__MAIN_TEXT__

Page 1

Vorarlberg – Entdeckungen im Schnee

Sechs Ski-Regionen

In der modernen Bahn geht’s nach oben in eine traumhaft schöne Welt: Verschneite Berge, soweit das Auge reicht. Die klare Luft, das Licht, die Freude, bald durch pulvrigen Schnee zu schwingen.

Sechs Urlaubsregionen umfasst Vorarlberg und jede Region hat ihren eigenen Charakter. Gemeinsamkeiten gibt es viele: In den Skigebieten erfreuen moderne Lifte und Bahnen sowie bestens präparierte Pisten.

Vorarlberg ist ein Skiland mit langer Tradition. Vor über 100 Jahren fand am Arlberg der erste Skikurs der Geschichte statt. Seither pflegt man im alpinen Land die Kunst des Skifahrens und – noch viel länger – die Kultur der Gastfreundschaft. Zahlreiche Skigebiete stehen zur Wahl, überschaubar familiäre und beeindruckend weitläufige. Auf Qualität und Komfort legen die Bergbahngesellschaften großen Wert. Bahnen und Lifte sind auf dem neuesten Stand. Innovationen wie beheizte Sessellifte stammen beispielsweise aus Vorarlberg. Doppelmayr, der Weltmarktführer im Seilbahnbau, hat in Vorarlberg seine Zentrale. Schneesichere Skifreuden garantiert die Lage am Nordrand der Alpen, hier schneit es überdurch-

schnittlich viel. Von Vorteil ist auch die Höhe: Viele Skigebiete liegen über 2.000 Meter hoch. Oben öffnen sich wunderschöne Ausblicke. Die Landschaft zeigt sich eindrucksvoll imposant, aber nicht so schroff, wie es in noch höheren Lagen der Fall sein kann. Auffallend hübsch und überschaubar groß sind die Dörfer. Lifte und Bahnen erreicht man entweder zu Fuß oder mit dem Skibus. Vielerorts überrascht die stimmige Kombination von alter und neuer (Holz-) Architektur. Ob Liftstation oder Hotel, Bushaltestelle oder Wohnhaus: Nirgendwo sonst in Österreich sieht man so viele zeitgenössische Bauten, durchdacht in die Umgebung eingefügt und wahre Meisterwerke in Sachen Energieeffizienz.

Auch das Handwerk geht neue Wege und verbindet traditionelle Techniken mit modernem Design. Im ganzen Land sorgen aufmerksame Gastgeber für eine kultivierte Wohnatmosphäre. Die meisten Hotels und Pensionen sind in Familienbesitz, oft seit Generationen. Hier weiß man sich bestens umsorgt und kann sich auf die hohe Qualität verlassen. In den Restaurants, Gasthäusern und auf den Berg-hütten speist man Bodenständiges oder kreativ Verfeinertes. Viel Vergnügen bei anregenden Winter-Entdeckungen!

www.vorarlberg.travel

­

Urlaubsland Österreich – Feedback geben und gewinnen! www.tmona.at/xn26

Nach Vorarlberg reisen

Lech Zürs am Arlberg Wo einst die Pioniere des alpinen Skilaufs die Kunst des Skifahrens perfektionierten, schwingt man heute über exzellente Pisten und Freeridehänge. Seit über 100 Jahren zählt Lech Zürs am Arlberg zu den Top-Wintersportdestinationen in den Alpen. Höchste Qualität bieten auch die Gast-geber: vom luxuriösen Hotel bis zur Ferien­ woh­nung. Kultur- und Musikveranstal­tun­gen bereichern das Wintergeschehen. Lech Zürs Tourismus T +43.(0)5583.2161-0, F 2161-238 info@lech-zuers.at www.lech-zuers.at

... mit dem Auto Aus dem Norden via Singen–Friedrichshafen– Lindau oder Singen–Konstanz/Kreuzlingen– St. Gallen, via Ulm–Memmingen–Lindau. Über Augsburg oder München–Memmingen–Lindau oder via Nürnberg–Ulm–Lindau. Aus dem Westen via Zürich–St. Gallen oder Zürich–Walensee–Sargans. Aus dem Süden via Como (I/CH)–San Bernardino–Chur, Brenner-Autobahn (I/A)–Innsbruck oder Reschenpass (I/A)–Landeck. Aus dem Osten via Innsbruck–Arlberg-Straßentunnel oder Arlberg-Passstraße oder via Reutte– Lechtal–Bregenzerwald (Achtung: die L 198 Lechtal Straße von Warth nach Lech ist im Winter gesperrt). Das Kleinwalsertal ist erreichbar auf der A7 über Memmingen-Kempten-Immenstadt oder Füssen-Immenstadt oder Lindau-Immenstadt (B308) und weiter über Sonthofen und Oberstdorf.

