h

FEST Weiterstadt Kawasaki Südhessen Kawasaki Drachenfest, 10h

FILM Weiterstadt Kommunales Kino Soul Kitchen, ab 12  J., 18h + A Serious Man, ab 12  J., 21h

KINDER Darmstadt Die Komödie Tap Meister Eder und sein Pumuckl, ab 4  J., 15.30h Marktplatz Pinocchio, XL-Puppentheater, 14+18h

Weiterstadt Kommunales Kino Kinderkino: Jasper und das Limonadenkomplott, 14:30h

LITERATUR Darmstadt Centralstation Dichterschlacht duo: Team LSD mit Volker Strübling & Micha Ebeling, 12 €, 19:30h

LIVE Darmstadt Achteckhaus Western Circus – Country, Jazz, 20:30h Goldene Krone Acoustic Colors, American & Irisch Folk, 22h

Staatstheater, Großes Haus Der Rosenkavalier, 19h

Musikclub Rabe Rock & Pop, mit DJ Daniel, Eintritt frei, 20h

Die Komödie Tap Die Maus, Komödie, 20.15h

An Sibin Vertigo (U2-Tribute), 21:30h

Darmstadt-Arheilgen Neue Bühne Darmstadt Der nackte Wahnsinn, 20h

House of Blues Graeme Lockhart & Band, Scottish Soul, 21h

Dietzenbach

Dieburg

Theater im Lädchen Irgendwie Bonni und Kleid, Krimikomödie, 20h

Ludwigshall Dieburg Dhalia‘s Lane, Celtic Folk Music, 10 €, 21h

Griesheim

Frankfurt

Haus Waldeck Kabarett-Theater-Chansonabend mit Irmgard Knef, VVK 17 €

VORHANG AUF 56

Treffpunkt Paddy Schmidt solo, 20h

Reinheim Weinhof Reinheim Stahl, deutsches Hardrock Trio, 20.30h

MUSICAL Darmstadt Staatstheater, Kleines Haus The Black Rider, 19:30h

Rödermark Kulturhalle Der Elfenprinz, irisches Rockmusical, 20h

SHOW Bensheim Varieté Pegasus Frühling „en francais“, mit 7 internationalen Varietékünstlern, ab 23 €, 20:30h

Neu-Isenburg Hugenottenhalle Hessenmeisterschaft im Gardeund Schautanzsport

UND SONST ... Darmstadt Staatstheater, Kammerspiele/Bar läd naid sürpries, nächtliches Überraschungsprogramm mit anschließender Party, 23h

VORTRAG/FÜHRUNG Darmstadt Volkssternwarte, Ludwigshöhe hr Vortrag: Gibt es außerirdisches Leben?, 3 €, für Kinder und Mitglieder Eintritt frei, 20h

So. 28.3. BÖRSEN/MÄRKTE Darmstadt

Dieburg

Jahrhunderthalle Vicky Leandros, Abgesagt!

Lorsch Musiktheater Rex MerQury – the Show must go on, 19 €, 20.30h

FILM

Neu-Isenburg

Darmstadtium 6. Darmstadt-Weitsicht, Mulitivisions – Show und Fotogena, Hausmesse, 10-20h Real Markt Flohmarkt, 10-16h

Groß-Gerau Stadthalle Kreativ Markt, 11-18h

BÜHNE Darmstadt

Weiterstadt Kommunales Kino A Serious Man, ab 12  J., 18h + Soul Kitchen, ab 12  J., 21h

KINDER Darmstadt Theater Mollerhaus Puppentheater Kolibri, Prinzessin Isabella, 15h Hoffart Theater Kindertheater Hopjes: Die rote Zora, 16h Die Komödie Tap Wie Findus zu Pettersson kam, ab 4  J., 11h Kikeriki-Theater, Comedy Hall Die Häschenschule, Puppenund Menschenspiel, ab 4  J., 15h

Dieburg Marktplatz Pinocchio, XL-Puppentheater, 11+14+18h

LIVE Frankfurt Jahrhunderthalle R. Kelly, ab 51,05 €, 20h

SHOW Bensheim Varieté Pegasus Frühling „en francais“, mit 7 internationalen Varietékünstlern, ab 23 €, 16h Hugenottenhalle Hessenmeisterschaft im Gardeund Schautanzsport

UND SONST ... Darmstadt Darmstadtium 6. Darmstadt-Weitsicht, Mulitivisions – Show und Fotogena, Hausmesse, 10:30-20h Innenstadt Verkaufsoffener Sonntag ab 13 Uhr

VORTRAG/FÜHRUNG Darmstadt-Kranichstein Jagdschloss Kranichstein Schlossführung, 15h Bioversum Kranichstein Besucherlabor: Im Schneckentempo???, 14+15:30h

Mo. 29.3. Darmstadt

Staatstheater, Kammerspiele/Bar Kammerspiele: Benefiz – Jeder rettet einen Afrikaner, Komödie, 20h

Darmstadt

Staatstheater, Kleines Haus Volpone, Komödie, 16h/ Timon von Athen, Shakespeare 18:30h

Dietzenbach Theater im Lädchen Irgendwie Bonni und Kleid, Krimikomödie, 18h

CLASSIC Darmstadt Stadtkirche Bach: Matthäuspassion, 17h

Zeppelinheim Bürgerhaus Mozart4friends, 18h

CLUB/PARTY Darmstadt Centralstation 4plus-Disco, Eintritt frei, 15h

Centralstation Culcha Candela, 20h

VORTRAG/FÜHRUNG Darmstadt Staatstheater, Großes Haus Die Ära Gustav Hartung, Die Goldenen 20er Jahre (Teil 1), 5 €, 20h

Di. 30.3. BÜHNE Darmstadt Comedy Hall Erwin, ein Schweineleben, 20:30h

CLUB/PARTY Darmstadt Schlosskeller Kulturhäppchen, 22h 603qm Vinyl: Laser Life, Eintritt frei, 21h

