Page 259

Wohnen oder Härtezuschüsse bei notwendigen behindertengerechten Adaptierungen von Wohnungen sollen adäquate Wohnverhältnisse für bedürftige Personen schaffen. Mit dem Projekt „Delogierungsprävention“ wird versucht, Delogierungen rechtzeitig zu verhindern. Wir dürfen unsere Augen auch nicht vor der sogenannten neuen bzw. versteckten Armut verschließen. Die wichtigste Maßnahme zur Verhinderung von Armut ist die Unterstützung bei Bildung und Arbeit. Dabei legen wir ein besonderes Augenmerk auf die Kinderarmut. Darüber hinaus gibt es in Vorarlberg eine Reihe von Maßnahmen, welche zur Bekämpfung von und Prävention vor Armut beitragen, wie zum Beispiel die Schaffung einer familienfreundlichen Arbeitswelt, die Weiterentwicklung der Kinder- und Schülerbetreuung, der Familienzuschuss, die Wohnbeihilfe oder die Sozialhilfe. Wichtig ist ein schnelles Reagieren bei aktuellen Krisensituationen. Die Einführung der Mindestsicherung war ein wichtiger Schritt, um die Lebensunterhalts- und Wohnungskosten von Menschen in finanziellen Notlagen zu decken. Weiters erhalten alle Mindestsiche- Die wichtigsten rungsempfänger eine e-card und haben somit einen direkten Maßnahmen zur und kostenlosen Zugang zu ärztlicher Versorgung. Wir müssen Verhinderung uns aber auch klar sein: Die Aufrechterhaltung unseres Sozialvon Armut sind systems ist auch eine große finanzielle Herausforderung. Um das hohe Niveau beizubehalten, legen wir großen Wert auf die Unterstüt­ eine finanzierbare Weiterentwicklung der Sozialleistungen in zung bei Bildung enger Kooperation mit Gemeinden und Sozialeinrichtungen. und Arbeit.

Dabei legen wir

Das neue Kinder- und Jugendhilfegesetz ist eine effiziente Weiein besonderes terentwicklung der gesetzlichen Grundlagen, die einen umfassenden Schutz von Kindern und Jugendlichen in Vorarlberg Augenmerk auf gewährleisten sollen. In dem neuen Landesgesetz werden die die Kinderarmut. UN-Kinderrechtskonvention ebenso wie die Grundsätze von Empowerment, Beteiligung, Zusammenarbeit und Sozialraumorientierung verankert. Zur Beratung der Landesregierung wurde ein Kinder- und Jugendhilferat eingerichtet. Zusätzlich wurde im Rahmen der Gefährdungsabklärung ein noch höherer Standard als der des Bundes vorgeschrieben, indem ein verbindliches Vier-Augen-Prinzip bei der Gefährdungseinschätzung vorgesehen wird.

Solidarische Gesellschaft

Vor allem. Vorarlberg.  
Vor allem. Vorarlberg.  
Advertisement