Bodensee-Vorarlberg Stadtkultur und Wintervergnügen lassen sich nahe des Bodensees bestens kombinieren. Von den Städten Bregenz, Dorn­birn, Hohenems und Feldkirch sind die Ski­gebiete mit Bus und Bahn gut erreichbar. Nahezu vor der Hoteltüre liegen die klei­nen Skigebiete der Region. Museen zeigen Interessantes, Anregendes spielen die Musik- und Theaterbühnen. Stimmungsvoll: die Adventmärkte in den Städten. Bodensee-Vorarlberg Tourismus T +43.(0)5574.43443-0, F 43443-4 office@bodensee-vorarlberg.com www.bodensee-vorarlberg.com

Mautentgelte Autobahnen und Schnellstraßen sind in Österreich mautpflichtig. • 10-Tages-Vignette für PKW € 9,20 • 2-Monats-Vignette für PKW € 26,80 • Jahres-Vignette für PKW € 89,20 www.asfinag.at (Preise 2019)

Brandnertal, Alpen­stadt Bludenz, Klostertal, Großes Walsertal

BodenseeVorarlberg Die familiären Skigebiete an den Sonnenhängen der Region Bodensee-Vorarlberg sind richtige Geheimtipps. Von den Städten im Rheintal sind sie in kurzer Zeit mit Bussen erreichbar. Laterns-Gapfohl ist das größte Skigebiet der Region. Oberhalb der Stadt Dornbirn liegt das schneesichere Skigebiet Bödele. Mit Blick auf den Bodensee schwingt man am Pfänder bei Bregenz über die Pisten. Gemütlich präsentieren sich die kleinen Skigebiete in Buch, Möggers, Hohenems-Schuttannen, Furx, Nenzing Tschabrun, Gurtis-Bazora.

Skigebiets-Info In der Region: mehrere kleine Skigebiete, größte Skigebiete Laterns-Gapfohl und Bödele; Langlaufloipen: ca. 80 km; Winterwanderwege: ca. 70 km; 8 Eislaufplätze; 2 Rodelbahnen Skigebiet Laterns-Gapfohl 6 Lifte: 2 Sessel-, 4 Schlepplifte; höchste Bergstation: 1.785 m. Pisten-KM: 27 | vorwiegend l | Snowboard-Funpark, kostenlose Kinderbetreuung im Kinderland; 2 Ski-/Kinderskischulen Skipass Laterns-Gapfohl, Preisbeispiele in E (HS) Tage Erwachsene Kinder 1 37 19 2 72,50 37 Kinder unter 6 Jahren fahren in Begleitung eines Erwachsenen kostenlos. Gratis Skibusverkehr (Stadt-/Landbusse ab Feldkirch und Rankweil). Der 3-Täler-Skipass ist für Laterns-Gapfohl gültig. www.laterns.net Skigebiet Bödele 10 Lifte: 1 Sessel-, 8 Schlepp- und 1 Seillifte; höchste Bergstation: 1.467 m. Pisten-KM: 24 | vorwiegend l | 2 Ski-/Kinderskischulen Skipass Bödele, Preisbeispiele in E (HS) Tage Erwachsene Kinder 1 33,60 18,40 2 60,30 33,30 Das Skigebiet Bödele-Schwarzenberg gehört zum Verbund des 3-Täler-Skipasses. Für Skipässe ab 2,5 Tagen gelten die Tarifbestimmungen des 3-TälerSkipasses. www.boedele.info

Abwechslungsreiches für Familien offe­rieren das Familien-Skigebiet Brandnertal und das Klostertal mit dem Skigebiet Sonnenkopf. Da trifft man sich zum Skifahren, fährt mit dem Huskyschlitten, stapft auf Schnee­schuhen oder saust per Rodel ins Tal. Wer mehrere Skigebiete kennen lernen will, wählt die Alpenstadt Bludenz als Ausgangsort. Auf naturnahen Wintersport setzt der Biosphärenpark Großes Walsertal. Alpenregion Vorarlberg Tourismus T +43.(0)5552.30227, F 30227-1712 info@alpenregion.at www.alpenregion-vorarlberg.com

... per Bahn Österreich: Gute Verbindungen von Ost- und Südösterreich, auch Autoreise- und Nachtzüge (www.oebb.at). Deutschland: über Lindau–Bregenz. Zielbahnhof fürs Klein­walsertal ist Oberstdorf/Allgäu (D). (www.deutschebahn.com und www.autoreisezug-planer.de). Schweiz: über Zürich–St. Gallen–Bregenz oder Zürich–Sargans–Feldkirch (www.sbb.ch).

