Page 1

DIE

BRIEFMARKE

Post und Philatelie in Österreich

7-8/2021

69. Jahrgang Jul./Aug. 2021; Einzelpreis EUR 4,00 Sponsoring Post; Entgelt bezahlt; Verlagspostamt 1060 Wien, GZ: 02 Z 031235 S

Ersttag der Sondermarke „Granatkapelle Penken“ am 16. Juli 2021

Sonderpostamt „Postcrossing“ am 14. Juli 2021 im VÖPh

„phila“-Toscana 21 & Austria Cup (3. Runde) von 27.-29. August 2021 in Gmunden


EDITORIAL

AKTUELLES 3 4 5 6 7 8

Editorial Sonderpostamt im VÖPh: Ersttag „Postcrossing“ Philatelietag im VÖPh: Palmenhaus Schönbrunn Aktuelles „phila“-Toscana 21 Die WIPA zu Gast in Gmunden 60 Jahre Treffen Chruschtschow-Kennedy Nachruf

PHILATELIE 9

12 16

Thema Sammeln Die philatelistische Vielfalt in der thematischen Philatelie (Teil VII): Markophilie (2/2) Postgeschichte Serie „100 Jahre Burgenland“ Teil II: Die Entstehung eines Bundeslandes Thema Sammeln Gefährdete nationale Wildtiere

ALBUM

19 20 25 26 27 28 30 31 32 33

Editorial Sondermarkenausgaben Juli und August Marken-Produkte im Juli Marken-Produkte im August AWZ und Rekozettel Sonderpostämter Philatelietage Sonderpostbeförderung am 27.08.2021 Dispenser-Marken: Neue Motive Bestellschein

35 41 42 43 45 46

Aus unseren Vereinen Jugend Wortanzeigen Terminkalender Impressum STAMP!

VERBAND

GINDL - Plattenfehlerkataloge

Immer wieder Gmunden Die letzten eineinhalb Jahre waren geprägt durch zahllose Absagen und Verschiebungen, von denen auch wir als Sammlerschaft stark betroffen waren. Einzig Gmunden und St. Pölten schafften im Vorjahr die Durchführung von Veranstaltungen. 2021 ist es wiederum Gmunden, wo mit der „phila“-Toscana das philatelistische Ausstellungsjahr beginnen wird. Und – ein Novum – auch die dritte (Final)-Runde des Vereinswettbewerbes „Austria-Cup“ wird einmal mehr in Gmunden über die Bühne gehen, nachdem coronabedingt Hirtenberg 2020 und Graz 2021 leider zur Absage gezwungen waren. Erfreulich also, dass in Österreich der erste philatelistische Höhepunkt des Jahres für ganz Mitteleuropa stattfindet, und es ist anzunehmen, dass trotz der weiterhin geltenden Rahmenbedingungen („3 G“) Gmunden zum Anziehungspunkt sehr vieler Sammlerinnen und Sammler werden wird. Der Gmundner Verein in Zusammenarbeit mit dem OK Gmunden sowie die Österreichische Post haben wieder ein umfangreiches Programm für uns Philatelisten vorbereitet, es braucht jetzt nur mehr genutzt zu werden. Natürlich ist auch der VÖPh vor Ort, um noch einmal die Werbetrommel für die Multilaterale/ÖVEBRIA Ende September aus Anlass „100 Jahre VÖPh“ zu rühren. Voraussichtlich wird in Gmunden auch die September-Ausgabe der BRIEFMARKE schon erschienen sein, welche einen umfangreichen Sonderteil für diese Veranstaltung beinhalten wird. Und noch eine erfreuliche Mitteilung für uns Philatelisten: Aus heutiger Sicht wird es wieder eine NUMIPHIL geben! Diese soll am 10./11. Dezember 2021 in den Marxhallen auf 8.000 m2 Fläche stattfinden. Näheres dazu finden Sie ebenfalls in der September-Ausgabe. Es geht also wieder los mit Veranstaltungen, auch der eine oder andere Großtauschtag wird stattfinden (siehe Terminkalender). Bleibt mir also nur mehr, Ihnen (Euch) einen schönen Sommer und erholsame Urlaubstage zu wünschen, Mit philatelistischen Grüßen