FILM Weiterstadt Kommunales Kino Soul Kitchen, ab 12  J., 21h

KINDER Darmstadt Kikeriki-Theater, Comedy Hall Häschenschule, Puppen- und Menschenspiel, ab 4  J., 15h

LITERATUR

Neu-Isenburg

Staatstheater, Großes Haus Wiederaufnahme: Parsifal, Bühnenweihfestspiel von Wagner, 16h

Die Komödie Tap Die Maus, Komödie, 18h

House of Blues Jam Session, 20:30h

BÜHNE Comedy Hall Erwin, ein Schweineleben, 20:30h

CLUB/PARTY Steinbruch Theater Rock, Dance & Oldie-Monday, mit DJ Gun

FILM Darmstadt Rex-Kino AlleWeltKino: Extrano, 20:15h

Weiterstadt Kommunales Kino A Serious Man, ab 12  J., 21h

KINDER Darmstadt Kikeriki-Theater, Comedy Hall Die Häschenschule, Puppenund Menschenspiel, ab 4  J., 15h

LIVE Darmstadt An Sibin Torsten Hartmann, 21h

Darmstadt Staatstheater, Großes Haus Ben Becker: Der Ewige Brunnen, ab 22 €, 20:30h Staatstheater, Kammerspiele/Bar Klaus Ziemann und Aart Veder lesen Lessings Briefwechsel mit Goethe, 17h

Langen Stadthalle Langen Miroslav Nemec liest „Freelander“ 15 €, 20h

LIVE Darmstadt Centralstation Saga: Now Is Now Tour, 29,50 €, 20:30h Schlosskeller A Forest, 21h

UND SONST ... Darmstadt House of Blues Karaoke, 20:30h An Sibin Quiz Night, 21h

Mi. 31.3. BÜHNE Darmstadt Comedy Hall Erwin, ein Schweineleben, 20:30h

CLASSIC Darmstadt Staatstheater, Großes Haus Liederabend, 10 €, 20h

KINDER Darmstadt Kikeriki-Theater, Comedy Hall Häschenschule, Puppen- und Menschenspiel, ab 4  J., 15h

LIVE Darmstadt House of Blues Boo Boo Davis, Blues, 20h An Sibin Open Mic Night mit Paul, 21h


Ko l u m n e .

Gesundheit Fällt nicht vom Himmel Vom Wundermittel Bewegung / Ein Arzt verlangt „gesunde“ Werbung Heute werden immer noch 98 % der Kosten im Gesundheitswesen für Krankheiten ausgegeben. Den (Amateur-)Sportvereinen würde ein Teil dieser Milliardenbeträge nützen, um die Gesundheit besser fördern zu können. Die Vermeidung von Krankheit muss zum Hauptziel werden. Bis das Bewusstsein der Ärzte und ihre Ausbildung sich darauf umgestellt haben, vergehen noch viele Jahre mit den überhöhten Ausgaben. Die Politik ist machtlos. Einmal ist sie von der starken Pharma-Lobby abhängig und zum andern braucht eine grundlegende Änderung des Gesundheitswesens mehr als vier Jahre Umstellungszeit. Und das geht wegen der kurzatmigen Sorge um gute Foto: Brigitte Colin Wahlergebnisse nicht. Bislang scheitern alle Gesundheitsminister an der Hürde Walter Schwebel Prävention und überkleben ihre Unfähigkeit mit dem Wort Gesundheitsreform, einem der am meisten verlogenen Begriffe aus der Medienwelt. Der einzige gangbare und natürliche Weg zu einer Gesundheitsreform, die den Namen verdiente, führt über die Prävention. Neuere Gesundheitserkenntnisse können allerdings ihre Wirksamkeit nur entfalten, wenn wir alle persönlich aktiv werden. Millionen von Sportlerinnen und Sportler bereichern ihr Leben mit dem Wundermittel Bewegung. Vereine, Verbände, Hochschulen und Akademien, die Studios und selbst Kirchengemeinden machen ungezählte Bewegungsangebote, die durch ihre Gruppenstruktur gleichzeitig auch gesellige Bedürfnisse befriedigen. Insbesondere bei Spielen wird die Lebensfreude greifbar. Angesichts der weiteren Verbreitung von elektronischem Spielzeug, Internet, Mobiltelefonen bis zu iPod und iPad entsteht ein harten Kampf zwischen „Sitzfreizeiten“ und Bewegungszeit. Vergessen wir dabei nicht, dass der Mensch bis vor ein paar (hundert) Jahren täglich den größten Teil seiner Wachzeit laufend, jagend oder als Bauer unterwegs war. Unsere heutigen Wohlstandsleiber und Seelen sind aus der gesunden Balance geraten und suchen Heilung beim Arzt, in der Kur und in der Sauna. Aber es geht auch selbstständig: Gerade jetzt, nach langen lichtarmen und kalten Wochen ist es gescheit, dem „Drang nach draußen“ nachzugeben. Je älter wir sind, umso weniger Trainingsaufwand ist nötig.

In der Vergangenheit wurde die Bedeutung der Muskelarbeit oft verkannt. In der Deutschen Sporthochschule Köln fand man im vergangenen Jahr heraus, dass geringe, aber regelmäßige körperliche Aktivität zu einer der wir-

kungsvollsten und kostengünstigen Maßnahmen in Prävention und Therapie von zahlreichen Krankheiten ist. Die Forschen waren selbst überrascht: Nicht erst ein Dauerlauf oder eine Stunde Gymnastik bringen die wertvollen Effekte, sondern das konsequente Nutzen jeder Treppe oder einige Dauerlaufschritte bis zum tieferen Atmen. Schon leichter bis mittelschwerer Muskeleinsatz beschleunigt die Durchblutung der Muskulatur. Rasches Gehen oder Radfahren bewirken einen steilen Anstieg der Beindurchblutung. Kernpunkt der neuen Forschungsergebnisse: Man kann den Muskel als größten Sensor im Organismus bezeichnen. Die Faserzusammensetzung der Muskelnerven zeigt, dass Muskel mehr leisten können, als nur die seither geschätzte maschinenhafte Kontraktion. Durch seine komplexe Vernetzung im Zentralen Nervensystem und aller wichtigen Organ-Regelsysteme werden hormonelle und vegetative Umstellungen ausgelöst, die bemerkenswerte Effekte auch auf die Psyche und das Immunsystem erklären. Diese Ergebnisse senken das Risiko von Gehirnschlägen, Herzerkrankungen sowie Darmkrebs und sie reduzieren Tumorentstehungen. Ausdrücklich profitieren auch ältere, bislang unsportliche Menschen von diesem Training.

