Page 1

VORHANG

AUF

! s ‘ t h e g

magazin d er re gion darm st a dt

Juni 2016

w w w.vorhang-auf.com

Sonderheft zum Klassenerhalt der Lilien

“ r e d n u w t l e „Das 8. W – Marcel Heller –


Li l i en

Der größte Erfolg in der Historie der Lilien Bundesliga-Klassenerhalt ein Fall für die Geschichtsbücher – VORHANG AUF stets dabei

Liebe Leserinnen und Leser, liebe Lilienfans, es war am 7. Mai 2016. Es war um 17.23 Uhr und es war im Berliner Olympiastadion: Der SV Darmstadt 98 feiert nach einem 2:1-Sieg in der Hauptstadt vorzeitig den Klassenerhalt in der Fußball-Bundesliga, einen Spieltag vor Rundenschluss. Es ist ohne Übertreibung das nächste Darmstädter Fußball-Wunder, das achte Weltwunder, wie es Flügelflitzer Marcel Heller formuliert. Die 0:2-Heimniederlage eine Woche später gegen die Elf vom Niederrhein, die Borussia aus Mönchengladbach verkommt da zur Randnotiz. Freude ist angesagt. Freude, Begeisterung, Glück und Stolz. VORHANG AUF, seit Jahren als Medienpartner fest an der Seite der Lilien, auch, als es noch gegen Ober-Roden und Klein-Karben ging, hat den SV 98 auch während der zurücklie-

AUFAUF – FUSSBALL 2 2VORHANG VORHANG LILIEN-SONDERHEFT

genden Bundesliga-Saison begleitet und ist tatsächlich stolz auf diesen Verein, der vor wenigen Jahren noch gegen die Insolvenz kämpfte – letztlich erfolgreich. Und auch da hat VORHANG AUF mitgeholfen: Unvergessen die Auktion „Kunst für die Lilien“, gemeinsam initiiert mit dem Künstler Mitsch Schulz. Und jetzt: Ein weiteres Jahr Fußball-Bundesliga. Ein weiteres Jahr Bayern München, Borussia Dortmund, Schalke, Gladbach und Hertha statt Sandhausen und Heidenheim. Keiner der vielen Experten hat der Mannschaft um Lilien-Cheftrainer Dirk Schuster diesen Erfolg zugetraut. Immer weiter kämpfen – niemals aufgeben. Unsere Gedanken sind in diesen Tagen auch bei Jonathan „Johnny“ Heimes, der diesen größten Erfolg in der der Geschich-

te seiner Lilien leider nicht mehr erleben durfte. Doch auch er bleibt auf immer Teil dieses unglaublichen Fußball-Wunders. Auf den folgenden Seiten würdigen wir diese Erfolgsgeschichte ausführlich: Unsere Autorin Selina Eckstein und ich als Verantwortliche für die Lilien-Seiten im VORHANG AUF. Dabei geht es weniger um einen Saisonrückblick – eher um Kurioses, persönliche Eindrücke nach einer spannenden Bundesliga- Spielzeit – und Lilien-Präsident Rüdiger Fritsch sowie Cheftrainer Dirk Schuster kommen im VORHANG AUF-Special ebenfalls zu Wort. Viel Freude beim Lesen Eure

Sandra Russo Sandra Russo


Lilien VORHANG AUF für Selina Eckstein! Liebe VORHANG AUF Leserinnen und Leser, liebe Lilien-Fans, seit Anfang des Jahres berichte ich für VORHANG AUF über den Fußball-Bundesligisten SV Darmstadt 98. Es ist geschafft: Die Saison 2015/16 liegt hinter uns und die Lilien werden auch weiterhin in der Bundesliga spielen. Doch bis zum Klassenerhalt war es ein weiter und kein leichter Weg. Gemeinsam mit dem Team von VORHANG AUF blicke ich auf viele Höhepunkte der zurückliegenden Saison zurück: Vom Auftakt am Böllenfalltor mit dem ersten Bundesligaspiel der Lilien seit 33 Jahren gegen Hannover 96 bis zum sensationellen Klassenerhalt im Berliner Olympiastadion. VORHANG AUF war dabei und hat den SV 98 begleitet. In dieser Ausgabe haben wir daher mehrere Seiten über die Lilien mit vielen Fotos, Statistiken und Texten rund um die Saison zusammengestellt. Ich wünsche allen viel Spaß beim Lesen und bei den Erinnerungen an eine wunderbare Saison. VORHANG AUF geht’s für die Lilien – Der Wahnsinn geht weiter! Eure

Selina

Foto: Herbert Krämer

1. Spieltag: SV 98 – Hannover 96: Die Lilien gehen dabei nicht nur gegen Hannover in die Zweikämpfe, sondern auch untereinander wird ich nichts geschenkt; hier Caldirola (links) und Niemeyer. Marcel Heller trifft dabei doppelt und die Partie endet 2:2, die Lilien holen ihren ersten Punkt in der Bundesliga seit mehr als dreißig Jahren.

Foto: Herbert Krämer

1. Spieltag: SV 98 – Hannover 96: „Hier ticken die Uhren noch anders!“ so der Titel der Choreografie der Lilien-Fans am ersten Spieltag der Fußball-Bundesliga gegen Hannover 96 nach 33 Jahren Bundesliga-Abstinenz.

Foto: Herbert Krämer Foto: Herbert Krämer

2. Spieltag: Schalke 04 – SV Darmstadt 98: Heißer Tanz auf Schalke: Lilien-Stürmer Sandro Wagner in der Arena, das Spiel bei den Knappen endete 1:1.

2. Spieltag: Schalke 04 – SV Darmstadt 98: Zufrieden mit dem Punkt im Pott ist Marco „Toni“ Sailer nach dem gerechten Unentschieden.

3 VORHANG AUF – FUSSBALL 3 VORHANG AUF LILIEN-SONDERHEFT


Li l i en

The international Meeting Point

Live-Musik Beginn: 21 Uhr

The An-Sibin Team would like to congratulate the Lilien to the very successful season. Darmstadt Landgraf-Georg-Str. 25 Tel.: 0 61 51 - 20 452 www.ansibin.com

3. Spieltag: SV 98 – TSG 1899 Hoffenheim: Nationalspieler zu Gast am Böllenfalltor: Am dritten Spieltag gastiert Hoffenheim in Darmstadt. Mit dabei sind Kevin Volland (Mitte) und Kevin Kurany (rechts). Doch Jerome Gondorf setzt sich am Ende gegen beide durch.

3. Spieltag: SV 98 – TSG 1899 Hoffenheim: Nach einem mageren 0:0-Unentschieden freuen sich die Lilien (hier: György Garics und Marcel Heller, v.l.) bei hitzigen Temperaturen über das Wasser nach Spielabpfiff.

VORHANG AUF für die Lilienhelden bei Facebook - Teil 1 Was machen die Lilien-Spieler der gerade zu Ende gegangenen Saison eigentlich in ihrer Freizeit? Dank ihren Facebook-Fanseiten wissen wir es zumindest von einigen der Helden. VORHANG AUF-Autorin Selina Eckstein hat die Profile etwas genauer unter die Lupe genommen:

Bockshaut

seit 1580/1795

Im Zentrum am Marktplatz

Historisches Hotel Restaurant Kirchstr. 7 - 9 · 64283 Darmstadt Tel. 0 61 51 - 99 67 - 0 · www.bockshaut.de

VORHANG AUFAUF – FUSSBALL 4 4 VORHANG LILIEN-SONDERHEFT

Foto: Herbert Krämer

Foto: Herbert Krämer

Wer ist bei Facebook besonders beliebt? Luca Caldirola  40336 Likes Junior Diaz  32527 Likes Peter Niemeyer  24224 Likes Marco “Toni” Sailer  17746 Likes Konstantin Rausch  11517 Likes Marcel Heller  10673 Likes Jan Rosenthal  10128 Likes Mario Vrancic  8915 Likes

Aytac Sulu  7792 Likes Christian Mathenia  6049 Likes Fabian Holland  5788 Likes Jérôme Gondorf  4872 Likes Flo Jungwirth  3962 Likes Patrick Platins  2864 Likes Dominik Stroh-Engel  953 Likes Stand: 18.05.16, 14:32 Uhr


Lilien VORHANG AUF für Rüdiger Fritsch Lilien-Präsident Rüdiger Fritsch mit VORHANG AUF im Gespräch Herr Fritsch, viel war nach dem Klassenerhalt die Rede vom nächsten blauen Wunder, Marcel Heller sprach gar vom achten Weltwunder: Wie sehen Sie den Klassenerhalt jenseits den Metaphern vom Klapprad bei der Tour de France, der kleinsten Geige im Konzert oder dem kleinsten Fisch im Teich ganz persönlich? Wie ging es Ihnen also am 7. Mai, kurz vor 17.30 Uhr im Berliner Olympiastadion? Ganz nüchtern betrachtet: Unser Klassenerhalt ist unter allen Gesichtspunkten eine Sensation. Im Vergleich zu den Vereinen, mit denen wir im Wettbewerb stehen, haben wir mit Abstand die schlechtesten Bedingungen. Und trotzdem bleiben wir DA! Was wir alle zusammen aus diesem kleinen Verein seit Jahren herausquetschen, ist bemerkenswert. Beim letzten Auswärtsspiel in Berlin sind dann auch bei mir alle Dämme gebrochen. Die letzten Aufstiege habe ich eher nach innen gefeiert. Wie werden Sie die nächsten Wochen verbringen? Wie sind Sie als Präsident in die anstehenden Kaderplanungen eingebunden? Die nächsten Wochen werden sicherlich gleich wieder intensiv. Nach der Saison ist vor der Saison. Der nächste Kraftakt muss vorbereitet werden. Aus den rein sportlichen Entscheidungen halte ich mich raus. Die finanziellen Punkte sind selbstverständlich mit mir abzustimmen und müssen in die vom Präsidium vorgebenden Etatvorgaben passen.