NEU! Soeben erschienen:

Sondermarken 1961/70 (2. Auflage) 1000 Plattenfehler, auf 268 Bildtafeln abgebildet. Preis € 42,Weitere Plattenfehlerkataloge: Trachten, Bauten, Landschaft 1945, Wappen, Porto 1947, Porto 1945/46/57, Sondermarken 1961/70 u. 1971/81, Schönes Österreich, Posthorn, Zeitungsmarken 1920/21 u. 1921/22 Erhältlich im guten Fachhandel sowie bei der „Interessengemeinschaft der Spezialsammler Österreichs“, Dr. Günther Gorgas, A-1190 Wien, Radelmayergasse 2/8

Besuchen Sie bitte auch :

www.plattenfehler.at

OStR. Mag. Helmut Kogler Präsident VÖPh Foto auf dem Cover: © Brindlinger Erratum: Im Beitrag „110 Jahre WIPA 1911“ (vgl. „Die Briefmarke“ 6/2021, Seite 8) lautet die korrekte Bildunterschrift zu Abb. 4: Postkarte, WIPA 1911, Collection H. Nemetz, 2020

DIE BRIEFMARKE 7-8|2021

3


AKTUELLES

60 Jahre

Treffen Chruschtschow-Kennedy in Wien Vor 60 Jahren schrieb man in Österreich Weltgeschichte: Bundespräsident Dr. Adolf Schärf empfing die beiden mächtigsten Männer der Welt, Präsident John F. Kennedy aus den USA und Ministerpräsident Nikita Chruschtschow aus der Sowjetunion zum Gipfeltreffen in Wien.

Zur Präsentation im Großen Saal des Verbandes am Getreidemarkt erschien – unter Einhaltung der vorgegebenen Corona-Sicherheitsmaßnahmen – auch das Österreichische Fern­sehen. VÖPh-Präsident Mag. Helmut Kogler konnte dazu seine Exzellenz Dmitrij Ljubiskij, Russischer Botschafter in Österreich, sowie Dr. Detlef Mager, seines Zeichens Besitzer der größten Kennedy-Sammlung in Österreich und Kurator der Sonderausstellung, in den Verbands­ räumlichkeiten begrüßen. Die amerikanische Botschaft maß dem Ereignis wohl weniger Bedeutung zu und schickte trotz persönlicher Einladung leider keine Ver­ tretung.

Der Sonderbeleg der Veranstaltung mit pers. Marke (Kennedy, Schärf und Chruscht­ schow) und Sonderstempel

Die Sonderausstellung kann noch bis 30. Juni 2021 von Montag–Donnerstag, jeweils von 9:00–15:00 Uhr, im VÖPh, 1060 Wien, Getreidemarkt 1, bei freiem Eintritt besichtigt werden (Achtung: 3 G Regelung). Der russische Botschafter Dmitrij Ljubinskij, Kurator Dr. Detlev heko Mager und VÖPh-Präsident Mag. Helmut Kogler