Ein moderner Medizinforscher offeriert ein kostenloses Modell und geht der Frage nach, warum es nicht als sensationeller Durchbruch gefeiert wird. Die Wirkung solch simpler Mittel werden meist angezweifelt. „Kann das helfen, wenn’s nix kostet?“, fragt der kritische Leser. Er fragt sich auch, warum diese segensreichen, schmerzfreien und kostenlosen Maßnahmen im Bereich der Medizin vergleichsweise selten genutzt werden. Genau diese Frage stellt sich der Autor eines Artikels über medizinische Präventionsforschung, der Prof. Dr. med. Dr. sportwiss. Dieter Leyk in Köln im Deutschen Ärzteblatt, Heft 44/2009. Seine Antwort ist beachtenswert. Er vermutet, dass wohl keine ausreichenden wirtschaftlichen Interessen für eine konsequente, flächendeckende Bewegungstherapie bestehen. Er folgert weiter: (Zitat) „Die in den Medien ständig präsente Bewerbung von „gesunder Ernährung“ und diverser Pharmaprodukte zeigt, dass man hier offensichtlich besser Geld verdienen kann“.

Das heißt also im Klartext: Bei mehr Werbung für Bewegung anstatt für Pillen, könnten mehr Anreize für präventives Verhalten erzeugt werden. Bereits mittelfristig könnten so die Kosten im Gesundheitswesen zuverlässig gesenkt werden.

Wie schlau sind die Bürger, wenn es um ihre Gesundheit geht? Auf den großen Durchbruch der präventiven Bewegungstherapie müssen wir also noch etwas warten. Der Wandel im Gesellschafts- und Wirtschaftsleben vollzieht sich – so sagen die Fachleute – in „langen Phasen oder Wellen“ von 40 bis 60 Jahren bis zur Durchsetzung. Die Fitness- und Lauftreffbewegung begann bei uns im größeren Umfang mit den 1970er Jahren. Seit dem ist die Wertschätzung des Wundermittels Bewegung in der Bevölkerung in vollem Gange. Noch sind die mehr Gebildeten aktiver. Wer mit seinem Leben mehr anfangen will, hat die Freuden des Spielens, des Wanderns, des Laufens oder Radfahrens in seinen Lebensstil aufgenommen. Damit beweisen diese Bewegten eine größere Selbstverantwortung für ihre Gesundheit, für die sie etwas tun, anstatt das Gesundsein vom Arzt oder Apotheker einzufordern (und Kosten zu verursachen). Diese Zunahme an gesundheitsorientierten Einsichten und entsprechend präventivem Handeln führt langfristig zu einer zuverlässigen Entlastung des Staatshaushalts und so zu rundherum gesünderen Verhältnissen. Persönlich anfangen können wir sofort … !


Kunst

Merck sponsert Hogarth-Ausstellung

„Work on Progress. Satiren von William Hogarth". „Leo Leonhard. Büchner und andere Dramen" Doppelausstellung: noch bis 9.5., Kunsthalle Darmstadt

William Hogarth (1697 bis 1764), Begründer der englischen Karikatur, entwickelte eine neue Form der Genremalerei: humoristisch-satirische Zyklen aus dem zeitgenössischen Leben mit gesellschaftskritischer Tendenz. Die Ausstellung zeigt eine große Auswahl seiner bekanntesten Grafiken. Seine Originalwerke werden flankiert von bildnerischen Nachempfindungen des Göttinger Kupferstechers Ernst Ludwig Riepenhausen (1765 bis 1840).

Auf die Werke des 18. Jahrhunderts antwortet der zeitgenössische Darmstädter Künstler Leo Leonhard . Er setzt sich nicht nur unmittelbar mit den Zerrbildern William Hogarths auseinander, sondern in seinen druckgraphischen Zyklen auch Dramen des in Darmstadt aufge­wachsenen Theaterdichters Georg Büchner interpretiert. In Leonhards Werk finden sich unter anderem Variationen zu „Leonce und Lena" und „Woy­zeck".

Das Pharma- und Chemieunternehmen Merck hat den Kauf der Hogarth-Arbeiten ermöglicht. Wer Besitzer eines Hogarth-Stichs werden möchte, sollte sich den 9. Mai vormerken: Zur Finissage werden die Originalgrafiken in Rahmen und Passepartout um 11.30 Uhr schon ab 100 Euro in der Kunsthalle versteigert. Der Erlös kommt dem museumspädagogischen Kinderprogramm der Kunsthalle Darmstadt zugute. „Die Besucher der Ausstellung und die erfolgreichen Bieter der Auktion werden von den Grafiken sicherlich begeistert sein“, ist Daniela Lewin, Referentin für Kunst- und Kultursponsoring bei Merck, überzeugt.