Fußball ist ja bekanntermaßen kein Wunschkonzert und so eine Kaderplanung in Darmstadt schon gar nicht. Trotzdem: Wenn Sie sich für die schlagkräftige Truppe für die nächste Saison jemanden wünschen dürften – welcher Spieler wäre das? Da ich nicht in die sportliche Verantwortung von Dirk Schuster und seinem Team eingreife, ist die Frage bei mir nicht an der richtigen Adresse. In der regionalen Tagespresse stand in diesen Tagen zu lesen, dass Sie als Vereinspräsident beim Thema Stadionbau „die Geduld verlieren würden“ und „Druck machen“. Trifft das so zu? Was hat Sie an den aktuellen Stadionbau-Debatten so gefuchst? Wir sehen keinen wirklichen und greifbaren Fortschritt des Projektes. Ein zeitgemäßes Stadion ist für einen Profi - Fussballverein die wichtigste Grundlage aller Aktivitäten. Hier müssen Profi- Sportler wenigstens die einfachsten Voraussetzungen vorfinden, um sich dem Kampf auf dem Spielfeld mit Aussicht auf Erfolg stellen zu können. Ich spreche von ein paar Quadratmetern Aufenthaltsfläche, von Duschen die zuverlässig funktionieren, von medizinischen Behandlungsräumen usw. In Bezug auf unsere Fans wäre sicherlich ein Dach über dem Kopf, verbesserte Sanitärbedingungen und ein zufrieden stellender Getränke- und Essenservice nicht falsch. Ich denke, wir reden hier sicherlich nicht von überkandideltem Luxus. Der derzeitige Zustand des Stadions ist leider mittlerweile Lichtjahre vom Normalstandard des 21. Jahrhunderts entfernt. Und die bloße Auf-

Fotos: Herbert Krämer

rechterhaltung dieses Zustandes kostet auch noch permanent Geld. Verrückt. Im September stehen Präsidiumswahlen beim SV 98 an. Haben Sie sich schon entschieden, wieder als Präsident anzutreten? Welche Rolle spielen bei Ihrer Entscheidung der überraschende Klassenerhalt und die leidigen Stadion-Diskussionen? Ich habe mich noch nicht entschieden. Die sportliche Situation spielt keine Rolle. Ich bin Hessenliga 2007/ 2008 eingestiegen. Ich bin seit mehr als acht Jahren im Präsidium. Das kostet alles viel Energie, Substanz und Zeit Zum Schluss noch was Privates: Wo verbringen Sie Ihren Sommerurlaub, wie verfolgen Sie die Fußball-EM und welche Rolle trauen Sie Jogis Jungs zu?

Trainerteam möchte Darmstadt verlassen Schuster und Franz zieht es zum Liga-Konkurrenten FC Augsburg Nur wenige Tage nach dem VORHANG AUF-Interview mit Lilien-Präsident Rüdiger Fritsch haben Lilien-Cheftrainer Dirk Schuster und Co-Trainer Sascha Franz um ihre vorzeitige Freigabe gebeten, um den SV 98 vor Ende ihrer vereinbarten Vertragslaufzeit 2018 verlassen zu können. Liga-Konkurrent FC Augsburg möchte das Darmstädter Erfolgsduo verpflichten. „Der SV Darmstadt 98 muss sich, vor

Die EM schaue ich zu Hause mit Freunden. Im Juli werde ich dann mit meiner Frau ein paar Tage mit dem Schiff durchs Mittelmeer schippern. Unserer Nationalmannschaft traue ich durchaus wieder die Finalteilnahme zu.

dem Hintergrund der Vertragslaufzeit bis 2018, nun mit dem Freigabewunsch auseinandersetzen. Dies werden wir in aller Ruhe und mit der gebotenen Seriosität tun“, ließ der Vereinspräsident zum Wechsel-Wunsch des Duos verlauten. Bis Redaktionsschluss gab es zwar jede Menge Spekulationen um die Nachfolge Schusters am Böllenfalltor,

Herr Fritsch, vielen Dank für das Gespräch VORHANG AUF wünscht Ihnen und Ihrer Familie einen schönen Sommer!

Zeitdruck aber verspürt der Präsident wohl nicht: „Der SV Darmstadt 98 wird nicht untergehen, es wird Lösungen geben“, bleibt Fritsch gelassen.

5 VORHANG AUF – FUSSBALL 5 VORHANG AUF LILIEN-SONDERHEFT


Li l i en

Der 1 ergib 4. Tabelle t si np Unen ch aus ne latz für d tschie u e den u n Saison- n SV 98 Mac nd 14 Ni Siegen, el ht 38 e f Punk derlagen : te. Foto: Arthur Schönbein

4. Spieltag: Bayer Leverkusen - SV 98: Gegen Bayer Leverkusen gab es den ersten Bundeliga-Sieg. Sulu traf zum 0:1 in der Bayarena.

Foto: Herbert Krämer

5. Spieltag: SV 98 – FC Bayern München: Der Klassenpremium aus München ist zu Gast am Böllenfalltor! Nach zwanzig Minuten muss Keeper Christian Mathenia das erste Mal hinter sich greifen nach einem Schuss von Arturo Vidal.

Foto: Herbert Krämer

5. Spieltag: SV 98 – FC Bayern München: Am Ende müssen sich die Lilien nach ordentlicher Leistung dennoch mit 0.3 geschlagen geben.

VORHANG AUF für die Lilienhelden bei Facebook - Teil 2 Was machen die Lilien-Spieler der gerade zu Ende gegangenen Saison eigentlich in ihrer Freizeit? Dank ihren Facebook-Fanseiten wissen wir es zumindest von einigen der Helden. VORHANG AUF-Autorin Selina Eckstein hat die Profile etwas genauer unter die Lupe genommen:

VORHANG AUFAUF – FUSSBALL 6 6 VORHANG LILIEN-SONDERHEFT

Weil nackte Zahlen (siehe Seite 4 im Sonderheft) alleine nicht reichen, hier noch ein paar Fakten über die Profile der Lilien-Spieler: Die meisten Likes der Saison 2015/16 hat Luca Caldirola. Er dankt es den Fans, indem er auf Facebook gerne mal zeigt, was er abends so macht, wenn er frei hat. Häufig sind dann auch seine Frau Marija und die Faltohrkatze Rosie mit von der Partie.

Dicht hinter Luca Caldirola liegt Junior Diaz auf Platz zwei. Er schreibt auf seiner Seite Spanisch und Englisch. Wer weiß, vielleicht schreibt er ja nach einem weiteren Jahr in Darmstadt seine Posts auf Deutsch. Es zeigt auf jeden Fall, dass er Fans in vielen verschiedenen Ländern hat. Publikumsliebling Marco „Toni“ Sailer hingegen nutzt Facebook, um seine aktuelle Vegan-Challenge mit Becel publik zu machen und sammelt dadurch fleißig Likes.


Wir g ra t u lie re n de m S V Da rmsta dt 98

www.smit-automobile.de

Events & Catering

Öffnungszeiten: Mo - Fr 11.30 - 14.30 & 18 - 24 Uhr Samstag 18 - 24 Uhr • Sonntag Ruhetag Mezzo Restaurant Frankfurter Straße 67 • 64293 Darmstadt • T: 0 61 51 - 29 59 38 info@mezzo-restaurant.de • www.mezzo-restaurant.de

Un-vor-stell-bar: Klasse Lilien!

SPIELWAREN MARK Inhaber: Michael Mark

LOTTO-TOTO Annahmestelle

Eberstädter Str. 35 64319 Pfungstadt Tel. 06157/85152 Öffnungszeiten: Mo.-Fr. 800-12.30 und 1430-1830 Uhr, Sa 8-13 Uhr

Zeitungen Zeitschriften Tabakwaren HEAG-Zeitkarten Kopie-Shop

Wir gratulieren den Lilien zum Klassenerhalt! w w w. k l e i n s t e u b e r- i m m o b i l i e n . d e

Das moderne Immobilienbüro mit Tradition re Unse ist ung r h a f Er uen ertra Ihr V ert! w

leistungsstark · zuverlässig · kundenfreundlich

Donnersbergring 22 · 64295 Darmstadt · Tel. (0 61 51) 3 08 25-0

JETZT SEHCHECK IN 3D FÜR 100% SEHERLEBNIS! DAMIT SIE AUCH JEDES TOR DER SCHARF SEHEN!

Resch

Brillen · Contactlinsen · Accessoires

Optiker

Liebfrauenstr. 56 · Darmstadt Tel.: 0 61 51 - 71 27 57 www.optiker-resch.de

Ihr Augenoptiker im Martinsviertel

Gut gemacht!

