Page 96

Was wir vorhaben. YY Bewährten Weg fortsetzen: Der breite gesellschaftliche Konsens ist nö-

tig, um auch in Zukunft den bewährten Weg der Vorarlberger Integrationspolitik fortsetzen zu können. Das Ziel lautet, weiterhin ein Land zu sein mit hoher Integrationskompetenz, geprägt von wirtschaftlicher Leistungsfähigkeit, sozialem Zusammenhalt und einem produktiven Umgang mit kultureller Vielfalt.

YY Umsetzung des Integrationsleitbildes: Die grundlegende Ausrichtung

bei der Umsetzung des Leitbildes besteht darin, gemeinsam mit verschiedenen Einrichtungen aus den Bereichen Bildung, Arbeitsmarkt, Kultur, Gesundheit, Soziales und den Betroffenen einen regen Austausch zu forcieren, eine enge Vernetzung aller Beteiligten zu erzielen und das Thema nachhaltig in der Gesellschaft zu verankern.

YY Die bessere Anerkennung mitgebrachter Qualifikationen ist ein wich-

tiger Beitrag zur besseren Integration ausländischer Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer im Arbeitsleben und damit auch in unserer Gesellschaft.

YY Sprachförderung: Wir investieren weiter in die Sprachförderung von Kin-

dern und Erwachsenen und fordern, dass sie dieses Angebot als Chance für die Kinder annehmen. Mehrsprachigkeit ist auch ein wichtiges Potenzial, das Menschen mit Migrationshintergrund in unsere Gesellschaft einbringen. Programme zur frühsprachlichen Förderung legen deshalb ihren Fokus auf die Vermittlung der deutschen Sprache.

„Wir investieren weiter in die Sprachförderung von Kindern und Erwachsenen.“

LH Markus Wallner

94 | 95

YYSoziale Integration: Mit dem Projekt „Docken – Begegnung: Ein Elixier für eine vielfältige Gesellschaft“ wird die soziale Integration unterstützt, indem Bürgerinnen und Bürger im Rahmen einer Lern- und Entwicklungsplattform mit den dafür notwendigen Kulturtechniken des 21. Jahrhunderts vertraut gemacht werden.

Das Programm der Vorarlberger Volkspartei zur Landtagswahl 2014

Vor allem. Vorarlberg.