Steubenplatz 1, Tel.: 0 61 51 - 89 77 97, www.kunsthalle-darmstadt.de

Zum Beispiel Mithras

3 Schlösser – 3 Parks in Kassel und Darmstädter Illuminationen 2010

Das Museum Schloss Fechenbach präsentier t Arbeiten der renommier ten , in Frankfurt lebenden, Künstlerin Farangis Yegane. Sie beschäftigt sich seit vielen Jahren mit dem Mithraskult, einer geheimen Mysterienreligion, die vom ersten bis vierten Jahrhundert im Römischen Reich weit verbreitet war. Da schriftliche Nachweise über den Geheimkult sehr selten sind, ist man auf die Interpretationen archäologischer Funde angewiesen. Der Kosmos und die Planeten, sowie das Motiv der Stiertötung, das als Akt der Erlösung gilt, sind zentrale Eckpfeiler dieser antiken Religion. Die Künstlerin transformiert diese in ihren Bildern und dreidimensionalen Objekten in eine Symbiose aus Kunst und Architektur. Der Mithraskult ist auf besondere Art im Museum Schloss Fechenbach thematisiert, denn hier wird der Dieburger Mithrasstein ausgestellt, der alljährlich zahlreiche Besucher und Wissenschaftler aus aller Welt nach Dieburg zieht. Die Ausstellung wird begleitet von Sonderführungen und Aktionen, so werden etwa Wissenschaftler Vorträgen zum Thema Mithras halten.

bis Do., 4.3. im Foyer des Wissenschafts- und Kongresszentrums darmstadtium.

HSE unterstützt Ausstellung im Schloss Fechenbach in Dieburg

Großformatige Fotografien zeigen herausragenden Anlagen in der Entwicklung der Gartenkunst der Stadt Kassel. Aufgrund ihrer Einmaligkeit sind sie zur Aufnahme in die Liste der UNESCO des kulturellen Erbes der Menschheit, kurz Welterbeliste, angemeldet. Die Fotografien wurden von vier Kasseler Fotografen aufgenommen. Luftaufnahmen von Jochen Herzog und ein Film des hessischen Rundfunks setzen die Wasserkünste aus dem Schlosspark Wilhelmshöhe filmisch in Szene. In Darmstadt wird die Ausstellung von stimmungsvollen Aufnahmen des Fotografen Christian Grau ergänzt, der Darmstädter Sehenswürdigkeiten und Orte mit spezieller Beleuchtung fotografiert und in Szene gesetzt hat. Mo.- Fr. von 11 Uhr bis 20 Uhr, Am Schloßgraben 1, Eintritt ist frei.

Öffnungszeiten sind dienstags bis samstags von 14 bis 17 Uhr und sonntags von 11 bis 17 Uhr. Führungen gibt es nach Vereinbarung. HEAG Südhessischen Energie AG (HSE) unterstützt diese Ausstellung als Sponsor. Die Ausstellung wird noch bis 16.5. gezeigt, Eulengasse 8, www.museum-schloss-fechenbach.de

Riesenauswahl – Die aktuellsten Spiele für Groß & Klein

morgens • mittags • abends Am Ludwigsplatz/Boulevard 64283 Darmstadt Tel. (0 61 51) 29 09-0 VORHANG AUF 58

Täglich von 8.30 Uhr bis 23.00 Uhr, Sonntag 10.00 Uhr bis 20.00 Uhr Heidelberger Landstraße 269 • 64297 Darmstadt-Eberstadt Tel.: 0 61 51 - 59 46 29 • www.kaffeehauseberstadt.de


K u n s t.

Ausstellungen. DARMSTADT: Atelier Bartel, Weinbergstr. 4, Bessungen, Öffn.: Mo/Di/Do/Fr 15-19h und nach Vereinbarung, „Prayer flags“, Sabine Hunecke – Malerei und Kollagen.

Formen und Farben der Natur Fotografien von Julian Salamon

6.3. - 30.4., Galerie Ulrich Haasch, Darmstadt Julian Salamon fotografiert seit seinem 11. Lebensjahr. Seine Bilder zeigen einfühlsame Landschaftsaufnahmen und Kunstwerke der Natur in abstrakten Formen. Dabei ist es ihm wichtig, das Bild so aufzunehmen, wie er es vor Ort vorgefunden hat. „Nachträgliche Bildbearbeitung ist nicht mit meinem Anspruch vereinbar“, sagt Salamon. Auf der Suche nach seinen sorgfältig geplanten Motiven reiste er in die südlichen Länder. Um die Farben und die Qualität genau zu steuern, fertigt Julian Salomon alle seine Drucke selber an. Martinstr. 73, Tel.: 01 77 - 490 91 59

Teekannen & Teegeschichte Wie die Deutschen zum Tee kamen und ihn genießen. Die Sammlung Elvira Neeb 26.3. - 27.6., Heimatmuseum Biebesheim

Designhaus, EugenBracht-Weg 6, Öffn.: Do-So, 12-18h, „Licht als ästhetisch-medialer Komplex“, Studierende der Hochschule Darmstadt – Entwürfe und Installationen, 25.3.-18.4. FoyerGalerie, Frankfurter Str. 71, Öffn.: Mo-Do 6.30-18h, Fr 6.30-15.30h „Übergang“, Künstlergruppe Impuls-Art, bis 2.3. Galerie im kellerclub Schloss, Schloss 1, Öffn.: Di-So ab 20h, „Fundstücke“, Hans Matthias Fuchs – Skulpturen auf Leinwand, bis 22.4. Galerie Keranikum, Untere Mühlstr. 26, DAArheilgen, Öffn.: Do-So 15-18h, „Figur und Gefäß“, Nathalie SchniderLang und Martin Möhwald, bis 20.3.

Elvira Neeb besitzt eine Sammlung von Teekannen, von denen einige recht skurril und andere sehr edel wirken. Eine Ausstellung, die etwas für das Auge ist. Von Steingutkannen bis hin zu Stücken aus edlem Porzellan.

Galerie Kunst & Alltag, Bleichstr. 39, Öffn.: Mo-Fr 12-20h / Sa 12-16h, „Farb-Struktur-Meditation”, Stephan Diehl – Airbrush, Zeichnung, Ölmalerei, bis 21.3.

Begleitend gibt es Informationen zur Teegeschichte. und zur Teezubereitung, die von Land zu Land sehr unterschiedlich gehandhabt wird. Tee! Kaum ein anderes Getränk ist Stoff so vieler Legenden und Geschichten. Um und wegen Tee wurden Kriege geführt und Schlachten geschlagen.