In Memoriam Hofrat Dr. Ernst Schimpel Am 6. Juni verstarb Ernst Schimpel im 81. Lebensjahr, vor drei Wochen hatte ich mit ihm noch telefoniert, wissend, dass es dem Ende seines langen Leidens entgegen ging. Geboren am 10. August 1940 in Graz, war er der letzte Präsident der Postdirektion für Steiermark und Kärnten. Seine großen Hobbys waren die Philatelie und der Sport, die er auch gekonnt zu verbinden wusste. Aktiver Tennisspieler bis zum Ausbruch seiner Krankheit, war er Jahrzehnte Präsident des Grazer Postsportvereines, dort bis zur Auflösung der Sektion Philatelie deren Sektionsleiter. Viele Jahre war er außerdem Vizepräsident des ASVÖ Steiermark. Seit Beginn der „Marke&Münze“ fleißiger Mitarbeiter, wurde er 2005 schließlich deren Präsident als Nachfolger des legendären Gründers, Hans Brunner. Nur zu logisch, dass sein philatelistisches Sammelinteresse dem Sport galt, er war der Besitzer der wohl umfangreichsten Sammlung über Olympische Spiele in Österreich, sowie der Themen Fußball und Tennis. Bis zum Ende war er Vizepräsident des Vereins MOSA („Motivgruppe Olympische Spiele und Sport“), wo wir gemeinsam im Vorstand saßen. Lieber Ernst, Dein Leben galt der Philatelie und dem Sport, unser aller Dank gilt Dir für Deinen langjährigen Einsatz dafür. Ich bin mir sicher, dass Dein Gedankengut in zukünftigen Veranstaltungen der Vereine „Marke&Münze“ sowie MOSA weiterleben wird. Ruhe in Frieden! heko 8

DIE BRIEFMARKE 7-8|2021

© Theo Mannsbart

Am Jahrestag des Treffens der Supermächte in der Sowjetbotschaft im 3. Wr. Bezirk erinnerte der VÖPh (Verband Österreichischer Philatelistenvereine) an dieses denkwürdige Treffen mit einem Sonderpostamt mit zwei personalisierten Marken und einem Sonderstempel auf einem Sonderbeleg.


ALBUM

Postcrossing 2021 Nennwert: Ausgabetag / erhältlich ab: Ersttag: Markengröße: Grafikentwurf: Druck: Druckart: Auflage:

1 Euro 14.07.2021 1060 Wien, VÖPh 30,00 x 36,00 mm Theresa Radlingmaier Joh. Enschedé Stamps B. V. Offsetdruck 165.000 Marken in Bögen zu 50 Stück Bestell-Nr.: 221260

Postkarten verbinden Menschen und machen Freude – das dachte wohl auch der Gründer von Postcrossing vor Jahren, als er sich daran machte, seine Idee in die Tat umzusetzen. Der Portugiese Paulo Magalhães gründete im Jahr 2005 die Internetplattform „Postcrossing“ – seitdem ist die Begeisterung vieler Menschen für das Postkartenschreiben ungebrochen. Seit mittlerweile 16 Jahren kann man unter www.postcrossing.com an Menschen in aller Welt Postkarten schicken und bekommt dann selbst welche zugesandt.

Historisches aus Deutschland

Änderungen und Druckfehler vorbehalten

Eine Postkarte aus China

Bunte Schornsteine aus Portugal

Es funktioniert ganz einfach: Man registriert sich bei der Plattform und erstellt ein Benutzerkonto, in dem man optional auch zusätzliche Informationen über sich selbst angeben kann, etwa welche Postkarten man gerne erhalten würde. Dann schreibt man eine Postkarte an eine durch ein Zufallssystem ausgewählte Adresse. Ist die Karte an ihrem Bestimmungsort angekommen, wird sie von der Person, an die sie gerichtet war, registriert, und damit rutscht man selbst in die Liste der Personen, an die eine Postkarte geschickt werden kann. Auf diese Weise kann man ganz einfach Post aus aller Welt erhalten – je mehr Karten man selbst schreibt, desto mehr bekommt man auch. Und mit einer handgeschriebenen Nachricht auf einer mit Sorgfalt ausgewählten Postkarte kann man viel Freude bereiten, egal, ob eine Landschaft, eine Stadtansicht, etwas Witziges oder etwas Künstlerisches darauf zu sehen ist. Diese Freude möchte auch die bunte Sondermarke zum Thema „Postcrossing“ vermitteln – am Ende der Reise einer Postkarte sollte immer ein Lächeln stehen.