Bregenzerwald

... per Flugzeug

Schönes fürs Auge, Anregendes und Genussvolles vereint der Bregenzerwald gekonnt. Alle Skigebiete verbindet der 3-Täler-Skipass. Zum Beispiel die schneesicheren Pisten von Damüls-Mellau und jene am aussichtsreichen Diedamskopf bei Au-Schoppernau. Von Warth-Schröcken kann man per Gondel nach Lech Zürs am Arlberg pendeln. Weitum bekannt ist der Bregenzerwald für seine (Holz-)Architektur und das moderne Handwerk. Bregenzerwald Tourismus T +43.(0)5512.2365, F 3010 info@bregenzerwald.at www.bregenzerwald.at

Die nächstgelegenen Flughäfen (km-Distanz nach Bregenz): • Bodensee-Airport Friedrichshafen (D, 35 km), u.a. Verbindungen von/nach Deutschland. • St. Gallen-Altenrhein (CH, 20 km), Direktverbindung von/nach Wien. • Allgäu-Airport Memmingen (D, 77 km), Verbindungen innerhalb von Europa. • Zürich (CH, 119 km), interkontinentale Verbindungen. • Innsbruck (A, 184 km), Verbindungen von/nach Wien und Europa. www.vorarlberg.travel

Kleinwalsertal Frische Energie tanken heißt es im Klein­walsertal. In den Skigebieten schwingt man zwischen Österreich und Deutschland über aussichtsreiche Pisten. Gemütliche Ab­fahr­ten stehen ebenso zur Wahl wie anspruchs­volle Pisten und Tiefschneehänge. Treffpunkt für Freestyler, auch für Einsteiger, ist der Crystal Ground Snowpark. Lang­läufer, Winterund Schneeschuhwanderer finden in der Natur ihren Rhythmus wieder. Kleinwalsertal Tourismus T +43.(0)5517.5114-0, F 5114-419 info@kleinwalsertal.com www.kleinwalsertal.com

Mobil in vorarlberg: www.vorarlberg.travel/bus-und-bahn

D

Bodensee

CH

Bregenzerwald

Montafon Im Sonnenaufgang über frisch präparierte Pisten schwingen. Weitläufige Skigebiete erfahren und in gemütlichen Hütten und Berggasthäusern Regionales speisen. Gemeinsam mit Bergführern eine Skitour in die benachbarte Schweiz unter­ nehmen oder eine Ski-Safari ausprobieren. Durch stille Landschaften wandern oder auf Schnee­ schuhen stapfen. Lebendigkeit, Naturgenuss und Ruhe vereint das Monta­fon gekonnt. Montafon Tourismus GmbH T +43.(0)5.06686 info@montafon.at www.montafon.at

BodenseeVorarlberg

Kleinwalsertal

Brandnertal – Alpen- Arlberg stadt Bludenz – Klostertal – Großes Walsertal

FL

A Montafon

CH


Arlberg Der Arlberg ist bekannt als die Wiege des alpinen Skilaufs. Hier fand vor 100 Jahren der erste Skikurs statt, der erste Schlepplift Österreichs eröffnet 1937 in Zürs am Arlberg. Seither hat sich die Region zu einem der besten Ski-Resorts der Welt entwickelt. Dank der Flexenbahn zwischen Zürs und Stuben/ Rauz sind alle Orte am Arlberg auf Skiern erreichbar. Das macht Ski Arlberg zum größten zusammenhängenden Skigebiet Österreichs. Skifahrer schätzen die exzellenten Pisten sowie die Möglichkeiten fürs Freeriding und Heliskiing. Kompetente Begleitung bieten die Skischulen an.