Galerie Netuschil, Schleiermacherstr. 8, Öffn.: Di-Fr 14.30-19h, Sa 10-14h, „Zwischen Menschenbild und Tiergestalt, Mythologie, Figur und Form“, Thomas Duttenhoefer – Plastiken und Arbeiten auf Papier, bis 14.3.

Rheinstraße 44, Tel.: 0 62 58 - 815 99

Welterbe Limes in Hessen Bis 1.4., Justus-Liebig-Haus, Darmstadt

Die Ausstellung des Hessischen Landesamt für Denkmalpflege thematisiert nicht nur den historischen Hintergrund, den Verlauf und die Kastellplätze des Limes, sondern erläutert auch das Leben der Menschen in den Zivilsiedlungen an der antiken Grenze. Im Begleitprogramm gibt es außerdem einen Vortrag vom Verein „terraplana“ über das Hinterland am Mo., 29.3. um 18 Uhr im Haus der Geschichte. Der Eintritt ist frei. Die Stadtbibliothek wird mit einer Medienpräsentation aus Geschichtssachbüchern und Kinder- und Jugendsachbüchern zum Thema Römer die Ausstellung ergänzen. Große Bachgasse 2, www.denkmalpflege-hessen.de

GAlerie Ulrich Haasch, Martinstr. 73, „Formen und Farben der Natur“, Julian Salamon – Fotografien, Verniss.: 6.3., 17h, 6.3.-30.4. GHV Darmstadt, Kranichsteiner Institutszentrum, Bartningstraße 57, Öffn.: Mo-Fr 9-15h, „agri cultura 48“ Monika Stebel – Darmstädter Impressionen, Verniss.: 21.3., 11h, 21.3.-2.6. Justus-liebig-haus, Große Bachgasse 2, Öffn.: Di 9-19h, Mi+Fr 10-17h, Do 10-19h, Sa 10-15h, Limes-Ausstellung, bis 1.4. Kunsthalle Darmstadt, Studio, Steubenplatz 1, Öffn.: Di-Fr 1118h, Sa/So/Feiert. 11-17h, Doppelausstellung: „Work on Progress. Satiren von William Hogarth“ & „Leo Leonhard. Büchner und andere Dramen“ bis 9.5.

Maritim hotel, Am Kavalleriesand 6, „Tropische Impressionen“, Thyra Meyer – Öl-SpachtelTechnik, bis 1.5. Mathildenhöhe Darmstadt, Ausstellungsgebäude, „Olbrich – Architekt und Gestalter der frühen Moderne“, bis 24.5.

Praxisgemeinschaft „Die Dritte Etage“, Heidelbergerstr. 41, 3. Stock, Öffn.: nach Tel. Absprache, Doris Zorn – Bilder, bis Ende Sept. Schlösschen PrinzEmil Garten, Heidelberger Str. 59, Öffn.: Mo-Fr 10-17h Träume und Phantasien, Georg Angrick, bis 21.3. Staatstheater, GeorgBüchner-Platz 1, Öffn.: DiDo 10-16h, Fr./Sa 10-15h sowie jeweils eine Stunde vor Vorstellungsbeginn, „Carl Orff – Humanist gegen den Strom der Zeit“, bis 15.3.

VEsna Bakic ART, Beckerstr. 23, Öffn.: Do 1518h, „Wie der Frühling“, Karin Herbsthofer, Yuko Tarumi, Sibylle M. Rosenboom – Malerei, Monika Golla – Installation, Verniss.: 28.3., 16h, 28.3.-29.4.

IN DER REGION BIEBESHEIM, Heimatmuseum, Rheinstraße 44, Öffn.: So 10-12h, Sonderausstellung „Reliquien – Erinnerung und Erwartung“, bis 21.3. & Sonderausstellung: Teekannen & Teegeschichte, die Sammlung Elvira Neeb, 26.3.-27.6. Dieburg, Schloss fechenheim, Eulengasse 8, Öffn.: Di-Sa 14-17h, So 11-17h „Zum Beispiel Mithras“, Farangis Yegane, bis 16.5.

Griesheim, Bürgerhaus St. Stephan, St. Stephans-Platz 26/ UG, Öffn.: Sa/So 15-17h, „Schminke und Schweiss – Oder was hat Marathon mit Kunst zu tun“, verschiedene Griesheimer Künstler – Collagen, bis 7.3. Heppenheim, Museum für Stadtgeschichte und Volkskunde, Kurmainzer Amtshof, Amtsgasse 5, Öffn.: Mi/Do/Sa 14-17h, So/Feiert. 14-18h, „Einfachheit Natürlichkeit Schönheit – Lebensreformbewegung 1910 -1960 in Heppenheim – bis 5.4. Heppenheim, Rathaushalle, Großer Markt 1, Öffn.: Mo-Fr 8-12 & 1416h, Sa/So/Feiert. 14-16h, „Auslese“ – Neues und Bekanntes, Sabine Nelles – Malerei, bis 5.4. Ober-Ramstadt, Galerie Brion Design & ART, Kollwitzweg 2, Öffn.: Mo 10-20h, Mi-Do 10-17.30h od. n.Vb., „Kontraste & neue Perspektiven“ Jana Brion-Kraft, Bianka Schüssler, Olga Malkovskaja, bis 19.3. Reinheim, Galerie im Hofgut, Kirchstr. 24, Öffn.: Sa & So 14-18h, „Frauen aktiv in Kunst und Kultur 10 – Lebenslinien“, verschiedene Künstler – Malerei, Skulpturen, Grafik, Aquarell und Acrylmalerei, Objekte, Fotografien, Verniss.: 7.3., 7.3.-21.3. Riedstadt-Goddelau Galerie am Büchnerhaus, Weidstr. 9, Öffn.: Do/So 14-18h, „ins Bild gesetzt“, Iris Welker Sturm – Textobjekte und Bilder, bis 2.5. Riedstadt-Goddelau Rathaus Riedstadt, Rathausplatz 1., Öffn.: Mo-Fr 7.30-12h, Do 14-18h, „Afrika“, Heike Schmid – Bilder des Kunstprojektes Afrika, bis 22.4. SEEHEIM, Heimatmuseum im Hist. Rathaus, Ober-Beerbacher Str. 1, Öffn.: So 15-17h, „Die mittelalterliche Welt der Burg Tannenberg“, Dauerausstellung

59 VORHANG AUF


X- T r o.

HELMUT‘s

RÄTSELSEITE

Sudoku Light

Sudoku HEavy

7 6 5

2

1

5

1

8

8

7

8

5

9

5

6

5 2

3 4

2

3

1

9 8

1

4

7

8

2

3

5

6

1 4

9

4

6

5

9

9

8

6

7

4

1

4

6

7

2

7

2

3 7

2

4

8

9 8

7 5

Ziel ist, alle Felder mit Zahlen von 1 bis 9 so auszufüllen, dass jede Zahl in jeder Zeile, Spalte & jedem Teilquadrat einmal vorkommt. Alle Auflösungen

ANAGRAMM

in der nächsten

welche Sängerin verbirgt sich hinter diesen Buchstaben?

Ausgabe!

muell arien

scharf nachgedacht

impressum .

Von unserem Leser Matthias Deschamps

VORHANG AUF

Man nehme ein Quadrat mit 3 X 3 Feldern.

Verlags GmbH Landskronstraße 74 64285 Darmstadt Tel.: 0 61 51 – 66 45 13 Fax: 0 61 51 – 66 45 16 www.vorhang-auf.com info@vorhang-auf.com

Nun Setzt man die Zahlen von eins bis neun so ein, dass die Summe sowohl horizontal, vertikal und diagonal immer 15 ergibt.

Rätselbaum – HÖHER-SCHNELLER-WEITER Zuerst die waagrechten Felder füllen, dann das Lösungswort finden!

Die größte Straßenmodenschau der Welt findet hier seit 1992 jährlich statt?

Lösungswort

Anzeigen: Giuseppe Pippo Russo Tel.: 0 61 51 - 66 45 12

Höchste Erhebung in Hessen?

Helmut Assies: Tel.: 0 61 51 - 66 45 29 Layout- & Anzeigengestaltung: Sandra Russo, Sylvia Behrens, Yannicka Russo

Die flächenmäßig kleinste Hauptstadt eines EU-Landes? Der niedrigste Rang innerhalb des Adels in Großbritannien?

Auszubildende: Yannicka Russo Praktikantin: Alexandra Dölcher

Die größte Insel im Mittelmeer?

Internet: Uwe Schröder – dpi

Der höchste militärische Dienstgrad in der Marine?

 

Die höchste Erhebung von Luxemburg?

Größte deutsche Insel?

Heavy

9

2

6

1

7

3

4

5

8

8

4

7

3

2

1

9

5

6

4

3

7

5

8

2

9

1

6

5

6

2

9

4

7

3

8

1

8

1

5

4

6

9

3

7

2

1

9

3

6

8

5

4

7

2

3

5

9

2

4

7

8

6

1

4

5

9

8

1

6

2

3

7

2

7

8

3

1

6

5

9

4

7

8

6

2

3

9

1

4

5

6

4

1

9

5

8

2

3

7

3

2

1

5

7

4

6

9

8

5

8

2

7

3

1

6

4

9

6

3

8

4

5

2

7

1

9

1

9

4

6

2

5

7

8

3

9

1

4

7

6

8

5

2

3

7

6

3

8

9

4

1

2

5

2

7

5

1

9

3

8

6

4

VORHANG AUF 60

Mitarbeiter Redaktion: Helmut Assies (ass), Sylvia Behrens (syl), Pippo Russo (pip), Sandra Russo (sar), Simon Colin, Heiko Depner, Christoph Monnard (chris), Thea Nivea, Walter Schwebel, Marc Wickel Medienpartner: Ralf-Hellriegel-Verlag, Darmstadt SV Darmstadt 98

AUFLÖSUNGen AUS unserer FEBRUAR-Ausgabe: Light

Herausgeber und v.i.S.d.P.: Giuseppe Pippo Russo

Anagramm: cassandra steen Scharf nachgedacht: 4 1 3 1 2 4 3 2 – oder – 2 3 4 2 1 3 1 4

Belichtung & Druck: apm – alpha print medien AG, Darmstadt Erscheinungsweise: 10 mal im Jahr zum Monatsbeginn Auflage: 30.000 Exemplare Es gelten die Mediadaten 7/07 Copyright: Es gelten die allgemeinen Geschäftsbe-

Rätselbaum: ALsmann (Götz -> Entertainer)

dingungen, alle Rechte vorbehalten, Nachdruck von Anzeigen, Artikeln und Bildern (auch auszugsweise) nur mit schriftlicher Genehmigung des Verlages!


Pflegeschülerin Jessica Strauß (links) und stellv. Pflegebereichsleitung Maria Gilomelaki (rechts)

Die Klinik für Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie erfüllt unter anderem Aufgaben in der Psychotherapie, Suchttherapie und Alterspsychiatrie. Das Zentrum für Anästhesie, OP und Schmerztherapie wendet alle gängigen Anästhesieverfahren an. Das interdisziplinäre Schmerzzentrum bietet Menschen mit chronischen Schmerzen ein umfassendes medizinischtherapeutisches Behandlungskonzept. Die Schmerztherapie-Praxis im Medizinischen Versorgungszentrum ist Ansprechpartner ambulante Patienten. Die Radiologie stellt alle diagnostischen und interventionellen radiologische Verfahren, Angiographie, Spiral-Computertomographie und Kernspintomographie zur Verfügung. Im Zentrum für Palliativversorgung werden für schwerstbetroffene leidende Menschen Versorgungsgrenzen überwunden. Speziell geschulte Ärzte, Pflegekräfte, Seelsorger, Physio-, Ergo-, Musik- und Kunsttherapeuten optimieren bei Patienten, deren Krankheiten nicht mehr heilbar sind, die Schmerztherapie, verbessern deren Lebensqualität und vermitteln eine angemessene Behandlung im häuslichen Umfeld oder in geeigneten Pflegeeinrichtungen. Zum Zentrum für Palliativversorgung gehören das Zentrum für Palliativmedizin, das eine stationäre und eine ambulante Behandlung anbietet, und das sich zurzeit noch in Bau befindliche Hospiz.

T i t e l Sto ry. Das AGAPLESION ELISABETHENSTIFT baut das erste stationäre Hospiz in Darmstadt und im Landkreis Darmstadt-Dieburg. Menschen, die nicht zu Hause sterben können, sollen sich hier geborgen fühlen, würdevoll und möglichst schmerzfrei leben. Charakteristisch für die Arbeit in der stationären Einrichtung ist die enge Zusammenarbeit von Pflegekräften, Ärzten, Sozialarbeitern, Theologen und ehrenamtlichen Hospizhelfern. Die Hilfsangebote stehen den Betroffenen rund um die Uhr zur Verfügung. Die Diakoniestation gehört zu den erfahrensten und traditionsreichsten Anbietern ambulanter Pflege und individueller Hilfe in Darmstadt. Zum Leistungsspektrum gehören die ambulante Alten- und Krankenpflege, hauswirtschaftliche Hilfen, Pflege- und Sozialberatung, Familienbetreuung sowie Gesprächskreise und Kurse Beratung in der „Diakoniestation – Ambulante für pflegende AngehöPflege“ durch Pflegedienstleitung Andrea Kairies rige. Das Angebot umfasst zudem Hol- und Bringdienste, die Vermittlung von Essen auf Rädern und einen Hausnotruf. Wohnen & Pflegen möchte älteren Mitmenschen entweder auf Zeit oder auch auf Dauer ein Zuhause geben, in dem sie – trotz bestehender körperlicher und/oder geistiger Einschränkungen – so weit wie möglich selbstständig leben können. Drei Wohnbereiche werden hier angeboten: „Kurzzeitpflege“, „Langzeitpflege“ und die liebevolle Betreuung von Menschen, die an Demenz erkrankt sind.

Die Gastroenterologie (Innere Medizin) und die Allgemein- und Viszeralchirurgie widmen sich interdisziplinär der(Früh-)Diagnostik, der Behandlung und der Nachsorge von Patienten mit Magen-Darm-, Leber und Bauchspeicheldrüsenerkrankungen. Das Kardiologische Zentrum Darmstadt, das Alicehospital und die Klinik für Innere Medizin am Elisabethenstift arbeiten gemeinsam im Kardiologischen Zentrum Mathildenhöhe in der Versorgung herzkranker Patienten. Dies beinhaltet moderne Kathetereingriffe, Schrittmacher- und Defibrillatorversorgung ebenso wie alle Angebote der ambulanten und stationären Kardiologie. Im Medizinischen Versorgungszentrum arbeiten spezialisierte Arztpraxen unterschiedlichster Fachrichtungen (Praxis für Enddarm-Leiden, Neuro-Psychiatrische Praxis, Praxis für Schmerztherapie) kooperativ mit den stationären Versorgungsstrukturen des Krankenhauses zusammen.

Bewohner beim „Mensch ärgere dich nicht“ im Bereich Wohnen & Pflegen

Im neuen Bauabschnitt auf dem Stiftsgelände entstehen zurzeit unter anderem 52 helle und großzügig geschnittene Appartements, in denen Servicewohnen ermöglicht wird. Durch die sehr zentrale Lage am Fuße der Mathildenhöhe ist es den Seniorinnen und Senioren, die bald hier einziehen werden, sehr gut möglich, am kulturellen Leben der Stadt teilzunehmen. Das Konzept sieht vor, dass die Bewohner hier selbstständig leben, aber jederzeit an der Infrastruktur der Einrichtung teilhaben können. So werden sie beispielsweise die Möglichkeit haben, pflegerische oder hauswirtschaftliche Dienste in Anspruch zu nehmen.

Kontakt: AGAPLESION ELISABETHENSTIFT Landgraf-Georg-Straße 100 64287 Darmstadt Telefon 06151 403-0 www.agaplesion-elisabethenstift.de Team der Intensivstation 62 VORHANG AUF


T it e l Story.

AGAPLESION: Optimale medizinische Betreuung

Der Anspruch an das eigene Unternehmen ist kein geringer: „Wir wollen medizinische und pflegerische Exzellenz mit christlichem Handeln vereinen“, betont Michael Keller, seit 2008 Geschäftsführer des Evangelischen Krankenhauses Elisabethenstift. Seit mehr als 150 Jahren ist das Haus eine der bekanntesten medizinischen Einrichtungen in Darmstadt. Gegründet von Diakonissen am 19. November 1858, am Tag der Heiligen Elisabeth, ist das Krankenhaus heute ein moderner Klinikbetrieb, der sich stets weiter entwickelte und neue Bereiche erschloss.

Vom Pflegewohnheim für Senioren und ambulantem Pflegedienst über Psychiatrie und Medizinischem Versorgungszentrum bis hin zum sich im Bau befindenden Hospiz und Servicewohnen erstreckt sich heute die Angebotsvielfalt. Die kurzen Wege auf dem Gelände sind dabei ein großer Vorteil für alle Beteiligten. Da auch christliche Einrichtungen den wirtschaftlichen Rahmenbedingungen gerecht werden müssen, um langfristig wettbewerbsfähig zu bleiben, gründete das Evangelische Krankenhaus Elisabethenstift gemeinsam mit den Frankfurter Diakonie-Kliniken im Jahre 2002 die gemeinnützige Aktiengesellschaft AGAPLESION. Der Kunstname ist von einem Bibelzitat abgeleitet; agapéseis tón plesíon kommt aus dem Griechischen und bedeutet Liebe deinen Nächsten. Mittlerweile sind bundesweit 20 Krankenhäuser und 20 Altenpflegeeinrichtungen Teil des christlichen Verbundes. Gemeinnützigkeit ist unter dem diakonischen Leitbild die Grundlage des Handelns. Der Patient bzw. der Bewohner steht im Mittelpunkt. Gemeinnützigkeit bedeutet, Erträge ausschließlich zum Erhalt und zur Erweiterung der Einrichtungen zu verwenden.