Fruchtiges aus den USA

Mittlerweile wurden mehr als 60 Millionen Postkarten über Postcrossing verschickt. Über 800.000 Menschen aus mehr als Eine Waldlandschaft aus Russland 200 Ländern sind Mitglieder der Plattform. Deutschland ist dabei das Land, aus dem die meisten Postkarten versendet werden. Einer der aktivsten Teilnehmer der Community ist ein Österreicher, der seit 2012 bereits über 15.000 Postkarten verschickt und ebenso viele erhalten hat. Als begeisterter Postkartensammler baute er bis dato eine beeindruckende Sammlung von mehr als 135.000 Postkarten auf.

Auch die Österreichische Post ist aktive „Postcrosserin“ und erfreut sich an den interessanten und bunten Postkarten, die aus aller Welt eintreffen. Eine kleine Auswahl unserer teils weitgereisten „Schätze“ möchten wir Ihnen hier vorstellen.

DIE BRIEFMARKE 7-8|2021

21


AKTUELLES

Sonderpostamt im VÖPh

Mittwoch, 14. Juli 2021, 9–13 Uhr im VÖPh, 1060 Wien, Getreidemarkt 1 ERSTTAG „Postcrossing“ (100c) Um die Schreibfreude der „Postcrosser“ zu fördern, gibt es zu diesem Ersttag neben den beiden üblichen Ersttags­ belegen erstmals auch eine Motivkarte – Vielschreiber vor! Wer sich für das Thema interessiert: nähere Infos zu „Postcrossing“ finden Sie im ALBUM dieser Ausgabe auf Seite 21.

VÖPh-BELEGPROGRAMM: ET Postcrossing-1 Preis € 2,20

MK Postcrossing-3

ET Postcrossing-2 Preis € 2,20

Motivkarte mit Marke und SSt Preis € 2,50

Motivkarte blanko Preis € 1,50

PHILATELIETAG Juli 2021

Alle Abb. auf dieser Seite Muster

Stadtbahn Karlsplatz

Schmuckkuvert nur mehr blanko erhältlich, die fertigen Serien sind ausverkauft! Kuvert blanko je € 1,20

PhT-07-A

PhT-07-B

VERKAUF & BESTELLUNGEN: Direkt beim Sonderpostamt sowie im VÖPh-Büro, +43 1 587 64 69 oder per E-Mail: office.voeph@voeph.at. BESTELLSCHLUSS für Vorbestellungen: Montag, 12.07.2021 WICHTIGER HINWEIS: Bitte beachten Sie, dass es wegen COVID-19 zu kurzfristigen Änderungen kommen kann. Informieren Sie sich daher bitte vor Ihrem Besuch telefonisch oder auf unserer Homepage über Ort und Ablauf des Sonderpostamtes. Telefonische oder schriftliche Bestellungen beim VÖPh sind ungeachtet dessen jederzeit möglich.

4

DIE BRIEFMARKE 7-8|2021


AKTUELLES

Philatelietag im VÖPh

Mittwoch, 18. August 2021, 9–13 Uhr im VÖPh, 1060 Wien, Getreidemarkt 1 PHILATELIETAG August 2021 Palmenhaus Schönbrunn

Schmuckkuvert nur mehr blanko erhältlich, die fertigen Serien sind ausverkauft!

VÖPh „Preisrätsel Preisrätsel““, Getreidemarkt 1, 1060 Wien, Österreich

Kuvert blanko je € 1,20

Tolle philatelistische Preise warten auf 10 glückliche Gewinner!

PhT-08-A PhT-08-B

SONDERBELEGPROGRAMM „100 Jahre VÖPh“ VÖPh-Jubiläumsausgabe: Passend zum 100-Jahre-Jubiläum bringt der Verband Österreichischer Philatelistenvereine eine Jugendstil-Markenblockserie personalisierter Briefmarken heraus. Die zweite Ausgabe widmet sich den Sujets Palmenhaus Schönbrunn, Stadtbahn Karlsplatz und Majolikahaus auf der Linken Wienzeile. Wir wünschen Ihnen viel Freude damit.