Skigebiets-Info 88 Lifte und Bahnen (Lech, Zürs, Stuben, St. Chris­ toph und St. Anton am Arlberg sowie Schröcken und Warth): 14 Seilbahnen, 46 Sessel-, 28 Schlepplifte; höchste Bergstation: 2.810 m (Valluga). Pisten-KM: insg. 305 | 132 l | 123 l | 50 l | 200 km alpine Tiefschneeabfahrten, Snow­board-Funpark in Lech und St. Anton/Tirol, Heli­skiing (buch­bar über Sk­i­schulen); In Lech Zürs am Arlberg: Langlaufloipen: 30 km; Winterwanderwege: 40 km; 13 Ski-/3 Kinderski­schu­len; 3 Skikindergärten; 2 Eislauf­plätze; 1 Rodelbahn www.lech-zuers.at

Arlberg-Skipass, Preisbeispiele in E (HS) Tage Erwachsene Kinder 3 158 94 6 289 172 Schneemannkarte für Kinder ab Jg. 2011 um € 10/ Saison, Senior Aktiv Jg. 1944 und älter € 26/Tag, € 137/Saison; Tageskartenlimitierung in LechOberlech-Zürs-Warth. Kostenloser Orts- und Skibus zwischen Lech und Zürs sowie Skibusse auf der Tiroler Seite mit gültigem Skipass gratis benützbar. www.skiarlberg.at

Bregenzerwald Gemütlich oder anspruchsvoll? In den Bregenzerwälder Skigebieten finden Skifahrer Abfahrten ganz nach Wunsch. Für beste Bedingungen, auch für Variantenskifahrer und Skitourengeher, sorgt Naturschnee. Praktisch: In allen Skigebieten und für die Skibusse gilt der 3-Täler-Skipass. So kann man auf bequeme Weise auch mehrere Skigebiete ausprobieren. In Damüls-Mellau, dem größten Skigebiet der Region, verkürzt eine 10erGondelbahn die Fahrt von Mellau ins Skigebiet. Der „Auenfeldjet“ verbindet Warth-Schröcken mit dem Skigebiet von Lech Zürs am Arlberg.

Skigebiets-Info In der Region: 92 Lifte: 5 Seilbahnen, 32 Ses­sel-, 55 Schlepp- u. Übungs­­lifte; höchs­te Berg­station: 2.060 m (Diedams­kopf/Au-Schop­per­n­au). Pis­ten-KM: insgesamt 263 | 106 l | 124 l | 33 l | verschiedene Ski­routen und Abfahrten im freien Ge­län­de. Snow­board-Funpark in Au-Schop­pernau, Da­­müls-Mellau; Funslope Warth; Lang­lauf­l oipen: 347 km; Winterwanderwege: ca. 310 km; 14 Ski-/Kinderskischulen; 4 Skikindergärten; 22 Rodelbahnen

Die angeführten Preise gelten bei Vorlage einer Gästekarte, ansonsten erfolgt ein Zuschlag von € 4 pro Skipass. Inhaber eines des 3-Täler-Skipasses können für einen Aufpreis nach Lech Zürs am Arlberg und somit im Ski Arlberg Gebiet fahren. Schneemannkarte: Jg. 2013 und jünger € 20/ 6 Tage. Skibus: Vorarlberger Verkehrsverbund/ Region Bregenzerwald – Gratis-Benützung aller Landbusse zum Zwecke des Skilaufs im 3-TälerSkipass-Gebiet inkl. Skibus-Benützung im Großen Walsertal und Lechtal. Änderungen vorbehalten. www.3taeler.at, www.bregenzerwald.at

3-Täler-Skipass, Preisbeispiele in E (HS) Tage Erwachsene Kinder 3 139 70 6 233 117

Brandnertal – Bludenz – Klostertal – Großes Walsertal Fünf ganz unterschiedliche Skigebiete vereint die Region rund um die Alpenstadt Bludenz. Vor allem Familien schätzen die Pisten und vielseitigen Angebote im Brandnertal. Der neue Skipass Montafon Brandnertal gilt zudem für die Skigebiete im benachbarten Montafon. Ideal für Genuss-Skifahrer und Freerider ist das Skigebiet Sonnenkopf im Klostertal. Mit dem Arlberg Skipass, der auch am Sonnenkopf gilt, öffnet sich eine weitere große Skifahrwelt. Familiär klein sind die Skigebiete im Biosphärenpark Großes Walsertal. Wer die weitgehend unberührte Natur auf einer Skitour erkunden will, macht sich mit kundiger Begleitung auf den Weg.

Skigebiets-Info Skigebiet Brandnertal 14 Lifte: 3 Seilbahnen, 6 Sessel-, 5 Schlepp­lifte; höchste Berg­­station: 2.000 m; Pisten-KM: 64,4 km | 22 l | 30 l | 3 l | 9,4 km Varianten/Ski­routen, Snowpark Backyards; Langlauf­loi­pen: 28,5 km; Winterwanderwege: ca. 109 km; 2 Ski-/Kinderski­schulen; 2 Ski­kin­der­ gärten; 1 Eislauf­platz, 4 Rodelbahnen Skipass Montafon Brandnertal, Preisbeispiele in E (HS) Tage Erwachsene Kinder 3 145 83 6 258 148 Der Skipass Montafon Brandnertal inkludiert die Bergbahnen im Montafon (gesamt 297 km Pisten, 79 Lifte). Bambini Jg. 2013 oder jünger fahren gratis. Benützung der Skibusse im Montafon und der Montafoner Bahn im Skipass Montafon Brandnertal inkludiert. www.brandnertal.at

Skigebiet Sonnenkopf/Klostertal 9 Lifte: 1 Seilbahn, 4 Sessel-, 4 Schlepp­lifte; höchste Berg­station: 2.300 m; Pisten-KM: 36,5 km | 12 l | 18 l | 1 l | 5,5 km Varianten/Ski­routen; Langlauf­loipen: 16 km; Winterwan­der­wege: 41,5 km; 1 Ski-/Kinder­ski­ schule; 1 Rodelbahn Skipass Sonnenkopf, Preisbeispiele in E (HS) Tage Erwachsene Kinder 3 110 64 6 184 108 Kinder mit Jg. 2011 oder jünger fahren gratis. Der 3-Täler-Skipass sowie der Arlberg-Skipass sind am Sonnenkopf gültig. www.sonnenkopf.com Biosphärenpark Großes Walsertal 3 Skigebiete mit 10 Liften: 1 Seilbahn, 4 Sessel-, 5 Schlepp­­lifte; höchste Berg­station: 1.945 m (Fa­schi­na); Pisten-KM: 26 | vorwiegend l l | 2 l | Ski­routen und Ge­lände­abfahrten; Piste mit Nacht­­ be­leuchtung (Fa­schina); Lang­laufloipen: 10,5 km; Winterwanderwege: 47,5 km; 2 Ski-/2 Kin­der­­ski­ schu­len; 1 Skikindergarten; 2 Rodelbahnen 3-Täler-Skipass, Preisbeispiele in E (HS) Tage Erwachsene Kinder 3 139 70 6 233 117 Skibus: Vorarlberger Verkehrsverbund – GratisBenützung aller Landbusse zum Zwecke des Skilaufs im 3-Täler-Skipass-Gebiet inkl. SkibusBenützung im Bregenzerwald und Lechtal. www.walsertal.at

Skifahren in Vorarlberg Ski-Regionen im Überblick #visitvorarlberg

Winter – interaktiv Panoramakarten der Skigebiete, Schneehöhen und den aktuellen Lawinenlagebericht gibt es bei Vorarlberg Touris­mus. Dazu Tipps zu Veranstaltungen und Aktivitäten wie Winterwandern, Langlaufen oder Rodeln. Mit der Vor­arl­berg App kann man sich alles aufs Smart­phone holen. www.vorarlberg.travel/app

Social Media Vorarlberg in Echtzeit erleben können Sie auf Facebook, Instagram, Twitter, Youtube und Pinte­rest. Teilen Sie Ihre Urlaubs­ein­drücke mit uns! #visitvorarlberg #myvorarlberg

Brandnertal

Kleinwalsertal Im 1.000 Meter hoch gelegenen Tal, das man nur von Deutschland aus erreicht, beginnt das Skivergnügen bereits in den Dörfern. Die Lifte liegen nah oder sind mit dem für Gäste kostenlosen Walser Bus erreichbar. Bis in Höhen von 2.200 Metern reichen die Skigebiete hinauf. Die Zusammenarbeit mit dem benachbarten Oberstdorf in Deutschland ist eng. In allen Skigebieten gilt der KleinwalsertalOberstdorf Skipass, für grenzüberschreitenden Skigenuss auf Pisten in Österreich und Deutschland. Wer Tiefschneefahren oder eine Skitour auspro-bieren will, wählt aus den geführten Angeboten. Snowboarder und Freestyler vergnügen sich im Snowpark.

