Page 1

Der voestalpine-Konzern Unternehmenspr채sentation Gesch채ftsjahr 2011/12

voestalpine AG www.voestalpine.com


Identität Vision, Positionierung und Mission „

Wohin wir wollen (Unsere Vision) Wir sind weltweit der erste Ansprechpartner für anspruchsvolle Produktlösungen rund um Stahl und ermöglichen dadurch unseren Kunden, den entscheidenden Schritt voraus zu sein.

„

Wo wir stehen (Unsere Positionierung) Die voestalpine ist ein weltweit agierender Konzern mit einer Vielzahl von spezialisierten und flexiblen Unternehmen, die hochwertige Stahlprodukte fertigen, verarbeiten und weiterentwickeln. Als verlässlicher Partner macht die voestalpine die Herausforderungen der Kunden zu ihren eigenen.

„

Wofür wir stehen (Unsere Mission) Mit unserem vielfältigen Expertenwissen und der inneren Überzeugung, immer eine noch bessere Lösung zu finden, stellen wir uns jeden Tag aufs Neue der Herausforderung, scheinbar Unmögliches möglich zu machen.

voestalpine AG 2

|

voestalpine Konzernpräsentation 2012


Identität Unsere Werte „

Wir sind beweglich. Aufgrund unserer dezentralen Struktur können wir schneller agieren und reagieren, so erfüllen wir die Ansprüche unserer Kunden mit einem Höchstmaß an Flexibilität und Dynamik. Wir bieten die schnellere und bessere Lösung auf einem kürzeren Weg.

„

Wir sind spezialisiert. Als weltweiter Verbund unabhängiger Spezialisten bringen wir für jedes Projekt die richtigen Köpfe und Kompetenzen an einen Tisch und bieten ein Maximum an Erfahrung und Know-how. So ermöglichen wir auf vielfältige Weise den Vorsprung unserer Kunden und damit auch den Erfolg unseres Unternehmens.

„

Wir treiben Entwicklungen voran. Offen gegenüber Neuem und mit der Neugier des Forschenden denken wir visionär und weit über das Bestehende hinaus; Einfallsreichtum prägt unsere Produkte und Prozesse genauso wie die Beziehungen zu unseren Kunden. Denn nichts ist so gut, als dass wir es nicht noch optimieren könnten – so treiben wir Entwicklungen konsequent voran.

voestalpine AG 3

|

voestalpine Konzernpräsentation 2012


voestalpine-Konzern Überblick Die voestalpine ist ein weltweit agierender Konzern mit einer Vielzahl von spezialisierten und flexiblen Unternehmen, die hochwertige Stahlprodukte fertigen, verarbeiten und weiterentwickeln. Die Unternehmensgruppe ist mit mehr als 500 Konzerngesellschaften und -standorten in über 50 Ländern auf allen 5 Kontinenten vertreten. „ Die voestalpine ist mit ihren qualitativ höchstwertigen Flachstahlprodukten einer der führenden europäischen Partner der Automobil-, Energie-, Hausgeräte- und Konsumgüterindustrie. Sie ist darüber hinaus Weltmarktführer in der Weichentechnologie, bei Werkzeugstahl und Spezialprofilen sowie Europas Nummer 1 bei Spezialschienen. „ Die Unternehmensgruppe besteht aus vier Divisionen, die in ihren Kernsegmenten jeweils führende Positionen einnehmen. „ Der voestalpine-Konzern erzielte im Geschäftsjahr 2011/12 einen Umsatz von 12,1 Mrd. EUR und beschäftigt weltweit 46.500 Mitarbeiter. „

voestalpine AG 4

|

voestalpine Konzernpräsentation 2012


voestalpine-Konzern Führende Position in den Kernsegmenten

Steel

Special Steel

Metal Engineering

Metal Forming

Europäischer Top-Player

Weltweite Führerschaft

Weltweite Führerschaft

Weltweite Führerschaft

Europäischer Top-3-Lieferant bei höchstwertigem Stahlband und weltweit führende Position bei Grobblech für anspruchsvollste Anwendungen.