Markenblock JUGENDSTIL IN WIEN/2

Alle Abb. auf dieser Seite Muster

„Palmenhaus – Stadtbahn – Majolikahaus“

Markenblock mit 3 personalisierten Marken Preis: € 9,- (zzgl. Versandspesen)

VERKAUF & BESTELLUNGEN: Direkt beim Philatelietag sowie im VÖPh-Büro, +43 1 587 64 69 oder per E-Mail: office.voeph@voeph.at. BESTELLSCHLUSS für Vorbestellungen: Montag, 16.08.2021 WICHTIGER HINWEIS: Bitte beachten Sie, dass es wegen COVID-19 zu kurzfristigen Änderungen kommen kann. Informieren Sie sich daher bitte vor Ihrem Besuch telefonisch oder auf unserer Homepage über Ort und Ablauf des Philatelietages. Telefonische oder schriftliche Bestellungen beim VÖPh sind ungeachtet dessen jederzeit möglich.

DIE BRIEFMARKE 7-8|2021

5


THEMA SAMMELN

Die philatelistische Vielfalt in der thematischen Philatelie Teil VII: Markophilie in der Thematik (2/2)

Der vorletzte Teil dieser Artikelserie soll sich mit der Stempelkunde oder auch Markophilie befassen. Auch wenn es sich um keine eigene philatelistische Ausstellungsklasse handelt, hat es sich dieser Bereich wegen seiner Vielseitigkeit verdient, in einem Beitrag vorgestellt zu werden. Bei Ausstellungen ist die Stempelkunde in der Postgeschichte angesiedelt. Fortsetzung aus „Die Briefmarke“ 6/2021, Seite 32–35 Auf dem Lande hatten nicht alle Bewohner die Möglichkeit, die Post zur Aufgabe in das Postamt zu bringen. Daher war es den Postbeamten auch erlaubt, Briefe entgegenzunehmen. Diese wurden dann mit einem Landannahme­ stempel neben dem Wertzeichen versehen (Abb. 1). Das Wertzeichen wurde erst im nächsten Postamt, in welchem der Post­beamte den Brief abgab, entwertet. Auch Stempel, die eine Portofreiheit belegen, sind für die Abb. 1: Landannahmestempel „Nürburgring Adenau Land R2“. Das Wertzeichen wurde erst im nächsten Postamt Adenau-Land Thematiker von Wert. Dieses Privileg hatten meist regieentwertet. rende Persönlichkeiten, die Amts- oder auch die Feldpost. Alle diese konnten dann ihre Post portofrei versenden. Ein entsprechender Stempel belegte die Portofreiheit (Abb. 2). Bei Feldpost­karten sollte man generell vorsichtig sein. In einer thematischen Sammlung sollten nur offizielle Feld-

© Alle Abbildungen im Eigentum des Autors

Abb. 2: Portofreie Karte vom Herzöglichen Strassenbau-Verwalter in Themar, Herzogtum Sachsen- Meiningen an das Bürgermeisteramt in Themar. Unten links zu sehen der Stempel mit der Inschrift „Frei laut Avers No.1“. Dieser Stempel kennzeichnete Belege, die aufgrund von Portoablösungsverträgen von Landesregierungen oder einzelner Dienststellen kamen und damit portofrei versandt werden konnten (ab 1870). Die zugelassenen Dienststellen erhielten fortlaufende Nummern. Dabei erhielt das Fürstentum die Nr. 1. Andere Dienststellen, Landesregierungen, Freie Städte usw. durften keine Avers- und Ablösevermerke anbringen. Diese mussten  den Stempel „Portopflichtige Dienstsache“ verwenden.

postkarten gezeigt werden (Abb. 3). Es gibt viele Feldpostkarten, die zwar von Soldaten porto­frei verschickt wurden, deren Abbildungen darauf aber oft privater Natur waren. Auf diesen Feldpostkarten sind sowohl die Truppenstempel als auch die Abbildungen interessant und daher phila­telistisch zu verwenden. Erst der Truppen­ stempel be­­legte die Portofreiheit des Soldaten. Abb. 3: Feldpostkarte eines Soldaten des 2. Automobilkorps, 5 Abteilung, erste Sektion, die den Namen „FIAT 18 B. L.“ trug. Die Abbildung zeigt einen Fiat Zero 1912, welcher für den Transport von Soldaten zur Front verwendet wurde. Der Truppenstempel machte die Feldpostkarte erst portofrei.

