Page 53

Was wir vorhaben. YY Bildungsland. Chancenland. Vorarlberg. Unter diesem schlagkräftigen

Motto ist es unser vordringliches Anliegen, allen Vorarlberger Kindern gleichermaßen die bestmögliche Bildung und damit optimale Zukunftschancen zu bieten. Unser Land ist gerade in Bildungsfragen in vielen Bereichen Modellregion, diesen Status wollen wir halten und weiter ausbauen: durch frühe Förderungen, durch eine starke Volksschule, durch ein vielseitiges differenziertes Bildungsangebot, durch die Weiterentwicklung der Schule der 10 – 14-Jährigen, durch gute Übergänge und passende Ab- und Anschlüsse.

YY Kontinuierliche Umsetzung des Kindergartenpakets: Die zwischen Land und Gemeinden vereinbarten Zielsetzungen zur Entlastung der Eltern einerseits und der Erfüllung des Bildungsauftrags andererseits werden weiterhin konsequent umgesetzt: kleine Gruppen, flexible und bedarfsgerechte Öffnungszeiten, mehr Bewegung und gezielte Sprachförderung. Durch eine Vielzahl an Förderungen zur Deckung des erhöhten Personalbedarfs sowie zur Schaffung von neuen Einrichtungen unterstützen wir auch die Gemeinden beim Ausbau der Frühpädagogik und erleichtern die Arbeit in den Kindergärten.

YY Frühe Sprachförderung: Eine besondere Herausfor-

„Für einen reibungslosen Übergang vom Kindergarten in die Volksschule ist die solide Beherrschung der deutschen Sprache das Um und Auf.“

derung der elementarpädagogischen Einrichtungen liegt in der frühen und effizienten Sprachförderung. In Vorarlberg wird die Kindergartenvorsorge zum Erkennen der sprachlichen Fähigkeiten der Kinder bereits mit 4 Jahren durchgeführt. Dadurch bleibt den Kindern LH Markus Wallner mehr Zeit, ihren sprachlichen Ausdruck bis zum Schuleintritt zu optimieren. Denn für einen reibungslosen Übergang vom Kindergarten in die Volksschule ist die solide Beherrschung der deutschen Sprache das Um und Auf. Auch mit lokalen Sprachfördernetzwerken haben wir in Vorarlberg bereits gute Erfahrungen gemacht.

Bildung

Vor allem. Vorarlberg.  
Advertisement