__MAIN_TEXT__

Page 73

Film-Lektionen zu zwielichtigen Welten mit Jörg Buttgereit und Christian Fuchs Wenn die Angstlust zu Fleisch wird! Menschen, Monster, Invasionen: Arthouse-Horrorfilmregisseur Jörg Buttgereit, unter anderem berühmt-berüchtigt für den Super-AchtStreifen NEKROMANTIK, und Filmjournalist und FM4Radiomacher Christian Fuchs, Autor des Bandes KINO KILLER: MÖRDER IM FILM, laden zu einer neuen Gesprächsreihe in die Rote Bar. Cineastisch-diskursive Kurztrips in Bild und Ton. Mainstream trifft Trivialkultur. Mitten rein ins Unbehagen, das jenseits der Vernunft lauert! Ob ANGRY PLANETS, TENTAKEL, TODESSTRAHLEN AUS DEM WELTALL oder UNGEHEUER VON NAH UND FERN: Was ist diese Finsternis jenseits von Wissenschaft und Logik, die menschliche AngstSynapsen zum Schwingen bringt? Nur für Erwachsene! Jörg Buttgereit ist Regisseur und Autor diverser Arthouse-Horror­filme (NEKROMANTIK, DER TODESKING, SCHRAMM, FINAL GIRL, SCHWEINCHEN), Hörspiele, TV-Dokumentationen und Theaterstücke. Er lebt in Berlin. Christian Fuchs ist als Film- und Musikexperte Radio­ macher bei FM4 (u.a. FILMPODCAST, HOUSE OF PAIN) sowie Musiker (u.a. Bunny Lake, Black Palms Orchestra, Die Buben im Pelz). Er lebt in Wien.

Gespräche zur Pandemie und ihren Folgen Als Anfang dieses Jahres, nur scheinbar aus dem Nichts, die Welt, wie wir sie kannten, aus den Angeln gehoben wurde, setzte sich schnell die Erkenntnis durch, dass Corona bereits bestehende strukturelle Ungleichheiten verstärkt. Von welchen Erlebnissen haben Leute zu berichten, die sich infiziert haben oder auf andere Weise betroffen waren, ob direkt oder indirekt? Was sagen diese Geschichten über die Funktionsweisen der Gesellschaften aus, in denen sie sich ereignen? In regelmäßigen Abständen laden wir unterschiedliche Menschen zu einem Gespräch über die vielfältigen Gesichter der Pandemie ein. Virologe*innen und Konzertveranstalter*innen, Lehrer*innen und Klimaforscher*innen, Geflüchtete und Superhosts, Mütter und Statistiker*innen, Theatermacher*innen und Mediziner*innen erstellen für die Dauer dieser Reihe eine Bilanz der Verluste. Es wird nicht gestreamt, damit ein geschützter Raum des Austauschs möglich wird. Der Eintritt zu den Veranstaltungen kostenlos. 71

SPIELZEIT 20/21

Profile for volkstheatervt

Volkstheater 20/21  

Spielzeitbuch 20/21

Volkstheater 20/21  

Spielzeitbuch 20/21