Page 49

Bei der Lehrlingsausbildung liegt Vorarlberg im österreichischen Spitzenfeld. Über 50 % eines Jahrgangs beginnen eine Lehre – das ist die höchste Lehrlingsquote aller Bundesländer. Die Qualität der dualen Ausbildung leistet nicht nur einen erheblichen Beitrag zum dringend benötigten Fachkräfte­ nachschub in Vorarlberg, gleichzeitig bietet sie jungen Menschen ausgezeichnete Zukunftschancen. Gezielte Qualifizierungsinitiativen, eigene Ausbildungsverbünde, die Option „Lehre mit Matura“ oder das hohe Niveau der Berufsschulen komplementieren die professionelle Lehrlingsausbildung.

Die jungen Vorarlbergerinnen und Vorarlberger können aus einem vielfältigen Angebot wählen, um die Hochschulreife bzw. zusätzlich eine qualifizierte berufliche Ausbildung zu erlangen. Im weiterführenden Schulsegment der allgemein- und berufsbildenden höheren Schulen (Gymnasium, HAK, HTL, HLW, HLT etc.) können die jungen Vorarlbergerinnen und Vorarlberger aus einem vielfältigen Angebot wählen, um die Hochschulreife bzw. zusätzlich eine qualifizierte berufliche Ausbildung zu erlangen. Auch diese Schulformen befinden sich in unserem Land in einem kontinuierlichen Modernisierungsprozess. Qualifikation durch Bildung ermöglicht Zukunft. Neben der fundierten Grundbildung unserer Kinder und der Fortführung der erfolgreichen dualen Ausbildung gilt es, attraktive und innovative Studienangebote im tertiären Bildungssegment zu schaffen. Gerade im Bereich der Hochschulausbildung wurden die Angebote in den letzten Jahren kontinuierlich auf- und ausgebaut. Die drei wichtigsten Institutionen sind die Fachhochschule Vorarlberg, die Pädagogische Hochschule Vorarlberg sowie das Landeskonservatorium Feldkirch. Auf einem besonders erfolgreichen Weg in der akademischen Bildung ist die Fachhochschule Vorarlberg: 3.388 Studierende konnten seit ihrem Bestehen erfolgreich ihr Studium beenden. Neben den Bachelor- und Master-Studien

Bildung

Vor allem. Vorarlberg.  
Vor allem. Vorarlberg.  
Advertisement