Skigebiets-Info Skigebiet Kleinwalsertal-Oberstdorf: 48 Lifte und Bahnen: 11 Seil­bahnen, 14 Ses­­­sel-, 23 Schlepp­­­­lifte; höchste Berg­station: 2.224 m (Ne­bel­horn­bahn). Pisten-KM: insg. 130 | 60 l | 51 l | 11 l | ver­­schie­ dene nicht markierte Ski­routen (nur mit Ski­führer), Crystal Ground Snow­park Kleinwalsertal in Riezlern, Fun-Area für alle Kids und Einsteiger an der Mittelstation Fellhorn. In der Region: Lang­laufloipen: 50 km; Winter­wan­ der­wege: 50 km; 7 Ski-/7 Kinder­skischu­len; 4 Rodelbahnen (teilw. mit Aufstiegshilfe)

Skipass Kleinwalsertal-Oberstdorf, Preisbeispiele in E (HS) Tage Erwachsene Kinder 3 133,50 49,50 6 236,50 87,50 Walser-Bus im Kleinwalsertal (kostenlos mit Walser-Card); Skibus in Oberstdorf (kostenlos mit Skipass und Wintersportausrüstung). www.kleinwalsertal.com

Montafon Fünf Skigebiete zählt das Montafon. Für alle, ebenso für das benachbarte Brandnertal, gilt ein Skipass. Die „Silvretta Montafon“, das größte davon, erstreckt sich über mehrere Orte und Berge. Schöne Pisten bieten ebenfalls die Skigebiete am Golm oberhalb von Schruns-Tschagguns und Vandans, sowie in Gargellen. Klein und fein sind der Genießerberg Kristberg im Silbertal und die 2.000 Meter hohe Silvretta-Bielerhöhe. Überall finden auch Freerider perfekte Hänge. Abwechslungsreiche Angebote laden zu Entdeckungen aller Art. Die Palette reicht vom morgendlichen Skiausflug auf frisch präparierten Pisten über eine Ski-Safari bis hin zu geführten Skitouren.

Skigebiets-Info 60 Lifte: 17 Seil­bahnen, 24 Ses­sel-, 19 Schlepp­­­lifte; höchste Berg­station: 2443 m (Hochalpila/Schruns). Pisten-KM: insg. 230 | 100 l | 63 l | 12 l | 55 km Skirouten/Varianten. Snowpark Montafon (Silv­ret­ta Montafon) und kleinere Funparks in Gar­gellen und Golm; Langlaufloipen: ca. 93 km; Winter­wander­wege: ca. 290 km; 7 Ski- und Snowboardschulen; 3 Skikindergärten; 2 Eis­laufplätze und Eisstockbahnen; 2 beleuchtete Naturrodelbahnen

Legende

Skipass Montafon Brandnertal, Preisbeispiele in E (HS) Tage Erwachsene Kinder 3 145 83 6 258 148 Der Skipass Montafon Brandnertal inkludiert die Skigebiete im Brandnertal und am Muttersberg (gesamt 297 km Pisten, 79 Lifte). Bambini/Schneemann: Jg. 2013 oder jünger fahren gratis. Benützung der Skibusse und der Montafoner Bahn im Skipass inkludiert. www.montafon.at

Die angeführten Preise sind Hochsaisonspreise und dienen zur Orientierung. Jahrgänge für Kinderkarten und Saisonzeiten variieren je nach Skigebiet. In den meisten Skigebieten werden spezielle Jugend- und Seniorenpreise angeboten. Weitere Infos auf www.vorarlberg.travel

Impressum

Klostertal

Biosphärenpark Großes Walsertal

Herausgeber: Vorarlberg Tourismus GmbH, Poststraße 11, Postfach 99, 6850 Dornbirn, Österreich T +43.(0)5572.377033-0, F +43.(0)5572.377033-5 info@vorarlberg.travel, www.vorarlberg.travel Fotos: Josef Mallaun. Text: Kinz Kommunikation. Kartengrundlage: © Land Vorarlberg © Outdooractive GmbH © BEV 2016 Bundesamt für Eich- & Vermessungswesen © 1996-2016 NAVTEQ. All Rights reserved. Druck: Buchdruckerei Lustenau GmbH. Printed in Austria. Alle Informationen beruhen auf gelieferten Un­ter­lagen. Trotz sorgfältiger Bearbeitung sind die Angaben ohne Gewähr für Richtigkeit. Informa­tions­stand: August 2018.

Profile for Vorarlberg Tourismus GmbH

Ski-Regionen Vorarlberg 2018-19 de  

Ski-Regionen Vorarlberg 2018-19 de