DIE BRIEFMARKE 7-8|2021

9


THEMA SAMMELN

Das nächste Stück (Abb. 4a+b) ist grenzwertig zu betrachten. Die Karte trägt keinen Truppenstempel und im Jahr 1904 war auch kein Krieg im Deutschen Reich. Der Absender schrieb von Hand „Soldatenpostkarte“ auf die Karte,

wodurch diese portofrei transportiert wurde. Auch diverse Nebenstempel sind es wert, genauer beachtet und wenn notwendig erforscht zu werden. Oft ergeben sich erst bei näherer Betrachtung interessante Hinweise (Abb. 5, 6a+b).

Abb. 4a+b: Vorder- und Rückseite einer Feldpostkarte, welche ohne Truppenstempel trotzdem portofrei befördert wurde. Die Ab­­ bildung der „Feldpostkarte“ zeigt auf der Vorderseite Bilder zum Gordon Bennett-Rennen im Jahr 1904. Sehr schön dargestellt ist der Siegerpokal, der aus reinem Silber gefertigt wurde (Vorderseite rechts unten).

Abb. 5: Was ist ein Rutebilbrev? An dänischen Bussen waren Briefkästen montiert. Das dänische Wort für Bus ist „Rutebil“. Zwischen 1930 und 1957 war es möglich, Briefe in diese Postkästen zu werfen. Bei der Postsammelstelle wurden diese Briefe dann mit besagtem Zusatzstempel versehen. Es sind 5 unterschiedliche Typen von diesem Zusatzstempel bekannt.

Abb. 6a+b: Was hat es mit dem Nebenstempel „Cassette Postali sui Tram“ auf sich? Er ist auf einem Brief von Mantua nach Genua abgeschlagen. Laut Internetrecherche kam der Autor zu folgendem Ergebnis: in Italien waren auf Straßenbahnen Briefkästen (Cassette Postali) angebracht. Die Post wurde darin eingeworfen (Tag der Aufgabe war der 26-3-08, mit roter Handschrift vermerkt), am Postamt mit dem Zusatzstempel versehen und die Briefmarke auf der Rückseite entwertet. In Mantua wurde der Dienst von 1908–1922 angeboten.

10

DIE BRIEFMARKE 7-8|2021


THEMA SAMMELN

Sehr interessant sind auch die fahrbaren Postämter. Dabei wurden Postbusse zu Postämtern umgebaut und bei diversen Veranstaltungen wie zum Beispiel Volksfesten, Sportveranstaltungen, Messen u.v.a. eingesetzt (Abb. 7+8). Abb. 7: Fahrbares Postamt auf der Franz-JosefsHöhe. Zum Rennen um den Großen Deutschen Bergpreis 1938 wurde dieses fahrbare Postamt errichtet.

Abb. 8: Zu den Weltrekordfahrten 1929 in Verneuk Pan wurde ein fahrbares Postamt eingerichtet. Der letzte Verwendungstag war der 26. April 1929, der Tag an dem dann auch der Welt­ rekord gelang.

In Indien wurden computergenerierte Einschreibezettel vom System „Meghdoot“ ausgegeben. Dieses System wurde vom Postal Training Center of Mysore in Indien entwickelt. Auf einheitlichem Papier drucken die Maschinen sowohl Wertzeichen (meter stamp) als auch Aufgabe-Bestätigungen (receipt), z.B. für Einschreibebriefe. Auf letzterem befinden sich kurze Slogans. Auf der Rückseite kann sich bezahlte Werbung befinden. Die rote und gelbe Druckfarbe im Logo der Post sind im Normallfall mehr oder weniger stark gegeneinander verschoben (Abb. 9).