Krankenhausdirektorium (von links nach rechts) Prof. Dr. med. Wolfgang Schneider, Ärztlicher Direktor Birgit Steindecker, Pflegedirektorin Michael Keller, Geschäftsführer

Das Evangelische Krankenhaus Elisabethenstift bietet hochqualifizierte medizinische Kompetenz. Viele Erkrankungen bedürfen einer interdisziplinären Therapie. Ein intensiver fachlicher Austausch zwischen allen Kliniken und Abteilungen des Hauses, ein Konsiliarsystem, gewährleistet eine hohe Diagnose- und Behandlungsqualität in der Patientenbetreuung. Ein großer Beitrag dazu liegt in der guten Zusammenarbeit aller Kliniken mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Pflegedienstes, des Sozialen Dienstes, den Physiotherapeutinnen und Physiotherapeuten, den Sozialarbeiterinnen sowie den Seelsorgerinnen und Seelsorgern des Hauses, die eine ganzheitliche medizinische Behandlung unter besonderer Berücksichtigung der psycho-sozialen Verhältnisse der Patienten ermöglicht. Die Klinik für Innere Medizin versorgt das gesamte Spektrum der internistischen Erkrankungen. Fachliche Schwerpunkte liegen auf den Gebieten der Kardiologie (Herzerkrankungen), der Gastroenterologie (Magen- und Darm-Erkrankungen), der Pneumologie (Lungenerkrankungen) und der Intensivmedizin. Das interdisziplinäre Darmzentrum, das der Klinik angegliedert ist, hat bisher als einziges im Raum Darmstadt die Zertifizierung durch OnkoZert erreicht. In der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie wird ein breites Spektrum chirurgischer Erkrankungen operativ behandelt. Aktuelle minimalinvasive Operationsverfahren (Schlüssellochtechnik) sind fester Bestandteil aller operativen Eingriffe. In der Klinik für Orthopädie, Unfallchirurgie und Sportmedizin werden alle Formen von Unfall- und Sportverletzungen, aber auch verschleißbedingte Schäden der Gelenke behandelt.

Bisher war die Zugehörigkeit zum Großen von außen kaum erkennbar, was sich jedoch in Zukunft ändern soll. Die AGAPLESION Einrichtungen haben beschlossen, künftig unter einem Namen und Logo aufzutreten. In Darmstadt wird durch diesen neuen Auftritt die Angebotsvielfalt in der gemeinsamen Dachmarke AGAPLESION ELISABETHENSTIFT vereint. Ein Herz mit einem angedeuteten „A“, das von einem Menschen gehalten wird, steht über den Worten AGAPLESION ELISABETHENSTIFT. Heiko Depner, der in dem Unternehmen seit Sommer des letzten Jahres im Bereich Unternehmenskommunikation tätig ist, nennt die „Nächstenliebe“ als das Stichwort, für die das Logo stehen soll.

Heiko Depner, Unternehmenskommunikation

„Gerade uns als christlicher Einrichtung ist es wichtig, Wärme und Sicherheit zu vermitteln“, ergänzt Depner.

Team der Klinik für Geriatrie

Die Klinik für Geriatrie besteht aus einer Akutgeriatrie sowie einer geriatrischen Tagesklinik, in der kranke alte Menschen tagsüber behandelt werden, nachts und am Wochenende jedoch in ihrer gewohnten häuslichen Umgebung bleiben.

VORHANG AUF 63


Kostenlos! 930 Auslagestellen *** 700 700 Termine Termine *** Bühne ** Live Live ** Kids Kids ** Kino Kino ** und und mehr mehr *** Bühne Berufe: Der Eventmanager

magazin der region darmstadt

März 2010

ELISABETHENSTIFT

tritt unter neuer Marke auf Die Krankenhausdirektion : (von links nach rechts)

Birgit Steindecker, Pflegedirektorin Prof. Dr. Wolfgang Schneider, Ärztlicher Direktor Michael Keller, Geschäf tsführer

Gescheite Gesundheit geht über Prävention

Die Zweirad-Saison beginnt

magazin der region darmstadt

März 2010

OLBRICH aRCHItekt und GestaLteR deR FRüHen MOdeRne

MatHILdenHöHe daRMstadt BIs 24. MaI 2010 www.vorhang-auf.com

offizieller Medienpartner

Bild: Herbert Krämer

Nr. 146• 15. Jahrgang

Kostenlos! 930 Auslagestellen *** 700 Termine *** Bühne * Live * Kids * Kino * und mehr Nr. 146• 15. Jahrgang

Kostenlos! 930 Auslagestellen *** 700 Termine Termine *** Bühne ** Live Live ** Kids Kids ** Kino Kino ** und und mehr mehr ***700 *** Bühne

Lilie des Monats: Sven Sökler

Leckere Mittagsmenues zu moderaten Preisen

Kommunalpolitik hinterfragt

Nr. 146• 15. Jahrgang

Berufe: Der Eventmanager

magazin der region darmstadt

März 2010

ELISABETHENSTIFT

tritt unter neuer Marke auf Die Krankenhausdirektion : (von links nach rechts)

Birgit Steindecker, Pflegedirektorin Prof. Dr. Wolfgang Schneider, Ärztlicher Direktor Michael Keller, Geschäf tsführer

Gescheite Gesundheit geht über Prävention

Die Zweirad-Saison beginnt

Wende-Titel: bitte umdrehen

Wende-Titel: bitte umdrehen

Wende-Titel: bitte umdrehen

VORHANG AUF Magazin Ausgabe März 2010  

Magazin der Region Darmstadt

Advertisement