Herzlichen Glückwunsch und weiterhin viel Erfolg! Johanniter Unfall-Hilfe e.V. Regionalverband Darmstadt-Dieburg Ostend 29 64347 Griesheim Tel. 0 61 55 600 00 www.juh-da-di.de

Ristorante Hotel Garda Fußball EM 2016 r Live auf unsere rasse überdachten Te

Reservieren Sie rechtz

eitig

Wir gratulieren den Lilien zum Klassenerhalt

täglich 11-14.30 Uhr & 17-23 Uhr · Eschollbrücker Str. 52 · Darmstadt Tel.: 0 61 51 - 130 200 / 130www.hotel-garda.de 20 60 · www.hotel-garda.de 7 VORHANG AUF – FUSSBALL 7 VORHANG AUF LILIEN-SONDERHEFT


Li l i en

Foto: Herbert Krämer

6. Spieltag: SV 98 – SV Werder Bremen: Das erste Flutlichtspiel der Saison gehört Sandro Wagner. Mit zwei Treffern beschert der Stürmer den Lilien den ersten Heimsieg.

Foto: Herbert Krämer

6. Spieltag: SV 98 – SV Werder Bremen: Freude nach Spielabpfiff über den 2:1-Erfolg auch beim Trainergespann mit Dimo Wache, Dirk Schuster, Sascha Franz und Frank Steinmetz (v.l.).

Foto: Stefan Holtzem

7. Spieltag: Borussia Dortmund – SV 98: Marcel Heller wirbelt durch Deutschland größtes Stadion.

Tel.: 06151 / 2 69 83 www.schaeferundpartner.de

VORHANG AUFAUF – FUSSBALL 8 8 VORHANG LILIEN-SONDERHEFT

Foto: Stefan Holtzem

7. Spieltag: Borussia Dortmund – SV 98: Am Ende gabe es beim BVB ein gerechtes 2:2.


Lilien

Foto: Herbert Krämer Foto: Herbert Krämer

8. Spieltag: SV 98 – FSV Mainz 05: Toni Sailer macht gegen Mainz 05 sein erstes Bundesligator. Der Jubel nach seinem Treffer ist riesig, es ist der Ausgleich für die Lilien.

8. Spieltag: SV 98 – FSV Mainz 05: Dominik Stroh-Engel (Mitte) tröstet Sandro Wagner nach seinem verschossenen Foulelfmeter Sekunden vor Schluss. Mainz Torwart Loris Karius freut es, denn die Lilien müssen sich mit 2:3 geschlagen geben.

Erstklassiges Kino am Böllenfalltor!

Das KINOPOLIS Darmstadt als offizieller Sponsor des SV Darmstadt 98 e.V. ist begeistert über die sensationelle Saison und versüßt den Erfolg der Lilien natürlich noch: Unter Vorlage dieses Coupons erhält jeder Lilienfan bei seinem Kinobesuch im KINOPOLIS Darmstadt eine Tüte Popcorn gratis!*

* Popcorn: Promo-Größe; gültig bis 31.08.2016, nur ein Gutschein pro Besucher einlösbar und nicht kombinierbar mit anderen Rabatten

KINOPOLIS Darmstadt Goebelstraße 11 Infos & Tickets: (06151) 8705868 Tickets und Infos im Kino und unter www.kinopolis.de

9AUFVORHANG AUF – FUSSBALL 9 VORHANG 9 VORHANG AUF FUSSBALL-SONDERHEFT LILIEN-SONDERHEFT


Li l i en

Foto: Herbert Krämer

10. Spieltag: SV 98 – VfL Wolfsburg: Bevor die Partie gegen Wolfsburg beginnt, raucht und qualmt es im Gästeblock.

Bilanz der Heimspiele: Nur zwei Siege (2:1 gegen Werder Bremen am 22. 9. 15 und 2:0 gegen den FC Ingolstadt am 16. 4. 16) stehen sechs Unentschieden und neun Niederlagen gegenüber.

Foto: Arthur Schönbein

DFB-Pokal: 1. Runde TuS Erndtebrück - SV 98: Standesgemäßer Auftakt gegen den Regionalligisten aus dem Siegerland. Toni Sailer macht den Führungstreffer.

Foto: Herbert Krämer

10. Spieltag: SV 98 – VfL Wolfsburg: Mit viel Sprungkraft und Körpereinsatz kämpfen die Lilien (hier: Jerome Gondorf) gegen die Wolfsburger (Max Kruse) und verlieren am Ende dennoch mit 0:1.

Foto: Arthur Schönbein

DFB-Pokal: 2. Runde Hannover 96 - SV 98: In der 2. Runde folgt das Pokal-Aus für Hannover 96 am Darmstädter Böllenfalltor: 2:1 für die Lilien.

NOTHNAGEL GmbH & Co.

Kommunikationssysteme KG Wittichstraße 2 64295 Darmstadt www.nothnagel.de Ein Unternehmen der Firmengruppe NOTHNAGEL

VORHANG AUFAUF – FUSSBALL 10 10 VORHANG LILIEN-SONDERHEFT

Heizung==Bäder www.nothnagel-gruppe.de

www.feenstra.de


Lilien VORHANG AUF für die Spiele im DFB-Pokal

Bayerischer Biergarten Darmstadt

Bayern brauchen Tor des Monats Die Lilien scheitern im DFB-Pokal am späteren Cup-Sieger Erst im Achtelfinale war für den SV Darmstadt 98 Schluss im DFB-Pokal. VORHANG AUF blickt auf den Wettbewerb um den Vereinspokal zurück. In der ersten Runde ging es am 7.August 2015 in den Pulverwald ins Siegener Land zum Regionalligisten TuS Erndtebrück. Der SV 98 sicherte sich mit einem entspannten 0:5 (Treffer durch Marco „Toni“ Sailer, Marcel Heller, Konstantin Rausch und zweimal Dominik Stroh-Engel) den Einzug in die zweite Pokalrunde. Die freundlichen Gastgeber aus Erndtebrück übrigens schafften den Klassenerhalt in der Regionalliga West nicht und spielen künftig in der Oberliga Westfalen. Hannover 96, in der vergangenen Spielzeit sowas wie der Lieblingsgegner des SV 98, kam zwei Monate nach dem Unentschieden zum Liga-Auftakt am 27. Oktober erneut nach Darmstadt zur zweiten Pokalrunde. Innerhalb von fünf Minuten war die Begeg-

nung für die Lilien entschieden: Dem 1:0 von Aytac Sulu in der 74. Minute folgte nur eine Minute später der Ausgleich für Hannover durch Artur Sobiech, Sandro Wagner traf wiederum vier Minuten später zum 2:1-Siegtreffer für die Lilien gegen den Absteiger aus der niedersächsischen Landeshauptstadt. Im Achtelfinale ging es für den SV 98 kurz vor Weihnachten nach München zum FC Bayern, den späteren Pokalsieger und Deutschen Rekordmeister. Lange hielten die Lilien gut mit und lieferten dem FC Bayern einen offenen Schlagabtausch, erst ein satter Rechtsschuss von Xabi Alonso kurz vor der Halbzeit sicherten den Bayern den Sieg. Alonsos Treffer wurde anschließend zum Tor des Monats der ARD-Sportschau gewählt. Fazit: Wer den DFB-Pokal gewinnen will, muss den SV 98 schlagen und braucht schon ein Tor des Monats, um nach Berlin zu kommen!

Restaurant Zum Scheinheilgen

täglich ab 11:00 geöffnet

EM-Spiele LIVE werktäglicher Mittagstisch

bis 16 Uhr im Selbstbedienungs-Bereich

Schoppestund!

nur 5 Euro

werktäglich 16.30 - 18 Uhr

je Bier nur 2,50 Euro

schon vormerken! 9. und 10. September

Oktoberfe#t

Wir gratulieren den Lilien zum Klassenerhalt!

Tel. 0 61 51 - 71 11 63 |Kastanienallee 4 |64289 Darmstadt www.bayerischer-biergarten.de

Essen wie in Bella Italia! Pizza - Pasta - Salate - Wechselnde Tageskarte Idyllische Terrasse & Nebenraum für 25 Personen Alle Lilien-Spiele & wichtigen Sport-Events auf Sky Foto: Arthur Schönbein

DFB-Pokal: 3. Runde 1. FB Bayern München - SV 98: Die Lilien verlieren gegen den späteren Pokalsieger mit 1:0.

en lier u t a gr ien lt Wir en Lil nerha d sse Kla m u z

Karlstrasse 96 64285 Darmstadt Tel. 06151-918 46 60

11 VORHANG AUF – FUSSBALL 11 VORHANG AUF LILIEN-SONDERHEFT


Li l i en

Die m für d eisten de ie r3 Wagn Lilien ma 8 Bundel ch ig e folgr r (14 Treff te Stürme a-Tore e r e ropa ichsten I r), gefolg Sandro s, A nn tv schne ytac Sul enverteid om erig u llen Mar (7 Tore) u er Eucel H eller nd dem (6 To re). Foto: Herbert Krämer

12. Spieltag: SV 98 – Hamburger SV: Rückkehr ans Bölle! Bruno Labbadia gastiert mit seinem HSV beim SV 98 zum Topspiel des 12. Spieltags.