Abb. 9: Aufgabeschein für eine Briefsendung aus Indien. Es konnte eine persönliche Mitteilung mitgedruckt werden. Der Versender war sicherlich Formel 1- bzw. Sebastian Vettel-Fan. Er gratuliert ihm darauf zum Gewinn der Weltmeisterschaft: <<CONGRATS VETTEL-FORMULA1WINNER>> steht darauf.

Rudolf Spieler

DIE BRIEFMARKE 7-8|2021

11


ALBUM

Philatelietage

Änderungen und Druckfehler vorbehalten. Stand: 16.06.2021

Datum

Uhrzeit

Standort

PLZ & Ort

01.07.2021

09:00-13:00

Philateliefrühstück l Steinheilgasse 1 l Region Ost

*) MM Mobil

1210 Wien

1

01.07.2021

09:00-13:00

Philateliefrühstück l Gleinker Hauptstraße 1 l Region Mitte/West

*) MM Mobil

4407 Steyr-Gleink

2

02.07.2021

08:30-12:00

Postfiliale l Toni-Schruf-Gasse 9 l Region Mitte/West

8680 Mürzzuschlag

3

07.07.2021

13:00-16:00

BSV Favoriten l Zur Spinnerin 37 l Region Ost

1100 Wien

4

07.07.2021

09:00-13:00

Postfiliale l Herberthstraße 1 l Region Mitte/West

9400 Wolfsberg

5

09.07.2021

09:00-13:00

Heimatmuseum l Linzerstraße 16 l Region Mitte/West

4690 Schwanenstadt

6

09.07.2021

08:30-12:00

Postfiliale l Birkfelderstraße 48 l Region Mitte/West

8160 Weiz

7

14.07.2021

09:00-13:00

VÖPh l Getreidemarkt 1 l Region Ost

1060 Wien

8

15.07.2021

09:00-13:00

Philateliefrühstück l Jakob-Haringer-Straße 4 l Region Mitte/West

15.07.2021

08:30-12:00

Postfiliale l Hauptstraße 53 l Region Mitte/West

8380 Jennersdorf

10

18.07.2021

10:00-14:00

Schloss Mirabell l Mirabellplatz l Region Mitte/West

5020 Salzburg

11

21.07.2021

08:30-12:00

Postfiliale l Fabrikstraße 5 l Region Mitte/West

8530 Deutschlandsberg

12

23.07.2021

11:00-15:00

Römerstadt Carnuntum l Hauptstraße 1A l Region Ost

2404 Petronell-Carnuntum

13

27.07.2021

14:00-17:00

Postfiliale l Wagenweg 1 l Region Mitte/West

6780 Schruns

14

28.07.2021

14:00-18:00

Schloss Haindorf l Krumpöck Allee 21 l Region Ost

3550 Langenlois

15

28.07.2021

08:30-12:00

Postfiliale l Mesnergasse 5 l Region Mitte/West

6112 Wattens

16

29.07.2021

09:00-12:00

Postfiliale l Kreutzberger Straße 3 l Region Mitte/West

5310 Mondsee

17

29.07.2021

09:00-13:00

Philateliefrühstück l Bahnhofgürtel 48-50 l Region Mitte/West

8020 Graz

18

30.07.2021

09:00-13:00

AUA Serie l Postfiliale l Würthgasse 7-9 l Region Ost

1190 Wien

19

01.08.2021

10:00-14:00

Kem.ArT Zentrum l 1. Straße 25 l Region Mitte/West

3331 Kematen an der Ybbs

20

03.08.2021

09:00-13:00

Philateliefrühstück l Gleinker Hauptstraße 1 l Region Mitte/West

4407 Steyr-Gleink

21

04.08.2021

09:00-12:00

Postpartner l Rheinstraße 2 l Region Mitte/West

6974 Gaißau

22

04.08.2021

09:00-13:00

Philateliefrühstück l Steinheilgasse 1 l Region Ost

1210 Wien

23

04.08.2021

10:00-14:00

Eingang - Lurgrotte l Lurgrottenstraße 1 l Region Mitte/West