Weltweite Führerschaft im Werkzeugstahl; führende Position bei Schnellarbeitsstahl und SpezialSchmiedeteilen.

Europäischer Marktführer bei Schienen und veredeltem Draht, Weltmarktführer in der Weichentechnologie sowie bei kompletten Bahnsystemen; führende Position bei Schweißzusatzstoffen und Nahtlosrohren.

Weltweit führender Anbieter von hochwertigen Metallweiterverarbeitungslösungen – insbesondere Sonder- und Spezialprofile, Präzisionsstahlband sowie Spezialkomponenten für die Automobilindustrie.

voestalpine AG 5

|

voestalpine Konzernpräsentation 2012


voestalpine-Konzern Weltweite Präsenz Umsatz nach Regionen (Geschäftsjahr 2011/12)

Übriges Europa 4 % Europäische Union 72 % (davon Österreich: 10 %)

Übrige Welt 4 % Nordamerika 8 % Brasilien 4 % Asien 8 %

Umsatz nach Branchen (Geschäftsjahr 2011/12) Quelle © (2012) www.data2map.de

Haushaltsgeräte/ Konsumgüter 6 % Bauindustrie 9 %

Schwerpunkt liegt auf anspruchsvollsten Marktund Kundensegmenten mit höchsten Anforderungen an Innovation, Technologie und Qualität. 60 % des Konzernumsatzes entfallen auf die Bereiche Mobilität und Energie.

„

„

Maschinen- und Stahlbau 13 %

Automobilindustrie 30 %

Luftfahrt 2 % Energieindustrie 15 %

Sonstige 13 % Bahnsysteme 12 %

voestalpine AG 6

|

voestalpine Konzernpräsentation 2012


voestalpine AG Aktionärsstruktur*

* per 1. April 2012; indikativ

Eigentümerstruktur nach Regionen

Asien 1 % Benelux 1 % Übrige Welt 1 % Übriges Europa 1 % Schweiz 1 % Deutschland 3 % Frankreich 2 % Großbritannien, Irland 7 % Österreich 54 %

Größte Einzelaktionäre „ „ „

Nordamerika 10 %

Raiffeisenlandesbank Oberösterreich Invest GmbH & Co OG voestalpine Mitarbeiterbeteiligung Privatstiftung Oberbank AG

> 15,0 %

Skandinavien 6 % Mitarbeiterbeteiligung 13 %

Mitarbeiter sind zweitgrößter Kernaktionär der voestalpine AG.

voestalpine AG 7

|

voestalpine Konzernpräsentation 2012

12,9 % 7,9 %


voestalpine-Konzern Mitarbeiter – Highlights „

Mit fast 54 % ist die Mehrheit der rund 46.500 voestalpine-Mitarbeiter an internationalen Standorten außerhalb Österreichs beschäftigt.

„

Mit fast 1.300 Jugendlichen, davon etwa 800 an österreichischen Standorten, ist die voestalpine der größte industrielle Lehrlingsausbildner Österreichs.

„

Die Mitarbeiter halten derzeit rund 13 % der Aktien an „ihrem“ Unternehmen – sie sind damit der zweitgrößte Kernaktionär der voestalpine AG.

„

Das voestalpine-Modell der Mitarbeiterbeteiligung wurde mittlerweile auch bereits auf Konzerngesellschaften in Großbritannien, Deutschland, Polen, Belgien und den Niederlanden ausgeweitet.

voestalpine AG 8

|

voestalpine Konzernpräsentation 2012


voestalpine-Konzern Forschung & Entwicklung – Kennzahlen

(Geschäftsjahr 2011/12)

Entwicklung der F&E-Aufwendungen Brutto-F&E-Aufwendungen (ohne F&E-Anlageninvestitionen) in Mio. EUR

„

„ 2005/06 2006/07 2007/08 2008/09 2009/10 2010/11 2011/12

voestalpine AG 9

|

voestalpine Konzernpräsentation 2012

Forschungsquote (F&E-Aufwand/Umsatz):

1,0 %

F&E-Koeffizient (F&E-Aufwand/Wertschöpfung)

2,6 %


voestalpine-Konzern Forschung & Entwicklung – Highlights „

Weltweit laufen derzeit 150 F&E-Projekte mit wissenschaftlichen Partnern (Universitäten, universitären Forschungsinstituten, Kompetenzzentren und CD-Labors).

„

Forschungs- und Entwicklungsbudget erreicht im laufenden Geschäftsjahr 2012/13 mit 132 Mio. EUR einen neuen Rekordwert.

„

Gemäß EU-Statistik ist der voestalpine-Konzern das mit Abstand forschungsintensivste österreichische Industrieunternehmen.

„

Schwerpunkt der F&E liegt auf den Bereichen Mobilität und Energie: Neben der Weiterentwicklung von Leichtbauwerkstoffen für die Automobil- und Konsumgüterindustrie stehen technologisch höchst anspruchsvolle Anwendungen im Energiebereich wie etwa Hochtemperaturwerkstoffe im Mittelpunkt; damit werden vor allem im Kraftwerks- und Flugzeugturbinenbau deutlich höhere Wirkungsgrade als bisher möglich. Ein weiterer Fokus liegt auf Innovationen im Bereich der erneuerbaren Energien.

voestalpine AG 10

|

voestalpine Konzernpräsentation 2012


voestalpine-Konzern Umwelt – Kennzahlen Entwicklung der Umweltaufwendungen (Basis: österreichische Konzernstandorte) in Mio. EUR

voestalpine AG 11

|

voestalpine Konzernpräsentation 2012

(Geschäftsjahr 2011/12)


voestalpine-Konzern Umwelt – Highlights „

Benchmark in Europa bei Energie- und Rohstoffeffizienz sowie bei Umweltverträglichkeit.

„

Laufende Verbesserung der umweltrelevanten Parameter von Produktionsanlagen und -prozessen.

„

Nach Erweiterung und Modernisierung der eigenen Kraftwerke in Linz und Donawitz sind die größten Standorte bei Strom praktisch autark.

„

Vorbild auch bei Recycling: Etwa 64 % der anfallenden Kreislaufstoffe und Abfälle werden wieder in den Produktionsprozess rückgeführt. Der Verwertungsgrad (intern und extern) liegt derzeit bei rund 81 %*.

„

Die Produktionsstandorte der voestalpine verfügen durchwegs über Umweltmanagementsysteme nach ISO 14001.

*

Konzernstandort Linz, Kalenderjahr 2011

voestalpine AG 12

|

voestalpine Konzernpräsentation 2012


voestalpine AG – Der Vorstand Dr. Wolfgang Eder

Vorsitzender des Vorstandes und CEO

Leitung der Steel Division

Dipl.-Ing. Herbert Eibensteiner

Mitglied des Vorstandes

Leitung der Metal Forming Division

Dipl.-Ing. Dr. Franz Kainersdorfer

Mitglied des Vorstandes

Leitung der Metal Engineering Division

Mag. Dipl.-Ing. Robert Ottel, MBA

Mitglied des Vorstandes und CFO

Leitung des Ressorts Finanzen

Dipl.-Ing. Franz Rotter

Mitglied des Vorstandes

Leitung der Special Steel Division

voestalpine AG 13

|

voestalpine Konzernpräsentation 2012


Der voestalpine-Konzern Unternehmenspr채sentation Gesch채ftsjahr 2011/12

voestalpine AG www.voestalpine.com

voestalpine Konzernpräsentation 2012  

Daten und Fakten zur voestalpine

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you