VORHANG AUF für die Lilienhelden bei Facebook - Teil 3 Was machen die Lilien-Spieler der gerade zu Ende gegangenen Saison eigentlich in ihrer Freizeit? Dank ihren Facebook-Fanseiten wissen wir es zumindest von einigen der Helden. VORHANG AUF-Autorin Selina Eckstein hat die Profile etwas genauer unter die Lupe genommen: Weil nackte Zahlen (siehe Seite X) alleine nicht reichen, hier noch ein paar Fakten über die Profile der Lilien-Spieler: Lohnend ist ein Blick auf die Seite von Marcel Heller. Auch sonst ist der Flügelflitzer aktiv im sozialen Netzwerk und meldet sich

VORHANG AUFAUF – FUSSBALL 12 12 VORHANG LILIEN-SONDERHEFT

vor und nach Fußballspielen zu Wort. Wenn man wissen möchte, was die Lilienspieler sonst noch erleben, genügt ein Blick auf die Seite von Florian Jungwirth. Der Offensivspieler gewährt den Fans durch Fotos viele Einblicke. Auch einen passenden Spruch hat er dazu immer parat wie auch im echten Leben. Während andere Profis schon seit längerem aktiv eine Fanseite betreiben, ist Christian Mathenia erst seit diesem Jahr dabei und versorgt die Facebook-User mit Informationen. Seine Fanzahlen steigen dabei stetig. Das wird auch sicher in Hamburg so bleiben.

Foto: Herbert Krämer

12. Spieltag: SV 98 – Hamburger SV: Es wird um jeden Zentimeter gekämpft, das weiß auch Jan Rosenthal (Mitte) und möchte sich gegen Lewis Holtby und Marcelo Diaz durchsetzen. Die Partie endet nach Marcel Hellers Treffer 1:1.


Beste türkische und arabische Speisen

Geöffnet: 11-25 Uhr Warme Küche: 11-23 Uhr

Täglich wechselndes Tagesgericht!

Lilienbilder | Jill Klohe

Kontur

30. Juni

Ang

ebo

te

10 % Rabatt

Jutta Müller

Friseurmeisterin

*Preisnachlass betrifft nur Friseurdienstleistungen

rühling

Öffnungszeiten

Angebot

Montag geschlossen Dienstag - Freitag 09:00 - 13:00 Uhr 14:30 - 18:00 Uhr Samstag 09:00 - 13:00 Uhr

Bachgasse 1-7 ● 64367 Nieder-Ramstadt Tel. 06151 5992000

Bachgasse 1-7 ● 64367 Nieder-Ramstadt Tel. 06151 5992000

ung Ausstell

0 elstr. 8-2 DA, Hüg eutem rn e n wege der em Wun sportlich bis rt verlänge

www.jm-friseur.de

s

ion en t a l al tu n a r e G om lt! n ä a ph h r e m zu assen Kl

Lilien

www.jm-friseur.de

F

Friedensplatz 6 64283 Darmstadt Tel.: 06151-23487

W ir g ra t ul i e re n de m S V Da rms ta d t 98

www.lilienbilder.de www.volksbanking.de/lilien

R is to r ante Locker, Lecker, Frisch Lockere Atmosphäre. Leckere Gerichte. Frische Zutaten.

HAT HAT

Eschollbrücker Str. 16 64295 Darmstadt Tel.: 0 61 51 385 0 www.h-hotels.com

Delfino Das Delfino Team gratuliert den Lilien zum Klassenerhalt! Öffnungszeiten: Di - So: 11.30 - 14.30 Uhr & ab 17.30 Uhr Darmstraße 49/Ecke Beckstraße · 64287 Darmstadt · Tel.: 0 61 51 - 429 67 67

13 VORHANG AUF – FUSSBALL 13 VORHANG AUF LILIEN-SONDERHEFT


Li l i en

Foto: Herbert Krämer

14. Spieltag: SV 98 – 1.FC Köln: Wie auch gegen Hannover im ersten Spiel holen die Lilien erneut einen Punkt beim 0:0-Unentschieden gegen den 1. FC Köln.

Foto: Herbert Krämer

14. Spieltag: SV 98 – 1.FC Köln: Wettschulden sind Ehrenschulden! Tennisspielerin Andrea Petkovic hatte gewettet, dass sie bei einem Heimspiel der Lilien Würstchen verkauft, sollte der SV 98 im ersten Liga-Spiel gewinnen oder ein Unentschieden holen.

Foto: Stefan Holtzem

15. Spieltag: Eintracht Frankfurt - SV 98: Der wohl wichtigeste Sieg im Hessen-Derby: 1:0 Sieg bei der Frankfurter Eintracht.

Foto: Stefan Holtzem

15. Spieltag: Eintracht Frankfurt - SV 98: Wenn Fans zur Schande für einen Verein werden: Lilien-Fahnen brennen in der Commerzbank-Arena.

VORHANG AUFAUF – FUSSBALL 14 14 VORHANG LILIEN-SONDERHEFT

98 n SV , e d r a ü ele f Matheni i p S a eslig Christian Mitteld n u B u, er Je 33 ten Torhüt ytac Sul orf und A d it bestr n-Kapitän rome Gon eller Lilie tor Je Marcel H o M feld elflitzer Flüg

VORHANG AUF für die Lilienhelden bei Facebook - Teil 3 Was machen die Lilien-Spieler der gerade zu Ende gegangenen Saison eigentlich in ihrer Freizeit? Dank ihren Facebook-Fanseiten wissen wir es zumindest von einigen der Helden. VORHANG AUF-Autorin Selina Eckstein hat die Profile etwas genauer unter die Lupe genommen: Im Gegensatz zu den anderen Spielern kümmert sich bei Aytac Sulu ein Verwander um die Fanseite, was nichts am Interes-

se für den Kapitän ändert, wie die Zahlen belegen. Wem das aber immer noch nicht reicht - für den gibt es die offizielle Fanseite des SV Darmstadt 98. Die Seite wurde bislang von 148.369 Usern geliked. Im Vergleich dazu waren es im Februar 2014 gerade einmal knapp 10.000 Fans. Damit zeigt sich, dass die Aufstiege nicht nur für wirtschaftlichen Erfolg sorgen, sondern auch die Facebook-Zahlen in die Höhe treiben.


DIE APM AG GRATULIERT DEN LILIEN ZUM KLASSENERHALT IN DER 1. BUNDESLIGA.

RICHTIG DRUCK MACHEN apm alpha print medien AG Die apm AG bietet von der kreativen Idee bis hin zur vollstufigen Produktion von Druckprodukten wie Zeitschriften, Magazinen, Katalogen und Broschüren alles aus einer Hand. Erfahren Sie, was wir für Sie leisten können.

Kleyerstraße 3 64295 Darmstadt +49 61 51 8601 – 0 info@apm.ag www.apm.ag


Li l i en VORHANG AUF für die Lilien auf Bundesliga-Tour

In der Auswärtstabelle auf Platz vier Bei den Lilien lief es in dieser Saison auswärts besonders gut. Viele mitgereiste Fans sorgten für gute Stimmung in fremden Stadien und wurden mit Punkten von der MannWäre am Ende der Saison nur die Auswärtstabelle entscheidend, würden die Lilien in der nächsten Saison im internationalen Geschäft mitmischen. Platz vier in der Auswärtstabelle würde gleichzeitig einen Champions League-Platz bedeuten. Doch bevor jetzt die großen Träumereien von Madrid, Barcelona oder Paris St. Germain beginnen, will ich darauf zurück blicken, was die Darmstädter in dieser Saison auf fremden Plätzen geleistet haben. 26 der 38 Punkte holte die Mannschaft von Dirk Schuster in dieser Saison auswärts. Sieben Siege, fünf Unentschieden sowie fünf Niederlagen verbuchte der SV 98. Deshalb ist es nicht verwunderlich, dass die Lilien auswärts den Klassenerhalt perfekt machten. Bemerkenswert ist beim Blick auf die Vorrunde, gegen welche Gegner die Mannschaft von Dirk Schuster zu Beginn der Saison punktete. Angefangen von Unentschieden beim FC Schalke 04 und in Dortmund bis hin zu Siegen in Leverkusen und Augsburg starteten die Lilien furios ihre Auswärtsserie. Den wohl wichtigsten Er-

schaft belohnt. VORHANG AUF-Autorin Selina Eckstein lässt die 17 Auswärtsspiele noch einmal Revue passieren.

folg in der Hinserie feierten die Darmstädter beim Derby-Sieg im rund 27 Kilometer entfernten Frankfurt. Kapitän Aytac Sulu bewies mit seinem Siegtreffer einmal mehr, was ihm besonders gut liegt, nämlich auswärts ins Tor zu treffen. Nicht ohne Grund wurde er in den Medien als „Auswärts-Sulu“ bezeichnet. Diesen Namen wird er nun auch nicht mehr los, denn seine sieben Saisontreffer erzielte er allesamt in der Fremde. Unter anderem traf er auch noch beim 2:0 in Hoffenheim und beim 2:1-Erfolg in Hamburg nach der Winterpause. Aber nicht nur gegen direkte Konkurrenten im Abstiegskampf punktete der SV 98 in der Rückrunde, auch aus Mainz und Wolfsburg entführten die Lilien jeweils einen Punkt. Trotz einer 1:3-Niederlage wird auch das Spiel in München unvergessen bleiben, denn den Lilien gelang etwas, was nicht viele Mannschaften von sich behaupten können. Zur Halbzeit führten die 98er durch einen Treffer von Sandro Wagner, womit noch nicht einmal der kühnste Optimist gerechnet hätte. Schließlich waren die Lilien mit einer veränderten Startelf angetreten, weil fünf Stammspieler gesperrt

waren: Nicht auszudenken, was bei den Bayern möglich gewesen wäre, wenn die Lilien in München in Bestbesetzung angetreten wären! Als es auf die Zielgerade ging und die Mannschaft von Dirk Schuster in Köln dem Klassenerhalt einen großen Schritt näher hätte kommen können, versagten die Nerven und der SV 98 verlor in der Domstadt mit 1:4. Besser lief es da schon beim letzten Auswärtsspiel in Berlin. Jerome Gondorf und Sandro Wagner ließen die knapp 5000 mitgereisten Lilien-Fans in der Hauptstadt jubeln. Der 2:1-Erfolg bedeutete am Ende den Klassenerhalt. Das nächste Wunder ist geschafft – und das im durchaus imposanten Berliner Olympiastadion. Wir erinnern uns: Es ist noch nicht allzu lange her, da gastierte der SV 98 noch auf den Dorfsportplätzen in Klein-Karben und Ober-Roden. Selina Eckstein

E-STIFT JUBELT MIT! MEDIZINISCHER PARTNER DER LILIEN Wir gratulieren zum Klassenerhalt!