8102 Semriach

24

05.08.2021

09:00-12:00

Postfiliale l Josef-Pirchl-Straße 11 l Region Mitte/West

6370 Kitzbühel

25

06.08.2021

09:00-13:00

Schloss Rotenturm l Am Schloss 1 l Region Mitte/West

7501 Rotenturm an der Pinka

26

11.08.2021

13:00-16:00

BSV Favoriten l Zur Spinnerin 37 l Region Ost

1100 Wien

27

12.08.2021

09:00-13:00

Philateliefrühstück l Jakob-Haringer-Straße 4 l Region Mitte/West

5020 Salzburg

28

13.08.2021

08:30-12:00

Postfiliale l Villacher Straße 3 l Region Mitte/West

9220 Velden

29

17.08.2021

08:30-12:00

Postfiliale l Reichenauer Straße 1 l Region Mitte/West

4210 Gallneukirchen

30

18.08.2021

09:00-13:00

VÖPh l Getreidemarkt 1 l Region Ost

1060 Wien

31

19.08.2021

09:00-13:00

Postpartner l Untergroßau 183 l Region Mitte/West

8261 Sinabelkirchen

32

25.08.2021

09:00-13:00

AUA Serie l Postfiliale l Dresdner Straße 116-118 l Region Ost

26.08.2021

09:00-13:00

Philateliefrühstück l Bahnhofgürtel 48-50 l Region Mitte/West

27.08.2021

10:00-17:00

29.08.2021

09:00-12:00

29.08.2021

09:30-13:30

31.08.2021

10:00-14:00

*) MM Mobil

*) MM Mobil

*) MM Mobil

*) MM Mobil

*) MM Mobil

5020 Salzburg

9

1200 Wien

33

*) MM Mobil

8020 Graz

34

NÖKISS l Stift Herzogenburg l Stiftsturm l Region Ost

*) MM Mobil

3130 Herzogenburg

35

„phila“-Toscana 2021 l Toscanapark 6 l Region Mitte/West

*) MM Mobil

4810 Gmunden

36

Stadtfeuerwehr Pinkafeld l Andreas Friedrich Platz 1 l Region Mitte/West

7423 Pinkafeld

37

Postpartner l Teichbach 2 l Region Ost

3620 Spitz an der Donau

38

*) Besondere Attraktion: Meine Marke Mobil. Nutzen Sie die Gelegenheit, lassen Sie sich vor Ort von uns fotografieren und nehmen Sie Ihre persönliche Briefmarke gleich mit nach Hause. Sämtliche Veranstaltungen unterliegen dem aktuell geltenden Veranstaltungsgesetz (www.ris.bka.gv.at) und werden zum Schutz der Teilnehmenden ausgerichtet. Aufgrund der aktuellen Situation kann es kurzfristig zu Absagen oder Terminverschiebungen kommen, wir ersuchen um Ihr Verständnis.

Beim Kauf von Philatelie-Produkten in den jeweiligen Verkaufsstellen ab einem Einkaufswert von 25 Euro erhalten Sie eine personalisierte Briefmarke geschenkt (limitierte Auflage, Abgabe solange der Vorrat reicht). Die Philatelietagsmarken sind nicht bestellbar!

30

DIE BRIEFMARKE 7-8|2021

Profile for VÖPh

Die Briefmarke 0708/2021  

Österreichische Fachzeitschrift für Post und Philatelie. Info und Zeitschriftenbezug: Verband Österreichischer Philatelistenvereine +43(1)58...

Die Briefmarke 0708/2021  

Österreichische Fachzeitschrift für Post und Philatelie. Info und Zeitschriftenbezug: Verband Österreichischer Philatelistenvereine +43(1)58...

Profile for voeph
Advertisement

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded