Issuu on Google+

April 2004

Wellness-Produkte: Super-Boom bei richtiger Vermarktung Vom medizinischen Gesundheitsmarkt zum breiten Life-Health-Care-Markt

Fragen an Vordenker Oliver W. Schwarzmann Frage: Herr Schwarzmann, welche generellen Trends gibt es am Markt für Wellness-Produkte? Schwarzmann: Der Wellnessmarkt steht erst am Anfang seiner Entwicklungsmöglichkeiten. Beim neuen Gesundheits-, Fitness- und Altersbewusstsein geht es vor allem um den Genuss der individuellen Lebensqualität. Sie ist der Schlüssel im Wellnessmarkt, denn das Erzielen neuer Qualitäten gilt für alle Lebensbereiche, deshalb wird der Begriff Wellness zur Vorsilbe einer völlig neuen Einstellung zu Körper, Geist, Freizeit und Beruf. Es entsteht eine neue Kultur, die als Life-StyleBalancing, Soft Aging und Para-Medizin zur Gesundheitsprävention die individuellen Potenziale des Menschen fördert. Damit spricht Wellness ein inneres, sehr stark ausgeprägtes Motiv an.

Frage: Was werden die Top-Seller im Wellness-Markt sein? Schwarzmann: Vom Wellnessboom partizipieren viele Branchen, wenn sie es verstehen, WellnessElemente glaubwürdig in ihre Produkte zu integrieren. Es gibt drei große Marktbereiche: Den big market bilden die wellness-orientierten Nahrungsmittel und Nahrungsergänzungsmittel: Leistungssteigernde Zusätze, exotische Natur-Rezepturen, Tees, Biokost und Vitamin/Mineralstoffpräparate inklusive einer entsprechenden Produktphilosophie werden einen Superboom erleben. Die Vermarktung läuft am erfolgreichsten über lokale und virtuelle MLM-Systeme. Den zweiten big market belegen die Fitnesscenter, Instant-Wellness-Studios, Wellness-Bars und Wellnesscoachs. Und der dritte Trendbereich ist das Pflege- und Beautysegment. Es werden aber

Vordenker-Medien / Bley und Schwarzmann AG / Im Raisger 29 / 71336 Waiblingen www.vordenker-online.de / info@zukunftsnet.de / © 2008 - Oliver W. Schwarzmann


auch völlig neue Wellness-Märkte aufkommen, wie etwa im Bereich der Finanzdienstleistung mit dem Stichwort „Asset-Wellness“.

Frage: Sie sagen der Boom hinge von der richtigen Vermarktung ab? Schwarzmann: Genau. Der Wellnessmarkt bewegt sich in drei Spannungsfeldern: Zwischen dem latenten Vorwurf der schnellen Modeerscheinung inklusive reiner Geldmacherei, dem oft zu elitär angelegten Beautyanspruch und dem Bereich der medizinischen Versprechen und Therapieerwartungen. Unsere Analysen belegen sehr genau, dass Wellnessprodukte, die in diese Vermarktungsfallen tappen trotz des riesigen Marktes floppen. Wellness ist als aktive, softe und genussorientierte Lebensphilosophie zu verstehen, die sowohl körperliche und geistige als auch private und berufliche Aspekte beinhaltet. Und genau so soll sie vermarktet werden: Ein solches Konzept inklusive philosophisch angelegter Produktlinien in Kombination mit einer individuellen Kommunikation ist unschlagbar.

Vordenker-Medien / Bley und Schwarzmann AG / Im Raisger 29 / 71336 Waiblingen www.vordenker-online.de / info@zukunftsnet.de / © 2008 - Oliver W. Schwarzmann


Interview Zukunft Wellness