VORHANG AUFAUF – FUSSBALL 16 16 VORHANG LILIEN-SONDERHEFT


Lilien-Wunder 3.0 lichen h c s n u glückw Jetzt Li l i enCard B a n k l l en ! e t s e b

Foto: Claus Völker

Offizieller Co-Sponsor des SV Darmstadt 98. www.volksbanking.de/lilien


Li l i en

Foto: Herbert Krämer

Foto: Herbert Krämer

16. Spieltag: SV 98 – Hertha BSC Berlin: Doch es hilft nichts, die Lilien kassieren gegen Hertha BSC Berlin am Ende die höchste Niederlage (0:4) der Saison. Auch Torwart Christian Mathenia kann es nicht fassen.

16. Spieltag: SV 98 – Hertha BSC Berlin: Mit vereinten Kräften versuchen sich Darmstadts Luca Caldirola, Fabian Holland und Florian Jungwirth gegen Berlins Salomon Kalou durchzusetzen.

n erste m a s, der aison, am e r a w S eller angenen r, nach 33 H l e g h c Mar g der ver m 16.01 U a-Tor für a t u ig Spiel ust 2015 Bundesl egen den g g e 15. Au , das erst : Das 1:0 ver 96. n o te Jahre 98 erziel iger Hann V te den S teren Abs spä

Foto: Arthur Schönbein

17. Spieltag: Borussia Mönchengladbach - SV 98: Peter Niemeyer kennt auch gegen Gladbach keine Kompromisse. Am Ende verlieren die Lilien dennoch mit 3:2 bei der Fohlenelf.

Foto: Herbert Krämer

19. Spieltag: SV 98 – FC Schalke 04: Darmstadts Peter Niemeyer (links) und Slobodan Rajkovic kämpfen um jeden Ball gegen die Spieler (hier: Max Meyer) des FC Schalke 04.

VORHANG AUFAUF – FUSSBALL 18 18 VORHANG LILIEN-SONDERHEFT

Foto: Herbert Krämer

19. Spieltag: SV 98 – FC Schalke 04: Trotz einer kämpferischen Leistung verlieren die Lilien 0:2. Frust nach Spielende auch bei Sandro Wagner, Peter Niemeyer, Aytac Sulu und Toni Sailer (v.l.).


W i r g ra tul i e re n d e m S V Da r m s t a d t 9 8

Alte Dieburger Str. 15 | 64380 Roßdorf | 0 61 54 - 8 37 36 info@hehe-gmbh.de | www.hehe-gmbh.de

Die DAW SE gratuliert dem SV Darmstadt 98 zu einer tollen Saison. Zu den bekanntesten Marken des Ober-Ramstädter Familienunternehmens gehören Caparol und Alpina. Als Sponsoring-Partner des SV 98 senden wir farbige Grüße an die Mannschaft, das Trainerteam und die Fans – im Zeichen des bunten Caparol-Elefanten und der Alpina-Katze, die die Lilien bei ihren Heimspielen in der Fußball-Bundesliga begleitete.

HR ICH BINIISAT TECHN ÄNDLER FACHH er für -Partn Ihr Top -Qualität m iu m re P

Erstklassige Beratung Professioneller Service Umfassendes TechniSat Produktsortiment

Fernseh

Simandl

Bismarckstraße 65-67 · 64293 Darmstadt Tel. 0 61 51 / 666 777 www.fernseh-simandl.de

Squash

20

WHISKYKOCH EST.

07

Badminton

ab 4 Euro/Std. inkl. Sauna

SOMMERANGEBOT • Aerobic • Rückengymnastik • Cardio-Geräte • Spin-Biking • Sauna/Dampfbad • Yoga • Massage • Solarien

Fitness

5 Monate trainieren für nur 140 Euro

ob fussball y: oder whisk e der richtig t‘s! spirit mach

WIR GRATULIEREN DEM SV98 ZUM KLASSENERHALT!

inkl. Fitness, Aerobic, Spin-Biking, Sauna, Rückengymnastik, Dampfbad, Yoga gültig vom 1.06. bis 31.08.!

Sauna & Aerobic & Yoga auch für Nicht-Mitglieder Sports Up Aktiv • Landwehrstr. 85 Tel.: 0 61 51/87 14 65

64293 Darmstadt www.sportsup.de

Weinbergstraße 2 | 64285 Darmstadt | www.whiskykoch.de 19 VORHANG AUF LILIEN-SONDERHEFT


Li l i en

Foto: Herbert Krämer

Foto: Herbert Krämer

21. Spieltag: SV 98 – Bayer Leverkusen: Beim Heimspiel gegen Bayer Leverkusen wärmen sich die Ersatzspieler Benjamin Gorka, Sandro Sirigu und Toni Sailer (v.l.) wegen der eisigen Temperaturen unter einer Decke auf.

21. Spieltag: SV 98 – Bayer Leverkusen: Trotz des Führungstreffers von Sandro Wagner verlieren die Lilien noch mit 1:2 gegen die Werkself.

In der Auswärtstabelle belegt der SV 98 nach den Liga-Größen Bayern München, Borussia Dortmund und Bayer Leverkusen einen beachtlichen vierten Platz mit sieben Erfolgen, fünf Unentschieden und fünf Niederlagen.

Foto: Stefan Holtzem

22. Spieltag: Bayern München – SV 98: Welttorhüter geschlagen, Neuer am Boden. Der SV Darmsadt 98 führte in der Münchner Allianz-Arena zur Halbzeit.

VORHANG AUF AUF – FUSSBALL 20 20 VORHANG LILIEN-SONDERHEFT

Foto: Stefan Holtzem

22. Spieltag: Bayern München – SV 98: Doch unter den Augen Pep Guardiolas siegte der spätere Double-Gewinner am Ende mit 3:1


seit 30 Jahren

W ir g ra t u lie re n de m S V Da rms ta dt 98

Pub-Kultur in DA

Wir gratulieren den Lilien zum Klassenerhalt!

GRATULATION ZUM KLASSENERHALT!

kommen testen kaufen

EM 2016 - Alle Spiele & Lilien-Spiele LIVE (im Erdgeschoß)

Nachwuchs (Be-) Förderung mit Kinder & Jugendrädern von S‘Cool & KUbikes. Luftpumpe Fahrradhandel GmbH Heidelberger Landstr. 190 64297 Darmstadt-Eberstadt

Küche, Biergarten, Whisky, Live-Musik

www.luftpumpe.de · Tel.: 0 61 51 / 29 18 84 Mo - Fr 9-18.30 Uhr & Sa 9-14 Uhr Mittwoch Ruhetag

n

d

in Wir s

oge z e g um

KART

FFELHAUS

PELLE

IELE EM SP

r. 28 t S e hm d ö . t R d a o st Ott m | r a A d D ch995 e t o t 30 88 o 1 5 .m 0 61 Tel.: www nda ls Ho

a

ehem

Green Sheep, Erbacher Str.5, Darmstadt, www.green-sheep.de

s

Debu

LIVE! Toll gemacht Lilien!

Leckeres aus Deutschland und seinen Regionen. Werktäglich wechselnder Mittagstisch von 11 - 14 Uhr Stadtkirchplatz | Darmstadt | Tel. 0 61 51 - 15 88 40 www.kartoffelhaus-pelle.de | Mo. bis So. 11 - 23 Uhr Durchgehend warme Küche bis 22.30 Uhr

Wir gratulieren den Lilien zu einer erfolgreichen Bundesliga-Saison!

Eigenbetrieb für kommunale Aufgaben und Dienstleistungen

Containerdienst Tel. 0 6151/13 3100 Sensfelderweg 33 · 64293 Darmstadt · Fax 0 6151/13 46 333 e-mail: ead@darmstadt.de · Internet: www.ead.darmstadt.de 21 VORHANG AUF LILIEN-SONDERHEFT


Li l i en

ab es g n e rnung ehnmal a w r e en V yer: Dreiz rf sah t s i e Die m ter Nieme me Gondo örgy e y für P arte. Jerô htmal G einen K k ac gelbe al gelb, ab es für g m neun latt Rot Spieler. s. G ilienGaric der L

Foto: Arthur Schönbein

23. Spieltag: Werder Bremen – SV 98: Heißer Tanz im Weserstadion: Die Partie im hohen Norden endete am Ende 2:2.

Foto: Herbert Krämer

24. Spieltag: SV 98 – Borussia Dortmund: Der BVB zu Gast in Darmstadt. Schwarz-gelb darf beim 2:0-Auswärtserfolg gleich doppelt jubeln.

Foto: Herbert Krämer

24. Spieltag: SV 98 – Borussia Dortmund: Die Lilien (Florian Jungwirth, Luca Caldirola, Sandro Wagner, Sandro Sirigu (v.l.)) hingegen stehen am Ende wieder mit leeren Händen da.

VORHANG AUF AUF – FUSSBALL 22 22 VORHANG LILIEN-SONDERHEFT


Lilien

Foto: Herbert Krämer

26. Spieltag: SV 98 – FC Augsburg: Abschied von Jonathan „Johnny“ Heimes. Der an den Folgen seiner Krebserkrankung verstorbene Lilien-Fan wurde vor dem Heimspiel gegen den FC Augsburg gebührend verabschiedet.

Foto: Herbert Krämer

26. Spieltag: SV 98 – FC Augsburg: Mario Vrancic und Sandro Wagner bescheren den Lilien die 2:0-Halbzeitführung. Die Begegnung endet 2:2-Unentschieden.

Foto: Herbert Krämer

28. Spieltag: SV 98 – VfB Stuttgart: Jubel der Lilien über den Führungstreffer von Sandro Wagner gegen den VfB Stuttgart.

Foto: Herbert Krämer

28. Spieltag: SV 98 – VfB Stuttgart: Beide Mannschaften sind hoch konzentriert und schenken sich nichts, denn am Schluss folgt nach dem 2:2-Unentschieden eine Punktteilung. Darmstadts zweiten Treffer hatte Peter Niemeyer erzielt.

FUßBALL-EM und SOMMER stehen vor der Tür – die passende SONNENBRILLE haben wir für Sie! Wir beraten Sie gerne bei der Wahl der für Sie und zu Ihnen passenden Sonnenbrille. Ob mit Sonnenschutzgläsern in Ihrer Stärke oder als modisches Accessoires - Ihre Augen werden Ihnen für die optimale Auswahl Ihrer Sonnenbrille (polarisierend, kontraststeigernd, farbveränderlich, in modischen Unifarben) dankbar sein. Perfekter Schutz gegen UV-Licht und Blendeffekte sind dabei für uns ebenso selbstverständlich.

Wir sehen uns!

Wir gratulieren den Lilien zum Klassenerhalt! Norgard-Ilona Dressel – Augenoptikermeisterin Heidelberger Straße 85 · 64285 Darmstadt Tel. 0 61 51 / 308 25 53 · Fax 0 61 51 / 308 25 56 dressel@vertigo-optik.de · www.vertigo-optik.de

Öffnungszeiten Mo. - Fr. 09:00 – 13:00 Uhr & 14:30 – 18:30 Uhr Sa. 09:00 – 13:00 Uhr

23AUFVORHANG AUF – FUSSBALL 23 23 VORHANG VORHANG AUF FUSSBALL-SONDERHEFT LILIEN-SONDERHEFT


Li l i en

Rosie‘s Blick in die Kristallkugel Götze nach Darmstadt? Sie ist der Lilien-Star bei Instagram, hat dort inzwischen mehr als 1000 Follower, die ihren Alltag begleiten: Rosie (2), die wunderbare schottische Faltohr-Katze von Lilien-Verteidiger Luca Caldirola (25) und seiner Frau Marija (24), hat gemeinsam mit VORHANG AUF-Autorin Selina Eckstein (23) in die Kristallkugel geblickt: Zu welchen Transfers könnte es bei den Lilien in diesem Sommer kommen? Kaum ist der letzte Spieltag abgeschlossen, schon brodelt die Gerüchteküche auf dem Transfermarkt hoch. Auch die Lilien sind dabei mit im Gespräch. Rosie sieht Großes voraus: „Mario Götze möchte nicht länger auf der hat es sich nochmal überlegt. Er möchte nun doch nicht länger auf der Bank sitzen. Deswegen passt er perfekt in den Kader vom SV 98.“ Die Faltohrkatze ist sich sicher, dass die Bayern den Lilien ein Tauschgeschäft anbieten werden: Sandro Wagner gegen Mario Götze. „Damit werden die Darmstädter sicherlich einverstanden sein“, sagt Rosie schmunzelnd. Ein anderes Tauschgeschäft wird der SV 98 aber mit Sicherheit ablehnen: Borussia Dortmund bietet den Lilien Thomas Tuchel an, wenn sie dafür Dirk Schuster erhalten. „Sie erhoffen sich mit dem Erfolgstrainer nächste Saison Deutscher Meister zu werden“, sagt Rosie kopfschüttelt, denn sie weiß, dass Dirk Schuster mit Darmstadt 98 noch etwas vorhat. Das nächste Saisonziel lautet nämlich Europa League. Das soll mit keinem geringeren als mit Zlatan Ibrahimovic geschehen. „Er hat näm-

VORHANG AUF AUF – FUSSBALL 24 24 VORHANG LILIEN-SONDERHEFT

lich erfahren, wie wohl sich die Spieler in Darmstadt fühlen und das möchte er jetzt auch mal ausprobieren“, grinst die Faltohrkatze und schlägt eine WG mit Mario Götze vor, was für beide günstiger wäre, als alleine zu wohnen. Paris St. Germain wäre mit diesem Wechsel sogar einverstanden, wenn sie dafür Flügelflitzer Marcel Heller und Aytac Sulu bekommen. „Da wird der SV 98 sicherlich ins Grübeln kommen“, sagt Rosie, die weiß, dass auch Borussia Dortmund nach dem Weggang von Mats Hummels einen neuen Defensivspezialisten, wie Aytac Sulu benötigt. Aber nicht nur Sulu steht beim Tabellenzweiten auf der Wunschliste, sondern auch Luca Caldirola. Doch diesen Blick, was die eigene Zukunft betrifft, kann Rosie leider nicht in die Kristallkugel wagen. „Ich sehe alles nur ganz verschwommen. Luca hat sich wohl noch nicht entschieden“, sagt die Faltohrkatze und hofft auch künftig ihr Zuhause in Darmstadt zu haben. „Um in der nächsten Saison wieder mit Selina für VORHANG AUF in die Kristallkugel zu blicken!“

Foto: Arthur Schönbein

29. Spieltag: Hamburger SV – SV 98: Richtungsweisend der 2:1-Sieg beim Hamburger SV, Sandro Wagner hat den Ball im Blick.

Foto: Herbert Krämer

30. Spieltag: SV 98 – FC Ingolstadt 04: Großer Jubel von Konstantin Rausch nach seinem Führungstreffer gegen Mitaufsteiger FC Ingolstadt.

Foto: Herbert Krämer

30. Spieltag: SV 98 – FC Ingolstadt 04: Der zweite Treffer der Lilien durch Sandro Wagner bedeutete auch gleichzeitig den zweiten Heimsieg in dieser Saison für die Darmstädter.


! n n i s n h Wa Wir gratulieren den Lilien zum Klassenerhalt! Rauc

herk

neip

e

EM Total!

Gratulation zum t l a h r e n e s s K la

Alle Spiele – Alle Tore Auf 5 großen Alle Spiele -Flachbild-TV‘s Alle Tore Auf fünf großen Flachbild-TV‘s Saalbaustr. 7 · Darmstadt · Tel.: DA - 601 88 33 So - Do 11 - 3 Uhr · Fr & Sa 11 Uhr - open end

Restaurant Kassandra Deutsche- und Griechische Spezialitäten Di - Sa 17 Uhr - 01 Uhr So 11 - 14.30 Uhr & 17 - 01Uhr Mo Ruhetag (außer an Feiertagen)

Haardtring 256a Darmstadt Tel.: 0 61 51 - 130 37 96 www.speiselokal-kassandra.de

Seit 1890 in Eberstadt

Schwanenstr. 71 DA-Eberstadt 0 61 51 - 59 28 38 tgl. 11.30 - 14.30 Uhr und ab 17.30 Uhr

Wir gratulieren den Lilien

zum Klassenerhalt Kessel

EM Spiele live Biergarten geöffnet Veranstaltung aller Art bis zu 160 Personen

neipe! Die Kulietg-K erplatz am R

t: ndor nt! r Sta neue ter entfer 0 Me nur 1

NICKELSMÜHLE

Schneppenhäuser Str. 49 • 64331 Weiterstadt Tel. 0 61 50/5 27 13

LIVE-MUSIK: Biergarten geöffnet! Riegerplatz 7 • Darmstadt Öffn.: täglich ab 17 Uhr Karina, Walter und das Team freuen sich auf Euch!

5.6. 19.6. 9.7. 16.7.

17 Uhr: 17 Uhr 19 Uhr 19 Uhr

Biergarten

Eintritt frei

Gun Smoke Old Beer Devilz Two People Eagles Reloaded

Öffnungszeiten: Mo-Sa 15-22.30 Uhr • So & Feiertag 11-22.30 Uhr

www.nickelsmuehle.de 25 VORHANG AUF FUSSBALL-SONDERHEFT


Li l i en

4412 Z ferten weikämp f des S sich die e lieS V p sie fü 98, 2177 k ieler r sich o entsc nnten heide n. Foto: Arthur Schönbein

31. Spieltag: 1. FC Köln – SV 98: Klatsche in Köln: Mit 4:1 kamen die Darmstädter in der Domstadt unter die Räder.

Foto: Herbert Krämer Foto: Herbert Krämer

32. Spieltag: SV 98 – Eintracht Frankfurt: Eine Gästetribüne ohne Gäste - Die Konsequenz, die der DFB nach den Ausschreitungen im Hinspiel zog.

32. Spieltag: SV 98 – Eintracht Frankfurt: Nach Mario Vrancics Treffer sieht zunächst alles nach dem nächsten Derbysieg aus. Doch die Frankfurter siegen am Ende durch den Siegtorschützen Stefan Aigner (rechts) mit 2:1. Nicht nur Christian Mathenia (links) ist darüber verärgert.

Die Darmstädter Brauhäuser Mittendrin – direkt am Cityring Nieder-Ramstädter-Str. 3 Tel. 0 61 51 - 42 52 55

Wir gratulieren den Lilien zum Klassenerhalt!

Mittendrin – direkt am Hauptbahnhof

www.brauhaus-darmstadt.de VORHANG AUF AUF – FUSSBALL 26 26 VORHANG LILIEN-SONDERHEFT

Goebelstraße 7 Tel. 0 61 51 - 87 65 87


Lilien VORHANG AUF für die Lilien in der Bundesliga Unsere Autorin Selina Eckstein hat gemeinsam mit VORHANG AUF die Lilien durch die vergangene Bundesliga-Spielzeit begleitet. Auch an ihr ist diese Saison nicht spurlos vorüber gegangen. Ein persönlicher Rückblick:

Dieter Nelleßen Langgasse 11 64853 Otzberg

Seit gut vier Jahren begleite ich

danken habe ich wahrscheinlich

die Gelegenheit und fuhr mit den

die Lilien nun auf ihrem Weg von

aus den Drittligazeiten für mich

Darmstädtern in die Domstadt.

Liga zu Liga. Doch auch ich hätte

übernommen.

es nicht für möglich gehalten,

Doch damit nicht genug, denn

Und doch habe ich auch jedes

auch das dritte Highlight werde

Spiel genossen, weil es unver-

ich so schnell nicht vergessen:

gessliche Ereignisse waren. Auch,

Den Klassenerhalt ausgerechnet

wenn ich so manche Heimspielnie-

im Berliner Olympiastadion. Die

Bundesliga-Fußball am Böllen-

derlage gerne vergessen möchte,

Stimmung war nach dem Spiel

falltor!

wie das 0:4 gegen Hertha BSC.

sehr ausgelassen und ich habe ein

Mehr Siege hätte ich wahr-

paar blaue Flecken als Erinnerung

scheinlich nur gesehen, wenn ich

mitgenommen. Ein paar Tage

häufiger mit zu den Auswärtsspie-

habe ich dann noch gebraucht,

len gefahren wäre. Doch die Zeit

um zu realisieren, dass die

und die Arbeit hat das nur selten

Darmstädter auch in der nächsten

zugelassen.

Saison wieder in der Bundesliga

dass der Durchmarsch glückt und es in der jetzt zu Ende gegangenen Saison tatsächlich hieß:

Auch jetzt, nach dem letzten Spieltag, habe ich allein beim Gedanken daran noch Gänsehaut. Umso unglaublicher ist, dass es auch in der kommenden Saison wieder heißt: Bundesliga-Fußball am Böllen-

Meine Heimspielbilanz hinge-

mitmischen.

gen ist fast makellos. Bis auf das

Dann auch hoffentlich mit

torlose Unentschieden gegen

Frankfurter Fans beim Derby vor

Denn der Klassenerhalt ist nichts

Hoffenheim habe ich jedes Spiel

heimischer Kulisse, denn das hat

selbstverständliches, das weiß

im Merck-Stadion am Böllenfalltor

mir schon ein wenig gefehlt und

jeder Lilien-Fan. Schließlich ist der

live miterlebt. In andere Städte

ich bin mir sicher, es ging auch

Klassenerhalt in der 3. und in der

schaffte ich es insgesamt fünfmal:

anderen Lilien-Fans so.

2. Liga nicht gelungen. Wo aber

Gelsenkirchen, Gladbach, Mün-

sollte die Reise in der vergange-

chen, Köln, Berlin.

falltor!

nen Saison hingehen?

Schon jetzt freue ich mich auf die kommende Saison. Es ist ein gutes

Meine persönlichen Highlights er-

Gefühl zu wissen, dass ich auch

Während der eine oder andere

lebte ich dabei allesamt auswärts!

dann wieder für VORHANG AUF über

Optimist in meinem Umfeld nach

Zunächst die Halbzeitführung der

einen Bundesligisten berichten

den ersten Spieltagen dann schon

Lilien in München, obwohl der

darf:

von der Europa League träumte,

SV 98 mit B-Elf aufgelaufen war.

blickte ich realistisch auf die Siege

Dann war da noch der Besuch

in Leverkusen und Augsburg

im Rhein-Energie-Stadion. Mein

sowie die Unentschieden auf

zweites Fußballherz schlägt näm-

Schalke und in Dortmund. Jeder

lich für den 1.FC Köln und da ich

Punkt ist schließlich wichtig für

es bislang nie nach Köln ins Sta-

den Abstiegskampf. Diese Ge-

dion geschafft hatte, nutzte ich

Einen Fußball-Bundesligisten aus meiner Heimatstadt – aus Darmstadt!

Eure

Selina

Wir gratulieren zum Klassenerhalt

Focaccias, Muffins & Brownies

Herzhafte und süße Snacks

… und abends wird das corner zur Cocktail-Bar Grafenstraße 35, Darmstadt

… und natürlich feinste Kaffee-Spezialitäten Luisenstraße16, Darmstadt

leckere Frühstücks-Ciabattas

27AUFVORHANG AUF – FUSSBALL 27 27 VORHANG VORHANG AUF FUSSBALL-SONDERHEFT LILIEN-SONDERHEFT


Li l i en VORHANG AUF zieht Bundesliga-Bilanz

In der Fremde eine feste Größe Eine spannende Bundesliga-Saison 2015/2016 liegt hinter dem SV Darmstadt 98. Als „krassester Außenseiter der Bundesliga-Geschichte“ gestartet, von allen selbst ernannten und sonstigen „Experten“ als erster feststehender Absteiger vorhergesagt, bevor auch nur ein Ball gespielt war: Die Der 14. Tabellenplatz für den SV 98 ergibt sich aus neun Saison-Siegen, elf Unentschieden und 14 Niederlagen: Macht 38 Punkte (Siegquote 26,5 Prozent), damit den sicheren Klassenerhalt und ein weiteres Jahr Fußball-Bundesliga am Darmstädter Böllenfalltor. Dauerbrenner im Lilien-Team war die Leihgabe aus dem hohen Norden: Luca Caldirola, der 25 Jahre alte Italiener, ausgeliehen vom SV Werder Bremen, stand in allen 34 Saisonspielen für den SV 98 auf dem Platz und stabilisierte die Abwehr: Kompromisslos, konsequent und athletisch: Unvergessen seine Rettungsaktion im Heimspiel gegen Hoffenheim (29. August 2015), als er im Spagat den Ball von der Torlinie kratzte und den Lilien so einen wichtigen Punkt rettete. Zu Caldirola gehört auch seine wunderbare Faltohr-Katze Rosie, die gemeinsam mit VORHANG AUF-Autorin Selina

Gerris

Eckstein in unserem Magazin in einer eigenen Kolumne in die Glaskugel blickte und den Klassenerhalt der Lilien früh voraussagte. Je 33 Bundesliga-Spiele für den SV 98 bestritten Torhüter Christian Mathenia, Lilien-Kapitän Aytac Sulu, Mittelfeld-Motor Jerome Gondorf und Flügelflitzer Marcel Heller. Die meisten der 38 Bundeliga-Tore für die Lilien machte Stürmer Sandro Wagner (14 Treffer), gefolgt vom erfolgreichsten Innenverteidiger Europas, Aytac Sulu (7 Tore) und dem schnellen Marcel Heller (6). Heller war es auch, der am ersten Spieltag der vergangenen Saison, am 15. August 2015 um 16.01 Uhr, nach 33 Jahren, das erste Bundesliga-Tor für den SV 98 erzielte: Das 1:0 gegen den späteren Absteiger Hannover 96. 37 der 38 Lilien-Tore folgten von innerhalb des Strafraums, 289

Mannschaft um Lilien-Cheftrainer Dirk Schuster hat eindrucksvoll das Gegenteil bewiesen und die Klasse gehalten. VORHANG AUF hat den SV 98 durch die Bundesliga-Saison begleitet, war live dabei und hat am Ende der Spielzeit Bilanz gezogen: mal schossen die Lilien aufs gegnerische Tor, achtmal spielte der SV 98 zu Null. Die erfolgreichsten Tor-Vorbereiter waren Marcel Heller und Konstantin Rausch (je fünf Assists), Jerome Gondorf, Tobias Kempe (je vier) sowie Jan Rosenthal und Sandro Wagner (je drei) und Sandro Sirigu (zwei Assists). 4412 Zweikämpfe lieferten sich die Spieler des SV 98, 2177 konnten sie für sich entscheiden. Die meisten Verwarnungen gab es für Peter Niemeyer, der dreizehnmal mit dem gelben Karton konfrontiert wurde, neunmal sah Jerome Gondorf gelb, achtmal György Garics. Glatt Rot gab es für keinen der 23 von Dirk Schuster während der Saison eingesetzten Lilien-Spieler.

