Page 33

YY Jugend und Wohnen: Ein Schwerpunkt unserer Wohnungspolitik ist es,

auch der nächsten Generation ausreichend leistbaren Wohnraum zur Verfügung zu stellen. In den neuen Richtlinien zur Wohnbauförderung wurde besonderes Augenmerk auf die Unterstützung junger Familien gelegt.

YY Fortsetzung der Beschäftigungsgarantie: Wir halten an der Beschäfti-

gungsgarantie fest, wonach kein Jugendlicher länger als ein halbes Jahr ohne Arbeits- oder Ausbildungsplatz ist. Die in einem vorarlbergweiten Netzwerk entwickelten Programme und Maßnahmenpakete im Bereich Ausbildung und Beschäftigung junger Menschen werden daher konsequent weitergeführt. Ein Schwerpunkt soll künftig in der Prävention von Arbeitslosigkeit liegen, indem insbesondere beim Übergang von der Schule in das Berufsleben das Angebot optimiert wird – unter anderem auch durch eine stärkere Elterneinbindung und Elternverantwortung.

YY Modellprojekt ACHTplus: „Kein Abschluss ohne pas-

„Wir wollen den Jungen Freiraum zur individuellen Entfaltung gewähren.“ LH Markus Wallner

senden Anschluss“. Das Modellprojekt ACHTplus, getragen von Sozialpartnern, AMS, BIFO, Land Vorarlberg und Gemeinden, soll den Jugendlichen nach der 8. bzw. 9. Schulstufe den Einstieg ins Berufsleben erleichtern bzw. notwendige Kompetenzen für den weiteren Bildungsweg vermitteln. Im Schuljahr 2013/14 beteiligten sich bereits 1.546 Schülerinnen und Schüler aus 41 Schulen an diesem Projekt, im Schuljahr 2015/2016 sollen alle Vorarlberger Schulen erfasst sein.

YY Jugendcoaching (ehemals Chancenpool): Jugendlichen, denen ein Aus-

bildungsabbruch droht oder die sich bereits außerhalb des Bildungs- und Beschäftigungssystems befinden, werden eine Berufsorientierung und ein professionelles Coaching angeboten. Gemeinsam mit den Betroffenen wird ein individueller, klar strukturierter Aktionsplan erstellt und dessen praktische Umsetzung begleitet.

Jugend

Vor allem. Vorarlberg.  
Advertisement