Keine gute Bilanz gibt es für den SV 98 im heimischen Stadion am Böllenfalltor: Nur zwei Siege (2:1 gegen Werder Bremen am 22. September 2015 und 2:0 gegen den FC Ingolstadt am 16. April 2016) stehen sechs Unentschieden und neun Niederlagen gegenüber. Viel besser liest sich die Auswärtstabelle für die Lilien: Hier belegt der SV 98 nach den Liga-Größen Bayern München, Borussia Dortmund und Bayer Leverkusen einen beachtlichen vierten Platz mit sieben Erfolgen (in Leverkusen, Augsburg, Frankfurt, Hannover, Hoffenheim, Hamburg und Berlin) fünf Unentschieden und fünf Niederlagen. Am Ende jedenfalls steht, was zählt: Der SV Darmstadt 98 hat es allen gezeigt und wird auch in der kommenden Saison in der Fußball-Bundesliga spielen: VORHANG AUF für das nächste Wunder!

Grill Imbiss

Im Gewerbegebiet Kleyer-/Hilpertstraße Steaks, Snacks und leckere Currywurst frisch zubereitet!

Wir gratulieren den Lilien zum Klassenerhalt!

Hier wird noch mit Liebe gegrillt! Gerald, Rita & Katrin · DA · Kleyerstr. 8

VORHANG AUF AUF – FUSSBALL 28 28 VORHANG LILIEN-SONDERHEFT

Grabpflege vom Fachmann

Weil es Spannenderes gibt, als Opas Grab zu pflegen…

www.chrysanthem.de


Lilien

Foto: Stefan Holtzem

Foto: Stefan Holtzem

33. Spieltag: Hertha BSC – SV 98:

33. Spieltag: Hertha BSC – SV 98:

Foto: Herbert Krämer

34. Spieltag: SV 98 – Borussia Mönchengladbach: Vor dem letzten Spiel in der Saison werden Milan Ivana, Michael Stegmeyer, Patrick Platins und Toni Sailer (v.r.) von Präsident Rüdiger Fritsch und Moderator Björn Thar verabschiedet. Die Fans feiern die Spieler mit Sprechchören und minutenlangem Beifall im Stehen.

Foto: Herbert Krämer

34. Spieltag: SV 98 – Borussia Mönchengladbach: Leider gelingt den Lilien kein Treffer mehr vor heimischem Publikum, auch weil Gladbachs Torwart Tobias Sippel die Null festhält. Die Fohlen gewinnen mit 2:0. Das Ergebnis ist allerdings nebensächlich, weil die Lilien bereits einen Spieltag zuvor in Berlin den Klassenerhalt perfekt gemacht haben.

Foto: Herbert Krämer

34. Spieltag: SV 98 – Borussia Mönchengladbach: Große Emotionen nach Spielabpfiff! Darmstadts Mario Vrancic macht seiner Freundin Adna einen Heiratsantrag. Sie nimmt an. Und alle feiern gemeinsam den Klassenerhalt

Foto: Herbert Krämer

Marco „Toni“ Sailer mit seiner Tochter.

29 VORHANG AUF – FUSSBALL 29 VORHANG AUF LILIEN-SONDERHEFT


Li l i en VORHANG AUF für das Nachwuchsleistungszentrum

„Man bildet nicht im Vorbeigehen einen Bundesligaprofi aus!“ Durch den Bundesligaaufstieg hat sich nicht nur im VORHANG AUF-Autorin Selina Eckstein wollte es Profibereich des SV Darmstadt 98 einiges getan, genauer wissen: was hat sich für die Jugendspieler sondern auch in der Nachwuchsarbeit. verändert? Und kommt das nächste Talent aus den eigenen Reihen? Ende März wurde an der Kastanienallee in Darmstadt das Nachwuchsleistungszentrum (NLZ) des SV 98 eröffnet. „Das neue Gelände ist für uns ein großer Schritt nach vorne. Wir haben nun topmoderne Plätze zur Verfügung und der große Funktionstrakt für die Mannschaften, Trainer und Angestellten des Nachwuchsleistungszentrums bietet nun ganz andere Möglichkeiten in der täglichen Arbeit“, berichtet Björn Kopper, der Leiter des NLZs. Dabei sieht er kein Problem darin, dass das Nachwuchsleistungszentrum nun weiter entfernt vom Stadion und der Geschäftsstelle in der Nieder-Ramstädter Straße ist: „Dass wir nun nicht mehr direkt am Stadion angedockt sind, ging durch den beengten Raum im Stadionumfeld und die benötigte Fläche einer Erweiterung gar nicht anders.“ Trotzdem sei man im ständigen Austausch miteinander. Ein neuer Standort bedeutet auch gleichzeitig neue Rasenplätze, auf denen die Jugendmannschaften des SV 98 nun besser trainieren können, was ein weiterer Vorteil des neuen NLZs darstellt. Aber auch an die Spieler wurde gedacht. Björn Kopper erklärt: „Den

VORHANG AUF AUF – FUSSBALL 30 30 VORHANG LILIEN-SONDERHEFT

Spielern des NLZs stehen Lern- und Aufenthaltsräume zur Verfügung, sodass sie direkt nach der Schule zu uns kommen und dort bis zu den Trainingseinheiten am Abend den Tag verbringen und unter Beaufsichtigung Hausaufgaben erledigen oder für Klausuren lernen können.“ Durch dieses Angebot soll den Spielern geholfen werden, weder die Schule noch das Training zu vernachlässigen. Der Leiter des NLZs schließt dabei die Möglichkeit nicht aus, dass der Weg nach einem bestandenen Abschluss in die Profifußball führen kann. „Man muss allerdings die NLZ-Ausbildung immer als einen mittel- und langfristig angelegten Ausbildungsprozess sehen. Das geht nicht von heute auf morgen und man bildet nicht im Vorbeigehen einen Bundesligaprofi aus. Mit der neuen Infrastruktur und der Erhöhung der hauptamtlichen Mitarbeiter im NLZ haben wir die Grundvoraussetzungen deutlich verbessert“, warnt Björn Kopper auch davor, sich falsche Hoffnungen zu machen.

In der dritten Liga war er noch als einziger hauptamtlicher Mitarbeiter im Nachwuchsleistungszentrum angestellt. Mittlerweile sind es sechs Mitarbeiter und diese Zahl soll in der kommenden Saison auf zehn aufgestockt werden, um sich breiter aufzustellen und so leichter Talente halten zu können. Björn Kopper blickt dabei optimistisch in die Zukunft: „Wir sind als Verein und Nachwuchsleistungszentrum inzwischen so attraktiv in unserer Ausbildung, dass es uns leichter gelingt, unsere Top-Talente zu halten und nicht wie in der Vergangenheit an Konkurrenten zu verlieren. Dies erhöht natürlich auch die Wahrscheinlichkeit, dass wir in der Zukunft wieder ein Eigengewächs zu den Profis durchbringen können.“ Aktuelle Mitarbeiter: Björn Kopper (Leiter NLZ), Ramon Berndroth (Sportlicher Leiter NLZ), Tim Kuhl (Organisation), Petr Ruman (Chefjugendtrainer), Flávio Diogo (U15-Trainer), Till Montag (Pädagogischer Leiter) und Jens Krinke (Trainer U17). Außerde, werden zur neuen Saison ein Athletik-/Rehatrainer und zwei Physiotherapeuten eingestellt.


Offizieller Premiumsponsor der Lilien

N E T H IC H C S E G E L L E N NUR SENSATIO H. C U B M E IN E U Z H C U A WERDEN Der Rückblick auf eine Bundesliga-Saison mit einer wahnsinnigen Mannschaft und großartigen sozialen Aktionen! Jetzt vorbestellen unter www.social.peak98.de

NEU!

EHEN AN

UCH G 5 € PRO B


Champions aren‘t Made in Gyms! Champions are made from something they have deep inside them – a desire, a dream, a vision! Jonathan „Johnny“ Heimes und Andrea Petkovic waren ein Leben lang Freunde – und auch wenn ihre Leben völlig unterschiedlich verlaufen sind, verbindet beide eins: SIE SIND WAHRE CHAMPIONS! Jonathan, der mit 12 Jahren hessischer Tennismeister wurde und seit seinem 14. Lebensjahr gegen den Krebs kämpfte. Sein unerschrockener Kampf und seine lebensbejahende Art und Weise, mit der Krankheit umzugehen, machen in auch nach seinem Tod im März diesen Jahres zu einem Vorbild für viele Menschen. Andrea, die sich trotz vieler Verletzungen immer wieder in die Top10 der WTA-

Angelique Kerber

Weltrangliste zurückgekämpft hat und dabei nie aufgegeben hat – weil sie den Tennis-Sport über alles liebt. Sie ist ein Vorbild für viele junge Tennisspielerinnen. Die beiden Champions kämpfen gemeinsam mit ihrer Initiative DU MUSST KÄMPFEN! für an Krebs erkrankte Kinder und Jugendliche, die auch nach Johnnys Tod weiterlebt und vom DU MUSST KÄMPFEN!-Team fortgeführt wird.

SEIEN AUCH SIE EIN WAHRER CHAMPION!

Julia Goerges

Zeigen Sie Größe und übernehmen Sie Verantwortung! Für Kinder und Jugendliche, die unsere Hilfe brauchen. Tragen Sie das Motivationsbändchen und unterstützem Sie DU MUSST KÄMPFEN! im Kampf gegen den Krebs.

www.dumusstkaempfen.de Annika Beck

DU MUSST KÄMPFEN! wünscht allen Spielerinnen des 40. Internationalen Tennisturniers des TC Bessungen eine erfolgreiche Woche und alles Gute auf dem Weg zum Champion! Jetzt erst recht!

Lilien 6 16  

Lilien Sonderheft

Lilien 6 16  

Lilien Sonderheft

Advertisement